Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal

iban.service.portal.de

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal

Bank-Verlag GmbH

IBAN-Service-Portal

Benutzerhandbuch

Version: 1.28

Stand: 06.06.2013

Status: Komplett

© Bank-Verlag GmbH Wendelinstraße 1 50933 Köln www.bank-verlag.de


© 2013 – Bank-Verlag GmbH

Die Nutzung, Verbreitung, Bearbeitung und Vervielfältigung von Inhalten dieses Dokuments – auch

auszugsweise – in jeglicher Form und auf jedwedem Medium in einer anderen als der vertraglich

vereinbarten Art und Weise bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Bank-Verlag

GmbH.

Inhalte dieses Dokuments mit dem Vermerk "vertraulich" sind als solche zu behandeln.

Die Bank-Verlag GmbH behält sich vor, Inhalte dieses Dokuments jederzeit ohne vorherige Ankündigung

zu ändern.

Eine Haftung der Bank-Verlag GmbH für direkte oder indirekte Schäden aus der Nutzung der

Inhalte des Dokuments ist ausgeschlossen.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 2 / 29

© Bank-Verlag GmbH


Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung 6

2 Login und Registrierung 7

2.1 Login des IBAN-Service-Portals 7

2.2 Registrierung eines neuen Benutzers 8

3 Funktionen im IBAN-Service-Portal 11

3.1 Passwort ändern 11

3.2 Registrierungsdaten ändern 12

3.3 Upload IBAN-Hin-Datei 13

3.4 Tipps zum Upload 15

3.4.1 Dateiname einer IBAN-Hin-Datei 15

3.4.2 fehlerhaft kodierte Kontonummer in Datensatz Nr. ... 15

3.4.3 Ihr Upload-Kontingent ist erschöpft. 15

3.4.4 Datei fehlerhaft: Ungültige Anzahl Felder 16

3.4.5 Es konnte kein vollständiger Satz gelesen werden. 16

3.5 Download IBAN-Rück-Datei 16

3.6 Tipps zum Download IBAN-Rück-Datei 17

3.6.1 Datei wurde nicht vollständig geladen 17

3.6.2 Import der IBAN-Rück-Datei in Excel 17

3.7 Download Rechnungen 20

3.8 Einreichung der IBAN-Hin-Datei per Datenträger 20

4 Dateiformate 21

4.1 IBAN-Hin-Datei 21

4.2 IBAN-Rück-Datei 23

5 Sonstiges 25

5.1 Logout 25

5.2 Menü ausblenden 26

5.3 Technische Voraussetzungen 26

5.4 Ausländische IBANs und BICs 27

5.5 Service-Desk 27

5.6 Änderungen am BLZ-Bestand 27

Anhang 28

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 3 / 29

© Bank-Verlag GmbH


1 Glossar 28

2 IBAN-Berechnungsregeln 29

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 4 / 29

© Bank-Verlag GmbH


Dokumentenhistorie

Nr. Datum Version Änderungen als Aufzählungen

1 04.06.2008 0.1 Dokument angelegt

2 18.06.2008 0.2 Änderungen eingefügt

3 25.06.2008 0.3 Änderungen eingefügt

4 30.06.2008 1.0 Änderungen eingefügt

5 04.07.2008 1.01 Änderungen eingefügt

6 30.07.2008 1.02 Änderungen eingefügt

7 11.09.2008 1.03 Änderungen eingefügt

8 25.09.2008 1.04 Änderungen eingefügt

9 02.10.2008 1.05 Änderungen eingefügt

10 16.10.2008 1.06 Änderungen eingefügt

11 07.04.2009 1.07 Anhang 2 aktualisiert

12 07.09.2009 1.08 Kap. 2.2 aktualisiert

13 14.12.2009 1.09 Kap. 5.4 aktualisiert, Kap. 5.6 hinzugefügt

14 14.01.2011 1.10 Kap. 3.7, Kap. 4.2 und Anhang 2 aktualisiert

15 18.04.2011 1.11 Anhang 2 aktualisiert

16 10.06.2011 1.12 Anhang 2 aktualisiert

17 17.10.2011 1.13 Kap. 4.2 ergänzt, Anhang 2 aktualisiert

18 15.06.2012 1.14 Neues Layout „Bank-Verlag“, kleinere Korrekturen

19 22.06.2012 1.15 Ergänzung der Hinweise in Kap. 4.1

20 13.08.2012 1.16 Änderungen der Version 1.7.0 eingearbeitet

21 04.10.2012 1.17 Änderung Anhang 2

22 31.10.2012 1.18 Änderung Anhang 2

23 14.11.2012 1.19 Änderung Anhang 2

24 16.11.2012 1.20 Änderung Anhang 2

25 26.11.2012 1.21 Ergänzung Kap. 4.2

26 30.11.2012 1.22 Änderung Anhang 2

27 08.01.2013 1.23 Änderung Anhang 2

28 11.01.2013 1.24 Erweiterung Anhang 2

29 18.02.2013 1.25 Änderung Anhang 1, Erweiterung Anhang 2

30 22.02.2013 1.26 Designanpassung Bank-Verlag (Screenshots), Änderung Anhang 2

31 18.03.2013 1.27 Korrektur Returncodes und Tippfehler

32 06.06.2013 1.28 Anpassungen Anhang Kapitel 2

Tabelle 1: Dokumenthistorie

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 5 / 29

© Bank-Verlag GmbH


1 Einleitung

Das IBAN-Service-Portal ist eine internet-basierte Web-Anwendung, um im Rahmen der SEPA-

Einführung die bisherige Identifikation von Kontoverbindungen mittels Bankleitzahlen (BLZ) und

Kontonummern umzustellen auf IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Bank Identification

Code).

Die Benutzer erhalten von Ihrer Hausbank ein Initialpasswort, mit dem sie sich im IBAN-Service-

Portal registrieren können.

Nach erfolgreicher Registrierung erfolgt die Einreichung von Dateien für die Umstellung von Kontoverbindungen

auf IBAN und BIC nach folgendem Workflow:

Kunde

Info via e-mail und Download

IBAN-Rück-Datei (4)

Upload

IBAN-Hin-Datei (2)

Anmeldung

mit vom Benutzer

gewählten Passwort (1)

IBAN-Service-Portal

IBAN-

Berechnung (3)

Berechnungsverfahren

Abb.1: Workflow des IBAN-Service-Portals

Im Schritt (1) meldet sich der Benutzer in das IBAN-Service-Portal an, indem er sich mit seinem

Passwort authentifiziert. Danach führt er (2) den Upload einer sog. IBAN-Hin-Datei durch. Das

IBAN-Service-Portal berechnet (3) aus den eingereichten Daten die neue IBAN. Sobald die IBAN-

Berechnung abgeschlossen ist, erhält der Benutzer hierüber eine Info-E-Mail (4) und er kann abschließend

eine IBAN-Rück-Datei aus dem Portal downloaden. Die IBAN-Rück-Datei enthält die

IBAN und die BIC zu den eingereichten Kontoverbindungen.

In diesem Benutzerhandbuch werden im Folgenden die einzelnen Schritte ausführlicher beschrieben.

Vorab wird die Registrierung eines Benutzers in dem Portal beschrieben. Dann folgt der dargestellte

Workflow. Anschließend wird auf die verwendeten Dateiformate eingegangen und es werden

Tipps zur Weiterverarbeitung der IBAN-Rück-Datei gegeben.

Im IBAN-Service-Portal erfolgt die Umstellung grundsätzlich für alle Bankleitzahlen und

Kontonummern in Deutschland. Im Anhang ist eine Liste der Kreditinstitute aufgeführt, für die

derzeit keine Berechnung von BIC und IBAN erfolgt. Bitte wenden Sie sich für Ermittlung von BIC

und IBAN direkt an diese Kreditinstitute.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 6 / 29

© Bank-Verlag GmbH


2 Login und Registrierung

2.1 Login des IBAN-Service-Portals

Das IBAN-Service-Portal wird unter der folgenden Web-Adresse (URL) aufgerufen:

https://www.iban-service-portal.de/ibanp/iban/Start

Der Benutzer wird mit der folgenden Willkommensseite begrüßt:

Abb. 2: Willkommen beim IBAN-Service-Portal

Auf der Willkommensseite muss sich der Benutzer registrieren, bevor er sich zum ersten Mal in das

IBAN-Service-Portal einloggen kann.

Sobald sich ein Benutzer registriert hat, kann er sich über den zweiten Link direkt einloggen. Dabei

erscheint je nach gewähltem Browser eine Login-Maske:

Abb. 3.1: Beispiel für Login im Internet-Explorer

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 7 / 29

© Bank-Verlag GmbH


Abb. 3: Beispiel für Login im Browser Mozilla-Firefox

Beim Login authentifiziert sich der Benutzer mit Benutzernamen (dieser ist im Regelfall die E-Mail-

Adresse) und Passwort.

2.2 Registrierung eines neuen Benutzers

Ein neuer Benutzer des IBAN-Service-Portals muss sich vor der Nutzung im Portal registrieren.

Der erste Schritt hierzu geschieht außerhalb des Portals. Der Benutzer setzt sich mit seiner

Hausbank in Verbindung, welche ihm sein Initialpasswort mitteilt.

Mit dem Initialpasswort kann sich der Benutzer nun selbstständig registrieren:

Auf der ersten Seite der Registrierung trägt der Benutzer seine IBAN, seine E-Mail-Adresse und

das Initialpasswort ein.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 8 / 29

© Bank-Verlag GmbH


Hinweis:

Aus der hinterlegten IBAN ermittelt das IBAN-Service-Portal automatisch Bankleitzahl und

Kontonummer für den Lastschrifteinzug. Zu jeder eingereichten IBAN-Hin-Datei (erfolgreicher

Upload) und für die einmalige Freischaltung einer Benutzerkennung nach Registrierung wird eine

Rechnung erzeugt. Pro eingereichter Datei mit maximal 100.000 Datensätzen werden 27,50 Euro

zzgl. Umsatzsteuer berechnet; das einmalige Entgelt für die Freischaltung einer Benutzerkennung

beträgt 45,00 Euro zzgl. Umsatzsteuer.

Vor der Erfassung der eigentlichen Registrierung sind die Nutzungsbedingungen des IBAN-

Service-Portals zu akzeptieren. Danach erfolgt die Registrierung mit Angabe der Rechnungsdaten

und der Änderung des Passwortes.

...

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 9 / 29

© Bank-Verlag GmbH


Hinweis:

Als Benutzername wird standardmäßig die zuvor eingegebene E-Mail-Adresse eingetragen. Der

Benutzername wird für das Login benötigt. Der Benutzer kann den Vorschlag überschreiben und

einen anderen Benutzernamen wählen.

Der Firmenname und die Angaben zur Rechnungsanschrift dienen der automatisierten Erstellung

der Rechnung. Geben Sie den Firmennamen bitte immer vollständig an, z.B. mit Rechtsform

"GmbH". Nach Erstellung der Rechnung kann die Rechnungsadresse nicht mehr verändert

werden!

Meldet sich der neu registrierte Benutzer am IBAN-Service-Portal an, wird zunächst ein

vorgefertigtes Registrierungsformular im PDF-Format zum Download angeboten. Laden Sie das

Dokument herunter, drucken Sie es aus und senden Sie es unterschrieben an den Service-Desk

des Bank-Verlags zurück, z.B. per Fax. Sobald die Benutzerkennung freigeschaltet worden ist,

informiert das IBAN-Service-Portal darüber per E-Mail. Die operativen Funktionen stehen mit der

Freischaltung zur Verfügung.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 10 / 29

© Bank-Verlag GmbH


3 Funktionen im IBAN-Service-Portal

3.1 Passwort ändern

Das Zugangspasswort kann jederzeit im Menüpunkt „Passwort ändern“ geändert werden.

Bitte verwenden Sie ein Passwort, das mind. 8 Zeichen lang ist und das nicht ausschließlich aus

Buchstaben oder Zahlen besteht.

Nach zweimaliger Eingabe des neuen Passwortes kann der Benutzer mit dem „speichern“-Button

sein Passwort ändern.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 11 / 29

© Bank-Verlag GmbH


3.2 Registrierungsdaten ändern

Mit der Funktion „Registrierungsdaten ändern“ können Sie Ihre persönlichen Angaben, wie z.B. die

Rechnungsanschrift oder Rufnummern, aktualisieren. Lediglich Ihr Benutzername und Ihre IBAN

sind können nicht verändert werden.

Die mit einem roten Stern * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

Mit einem Klick auf den „Übernehmen“-Button können Sie Aktualisierungen abschließen:

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 12 / 29

© Bank-Verlag GmbH


3.3 Upload IBAN-Hin-Datei

Der Upload einer IBAN-Hin-Datei erfolgt in drei Schritten.

Zuerst muss der Benutzer die aktuellen Nutzungsbedingungen akzeptieren.


Mit einem Klick auf den Button „akzeptieren“ gelangt er zum Upload-Dialog:

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 13 / 29

© Bank-Verlag GmbH


Mit Betätigen des „Durchsuchen“-Buttons wählen Sie die IBAN-Hin-Datei aus, die Sie zur

Kontenumstellung einreichen möchten.

Mit Klick auf den Button „Upload starten“ wird die Datei in das IBAN-Service-Portal eingestellt.

Nach dem erfolgreichen Upload erhalten Sie eine Rückmeldung, in der die Anzahl der

eingereichten Datensätze angegeben wird:

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 14 / 29

© Bank-Verlag GmbH


3.4 Tipps zum Upload

3.4.1 Dateiname einer IBAN-Hin-Datei

Der Dateiname einer IBAN-Hin-Datei darf 40 Zeichen nicht überschreiten und darf keine Umlaute

enthalten.

Sofern Sie das Dateiformat mit der variablen Satzlänge (csv-Format) verwenden, muss die

Dateiendung .csv lauten.

3.4.2 fehlerhaft kodierte Kontonummer in Datensatz Nr. ...

Beim Upload einer IBAN-Hin-Datei kann es vorkommen, dass die Datei mit dem Hinweis „fehlerhaft

kodierte Kontonummer in Datensatz Nr. ...“ abgelehnt wird.

Wenn die Datei im csv-Format vorliegt, überprüfen Sie bitte, ob nach der Kontonummer z.B. noch

Leerzeichen oder Bindestriche existieren. Ohne Trennzeichen werden diese der Kontonummer

zugerechnet.

3.4.3 Ihr Upload-Kontingent ist erschöpft.

Derzeit können maximal zehn IBAN-Hin-Dateien eingereicht werden. Danach muss ein Download

der entsprechenden IBAN-Rück-Dateien erfolgen. Erst nach dem Download können weitere IBAN-

Hin-Dateien eingereicht werden.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 15 / 29

© Bank-Verlag GmbH


3.4.4 Datei fehlerhaft: Ungültige Anzahl Felder

Bitte beachten Sie, dass beim Upload einer IBAN-Hin-Datei im csv-Format die Zeilen durch einen

Zeilenumbruch voneinander getrennt werden.

3.4.5 Es konnte kein vollständiger Satz gelesen werden.

Bei dieser Fehlermeldung kann u.a. die Satzlänge größer 145 Zeichen sein. Bitte kürzen Sie die

Satzlänge auf die erlaubten 145 Zeichen.

3.5 Download IBAN-Rück-Datei

Sie starten den Download mit einem Klick auf das

-Symbol.

Nach dem Download wird die IBAN-Rück-Datei ins Archiv verschoben und steht dort noch 30 Tage

für weitere Downloads zur Verfügung.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 16 / 29

© Bank-Verlag GmbH


3.6 Tipps zum Download IBAN-Rück-Datei

3.6.1 Datei wurde nicht vollständig geladen

Wenn Ihnen nach einem erfolgreichen Download einer IBAN-Rück-Datei die folgende Meldung

angezeigt wird:

Beachten Sie bitte, dass Microsoft Excel erst ab der Office-Version 2007 mehr als 65.536 Zeilen

verarbeiten kann.

3.6.2 Import der IBAN-Rück-Datei in Excel

Wird eine csv-Datei in Excel geöffnet, löscht Excel in der Standard-Einstellung führende Nullen in

einzelnen Spalten. Um dies zu vermeiden, muss die csv-Datei in Excel mittels der Funktion

„Externe Daten importieren“ importiert werden:

Zuerst die IBAN-Rück-Datei auf dem Rechner zwischenspeichern.

Excel öffnen und die Funktion „Daten“ - „Externe Daten importieren“ - „Daten importieren“ wählen.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 17 / 29

© Bank-Verlag GmbH


Nun fragt Excel einige Einstellungen für den Import ab:

Zuerst die vorbelegte Einstellung beibehalten (getrennt).

Im zweiten Schritt als Trennzeichen „Semikolon auswählen“.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 18 / 29

© Bank-Verlag GmbH


Hier jeweils jede Spalte markieren und als „Text“ formatieren. Anschließend den Import „Fertig

stellen“.

Die Datei dann im bestehenden Arbeitsblatt einfügen.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 19 / 29

© Bank-Verlag GmbH


3.7 Download Rechnungen

Grundsätzlich werden die Rechnungsbeträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung eingezogen.

Die Rechnung stellt die Lastschrift auf Ihrem Kontoauszug dar. Zusätzlich wird für jede erstellte

Rechnung auch ein PDF-Formular erzeugt. Bitte beachten Sie, dass die PDF-Formulare erst nach

dem monatlichen Rechnungslauf im IBAN-Service-Portal zur Verfügung stehen.

Mit Klick auf das Symbol kann sich die einzelnen Rechnungen herunterladen und auf dem

eigenen Rechner abspeichern.

Die Rechnungen sind nicht signiert. Die Lastschrift wird von dem Konto aus der IBAN eingezogen,

die bei der Benutzer-Registrierung im IBAN-Service-Portal angegeben wurde. Mit der Registrierung

am IBAN-Service-Portal wird der Bank-Verlag GmbH eine Einzugsermächtigung erteilt. Bitte

informieren Sie ggfs. Ihre Buchhaltung darüber, dass ein entsprechender Lastschrifteinzug erfolgen

wird.

3.8 Einreichung der IBAN-Hin-Datei per Datenträger

Wenn Sie mehr als 3 Millionen Datensätze konvertieren möchten, besteht die Möglichkeit, diese

per Datenträger (CD, DVD oder USB-Stick) bei der Bank-Verlag GmbH einzureichen.

Führen Sie hierzu wie zuvor beschrieben die Registrierung durch. Anschliessend setzen Sie zur

weiteren Abstimmung der Vorgehensweise mit dem Service-Desk in Verbindung. Nachdem Ihre

per Datenträger eingereichte IBAN-Hin-Datei in das Portal eingespeilt wurde, erhalten Sie wie

gewohnt eine Benachrichtung per E-Mail über die erfolgte Konvertierung, und die IBAN-Rück-Datei

steht zum Download bereit.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 20 / 29

© Bank-Verlag GmbH


4 Dateiformate

4.1 IBAN-Hin-Datei

Der Aufbau eines Datensatzes einer IBAN-Hin-Datei folgt der allgemeinen ZKA-Spezifikation. Das

Format kann nicht nur zur IBAN-Berechnung, sondern auch zur Kontonummernumstellung verwendet

werden.

Der Datensatz kann wahlweise


als Textdatei mit einer festen Länge von 145 Stellen

oder

Keine Trennzeichen, leere Felder sind immer mit Leerzeichen (hexadezimal X „20“) zu füllen

beziehungsweise entsprechend der Angabe in den Feldern der Datensatzbeschreibung mit

Nullen.


CSV-Datei

- die maximale Feldlänge gemäß untenstehender Tabelle

- Trennzeichen ist ein Semikolon

- alphanumerische Zeichenketten werden durch Hochkommata begrenzt

Für die Verwendung zur IBAN-Berechnung wird der Datensatz in einer csv-Datei in 12 Felder unterteilt,

die im Hinblick auf die Nutzung zur IBAN-Berechnung teilweise mit spezifischen Werten

belegt bzw. leer sind:

Feld Stellen Länge

(Bytes)

Typ Datenformat Feldbezeichnung Erläuterungen

1 1-2 2 P alpha Satzart Länderkennzeichen gem.

ISO 3166 (hier: DE)

2 3-7 5 K alpha Anwender Bezeichnung des Anwenders

(Kurzbezeichnung)

3 8-37 30 K alpha Internes Kennzeichen

des Anwenders

Durch den Anwender vergebene

Referenznummer

4 38-48 11 K alpha BIC-ALT Bisheriger Bank Identifier

Code (Bei einem achtstelligen

BIC sind die letzten

drei Stellen mit „XXX“ zu

belegen)

5 IBAN-ALT Alte IBAN oder Vorgängerinformation

5a 49-52 4 K Alpha LK/PZ-ALT Länderkennzeichen und

Prüfzahl der alten IBAN

(falls nicht vorhanden, mit

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 21 / 29

© Bank-Verlag GmbH


Feld Stellen Länge

(Bytes)

Typ Datenformat Feldbezeichnung Erläuterungen

Nullen auffüllen)

5b 53-60 8 P Numerisch BLZ-Alt Bisherige Bankleitzahl des

Begünstigten bzw. Zahlungspflichtigen

5c 61-70 10 P Numerisch KTONR-Alt Bisherige Kontonummer

des Begünstigten bzw.

Zahlungspflichtigen

(rechtsbündig mit führenden

Nullen)

6 71-90 20 P alpha Reserve (mit Blanks X „20“

zu füllen)

Ab hier werden die Felder durch die Umrechnungsdaten aus dem IBAN-Service-Portal gefüllt.

7 91-101 11 P Alpha BIC-Neu Neuer Bank Identifier Code (bei

einem achtstelligen BIC sind die

drei niedrigstwertigen Byte mit

"XXX" zu belegen)

Das Feld ist leer, wenn kein BIC

ermittelt werden konnte

8 IBAN-NEU Neue IBAN.

Das Feld ist leer, wenn keine IBAN

ermittelt werden konnte.

8a 102-105 4 P Alpha LK/PZ-NEU Länderkennzeichen und Prüfzahl

der neuen IBAN (in der Datei

IBANHIN mit Nullen zu füllen)

8b 106-113 8 P Numerisch BLZ-NEU Bankleitzahl des Begünstigten bzw.

Zahlungspflichtigen der neuen

IBAN (in der Datei IBANHIN mit

Nullen zu füllen)

8c 114-123 10 P Numerisch KTONR-NEU Kontonummer des Begünstigten

bzw. Zahlungspflichtigen der neuen

IBAN (in der Datei IBANHIN mit

Nullen zu füllen)

9 124-143 20 P Alpha Reserve (mit Blanks X „20“ zu füllen)

10 144-145 2 P Numerisch UMST-KZ Kennzeichen für erfolgreiche / nicht

erfolgreiche Kontenumstellung

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 22 / 29

© Bank-Verlag GmbH


Hinweise:

Die Felder 5a, b, c sind bei variabler Satzlänge jeweils durch Trennzeichen ; zu trennen.

Das Feld 8 ist als ein Feld ohne Unterfelder darzustellen.

4.2 IBAN-Rück-Datei

Der Aufbau eines Datensatzes einer IBAN-Rück-Datei folgt der allgemeinen ZKA-Spezifikation.

Das Format kann nicht nur zur IBAN-Berechnung, sondern auch zur Kontonummernumstellung

verwendet werden. Für die Verwendung zur IBAN-Berechnung wird der Datensatz in einer csv-

Datei in 12 Felder unterteilt, die im Hinblick auf die Nutzung zur IBAN-Berechnung teilweise mit

spezifischen Werten belegt bzw. leer sind.

Der Satzaufbau wurde bereits im Rahmen der IBAN-Hin-Datei erläutert.

Hinweis: Grundsätzlich sollten Sie im Zweifel immer den Kontoinhaber kontaktieren und ihn um

Übermittlung seiner IBAN und der dazugehörigen BIC bitten.

Die Bedeutung der möglichen Belegungen von Feld 10 in der IBAN-Rück-Datei lässt sich der

folgenden Tabelle entnehmen:

UMST-KZ

Bedeutung

00 Umstellung war erfolgreich oder nicht erforderlich

01 Umstellung war erfolgreich, die Kontonummer wurde bei der Berechnung ersetzt

(z. B. bei Spendenkonten)

10 Bankleitzahl (Feld 5b) ungültig

11 Aufbau Kontonummer (Feld 5c) falsch, z. B. auf Grund der gemeldeten Prüfziffernrechnung

12 Kombination BLZ / Kontonummer nicht für IBAN-Berechnung zugelassen

(Hier kann es vorkommen, dass Kreditinstitute den Ausschluss einzelner Bankleitzahlen

oder Kontonummernkreise gewünscht haben.)

13 Gemeldete Bankleitzahl ist zur Löschung vorgemerkt und wurde gegen die

Nachfolgebankleitzahl ausgetauscht.

14 IBAN wurde auf Basis einer zur Löschung vorgemerkten Bankleitzahl ermittelt.

Es liegt keine Nachfolgebankleitzahl vor.

15, ... , 19 reserviert für weitere Fehler Ggf. weitere Fehler basierend auf den Angaben aus

Feld 5b und Feld 5c

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 23 / 29

© Bank-Verlag GmbH


UMST-KZ

Bedeutung

20 Aufbau der IBAN alt (Feld 5) ungültig

(vom IBAN-Service-Portal nicht benutzt)

21 Prüfziffernrechnung der IBAN alt (Feld 5) falsch

(vom IBAN-Service-Portal nicht benutzt)

22 BIC (Feld 4) ist nicht gültig

23 Keine neue BIC ermittelbar

24, ... , 29 reserviert für weitere Fehler basierend auf Feld 4 und Feld 5

30, ... , 39 reserviert für weitere Fehler aus kontenbezogenen Prüfungen

40 Konto ist kein Konto der umstellenden Stelle (gem. Feld 5)

(vom IBAN-Service-Portal nicht benutzt)

50 IBAN-Berechnung gescheitert

90, ... , 99 reserviert für individuelle Fehler und Hinweismeldungen, die zwischen dem Einreicher

und Bearbeiter der Datei vereinbart sind

Hinweis zu Umstellungs-Kennzeichen 50:

In einzelnen Fällen kann es dazu kommen, dass das Umstellungs-Kennzeichen 50 zurückgeliefert

wird. In diesen Fällen kann aus den gelieferten Daten rechnerisch keine eindeutige IBAN ermittelt

werden. Bitte erfragen Sie IBAN und BIC direkt beim Kontoinhaber.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 24 / 29

© Bank-Verlag GmbH


5 Sonstiges

5.1 Logout

Wenn Sie sich abmelden, nutzen Sie hierzu bitte den Logout-Button

Fenster.

rechts oben im Browser-

Nach einem Klick auf erscheint noch eine Sicherheitsabfrage, ob die Sitzung tatsächlich

geschlossen werden soll:

Mit einem Klick auf „beenden“ wird die Sitzung beendet.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 25 / 29

© Bank-Verlag GmbH


5.2 Menü ausblenden

Mit einem Klick auf den Button können Sie das Navigationsmenü auf der linken Seite des

Browserfensters ausblenden und wieder einblenden:

5.3 Technische Voraussetzungen

Für die Nutzung des IBAN-Service-Portals ist lediglich ein handelüblicher PC notwendig. Das

Portal ist optimiert für die Browser Microsoft® Internet Explorer ab Version 6.0 und Mozilla Firefox

ab Version 2.0.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 26 / 29

© Bank-Verlag GmbH


5.4 Ausländische IBANs und BICs

Für Fragen zu ausländischen IBANs und BICs wurde im EPC (European Payments Council)

festgehalten, dass die NASO (National Adherence Support Organisations) Auskunft geben mögen.

Eine Liste der NASO ist auf folgender EPC-Seite erhältlich:

http://www.europeanpaymentscouncil.eu/content.cfm?page=sct_adherence_information_for_non-cis

5.5 Service-Desk

An bundesweiten Bankarbeitstagen zwischen 08:00 Uhr und 17:00 Uhr erreichen Sie das Service-

Desk unter:

Telefon: 0221/5490-495

Telefax: 0221/5490-101

E-Mail:

service-desk@bank-verlag.de

5.6 Änderungen am BLZ-Bestand

Der Bankleitzahlen-Bestand im IBAN-Service-Portal wird quartalsweise nach den Vorgaben der

Deutschen Bundesbank aktualisiert. Durch Anpassungen an Umwandlungsregeln von

Kontoinformationen einzelner Institute kann sich der zugrundeliegende Bankleitzahlen-Bestand

ebenfalls verändern.

Damit Sie die Durchführung von Anpassungen im IBAN-Service-Portal ab sofort nachvollziehen

können, haben wir das IBAN-Service-Portal um eine Info-Seite erweitert. Sie erreichen diese Info-

Seite direkt von der Start-Seite unseres Portals: https://www.iban-service-portal.de, wenn Sie dort

auf den Link "Aktuelle Änderungen" klicken. Die hier dargestellten Informationen erlauben Ihnen

durchgeführte Anpassungen anhand betroffener BLZ oder Kontonummern direkt nachzuvollziehen.

Sollten Kontoinformationen Ihrer Bestände von den Änderungen betroffen sein, haben Sie die

Möglichkeit diese Daten erneut im Portal zu konvertieren, und damit Ihren Bestand an

Kontoinformationen qualitativ auf dem aktuellen Stand zu halten. Wir bitten Sie deshalb,

regelmäßig aktiv zu prüfen, ob zwischenzeitlich ein Bedarf an Bestandsanpassungen bereits

gewandelter Kontoverbindungen besteht. Bitte beachten Sie hierzu auch die aktualisierten

Nutzungsbedingungen, die ebenfalls auf der Start-Seite des Portal hinterlegt sind.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 27 / 29

© Bank-Verlag GmbH


Anhang

1 Glossar

Begriff

Benutzer

BIC

Browser

Button

Checkbox

Content-Bereich

First-Level-Navigation

IBAN

Passwort

Second-Level-

Navigation

SEPA

Tabelle 5: Glossar

Erläuterung

Oberbegriff für alle Benutzer der IBAN-Service-Portals (z. Zt.

werden unterschieden: Mitarbeiter von Firmkunden, Mitarbeiter von

Banken).

Bank Identifier Code

Ein Internet-Browser ermöglicht das Betrachten von Internet-

Seiten. Die gebräuchlichsten Web-Browser sind Mozilla Firefox,

Google Chrome und Microsoft® Internet Explorer.

Ein "Button" ist eine Schaltfläche, die eine bestimmte Aktion

auslöst.

Eine "Checkbox" ist ein Feld, das durch Anklicken auf aktiv oder

inaktiv gesetzt werden kann.

Der "Content-Bereich" enthält als zentraler Bereich des

Bildschirms die Inhalte der Eingabe- und Übersichtsmasken.

Darüber befinden sich die Reiter der First-Level-Navigation, links

daneben die Button der Second-Level-Navigation und

Aktionsbutton.

In der First-Level-Navigation können verschiedene

Funktionsbereiche durch die Anwahl eines entsprechenden Reiters

ausgewählt werden.

International Bank Account Number

Das "Passwort" ist ein Sicherheitskennwort zur Authentifizierung

des Benutzers, das während des Einloggens (Login) angegeben

werden muss.

In der Second-Level-Navigation können verschiedene Funktionen

durch das Betätigen eines entsprechenden Buttons ausgewählt

werden.

Single Euro Payments Area

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 28 / 29

© Bank-Verlag GmbH


2 IBAN-Berechnungsregeln

Seit dem 03.06.2013 hält sich das IBAN-Service-Portal an die über die Deutsche Bundesbank

veröffentlichten IBAN-Berechnungsregeln. Konsultieren Sie bitte bei Detailfagen zur Konvertierung

die offziellen Dokumente der Deutschen Bundesbank für die IBAN-Berechnung (Spezifikation und

erweitertes Bankleitzahlenverzeichnis).

Bei IBAN-Berechnungen für die nachfolgenden Institute weicht das IBAN-Service-Portal von den

offiziell veröffentlichten IBAN-Berechnungsregeln ab:

Nationalbank, BLZ 36020030

BHW Bausparkasse AG, BLZen 25410200, 25410300 und 44010200.

Walser Privatbank, BLZ 73361592

Fürst Fugger, BLZ 70030014

Volksbank Vorarlberg, BLZ 73391600

Sparkasse Schwarzwald-Baar Donaueschingen, BLZ 69451070

European Bank for Fund Services, BLZ 70013010

Donner & Reuschel, BLZ 70030300

Intercard, BLZen 70011900, 70011910 und 70011920

Bankhaus Jungholz, BLZ 73362421

Die obigen Abweichungen sind im Auftrag der o. g. Institute implementiert worden. Wir gehen

davon aus, dass diese Änderungen in dem nächsten erweiterten Bankleitzahlenverzeichnis mit

Gültigkeit ab September 2013 eingearbeitet werden.

Gründe dafür sind u.a.:






Der Zahlungsverkehr wird über eine andere Geschäftsbank abgewickelt, deren IBAN-

Berechnungsregeln im IBAN-Service-Portal hinterlegt sind.

Das Institut führt keine Konten für Dritte.

Die BLZ wird nur für Meldezwecke bei der Bundesbank benutzt.

Die deutsche BLZ des Instituts nimmt nicht am SEPA-Zahlungsverkehr teil. Der SEPA-

Zahlungsverkehr wird über den Hauptsitz im Ausland abgewickelt.

Aufgrund einer Fusion wird eine alte BLZ, die zukünftig gelöscht werden soll, nicht mehr SEPAfähig

gemacht.

Benutzerhandbuch IBAN-Service-Portal Version: 1.28 29 / 29

© Bank-Verlag GmbH

Ähnliche Magazine