Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

booksnow2.scholarsportal.info

Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

5. Kreis Forbach. 397

Heiligen abzuthun, den Namen Rosselgene (von der Rössel) annahm,

aber bald wieder zum alten Namen zurückkehrte. — Auf

dem Bleiberge, etwa 600 Meter von der Stadt, wurde früher ein

Bleibergwerk betrieben, aber wegen Armuth an diesem Mineral

wieder aufgegeben und an der Stelle eine Mühle errichtet. Auch

fand man 1793 gegen Longeville eine Kupferader auf, welche aber

ebenfalls nicht für die Ausbeute lohnend war. — In der Umgegend

fand man römische Ueberreste, Statuen der Diana und Minerva,

Münzen und die Spuren eines Lagers.

Zur Gemeinde gehören : der Weiler Kid eck, auch Carriere genannt,

östlich von der Stadt, die Höfe Hollerloch, Lieutenant

Sg e fei d oder Lieutenants Geh feld am Mersbache, 7 Kilom. nordöstlich,

und Venneck, auch Wenheck, südlich; ferner die Fabrik Redermühle,

Oderfangmühle, 1483 Lauderfang genannt, Wurtzmühle, Lohmühle

und die Wii-thschaft Mon Id6e, Kapelle Ste. Trinite und

Point du jour.

Altweiler, Dorf, 4 Kilom. südlich von St. Avold, an der

Strasse nach Chäteau-Salins, mit Kirche, 82 Häusern, 83 Familien,

330 Einw., Mühle, Ziegelhütte, Kalkofen, Getreide- und KartofFelbau

und Viehzucht, gehörte dem Bisthume Metz und zur Herrschaft

Kriechingen.

Bis 1830 bestand in

der Nähe noch die Trenenmühle.

Barst, Dorf an der Strasse von Chateau-Salins nach Saargemünd,

10 Kilom. südöstlich von St. Avold, am Lengeslochbache,

mit Kirche, 95 Häusern, 379 Einw., Nagelschmiede, Plüscheweberei

Strohhutflechterei, gehörte dem Bisthume Metz. Schon 962 besass

das Metzer Kloster Ste. Glossinde hier (Jüter.

Zur Gemeinde gehört das nördlich gelegene Dorf Marienthal, mit

Kapelle, zum Marquisate Falkenberg gehörig.

Beningen, Dorf am rechten Ufer der Rössel, auf einer Anhöhe,

an der Eisenbahn nach Saarbrücken und der Abzweigung

der Bahn nach Saargemünd, 10 Kilom. nordöstlich von St. Avold,

mit Kirche, 62 Häusern, 72 Familien, 364 Einw., wobei 15

Evangelische, Postexpedition, Mahl- und Oelmühle, Getreidebau

und Viehzucht, gehörte zu Lothringen. Hier führte eine Römerstrasse

vorüber. Das Dorf gehörte schon 1275 zu St. Avold.

Zur Gemarkung gehört ausser Bahnhof und Mühle die Krebsmühle.

Bettingen, Dorf an einem Seitenbache der Rössel, 9 Kilom.

nordösthch von St. Avold, mit Kirche, 63 Häusern, 66 Familien,

338 Einw., wobei 1 Evangelischer, 2 Mühlen, Nagelschmiede,

Feldbau und Viehzucht, hat in der Kirche ein Krucifix von 1515,

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine