15 Tipps für Ihren erfolgreichen Social Media Auftritt - strategie ...

tomschaepper.net

15 Tipps für Ihren erfolgreichen Social Media Auftritt - strategie ...

tomschaepper net .

®

marketing . public relations .

®

tomschaepper . net

marketing . public relations .

Wir haben uns auf die strategische Beratung und

Positionierung von Unternehmen sowie die Vermarktung

von Produkten und Dienstleistungen spezialisiert.

Dies mit einem klaren Fokus auf dem Internet

und den neuen Medien (Social Web).

tomschaepper Est.

marketing. public relations.

essanestr. 93 | li-9492 eschen

t +423 370 10 42

t +423 770 10 42 mobile

e info@tomschaepper.net

15

Tipps für Ihren erfolgreichen

Social Media Aufritt

w tomschaepper.net

twitter @tomschaepper

facebook tomschaeppermarketing

Tom Schäpper

Dipl.oec.

eidg. dipl. Marketingleiter

Public Relations Fachmann

Strategie | Marketing | Public Relations | Social Web für KMU –

lösungsorientierte Punktlandung, effektiv und nachhaltig.


Die Social Media haben heute einen festen Platz in einem Kommunikations-

Mix. Gerade für KMU hält das Internet und im Speziellen Social Media gute

Möglichkeiten zur Schaffung von Bekanntheit und Reputation, das heisst für

die Kundengewinnung, -bindung und Wiedergewinnung, parat. Es lohnt sich

also, über einen Einstieg in diese virtuelle Welt nachzudenken.

Einige Tipps wie der Einstieg gelingt.

1

2

3

4

Gehen Sie es langsam an. Hören Sie erst einmal zu. Finden Sie heraus,

was bereits über Sie oder Ihr Unternehmen im Social Web gesprochen

wird.

Legen Sie die Ziele und die Strategie Ihres Social-Media-Auftritts vorab

konkret fest (z.B. was wollen wir erreichen, was kommunizieren,

welche Botschaft aussenden, auf welchen Kanälen, etc.)

Die Ziele und die Strategie müssen zwingend mit der bestehenden

Marketing-/Kommunikationsstrategie abgestimmt werden. Social

Media ist als integrierter Bestandteil des Marketings zu verstehen.

Seien Sie nur dort präsent, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält. Alles andere

ist reine Zeitverschwendung.

Vieles ist im Social Web kostenlos, aber nicht Ihre Zeit. Eine ehrliche

5 Kosten-/Ressourcenplanung ist also wichtig.

14

6

7

Planen Sie längerfristig. Eine Social-Media-Präsenz ist eine längerfristige

Angelegenheit. Sie sind im Dialog mit Ihren Kunden, und den

kann man nicht von heute auf morgen wieder abbrechen.

Schaffen Sie klare Verantwortlichkeiten. Social Media muss durch

Mitarbeiter geschehen, die mit der Materie und den jeweiligen Gepflogenheiten

der verschiedenen Social-Media-Dienste vertraut sind.

8

9

10

11

12

13

15

Arbeiten Sie täglich an Ihrer Glaubwürdigkeit durch eine transparente,

ehrliche und authentische Kommunikation. Denken Sie aber auch daran,

dass das Internet nichts vergisst.

Egal, was passiert, bleiben Sie sachlich. Wie im richtigen Leben gehören

negative Reaktionen einfach dazu. Begegnen Sie Kritik höflich

und respektvoll.

Integrieren Sie Ihre Mitarbeiter in Ihre Social-Media-Strategie. Machen

Sie Ihre Mitarbeiter zu Botschaftern Ihres Unternehmens im Socia

Web.

Social Media darf nicht als schnöder „Werbekanal” verstanden werden.

Machen Sie sich stattdessen mit interessanten und nützlichen

Beiträgen bekannt. Stellen Sie den Mehrwert für Ihre Community in

den Mittelpunkt.

Social Media ist Dialog. Antworten Sie, wenn Sie gefragt werden, in

nützlicher Frist - wenn möglich innert einer Stunde.

Beobachten Sie die Social Media regelmässig (Monitoring), damit Sie

stets informiert sind, was über Sie, Ihr Unternehmen, Ihre Marke oder

Ihre Mitarbeiter gesprochen wird.

Messen Sie Ihre Zielerreichung regelmässig mit passenden Messgrössen

(KPI). Nur so können Sie feststellen, was funktioniert und was

nicht. Messen Sie Ihren Erfolg aber nicht nur an der Anzahl Likes oder

Follower. Auch im Social Web gilt: Qualität vor Quantität.

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Halten Sie sich an die Gepflogenheiten

der Offlinewelt (Höflichkeit, Persönlichkeitsschutz, Urheberrecht,

Impressumspflicht, etc.)

®

tomschaepper . net

marketing . public relations .

Ähnliche Magazine