Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

booksnow2.scholarsportal.info

Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

312

^^' Topographie.

Longwy, sowie eine solche von Diedenhofen in östlicher Uichtung

nach Busendorf und Saarlouis j

und endlich gehen von Diedenhofen

zwei geringere Strassen aus, die eine ^^•estlich über Arsweiler nach

Hayingen und die andere über Kattenhofen nach Beiern und Mondorf.

Der Boden des Kreises ist bezüglich der Fruchtbarkeit sehr

verschieden. Er ist am besten im Kauton Diedenhofen und in

der Moselgegend des Kantons Kattenhofen, wo viel Getreide,

Früchte aller Art und im letzteren Kanton auch vortretflicher

Hanf wachsen. Weniger fruchtbar ist der Kanton Metzerwiese,

besonders in den höher gelegenen Theilen , wo es auch an Wasser

fehlt, und zu kieselig und rauh ist der Boden in der Gegend von

Sierck , während in dem Frankreich zugewandten Theile des Kreises

der Boden meistens ganz unfruchtbar ist und die zahh-eichen Eisenbergwerke

ersetzen müssen, was sonst die Natur versagte. Ein

sehr geringer Wein wächst an den Moselufern bei Sierck, wogegen

er bei Diedenhofen sehr gut wird und auch bessere Pflege erhält.

Es fehlt auch hier noch an landwirthschaftlichen Maschinen, doch

sind jetzt die landwirthschaftlichen Vereine, hier Bauern -Casino's

genannt, sehr thätig, um den Ackerbau und die Viehzucht zu

fördern. Der Viehstand ist im Allgemeinen gut und umfasst:

9447 Pferde, 73 Maulesel und Esel, *il,002 Stück Bindvieh, wobei

13,(t35 Kühe, 13,532 Schaafe, 28,727 Schweine, 4196 Ziegen und 5132

Bienenstöcke. In Bezug auf die Viehzucht steht besonders der Kanton

Kattenhofen oben an. An Waldungen ist der Kreis ziemlich reich;

grosse Strecken davon, wie der Vierherrenwald und der Wald

von Kalenhofen, liegen im östlichen Theile, noch grössere Strecken

aber im Westen zwischen Fensch und Orne, der Königs wald bei

Kattenhofen und an der luxemburgischen Gränze. Im Ganzen ist

der Wald hier mehr und gleichmüssiger über das Land vertheilt.

Der Kreis hat wenig Industrie.

Der Kreis Diedenhofen umfasst die fünf Kantone Diedenhofen,

Fontoy, Kattenhofen, Metzerwiese und Sierck und hat darin

16,001 Häuser, 18,339 Familien, 74,482 Einw. nebst 2109 Mann

Militär, und die Civilbevölkerung zerfällt in 72,985 Katholiken,

425 Evangelisehe, 1 Mennoniten und 1070 Israeliten, sowie in

'k>,764 Männliche uod 37,718 Weibliche. Auf der Geviertmeile

wohnen 4373 Personen und nimmt daher der Kreis bezdglich der

Volkwdichligkeit die zweite Stelle ein. Auf jeden Einwohner kommen

datier l^^i^ U^^t- lAud.

Unter den Bewohnern belinden sich 57 Blinde,

80 Taubstumme, 98 Blödsinnige ui»d Krotinen und 19 Irrsinnige.

Bezüglich dieser Ziirern verhalten sich die Kaulunc Kattenhofen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine