Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

booksnow2.scholarsportal.info

Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

4. Kreis Bolchen. 351

Dentingen , Dorf am Kalt- und Eltbache, 3 Kilom. nordöstlich

von Bolehen, mit Kirche, 86 Häusern, 349 Einw., wobei 3 Mennoniten

und 2 Israeliten, Mühle, Oelmühle, Kalkofen, Quineailleriefabrik,

Getreidebau und Viehzucht, gehörte zur deutschen Herrschaft

Kriechingen und kam 1793 an Frankreich. Etwa 1000 M.

vom Dorfe heisst ein Theil der Gemarkung Villing und man findet

daselbst zahlreiche Reste alter Fundamente, welche darauf hindeuten,

dass hier einst ein Dorf stand, welches während des

30jährigen Krieges zerstört wurde.

Zum Dorfe gehören südöstlich vom Dorfe die einzelnen Häuser Tour

de Velleng mit Kapelle St. Johann und das Wächterhaus Maison

de Garde.

Eblingen, Dorf am rechten Ufer der Nied, der Schwalbach

und der Strasse von Bolchen nach Busendorf, 41/2 Kilom. nördlich

von ßolchen, mit Kirche, 50 Häusern, 203 Einw., Mühle, Oelmühle,

Gipsbruch, Getreidebau und Viehzucht, gehörte zu Lothringen.

1 Kilom. vom Dorfe stand einst das Dorf Bichingen, welches

um 1626— 1630 zerstört wurde.

Gehnkirchen (Guenkirch) , Dorf auf der linken Seite der Nied,

auf einer Anhöhe, 4 Kilom. nordwestlich von Bolchen, mit Kirche,

96 Häusern, 375 Einw., wobei 2 Israeliten, Kapelle, Mühle, Getreide-

und Weinbau und Mühle, gehörte zu Lothringen. Der

Thurm der Kirche, welcher 1847 erhöht wurde, ist ein sehr alter

Bau, der wohl auf das eilfte

Jahrhundert zurückgeht.

Zur Gemeinde gehört die Mühle Flassgarten, wohl Flachsgarten,

an der Nied.

Gelmingen (GomelangeJ , Dorf am linken Ufer der Nied , 7 Kilom.

nördlich von Bolchen, mit Kirche, 154 Häusern, 170 Familien,

634 Einw., 2 Mühlen, Oelmühle, Töpferei, Getreide-, Obst- und

Gemüsebau, Viehzucht und Viehmarkt am Dienstag vor Pfingsten,

gehörte zu

und die

Lothringen.

Zur Gemeinde gehören der Hof Colming am linken

Mühle Gravatte am Rüringer Bache.

Ufer der Nied

Gertmgen, Dorf im Osten des Kantons, ziemlich hoch gelegen,

9 Kilom. östlich von Bolchen, mit Kirche, 103 Häusern,

435 Einw., wobei 9 Mennoniten, 2 Branntweinbrennereien, Oelmühle,

Kalkofen, Sandsteinbruch, Getreide-, Kartoffel- und Obstbau

und Viehzucht, gehörte zu Lothringen.

Zur Gemeinde gehören die Höfe St. Johann und St. Nicolaus.

Girlingen (Girlange) ,

Dorf am linken Ufer der Nied und dem

Einflüsse des Rüringer Bachs, 6 Kilom. nordwestlich von ßolchen,

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine