Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

booksnow2.scholarsportal.info

Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

5, Kreis Forbach. 373

dieser Fläche sind 39,352 Hekt. bestellbares Land, 9458 Hekt.

Wiesen, 43 Hekt. Reben, 12,572 Hekt. besteuerter Wald, 759 Hekt.

Obstgärten, 837 Hekt. Heideland, 175 Hekt. Teiche, 12 Hekt.

andere Flächen, 185 Hekt. überbautes Land, 1680 Hekt. Strassen,

289 Hekt. Flüsse und Bäche, 5145 Hekt. Forsten

Wege und Plätze,

und nicht ertragreiches Staatseigenthum , 27 Hekt. Kirchhöfe,

Kirchen und Pfarrgebäude , von welchen Summen 7142 Hekt.

nicht steuerpflichtig sind. Der Kreis besteht aus Hügelland, liegt

aber ziemlich hoch, zwischen 260— 350 Meter über dem Meere

und hat in einzelnen Punkten bei Forbach und Homburg Erhebungen

bis zu 400 Meter und steigt nach dem Kreise Bolchen

noch mehr empor. Alle diese Höhenpunkte erheben sich aber

ziemlich langsam. An Wasser ist der Kreis nicht reich. Die

Saar und der Saarkanal berühren ihn nur auf einer Strecke von

5— 6 Kilometer, sie empfängt aber aus dem Kreise die Albe mit dem

Roth-, Zellen- und Mutterbach, im Nordwesten fliesst die Rössel,

zuletzt die Gränze bildend, und im Südwesten entspringt bei Cappel

im Kanton St. Avold die deutsche Nied, welche einen andern Arm

aus dem Bischwaldsee empfängt, aber noch vor deren Vereinigung

unterhalb Lelling den Kreis in westlicher Richtung verlässt. Weiher

befinden

sich im Kantone Grosstännchen, nämlich der grosse Bischwaldweiher,

der Mutschweiher und der Weiher von Welleringen.

Der Kreis hat bis jetzt an Eisenbahnen die Strecke Folschweiler-

Stiring der Metz-Saarbrücker Bahn, die Strecke Beniug-Metzing

der Eisenbahn von dieser nach Saargemünd, eine Seitenbahn von

der ersteren bei Bening nach den Werken von Carling und erhält

nun auch im Kanton Grosstännchen eine solche, indem die neue

Bahn von Remilly bis Berthelming denselben von Brülingen über

Landorf bis hinter Welleringen durchziehen wird. Von dieser

Bahn soll dann noch eine Seitenbahn von Insming durch das

Thal des Albebachs nach Saaralben geleitet werden. Die Saarbahn

berührt den Kreis nur im äussersten Osten auf den Gemarkungen

von Saaralben und Willerwald. Von Strassen gehören dem Kreise

an die grosse Strasse von Melz über Courcelles-Chaussy, St. Avold

und Forbach nach Saarbrücken, welche bei St. Avold die südwärts

herkommenden Strassen von Chäteau-Salins und Saaralben aufnimmt;

die Strasse von Dieuze über Mörchingen nach Metz, die Strasse

von Nancy über Chäteau-Salins und Püttlingen nach Saargemünd,

dieStrasse von Pfalzburg-Saarunion über Saaralben nach Saargemünd,

die Strasse von Falkenberg über Püttlingen nach Saargemünd.

Der Boden besteht im Nordwesten aus Sandstein, auf der

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine