Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

booksnow2.scholarsportal.info

Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

5. Kreis Forbach. 375

alben. Der Wildstand ist in der Regel nicht gross, doch gibt es

noch Wölfe. Die Gewässer sind nicht sonderlich fischreich.

Der Kreis zerfällt in die vier Kantone Forbach, St. Avold,

Grosstänncheu und Saaralben und hat fast nur deutsch redende

Einwohner, mit Ausnahme weniger Orte im Südwesten. Er zählt

12,509 Häuser, 14,639 Familien und 63,859 Einw. (ausser 282 Mann

Militär). Unter den Bewohnern sind 30,895 männlich und 32,964

weiblich, 62,032 katholisch, 825 Evangelische, 73 Mennoniten und

924 Israeliten. Auf der Geviertmeile wohnen 5008 Einwohner,

der Kreis ist also am dichtesten bevölkert und es kommen auf

einen jeden Einwohner nur 1,,04 Hektare Lands. Im Kreise sind

50 Blinde, 72 Taubstumme, 85 Blödsinnige und Kretinen und

37 Irren. Der Kanton Grosstännchen zählt dabei zu den weniger

gesunden und liefert schon auf 584 Einwohner einen Blödsinnigen,

worin ihn nur noch sieben Kantone übertreffen. Es mag dies von

den Weihern, langsam fliessenden oder stehenden Wassern und

den Wäldern herkommen.

A. Kanton Forbach.

Der Kanton Forbach liegt zwischen den Kantonen Saargemünd,

St. Avold und Rheinpreussen und enthält folgende Gemeinden

und Bodenflächen:

üenieinden.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine