Vorgehen bei Verdacht auf bakterielle Meningitis

congrex.ch

Vorgehen bei Verdacht auf bakterielle Meningitis

Vorgehen bei Verdacht auf bakterielle Meningitis

(Klinische Untersuchung, Blutkultur)

Bewußtseinsstörung und/oder fokalneurol. Defizit

1 (- 3) h

Nein

Lumbalpunktion

Kein Anhalt für erhöhten ICP

Ja

Dexamethason 10 mg iv plus

Empirische Antibiotikatherapie

Dexamethason 10 mg iv plus

Empirische Antibiotikatherapie

Schädel-CT

Klein M und Pfister HW, Nervenarzt 2010; 81:150-61


Empirische Antibiotika‐Therapie bei ambulant‐erworbener

(community‐acquired) bakterieller Meningitis

Alter

Typische Erreger Therapieempfehlung

< 1 Monat Gram-negative Enterobakterien Cefotaxim +

Streptokokken (insbes. Gruppe B- Ampicillin

Streptokokken), Listeria monocytogenes (+Aminoglykosid 1 )

Kinder N. meningitidis Cephalosporin

S. pneumoniae, andere Streptokokken,

(Haemophilus influenzae)

Erwachsene N. meningitidis Cephalosporin +

S. pneumoniae Ampicillin

Streptokokken, H. influenzae, Listeria,

Staphylokokken, gram-neg. Enterobakterien

.


Empirische Therapie der

nosokomialen Meningitis

Vancomycin +

Meropenem (Meronem ®)

2x1 g/d i.v.

3x2 g/d i.v.

oder

Vancomycin +

Ceftazidim (Fortum ®)

2x1 g/d i.v.

3x2 g/d i.v.

Anmerkungen:

- Modifikation des Schemas nach Vorliegen des Antibiogramms

- Keine Aminoglykoside in der initialen Therapie !

- Alternative zu Vancomycin: Linezolid (Nicht first-line)

V.d.Beek et al. Nosocomial

bacterial meningitis. N Engl J Med

2010; 362:146-54


Vorgehen bei Verdacht auf eine

Meningokokken‐Erkrankung

• sofortige Krankenhauseinweisung

• rasche Diagnostik und antibiotische Behandlung

• Isolierung bis mindestens 24 Stunden nach Beginn

der Antibiotikatherapie; in dieser Zeit Beachtung grundlegender

Hygienemaßnahmen: Schutzkittel, Handschuhe,

Nasen-Mundschutz, Händedesinfektion

• Information von engen Kontaktpersonen, Meldepflicht

• Chemoprophylaxe für enge Kontaktpersonen (Rifampicin,

Ciprofloxacin, Ceftriaxon), siehe www.rki.de

1


Therapie der Neuroborreliose

• Ceftriaxon

Alternative: Doxycyclin

• Akute Neuroborreliose:

Chronische Neuroborreliose:

1 x 2 g/d i.v.

2 x 100 mg/d p.o.

2 Wochen

(2-) 3 Wochen

• Berichte über Therapiedauer von vielen Monaten bis

Jahren: Vereinzelt schwere Nebenwirkungen (z. B.

pseudo-membranöse Colitis)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine