Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

booksnow2.scholarsportal.info

Deutsch-Lothringen, Landes- Volks- und Ortskunde

516

^I- Topographie.

Bourdoniiay,

Dorf an der Strasse nach Saarburg und unweit

eines Weihers, 16 Kilotn. südöstlich von Vic, mit Kirche, Asyl

seit 1842, 134 Häusern, 196 Familien, 751 Einw. , Getreide- und

Obstbau ,

gehörte dem Bisthume Metz. Kloster Ober-Seille besass

1352 hier Güter und auf der Anhöhe im Norden, wo der Telegraph

stand, erhob sich ein altes Schloss Marimont mit dicken Mauern

der Grafen Salm.

Zur Gemeinde gehört das Schloss

ÄJarimont im Norden mit Weiler.

Donnelay (Dunlingen), Dorf, 12 Kilom. östlich von Vic, mit

Kirche, 173 Häusern, 190 Familien, 683 Einw., wobei 9 Mennoniten

und 60 Israeliten, Spinnerei, Färberei, Brauerei, Mühle.

Postagentur, Getreide-, Gemüse-, Obst- und Hopfenbau und drei

Weihern, war zuerst lothringisch, kam dann an das Bisthum Metr

und 1661 an Frankreich. Im Jahre 736 erhielt hier das Kloster

Neuweiler im Elsass Güter, dem es noch im zwölften Jahrhunderte

gehörte. Im Jahre 1461 kaufte es Johann von Finstingen und

seine Wittwe gab es 1475 den Kanonikern daselbst. Im Jahre 1602

wurden ein Mann und eine Frau wegen Hexerei verbrannt. 1632

litt Donnelay sehr. Auf dem Kakelberge fand man 1822 unter

der Erde flauem, Gebeine u. s. w.

ZiirGemeinde gehören die

Höfe Grange-aux-Hois und Bru, am

Weiher gleichen Namens, und die Mühle Kaumnr. sowie die Cense

Mal in mit zwei Häusern.

Hellocourt (La ßrocj , Dorf im Südosten des Kantons, an der

Eisenbahn von Avricourt, 23 Kilom. von Vic, mit (5 Häusern und

29 Einw. , war ein Lehen des Bisthums Metz und liegt in waldiger

Gegend.

Juvelize (Gerskirch), 9 Kilom. östlich von Vic, mit Kirche,

83 Häusern, 101 Familien, 358 Einw., wobei 1 F]vangelischer,

Getreide-, Obst-, Weinbau und Viehzucht, sowie Salzquellen, gehörte

Ix)thringen und dem Bisthume Metz. Die Abteien Snlival

und Senones ernannten den Pfarrer. Juvelize wurde 1(561 an

FVankreich abgetreten. Gegen Marsal liegt der Calvarionberg mit

zwei IHCM) restaurirten Steinstutuen.

Lagarde, Dorf im sudlichsten Theile des Kantons, am rechten

Ufer des Sanonflussos und der französischen Grunze, sowie am

Marne -Kheinkanal, 17 Kilom. Hüditstjich von Vic, mit Kirche,

UYl HUusern, 177 Familien,

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine