Jahresbericht FF Erolzheim 2012 ist online... - Freiwillige Feuerwehr ...

feuerwehr.erolzheim.de

Jahresbericht FF Erolzheim 2012 ist online... - Freiwillige Feuerwehr ...

Jahresbericht

2012


INHALTSVERZEICHNIS

1 TOTENGEDENKEN 4

2 GEMEINDE EROLZHEIM 5

3 ORGANISATION FEUERWEHR EROLZHEIM 6

3.1 Löschbezirk 6

3.2 Organigramm der Feuerwehr Erolzheim 7

3.3 Mitglieder - Ausbildungsstand der FF Erolzheim 8

3.6 Lehrgänge 11

4 JUGENDFEUERWEHR 13

4.1 Mannschaft 13

4.2 Jugendwartteam 13

4.3 Jugendausschuss 13

4.4 Proben 13

4.5 Veranstaltungen 14

5 ALTERSABTEILUNG 19

6 ABTEILUNG EDELBEUREN 20

7 AUSRÜSTUNG 22

8 ALARMIERUNG 29

9 EINSÄTZE IM JAHR 2012 32

10 DAS JAHR 2012 48

10.1 Jahresabschlussfeier 2011 in der Mehrzweckhalle 48

10.2 Feuerwehrschießen 50

10.3 Hauptversammlung 51

10.4 Gesamtübung 52

10.5 Weltmeisterempfang in Berkheim 53

11 IMPRESSUM 54

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

3


1 TOTENGEDENKEN

Wir gedenken unseren

verstorbenen Kameraden

Kameraden, ruht in Frieden!

4

4

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


2 GEMEINDE EROLZHEIM

Unsere lebendige und aufgeschlossene Gemeinde kann auf eine über 970-jährige Geschichte

zurückblicken. Noch heute zutreffend ist ihre Beschreibung in der im Jahre 1862 gedruckten

"Geschichte des Illertals" in der aufgeführt ist: "Da, wo das Illertal am breitesten, am

fruchtbarsten und schönsten ist, liegt der sehr alte Ort Erolzheim, in neuester Zeit

Marktflecken, freundlich an der sanft ansteigenden Anhöhe. Schloss und Kirche liegen auf

dem nahen, etwas höher stehenden Hügel und ein angenehmer, leicht zu besteigender

Fußpfad führt auf den herrlichen Kapellenberg, wo in alter grauer Zeit die Burg der Edlen von

Erolzheim des Berges Spitze krönte."

2.1 Zahlen/Daten der Gemeinde

Bevölkerung: 3147 Einwohner

Ortsteile

Erolzheim 2702 Einwohner

Bechtenrot 85 Einwohner

Edelbeuren 360 Einwohner

Fläche

26,31 km² (Das entspricht 0,07% der Fläche von Baden Württemberg)

Höhe (Rathaus)

554 m über NN

Verkehrsanbindung

Schnittpunkt der L 299 und der L 260, Autobahnzubringer zur A 7 Ulm-Kempten (3km)

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

5


3 ORGANISATION FEUERWEHR EROLZHEIM

Der Landkreis Biberach ist in 7 Löschbezirke mit den Stützpunktfeuerwehren Biberach,

Laupheim, Riedlingen, Bad Schussenried, Ochsenhausen, Bad Buchau und Erolzheim

eingeteilt.

Der Unterhalt und die feuerwehrtechnische Ausrüstung der für die Überlandhilfe

bestimmten Stützpunktfeuerwehren obliegt dem Kreisfeuerlöschverband der im Jahr 1945

gegründet wurde.

Zweck und Aufgabe des Verbandes ist die Sicherstellung der Überlandhilfe gemäß

Feuerwehrgesetz und die Beschaffung, Unterhaltung und Benutzungsregelung gemeinsamer

Feuerwehreinrichtungen (Aus- und Fortbildung, Atemschutz-Übungsanlage,

Kreisgerätewerkstatt etc.)

3.1 Löschbezirk

Zum Löschbezirk der Freiwilligen Feuerwehr Erolzheim gehören die Gemeinden Kirchberg,

Dettingen, Erolzheim, Kirchdorf, Berkheim, Tannheim und Rot a. d. Rot.

Der Löschbezirk hat eine Gesamtfläche ca. 195 km² mit ca. 20.000 Einwohnern, was einer

Einwohnerdichte von rund 100 Einwohnern pro km² entspricht.

Einige besondere Objekte im Löschbezirk:











Schloss Erolzheim

Mehrzweckhalle Erolzheim

Schloss Tannheim

Kloster Bonlanden

Kloster Rot a. d. Rot

Hochhaus Kirchdorf

Flugplatz Tannheim

verschiedene Industrie- und holzverarbeitende Betriebe

Bahnlinie Memmingen – Leutkirch

Bundesautobahn A7 Ulm -Kempten

6

6

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


3.2 Organigramm der Feuerwehr Erolzheim

Internes Organigramm

Schriftführer/Kassier

Schriftführer/Kassier

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

7


3.3 Mitglieder - Ausbildungsstand der FF Erolzheim

3.3.1 Altersstruktur

Altersstruktur

50-65

Jahre

35-50

Jahre

25-35

Jahre

18-25

Jahre

0 5 10 15 20

3.3.2 Übersicht der einzelnen Abteilungen

Übersicht über die einzelnen Abteilungen

Männer Frauen

Abteilung Erolzheim 65 1

Abteilung Edelbeuren 13

Altersabteilung 17

Jugendfeuerwehr 10 3

3.3.3 Ausbildungsstand

Ausbildungsstand

Verbandsführer 4

Zugführer 10

Gruppenführer 16

Truppführer 55

Truppmann 65

Maschinisten 41

Atemschutzgeräteträger 54

UG ÖEL 16

Motorsägenlehrgang 38

Gerätewarte 6

Kreisausbilder 6

Jugendleiter 3

Notfallseelsorge 2

8

8

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


3.4 Einteilung der Übungszüge

Zug I:

Zug II:

Zugführer Anton Ehrlicher Michael Schosser

Stellvertreter Michael Guter Klaus Klang

Florian Ehrlicher Manfred Stärk

ZUG 1 ZUG 2

1 Ehrlicher Anton Schosser Michael

2 Guter Michael Stärk Manfred

3 Ehrlicher Florian Klang Klaus

4 Blank Thomas Amann Albert

5 Brugger Josef Bauer Michael

6 Brugger Simon Deckert Martin

7 Ehrhart Fabian Douglas Robert

8 Ehrhart Karl Ehrhart Manuel

9 Ehrhart Stefan Ehrlicher Roman

10 Ehrlicher Franziskus Fastus Thomas

11 Ehrlicher Silvana Forstenhäusler Andreas

12 Fischer Bernd Guter Markus

13 Föhr Hermann Guter Thomas

14 Föhr Manfred Haug Josef

15 Guter Josef Hecht Stefan

16 Harder Adalbert Hecker Florian

17 Hoch Hans Hirsch Andreas

18 Högerle Heinrich Hoch Stefan

19 Högerle Josef Högerle Georg

20 Högerle Karl-Josef Kalteis Olaf

21 Högerle Martin Mack Sebastian

22 Högerle Michael Notz Ernst

23 Kattner Alexander Rock Fabian

24 Kellner Josef Rohloff Daniel

25 Kirchenmaier Daniel Ruf Tobias

26 Moosmann Dietmar Schad Alban

27 Ruf Florian Scheffold Benjamin

28 Ruf Markus Schmid Daniel

29 Seidel Karl-Heinz Seidel Christian

30 Stärk Manuel Seitz Hans-Peter

31 Veit Florian Steck Ottmar

32 Veit Alfred Veit Armin

33 Veit Alois

34 Wohnhaas Edmund

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

9


3.5 Dienstplan

Zug I Zug II Thema

Do 05.01.12

Jahresabschlussfeier in der Mehrzweckhalle

Do 19.01.12 Mi 25.01.12 Gruppe im Techn. Hilfeleistungseinsatz

Do 02.02.12 Mi 08.02.12 Brandbekämpfung Teil I

Do 16.02.12 Mi 22.02.12 Brandbekämpfung Teil II

Do 01.03.12

Erste Hilfe Auffrischung – RTW

Mi 07.03.12

Ausschuss

Do 15.03.12

Hauptversammlung in Uniform

Mi 21.03.12

Maschinistenprobe

Do 22.03.12

UG ÖEL – Fortbildung

Do 29.03.12 Mi 04.04.12 Gefahrgut Teil I

Do 12.04.12 Mi 18.04.12 Gefahrgut Teil II

Do 26.04.12 Mi 02.05.12 Wasserförderung lange Wegstrecke

Do 10.05.12 Mi 16.05.12 Waldbrand – Flächenbrand

Sa 12.05.12

Arbeiten rund ums Gerätehaus

Do 17.05.12 Christi Himmelfahrt Absicherung Prozession

Do 24.05.12 Mi 30.05.12 Übung mit anderer Wehr

Mi 06.06.12 Gesamtübung Zug 1+ Zug 2

Do 07.06.12

Fronleichnam Absicherung Prozession

Mi 13.06.12

Zug- / Gruppenführerfortbildung

Di 19.06.12

Ausschuss

Do 21.06.12

Gesamtprobe

Do 28.06.12 Mi 04.07.12 Funk- und Orientierung

Mi 11.07.12

Übung nach Bedarf 1. Besuch unserer DLK

Do 19.07.12 Mi 25.07.12 Abschlussprobe

Di 11.09.12

Ausschuss

Do 13.09.12

Gesamtprobe

Do 27.09.12 Mi 19.09.12 Übung mit anderer Wehr

Do 04.10.12

Maschinistenprobe (Drehleiter)

Mi 10.10.12

Zug- /Gruppenführerfortbildung

Do 25.10.12 Mi 17.10.12 Gefahrgut Teil I

Do 08.11.12 Mi 31.10.12 Gefahrgut Teil II

Do 22.11.12 Mi 14.11.12 Übung nach Bedarf

Di 27.11.12

Ausschuss

Do 29.11.12

Gesamtprobe

Di 04.12.12 Do 13.12.12 Atemschutzprobe am Standort

Do 20.12.12 Mi 12.12.12 Dienstsport Jordanbad

Di 18.12.12

Ausschuss

Dienstsport: Immer sonntags um 18.00 Uhr in der neuen Sporthalle.

Bei jeder Zugprobe wird parallel mit der Drehleiter geübt.

Sonderproben mit der Drehleiter erfolgen nach Absprache.

10

10

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


3.6 Lehrgänge

Bei der FF Erolzheim finden regelmäßig Lehrgänge auf Kreisebene statt. Im Frühjahr der

Grundausbildungslehrgang Truppmann mit Sprechfunkerlehrgang und Erste- Hilfe- Kurs. An

diesem Lehrgang nehmen Angehörige von Feuerwehren aus dem gesamten Löschbezirk teil.

2012 wurde im Erolzheimer Gerätehaus ein überregionaler Jugendgruppenleiterlehrgang

durchgeführt. Die Teilnehmer kamen aus den Kreisen Biberach und Alb- Donau. Die

Organisation dieses Lehrganges obliegt der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg.

Die 3 Ausbilder kamen von den Feuerwehren Esslingen/Neckar, Vaihingen/Enz und

Wiesloch.

3.6.1 Truppmannlehrgang:

Frühjahr 2012, 74 Stunden (25 Std. Theorie, 49Std. Praktische Ausbildung)

26 Teilnehmer aus den Feuerwehren Berkheim, Edelbeuren, Dettingen, Gutenzell, Kirchdorf,

Oberopfingen, Rot an der Rot, Spindelwag, Rot bei Laupheim und Erolzheim.

Teilnehmer aus Erolzheim:

Teilnehmer der Abteilung Edelbeuren:

Thomas Moosmann und Felix Steinhauser

Andre Christ

3.6.2 Lehrgangsteilnehmer der Feuerwehr Erolzheim bei Lehrgängen auf Kreisebene

Atemschutzgeräteträger

Der Lehrgang für Atemschutzgeräteträger wird von Ausbildern aus dem gesamten Landkreis

zentral im Gerätehaus der Feuerwehr Biberach durchgeführt:

März 2012:

Andreas Hirsch

Absturzsicherung

Am dem im Landkreis Biberach durchgeführten Lehrgang werden Angehörige von

Stützpunktfeuerwehr durch die Höhenrettungsgruppe des Landkreises ausgebildet.

September 2012:

Daniel Schmid

3.6.3 Lehrgänge der Landesfeuerwehrschule Baden- Württemberg in Bruchsal

Jugendgruppenleiter

Gruppenführer

Zugführer

Feuerwehrkommandant

Gerätewart

Einführung in die Stabsarbeit

Daniel Kirchenmaier

Andreas Forstenhäusler

Daniel Kirchenmaier

Silvana Ehrlicher

Florian Ehrlicher

Michael Guter

Florian Veit

Martin Högerle

Klaus Klang

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

11


3.6.4 Sonstige Lehrgänge

LKW Führerschein

Zwar ist der Führerschein kein offizieller Lehrgang, nimmt aber dennoch einige Zeit in

Anspruch für die Feuerwehr. Insgesamt 11 Kameraden der FF Erolzheim erwarben im Jahr

2012 den Führerschein der Klassen C oder CE.

Fabian Ehrhart Stefan Ehrhart Silvana Ehrlicher Franziskus Ehrlicher

Andreas Forstenhäusler Martin Högerle Sebastian Mack Fabian Rock

Daniel Rohloff

Armin Veit

Drehleiter

Die Drehleiter stellt für die Feuerwehr Erolzheim eine völlig neue Fähigkeit dar. Es gibt viele

Handgriffe, die sitzen müssen. Teilweise wurden samstags in drei Schichten Übungsstunden

angesetzt. Checklisten pro Person sichern den kompletten Umfang bei jedem ab. Im Rahmen

dieser Ausbildung wurden nahezu alle Kameraden in die Bedienung der DLK eingewiesen.

Hierbei wurde je nach Qualifikation der Kameraden, ob Maschinisten oder Gruppenführer

weiterreichende Punkte vermittelt. So müssen die Gruppenführer in taktischer Hinsicht z.B.

bei der Aufstellung der DLK viele Punkte beachten, während die Maschinisten sicher in die

Technik und das Fahren mit dem Fahrzeug eingewiesen werden müssen.

12

12

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


4 JUGENDFEUERWEHR

4.1 Mannschaft

Die Jugendfeuerwehr bestand im Jahr 2012 aus 13 Jugendfeuerwehrangehörigen, davon 3

weiblichen.

Name Jahrgang Eintritt JF

Thomas Moosmann 1994 2008

Felix Steinhauser 1995 2007

Verena Ehrlicher 1995 2008

Florian Fink 1996 2009

Laura Stärk 1997 2009

Jennifer Hirsch 1997 2009

Steffen Fastus 1998 2011

Daniel Pietsch 1999 2011

Johannes Weiß 1998 2011

Tobias Wohnhaas 1998 2011

Ralf Fischer 1999 2012

Jannic Rapp 2000 2012

Jonas Steck 1999 2012

4.2 Jugendwartteam

Name

Daniel Kirchenmaier

Andreas Forstenhäusler

Michael Bauer

4.3 Jugendausschuss

Funktion

Jugendwart

Stv. Jugendwart

Stv. Jugendwart

Der Jugendfeuerwehrausschuss bestand aus folgenden Mitgliedern

Name

Felix Steinhauser

Florian Fink

Johannes Weiß

Jennifer Hirsch

Verena Ehrlicher

Funktion

Jugendgruppenleiter

Stv. Jugendgruppenleiter

Schriftführer

Kassier

Beisitzer

4.4 Proben

Die Proben der Jugendfeuerwehr finden alle 2 Wochen, mittwochs von 19:00 Uhr bis 20:30

Uhr statt. Im Jahr 2012 wurden insgesamt 39 reguläre Jugendfeuerwehrproben abgehalten.

Proben zu folgenden Themen wurden 2012 abgehalten:

- Knoten und Stiche

- Fahrzeugkunde

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

13


- Brennen und Löschen

- Funk und Orientierung

- Jahrmarktbesuch

- Bowling

- DVD- Abend

Dazu kamen sonstige Veranstaltungen, wie z.B.:

- Jahresabschlussfeier

- Hüttenwochenende in Oberreute

- Aufbau und Bewirtung des Funkenfeuers

- Hauptversammlung der Feuerwehr

- Kreissportpokal in Baltringen

- 125 Jahre Feuerwehr Sinningen

4.5 Veranstaltungen

Hüttenwochenende vom 20. – 22. Januar in Oberreute bei Oberstaufen

Los ging es am Freitagnachmittag. Nach einer Stunde Fahrt war dann auch das Ziel erreicht

und die Jungs und Mädels eroberten die Hütte. Zuerst mussten Proviant und Getränke

verstaut werden, anschließend wurden die Schlafplätze im Matratzenlager erobert.

Nach dem Abendessen traten dann die Jugendwarte gegen die Jugendfeuerwehr zur

Hüttenolympiade „Schlag den Jugendwart“ an. Insgesamt acht Spiele galt es zu meistern. Am

ersten Abend wurden vier Punkte verteilt, wobei sich am ersten Abend die Jugendwarte

einen Vorsprung von 3:1 herausspielen konnten. Am nächsten Morgen mussten wir erstmal

kräftig Schnee schippen und unsere Autos freischaufeln, über Nacht hatte es fast einen

halben Meter Neuschnee gegeben. Hierbei wurden wir auch vom Hüttenbesitzer mit der

Schneefräse unterstützt.

Nach dem Frühstück gab es auch für die Jugendlichen eine Aufgabe der Jugendwarte zu

lösen. Aufgabe war es mit drei Luftballons, drei Blatt Papier sowie mit je einem Meter

Tesafilm und Schnur, ein Ei aus einer Höhe von ca. 3m unbeschadet auf den Boden zu

bringen. Die Hälfte der Eier überlebte den Fall. Zu Mittag gab es dann Maultaschen mit Eiern

und Speck, bevor es nach einem kleinen Mittagsschlaf mit „Schlag den Jugendwart“

weiterging. Beim ersten Spiel an diesem Tag konnte sich die Jugendfeuerwehr beim

Zahnbürste balancieren den Zweiten Punkt sichern. Danach ging es mit Schneeanzügen und

Traktorreifen nach draußen. Nach den traditionellen Landjäger suchen im Schnee ging es auf

zum Schlittenfahren mit den Reifen. Nach einer heißen Dusche und Zeit zur freien Verfügung

ging es nach dem Abendessen, Spaghetti Bolognese, mit dem Spiel weiter. Als erstes galt es

Schätzfragen wie z.B. die Fläche des Bodensees oder der Einwohnerzahl der USA und des

Vatikans zu meistern. Zum Abschluss des Duells musste ein 2 Euro Stück von der Tischkante

in einen Becher geschnippt werden. Die Jugendwarte konnten souverän ihren Titel vom

letzten Jahr mit 5:3 verteidigen und gewannen das Duell. Am Sonntag wurde noch ausgiebig

gefrühstückt mit Weißwürsten und Brezeln bevor es dann galt, die Hütte wieder auf

Vordermann zu bringen. Nachdem alles erledigt war und der Hüttenwirt mit der Abnahme

fertig war, konnten wir die Heimreise antreten. In Erolzheim angekommen aßen wir noch

gemeinsam die restlichen Spaghetti auf.

14

14

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


Jahreshauptversammlung am 1. Februar

Am 1. Februar fand die erste Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr statt. In den

vorangegangenen Jahren wurden die Wahlen und Berichte immer an der Weihnachtsfeier

abgehalten. Jugendwart Daniel Kirchenmaier konnte alle Jugendlichen der Jugendfeuerwehr,

die drei Ausscheider des letzten Jahres, die stellvertretenden Jugendwarte sowie

Kommandant Florian Veit und seine beiden Stellvertreter begrüßen. Nach der Begrüßung

und Vorstellung der Tagesordnung erläuterte er das neue Organigramm der

Jugendfeuerwehr. Seit diesem Jahr ist Michael Bauer neu im Team der Jugendwarte. Es

folgte der Bericht des scheidenden Jugendgruppenleiters Alexander Kattner. Er konnte von

31 Jugendfeuerwehrproben und 11 sonstigen Veranstaltungen wie Hüttenaufenthalt,

Kreissportpokal oder 24 Stunden Übung berichten. Hierbei konnte Johannes Weiß die

höchste Anwesenheit vorweisen. Anschließend wurde von Kassier Andreas Hirsch der

Kassenbericht für 2011 vorgetragen. Er schilderte anhand einer Power Point Präsentation

anschaulich die Einnahmen und Ausgaben sowie die Entwicklung der Finanzen in den letzten

Jahren. Die Entlastung des Kassiers erfolgte dann durch Kommandant Florian Veit. In seiner

Ansprache bedankte er sich bei den Jugendlichen und den Jugendwarten für das

Engagement und betonte den Stellenwert der Jugendfeuerwehr innerhalb der Feuerwehr.

Anschließend folgten die Wahlen zum Jugendfeuerwehrausschuss sowie ein gemeinsames

Abendessen.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

15


Jubiläumszeltlager zum 20 jährigen Jubiläum vom 7.-9- September

Auch dieses Jahr hatte die Jugendfeuerwehr Erolzheim das Zeltlager auf dem Dienstplan. Es

war aber in diesem Jahr ein besonderes Zeltlager für die Jugendfeuerwehr Erolzheim die

man im September 1992 gegründet hatte. Es war das Jubiläumszeltlager, mit dem die

Jugendfeuerwehr ihren 20. Geburtstag feierte!

Den Jugendwarten war es von vorne rein klar das Jubiläumsfest muss ein Zeltlager sein mit

allen ehemaligen Jugendfeuerwehrkameraden. Am Freitag den 07.09.2012 ging es los. Die

Jugendfeuerwehr und Jugendwarte trafen sich am Gerätehaus mit dem Gepäck und dem

Fahrrad. Dieses Jahr fuhren wir mit dem Fahrrad ins Zeltlager, und unser Ziel der Haslacher

Stausee war schnell mit dem Fahrrad erreicht. Rasch wurden die Zelte aufgebaut, und es

ging ab ins Wasser zum Baden. Nach der Abkühlung bei diesem herrlichen Wetter hat es bei

dem ein oder anderen im Magen geknurrt, und wir haben es uns mit Steak, Rote Wurst und

Semmel schmecken lassen. Jetzt waren alle gestärkt und man konnte das Loch für die

Wimpelstange graben. Mit vollem Einsatz von den Jugendlichen sind wir schon fast auf Öl

gestoßen. Der Wimpel wurde an die Stange befestigt und die Stange im Boden, so dass die

Angreifer kommen konnten.

Für die bevorstehende Nacht haben wir ein Feuer gemacht und wir unterhielten uns lustig

über dieses und jenes. Bei den nächtlichen Patrouillen wurde dann rasch Geräusche aus dem

Wald wahrgenommen. Jetzt waren natürlich alle wach und verteidigten ihren Wimpel. Denn

ein Verlust des Wimpels an die Angreifer hätte eine größere Belohnung gekostet um den

Wimpel wieder zurück in die Jugendfeuerwehrhände zu bekommen. Nach einem langen

Kampf gelang es der Jugendfeuerwehr die Angreifer, alle ehemalige

Jugendfeuerwehrkameraden, zurückzuschlagen bis diese aufgaben.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden wir dann wieder geweckt und haben gemeinsam

gefrühstückt. Die Jugendlichen haben sich wieder ausgetobt im Wasser und haben den See

mit dem Schlauchboot begutachtet. Nach dem Mittagessen haben wir die Spiele für die

Lagerolympiade hergerichtet.

Um 16 Uhr war es dann soweit: Wir begrüßten die ehemaligen Jugendfeuerwehrmitglieder,

unseren Kommandanten und den Bürgermeister Jochen Ackermann. Jugendwart

Kirchenmaier begrüßte alle herzlich. Nachdem die Gäste ihre Schlafplätze eingerichtet

hatten ging es auch schon los mit der Lagerolympiade. Beim Schlauchbootfahren im See,

Staffellauf um den Zeltplatz oder beim Befüllen von Wasserbomben mit der Kübelspritze,

aber auch im Fragebogen konnten die 5 Mannschaften ihr Können unter Beweis stellen. Am

Schluss konnte Mannschaft 1 ihren Sieg feiern.

16

16

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


Mit fleißigen Händen haben wir ein Wurst- und Käsebuffet zubereitet. Jeder freute sich auf

das Essen und langte reichlich zu. Nach dem Essen war noch der offizielle Teil des

Jubiläumszeltlagers. Jugendwart Daniel Kirchenmaier hatte noch ein paar Worte zu sagen,

und jeder ehemalige und noch Jugendfeuerwehrler bekam eine Festschrift, in der die 20

Jahre Jugendfeuerwehr noch einmal in Bildern und Text gezeigt werden.

Unser Kommandant Florian Veit und Bürgermeister Herr Ackermann haben sich auch

nochmal bei einer kleinen Rede bedankt und die Jugendarbeit der Feuerwehr sehr gelobt.

Bis in den frühen Morgen sind wir gemütlich ums Feuer gehockt und haben gelacht, und die

Jugendlichen haben ihre Wimpelstange beobachtet weil doch der ein oder andere Gast

übermütig geworden war und versuchte die Stange anzusägen.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

17


Nach einer kurzen Nacht weckte uns die Hitze im Zelt von der starken Sonne. Es wurde auch

wieder reichlich gefrühstückt. Nachdem alles wieder in den Autos verstaut war sattelten wir

unsere Fahrräder und fuhren wieder in Richtung Erolzheim.

Kreissportpokal in Betzenweiler

Beim diesjährigen Kreissportpokal in Betzenweiler erreichte die Jugendfeuerwehr den 19.

Platz. Beim Kreissportpokal treten die Jugendfeuerwehren des Kreises in

Geschicklichkeitsspielen gegeneinander an.

18

18

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


5 ALTERSABTEILUNG

Die Altersabteilung der Feuerwehr Erolzheim. Unsere "Senioren" sind rüstig, aber noch lange

nicht rostig...

Ein Feuerwehrmann kann Mitglied der Altersabteilung werden, sofern er das 65. Lebensjahr

erreicht hat oder aus gesundheitlichen Gründen den aktiven Dienst nicht mehr ausüben

kann.

Die Mitglieder der Altersabteilung nehmen wie zu ihrer aktiven Zeit am kameradschaftlichen

und gesellschaftlichen Leben der Feuerwehr teil. Darüber hinaus unternimmt die

Altersabteilung aber auch viel alleine. So wird auch der Kontakt zu den Altersabteilungen aus

dem Löschbezirk rege gepflegt. Es werden gemeinsame Firmenbesichtigungen, Fachvorträge

etc. unternommen.

Die Altersabteilung der Feuerwehr Erolzheim besteht zurzeit aus 16 Kameraden. Jeden

dritten Dienstag im Monat findet ein gemeinsames Treffen im Feuerwehrgerätehaus statt.

Der Ausschuss

Leiter:

Stellvertreter:

Kassier:

Beisitzer:

Huber Heinrich

Högerle Ludwig

Rapp Josef

Baur Karl

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

19


6 ABTEILUNG EDELBEUREN

6.1 Mannschaft

Die aktuelle Mannschaftsstärke liegt bei 13 Mann.

Abteilungskommandant ist Bernd Fischer sein Stellvertreter ist Martin Högerle

Übungen finden einmal im Monat statt, zusätzlich nahm die Abteilung an der

Hauptversammlung teil.

Mannschaftsliste

Name

Bernd Fischer

Martin Högerle

Tobias Ankel

Stefan Aprill

Helmut Bader

Andre Christ

Kamil Dral

Daniel Kirchenmaier

Oskar Klein

Franz Maier

Stefan Rapp

Manfred Schneider

Manfred Winter

Funktion

Abteilungskommandant

Stv. Abteilungskommandant

Gerätewart

Hausmeister

Gerätewart

Hausmeister

Kassier und Schriftführer

20

20

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


6.2 Ausbildungsstand

Ausbildungsstand

Gruppenführer 2

Truppführer 7

Truppmann 10

Sprechfunker 6

Maschinisten 6

Motorsägenlehrgang 11

6.3 Ausrüstung und Alarmierung

Bei der Abteilung Edelbeuren ist der GW-T sowie ein Anhänger mit TS und Schlauchmaterial

stationiert. Untergebracht ist die Abteilung im 2007 renovierten Gerätehaus in Edelbeuren.

Das Gerätehaus verfügt über 2 Garagen, wovon eine als Umkleide- und Aufenthaltsraum

genutzt wird.

Alarmiert wird die Abteilung Edelbeuren über eine Sirene, diese kann sowohl per

Druckknopfmelder als auch über einen digitalen Alarmgeber durch die Rettungsleitstelle

Biberach ausgelöst werden. Jeden ersten Samstag im Monat um 11 Uhr findet ein Proberuf

statt.

6.4 Einsätze im Jahr 2012

Die Abteilung Edelbeuren hatte insgesamt 4 Einsätze zu denen die Feuerwehr Erolzheim

ebenfalls mit alarmiert wurde. Detaillierte Berichte unter Punkt 9.

Nr. Datum Einsatz

35 30.Juni Unwettereinsätze

45 26. Juli Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen

56 16. September Ölspur durch Krone Big M in Bechtenrot

73 15. Dezember Ölspur zwischen Gutenzell und Kirchberg

Die Abteilung Edelbeuren wird zu allen Einsätzen in Edelbeuren, Bechtenrot und Dietbruck

alarmiert, sowie als Reserve bei Brandeinsätzen auf dem gesamten Gemeindegebiet.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

21


7 AUSRÜSTUNG

Die Aufgaben der Feuerwehr sind neben der „klassischen Brandbekämpfung“ immer

vermehrt auch Einsätze der „Technischen Hilfeleistung“ wozu entsprechende Fahrzeuge

vorgehalten werden müssen.

Einsatzleit- und Transportfahrzeuge

ELW 1

MTW

Einsatzleitwagen 1

Mannschaftstransportwagen

Rufname Florian Erolzheim 1/11 Florian Erolzheim 1/19

Typ Mercedes Benz Sprinter VW T5 Transporter

Leistung 110 KW / 150 PS 96 KW / 131 PS

Baujahr 2009 2007

Aufbau Furtner & Ammer Eigenbau

Besatzung 4 9

Löschfahrzeuge

TLF 16/25 TLF 16/24-Tr LF16 TS

Tanklöschfahrzeug Tanklöschfahrzeug Löschgruppenfahrzeug

Rufname Florian Erolzheim 1/23 Florian Erolzheim 1/21 Florian Erolzheim 1/45

Typ Mercedes Benz LAF 113B Iveco Iveco

Leistung 124 KW / 169 PS 124 KW / 160 PS 206 KW / 280 PS

Baujahr 1985 1992 2004

Aufbau Ziegler Magirus Magirus

Besatzung 6 3 9

22

22

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


Rüst-und Gerätewagen

VRW RW 2 GW-T

Vorrausrüstwagen Rüstwagen 2 Gerätewagen-Transport

Rufname Florian Erolzheim 1/50 Florian Erolzheim 1/52 Florian Erolzheim 1/74

Typ Chevrolet Suburban MAN LE 250 B VW T3 Transporter

Leistung 187 KW / 254 PS 162 KW / 220 PS 51 KW / 69 PS

Baujahr 1999 2002 1981

Aufbau Kreisgerätewerkstatt Ziegler Eigenbau

Besatzung 5 3 8

Feuerwehranhänger

Verkehrssicherungsanhänger

Vorwarnanhänger

Neuer Vorwarnanhänger

Durch den Kreisfeuerlöschverband wurde für Einsätze auf der BAB 7 ein Vorwarnanhänger

beschafft. Dieser wird einige hundert Meter vor der Einsatzstelle aufgebaut. Der Anhänger

verfügt über 3 Blitzleuchten und einige Verkehrsleitkegel und Blitze. Der Anhänger kann

sowohl von PKW als auch vom LKW über eine wechselbare Deichsel gezogen werden. Die

Kosten für den Anhänger betrugen knapp 5000 Euro.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

23


Drehleiter in Erolzheim

Am 30. Oktober wurde die bisherige Drehleiter der Feuerwehr Biberach durch den

Kreisfeuerlöschverband nach Erolzheim versetzt. Somit verfügt die Feuerwehr Erolzheim

erstmals in der nun fast 150 jährigen Geschichte über eine Drehleiter. Nach intensiven

Schulungen wird das Fahrzeug am 1. Februar 2013 seinen Einsatzdienst in Erolzheim

aufnehmen. Durch den damaligen Kreisbrandmeister Michael Reitter wurde 2010

entschieden, dass die FF Erolzheim keine neue Drehleiter erhält sondern die FF Biberach eine

neue Gelenkdrehleiter erhält.

Die DLK 23/12 n.B. Vario CC wurde 1997 gebaut und war zunächst als Vorführfahrzeug der

Fa. Magirus aus Ulm unterwegs. Sie verfügt über einen Rettungskorb für 3 Personen. Die

maximale Rettungshöhe beträgt 30 Meter. Gemäß der Bezeichnung verfügt sie über eine

Nennrettungshöhe von 23 Metern bei 12 Meter Ausladung. Die feuerwehrtechnische

Beladung beschränkt sich auf wenige Ausrüstungsgegenstände zur Brandbekämpfung und

Menschenrettung aus Höhen und Tiefen. Nach dem die Leiter in Erolzheim eingetroffen war

wurden kleinere Instandsetzungsarbeiten durchgeführt, sowie einige Stellen mit einem

neuen Anstrich versehen. Selbstverständlich durfte auch die Beschriftung des Korbbodens

mit dem Erolzheim Wappen nicht fehlen.

24

24

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


7 Gerätehaus

Unser Gerätehaus befindet sich an der Ecke Langgasse/ Kellmünzer-Straße.

Erbaut 1984

Nutzfläche Erdgeschoss 477 m², Obergeschoss 371 m²

Erdgeschoss Meldezentrale

6 Fahrzeugboxen

Werkstatt

Abstellraum

Obergeschoss Schulungsraum

Florianstube

Kleiderkammer

Jugendraum

Sanitärräume

Putzraum / Heizung

Schulungsraum:

ca. 85 m² groß

Wird genutzt zur Aus- und

Weiterbildung,

Versammlungen,

Vorträgen etc.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

25


Florianstube:

60 Sitzplätze

Küche, Kühltheke

Meldezentrale:

Funkrufname: Florian Erolzheim

Ausstattung: Faxgerät, Telefon,

zwei Funkgeräte 4m-Band und ein PC

Die Meldezentrale ist nur bei Einsätzen besetzt

Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses

Ansichten des Geräthausanbaus

Ansicht Westseite

Im Vordergrund der Umkleideraum dahinter die 4 Fahrzeugboxen, rechts das Tor für die

durchfahrbare Waschhalle

Ansicht Ostseite.

Die 3 rechten Boxen sind Fahrzeugstellplätze, das linke Tor ist die Waschhalle

26

26

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


Schnitt Ansicht Südseite

Auf der linken Seite der Alarmumkleideraum, rechts die Fahrzeughalle

Abbruch des bisherigen Stadels

Mit dem Anrollen des Abbruchbaggers nimmt der Anbau des Gerätehauses erstmals sichtbare

Zeichen an. Ende April wurde mit dem Abriss des Stadels begonnen an dessen Stelle in Zukunft der

Anbau unseres Gerätehauses stehen soll. Der Stadel wurde bisher als Lagerraum der Feuerwehr und

der Gemeinde verwendet. Bereits im Februar wurde das Lager von der Jugendfeuerwehr

ausgeräumt. Die Abbrucharbeiten werden von der Fa. Högerle & Romer Gbr. aus Gutenzell

durchgeführt.

Rückbau der Außenanlagen

Der Rückbau der Außenanlagen des bisherigen Gerätehauses erfolgte in Eigenleistung. Im

Mai wurden die Bäume und Sträucher auf der Südseite des Geräthauses gefällt. Im Oktober

unmittelbar vor Baubeginn dann das komplette Pflaster und die Randsteine, so dass das

Baufeld komplett freigeräumt war.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

27


Spatenstich am 14. November

Traditionell beginnen größere Bauvorhaben mit einem Spatenstich. So auch bei unserem Projekt, das

man in unserer Gemeinde doch als eine nicht alltägliche Maßnahme bezeichnen darf. Zu Beginn

sprach Bürgermeister Jochen Ackermann seinen Dank an alle Projektbeteiligten aus. Danach wurde

zum Spatenstich übergegangen. Der Bürgermeister, der Kreisbrandmeister Peters, die Architekten

und Planer, die ausführende Baufirma Halder & Veit aus Kirchberg sowie Kommandant Veit und die

beiden Stellvertreter durften die Baustelle mit dem Spatenstich eröffnen. Anschließend wurden alle

Freunde und Gönner der Feuerwehr zu einem gemütlichen Weißwurstfrühstück in unser

Florianstüble eingeladen.

Baubeginn

Zum Ende des Jahres begannen die Bauarbeiten mit dem betonieren der Fundamente und setzen der

Abflussrinnen der Fahrzeugboxen. So ist der spätere Grundriss des Gebäudes bereits vor der

Winterpause zu erkennen.

28

28

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


8 ALARMIERUNG

Die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Erolzheim erfolgt über die Rettungsleitstelle

Biberach mittels digitaler Meldeempfänger.

Der Disponent der Leitstelle unterscheidet bei der Alarmierung, je nach Notruf, zwischen

verschiedenen Alarmstichworten.

Vollalarm Technische Hilfeleistung

z.B. Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, Gefahrgutunfall, …




Vollalarm Brand

z.B. Gebäudebrand, Waldbrand, LKW-Brand, …

Kleinalarm

z.B. Verkehrsunfall, PKW-Brand,…

Bereitschaftsalarm

z.B. Ölspur, Tür öffnen, …

Bei der Feuerwehr Erolzheim ist die Alarmierung in 6 Karten unterteilt. Jede dieser Karten

beinhaltet die Alarmstichworte Vollalarm Technische Hilfeleistung, Vollalarm Brand,

Kleinalarm, Bereitschaftsalarm und wird von der Leitstelle in einer festgelegten Reihenfolge

alarmiert. Die ca. 65 aktiven Angehörigen sind in sechs Alarmgruppen eingeteilt. Diese

Alarmgruppen sind dann wieder den jeweiligen Karten zugeteilt.

Nach jedem Einsatz erfolgt ein Wechsel der Karte, dadurch wird die Einsatzbelastung relativ

gleichmäßig auf die komplette Mannschaft verteilt.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

29


8.1 Alarm- und Ausrückeordnung

Bei bestimmten Alarmstichworten sieht die AAO folgende Einsatzfahrzeuge vor:

Die Alarm- und Ausrückeordnung wird in folgende Sparten eingeteilt:

1. Brandeinsatz

2. Hilfeleistungseinsatz

LÖSCHZUG

HILFELEISTUNGSZUG

(1) TLF 16 1/23 (1) VRW 1/50

(2) LF 16 1/45 (2) TLF 16 1/23

(3) TLF 16 1/21 (3) RW 2 1/52

(4) RW 2 1/52 (4) ELW 1 1/11

(5) ELW 1 1/11

1. BRANDEINSATZ

1.1. Vollalarm Brand (Gebäude-, Wald-, Kaminbrand, BMA, etc.)


Löschzug

1.2. Vollalarm Brand (LKW – Brand)

Löschzug ohne LF 16

Sicherungsanhänger auf BAB 7

1.3. Kleinalarm Brand (PKW – Brand)

ELW 1 1/11

TLF 16 1/23

TLF 16 1/21

Sicherungsanhänger auf BAB 7

RW 2 (nur bei Nacht)

2. HILFELEISTUNGSEINSATZ

2.1. Vollalarm Technische Hilfe (VU, eingeklemmte Person, etc.)


Hilfeleistungszug

30

30

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


2.2. Vollalarm Technische Hilfe (Gefahrgut)

Hilfeleistungszug

TLF 16 1/21

2.3. Kleinalarm Technische Hilfe (VU – Absichern, Ölspur BAB 7)

TLF 16 1/21

Sicherungsanhänger

RW 2 1/52

ELW 1 1/11

2.4. Kleinalarm Technische Hilfe (Hubschrauberlandeplatz)

ELW1 1/11

TLF 16 1/23

2.5. Bereitschaftsalarm Technische Hilfe (Ölspur, Sturmschaden)

TLF 16 1/23

RW 2 1/52

ELW 1 1/11

2.6. Bereitschaftsalarm Technische Hilfe (Wasserschaden)

TLF 16 1/23

2.7. Bereitschaftsalarm Technische Hilfe (Türe öffnen)

RW 2 1/52

ELW 1 1/11

Die Freiwillige Feuerwehr Erolzheim ist 24 Stunden, 365 Tage im Jahr über die

Notrufnummer 112 für Sie erreichbar.

NOTRUF Feuerwehr: 112

NOTRUF Rettungsdienst: 112

NOTRUF Polizei: 110

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

31


9 EINSÄTZE IM JAHR 2012

9.1 Zahlen Daten Einsätze 2012

9.1.1 Einsätze nach Alarmstichwort

Einsätze nach Alarmstichwort

23

30%

2

3%

16

21%

21

28%

14

18%

Vollalarm Technische Hilfe

Vollalarm Brand

Kleinalarm Technische Hilfe

Kleinalarm Brand

Bereitschaftsalarm

9.1.2 Einsätze nach Einsatzort

Einsätze nach Einsatzort

4

3 3

3 2

27

Erolzheim

A7

Berkheim

9

Kirchberg

Dettingen

Tannheim

Kirchdorf

Rot an der Rot

24

Schemmerhofen

32

32

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


9.2 Bilder und Berichte Einsätze 2012

Bei den insgesamt 76 Einsätzen im Jahr 2012 wurden…

- 5276 Kilometer mit den Fahrzeugen zurückgelegt, 1560 km mehr als im Vorjahr

- 2327 Einsatzstunden abgeleistet, 610 Stunden mehr als im Vorjahr

- 45 Personen, 4 Kühe und ein Hund gerettet

- 3 Personen tödlich verletzt

Es folgt zu jedem Einsatz ein detaillierter Bericht mit Bildern:

Nr. 1 4.Januar 11:49 Uhr Vollalarm Brand

In der Ortsmitte von Tannheim geriet im Technikraum einer Metzgerei ein Kühlaggregat in Brand.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Tannheim wurde ein Innenangriff mit zwei Rohren im Untergeschoss

vorgetragen, was sehr schnell zur Meldung "Feuer aus" führte.

Nr. 2 5.Januar 10:13 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Vermutlich aufgrund heftiger Windböen stürzte ein LKW mit Anhänger auf der Bundesstraße B312

auf Höhe Berkheim um und kam quer auf der Fahrbahn zu liegen. In der Alarmierung wurden

eingeklemmte Personen gemeldet. Wir rückten mit dem Hilfeleistungszug aus. Glücklicherweise war

keine Personenrettung erforderlich. Der LKW war, abgesehen von leeren Ladungsträgern, unbeladen.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

33


Nr. 3 17.Januar 11:09 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Im Kreuzungsbereich zwischen Balzheim und Altenstadt kam es zu einem Frontalzusammenstoß

zweier PKWs. Bei unserem Eintreffen waren keine Personen mehr eingeklemmt. Eine 37-jährige

Opelfahrerin kam aus Richtung Altenstadt und wollte von der K 7594 nach links auf die L 260 in

Richtung Kirchberg einbiegen. Hierbei übersah sie die Vorfahrt eines auf der L 260 aus Richtung

Kirchberg kommenden Pkw Mercedes. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 22-

jährige Fahrer des Mercedes, der sich alleine im Fahrzeug befand, wurde schwer verletzt und musste

mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Ulm geflogen werden.

Nr. 4 24.Januar 21:30 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Wir wurden zur Absicherung einer Einsatzstelle auf die Autobahn A7 alarmiert. Der Rettungsdienst

war hier wegen eines internistischen Notfalles vor Ort.

Nr. 5 6. Februar 12:04 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Wir wurden gegen die Mittagszeit mit unserem Hilfeleistungszug nach Berkheim alarmiert. Auf der

Strecke zwischen Eichenberg und Edenbachen war ein PKW alleinbeteiligt von der Fahrbahn

abgekommen. Entgegen der Erstmeldung, dass eine Person noch im Fahrzeug eingeklemmt sei, war

der Fahrer bereits aus seinem PKW befreit.

Nr. 6 7.Februar 18:20 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Wir wurden zur Absicherung eines Verkehrsunfalles auf die A7 alarmiert. Kurz nach der

Illertalraststätte West ereignete sich ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKWs.

Nr. 7 11.Februar 16:04 Uhr Vollalarm Brand

Wir wurden zur Unterstützung der Kameraden aus Tannheim zu einem Kellerbrand gerufen. Nach

der ersten Lagemeldung handelte es sich hier lediglich um eine verkohlte Plastikverpackung die auf

einem Kaminofen zu brennen begann. Ein Eingreifen unserseits war dann nicht mehr erforderlich

Nr. 8 13.Februar 17:24 Uhr Vollalarm Brand

Mit dem Alarmstichwort Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens wurden wir nach Mettenberg

alarmiert. Noch während wir auf der Anfahrt waren, konnten die ersten Einsatzkräfte vor Ort

Entwarnung geben.

Nr. 9 15.Februar 12:00 Uhr Bereitschaftsalarm

Ein RTW war auf einer Einsatzfahrt im Schnee stecken geblieben war. Wir befreiten unsere Kollegen

vom Roten Kreuz mittels RW 2.

34

34

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


Nr. 10 2. März 11:38 Uhr Bereitschaftsalarm

Durch einen technischen Defekt an einer Wasserleitung stand ca. 5cm Wasser in einem Keller in

Erolzheim.

Nr. 11 2. März 12:56 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Verkehrsunfall mit 6 beteiligten PKW auf der BAB 7.

Nr. 12 10. März 23:02 Uhr Vollalarm Brand

Zu einem Kaminbrand in der Hauptstraße in Berkheim wurde unser Löschzug alarmiert. Vor Ort

stellte sich heraus, dass es sich um keinen Kaminbrand handelte. Es wurde lediglich ein Kachelofen zu

stark gefeuert, was zu einer starken Rauchentwicklung am Kamin führte.

Nr. 13 15. März 14:32 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Auf Nachforderung der Kameraden aus Berkheim rückten wir mit unseren Tanklöschfahrzeugen in

den Ortsteil Illerbachen aus. Vor Ort war ein großes Teilstück mit Gülle verschmutzt, welches wir

gemeinsam mit der FF Berkheim säuberten und so die Gefahr für den Verkehr beseitigen konnten.

Nr. 14 23. März 08:10 Uhr Bereitschaftsalarm

Aufgrund eines Motorschadens an einem LKW wurden wir gerufen, um ausgelaufene Betriebsstoffe

aufzunehmen am Ortsausgang Erolzheim in Richtung Edelbeuren

Nr. 15 4. April 11:43 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Wir wurden zur Unterstützung der FF Kirchberg/Iller angefordert. Vier Rinder waren in eine

Güllegrube eingebrochen und konnten sich aus ihrer misslichen Lage nicht mehr befreien. Unter zur

Hilfenahme von landwirtschaftlichen Gerätschaften konnten die Tiere unversehrt gerettet und dem

Besitzer übergeben werden.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

35


Nr. 16 5. April 17:53 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Mit dem Alarmstichwort eingeklemmte Person wurden wir mit unserem Hilfeleistungszug nach

Berkheim Ortsteil Illerbachen alarmiert. Nach der ersten Lageerkundung konnte festgestellt werden,

dass keine Personen in ihren Fahrzeugen eingeschlossen waren. Insgesamt waren vier PKW sowie ein

Kleintransporter an dem Unfall beteiligt.

Nr. 17 8. April 13:37 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Absicherung eines Verkehrsunfalles auf der A7, ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und der

Verletzte wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt. (Bild unten links)

17 18

Nr. 18 11. April 11:58 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Absicherung eines Verkehrsunfalles auf der A7, Auffahrunfall zweier PKWs (Bild oben rechts)

Nr. 19 22. April 17:05 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Ein PKW war kurz nach der Illertalraststätte West alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen und

ist auf der Seite liegend zum Stehen gekommen. Es waren keine Personen mehr eingeklemmt und die

Verletzten wurden bereits vom Rettungsdienst versorgt.

36

36

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


Nr. 20 23.April 07:18 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Lieferwagens. Er prallte auf das Heck eines Pannen-LKW,

wobei die rechte Fahrzeugseite komplett aufgerissen wurde, dass dies nur leichte Verletzungen zur

Folge hatte, ist den zahlreich ausgelösten Airbags zuzuschreiben. Die Fahrerin des LKW hatte auch

einen Schutzengel: Sie war eben im Begriff auszusteigen, als der Lieferwagen an ihrem Sattelzug

vorbeischrammte. Auf der BAB7 Fahrtrichtung Füssen, zwischen den Anschlussstellen Dettingen und

Berkheim musste durch die Autobahnmeisterei eine Vollsperrung eingerichtet werden. Der

umgestürzte Lieferwagen blockierte beide Fahrspuren und der Pannen-LKW war ebenso nicht mehr

fahrbereit. Es bildeten sich erhebliche Rückstaus. Die Ladung mit Schnittholz wurde im Laufe des

Vormittags auf ein Ersatzfahrzeug umgeladen.

Nr. 21 26. April 14:40 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Absicherung eines Verkehrsunfalles auf der A7, Alleinunfall kurz nach der Auffahrt Altenstadt.

Nr. 22 2.Mai 6:12 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Ein LKW Gespann war im Ausfahrtsbereich der BAB 7 von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei war

der Anhänger auf die Seite gekippt und das Zugfahrzeug drohte zu kippen. Nach der ersten

Erkundung konnten wir feststellen, dass es sich um keine gefährliche Ladung handelte.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

37


Nr. 23 10.Mai 09:55 Uhr Vollalarm Brand

Mit der Alarmmeldung brennender Strommast wurden wir nach Kirchdorf alarmiert. Vor Ort stellten

wir fest das die Isolatoren auf einem Strommast schmorten.

Nr. 24 14.Mai 03:23 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Der Fahrer eines Radarfahrzeugs zur Tempoüberwachung war nach einer Berührung mit einem

anderen Fahrzeug von der Autobahn abgekommen und prallte mit der Beifahrerseite gegen etliche

Bäume. Das Fahrzeug war auf dieser Seite total demoliert. Die Lage wurde plötzlich ausgeweitet, als

auf der Anfahrt bekannt wurde, dass ein Baby eingeklemmt sei. Von der Leitstelle wurde sofort auf

Vollalarm erhöht und die bereits anfahrenden Kräfte von uns zum kompletten

Hilfeleistungszug aufgestockt. Glücklicherweise stellte sich das Baby als junger Hund heraus, der sich

vor dem Beifahrersitz im Fahrzeug befand. Allerdings musste zu seiner Rettung aus dem stark

deformierten Fahrzeug hydraulisches Rettungsgerät eingesetzt werden. Das Tier wurde von einem

hinzugezogenen Tierarzt untersucht und in eine Tierklinik gebracht.

Nr. 25 15.Mai 04:30 Uhr Bereitschaftsalarm

Amtshilfe auf der BAB 7 nach Wildunfall zum säubern der Fahrbahn.

Nr. 26 16.Mai 19:55 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Kurz vor Beginn einer Übung ereignete sich direkt vor dem Feuerwehrgerätehaus ein Unfall, bei dem

ein jugendlicher Fahrradfahrer alleinbeteiligt schwer auf der Fahrbahn aufgeschlagen ist. Wir

konnten sofort die Einsatzstelle absichern und erste Hilfe leisten. Die weitere Versorgung übernahm

dann ein "Helfer vor Ort" der DRK-Bereitschaft Erolzheim. Aufgrund des Verletzungsmusters wurden

ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber angefordert. Wir richteten auf dem freien Platz hinter

dem Gerätehaus einen Landeplatz für den Rettungshubschrauber "Christoph 22" aus Ulm ein.

38

38

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


Nr. 27 17.Mai 02:13 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

In der Nacht ereignete sich in der Ortsmitte von Kirchberg- Sinningen ein schwerer Verkehrsunfall mit

Todesfolge. Ein mit drei Personen besetzter PKW kam von der Straße ab und überschlug sich. Ein

Insasse konnte sich selbst befreien, die weiteren Mitfahrer waren bei unserer Ankunft noch im

Fahrzeug. Die Feuerwehren Kirchberg und Sinningen haben das Fahrzeug bereits gesichert. Nach

Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät und Anheben mit den Hebekissen konnte für den Notarzt

ein Zugang geschaffen und eine Person aus dem Fahrzeug gerettet werden. Für eine Person kam jede

Hilfe zu spät.

Nr. 28 23.Mai 18:03 Uhr Vollalarm Brand

Bei Baggerarbeiten an einer Baustelle in der Erolzheimer Schillerstraße wurde eine Gasleitung

beschädigt. Am lauten Zischen und dem Gasgeruch war eindeutig ein Gasaustritt zu erkennen. Wir

sicherten die Einsatzstelle weiträumig ab und stellten den Brandschutz sicher. Ebenso war eine

Evakuierung der angrenzenden Gebäude erforderlich. Mit einem wasserbetriebenen Hochdrucklüfter

konnte die Gaskonzentration vermindert werden. Nach provisorischem Abdichten des Lecks mit dem

hydraulischen Spreizer konnte die Einsatzstelle an den Gasversorger Thüga übergeben werden.

Nr. 29 24. Mai 20:29 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Der Zug 1 der FF Erolzheim war gerade mit dem Hilfeleistungszug auf der Anfahrt zu einer Übung

nach Kirchberg. Kurz nach dem wir gestartet waren, wurden wir von der Leitstelle Biberach mit dem

Einsatzstichwort Vollalarm Technische Hilfe - eingeklemmte Person auf die Autobahn A 7 gerufen. An

der Ausfahrt Dettingen/Iller war es zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen

gekommen. Aufgrund der Notrufmeldung wurde auch der Rettungshubschrauber Christoph 22 an die

Einsatzstelle gerufen. Glücklicherweise konnten wir nach der ersten Erkundung feststellen, dass

keine Personen schwere Verletzungen erlitten hatten.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

39


Nr. 30 31.Mai 0:35 Uhr Vollalarm Brand

Kurz nach Mitternacht zog ein Gewitter über das Illertal hinweg. Durch einen Blitzschlag wurde der

Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in der Ortsmitte von Erolzheim in Brand gesetzt. Die Bewohner

des Hauses wurden durch einen lauten Knall geweckt und konnten das Haus unverletzt verlassen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Erolzheim stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand. Bei einem sofort

eingeleiteten Innenangriff überzeugten wir uns, dass wirklich alle Wohnungen geräumt sind. Eine

Brandbekämpfung von innen war bereits nicht mehr möglich. Die Flammen wurden durch einen

umfassenden Löschangriff mit mehreren Strahlrohren von außen bekämpft und Riegelstellungen zu

den Nachbargebäuden aufgebaut. Die Feuerwehr Ochsenhausen unterstützte uns mit einem zweiten

Löschzug; mit der Drehleiter konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Gas- und

Stromversorgung wurde durch Fachkräfte der Versorger Thüga und EnBW zum Schutz der

Einsatzkräfte unterbrochen. Ab diesem Zeitpunkt wurden mit mehreren Trupps unter Atemschutz die

verbliebenen Brandnester aufgespürt und abgelöscht. Hier waren die Drucklüfter und

Wärmebildkameras von großem Nutzen. Bereits in der Nacht konnte in Abstimmung mit dem ebenso

an der Einsatzstelle anwesenden Bürgermeister Ackermann für die Unterbringung der schlagartig

obdachlosen Bürger in der Gemeinde gesorgt werden. Nach einigen Stunden konnten dann die

ersten Einsatzkräfte herausgelöst werden. Mit einer reduzierten Mannschaftsstärke stellten wir eine

Brandwache und unterstützten die Bewohner bei der Bergung wichtiger Gegenstände und

Dokumente aus dem vorerst nicht mehr bewohnbaren Haus.

(Bildquelle: DPA, welt.de)

40

40

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


Nr. 31 3.Juni 16:09 Uhr Kleinalarm Brand

Mit dem Alarmstichwort PKW-Brand wurden wir auf die Autobahn 7 gerufen. Beim Eintreffen

konnten wir feststellen, dass kein Feuer ausgebrochen war, sondern aufgrund eines Motorschadens

eine Ölspur von ca. 30 m Länge.

Nr. 32 17.Juni 11:47 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Im Verhältnis zur ersten Meldung lief ein Verkehrsunfall auf der BAB7 zwischen der Anschlussstelle

Berkheim und dem Autobahnkreuz Memmingen doch eher glimpflich ab. Gemeldet wurden mehrere

beteiligte Fahrzeuge und Verletzte. Tatsächlich waren aber nur zwei PKW beteiligt. Die Insassen

wurden vom DRK ohne größere Verletzungen versorgt.

Nr. 33 23. Juni 03:42 Uhr Vollalarm Brand

Uns wurde ein Zimmerbrand im Gewerbegebiet in Erolzheim gemeldet. Noch auf der Anfahrt konnte

unser Einsatz von der Leitstelle abgebrochen werden, da es sich um einen Täuschungsalarm

handelte.

Nr. 34 28.Juni 13:48 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Entgegen unserer Alarmierung befand sich die Einsatzstelle nicht in Richtung Memmingen, sondern

zwischen Altenstadt/Iller und der Raststätte Illertal West. Aufgrund dieses Umstandes wurde

zusätzlich die FF Altenstadt alarmiert, die den Einsatz übernahm.

Nr. 35 - 40 30. Juni 20:55 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Unwetterlage in gesamten Landkreis. Neben mehreren umgestürzten Bäumen und Ästen wurden wir

in Erolzheim zu einem Schreinereibetrieb alarmiert, bei welchem das Blechdach infolge des Sturmes

abgedeckt wurde und in einem angrenzenden Garten liegen blieb. Auf der BAB 7 galt es einen

umgestürzten Baum zu beseitigen. Dieser wurde gemeinsam mit den Kameraden aus Berkheim

abgearbeitet. Unsere Abteilung Edelbeuren sorgte gemeinsam mit uns dafür, dass die Strecke

zwischen Erolzheim und Edelbeuren von umgestürzten Bäumen befreit wurde.

Nr. 41 5. Juli 20:45 Uhr Kleinalarm Brand

Fehlalarm brennender Busch in Dettingen.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

41


Nr. 42 7.Juli 04:58 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Ein PKW kam auf der BAB 7 zwischen den Anschlussstellen Berkheim und Dettingen vermutlich

aufgrund regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Hierbei krachte das Fahrzeug zuerst gegen die

Schutzplanke am rechten Fahrbahnrand und kam dann schließlich an der Mittelleitplanke zum

Stehen. (Bild links unten)

42 43

Nr. 43 23. Juli 22:48 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Entgegen der Alarmmeldung waren keine Personen im verunfallten Fahrzeug mehr eingeklemmt. Der

alleinbeteiligte Fahrer geriet ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Das demolierte

Fahrzeug kam auf der rechten Spur zum Stehen. (Bild rechts oben)

Nr. 44 24. Juli 02:17 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Einen weiteren Verkehrsunfall auf der BAB 7 führte in dieser Nacht zu unserer Alarmierung mit

einem Kleinalarm. Ein Lieferwagen ist kurz nach der Anschlussstelle Dettingen Richtung Süden von

der Fahrbahn abgekommen. Wir sicherten die Unfallstelle ab und sorgten auf Anforderung der

Polizei für die Ausleuchtung bis der Abschleppdienst das Fahrzeug übernommen hat.

Nr. 45 26. Juli 18:48 Uhr Bereitschaftsalarm

Wir wurden zusammen mit unserer Abteilung Edelbeuren zu einer Ölspur nach Edelbeuren alarmiert.

Durch ein verlorenes Anbauteil von einem landwirtschaftlichen Fahrzeug wurde an einem PKW beim

überfahren die Ölwanne beschädigt, wodurch Betriebsstoffe auf einer Länge von ca. 100 Metern

ausliefen.

Nr. 46 19.August 13:15 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Fehlalarm Absicherung Verkehrsunfall BAB 7.

42

42

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


Nr. 47/48 23. August 00:24 Uhr Vollalarm Brand

Kurz nach Mitternacht wurden wir zu einem Scheunenbrand in die Memminger Straße nach

Berkheim alarmiert. Bei der Ankunft wurde ein Vollbrand der Scheune angetroffen und die

Brandbekämpfung eingeleitet. Weiter galt es eine massive Riegelstellung zu einem nahegelegenen

Wohnhaus zu installieren. Außerdem war es unsere Aufgabe die Wasserversorgung für die Drehleiter

sicherzustellen sowie die Einsatzstelle auszuleuchten. Wohl aufgrund des starken Funkenflugs, kam

es zu einem weiteren Notruf, im angrenzenden Wohngebiet sollte zusätzlich ein Wohngebäude

brennen. Vorsorglich wurde ein weiterer Löschzug aus Ochsenhausen alarmiert. Eine Prüfung an der

angegebenen Stelle ergab jedoch dass es sich glücklicherweise nicht bestätigte.

Nr. 49 23. August 18:35 Uhr Bereitschaftsalarm

Wir wurden in den Ortsbereich von Erolzheim alarmiert. Dort saß ein Wellensittich auf einem Baum.

Bei der Annäherung über eine tragbare Leiter suchte der Vogel jedoch das Weite.

Nr. 50 25. August 14:55 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Fehlalarm Absicherung Verkehrsunfall BAB 7. Bei einer anderen Einsatzstelle in der Nähe war die

Polizei bereits vor Ort, hier war jedoch kein Eingreifen der Feuerwehr erforderlich.

Nr. 51 27. August 18:59 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Verkehrsunfall auf der Autobahn A7 kurz nach der Anschlussstelle Dettingen. Hier war ein Pkw in

Fahrtrichtung Ulm auf einen Auflieger eines LKW geprallt.

Nr. 52 29. August 00:43 Uhr Vollalarm Brand

Kurz nach Mitternacht wurden wir von der Rettungsleitstelle Biberach zum einem Brand nach

Illerbachen alarmiert. Hier war ein Maishäcksler in Brand geraten. Beim Eintreffen des ersten

Fahrzeugs brannte dieser in voller Ausdehnung. Wir begannen unmittelbar mit der

Brandbekämpfung unter Atemschutz. Außerdem galt es ein nebenstehendes Gebäude zu schützen.

Die Besatzung unseres LF 16-TS war primär damit beschäftigt, eine Löschwasserversorgung aus dem

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

43


Hydrantennetz aufzubauen. Zusätzlich wurde die Einsatzstelle mit Hilfe des Lichtmasts ausgeleuchtet.

Da aus der brennenden Arbeitsmaschine eine größere Menge Dieselkraftstoff ausgelaufen war und in

einen nahegelegen Bach gelangte, mussten wir hier eine Ölsperre aufbauen.

Nr. 53 7.September 09:55 Uhr Vollalarm Brand

Fehlalarm der Brandmeldeanlage in der Mehrzweckhalle Erolzheim

Nr. 54 9. September 15:24 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Auf Nachforderung der FF Kirchdorf wurden wir zu einem Verkehrsunfall zwischen Kirchdorf und

Dettingen alarmiert. Ein Fußgänger wurde von einem PKW erfasst. Ein Eingreifen unserseits war

jedoch nicht mehr erforderlich.

Nr. 55 10. September 15:00 Uhr Vollalarm Brand

Wir wurden zu einem Küchenbrand nach Erolzheim alarmiert. Bei unserem Eintreffen war der Brand

bereits durch einen aufmerksamen Anwohner mit einem Pulverlöscher unter Kontrolle gebracht

worden. Von uns wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt und das Gebäude mit einem

Überdrucklüfter rauchfrei gemacht.

44

44

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


Nr. 56 16.September 09:26 Uhr Bereitschaftsalarm

Aus einem landwirtschaftlichen Fahrzeug sind ca. 50 Liter Öl ausgelaufen. Die Ölspur auf der L299 an

der Ortseinfahrt Bechtenrot erstreckte sich über 150 Meter. Gemeinsam mit der Abteilung

Edelbeuren wurde Ölbindemittel ausgebracht und so die Straßen- und Umweltgefährdung beseitigt.

Nr. 57 25. September 17:55 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Mit dem Stichwort eingeklemmte Person wurde unser Hilfeleistungszug auf die Bundesstraße 312

alarmiert. Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass eine Person im Fahrzeug eingeklemmt ist. Um

mit der Rettung beginnen zu können, musste zuerst ein weiterer PKW mittels der Seilwinde vom

RW2 weggezogen werden. Durch den Rettungssatz unseres VRW konnte eine patientenschonende

Rettung durchgeführt werden.

Nr. 58 9. Oktober 07:58 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Absicherung Unfallstelle auf der BAB 7. Alleinunfall eines PKW

Nr. 59 - 62 28. Oktober 16:59 Uhr Bereitschaftsalarm

Aufgrund von starkem Schneefall, knickten mehrere Bäume an der Kreisstraße zwischen Erolzheim

und Edelbeuren um. An zwei weiteren Einsatzstellen mussten wir mehrere Bäume zersägen, um die

Verkehrswege wieder frei zu machen.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

45


Nr. 63 28. Oktober 19:03 Uhr Bereitschaftsalarm

Amtshilfe Türöffnung in Kirchdorf

Nr. 64 27. November 17:32 Uhr Bereitschaftsalarm

Dieselspur im Gemeindegebiet Erolzheim verursacht durch Kleinbus

Nr. 65 29. November 09:32 Uhr Bereitschaftsalarm

Im Ortsgebiet von Erolzheim drohte aufgrund der enormen Schneelast ein Baum auf ein Wohn- und

Geschäftshaus zu stürzen. Aufgrund der Gefahr sperrten wir den angrenzenden Bereich ab und

übergaben die Einsatzstelle an den Hausverwalter.

Nr. 66 2. Dezember 15:26 Uhr Bereitschaftsalarm

Umgestürzter Baum aufgrund von Schneebruch auf der Straße zwischen Erolzheim und Edelbeuren

Nr. 67/68 3. Dezember 15:39 Uhr Zugalarm

Die FF Erolzheim wurde zusammen mit mehreren Feuerwehren des Landkreises zur Unterstützung

bei einer Personensuche bei Schemmerhofen alarmiert. Seit Sonntagmorgen, 02.12.2012, wurde ein

16-Jähriger aus Attenweiler vermisst. Gegen 17.30 Uhr wurde der Leichnam des Vermissten von

Rettungstauchern in einem Baggersee bei Alberweiler entdeckt.

(Bildquelle: Schwäbische Zeitung)

Nr. 69 5. Dezember 05:01 Uhr Vollalarm Brand

Der Löschzug wurde zu einem Brand in den Erolzheimer Wendelinusweg alarmiert. Nach erster

Lageerkundung stellte sich heraus, dass ein Mülleimer hinter dem Gebäude brannte. Wir löschten

den Mülleimer mittels Schnellangriff ab und kontrollierten mit der Wärmebildkamera noch das

Gebäude.

46

46

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


Nr. 70 6. Dezember 19:30 Uhr Bereitschaftsalarm

Türöffnung in Erolzheim für den Rettungsdienst. Person in der Wohnung leblos aufgefunden.

Nr. 71 7. Dezember 16:13 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Ein alleinbeteiligtes Fahrzeug war zwischen Tannheim und Egelsee von der Fahrbahn abgekommen

und hat sich in einem angrenzenden Acker mehrfach überschlagen. Der Verunfallte war bei unserem

Eintreffen bereits aus seinem PKW befreit. Er wurde vorbildlich von Ersthelfern versorgt und konnte

anschließend dem Rettungsdienst übergeben werden.

Nr. 72 13. Dezember 13:54 Uhr Bereitschaftsalarm

Tragehilfe für den Rettungsdienst in Erolzheim

Nr. 73 15. Dezember 15:58 Uhr Bereitschaftsalarm

Ein defekter PKW verursachte eine Ölspur über mehrere Kilometer zwischen Kirchberg und

Gutenzell. Anhand der Meldung des Verursachers sollte die Lage auf der Gemarkung Erolzheim-

Edelbeuren sein. Daher wurde die Feuerwehr Erolzheim mit der Abteilung Edelbeuren mit einem

Bereitschaftsalarm alarmiert.

Nr. 74 18. Dezember 12:27 Uhr Kleinalarm Technische Hilfe

Kurz nach der Anschlussstelle Altenstadt in Fahrtrichtung Ulm war es zu einer Kollision zwischen

einem Pkw und einem Lkw gekommen. Die Fahrerin des Pkw wurde bei unserer Ankunft bereits vom

DRK versorgt. Der beteiligte Lkw war lediglich am linken Heckbereich leicht beschädigt und konnte

nach Rücksprache mit der Autobahnpolizei seine Fahrt fortsetzen.

Nr. 75 19. Dezember 16:09 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Aufgrund eines vermissten Bewohners des Seniorenzentrums in Rot an der Rot wurde die Feuerwehr

Erolzheim alarmiert. Wir unterstützten die Kräfte bei der Suche und koordinierten den Einsatz mit

Hilfe unsres ELW 1. Nach rund einer Stunde Einsatzdauer konnte glücklicherweise "Person gefunden

und wohlauf" gemeldet werden.

Nr. 76 19. Dezember 19:10 Uhr Vollalarm Technische Hilfe

Eine weitere Personensuche im Gemeindegebiet Rot an der Rot wurde auf Anforderung der Polizei

nötig. Im Ortsteil Mettenberg wird seit 2 Tagen ein 41 jähriger vermisst, der wohl nach einer

Weihnachtsfeier nicht wieder gesehen wurde. Infolge dessen fuhren wir mit dem RW 2 und dem ELW

1 die Einsatzstelle an, um ein Gebiet rund um den Wohnort des Vermissten abzusuchen. Wir

unterstützen die Kräfte aus Rot an der Rot mit unserem Lichtmast. Der Vermisste wurde erst Mitte

Januar 2013 leblos aufgefunden.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

47


10 DAS JAHR 2012

10.1 Jahresabschlussfeier 2011 in der Mehrzweckhalle

Am 5. Januar 2012 veranstaltete die Feuerwehr Erolzheim ihre Jahresabschlussfeier zum ersten Mal

in der neuen Mehrzweckhalle in Erolzheim mit einem abwechslungsreichen Programm. Kommandant

Florian Veit eröffnete den Abend mit der Begrüßung von Bürgermeister Jochen Ackermann mit

Gattin, den Ehrenkommandanten Ernst Notz und Oskar Klein, Mitgliedern der Notfallseelsorge sowie

allen Kameradinnen und Kameraden der Abteilungen mit Partnern. Beim Totengedenken wurde an

den im letzten Jahr verstorbenen Kameraden Friedemann Deckert gedacht.

Die Erolzheimer Feuerwehr ist im Jahr 2011 zu 52 Einsätzen ausgerückt. Der stellvertretende

Kommandant Michael Guter konnte in seiner Jahresstatistik 7 Brände festhalten. Der Bereich der

technischen Hilfeleistung bildet mit 40 Einsätzen wieder den Hauptteil der Alarmierungen. Dazu

kommen noch drei Fehleinsätze sowie zwei sonstige Einsätze. Auch die Notfallseelsorge unterstütze

hier z.B. im Bereich der Betreuung von Angehörigen und Ersthelfern sowie in der Nachbesprechung

mit den Einsatzkräften. Neben den Übungen am Standort wurden auch wieder Lehrgänge auf

Kreisebene sowie an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal besucht. Zahlreiche weitere Aktivitäten

wie die Bewirtung und Organisation des Seniorennachmittages, Patenwehr bei der Fahnenweihe FF

Dettingen, Familiennachmittag, Besuch Allgäu Airport etc. konnten ebenfalls noch erwähnt werden.

Abteilungskommandant Bernd Fischer von der Abteilung Edelbeuren konnte über insgesamt 4

Einsätze informieren. Der Einsatz beim Hochwasser nach einem Unwetter, bei dem unter anderem

auch Tiere gerettet werden mussten, galt es besonders zu erwähnen. Das Feuerwehrfest im Juli war

wieder einmal ein Höhepunkt im Jahr. Zusätzlich wurden aber auch regelmäßige Übungen

durchgeführt und Lehrgänge besucht. Durch einen weiteren Neuzugang ist bei der Abteilungswehr

auch für Nachwuchs gesorgt.

Der Leiter der Altersabteilung Heinrich Huber konnte von 11 Treffen berichten. Insgesamt 16

Kameraden treffen sich einmal im Monat in geselliger Runde.

Beim Bericht der Jugendfeuerwehr konnte Jugendwart Daniel Kirchenmaier von 40 Terminen

berichten. Die 14-tägig statt findenden Übungen wurden unter anderem ergänzt durch einen

Hüttenaufenthalt, Unterstützung beim Funkenfeuer, Sportpokal in Ochsenhausen, 24-Stunden-

Übung sowie einer Weihnachtsfeier. Die beiden Jugendfeuerwehrleute Alexander Kattner und

Andreas Hirsch konnten per Handschlag in die aktive Abteilung übergeben werden. Der

Funkmeldeempfänger wurde am Abend vom Kommandanten überreicht. Im Januar werden 3

Neuzugänge dafür sorgen, dass die Anzahl der Jugendfeuerwehrangehörigen auf 13 Jungen und

Mädchen steigt.

Bürgermeister Jochen Ackermann dankte allen Kameradinnen und Kameraden für ihre Arbeit in der

Feuerwehr. Die Berichte der Abteilungen hatten wieder einmal gezeigt, dass viele Einsätze im

Gemeindebereich sowie in der Überlandhilfe im Löschbezirk zu bewältigen waren. Das

Feuerwehrgerätehaus muss im Jahr 2012 erweitert werden, da im Frühjahr 2013 eine Drehleiter

48

48

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


nach Erolzheim kommt. Die Gemeinde muss hier ca. 1.000.000 EURO investieren. Sie ist hierbei auf

die finanzielle Unterstützung durch Landeszuschüsse angewiesen.

Der Bürgermeister konnte gemeinsam mit dem Kommandanten zahlreiche Beförderungen sowie

zwei Ehrungen vornehmen. Die beiden Kameraden Karl Ehrhart und Oskar Klein erhielten auf Grund

ihrer 40-jährigen Dienstzeit das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold überreicht. Die Gemeinde bedankt

sich bei den beiden und lädt sie zu einem 1-wöchigen Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim „Sankt

Florian“ nach Titisee ein.

Kommandant Florian Veit konnte das Deutsche Feuerwehr – Fitnessabzeichen (DFFA) in Gold an

Ernst Notz übergeben. Die Anforderungen für die Verleihung dieses Abzeichen konnte Ernst Notz bei

einem Treffen verschiedener Feuerwehr-Sportbeauftragen in Albstadt erfüllen.

Für 21 Jahre Organisation des Feuerwehrschießens bedankte sich Florian Veit beim Kameraden Josef

Kellner. Ihm wurde eine Schützenscheibe mit Foto überreicht. Josef Kellner wird die Organisation des

jährlichen „Schützenwettkampf“ in jüngere Hände übergeben.

Ein Dank an die beiden stellvertretenden Kommandanten und alle Kameraden sowie einen Ausblick

auf das Jahr 2012 konnte der Kommandant noch geben.

Er konnte weiterhin bekannt geben, dass der Ausschuss des Kreisfeuerwehrverbandes Biberach die

Zustimmung zur Ausrichtung des Kreisfeuerwehrtages 2015 in Erolzheim gegeben hat. Die Feuerwehr

Erolzheim wird in diesem Zuge Ihr 150-jähriges Gründungsjubiläum feiern.

Bei einem "Jahresrückblick in Bildern", untermalt mit Musik, konnten die Gäste das Jahr 2011

nochmals Revue passieren lassen. Sketche der Jugendfeuerwehr sowie der aktiven Abteilung sorgten

für weitere Unterhaltung. „Music Allrounder“ Herbert Ries, welcher die ersten Stunden auf Grund

des gefüllten Programms wenig zu tun hatte, konnte dann aber bis in die frühen Morgenstunden für

Unterhaltung in der Halle sorgen. Bei Musik und Tanz, aber auch bei Karaoke Gesang und in lockerer

Runde an Stehtischen, war reges Leben in der Halle.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

49


10.2 Feuerwehrschießen

Zahlreiche Kameraden trafen sich am 27. Januar im Schützenheim Erolzheim zum jährlichen

Kameradschaftsschießen der Feuerwehr. Knapp 50 Teilnehmer konnte Organisator Kellner Sepp an

diesem Abend begrüßen. An 10 Schießständen galt es mit dem Luftgewehr auf die 10m-Distanz die

meisten Ringe zu treffen. Die Stimmung im Schützenheim war gut, als Kellner Sepp gemeinsam mit

seinen beiden Nachfolgern die Siegerehrung durchführen und somit die Platzierungen bekannt geben

konnte.

Eine ruhige Hand und ein sicheres Auge hatte Florian Fink und konnte somit die Wertung in der

Jugendfeuerwehr gewinnen. Als Schützenkönig der Aktiven konnten die Organisatoren Christian

Seidel verkünden.

Die Feuerwehr Erolzheim bedankt sich nochmals beim Kellner Sepp für 23 Jahre Organisation des

Feuerwehr-Schützenwettkampf“ und wünscht den beiden Nachfolgern Daniel Kirchenmaier und

Fabian Rock viel Erfolg in den kommenden Jahrzehnten.

Wertung Jugendfeuerwehr:

1. Florian Fink 67 Ringe

2. Laura Stärk 64 Ringe

3. Verena Ehrlicher 59 Ringe

Wertung Aktive:

1. Christian Seidel 80 Ringe

2. Markus Guter 71 Ringe

3. Michael Guter 70 Ringe

50

50

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


10.3 Hauptversammlung

Nach dem in diesem Jahr keine Wahlen anstanden beschränkte sich die Hauptversammlung

auf die Berichte von Kommandant und Bürgermeister sowie den Kassenbericht von Kassier

Markus Guter.

Im Rahmen der Hauptversammlung wurde die Fa. Seitz Haustechnik vom

Kreisfeuerwehrverband mit der Auszeichnung „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet. Mit

dieser Ehrung honorieren die Feuerwehren Unternehmen die die Feuerwehren in

besonderem Maße unterstützen. Die Firma Seitz Haustechnik stellt ihre Mitarbeiter jederzeit

für Einsätze frei und hat auch sonst immer ein offenes Ohr für die Feuerwehr. So wurden die

kompletten Kosten für die Jubiläumschronik der Jugendfeuerwehr übernommen.

Geschäftsführer Hans-Peter Seitz, Aktives Mitglied der Feuerwehr Erolzheim, wurde die

Urkunde und Plakette durch Ernst Notz als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes

überreicht.

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

51


10.4 Gesamtübung

Einsatzstichwort Vollalarm Brand Gebäudebrand Raiffeisenbank Illertal...

Mit dem Stichwort Gebäudebrand - Personen im Gebäude – wurde die Feuerwehr Erolzheim

zur Raiffeisenbank Illertal in die Schloßstraße Erolzheim alarmiert. Beim Eintreffen der ersten

Fahrzeuge konnte festgestellt werden, dass sich mehrere Personen im Gebäude aufhielten

und es zu einer deutlichen Rauchentwicklung gekommen war. Nach Erkundung wurden den

einzelnen Fahrzeugen ihre Aufgaben zugeteilt, gleichzeitig wurde die Einsatzstelle in

mehrere Einsatzabschnitte aufgeteilt.

Die ebenfalls organisierte Drehleiter aus Ochsenhausen konnte umgehend mit der

Menschenrettung aus den oberen Etagen beginnen. Im ELW 1 wurde die Einsatzleitung von

der UGÖEL übernommen. Nach ca. einer Stunde wurde dann das Übungsende an alle

beteiligten Einsatzkräfte verkündet. Nach erfolgter Einsatzübung wurden einige Mitarbeiter

der Raiba Illertal dann noch an Feuerlöschern eingewiesen, was im Ernstfall eine enorm

wichtige Rolle einnehmen kann.

52

52

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012


10.5 Weltmeisterempfang in Berkheim

Mehrere tausend Besucher empfingen am Samstag, 17.11.2012 den Motorrad- Weltmeister

in der Moto3 Klasse Sandro Cortese in seinem Heimatort Berkheim. Die Veranstaltung wurde

von Sport1 live im Fernsehen übertragen. Die Vielzahl an Besuchern und natürlich auch das

Showprogramm erforderten ein erhöhtes Maß an Sicherheit. Deshalb waren wir mit 14

Kameraden und 4 Fahrzeugen zur Unterstützung vor Ort. Glücklicherweise kam es zu keinen

Zwischenfällen die ein Eingreifen der Feuerwehr und des Rettungsdienstes notwendig

gemacht hätten.

Die Berkheimer Ortsdurchfahrt war für die Showrennen der DTM und die Ehrenrunde von

Weltmeister Sandro Cortese komplett gesperrt geworden. Weitere Showacts waren eine

Flugeinlage des Tannheimer Kunstflugpiloten Matthias Dolderer sowie Freestyle-

Motocrosser. Bei der Ehrenrunde im DTM Audi wurde Sandro Cortese vom zweimaligen

DTM Champion Mattias Ekström chauffiert.

Auf der sich noch nicht im Einsatzdienst befindenden Drehleiter der Feuerwehr Erolzheim

wurde eine Kamera für die Fernsehübertragung installiert

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

53


11 IMPRESSUM

Herausgeber: Freiwillige Feuerwehr Erolzheim

Auflage: 70 Stück

© Freiwillige Feuerwehr Erolzheim 2013

Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung der Feuerwehr

Erolzheim!

54

54

Jahresbericht Feuerwehr Erolzheim 2012

Ähnliche Magazine