Hans-Gert POETTERING - Group of the European People's Party ...

arc.eppgroup.eu

Hans-Gert POETTERING - Group of the European People's Party ...

Die Europäische Union: Werte - Politik - Wirtschaft

Rede im Königlichen Universitätszentrum Maria Cristina, El Escorial,

4. Mai 2006

Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Dies wird auch nach dem Beitritt Rumäniens

und Bulgariens so bleiben, denn vierzehn Abgeordnete aus diesen beiden Ländern sind

bereits jetzt als Beobachter in unserer Fraktion tätig.

Das christliche Menschenbild stellt für unsere Fraktion ein wichtiges Leitmotiv dar.

Christliche Werte achten wir als wesentlichen Bestandteil unserer abendländischen Kultur.

Bei unserer Arbeit legen wir aber auch einen Schwerpunkt auf den Dialog mit anderen

Religionen und Kulturen. Damit leistet die EVP–ED–Fraktion - der unter anderem

Katholiken, Protestanten, Anglikaner, Presbyterianer, Methodisten, orthodoxe Christen,

Juden und Moslems angehören - ihren Beitrag sowohl zur Verständigung innerhalb Europas

als auch mit unseren Nachbarn südlich des Mittelmeers und im arabischen Raum. Es geht

darum, das Verständnis füreinander zu erhöhen und gemeinsame Ansätze für die Lösung

von Problemen zu finden.

Eines dieser Probleme ist der internationale Terrorismus, der spätestens mit den Attentaten

in Madrid am 11. März 2004 Europa erreicht hat. Dieser Anschlag war nicht nur ein

Angriff gegen Spanien, sondern gegen uns alle - gegen die Menschenrechte, die Würde des

Menschen und die Freiheit des Einzelnen. Diese Anschläge waren gerichtet gegen unsere

Ideale von Demokratie und Frieden.

Wir müssen eine Antwort auf die Frage finden, wie wir die Bedrohung durch den

internationalen Terrorismus und den religiösen Fundamentalismus durch eine Politik

der Verständigung der Kulturen im Keim ersticken können. Wir müssen alles tun, um zu

verhindern, dass es zu einem Konflikt der Religionen und einem « clash of civilisations»

kommt. Gerade den Mittelmeerländern und ihren Nachbarn kommt bei dieser Aufgabe

eine besondere Bedeutung zu. Diese Region, die wie kaum eine andere in der Geschichte

Zentrum der Kulturen und Religionen und ihrer Auseinandersetzungen war, ist

prädestiniert für eine friedliche Auseinandersetzung im Zeichen gegenseitiger Toleranz und

Völkerverständigung. Wir brauchen Verständnis füreinander, um Respekt zu gewinnen

und Respekt voreinander, um Vertrauen zu finden. Dazu bedarf es konkreter Maßnahmen,

zum Beispiel im Rahmen des von der Europäischen Union initiierten Barcelona-Prozesses.

Ich habe es mir in meiner Amtszeit als Fraktionsvorsitzender selbst zur Aufgabe gemacht,

auch einen Beitrag zu diesem Dialog zu leisten und habe daher in den vergangenen Jahren

16 islamische arabische Länder bereist, um dort viele informelle politische Gespräche zu

führen.

Werte

Europa ist eine historisch gewachsene Wertegemeinschaft mit unterschiedlichsten

Einflüssen. Das europäische Abendland ist geprägt von altgriechischem Gedankengut,

von römischem Recht und von christlichem Glauben. Humanismus, Renaissance und

Reformation haben ebenso zu dem Bild des christlichen Abendlandes beigetragen wie

später die Aufklärung und die moderne Wissenschaft.

Einen zentralen Bestandteil der europäischen Identität und der europäischen

Wertegemeinschaft stellt die Bindung an das Christentum dar. Wer sich in der Politik dem

Anspruch des Christlichen verbunden weiß, hat damit eine Entscheidung für ein bestimmtes

Menschenbild - das christliche Menschenbild - getroffen. Das Gesicht Europas wird durch

das Christentum wesentlich mitgeprägt. Der europäische Kontinent ist überzogen von

Symbolen christlicher Präsenz, von Kathedralen und Klöstern, Schulen und Hospitälern,

Wegkreuzen und Kapellen. Auch der Rhythmus der Zeit trägt eine christliche Gestalt, von

der Sieben-Tage-Woche bis zum liturgischen Kalender, der unseren Jahresablauf bestimmt.

Wir begreifen den Menschen als Schöpfung Gottes. Daraus leitet sich die Überzeugung ab,

dass jeder Mensch mit einer unverletzlichen Würde ausgestattet ist. Der Mensch ist ein Wert

an sich, ohne weitere Begründung und ohne Rücksicht auf seine physische, intellektuelle

und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. Dieser Grundsatz ist besonders in der Diskussion

über die Bioethik von Bedeutung. Wenn jeder Mensch einmalig ist, dann dürfen wir ihn

nicht reproduzieren. Wenn menschliches Leben ein Wert an sich ist, dann dürfen wir nicht

menschliches Leben schaffen, um es dann wieder zu töten.

Ein Wertekanon «made in Europe» ist als Fundament für ein stabiles Europa unabdingbar.

Durch die Einbeziehung der Grundrechtscharta in die europäische Verfassung würde

das christliche Menschenbild zu einer wichtigen und verbindlichen Grundlage unseres

Gemeinwesens. In der Grundrechtscharta sind die Würde des Menschen und das Recht

auf Unversehrtheit der Person verankert. ‘Person’ bedeutet Verantwortung für das

Individuum - sich selbst - und die Gemeinschaft. Unser Verständnis ist es, dass ein Verbot

des reproduktiven Klonens von Menschen erwirkt werden muss. Der Schutz von Familie,

Kindern und älteren Menschen sowie das Recht, eine Ehe einzugehen und eine Familie zu

gründen werden dort ausdrücklich postuliert.

46 Ausgewählte Reden Ausgewählte Reden 47

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine