Jahresbericht 2012 - Govinda Entwicklungshilfe e.V.

waisenkind.de

Jahresbericht 2012 - Govinda Entwicklungshilfe e.V.

Jahresbericht 2012| Seite 23

6.9 Fallbericht

Mein Name ist Chamu Nepal, ich bin 30 Jahre alt und lebe in Luma. Ich bin Wittwe da mein

Ehemann vor zehn Jahren verstorben ist. Ich zähle in meinem Dorf zu den Unantastbaren

(Dalits) und habe fünf Kinder zu ernähren. Es bereitete mir immer Schwierigkeiten vor

anderen Menschen meine Meinung zu vertreten, da uns das traditionell nicht erlaubt ist.

Zudem können wir uns aufgrund der fehlenden Schulbildung nur schlecht ausdrücken, was,

durch das Gefühl minderwertig zu sein, noch verstärkt wird. Durch die Projekte von

Shangrila und Govinda hatte ich die Möglichkeit ein vollwertiges Mitglied einer Kooperative

zu werden und eine Vielzahl an Trainings zu besuchen. Damit nicht genug, bei den

demokratisch durchgeführten Wahlen zur Formierung des Kooperativen-Managements wurde

ich zur Vorsitzenden gewählt.

Nach der Registrierung unserer Kooperative im Distrikt Office/ Jumla konnten wir bereits

100 neue Mitglieder gewinnen, die seither an einer Vielzahl weiterer Trainings

teilgenommen haben. Mir kommt zudem eine wichtige Rolle bei Entscheidungsprozessen zu,

bei den Besuchen in den Haushalten meiner Mitmenschen und beim stetigen Motivieren von

Gruppenmitgliedern, Frauen und jungen Menschen. Wären Shangrila und Govinda nicht in

unsere Gemeinde gekommen, hätte ich all die Erfahrung, etwas verändern zu können, ein

gleichwertiges Mitglied der Gemeinschaft zu sein und unser Dorf als Führungspersönlichkeit

entscheidend mitzuentwickeln, wahrscheinlich nie gemacht.

6.10 Bilder aus dem Westnepalprojekt

Das neue Office-/Projekt-Gebäude

Bauplan des Musterhauses für die Gemeinden

Gewächshaus in Puru

Die taubstummen Kinder

Die Kooperative Patmara

Das Projektteam von JCDP/ Jumla

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine