Hans-Gert POETTERING - Group of the European People's Party ...

arc.eppgroup.eu

Hans-Gert POETTERING - Group of the European People's Party ...

Zur Wiedervereinigung der europäischen Geschichte

Ansprache auf der Studientagung der EVP-ED-Fraktion, Brüssel,

8. Juni 2006

Vielen Dank, Christopher Beazley, für diese einführenden Worte.

Ich möchte Ihnen danken, ich möchte auch den anderen Organisatoren, Tunne Kelam,

Vytautas Landsbergis und Aldis Kušķis dafür danken, dass Sie die heutige Veranstaltung

vorbereitet haben. Ich denke, dass Sie eine sehr gute Arbeit geleistet haben. Es ist angebracht,

so meine ich, unserer gemeinsamen europäischen Geschichte die Ehre zu erweisen.

Zur Wiedervereinigung

der europäischen Geschichte

Ansprache auf der Studientagung

der EVP-ED-Fraktion, Brüssel,

8. Juni 2006

Liebe Freunde,

ich möchte Ihnen nochmals dafür danken, dass Sie den heutigen Studientag organisiert

haben. Wir leben in einer Zeit schneller Veränderungen. Das Tagesgeschehen prasselt

auf uns ein, und man könnte schon den Überblick verlieren, wenn man nicht von Zeit

zu Zeit innehalten würde, um sich zu fragen, woher wir eigentlich kommen. Den Weg,

der uns in die Zukunft führt, können wir nur beschreiten, wenn wir wissen, woher wir

kommen. Deshalb sind die Auseinandersetzung mit der Geschichte und das Ziehen von

Lehren aus ihr notwendige geistige Prozesse, denn die Zukunft meistern kann nur, wer

seine Vergangenheit kennt. Und dabei geht es sowohl um die guten als auch die schlechten

Seiten der Vergangenheit.

Dieser heutige Studientag ist ein Tag des Nachdenkens. Es ist ein bedeutender Tag in

geistiger und moralischer Hinsicht, da uns dieser Studientag ins Gedächtnis rufen soll, was

an Schrecklichem in Europa und der Welt geschehen ist. Er soll es uns ermöglichen, aus all

dem Lehren für unseren alten, dauernd in Erneuerung begriffenen Kontinent zu ziehen.

Beginnen möchte ich mit dem, was ich gestern Abend im deutschen Fernsehen gesehen

habe.

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat gestern seine neue Präsidentin gewählt,

da der vorherige Präsident, Paul Spiegel, vor einigen Wochen verstorben ist. Gewählt

wurde Charlotte Knobloch, die 73 Jahre alt ist. Manche werden sagen, dass das schon

ein fortgeschrittenes Alter sei. Ich habe meinen Mitarbeiter gebeten, Frau Knobloch

unsere Glückwünsche zu übermitteln und dabei gesagt, dass sie genauso alt ist wie der

erste deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer, der 73 war, als er Kanzler wurde. 73 Jahre

– das ist noch kein Alter. Warum komme ich auf Charlotte Knobloch zu sprechen? Sie ist

Ausgewählte Reden 67

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine