15. JAnuAr BIs 14. FEBruAr 2011 - Livegui.de

livegui.de

15. JAnuAr BIs 14. FEBruAr 2011 - Livegui.de

# 107 | 15. Januar bis 14. Februar 2011 01-02

Eure Mütter 11.02., Bürgergesellschaft Hof

Hans Söllner

25.01., Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

Sebastian Lohse

29.01., Folkclub, Isaar

Pe Werner

19.02., Kg.-Albert-Theater, Bad Elster

Der kostenlose Musik + Freizeitkalender für Hochfranken, Vogtland und das Fichtelgebirge


vorwort

VORWORT

jan-feb 11

Hallo liebe Leser!

... ... werd scho wärn!

Impressum

Live Guide Musik + Kulturkalender

Postfach 1701, 95016 Hof

Tel.: 09281-850760 | Fax: 09281-

850762 | E-Mail: info@livegui.de

Redaktion: Alexander Kaiser (V.i.S.d.P.)

Produktion: F&F Plechschmidt

Bei Nichterscheinen im Falle höherer

Gewalt kann die Redaktion nicht haftbar

gemacht werden. Der Herausgeber

haftet nicht für Satz-/Druckfehler

oder den Inhalt der abgedruckten

Anzeigentexte. Für unverlangt eingesandte

Manuskripte und Fotos wird

keine Haftung übernommen. Namentlich

gekennzeichnete Texte geben nicht

unbedingt die Meinung der Redaktion

wieder.

Für die Richtigkeit der Anzeigen und

Angebote übernehmen wir keine

Gewähr. Einsender von Beiträgen erklären

sich mit einer redaktionellen Bearbeitung

oder der gekürzten Wiedergabe

einverstanden. Das Urheberrecht der

veröffentlichten Anzeigen bleibt beim

Herausgeber. Jegliche Weiter ver wendung

von Anzeigen, Texten, Fotos und

Layouts bedürfen der schriftlichen

Genehmigung des Herausgebers.

Veranstaltungs meldungen bis 01. des

Erscheinungsmonats.

Flotte Lotte Charlotte da schlägt‘s schon wieder 2011. Deshalb erst einmal alles

Gute zum neuen Jahr. Kaum war der Heiligabend da, sind die Feiertage auch

schon wieder vorbei und man ist mitten drin statt nur dabei. Die Hauptsache, alle

haben die Tage gut über die Runden gebracht.

Und kaum hat es mal nur minus 2 Grad und man kann endlich wieder den Boden

unter den Füßen sehen, da bekommt man ja fast schon Frühlingsgefühle und

möchte sich auf den Weg in den Biergarten machen – also mir geht es zumindest

so. Aber holla die Waldfee, ich glaub noch nicht ganz, dass es dies nun war

mit dem Winter. Naja, würde ja schon reichen, wenn er nur noch zaghaft zurückkommt

und wir wenigstens von diesen Schneemassen verschont bleiben würden.

Aber freuen wir uns doch aufs neue Jahr! Endlich sind so wichtige Dinge wie das

Dschungelcamp wieder auf Sendung. Ein Staraufgebot hat RTL auf die Beine

gestellt, dass einem Hören und Sehen vergeht – also mir zumindest. Von dem

einen hab ich schon mal gehört und die andere schon mal gesehen. Aber da sind

Namen dabei, da findet man ja nicht mal bei Google was. Hoffentlich gehen die

Superstars nicht unter in Down Under.

Ach ja, und unser Dieter geht ja auch wieder auf Suche nach dem nächsten deutschen

Superstar. Hier könnte man doch gleich ein Abo anbieten: Wer DSDS

gewinnt, kommt sofort ins Dschungelcamp. Weil warum müssen diese armen

jungen Menschen denn immer Platten aufnehmen, die eh keiner hören möchte.

Und vergessen sind sie eh schnell wieder. Also ich wäre für eine Kombination: Der

neue Dschungelkönig oder die -Königin darf dann sofort ins BB-Haus, Folge 896.

Aber Moment – war da nicht auch schon unser Außen-Guido? Nun ja, hier könnte

man ja noch ganz weiter denken. Das lassen wir aber mal, zollen wir dem Herr

von der F(ast) D(rei) P(rozent) Partei doch Respekt. Denn die Kapelle der Titanic

spielte einst auch bis zum Schluss.

Auf in ein fröhliches neues Jahr

Euer

Live Guide

Alexander Kaiser

Herausgeber des Live Guide Musik- und Freizeitkalenders

Wir suchen zur freien Mitarbeit:

Media-Berater/in

für unser Magazin

und für weitere Marketing-Arbeiten

in der Live Guide Agentur

Bewerbungen an:

kaiser@livegui.de

Es gilt die Anzeigenpreisliste August

2004. Das jährliche Abonnement ist für

25,– Euro bei der genannten Adresse

erhältlich.

www.livegui.de

3


ANZEIGEN

Hans Söllner

25. Januar, 20.00 Uhr

Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

Eure Mütter

11. Februar, 20.00 Uhr

Bürgergesellschaft, Hof

Es ist nicht so, dass wir

ihn nicht kennen würden.

Und dennoch tanzt da

wieder einmal ein Fremder

im Zwielicht des

Abends. Gerade als wir

glauben, seine Setlist

abschätzen zu können,

schlägt der Mann einen

Haken. Wenngleich sein

Herz auch das Herz

eines Rastamannes ist,

seine Seele ist doch vielmehr

die Seele eines

Wanderpredigers, wie

eins Woody Guthrie in

seiner tiefsten Staubgeschichten-Ära.

Sein

Reggae ist alleine eine

Liebeserklärung an Bob

Marley, eine Hommage

der Musik der Unterdrückten

und Ausgebeuteten.

Babylon als

Synonym der tiefsten

Abneigung gegen bayerische

Biergemütlichkeit.

Ihn als bayerischen Bob

Dylan zu sehen, wird

diesem Mann dort auf

der Bühne kaum gerecht,

auch wenn es genügend

Parallelen dazu gäbe. Wie

Dylan selbst scheint Söllner

stetig ein Suchender

zu sein, ein Mann, der

niemals sein Ziel erreichen

kann, weil er sein

Ziel ständig verändert.

Über sein Privatleben gibt

es kaum Publikationen,

und wenn dann scheinen

sie ebenso verwinkelt

und getrübt wie Dylans

Beschreibungen in Chronicles.

Zuzutrauen ist ihm

alles, und die meisten tun

dies vermutlich auch.

Weinmann. Laut einer

gruppeninternen Umfrage

belegen die drei Komiker

bei der Wahl zum „Sexiest

Man on Earth alive“ im

Moment die Plätze elf,

zwölf und 57 – das bedeutet

eine klare Verbesserung

im Vergleich zum Vorjahr!

Von diesem Ergebnis

beflügelt hat das Trio sein

viertes abendfüllendes

Programm konzipiert. Der

schöne Titel lautet „Ohne

Scheiß: Schoko-Eis!“

Eure Mütter lebten über

mehrere Monate hinweg

zurückgezogen in einem

brennenden Haus, um

dort in aller Ruhe an ihren

neuen Nummern arbeiten

zu können. Nun präsentieren

sie wieder eine

Comedy-Show, die gleichermaßen

originell und

einzigartig ist – und genau

deshalb so schwer zu

beschreiben. Eingängige

Songs, ungewöhnliche

Sketche und halsbrecherische

Tanzeinlagen wechseln

in rasantem Tempo,

und das Trio besticht wie

immer auf seine ganz

eigene, unwiderstehlich

charmante Art und Weise.

Am besten man stellt es

sich einfach wahnsinnig

geil und tierisch lustig vor.

Barrelhouse Blues Band

05. Februar, 21.00 Uhr

Wiesla Rock Club, Hof

Josef Hader

25. Februar, 20.00 Uhr

Bürgergesellschaft, Hof

Eigentlich ging es nur

darum, mit ein paar

Freunden ein wenig Spaß

an der Musik zu haben,

als der Gitarrist und

Sänger Thomas Franzke

ein Inserat in der Regionalpresse

aufgab. Es

war schon klar, dass das

Fichtelgebirge nicht am

Mississippi liegt. Umso

erstaunlicher ist es, das

die Band heute in ganz

Deutschland auftritt und

sich einen Namen in der

Bluesgemeinde erspielt

hat. Gemeinsam auf der

Bühne mit Phil Guy und

einige Konzerte mit Erol

Scott waren die bisherigen

Höhepunkte.

Ein absolutes Markenzeichen

der Band ist die

Vielfältigkeit über die

gesamte Bandbreite des

Blues. Begonnen in den

Ursprüngen des rauen

Deltablues führt

der Weg bis hin

zum Bluesrock.

Also:“ Blues net

verpassen“.

Martin Greim

– Bass und

Gesang; Marco

Brand - Drums

und Gesang;

Thomas Franzke

„Hader spielt Hader“ –

ist ja nichts Besonderes.

Das macht er ja eigentlich

immer. Sogar, wenn

er andere Figuren spielt.

Aber diesmal probiert

Josef Hader etwas, was

viele Kollegen machen,

er aber normalerweise

nicht: Nummern spielen

und dazwischen Lieder

singen.

Charaktere

aus den

letzten fünf

Programmen

werden

zu kleinen

Monologen

konzentriert,

und dazwischen

gibts

von „Topfpflanzen“

bis

zu „So ist

das Leben“

alles

Musikalische,

was

der Künstler

je verbrochen

hat.

4


ANzeigeN

jan-feb 11

Kassettenparty

Geheimkultur

Heiner, Steiner & Friends

21. Januar, 20.00 Uhr

Kunstkaufhaus, Hof

In der Ära von MP3 und Download ist

es an der Zeit, die gute alte Musikkassette

zu feiern! Jeder Gast kann

seine alten Kassetten mitbringen von

Heintje bis Motörhead, von Pink Floyd

bis Heino – es wird einfach alles aufgelegt.

Aber Achtung: nur solange,

bis die Mehrheit der Gäste die rote

Karte zeigt. Dann fliegt die Kassette

gnadenlos

aus dem

Rekorder

und

die nächste

kommt

rein.

29. Januar, 20.00 Uhr

Kunstkaufhaus, Hof

Es wird wieder mal unheimlich

geheim im Hofer Bahnhofsviertel.

Die Geheimkultur schlägt

wieder einmal

zu. Frei nach

dem Motto,

Tier, Menschen,

Sensationen,

keiner weiß was

geschieht, wir

wissen nur das

es passiert. Ein

überraschendes

Bühneprogramm

lädt ins Kunstkaufhaus.

„Winter raus !“

05. Februar, 20.00 Uhr

Kunstkaufhaus, Hof

Am 5.2. sind die Hofer Musiker von

Heiner, Steiner & Friends im Kunstkaufhaus

in Hof zu hören und zu

sehen. Sie wollen sich den Winter

vorknöpfen und ihm unmissverständlich

klarmachen, dass es Zeit wird,

sich langsam zu verkrümeln. Die Band

spielt schon einige Jahre miteinander;

die Sachen, die jedem der Musiker am

Herzen liegen: So trug Bassist Thomas

Korzendorfer mit Stücken wie ‚Tomorrow

She Will Come’ und interessanten

Bearbeitungen weiterer Titel zum

Repertoire bei.

Herausragend Bernd Schricker an

seinen Saxopohonen in den Improvisationen

und unverzichtbar als ruhendes

Zentrum der Mitglieder. Freut Euch auf

unsere Sängerin Annette, ihre Stimme,

ihre Songs! An den Drums: Norbert

Rischawy; Violine: Walter Steiner;

Gitarre uvm.: Heiner Grießhammer.

KlangSchnitz

16. Februar, 20.00 Uhr

Kunstkaufhaus, Hof

Die Gruppe KlangSchnitz bietet Weltmusik

aus verschiedenen Ländern,

vor allem aus dem Osten und Westen

Europas. Die 7 Hobbymusikant(inn)en

stammen ursprünglich aus verschiedenen

Ecken Deutschlands und spielen

auf einem bunten Allerlei von Instrumenten.

In Hof haben sie sich gefunden

und herausgekommen ist ein

„Schnitz“ (hoferisch: Eintopf) von Melodien,

Liedern und Tanzstücken aus

Irland, Frankreich, Spanien, Deutschland,

Russland, Serbien und anderen

Ländern des Balkans.

www.livegui.de

5


ANZEIGEN

Folkclub Isaar – Frühjahrsprogramm 2011

Sebastian Lohse

29. Januar, 20.00 Uhr

“ErFOLG!” - Auf seinem

zweiten solo-Album

bringt sebastian Lohse

songs und Arrangements

aus rock und

Pop, Chanson und Klassik

zusammen. selbstironisch,

provokativ und

mit einem schuss von

Varieté verteilt er seine

bitter-süßen Pillen. Alles

dreht sich um die Welt

der Großen und Kleinen.

Lieder, die Geschichten

erzählen über die suche

nach dem großen Glück,

von Hoffnung und selbstbetrug,

von der Zerbrechlichkeit

der Welt

und dem richtigen

Augenblick, die Dinge

in die eigene Hand zu

nehmen. Die Erfolgsleiter

dieses hochtalentierten

Allrounders ist programmiert.

Pat Cooksey

26. Februar, 20.00 Uhr

Pat Cooksey hat uns

in Isaar schon einige

Male mit seiner Musik

begeistert. Er ist als

irischer singer/songwriter

bekannt geworden

mit Liedern, die auch

viele andere musikalische

Größen von der Insel,

allen voran die Dubliners

gecovert haben und die

mittler-weile zu Klassikern

wurden („The sick

note“, „The reason I left

Mulligar“, ... ). Der Mann

ist schon auf allen möglichen

Festivals

aufgetreten

und tourt heute

noch mit fast

allen bekannten

Musikern seiner

Heimat. Mit

rauer stimme

und druckvollem

Gitarrenspiel

präsentiert

er

Traditionals und

eigene songs,

die meist zum Mitklatschen

und singen animieren.

Er hat auch

nachdenkliches im

Gepäck, allerdings

kommt bei ihm der trockene

Humor nie zu kurz.

Scarlett O´ & Jürgen Ehle

19. März, 20.00 Uhr

Endlich mal wieder

beim FCI. Lieder und

Geschichten für Hirn und

Bauch. sie trauen sich

was - und uns einiges zu.

Eigentlich alles, was das

Leben so hergibt. und

sie schaffen es, scharfsinnig,

witzig, kurzweilig

zu unterhalten. und

das auf hohem musikalischem

niveau mit raffinierter

Instrumentierung.

scarlett brilliert

mit ihrer kräftigen und

gefühlvollen Chansonstimme

und Jürgen weiß

die saiteninstrumente zu

streicheln wie kaum ein

anderer in der Branche.

Das Duo aus ehemaliger

Folk-Lady und früherem

starkstrom-Gitarristen ist

ein sehr interessantes,

denn beide bringen eine

unschätzbare Erfahrung

aus verschiedenen

Genres mit in diese musikalische

Beziehung. Das

aktuelle Programm heißt

FIFTY-FIFTY.

THEM

01. April, 20.00 Uhr

Wer kennt sie nicht, die

legendären Welthits wie

„Gloria”, „It´s all over now

baby blue” oder „Baby

please don´t go” der Band

aus Belfast.

1963 mit Van Morrison

gegründet, verkauften

THEM weltweit über

30 Millionen Platten und

tourten u. a. mit den rolling

stones und Frank

Zappa. Eric Wrixon (Vocal,

Keyboards) ist von Anfang

an in der Band. Er gründete

zwischendurch 1971

zusammen mit Phil Lynott

und Gary Moore die Band

„Thin Lizzy”, verliess diese

aber rasch wieder, und

ist seit unglaublichen 46

Jahren mit THEM on the

road rund um die Welt.

The Bohemians

14. Mai, 20.00 Uhr

Alternativer Mainstream?

„the bohemians“ stehen

für frappante Arrangements

und farbenreiche

Klangmuster. Volltönende

Conga-rythmen, klangreine

12-string schwingungen,

melodische

Maultrommel-reels und

harmonische Panflötensolos

aus dem eigenen

repertoire verschmelzen

mit traditionellen irischen

rhythmen. Zudem

sorgen kraftvolle Arrangements

und tanzbare

Trinklieder für hervorragende

Live-Energie.

6


ANZEIGEN

jan-feb 11

The Busters

20. Januar, 20.00 Uhr

Hirsch, Nürnberg

Robin Gibb

18. Februar, 20.00 Uhr

Haus Auensee, Leipzig

Die The Busters und die

Ewigkeit – das eine gabs

schon immer, das andere

beinahe: seit 1987.

Damals wurde den guten,

alten Spektakeln wie

Sonnenauf- und -untergang,

dem Spiel der

Gezeiten und Bayerns

Meistertitel ein weiterer

Fixpunkt auf der Agenda

des Universums hinzugefügt:

Die alljährliche

The Busters-Wintertour.

Doch anstatt es anderen

Monumenten gleichzutun

Element of Crime

„Immer da wo du bist,

bin ich nie“

Sie sind Deutschlands

herausragende Band:

Element of Crime haben

nicht nur einige legendäre

Songs veröffentlicht,

sondern gleich albumweise

deutsche Rockgeschichte

geschrieben.

Nun erschien im Herbst

2010 ihr neues Album

und wie in Fels gehauen

gleichsam in Ehrfurcht

vor sich selbst zu erstarren,

sucht das Perpetuum

Mobile namens The

Busters die Beständigkeit

im Wandel.

11. Februar, 20.00 Uhr

Thüringenhalle, Erfurt

und die Tournee dazu

findet durch Deutschland,

Österreich und die

Schweiz statt. Dabei

kommt die vierköpfige

Band auch nach Erfurt.

Besondere Aufmerksamkeit

errang Element

of Crime mit den Alben

„Try To Be Mensch“

(1987), „Damals hinterm

Mond“ (1991), „Weißes

Papier (1993)“, „Romantik“

(2001) und „Mittelpunkt

der Welt“ (2005).

Seit 1985 ist die Berliner

Band dabei, ihre ganz

speziellen Lieder mit dem

folkrockigen Sound mit

den wunderbaren Texten

immer und immer wieder

weiterzuentwickeln.

Seine größten Erfolge

hatte Robin Gibb als

Sänger der Bee Gees.

Bereits im Alter von 6

Jahren hatte er gemeinsam

mit seinen Brüdern

erste öffentliche Auftritte.

1969 verließ er die Bee

Gees, um eine Solokarriere

zu starten. Mit

„Saved By The Bell“

hatte er im selben Jahr

einen weltweiten Hit.

Das Soloalbum „Robins

Reign“ folgte 1970, ein

fertig aufgenommenes

zweites Soloalbum „Sing

Slowly Sisters“ von 1970

wurde bisher nie veröffentlicht.

2008 hat Robin Gibb

einen neuen Song

geschrieben. „Alan Freeman

Days“ heißt der

Titel und er ist dem BBC

Radiomoderator DJ Alan

Freeman gewidmet, der

die Bee Gees in den

60ern, aber vor allem

Robin Gibbs Solosingle

„Saved By The Bell“

1969 in England, tatkräftig

unterstützte.

Freeman war Australier,

kam aber schon 1958

nach England und war

bis in die 70er Jahre

hinein auch Moderator

bei Radio Luxemburg.

Deine Lakaien

18. Februar, 20.00 Uhr

Alter Schlachthof, Dresden

Seit fast 23 Jahren

stehen Alexander Veljánov

und Ernst Horn

bereits für Musik und

Live-Shows auf allerhöchstem

Niveau. Mit

der künstlerischen Vielfalt

und dunklen Eleganz

ihres neuen Meisterwerks

„Indicator“

melden sich Deine

Lakaien nun einmal

mehr beeindruckend

zurück.

Songs und zeitlose Klassiker

live am Kölner Tanzbrunnen

präsentieren

und genießt traumhafte

Momente mit tanzbarer

Elektronik von erhabener

Perfektion.

Seid dabei, wenn

Deine Lakaien im

Juli 2011 ihre neuen

www.livegui.de

7


ANZEIGEN

Sandmännchen

und seine Freunde

22. Januar, 15.00 Uhr

Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

Als Star seines eigenen Musicals

streut unser Sandmännchen Traumsand

in die Augen seiner Zuschauer:

Ob groß, ob klein – jeder fängt an

sich die Augen zu reiben und zu träumen.

Die zauberhafte Traumwelt des

Sandmännchens und seiner Freunde

lädt ein zum Schmunzeln und Fröhlichsein.

Für einen langen Musicalmoment

kann man so das Zubettgehen

ganz einfach vergessen.

Gogol & Mäx

28. Januar, 20.00 Uhr

Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

Versprochen - ein so herrlich

komisches Konzert haben Sie noch

selten erlebt.

Zwei faszinierende Musiker und

Komödianten zelebrieren ein tempound

geistreich ausgefochtenes musikalisches

Duell von Bach bis Boogie-Woogie,

von Pianissimo bis

Pianoforte, von der Solo-Geige bis

zur Orchester-Tuba.

Axel Zwingenberger

und Lila Ammons

11. Februar, 20.00 Uhr

Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

Axel Zwingenberger, diesmal mit

Lila Ammons, der swingenden

Sängerin mit dem Blues im

Herzen! Axel und Lila erforschen

die musikalische Welt, aus der ihr

Großvater Albert Ammons als einer

der Großmeister hervorgegangen

war, nämlich den klassischen

Blues und Boogie Woogie. Das

groovt so richtig!

Over the rainbow

20. Februar, 18.00 Uhr

Fichtelgebirgshalle, Wunsiedel

Musicals in Concert – das ist

eine atemberaubende Reise quer

durch die internationale Musicalgeschichte.

Erleben Sie in einer

fantastischen Show die Hits der

schönsten und beliebtesten Musicals

weltweit. Genießen Sie großes

Entertainment – dargeboten von

internationalen Musicalstars.

Das Phantom der Oper, Starlight

Express, Sister Act, Thriller,

Buddy, Tarzan, We Will Rock You,

Cats, Wicked, Die Schöne und

das Biest, Ich war noch niemals

in New York, My Fair Lady, Les

Misérables und vielen anderen

Musicals.

8


ANZEIGEN

jan-feb 11

Ingo Oschmann

05. Februar, 19.30 Uhr

König Albert Theater, Bad Elster

Pe Werner

19. Februar, 19.30 Uhr

König Albert Theater, Bad Elster

Wunderbar - es is ja so!«

Ingo Oschmann, die

stimmungskanone aus

der ostwestfälischen

Humorhochburg Bielefeld

hat es endlich nach Bad

Elster geschafft! Eine

Humorparty mit Pointensalven

im sekundentakt,

ein Programm voller verbaler

Höhepunkte und

menschlichen Abgründen.

Kein anderer Comedykünstler

schafft den

spagat zwischen stand

up Comedy, Improvisation

und feiner Zauberei

so gekonnt wie er.

seine Abende sind nie

gleich, denn jedes Publikum

ist anders. »Wun-

DErBAr - es ist ja

Thomas Rühmann &

Tobias Morgenstern

Accordion Mystery

Ein Instrument spielt sich

durch die Zeiten. Von

einem Jahrhundert ins

nächste, von Hand zu

Hand, von Italien durch

Amerika. Es klingt vielsprachig

wie die Lieder

und Tänze der Einwanderer.

Cajun, Tango, Musette,

ranchera, Polka, Blues.

Literatur wie Musik. Hundert

Jahre Zweisamkeit

eines Akkordeons und

seiner spieler.

so!« ist ein wortreicher,

magischer Abend, der

sein Publikum in kalten

Zeiten mit einem warmen

Herzen entlässt.Denn

Ingo hat eine Botschaft:

»Lachen ohne reue« ...

12. Februar, 19.30 Uhr

König Albert Theater, Bad Elster

Der TV-schauspieler

Thomas rühmann

spricht, Tobias Morgenstern

spielt »Das grüne

Akkordeon« von E. Annie

Proulx. nach der »Entdeckung

der Langsamkeit«

bringen die Berliner

Künstler nun das

Kultbuch aller lesenden

Akkordeonisten und

Akkordeon liebenden

Leser auf eine Theaterbühne.

Ein Jahrhundert

ist lang, 600 seiten

roman angemessen.

Die Auswahl wird zur kreativen

Qual. Jeder Akkordeonbesitzer

scheint ein

Kapitel für sich. Hinter

jedem Kapital verbergen

sich ungeahnte Töne,

Tempi, rhythmen. Zu

erleben ist ein multikulturelles

Kunst-stück, das

spannungsreiche Duett

für einen schauspieler

und einen Akkordeonisten.

Im Mondrausch

Das »Kribbeln im Bauch«

hat sie bekannt gemacht:

Pe Werner, die singersongwriterin

mit Wohnsitz

in Köln. Zum 20-jährigen

Plattenjubiläum

hat die Chanteuse sich

selbst beschenkt. Mit

ihrem außergewöhnlichen,

neuen Album

»Im Mondrausch« ist ihr,

begleitet vom Prager

symphonieorchester und

der Crème de la Crème

an Jazzmusikern einer

GrAMMY-ausgezeichneten

Big Band, eine Pesondere

Liebeserklärung

an den Mond gelungen.

nun präsentiert sie ihren

Mondrausch auch live mit

Band. Pe Werner jazzt,

swingt und plaudert

sich durch ein abendfüllendes

Konzert, widmet

sich poetisch, besinnlich

und satirisch ihrem

Lieblingsthema, dem

Mond. Fragt sich augenzwinkernd,

warum der

Mann im Mond noch

single ist. Frönt ihrer

Lust am Genuss, nach

dem Motto: der Mond ist

rund – ich bin es auch!

Widmet sich musikalisch

auf unnachahmlich

Wernersche Art der

schönsten nebensache

der Welt ... und nicht

nur der Mann im Mond

schaut zu.

Ein Duell ohne sieger.

Jeder macht seine

Arbeit. Handmade. ungekünstelt.

Virtuos.

www.livegui.de

9


ANZEIGEN

Niveauvolle Unterhaltung

im Rosenthal-Theater Selb

In der letzten Spielzeit startete

ja das Theater Hof sein

großes Faust-Projekt mit

dem ersten Teil der Tragödie

von Goethe. Vielbeachtet

und vieldiskutiert war die

Aufführung in Selb. Aber das

ist ja auch der Sinn des Theaters,

dass darüber diskutiert

wird. Viele Abonnenten

und viele Schüler waren

begeistert von der Aufführung.

Und so darf man auf

den 2. Teil der Tragödie am

Donnerstag, 20. Januar, um

20 Uhr, gespannt sein.

Am Mittwoch, 26. Januar,

um 20 Uhr, gibt das Musikkabarett-Duo

Hubert Treml

und Franz Schuier aus der

Oberpfalz im „Kleinen Saal“

eine Bayerische Beatles-

Lieder Revue mit Titeln wie

„Das pieselgelbe Unterseeboot“

oder auch „Spiegelei“

(so der ursprüngliche Titel

von „Yesterday“).

Für viele von uns ist Brasilien

sehr weit weg oder gar

unerreichbar. Und deswegen

holt das Rosenthal-Theater

mit der Show „Magic

of Brazil – noch nie war

Brasilien so nah“ am Donnerstag,

3. Februar, um 20

Uhr, das südamerikanische

Land voller Geschichte und

Gegensätze nach Selb. In

der einzigartigen Show voller

Energie, Schönheit und

Lebenslust verzaubert ein

großes Ensemble mit feurigen

Schönheiten, wagemutigen

Capoeira-Tänzern und

genialen Musikern.

Zu zahlreichen Verwicklungen

und Liebeleien

in alpenländischer Idylle

kommt es am Donnerstag,

10. Februar, um 20 Uhr, in

dem Singspiel „Im Weißen

Rössl“ von Ralph Benatzky,

aufgeführt vom Theater Hof

im Theaterabo.

Um das Jahr 1800 zählte

Ignaz Joseph Pleyel zu

den populärsten und meist

gespielten Komponisten

Europas. Dass Pleyel Haydn

und Mozart absolut ebenbürtig

war, zeigt die Symphonie

C-Dur, op. 66, mit

der die Hofer Symphoniker

am Donnerstag, 17.

Februar, um 20 Uhr, ihr Abo-

Konzert eröffnen. Anschließend

erklingt das Konzert

für Violoncello und Orchester

C-Dur HobVII:1 von

Haydn und von Mozart die

Symphonie Nr. 40 g-Moll

KV 550.

In dem Musical „Africa, my

Love“, von der South African

Musical Group am Freitag,

25. Februar, um 20 Uhr, präsentiert,

geht es erneut in

einen fernen und viel wärmeren

Kontinent, natürlich

nach Afrika. Unbändige

Tanzlust und Lebensfreude,

stampfende Rhythmen,

eingebunden in ein neues

Musical, das auf einem afrikanischen

Märchen basiert,

sorgen dafür, dass sich die

Besucher dem Zauber des

Ensembles des renommiertesten

Musical-Theaters

Südafrikas nicht entziehen

können.

10


ANZEIGEN

jan-feb 11

I Do! I Do!

Premiere: 13. Jan., 20.00 Uhr

theater hof

Charleys Tante

Ein Schlafzimmer, zwei Personen,

fünfzig Jahre: Dieses

Musical zeigt eine Ehe im

Zeitraffer. Als das Stück

1966 in New York uraufgeführt

wurde, war es das

erste Zwei-Personen-Musical

überhaupt, das es auf

den Broadway geschafft

hatte. Es basiert auf dem

Schauspiel „Das Himmelbett“

von Jan de Hartog,

das bereits sehr erfolgreich

in New York gelaufen war.

Harvey Schmidt (Musik) und

Tom Jones (Text) machten

daraus ein Musical. Sie

ergänzten weder Chor noch

Nebenrollen und erhielten

behutsam den Kammerspielcharakter.

Erzählt wird die

Geschichte von Agnes und

Michael. Wir begleiten sie

von ihrem Ja-Wort („I do!“)

Aschenbrödel

bis zum Auszug aus ihrem

Haus fünfzig Jahre später.

Dazwischen erleben wir das

Auf und Ab eines Ehelebens.

Agnes wird schwanger,

und Michael muss lernen,

dass er nun ihre Zuneigung

teilen muss. Die bisweilen

panische Angst, seine Familie

nicht ernähren zu können,

macht aus ihm einen erfolgreichen

Autor von Liebesromanen.

Immer wieder gibt

es Anlass zu Streit – eine

typische Ehe eben. Mal geht

es um Kleinigkeiten, mal um

Grundsätzliches: Ihn stören

die spielenden Kinder beim

Schreiben, sie kämpft um

Beachtung, wenn er den

Partylöwen gibt – er grunzt

im Schlaf, sie kommt überall

zu spät. Als Michael durch

seinen beruflichen Erfolg

„Aschenbrödel ist für mich

nicht nur die Märchenperson,

sondern ein lebendiger

Mensch, der fühlt,

erlebt und dessen Schicksal

uns erregt.“ Das sagte

Sergej Prokofjew anlässlich

der Arbeit an seinem Ballett.

Es entstand als Auftragswerk

für das Ballettensemble

des Kirow-Theaters in

St. Petersburg. Uraufgeführt

wurde es dann jedoch 1945

am Moskauer Bolschoi-

Theater. Den internationalen

Durchbruch erlangte die

Ballettkomposition 1948 mit

Frederick Ashtons Version

unter dem englischen Titel

Cinderella. Nach der Oktoberrevolution

hatte Prokofjew

1918 Russland verlassen.

Er lebte danach in den

USA und Frankreich, von

wo aus er seine weltweite

Karriere als Pianist, Dirigent

und Komponist weiterführte.

1932/33 kehrte er wieder in

seine Heimat zurück. Viele

der bekanntesten Werke

Prokofjews entstanden nun

dort - so auch Peter und der

Wolf und die beiden Ballette

Romeo und Julia und

Aschenbrödel. Prokofjew

hatte bereits in den 1920er

Jahren Ballettmusiken für

die Pariser Truppe von

Sergej Djagilew komponiert.

Doch den größten, bleibenden

Erfolg brachten die

zunehmend von sich eingenommen

ist, kommt es

zu einer großen Krise in

der Beziehung. Agnes will

sich mit einer Nebenrolle in

seinem Leben nicht abfinden

und auch seine Seitensprünge

nicht einfach so

hinnehmen. Doch die beiden

versöhnen sich wieder und

entdecken ihre Liebe neu.

Als Sohn und Tochter

erwachsen sind und das

Elternhaus verlassen, fällt

Agnes in ein Loch. Sie fühlt

sich nicht mehr gebraucht.

Statt der erträumten Zukunft

frei von Verantwortung mit

Raum für Reisen und Abenteuer,

sieht sie nur noch

Leere. Doch Michael spürt,

dass es Agnes nicht gut

geht: Er braucht sie!

Premiere: 21. Jan., 20.00 Uhr

theater hof

Shakespeare-Adaption und

das Märchenballett. Prokofjew

begann mit der Arbeit

am Aschenbrödel-Ballett

1941. Unter dem Eindruck

des über die Sowjetunion

hereinbrechenden zweiten

Weltkriegs stellte er das

Projekt jedoch zurück und

beschäftigte sich zunächst

mit seinem Opern-Projekt

Krieg und Frieden nach Tolstoi.

Erst 1943 nahm er

die Arbeit an seinem Märchen-Ballett

wieder auf.

Erzählt wird die klassische

Märchenhandlung des von

ihrer Stiefmutter und ihren

Schwestern tyrannisierten

Aschenbrödels.

Premiere: 11. Febr. , 20.00 Uhr

theater hof

Alles fängt ganz einfach

an: Jack und Charley sind

bis über beide Ohren verliebt.

Allein die Sittsamkeit

verbietet ein Treffen

mit den Angebeteten. Da

trifft es sich wunderbar,

dass Charleys Tante aus

Brasilien ihren Besuch

angekündigt hat. Flugs

wird ein Fest arrangiert

– mit der ahnungslosen

brasilianischen Millionärin

als Ehrengast und

als Anstandsdame für

die jungen Damen. Da

taucht ein Problem auf:

Die Ankunft der Tante

verzögert sich, und man

überredet einen Freund,

Lord Francourt Babberley,

in die Rolle der Tante

zu schlüpfen. Und dann

stehen echte und Aushilfstante

einander plötzlich

gegenüber ...

Seit über hundert Jahren

ist Charleys Tante ein

Renner und wurde zu

einer Lieblingsrolle populärer

Komiker. Viele

denken bei seiner Erwähnung

an primitive Klamotte.

Doch das Original

ist ein gekonnt

geschriebenes, eher

feines Lustspiel. Zu entdecken

ist weder ein

verkanntes Stück Literatur

noch versteckte

Gesellschaftskritik. Es

ist Schauspielertheater,

Unterhaltungstheater,

Lachtheater.

www.livegui.de

11


ANZEIGEN

David Gogo

21. Januar, 21.00 Uhr

Malzhaus, Plauen

Heißmann & Rassau

10. Februar, 19.00 Uhr

Festhalle, Plauen

David Gogo hat seit

seinem fünften Lebensjahr

eine Gitarre in der

Hand und ist Berufsmusiker

seit dem er 16 ist.

2004 erhielt er durch

das CBC Saturday Night

Hudaki Village Band

& Les Yeux d‘la Tête

Blues Radio Program den

„Great Canadian Blues

Award“ für seine langjährige

Unterstützung

des Kanadischen Blues.

Er teilte die Bühne unter

anderen mit Little Feat,

Johnny Winter, Buddy

Guy, Jimmie Vaughan,

The Fabulous Thunderbirds,

B.B. King, Otis

Rush, Blues Traveler und

George Thorogood.

Auf dem Ottawa Bluesfest

eröffnete David vor

ZZ Top, spielte auf dem

angesehenen Montreux

Jazz Festival, dem Moulin

Blues Festival und hatte

mehrere Auftritte in der

Kanadischen TV-Landschaft.

29. Januar, 21.00 Uhr

Malzhaus, Plauen

2 Franken für alle Fälle!

mit der Pavel Sandorf Big

Band

Für den Fall der Fälle: die

zwei Franken Heißmann

& Rassau sind immer und

überall einsetzbar. Egal,

was ihnen widerfährt –

sie wissen es mit fränkischem

Witz, Charme

und Respektlosigkeit zu

nehmen. Daraus ergeben

sich viele schrille

und witzige Sketche prall

aus dem täglichen Leben

– doch immer eine Spur

absurd, durchgeknallt

und überraschend.

Ein sprudelndes Feuerwerk

lustiger und emotionaler

Ideen. Heißmann

in der Rolle des schlitzohrigen

Naivlings, der

König der Grimmasse,

der sich aber mehrmals

vom fränkischen Witzbold

in den charmanten

Entertainer verwandelt.

Rassau gibt scheinbar

eher den intellektuellen

Typ, als klamaukigen

Wortakrobaten, der nicht

spart mit Respektlosigkeiten

im Zwiegespräch

mit dem Publikum.

Zur Preisverleihung des

Folk Herbstes werden

dieses Jahr gleich zwei

weiße Flecken auf der

europäischen Landkarte

der Eisernen Eversteiner

getilgt. Den diesjährigen

Publikumspreis

erspielte sich die

Hudaki Village Band aus

den ukrainischen Karpaten.

Die neun Musiker/

innen boten einen erfrischenden

Mix aus den

hier verschmelzenden

reichhaltigen, musikalischen

Traditionen und

verzauberten ihr Publikum

nicht nur mit Csardas

und Polka, sondern

auch mit Klezmer- und

Zigeunerklängen. Ein

musikalisches Fest, das,

wenn gewollt, auch völlig

ohne elektrische Verstärkung

auskommt.

Der Preis der Jury geht

erstmals nach Frankreich,

in die Stadt der

Liebe, nach Paris. Les

Yeux d‘la Tête sind sechs

junge Musiker, die genau

das verkörpern, was wir

uns unter französischer

Lebensart vorstellen:

Liebe, Freude und

Spaß. Spontan und völlig

unverkrampft bedienen

sie sich verschiedenster

musikalischer Einflüsse,

lassen uns eintauchen in

das pulsierende Großstadtleben

von Paris. Ihre

erfrischende Darbietung

ist Lebensfreude pur.

Che

Das Musical,

eine kulinarische

Lesung von Uwe

Narr

Che – das

Musical erzählt

die Geschichte

eines Gesichts.

Dem Abbild von

Ernesto „Che“

Guevara einem

Arzt aus Argentinien.

In lebendigen Dialogen

schlüpft Uwe Narr

in die Rollen der Protagonisten.

Viel Musik gibt

es obendrein, mal karibisch,

mal rockig, vermischt

mit Elementen des

Hip Hop und afrikanischen

Wurzeln. Performed mit

unzähligen animierten Bildern.

Der Zuschauer taucht

ein in das Leben von

Havanna, lernt Ches Frau

kennen und begibt sich

auf eine Zeitreise durch

die späten 50er- und

frühen 60er-Jahre des

letzten Jahrhunderts. Alle

Kompositionen stammen

02. April, 20.00 Uhr

Jugendverbändehaus, Hof

aus der Feder von Uwe

Narr. Damit das Publikum

mit allen Sinnen genießen

kann, wird es während

der Vorstellung mit Speisen

und Getränken kubanischer

Art überrascht.

Infos auch unter: www.

che-das-musical.de

Tickets gibt es bereits

jetzt im Ticket-Shop der

Frankenpost, Hof – Poststr.

oder unter narruwe@tonline.de.

Die Karte kostet 14,50 €,

darin enthalten sind ein

3-Gänge-Menü und zwei

Tischgetränke.

12


KALENDER REGIONAL

jan-feb 11

Kalender regional

SA 15.01.

BÜHNE

Plauen

19.30 Harry und Sally, Komödie

von Nora Ephron in

einer Bühnenfassung

von Marcy Kahan,

Vogtlandtheater

DISKO/PARTY

Bayreuth

20.00 Night of the Profs, Café

Sophie & Sophie‘s

Danceclub

21.00 Ü30-Party – Das erste

Mal im neuen Jahr!, herzogkeller

22.00 Dancehall X-Plosion,

100% Reggae und

Dancehall, Suite

Hof

22.00 Schlagerparty, Rockwerk

22.00 Pedro Ferrari & Ray

Burton, Toxic Records

European Label Tour

2011 Ravers Nature,

P-Cafe

22.00 Second Rage, Indie,

Rock, Alternative &

2.Floor Metal, Grüne

Haidt

Marktredtwitz

22.00 Black & House, capitol

club

Plauen

19.00 Disko Oldie Party,

Festhalle Plauen

22.00 Röste Geburtstag, 1 Fass

Freibier, Alte Kafferösterei

Reichenbach

21.00 BiG Extra Cocktail,

Neuberinhaus

Zedtwitz

21.00 Winterbreak Party, fernverkehr

KLASSIK

Bad Elster

19.30 The 10 Sopranos, Von

Petticoat-Songs bis

zur Grandezza der italienischen

Oper, König

Albert Theater

Hof

19.00 5. Abonnementkonzert

der Hofer Symphoniker

- Musikalischer

Befreiungsschlag,

Tecchler Trio (Klavier,

Violine, Violoncello);

Dirigent: Nicholas Milton,

theater

MUSIK

Hof

20.00 Orcatastrophe,

Kunstkaufhaus

Neuensalz

19.00 Ludwig Müller singt

Lieder von Reinhard May,

Die besten Geschichten

schreibt das Leben.,

Kapelle Neuensalz

Plauen

21.00 Scarlett O‘ & Jörg „Ko“

Kokott, Malzhaus

Weißenstadt

19.30 “Wo warst du,

Gott?“ Konzert, Ev.

Freundeskreis Hof, Ev.

Stadtkirche

Wunsiedel

20.00 Tour der 1.000 Brücken:

Konzerttour für

Flüchtlinge, mit Heinz

Ratz und „Strom &

Wasser“, Kulturkneipe

Ewige Baustelle

Zwickau

20.00 Kati Zappek & Marcus

Horndt - Lebenslieder,

Lutherkeller Lutherkirche

SO 16.01.

BÜHNE

Hof

20.00 I Do! I Do! (Das musikalische

Himmelbett),

Musical von Harvey

Schmidt, Buch &

Gesangstexte : Tom

Jones, theater hof, studio

KLASSIK

Hof

17.00 5. Abonnementkonzert

der Hofer Symphoniker

- Musikalischer

Befreiungsschlag,

Tecchler Trio (Klavier,

Violine, Violoncello);

Dirigent: Nicholas Milton,

theater

Plauen

14.30 Die Fledermaus, Operette

von Johann Strauß,

Vogtlandtheater

MUSIK

Bad Elster

19.00 Michaelis, Herzberg und

Zöllner, Die 3HIGHligen,

König Albert Theater

Bayreuth

20.00 Charles Gayle Trio,

Podium im Gerberhaus

Erfurt

20.00 Jazzy Sunday: Steffen

Heinze Trio, Presseklub

Plauen

20.00 Konzert:Heinz Ratz und

Strom & Wasser, Die

Tour der 1000 Brücken,

Malzhaus

MO 17.01.

MUSIK

Bayreuth

21.00 The Bishops, Britpop,

glashaus

SONSTIGES

Hof

19.00 Offener Salsa-Kurs, Keine

Anmeldung erforderlich!,

Tante Freda

21.00 Premiere:

Krimilesung, Mixing,

Scratching,Voicing, mit

DJ Lurchi und Peter

Kampschulte,

Kafe Kampschulte

DI 18.01.

BÜHNE

MUSIK

Jena

19.00 Götz Widmann, Indie,

F-Haus

Plauen

20.00 The World Famous

Glenn Miller Orchestra,

Evergreens in Swing,

Festhalle Plauen

SONSTIGES

Hof

19.00 Dienstag Special, 1

Getränk und 1 Baguette

5,50 €, Finale

19.00 Pizza Special, Große

Pizza & Großes Getränk

5,50 €, Zur Linde

19.30 Ulrich Köditz und Stefan

Eberstadt, Vernissage,

Haus Theresienstein,

Galerie

MI 19.01.

BÜHNE

Hof

20.00 I Do! I Do! (Das musikalische

Himmelbett),

Musical von Harvey

Schmidt, Buch &

Gesangstexte : Tom

Jones, theater hof, studio

Zwickau

19.30 Harry und Sally, Komödie

von Nora Ephron in

einer Bühnenfassung

von Marcy Kahan,

Gewandhaus

20.00 Thriller live!, Stadthalle

DISKO/PARTY

Himmelkron

22.00 Partyalarm, Neu & jeden

Mittwoch! Partyalarm!,

Halifax

Plauen

19.00 Afterworkparty, n1

21.30 Quer Beat.... Clubbing

Trend 2011 4 free,

Malzhaus

Zwickau

20.00 Magic of the Dance,

Stadthalle

www.livegui.de

13


KALENDER REGIONAL

SONSTIGES

Hof

19.00 Mittwochs Special,

Pressack & Bier 5.- Euro,

Kunstkaufhaus

19.00 Mittwoch in der Linde,

Bier 0,5 Liter 1,50 Euro,

Jägermeister 2cl 1,00

Euro., Zur Linde

DO 20.01.

BÜHNE

Bayreuth

20.00 Rick Kavanian, Ipanema,

das Zentrum

Hof

20.00 I Do! I Do! (Das musikalische

Himmelbett),

Musical von Harvey

Schmidt Buch &

Gesangstexte : Tom

Jones, theater hof, studio

Plauen

19.30 The Rhythms of Ireland,

Eine Show von und mit

Michael Donnellan with

Original Irish Dancers,

Festhalle Plauen

DISKO/PARTY

Hof

20.00 Weekend Warm Up,

P-Cafe

MUSIK

Bayreuth

21.30 The Headless Horsemen,

Rockabilly, glashaus

Zwickau

20.00 Nena, Stadthalle

SONSTIGES

Hof

19.00 Cocktailabend, alle

Cocktails zum special

Preis 2,70 Euro, 0,3 Liter,

Zur Linde

FR 21.01.

BÜHNE

Hof

20.00 Aschenbrödel, Ballett von

Ricardo Fernando Musik

von Sergej Prokofjew,

theater hof, großes haus

Plauen

19.30 Bernarda Albas

Haus, Tanzstück von

Torsten Händler nach

Federico García Lorca,

Vogtlandtheater

DISKO/PARTY

Adorf

22.00 Remmi Demmi mit

Demion Treasure,

wir feiern nicht, WIR

ESKALIEREN!!!,

Eventcenter Glashaus

Adorf

Bayreuth

21.00 Latin Lovers Night,

Café Sophie & Sophie‘s

Danceclub

Himmelkron

22.00 Facebook Party, Halifax

Hof

20.00 PCafe Night, P-Cafe

20.00 Kassettenparty, jeder

kann seine alten

Kassetten mit bringen.,

Kunstkaufhaus

20.00 Open Jam Session,

Grüne Haidt

22.00 Dirty Disko, Rockwerk

22.00 FOS / BOS Party,

Bierpalast

23.55 tanzbare DJ Kunst, Grüne

Haidt

Plauen

22.00 Sixties Clubnight Spezial,

Dresscode: Sixties &

Flower Power, Alte

Kafferösterei

22.00 Mega-Rock-Freitag, n1

Reichenbach

22.00 Doppeldecker, 1 Drink

bezahlen, 2 Drinks

bekommen, E-Werk

KLASSIK

Bad Elster

19.30 Die Fledermaus, Operette

von Johann Strauß, König

Albert Theater

Zwickau

19.30 La Traviata, Oper

von Giuseppe Verdi,

Gewandhaus

MUSIK

Auerbach

20.00 SCARLETT Ó &

JÖRG „KO“ KOKOTT,

Proviant für meine

Seele, Nicolaikirche,

Göltzschtalgalerie

Bayreuth

21.00 I Heart Sharks, Indie,

glashaus

Kulmbach

20.00 The Original Band of

Elvis & Dennis Jale, Dr.

Stammberger Halle

Plauen

20.00 Yesterday- Die Show um

eine Legende, A Tribute

to the Beatles, Festhalle

Plauen

21.00 Konzert: David Gogo,

Greatest Bluesrock aus

Kanada, Malzhaus

Schönwald

19.30 “Wo warst du,

Gott?“ Konzert, Ev.

Freundeskreis Hof, Ev.

Gemeindehaus

SA 22.01.

BÜHNE

Bad Elster

19.30 Die Herkuleskeule

Dresden, Budenzauber

- politisch-satirisches

Kabarett, König Albert

Theater

Hof

19.00 Nachttankstelle,

Szenischer Liederabend

von Franz Wittenbrink,

theater hof, großes haus

Kulmbach

19.30 Heißmann & Rassau,

Zwei Franken für alle

Fälle, Dr. Stammberger

Halle

Plauen

19.30 Der kleine Horrorladen

(Little Shop of Horrors),

Musical von Alan

Menken (Text) und

Howard Ashman (Musik),

Vogtlandtheater

20.00 Der Kontrabass,

Schauspiel von Patrick

Süskind, Vogtlandtheater,

kleine Bühne

DISKO/PARTY

Adorf

22.00 Dark Saturday, Gothrock,

Darkwave, Synthiepop,

EBM, Electro, Industrial,

Classics, Rock,

Eventcenter Glashaus

Adorf

Bayreuth

21.00 Ibiza Club Night, Café

Sophie & Sophie‘s

Danceclub

Himmelkron

22.00 Heart of Asia World Tour,

DJane Kim Noble & The

Tokyo Chickz!, Halifax

Hof

20.00 80er Party, P-Cafe

22.00 Bad Taste Party,

Rockwerk

22.00 Babes & Burgers, feinste

elektronische kost, electro,

minimal, techno,

house, Grüne Haidt

22.30 Deliciousfeelings,

Delicious house meets

Balearic feelings!, 1st

floor club

Plauen

22.00 Electronation vs.

Gothic Paradise, Alte

Kafferösterei

22.00 Club Bizarre, n1

22.00 My Lucky Revolutions

live! DIEGO, club zooma

Reichenbach

22.00 My Dirty Hobby,

Sonderöffnungstag,

E-Werk

KLASSIK

Zwickau

19.30 Don Giovanni, Oper

von Wolfgang Amadeus

Mozart - In italienischer

Sprache mit deutschen

Überti, Gewandhaus

MUSIK

Hof

20.00 Granny‘s Pearl, wiesla

rock club

20:00 Abycinian & Desission

- live (ERSATZTERMIN),

Cover Rock Konzert, Alter

Bahnhof

Jägersruh

20.00 ShadowsCompany

Züchterheim

Münchberg

20.00 Gerys Swinging Club,

Swing - neue Show,

Bürgerzentrum

Plauen

21.00 Konzert: Manfred

Maurenbrecher,

Maurenbrecher für alle,

Malzhaus

Reichenbach

20.00 50 Jahre Beatles, 13.

Vogtland Rock Event,

Neuberinhaus

14


KALENDER REGIONAL

jan-feb 11

Zwickau

20.00 Yard Bluesband, WOX,

Sunday Blues Duo,

Lutherkeller Lutherkirche

SO 23.01.

BÜHNE

Zwickau

20.00 Datscha Lambada

89, Eine musikalische

Zeitreise zu den Hits von

1989, Theater hinterm

Vorhang Zwickau

KLASSIK

Hof

15.00 Abschlusskonzert zum

Workshop Gambe,

Musikschule der Hofer

Symphoniker, Haus der

Musik, Karolinenstraße 19

Plauen

19.00 Wo die Zitronen blühn,

Konzert mit Werken von

Tschaikowski, Schumann,

Borodin und Johann

Strauß, Vogtlandtheater

MUSIK

Hof

19.00 Viva la Musica, vom

Jean-Paul-Gymnasium

Hof, theater hof, großes

haus

Kronach

17.00 The Glory Gospel Singers

- USA, St.-Georg-Kirche

MO 24.01.

BÜHNE

Hof

20.00 Blauer Montag, theater

hof, studio

SONSTIGES

Hof

19.00 Offener Salsa-Kurs, Keine

Anmeldung erforderlich!,

Tante Freda

DI 25.01.

BÜHNE

Hof

20.00 I Do! I Do! (Das musikalische

Himmelbett),

Musical von Harvey

Schmidt Buch &

Gesangstexte : Tom

Jones, theater hof, studio

MUSIK

Wunsiedel

20.00 Hans Söllner,

Fichtelgebirgshalle

Zwickau

20.00 Die Phantom der Oper

Gala, Stadthalle

SONSTIGES

Hof

19.00 Dienstag Special, 1

Getränk und 1 Baguette

5,50 €, Finale

19.00 Pizza Special, Große

Pizza & Großes Getränk

5,50 €, Zur Linde

MI 26.01.

BÜHNE

Zwickau

18.00 Clavigo, Trauerspiel von

Johann Wolfgang Goethe,

Theater hinterm Vorhang

20.00 Claus von Wagner - Drei

Sekunden Gegenwart,

kabarett, Alter Gasometer,

Saal

DISKO/PARTY

Himmelkron

22.00 Partyalarm, Neu & jeden

Mittwoch! Partyalarm!,

Halifax

Plauen

19.00 Afterworkparty, n1

21.30 Quer Beat.... Clubbing

Trend 2011 4 free,

Malzhaus

SONSTIGES

Hof

19.00 Mittwoch in der Linde,

Bier 1,50 €, Jägermeister

1,00, Zur Linde

19.00 Mittwochs Special,

Pressack & Bier 5.- Euro,

Kunstkaufhaus

DO 27.01.

DISKO/PARTY

Hof

20.00 Weekend Warm Up,

P-Cafe

MUSIK

Plauen

20.00 Datscha Lambada

`89, Eine musikalische

Zeitreise zu den Hits von

1989, Vogtlandtheater,

kleine Bühne

SONSTIGES

Hof

19.00 Cocktailabend, alle

Cocktails zum special

Preis 2,70 Euro, 0,3 Liter,

Zur Linde

FR 28.01.

BÜHNE

Plauen

19.30 Irma la Douce, Musical

von Marguerite Monnot

und Alexandre Breffort,

Vogtlandtheater

20.00 Lolita, Schauspiel

nach dem Drehbuch

von Vladimir Nabokov,

Vogtlandtheater, kleine

Bühne

Wunsiedel

20.00 Gogol & Mäx -

Musikakrobaten, Irrwitzige

Komik + virtuose Musik,

Fichtelgebirgshalle

Zwickau

19.30 Harry und Sally, Komödie

von Nora Ephron in

einer Bühnenfassung

von Marcy Kahan,

Gewandhaus

DISKO/PARTY

Himmelkron

22.00 Birthday Party Januar,

Die Birthday Party für alle

im Januar geborenen!,

Halifax

Hof

20.00 PCafe Night, P-Cafe

22.00 Single Party, Rockwerk

22.00 Glühweinparty, Bierpalast

Plauen

22.00 Mega-Freitag, n1

22.00 Freitagsklub Dj Phono,

club zooma

Reichenbach

22.00 BirthdayParty, DJ LITTLE

BIRD PartyFloor: DJ ANDI

B2, E-Werk

KLASSIK

Kronach

19.30 Symphoniekonzert der

Hofer Symphoniker,

Solist: Dominic Herrmann,

Schlagzeug; Dirigent:

Johannes Wildner,

Kreiskulturraum

MUSIK

Bad Elster

19.30 Best of Broadway, große

Musicalrevue, König

Albert Theater

Bayreuth

20.30 Nu Band, Podium im

Gerberhaus

21.00 Caracho, Breakbeat,

glashaus

Kaiserhammer

20.00 Nyabingia: Ska & Reggae,

Iron Leo (voc, git), Kai

Wegner (key, voc),

Tito Araújo (dr, perc),

Andreas Jess, Tanzsaal

Kaiserhammer

Plauen

20.00 Konzert: Myra, Some

Hours Alive, Alte

Kafferösterei

Selb

20.00 Lauschgold, ...Musik, die

Seelen füllt!, Porzellanikon

Weiden

20.00 Das Phantom der Oper,

max-reger-halle

Zwickau

20.00 Trioscene, feat.

Sara Gazarek, Alter

Gasometer, Saal

SA 29.01.

BÜHNE

Auerbach

20.00 Die Radieschen - auf kein

neues, Kabarettprogramm

mit Gerd Hoffmann,

Nicolaikirche,

Göltzschtalgalerie

Bad Elster

19.30 Nimm Dich in Acht vor

blonden Frau’n, Chansonund

Travestieshow,

Königliches Kurhaus

Hof

19.00 Nachttankstelle,

Szenischer Liederabend

von Franz Wittenbrink,

theater hof, großes haus

20.00 Geheimkultur,

Überraschendes

Bühnenprogramm,

Kunstkaufhaus

Zwickau

19.30 Der kleine Horrorladen

(Little Shop of Horrors),

Musical von Alan

Menken (Text) und

Howard Ashman (Musik),

Gewandhaus

DISKO/PARTY

Adorf

22.00 Fire & Ice Part III, Jägi bei

-18°C, brennende Bars,

feurige Tänzerinnen,...,

Eventcenter Glashaus

Adorf

Bayreuth

20.00 HouseXplosion, Café

Sophie & Sophie‘s

Danceclub

www.livegui.de

15


KALENDER REGIONAL

Himmelkron

22.00 Birthday Party Januar,

Die Birthday Party für alle

im Januar geborenen!,

Halifax

Hof

22.00 100 Friend: Glorious

House From Past To

Present, P-Cafe

22.00 Ü30-Party, Rockwerk

Plauen

22.00 You‘ve Got The Love,

Spezial: Batida-Kirsch 3

Euro, Alte Kafferösterei

22.00 Apres Ski Party, n1

Hof

21.00 Märchenwaldparty

Fernverkehr

KLASSIK

Kronach

19.30 Symphoniekonzert der

Hofer Symphoniker,

Solist: Dominic Herrmann,

Schlagzeug; Dirigent:

Johannes Wildner,

Kreiskulturraum

Plauen

19.30 Ein Maskenball (Gustavo

III.), Oper von Giuseppe

Verdi - in italienischer

Sprache mit deutschen

Übertiteln,

Vogtlandtheater

MUSIK

Bad Brambach

19.00 Flotter 3er, Fasching,

Hof

19.00 “Monster Bash“ mit Dead

End, Blonk, Hate Ignition

u.a, Grüne Haidt

20.00 Monster Bash, Dead End,

Blonk u.a., Grüne Haidt

Isaar

20.00 Sebastian Lohse,

Folkclub

Plauen

20.00 19. FH Preisverleihung

mit Hudaki Village Band

& Les Yeux d‘la Tête,

Malzhaus

21.00 Four Roses, The Ranch

SONSTIGES

Wernesgrün

19.30 Gruseldinner in der

Schmiede im Saustall, ein

Gruseldinner in fünf Akten

mit einem Vier-Gänge-

Grusel-Menü, Schmiede

im Saustall

SO 30.01.

BÜHNE

Hof

19.00 Faust. Zweiter Teil,

Tragödie von Johann

Wolfgang von Goethe,

theater hof, großes haus

Plauen

18.00 Bernarda Albas Haus -

Ballett, Tanzstück von

Torsten Händler nach

Federico García Lorca,

Vogtlandtheater

20.00 Unter der Treppe,

Komödie von Charles

Dyer, Vogtlandtheater,

kleine Bühne

Zwickau

15.00 Harry und Sally, Komödie

von Nora Ephron in

einer Bühnenfassung

von Marcy Kahan,

Gewandhaus

KLASSIK

Kronach

19.30 Symphoniekonzert der

Hofer Symphoniker,

Solist: Dominic Herrmann,

Schlagzeug; Dirigent:

Johannes Wildner,

Kreiskulturraum

MUSIK

Bayreuth

21.00 Bye Bye Bicycle, Indie,

glashaus

MO 31.01.

BÜHNE

Hof

20.00 Faust. Zweiter Teil,

Tragödie von Johann

Wolfgang von Goethe,

theater hof, großes haus

SONSTIGES

Hof

19.00 Offener Salsa-Kurs, Keine

Anmeldung erforderlich!,

Tante Freda

DI 01.02.

BÜHNE

Hof

20.00 Im Weißen Rössl,

Singspiel von Ralph

Benatzky, theater hof,

großes haus

KLASSIK

Plauen

19.30 Ein Maskenball (Gustavo

III.), Oper von Giuseppe

Verdi - in italienischer

Sprache mit deutschen

Übertiteln,

Vogtlandtheater

SONSTIGES

Hof

19.00 Dienstag Special, 1

Getränk und 1 Baguette

5,50 €, Finale

19.00 Pizza Special, Große

Pizza & Großes Getränk

5,50 €, Zur Linde

MI 02.02.

BÜHNE

Hof

20.00 Im Weißen Rössl,

Singspiel von Ralph

Benatzky, theater hof,

großes haus

DISKO/PARTY

Plauen

21.30 Quer Beat.... Clubbing

Trend 2011 4 free,

Malzhaus

KLASSIK

Zwickau

19.30 Die Fledermaus, Operette

von Johann Strauß,

Gewandhaus

MUSIK

Zwickau

20.00 Gut & Unbekannt - David

Beisel, Alter Gasometer,

Saal

20.00 The 12 Tenors on tour,

Konzert- und Ballhaus

Neue Welt

SONSTIGES

Hof

19.00 Mittwoch in der Linde,

Bier 1,50 €, Jägermeister

1,00, Zur Linde

19.00 Mittwochs Special,

Pressack & Bier 5.- Euro,

Kunstkaufhaus

DO 03.02.

DISKO/PARTY

Hof

19.00 Cocktailabend, alle

Cocktails zum special

Preis 2,70 Euro, 0,3 Liter,

Zur Linde

20.00 Weekend Warm Up,

P-Cafe

KLASSIK

Zwickau

19.30 love.song.letters, Ein

Schumann-Abend -

Ballett von Torsten

Händler, Gewandhaus

MUSIK

Lichtenfels

20.00 OrangeShakers, Cafe

Bistro Dorsch

FR 04.02.

BÜHNE

Gera

20.00 Ingo Oschmann,

Wunderbar - es ist ja so!,

Comma

Hof

20.00 Im Weißen Rössl,

Singspiel von Ralph

Benatzky, theater hof,

großes haus

Plauen

20.00 Männer und andere

Irrtümer, Komödie von

Michèle Bernier und

Marie Pascale Osterrieth,

Vogtlandtheater, kleine

Bühne

Wunsiedel

20.00 Kabarettistin Lizzy

Aumeier: „Divenrausch“,

Fichtelgebirgshalle

Zwickau

19.30 Der kleine Horrorladen

(Little Shop of Horrors),

Musical von Alan

Menken (Text) und

Howard Ashman (Musik),

Gewandhaus

DISKO/PARTY

Hof

20.00 P-Cafe Night, P-Cafe

22.00 Trash Experience,

Rockwerk

22.00 The Trash Expirence,

Rockwerk

22.00 Bierpalast, Tequila Party,

Bierpalast

Plauen

22.00 Rock Friday, Stil: Rock,

Indie, Rock&Roll, Alte

Kafferösterei

22.00 We ain´t Djs #8 Special

Modeselektion Tour, club

zooma

Zwickau

20.00 Ü30-Party, Konzert- und

Ballhaus Neue Welt

KLASSIK

Bad Elster

19.30 Mit Stars zu Planeten, 6.

Symphoniekonzert, König

Albert Theater

16


KALENDER REGIONAL

jan-feb 11

Plauen

19.30 Ein Maskenball (Gustavo

III.), Oper von Giuseppe

Verdi - in italienischer

Sprache mit deutschen

Übertiteln,

Vogtlandtheater

MUSIK

Auerbach

20.00 Vicente Patiz, Die

Gitarre ist sein

Instrument, Nicolaikirche,

Göltzschtalgalerie

Hof

20.30 Gerys Flotter Dreier,

Faschingsmuffelparty,

Tante Freda

SA 05.02.

BÜHNE

Bad Elster

19.30 Ingo Oschmann

»Wunderbar - es is

ja so!«, Zauberhafte

Comedy, König Albert

Theater

Plauen

20.00 Clavigo, Trauerspiel von

Johann Wolfgang Goethe,

Vogtlandtheater, kleine

Bühne

Zwickau

19.30 Schneemond, ein stück

volk - Schauspiel von

Christian Martin, Theater

hinterm Vorhang Zwickau

DISKO/PARTY

Bayreuth

21.00 Dancehall nice again,

Café Sophie & Sophie‘s

Danceclub

Hof

20.00 Motto-Party, P-Cafe

22.00 80er Party, Rockwerk

Plauen

20.00 ‘Voll auf die Mütze‘,

Festhalle Plauen

22.00 Electronation vs. Gothic

Paradise, Stil: EBM,

Electro, Industrial, Future

Pop, Gothic, Neofolk,

Dark 80’s, Darkwave, Alte

Kafferösterei

Zedtwitz

21.00 Never Forget To Rock

Fernverkehr

KLASSIK

Hof

19.00 6. Abonnementkonzert

der Hofer Symphoniker

- Klassik pur!, Solist:

Wolfgang Emanuel

Schmidt, Violoncello;

Dirigent: Carlos

Dominguez-Nieto, theater

Plauen

19.30 love.song.letters, Ein

Schumann-Abend -

Ballett von Torsten

Händler, Vogtlandtheater

MUSIK

Affalter

20.00 Blues Caravan 2011, Girls

With Guitars, Zur Linde

Auerbach

21.00 Stan the Man „ Bohemian

Blues Band „ UK/

CZ, Bierstuben-Blues,

Ritterhof

Himmelkron

19.30 “Wo warst du,

Gott?“ Konzert, Ev.

Freundeskreis Hof,

Stiftskirche

Hof

20.00 Barrellhouse Blues Band,

wiesla rock club

20.00 Heiner & Steiner &

Friends, Kunstkaufhaus

Münchberg

20.00 Konzert mit Autoharp-

Singer Alexandre Zindel,

bürgerzentrum

20.30 Gery & the Johnboys,

apolle kino

Neuensalz

19.00 Ensemble „Shoshana”,

Kletzmer Musik, Kapelle

Neuensalz

Wernesgrün

20.00 Larry Schuba & Band, die

große Geburtstagsparty,

biertenne

SO 06.02.

BÜHNE

Hof

20.00 I Do! I Do! (Das musikalische

Himmelbett),

Musical von Harvey

Schmidt, Buch &

Gesangstexte : Tom

Jones, theater hof, studio

Plauen

19.00 Harry und Sally, Komödie

von Nora Ephron in

einer Bühnenfassung

von Marcy Kahan,

Vogtlandtheater

KLASSIK

Bad Elster

15.00 große Johann Strauß

Gala, Heitere Klassik,

König Albert Theater

Hof

17.00 6. Abonnementkonzert

der Hofer Symphoniker

- Klassik pur!, Solist:

Wolfgang Emanuel

Schmidt, Violoncello;

Dirigent: Carlos

Dominguez-Nieto, theater

Wunsiedel

17.00 48. Regionalwettbewerb

Jugend musiziert,

Preisträgerkonzert,

Fichtelgebirgshalle

Zwickau

19.30 Don Giovanni, Oper

von Wolfgang Amadeus

Mozart - In italienischer

Sprache mit deutschen

Überti, Gewandhaus

MO 07.02.

MUSIK

Zwickau

20.00 Schiller live 2011,

Konzert- und Ballhaus

Neue Welt

SONSTIGES

Hof

19.00 Offener Salsa-Kurs, Keine

Anmeldung erforderlich!,

Tante Freda

DI 08.02.

SONSTIGES

Hof

19.00 Dienstag Special, 1

Getränk und 1 Baguette

5,50 €, Finale

19.00 Pizza Special, Große

Pizza & Großes Getränk

5,50 €, Zur Linde

MI 09.02.

BÜHNE

Bayreuth

20.00 Eure Mütter, Nix da, Leck

mich! Auf geht´s!, das

Zentrum

Plauen

19.30 Dieter Mann - Der eiserne

Gustav, von Hans Fallada,

Vogtlandtheater

Zwickau

19.30 Bernarda Albas

Haus, Tanzstück von

Torsten Händler nach

Federico García Lorca,

Gewandhaus

SONSTIGES

Hof

19.00 Mittwoch in der Linde,

Bier 1,50 €, Jägermeister

1,00, Zur Linde

19.00 Mittwochs Special,

Pressack & Bier 5.- Euro,

Kunstkaufhaus

DO 10.02.

BÜHNE

Plauen

19.30 Heißmann & Rassau, 2

Franken für alle Fälle! mit

der Pavel Sandorf Big

Band, Festhalle Plauen

Wunsiedel

20.00 Chiemgauer

Volkstheater: „Der

Bulle von Rosenheim“,

Fichtelgebirgshalle

Zwickau

19.30 Dieter Mann - Der eiserne

Gustav, von Hans Fallada,

Gewandhaus

DISKO/PARTY

Hof

20.00 Weekend Warm Up,

P-Cafe

KLASSIK

Hof

19.00 Konzert der

Gesangsklasse Robert

Eller, Musikschule der

Hofer Symphoniker,

Haus der Musik,

Karolinenstraße 19

MUSIK

Reichenbach

21.00 Rock mit Focus,

Bergkeller

Zwickau

20.00 Adoro, Das Pop-Klassik-

Quintett geht mit Live

Legend auf Tournee

2011, Stadthalle

www.livegui.de

17


KALENDER REGIONAL

SONSTIGES

Hof

19.00 Cocktailabend, alle

Cocktails zum special

Preis 2,70 Euro, 0,3 Liter,

Zur Linde

19:00 Zu Fuß um die Welt!,

311 Tage auf dem World

Run mit Robbie Williams

live in Diashow und Film,

Stadtbücherei

FR 11.02.

BÜHNE

Hof

20.00 Charleys Tante, Ein

Schauspiel von Brandon

Thomas Übersetzung und

Bearbeitung von Jürgen

Lorenze, theater hof,

großes haus

20.00 Eure Mütter, Ohne

Scheiß: Schoko- Eis!,

Bürgergesellschaft

Kaiserhammer

20.00 Die Lästerschwästern,

Des Dilemma mit de

Männer, Kabarett,

Tanzsaal Kaiserhammer

DISKO/PARTY

Hof

20.00 P-Cafe Night, P-Cafe

22.00 Rock me, Baby!,

Rockwerk

22.00 Jägermeisterparty,

Bierpalast

Plauen

21.30 Rösterei Clubnacht, Stil:

Indie, Alternative, 60’s,

80’s, Rock’n Roll, Party

Classics

Alte Kafferösterei

KLASSIK

Bad Elster

19.30 eine kleine Nachtmusik,

Serenade in historischen

Kostümen &

Kerzenschein, König

Albert Theater

MUSIK

Bayreuth

20.00 Wolfgang Buck solo, Ihr

redd eich leichd, das

Zentrum

20.30 Quartett Podium

Harmzone, Podium im

Gerberhaus

Wunsiedel

20.00 Axel Zwingenberger - mit

Lila Ammons, der swingenden

Blues-Sängerin,

Das groovt so richtig!,

Fichtelgebirgshalle

Zwickau

20.00 Zwickauer Musikforum:

Musikwerkstatt Live!, mit

Undenkbar, Skalactica,

Rattlesnake Orchestra,

Alter Gasometer, Saal

SA 12.02.

BÜHNE

Plauen

19.30 Bernarda Albas

Haus, Tanzstück von

Torsten Händler nach

Federico García Lorca,

Vogtlandtheater

20.00 Erik Lehmann - gute

Besserung, gastspiel,

Vogtlandtheater, kleine

Bühne

Zwickau

19.30 Schneemond, ein

stück volk - Schauspiel

von Christian Martin,

Gewandhaus

DISKO/PARTY

Bayreuth

21.00 Ax Clubbing, Café Sophie

& Sophie‘s Danceclub

Hof

20.00 Motto-Party, P-Cafe

22.00 Schlagerparty, Rockwerk

Weitere Termine:

www.livegui.de

Plauen

22.00 Soundbombing –

Represent The Real

Shit!, Stil: HipHop, R&B,

Reggae, Dancehall,

Socca, Deutsch-

Rap, Mash-Up, Alte

Kafferösterei

MUSIK

Bad Elster

19.30 THOMAS RÜHMANN &

TOBIAS MORGENSTERN

»Accordion Mystery«,

Musikalisches Roman-

Drama, König Albert

Theater

Neuensalz

20.00 ROCKNACHT mit der

Band „Rockwoolf“,

Kapelle Neuensalz

Plauen

19.30 “Wo warst du,

Gott?“ Konzert, Ev.

Freundeskreis Hof,

Lutherkirche

Selb

20.30 Gerys Flotter Dreier,

Faschingsmuffelparty,

Massemühle

Zwickau

20.00 Wiglaf Droste – Auf sie

mit Idyll, Lutherkeller

Lutherkirche

20.00 Musicals Wanted!,

Stadthalle

SO 13.02.

BÜHNE

Hof

19.00 Aschenbrödel, Ballett von

Ricardo Fernando Musik

von Sergej Prokofjew,

theater hof, großes haus

Zwickau

19.30 Karl Valentin Abend -

Früher war die Zukunft

auch besser, gastspiel,

Theater hinterm Vorhang

Zwickau

KLASSIK

Bad Elster

15.00 Zauber der Operette,

Große Operettengala,

König Albert Theater

MUSIK

Bad Steben

16.00 , Ev. Freundeskreis Hof,

Lutherkirche

Plauen

20.00 Datscha Lambada

89, Eine musikalische

Zeitreise zu den Hits von

1989, Vogtlandtheater

Zwickau

18.00 ABBA Mania live 2011,

Stadthalle

SONSTIGES

Hof

11.00 Brunch mit Musik,

Hochgenuss für alle

Sinne, 15,-€ pro Person,

bitte anmelden unter

09281/5089933, Kafe

Kampschulte

19.00 AUGENBLICKE -

Kurzfilme im Kino,

scala kino

MO 14.02.

BÜHNE

Plauen

20.00 tanz + Tanz und Literatur,

Vogtlandtheater, kleine

Bühne

SONSTIGES

Hof

19.00 Offener Salsa-Kurs, Keine

Anmeldung erforderlich!,

Tante Freda

DI 15.02.

BÜHNE

Plauen

19.30 Karl Valentin Abend -

Früher war die Zukunft

auch besser, gastspiel,

Vogtlandtheater

SONSTIGES

Hof

19.00 Dienstag Special, 1

Getränk und 1 Baguette

5,50 €, Finale

19.00 Pizza Special, Große

Pizza & Großes Getränk

5,50 €, Zur Linde

18


KALENDER ÜBERREGIONAL

jan-feb 11

Kalender überregional

SA 15.01.

Bamberg

20.00 Menschen an der

Leine mit Holger

Schüler, Konzert- und

Kongresshalle

Erfurt

22.00 Monokel, Die

Kraftblueslegende aus

Berlin, Museumskeller

Leipzig

20.00 Keimzeit, Land in Sicht -

Tour 2011, Haus Auensee

SO 16.01.

Nürnberg

20.00 Das Phantom der Oper,

meistersingerhalle

20.00 Zeraphine, Der Hirsch

MO 17.01.

Bamberg

20.00 Die Nacht der 5 Tenöre,

konzerthalle

Nürnberg

20.00 London West End Gala,

meistersingerhalle

DI 18.01.

Dresden

20.00 Fotos, Aust-Konzerte,

scheune

Nürnberg

20.00 Die Nacht der 5 Tenöre,

meistersingerhalle

20.00 the golden gospel

singers, Reformations-

Gedächtnis-Kirche

MI 19.01.

Bamberg

20.00 Rick Kavanian,

Konzerthalle - Hegelsaal

Leipzig

20.00 Herrenmagazin, Pop,

Werk II

Nürnberg

20.00 Götz Widmann,

Balladenabend - Lieder

zum Zuhören, Der Hirsch

20.00 Mäkkelä, van Velzen and

The Church Of The Blue

Nun, Britpop, muz-club

Weiden

20.00 Musicals Wanted!, maxreger-halle

DO 20.01.

Bamberg

19.00 Eure Mütter, Nix da, Leck

mich! Auf geht´s!, Haas

Säle

Erlangen

21.00 Umsonst & Drinnen Club

mit Jamais Vu, E-Werk

Leipzig

20.00 Das Wunderkind,

Lihanabi, Computer Says

No, Werk II

Nürnberg

20.00 The Busters,

Kellerkommando, Der

Hirsch

Regensburg

20.00 Rock meets Classic: Ian

Gillan, Lou Gramm, Dan

McCafferty, Mat-Sinner-

Band, Donau Arena

FR 21.01.

Erfurt

21.00 Dirk Michaelis +

André Herzberg + Dirk

Zöllner, Die 3HIGHligen

- Tour 2011, HsD

Gewerkschaftshaus

21.30 Phenomenauts,

Stadtgarten

Erlangen

20.30 OqueStrada, E-Werk

Nürnberg

20.00 Die Schandmaul-Geigerin

ANNA KATHARINA,

Gutmann am

Dutzendteich

20.00 Bear Mountain Picnic

Massacre & Wings Of

Love,Indie, muz-club

Regensburg

21.00 MARDI GRAS.BB, Alte

Mälzerei, Club

SA 22.01.

Erfurt

19.30 New York Gospel Stars,

Lutherkirche

20.00 Unheilig & The Beauty of

Gemina, Thüringen Halle

Nürnberg

20.30 Skarface & Superskank,

Ska, Kulturzentrum Z-Bau

Regensburg

21.00 The Sorrow, Metalcore,

Alte Mälzerei, Club

SO 23.01.

Erfurt

20.00 Jazzy Sunday: Trio Matar,

Presseklub

MO 24.01.

Erlangen

20.00 Hans Söllner & Bayaman

Sissdem, E-Werk

Gera

20.00 Herr der Ringe - Das

Konzert, kultur- und

kongresszentrum

Jena

21.00 Fanfare Ciocarlia,

Rosenkeller

Ab in die Fluten!

Whirlpool, Rutsche, Planschbecken,

Solarium und Saunalandschaft

garantieren Spaß pur.

Service-Line: 0 92 81 812-440

Info-Line: www.hofbad.de

www.ehms.de

24-Std-Schwimmen

vom 21. bis 22.01.2011

17.00 bis 17.00 Uhr

HofBad

www.livegui.de


KALENDER ÜBERREGIONAL

DI 25.01.

Erlangen

20.00 Soundcheck - Das

musikalische Quartett,

E-Werk

21.00 Herrenmagazin &

Modulok & Maitresse,

E-Werk

Nürnberg

20.00 Johnossi, Der Hirsch

MI 26.01.

Leipzig

21.00 Jens Friebe: Abändern-

Tour 2011, Pop, Werk II

Nürnberg

20.00 Bored Man Overboard,

muz-club

DO 27.01.

Erfurt

21.00 Hans Söllner, HsD

Gewerkschaftshaus

FR 28.01.

Nürnberg

20.00 Kafka & Backstreet

Noise,k Punk,

Kulturzentrum Z-Bau

20.00 The Audience, Indie,

muz-club

Regensburg

21.00 BOPPIN‘B - THE

SATELLITES - THE

TROUBLED THREE, Alte

Mälzerei, Club

SA 29.01.

Regensburg

20.30 Faun, Acoustic-Tour, Alte

Mälzerei, Kulturspeicher

21.00 The Sensational Skydrunk

Heartbeat Orchestra, ska

party, Alte Mälzerei, Club

SO 30.01.

Nürnberg

18.00 Werner Schmidbauer &

Martin Kälberer, Musik-

Comedy, Gutmann am

Dutzendteich

DI 01.02.

Nürnberg

20.00 Bernard Allison, Der

Hirsch

MI 02.02.

Regensburg

21.00 Bernard Allison, Alte

Mälzerei, Club

DO 03.02.

Erlangen

21.00 Umsonst & Drinnen Club

mit Porch, E-Werk

Nürnberg

20.00 Ohrenfeindt, Der Hirsch

FR 04.02.

Bamberg

19.00 Ganz Schön Feist -

Klassentreffen, Haas Säle

Erfurt

21.00 The Dana Fuchs Band,

HsD Gewerkschaftshaus

SA 05.02.

Nürnberg

21.00 James Blackshaw,

Across, Neues Museum

SO 06.02.

Erlangen

20.30 Jazz4free, E-Werk

Nürnberg

19.00 Ektomorf, Der Hirsch

MO 07.02.

Erfurt

20.00 Jazzy Sunday: Chili Con

Fjusion, Presseklub

DI 08.02.

Nürnberg

20.00 Gregorian,

meistersingerhalle

MI 09.02.

Erfurt

19.30 Armin Mueller-Stahl „Es

gibt Tage“, Alte Oper

Nürnberg

19.00 ProgRock Winterfestival,

Eclipse Sol-Air, Earth

Flight,Jeremias Meinhard,

Der Hirsch

20.00 Circus der Sinne

MOTHER AFRICA,

meistersingerhalle

DO 10.02.

Bamberg

20.00 Helloween, Stechert

Arena

Erlangen

21.00 Umsonst & Drinnen Club

mit wir wissen warum,

E-Werk

Nürnberg

19.00 Automatikk, Der Hirsch

FR 11.02.

Halle

20.00 ABBA Mania live 2011,

georg-friedrich-händelhalle

Nürnberg

20.00 Royal Republic, Der

Hirsch

Regensburg

20.30 Keller Steff, Alte Mälzerei,

Club

SA 12.02.

Bamberg

17.00 Keep Swinging Big Band

- Benefizkonzert, Haas

Säle

20.00 Stahlzeit, Die

RAMMSTEIN-Tribute-

Show, Stechert Arena

Erfurt

19.30 Manfred Krug liest und

s(w)ingt „Jazzin‘ the

Blues“, Alte Oper

SO 13.02.

Bamberg

18.00 Quadro Nuevo, Haas Säle

Erlangen

20.30 The Black Atlantic &

Daniel Benjamin & Benni

Hemm Hemm & Newman,

E-Werk

20.30 Jazz4free‘s Oldtime

Corner: Franconian

Jazzband, E-Werk

Nürnberg

20.00 Max Mutzke, Home Work

Soul - Tour 2011, Der

Hirsch

MO 14.02.

Nürnberg

20.00 The Quireboys, Der

Hirsch

20.00 Deine Lakaien,

Nachholtermin,

Löwensaal

Weitere Termine:

www.livegui.de

20


ANZEIGEN

www.livegui.de 21


ANZEIGEN

Michas Boulevard

Micha Schulze live

Mo. Di. Do. Fr. 08.00 – 11.00 Uhr am Kugelbrunnen Altstadt, Hof

Mi. und Sa. 08.00 – 11.00 Uhr am Rathaus, Hof

kein Eintritt – Spenden gerne

LG: Hallo Micha, wünsche

dir noch alles gute fürs

neue Jahr! und, die Feiertage

gut überstanden?

Micha: Danke dir auch. na

– an den Feiertage kann

ich hier nicht spielen, also

hab ich nichts zu feiern.

Aber ansonsten passt ´s ja

wieder.

LG: Wieso, was hat denn

nicht gepasst?

Micha: Ich bin ja da net

so empfindlich mit dem

Wetter. Aber des war

scho arg viel schnee.

Da wusstest ja fast gar

nimmer, wo du dich hinsetzen

kannst. Aber jetzt

macht das wieder spaß,

ist ja richtiges kurze-

Hosen-Wetter. Besser

kurze Hose als tote Hose

(Micha lacht).

LG: und was gibt es denn

sonst so neues zu berichten?

Micha: na, net viel. Die

Leute sind doch eh im

Januar erst mal platt von

dem ganzen Gefeiere. Da

sind die Gänse und Braten

erst mal verspeist und

jetzt weis man, dass die

nicht nur Fett sind, sondern

auch Dioxin drinn

haben. schee is des net,

aber wenn du dir mal die

schneehaufen angeschaut

hast, wie schwarz die

dann waren, da siehst erst

mal, was für ein Dreck in

der Luft und in der stadt

ist. Des siehst ja sonst

net ohne den schnee als

Augenaufmacher. Des is

dann a net schee, aber

da is des immer – kriegt

nur keiner mit. und dann

ist die Frage, ob es auf

des bisschen Dioxin

im schwein noch drauf

ankommt. Da frag ich

mich, wer war zuerst da,

das Ei oder das Dioxin

(Micha lacht wieder)?

LG: na, du warst zuerst

da, oder?

Micha: na ja, bin ja aus

dem Ei gesprungen. Aber

jetzt ist der schnee weg,

und der kommt auch

wieder und irgendwann

redet auch niemand mehr

über‘s Zeug im Essen und

dann kommt das nächste.

Vielleicht ist dann

irgendein Gift in den

Fischstäbchen oder zum

schluss merkt noch einer,

das die Gummibärchen gar

net aus Gummi sind.

LG: na dann guten Appetit!

Micha: schönen Tag noch!

www.azv-hof.de im neuen Kleid

Vor ziemlich genau 11 Jahren

ging die Internetpräsentation

des AZV Hof erstmals

online. Damals war es in

Deutschland eine der ersten

Präsentationen im Bereich

der Abfallwirtschaft. seit

Ende 2010 präsentiert der

AZV Hof nun eine komplett

überarbeitete und neu designte

Internetseite mit einer

gewaltigen Fülle an Informationen.

Bereits die startseite

spricht mit den rubriken

Privat, Gewerbe und Lernen

drei konkrete Zielgruppen

Joe Cycle informiert

Besuchen Sie unsere neue Internetseite

www.azv-hof.de

• Rubriken Privat . Gewerbe . Lernen

• persönlicher Abfuhrkalender

• Online- Gebrauchtwarenbörse

22

www.azv-hof.de

• Online- Behälterbestellung

• Sammelsysteme und

Abfallarten

Abfallberatung: 09281/7259-15 . info@azv-hof.de

an. Ergänzt werden diese

mit den Bereichen service

und AZV Hof. Im rechten

Bereich fi nden sich Infoboxen,

die auf aktuelle Aktionen

und besondere Angebote

hinweisen. Zusätzlich

kann der user die suchfunktion

oben rechts und die

sitemap ganz unten auf

der seite verwenden um

an sein Ziel zu kommen.

„Besonderes Augenmerk

haben wir darauf

gelegt, dass die Internetseite

für den Besucher

einen praktischen nutzen

und einen echten Mehrwert

hat“, so Hermann

Knoblich, zuständig für

die Öffentlichkeitsarbeit

beim AZV. Ein Highlight

ist demgemäß der persönliche,

individualisierte

Abfuhrkalender, den

sich die Bürger speziell

für ihre Wohnadresse

im handlichen A4-Format

ausdrucken lassen

können. Er zeigt nicht

nur, wann die restmüll-,

Papier- und Biotonne

geleert wird, sondern

auch, wann die Christbaumabfuhr

stattfi ndet, das

Wert- und Problemstoffmobil

kommt und wie an Feiertagen

die Leerung der Tonnen

geregelt ist. Der Kalender für

2011 ist bereits eingestellt.

Im servicebereich wird ein

Bestellservice, Downloads,

Links und ein Archiv angeboten.

Desweiteren besteht

die Möglichkeit sich den

AZV- newsletter zu abonnieren,

der über Feiertagsregelungen,

Termine, Aktionen

und mehr informiert.

Die neue Internetseite überzeugt

insgesamt durch ihren

praktischen nutzen, die

Fülle an Informationen und

die konkrete Benutzerführung.

Es lohnt sich, auf der

neuen seite, www.azv-hof.

de, vorbeizuschauen, zumal

am Ende eine reihe netter

Abfalltrenn-spielchen für den

nötigen spaß sorgen.


SUDOKU

jan-feb 11

www.livegui.de

23


Anzeige

Live Guide Kino News

Devil - Es geht abwärts

Der Horror-Fahrstuhl

ab 13. Januar im Kino

Fünf Menschen, die sich

nie zuvor begegnet sind,

beginnen ihren Tag mit

der üblichen Routine.

Genauso wie hunderte

Millionen Menschen auf

der Welt gehen sie in

ein Bürogebäude, betreten

einen Fahrstuhl und

fahren noch oben. Für

eine kurze Zeit teilt man

sich einen ziemlich engen

Raum mit ein paar völlig

Fremden und meistens

schaut man sich trotz

dieser Nähe nicht mal ins

Gesicht. Für diese fünf

Menschen aber hat das

Schicksal einen anderen

Plan – der Fahrstuhl

bleibt stecken und

eins nach dem anderen

werden die dunklen, verborgenen

Geheimnisse

der Eingeschlossenen

entblößt und jeder der

fünf hat einen Preis für

seine Taten zu zahlen.

Langsam, aber methodisch

wird aus einer alltäglicher

Steckenbleiben-“Unbequemlichkeit“

erste hilflose Verzweiflung

und schließlich ein

blutiger und unbarmherziger

Seelenstrip. Jedem

der fünf stößt Fürchterliches

zu und jeder von

ihnen steht unter Verdacht

der „Täter“ zu sein.

Nur ist dieser Täter nicht

Irgendwer, sondern der

Leibhaftige persönlich.

Während draußen alles

unternommen wird sie zu

befreien, wird den Eingeschlossenen

immer

klarer, dass ihre einzige

Überlebenschance darin

besteht, sich ihren eigenen

dunklen Geheimnissen

zu stellen.

Morning Glory

Frühstücksfernsehen kann

auch anstrengend sein

ab 13. Januar im Kino

Zufällig stolpert sie über

ein Jobangebot bei „Daybreak“

der letztplatzierten

aller nationalen

Morgenshows im amerikanischen

Fernsehen

– und nimmt sich vor,

die Sendung ordentlich

auf Vordermann zu bringen.

Als erste Maßnahme

holt sie den legendären

TV-Anchorman Mike

Pomeroy (Harrison Ford)

an Bord.

Dumm nur, dass der altmodische

Nachrichtenmann

es als unter seiner

Würde empfindet, seine

Zeit mit üblichen Morningshow-Standards

wie

Tratsch, Wetter, Mode

oder Handwerkssachen

zu verplempern.

Und dass er sich kategorisch

weigert, mit seiner

neuen Kollegin, der ehemaligen

Schönheitskönigin

Colleen Peck (Diane

Keaton), die überhaupt

kein Problem mit dem

üblichen Frühstücksfernsehen-Programm

hat,

zu arbeiten, macht die

Dinge nicht einfacher.

Der Zickenkrieg zwischen

Mike und Colleen

geht schließlich

auch an Beckys zart

erblühender Affäre mit

ihrem Produzentenpartner

Adam Bennett

(Patrick Wilson) nicht

spurlos vorüber. Und

auf einmal muss sie

ihre Beziehung, ihren

Ruf, ihren Job und

nicht zuletzt die Show

selbst retten ...

Das rote Zimmer

Liebe neu erfinden

ab 13. Januar im Kino

Im Schaufenster eines

Antiquitätengeschäfts

wird er von einem in

vielen Farben schimmernden

Tablett magisch

angezogen. Er kauft es,

und alles wird anders

in seinem Leben. Alles

scheint möglich für

Fred. Er lernt Luzie, eine

junge Schriftstellerin,

kennen. Luzie lebt mit

ihrer Freundin Sibil auf

dem Lande. Ihr Ex-Mann

wird den Unterhalt für sie

nur noch ein Jahr lang

zahlen. Deshalb muss sie

unbedingt einen Bestseller

schreiben - über

die „Seele des Mannes“.

Doch es kommt anders.

Fred verliebt sich in

Luzie und Sibil und beide

lieben ihn. Wird es ihnen

gelingen, die Liebe, wie

Sibil es sagt, neu zu

erfinden?

24


ANZEIGEN

jan-feb 11

Live Guide Bücher News

Instinkt

nähert, jemand, von dem

etwas zutiefst Böses ausgeht.

Es versucht noch

wegzulaufen – vergeblich

… Jahre später wird Kommissarin

Franziska Gottlob

zu einem Wohnheim für

Kinder gerufen. Wieder ist

Blutmagie

Autor: Kim Harrison

Taschenbuch: 144 Seiten

Verlag: Heyne Verlag

Knisternde Lesemomente

für zwischendurch

Autor: Simon Kernick

Taschenbuch: 448 Seiten

Verlag: Heyne Verlag

Auge in Auge mit dem Killer

Undercover-Cop Sean Egan

soll für eine berüchtigte

Londoner Gang einen Serienkiller

aus der Polizeiverwahrung

befreien. Bei dem

Killer handelt es sich um

den Night Creeper, einen

besonders intelligenten Psychopathen,

der fünf junge

Frauen grausam ermordet

haben soll. Er behauptet,

ein wasserdichtes Alibi und

hochbrisante Informationen

zu besitzen. Für die ermittelnde

Polizistin Tina Boyd

beginnt eine alptraumhafte

Odyssee, als der Night

Creeper verschwindet.

ein junges Mädchen verschwunden.

Das Kind ist

blind. Und vom Täter fehlt

jede Spur.

Arthur und die Stadt ohne

Namen

Autor: Gerd Ruebenstrunk

Gebundene Ausgabe: 448

Seiten

Verlag: arsEdition

Tief in der arabischen

Wüste liegt eine versunkene

Stadt, in der die

Geheimnisse der Vergessenen

Bücher verborgen

sein sollen ... Dorthin

müssen Arthur und Larissa

gelangen - denn nur

dann können sie Larissas

Eltern aus den Fängen der

Schatten befreien. Doch

um ihren gefährlichen

Widersachern entgegentreten

zu können, müssen

die beiden das mächtigste

der Vergessenen

Bücher finden: das „Buch

der Leere“. Eine abenteuerliche

Suche beginnt,

bei der Arthur und Larissa

über sich selbst hinauswachsen

- und an deren

Ende sich das Schicksal

der Vergessenen Bücher

für immer entscheidet ...

Ivy Tamwood, ihres Zeichens

sexy Vampir und

ehrgeiziger Cop der Inlander

Security, muss sich

mit manipulierten Beweisen

in einem Mordfall

herumärgern. Doch damit

nicht genug: Sie steht

zwischen zwei Männern,

die unterschiedlicher nicht

sein könnten …

Blinder Instinkt

Autor: Andreas Winkelmann

Taschenbuch: 416 Seiten

Verlag: Goldmann Verlag

Ein entführtes Mädchen, ein

trauernder Bruder, ein eiskalter

Psychopath ...

Ein heißer Sommertag. In

einem verwilderten Garten

sitzt ein junges Mädchen

auf einer Schaukel. Alles um

es herum leuchtet in strahlenden

Blütenfarben, doch

das Mädchen nimmt nichts

davon wahr, es ist blind.

Dafür spürt es ganz deutlich,

dass sich ihm jemand

www.livegui.de

25


ANZEIGE

ANZEIGEN

Wir vermitteln Künstler

für jeden Anlass!

26


ANZEIGEN

jan-feb 11

FERNVERKEHR

Zedtwitz

bösen Wolf am Klavier

rumknutschen ...

NEVER FORGET TO ROCK

Samstag, 05. Februar

BAD TASTE - MÄRCHENWALD

PARTY

Samstag, 29. Januar

Im neuen Jahr drehen wir

kräftig auf - am Samstag,

dem 29 Januar,

feiern wir mit der Märchenwaldparty

eine neue

Dimension der Bad-

Taste-Party-Reihe. Jeder,

der in Märchengestalt

erscheint, bekommt eine

Überraschung. Seid also

dabei, wenn die betrunkenen

7 Zwerge mit dem

Mit der etwas härteren

Schiene geht es dann

nur eine Woche später,

am Samstag, dem 05.

Februaer 2011, weiter.

Hier wird mit „NEVER

FORGET TO ROCK“ alles

gespielt, was die Boarder-

und Skaterherzen

höher schlägen lässt.

Seid gespannt, was Euch

erwartet - Special Deko

by Chris.

In diesem Sinne ... wir

sehen uns im Fernverkehr!

www.livegui.de

27


ANZEIGEN

Bierpalast

Freitag, 21.01.

FOS-/BOS-Party

Freitag, 28.01.

Glühwein-Party

Freitag, 04.02.

Tequila-Party

Freitag, 11.02.

Jägermeister-Party

28


ANZEIGEN

jan-feb 11

Finale – Finale

www.livegui.de 29


ANZEIGEN

Linde

30


ANZEIGEN

jan-feb 11

Rockwerk

www.livegui.de

31


32

MOSAIK

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine