P r O g r a m m | m a I – s e P t e m b e r | w w w . V O L X K I ... - Groops

groops.at

P r O g r a m m | m a I – s e P t e m b e r | w w w . V O L X K I ... - Groops

Das VOLXkino (vormals „Wanderfreiluftkino“ und

„Kino der Orte“) ist eine dezentrale und mobile

Kulturinstitution mit Aktivitäten in Wien. Das

erfolgreiche Konzept des Wanderfreiluft Kinos

VOLXkino ist seit seinen Anfängen im Jahr 1990

nahezu unverändert geblieben. Seither setzt das

VOLXkino in Kooperation mit Kulturvereinen, Institutionen,

Jugendbetreuungseinrichtungen und

Gebietsbetreuungen lokale und regionale kulturelle

Schwerpunkte. Inzwischen über 640 Veranstaltungen

und mehr als 175.000 Besucher bestätigen

das VOLXkino Jahr für Jahr.

Im kulturellen Geschehen Wiens nimmt das VOLXkino

der St. Balbach Art Produktion seit vielen Jahren

eine herausragende Stellung ein und ist eines

der erfolgreichsten Sommerkinos Wiens, beliebt

nicht nur wegen der Qualität des Filmprogramms

und der außergewöhnlichen Veranstaltungsorte.

Das VOLXkino ist eine Film- und Kinoaktivität an

Orten, die von der bestehenden kulturellen Infrastruktur

nur wenig profitieren eine kulturelle Aktivität

zur Belebung und Attraktivierung städtischer

Plätze und Orte. Gespielt wird überall dort wo Platz

ist, bei Einbruch der Dunkelheit, an für Kino untypischen

Orten, in Parkanlagen, zwischen Gemeindebauten,

auf öffentlichen Plätzen und Märkten,

am Gürtel oder am Stadtrand. Von Anfang Juni bis

Ende September und immer bei FREIEM EINTRITT.

Das VOLXkino ist das einzige Wander-Kino seiner Art

und schon lange zu einem Fixpunkt im kulturellen

Sommer geworden: ein außergewöhnliches Filmprogramm

an außergewöhnlichen (Kino-)Orten.

VOLXKino Info:

www.volxkino.at | office@stbalbach.at

Programmtelefon: 01/ 219 85 45 /80

VOLXkino Hotline: 0699/ 12 87 15 00

Österr. Post AG Info.mail | Entgelt bar bezahlt

VOLXkino 2011

P r o g r a m m | M A i s e p t e m b e r | w w w . v o l x k i n o . a t


© AnWoRa

Eine Veranstaltung der St. Balbach Art Produktion

Verein zur Förderung künstlerischer

Aktivitäten im öffentlichen Raum | www.stbalbach.at

VOLXkino Info:

www.volxkino.at | office@stbalbach.at

Programmtelefon: 01 / 219 85 45 / 80

VOLXkino Hotline: 0699 / 12 87 15 00

IMPRESSUM: f.d.I.v.: St. Balbach Art Produktion, 1020 Wien

Gesamtleitung: Berndt Anwander, Projektleitung &

Programmgestaltung: Andreas Kous

Coverfoto: Christa Kaltenbrunner & Andreas Kous

Grafische Gestaltung & Layout: Eva Schwingenschlögl

Alle Bilder Verleih oder Rechteinhaber

Willkommen bei VOLXkino 2011 !

22 Jahre Frei Luft Kino in Wien

2011 geht das Open Air VOLXkino in die 22. Saison, das

VOLXKino ist damit nicht nur das erste, sondern auch das

älteste Open Air Kino Wiens und eines der ältesten Open

Air Kinos in Österreich. Das VOLXkino ist auch das einzige

Open Air Wanderkino Wiens und das erfolgreichste Wanderkino

Österreichs.

Am 26. Mai 2011 startet das VOLXkino mit „BUFFALO 66“

(R.: Vincent Gallo) am Karmelitermarkt im 2. Wiener

Gemeindebezirk. VOLXkino 2011, das heißt: 16 Bezirke,

30 Veranstaltungsorte, 50 Veranstaltungstage und 100

österreichische und internationale Spiel-, Dokumentar-,

Kurz- und Animationsfilme. Von Ende Mai bis Ende September

2011 und immer bei FREIEM EINTRITT.

Präsentiert wird dabei ein Filmprogramm mit preisgekrönten

europäischen Filmproduktionen, (Independent-)

Produktionen aus aller Welt und zeitlosen Filmklassikern.

Einige VOLXkino-Standorte wie Tempelgasse oder

Jodok-Fink-Platz zeigen Retrospektiven, Biopics bzw.

thematisch auf den Standort abgestimmte Programme.

Manche der Filme, die im Jahr 2011 präsentiert werden,

sind bisher noch nie in österreichischen Kinos gezeigt

worden und stellen somit echte Premieren für das (Freiluftkino-)Publikum

dar.

Traditionell präsentiert sich das VOLXkino auch als

das österreichische Freiluftkino mit aktuellen Dokumentarfilmen,

Kurz- und Animationsfilmen, Spielfilmen

und selten gezeigten Filmraritäten aus Österreich. Ein

weiterer Programmschwerpunkt liegt auf Animations-,

Experimental- und Kurzfilmen, die als Vorprogramme in

Kooperation mit nationalen und internationalen Institutionen

wie dem Shortfilm Festival Berlin, den Vienna Independent

Shorts sowie erstmals mit shnit international

shortfilmfestival laufen.

Das VOLXkino kommt zu den Besuchern und führt mit seinem

Programm durch ein Wien der bekannten und weniger

bekannten Plätze. „Das Wanderkino ist die umgekehrte

Mobilität, hier bewegt sich das Kino und die Zuseher warten

auf den Filmbesuch.“ (Timo H., VOLXkino Besucher).

„May the force be with us!“

VOLXkino 2011 | Programm nach Bezirken


02., karmelitermarkt

02., karmelitermarkt

VOL Xkino 2011 | Programm

02., K ARMELITERMARK T

E R Ö F F N U N G V O L X K I N O

Donnerstag, 26. Mai 2011 | 21:00 Uhr

PHOTOGRAPH OF JESUS

GB 2008, 7 Min. | Regie: Laurie Hill

Ein origineller Rückblick auf Schlüsselmomente der Geschichte

der Menschheit, ein Meet and Greet mit James Dean, Adolf Hitler

und Jack the Ripper. Ob es nun Dodos sind oder Yetis, die Anfragen

im 60 Millionen Bilder beherbergenden Hulton Archive von

Getty Images sind so speziell wie dessen Besucher.

F M 4 f a v o r i t e s • p r E S E N T E D b y

■ BUFFALO 66

US 1998, 110 Min., OmU

Regie: Vincent Gallo, mit

Vincent Gallo, Christina

Ricci, Benn Gazzara,

Rosanna Arquette, Mickey

Rourke, Anjelica Huston,

Jean-Michel Vincent u.a.

Billy Brown hat eine Wette

auf den Super Bowl verloren

und kommt durch unangenehme Verstrickungen aufgrund

seiner Wettschulden für fünf Jahre ins Gefängnis. Frisch entlassen,

sinnt er auf Rache, und zwar ausgerechnet gegenüber

dem Spieler, der damals das entscheidende Tor des verlorenen

Spiels verpatzt hat.

Bei seinem lakonisch inszenierten Regiedebüt spielt Vincent

Gallo nicht nur die Hauptrolle, er zeichnet auch für Buch und

Musik verantwortlich. Mit einem hervorragenden Ensemble

ist ein charmanter Film im trockenen Stil des amerikanischen

Independent entstanden, der in winterlich tristen Bildern von

den Vorstädten erzählt, der kulturellen und emotionalen Armut

ihrer Bewohner, deren Chancen auf Besserung gegen Null

gehen, weil es ihnen unmöglich ist, ihre Grenzen zu übertreten.

Nur Billy und Layla wachsen über sich hinaus und zeigen,

dass auch seltsame Ideen wahr werden können.

Vincent Gallo über seinen Film: „Wissen Sie, ich habe ein

Meisterwerk geschaffen. Na ja, aber es

gefällt mir auch.“

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Wiener Marktamt

und dem Kulturverein K4 Verein zur Förderung integrativer

Kulturaktivitäten im Karmeliterviertel, gefördert durch die

Kulturkommission der Bezirksvorstehung Leopoldstadt

Donnerstag, 18. August 2011 | 20:30 Uhr

■ AJAMI STADT DER GÖTTER

IL/ DE 2009, 124 Min., OmU | Regie: Scandar Copti & Yaron

Shani, mit Fouad Habash, Nisrine Rihan, Elias Saba u.a.

Tel Aviv, Jaffa, Ajami. Hier ist das Babel der Gegenwart, das

Leben ein permanenter Ausnahmezustand. Ein Menschenleben

hat in Ajami, einem Teil der arabischen Stadt Jaffa, einen

genau bezifferten Wert, der von einem Ältestenrat festgesetzt

wird. Wird diese finanzielle Blutschuld nicht getilgt, dann ist

das Leben der Familie nichts mehr wert ...

Die gemeinsame Regiearbeit eines arabischen Christen und

eines israelischen Juden ist ein Brückenschlag ohne Schuldzuweisung.

2010 für den Oscar nominiert.

Freitag, 19. August 2011 | 20:30 Uhr

WEST BANK STORY

USA 2005, 21 Min., OmU | Regie: Ari Sandel

■ FOUR LIONS

GB 2010, 97 Min., OmU

Regie: Christopher Morris,

mit Kayvan Novak, Nigel

Lindsay u.a.

Vier junge, im englischen

Sheffield lebende Muslime

entscheiden sich, Selbstmordattentäter

zu werden.

Gemeinsam wollen sie sich beim London Marathon in die Luft

jagen. Leichter gesagt als getan, wenn man erstens keinen

Sprengstoff und zweitens keine Ahnung hat ...

Drei Jahre lang hat der Regisseur recherchiert, am Ende stand

die Erkenntnis, dass es im Terrorismus „um Ideologie geht

aber auch um Volltrottel“. „Four Lions“ soll weder Opfer

von Terroranschlägen verhöhnen noch Muslime beleidigen.

„Die haben am lautesten über den Film

gelacht“, sagt Morris.

VOL Xkino 2011 | Programm

02., K ARMELITERMARK T


02., Karmeliterplatz

02., Max-Winter-Platz

VOL Xkino 2011 | Programm

02., K ARMELITERPL AT Z

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturverein K4 Verein zur Förderung

integrativer Kulturaktivitäten im Karmeliterviertel

und der Spezerei, gefördert duch die Kulturkommission

der Bezirksvorstehung Leopoldstadt

Donnerstag, 25. August 2011 | 20:00 Uhr

THE DA VINCI TIME CODE

DE 2009, 3 Min. | Regie: Gil Alkabet

■ IN MY FATHER‘S DEN ALS DAS

MEER VERSCHWAND

NZ/ GB 2004, 120 Min., OmU | Regie: Brad McGann, mit

Matthew Macfadyen, Miranda Otto, Emily Barclay, Colin Moy u.a.

Eigentlich hatte er seine Vergangenheit hinter sich gelassen.

Doch der Tod seines Vaters führt den ausgebrannten und

desillusionierten Kriegsfotografen Paul wieder zurück in seinen

Heimatort ein kleines Nest in der Einöde Neuseelands.

Sowohl sein Bruder Andrew als auch seine Jugendliebe Jackie

empfangen ihn nicht gerade mit offenen Armen. Langsam

freundet sich Paul mit Celia an, der 16jährigen Tochter seiner

Exfreundin Jackie. Als Celia eines Tages spurlos verschwindet,

wird Paul mit Verdächtigungen, Anfeindungen und offener

Gewalt konfrontiert ...

Freitag, 26. August 2011 | 20:00 Uhr

Eine Veranstaltung in Kooperation mit

der Bassena Stuwerviertel und dem

Jugendzentrum Mextreff.

Freitag, 16. September 2011 | 19:30 Uhr

■ MONSTERS

GB 2010, 94 Min. | Regie: Gareth Edwards, mit Whitney Able,

Scoot McNairy, Fernando Lara u.a.

Sechs Jahre sind vergangen, seitdem die NASA eine Sonde

auf den Jupitermond Europa geschickt hat, um nach Leben zu

forschen ... Hypnotisches Roadmovie mit sensiblen Hauptdarstellern

ganz anders als der Titel vermuten lässt. Eine

kontemplative Reise durch ein verändertes Land, vollgepackt

mit Subtext und genreuntypischen

Feinheiten.

02., VOLKERTMARKT

in Kooperation mit dem Verein Grätzl-Blattl

Freitag, 9. September 2011 | 19:30 Uhr

FARBRAUSCH

IN/ AT 2006, 9 Min. | Regie: Gerald Zahn & Anna Stöcher

Der Tag, an dem Indien die Farbe wechselt.

VOL Xkino 2011 | Programm

02., MA X-WINTER-PLAT Z | 02., VOLKERTMARK T


SPIN

FR/ GB/ DE 2010, 4 Min. | Regie: Max Hattler

■ THE MESSENGER

US 2009, 113 Min., OmU | Regie: Oren Moverman, mit

Ben Foster, Woody Harrelson, Steve Buscemi, Jena Malone u.a.

Will ist ein hochdekorierter Kriegsheld und kommt von einem

längeren Krankenhausaufenthalt zurück. Da er noch drei

Monate dienen muss, wird er für die Überbringung von Hiobsbotschaften

abgestellt: Er muss Familien in der Heimat die

Nachricht vom Tod ihrer Angehörigen an der Front überbringen.

Der erfahrene Offizier Tony weist ihn in die Feinheiten

dieser psychologisch diffizilen Arbeit ein und freundet sich mit

dem jungen Mann an.

Friedensfilmpreis und Silberner Bär für das Drehbuch des

feinfühligen Dramas auf der Berlinale 2009.

■ OUTSOURCED AUF UMWEGEN ZUM

GLÜCK

US 2006, 103 Min.

Regie: John Jeffcoat, mit

Josh Hamilton, Matt Smith,

Jai Neeraj Raj Purohit u.a.

Noch ehe er sich versieht,

wird Todd Anderson von seinem

Arbeitsplatz in einem

Call Center in Seattle nach

Indien zur Einschulung asiatischer

Mitarbeiter versetzt, denn die Löhne sind dort billiger.

Er hat keine Wahl, er muss amerikanischen Service in Indien

telefonfähig machen. Dabei entsteht mancherlei kulturelles

Missverständnis, das kreativ, erfindungsreich und mit indischem

Enthusiasmus gelöst wird.


02., Tempelgasse 5

Donnerstag, 8. September 2011 | 19:30 Uhr

VOL Xkino 2011 | Programm

02., T EMPELGA SSE


Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verein ESRA, mit

Unterstützung der Grünen Bildungswerkstatt Minderheiten

Mittwoch, 22. Juni 2011 | 21:30 Uhr

■ ALLES IST ERLEUCHTET

USA 2005, 104 Min. | Regie: Liev Schreiber, mit Elijah Wood,

Eugene Hutz, Boris Leskin u.a.

„Alles ist erleuchtet“ ist

die Verfilmung des von der

Kritik gefeierten Romans

von Jonathan Safran Foer:

Ein junger Amerikaner

bricht auf, um die Frau zu

suchen, die während des

Zweiten Weltkriegs seinem

jüdischen Großvater in der

Ukraine das Leben gerettet

hat. Zunächst scheint

es nur darum zu gehen, unter absolut bizarren Umständen

die Fragmente einer Familiengeschichte zusammenzusetzen

doch schon bald gewinnt die Reise durch eine Reihe bewegender

Offenbarungen überraschend an Bedeutung: Wie

wichtig ist es, die Erinnerung zu bewahren? Wie gefährlich

können Geheimnisse sein? Wie geht man heute mit dem Holocaust

um? Was bedeutet Freundschaft? Und was Liebe?

Liev Schreiber lässt in seinem Film zwei völlig unterschiedliche

Welten aufeinander prallen und zusammenfinden. Zuletzt

haben die Großväter von Jonathan Safran Foer und dem überdrehten

„Dolmetscher“ Alex mehr gemein, als ihnen zu Beginn

lieb ist. „Alles ist erleuchtet“ baut auf Kontraste: So wie der

Kameramann einerseits Bilder maroder ukrainischer Industrieanlagen

einfängt, so zeigt

er auch ein wunderschönes

Sonnenblumenfeld, das bis

zum Himmel reicht (eine

Analogie zur ukrainischen

Nationalflagge). „Alles ist

erleuchtet“ endet in einer

ernsthaften und gleichzeitig

gefühlvollen Auseinandersetzung

mit den Folgen

des Holocaust.

■ INTO THE ARMS OF STRANGERS

STORIES OF THE KINDERTRANSPORT

GB/ US 2000, 117 Min. | Regie: Mark Jonathan Harris

Von Dezember 1938 bis August 1939 öffnete die britische Regierung

ihre Landesgrenzen für eine beispiellose Rettungsaktion:

Um sie vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten

zu schützen, wurden fast 10 000 Kinder, größtenteils jüdische

„Flüchtlingswaisen“ aus Deutschland, Österreich und aus der

Tschechoslowakei, nach England gebracht. Für die meisten

dieser Kinder bedeutete die Reise den endgültigen Abschied

von ihren Eltern. Im November 1938 erging ein Aufruf an die

britische Bevölkerung, Pflegekinder in die eigene Familie aufzunehmen.

Ohne diese Unterstützung hätten viele der jungen

Flüchtlinge aus dem Kindertransport die folgenden Jahre nicht

überlebt.

Die eindrucksvolle Geschichtsreportage dokumentiert durch

die Erzählungen der damaligen Kinder, Retter, Eltern und

Pflegeeltern eine wenig bekannte und außergewöhnliche

Hilfsaktion. Der Film thematisiert die Rettung Tausender von

Kindern aus Nazi-Deutschland nach Grossbritannien vor dem

Zweiten Weltkrieg. Aufgezeichnet werden die Schicksale von

12 Menschen, heute alle zwischen 60- und 80-jährig; fast alle

sahen ihre Eltern nie wieder, ein Erlebnis,

das Spuren hinterlassen hat.

I N F O r m a t i o n

Um Anmeldung wird gebeten:

Tel. 01/ 214 90 14 oder info@esra.at.

Bitte haben Sie Verständnis für die notwendigen

Sicherheitsmaßnahmen und bringen Sie einen

amtlichen Lichtbildausweis mit!

Einlass jeweils 1 Stunde vor Beginn des Films.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt!

Regenschutz wird angeboten!

Falafel & Getränke von Maschu-Maschu.

ESRA, 1020 Wien, Tempelgasse 5, Tel. 01/ 214 90 14

Homepage: www.esra.at

VOL Xkino 2011 | Programm

02., T EMPELGA SSE


03., Baumgasse 80, ARENA WIEN

03., Fasanplatz

VOL Xkino 2011 | Programm

03., BAUMGA SSE 80, ARENA WIEN

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verein

Forum ARENA Wien / Arena Sommerkino

Dienstag, 16. August 2011 | 21:00 Uhr

F M 4 f a v o r i t e s • p r E S E N T E D b y

■ CARNIVAL OF SOULS

US 1962, 84 Min., OmU | Regie: Herk Harvey, mit Candace

Hilligoss, Frances Feist, Sidney Berger, Stan Levitt u.a.

Mary überlebt als einzige einen Autounfall und kommt schlafwandelnd

auf einer Sandbank wieder zu sich. Auf dem Weg

nach Utah erscheint ihr ein Geist, der auf mysteriöse Weise mit

einem verlassenen Karneval-Pavillon in Verbindung zu stehen

scheint ...

In bizarren, präpsychedelischen

Bild-Traum-Sequenzen

mit dissonanter 60er-

Jahre-Musik erzeugt dieser

No-Budget-Klassiker lange

vor Romeros „Night of the

Living Dead“ eine schräge

Gruselatmosphäre und hat

unter Horrorfans seit langem

Kultstatus.

Mittwoch, 17. August 2011 | 21:00 Uhr

■ BURIED LEBEND BEGRABEN

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Gebietsbetreuung

Stadterneuerung im 3. Bezirk, gefördert durch

die Kulturkommission der Bezirksvorstehung Landstraße

Donnerstag, 16. Juni 2011 | 21:30 Uhr

■ CRAZY HEART

US 2009, 112 Min. | Regie: Scott Cooper,

mit Jeff Bridges, Maggie Gyllenhall, James Keane u.a.

Viele Frauen und Whiskeyflaschen hat der attraktiv verlebte

Country-Sänger Bad Blake auf seinen Touren genossen und

zurückgelassen, aber im Kern ist er doch ein gutmütiger

Mensch. Seine Groupies sind mit ihm in die Jahre gekommen,

seine Gigs in den Kneipen des amerikanischen Südwestens

immer kleiner und sein Alkoholismus immer unübersehbarer

geworden. Aus einem lästigen Interview mit einer Journalistin

und allein erziehenden Mutter entwickelt sich eine zärtliche

Beziehung, seine vielleicht letzte Chance auf eine Familie.

Ein optimistisches, oft humorvolles Porträt eines kauzigen

Typen, dem man seines Charmes wegen vieles vergeben kann.

Eine Figur, so sympathisch wie der Film, der dem Leinwandveteranen

Jeff Bridges einen Oscar eingebracht hat.

03., Paulusgasse 10-12

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Gebietsbetreuung

Stadterneuerung im 3. Bezirk, gefördert durch

die Kulturkommission der Bezirksvorstehung Landstraße

VOL Xkino 2011 | Programm

03., FA SANPL AT Z | 03., PAULUSGA SSE

ES/ US/ FR 2010, 95 Min., OmU | Regie: Rodrigo Cortés,

mit Ryan Reynolds.

Ein Lastwagenfahrer ist nach einem Angriff auf seinen Konvoi

im Irak gekidnappt worden und erwacht lebendig begraben in

einem Sarg nur ein Sturmfeuerzeug spendet ihm etwas Licht.

Als einziger Kontakt zur Außenwelt dient ihm ein Handy, nur leider

ist das Bedienmenü auf Arabisch eingestellt. Dem Familienvater

bleibt nur wenig Zeit, bevor ihm die Atemluft ausgeht ...

Eine Parabel auf den Menschen und seine Werkzeuge: das

Handy, das geortet werden soll und als Videokamera dient, ein

Messer und ein Stift, beides als Waffen einsetzbare Gegenstände,

die im Grab letztlich ihre Nützlichkeit einbüßen. Wer der

Natur ausgeliefert ist, dem helfen Werkzeuge alleine nicht mehr

weiter: Der Mensch ist auf andere Menschen angewiesen.

Freitag, 5. August 2011 | 21:00 Uhr

■ CHANSON D’AMOUR

FR 2006, 112 Min. | Regie: Xavier Giannoli, mit Gérard Depardieu,

Cécile De France, Mathieu Amalric, Christine Citti u.a.

Der Schnulzensänger Alain hat es nach vielen Jahren zur lokalen

Größe in der französischen Provinz gebracht, verehrt von

weiblichen Fans. Da die große Karriere ausgeblieben ist, sucht

er Trost in einem Abenteuer mit einer jungen Immobilienmaklerin,

die ihn allerdings auf Distanz hält.

Subtile Liebesgeschichte, die ein Milieubild mit großer Feinfühligkeit

zeichnet. Ein melancholischer Stimmungsfilm mit

einem fabelhaften Gérard Depardieu und schöner Musik.


VOL Xkino 2011 | PROGR AMM

04., ALOIS-DR A SCHE-PARK

04., ALOIS-drasche-park

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Streetwork

Wieden, gefördert durch die Kulturkommission der

Bezirksvorstehung Wieden

Samstag, 3. September 2011 | 20:00 Uhr

■ SCHWARZKOPF

AT 2011, 90 Min.

Regie: Arman T. Riahi

Nazar ist Wiener. Nazar

ist Rapper. Und Nazar ist

Schwarzkopf, also männlich,

jung und mit migrantischem

Background. Viele

seiner Freunde sind arbeitslos

und gelegentlich

mit dem Gesetz in Konflikt auch Nazar selbst muss während

der Dreharbeiten in Untersuchungshaft. Trotzdem oder deswegen

ist Nazar für viele der Schwarzkopf, der es geschafft hat.

Es ist also kein plumpes Ghetto-Gebaren, das sich in den teils

wütenden Liedern des umstrittenen Rappers artikuliert.

Ein Film über Identität, Sehnsucht und eine neue Generation von

Wiener/innen. In Anwesenheit von Regisseur Arman T. Riahi.

Zu buchen unter: 0-1-219 85 45

wwww.stbalbach.at

07., Augustinplatz

Eine Veranstaltung in Kooperation mit schönetöne.at, shnit international

shortfilmfestival und B-mäx

Sonntag, 3. Juli 2011 | 21:30 Uhr

SHNIT KURZFILMNACHT best of

SHNIT Vol. 1

Jeden Oktober organisiert das Internationale Kurzfilmfestival

shnit eine Grande Bouffe kleiner Feiner, garniert mit leuchtendem

Magenta. shnit serviert dieses Jahr einen Festschmaus

an filmischen Leckerbissen, die dazu einladen, in kurzer Weile

zu verharren, länderübergreifend in den Playgrounds Bern,

Kapstadt, Köln und eben Wien. Rund 300 Filme aus der ganzen

Welt können diesmal auch erstmals in den Kulturküchen der

österreichischen Hauptstadt Wien genossen werden.

Donnerstag, 7. Juli 2011 | 21:30 Uhr

■ SMOKE

US 1995, 105 Min., OmU

Regie: Wayne Wang, mit

Harvey Keitel, William Hurt,

Harold Perrineau jr.,

Forest Whitaker, Stockard

Channing, Victor Argo u.a.

Es sind eigentlich immer dieselben

Leute, die sich alltäglich

im Tabakladen von

Auggie Wren in Brooklyn treffen. Dort stehen sie, rauchen

und erzählen. Auggie beobachtet das Ganze, u.a. mit seiner

Kamera, mit der er jeden Morgen um 8 Uhr die Kreuzung vor

seinem Kiosk fotografiert und das bereits seit über zehn

Jahren. Einer der täglichen Besucher in Auggies Laden ist der

Schriftsteller Paul Benjamin, der bei einem Verbrechen seine

Frau und sein ungeborenes Kind verloren hat und seitdem an

Schreibblockade leidet. Auggie macht Paul mit Rashid Cole

bekannt, der gerade seinen Vater, einen Job und eine Bleibe

sucht, und die beiden scheinen sich zu verstehen ...

Mit wenig Aufwand entstand dieser Film, der auf einer Kurzgeschichte

von Paul Auster basiert. „Smoke“ hat nur eine minimalistische

Handlung, ist aber ein Film für alle, die zuhören

können und wollen.

10 11

VOL Xkino 2011 | PROGR AMM

07., AUGUS T INPL AT Z


VOL Xkino 2011 | PROGR AMM

07., AUGUS T INPL AT Z

07., Augustinplatz

Sonntag, 10. Juli 2011 | 21:30 Uhr

■ DIE BESCHISSENHEIT DER DINGE

BE 2009, 108 Min., OmU

Regie: Felix van Groeningen,

mit Kenneth Vanbaeden,

Valentijn Dhaenens, Koen

De Graeve u.a.

Gunther Strobbe wird von

seiner Großmutter, seinem

Vater und dessen Brüdern

erzogen, auch wenn man in

diesem Fall nicht wirklich

von Erziehung sprechen

kann. Gunther nimmt wahr, was um ihn herum passiert und

ist immer einfach dabei. Mit ihm taucht man in die unterste

Schicht der Gesellschaft eines flämischen Dorfes ein.

„Die Beschissenheit der Dinge“ ist die Verfilmung einer Autobiografie.

Ein erfolgloser Autor erzählt seine Lebensgeschichte

in einer Rückschau und merkt, wie sie ihn einholt und immer

eingeholt hat, so sehr er auch davon loskommen wollte.

Donnerstag, 14. Juli 2011 | 21:30 Uhr

■ JESUS‘ SON

US 1999, 110 Min., OmU | Regie: Alison Maclean,

mit Billy Cudrup, Samantha Morton, Jack Black, Holly Hunter,

Dennis Hopper, Denis Leary u.a.

Aus einer Textzeile von Lou Reeds „Heroin“ nahm Denis Johnson

den Titel für seine Sammlung von Kurzgeschichten, die

von Alison Maclean kongenial verfilmt wurden. Die relativ lose

zusammenhängenden Geschichten kreisen um ein und denselben

Charakter und dessen merk- und denkwürdige Erlebnisse.

Nicht zu Unrecht wird er von allen „Fuckhead“ gerufen, er

ist ein Junkie und Verlierer, die Personifizierung des „White

Trash“ im tiefsten Mittelwesten der USA, wo der einfache Taugenichts

nicht die Ausnahme, sondern eher die Regel ist ...

„Jesus‘ Son“ ist traurig, lustig, bestürzend, einfallsreich,

abgefuckt, nachdenklich stimmend, intensiv und leichtfüßig,

manchmal abwechselnd, manchmal gleichzeitig, auf jeden Fall

ein tolles Stück Kino.

Sonntag, 17. Juli 2011 | 21:30 Uhr

SHNIT KURZFILMNACHT best of

SHNIT Vol. 2

Donnerstag, 21. Juli 2011 | 21:30 Uhr

SHNIT KURZFILMNACHT best of

SHNIT Vol. 3

Sonntag, 24. Juli 2011 | 21:30 Uhr

■ TAPAS

ES 2005, 90 Min., OmU | Regie: José Corbacho, Juan Cruz, mit

Angel de Andrés Lopez, María Galiana, Elvira Mínguez u.a.

Drei Geschichten: Der Kneipenwirt Lolo merkt erst, was er

an seiner Frau Rosalía hatte, als sie ihn eines Tages einfach

mit dem Abwasch sitzen lässt. Wer wird nun an ihrer Stelle in

seiner Bar kochen und sich herumkommandieren lassen? Kurz

entschlossen stellt Lolo den chinesischen Koch Mao ein. Damit

niemand von Manolos Schmach erfährt, muss Mao ständig in

der Küche bleiben und sich mit dem Namen seiner Frau rufen

lassen. Raquel ist Anfang 40 und hat seit einem Jahr eine „stabile

Internet-Beziehung“, als ihr Leben noch einmal eine neue

Wendung nimmt und sie dem jungen César über den Weg läuft.

Und dann ist da noch die Rentnerin Conchi, die an Jugendliche

Drogen für das kurze Glück dealt, aber eigentlich nur ihrem

kranken Mann helfen will …

Quer durch die Generationen erzählen die Filmemacher von

Träumen und Hoffnungen, Glück und Trauer, aber auch von der

sozialen Realität im sich rasant wandelnden Spanien von heute.

Ein Film als Liebeserklärung an ihr lebenslustiges Stadtviertel.

Donnerstag, 28. Juli 2011 | 21:30 Uhr

SHNIT KURZFILMNACHT best of

SHNIT Vol. 4

Sonntag, 31. Juli 2011 | 21:30 Uhr

SHNIT KURZFILMNACHT best of

SHNIT Vol. 5

12 13

VOL Xkino 2011 | PROGR AMM

07., AUGUS T INPL AT Z


VOL Xkino 2011 | Programm

08., JODOK-FINK-PL AT Z

08., Jodok-Fink-Platz

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturverein

Freunde der Josefstadt, gefördert durch die Kultkommission

der Bezirksvorstehung Josefstadt

Mittwoch, 29. Juni 2011 | 21:30 Uhr

■ OFFSIDE

IR 2006, 93 Min., OmU | Regie:

Jafar Panahi, mit Sima

Mobarak-Shahi, Shayesteh

Irani, Ayda Sadeqi u.a.

Das entscheidende Qualifikationsspiel

für die Weltmeisterschaft.

Für ein Land

wie den Iran hat allein eine

solche Qualifikation einen

höheren Stellenwert als für Brasilien der Gewinn des Titels. Zusammen

mit den Protagonisten des Films nimmt der Zuschauer

die Perspektive im Abseits hinter der Stadionwand ein. Dort ist

eine Gruppe junger Frauen eingepfercht, die allesamt versucht

hatten, als Männer verkleidet ins Stadion zu gelangen ...

Ein Film mit großer emotionaler Kraft des erfolgreichen iranischen

Regisseurs Panahi, der Stellung bezieht und in seinem

Heimatland nicht gezeigt werden durfte. Ein Film über die, die

nicht mitfeiern dürfen, die abseits (offside) stehen.

Donnerstag, 30. Juni 2011 | 21:30 Uhr

■ STURM

KULTURVEREIN

FREUNDE

DER JOSEFSTADT

DE/ DK/ NL 2009, 103 Min., OmU | Regie: Hans-Christian

Schmid, mit Kerry Fox, Anamaria Marinca, Stephen Dillane, Rolf

Lassgård, Alexander Fehling, Kresimir Mikic u.a.

Kriegsverbrechertribunal Den Haag. Ein Jurist wird befördert

und übergibt der nachfolgenden Chefanklägerin einen scheinbar

perfekt vorbereiteten Fall. Der serbische General Duric

wird wegen ethnischer Säuberungen in der Republika Srpska

angeklagt. Doch dann fliegen der Anwältin beim ersten Gerichtstermin

die vermeintlichen Fakten um die Ohren.

Regisseur Schmid isoliert in „Sturm“ die Fakten über Kriegsverbrecher

im ehemaligen Jugoslawien, dessen Verantwortung

öffentlich seziert wird. Ein Film, der fesselt, der anregt zum

Nachdenken über die Frage, wann Gerechtigkeit geübt wurde

Freitag, 1. Juli 2011 | 21:30 Uhr

■ ANOTHER YEAR

GB 2010, 129 Min. OmU | Regie: Mike Leigh, mit Jim Broadbent,

Ruth Sheen, Lesley Manville, Peter Wight, David Bradley u.a.

Was Glücklichsein heißt, liegt im Auge des Betrachters. Über

vier Jahreszeiten portraitiert Meisterregisseur Mike Leigh den

tragikomischen Alltag des greisen Ehepaares Tom und Gerri

mit behutsamer Zuversicht und einem scharfen Blick für all die

kleinen Fallstricke zwischen Gartenarbeit und Dinner-Events

mit alten Freunden. Es ist das Bild einer Generation in ihrem

letzten Lebensabschnitt wider die Tristesse britischer Suburbs.

Ein magischer Film, der auf bittersüße Weise vom Leben und

den Menschen erzählt. Ausgestattet mit fabelhaften Schauspielern

und einer geerdeten, berührenden Geschichte gelingt

ein gesunder Mittelweg zwischen Pessimismus und Optimismus.

„Another Year“ ist ein kraftvoller, einfacher Film über

Familie, Freunde und das Leben selbst.

Samstag, 2. Juli 2011 | 21:30 Uhr

■ EL SECRETO DE SUS OJOS

IN IHREN AUGEN

AR/ ES 2009, 129 Min., OmU

Regie: Juan José Campanella,

mit Ricardo Darín, Soledad

Villamil, Guillermo Francella,

Pablo Rago u.a.

Nur auf den ersten Blick

geht es in „In ihren Augen“

um ein Verbrechen und seine

Aufklärung, um Schuld

und Sühne. Regisseur Campanella

macht die komplexen,

gegensätzlichen Emotionen der Figuren erlebbar: Da ist

die bedingungs- und endlose Liebe eines Mannes, der seine

Ehefrau durch Gewalt verloren hat eine Liebe, die im krassen

Gegensatz zu seinem Sinnen auf Rache steht. Da ist die Besessenheit,

die Gerechtigkeit siegen zu lassen, und die Sehnsucht

nach Glück und innerem Frieden im eigenen Leben. Und nicht

zuletzt geht es um die große Liebe.

Argentinische Ironie und die Wichtigkeit von (Augen-)Blicken

in einem Oscar prämierten Genre-Mix

aus Liebesmelodram, Krimi und Polithistorie

für Nostalgiker.

und wie sie überhaupt möglich ist.

14 15

VOL Xkino 2011 | Programm

08., JODOK-FINK-PL AT Z


VOL Xkino 2011 | PROGR AMM

08/16., STADTBAHNBOGEN | 09., BAUERNFELDPL.

08./16., Stadtbahnbogen/GÜRTEL

verlängerte Laudongasse

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verein Kulturforum Ottakring

im Rahmen des Gürtel Nightwalk XIV

Samstag, 27. August 2011 | 21:00 Uhr

VIS IS IT 2

Eine tanzbare Musikvideo-Compilation von

Vienna Independent Shorts

■ Bad Lieutenant: Port of Call

New Orleans

US 2009, 122 Min., OmU

Regie: Werner Herzog, mit

Nicolas Cage, Eva Mendes,

Val Kilmer, Brad Dourif u.a.

Während des Orkans Katrina

rettet Terence McDonagh, Beamter

bei der Mordkommission

in New Orleans, einem

Sträfling das Leben und verletzt sich dabei den Rücken. Er wird

befördert, kann aber nur noch unter Schmerzmitteln seiner Arbeit

nachgehen. Bald ist Terence abhängig und

halluziniert. Dennoch soll er im Fall der Ermordung

einer afrikanischen Familie ermitteln.

11., HYBLERPARK

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem

Jugendtreff Eleven

Freitag, 24. Juni 2011 | 21:30 Uhr

■ MONSTERS

GB 2010, 94 Min. | Regie:

Gareth Edwards, mit

Whitney Able, Scoot McNairy,

Fernando Lara u.a.

Sechs Jahre sind vergangen,

seitdem die NASA eine Sonde

auf den Jupitermond Europa

geschickt hat, um nach Leben

zu forschen. Auf dem Heimweg

zerbricht die Sonde über Mexiko, wenig später tauchen

Monster auf, die von der Armee weitläufig eingesperrt werden.

Hypnotisches Roadmovie mit sensiblen Hauptdarstellern

ganz anders als der Titel vermuten lässt. Eine kontemplative

Reise durch ein verändertes Land, vollgepackt mit Subtext und

genre-untypischen Feinheiten.

11., leberWEG

Stadtpark Leberberg

VOL Xkino 2011 | PROGR AMM

11., HYBLERPARK | 11., LEBERWEG

09., Bauernfeldplatz

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem

Siedlungstreff Leberberg

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Centimeter,

gefördert durch die Kulturkommission der

Bezirksvorstehung Alsergrund

Freitag, 27. Mai 2011 | 21:00 Uhr

■ C‘EST LA VIE

SO SIND WIR, SO IST DAS LEBEN

FR 2008, 114 Min., OmU | Regie: Rémi Bezançon, mit Jacques

Gamblin, Zabou Breitman, Déborah François u.a.

Samstag, 25. Juni 2011 | 21:30 Uhr

■ WIENER BREAK DANCE STORY

AT 2010, 72 Min. | Regie: Leonhard Plakolm & Georg Rudolf,

mit MC Sucker Crew/ Retschko M., Graffiti Racer/ Nikeman

Zeiner, Dynastie/ Andi Zaiser, Space Breaker, Stani, Sascha und

Vinetu, Erdo/ Sumatra, Black & Dangerous, Zoran Zoco B. u.a.

Der neue Film „Wiener Break Dance Story“ von Leonhard

Plakolm (Verein Wiener Jugendzentren), Matthias Buchsteiner

(Mex Treff) und Georg Rudolf (CU Television) porträtiert die

Breaker der 80er und 90er Jahre, zeigt historische Filmaufnahmen,

besucht die Stars von damals im Jahr 2010, thematisiert

die Breaker-Diskussion im 1. Bezirk und entdeckt junge Tänzer

und Tänzerinnen von

Charmant, ja. Turbulent, allerdings. Fröhlich, durchaus. Aber

leichtfüßig? „C‘est la vie“ ist keine dieser typisch französischen,

romantischen Familienkomödien, der man nur luftig-lockere

Attribute unterstellt. Die Geschichte ist alles andere als trist

oder langweilig doch das Leben ist eben so, wie es ist, und da

gehört die Schwermut genauso dazu wie der Übermut.

heute!

16 17


VOL Xkino 2011 | PROGR AMM

12., MEIDLINGER PLAT ZL | 14., MAT ZNER-PARK

12., Meidlinger Platzl

Meidlinger Hauptstr./ Niederhofstraße

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturforum Meidling

und mit Unterstützung der Bezirksvorstehung Meidling

Freitag, 26. August 2011 | 20:00 Uhr

■ KICK OFF

AT 2009, 95 Min. | Regie: Hüseyin Tabak, mit Serkan Yavuz,

Orhan Yildirim, Hansi Kovac, Richard Hackel, Siaband Botoev,

Gerhard Fasching, Bernhard Schratter, Rasit Simsek, Gilbert

Prilasnig u.a.

Das Leben ein Spiel. Orhan, Serkan und Hansi fiebern dem

Homeless World Cup in Australien entgegen. Sie spielen für

Österreich bei der Fußball-WM für Obdachlose, Asylwerber

und ehemalige Alkohol- sowie Drogenabhängige. KICK OFF

begleitet sie und ihre Teamkollegen bei der Vorbereitung auf

das Turnier in Melbourne und gleichzeitig bei der Neuordnung

ihres Lebens: Mutige Männer, die in ihrem früheren Leben die

rote Karte gesehen haben und die sich jetzt vom Abseits auf

den Platz zurückkämpfen. KICK OFF ist ein packender

Fußballfilm, doch wie Hans Krankl sagen würde: „Alles

andere ist primär“.

15., Auer-Welsbach-Park

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Jugendzentrum

15, gefördert durch die Kulturkommission

der Bezirksvorstehung Rudolfsheim-Fünfhaus

Freitag, 16. September 2011 | 19:30 Uhr

■ SCHWARZKOPF

A 2011, 90 Min. | Regie: Arman T. Riahi

Nazar ist Wiener. Nazar ist Rapper. Und Nazar ist Schwarzkopf,

also männlich, jung und mit migrantischem Background.

Viele seiner Freunde sind arbeitslos und gelegentlich mit dem

Gesetz in Konflikt auch Nazar selbst muss während der Dreharbeiten

in Untersuchungshaft. Trotzdem, oder deswegen ist

Nazar für viele der Schwarzkopf, der es geschafft hat.

Ein Film über eine neue Generation von Wiener/innen. In Anwesenheit

von Regisseur Arman T. Riahi.

15., Reithofferpark

Eine Veranstaltung in Kooperation

mit dem Verein Juvivo

VOL Xkino 2011 | PROGR AMM

15., AUER-WELSBACH-PARK | 15., REITHOFFERPARK

14., Matzner-park

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem

Verein Kiddy & Co.

Mittwoch, 22. Juni 2011 | 21:30 Uhr

■ SHOUF SHOUF HABIBI SCHAU INS

LEBEN

NL 2004, 89 Min. | Regie: Albert ter Heerdt, Mimoun Oaïssa,

Touriya Haoud, Salah Eddine Benmoussa u.a.

Donnerstag, 30. Juni 2011 | 21:30 Uhr

■ GYPSY SPIRIT:

HARRI STOJKA EINE REISE

AT/ IN 2010, 91 Min. | Regie: Klaus Hundsbichler

Die frühe Geschichte der Roma-Kultur liegt weitgehend im

Dunkeln. Ihr Weg führt über Jahrhunderte, eventuell Jahrtausende

hinweg durch unzählige Länder, Kulturkreise, Hemisphären.

Forscht man nach den Wurzeln des „Gypsy Spirit“,

führen alle Wege wieder zurück nach Osten, nach dem Urgrund

der eigenen Identität und Existenz. Nach Indien ...

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Abdullah, genannt Ab. Der Zwei Wiener in Rajasthan: Gitarrengenie Harri Stojka macht

Zwanzigjährige hat zwar keine großen Perspektiven, dafür aber sich gemeinsam mit seinem Kollegen und Kumpel Mosa Sisic

hochfliegende Träume. Ob als Büroangestellter oder Metzger, auf zu den indischen Gypsies. Eine „Stegreif-Dokumentation“

als Schauspieler oder Bankräuber, all seine Versuche, den nennt Harri Stojka diesen einzigartigen musikalischen Road

großen Coup zu landen, scheitern kläglich. Der letzte Ausweg Trip durch Wien und Indien, Vergangenheit und Gegenwart.

scheint eine Rückbesinnung auf die marokkanischen Traditionen.

Ein hinreißendes Statement für die Freude am

Ab reist in die Heimat seiner Eltern und sucht sich, ganz Leben, für Stolz und Menschlichkeit,

nach dem Wunsch seines Vaters,

und natürlich die Macht der Musik.

18

eine marokkanische Braut ...

Vorsicht, ansteckend!

19


VOL Xkino 2011 | Programm

16., LUDO-HARTMANN-PARK | 16., MATTEOTTIPLATZ

16., Ludo-Hartmann-Park

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Gebietsbetreuung

Stadterneuerung im 16. Bezirk, gefördert durch

die Kulturkommission der Bezirksvorstehung Ottakring

Samstag, 9. Juli 2011 | 21:30 Uhr

■ NEUKÖLLN UNLIMITED

DE 2010, 96 Min. | Regie: Agostino Imondi, Dietmar Ratsch

Das Neukölln der Medien, das bedeutet Unsicherheit, Jugendgangs,

Drogenhandel. Doch stimmt das wirklich? Die Familie

Akkouch ist eine „typische“ Neuköllner Familie: sie ist jung,

kreativ und findet in jeder Krise einen Ausweg. Doch ein

Problem scheint unlösbar: Die Akkouchs kommen aus dem

Libanon, sind dort vor dem Bürgerkrieg geflüchtet und werden

in Deutschland lediglich geduldet. Die Abschiebung kann ganz

plötzlich erfolgen ...

Ein Film, der Spaß am Leben macht. Im Programm der Internationalen

Filmfestspiele Berlin und Gewinner des Gläsernen

Bären der Jury Generation 14plus 2010.

16., Matteottiplatz

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturforum

Sandleiten, gefördert durch die Kulturkommission

der Bezirksvorstehung Ottakring

16., Piazzetta Brunnenmarkt

Brunnengasse/Ecke Schellhammergasse

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verein Kulturforum

Ottakring, gefördert durch die Kulturkommission der Bezirksvorstehung

Ottakring

Freitag, 15. Juli 2011 | 21:30 Uhr

■ SIN NOMBRE

MX/ US 2009, 96 Min., OmU

Regie: Cary Fukunaga, mit

Marco Antonio Aguirre,

Leonardo Alonso, Karla

Cecilia Alvarado u.a.

Authentisch, unsentimental

und hart, aber doch voller

Menschlichkeit zeigt dieser

im Sundance Filmfestival 2009 gefeierte Regie-Erstling die

Geschichte von El Casper, der einer der berüchtigsten Gangs

in Mexiko angehört. Er leistet sich in einer Welt der Gnadenlosigkeit

Gefühle, verheimlicht Gangleader Lil‘ Mago, dass er ein

Mädchen mehr noch als die „Mara“ liebt. Ein Unfall tötet sie

und bringt El Caspers Welt zum Einsturz. Er schreitet ein, als

einer Emigrantin ein ähnliches Schicksal widerfahren soll und

findet unverhofft Zuneigung. Es ist auch der Anfang vom Ende El

Caspers, nach dem jetzt der lange Arm der „Mara“ greift ...

VOL Xkino 2011 | Programm

16., PIA Z ZE T TA BRUNNENMARK T

Samstag, 2. Juli 2011 | 21:30 Uhr

I FEEL LOVE

AT 2010, 5:40 Min.

Erstes Wiener Heimorgelorchester feat. Michael Ostrowski

■ DIE UNABSICHTLICHE ENTFÜHRUNG

DER ELFRIEDE OTT

AT 2010, 112 Min. | Regie: Andreas Prochaska, mit Andreas

Kiendl, Michael Ostrowski, Elfriede Ott, Gerhard Liebmann u.a.

Samstag, 16. Juli 2011 | 21:30 Uhr

■ INSIDE AMERICA

A 2010, 107 Min., OmU | Regie: Barbara Eder, mit Raul Juarez,

Aimeé Lizette Saldivar, Zuleyma Jaime, Luis De Los Santos,

Carlos Benavides, Patty Barrera u.a.

„Inside America“ bietet einen schonungslosen Einblick in die

amerikanische Seele, die sich irgendwo zwischen Plasmafernsehern

und Essensmarken wiederfindet. Die amerikanische

Hanna High School an der Staatsgrenze zu Mexiko ist ein Ort

alltäglicher Hoffnungen und Tragödien und lässt kokainsüchtige

Cheerleader, patriotische Waffenfanatiker, todeshungrige

Gangs und heiratswillige Mexikanerinnen aufeinanderprallen.

Gemeinsam schwören sie auf die amerikanische Flagge, träumen

von weißen Gartenzäunen und teuren Autos. Erst wenn die

Schüler die High School verlassen, erfasst sie

die Realität wie eine unheilbare Krankheit.

Horst kassiert seit zwei Jahren die Pension der verstorbenen

Oma; kein Problem, bis sich ein Lokalpolitiker ansagt, um offiziell

zum Geburtstag zu gratulieren. Kurz entschlossen „borgt“

sich Freund Toni eine alte Dame aus dem Krankenhaus aus.

Dass er dabei unbeabsichtigt die Frau Kammerschauspielerin

Ott erwischt, ist der Beginn zahlreicher

Verwicklungen und Verstrickungen ...

20 21


VOL Xkino 2011 | Programm

17., DORNERPL AT Z

17., Dornerplatz

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturverein

„Liebenswertes Hernals“, gefördert durch die Kulturkommission

Hernals

Freitag, 22. Juli 2011 | 21:30 Uhr

12 JAHRE

DE 2009, 3 Min. | Regie: Daniel Nocke

■ YOU WILL MEET A TALL DARK

STRANGER ICH SEHE DEN MANN

DEINER TRÄUME

ES/ US 2010, 98 Min., OmU | Regie: Woody Allen, mit Anthony

Hopkins, Naomi Watts, Antonio Banderas, Josh Brolin u.a.

Woody Allens neue Komödie konstatiert amüsant, dass die

Furcht vor dem Tod zwar begründet, aber auch das Leben

wirklich Angst einflößend ist. In seinem 41. Film kehrt der Altmeister

nach London zurück und entwirft einen Lebensreigen,

der Beziehungen in allen Stadien beleuchtet.

Mit neuen Namen in der Besetzungsliste verknüpft der Veteran

seine Liebesgeschichten amüsant, aber auch mit zwischenmenschlich

berührenden Beobachtungen. Toleranz für menschliche

Schwächen ist bei fast allen Figuren spürbar, denn sie

leiden, wie wohl auch Allen, unter den verwirrenden, ironischen

und oft auch sadistischen Entwicklungen des Lebens.

Samstag, 23. Juli 2011 | 21:30 Uhr

■ DER VATER MEINER KINDER

FR/DE 2009, 110 Min., OmU | Regie: Mia Hansen-Love, mit

Louis-Do de Lencquesaing, Chiara Caselli, Alice Gautier u.a.

Grégoire Canvel ist kein Filmproduzent, wie man sich ihn

üblicherweise vorstellt. Er ist kein Karrierehengst, der über

Leichen geht, vielmehr ein liebevoller Vater von drei Kindern,

der dennoch immer das Handy in der Hand hält. Er jagt Ideen

nach, verliert sich aber zwischen Kalkulation und Kunst. Seine

Arbeit frisst ihn auf, und die Firma schreibt tiefrote Zahlen

weder die Liebe zum Kino noch die Liebe zur Familie kann ihn

vor dem psychischen Absturz retten.

Eine tief tragische, halbfiktionale Hommage an das Leben des

renommierten französischen Filmproduzenten Humbert Balsan,

ein Film über Leid und Leidenschaft des Filmemachens.

Freitag, 29. Juli 2011 | 21:30 Uhr

■ FISH TANK

GB 2009, 120 Min., OmU

Regie: Andrea Arnold,

mit Katie Jarvis, Michael

Fassbender, Kierston

Weirang u.a.

Mia ist ein Mädchen, das

aggressiv und gewalttätig

auf alle(s) reagiert, ständig

Streit mit ihrer Mutter und

der kleinen Schwester sucht, mit dem Kopf gegen die Wand

rennt. Connor, der neue Liebhaber der polygamen Mutter,

kümmert sich rührend um die beiden Töchter, organisiert gemeinsame

Ausflüge und sorgt für Selbstbewusstsein, bietet

eine starke Schulter.

In bester Ken Loach- und Mike Leigh-Tradition erzählt Arnold

von den sogenannten kleinen Leuten und ihren kleinen Kämpfen

um das kleine Glück, vom alltäglichen zähen Ringen um

Selbstachtung und Selbstbehauptung. Am Ende lässt sie einen

Hauch von Hoffnung auf ein Stück Identität, ein bisschen

Leben und Lieben. Mehr als nur für den Moment.

Samstag, 30. Juli 2011 | 21:00 Uhr

■ LOOKING FOR ERIC

GB/ FR/ IT 2009, 116 Min., OmU | Regie: Ken Loach, mit Steve

Evets, Eric Cantona, Stephanie Bishop, Gerard Kearns u.a.

Was tut ein gebeutelter, in die Jahre gekommener Postbote,

der kurz vor dem Abgrund steht? Einer, der seinen Job und sein

Leben längst nicht mehr hinbekommt und neuerdings auch

die Kontrolle über sein Auto verliert? Er raucht einen Joint und

sieht dabei sein Idol, den französischen Fußballstar Eric Cantona,

der 1992 zu Manchester United wechselte, in persona.

Regisseur Ken Loach fungiert wie immer als eine Art Anwalt

der kleinen Leute, der Arbeiter und der Abtrünnigen. Seine

Filme sind mal warmherzig und heiter, mal bitter und traurig

immer ganz nah am Leben dran. Sie berühren einen nicht

zuletzt deshalb, weil sie gute und eindringliche Geschichten

erzählen, die einem immer wieder bewusst werden lassen, wo

man selbst im Leben steht.

22 23

VOL Xkino 2011 | Programm

17., DORNERPL AT Z


20., allerheiligenpark

21., Miho-wiese/Mitterhoferg. 2

VOL Xkino 2011 | Programm

20., ALLERHEILIGENPARK | 21., MARCO-POLO-PLATZ

In Kooperation mit der Gebietsbetreuung Stadterneuerung

im 20. Bezirk, gefördert durch die Kulturkommission

der Bezirksvorstehung Brigittenau

Freitag, 12. August 2011 | 20:30 Uhr

■ SOUL KITCHEN

DE 2009, 99 Min. | Regie: Fatih Akin, mit Adam Bousdoukos,

Moritz Bleibtreu, Birol Ünel, Pheline Roggan, Anna Bederke u.a.

Kneipenbesitzer Zinos ist vom Pech verfolgt: erst zieht seine

Freundin Nadine für einen neuen Job nach Shanghai, dann

erleidet er einen Bandscheibenvorfall. Als er in seiner Not den

exzentrischen Spitzenkoch Shayn engagiert, bleiben auf einmal

auch noch die ohnehin schon wenigen Stammgäste aus.

Und als wäre das nicht schon genug, taucht auch noch sein

leicht krimineller Bruder Illias auf ...

21., Marco-Polo-Platz 9

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturverein nittelhofKult,

mit Unterstützung des Jugendzentrums Marco Polo, gefördert durch die

Kulturkommission der Bezirksvorstehung

Floridsdorf

Eine Veranstaltung in Kooperation mit

dem Jugendtreff MIHO und der Plattform

Lebenswerte Mitterhofergasse

Freitag, 8. Juli 2011 | 21:30 Uhr

THE ROYAL NIGHTMARE

DE 2009, 3:40 Min. | Regie: Alex Budovsky

■ MARY & MAX ODER: SCHRUMPFEN

SCHAFE, WENN ES REGNET?

AU 2009, 92 Min. | Regie: Adam Elliot, Animation

Den Außenseitern, den Andersartigen, den Randfiguren der

Leistungsgesellschaft gilt das ganze Herz des australischen

Filmemachers Adam Elliot. Mary & Max ist sein Langfilmdebüt.

Fünf Jahre Arbeit stecken in

der aufwändigen Plastilin-

Stop-Motion-Animation mit

ihren unzähligen Sets, Miniaturrequisiten

und Kostümchen.

Mary & Max nimmt den

Zuschauer vom ersten Moment

an gefangen. Schön!

VOL Xkino 2011 | Programm

21., MIHO-WIESE | 21., OC WIRKGA SSE

Freitag, 2. September 2011 | 20:00 Uhr

■ C‘EST LA VIE SO SIND WIR, SO IST

DAS LEBEN

FR 2008, 114 Min. | Regie:

Rémi Bezançon, mit Jacques

Gamblin, Zabou Breitman,

Déborah François, Marc-André

Grondin, Pio Marmaï u.a.

21., Ocwirkgasse 13

Die Waggons/Marchfeldkanal

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Verein Bahn Frei!

Samstag, 6. August 2011 | 21:00 Uhr

■ BANKSY EXIT TROUGH THE GIFT SHOP

GB/ US 2010, 87 Min., OmU | Regie: Banksy

Charmant, ja. Turbulent,

allerdings. Fröhlich, durchaus.

Banksy ist ein Phantom. Obwohl (oder gerade weil) seine

Aber leichtfüßig? „C‘est

originelle und von Humor und politischer Message geprägten

la vie“ ist keine dieser typisch

Schablonen-Graffitis die Fassaden und Mauern auf der ganzen

französischen, roman-

Welt zieren, weiß scheinbar niemand wirklich, wer hinter dem

tischen Familienkomödien, der man nur luftig-lockere Attribute

gefeierten Street-Art-Künstler eigentlich steckt …

unterstellt. Die Geschichte ist alles andere als trist oder Zweifelsohne ist Banksys Film ein satirischer Kommentar auf

langweilig doch das Leben ist eben so, wie es ist, und

die Kommerzialisierung einer Kunstrichtung,

da gehört die Schwermut genauso dazu

die ihren provokativen und schmutzigen

24

wie der Übermut ...

Guerrilla-Charakter längst verloren hat.

25


VOL Xkino 2011 | Programm

22., MIR A-LOBE-WEG | 22., PIRQUE TGA SSE

22., Mira-Lobe-Weg 4 /schule

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem

Jugendzentrum Rennbahnweg

Freitag, 3. Juni 2011 | 21:00 Uhr

■ PONYO

DAS GROSSE ABENTEUER AM MEER

JP 2008, 101 Min. | Regie: Hayao Miyazaki

Das kleine Goldfischmädchen Ponyo träumt davon, ein Mensch

zu werden sehr zum Missfallen seines Vaters, einem Unterwasserzauberer.

Mit Hilfe magischer Kräfte gelingt es Ponyo

tatsächlich, aus der bunten Wasserwelt zu entfliehen. Als sie

an der Küste in große Gefahr gerät, wird sie von dem kleinen

Sosuke gerettet. Doch Ponyos Kräfte lösen Naturkatastrophen

aus, die auch Sosukes Heimatdorf bedrohen ...

Ein wunderbares Märchen in Malbuchfarben des japanischen

Altmeisters Miyazaki, das auch das

erwachsene Publikum entzückt.

22., Pirquetgasse 7 ACTiN-PARK

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem

Jugendzentrum Hirschstetten

Samstag, 10. September 2011 | 19:30 Uhr

■ DIE UNABSICHTLICHE ENTFÜHRUNG

DER ELFRIEDE OTT

AT 2010, 112 Min. | Regie:

Andreas Prochaska, mit

Andreas Kiendl, Michael

Ostrowski, Elfriede Ott u.a.

23., anton-baumgartner-strasse

Alt Erlaa/Block C, Sportplatz

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem

Jugendzentrum Alt Erlaa

Freitag, 15. Juli 2011 | 21:30 Uhr

■ THUMBSUCKER

US 2006, 96 Min. | Regie: Mike Mills, mit Lou Taylor Pucci,

Tilda Swinton, Vince Vaughn, Vincent D’Onofrio, Kelli Garner,

Keanu Reeves, Benjamin Bratt u.a.

Teenager Justin lutscht am Daumen. Was für seine Mutter,

die in einer Promi-Suchtklinik arbeitet, kein Problem ist, ist

für seinen strengen Vater das Ende des Abendlandes. Justins

Zahnarzt auf Esoterik-Trip verpasst dem Teenie eine Hypnose-

Therapie. Das Ganze hilft nicht, und so nimmt Justin seine

Zukunft selbst in die Hand. In der Schule wird er als hyperaktiv

eingestuft und bekommt entsprechende Psychopharmaka.

Dadurch kommt er zwar vom Daumenlutschen los, seine Persönlichkeit

verändert sich aber zusehends. Der einst introvertierte

Justin wird der König des Debattier-Clubs und verliebt

sich in die rebellische Rebecca. Er sammelt seine ersten sexuellen

Erfahrungen und probiert Drogen aus.

Dem in Thumbsucker versammelten Ensemble prominenter

Schauspieler gelingt das kleine Kunststück, ihre Figuren, die

zu den Standardtypen des amerikanischen Teenagerfilms gehören,

mit einer jeweils individuellen Note auszustatten und

sie auf diese Weise aalglatt an ihren filmischen Vorbildern

vorbeizuspielen. Zusammen mit den phantasievoll komischen

Bilderwelten gelingt Mike Mills mit Thumbsucker eine augenzwinkernde

Komödie über das ganz

Besondere in jedem von uns.

V O L X K I N O - I N F O

Horst kassiert seit zwei Jahren

die Pension der verstorbenen

Oma; kein Problem,

St. Balbach Art Produktion,

bis sich ein Lokalpolitiker

1020 Wien, Große Sperlgasse 20,

ansagt, um offiziell zum Geburtstag

Tel: ++43 / 1 / 219 85 45

zu gratulieren. Kurz

entschlossen „borgt“ sich Freund Toni eine alte Dame aus

Programmtelefon (MoFr): ++43 (01) 219 85 45-80

dem Krankenhaus aus. Dass er dabei unbeabsichtigt die Frau

e-mail: office@stbalbach.at,

Kammerschauspielerin Ott erwischt, ist

www.volxkino.at, www.stbalbach.at

der Beginn zahlreicher Verwicklungen

26

und Verstrickungen ...

27

VOL Xkino 2011 | Programm

23., ANTON-BAUMGAR T NER-S T R A SSE


d e r V O L X k i n o - p l a n e r

A l l e T e r m i n e i m Ü b e r b l i c k

VOL Xkino 2011 | Programm

ALLE T ERMINE IM ÜBERBLICK

M A I 2 0 1 1 :

Do., 26.05., 21:00 Uhr | 02., Karmelitermarkt

PHOTOGRAPH OF JESUS, Laurie Hill, GB 2008

n BUFFALO 66, Vincent Gallo, US 1998, OmU

Fr., 27.05., 21:00 Uhr | 09., Bauernfeldplatz

n C‘EST LA VIE SO SIND WIR, SO IST DAS LEBEN

Rémi Bezançon, FR 2008, OmU

J U N I 2 0 1 1 :

Fr., 03.06., 21:00 Uhr | 22., Mira-Lobe-Weg 4/Schule

n PONYO DAS GROSSE ABENTEUER AM MEER

Hayao Myazaki, JP 2008

Sa., 02.07., 21:30 Uhr | 08., Jodok-Fink-Platz

n EL SECRETO DE SUS OJOS IN IHREN AUGEN

Juan José Campanella, AR/ES 2009, OmU

Sa., 02.07., 21:30 Uhr | 16., Matteottiplatz

I FEEL LOVE, Erstes Wiener Heimorgelorchester

feat. Michael Ostrowski, AT 2010

n DIE UNABSICHTLICHE ENTFÜHRUNG DER

FRAU ELFRIEDE OTT, Andreas Prochaska, AT 2010

So., 03.07., 21:30 Uhr | 07., Augustinplatz

SHNIT KURZFILMNACHT

best of SHNIT Vol.1

Do., 07.07., 21:30 Uhr | 07., Augustinplatz

n SMOKE, Wayne Wang, US 1995, OmU

VOL Xkino 2011 | Programm

ALLE T ERMINE IM ÜBERBLICK

Do., 16.06., 21:30 Uhr | 03., Fasanplatz

n CRAZY HEART, Scott Cooper, US 2009

Fr., 08.07., 21:30 Uhr | 21., Mitterhofergasse 2

THE ROYAL NIGHTMARE, Alex Budovsky, DE 2009

Mi., 22.06., 21:30 Uhr | 14., Matzner-Park

n MARY & MAX, Adam Elliot, AU 2009

n SHOUF SHOUF HABIBI SCHAU INS LEBEN

Albert ter Heerdt, NL 2004

Mi., 22.06., 21:30 Uhr | 02., Tempelgasse 5

n ALLES IST ERLEUCHTET, Liev Schreiber, US 2005

Fr., 24.06., 21:30 Uhr | 11., Hyblerpark

n MONSTERS, Gareth Edwards, GB 2010

Sa., 25.06., 21:30 Uhr | 11., Leberweg

n WIENER BREAK DANCE STORY,

Leonhard Plakolm & Georg Rudolf, AT 2010

Mi., 29.06., 21:30 Uhr | 08., Jodok-Fink-Platz

n OFFSIDE, Jafar Panahi, IR 2006, OmU

Do., 30.06., 21:30 Uhr | 08., Jodok-Fink-Platz

n STURM, Hans-Christian Schmid, DK/DE/NL 2009, OmU

Do., 30.06., 21:30 Uhr | 15., Reithofferpark

n GYPSY SPIRIT: HARRY STOJKA EINE REISE,

Klaus Hundsbichler, AT/IN 2010

J U L I 2 0 1 1 :

Sa., 09.07., 21:30 Uhr | 16., Ludo-Hartmann-Park

n NEUKÖLLN UNLIMITED

Agosto Imondi, Dietmar Ratsch, DE 2010

So., 10.07., 21:30 Uhr | 07., Augustinplatz

n DIE BESCHISSENHEIT DER DINGE

Felix van Groeningen, BE 2009, OmU

Do., 14.07., 21:30 Uhr | 07., Augustinplatz

n JESUS‘ SON, Alison Maclean, US 1999, OmU

Fr., 15.07., 21:30 Uhr | 23., Anton-Baumgartner-Straße

Alt Erlaa, Sportplatz (bei Block C)

n THUMBSUCKER, Mike Mills, US 2006

Fr., 15.07., 21:30 Uhr | 16., Piazzetta Brunnenmarkt

n SIN NOMBRE, Cary Fukunaga, MX/ US 2009, OmU

Sa., 16.07., 21:30 Uhr | 16., Piazzetta Brunnenmarkt

n INSIDE AMERICA, Barbara Eder, AT 2010, OmU

So., 17.07., 21:30 Uhr | 07., Augustinplatz

SHNIT KURZFILMNACHT

best of SHNIT Vol.2

Fr., 01.07., 21:30 Uhr | 08., Jodok-Fink-Platz

n ANOTHER YEAR, Mike Leigh, GB 2010, OmU

Do., 21.07., 21:30 Uhr | 07., Augustinplatz

SHNIT KURZFILMNACHT best of SHNIT Vol.3


d e r V O L X k i n o - p l a n e r

A l l e T e r m i n e i m Ü b e r b l i c k

VOL Xkino 2011 | Programm

ALLE T ERMINE IM ÜBERBLICK

Fr., 22.07., 21:30 Uhr | 17., Dornerplatz

12 JAHRE, Daniel Nocke, DE 2009

n YOU WILL MEET A TALL DARK STRANGER ICH SEHE DEN

MANN DEINER TRÄUME, Woody Allen, ES/ US 2010, OmU

Sa., 23.07., 21:30 Uhr | 17., Dornerplatz

n DER VATER MEINER KINDER

Mia Hansen-Love, FR/ DE 2009, OmU

So., 24.07., 21:30 Uhr | 07., Augustinplatz

n TAPAS, José Corbach, Juan Cruz, ES 2005, OmU

Do., 28.07., 21:30 Uhr | 07., Augustinplatz

SHNIT KURZFILMNACHT best of SHNIT Vol.4

Fr., 29.07., 21:30 Uhr | 17., Dornerplatz

n FISH TANK, Andrea Arnold, GB 2009, OmU

Do., 25.08., 20:00 Uhr | 02., Karmeliterplatz

THE DA VINCI TIME CODE, Gil Alkabet, DE 2009

n IN MY FATHER‘S DEN ALS DAS MEER VERSCHWAND

Brad McGann, NZ/ GB 2004, OmU

Fr., 26.08., 20:00 Uhr | 02., Karmeliterplatz

SPIN, Max Hattler, FR/ GB/ DE 2009

n THE MESSENGER, Oren Moverman, US 2009, OmU

Fr., 26.08., 20:00 Uhr | 12., Meidlinger Platzl

n KICK OFF, Hüseyin Tabak, AT 2009

Sa., 27.08., 21:00 Uhr | 08., Stadtbahnbogen/Gürtel

VIS IS IT 2

n Bad Lieutenant: Port of Call New Orleans

Werner Herzog, US 2009, OmU

VOL Xkino 2011 | Programm

ALLE T ERMINE IM ÜBERBLICK

Sa., 30.07., 21:30 Uhr | 17., Dornerplatz

n LOOKING FOR ERIC, Ken Loach, GB/FR/IT 2009, OmU

S e p t e m b e r 2 0 1 1 :

So., 31.07., 21:30 Uhr | 07., Augustinplatz

SHNIT KURZFILMNACHT best of SHNIT Vol.5

Fr., 02.09., 20:00 Uhr | 21., Marco-Polo-Platz 9

n C´EST LA VIE SO SIND WIR, SO IST DAS LEBEN

Rémi Bezançon, FR 2008

A U G U S T 2 0 1 1 :

Fr., 05.08., 21:00 Uhr | 03., Paulusgasse 10-12

n CHANSON D‘AMOUR, Xavier Giannoli, FR 2006

Sa., 06.08., 21:00 Uhr | 21., Ocwirkgasse

n BANKSY EXIT THROUGH THE GIFT SHOP

Banksy, GB/US 2010, OmU

Fr., 12.08., 20:30 Uhr | 20., Allerheiligenpark

n SOUL KITCHEN, Fatih Akin, DE 2009

Di., 16.08., 21:00 Uhr | 03., Baumgasse Arena Wien

n CARNIVAL OF SOULS, Herk Harvey, US 1962, OmU

Mi., 17.08., 21:00 Uhr | 03., Baumgasse Arena Wien

n BURIED, Rodrigo Cortés, ES/US/FR 2010, OmU

Sa., 03.09., 20:00 Uhr | 04., Alois-Drasche-Park

n SCHWARZKOPF, Arman T. Riahi, AT 2011

Do., 08.09., 19:30 Uhr | 02., Tempelgasse 5

n INTO THE ARMS OF STRANGERS STORIES OF THE

KINDERTRANSPORT, Mark Jonathan Harris,

GB/ US 2000, OmU

Fr., 09.09., 19:30 Uhr | 02., Volkertmarkt

FARBRAUSCH, Gerald Zahn & Anna Stöcher, IN/AT 2006

n OUTSOURCED AUF UMWEGEN ZUM GLÜCK

John Jeffcoat, US 2006

Sa., 10.09., 19:30 Uhr | 22., Pirquetgasse 7 ACTiN-Park

n DIE UNABSICHTLICHE ENTFÜHRUNG DER

FRAU ELFRIEDE OTT, Andreas Prochaska, AT 2010

Do., 18.08., 20:30 Uhr | 02., Karmelitermarkt

n AJAMI STADT DER GÖTTER,

Scandar Copti, Yaron Shani, IL/DE 2009, OmU

Fr., 19.08., 20:30 Uhr | 02., Karmelitermarkt

WEST BANK STORY, Ari Sandel, US 2005, OmU

Fr., 16.09., 19:30 Uhr | 02., Max-Winter-Platz

n MONSTERS, Gareth Edwards, GB 2010

Fr., 16.09., 19:30 Uhr | 15., Auer-Welsbach-Park

n SCHWARZKOPF, Arman T. Riahi, AT 2011

n FOUR LIONS, Christopher Morris, GB 2010, OmU

= Kurzfilm n = Hauptfilm


Stumm & Laut

FILMFEST AM COLUMBUSPLATZ

9. & 10. Sept. 2011 Info: 06991-12871500

S T U M M F I L M E M I T L I V E - M U S I K

Einlass: ab 19.00 Uhr

Filmbeginn: ca. 21.00 Uhr

Info: 06991-128 71 500

Mit Filmen von: Auguste & Louis

Lumière, George Méliès, Buster

Keaton und Charles Chaplin

01.06. 10.09.2011

REISEFIEBER | DAS SOMMER OPEN AIR KINO AUF

DEM DACH DER HAUPTBÜCHEREI AM GÜRTEL

Urban Loritz Platz 2, 1070 Wien | www.kinoamdach.at

Info-Hotline bei Schlechtwetter: 0699-11 36 69 47

SHOW YOUR CONTENT.

MAKE IT WIN.

GAMES // SHORTS // CHARACTERS // APPS // VISUALS

Einreichen: 09.06.13.09.2011 auf

Voten: ab 14.09.2011 www.contentaward.at

Ein Projekt der ZIT in Partnerschaft mit:


ist der

Hol mich hier raus,

Schön. Na, bitte nicht!

Jürgens Udo. Weiter. Reich und

und „Wetten, dass...“ hin und her drückt. Oje, da

Gute Ideen

sind unbezahlbar.

Gute Beratung

ist kostenlos.

Ich bin die Hand, die die Fernbedienung

zwischen „RichterinSalesch“, „Grand Prix der Vol ksmusik “

hält. Die Hand, die

nervös

Werden Sie selbständig. Mingo bietet kostenlose

Beratung und Unterstützung bei der Realisierung

Ihrer Geschäftsidee.

www.mingo.at

EUROPÄISCHE UNION

Europäischer Fonds

für regionale Entwicklung

Mit Europa für Wien

nung 200x140.indd 1

07.05.2010 15:13:58 Uhr

OKTOSKOP. daS Film-

FeSTival im FernSehen.

Jeden Sonntag um 20.00 Uhr.

www.okto.tv/oktoskop


Die Veranstalter danken

n der Kulturabteilung der Stadt Wien, MA 7

n dem Bundesministerium für Unterricht,

Kunst und Kultur Kunstsektion

n

n

n

n

n

ZIT Zentrum für Innovation und Technologie GmbH

Wirtschaftsagentur Wien ein Fonds der Stadt Wien

Die Wiener Volkshochschulen GmbH

Hoanzl VertriebsgmbH

den Medienpartnern: Falter, Ray, Okto, FM4

ino.indd 1 28.04.11 11:16

n

den Kooperationspartnern:

Bassena Stuwerviertel, Bezirksvorstehungen Leopoldstadt, Landstraße,

Wieden, Josefstadt, Alsergrund, Meidling, Ottakring, Hernals,

Brigittenau & Floridsdorf, B-Mäx Wiener Garküche, Centimeter,

Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 3. Bezirk, Gebietsbetreuung

Stadterneuerung im 16. Bezirk, Gebietsbetreuung Stadterneuerung

im 20. Bezirk, Jugendtreff MIHO, Jugendzentrum 15, Jugendzentrum

Alt Erlaa, Jugendtreff Eleven, Jugendzentrum Hirschstetten, Jugendzentrum

Marco Polo, Jugendzentrum Mextreff, Jugendzentrum Rennbahnweg,

K4 Verein zur Förderung integrativer Kulturaktivitäten im

Karmeliterviertel, Kulturforum Meidling, Kulturverein Freunde der

Josefstadt, Kulturverein Liebenswertes Hernals, Kulturverein nittelhofKult,

Kulturforum Sandleiten, Marktamt der Stadt Wien, Plattform

Lebenswerte Mitterhofergasse, shnit international shortfilmfestival,

Siedlungstreff Leberberg, Stadt Wien Marketing, schönetöne.at,

Streetwork Wieden, Verein Bahn Frei, Verein ESRA, Verein Forum

Arena Wien, Verein Grätzl-Blattl, Verein Ottakringer Kulturfreunde,

Verein Kiddy & Co, Verein Juvivo, Verein Wiener Jugendzentren, VIS

Vienna Independent Shorts

n

sowie den Rechteinhabern und Verleihern der Filme.

Bestellen Sie bei

ray Aboservice:

abo@ray-magazin.at

Tel.: +43 (0)1 920 20 08-14

Fax: +43 (0)1 920 20 08-13

ray Jahresabo (10 Ausgaben,

davon zwei Doppelnummern)

Österreich € 29, Europa € 45,

Einzelheft: € 4,50

ray-Studenten-Abo: € 22,

www.ray-magazin.at

airframes&screens ®

Vermietung und Verkauf aufblasbarer Leinwände und Transparentrahmen

Video-, Film-, Projektionstechnik, Beschallungsanlagen und Beleuchtung

airscreen.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine