Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

booksnow2.scholarsportal.info

Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

1. Stadtkreis Metz. 251

heitsbaum beseitigt werden und Place de la Republique und Rue

nationale erhielten wieder ihren Beisatz royale zurück. Schon im

December war der Cercle politique aufgelöst worden, um den

napoleonischen Bestrebungen alle Hindernisse zu beseitigen, und

der Generalrath wie die Arrondissementsräthe des Moseldepartements

Hessen sich sogar hinreissen, an Napoleon ihren tiefen Dank

für seinen heroischen Akt vom 2. December auszusprechen ! Die

Ereignisse in Frankreich schritten nun zu raschem Gange vorwärts,

und am 21. September verkündeten 'l'rommler in allen

Orten, dass auf den Mairien Petitionen zum unterschreiben aufliegen,

worin Napoleon um Annahme des Kaisertitels gebeten

werde. Nachdem am 3. üctober das Serpenoisethor dem Verkehr

übergeben und am 15.— 17. November die Eisenbahn unter grossen

Festlichkeiten bis Saarbrücken eröffnet war, nahm die Abstiumiung

über das Kaiserreich den Best des Monats in Anspruch,

und beim

Zählen der Stimmen ergab es sich, dass von den 90,625 eingeschriebenen

Wählern des Moseldepartements 94,305 ihre »Stimmen

mit Ja abgaben. Sofort deeretirte der Gemeinderath zur Proclamationsfeier

wieder 15,000 Frcs. aus dem Beutel der Bürger, und

am 5. December wurde sodann das Kaiserreich feierlich prociamirt

und ein ofncieller Jubel abgehalten. Die nächstfolgenden Jahre

verflossen für Metz ohne weitere äussere P>eignisse, aber die

Ruhe im Innern Hess die Geschäfte wieder aufblühen, und da

das Kaiserreich seinen Anhängern auf Kosten des Landes reichlich

zu verdienen gab, so war man hier wenigstens mit dem Gange

der Dinge sehr zufrieden, obschon eben auch viele Hoffnungen

nicht erfüllt wurden. Die Stadt war am 30. Januar 1853 auch

bemüht, dem Kaiser zu seiner Verheirathung zu gratuUren, und

kam in diesem Jahre auch Marschall St. Arnaud, um Festung

und Garnison zu inspiciren. Aus dem nächsten Jahre ist nur das

erste Auffinden von Steinkohlen bei den Bohrversuchen bei Karling

zu berichten, im Jahre 1855 brachten die Verwickelungen der

orientalischen Frage militärisches Leben in den Osten des Reichs,

der seine Garnisonen verstärkt erhielt, der Bischof verkündete am

25. März 1855 das Dogma der unbefleckten Empfängniss und die

Stadt verlegte im October das Polizeibureau vom Ecke des Rathhauses

neben die Präfektur. Im nächsten Jahre flogen am 26. Januar

einige Baracken der pyrotechnischen Anstalt in die Luft, wobei

drei Personen getödtet wurden; am 5. Februar veranstaltete man

einen grossen Maskenzug, der für die Armen 2945 Frcs. eintrug,

und dann beschloss man die Wasserleitung von Gorze. Als der

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine