Erfahren Sie mehr -> PDF-Katalog - schnakenberg-bremen

schnakenberg.bremen.com

Erfahren Sie mehr -> PDF-Katalog - schnakenberg-bremen

ZENTRALE

GASVERSORGUNGSANLAGEN

MEDAP-MED. GAS


| II | Inhalt | Surgical Workplaces |


| Surgical Workplaces | Inhalt | 1 |

ZENTRALE

GASVERSORGUNGSANLAGEN

INHALTSVERZEICHNIS

MAQUET – The Gold Standard | 3

Partner für Gesamtlösungen | 5

Übersicht Anlagekomponenten | 6

Flaschenzentralen | 8

Absperrkästen | 13

Gasentnahmestellen | 17

Verteilernetz aus Kupferrohr | 19

Druckluftzentrale | 21

Vakuumzentrale | 23

MAQUET Service | 25

Partner | 26


| The Gold Standard | Surgical Workplaces | ZVA | 3 |

LEISTUNGSSTARKER PARTNER FÜR ZENTRALE

MEDIZINISCHE GASVERSORGUNGSANLAGEN

MAQUET – THE GOLD STANDARD

Der zuverlässige Schritt in die Zukunft: In Kliniken und

Sanatorien sind zentrale Anlagen für die lebenserhaltende

Versorgung mit medizinischen Gasen heute zur Selbstverständlichkeit

geworden. Betriebssicherheit, höchste

Produktqualität sowie ein optimaler Workflow sind und

bleiben jedoch ein unabdingbares Muss.

Auf der Basis jahrzehntelanger Erfahrung bietet MAQUET

einen zukunftsorientierten Komplettservice, der national wie

international Standards setzt. Zum umfassenden Leistungsspektrum

von MEDAP Medizinische Gase zählen neben der

Planung, Konstruktion, Montage und Wartung von zentralen

medizinischen Gasversorgungsanlagen die zeitnahe Anpassung

der Anlagenkomponenten an sich ändernde gesetzliche

Vorschriften. Dank einem modularen Baukastensystem können

auch bestehende Anlagen problemlos erweitert werden.

Individuelle Lösungen, höchste Produkt- und Prozessqualität

sowie ein Team geschulter Monteure und Vertragspartner

beweisen, dass MAQUET immer erste Wahl ist.

MAQUET – The Gold Standard.


In der Surgical Academy in Rastatt

finden Schulungen und Weiterbildungen

statt.


| Surgical Workplaces | Partner für Gesamtlösungen | 5 |

UMFASSENDES LEISTUNGSPORTFOLIO

GARANTIERT INDIVIDUELLE GESAMTLÖSUNGEN

KOMPETENZ AUS ERFAHRUNG

Alles aus einer Hand: MAQUET unterstützt Kliniken und

Sanatorien in allen Bereichen des Anlagenbaus – von der

Planung über die Realisierung bis hin zur Wartung. Dabei

garantieren die MEDAP Produkte seit mehr als vier Jahrzehnten

höchste Qualität und Zuverlässigkeit.

Planung und Dimensionierung: Die Spezialisten von

MAQUET planen und dimensionieren die Quellen/Zentralen,

das Rohrnetz mit den Einbauorten für die Absperrkästen und

die Gasentnahmestellen. Auch die Druckluftaufbereitung

zum Arzneimittel Atemluft und die wirtschaftlichen und

transparenten Alarmsysteme zählen bei MAQUET zu den

Standardplanungsaufgaben. Dabei werden die individuellen

Anforderungen der Kunden berücksichtigt, sodass MAQUET

für alle speziellen Bedürfnisse eine passende Lösung bieten

kann.

Zuverlässige und langlebige Produkte: Produktqualität

heißt für MAQUET, jede Anlagenkomponente muss sicher

funktionieren, wobei Komponenten mit geringerem Verschleiß

bevorzugt werden. Schon bei der Entwicklung

wird deshalb auf eine unkomplizierte Wartung und Instandsetzung

ein Hauptaugenmerk gelegt. Diese Kriterien setzt

MAQUET auch bei der Auswahl von Fremdprodukten

(Kompressoren, Vakuumpumpen, Steuerungen und Druckluftaufbereitungssystemen)

um.

Spezialmonteure: Die hohe Qualität im Anlagenbau kann

nur erreicht werden, wenn Monteure und Kundendiensttechniker

über eine detaillierte Produktkenntnis verfügen.

Durch Kontinuität in der Fabrikatswahl und halbjährliche

Schulungen aller Mitarbeiter und Vertragspartner ist eine

solide handwerkliche Leistung gewährleistet.

Zertifizierung: Das MAQUET Qualitätsmanagement und

die Auditoren des TÜV-Produktservice überwachen die

Einhaltung der Prozesse und sind Garant für einen hohen

Standard.

Rohrleitungsdimensionierung mit Gleichzeitigkeitsfaktoren

für die Gasarten Sauerstoff und Druckluft

(nach Gerhard Merkel; Stand Juli 2005, EN 737 Teil 3)

MAQUET Spezialisten

unterstützen

Kliniken

und Sanatorien

bei der Planung

und Dimensionierung.

Patientenversorgung Patientenversorgung im allgemeinen Patientenversorgung

im Normalpflegebereich Behandlungsbereich und Intensivpflege im OP - Bereich

Gleichzeitigkeitmenge

l/Min. Anzahl keits

menge l/Min. Anzahl keits

Durchfluß-

Gleichzeitig-

Durchfluß-

Gleichzeitig-

Anzahl

Betten Faktor Teilstrecke Patienten Faktor Teilstrecke

Patienten Faktor

1 1 40,00 1 1 40,00 1 1

2 0,85 68,00 2 1 80,00 2 1

3 0,48 57,00 3 0,85 102,00 3 1

4 0,48 76,00 4 0,81 129,20 4 1

5 0,45 89,00 5 0,79 158,10 5 0,95

6 0,43 102,00 6 0,77 183,60 6 0,95

7 0,41 113,40 7 0,77 214,20 7 0,9

8 0,39 124,80 8 0,72 231,20 8 0,9

9 0,38 135,00 9 0,72 260,10 9 0

10 0,37 146,00 10 0,72 289,00 10 0

11 0,36 156,20 11 0,68 299,20 11

12 0,35 165,60 12 0,68 326,40 12

13 0,34 174,20 13 0,68 353,60 13

14 0,33 182,00 14 0,64 357,00 14

15 0,31 186,00 15 0,64 382,50 15

16 0,31 195,20 16 0,64 408,00 16

17 0,30 204,00 17 0,64 433,50 17

18 0,29 208,80 18 0,64 459,00 18

19 0,29 220,40 19 0,64 484,50 19

20 0,29 228,00 20 0,64 510,00 20

21 0,28 235,20 21 0,63 528,36 21

22 0,28 242,00 22 0,63 553,52 22

23 0,27 248,40 23 0,62 570,86 23

24 0,27 254,40 24 0,62 595,68 24

25 0,26 260,00 25 0,61 612,00 25

26 0,26 265,20 26 0,61 636,48 26

27 0,25 270,00 27 0,60 642,60 27

28 0,25 274,40 28 0,60 666,40 28

30 0,25 300,00 30,00 0,55 663,00 30

50 0,19 380,00 50,00 0,47 935,00 50

75 0,15 450,00 75,00 0,43 1275,00 7

100 0,13 520,00 100,00 0,38 1530,00 1

125 0,11 550,00 125,00 0,37 1827,50 1

150 0,11 630,00 150,00 0,34 2040,00

175 0,10 665,00 175,00 0,31 2201,50

200 0,09 720,00 200,00 0,30 2380,00

300 0,07 840,00 300,00 0,26 3060,00

0,06 960,00 400,00 0,21 3400,00

1100,00 500,00 0,17 3400,00

400 0,06 500 MAQUET

Anlagenkomponenten

sind aus

hochwertigen,

langlebigen

Materialien

gefertigt.

Der MAQUET

Kundendienst

legt größten

Wert auf die

Nähe zum

Kunden.

Zentrale

Gasversorgungsanlagen

von

MAQUET sind

TÜV-zertifiziert.


| 6 | Übersicht Anlagekomponenten | Surgical Workplaces |

ZENTRALE MEDIZINISCHE GASVERSORGUNGSANLAGEN

ÜBERSICHT DER ANLAGENKOMPONENTEN

Ökonomisch ausgereift: MAQUET Anlagen, Entnahmestellen

und Geräte entsprechen optimal den Anforderungen

an eine zentrale Gasversorgungsanlage. Jede einzelne

Anlagenkomponente vereint jahrzehntelange Erfahrung,

kontinuierliche Entwicklung und bewährte Technik. Das

Leistungsspektrum von MAQUET umfasst die Planung,

Konstruktion, Montage und Wartung von

Flaschenzentralen für Sauerstoff, Lachgas und

Kohlenstoffdioxid

Absperrkästen

Entnahmestellen

Verteilernetzen aus Kupferrohr

Druckluft- und Vakuumzentralen

Die Versorgung mit Sauerstoff,

Lachgas und Kohlenstoffdioxid

erfolgt aus Flaschenbatterien,

deren Größe und Umfang nach dem

jeweiligen, individuellen Bedarf

dimensioniert wird.

Die Standorte für die Flaschenzentralen

sind so gewählt, dass der

An- und Abtransport der Flaschen

problemlos erfolgen kann.

In der Druckluftzentrale wird die Druckluft von drei

parallel geschalteten Kompressoren erzeugt, die von

Elektromotoren angetrieben werden. Zwei Trockner

entziehen der komprimierten Druckluft Feuchtigkeit.

Aufbereitungsanlagen sorgen für ölfreie, medizinisch

reine Druckluft. Druckminderer reduzieren anschließend

die Druckluft auf den erforderlichen Betriebsdruck.


| Surgical Workplaces | Übersicht Anlagekomponenten | 7 |

Die Gase werden

durch ein verzweigtes

Leitungsnetz zu den

Entnahmestellen

transportiert.

Die Rohrleitungen

bestehen aus nahtlos

gezogenem, vakuumgeglühtem,

säure- und

fettarmem Spezialkupferrohr.

Im Leitungsnetz sind Absperrkästen

zwischengeschaltet: Sie bieten die

Möglichkeit, jede Leitung einzeln

abzusperren. Der Leitungsdruck der

Verbraucherseite kann jederzeit

abgelesen werden.

In der Vakuumzentrale

wird das Vakuum von

drei Pumpenaggregaten

erzeugt. Dem

Vakuumkessel ist eine

Sekretauffangeinrichtung

vorgeschaltet.

Bakterienfilter halten

die Anlage keimfrei

und sorgen für ungefährliche

Abluft ins

Freie.

Um eine kontinuierliche

Versorgung

sicherzustellen,

werden zur Überwachung

der Zentralen

differenzierte Alarmmelder

installiert.


MEDAP-Flaschenzentralen sind

wirtschaftlich, zuverlässig und

zukunftsorientiert.


| Surgical Workplaces | Flaschenzentralen | 9 |

FLASCHENZENTRALEN FÜR SAUERSTOFF, LACHGAS

UND KOHLENSTOFFDIOXID

FLEXIBLES BAUKASTENSYSTEM

Flexibilität durch Baukastensystem: Entsprechend den

individuellen Anforderungen von Kliniken und Sanatorien hat

MAQUET für die zentrale Gasversorgung durch Flaschenzentralen

zwei Grundmodelle entwickelt:

Große Umschalteinrichtung

Kleine Umschalteinrichtung

Beide Modelle lassen sich in vielen Varianten ausbauen und

können durch Zubehör ergänzt werden. Der Vorteil dieses

flexiblen Baukastensystems mit seinen variablen Ausbaustufen

zeigt sich auch bei späteren Erweiterungen.

Ideale Lösung für alle Gasarten: Flaschenzentralen von

MAQUET sind für alle medizinischen Gase einsetzbar,

insbesondere für Sauerstoff, Lachgas und Kohlenstoffdioxid.

Jede Flaschenzentrale entspricht den grundlegenden

Anforderungen nach DIN EN 737, Teil 3 und ISO 7396.

Wissen, was gebraucht wird: Aufgrund der jahrelangen

Erfahrung im Bereich ZVA überzeugen MEDAP-Flaschenzentralen

durch eine Vielzahl von Leistungsmerkmalen:

Der maximale Flaschenvordruck beträgt 200 bar,

optional kann die Große Umschalteinrichtung auf 300 bar

umgerüstet werden

Im Rahmen eines flexiblen Baukastensystems sind

viele Einzelkomponenten gasneutral gestaltet, um eine

Mehrfachverwendung zu ermöglichen

Dank dieser Mehrfachverwendung der Komponenten

mindert sich auch die Ersatz- und Verschleißteilvorhaltung

Die Bedienung und Überwachungseinrichtungen sind bei

allen Gasarten identisch

Die bekannt hohe Qualität der MEDAP-Komponenten

sichert Langlebigkeit und einen geringen Wartungsaufwand

Die großzügige Dimensionierung der Flaschenzentralen

bietet freie Zugänglichkeit für notwendige Wartungsarbeiten,

zudem sind sicherheitsrelevante Verschleißteile

durchgängig dupliziert vorhanden

Die Bedien- und Absperreinrichtungen sind bewusst

dem gängigen Standard angepasst, damit eine schnelle

und sichere Bedienung auch ohne Routine gegeben ist


| 10 | Flaschenzentralen | Surgical Workplaces |

HOHE SCHALT- UND REGELGENAUIGKEIT

GROSSE UMSCHALTEINRICHTUNG

Präzise in allen Druckstufen: Besonderes Kennzeichen der

Großen Umschalteinrichtung ist ihre hohe Regelgenauigkeit

im Leistungsbereich von 25 bis 110 Nm 3 /h. So garantieren

Drucksensoren in allen Druckstufen eine hohe Schalt- und

Regelgenauigkeit. Zudem dienen Manometer in den sensiblen

Druckstufen zur Referenzmessung und Notbetriebsanzeige

beim Ausfall der Stromversorgung.

Perfekt bis ins Detail: Die Große Umschalteinrichtung verfügt

über wartungsfreundliche, frei zugängliche Armaturen

und Sicherheitseinrichtungen. Sie bietet eine integrierte

Armaturengruppe für den Anschluss von kryogenen

Gasbevorratungen im Außenbereich sowie ein übersichtliches

Volltext-Display mit Druck-, Betriebs- und Alarmanzeige.

Weitere wichtige Funktionen der Umschalteinrichtung sind

die gestufte Entleerung der drei Versorgungsquellen bei

Stromausfall und die Umschaltung von Primär- auf Sekundärversorgungsbatterie

durch Tastendruck.

Optionale Ausstattung: Zum Schutz gegen unbefugtes

Bedienen kann das Schrankgehäuse auch mit Plexiglastür

geliefert werden. Ein Nachrüsten ist jederzeit möglich.

Mehr Sicherheit durch optionales

Schrankgehäuse mit Plexiglastür


UMSCHALTEINRICHTUNG 110 Nm 3 /h MIT SICHERHEITSKOMPONENTEN

Flüssigtank

Absperrung

Druckminderer

Sicherheitsventil

Rückschlagventil

Manometer

Schematischer Aufbau einer

Großen Umschalteinrichtung mit

MEDAP-spezifischen Sicherheitskomponenten

TECHNISCHE DATEN

GROSSE UMSCHALTEINRICHTUNG

Einsatzbereich: Die Große Umschalteinrichtung ist für alle

medizinischen Gase verwendbar – außer für brennbare Gase.

Sie dient der zweistufigen Reduzierung des aktuellen

Flaschendrucks auf den Nennverteilernetzdruck.

Leistungsmerkmale:

2 Einspeiseanschlüsse für die Flaschenbatterien G 3/4"

Kugelkonus

1 Einspeisepunkt für die Flüssigtankversorgung G 3/4"

Lötverschraubung

1 Ausgang für Netz G 3/4"

Diverse Abblaseleitungen

GROSSE UMSCHALTEINRICHTUNG

Typ

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

Umschalteinrichtung 85 Nm 3 /h 830 x 170 x 875 57 507 763

Umschalteinrichtung

830 x 170 x 875 57 507 764

110 Nm 3 /h

Umschalteinrichtung

830 x 170 x 875 57 507 765

85 Nm 3 /h mit Tank

Umschalteinrichtung

110 Nm 3 /h mit Tank

830 x 170 x 875 57 507 766

Spannungsversorgung / Alarmsysteme:

Versorgungsspannung 24 V = / ≈

Potentialfreie Kontakte für alle Betriebs- und Alarmmeldungen


| 10.2 | Flaschenzentralen | Surgical Workplaces |

BENUTZERFREUNDLICH DURCH INTELLIGENTES

ANZEIGE-/ALARMSYSTEM UND SPEZIALZUBEHÖR

GROSSE UMSCHALTEINRICHTUNG

Automatische Steuerung von drei Versorgungsstufen:

Die Versorgungsquelle ist ein Regelsystem für unterbrechungsfreie

Gasversorgung. Sie besteht aus Primärversorgung,

Sekundärversorgung und Reserveversorgung.

Die Große Umschalt- und Druckregeleinrichtung dient der

automatischen Steuerung der drei Versorgungsstufen gemäß

EN 737 Teil 3. Sie reduziert den veränderlichen Flaschendruck

über zwei Druckstufen und den Kaltvergaserdruck

über eine Druckstufe auf den konstanten Versorgungsdruck.

Flaschenfülldruck: Er ist unterschiedlich und kann bis zu

300 bar betragen. Die Druckminderer sind auf diesen Druck

ausgelegt und ausbrenngeprüft. Somit ist die Erhöhung des

Flaschenfülldruckes von Sauerstoff mit derzeit 200 bar auf

zukünftig 300 bar abgedeckt. Dann ist jedoch eine Nachrüstung

des Zubehörs, wie Sammelrohre und Flaschenanschluss-Bogenrohre

notwendig.

Kryogene Einspeisung: Sie erfolgt im Zwischendruckbereich

und muss zuvor nach EN 737 Teil 3 abgesichert sein.

Die Reduzierung der kryogenen Einspeisung auf den konstanten

Versorgungssystemdruck erfolgt einstufig.

Elektronische Überwachung der Betriebszustände: Eine

elektronische Steuerung überwacht und steuert die Betriebszustände.

Die aktuellen Druck-, Betriebs- und Alarmzustände

werden dabei auf einer LCD-Anzeige angezeigt und können

nacheinander im Klartext abgefragt und quittiert werden.

Druckbedingte Meldungen führen zu Signalen nach EN 475,

wobei die störungsauslösende Stelle auf einem Anlagenschema

durch eine blinkende LED lokalisiert wird. Jeder

Gasquelle und Druckstufe ist eine LED zugeordnet. Bei

einem unzulässigen Versorgungssystemdruck ertönt zusätzlich

eine Hupe, die sich für ca. 15 Minuten abschalten lässt,

um danach wieder zu ertönen. Für Servicezwecke ist ein

Servicemode abrufbar, der benutzergeführt eine umfangreiche

Überprüfung des Gerätes ermöglicht.

Verteiler mit Noteinspeisung

LCD-Anzeige für Druck-, Betriebsund

Alarmzustände


Jeder Gasquelle und Druckstufe ist

eine LED zugeordnet.


| 10.4 | Flaschenzentralen | Surgical Workplaces |

SPEZIFISCHES ZUBEHÖR FÜR DIE GROSSE UMSCHALTEINRICHTUNG

HOCHDRUCKVERBINDUNGSLEITUNG UND VERTEILER

Hochdruckverbindungsleitung: Diese Leitungen werden

optional zwischen Umschalteinrichtung und Hochdrucksammelrohr

eingebaut.

Leistungsmerkmale:

2 Gewindeanschlüsse G 3/4": 1 x Kugelkonus,

1 x flachdichtend

Verteiler: Der Verteiler wird an den Netzabgang der

Umschalteinrichtung angeschlossen.

Leistungsmerkmale:

Max. 4 Verteilerstutzen G 3/4"

Wahlweise bestückbar mit Pneumatikblock, mit Spezialaufnahmen

für gasartkodierte Entnahmestellen und Manometer

HOCHDRUCKVERBINDUNGSLEITUNG

Typ

Maße / mm

2 Art.-Nr.

(B x H) 1

Zwischenstück für Automatik 230 x 45 57 522 027

VERTEILER

Typ

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

Verteiler 4-fach 468 x 42 x 95 57 520 474

Noteinspeisung und Manometer, 85 x 75 x 190 57 520 973

gasartneutral

Kontaktmanometer 4/6 bar,

50 mm, G 1/4"

49 x 27,5 x 70 57 521 307

Zwischenstück für Automatik

Verteiler mit Noteinspeisung


| Surgical Workplaces | Flaschenzentralen | 10.5 |

SPEZIFISCHES ZUBEHÖR FÜR DIE GROSSE UMSCHALTEINRICHTUNG

HOCHDRUCKABSPERRVENTIL

Ideal für schnelle Absperrung: Das Hochdruckabsperrventil

wird direkt an das Eingangsgewinde der Umschalteinrichtungen

angebaut. Es dient zur schnellen Absperrung

einer Flaschenbatterieseite und für Dichtigkeitsprüfungen

im Wartungsfall.

HOCHDRUCKABSPERRVENTIL

Typ

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

Absperrventil 120 x 120 x 30 57 600 001

Leistungsmerkmale:

Ausbrennsicher, BAM geprüft

Dichtflächen Kugelkonus – Eingang Muffe,

Ausgang Außengewinde

PN 200 bar

Hochdruckabsperrventil für Dichtigkeitsprüfung

und schnelle Absperrung


| 10.6 | Flaschenzentralen | Surgical Workplaces |

SPEZIFISCHES ZUBEHÖR FÜR DIE GROSSE UMSCHALTEINRICHTUNG

ENTLÜFTUNGSVENTIL

Für noch mehr Sicherheit: Das Entlüftungsventil wird am

Strangende der Hochdrucksammelrohre plaziert. Es dient

zur Druckentlastung beim Flaschenwechsel. Das entspannte

Gas wird mit einer druckdichten Verbindung ins Freie

geführt.

ENTLÜFTUNGSVENTIL

Typ

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

Entlüftungsventil 100 x 100 x 30 57 600 002

Leistungsmerkmale:

Ausbrennsicher

Hochdruckseitig Kugelkonus abdichtend, Muffe G 3/4"

PN 200 bar

Fortluftanschluss ø 8 mm

Das ausbrennsichere Entlüftungsventil

erleichtert den Flaschenwechsel.


Garant für hohe Regelgenauigkeit

im Leistungsbereich von bis zu 25

Nm 3 /h

BETRIEBSSICHER MIT VARIABLEN ANSCHLUSSMÖGLICHKEITEN

KLEINE UMSCHALTEINRICHTUNG

Perfekt für kleinere Kliniken und Sanatorien: Die Kleine

Umschalteinrichtung wurde speziell für die Sauerstoffversorgung

von Kliniken mit bis zu 250 Betten, für die Lachgasversorgung

von bis zu 20 Operationsgruppen und für die

Kohlenstoffdioxidversorgung von bis zu 12 Behandlungsplätzen

entwickelt.

Anwendergerechte Ausstattung: Die Kleine Umschalteinrichtung

garantiert eine hohe Regelgenauigkeit im Leistungsbereich

von bis 25 Nm 3 /h und verfügt über kurzzeitige

Leistungsreserven für Verbrauchsspitzen im Bereich von bis

zu 30 Nm 3 /h. In der Grundversion stehen Anschlüsse für

drei Quellen zur Verfügung, ebenso variable Anschlussmöglichkeiten

für die Druck-, Betriebs- und Alarmanzeige. Darüber

hinaus sind das Hochdruckabsperrventil und ein Entlüftungsventil

bereits integriert.

Betriebssicher in jeder Situation: Die pneumatischen und

mechanischen Betriebs- und Umschaltfunktionen – ohne

elektrische Hilfsenergie – sorgen für Betriebssicherheit auch

bei Stromausfall. Wie die Große Umschalteinrichtung verfügt

auch die Kleine Umschalteinrichtung über wartungsfreundliche,

frei zugängliche Armaturen und Sicherheitseinrichtungen.

Die Zugänglichkeit zu den Verschleißteilen, insbesondere

der Ventilsitze von Rückschlag- und Absperrventil, ist mit

wenigen Handgriffen gegeben.


| 12 | Flaschenzentralen | Surgical Workplaces |

PNEUMATISCHE STEUERUNG

FÜR EINE ZWEISTUFIGE DRUCKMINDERUNG

KLEINE UMSCHALTEINRICHTUNG

Pneumatische Steuerung: Um den hohen und veränderlichen

Flaschendruck zweistufig von max. 200 bar auf einen

Betriebsdruck von 5 bar zu reduzieren, wird die kleine

Umschalteinrichtung pneumatisch gesteuert.

Hebel zum Anwählen der Betriebsseite: Die in Betrieb

befindliche Batterieseite wird bei Entleerung auf die Reserveseite

selbsttätig umgeschaltet. Zusätzlich kann man mit

einem Hebel die Versorgung zur betreibenden Batterieseite

anwählen.

Druckregler mit Hebel zum

Anwählen der Betriebsseite


UMSCHALTEINRICHTUNG 25 Nm³/h MIT SICHERHEITSKOMPONENTEN

Flüssigtank

3-Wegeventil

Absperrung

Druckminderer

Sicherheitsventil

Rückschlagventil

Manometer

Schematischer Aufbau einer Kleinen

Umschalteinrichtung mit

MEDAP-spezifischen Sicherheitskomponenten

TECHNISCHE DATEN

KLEINE UMSCHALTEINRICHTUNG

Zweistufige Druckminderung: Die kleine Umschalteinrichtung

ist für alle medizinischen Gase verwendbar – außer für

brennbare Gase. Sie dient der zweistufigen Reduzierung des

aktuellen Flaschendrucks auf den Nennverteilernetzdruck.

Leistungsmerkmale:

2 Einspeiseanschlüsse für die Flaschenbatterien wahlweise

G 1/2" oder G 3/4" Kugelkonus

1 Einspeisepunkt für die Flüssigtankversorgung

G 3/4" Lötverschraubung

1 Ausgang für Netz G 3/4"

Diverse Abblaseleitungen

Spannungsversorgung / Alarmsysteme:

Die Umschalteinrichtung benötigt keine Betriebsspannung

Als Impulsgeber für die Alarmsysteme können wahlweise

Sensoren oder Pressostaten eingesetzt werden. Die Spannung

wird durch das Überwachungssystem (Tableau)

dimensioniert

KLEINE UMSCHALTEINRICHTUNG

Typ

Druckreduzier- und Umschalteinrichtung

25 Nm 3 /h

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

630 x 180 x 620 57 600 650


| 12.2 | Flaschenzentralen | Surgical Workplaces |

SPEZIFISCHES ZUBEHÖR FÜR DIE KLEINE UMSCHALTEINRICHTUNG

VERTEILER UND ÜBERWACHUNGSEINHEIT

Verteiler: Der Verteiler wird an den Netzabgang der

Umschalteinrichtung angeschlossen.

Max. 3 Verteilerstutzen G 3/4"

Wahlweise bestückbar mit Pneumatikblock, Spezialaufnahmen

für gasartkodierte Entnahmestellen und

Manometer

VERTEILER

Typ

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

Verteiler 3-fach 280 x 60 x 140 57 507 759

Noteinspeisung und Manometer, 85 x 75 x 190 57 520 973

gasartneutral

Kontaktmanometer 4/6 bar,

50 mm, G 1/4"

49 x 27,5 x 70 57 521 307

Verteiler 3-fach

Überwachungseinheit: Die Überwachungseinheit dient der

Überwachung der zentralen Gasversorgung und ist in verschiedenen

Ausführungen erhältlich. Druckbedingte Meldungen

führen zu Signalen nach EN 475. Die Weitermeldung der

Alarme ist potenzialfrei mit konventioneller Technik oder per

Bussystem möglich.

Spannungsversorgung / Alarmsysteme:

Versorgungsspannung 24 V = / ≈

Als Impulsgeber für das Überwachungssystem werden

wahlweise Sensoren oder Pressostate eingesetzt

ÜBERWACHUNGSSYSTEM

Typ

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

Betriebs- und Alarmtableau 230 x 240 x 130 57 600 642

Betriebs- und Alarmtableau

Weitere Varianten sind auf Anfrage erhältlich.


| Surgical Workplaces | Flaschenzentralen | 12.3 |

GEMEINSAMES ZUBEHÖR DER FLASCHENZENTRALEN

KLEINE UND GROSSE UMSCHALTEINRICHTUNG

Ein modulares Baukastensystem aus Haupt- und

Einzelkomponenten ermöglicht spätere Erweiterungen.


| 12.4 | Flaschenzentralen | Surgical Workplaces |

GEMEINSAMES ZUBEHÖR DER FLASCHENZENTRALEN

HOCHDRUCKSAMMELROHR

Erweitern leicht gemacht: Das Hochdrucksammelrohr

wird für einen Flaschenanschluss beliebig oft hintereinander

gereiht, bis die individuelle Bestandsgröße für

eine Batterieseite aufgebaut ist.

HOCHDRUCKSAMMELROHR

Typ

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

Sammelrohr einfach 280 x 80 x 30 57 600 000

Wandbefestigung 1-fach 30 x 213 x 120 57 600 015

Leistungsmerkmale:

Alle Verbindungen über Kugelkonus-Dichtflächen

ohne Dichtringe

Baulänge der Hochdrucksammelrohre entspricht

dem Aufstellungsabstand der Einzelflaschen

Betriebsdruck 200 bar, ausbrennsicher

Befestigungswandabstand individuell anpassbar

Max. Abstand zwischen zwei Befestigungspunkten

840 mm

Das Hochdrucksammelrohr kann sowohl für die linke

wie auch für die rechte Flaschenbatterie verwendet

werden.

Das ausbrennsichere Hochdrucksammelrohr

ist für einen Betriebsdruck

von 200 bar ausgelegt.


| Surgical Workplaces | Flaschenzentralen | 12.5 |

GEMEINSAMES ZUBEHÖR DER FLASCHENZENTRALEN

FLASCHENHALTERUNG

Für einen stabilen Stand: Die Flaschenhalterung befestigt

senkrecht aufgestellte Druckgasflaschen zu je 50 Liter.

Leistungsmerkmale:

Aus lackiertem Winkeleisen

Pro Flasche eine Haltekette mit S-Haken

FLASCHENHALTERUNG

Typ

Flaschenhalterung

für 1 Druckgasflasche

Flaschenhalterung

für 2 Druckgasflaschen

Flaschenhalterung

für 3 Druckgasflaschen

Flaschenhalterung

für 4 Druckgasflaschen

Flaschenhalterung

für 5 Druckgasflaschen

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

300 x 30 x 30 57 507 834

580 x 30 x 30 57 507 835

860 x 30 x 30 57 507 836

1140 x 30 x 30 57 507 837

1420 x 30 x 30 57 507 838

Flaschenhalterungen gibt es für 1-5 Druckgasflaschen.

Flaschenhalterung mit Haltekette für

drei Druckgasflaschen


| 12.6 | Flaschenzentralen | Surgical Workplaces |

GEMEINSAMES ZUBEHÖR DER FLASCHENZENTRALEN

ANSCHLUSSBOGENROHRE

Betriebskosten werden reduziert: Die elastischen

Anschlussbogenrohre sind aus verformbarem, dickwandigem

Kupferrohr hergestellt. Sie unterliegen keinen wiederkehrenden

TÜV-Prüfungen, was Betriebskosten spart. Vorbeugend

sollten Anschlussbogenrohre aber nach sechs Jahren ausgetauscht

werden.

Leistungsmerkmale:

Rohrlänge 800 mm

Verschraubungshalbteil zum Sammelrohr Kugelkonus

G 3/4"

Verschraubungshalbteil zum Flaschenanschluss DIN 477

mit Handdrehmuffe und Sechskantschlüsselfläche

ANSCHLUSSBOGENROHRE

Typ

Maße / mm 3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2 Rohr Dichtung

Hochdruckverbindung, 300 x 30 x 30 57 600 007 57 600 100

flexibel, O 2

Hochdruckverbindung, 580 x 30 x 30 57 600 009 57 600 101

flexibel, AIR

Hochdruckverbindung, 860 x 30 x 30 57 600 008 57 600 102

flexibel, N 2 O

Hochdruckverbindung,

flexibel, CO 2

1140 x 30 x 30 57 600 010 57 600 103

Die sehr unterschiedlichen, internationalen Anschlussgewinde sind auf

Anfrage lieferbar. Die gängigen Gewinde werden auf Lager vorgehalten.

Verformbares Kupferrohr garantiert

beste Elastizität.


Differenzierte Warnanzeigen sichern

eine kontinuierliche Versorgung.

ZUVERLÄSSIG UND SICHER DURCH DIFFERENZIERTE

KONTROLL- UND WARNMECHANISMEN

BEREICHSKONTROLL- UND ABSPERRKÄSTEN

Drucküberwachung sichert Leben: Für die kontinuierliche

Patientenversorgung mit medizinischen Gasen nimmt die

Drucküberwachung im Kontrollkasten eine Schlüsselposition

zur direkten Information des klinischen Personals ein. Bei

der Entwicklung dieser Produkte hat MAQUET besonderes

Augenmerk auf die eindeutige Information des Betriebszustandes

im Alarmfall gelegt. Gasarten, momentane Betriebsdrücke

und Abschaltfunktion des akustischen Alarms sind

für das klinische Personal selbst erklärend.

Individuelle Absperrmöglichkeiten: Absperrkästen sind

dem Leitungsnetz zwischen geschaltet. Sie bieten die Möglichkeit,

jede Leitung einzeln abzusperren. Der Leitungsdruck

der Verbraucherseite kann jederzeit abgelesen werden. Im

kleinen Absperrkasten können wahlweise bis zu drei Gasarten

angeschlossen werden, im großen Absperrkasten bis

zu sechs Gasarten.

Differenzierte Warnsysteme: Um eine kontinuierliche

Versorgung sicherzustellen, werden zur Überwachung der

Verbrauchergruppen differenzierte Alarmsysteme installiert.

Wahlweise werden Sensoren oder Kontaktmanometer

eingebaut.

Pneumatisches Funktionsmodul: Zu jeder Gasart gehört

auch ein pneumatisches Funktionsmodul. Dieses Modul

besteht aus einem Absperrventil, einem Sensor und einem

Notfall- und Wartungseinlassanschluss. Das pneumatische

Funktionsmodul ist besonders servicefreundlich, da sich

alle Teile ohne Lötarbeiten austauschen und instandsetzen

lassen. Das Absperrventil für das Vakuumsystem gehört bei

MAQUET zur Standardausstattung. Durch die Absperrmöglichkeit

ist eine Dichtigkeitsprüfung nach der Erstinbetriebnahme

bereichsweise möglich.


| 14 | Absperrkästen | Surgical Workplaces |

EINFACHER EINBAU DURCH DREI BAUPHASEN

ABSPERRKASTEN DIGITAL UND ANALOG

Analoger Absperrkasten mit

drei Gasarten

Digitaler Absperrkasten mit

drei Gasarten

Sicher und zuverlässig: Digitale wie auch analoge Absperrkästen

werden in das medizinische Gasversorgungsnetz

gemäß EN 737, Teil 3 eingebaut. Die Absperrventile werden

dabei nach individueller Planung vor jedem Versorgungsbereich

platziert.

Erste Bauphase: Zuerst wird das Absperrkastenunterteil –

Unterputzkasten aus Stahlblech – eingesetzt.

Zweite Bauphase: Jetzt werden die pneumatischen

Funktionsmodule in den Unterputzkasten montiert. Die

Anschlussrohre des Gasversorgungsnetzes werden von

oben an den Absperrkasten herangeführt und angeschlossen.

Durch das Einsetzen von Prüfmanometern je Gasart

ist der Druck im Rohrnetz über die gesamte Bauzeit kontrollierbar.

Um Beschädigungen und Verunreinigungen zu

vermeiden, wird das Unterteil mit einer Plexiglasscheibe

verschlossen.

Dritte Bauphase: In der dritten Phase wird nach Kundenwunsch

entweder das analoge oder digitale Kastenoberteil

eingebaut. Beide bestehen aus Stahlblech, das in RAL 9002

pulverbeschichtet ist. Das Funktionsmodul wird mit Sensoren

oder Manometern und optional mit Gasentnahmestellen

für die Notversorgung bestückt.


| Surgical Workplaces | Absperrkästen | 15 |

EIN HÖCHSTMASS AN SICHERHEIT

ABSPERRKASTEN DIGITAL

Verschließbare Tür mit Notfallöffnung

Alarmtableau digital

Hochwertige Ausstattung: Beim digitalen Absperrkasten

besteht das Oberteil aus einer verschließbaren Tür mit Notfallöffnung,

einer Digitalanzeige für Gasart und Druck, einer

optischen und akustischen Alarmanzeige sowie einer Prüfund

Resetfunktion.

sich am Absperrkasten ein optischer und akustischer

Alarm ein. Der akustische Alarm kann abgeschaltet werden.

Ist die Störung nach 12 Minuten nicht behoben,

erfolgt eine Signalwiederholung. Eine optische Inspektionsanzeige

signalisiert die notwendige Prüfung.

Mehr Sicherheit: Durch die integrierte Drucküberwachung

wird die Unter- und Überschreitung von Betriebsdruckwerten

signalisiert. Zu jeder Zeit kann die Gasversorgung stationsweise

abgesperrt werden. Über Notfall- und Wartungseinlässe

wird eine Notversorgung sichergestellt. Für jede

Gasart wird der Betriebsdruck digital angezeigt.

Alarmmeldungen: Für eine externe Alarmmeldung stehen

zusätzlich potentialfreie Öffner- und Schließer-Kontakte zur

Verfügung. Bei einem Druckabfall oder Überdruck schaltet

Digitales Alarmtableau: Das am Überwachungsplatz

eingebaute digitale Alarmtableau ist optisch und technisch

gleich mit dem Tableau des digitalen Absperrkastens.

Es wird Unterputz eingebaut und über eine

RS485 Schnittstelle mit dem digitalen Absperrkasten

verbunden. Das Display zeigt die gleichen Werte an.

Der akustische Alarm kann wahlweise über eines der

Tableaus abgeschaltet werden. Ein weiteres Alarmtableau

kann parallel angeschlossen werden, wahlweise

in Analog- oder Digitaltechnik.


| 16 | Absperrkästen | Surgical Workplaces |

ZUVERLÄSSIG DURCH RUHESTROMPRINZIP

UND POTENTIALFREIE AUFSCHALTUNG

ABSPERRKASTEN ANALOG

Die Gasartbeschriftung befindet

sich über den Sichtfenstern.

Beste Ausstattung: Beim analogen Absperrkasten besteht

das Oberteil aus einer verschließbaren Tür mit Notfallöffnung.

Die Gasartbeschriftung ist über dem Sichtfenster den

Manometern zugeordnet. Die integrierte Drucküberwachung

für Unter- und Überschreitung von Betriebsdruckwerten wird

über das Kontaktmanometer analog dargestellt und geschaltet.

Für die Darstellung des optischen und akustischen

Alarms wird ein analoges Alarmtableau beim Überwachungsplatz

eingebaut.

Potentialfreie Aufschaltung: Die Alarmmeldungen können

parallel durch vorgehaltene Anschlussklemmen auf fremde

Überwachungsanlagen, z. B. GLT, potentialfrei aufgeschaltet

werden. Die Versorgungsspannung beträgt 24 V Gleich- oder

Wechselspannung. Die Beschriftungsfenster ermöglichen

eine individuelle Bezeichnung.

Analoges Alarmtableau: Das analoge Alarmtableau wird

Unterputz eingebaut und arbeitet im Ruhestromprinzip.

Das bedeutet, dass auch ein mechanischer Fehler, beispielsweise

verursacht durch Drahtbruch in der Signalleitung,

angezeigt wird. Bei Kontaktunterbrechung – Manometer –

schalten Summer und Signallampe ein. Der Summer kann

abgeschaltet werden. Nach ca. 12 Minuten erfolgt die

akustische Signalwiederholung.

Alarmtableau analog


| Surgical Workplaces | Absperrkästen | 16.1 |

TECHNISCHE DATEN

ABSPERRKASTEN DIGITAL UND ANALOG

Digitaler Absperrkasten mit

sechs Gasarten

Leistungsmerkmale:

Betriebsdruck bis 15 bar

Variable Alarmgrenzen bis +/- 20% einstellbar

Zwei Pneumatikblöcke parallel schaltbar bei großem

Vakuumvolumen

Alle externen, elektrischen Anschlüsse sind auf einer

Klemmleiste zusammengeführt

Spannungsversorgung:

Versorgungsspannung 24 V = / ≈

Maximale Leistungsaufnahme 3,2 W


| 16.2 | Absperrkästen | Surgical Workplaces |

AUSZUG AUS DEM PRODUKTPROGRAMM

ABSPERRKASTEN DIGITAL UND ANALOG

ABSPERRKASTEN

Typ

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

Unterputzkasten EN 3-fach 293 x 120 x 271 57 521 103

Unterputzkasten EN 6-fach 535 x 120 x 271 57 521 531

Pneumatikblock 60 x 65 x 130 57 521 104

SPEZIALZUBEHÖR ABSPERRKASTEN DIGITAL

Typ

Technische Daten Art.-Nr.

Maße / mm

3

(B x T x H) 1 2

Kabelbaum 15 Adern 57 503 158

Sensor Überdruck EMV G 1/4" 57 503 281

Sensor Unterdruck EMV G 1/4" 57 503 283

Absperrkasten-Oberteil Digital 346 x 7 x 314 57 500 233

EN 3-fach

Absperrkasten-Oberteil Digital

EN 6-fach

588 x 7 x 314 57 521 058

NOTFALL UND WARTUNGSEINLASS

Typ Maße / mm Ø Art.-Nr.

Basisblock H (Notfall/Wartung) 40 57 520 650

für Absperrkasten

Schließteil EN (Blechplättchen) Ohne Angaben 57 501 657

Sicherungseinheit EN O 2 Ohne Angaben 57 502 120

Sicherungseinheit EN AIR Ohne Angaben 57 502 121

Sicherungseinheit EN N 2 O Ohne Angaben 57 502 122

Weitere Komponenten sind auf Anfrage erhältlich.

STECKERAUFNAHME

Gasart Typ Maße / mm Ø Art.-Nr.

Farbneutral ISO-Farbkodierung

Sauerstoff H (DIN) O 2 48 57 503 093 57 522 377

Druckluft H (DIN) AIR 48 57 503 094 57 522 378

Lachgas H (DIN) N 2 O 48 57 503 095 57 522 379

SPEZIALZUBEHÖR ABSPERRKASTEN ANALOG

Weitere Komponenten sind auf Anfrage erhältlich.

Typ

Kontaktmanometer 4/6 bar

50 mm G 1/4"

Kontaktmanometer -0,6 bar

50 mm G 1/4" Vakuum

Absperrkasten-Oberteil analog

3-fach

Absperrkasten-Oberteil analog

6-fach

Technische Daten Art.-Nr.

Maße / mm

3

(B x T x H) 1 2

max. 48 V 57 521 307

max. 48 V 57 521 308

346 x 7 x 314 57 500 228

588 x 7 x 314 57 521 059

ALARMTABLEAU DIGITAL

Typ

Nebentableau

klinischer Notfallalarm

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

263 x 40 x 165 57 522 559

ALARMTABLEAU ANALOG

Typ

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

Warneinheit 2-fach CMS 154 x 36 x 77 57 430 269

Warneinheit 3-fach CMS 154 x 36 x 77 57 430 270


| Surgical Workplaces | Gasentnahmestellen | 17 |

BREITES PRODUKTSPEKTRUM FÜR

MEDIZINISCHE DRUCKGASE UND VAKUUM

GASENTNAHMESTELLEN

Gasartkodierte Entnahmestellen von MAQUET

sind national wie international einsetzbar.


| 18 | Gasentnahmestellen | Surgical Workplaces |

NATIONALE UND INTERNATIONALE STANDARDS

GASARTKODIERTE ENTNAHMESTELLEN

Bewährte Spitzentechnik: Seit 1958 gibt es gasartkodierte

MEDAP Entnahmestellen für die medizinische Gasversorgung,

die in Bezug auf Betriebssicherheit und Langlebigkeit,

Konstruktions- und Fertigungsqualität international Maßstäbe

setzen. Im Vergleich zu den Anforderungen der Normen

erreichen MEDAP Gasentnahmestellen im Bereich von

Durchflussrate, Dichtigkeit, Filtration und Zwangsparkstellung

Spitzenleistungen und Alleinstellungsmerkmale.

Zum Schutz der Patienten: Der Einbau eines Sintermetallfilters

in Strömungsrichtung vor dem Schnellschlussventil

der Gasentnahmestelle schützt den Patienten vor Partikeln,

die trotz größter Sorgfalt bei der Rohrmontage teilweise ins

Rohrinnere gelangen. Zusätzlich werden die Dichtflächen vor

Partikelablagerungen geschützt, woraus die lange Standzeit

der Dichtungen resultiert. Die gasartspezifische Schnittstelle

am Basisblock – innere Gasartkodierung – ist bei MEDAP

Produkten kein Verschleißteil. Ein nachträgliches Umkodieren

ist nur durch Zerstörung und Totalerneuerung der Sicherungseinheit

möglich.

Lösen des Steckers aus der Gasentnahmestelle: MEDAP

DIN-Gasentnahmestellen haben eine Zwangsparkstellung.

Diese verhindert, dass der Stecker bereits durch einmaliges

Betätigen des Entriegelungsmechanismus von der Gasentnahmestelle

gelöst wird. Erst durch das zweite Betätigen

wird der Stecker freigegeben. Durch das kurze Halten in

der Parkstellung entspannt sich der Betriebsdruck und der

Stecker kann drucklos in der Entnahmestelle verweilen bzw.

entnommen werden.

Spezifikationen: Alle MEDAP Gasentnahmestellen erfüllen

die grundlegenden Anforderungen nach DIN EN 737-1.

Gasentnahmestelle

MEDAP Typ H

Gasentnahmestelle

MEDAP Air Motor

Narkosegasabsaugung

MEDAP Typ EN

Gasentnahmestelle

MEDAP Typ G

Narkosegasabsaugung

MEDAP Typ E


| Surgical Workplaces | Gasentnahmestellen | 18.1 |

TECHNISCHE DATEN

GASENTNAHMESTELLE MEDAP TYP H

Optimierter Basisblock: Die Gasentnahmestelle MEDAP

Typ H entspricht DIN EN 737, Teil 1 und DIN 13260, Teil 2.

Das besondere Konstruktionsmerkmal ist der Basisblock

mit neu entwickeltem Inspektionsventil und die innere

gasartspezifische Kodierung. Das Schließteil ist bei allen

Druckgasen einsetzbar, damit die Steckeraufnahme unter

Betriebsdruck getauscht werden kann.

Die Gasentnahmestelle MEDAP Typ H gibt es für alle

Gasarten in farbneutral und ISO-Farbkodierung.

Ausgezeichnete Kompatibilität: Der Basisblock ist vorwärtskompatibel

für die neue europäische Steckeraufnahme

nach ENV 737, Teil 6. MEDAP hat einen Prototyp nach der

europäischen Vornorm dimensionierten Steckeraufnahme

entwickelt. Basisblock, Schließteil, Sicherungseinheit und

Abdeckplatte sind normenneutral, d.h. die Gasentnahmestelle

MEDAP Typ H ist für die Steckeraufnahme nach DIN

13260 T2 geeignet, ebenso kompatibel für die Steckeraufnahme

nach ENV 737, Teil 6.

Alle zentralen Bestandteile sind normenneutral –

die abgebildete Steckeraufnahme entspricht

DIN 13260 Teil 2.

Leistungsmerkmale:

Abdeckplatte 89 x 89 mm

Einbautiefe 46 mm

Bohrdurchmesser Gipskarton 68 mm

Prüfdruck maximal 10 bar

Rohranschluss 8 mm

STECKERAUFNAHME TYP H

Gasart Typ Maße /

mm Ø

Sauerstoff

Druckluft

Lachgas

Art.-Nr.

Farbneutral ISO-Farbkodierung

Kohlensäure

Vakuum

Steckeraufnahme

H (DIN) O 2

48 57 503 093 57 522 377

Steckeraufnahme 48 57 503 094 57 522 378

H (DIN) AIR

Steckeraufnahme 48 57 503 095 57 522 379

H (DIN) N 2 O

Steckeraufnahme 48 57 503 097 57 522 381

H (DIN) CO 2

Steckeraufnahme 48 57 503 096 57 522 380

H (DIN) VAC

Weitere Komponenten sind auf Anfrage erhältlich.


| 18.2 | Gasentnahmestellen | Surgical Workplaces |

MEDAP SPEZIALENTWICKLUNG GARANTIERT

UNVERWECHSELBARKEIT

GASENTNAHMESTELLE MEDAP TYP G

Die MEDAP-spezifische Gasentnahmestelle

Typ G ist in farbneutral und ISO-Farbkodierung

erhältlich.

Bestandteile der Gasentnahmestelle

MEDAP Typ G

MEDAP-spezifischer Stecker: Die Vollmessing-Schnellschlussventile

MEDAP Typ G sind nach MEDAP-spezifischem

Design gefertigt und nicht kompatibel mit

DIN 13260, Teil 2. Seit den 70er Jahren ist diese Steckerbauform

auf dem europäischen Markt im Einsatz. Die Gasartkodierung

ist durch unterschiedliche Nutenanordnungen

am Hals des Schnellschlussventils und zugeordneten Bolzen

an der Achse des Gasentnahmesteckers gesichert. Das

Inspektionsventil und die innere Sicherungseinheit gewährleisten

die Unverwechselbarkeit und den sicheren Ventilwechsel

bei Wartungsarbeiten.

STECKVENTIL TYP G

Gasart Typ Maße / mm Ø Art.-Nr.

Sauerstoff Steckventil G O 2 21 57 507 654

Druckluft Steckventil G AIR 21 57 507 655

Lachgas Steckventil G N 2 O 21 57 507 656

Vakuum Steckventil G VAC 21 57 507 657

Weitere Zubehörkomponenten und diverse Beschilderungen

sind auf Anfrage erhältlich.

Leistungsmerkmale:

Abdeckplatte 89 x 89 mm

Einbautiefe 63 mm

Bohrdurchmesser Gipskarton 76 mm

Prüfdruck maximal 10 bar

Rohranschluss 8 mm


| Surgical Workplaces | Gasentnahmestellen | 18.3 |

KOMPAKTE BAUFORM OHNE SCHLAUCHVERBINDUNGEN

GASENTNAHMESTELLE MEDAP AIR MOTOR

Optimal für nationalen und

internationalen Einsatz

Bestandteile der Gasentnahmestelle

MEDAP Air Motor für Unterputz-/

Kanaleinbauversion

Schlauchlos sicher: Die besonderen Qualitätsmerkmale der

Gasentnahmestelle MEDAP Air Motor liegen in der kompakten

Bauform ohne verschleißende Schlauchverbindungen in

der Unterputz- und Kanaleinbauversion. Die Gasentnahmestelle

MEDAP Air Motor entspricht EN 737, Teil 1 und DIN

13260, Teil 3.

AIR MOTOR UNTERPUTZEINBAU

Typ

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

Maße / mm Ø

Unterputzkasten 122 x 49 x 122 57 507 606

Ventil Air Motor 30 57 500 350

Weitere Komponenten sind auf Anfrage erhältlich.

Leistungsmerkmale:

Abdeckplatte 89 x 89 mm

Einbautiefe 49 mm

Ausschnitt Gipskarton 75 x 75 mm

Prüfdruck maximal 15 bar

Rohranschlüsse:

Zuleitung 12 mm

Abluftleitung 15 mm


| 18.4 | Gasentnahmestellen | Surgical Workplaces |

ROBUSTE KONSTRUKTION

NARKOSEGASABSAUGUNG MEDAP TYP E UND EN

Narkosegasabsaugung MEDAP Typ E: MEDAP Entnahmestellen

Typ E für Anästhesie-Gasfortleitungssysteme – auch

Narkosegasabsaugung genannt – entsprechen EN 737, Teil 2.

Die Steckeraufnahme ist in zwei verschiedenen Bauformen

erhältlich, wobei die Steckerbauform nach MEDAP-spezifischem

Design gefertigt ist. Vor Inkrafttreten der EN 737,

Teil 4 (1998) waren die Steckermaße in Deutschland Standard.

Der Ejektor ist im Basisblock integriert – außer bei Einbauten

in verschlauchten Deckenversorgungseinheiten.

Leistungsmerkmale:

Abdeckplatte 170 x 170 mm

Einbautiefe 46 mm

Ausschnitt Gipskarton 152 x 135 mm

Innendurchmesser Steckeraufnahme 20 mm

Saugleistung 50 l/min +/- 5 l/min regulierbar

Rohranschlüsse:

Zuleitung 8 mm

Fortluft 15 mm

Narkosegasabsaugung

MEDAP Typ E

NARKOSEGASABSAUGUNG TYP E

UNTERPUTZEINBAU

Innenansicht

Typ

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

Maße / mm Ø

Unterputzkasten NA 210 x 50 x 192 57 508 088

Narkosegasabsaugung

Typ E, Wand/Schiene

28 57 508 090

Weitere Komponenten sind auf Anfrage erhältlich.

Narkosegasabsaugung MEDAP Typ EN: Die Entnahmestelle

Typ EN für Anästhesie-Gasfortleitungssysteme –

Narkosegasabsaugung – entspricht EN 737, Teil 2 und

Teil 4 Typ 1. Der Ejektor wird in unmittelbarer Nähe des

Ventils platziert – außer bei Einbauten in verschlauchten

Deckenversorgungseinheiten. Die Betriebskontrolle erfolgt

über einen Druckanzeigestift direkt am Ventilgehäuse.

Leistungsmerkmale:

Abdeckplatte 175 x 175 mm

Einbautiefe 64 mm

Ausschnitt Gipskarton 135 x 147 mm

Narkosegasabsaugung MEDAP

Typ EN

Innenansicht

Rohranschlüsse:

Zuleitung 8 mm

Fortluft 15 mm

NARKOSEGASABSAUGUNG TYP EN

UNTERPUTZEINBAU

Typ

Maße / mm

3 Art.-Nr.

(B x T x H) 1 2

AGFS Typ 1 für UP-Einbau 135 x 147 x 64 57 522 276

Weitere Komponenten sind auf Anfrage erhältlich.


| Surgical Workplaces | Verteilernetz aus Kupferrohr | 19 |

VON DER ZENTRALE BIS ZU DEN GASENTNAHMESTELLEN

VERTEILERNETZ AUS KUPFERROHR

Die Verbindung der Kupferrohre

und Fittings erfolgt durch Hartlöten

unter Schutzgas / Formiergas.

Hochwertiges Leitungssystem für medizinische Gase und

Vakuum: Verteilernetze dienen dem innerklinischen Transport

von medizinischen Gasen und Vakuum zwischen den

Zentralen und den Entnahmestellen. MAQUET verwendet für

die Verteilernetze ausschließlich spezielles Kupferrohr nach

DIN EN 13348.

Spezial-Kupferrohre mit hochreiner Innenfläche: Für

die vorgeschriebenen Hartlötverbindungen werden Spezial-

Kupferrohre für medizinische Gase mit Werkstoff- und

Fertigungsmerkmalen nach EN 12450 eingesetzt. Sie sind

nahtlos gezogen, innen spezial entfettet, säurefrei und

gereinigt. Dadurch betragen die Schmiermittelreste auf der

Innenseite der Rohre max. 0,020 g/m 2 nach EN 13348. Die

Rohrleitungsverbindungen müssen geschweißt bez. üblicherweise

hartgelötet werden. Die mechanischen Merkmale

müssen bis 450 °C Umgebungstemperatur beständig sein.


| 20 | Verteilernetz aus Kupferrohr | Surgical Workplaces |

Rohre und Fittings weisen eine blanke und

nicht oxidierte Innenfläche auf.

Extrem hoher Kupfergehalt: Die von MAQUET verbauten

Kupferrohre bestehen aus mit Phospor deoxidiertem Kupfer.

Sie sind sauerstofffrei, vakuumgeglüht und haben einen Kupfermindestgehalt

von 99,9% nach DIN 1787. Die Herstellerprüfung

auf Dichtigkeit, Materialhomogenität und Rissfreiheit

erfolgt mittels Wirbelstromprüfung nach EN 1971.

Lieferung und Lagerung: Rohre werden weich in Rollen zu

50 m oder hart in Stangen zu 2,5 m oder 5 m geliefert. Die

Rohre werden während der Lagerung und Montage durch

Stopfen gegen Verschmutzung gesichert.


| Surgical Workplaces | Verteilernetz aus Kupferrohr | 20.1 |

TECHNISCHE DATEN

VERTEILERNETZ AUS KUPFERROHR

Während der Lagerung und Montage werden die Rohre

durch Stopfen gegen Verschmutzung gesichert.


| 20.2 | Verteilernetz aus Kupferrohr | Surgical Workplaces |

MAQUET verwendet ausschließlich hochwertiges

Kupferrohr nach DIN EN 13348 und EN 12450.

Verlegen der Rohre: Das Verlegen der Rohre ist in Gebäuden

bis zu einer Montagehöhe von 3,50 m Standard. Die

Rohrbefestigungen, das Lot und die Formstücke aller Art

gehören zum Lieferumfang. Die Verbindung der Kupferrohre

und Fittings erfolgt durch Hartlöten unter Schutzgas/

Formiergas. Die Zunderbildung in der Rohrinnenseite ist

dadurch ausgeschlossen.

Es dürfen nur Hartlote für die Rohrleitungsverbindungen

nach Anforderungen der EN DIN 737, Teil 3 verwendet

werden.

Rohrleitungszubehör: MAQUET liefert für alle Anforderungen

und Bedarfsfälle Befestigungsmaterial, Form- und Verbindungsstücke.

Aufgrund der Produktvielfalt erhalten Sie

nähere Informationen auf Anfrage.

KUPFERROHRE

Typ Maße / mm Art.-Nr.

Cu-Rohr, weich in Rollen zu 50 m 8 x 1,0 57 430 043

Cu-Rohr, weich in Rollen zu 50 m 12 x 1,0 57 430 044

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 2,5 m 8 x 1,0 57 430 053

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 2,5 m 12 x 1,0 57 430 054

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 2,5 m 15 x 1,0 57 430 045

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 2,5 m 22 x 1,0 57 430 046

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 2,5 m 28 x 1,5 57 430 047

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 2,5 m 35 x 1,5 57 430 048

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 2,5 m 42 x 1,5 57 430 049

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 2,5 m 54 x 2,0 57 430 050

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 5 m 8 x 1,0 57 430 053

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 5 m 12 x 1,0 57 430 054

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 5 m 15 x 1,0 57 430 045

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 5 m 22 x 1,0 57 430 046

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 5 m 28 x 1,5 57 430 047

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 5 m 35 x 1,5 57 430 048

Cu-Rohr, hart in Stangen zu 5 m 42 x 1,5 57 430 049


| Surgical Workplaces | Druckluftzentrale | 21 |

EFFIZIENTE LEISTUNG

ZENTRALE DRUCKLUFTVERSORGUNG

Versorgung sichern: Kliniken benötigen medizinische

Druckluft vorwiegend als Atemluft. Sie dient vielfältig auch

als Energieträger für diverse medizinische Anschlussgeräte

und zur Erzeugung von Vakuum mit Hilfe von Venturidüsen.

Druckluftzentrale mit drei Kompressoren: Druckluft wird

aus Sicherheitsgründen von mindestens drei parallel

geschalteten Kompressoren erzeugt, die saubere Ansaugluft

benötigen. Ein Schaltsystem sorgt dafür, dass die Aggregate

abwechselnd in Betrieb sind und somit gleichmäßig beansprucht

werden.

Arbeitsweise: Die Aggregate arbeiten auf zwei parallel

geschalteten Kesseln. Der Betriebsdruck beträgt max.

15 bar. Das Ein- und Ausschalten der Aggregate wird durch

den Kesseldruck bestimmt. Die Druckkessel sind mit einer

automatischen Kondenswasserentleerung ausgestattet. Den

Druckkesseln ist eine Aufbereitungsanlage nachgeschaltet.

Sie besteht aus dupliziert angeordneten Drucklufttrocknern,

Mikrofiltern, Aktivkohle- und Entkeimungsfiltern.

Die Druckluftzentrale sichert in Kliniken die

Versorgung mit medizinisch reiner Atemluft.


DRUCKLUFTQUELLE MIT DUPLIZIERTEN ROHRLEITUNGSSYSTEMEN UND -KOMPONENTEN

8 bar

Verteiler 5 bar

Verteiler 8 bar

5 bar

5 bar

8 bar

Druckluftaufbereitung

für Atemluftqualität

Kompressor

Absperrung

Druckminderer

Sicherheitsventil

Filter

Manometer

Steuer- und

Alarmpressostate

Schematischer Aufbau einer

Druckluftzentrale für Kliniken

Komponenten einer Druckluftzentrale:

Kolbenkompressor

Kälte-Drucklufttrockner

Adsorptionstrockner

Kondensatableiter

Öl-Wasser-Trenner

Steuerschrank

Druckluftbehälter

Filterkombination

Sterilfilter

Sicherheitsventil

Druckminderer

Zuverlässige Technik: MAQUET bietet für den Bau von

neuen Druckluftzentralen sowie für die Erweiterung oder

Wartung bestehender Anlagen ein umfangreiches Produktportfolio.

Alle von MAQUET eingesetzten Fabrikate und

Produkttypen sind seit Jahrzehnten erprobt und haben sich

im Krankenhausbetrieb bewährt.


| Surgical Workplaces | Druckluftzentrale | 22.1 |

KOMPONENTEN DER DRUCKLUFTVERSORGUNG

KOLBENKOMPRESSOREN

Luftgekühlt und ölgeschmiert: Für Kliniken mit bis zu

1.000 Betten empfiehlt MAQUET den Primäreinsatz von

Kolbenkompressoren. Bei Schwachlast-Betriebszeiten,

z. B. nachts, kommt es trotz groß dimensioniertem Behältervolumen

zu mehr als 10 Schaltspielen pro Stunde.

Ölgeschmierte Kolbenkompressoren erzeugen einen kaum

messbar höheren Ölverbrauch bei diesen extrem unterschiedlichen

Betriebsweisen.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale:

Kompaktbauweise: Motor und Kompressor sind auf

einer gemeinsamen Grundplatte aufgebaut

Luftgekühlt und ölgeschmiert

Geringer Restölgehalt durch gehonte Zylinderlaufbahnen

Riemengetrieben

Niedrige Drucklufttemperatur durch integrierte Wärmetauscher

KOLBENKOMPRESSOR ÖLGESCHMIERT,

HÖCHSTDRUCK 15 BAR

Typ

Lieferleistung

l/min

Motorleistung

kW

Maße / mm

3

(B x T x H) 1 2

SRM 610 541 4 1300 x 740 x 900

SRM 1100 928 7,5 1300 x 740 x 900

SRM 1640 1319 11 1330 x 740 x 930

SRM 2030 1615 15 1330 x 740 x 930

Schallgedämpfte Kompressoren und technische Detailinformationen

erhalten Sie auf Anfrage, ebenso weitere Modelle und Fabrikate.


| 22.2 | Druckluftzentrale | Surgical Workplaces |

KOMPONENTEN DER DRUCKLUFTVERSORGUNG

KÄLTE-DRUCKLUFTTROCKNER

Kälte-Drucklufttrockner

Reduzierte Energiekosten: Kälte-Drucklufttrockner kühlen

die Druckluft auf eine Temperatur zwischen +3 °C und +5 °C

ab. Durch Nutzung des Gegenstromprinzips wird eine Energieeinsparung

erzielt. Eine akzeptable Trocknung, kleiner

als 870 ppm, kann physikalisch nur erreicht werden, wenn

die Kälte-Drucklufttrockner mit einem Betriebsdruck von

mindestens 10 bar betrieben werden. Die Bedingungen der

Raumtemperatur sind bei der Dimensionierung als Korrekturfaktor

aufzunehmen.

KÄLTE-DRUCKLUFTTROCKNER,

MAX. BETRIEBSDRUCK 16 BAR

Typ

Durchflussleistung

bei DTP 4 °C in l/min

Maße / mm

3

(B x T x H) 1 2

AS 054 900 282 x 600 x 530

AS 072 1200 282 x 600 x 530

AS 108 1800 352 x 700 x 605

AS 126 2100 352 x 700 x 605

Weitere Modelle und Fabrikate auf Anfrage.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale:

Alle kältetechnischen Komponenten sind Standardkomponenten

und weltweit erhältlich

Kompakter Wärmetauscher garantiert sofort getrocknete

Druckluft

Umweltgerecht durch die ozonunschädlichen, weltweit

verfügbaren Kältemittel R134a und R407C

Sicherer Betrieb durch elektrisch gesteuerte Kondensatableiter


| Surgical Workplaces | Druckluftzentrale | 22.3 |

KOMPONENTEN DER DRUCKLUFTVERSORGUNG

ADSORPTIONSTROCKNER

Niedriger Restfeuchtigkeitsgehalt: Bei den von MAQUET

eingesetzten, kalt regenerierten Adsorptionstrocknern speichert

das Trockenmittel die eingetragene Feuchtigkeit der

Druckluft. Mit diesem Adsorptionsverfahren wird problemlos

der Restfeuchtigkeitsgehalt unterhalb von 67 ppm gefahren.

Damit sind die Forderungen der Pharmacopee erfüllt.

Beste Atemluftqualität: Zusätzlich zur ihrer primären Aufgabe

als Adsorptionstrockner übernehmen die von MAQUET

eingesetzten Kompaktgeräte auch die Funktion einer Druckluft-Aufbereitungsanlage.

So übernehmen die Aufbereitungsstufen

die Vorfiltration über Mikron- und Aktivkohlefilter und

die CO- und CO 2 -Adsorption mittels Katalysatorfilter nach

der Entfeuchtung. Die Staubfreiheit wird durch einen nachgeschalteten

Feinfilter erreicht.

Zur Reduzierung der Regenerationsluft und somit der

Betriebskosten empfiehlt MAQUET den Einsatz von

taupunktgesteuerten Anlagen.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale:

Vorfilterkombination zum vollständigen Abscheiden von

Öl- und Kondensatanteilen sowie Feststoffen

Spezielle Trockenmittelmischung, die die eingetragene

Feuchtigkeit speichert und den Anteil verschiedener

Gase reduziert

Katalysatorfilter entfernt Öldämpfe, verschiedene Restanteile

von Gasen, insbesondere Kohlenmonoxid und

Kohlendioxid

Nachfilter als Feinfilter, um Partikel der Aufbereitungsstufen

sicher zurückzuhalten

ADSORPTIONSTROCKNER

Typ

Durchflussleistung in

l/min

Maße / mm

3

(B x T x H) 1 2

BSP MT 6 933 716 x 300 x 1185

BSP MT 7 1200 716 x 300 x 1410

BSP MT 8 1433 716 x 300 x 1610

BSP MT 200 2166 770 x 620 x 1650

Die genaue Konfiguration erfolgt kundenspezifisch. Weitere Modelle und

Fabrikate auf Anfrage.

Beim Adsorptionstrockner wird die

Feuchtigkeit durch spezielle Trockenmittel

gespeichert.


| 22.4 | Druckluftzentrale | Surgical Workplaces |

KOMPONENTEN DER DRUCKLUFTVERSORGUNG

KONDENSATABLEITER UND ÖL-WASSER-TRENNER

Kondensatableiter: Der vollautomatische, niveaugesteuerte,

elektronische Kondensatableiter wird für Druckluftentwässerung

bis 16 bar eingesetzt. Er verfügt serienmäßig über einen

potenzialfreien Störmeldekontakt. Der Entwässerungsanschluss

kann wahlweise verrohrt oder verschlaucht ausgeführt

werden. Die Standardausführung wird mit 230 V / 50 Hz

Versorgungsspannung betrieben.

KONDENSATABLEITER

Typ

Leistung Kompressor

m 3 /h

Max.

Druck / bar

Anschluss

ED 3007 G 230 420 16 2 x G 1/2", G 1/8"

Weitere Modelle und Fabrikate auf Anfrage.

Vollautomatischer Kondensatableiter

Öl-Wasser-Trenner: Um das Kanalisationssystem frei von

Restölbestandteilen zu halten, werden Öl-Wasser-Trenner

vor Einführung des Kondensates in die Kanalisation

zwischengeschaltet. Das Trennsystem ist für nicht emulgierte

Kompressorenkondensate bestimmt. Es ist geeignet

für den Anschluss von mehreren Kondensatableitern. Die

Adsorptionsfilter binden die restlichen, kleinsten Öltropfen

und sorgen für hohe Sicherheit der Reinwasserqualität.

Die von MAQUET eingesetzten Trennsysteme sind vom

Deutschen Institut für Bautechnik zugelassen.

ÖL-WASSER-TRENNER

Typ

Leistung Kompressor

l/min

Behältervolumen

/ l

Ecosep S mini 1200 14 G 1"

Ecosep S1 2000 22 G 1"

Anschluss

Weitere Modelle und Fabrikate auf Anfrage.

Öl-Wasser-Trenner mit Adsorptionsfilter

fördert Reinwasserqualität.


| Surgical Workplaces | Druckluftzentrale | 22.5 |

KOMPONENTEN DER DRUCKLUFTVERSORGUNG

STEUERSCHRANK

Integrierte Schalt- und Sicherheitsfunktionen: Der

Steuerschrank der Druckluftanlage ist so konzipiert,

dass nach jedem Lastlauf ein Wechsel der Grundlast

über ein Programmwerk vorbereitet wird. Bei Ausfall

einer Anlage durch eine Motorstörung bzw. Anlagenstörung

geht das Programmwerk in einen Taktwechsel

mit dem/den funktionsfähigen Kompressor/en. Der

Störfall wird optisch am Steuerschrank und über

potenzialfreie Kontakte gemeldet.

Folgende Schalt- und Sicherheitsfunktionen sind in

der Anlagensteuerung integriert:

Selektive Umschaltung der einzelnen Lastzustände

Trennung der einzelnen Steuerkreise, sodass bei

Kurzschluss oder sonstigem Steuerungsausfall nur

der defekte Schalt- und Lastkreis ausfällt

Störfälle werden optisch sichtbar

gemeldet.

STEUERSCHRANK FÜR 3 AGGREGATE,

DRUCKLUFT

Die wichtigsten Leistungsmerkmale sind:

Hauptschalter, Hauptsicherung

Hand-O-Automatik Schalter pro Maschine

Lampentest

Sicherheitsüberwachung: Automaten bzw. Sicherung

Grundlastwechsel: elektr. Programmwerk

Betriebsstundenerfassung

Betriebs- und Störmeldelampen

Elektronisches Anlaufüberwachungsgerät mit

Relaissteuerung, das den Druck- und Stromsollwert

überwacht

Potenzialfreie Meldekontakte für die jeweiligen

Betriebszustände zum Anschluss an die Gebäudeleittechnik

Typ

Maße / mm

3

(B x T x H) 1 2

Steuerschrank 3 x 4,0 kW 1000 x 250 x 800

Steuerschrank 3 x 7,5 kW 1000 x 250 x 800

Steuerschrank 3 x 11,0 kW 1000 x 250 x 800

Steuerschrank 3 x 15,0 kW 1000 x 250 x 1000

Weitere Modelle und Fabrikate auf Anfrage.


| 22.6 | Druckluftzentrale | Surgical Workplaces |

KOMPONENTEN DER DRUCKLUFTVERSORGUNG

DRUCKLUFTBEHÄLTER

Druckluftbehälter mit

TÜV-Prüfbescheinigung

Feuerverzinkte Spezialbehälter: Druckbehälter sind

individuell als Volumenspeicher und zur Reduzierung der

Schaltspiele zu dimensionieren. Die stehenden Behälter

sind innen und außen feuerverzinkt. Sie entsprechen in

Bauart und Sicherheitsausrüstung der Druckbehälter-Richtlinie

und sind werkseitig TÜV-geprüft mit Prüfbescheinigung.

DRUCKLUFTBEHÄLTER FEUERVERZINKT

Behältergröße / l

Betriebsdruck

/ bar

Maße / mm

(Ø x H)

Druckluftbehälter stehend / 500 16 600 x 1940

Druckluftbehälter stehend / 700 16 750 x 2005

Druckluftbehälter stehend / 1000 16 800 x 2260

Druckluftbehälter stehend / 1500 16 1000 x 2200

Zubehör von MAQUET: MAQUET liefert für alle Anforderungen

und Bedarfsfälle ein umfassendes Portfolio an

Anschlussarmaturen sowie Form- und Verbindungsstücken

für Druckluftbehälter. Nähere Informationen dazu auf

Anfrage.


| Surgical Workplaces | Druckluftzentrale | 22.7 |

KOMPONENTEN DER DRUCKLUFTVERSORGUNG

FILTERKOMBINATION UND STERILFILTER

Filterkombination: Um eine Atemluftqualität nach Arzneimittelgesetz

erzeugen zu können, bedarf es mehrerer Komponenten.

Als erste Filterstufe wird eine Filterkombination,

bestehend aus Mikron- und Ölfilter, eingesetzt. Damit werden

feste und gasförmige Verunreinigungen einschließlich

Öldämpfen abgeschieden.

Bestandteile einer Filterkombination:

Mikronfilter und Feststoffabscheidung mittels Filterelement

in Sandwich-Konstruktion, dreidimensional geschichtetes,

bindemittelfreies Faservlies. Der Abscheidegrad beträgt

99,99999 % bei 0,01 µm

Aktivkohlefilter zur Adsorption von Öldampf- und -aerosolen

aus Druckluft und Gasen. Restölgehalt ≤ 0,01 mg/Nm 3

(1 bar abs., 20 °C)

FILTERKOMBINATION

Typ Anschluss Art.-Nr.

Filterkombination 2-fach 96 m 3 /h (bei 10 bar) G 3/8" 57 430 027

Beide Filtergehäuse sind zur manuellen Kontrolle mit

einem Prüfventil ausgerüstet. Alle Aufbereitungskomponenten

sind für einen maximalen Betriebsdruck von

16 bar ausgelegt

Sterilfilter: Der Sterilfilter wird als Endstufe zur Erzeugung

von keimfreier Druckluft eingesetzt. Die absolute Rückhalterate

beträgt 0,01 µm. Das Filterelement ist mit Dampf bis

142 °C (15 min) sterilisierbar. Standzeit und Anzahl der

maximalen Sterilisationszyklen werden in der individuellen

Gebrauchsanweisung vorgegeben.

STERILFILTER

Typ Anschluss Art.-Nr.

Sterilfilterstation 200 m 3 /h (bei 10 bar) G 1/2" 57 430 030

Filterkombinationen bestehen aus

Mikron- und Ölfilter.

Die Filterelemente des Sterilfilters können

mit Dampf sterilisiert werden.


Das Spezialhochleistungs-Sicherheitsventil

verhindert ein Übermaß

an Druck.

KOMPONENTEN DER DRUCKLUFTVERSORGUNG

SICHERHEITSVENTIL UND DRUCKMINDERER

Sicherheitsventil: Das Spezialhochleistungs-Sicherheitsventil

ist großzügig dimensioniert, damit im Fehlerfall die

gesamte Druckluftmenge abgeführt werden kann. Dadurch

wird ein Druckanstieg über 7 bar bei geöffnetem Ventil

ausgeschlossen.

SICHERHEITSVENTIL

Typ Anschluss Art.-Nr.

Sicherheitsventil G 3/4" - 1 1/4" 57 521 352

Leistungsmerkmale:

Abblasedruck 6 bar

Eingang G 3/4"

Ausgang G 1 1/4"

Druckminderer: Druckluft-Druckminderer entsprechen

DIN EN 738 T2. Der Hinterdruck ist individuell einstellbar

(5 – 10 bar). Sie sind mit entlastenden Einsitz- und Abblaseventilen

ausgerüstet.

DRUCKMINDERER

Typ Anschluss Art.-Nr.

Druckminderer G 3/4" x 1" 57 430 012

Leistungsmerkmal:

Betriebsdruck max. 16 bar


| Surgical Workplaces | Vakuumzentrale | 23 |

ABSAUGEN GROSSER MENGEN AN

BLUT, SEKRET UND SERÖSEN FLÜSSIGKEITEN

ZENTRALE VAKUUMVERSORGUNG

Lebenserhaltende Aufgabe: Kliniken und Sanatorien

nutzen Vakuum als Energie zum Absaugen von Blut, Sekret

und anderen serösen Flüssigkeiten. Eine entsprechende

Vakuumversorgung wird deshalb im OP ebenso benötigt wie

auf Station und im Behandlungsbereich.

Funktionsweise einer Vakuumzentrale: In der Vakuumzentrale

wird das Vakuum aus Sicherheitsgründen von drei

Aggregaten erzeugt. Ein Schaltsystem sorgt dafür, dass die

Pumpen abwechselnd in Betrieb sind und somit gleichmäßig

beansprucht werden. Die Sekretauffangvorrichtung übernimmt

dabei die Kontrollfunktion.

Sicher vor bakterieller Kontamination: Nur bei unsachgemäßer

Handhabung dringt Sekret vom Patient über das

Leitungsnetz bis zur Zentrale vor. Aus Sicherheitsgründen

ist die Sekretauffangvorrichtung deshalb mit einem Behältnis

von mindestens 5 Liter Fassungsvermögen bestückt. Die

angesaugten Bakterien werden über die Bakterienfilter

geleitet und dort zurückgehalten. Somit wird die Keimbelastung

der nachgeschalteten Komponenten und der

Abluft vermieden.

Die zentrale Vakuumsversorgung

arbeitet aus Sicherheitsgründen

mit drei Aggregaten.


| 24 | Vakuumzentrale | Surgical Workplaces |

Komponenten einer zentralen Vakuumversorgungsanlage:

Vakuumpumpe

Vakuumkessel

Steuerschrank

Pressostat

Filter

Sekretauffangvorrichtung

Ausgereifte Technologie: MAQUET bietet für den Bau von

neuen Vakuumversorgungszentralen sowie für die Erweiterung

oder Wartung bestehender Anlagen ein umfangreiches

Produktportfolio. Alle von MAQUET eingesetzten Fabrikate

und Produkttypen sind seit Jahrzehnten erprobt und haben

sich im Krankenhausbetrieb bewährt.

Schematischer Aufbau einer

Vakuumzentrale für Kliniken

VAKUUMQUELLE MIT DUPLIZIERTEN ROHRLEITUNGSSYSTEMEN UND -KOMPONENTEN

Abluft

Vakuumpumpe

Absperrung

Filter

Manometer

Sekretauffangbehälter

Steuer- und

Alarmpressostate


Ölgeschmierte Drehschieber-

Vakuumpumpe

KOMPONENTEN DER VAKUUMVERSORGUNG

VAKUUMPUMPE

Leistungsstark und robust: MAQUET empfiehlt luftgekühlte

und ölumlaufgeschmierte Vakuumpumpen.

Sie eignen sich hervorragende für den Dauereinsatz

und vertragen bis zu 20 Schaltspiele pro Stunde.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale sind:

Ölnebelabscheider für eine saubere Abluft

Geräusch- und schwingungsarmer Lauf der Pumpen

Robuste Konstruktion

Ein stabiles, integriertes Rückschlagventil im Saugkopf

ÖLGESCHMIERTE DREHSCHIEBER-VAKUUMPUMPE

Typ

Nennsaugvermögen

m 3 /h

Motornennleistung

kW

Maße / mm

3

(B xT x H) 1 2

R5 0063 63 1,5 406 x 602 x 290

R5 0100 100 2,2 406 x 692 x 290

R5 0160 160 4 478 x 796 x 478

Weitere Modelle und Fabrikate auf Anfrage.


| 24.2 | Vakuumzentrale | Surgical Workplaces |

KOMPONENTEN DER VAKUUMVERSORGUNG

VAKUUMBEHÄLTER UND STEUERSCHRANK

Vakuumbehälter mit werkseitiger

TÜV-Prüfung

Betriebs- und Störmeldungen

werden optisch angezeigt.

Feuerverzinkter Vakuumbehälter: Der Vakuumbehälter ist

individuell als Speicher zur Reduzierung der Schaltspiele im

Kleinlastbereich zu dimensionieren. Er ist innen und außen

feuerverzinkt und wird nach Druckbehälterrichtlinien gebaut.

Zubehör von MAQUET: MAQUET liefert für alle Anforderungen

und Bedarfsfälle ein umfassendes Portfolio an

Anschlussarmaturen sowie Form- und Verbindungsstücken

für Vakuumbehälter. Nähere Informationen dazu auf Anfrage.

VAKUUMBEHÄLTER

Behältergröße / l Betriebsdruck / bar Maße / mm (Ø x H)

Vakuumbehälter 500 +6 / -1 600 x 1930

Vakuumbehälter 750 +6 / -1 750 x 1970

Vakuumbehälter 1000 +6 / -1 800 x 2240

Vakuumbehälter 1500 +6 / -1 1000 x 2180

Steuerschrank: Von seinem technischen Aufbau her, ist der

Steuerschrank für die zentrale Vakuumversorgung identisch

mit dem Steuerschrank für Druckluft. Mit einer Ausnahme:

Beim Steuerschrank für die Vakuumversorgung ist die Druckanlaufüberwachung

nicht eingebaut (Unterdruck).

STEUERSCHRANK FÜR 3 AGGREGATE, VAKUUM

Typ

Maße / mm

3

(B x T x H) 1 2

Steuerschrank 3 x 1,5 kW 800 x 250 x 600

Steuerschrank 3 x 2,2 kW 800 x 250 x 600

Steuerschrank 3 x 4,0 kW 800 x 250 x 600

Weitere Modelle und Fabrikate auf Anfrage.

Weitere Modelle und Fabrikate auf Anfrage.


| Surgical Workplaces | Vakuumzentrale | 24.3 |

KOMPONENTEN DER VAKUUMVERSORGUNG

SEKRETAUFFANG- UND KONTROLLVORRICHTUNG

Aus Sicherheitsgründen ist die Sekretauffangvorrichtung

mit einem Behältnis von mindestens 5 Liter Fassungsvermögen

bestückt.

Positionierung: Die Sekretauffangvorrichtung muss an der

tiefsten Stelle des Rohrleitungssystems platziert werden.

Bei Anlagen mit nur einer Auffangvorrichtung sollte für den

unterbrechungsfreien Betrieb eine Umgehung über dem

Behältnis eingebaut werden.

Funktionsweise: Durch ein spezielles Drallblech wird

das Abscheiden von Flüssigkeiten und Feststoffen bewirkt.

Mit einer Schnellspannvorrichtung ist das Glasbehältnis

leicht demontierbar und kann nach der Reinigung sterilisiert

werden.

Leistungsmerkmale:

Behältervolumen 5 Liter

Maximaler Volumenstrom 60 m 3 /h

SEKRETAUFFANGVORRICHTUNG

Typ Anschluss Art.-Nr.

Sekretauffangvorrichtung G 1 1/2" 57 507 589


| 24.4 | Vakuumzentrale | Surgical Workplaces |

KOMPONENTEN DER VAKUUMVERSORGUNG

BAKTERIENFILTER

Zum Schutz vor Keimbelastung: Der Bakterienfilter dient

zur wirksamen Filterung der Abluft ins Freie. Dadurch wird

die Umwelt geschont und eine Bakterienbelastung der

Maschinen und Behälter vermieden.

BAKTERIENFILTER

Typ Anschluss Art.-Nr.

Filter-VAK (Doppelfilter) G 1 1/2" 57 430 039

Parallelschaltung: Die Filter werden parallel geschaltet,

damit ein Filterelementwechsel ohne Unterbrechung der

Vakuumversorgung erfolgen kann. Vorsorglich sollte nach

12 Monaten das Filterelement getauscht werden.

Leistungsmerkmal:

Durchfluss 87,5 m 3 /h pro Filtergehäuse

Der Bakterienfilter reduziert die

Keimbelastung der Abluft.


Maquet verfügt über erstklassig

ausgebildete Service-Techniker.

INDIVIDUELLE LÖSUNGEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE AUFGABEN

DER SERVICE VON MAQUET

Zuverlässig näher dran: Mit einem hochmotivierten, erfahrenen

Kundendienst präsentiert sich MAQUET als idealer

Partner für alle Wartungs- und Serviceaufgaben. Besonders

vorteilhaft ist auch die zuverlässige Nähe zum Kunden. Denn

kurze Reaktionszeiten sparen Zeit und Geld und sorgen für

noch mehr Kundenzufriedenheit.

Nationale und internationale Servicekompetenz:

Innerhalb von Deutschland werden die Wartungen und

Instandhaltungsaufgaben durch erfahrene MAQUET-eigene

Techniker ausgeführt. Sie sind hervorragend ausgebildet und

garantieren einen hohen Service-Standard. Das gleiche gilt

auch für die autorisierten MAQUET Partner. Sie stehen den

Kunden von MAQUET weltweit zur Verfügung – für die Beratung,

Planung und Durchführung individueller ZVA Projekte.


| 26 | Partner | Surgical Workplaces |

ZERTIFIZIERTE VERTRAGSPARTNER

DEUTSCHLAND

MEDAP-MED. GAS

Die Fachabteilung zentrale medizinische

Gasversorgung in Rastatt erreichen Sie unter:

Telefon: +49 (0) 7222 932 222

Fax: +49 (0) 7222 932 865

Service-Hotline: +49 (0) 7222 932 222

info.vertrieb@maquet.de

Unsere zertifizierten Vertragspartner sind:

Mgt

MEIER Gastechnik GmbH & Co. KG

Urselbachstraße 77a

D-61440 Oberursel, Germany

Telefon: +49 (0) 6171 709 970

Fax: +49 (0) 6171 709 979

info@meier-gastechnik.de

MT Medizin & Technik

Ambrosius Marthaus Straße 1

D-04758 Oschatz, Germany

Telefon: +49 (0) 3435 935 960-0

Fax: +49 (0) 3435 935 960-1

winkler-mt@t-online.de

WKE Druckluftanlagen GmbH

An der Halberstädter Chaussee 10

D-39116 Magdeburg, Germany

Telefon: +49 (0) 391 597 8112

Fax: +49 (0) 391 722 0949

WKE-Magdeburg@t-online.de

Weitere Partner befinden sich in der

Zertifizierungsphase. Den für Ihren Klinikstandort

regional zuständigen Partner können Sie über

unsere Service-Hotline +49 (0) 7222 932 222 erfragen.


| Surgical Workplaces | Partner | 27 |

SERVICEPARTNER

SCHWEIZ UND ÖSTERREICH

MEDAP-MED. GAS

Österreich:

Josef Gesson GmbH

Josef Haltmeiergasse 4

A-6800 Feldkirch, Austria

Telefon: +43 (0) 5522 77768

Fax: +43 (0) 5522 81325

office@medap.at

www.medap.at

Ansprechpartner: Herr Gesson

Schweiz:

PanGas

Industriepark 10

CH-6242 Dagmersellen, Switzerland

Telefon: +41 (0) 62748 1500

Fax: +41 (0) 62748 1555

contact@pangas.ch

www.pangas.ch

Ansprechpartner: Herr Lustenberger, Herr Dr. Senn

Diese Unterlagen wurden Ihnen überreicht von:


Subsidiaries

Deutschland:

MAQUET Vertrieb und Service

Deutschland GmbH

Kehler Straße 31

D–76437 Rastatt, Germany

Telefon: +49 (0) 7222 932 222

Fax: +49 (0) 7222 932 865

Service-Hotline: +49 (0) 7222 932 222

info.vertrieb@maquet.de

www.maquet.de

Österreich:

MAQUET Medizintechnik

Vertrieb und Service GmbH

IZ NÖ–Süd, Straße 16, Objekt 69 E 5

A–2355 Wiener Neudorf, Austria

Telefon: +43 (0) 2236 677 393-0

Fax: +43 (0) 2236 677 393-77

Service-Hotline: +43 (0) 2236 677 393-18

info-at@maquet.at

www.maquet.at

Schweiz:

MAQUET AG

Wilerstrasse 75

CH–9200 Gossau, Switzerland

Telefon: +41 (0) 71 335 0303

Fax: +41 (0) 71 335 0313

Service-Hotline: +41 (0) 71 335 0303

info@maquet.ch

www.maquet.ch

® MAQUET Eingetragenes Warenzeichen der MAQUET GmbH & Co. KG · Reg. QUG: MSW-OD-10000144-DE-1 · Copyright by MAQUET, Rastatt · 1000 · 11/05 · Technische und konstruktive Änderungen vorbehalten.

MAQUET GmbH & Co. KG

Kehler Straße 31

D-76437 Rastatt, Germany

Phone: +49 (0) 7222 932-0

Fax: +49 (0) 7222 932-571

Service-Hotline: +49 (0) 7222 932-745

info.sales@maquet.de

www.maquet.com

Die GETINGE Gruppe zählt weltweit zu den führenden Anbietern

im Bereich der Gesundheitsversorgung. Die medizintechnischen

Produkte der Unternehmensgruppe tragen entscheidend zur Qualitätssteigerung

und Kostensenkung im Gesundheitswesen bei. Drei

Marken repräsentieren die zukunftsweisenden Technologien und

Dienstleistungen der GETINGE Gruppe: ARJO für Patientenhygiene,

Patientenmobilität und Wundversorgung; GETINGE für Sterilisation,

Desinfektion und Dokumentation im Gesundheitswesen

sowie in Forschungseinrichtungen; MAQUET für Arbeitsplätze im

OP und in der Intensivpflege.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine