43 Vereinsnachrichten - Sachsenreiter

sachsenreiter.de

43 Vereinsnachrichten - Sachsenreiter

Vereinsnachrichten

Sachsenreiter Aktive

feiern Erfolge bei

Meisterschaften

43

September

2008

Informationsblatt des Reit– und Fahrvereins Sachsenreiter Groß Eilstorf e.V. Auflage 400 Stück

Redaktion: Reiner Heming, Großer Kamp 27, 29699 Bomlitz, 05161-941703 abends

oder 0173-2483103 mail box

www.sachsenreiter.de reinerheming@t-online.de www.fahrsport-heming.de


Landesmeisterschaft PSV Hannover

Hoher Sieg mit sensationellem Vorsprung

Kreisreiterauswahl wird Landes-Mannschaftsmeister und deklassiert

ihre Verfolger

Man stelle sich vor, Deutschland hätte beim Fußball-Europameisterschafts-Endspiel gegen

Spanien mit 12:0 gewonnen – die Experten wären aus dem Staunen, die Fans aus

dem Feiern nicht mehr herausgekommen. So ähnlich ging es den Aktiven und Betreuern

der Kreisreiterauswahl am Sonntag bei den Landesmeisterschaften in Hannover: Mit einem

sensationellen Vorsprung von über 90 Punkten sicherte sich das Team von Jürgen

Tonne den Landesmeistertitel 2008 – 20 Jahre nach dem letzten Erfolg an gleicher Stätte.

Hannover/Walsrode. Wie unglaublich komfortabel der Sieg der sechs Reiterinnen aus den

Vereinen Sachsenreiter Groß Eilstorf, Aller-Leine Essel und Alvern ausfiel, wird an den Ergebnissen

der Nächstplatzierten deutlich: Lüneburg wurde Zweiter mit 140, Harburg Dritter mit

142 und Celle Vierter mit 156 Punkten – die Auswahl aus Soltau-Fallingbostel blieb unter der

magischen 50-Strafpunktmarke.

Grundlage des Erfolges war eine Mannschaftsdressur, wie es sie selten zuvor in dieser Perfektion

und Übereinstimmung gegeben hatte: Schon die Optik mit zwei Schimmeln, zwei Füchsen

und zwei Braunen war ein Genuss und ließ jedes Pferdekennerherz höher schlagen. Hinzu

kam großes reiterliches Können aller sechs Spezialistinnen – sowohl die Dressurreiterinnen

als auch die Spring- und Buschreiterinnen saßen gut, stellten ihre Pferde sicher an den Hilfen,

locker und schwungvoll vor. Patzer gab es keine, Abwenden und Aufmarschieren klappte wie

an einer unsichtbaren Schnur gezogen. Mit einer

Herzlichen Glückwunsch!


Wertnote von 8,2 legte das Team die Basis für die Spezialdisziplinen. In der Kandarren-L-

Dressur belegten Carla Reimers mit Lortzing und Alexandra von Samson mit Gollen den

dritten und vierten Platz. Im Springen siegte Stefanie Wichern mit Figaro M, während Uta

zur Kammer einen schlechten Tag erwischte und mit Celibibache 16 Strafpunkte einfing.

Wieder einmal hingen Erfolg oder Misserfolg, Wohl oder Wehe an den Buschreitern –

denn der Geländecross bildet traditionell den Höhepunkt und Abschluss der Landes-

Mannschaftsmeisterschaften. Der Bezirksvorsitzende und Parcoursdesigner Günter Pape

hatte den Eventern einen anspruchsvollen Kurs in den Weg gestellt. Wasserpassage, technisch-knifflige

Distanzen zu schmalen, aber hohen Hindernisse und Hochweitsprünge forderten

nicht nur reiterliches Geschick, sondern auch eine gehörige Portion Mut. Fritzie Röder

startete mit Lescargot als erste der beiden Busch-Spezialistinnen: Das Nachwuchspferd

hatte einen ausgezeichneten Tag erwischt, sprang sicher und kam nur wenige Sekunden

über der Bestzeit ins Ziel. Gute Nerven und viel Cleverness bewies Debütantin Nadine

Kabrowski mit ihrem Parzival. Das Paar hatte sich durch einige hervorragende Ergebnisse

seit dem vergangenen Jahr und vor allem durch eine hohe Dressurkonstanz empfohlen.

Am Wasser wählte die Reiterin den etwas längeren, dafür aber sichereren Weg, um das

Punktekonto der Mannschaft nicht zu gefährden: Mit Erfolg, denn am Ende gab es nur einige

Minuspunkte wegen Zeitüberschreitung.

Bild und Text: WZ Rolf Hillmann


Fahrschule für Pferdegespanne

Helma und Reiner Heming

Schnuppernachmittage

E-Mail: ReinerHeming@t-online.de

homepage: www.fahrsport-heming.de

Vorbereitungslehrgänge auf das Deutsche Fahrabzeichen Kl. IV (Kutschenführerschein) und Kl.

III, Basispass Pferdekunde, Hufeisen Fahren, Einzelfahrstunden und individuelle Unterstützung

nach Terminabsprache für jung und alt.

Helma und Reiner Heming, Großer Kamp 27, 29699 Bomlitz-Jarlingen;

Tel: 05161-941703 mobil: 0173-2483103 (mailbox: wir rufen zurück).


Ferienzeltlager für Jugendfahrer

auf Hof Bömme

Das von Fahrwart Reiner Heming und seinem Betreuerteam organisierte Ferienzeltlager

des Kreisreiterverbandes Soltau-Fallingbostel für junge Fahrsportler

bot in diesem Jahr wieder die richtige Mischung aus Sport, Spiel und

Spass

. 35 Jugendliche, davon 11 Mädchen und 24 Jungen im Alter von 9 bis 15 Jahren

verbrachten eine Ferienwoche auf Hof Bömme in Dorfmark Jettebruch.

Täglich 4 Schulstunden im Bereich Fahrsport standen ebenso auf dem Stundenplan

wie Abkühlungen in der Böhme, Lagerfeuer, Trampolinspringen und

organisierte ferientypische Spiele. Die Jugendlichen waren in Mannschaftzelten

untergebracht und überstanden gelegentliche Schauer recht gut. Überwiegend

schien die Sonne.


Quintusstr. 13, 29683 Bad Fallingbostel, 05162-2114 oder 0174-1504217

Homepage: www..Klaus-zum-berge.de; Email: Info@Klaus-zum-berge.de

Jäger – Nanaki

Kutsch- u. Planwagenfahrten

Anke u. Joachim Nanaki, Hünzingen 35, 29664 Walsrode

Tel. 05161-5564 oder 0173-2018325

Weiße Hochzeitskutsche

Gesellschaftsfahrten


Pferde mit guten Manieren

Pilotveranstaltung des Reit- u. Fahrvereins Sachsenreiter

Gr. Eilstorf e.V. auf dem Wiechmannshof

Erstmalig führte der Reit- u. Fahrverein

Sachsenreiter Gr. Eilstorf

e.V. unter der Regie von Friedhelm

u. Claudia Mohlfeld eine Gelassenheitsprüfung

für Pferde durch.

Das wunderbare an der Breitensport-Prüfung

ist, dass Jung und

Alt mitmachen können. Was für

den Zuschauer leicht aussieht bedarf

jedoch einer intensiven Vorarbeit

und gegenseitiges Vertrauen

zwischen Pferd und Mensch in

Stresssituationen.

Mit einer bis dahin von der Richterin Waltraud Böhmke –Belum noch nicht gekannten Teilnehmeranzahl

von 29 bei einer geführten und 19 bei einer gerittenen Gelassenheitsprüfung

stellten sich die Teilnehmer mit ihren Pferden diversen Stresssituationen. Plötzlich aufsteigende

Luftballons, wehendes Flatterband bei gleichzeitiger Passage an Müllbeuteln und –

tonnen, rappelnde Konservendosen über 10 Meter dicht am Pferd, ruhiges Stehen bei immer

lauter werdenden Lokomotivengeräusch uvm. musste von den Pferden bewältigt werden. 12

Pferden konnte mit der Bestnote 1 bescheinigt werden, dass sie absolut gelassen, fleißig

schreitend sowie der Vorführer das Pferd souverän vorgestellt hat ohne jegliche sichtbare

Einwirkung. 5 Pferde und Reiter erhielten bei der gerittenen Prüfung die Bestnote 1. Hier

musste u.a. das Pferd absolut stillstehen beim Aufsitzen, eingesprüht werden gelassen hinnehmen

und über eine Holzbrücke gehen.

Sichtbar stolz nahmen die Teilnehmer von

der Wertungsrichterin ihre Protokolle und

Urkunden entgegen, da sie sich alle sicher

sein können, dass sie mit ihren Pferden durch

dick und dünn gehen können.

Bild und Text: Claudia Mohlfeld


Kein Absturz vom „Frühstückstisch“

Vielseitigkeitsturnier: Kannapin und Kabrowski auf vorderen Plätzen / Blanke E-Siegerin

Die höchst kreativ gestalteten Hindernisse trugen idyllische Namen wie „Frühstückstisch“ oder

„Bienenhaus“. Doch Reiter und Pferd verlangten sie höchste Konzentration ab beim schnellen

Geländeritt im Rahmen des tradionellen Vielseitigkeitsturniers der Sachsenreiter am vergangenen

Wochenende in Uetzingen. Rund 160 Reiter suchten die anspruchsvolle Herausforderung –

und trotz starker auswärtiger Konkurrenz verbuchten auch die lokalen Talente einige gute Platzierungen.

Uetzingen. Mit dem Viersternereiter Kai Steffen Meyer (RFV Vornholze), der bereits das CI-

CO*** in Paradubicie (Tschechien) gewonnen hat, sicherte sich einer der Top-Favoriten den

Sieg in der Vielseitigkeitsprüfung Klasse A auf Tabasco (2. Abteilung). Die erste Abteilung gewann

Maike Schonart (RSV Oberbeckhof-Luhmühlen) auf Finally Fast.

Aber auch die jungen hiesigen Nachwuchsreiter stießen in vordere Regionen vor. „Es ist super

gelaufen, aber auf einen vorderen Platz wage ich angesichts der starken Konkurrenz natürlich

nicht zu hoffen“, erklärte Jennifer Kannapin (Sachsenreiter), nachdem sie in schnellen 4,16 Minuten

die 2650 m lange Hindernstrecke durch das malerische Wald- und Wiesengelände in Uetzingen

gemeistert hatte und im Ziel wenig später erst mal ihren kleinen Jack-Russel-Terrier Tiffy

in die Arme schloss.

Die 22-jährige Sachsenreiter-Amazone durfte bei der Siegerehrung dann aber gleich noch einmal

strahlen, denn als Achte in der anspruchsvollen A-Prüfung war sie gleich auf mit ihrer Vereinsgefährtin

Nadine Kabrowski auf Parzifal die erfolgreichste Lokalmatadorin. Kannapin siegte damit

auch bei der Kreismeisterschaft der Reiter/Senioren vor Kabrowski und Melanie Sander

(TuS Ostenholz), die auf Bendict in der A-Prüfung als Neunte ebenfalls noch den Sprung in die

Platzierungen schaffte.

Ganz groß trumpften auch die jüngsten Sachsenreiter auf: Jana Blanke gewann auf Flamencos

Boy die E-Prüfung, vor Sandra Roberts auf Nutcracker als Zweite. Beide führten damit auch die

Kreismeisterwertung bei den Junioren an, vor Sarah Kappel (RFV Bommelsen), die als Sechste

in der E-Vielseitigkeit glänzte. Eine weitere Platzierung gab es auch für Sarah Thus

(Sachsenreiter) als Siebte in der E-Prüfung, die damit auch Kreismeisterin der Jungen Reiter

wurde.

Jana Blanke

Kreismeisterinnen


Vielseitigkeitsprfg. Kl.A (1. Abt.)

1. Maike Schonart (RSV Overbeckhof-Luhmühlen e.V.) auf Finally Fast - 31.50

2. Johann-Philipp Bechstein (V.f.Vielseitigkeit Langenhagen) auf Chant Noir - 38.50

3. Johann-Philipp Bechstein (V.f.Vielseitigkeit Langenhagen) auf Calle - 42.00

4. Mathilde Klausberger (RV Harsefeld u.U.) auf Annabell - 43.80

8. Jennifer Kannapin (RV Sachsenreiter Gr.Eilstorf) auf Waldstern - 54.00

9. Melanie Sander (TuSOstenholz ) auf Benedict - 61.00

Vielseitigkeitsprfg. Kl.A (2. Abt.)

1. Kai-Steffen Meier (RFV Vornholz e.V.) auf Tabasco 70 - 35.50

2. Meike Oetker (RV Landesbergen) auf Wynona O - 41.50

3. Kai-Steffen Meier (RFV Vornholz e.V.) auf Best Choice M - 42.50

4. Birte Kaupat (RC Harbarnsen e.V.) auf Kandis 14 - 44.00

8. Nadine Kabrowski (RV Sachsenreiter Gr.Eilstorf) auf Parzival 60 - 55.00

Vielseitigkeitswettb Kl.E (1. Abt.)

1. Jana Blanke (RV Sachsenreiter Gr.Eilstorf) auf Flamenco's Boy - 25.50

2. Sandra Roberts (RV Sachsenreiter Gr.Eilstorf) auf Nutcracker - 41.00

3. Laura-Christin Rogge (Pferdezucht u.RV Luhmühlen e.V.) auf Mr. Sandmann - 43.50

4. Bianca Bergmann (RV Vögelsen-Mechtersen) auf Ringo Roy - 46.50

7. Sarah Thus (RV Sachsenreiter Gr.Eilstorf) auf Merlin 1332 - 63.50

Vielseitigkeitswettb. Kl.E (2. Abt.)

1. Josy Meyer (RFV Auetal) auf Candy - 30.00

2. Frederic Meyer (RV Sandbostel) auf Pialotta - 42.00

3. Tamara Legros (RFV Wunstorf) auf Simsalabim 34 - 45.00

4. Nina Frenkel (Pferdezucht u.RV Luhmühlen e.V.) auf Bobby Brown 25 - 51.40

6. Sarah Kappel (RFV Bommelsen) auf Melina - 60.00

3. Stil-Geländeritt Kl.E

1. Maite Röders (RFV Soltau) auf Duchess 11 - 8.30

2. Isabell Zierleyn (Springe) Allegro 7.70

Kreismeister-Wertung:

Senioren/Reiter

1. Jennifer Kannapin (Sachsenreiter), 2. Nadine Kabrowski (Sachsenreiter), 3. Melanie Sander

(Ostenholz)

Junge Reiter

1. Sarah Thus (Sachsenreiter)

Junioren

1. Jana Blanke (Sachsenreiter)

2. Sandra Roberts (Sachsenreiter)

3. Sarah Kappel (Bommelsen)

Text: Rolf Hillmann

Bilder: Sabine Blanke


Elf Jugendliche haben an dem von Helma und Reiner Heming (RFV Sachsenreiter Groß Eilstorf) angebotenen Ferienlehrgang

mit Abschluß zum Hufeisen Fahren erfolgreich teilgenommen:

Janis Reichenberger, John Finder, Frederick Bode Pröve, Kerry Lena Beuck, Luca Julie Reichenberger, Hans Phillip

Dieckert, Fritz Lennart Dieckert, Mark Arnemann, Calvin Franke, Kai und Rene Krickhahn.

Reitsport am Bürgerhof

Alles rund ums Pferd

Pro-team

Busse

DMS

Pfiff

Cobra, Amerigo,Vega Sättel

Jorge Canaves Sättel

Sie finden uns in Bad Fallingbostel bei Optik Reckleben

Stefanie Schmidt- Reckleben (Augenoptikermeisterin)

Vogteistr. 8, 29683 Bad Fallingbostel

Telefon:05162-979150 oder 0172 6104313


Kutschenführerschein 2009

Ferienzeltlager/ Fahrlehrgang für Kinder und Jugendliche

zur Vorbereitung auf das Deutsche Fahrabzeichen

Kl.IV/III auf Hof Bömme vom 18.07. bis 26.07. 2009

Der RFV Sachsenreiter Groß Eilstorf e.V. veranstaltet in den Sommerferien einen Ferienfahrlehrgang

als Zeltlager in der Zeit vom 18.07. bis 26.07. 2009 auf Hof Bömme in Dorfmark Jettebruch

Fuhrhop,

8 Übernachtungen mit Vollverpflegung in Mannschaftszelten, Unterrichtsmaterial, incl. Prüfungsgebühren

und Nutzung der Schulgespanne:

340 Euro

Der Basispass Pferdekunde kann miterworben

werden: 50 Euro

Info und Anmeldung: Reiner Heming, Großer

Kamp 27, 29699 Jarlingen, 0173-2483103 oder

05161-941703 abends

Ideal für Familienfeste und Betriebsfeiern

Backhaus bis 30 Personen

Rustikale Scheune über 100 Personen

Hofeigene Küche

Imke Sichon

Hof Bömme

29683 Bad Fallingbostel-

Dorfmark

Tel.: 05163 / 372 oder 363

Fax.: 05163 / 365

E-Mail: imke.sichon@web.de

Feiern Sie in rustikaler Umgebung und lassen Sie sich von

uns verwöhnen.

Wir organisieren Ihre Partys und beraten Sie gerne! Wir freuen uns auf Sie!


Nachwuchspferden gelingt ein fulminanter Turniereinstieg

9. Fahrertag auf Wiechmannshof in Ahrsen

Auf dem Betrieb der Familie Friedhelm Mohlfeld bot sich für die teilnehmenden Pferdegespanne und Fahrer ein

bis in alle Einzelheiten liebevoll vorbereitetes Turniergelände, das hervorragende Fahrleistungen ermöglichte.

Das Richterduo Hildegard Selle aus Hechthausen und Helmut Niemeyer aus Garbsen lobten die besonders pferdeschonende

Fahrweise der Teilnehmer. Grobe Einwirkungen der Fahrer auf ihre Gespanne, unwillige Pferde,

die sich gegen die geforderten Leistungen wehren oder gar Unfälle waren glücklicherweise nicht zu sehen.

Obwohl die jugendlichen Fahrer auf einem Landesentscheid waren und 8 Gespanne kurz vor dem Start noch ausfielen,

waren dennoch knapp fünfzig Starts am vergangenen Sonntag zu verzeichnen.

Morgens ab 8.30 Uhr begannen die Prüfungen. Vom Dressurviereck ging es anschließend in einen Gelände-

Stilparcours. Während die Dressurprüfungen in seiner Ausführung der geforderten einzelnen Lektionen bewertet

wurde, zählte im Gelände neben des Stils auch die Zeit, in der die Durchfahrt der verschiedenen Hindernisse

durchfahren wurden. Nachmittags, ab 13.30 Uhr folgte das auch für die Zuschauer interessante Hindernisfahren.

Hier ging es um Fehler und Zeit beim Durchfahren von 12 Hindernissen! Gute Nerven bei rasanter Durchfahrt

des Kegelparcours und ein gutes Auge keine Kegel umzufahren sicherten einen guten Platz.

Besonderes Lob zollte der Vorsitzende des Reit– und Fahrvereins Sachsenreiter Groß Eilstorf e.V. , Friedhelm

Warnecke, in einer kurzen Ansprache dem Ausrichter Friedhelm Mohlfeld und besonders den vielen Helfern des

Wiechmannshofes, ohne die solche Veranstaltungen nicht auszurichten wären.

Neben den drei Einzelprüfungen gab es eine Kombinationswertung für das beste Gespann, bestehend aus allen

drei Prüfungen. Hierfür gibt es einen wertvollen Wanderpokal, der von Günter Seyer-Carstens, Düshorn, gestiftet

wurde. Gerhard Zwirner aus Etelsen, Kreis Verden, mit seinem Nachwuchs-Friesengespann Contigo und

Frithjof heißt der Gesamtsieger, der Kombinationswertung 2008. Er hat alle 3 Prüfungen für Zweispänner gewonnen!

Text und Bild: Claudia Mohlfeld


Gerd Zwirner

Zucht- und Pensionsbetrieb

„Wiechmannshof“

Anerkannter Ausbildungsbetrieb für Pferdewirte mit dem Schwerpunkt „Zucht und Haltung“.

Auf einer 40 ha großen landwirtschaftlichen Fläche werden die Futtermittel für die Haltung von

durchschnittlich 100 Pferden erzeugt. Pensionspferdehaltung seit über 20 Jahren. Neben unseren

eigenen 8 Zuchtstuten mit Nachzucht (Hannoveraner und Trakehner) halten wir in Einzelboxen

und Laufställen mit Außenpaddocks Pensionspferde (überwiegend für Freizeit und Fahren).

Aufzucht Ihrer Jungpferde in altersgerechter Gruppenhaltung. Auf Wunsch Hofbesamung Ihrer

bei uns untergebrachten Stuten.

Viele Freizeitangebote zur Förderung einer guten Stallgemeinschaft

Claudia und Friedhelm Mohlfeld, Am Wiechmannshof, 29699 Ahrsen

Tel: 04262-94083; Fax: 94084; Handy Claudia: 0173-6104736; Handy Friedhelm: 0172-8785765

homepage: www.Mohlfeld.de; E-mail: Claudia Mohlfeld@t-online.de; Friedhelm@Mohlfeld.de


Rodewalder Str. 221, 27336 Rethem, Tel: 05165-1424, Fax: 2213

email: vogler@vierhufeisen.de; homepage: www.vierhufeisen.de

Zuchtverband für das

Ostfriesische und Altoldenburger Pferd e.V.

Harry ist ein schwarzbrauner

Hengst der Rasse Ostfriesen

Alt Oldenburger

(Schweres Warmblut),

geb.: 29. 07. 1999

Vater: Herold-Harpun

Mutter: HStb.St. Bertina

Gekörter Hengst mit Leistungsprüfung

in Thule, Sein guter

Charakter und seine Arbeitswilligkeit

zeichnen ihn aus. Seine

Fohlen erben den Charakter des

Vaters (echter Kumpel). Die

Rasse ist geeignet für Fahren,

auch Planwagen und Reiten.

Deckstation Kurt Oestmann,

Michaelisstr. 17 ,

27308 Neddenaverbergen

Fax: 04238-943161;

Mobil: 01725422620

Ausbildung von Fahrpferden

für Freizeit und Sport,

Vertretung für Wefro–

Kutschen, Fahr- und Reitsportzubehör.

Verkauf von

guten Fahrpferden.

Haflingerhof Oestmann

Prämien– und Elitehengst „Basti“

geb: 1998, Stockmaß 1,45 m, v. Basalt-Brenner,

a.d. Quirina-Silberling.

Hengst aus der seltenen B-Linie,

Charme und einwandfr. Charakter,

50 Tage-Test mit Gesamtindex 112,5

Punkte erfolgreich bestanden, sehr

gute Fohlen.

Neu: Nautilus

Geb.2001 Stockmaß 147 (Reinzucht)

liz. Nordtirol/Winterstein/T/Arlberg

L.P. Stadl-Paura

Prämienhengst „Winner“

Geb:1998, Stockmaß 1,48 m, v. Wico-

Wreker, a.d. St. Moni-Magier, guter

Charakter, nervenstark, vielseitig im

S p o r t , L e i s t u n g s p r ü f u n g i n

M.S.Handorf mit Gesamtpunktzahl

von 112,80 Punkten erfolgreich bestanden.


Jugend Landesmeisterschaft der

Fahrer in Lunestedt

Neun Gespanne vom RFV Sachsenreiter Groß Eilstorf gingen bei der Junioren Landesmeisterschaft

in Lunestedt an den Start.

In den Einzeldisziplinen des auf Klasse A Niveau ausgerichteten Turniers siegten Svenja Wenzel

(12 J.)mit Bille bei den Pony Einspännern und Laurenz Baars (14 J.)mit Carmen und Cora bei

den Pony Zweispännern im Hindernisfahren. Hendrik Sichon belegte mit Moritz den 3. Platz

beim Pony Einspänner Hindernisfahren und den 4. Platz beim Pony Einspänner Geländefahren.

In der Landesmeisterschaftswertung gewann Hendrik Sichon (14 J.) bei den Zweispännern

Großpferde mit Real Boy Wilhelm und Europs Barney die Bronzemedaille.

Nach Dressur und Hindernisfahren lag das Gespann noch auf dem 2. Platz hinter der S- Fahrerin

Imke Sopniewski aus Hansen.

Im Gelände kam dann das Pech. Gleich im ersten der 4 Hindernisse riss ein Strang, der in der

Eile nur durch ein Strohband ersetzt werden konnte. Unter reichlich Zuschauerapplaus fuhr

Hendrik mit diesem Provisorium die weiteren 3 Hindernisse, schaffte unbeschadet die Wasserdurchfahrt

und rettete noch die Bronzemedaille.

Laurenz Baars gewann die Bronzemedaille mit Carmen und Cora bei den Zweispännern Ponys.

Der 10-jährige Nachwuchsfahrer Marvin Tauchnitz aus Bommelsen war der absolute Publikumsliebling.

Er absolvierte die anspruchsvollen Prüfungen (incl. Wassergrabendurchfahrt) mit seinem

Welsh Pony Peppone mit Noten und Zeiten im mittleren Bereich und bekam einen Sonderpreis

als jüngster Teilnehmer.

Hendrik Sichon


Fohlenaufzucht im Offenstall, Boxenvermietung,

Moderne Reithalle 20m x 40m

Vollpension,Weidegang, fachkundige Betreuung,

auf Wunsch: Ausbildung von Reitern, Pferden, Fahrern,

großer Trainings-, Dressur-, Kegel- und Hindernisparcour für Fahrer,

Fahrplatz 40m x 80m

Ferienwohnungen, Mehrbettzimmer, Shettys, Gastboxen,

Weiße Hochzeitskutsche

Familie Ostermeier, Barmbruch 11, 29614 Soltau

Tel: 05191– 72368 Fax: 05191-9739320

www.friedrichs-hof.de

Termine

Die Vereinsmeisterschaft im Reiten findet am 03.Oktober auf dem Hof von Samson statt.

Die Ausschreibung kann unter www.sachsenreiter.de heruntergeladen werden.

Am 05. Oktober findet wieder der traditionelle Ausritt in Böhme statt. Die Familie von Hodenberg

lädt herzlich ein zum Stelldichein um 13.00 Uhr.

Info und Anmeldung bei Sabine Warnecke: Telefon 05166– 212.

Unser Sternritt/Sternfahrt zum Forellenhof in Hünzingen findet am 26.Oktober

statt

Eintreffen bis 13.00 Uhr. Es gibt wieder eine heiße Suppe und Getränke.

Die nächste Ausgabe dieser Vereinszeitung erscheint im Dezember 2008 und wir mit der

Weihnachtspost versandt.


Vereinsmeisterschaft Fahren

der Sachsenreiter

Am 7. September trugen die Fahrer des Reit- und Fahrvereins Sachsenreiter im Rahmen eines Fahrertags

ihre Vereinsmeisterschaft auf dem Friedrichshof-Hof bei Familie Ostermeier in Leitzingen

aus. Während bei den Pony-Gespannen mit vorwiegend jugendlichen Fahrern fast 60 Starter in den

Disziplinen Dressur und Hindernisfahren um die Platzierungen kämpften, gab es wie in den vergangenen

Jahren kaum Beteiligung bei den Großpferden, so dass in dieser Kategorie auf die Austragung

der Vereinsmeisterschaften verzichtet wurde. Die Teilnehmer fanden auf dem gut vorbereiteten

Gelände der Fahranlage der Familie Ostermeier ideale Bedingungen für die Wettkämpfe vor.

Den Vereinsmeistertitel bei den Pony Einspännern holte Svenja Wenzel mit Bille. Sie fuhr die beste

Dressur des Tages und sicherte sich auch im Hindernisfahren den Gesamtsieg mit deutlichem Punktevorsprung

vor Hendrik Sichon (Moritz) und Timo Eitzmann (Sandy).

Bei den Pony Zweispännern holte Laurenz Baars (Carmen/Cora) unangefochten mit zwei Siegen

den Vereinsmeistertitel vor Svenja Wenzel (Linus/Max) und Timo Eitzmann (Sandy/Vicky).

Ergebnisse der Einzelprüfungen Fahrertag/Vereinsmeisterschaft:

Dressur Pony Einspänner:

1. Svenja Wenzel (Bille) WN 7,2 RFV Sachsenreiter

2. Timo Eitzmann (Sandy) WN 7,1 RFV Sachsenreiter

3. Stephan Kater (Melissa) WN 7,0 RV Rinteln

Dressur Pony Zweispänner:

1. Laurenz Baars (Carmen/Cora) WN 7,0 RFV Sachsenreiter

2. Thorsten Oestmann (Brenner/Bocelli) WN 6,8 RV Westfalen-Mitte

3. Michael Hüner (Wicki/Dixi) WN 6,6 RFV Sachsenreiter

Hindernisfahren Einspänner:

1. Hendrik Sichon (Moritz) 0/111 Sachsenreiter

2. Svenja Wenzel (Bille) 0/130 Sachsenreiter

3. Fabian Eitzmann (Vicky) 0/151 Sachsenreiter

Hindernisfahren Zweispänner:

1. Laurenz Baars (Carmen/Cora) 0/102 Sachsenreiter

2. Stephan Kater (Melissa/Wiebke) 0/105 Sachsenreiter

3. Timo Eitzmann (Vicky/Sandy) 0/127 Sachsenreiter

Dressur Pferde Einspänner

1. Karl Heinz Hellberg (Carlo) 6,9 Sachsenreiter

2. Rene Gellermann ( Max Meier) 6,0 Rinteln

3. Markus Gellermann (Cooper) 5,6 Rinteln

Hindernisfahren Pferde Einspänner

1. Karl Heinz Hellberg (Carlo) 3/130

2. Rene Gellermann (Max Meier) 6/172

3. Markus Gellermann (Cooper) 12/144

Dressur Pferde Zweispänner

1.Reiner Heming (Barney/Willi)

2.Holger Gellermann (Cooper/MaxMeier)

6,5 Sachsenreiter

5,8 Rinteln

Hindernisfahren Pferde Zweispänner

1.Holger Gellermann (Cooper/Max Meier) 3/150

2.Reiner Heming (Barney/Willi) 6/130


Reiterhof von Samson / Uetzingen

Reiterhof im Familienbetrieb mit modernster Reitanlage (2 Reithallen: 25m x 65m und 15m x

30m, mehrere Außenreitplätze) in idyllischer Lage direkt an dem Reitwegenetz der Eibia gelegen.

Qualifizierter Reitunterricht durch Pferdewirtschaftsmeisterin mit Ausbildungsschwerpunkt

Reiten. Ausbildung junger Pferde, Korrektur, Pensionsboxen, Jugendförderprogramm.

Ein Reitbetrieb für groß und klein, der keine Wünsche offen lässt. Wir beraten Sie gern!

Alexandra von Samson, Am Böhmeufer 4, 29699 Bomlitz-Uetzingen, 05161-2205 oder 0171-

9518867

Gruppenfotos vom Zeltlager 9.-13.07.08 in Uetzingen und Text: Alexandra von Samson

52 Mädchen und 7 Jungs haben teilgenommen. In 5 Zelten waren die Kinder untergebracht, aus

denen sie am Donnerstagabend aufgrund des vielen Regens in die neue Reithalle ausziehen

mussten. Sehr zur Freude der Kinder, denn dadurch wurden die Nächte noch kürzer und die Gespräche

noch länger. Vormittags mussten die Pferde versorgt werden, es wurde geritten und voltigiert.

Ein gemeinsamer Ausritt und ein Orientierungsritt rundeten das reiterliche Angebot ab. Am

Abend wurde Beachvollyball in der Halle gespielt, Körbe aus Petticrohr geflochten, ein Lagerfeuer

angezündet, im Stroh gespielt, im Swimmingpool geplantscht oder auf dem Trampolin gehüpft.

Am Samstagabend führten die einzelnen Gruppen selbst einstudierte Schaunummern vor. Damit

auch in der Nacht die Aufsicht der Kinder gewährleistet war, wurde eine Nachtwache angagiert.Alle

Kinder und Helfer hatten viel Spaß und freuen sich auf das Ferienlager 2009!


Ferienlager für Jugendreiter 2008

Viel Spass trotz Regens

Text und Bilder: Betze vS


Kreismeisterschaften Reiten

Kira Grossmann gewinnt Bronze in der Dressur-Kreismeisterschaft mit ihrem Pony Domingo.

Das Ponyturnier in Alvern war wieder der Austragungsort der Ponykreismeisterschaften im

Springen und in der Dressur. Auch einige Ponyreiter vom Reitverein Sachsenreiter Groß Eilstorf

nahmen daran teil. So konnte Kira Grossmann mit Domingo eine E-Dressur für sich entscheiden,

in der zweiten belegte sie Platz 3. Im Dressurreiterwettbewerb belegte Sandra Roberts mit Nutcracker

den 2. Platz, Anneke Benke mit Moonlight kam auf den 5. Platz. Im Reiterwettbewerb

erlangte Julia Lehmann mit Savoy den 1. Platz, Kim Precht auf Djinnih kam auf den 2. Platz,

Maja Lehmann auf Cimba wurde dritte. Lea Precht belege in einer Springdressur mit Springen

den 1. Platz mit Naomi und den 3. Platz auf Djinnih. Henrike Bostelmann siegte auf Ronka in der

Abteilung der jungen Ponyreiter.In einer Dressurprüfung für Springreiter platzierte sich Lea

Precht auf Naomy auf Platz 2. Im Springreiterwettbewerb konnte Sandra Roberts mit Nutcracker

den 2. Platz belegen, Lea und Kim Precht kamen auf Platz 7. Henrike Bostelmann erreichte Platz

12. Im E-Springen belegte Julia Lehmann mit Savoy Platz 8. Cora Precht kam in der Führzügelklasse

mit Djinnih auf den 2. Platz vor Jette Benke mit Moonlight auf Platz 3. In Steyerberg ging

Jennifer Tittmann mit Lexis an den Start und platzierte sich im L-Springen auf den 3. Platz. In

Nienburg war Kira Grossmann ebenfalls sehr erfolgreich und gewann die A-Dressur, in der

EDressur erlangte sie den 2. Platz.

Texte und Bilder: Harald Häusler


Turniererfolge bei den Kids

Die Reiter des RFV Sachsenreiter Gr. Eilstorf starteten wieder erfolgreich.

In Bispingen gewann Kira Grossmann mit Domingo die A-Dressur. Mit ihrem zweiten Pony Don

Lucas belegte sie in der gleichen Prüfung auch noch Platz 4. Ebenfalls mit Don Lucas war Kira im

Pony-E-Springen gestartet und erzielte den 2. Platz. Jana Blanke belegte ebenfalls im E-Springen

den 3. Platz. Paula Mott auf Frederike errang Platz 3 in der E-Dressur ebenso Franziska Mahler

mit Evita auf Platz 8. Annafried Ott stellte Cinnamon in der A-Dressur und in der L-Dressur auf

Trense vor und belegte hierbei den 3. und den 6. Platz. Nadine Krabowski belegte mit Parzival in

der L-Dressur auf Trense den 5. Platz. Den 3. Platz im Reiterwettbewerb erlangte Sophie Leschke

mit Charly.Ebenfalls in Bispingen startete Jennifer Tittmann mit Lexis und kamen auf den 6. Platz

im L-Springen.

In Helmstedt war das Paar noch erfolgreicher - Rang 4 im L-Springen. Auf der Verdiana in Verden

waren die "Prachtweiber" der Sachsenreiter unterwegs und kamen mit zahlreichen Platzierungen

nach Hause. Anneke Benke und Henrike Bostelmann gewannen die Paarklasse, dicht gefolgt von

Maja und Julie Lehmann, die Platz 3 belegten. In den Reiterwettbewerben gewann Kim Precht auf

Djinnih ihre Abteilung, Anneke Benke kam auf den 2. Platz und Henrike Bostelmann auf den 3.

Ebenfalls auf Platz 2 kam Maja Lehmann. Ihre Schwester Julia erreichte Platz 3. In der kombinierten

Prüfung errang Lea Precht auf Naomy den 4. Platz. Beim Junp & Drive erreichte Julia Lehmann

den 2. Platz und Henrike Bostelmann den 3. Platz. Zusammen mit dem Hannoveraner Jungzüchter

Finale fand auch ein kleines Einsteigerturnier statt. Hier kam Lea Precht in der E-Dressur

auf den 2. Platz und Kim Precht und Anneke Benke gewannen in ihren jeweiligen Abteilungen der

Reiterwettbewerbe. Rang 2 erritt sich Henrike Bostelmann. Die Paarklasse mit Kostümen gewannen

Henrike Bostelmann und Anneke Benke. In der Pony-Führzügelklasse hatte Cora Precht die

Nase vorne, Jette Benke kaauf den 4. Platz.

Die Fotos zeigen: Cora Precht (Führzügelklasse), Henrike Bostelmann und Anneke Benke (Paarklasse)


Kreismeisterschaften

im Vierkampf

Mit einem Großaufgebot - insgesamt nahmen 28 Junioren teil ( Bild rechts) - traten

die Jugendlichen und Kinder des RFV Sachsenreiter Groß Eilstorf am vergangenen

Wochenende in Wietzendorf zu den Vierkampf-Kreismeisterschaften an. Nach dem

Laufen und Schwimmen am Samstag, stand das Reiten für die über 140 gemeldeten

Starter am Sonntag auf dem Programm. so mussten die Jüngsten nach 100m Laufen,

25 m Schwimmen, eine Führzügelklasse bzw. einen Reiterwettbewerb bestreiten.

Die Älteren kämpften sich durch die vier Diziplinen 800 m Lauf, 50 m Freistil

Schwimmen, Dressur und Springen. Dabei belegten die Jüngsten Sachsenreiter als

Minicracks (bis 8 Jahre) in der Zusammensetzung Franka Hemme, Antonia Schulz,

Jette Benke und Cora Precht einen guten 6. Platz. Die Dreikämpfer (bis 10 Jahre)

mit Maja Lehmann, Lea Ziehm, Anastasia Kasemir und Anna Jackisch erreichten

Platz 4. Spannend wurde es dann bei den älteren Abteilungen. Bei den Minis (bis 12

Jahre) waren zwei Mannschaften der Sachsenreiter angetreten. Die Mannschaft

Sachsenreiter II mit Henrike Häusler, Anneke Benke, Lea und Kim Precht konnte

sich am Sonntagabend dicht hinter der Mannschaft aus Soltau als Vize-Kreismeister

feiern lassen. Die zweite Mannschaft Sachsenreiter I mit Julia Lehmann, Paula Mott,

Laura Bennien und Marie-Isabelle Beermann belegte einen sehr guten 4. Platz. Bei

den Junioren (bis 16 Jahre) ging es nicht nur

um den Titel des Kreismeisters, sondern für jeden Einzelnen auch um eine Einladung

zu den Bezirksmeisterschaften Mitte Oktober.Hier gewann die Mannschaft

aus Alvern dicht gefolgt von den Sachsenreitern I mit Jana Blanke, Sandra Roberts,

Kira Grossmann und Denise Vesper. Auf Platz 3 konnte sich die Mannschaft Sachsenreiter

II mit Katharina Windwehen, Luisa Jackisch, Asja Ziehm und Kira Rebecca

Henning die Bronzemedaille umhängen lassen. Das Team Sachsenreiter II kam

trotz eines verpatzten Springergebnisses auf Platz 5. Hier liefen, schwammen und

ritten Nele Haase, Sophie Leschke, Mareike Krieger und Nina Rechkeben gemeinsam

um die Punkte. Auch in der Einzelwertung lagen die Sachsenreitersprößlinge in

den vorderen Platzierungen. Nele Haase wurde nach einem nicht mehr einholbaren

Vorsprungs Kreismeister der Junioren. Sandra Roberts erkämpfte sich den 5. Platz,

während Katharina Windwehen den 8. Platz belegte. Diese drei Junioren wurden

von der Kreisjugendwartin Helga Tiedemann zu den Bezirksmeisterschaften eingeladen.

Bei den

Minis verfehlte Kim Precht die Bronzemedaille nur knapp und wurde vierte. Ihre

Schwester Lea folgte auf Platz 5. Marie-Isabelle Beermann konnte den 6. Platz mit

nach Hause nehmen.

Text und Bild Harald Häusler

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine