Change Management - HPO

hpo.ch

Change Management - HPO

hpoManagement Consultants for High Performance Organisations

NewsLetter

3 / 2006

Performance-orientiertes

Change Management

Erfolg im heutigen Marktumfeld hängt stark ab vom rechtzeitigen Erkennen

der strategischen Optionen und von der konsequenten Umsetzung der

entsprechenden Massnahmen. Gleichzeitig muss das Unternehmen seine

Effizienz laufend verbessern. Dies bedingt eine hohe Bereitschaft im

ganzen Unternehmen, notwendige Veränderungen rasch anzugehen. Ein

von der Unternehmensspitze ausgehendes und methodisch abgestütztes

«Change Management» ist Voraussetzung und Garant dieser

Veränderungsbereitschaft.

Thierry Lalive d‘Epinay

Managing Partner HPO AG

Mit Performance-orientiertem Change

Management wird eine strategisch gewollte

Veränderung so durchgeführt, dass die

betroffenen bzw. beteiligten Personen diesen

Veränderungsprozess optimal unterstützen

und diesen zu ihrem eigenen machen. Dies

hat nichts mit dem oft fälschlicherweise unter

dem Label «Change Management» verkauften

Verhalten zu tun, welches versucht, die

mit Veränderungsprozessen verbundenen

Konsequenzen für die Mitarbeiter einfach

leichter verdaubar zu machen!

Entscheidend für Performance-orientiertes

Change Management ist die Wahl des

richtigen Projektvorgehens. Kernelemente

des Performance-orientierten Change

Management-Vorgehens von HPO sind:

Vorgegeben werden primär die Methoden –

Lösungen werden weitgehend durch die

Betroffenen selbst erarbeitet

Betroffene Mitarbeiter werden zeit- und

stufengerecht einbezogen – sie haben

Gewissheit, dass ihre Argumente gehört

und verstanden wurden

Top-down wird die Richtung vorgegeben,

werden Ziele gesetzt und wird begeistert –

bottom-up wird verifiziert und die Bereitschaft

zur Unterstützung sichergestellt

Die Gestaltung von Hochleistungsunternehmen

ist das Spezialgebiet der HPO AG.

Dies hat fast ausnahmslos mit Veränderungsprozessen

zu tun. Entscheidend an

diesem Vorgehen ist es, das Management

von Veränderungsprozessen zu integrieren

in das sachgerechte Design des Unternehmens

– von der Strategie über das

Geschäftsprozessmodell bis hin zu dessen

Implementierung. Nur so können Veränderungen

erreicht werden, welche von der

Mehrheit der Mitarbeitenden getragen

werden und dadurch auch nachhaltig sind.

Lesen Sie auf den nächsten Seiten, wie es

Swisscom Mobile geschafft hat, den auf

«Grossserien» spezialisierten «Netzwerkbau»

auf «Kleinserien» umzustellen, so dass

u.a. Durchlaufzeit und Kosten substantiell

reduziert werden konnten.

Lars Mächler

Projektleiter HPO AG

«Der HPO-Ansatz bezieht

die Betroffenen frühzeitig

ein. Mittels stringenter,

nachvollziehbarer Methoden

erarbeiten diejenigen

stufengerecht die Lösungen,

die sie später auch

umsetzen werden. Die damit

erreichte hohe Identifikation

mit dem Vorgehen

ist die Basis für eine konsequente,

engagierte und

zeitgerechte Umsetzung.»


Beispiel ISO 9000 konformer Prozeßflussplan

Flussdiagramm

Input Tätigkeiten Output Verantwortlich

Strat.

Marketingplan,

Themenspeicher

Strategischer

Marketingplan,

Daten von Adress-

Broker

Strat.

Marketingplan,

Kommunikationsdatenbank

Kunde, Reminder

(Kontaktplan)

aktives

Kundenintresse

M1

M2

M3

Start

1.1

Kundendaten

erheben bis zur

Vorgabequote

1.2

Kommunikationsziele

und -inhalte

festlegen

1.3

Kompetenz

darstellen

1.4

Interesse

wecken

1.5

Positive

Reaktion?

ja

TP 4

Verkaufen

Ende

aktualisierte

Kundendatenbank

(Ansprechpartner,

Funktionen,...)

Reminder

(Kontakt-plan),

Bereits kontaktierte

Nicht-

Kunden

Kommunikationsmatrix,

-inhalte

Bedarfsfall,

aktualisierte DB,

Antworten auf

Kundenanfragen

Positive Rückmeldung

vom

Kunden?

Angebotserstellung

& Verkauf (Aufruf

des

Verkaufsprozesses

)

MM (DZ, TM)

MM

MM (DZ, TM,

ADM, ST)

MM (DZ, TM,

ADM, ST)

MM (DZ, TM,

ADM, ST)

ADM, DZ

erstellt geprüft freigegeben gültig ab Revision xxx.doc

Datum 9.5. 96 22.6.96 001

Zeichen 2 von 4 Seiten 11. Februar 1997

nei

Swisscom Mobile:

Mobilfunkantennen aus der Giesskanne

Die Mobilfunkbranche ist geprägt von einer grossen Dynamik. Das

Mobilfunknetz als Rückgrat der Branche kann sich diesem dynamischen

Umfeld nicht entziehen. Marktführer Swisscom setzt bei der Sicherung

des «best net» auf die Unterstützung durch HPO.

Ausgangslage

Die Mobilfunkbranche befindet sich im Wandel.

Insbesondere im Bereich des Netzbaus

erfordern die bereits sehr dichte Netzabdeckung

sowie stetig steigende Widerstände

aus der Bevölkerung einen Wechsel

in Netzdesign und -bau. Gleichzeitig fordert

der stetige Preisdruck unter den Mobilfunkanbietern

entsprechende Kosteneinsparungen

beim Bau der Netze.

Ziel

Um den Herausforderungen beim Bau der

Mobilfunkantennen gewachsen zu sein,

wurden folgende Ziele definiert:

Flexibilisierung der Produktion: Weg von

der Grossserien- hin zur Kleinserienproduktion

Reduktion der Durchlaufzeit und der Kosten

Klärung der Schnittstellen zur Auslagerung

von Aktivitäten an Drittunternehmen

Vorgehen

Das gewählte pragmatische Vorgehen orientiert

sich an den HPO-Methodiken

Modelingplan 5M © und

Processplan 7P © .

Der HPO-Lösungsansatz deckt systematisch den Prozess von der

Strategieentwicklung bis zur detaillierten Umsetzung ab

Resultate in einzelnen Phasen der Unternehmensgestaltung

Phasen der

Unternehmensgestaltung

Prozess: Neukundenakquisition TP 1

Strategieentwicklung

/

-vertiefung

Mikromodellierung

Makromodellierung

Resultate

(harte

Faktoren)

• Gemeinsames Verständnis der

Strategie

• Rollen

• Konsistente Auslegeordnung

der relevanten Grundlagen

• Makromodell

• Organisation

• Messgrössen

• Im Detail ausgearbeitete

Geschäftsprozesse

• Umsetzungsplan

• Umsetzung

• Stetige Verbesserung

Resultate

(weiche

Faktoren)

• Commitment der

Unternehmensleitung

• Commitment der nächsten

Führungsebene und

Schlüsselpersonen

• Engagement der Basis

• Veränderte Unternehmenskultur

Abbildung 1:

In den einzelnen Phasen der Unternehmensgestaltung werden harte sowie weiche Faktoren

konsequent berücksichtigt.


Die Methoden der HPO folgen stringent dem Lösungsansatz

Die Methoden der HPO

Strategie

Makrodesign

Mikrodesign

Umsetzung

Entwicklung /

Vertiefung der Strategie

(Strategyplan 5S © )

Gestaltung des optimalen

Geschäftsmodells

Delivery

(Modelingplan 5Md©)

Gestaltung des optimalen

Geschäftsmodells

Innovation

(Modelingplan 5Mi © )

Geschäftsprozesse (Processplan 7P © )

Informationsmanagement (Infoplan 7I © )

Personalführung (Humanplan 7H © )

Kultur (Cultureplan 7C © )

Kommunikation (Dialogplan 7D © )

Abbildung 2:

Change Management ist integraler Bestandteil der HPO-Methodik.

Das Vorgehen unterteilte sich dabei in die

folgenden drei Phasen:

IST-Analyse

Identifikation von Schwachstellen

Erarbeitung von Transparenz und gemeinsamer

Basis

Ableitung von Hebeln zur Optimierung

Lösungserarbeitung

Durchführung von brancheninternen &

branchenexternen Benchmarkings

Erarbeitung des Rolloutprozesses von der

Zieldefinition bis zum Finetuning

Definition eindeutiger Schnittstellen im

kaskadischen Auftragsverhältnis

Berücksichtigung von Vorteilen der

Zentralisierung, ohne dabei die regionalen

Vorteile zu schmälern

Umsetzung

Definition der relevanten Prozesse bis auf

Mikrolevel

Gezieltes Coaching seitens HPO

Change Mangement war stets ein integraler

Bestandteil des Vorgehens. Nebst dem transparenten

Vorgehen gemäss HPO-Methodik

ist die intensive Involvierung der Mitarbeiter

ein wesentliches Element, Veränderungen zu

verankern. Es ist gelungen, sehr schnell den

Lead des Projektes den verantwortlichen

Mitarbeitern zu übergeben. HPO agierte vorrangig

als Methodenlieferant und Coach.

Resultat

Dank dem gewählten Vorgehen konnte der

Mentalitätswechsel von der Grossserien- zur

Kleinserienproduktion realisiert werden. Dies

war die entscheidende Grundlage, um die

gesetzten Ziele zu erreichen:

Die Durchlaufzeit wurde um ein Drittel

reduziert

Der Ressourceneinsatz konnte um 30%

verringert werden.

Schnittstellen zur potentiellen Auslagerung

an Drittunternehmen wurden geklärt.

Aufgrund der erzielten internen

Optimierungen wurde die Frage «Make or

Buy» allerdings durchgängig mit «Make»

beantwortet!


Mit HPO Wettbewerbsvorteile in geschäftskritischen

Prozessen geschaffen

Wolfgang Weber

Chief Technical Officer

(CTO) Swisscom Mobile AG

«In einem von aggressivem Preiswettbewerb

geprägten Markt mit hoher Innovationsrate

müssen geschäftskritische Prozesse

ständig optimiert werden, um sich

Wettbewerbsvorteile zu sichern.

Der effiziente und flexible Netzbau ist zur

Sicherung des «best net» für Swisscom

Mobile entscheidend. Der Rollout musste

flexibilisiert werden – weg von der Grossserie

hin zu Kleinserien. Gleichzeitig mussten

die Durchlaufzeit und die Kosten massiv

gesenkt werden. Dies bedeutet eine fundamentale

Veränderung im Netzbau.

HPO hat es verstanden, uns klar aufzuzeigen,

wo substantielles Optimierungspotential

vorhanden ist und wie man dieses Potential

nutzen kann. Der integrale HPO-Ansatz, das

zielführende Coaching des HPO-Teams und

die erfolgreiche Befähigung der Mitarbeiter

hat dazu geführt, dass sich die nötige Veränderung

tatsächlich in der Organisation verankern

konnte.»

Wolfgang Weber

Die Value Proposition von HPO

1

Strategische

Neuausrichtung

/ Strategiecheck

2 3 4 5

Erschliessung

neuer Erfolgspotentiale

Hohe Effizienz

durch prozessbasierte

Organisation

Branchenfokus

Innovation

«Erarbeiten oder

Überprüfen der

Strategie –

Konsistenz von

Zielen,

Ressourcen und

Strukturen»

«Auf heutigen

Erfolgspotentialen

aufbauendes,

neues und profitables

Umsatzpotential

mit realisierbarem

Plan»

«Optimale

Geschäftsprozesse

mit messerscharfen

Schnittstellen –

bei gleichzeitiger

Erhöhung der

Servicequalität»

«Branchenspezifische

Erfahrung

und Kompetenz

in Industrie,

Dienstleistung

und Behörden»

«Hohe Trefferrate

und Verkürzung

der Time-to-Market

durch Erhöhung

der Plan- und

Steuerbarkeit des

Innovationsbereichs»

Mit integralem Gesamtansatz

HPO AG

Kantonsstrasse 14

CH-8807 Freienbach

Tel +41 (44) 787 60 00

Fax +41 (44) 787 60 60

welcome@hpo.ch

www.hpo.ch

Unser Name ist Programm:

Wir sind Management Consultants für Hochleistungsunternehmen

Hochleistung beginnt mit einer konsistenten Strategie. Wir entwickeln oder überprüfen

mit Ihnen Ihre Strategie.

Wir setzen die Strategie um und verbessern Ihr Ergebnis nachhaltig um mehrere

EBIT-Punkte. Unser Nutzen übersteigt die Kosten mindestens um das Zehnfache.

Wir akzeptieren erfolgsabhängige Honorare. Mit gutem Grund. Denn wir steigern Ihre

Leistung mit eigenen erprobten Methoden. Schritt für Schritt. Zum Erfolg.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine