Hans-Gert POETTERING - Group of the European People's Party ...

arc.eppgroup.eu

Hans-Gert POETTERING - Group of the European People's Party ...

Rumänien und Bulgarien auf dem Weg in die Europäische Union

Dankesrede anlässlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde

an der Babes-Bolyai-Universität, Cluj-Napoca, 5.Oktober 2006

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Andrei Marga,

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Nicolae Bocsan,

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Ladislau Gyemant,

Rumänien und Bulgarien auf dem Weg

in die Europäische Union

Dankesrede anlässlich der Verleihung

der Ehrendoktorwürde an der

Babes-Bolyai-Universität, Cluj-Napoca,

5.Oktober 2006

als mir vor einigen Monaten die Frage nach einer Ehrendoktorwürde gestellt wurde, war

mir klar: Keine grössere akademische Ehre könnte mir in Rumänien zuteil werden als ein

Ehrendoktortitel der Babes-Bolyai Universität in Klausenburg (Cluj-Napoca).

Diese Universität ist nicht nur das wichtigste geistige Zentrum Ihres Landes. Es ist eine

Universität von hohem europäischen Rang. Vor allem aber ist Ihre Universität das weithin

sichtbare Beispiel und Vorbild des nicht nur friedlichen, sondern sich geistig wechselseitig

befruchtenden Zusammenlebens und Zusammenarbeitens in diesem Raum Europas. Keine

andere Universität hat sich seit der europäischen Wende Anfang der neunziger Jahre so

nachhaltig damit profiliert, zugleich rumänische, ungarische und deutsche Studiengänge

anzubieten. Was dieses vor dem Hintergrund der Geschichte Siebenbürgens bedeutet, ist

mir sehr bewusst.

Ich kann nur sagen: Es ist eine grosse Leistung einer erneuerten und zukunftsfähigen

europäischen Identität, vor der ich höchsten Respekt habe.

Vielleicht interessiert es Sie - vor allem Sie, liebe Studierende - wenn ich Ihnen sage, welche

Assoziation mir heute und hier in Cluj zu der Universität meiner eigenen Heimatregion

kommt. An der Universität Osnabrück habe ich doziert und bin dort trotz meiner vielfältigen

politischen Aufgaben als Honorarprofessor kooptiert.

Die Universität Osnabrück entstand 1631, also später als die 1581 als Jesuitenkolleg

entstandene Universität in Cluj. Doch schon zwei Jahre nach ihrer Gründung wurde die

Universität Osnabrück durch schwedische Truppen geschlossen. Es dauerte bis 1974 zu ihrer

Neugründung. Osnabrück ist stolz, mit Münster die Stadt des Westfälischen Friedens zu

sein. Bis zur Säkularisation 1803 wurde in Osnabrück der Grundsatz des Religionsfriedens

zwischen Katholiken und Protestanten - cuius regio, eius religio – in einer sehr eigenen

Weise praktiziert:

Nach dem Tod des jeweiligen Osnabrücker Fürstbischofs wechselte mit dem neuen

Amtsinhaber immer die Konfession. Starb also ein katholischer Fürstbischof, so folgte ihm

ein protestantischer – und so weiter.

Ausgewählte Reden 73