Ausgabe Januar 2012

druckservice.weiss.de

Ausgabe Januar 2012

AUSGABE 1/2012 • JANUAR / FEBRUAR

KOSTENLOS

‘s Bürgerbladl

UNABHÄNGIG · INFORMATIV

ÜBERPARTEILICH · TREFFEND · OBJEKTIV

Verteilung in den Gemeinden Pettendorf, Pielenhofen, Wolfsegg sowie in

Schwaighausen, Baiern, Kaulhausen und Duggendorf Auflage: 3.000

Ski & Fun-Skikurs 2012


Skiweltcup-Zirkus machte Station in Cortina d‘Ampezzo

www.Skiweltcup.tv und s’Bürgerbladl waren live dabei.

Endlich war es wieder einmal soweit. In Zusammenarbeit mit dem Internetportal „skiweltcup.

tv“ durften wir nach einem Jahr Pause heuer wieder hautnah beim Skiweltcup der Damen in

Cortina d‘Ampezzo vom 12. - 15. Januar 2012 dabei sein. Und man kann sagen, es hat sich

wieder gelohnt, die Reise über den Brenner nach Südtirol anzutreten.

Es ist schon faszinierend, wenn man mit eigenen Augen sieht, was hinter den Kulissen eines

Ski-Weltcup-Rennens so alles abläuft und welcher technische Aufwand für so eine Veranstaltung

benötigt wird, um Live-Bilder via Fernsehen in die ganze Welt zu transportieren.

Der Damen-Weltcup von Cortina d‘Ampezzo ist aus dem Rennkalender nicht mehr wegzudenken.

Hier müssen sich die Speed-Spezialistinnen voll beweisen - die Piste Olimpia delle Tofane

ist technisch anspruchsvoll und fordert von den Rennläuferinnen alles und dies beginnt schon

mit dem Warmmachen. Man merkte richtig, wie angespannt die Läuferinnen rund 30 Minuten

vor dem Start sind. Die meisten verwenden in der absoluten Konzentrationsphase einen MP-

3-Player mit Kopfhörer, um nicht mehr gestört zu werden.

Wenn sich die Rennläuferinnen dann aus dem Starthaus stürzen und nach ca. 1 Minute und 30

Sekunden im Ziel angekommen sind, werden Sie sofort von ihren Medienverantwortlichen in

Empfang genommen. Uns ist aufgefallen, daß für die TV-Interviews blitzschnell die Ski ausgetauscht

werden. Es ist zwar das gleiche Fabrikat wie im Rennen, aber deutlich kürzer. Anschließend

konnten wir in der Presse-Area - die durch einen Zaun abgesperrt war - Fragen stellen

und Bilder machen.

Nach dem Rennen am Sonntag wurde die Strecke dann wieder für den normalen Skilauf freigegeben.

Wir probierten natürlich aus, wie es sich anfühlt im Starthaus zu stehen und eine

Weltcup-Piste runter zu fahren. So einfach, wie es im Fernsehen aussieht, ist dies nicht, denn

die Piste war richtig eisig und das Abschwingen nicht ganz einfach. Aber wir sind heil unten

angekommen.

Cortina - ein Nobelskiort, der auch bezahlbar ist!

Cortina d‘Ampezzo ist sehr nobler Skiort, denn man schon mal gesehen haben sollte. Wer sich

nicht unbedingt in den nobelsten Hotels und Restaurants aufhält, für den ist es auch bezahlbar.

Eine Pizza gibt‘s schon für 10,– Euro oder einen Liter Rotwein für 12,–Euro. Bier ist - wie in

Italien üblich - sehr teuer. Man sollte nur aufpassen, daß man sich nicht plötzlich zwischen

den Superreichen befindet, denn dann wird es richtig teuer. Hier wechseln die Champagner-

Flaschen für bis zu 700,– Euro - je nach Marke - nur so seine Besitzer.

Für’s Bürgerbladl aus Cortina d’Ampezzo: Andreas Weiß

Fotos: Andreas Weiß und www.skiweltcup.tv

Siegerfoto Super G: Lindsey Vonn beim Aufwärm- Blick aus dem Starthaus Daniela Merighetti, die

Maria Höfl-Riesch, Lindsey Vonn, Tina Maze (v.l.n.r.) programm vor der Abfahrt auf die „Pista delle Tofane“ Siegerin der Abfahrt

2

www.tv-sport.de • www.skiweltcup.tv


Veranstaltungskalender für Februar 2011

Gemeinde Pettendorf:

05.02.2012 10.00 Pfarrgemeinde Pettendorf - Vorstellung der

Kommunionkinder in der Pfarrkirche Pettendorf

05.02.2012 14.00 TSV Adlersberg - Kinderfasching im Gasthaus

„Zum Mayerwirt“

08.02.2012 19.30 Das PettenDorftheater - Jahreshauptversammlung

im Gasthaus „Zum Mayerwirt“

09.02.2012 15.00 Seniorenkreis Pettendorf - Faschingsfeier im

Pfarrheim Pettendorf

11.02.2012 TSV Adlersberg - U-16-Party im Vereinsheim

des TSV Adlersberg

12.02.2012 Schützenverein „Birkengrün“ Kneiting

- Jahreshauptversammlung im Dorfhaus

Kneiting

14.02.2012 Schützenverein „Tell“ Adlersberg - Jahreshauptversammlung

im Gasthaus Prößl

16.02.2012 Kath. Frauenbund Pettendorf - Weiberfasching

im Pfarrheim Pettendorf

18.02.2012 Anglerclub Pettendorf - Jahreshauptversammlung

im Gasthaus „Zum Mayerwirt“

21.02.2012 14.00 Gasthaus „Zum Mayerwirt“ - Kinderfasching

im Gasthaus „Zum Mayerwirt“

22.02.2012 Freie Wähler Pettendorf - Politischer Aschermittwoch

im Gasthaus Prößl

29.02.2012 Pfarrgemeinde Pettendorf - Elternabend zur

Erstkommunion im Pfarrheim Pettendorf

Gemeinde Pielenhofen:

07.02.2012 14.00 Silberpfeile Pielenhofen - Faschingsfeier der

Silberpfeile im Bruder-Konrad-Haus

11.02.2012 20.00 SC „Ski & Fun“ Pielenhofen - Rockfasching

beim Prößlbräu Adlersberg

12.02.2012 14.00 TSV Pielenhofen - TSV-Kinderfasching in der

Klosterwirtschaft Pielenhofen

18.02.2012 19.00 Krieger- und Reservistenkameradschaft

Pielenhofen - Ball der Vereine in der Klosterwirtschaft

19.02.2012 14.00 ARGE Wolfsegg - Faschingszug mit anschließendem

Faschingstreiben in Wolfsegg

Gemeinde Wolfsegg:

04.02.2012 09.00 Marianische Männerkongregation Wolfsegg

- Bezirkskonvent der MMC

04.02.2012 20.00 Kolpingsfamilie Wolfsegg - Kolpingsball in

der Bergwirtschaft Kumpfmüller

11.02.2012 20.00 Kath. Frauenbund Wolfsegg - Frauenbundfasching

im Pfarrsaal Wolfsegg

19.02.2012 14.00 Gemeinde Wolfsegg - Faschingsumzug mit

anschließendem Faschingstreiben auf dem

Feuerwehrgelände Wolfsegg

20.02.2012 20.00 Bergwirtschaft Kumpfmüller - Rosenmontagsball

in der Bergwirtschaft Kumpfmüller

22.02.2012 12.00 Bergwirtschaft Kumpfmüller - Fischessen in

der Bergwirtschaft Kumpfmüller

25.02.2012 09.00 Elternbeirat des Kindergartens Wolfsegg -

Frühjahrsbasar in der Turnhalle Wolfsegg

27.02.2012 14.00 Seniorenbeauftrager Herr Langner - Seniorennachmittag

in Wolfsegg

KLEINANZEIGEN:

Pflegefamilie oder Betreuung für sehr lieben, sehr großen

und sehr ängstlichen Hund gesucht. 2 bis 3 Tage in der Woche

in Rohrdorf. Weitere Informationen unter 0160/93837673.

Zuverlässige Reinigungskraft für ca. 2,5 h pro Woche in

Pielenhofen gesucht. Wir freuen uns über Ihren Anruf unter

0172/311 51 71.

Privater Baby- und Kinderbasar mit Garagenflohmarkt am

Samstag den 04.02.12 in Pielenhofen, Mittelweg 17 von

09:00 bis 18:00.

Es gibt alles fürs Kind wie z.B Autositze, Inliner, Roller, Sandspielzeug,

Spielwaren, Bekleidung, Fahrräder und vieles

mehr. Für Sammler werden alte Bilder, Bücher, Trucks, Briefmarken

usw. angeboten.

IMPRESSUM

Redaktion: Andreas Weiß, Patricia Knorr,

Karl-Heinz Merl

Herausgeber: Andreas Weiß (V.i.S.d.P.),

Schinderbergweg 11, 93188 Pielenhofen

Erscheinungsweise: Monatlich - kostenlos

an alle Haushalte in Pettendorf, Pielenhofen,

Wolfsegg, Kaulhausen, Baiern, Schwaighausen

und Duggendorf.

Auflage: 3.200 Stück Preisliste: 1/2012

Fotos: Bürgerbladl-Redaktion, wenn nicht

anders angegeben.

Druck: Druckservice Andreas Weiß,

Schinderbergweg 11, 93188 Pielenhofen

Tel.: 09409 / 86 12 12

Fax: 09409 / 86 12 13

E-Mail: buergerbladl@druckservice-weiss.de

Internet: www.druckservice-weiss.de

Verteilung: VIA GmbH

Titelbild: Fa. Fotomagix, 93182 Duggendorf

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion

bzw. des Herausgebers wieder. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben, trotz Prüfung, ohne

Gewähr. Autoren besitzen den Status „Freie Mitarbeiter“. Wiedergabe, egal in welcher

Form, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Mit Übergabe der Manuskripte

und Fotos erteilt der Autor der Redaktion das Recht zur Veröffentlichung, insbesondere

die Erlaubnis zur Bereitstellung im Internet. Jeder Autor ist für seinen Artikel selbst verantwortlich.

Soweit eine Faxnummer angegeben wird und Sie einen Korrekturabzug erhalten

haben, entbinden Sie uns von den entsprechenden Fehlern, falls Sie uns keine Korrektur

zurückfaxen. Ehrenamtliche Artikel und Vereinsnachrichten werden kostenlos abgedruckt,

jedoch ohne Abdruckgarantie.

Nächste Ausgabe: 29. Februar 2012

Redaktionsschluß: 20. Februar 2012

3


Jahreshauptversammlung der

Freien Wähler Pielenhofen

In Anwesenheit des Ehrenbürgers der

Gemeinde und FW–Mitglied Josef Schmid

konnte der 1. Vorsitzende der „Freien Wähler“ Pielenhofen, Jürgen

Ebkemeier, wieder zwei Drittel der Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung

begrüßen und auf ein aktives erfolgreiches Jahr

zurückblicken. Schließlich nahmen die Mitglieder während des ganzen

Jahres interessiert an den Monatstreffen teil, beteiligten sich,

teils durch Delegierte vertreten, an wichtigen Versammlungen und

Entscheidungen der „Freien Wähler“ auf Landesebene und auch

am Volksbegehren zur Abschaffung der „Studiengebühren“,und es

drückte die Fraktion der Freien Wähler im Gemeinderat der Kommunalpolitik

ihren Stempel auf.

Pielenhofenerin gewinnt mit ihrer Band

„Wettrocken im Landkreis“!

Das Finale des Bandwettbewerbs „Wettrocken im Landkreis“ fand

am 29. Juni in Neutraubling statt. Die 4 Bands, die es ins Finale

geschafft haben, hatten je 45 Minuten Zeit, ihr Können unter Beweis

zu stellen und die Jury zu überzeugen, dass sie die richtige Band ist

um am Labertalfestival 2011 auftreten zu dürfen.

Bei den regelmäßigen Monatstreffen am 1. Mittwoch eines Monats

berichten die Gemeinderäte über die Gemeindepolitik und nicht

selten führten Denkanstöße der Mitglieder zu Entscheidungen im

Gemeinderat. Besonders anerkennend äußerte sich J. Ebkemeier

über den Besuch eines Monatstreffens durch MdL Tanja Schweiger

(wir berichteten), die erfreulich engagiert sowie sachlich und fachlich

kompetent mit den Freien Wählern kommunal– und landespolitische

Themen diskutierte.

Die Freien Wähler waren maßgeblich beteiligt an den Entwicklungen

des Rohrdorfer Baugebietes „Am Anger“, an der Fertigstellung

unseres Bürgerhauses, der Entwässerung im Bereich der Münchsrieder

Straße, der Versorgung Rohrdorfs durch ein „schnelleres“

Internet und vielen anderen Projekten wie z.B. der Kinderbetreuung.

Auf eine Initiative der FW geht auch die Ehrung verdienter

Gemeindebürger zurück und der Antrag auf Gründung eines Vereins

zur Nachbarschaftshilfe in Pielenhofen, dessen Gründungsversammlung

voraussichtlich am 24. Januar 2012 stattfindet.

Gewonnen hat die Band „Apart From Reality“ (Musikwerkstatt

Frauenberg).

Die Teilnahme der FW an den Bundestagswahlen wurde ebenso

thematisiert wie die Kommunalwahl 2014, die bereits heute ihre

Schatten voraus wirft. Die geplanten vielschichtigen Änderungen

des Wahlrechts werden bei den kommenden Monatstreffen ausführlich

diskutiert werden, sicher auch ein Anreiz für Nicht – Mitglieder

zur Teilnahme.

Mit der Entlastung der Vorstandschaft und einen Dank an die vielen

Aktiven beendete J. Ebkemeier die Versammlung.

Ute Oeßelmann–Popel

Immobilienverkauf leicht gemacht !

Sie als Verkäufer tragen sich mit dem Gedanken,

eine Immobilie zu veräußern? Sie

verfügen nicht über die nötige Erfahrung

oder Zeit, dies selbst zu bewerkstelligen,

kennen den Marktwert der Immobilie nicht

und möchten dennoch sicher stellen, dass

der Käufer den vereinbarten Kaufpreis bezahlen

kann! .

Der Makler ist der "verlängerte Arm" des

Eigentümers, der den Verkauf mit seiner

nötigen Erfahrung umsetzt.

Bei jedem Besichtigungstermin sind wir

selbst dabei um die Immobilie zu erklären,

Interessenten zu begeistern und um für

Fragen zur Verfügung zu stehen.

Wir übernehmen die komplette Verkaufsabwicklung

für den Verkäufer bis zum notariellen

Kaufvertragsabschluß.

Mit einem Immobilienangebot von hunderten

von Häusern können und wollen wir

nicht aufwarten, denn diese kann ein Makler

unmöglich selbst kennen. Wir arbeiten

nach der Devise Qualität vor Quantität u.

können uns deshalb individuell um jedes

Haus kümmern.

Überlassen Sie den Immobilienverkauf

nur einem erfahrenen Fachmann mit entsprechender

Ausbildung für diesen Beruf,

so wie es eigentlich sein sollte - aber nicht

immer ist.

Seit nahezu 30 Jahren vermitteln wir erfolgreich

Immobilien für Verkäufer.

Für ein unverbindliches Informationsgespräch

stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Sie finden uns auch im Internet

unter: www.immobilien-koller.de

Hubert Koller Immobilien

Vermittlung

Immobilienankauf

Projektentwicklung

Hausfinanzierungen

Nachlass von Immobilien

Testamentvollstreckungen

. .

93183 Kallmünz Vilsgasse 12 Tel. 09473 / 8678

4


Die Mitglieder sind:

Teresa Kreusel, Gesang (Pielenhofen)

Alex Broll, Gitarre

Daniel Ruff, Gitarre

Matthias Klankermeier, Bass

Markus Achhammer, Schlagzeug

Wie bereits bekannt, musste die diesjährige Theatersaison nach nur

zwei Vorstellungen aus gesundheitlichen Gründen eines Hauptdarstellers

komplett abgesagt werden. Leider waren oder sind auch

keine Zusatztermine geplant.

Die Theatertruppe der „Kleinen Bühne“ möchte sich für das Verständnis

ihres Publikums bedanken und allen ein gutes neues Jahr

wünschen!

Kolpinggedenktag und „Kleine

Bühne“

Am ersten Adventswochenende feierte die Kolpingsfamilie

Wolfsegg gemeinsam mit anderen Gottesdienstbesuchern

einen Gedenkgottesdienst zu Ehren des seeligen

Adolph Kolping.

Im Anschluss fand dann auch beim Vereinswirt Kumpfmüller die

Adventsfeier samt Ehrungen und Neuaufnahmen statt. Bei Weihnachtsgeschichten

und Musik konnten die Kolpinger ihr Vereinsjahr

ausklingen lassen.

WSV im Strickladerl: 15 % auf alle Winter- und

Sockengarne vom 01.02. bis 29.02.2012!

(nur solange Vorrat reicht!)

Jetzt auch im Internet unter: www.claudias-strickladerl.de

5


Kurz sollte noch erwähnt werden, dass in dieser Spielsaison ganz

offiziell während einer Vorstellung Max Stegerer für 45 Jahre

Bühnenpräsenz und Christian Frank für 30 Jahre Leistung „auf den

Brettern die die Welt bedeuten“ geehrt worden wären. Dieses doch

beachtliche Jubiläum wurde dann im kleinen Kreis gefeiert.

Dem erkrankten Schauspielkollegen wünschen alle Darsteller noch

gute Besserung!

Bericht über die Jahreshauptversammlung

der Feuerwehr Pielenhofen

am 6.1.2012 in der Klosterwirtschaft

Die Vorsitzende Petra Bleicher konnte zur Jahreshauptversammlung

am 6.1.12 52 Personen willkommen heißen.

Zu Beginn gedachte die Versammlung an die verstorbenen Kameraden

und ehemaligen 2. Kommandanten Josef Küffner.

Nach der Protokoll-Verlesung berichtete der Kassier Ludwig Meier

über den Kassenbericht. Die Kassenprüfer bestätigten dem Kassier

eine einwandfreie Kassenführung. Die Versammlung entlastete den

Kassier einstimmig.

In ihrem Rechenschaftsbericht bedankte sich die erste Vorsitzende

bei den zahlreichen Feuerwehrmitgliedern für die tatkräftige Unterstützung

bei den Festen und Veranstaltungen. Besonders ging sie auf

den Ball der Vereine, das alljährliche Ramadama, den Herbstmarkt

und das Floriansfest.

Außerdem bedankte sie sich bei den Vorstandskollegen für Ihre

geleistete Arbeit.

Für dieses Jahr ist ein Besuch der Feuerwehrjugend bei der Partnergemeinde

Crecy-la-Chapelle in Frankreich vorgesehen.

Sie berichtete von der Auszeichnung der Feuerwehrkameradin

Antonia Amann mit der Bundesverdienstmedallie durch den Bundespräsidenten

Christian Wulff.

Bei der Sitzung des Kreisfeuerwehrverbandes wurde Petra Bleicher

als Vertreterin der Vorstände des Bezirkes West gewählt.

Die Versammlung entlastete die Vorstandschaft einstimmig.

Der erste Kommandant Erich Bleicher berichtete über 28 Einsätze

im abgelaufenen Jahr. Es handelte sich um zwei Brände und um

sechsundzwanzig technische Hilfeleistungen. Bei den Hilfeleistungen

handelte es sich unter anderen um Bäume und Steine auf der

Fahrbahn, Verkehrsunfälle, Verkehrsabsicherungen.

Besonders das Hochwasser im Januar 2011, das circa 100 Stunden

dauerte schlug mit ca. 100 Einzeleinsätzen zu Buche.

Bei fast allen Einsätzen waren mindesten 15 Kameraden anwesend.

Bleicher berichtete, dass die technische Abteilung 30-mal gefordert

wurde, um Geräte und Fahrzeuge in Ordnung zu halten. Insgesamt

wurden hier 240 Stunden freiwillige Arbeit geleistet.

Bleicher berichtete, dass vier Gruppen die Leistungsabzeichen THL

und Löschangriff erfolgreich ablegten. Die Jugendgruppe absolvierte

die Jugendflamme mit gutem Erfolg, ein Jugendlicher nahm

an der Bayerischen Jugendleistungsspange teil. Der Kommandant

gratulierte der Jugend und den Kameraden zu dieser Leistung.

Die aktive Truppe war 152 Mal mit 1123 Personen im Einsatz und

leistete dabei 583 Stunden ab. Der Verein war 38 Mal mit 1089 Personen

aktiv und leistete ca. 154 Stunden ab.

Frühjahrs- und Fahrrad-

Basar in Wolfsegg

Samstag, 25 Februar 2012

in der Sporthalle

Warenannahme:

Samstag, von 8.00 - 9.00 Uhr

Warenverkauf:

Samstag, von 10.00 - 12.00 Uhr

Warenrückgabe:

Samstag, von 13.00 - 14.00 Uhr

Stückzahl auf 50 Teile begrenzt.

Infos und Vergabe der Verkaufsnummern unter:

Daniela Irlbacher, Tel.: 09409/862616

6


Diese Zahlen sind gerade bei einer relativ kleinen Feuerwehr wie

Pielenhofen beträchtlich.

Bleicher ging auf die Neuerungen in der Aufteilung der Kreisbrandmeisterbezirke

ein: Die Feuerwehren Pielenhofen und Pettendorf

gehören jetzt zum Bezirk West. Michael Rasp ist somit der neue

Kreisbrandmeister und Theodor Kruschka ist der der neue Kreisbrandinspektor.

Da der bisherige Jugendwart durch seine Arbeit stark eingespannt

ist, muss ein neuer Jugendwart ernannt werden: Peter Obletzhauser.

Bleicher bedankte sich bei der Vorstandschaft, allen Gönnern und

Spendern, besonders aber bei der Gemeinde für die gute Unterstützung

der aktiven Truppe im Vergangenen Jahr.

Der 2. Bürgermeister Jürgen Ebkemeier überbrachte die Grüße der

Gemeinde und betonte wie wichtig eine funktionierende Feuerwehr

für die Gemeinde ist. Er dankte allen Kameraden für die geleisteten

Einsätze.

Er bedankte sich bei der Vorstandschaft und den Kommandanten

und betonte wie wichtig auch die Arbeit des Jugendwartes ist.

Die Feuerwehr steht nicht nur für den Dienst am Nächsten, sondern

trägt auch einen wichtigen Faktor zum Dorfleben bei.

Die Gemeinde hat der Feuerwehr einen größeren Raum im neuen

Bürgerhaus zur Verfügung gestellt, der Sitzungssaal kann natürlich

auch benutzt werden.

In Sachen Gerätehaus hält die Gemeinde einen engen Kontakt zur

aktiven Feuerwehr und zum Verein. Auch mit den Schwestern in

Zamberg finden immer wieder Gespräche über die Entwicklung des

Klosters statt. Die Gemeinde beteiligt sich aktive an der Suche für

ein „Nachnutzung“ des bald leer stehenden Klosters.

Die Gemeinde wartet zunächst die Entwicklung beim Verkauf des

Klosters ab.

Die Geldmittel für den Bau des neuen Gerätehauses stehen bereit.

Außerdem berichtete Ebkemeier, das durch die Bayerische Staatsregierung

die Zuschüsse für den Ankauf von Feuerwehrfahrzeugen

um 10 % angehoben worden sind.

Nach der Bildung des Wahlausschusses wurde der zweite Kommandant

neu gewählt. Thomas Hofmann wurde mit 26 Ja-Stimmen und

einer Enthaltung klar wieder gewählt.

Bürgermeister Ebkemeier gratulierte dem neu gewählten zweiten

Kommandanten.

Dieses Jahr wurden 11 Mitglieder für ihre langjährige Treue zum

Verein geehrt.

Ehrung für 25 Jahre:

Thomas Hillebrand, Thomas Schmidbauer

Ehrung für 40 Jahre:

Herbert Bente, Michael Ferstl, Michael Hocaniuk, Karl Köstler,

Johann Obletzhauser, Josef Schmid, Gerd Schmied, Albert Schuierer,

Lothar Staufer

Ehrung für 50 Jahre:

Karl Hillebrand, sen.

Nach einigen Wortmeldungen wurde die Versammlung beschlossen.

Gez. S. Biek

Neues von der SpVgg Wolfsegg!

Fußball – die Winterpause geht dem

Ende zu !

Fleißig trainieren unsere großen und kleinen Spieler während der

Winterpause in der Halle, doch freuen sich Alle wenn es bald wieder

nach draußen geht und der Spielbetrieb anläuft. Unsere 1. Mannschaft

macht den Anfang, nach zwei Laufeinheiten ist am 18.02.2012

Trainingsauftakt auf dem Rasen.

3 Vorbereitungsspiele stehen bis zum ersten Punktspiel am

25.03.2012 mit auf dem Trainingsplan. Nach und nach werden dann

alle Mannschaften wieder nach draußen gehen und sich mit Eifer

auf die Rückrunde vorbereiten.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und eine verletzungsfreie

Rückrunde.

Wir gratulieren ....

Am 14.01.2012 feierte unser langjähriges Mitglied Ostermeier Hans

seinen 65. Geburtstag. Eine Selbstverständlichkeit für Stock – Abteilungsleiter

Martin Beer persönlich dem Jubilar zu gratulieren und

ein kleines Präsent vorbeizubringen.

Die SpVgg wünscht Gesundheit und noch viele zufriedene Lebensjahre

und bedankt sich für die Treue zum Verein.

Versicherungen

Fonds-Anlagen

Bausparer

Stadtamhof 4

93059 Regensburg

Tel.: (09 41) 830 22-0

Fax: (09 41) 82 344

Finanzierungen

Bank Produkte

Krankenversicherungen

Büro-Öffnungszeiten:

Mo. bis Do. von 9.00 bis 13.00 Uhr

Mo. und Di. von 14.00 bis 17.00 Uhr

Do. von 14.00 bis 18.00 Uhr

Fr. von 9.00 bis 15.00 Uhr

7


Spannender Sachkundeunterricht!

3. Klässler experimentierten im Klassenzimmer

Wolfsegg. Schon ein bisschen aufgeregt warteten die Drittklässler

der Volkschule Wolfsegg auf den TÜV Bayern. In den letzten Stunden

hatten sie mit ihrem Lehrer Georg Meindl zwar bereits das Thema

Strom behandelt. Heute sollte aber damit „richtig“ experimentiert

werden.

war und die ersten Materialen ausgeteilt waren, ging es an die Tagesaufgabe.

Mittels eines kleinen Brettes, mehrerer Reißnägeln und

Büroklammern, einer LED-Leuchtdiode und einer Batterie wurde ein

Stromprüfgerät selbst gebaut. Geduldig erklärte die Trainerin, nach

dem Motto „anfassen, verstehen erleben“, den Versuchsaufbau und

beantwortete die Fragen der Schüler.

Und um Punkt 8 Uhr war dann Frau Maischl, die Trainerin von „TÜV

Süd Stiftung Kids“, vor Ort. Nachdem die erste Scheu überwunden

Eifrig wurde gehämmert, Kontakte überprüft, Kabel angeklemmt.

Verschiedene Materialien wurden dann eigenhändig mit dem

selbstgebauten Stromprüfgerät auf ihre Leitfähigkeit ausgetestet,

jedes Kind konnte selbst kleine Experimente durchführen. Beim

abschließenden Sitzkreis beantwortete die Trainerin noch aufgetretene

Fragen und bereitete die neuen Erkenntnisse mit Hilfe der

kleinen Forscher auf. Zum Schluss durfte natürlich das selbstgebaute

Messgerät mit nach Hause genommen werden. Schließlich gibt es

auch dort noch viel zu entdecken!

Hinter dem anschaulichen Technikunterricht, initiiert von der TÜV

Süd Stiftung und der Scheubeck-Jansen-Stiftung, steckt die Über-

8


legung, bei Kindern bereits in der Grundschulen die Neugierde

auf Technik und Naturwissenschaft zu wecken. In der kommenden

Schulwoche wartet auf die 4. Klasse der Grundschule ein Ausflug in

das Lernlabor der Universität Regensburg. Leb

Gartenwichtel

Am 10.01.2012 trafen sich die Gartenwichtel zu einer leckeren

Gemüsesuppe.

Bevor aber diese verzehrt werden konnte, mussten unsere Kids erst

mal die Kartoffeln und die Karotten schälen und klein schneiden.

Während die Zutaten langsam köchelten, durften die Kinder ein

Lesezeichen basteln. Dazu wurden aus Fotokartonpapier in verschiedenen

Farben Streifen von ca. 15 x 5 cm geschnitten, die mit

bunten Pailetten verziert, Motivlöcher gestanzt und mit Wollfäden

dekoriert wurden. Dadurch entstanden einzigartige Unikate.

Als das Gemüse fertig gekocht war, wurde alles püriert und mit

frischen Weißbrot angerichtet. Den Kindern hat es vorzüglich

geschmeckt und alles wurde leer gegessen.

Beim nächsten Treffen im Februar werden wir eine Winterwanderung

unternehmen, auf die wir uns heute schon freuen.

Souveräner Turniersieg der

G-Jugend des FC Pielenhofen-

Adlersberg

Unter der Leitung ihres Trainers Michael Danner

gewann die jüngste Manschaft des FC Pielenhofen-Adlersberg das

Turnier des SV Sallern in der städt. Dreifachturnhalle in der Isarstrasse.

Einladung

zum

Faschingsball

am Samstag, den 11.02.2012

um 20.00 Uhr im Pfarrsaal Wolfsegg

Zum Tanz spielt

der „Sepp“ auf!

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

Masken erwünscht!

Eintritt 5,00 Euro

Es freut sich der

Katholische Frauenbund Wolfsegg!


















9


Die Vorrunde wurde mit drei überragenden Siegen klar dominiert.

Das anschließende Halbfinale gegen den TSV Oberisling wurde mit

2:0 gemeistert und der Einzug ins Finale erreicht.

Hier wartete mit der DJK Regensburg der erwartet starke Gegner. In

einem spannenden Spiel rettete Torwart Bastian Hillebrand zweimal

mit tollen Paraden den Adlersbergern das Unentschieden. So mußte

das Siebenmeterschießen über den Sieg entscheiden. Souverän

verwandelten Tobias Weiß, Timo Kieninger und Leon Lieber Ihre

Schüsse, während die Gegner zweimal am überragenden Torwart

Bastian Hillebrand scheiterten.

So konnten unsere jüngsten Fußballer den verdienten Turniersieg

bejubeln und den Pokal in Empfang nehmen. Für die erfolgreichen

FC-ler spielten: Bastian Hillebrand, Tobias Weiß, Timo Kieninger,

Nicolas Scheuerle, Leon Lieber, Simon Hillebrand, Nico Amann und

Andreas Lobenhofer.

Tommy Scheuerle

E 1 Jugend für Finalrunde der Hallenkreismeisterschaft

qualifiziert!

Die U 11 (E 1-Jugend) des FC Pielenhofen-Adlersberg

hat sich bei den Hallenkreismeisterschaften für die

Endrunde der besten 8 Mannschaften qualifiziert. Zunächst gelang

in einer spannenden Hauptrunde in Hainsacker der Turniersieg vor

den starken Gastgebern und damit der Sprung in die Zwischenrunde

in Riedenburg.

Dort sicherten zwei klare Siege gegen Beratzhausen (4-1) und

Batzhausen (7-1) mit spielerisch ansprechenden Leistungen, sowie

ein Unentschieden gegen TV Riedenburg, die weitere Qualifikation.

Dass im letzten Spiel noch eine unglückliche 3-4 Niederlage gegen

den Turnierersten DJK Eichelberg folgte, konnte die ausgelassene

Freude des Teams über den Einzug ins Finale nicht mehr trüben.

In der Finalrunde am 25. Februar in der Obertraublinger Sporthalle

wollen die Jungs nochmals ihr Können zeigen und ihre Außenseiterchance

nutzen.

FF Pettendorf gratulierte Rudolf

Simbeck zum 70. Geburtstag.

Im Kreise seiner Familie und Freunde feierte Rudolf

Simbeck am 25.12.2011 seinen 70. Geburtstag.

Von der FF Pettendorf überbrachten 1.Vorsitzender Martin Meier

und Erich Bucher dem Jubilar die besten Glückwünsche zu seinem

Wiegenfest.

Seit Januar 1961 ist Rudolf Simbeck Mitglied im Verein, von den

fast 51 Jahren die er dem Verein angehört, war er bis zu seinem 60.

Geburtstag aktiver Feuerwehrmann. Für 40 Jahre im aktiven Feuerwehrdienst

wurde ihm 2001 das staatliche Ehrenzeichen in Gold verliehen,

seit Januar 2011 ist er Ehrenmitglied in der FF Pettendorf. Von

1985 bis 2003 engagierte er sich in der Vorstandschaft außerdem als

Ortsvertreter, zuständig für den Gemeindebereich Schwetzendorf.

Für seine tatkräftige Unterstützung die er dem Verein zukommen

ließ möchten wir ihm recht herzlich danken und wünschen ihm zu seinem

Geburtstag alles Gute und vor allem noch viele gesunde Jahre.

Martin Meier

Gardinen

Polstern

Sonnenschutz

Faltenfrei? - Polstern wir!

Raumausstatter - Meisterbetrieb

Kirchplatz 7 | 93164 Laaber

Tel. (0 94 98) 90 20 44

E-Mail: peter@schmid-gardinen.de

www.gardinen-laaber.de

10


Ehemaliger Schriftführer der FF

Pettendorf, Helmut Meyer, begeht

70. Geburtstag.

25 Jahre, von 1965 bis 1990 führte Helmut Meyer mit

akkurater Handschrift als Schriftführer die Bücher der FF Pettendorf.

Es war noch die Zeit ohne Computer, in der die Protokolle der

Jahreshauptversammlungen handschriftlich in Bücher eingetragen

wurden. Helmut Meyer beherrschte sein Handwerk als Buchhalter,

das kann man auch heute noch in den von ihm geführten Büchern

nachlesen.

3 Gründungsfeste, das 90-,100- und 110-Jährige, wurden in dieser

Zeit organisiert und abgehalten. Auch beim Bau des alten Gerätehauses

hat er mit geholfen. Er war in der 1. Löschgruppe die am

03.10.1965 in Pettendorf eine Leistungsprüfung ablegte.

1987 wurde ihm für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst das staatliche

Ehrenzeichen in Silber und 2003 für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst

das staatliche Ehrenzeichen in Gold verliehen.

Seit genau 50 Jahren ist Helmut Meyer Mitglied in der FF Pettendorf

dafür wurde er am 06.01.2012 zum Ehrenmitglied ernannt, 5 Tage

später am 11.01.2012, begeht er seinen 70. Geburtstag.

Für seine Arbeit im Verein, in der Vorstandschaft und die 50 Jahre die

er unseren Verein mit seiner Mitgliedschaft unterstützt hat möchten

wir ihm recht herzlich danken und wünschen ihm zu seinem Geburtstag

alles Gute und vor allem Gesundheit.

Martin Meier

Die Feuerwehr Pettendorf rückte im

Jahr 2011 zu 76 Einsätzen aus.

Am 06.01.2012 konnte der 1. Vorsitzende Martin Meier

100 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung beim

Mayerwirt begrüßen.

Martin Meier bezifferte den Mitgliederstand des Vereins auf aktuell

521. Im vergangen Jahr gab es 14 Neuaufnahmen, darunter sieben

junge aktive Mitglieder, dem standen 5 Todesfälle und 3 Austritte

gegenüber. Er berichtete von den Veranstaltungen und Ereignissen

des vergangenen Jahres im Verein.

Meier wies auf den am 28. Januar stattfindenden Feuerwehrfasching

beim Mayerwirt hin.

Weitere Veranstaltungen sind im April die Beteiligung am gemeindeweiten

Rama Dama, Ende Juni das Johannifeuer und im Oktober

das Weinfest im Gerätehaus.

Kommandant Alfred Stiegler gab einen ausführlichen Bericht über

die Tätigkeiten im vergangen Jahr. 3945 ehrenamtliche Dienststun-

11


den leisteten die Aktiven davon 2947 Stunden für Übungen und

Schulungen.

Der Kommandant bescheinigte seinen Einsatzkräften einen sehr

guten Ausbildungsstand, mahnte aber zugleich, sich nicht auf den

Lorbeeren auszuruhen.

Unter anderem nahmen die Aktiven an einem Sprechfunkerlehrgang

teil, besuchten Fortbildungen an der staatlichen Feuerwehrschule,

absolvierten ein Fahrsicherheitstraining und stellten sich

Prüfungen für verschiedene Leistungsabzeichen.

Die Zahl der Einsätze hat sich gegenüber dem Jahr 2010 fast verdoppelt.

Zur Technischen Hilfeleistung wurde die Wehr 65 Mal

gerufen, darunter 20 Einsätze wegen Hochwasser und 3 Einsätze

bei Verkehrsunfällen.

Mit Verkehrsabsicherungen waren die Aktiven zwölfmal beschäftigt.

Darüber hinaus gab es drei Kleinbrände zu bewältigen. Derzeit

sind 128 Mitglieder Aktiv, darunter 20 Feuerwehranwärter und 24

Damen, denen Alfred Stiegler besonderes Lob zollte.

Eltern, ihre Kinder zu ermutigen, der Jugendfeuerwehr beizutreten.

Gründe dafür gibt es seiner Meinung nach genug: beispielsweise das

gute Gefühl, anderen zu helfen oder der Umgang mit modernster

Technik den wohl sonst kein Verein bieten kann.

Einstimmig sprachen sich die Mitglieder dafür aus, der Gemeinde aus

der Vereinskasse eine Zuzahlung in Höhe von 15.000 Euro für den

möglichen Ankauf eines gebrauchten Tanklöschfahrzeugs (HLF) zur

Verfügung zu stellen. Bürgermeister Obermeier nahm zur Thematik

Stellung. Er erklärte, der Gemeinderat müsse noch über den Ersatz

für das mittlerweile 41 Jahre alte TLF entscheiden.

Kreisbrandrat Waldemar Knott bezeichnete 2011 als hartes Jahr,

in dem die 177 Feuerwehren des Landkreises flächendeckend Ihre

Schlagkraft unter Beweis stellen mussten.

Nach seinem Ausscheiden aus der Vorstandschaft 2011 wurde Florian

Weigert für seine 20 jährige Mitarbeit in der Vorstandschaft des

Vereins in Abwesenheit geehrt.

Von den Einsätzen und Übungen der derzeit 27 Atemschutzgeräteträger

der Feuerwehr Pettendorf berichtete Atemschutzbeauftragter

Herbert Pirzer.

Alle älteren Mitglieder machte Kommandant Stiegler auf den

Ü60-Stammtisch aufmerksam, der an jedem letzten Montag im

Monat im Gerätehaus stattfindet. Beginn ist während des Winters

um 19 Uhr im Sommer 20 Uhr. Positiv erwähnte der Kommandant

auch die leicht gestiegene Anzahl von Jugendlichen in der Feuerwehr.

Derzeit bilden zwölf männliche und acht weibliche Anwärter

den Pettendorfer Feuerwehrnachwuchs. Stiegler appellierte an alle

Herder-Schule

- der Weg zum Abitur über

Realschule und Fachoberschule!

Wahlmöglichkeit Kunst und

Sprachen (IIIa/b)

Kleine Klassen

Individuelle Förderung

Erlebnispädagogik

Offene Ganztagsbetreuung

Zahlreiche Zusatzangebote

Abschluss: Staatliche Prüfung

...damit Schule Freude macht!

...ab 2012 auch mit angeschlossener

Fachoberschule Gestaltung

mit Möglichkeit zu Fach- und Vollabitur

(im Aufbau)

Infos unter: Pielenhofen,Tel. 09409-85 96 76 oder 09473-95 02 71

www.herder-schule.eu

Ball der Vereine

Pielenhofen

am Faschingssamstag

18. Februar 2012

in der Klosterwirtschaft Pielenhofen

mit den

und einem Auftritt der

Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

Eintritt: 7 € (incl. Heimfahrservice)

Kartenvorverkauf mit Tischreservierung ab 2.1.2012

unter 09409/2825 und ab 2.2.2012 im Bürgerbüro Pielenhofen

12


Bei der Ehrung der langjährigen Mitglieder wurde für 25 Jahre 13

Mitgliedern die silberne Ehrennadel und für 40 Jahre 15 Mitgliedern

die goldene Ehrennadel verliehen.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden 7 Kameraden zu Ehrenmitgliedern

ernannt.

25 Jahre: Josef Schachinger, Engelbert Böhm jun., Anton Fischer,

Siegfried Altmann, Rudolf Faltermeier, Karlheinz Weigert, Stephan

Irrgang, Klaus Perbandt, Harald Preu, Günther Rappl, Florian Weigert,

Andreas Weiß, Johann Wurmlinger;

40 Jahre: Karl Däs, Johann Menath, Walter Forstner, Gerhard Scherübl,

Tino Götz, Alois Schneider sen., Erwin Michl, Richard Eller,

Ludwig Koller, Willi Rienas, Paul Gerzimbke sen., Xaver Scheuerer,

Werner Thumann, Josef Warter, Josef Weiß;

50 Jahre: Heinrich Seidl, Alfred Schmid, Josef Schatz, Herbert Liebl,

Helmut Meyer Johann, Greiner, Alois Mühl;

Wolfsegger Weihnachtskonzert 2011 voller

Erfolg!

Am Samstag, 17.12.2011 fand das alljährliche Weihnachtskonzert

der Blaskapelle Wolfsegg statt.

In der festlich geschmückten und vollbesetzten Schulturnhalle

wurde dem Publikum ein abwechslungsreiches Musikprogramm

dargeboten. Durch das Programm führten wie immer gekonnt

www.bodenbelaege-oertl.de

13


und Charmant unsere beiden Moderatorinnen Sabine Schießl und

Bettina Meindl.

Zu Beginn wurden die Aufbauarbeiten zum Konzert im Zeitraffer

durch eine Videoeinspielung auf großer Leinwand gezeigt.

Diese sorgte schon am Anfang für eine lockere und teils belustigende

Atmosphäre. Danach eröffnete die Blaskapelle Wolfsegg in

Galauniform unter der Leitung von Dirigent Andreas Schießl das

Weihnachtskonzert mit dem Festlichen Einzug. Gefolgt von einem

Operettenmärsche-Potpourri sowie dem Walzer „Lebensfreude

pur“ über ein Medley aus „Das Beste von Maske in Blau“ bot die

Blaskapelle noch die Polka „Ein halbes Jahrhundert“. Mit dem

Marsch „Regimentsgruß“ wurde der erste Teil musikalisch beendet.

Das Publikum stärkte sich in der Pause mit Schnittchen und Getränken.

Den zweiten Teil eröffnete wiederum eine Videoeinspielung in dem

das Nachwuchsorchester einzeln vorgestellt wurde. Unter tosendem

Beifall betrat dann das Nachwuchsorchester die Bühne und stellte

Ihre neuen Werke, unter der Leitung von Dirigent Mirko Dietze,

„Chinaman in Paris“ oder „Maxi & Mini“ vor. Nach der reichlich

geforderten Zugabe mit dem Stück „Que sera“ wurde das Nachwuchsorchester

wieder verabschiedet.

Mit dem Oldie „Musik ist Trumpf“ begann für die Blaskapelle

Wolfsegg der zweite Teil. Beim Stück „Tränen lügen nicht“, konnten

nicht nur die Musiker singen, nein auch das Publikum sang fleißig

mit.

Der absolute Höhepunkt des Konzertes war jedoch der Videobeitrag

von Schwester Aloysia (Tante Nane) mit dem anschließenden Afrikamedley.

Der knapp fünf minütige Film bot einen Einblick in die

Missionarsarbeit von Schwester Aloysia in Chitungwiza, Zimbabwe.

Beim Abschluss des zweiten Teiles wurde mit dem Saxophon Muckl

ein alter Gassenhauer dargeboten. Zu Überraschung aller wurde

anschließend noch Franz Meindl für 40 Jahre aktive Zugehörigkeit

bei der Blaskapelle Wolfsegg geehrt. Selbst der geehrte wusste nichts

von seinem Jubiläum.

Mit der Zugabe von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, wo wiederum

im Hintergrund Filmszenen des tschechischen Kultfilmes mitliefen

sowie den Weihnachtslied „Stille Nacht“ endete ein grandioser

Konzertabend.

In der darauffolgenden Aftershowparty wurde mit Liveband „Lachrymatory“,

vielen Konzertbesuchern und erleichterten Musikerinnen

und Musiker bis spät in die Nacht gefeiert.

Vielen Dank an alle die das Konzert besucht, mit Ihren Spenden

bereichert haben und all den fleißigen Helfern im Hintergrund.

Montage und

Dienstleistungen

Bernhard Ortmann

Naabstraße 36 · 93186 Pettendorf-Mariaort

Tel.: 0170/5249375 · Email: ortmann-b@web.de

• Renovierungsarbeiten und Trockenbau

• Gartenpflege

• Möbel- und Küchenmontagen

• Brennholzverkauf

14


Ohne diese ehrenamtliche Helfer wäre so eine Veranstaltung nicht

durchführbar.

Videomitschnitte des Konzertes finden Sie demnächst auf der Vereinshomepage

www.musikverein-wolfsegg.de

Musikverein Wolfsegg spendet an Schwester Aloysia

Spangler!

Vom Erlös des Weihnachtskonzertes 2011 spendete der Musikverein

Wolfsegg 50% an Schwester Aloysia Spangler (geborene Wolfseggerin),

die seit 60 Jahren in der Missionarshilfe in Afrika tätig ist.

Nachdem alles abgerechnet war, ist ein Spendenbetrag von 1.200,00

Euro zusammengekommen. Die Scheckübergabe erfolgte am

13.01.2012 im Stammhaus des Ordens in Strahlfeld bei Roding.

Schwester Aloysia (Tante Nane) wurde schon davon in Kenntnis

gesetzt und ist mehr als überwältigt von der Spendensumme des

Musikvereins und den Wolfsegger Bürgern.

Der Skiclub „Ski & Fun“ Pielenhofen

berichtet!

Ski & Fun in Maria Alm!

Auch wenn bei uns die Temperaturen eher auf Herbst stehen und

der Winter auf sich warten läßt, machten sich 35 Skifahrer auf ins

Österreichische Maria Alm um ihrem Hoby zu frönen. In Maria Alm

erwartete die Teilnehmer eine ausgezeichnete Schneelage und bestens

präparierte Pisten sowie urige Hütten.

Leider hatte der Wettergottt kein so großes Einsehen, gab es doch

schlechte Sicht und viel Wind, was jedoch der Freude am Skifahren

keinen Abbruch tat und alle ihren Spaß hatten. Dank dem Organisator

Rainer Bellmer und dem Busfahrer Bernd Köbler.

Ski & Fun-Skikurs auf des Messer‘s Schneide!

Dieses Jahr stand der Ski und Snowboard Kurs von Ski & Fun auf Messers

Schneide, ob er statt findet oder nicht! In den Weihnachtsferien

kein Schnee, wo der reguläre Termin gewesen wäre, auch das erste

verschieben klappte nicht und selbst der angesetzte Ausweichtermin

am 21.-22.01. stand bis zuletzt in Frage, erst am Freitag 20.01. gab

es grünes Licht.

Für die Organisatoren um Kursleiter Andreas Ambros hieß dies

unzählige Telefonate führen, Überzeugungsarbeit leisten, Umorganisieren

und vieles mehr. Von Anfangs 108 Kursteilnehmern (eine bis

15


dahin nie dagewesene Teilnehmerzahl) blieben noch über 80 übrig,

bedingt teilweise durch Schule und einige hatten kein Vertrauen

zum Wetter, ein Irrtum.

Am Hohenbogen erwartete die Teilnehmer eine sehr gute Schneelage,

das Wetter war auch in Ordnung ( nur am Samstag Nachmittag

etwas Schneefall) und wenig Leute auf der Piste. Das Lehrteam war

ebenfalls bestens vorbereitet, so das alle Gruppen riesigen Spaß

hatten und die ersten Erfolge schnell sichtbar wurden, das heißt

die Erwachsenen Anfänger waren bereits am ersten Tag am Berg

und die kleinsten am zweiten Tag, alle weiteren Gruppen bauten

Ihr bisheriges Können aus.

Das Lehrteam und alle Teilnehmer hoffen und sind überzeugt daß

das Wetter und die Schneelage auch am 04.-05.02. genau so gut ist

und der Kurs zum Abschluß gebracht werden kann. Dann bekommt

der Wettergott eine kostenlose Mitgliedschaft bei Ski & Fun.

Ein ausführlicher Bericht folgt im nächsten Bürgerbladl.

Termine Februar 2012:

2. Ersatztermin Ski- und Snowboardkurs: Samstag, 04.02.2012 u.

Sonntag 05.02.2012

Der Wettergott hatte leider Anfang Januar kein Einsehen und somit

findet der Ski- und Snowboardkurs auch am 2. Ersatztermin statt.

Sollte der Ski- und Snowboardkurs wegen Schneemangel entfallen,

treffen wir uns zum …

… Ersatztermin zur Schlittengaudi

am Beer-Nordhang bei den Familien Eberl in Reinhardshofen. Heiße

Stimmung, heiße Getränke und heißes Essen werden garantiert!

Samstag, 04 Februar 2012, 14.00 Uhr:

Sollte die Schlittengaudi wegen Schneemangel erneut entfallen,

treffen wir uns zum …

… Hüttenstammtisch am Samstag, den 04. Februar 2012, 19.00 Uhr,

in der Ziegelhofalmbar! Herzlich eingeladen sind ALLE Ski & Fun

Mitglieder!

Auch hier gibt es leckerste Speisen, ausgelassene Stimmung und

mehr!

Anmeldung bei Rainer Bellmer, Telefon 09409 / 862603 oder 0162

/ 4609247.

Flutlicht-Skifahrt Hohenbogen + Kids & Fun – Freitag, den 10.02.2012:

Da es uns 2011 diese so begehrte Skiausfahrt total verregnet hat,

starten wir einen erneuten Versuch zum riesigen Spaß für Skifahrer

und Snowboarder auf den fünf Kilometer langen und beleuchteten

Flutlichtpisten am Hohenbogen. Ebenfalls beleuchtet ist die Winterrodelbahn

mit Schlittenverleih. Unser „Ernst“ im Liftstüberl erwartet

uns schon sehnsüchtig zum Aprés Ski!

Anmeldung bei Rainer Bellmer, Tel. 09409 / 862603 oder 0162 /

4609247.

Rockfasching – Samstag, den 11.02.2011 beim Prösslbräu in Adlersberg:

Einlass: 19.00 Uhr - Beginn: 20.00 Uhr

ab 20.00 Uhr Lachrymatory

ab 21.00 Uhr The Motor City Monkey Hunters

Motto: irgendwie und sowieso

Eintritt: 8 Euro

Mit kostenlosem Heimfahrservice im Umkreis von 10 km!

Ab sofort Kartenvorverkauf:

Prösslbräu Adlersberg, Tel. 09404 / 1822

Bäckerei Seidl Wolfsegg, Tel. 09409 / 466

Metzgerei Marschalt Pielenhofen, Tel. 09409 / 1622

Rainer Bellmer Pielenhofen, Tel. 09409 / 862603 oder 0162 / 4609247

Kids & Fun Hippach – Freitag, 10.02.2012 - Sonntag, 12.02.2012

Wochenendspaß in Hippach/Mayrhofen:

Wie im vergangenen Jahr fahren wir ins schöne Zilltertal. Auf euch

wartet ein tolles Wochenende, mit super Abfahrten, Funpark,

Tiefschneehänge, Waldstücke uvm.! Ein Haus ganz für uns allein

und der Skibus hält direkt vor der Haustür. Es gibt drei Schlafräume

mit Einzel- und Stockbetten, zwei Duschen, eine Küche und eine

gemütliche Stube.

Abfahrt am Freitag, 10.02.2012 um 15.30 Uhr am Dorfplatz Wolfsegg

Rückkunft am Sonntag, 12.02.2012 ca. 19.00 Uhr am Dorfplatz

Wolfsegg

Der Skiclub übernimmt die Miete für das ganze Haus und das Frühstück.

Somit beträgt der Preis für die Fahrt 30,– Euro für die Kids

16


zzgl. Liftpass. Freie Plätze werden mit Erwachsenen aufgefüllt. Diese

zahlen für die Fahrt mit Übernachtung und Frühstück 65,– Euro

zzgl. Liftpass.

Anmeldung nur bei Georg Hummel, Telefon 09409 / 2646 oder 0170

/ 2769624.

4. Tagesskifahrt Steinplatte/Waidring – LadyDay – Mittwoch, den

15.02.2011:

Skifahrt mit dem SC Hainsacker – Leitung SC Pielenhofen!

Dieses absolut herrliche Skigebiet liegt im Dreiländereck Tirol, Salzburg,

Bayern. Im Skigebiet Österreich stehen 7 modernste Sesselbahnen

(davon 2 mit Sitzheizung!) zur Verfügung. 18 km leichte, 15 km

mittlere und 2 km schwere Abfahrten bieten absoluten Pistenspaß.

Die Stallenalm ist der Geheimtipp in einem urigen Ambiente zu

Speisen und der Laufstall am Berg und das Zardinis an der Talstation

der Gondelbahn für „Non Stop Aprés Ski“.

Anmeldung bei Rainer Bellmer, Tel. 09409 / 862603 oder 0162 /

4609247.

Faschingszug Wolfsegg - Sonntag 19. Februar 2012 - Start 14.00 Uhr:

Dass der Ski & Fun immer für Überraschungen sorgt ist nichts Neues,

aber dass er 2011 gleich seine “Stars” schickte war schon genial und

teuer …!? (Faschingsscherz was sonst!) Und 2012 wollen wir das

Ganze auch noch toppen! Überraschung!!!

Hast du Lust an der Gaudi, am Faschingswagen und überhaupt mit

dabei zu sein? Ruf Sabine König, Tel. 09409 / 861842 oder 0176/

51431836 an, denn die Gaudi beginnt schon bei der Planung! Also

lass dir den Spaß nicht entgehen! Wolfi, Wolfi …

Kinder- und Jugend-Skifreizeit – Aschermittwoch, 22. Februar 2012

– Almenwelt Lofer:

Ab dem Winter 2011/12 bringt uns die neue 8-er Kabinenbahn in

Österreichs schönster Skialmenwelt schnell und sicher von 640 m

auf 1.750 m Höhe. Dort befördern uns insgesamt 10 Lifte und Seilbahnen

zu tollen Skiabfahrten die auf einer Gesamtlänge von 46

km auf uns warten.

Anmeldung und nähere Infos bei Rainer Bellmer 09409/862603 ·

0162/4609 247

5. Tagesskifahrt Christlum – Sonntag, den 26. Februar 2012:

Skifahrt mit dem SC Hainsacker – Leitung SC Hainsacker

In der Christlum finden Wintersportbegeisterte 25 km Pistenvergnügen

über weite Carvingabfahrten bis hin zu griffigen Buckelpisten.

Die topmoderne Sechser-Sesselbahn Cabrioflitzer und 7 weitere

Liftanlagen sorgen für Snowfun ohne lästige Wartezeiten. Auf der

Christlum findet jeder Ski- oder Snowboardfahrer für sein individuelles

Wintersportvergnügen genau die richtige Abfahrt.

Anmeldung bei Rainer Bellmer, Tel. 09409 / 862603 oder 0162 /

4609247.

Weitere Infos auch unter www.sc-pielenhofen.de!

KRK Pettendorf e.V.

Am Samstag, den 04.02.2012 findet der mittlerweile zur Tradition

gewordene Wintermarsch der Reservisten im Raum Eichenbrunn

statt. Treffpunkt für die Teilnehmer ist um 17:00 Uhr an der Schule

Pettendorf. Zusammen mit befreundeten RK`s wird sich dann auf den

Weg zum Winterbiwak gemacht. Rückmeldungen werden erbeten

unter 09409/568 bzw. 09409/869860.

Voranzeige: Am 11.03.2012 findet ab 15:00 Uhr die Jahreshauptversammlung

der KRK Pettendorf statt. Um zahlreiches Erscheinen

wird gebeten.

17


Seniorenkreis Pettendorf

Am Donnerstag, den 09. Februar 2012 findet um 15.00 Uhr im Pfarrheim

Pettendorf die Faschingsfeier des Seniorenkreises Pettendorf

statt. Masken sind natürlich erwünscht.

Für traditionelle Verköstigung (Wiener, Krapfen ...) wird gesorgt.

Waldkinder Regensburg

Bürgermeister Ferstl kassiert für die Waldkinder

Regensburg.

Bis Ende Februar sind noch Anmeldungen für das KiGaJahr 2012/13

möglich.

Seit 2008 unterstützen dm und die Deutsche UNESCO-Kommission

Zukunftsideen im Rahmen der UN Dekade „Bildung für nachhaltige

Entwicklung“. Gemeinsames Ziel ist es Menschen zu fördern, die mit

ihren Ideen etwas bewirken möchten.

Den ganzen Februar präsentieren die Waldkinder ihre Projekte im

neuen dm-Markt Nittendorf (ALDI-Parkplatz, An der Steinbuchse 2).

Ein besonderer Höhepunkt wird die Kassenstunde am 29. Februar.

Reinhold Ferstl, der Bürgermeister von Pielenhofen, wird von 16 bis

17Uhr das Kassieren der Kunden übernehmen.

Mit den Einnahmen dieser Stunde, fördert dm die Projekte der

Waldkinder Regensburg.

Wohlfühloase Badezimmer

Lange vorbei sind die Zeiten, in denen das Badezimmer lediglich

eine funktionale Nasszelle war, wo man sich nicht länger als nötig

aufgehalten hat. Für viele Haus- und Wohnungsbesitzer ist ihr Bad

mittlerweile zum persönlichen Wellness-Tempel geworden. Einen

besonderen Charakter bekommt die Wohlfühloase mit individuellen

baulichen Akzenten. Diese lassen sich schon mit wenig Aufwand

realisieren.

Für die kreative Gestaltung von Badezimmern eignet sich das lichtdurchlässige

Baumaterial Glasstein. Ob in einem kleinen Bad oder

in einem großzügig geschnittenen Raum - Glassteine bieten eine

spannende Alternative zu herkömmlichen Kacheln oder Duschabtrennungen

und sorgen für interessante Lichteffekte. Die Auswahl

an Dekoren, Farben und Formaten ist groß. Solaris Glassteine zum

Beispiel sind vielfältig einsetzbar: Als lichtdurchlässiger Raumteiler

GmbH

18


- entweder in transparenter oder farbiger Ausführung - schaffen

sie eine helle, freundliche Atmosphäre und sorgen für ein klares,

harmonisches Raumkonzept. (mso/kf)

Wir sind dann mal weg: Tschüss Deutschland

Immer mehr Deutsche träumen nicht nur von einem Leben in der

Fremde, sondern setzen diesen Traum auch um. Wer träumt nicht

von einem Häuschen in der Toskana oder einer Finka auf Mallorca?

Auswanderer sollten sich frühzeitig um ihre Altersvorsorge kümmern.

mso/Foto: © detailblick/Fotolia.com

Naturheilpraxis

Edelsteinladen ‚Steinreich’

Petra Ostermeier (Heilpraktikerin)

Dorothea Distler-Schineis

Blumenstr. 8 Regensburger Str. 10

93195 Wolfsegg 93195 Wolfsegg

Tel.-Nr. 09409/869252 Tel.-Nr. 09409/1388

Mobil 0163/5134962 Mobil 0160/97237097

petra.ostermeier@hppos.de

dorothea.schineis@web.de

www.hppos.de

Doch wie sieht es mit dem finanziellen Polster aus? Was passiert zum

Beispiel mit der Altersvorsorge? Die meisten Auswanderer denken

nicht daran, dass die soziale Absicherung in anderen Ländern im Vergleich

zu Deutschland meist schlechter ist. Wer sich nicht rechtzeitig

informiert, für den kann der Traum vom Ruhestand im Ausland zum

Albtraum werden. Aber worauf sollten Auswanderer achten? Läuft

in der neuen Heimat finanziell alles so weiter wie bisher? Antworten

auf diese Fragen und weitere Informationen zum Thema Leben

und arbeiten im Ausland gibt der neutrale Verbraucher-Ratgeber

Vorsorge-Know-how im Internet unter www.vorsorge-know-how.

de/ausland. Gerade mit einer privaten Lebensversicherung machen

sich Auswanderer weitestgehend unabhängig von den Sozialleistungen

in der Fremde. Damit steht der wohlverdiente Ruhestand unter

Palmen auf einer soliden Grundlage. (mso/kf)

Meditationen zum Jahreskreis

Wir Menschen sind seit Jeher mit der Natur verbunden. Unsere Ahnen mussten mit den Regeln der Natur leben, um überleben zu können.

Erst im letzten Jahrhundert haben wir verlernt, diese Regeln einzuhalten. Begeht mit uns eine Reise durch den Jahreskreis. Nach einer Phantasiereise/Meditation

wird ein passender Heilstein vorgestellt. Gemeinsam erleben wir die jeweiligen Feste mit Liedern und Texten und mit der Natur.

* Mittwoch, 1. Februar 2012: “Reinigung“ * Mittwoch, 1. August 2012: “Fülle“

* Mittwoch, 21. März 2012: “Erneuerung“ * Mittwoch, 19. September 2012: “Selbsterfahrung“

* Mittwoch, 2. Mai 2012: “Verschönerung“ * Freitag, 2. November 2012: “Innenschau“

* Mittwoch, 20. Juni 2012: “Hingabe“ * Mittwoch, 19. Dezember 2012: “Erstrahlen“

Die Plätze sind begrenzt, daher bitte ich um verbindliche vorherige Anmeldung!

Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr, Kosten pro Person/Tag: 10,00 EUR.

“Tanzen befreit die Seele“

Daher laden wir ein, zu Kreistänzen aus Griechenland mit Martha Maria Siegfried (Tanzpädagogin) in die Taverne Pirgos

(Grieche Wolfsegg).

Am „unsinnigen Donnerstag“, den 16. Februar 2012 (Männer erlaubt), von 20.00 – 22.00 Uhr.

Mindestteilnehmer: 8 Personen • Eintritt: 10,00 EUR p./P.

Bitte um vorherige Anmeldungen bei Petra Ostermeier oder Dorothea Distler-Schineis

19

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine