Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

booksnow2.scholarsportal.info

Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

29S

II- Topog:ra]>liii'.

Cherisey, Dorf an einem Bache. 2 Kilom. ostlich von Verny,

mit Kirche, 75 Häu.seru, 76 Familien, 230 Einw., Mühle, Kalkofen,

Getreide-, Wein-, Obst- und Gemüsebau, war zwischen Loth

ringen und dem Bisthume ^letz getheilt. Die Kirche stammt aus dem

zwölften Jahrhundert und eine Inschrift trägt die Jahreszahl 1 143.

Im Jahre 1858 entdeckte man auf den Mauern des grossen Schiffs

verschiedene alte Frescomalereien , unter anderen St. Cäsar, Johann

Baptist , fliegende Engel und ein Mitglied der Familie Cherisey,

Dieser gehörte das feste Haus, das 1303 der Abtei Symphorien

zu Metz gehörte. Im Jahre 1511 wurde Cherise}' im Kriege gegen

franz(»8ische Parteigänger arg mitgenommen und das Schloss geplündert.

In den Jahren 1625 und 1628 fanden hier Conferenzen

zwischen den drei Nachbarländern statt, um Gränzstreitigkeiten

Iteizulegen. Im Jahre 1814 hatten die Alliirten während der Einschliessung

von Metz hier ihre Mtigazine, welche in der Nacht vom

«5 bis 7. März von der Garnison von Metz überfallen wurden, wol»ei

letztere 28 Wagen voll Fourage mit fortnahm.

Zur (lemeintlc gehört der östlich gelegene Hof Pliiche.

Chesny, Dorf rechts von der Strasse von Metz nach Delme,

6 Kilom. nördlich von Verny, mit Kirche, 45 Häusern, 163 Einw.,

(Jetreide-. Obst- und Gemüsebau, Viehzucht und Viehhandel, besteht

aus Ober- und Unter-Chesu}' und gehitrte zum Bisthume Metz.

Zur Gemeinde gehören die Höfe Alger und la Ilorgne, oder

Cheval Houge. Wirthshaus an der Landstrasse.

Coin-les-Cuvi'y . Dorf links von der Seille, 5 Kilom. nordwestlich

von Verny, mit Kirche, 40 Häusern, 41 Familien, 265 Einw.,

wobei ein Evangelischer, Getreidebau und Viehzucht, heisst auch

Coin-Prayel und gch(»rte zum Bisthume Metz.

Zur (Jenieiiule geiii»rt der südwestlich gelegene Hof 8al)re.

Coin-Slir-Seille , Dorf am linken Ufer der Seille, 3 Kilom. westlich

>on Verny, mit Kirche, 63 Häusern, 193 Einw., (Jelreideund

Weinbau und ^'ichzuclll , liegt in der Näiie der alten Römer-

.strasMc

und gehorte zum Bisthume Metz.

Cuvry, Dorf am linken Ufer der Seille, 5 Kilom. nordwestlich

\(m Verny, mit Kirche, Mühle, (Jctreide-, Kartoffel- und Oelsualbau

und Viehzucht, gehörte /um Bisthume Metz.

Zur (tcineinde gcliörl «lor Hof Hautorivc an der Seille.

Fey, Dorf im Westen des KanldUH, >> Kilom. westlicli von \'crny,

mit Kirche, 74 Häueeru, 82 Familien, 271 Einw., Ziegelei, Getreide-,

Oelwinl-, Weni-, Obst- und (temdaebau, gehörte zum Bisthume Metz.

Zur (irnivhidc gehören (Vw HttTe Soniniy um! l.ii vii 1 .i i iie.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine