Download Pressemitteilung (PDF, 321 KB) - Arnoldsche

arnoldsche.com

Download Pressemitteilung (PDF, 321 KB) - Arnoldsche

Peter Held (Hg.)

Infinite Place

The Ceramic Art of WAYNE HIGBY

Mit Beiträgen von Peter Held | Helen Williams Drutt English | Henry

Sayre | Tanya Harrod | Ezra Shales | Mary Drach McInnes | Carla Coch |

Wayne Higby

216 Seiten, 24 x 30 cm, 170 Farbabbildungen

Hardcover mit Schutzumschlag

Englisch

ISBN 978-3-89790-384-5

€ 49,80 [D] | US$ 85 | £ 45

Landschaft als keramische Abstraktion

Erste umfassende Monografie zum Werk Wayne Higbys

Wayne Higby (geb. 1943) zählt zu den innovativsten Vertretern

der amerikanischen Studiokeramik-Bewegung der

Nachkriegszeit. Seit den frühen 1970er-Jahren arbeitet er

an abstrakten Interpretationen amerikanischer Landschaften.

Die Darstellungen bedecken das Innere und Äußere

seiner Objekte und erzeugen so die Illusion von Tiefe.

Nach einem Besuch in China im Jahr 1991 begann Higby

mit Porzellan und Seladon-Glasuren zu arbeiten und schuf

„Felsen“-Objekte, die ebenfalls auf die natürliche Umgebung

anspielten. Im letzten Jahrzehnt fand er insbesondere

mit seinen einzigartigen Architektur-Installationen

„EarthCloud“ und „SkyWell Falls“ international Beachtung.

Higbys Arbeiten sind in vielen hochkarätigen Sammlungen

und Museen weltweit vertreten.

Die Publikation INFINITE PLACE – THE CERAMIC ART OF

WAYNE HIGBY bietet in 170 oft großformatigen Abbildungen

und in einer Vielzahl von Essays aus ganz unterschiedlichen

Perspektiven eine tiefgehende Analyse des gesamten,

40 Jahre umfassenden Schaffens des Keramik-Künstlers.

Unter anderem werden Formen, Techniken und Brenn-

Kennen Sie schon unser Presseportal im Internet?

Dort stehen Ihnen Coverabbildungen, druckfähige Pressebilder

und Pressemitteilungen zu unseren Neuerscheinungen

als Download zur Verfügung. Außerdem können

Sie auf unserer Homepage direkt in unseren Büchern

blättern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

www.arnoldsche.com/Presse

prozesse untersucht, die er in seiner Karriere verwendet

hat. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den bahnbrechenden

Arbeiten in Rakutechnik und den Porzellan-Objekten

der jüngeren Zeit.

Die erste Monografie über das Gesamtwerk Wayne Higbys

bietet auf über 200 Seiten einen Überblick über sämtliche

Werkgruppen des wegweisenden amerikanischen Keramik-Künstlers

bis hin zu seinen spektakulären architektonischen

Keramik-Installationen.

Ausstellungsdaten:

ASU Arizona State University Art Museum, Tempe AZ,

26.4.–21.6.2013

Smithsonian American Art Museum, Renwick Gallery,

Washington, DC, 4.10.2013–12.1.2014

Reading Public Museum, Reading, PA, 8.2.–11.4.2014

Philadelphia Art Alliance, Philadelphia, PA, 15.5.–3.8.2014

Racine Art Museum, Racine, WI, 21.9. 2014–4.1.2015

Memorial Art Museum, Rochester, NY, 25.1.–29.5.2015

Für weitere Informationen und Rezensionsexemplare

wenden Sie sich bitte an:

Winfried Stürzl

presse@arnoldsche.com

ARNOLDSCHE Art Publishers

Liststraße 9, D–70180 Stuttgart

Fon +49 (0)711 64 56 18–14 | Fax –79

Pressemitteilung | wAYNE hIGBY

www.arnoldsche.com | Seite 1


Pressematerialien

Wayne Higby

Wayne Higby lebt und arbeitet in Alfred Station, New York.

Er hat eine Professur und den Robert C. Turner Chair of

Ceramic Art an der Alfred University inne. Higby erhielt den

American Craft Movement Visionary Award vom Museum of

Arts and Design, New York, sowie den Master of the Media

Award und den Distinguished Educator Award von der James

Renwick Alliance, Smithsonian Institution, Washington, DC.

Darüber hinaus ist er Ehrenprofessor der Künste an der

Shanghai University, Ehrenbürger der „Porzellanstadt“ Jingdezhen,

China, und Vize-Präsident der Académie Internationale

de la Céramique in Genf.

Ezra Shales is Außerordentlicher Professor am Massachusetts

College of Art and Design. Seine Lehre beschäftigt sich

insbesondere mit den Schnittstellen von Design, Angewandter

und Bildender Kunst. Sein Buch, Made in Newark, 2010,

erforscht Kunsthandwerk als einen Anker regionaler Identität

im New Jersey der Progressive Era.

Inhalt

Herausgeber

Peter Held ist Kurator am Ceramics Research Center des

Arizona State University Art Museum, Tempe. 2007 wurde

ihm der Ceramic Lifetime Achievement Award der Friends

of Contemporary Ceramics verliehen.

Autoren

Carla Coch unterrichtete über zwölf Jahre am English Department

der Alfred University. Ihr Buch, Dao.Qi: Spirit and

Vessel, 2004, über Shi Yuren ist eine der ersten Künstlerbiografien

über eine einflussreiche Persönlichkeit der zeitgenössischen

chinesischen Keramikkunst. 2008 wurde Carla

Coch Ehrenbürgerin von Jingdezhen, China.

Helen W. Drutt English ist weltweit anerkannt für ihre bedeutendes

und kontinuierliches Engagement für den Fortschritt

und das Bewusstsein im Bereich moderner und zeitgenössischer

Angewandter Kunst. Sie war die Gründerin und Direktorin

der Helen Drutt Gallery in Philadelphia.

Tanya Harrod ist eine herausragende Designhistorikerin und

Autorin aus London. Ihr neues Buch, The Last Sane Man:

Michael Cardew. Modern Pots, Colonialism, and the Counterculture,

erschien 2012.

Mary Drach McInnes ist Professorin der Kunstgeschichte an

der School of Art and Design, Alfred University. Ihre Lehre,

Publikationen und kuratorische Arbeit konzentrieren sich auf

den Bereich moderner Skulptur und angewandter Kunst.

Henry M. Sayre ist Professor der Kunstgeschichte an der

Oregon State University. Er ist Buchautor, Produzent und Erfinder

der zehnteiligen Fernsehserie A World of Art: Works in

Progress, erstmalig 1997 auf PBS ausgestrahlt.

6 The Man within Himself |Helen W. Drutt English

8 Geographies of a Mind | Peter Held

16 Acknowledgments | Peter Held

Portfolio—Early Work

36 Ceramics, the Vessel, and the Paragone Debate

Tanya Harrod

Portfolio—Bowl as Vessel

58 The Great Interior Basin: Western Landscape

as Container | Henry M. Sayre

Portfolio—Multiple Part Boxes

Portfolio—Bowl as Vessel

88 Ceramics as Ethos or Discourse? Wayne Higby’s

Contributions to Scholarship in American Ceramic

Art | Ezra Shales

Portfolio—Tile Sculpture

120 An Auspicious Alignment: Wayne Higby and China

Carla Coch

Portfolio—Architectural Work

142 Intangible Notch, SkyWell Falls, and EarthCloud:

The Architectural Reliefs | Mary Drach McInnes

Portfolio—Architectural Work

172 Reflection | Wayne Higby

176 Acknowledgments | Wayne Higby

180 Chronology

200 Selected Resume

207 Selected Writings and Presentations

210 Selected Bibliography

214 Checklist of the Exhibition

216 Lenders to the Exhibition

Bitte beachten Sie: Pressebilder sind nur für den Abdruck im Kontext einer Buchbesprechung freigegeben. Bitte nennen

Sie (sofern angegeben) den jeweiligen Fotografen/Copyrightinhaber. Danke!

Pressemitteilung | wAYNE hIGBY

www.arnoldsche.com | Seite 2


Pressebilder

Download unter: www.arnoldsche.com/Presse/Neuerscheinungen

1

Wayne Higby, Rakubrand, Atelier des Künstlers,

Alfred Station, New York, 1998.

Foto: Susan Goetschius

Frontispiz

2

Inlaid Luster Jar, 1968.

Keramik glasiert, Rakutechnik.

Sammlung: Ford & University Galleries, Art Department,

Eastern Michigan University.

Foto: Courtesy Ford und University Galleries, Eastern

Michigan University, Ypsilanti, Robert Hensleigh

S. 21

3

White Mesa, 1975.

Keramik glasiert, Rakutechnik.

Sammlung: Sarah H. Morabito.

Foto: Brian Oglesbee

S. 26

4

Study for Green Shore Landscape Bowl, 1987.

Buntstift auf Papier.

Im Besitz des Künstlers.

Foto: Brian Oglesbee

S. 12

Bitte beachten Sie: Pressebilder sind nur für den Abdruck im Kontext einer Buchbesprechung freigegeben. Bitte nennen

Sie (sofern angegeben) den jeweiligen Fotografen/Copyrightinhaber. Danke!

Pressemitteilung | wAYNE hIGBY

www.arnoldsche.com | Seite 3


Pressebilder

Download unter: www.arnoldsche.com/Presse/Neuerscheinungen

5

Bay Cliffs Mesa, 1984.

Keramik glasiert, Rakutechnik.

Sammlung: Louis und Sandy Grotta.

Foto: Steve Myers

S. 45

6

White Terrace Gap, 1984 (detail).

Keramik glasiert, Rakutechnik.

Privatsammlung.

Foto: Brian Oglesbee

S. 49

7

Shelter Rocks Bay, 1980.

Keramik glasiert, Rakutechnik.

Sammlung: Robert Pfannebecker.

Foto: John Carlano

S. 50

8

Pictorial Lake, 1986.

Keramik glasiert, Rakutechnik.

Sammlung: Sarah H. Morabito.

Foto: Steve Myers

S. 70–71

Bitte beachten Sie: Pressebilder sind nur für den Abdruck im Kontext einer Buchbesprechung freigegeben. Bitte nennen

Sie (sofern angegeben) den jeweiligen Fotografen/Copyrightinhaber. Danke!

Pressemitteilung | wAYNE hIGBY

www.arnoldsche.com | Seite 4


Pressebilder

Download unter: www.arnoldsche.com/Presse/Neuerscheinungen

9

Night Sands Reach, 1991.

Keramik glasiert, Rakutechnik.

Sammlung: John und Lenel Srochi Meyerhoff.

Foto: Brian Oglesbee

S. 84

10

Lacuna Rock, 1999.

Keramik glasiert, Rakutechnik.

Privatsammlung.

Foto: Brian Oglesbee

S. 99

11

Intangible Notch, 1995 (detail).

Keramik glasiert, Rakutechnik.

Auftragsarbeit für Arrow International, Reading, Pennsylvania.

Foto: Brian Oglesbee

S. 107

12

Canyon Lake 2, 1994.

Tinte, Pinsel auf Zeitungspapier.

Im Besitz des Künstlers.

Foto: Brian Oglesbee

S. 114

Bitte beachten Sie: Pressebilder sind nur für den Abdruck im Kontext einer Buchbesprechung freigegeben. Bitte nennen

Sie (sofern angegeben) den jeweiligen Fotografen/Copyrightinhaber. Danke!

Pressemitteilung | wAYNE hIGBY

www.arnoldsche.com | Seite 5


Pressebilder

Download unter: www.arnoldsche.com/Presse/Neuerscheinungen

13

Lake Powell Memory – Seven Mile Canyon, 1996.

Porzellan glasiert.

Sammlung: Los Angeles County Museum of Art, Kalifornien.

Foto: Brian Oglesbee

S. 115

14 (links)

Preliminary Drawing for SkyWell Falls, 2008.

Tinte auf Papier. Im Besitz des Künstlers.

Foto: Ye Jiangong. S. 132

15 (rechts)

SkyWell Falls, 2009.

Glazed earthenware und stoneware. Auftragsarbeit für das

Miller Center for the Arts, Reading Area Community College,

Reading, Pennsylvania. Produced in collaboration with Individuality

Art Ceramics, Foshan, China.

Foto: Archiv des Künstlers. S. 129

16

EarthCloud, 2006.

Porzellan, von Hand geschnitten und glasiert.

Permanente Installation: Miller Performing Arts Complex,

Auftragsarbeit für Alfred University, Alfred, New York.

Foto: Archiv des Künstlers

S. 162

17

EarthCloud, 2006/2012.

12.000 Porzellanfliesen, von Hand geschnitten und glasiert.

Permanente Installation: Miller Performing Arts Complex,

Auftragsarbeit für Alfred University, Alfred, New York.

Foto: Brian Oglesbee

S. 166-167

Bitte beachten Sie: Pressebilder sind nur für den Abdruck im Kontext einer Buchbesprechung freigegeben. Bitte nennen

Sie (sofern angegeben) den jeweiligen Fotografen/Copyrightinhaber. Danke!

Pressemitteilung | wAYNE hIGBY

www.arnoldsche.com | Seite 6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine