Prof. Dr. Sonja Sackmann - invocem

invocem.com

Prof. Dr. Sonja Sackmann - invocem

Das Leben

ausmalen

Prof. Dr. Sonja Sackmann

Psychologin

Nichts ist so einzigartig wie das Leben – und man hat es in der Hand,

wie farbig es wird ! Jede Lebensphase bringt ihre eigenen Herausforderungen

mit sich, denen man sich fügen, die man aber auch aktiv

mitgestalten kann. Während in der Kindheit der Drang zum Lernen

und Erforschen schier unerschöpflich ist, schleicht irgendwann der

Alltag, die Routine ein. Doch muss man wirklich in den entlegensten

Winkel der Welt gehen, um Neues, Spannendes zu erleben ?


In der Kindheit ist der Drang zum Lernen und

Erforschen schier unerschöpflich. Alles muss begriffen,

probiert und ausprobiert werden. Nichts

bleibt den wachsamen Kinderaugen verborgen, und

je bunter ein Gegenstand, ein Mensch oder eine

Situation ist, desto größer werden Neugierde und

Aufmerksamkeit. Auch in der Jugendzeit setzt sich

der Explorationsdrang fort, teils durch Neugierde

getrieben, Grenzen zu überschreiten, teils aber

auch, um einfach anders zu sein. Einerseits will man

auffallen – je schriller desto besser –, andererseits

wollen sich Jugendliche mit ihrem Anderssein

aber auch abgrenzen – von den anderen, den

Langweiligen und von den „Alten“, die eh nichts

verstehen und ein eintöniges Leben führen.

Ich werd’s ’mal anders machen! Den Fantasien,

Wünschen und Zukunftsvorstellungen sind in

dieser Sturm- und Drangzeit keine Grenzen gesetzt.

Doch irgendwann schleicht sich der Alltag, die

Routine ein. Der Arbeitgeber erwartet regelmäßiges

und pünktliches Erscheinen, ein Einhalten der

vereinbarten Regeln wie Arbeitsqualität, -quantität

und Abgabetermine. Die Freizeit verbringt man

schon seit geraumer Zeit mit derselben Person.

Das monatliche Umstellen der Möbel wird zu zeit ­

auf wändig, und selbst auf dem Arbeitsweg ertappt

man sich dabei, immer den gleichen zu nehmen,

obwohl man doch abwechseln wollte. Der regelmäßige

Kinobesuch wird vom Heimkino abgelöst

und die früher einmal geplanten Abenteuerreisen

werden zum Armchair Adventure. Das tolle Jobangebot

im eigentlichen Traumland schlägt man

nach langen Diskussionen und reiflicher Überlegun­

gen nun doch aus, weil es einfach zu kompliziert

wird und zu schwer mit dem Lebenspartner und den

Kindern zu vereinbaren ist.

Doch muss man wirklich in den entlegensten

Winkel der Welt gehen, um Neues, Spannendes zu

erleben? Jeden Abend auf Achse sein, um dem Alltag

mit seinen Routinen zu entfliehen? Auf jedes Fest

gehen, um einfach dabei gewesen zu sein? Vielleicht

würde es reichen, mit offenen, wachen und aufmerksamen

Augen – wie Kinderaugen – die inzwischen

erwachsen gewordene Welt zu betrachten . . . und es

würde einem dann vielleicht auffallen, wie vielfältig,

abwechslungsreich und bunt der vermeintliche

Alltag sein kann. Der duftende Kaffee oder Tee am

Morgen, die noch vom Schlafen lustig zerzausten

Haare des Lebenspartners, die Nebelschwaden, die

kleine Eiskristalle auf den letzten Blättern hinterlassen,

die unterschiedlichen Gesichter und Gangarten,

die einem auf dem Weg zur Arbeit begegnen.

Und selbst bei der Arbeit warten Kolleginnen und

Kollegen, die einen schätzen, auf eine Meinung

warten und Abwechslung in den Arbeitsalltag

bringen. Vielleicht sollte man einfach die Frau oder

den Mann, den man jeden Morgen auf dem Arbeitsweg

trifft, einmal ansprechen, am Abend noch

einen Spaziergang machen oder ein neues Gericht

ausprobieren. So gibt es noch viele Dinge, die Farbe

in jeden Tag und Abwechslung ins Leben bringen.

Wir wollen, dass unsere Objekte Momente des

Nachdenkens hervorrufen, dass sie verführen zum

Ausscheren aus den Alltagsbahnen.

Kunst- und Designobjekte von invocem sind Symbole.

Sie sind ausdrucksstark und deuten einen tiefen

Sinn an. Und sie sind meistens sehr einfach gehalten.

Denn unsere Gestaltungsmaxime ist die schlichte

Schönheit. Ehrlich, aufrichtig, authentisch und ohne

Schnick-Schnack – das sind die Kernwerte von

invocem-Objekten. Handwerkliche Fertigung in

Deutschland, hochwertige Materialien und Begleittexte

von renommierten Autoren machen ihre

typische Individualität, Qualität und Ausdrucksstärke

aus. Sie sind kleine Denkmäler, die mit dem

Betrachter in Klausur gehen. Sie ermutigen und

fordern auf, sich Zeit zu nehmen.

invocem

invocem

Telefon 0049 - (0)811 - 12 14 028

Fax 0049 - (0)811 - 12 14 029

E-Mail thinking@invocem.com

www.invocem.com

invocem ist beim

europäischen Patentund

Markenamt

als Marke eingetragen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine