Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

booksnow2.scholarsportal.info

Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

1. Stadtkreis Metz. 225

Mit dieser vergebliciien Belagerung entschied sich aber endgültig

das Schicksal von Metz, das seine Selbstständigkeit und Freiheit

verlor, eine gewöhnliche französische Garnisonsstadt wurde und

die ganze Blüthe seines Keichthums und Handels für immer einbüsste.

Französische Schurkerei hat diese Wandelung für Metz

gebracht, kein Wunder, dass die Metzer dieselbe Verrätherei auch

in dem Ereignisse zu erkennen glaubten, welches 317 Jahre später

Metz wieder zu Deutschland zurückbringen sollte. Am 7. Januar

1553 liess Guise die Behörden und Geistlichen zusammenberufen,

um dem Könige und Frankreich den Eid zu schwören; aber da

Herr von Vieilleville an Guise mittheilte, dass die Einwohner sich

eher tödten lassen, als die Freiheit der Stadt aufgeben wollten, so

war Guise kurz entschlossen, bot seine Söldlinge auf und zwang

Magistrat und Geistliche zur Unterwerfung. Es hiess, er habe

dabei einige widerspenstige Mitglieder des Magistrats zusammenhauen

lassen, und wenn dies auch nicht ausdrücklich erwiesen

ist, so ist es doch sehr auffallend, dass mit diesem Zeitpunkte

plötzlich einige solcher Mitglieder verschollen sind.

Als Guise am 24. Januar die Stadt verliess und der Herr

von Gonnor das Commando übernahm, hatte sie sofort das Vergnügen,

die Wohltlmt der französischen Soldateska zu geniessen,

welche sich der Zügellosigkeit und allen Ausschweifungen hingab,

die sogar noch die Stadt selbst bezahlen musste, denn wenn die

Soldaten auch Alles selbst bezahlen sollten, so konnten sie es

schon deshalb nicht, weil in der Regel der Sold ausblieb. Sie

plünderten aber auch und täglich wurden von ihnen Mädchen

und Frauen aus ihrer W^ohnung entführt. Der Gouverneur fühlte

sich zu schwach, um diesem Unfug zu steuern, welcher durch

drei Monate dauerte, bis endlich der König den Marschall von

Vieilleville zum Gouverneur von Metz und den drei Bisthümern

ernannte und dieser

im Mai durch strenge Bestrafung die Discipün

wieder einigermassen herstellte, so dass die Metzer wenigstens in

ihren Häusern wieder sicher waren, auch die Familien ihre Angehörigen

zurück erhielten und selbst 22 entführte Nonnen aus vornehmen

Häusern wieder den Kl()stern zurückgegeben wurden.

Was das städtische Regiment betraf, so wurde weiter nichts

daran geändert, indem dem Könige vorerst nur als Beschützer

des Reichs der Eid geleistet wurde. Als aber die Zeit zur Wiederwahl

der Stadtbehörden herannahte und die

Paraiges den Gouverneur

einluden, der Wahl beizuwohnen, erklärte dieser denselben

rund heraus, dass er künftig selbst den Maitre-echevin und die

ITuhn, Deutsch - Lothringen. 1.5

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine