Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

booksnow2.scholarsportal.info

Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

328 1^- Topographie.

westlich von Kattenhofen, unweit der Mosel, mit Kirche, 202.

Häusern, 212 Familien, b54 pjnw., wobei 7 Israeliten, 2 Mühlen,

Handschuhstrickerei,

Getreide-, Obst- und Weinbau und Viehzucht,

gehörte zum Bisthume Metz.

Zur lieraeinde gehören das Dorf Keckingen (Koecking), nordöstlich

am Warpichbache, und die Mühle La Grange an der Eisenbahn nach

Luxemburg.

Gauwies (racissej, Dorf unfern der Mosel an einem Bache,

3'/2 Kilom. nordöstlich von Kattenhofen, mit Kirche, 98 Häusern,

410 Einw., wobei 19 Israeliten, Mühle, (ietreide-, Obst-, (iemüseund

Oelsaatbau und Viehzucht, gehörte zum Bisthume Metz. Im

Südosten und Südwesten des Dorfs findet man oft Ziegelsteine und

andere Ueberreste aus der

Römerzeit.

Gross - Hettingen {llettange- Grande), Dorf an der Eisenbahn

und Strasse

nach Luxemburg und einem Bache, H Kilom. westlich

von Kattenhofen, mit Kirche, 245 Häusern, 258 Familien, 1093 Einw.,

wobei 2 Evangelische und 39 Israeliten, 3 Mühlen, Steinbrüchen,

Steuerkasse, Postagentur, Eisenbahnstation, Getreide-, Obst- und

Weinbau, Viehzucht, Jahrmarkt am Mittwoch nach Ostern und

Montag nach dem 3. August, gehörte zum Bisthume Metz. Die

Steinbrüche liefern gutes Material zum Strassenpflaster in Metz.

Im Jahre 1387 zerstörten die Metzer das Dorf.

Zur Gemeinde geliören das nördlich davon, an der Strasse nach

Luxemburg gelegene Dorf Soetrich, der Immerhof im Norden an der

Eisenbahn, der Schaumburghof im Süden und das einzelne Haus.

Suzange an der Strasse nach Diedenhofen.

Hagen, Dorf im Norden, an der Luxemburger Gränze,

11 Kilom. nordwestlich von Kattenhofen, mit Kirche, 27 Häusern,

159 Einw., Getreide-, Obst- und Gemüsebau, gehörte zum Bisthume

Metz. Hagen diente zu Ende des vorigen Jahrhunderts als Zufluchtsort

für flüchtige Franzosen, welche ein schlossartiges Gebäude

bewohnten; die Kegierung liess es aber als Nationalgut an

die Bauern verkaufen.

Kanfen, Dorf im Nordwesten des Kantons, links von der

Eisenbahn nach Luxemburg, 10 Kilom. westlich von Kattenhofen,

mit Kirche, 113 Häusern, 124 Familien, 507 Einw., Mühle, llolzhündel,

Getreide-, Obst- und (Gemüsebau, gehörte zum Bisthume

.Metz.

Zur (ifmeinde gehört der weHtllcli nuf einer Anhöhe goh'gene Hof

Key bürg mit Kirciie.

Moiidorf,

Dorf an der Luxemburger Gränze und dem Albache,

11 Kilom. nördlich von Kattenhofen, wird von dem gleichnamigen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine