NP Projekte 2008 - Naturpark Thüringer Wald

naturpark.thueringer.wald.de

NP Projekte 2008 - Naturpark Thüringer Wald

Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark

Thüringer Wald e.V.

Geschäftsbericht 2012

zur Mitgliederversammlung

am 06. Februar 2013


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Förderprojekte 2011 / 2012

1. Entwicklungsprogramm Naturpark Thüringer Wald 2012-2022

im Regionalverbund

2. Fachliche Kooperationen und Netzwerkarbeit auf Bundes-,

Landes- und regionaler Ebene

3. Naturpark-Route Thüringer Wald

4. Regionale Qualität „Forst und Tourismus“

5. Thüringer Wald Card und Sondereditionen

6. Naturpark-Informations-Zentren Thüringer Wald

7. Landschaft erleben für Alle


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Förderprojekte 2011 / 2012

8. BIO-Energie-Projekte Thüringer Wald

9. Kooperationsprojekte mit dem Landschaftspflegeverband

Thüringer Wald e.V.

10. Naturpark-Partnerschaften NP Riedingtal und andere

transnationale Projekte, „Partnerschaft der Berge“

11. Erkundung und Entwicklung „Bleßberghöhle“

12. Naturpark-Partnerschaften mit Unternehmen und Förderern

(Kooperation mit Naturpark-Botschafterin)

13. Fortsetzung Prima-Klima-Lebensstil


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Entwicklungsprogramm 2012-2022

1. Entwicklungsprogramm Naturpark Thüringer Wald

im Regionalverbund

Zuwendung des Freistaates nach Maßgabe der Richtlinie zur Förderung der

Regionalentwicklung mit Bescheid vom 13.10.2011

• enge Kooperation mit dem Regionalverbund Thüringer Wald e.V. und dem BR Vessertal

(moderierter Prozess zur Erweiterung des BR)

• beauftragtes Planungsbüros: PROJEKT M GmbH

Erarbeitung im Diskussionsprozess mit Partnern und Fachgremien des NP

NP-Vorstand und NP-Fachbeirat

• Präsidium Regionalverbund, Vorstand LPV, Forum TW

• Verwaltung BR Vessertal

• regionale Planungsgemeinschaft Südthüringen

Abschluss zum 31.12.2012

• Fokussierung auf 2 Kernziele und 3 Querschnittsbereiche

• Ableitung von 11 Handlungsfeldern mit derzeit 47 Maßnahmen bzw.

konkreten Projekten für 2012 bis 2022

Beschlussfassung zur Mitgliederversammlung 2013


Entwicklungsprogramm 2012-2022


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Fachliche Kooperation und Netzwerkarbeit

2. Fachliche Kooperation und Netzwerkarbeit

2.1. Kooperation im Regionalverbund Thüringer Wald

• Vertretung des NP Thüringer Wald im Präsidium des Regionalverbundes

durch den Geschäftsführer Herrn Florian Meusel

• Mitarbeit in diversen Fachgremien durch Angestellte der Geschäftsstelle des

Naturpark Thüringer Wald e.V. (Marketingbeirat, AG Infrastruktur)

Naturpark Thüringer Wald e.V. und Landschaftspflegeverband als Bestandteile

des Regionalverbundes


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Fachliche Kooperation und Netzwerkarbeit

2.2. Kooperationen mit Bundesverbänden / Institutionen

• Deutscher Verband für Landschaftspflege – stellv. Vorsitzender Herr Florian Meusel

Verleihung des Deutscher Landschaftspflegepreis 2012

an Schäfermeister Martin Geßner, Bedheim

als Würdigung seiner Leistungen für die Pflege

wertvoller Bergwiesen im Thüringer Wald

• Verband Deutsche Naturparke – Mitgliedschaft des

NP Thüringer Wald und Fachgremienarbeit

Naturpark-Präsentation und

Vorstellung der Naturpark-

Route in Bad Doberan –

NDR-


Fachliche Kooperation und Netzwerkarbeit

• Mitarbeit in diversen Fachgremien durch Angestellte der Geschäftsstelle des

Naturpark Thüringer Wald e.V.

Beteiligung am Projekt „HerzensSache Natur - Engagement für die Region“

Erhalt und Weiterentwicklung Moorlehrpfad

Gästebetreuung im Naturpark-Infozentrum

Pedelec-Verleihsystem im Thüringer Wald

• Zahlreiche Fachvorträge und Publikationen (gesamter Geschäftszeitraum) bei

Veranstaltungen und Fachforen

• Förderverein Ökologische Freiwilligendienste

Naturpark Thüringer Wald e.V.


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Fachliche Kooperation und Netzwerkarbeit

2.3. Kooperationen auf Landes- und Regionalebene

Gebietsübergreifende Zusammenarbeit im FILET

Der Naturpark arbeitet im Vorstand und Fachbeirat aller Regionalen

Aktionsgruppen (RAG), die Anteil am Thüringer Wald haben:

‣ HBN / SON

‣ Henneberger Land (SM)

‣ Wartburgregion

‣ GTH / IK / EF

‣ SLF / RU

Kreativer Landurlaub für die Sinne

‣ Kooperationsprojekt zwischen 6 RAG in Rhön, Thüringer Wald

und Schiefergebirge

‣ Mitarbeit in projektbegleitender Arbeitsgruppe

Kooperationen mit Geoparken

‣ Geopark Inselsberg - Drei Gleichen

‣ Geopark Schieferland


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Fachliche Kooperation und Netzwerkarbeit

Thüringer Bergwachten (DRK) – Landesvorsitz durch den

Geschäftsführer NP Thüringer Wald

Hoher Ausbildungsstandard

für die Sicherheit von

Wanderern, Wintersportlern

und Touristen

Lokale Präsenz bei Fördervereinen

und in Bergwachthütten mit Bewirtschaftung

sowie Pflege von

Naturschutzflächen und Bergwiesen

Wirkungsvolle Leistungen

im Ehrenamt für die

Naturparkregion

Thüringer Wald


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Fachliche Kooperation und Netzwerkarbeit

Naturpark-Präsenz

Zusammenarbeit mit regionalen Planungsgemeinschaften


Fachliche Kooperation und Netzwerkarbeit

Zusammenarbeit mit akuTh e.V. und Mitarbeit im Arbeitskreis forstliche

Umweltbildung

Zusammenarbeit mit dem Landfrauenverband

Zusammenarbeit mit dem Thüringer Bauernverband

Präsentation des NP Thüringer Wald auf Messen

z.B. Grüne Tage Thüringen in Erfurt, Südthüringer Pilzausstellung in Eisfeld

Publikationen und Pressearbeit, monatlicher NP-Bote

Kooperation im Prozess „Erweiterung Biosphärenreservat Vessertal“

(Arbeitsgruppen, Fachgremien, Teilnahme am Moderationsprozess sowie in der zentralen

Lenkungsgruppe des TMLFUN)

Naturpark Thüringer Wald e.V.


Fachliche Kooperation und Netzwerkarbeit

Arbeitsgemeinschaften Nationale Naturlandschaften Thüringen

auf Leitungsebene und im Bereich Öffentlichkeitsarbeit

- Zuarbeiten zur Broschüre des TMLFUN „Entdecken-Erleben-Genießen“

- Zuarbeiten der Inhalte und Bilder für neue Ausstellung „Natur.Thüringen“

sowie für Drehbuch NNL-lmagefilm

- Präsentationen zu den Grünen Tagen Thüringen 2012

sowie zum 31. Deutschen Naturschutztag in Erfurt

- Redaktionelle Beiträge und Bilder zu Abreißblöcken und Stoffbeutel der NNL Thüringen

- Netzwerkarbeit und Dokumentation der Mitarbeiterrunde Öffentlichkeitsarbeit

Naturpark Thüringer Wald e.V.


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Fachliche Kooperation und Netzwerkarbeit

Umweltbrettspiel der Stadt Suhl

Der Naturpark Thüringer Wald e.V. konnte in sehr guter Partnerschaft mit der Stadt Suhl

und der finanziellen Unterstützung durch das TMBWK sowie ausgewählter Sponsoren

(Rhön-Rennsteig-Sparkasse, Zentralklinikum Suhl, Stadtwerke Suhl/Zella-Mehlis) die Idee

eines Umweltbrettspieles verwirklichen.

Das Spiel vermittelt beispielhaft und kindgerecht die reichhaltige Ausstattung der Stadt Suhl

und ihrer Umgebung mit wertvollen Naturgütern und Naturschätzen.

Übergeben wird es im Rahmen der Schuleinführung den jeweiligen Erstklässlern.

Übergabe erster Exemplare

am 15.10.2012 durch den

Vereinsvorsitzenden und

OB der Stadt Suhl an

Erstklässler der Jenaplanschule

nach einer kleinen

Schatzsuche im Stadtgebiet


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Route Thüringer Wald

3. Naturpark-Route Thüringer Wald

Routenführer + Flyer

• Bundesweiter Vertrieb über Verlag „Grünes Herz“

Ilmenau (im Buchhandel, Einzelhandel, Internet, Presse)

• Direktverkauf an Privatkunden über NP Thüringer Wald

Online Auftritt

• touristische Bewerbung der Naturpark-Route auf der

Homepage des Regionalverbundes

www.thueringer-wald.com

• Vermarktung auf Messen durch Regionalverbund

• Integration der Naturpark-Route als touristisches Produkt

in die neuen Marketingleitlinien des Regionalverbundes


Naturpark-Route Thüringer Wald

Beschilderung Letzte Meile

1. Angebote

• überall abgeschlossen und Rechtsträgerschaft übertragen

• laufende Arbeiten zur Unterhaltung und Pflege

• Schadensregulierung bei Unfällen

• erste Reparaturen, Änderungen und Ergänzungen

2. Infotafeln

• an Autobahnen, am Rennsteig, an NIZ, entlang der Strecke

an Bergwiesen und Aussichtspunkten

3. Willkommensschilder

• entlang der Naturpark-Grenze


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Route Thüringer Wald

Beschilderung der Strecke und der Kreuzungen

• in Städten und Landkreisen WAK, ESA, SM, SHL,

HBN, SON, IK abgeschlossen

• Landkreise GTH und SLF fehlen noch immer

• Mehrfache Vorstöße im TMBV seitens Vorstand

NP und RV bislang ergebnislos

• im November 2012 wurde vom NP innerhalb des Landesprogramms Tourismus eine

erneute Fördervoranfrage zur Beschilderung für den Lkr. Slf./Ru. gestellt


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Regionale Qualität „Forst und Tourismus“

4. Regionale Qualität „Forst und Tourismus“

- Aufnahme in Naturpark-Entwicklungsprogramm 2012-2022 mit den

Schwerpunkten:

Erholungswald

Grundgitter touristische Infrastruktur und

Weiterentwicklung touristische und landschaftliche Infrastruktur

- Zusammenarbeit mit Regionalverbund Thüringer Wald e.V., Abstimmung

zu Investitionen Rennsteig-Projekt und Aufgabe Werterhaltung im Naturpark

Thüringer Wald

- Vorbereitung Kooperations-Vereinbarung ThüringenForst mit den

Schwerpunkten:

Werterhaltung mit Service-Personal

Naturpark-Forstämter Thüringer Wald

Naturpark-Patenschaften touristische Infrastruktur (Förderstiftung)


Thüringer Wald Card

5. Thüringer Wald Card und Sondereditionen

- Weiterführende Aktivitäten für Marketing, Verkaufsförderung und Vertrieb

- Einbindung weiterer Leistungspartner, die bereits vor Neuerscheinung des nächsten Erlebnisführers per

Internetportal den Anbieterverbund verstärken (z. B. „Schmiedekurse für Jedermann“ in Zella-Mehlis oder

„Minigolf in Hohenwarte“)

- Abrechnung des Vertriebszyklus

2012

- Kontinuierliche Pflege der

Arbeits- und Informationskontakte

sowie Erfahrungsaustausch

mit dem Bestand

der Leistungs- und

Verkaufspartner

Anzeige

Erlebnisführer

Naturpark Thüringer Wald e.V.


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Thüringer Wald Card

Partnerschaft mit Signalwirkung

Kopplung der TWC mit der Oberhof All Inclusive

Card hat sich im ersten Jahr der Kooperation

bestens bewährt:

- ca. 140.000 mal wurde damit bisher die Thüringer Wald Card

den Übernachtungsgästen in Oberhof für die Dauer ihres

Aufenthaltes mit übergegeben

- Das Beispiel strahlt auch auf andere touristische Zentren im

Thüringer Wald aus. Vorgespräche für eine mögliche

Kooperation mit der KAG „Inselbergregion“ (Friedrichroda )

haben stattgefunden.

Oberhofer Gästekarte – rückseitig mit TWC


Thüringer Wald Card

Weiterführung der Kaufland-Kooperation im Rahmen der bundesweiten

Zusammenarbeit zwischen VDN und Kaufland Warenhandels Gesellschaft

- Überwachung und Management der

Bestückung der Naturpark-Infosäulen

in den Kaufland-Filialen mit Informationsmaterial

des Naturparks sowie

schwerpunktmäßig zur TWC und zur

Naturpark-Route Thüringer Wald

- Anregung und Abstimmung weiterer

Werbe- und Verkaufsförderungsaktivitäten

(saisonal und schulferienorientiert, Ostern,

Weihnachten usw.)

Plakat in den 14 beteiligten

Kaufland-Filialen

Naturpark Thüringer Wald e.V.


Thüringer Wald Card

Integration des Pilotprojekts „Akku.Tour - Natur erleben für alle mit Elektro-Mobilität“

- Weiterführung des Pilotprojekts „Akku.Tour“ zwischen Oberhof

und Masserberg / Friedrichshöhe zur Schaffung eines Anbieterund

Serviceverbundes für den Verleih von Pedelecs und

E-Mobilen mit der Thüringer Wald Card Plus als Zugangsmedium

- Vorbereitung der vertraglichen, technischen und organisatorischen

Einbindung der weiteren Standortpartner für die Service- und

Ladestationen in Oberhof (Tourismus GmbH und Sport Luck), Suhl

(Ringberg Hotel), Schmiedefeld (Bahnhof Rennsteig), Gehlberg

(Berghotel Schmücke), Neustadt am Rennsteig (Gemeindeverwaltung),

Masserberg (Hotel Oberland und Gemeindeverwaltung)

Neue TWC Plus – mit RFID-Chip

zur Nutzer- Identifikation an

Ladesäulen sowie an den

automatisierten Verleih-Boxen

Über 300 Partner im gesamten Verbreitungsgebiet

Naturpark Thüringer Wald e.V.


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Informations-Zentren

6. Naturpark-Informations-Zentren (NIZ)

Naturpark-Informations-Zentren wirken als

Besucherinformationszentren in der Region.

Das System soll weiterhin dezentral organisiert

und lokal finanziert werden.

Situation der aktuellen Trägerschaften

kommunal oder vereinsmäßig

7 ganztags offen

3 halbtags geöffnet

2 saisonal genöffnet

2 in Umstrukturierung

Weiterentwicklung besonderer Erlebnis-Angebote

entlang der Naturpark-Route fortgesetzt.


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Informations-Zentren

Das NIZ Altenstein unterstützte der

Naturparkverband beim Parkfest am 24.6.2012

Außerdem unterstützte der Naturpark das

Sommerkonzert am 1.7.2012 in der Wandelhalle

Bad Liebenstein im Rahmen der Lux-Festspiele

2012.

Das NIZ Bad Blankenburg ist vom Bahnhof an

den Markt umgezogen und wurde 2012 mit neuen

Infotafeln zum Naturpark ausgestattet. Das NIZ ist

schon von außen sehr gut zu erkennen.


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Informations-Zentren

Im Naturparkcenter Sonneberg wurde das

Reliefmodell aktualisiert und eine neue Wandkarte

in Auftrag gegeben, die im 1. Quartal 2013

realisiert wird

Für das NIZ im Rennsteiggarten Oberhof wurde

die Neugestaltung der Ausstellung konzipiert. Die

Umsetzung soll bis zu Eröffnung der Saison im

April 2013 erfolgen.

Für das NIZ Tabarz wurde ebenso die

Neugestaltung der Ausstellung in der Remise

konzipiert und soll bis März 2013 fertiggestellt

werden.


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Informations-Zentren

Der Naturpark Thüringer Wald war 2011/2012 bei der

Fortbildung von 12 Naturparkführern im Landkreis

Sonneberg beteiligt.

Seit März 2012 unterstützen nun 12 zertifizierte Natur- und

Landschaftsführer die Arbeit des Naturparks.

Auf vertraglicher Basis haben Verband und Naturparkführer

ihre Kooperation geregelt.

Der Verband erstellte kostenlos ein Faltblatt (3.500 Stück)

und den Internetauftritt zur Vernetzung und Vermarktung der

Naturerlebnisangebote.

Die Naturparkführer müssen dafür einmal im Jahr an einer

Fortbildung teilnehmen.

Insgesamt entstand so im südöstlichen Teil des Naturparks

ein Netzwerk von Anbietern, Touristinformationen und

Naturpark.

http://www.naturpark-thueringerwald.de/naturparkfuehrer.html?&no_cache=1


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Informations-Zentren

Der Naturpark Thüringer Wald e.V. hat 2012 für die Region um das

Naturpark-Zentrum Friedrichshöhe eine neue Wanderkarte herausgegeben.

Die Wanderkarte im Maßstab 1:25.000 enthält die schönsten Wanderwege

sowie Ausflugs- und Einkehrtipps zwischen Masserberg, Goldisthal, Limbach

und Sachsenbrunn. Vier gekennzeichnete Rundwanderwege mit Gehzeiten

zwischen 45 Minuten und zwei Stunden führen rund um das Naturpark-

Zentrum Friedrichshöhe zu schönen Aussichten und besonderen

Naturräumen.

Sechs Tagestouren entlang ausgeschilderter Wanderwege führen zu

Wanderzielen der Region:

1. Bleßberg,

2. Unterbecken Goldisthal,

3. Vordere Werraquelle,

4. Eisfelder Ausspanne und Masserberg,

5. Steinberg und Pechgrund,

6. Talsperre Scheibe-Alsbach.

Außerdem sind der Werratal-Radwandweg und die E-Bike-Strecke

Masserberg-Friedrichshöhe eingezeichnet. Verständliche Texte informieren

den Leser. Außerdem gibt es eine Auflistung von Thüringer Wald Card

Anbietern der Region und von Einkehrtipps mit Telefonnummern an den

Strecken liegender Gaststätten das nützliche Wanderutensil.

Die wetterfeste und abwischbare Karte gibt es für 3,- €

beim Naturpark Thüringer Wald e.V., Dorfstr. 16, 98794 Friedrichshöhe,

Tel.: 036704/70990


Naturpark Thüringer Wald e.V.

„Landschaft erleben für Alle“

7. „Landschaft erleben für Alle“

Projekt AKKU.TOUR – Aufbau eines Verleih- und Servicesystems

für Elektromobile (Pedelecs, Super-Four, etc.)

Weitere Modifizierung und Konkretisierung der Standortplanung und -einbindung:

- Neu: Ringberg Hotel Suhl

- Oberhof, Haus des Gastes und Sport Luck (Ladesäule und Service-Station)

- Berghotel Schmücke


Naturpark Thüringer Wald e.V.

„Landschaft erleben für Alle“

Das geländegängige Hightech-Behindertenmobil

„Super-Four“ ist seit Juni 2012 am Ringberghaus

stationiert

Erster Testlauf mit Manuela Schmermund,

Paralympics-Siegerin im Schießsport, in Begleitung

von Wolfgang F. Kanig, Inhaber Ringberg-Hotel


Naturpark Thüringer Wald e.V.

„Landschaft erleben für Alle“

- Schmiedefeld, Bahnhof

Rennsteig

- Neustadt am Rennsteig,

Haus des Gastes

- Außerdem neu im Verbund:

Hotel „Haus Oberland“,

Masserberg

Partner und Förderer:

Projektpartner:

Frauenhofer Anwendungszentrum Systemtechnik Ilmenau, SEI GmbH Ilmenau, touristische Leistungsträger


Naturpark Thüringer Wald e.V.

BIO-Energie-Projekte

8. BIO-Energie-Projekte Thüringer Wald

1. Von der Landschaftspflege zum Biomassekraftwerk

- Ermittlung des Aufkommens und der Beschaffenheit an Landschaftspflegematerial

2012 abgeschlossen

Fazit:

Das aufkommende Landschaftspflegematerial von Bergwiesen in einem

ökonomisch sinnvollem Umkreis reicht nicht aus, um den durchgängigen Betrieb

einer Biomasse-Verwertungsanlage zu gewährleisten.

- Alternativpotentiale sowie technische Verwertungsmöglichkeiten wurden

im Jahr 2012 untersucht

- Besichtigung von Modellanlagen zur Herstellung von Bio-Kohle und

anschließender Erzeugung von Terra Preta (Schwarzerde) in der Schweiz

Projektpartner:

DVL; Heidehof Stiftung; TLL; ThüringenForst

Kooperation mit dem Landschaftspflegeverband

Thüringer Wald e.V.


Naturpark Thüringer Wald e.V.

BIO-Energie-Projekte

Modellanlage zur

Herstellung von

Bio-Kohle

(Swiss Biochar in

Belmont sur Lausanne)

Modellanlage zur

Herstellung von

Terra Preta (Schwarzerde)

(Delinat Institut in

Ayent)


BIO-Energie-Projekte

2. Potenzial- und Umsetzungsanalyse zur Wasserkraftnutzung

im Naturpark Thüringer Wald

Projekt zur Anwendung innovativer Erfindungen von Kleinst-Wasserkraftanlagen

im Spannungsfeld Landschaftsökologie der Gewässer und erneuerbare Energien

Ergebnisse Standort- und Potentialanalyse:

• bisher 64 Standorte im TW untersucht

davon

4 Mühlradstandorte

ca. 15 Standorte für kommunale Abnehmer

ca. 40 Standorte für Gewerbe und Wohnung

• Anlegen einer Datenbank mit Angaben zu Standort, Hydrologie,

Hydraulik, Ökologie, Administration,

theoretischem Potential, möglicher Technologie

• für 15 Standorte wurde eine grobe Wirtschaftlichkeitsberechnung

durchgeführt

• mit den Kommunen Steinach, Sonneberg, Steinbach-

Hallenberg, Georgenthal, Suhl und Bad Blankenburg werden

erste Verhandlungen zum Bau von Modellanlagen geführt

Ziel: 5 Modelllösungen Kleinstwasserkraft im Einklang mit Gewässerökologie umsetzen

Naturpark Thüringer Wald e.V.


BIO-Energie-Projekte

Tradition und Moderne !

Mühlräder im

Naturpark Thüringer Wald als

Beitrag zur Energiewende !


BIO-Energie-Projekte

Naturpark Thüringer Wald e.V.


Naturpark Thüringer Wald e.V.

BIO-Energie-Projekte

• umfassende Recherchen zu:

Technologien, Patenten, Wasserkraftanlagenbauern und -planern

gesetzlichen Grundlagen

Ökologie und Naturschutz

Finanzierungen und Partnerschaften

Wasserwirbelanlage

Mühlrad

Kegelturbine


Naturpark Thüringer Wald e.V.

BIO-Energie-Projekte

Internationale Projektpartner:

PK -

Krakauer Polytechnikum, Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft,

Dr. Twarog (Polen)

CEDI - CEDI, Johann Wojanowska (Polen)

TREMW -

Gesellschaft zur Förderung der Kleinen Wasserkraftanlagen,

Radoslaw Koropis (Polen)

Lungau - Regionalverbund Lungau, Josef Fanninger (Österreich)

Kraftsenteret - Gemeinde Samnanger, Hordaland Region, Tone Ramsli (Norwegen)


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Kooperation LPV Thüringer Wald e.V.

9. Kooperationsprojekte mit dem

Landschaftspflegeverband Thüringer Wald e.V.

1. 11. Bergwiesen-Mahdwettbewerb in Ernstroda am 01. Juli 2012


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Kooperation LPV Thüringer Wald e.V.

Mitwirkung des NP u.a. an der Anmeldung und in der Jury


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Kooperation LPV Thüringer Wald e.V.

Impressionen vom Wettbewerb

Sieger: Klaus Martin

Siegerin: Anke Rode


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Kooperation LPV Thüringer Wald e.V.

2. Beschilderung von Bergwiesen an Hauptwanderwegen

- Schilder lenken die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die historisch gewachsene

Kulturlandschaft im Thüringer Wald, insbesondere auf die wertvollen Bergwiesen

und Ihre notwendige Pflege

z.B. 3 Schilder zur Thematik: Verhinderung / Entfernung von Verbuschung

im Raum Schönbrunn und Gießübel,

8 Hinweistafeln entlang der NP-Route Thüringer Wald

geplant:

Beschilderung eines Naturlehrpfades in

Kleinbreitenbach inkl. Besucherlenkung

im FFH-Gebiet (Nr. 65 Große Luppe,

Rheinsberge, Veronikaberg)


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Kooperation LPV Thüringer Wald e.V.

3. Artenschutz –

Entfernen der Sukzession aus Steinbrüchen (2011 bis 2013)

- Gehölzentnahme in 4 Schieferbrüchen im Thüringer Schiefergebierge (LK Sonneberg)

im Raum Steinach und Spechtsbrunn

- Erhalt des Lebensraumes für seltene Moose und Flechten, aber auch für den Wanderfalken

Geschützter Landschaftsbestandteil „Griffelbruch am Fellberg

vor (links) und nach (rechts) der Pflegemaßnahme


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Kooperation LPV Thüringer Wald e.V.

4. Kalender 2013: „Bergbauern im Thüringer Wald

- mit einem „Augenzwinkern“ werden typische ländliche Berufe in der Land-, Forst- und

Ernährungswirtschaft im Thüringer Wald vorgestellt

- Symbiose zwischen

erfahrenen Menschen, die über ihren beruflichen Einsatz heimatliche Identität stiften und

jungen Leuten, denen sich interessante Zukunftschancen in der Region bieten

Fotos: Marcel Mende


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Kooperation LPV Thüringer Wald e.V.

Impressionen von den Foto-Shootings,

denen ein öffentlicher Aufruf an interessierte

Model-Bewerber vorausgegangen war

Art-Director Marcel Mende am Set


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Kooperation LPV Thüringer Wald e.V.

Lebhaftes Medieninteresse bereits in der

Produktionsphase -

hier ein Aufnahme-Team des MDR


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Kooperation LPV Thüringer Wald e.V.

Pressekonferenz zu Verkaufsstart

und öffentlicher Präsentation des

Bergbauern-Kalenders

Thüringer Wald 2013

im Landwirtschaftsamt

Hildburghausen (Oktober 2012)


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Partnerschaften

10. Naturpark-Partnerschaften NP Riedingtal und

andere transnationale Projekte

1. Weiterführung der Kooperation mit dem

Naturpark Riedingtal (Lungau / A) auf der Ebene der

touristischen Vermarktung mittels Thüringer Wald Card

und Erlebnisführer

2. „Partnerschaft der Berge“:

NP „Bergiges Adygeja“, NP Riedingtal, NP Thüringer Wald

- Transnationale Kooperation im Modellvorhaben Kleinst-Wasserkraftanlagen

mit Polen(Stadt Krakau), Norwegen und Österreich (Lungau – NP Riedingtal)

- Landschaftsökologische Zielsetzungen und Erneuerbare Energie als

gemeinsame Erfahrungsgrundlage für den NP Thüringer Wald und

andere Mittelgebiergs- Naturparke


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Partnerschaften

3. Kooperation mit dem Naturpark Our (Luxemburg)

Besuch aus dem Naturpark Our im Aug. 2012 im Thüringer Wald

Austausch zu Naturtourismus, Regionalentwicklung und -marketing

am Beispiel der Naturpark-Route Thüringer Wald

Besuch im Naturpark Our im Oktober 2012

Austausch zu Touristischer Qualität, regionaltypischer Angebotsentwicklung,

Landschaftspflege

Dabei wurden erste Ideen für gemeinsame Projekte der Umweltbildung

oder zur Thematik erneuerbarer Energien oder nachwachsender

Rohstoffe entwickelt. Interessante Anregungen zur Umsetzung regionaler

Energiekreisläufe fanden die Thüringer in der kleinen Gemeinde Tandel.

Hier wurde in einem kommunalen Vor- und Grundschulzentrum eine

Solaranlage zur Stromerzeugung und ein Holzhackschnitzel-

Kleinkraftwerk für die Wärmeversorgung besichtigt. Für das Heizmaterial

steht Restholz aus den Gemeindewäldern ausreichend zur Verfügung.

Das Modell hat sich in sechsjähriger Praxis nicht nur bewährt, sondern

Ist so ausbaufähig, dass weitere kommunale Gebäude und sogar

Privathaushalte an das kommunale Energie- und Wärmenetz

angeschlossen werden können.


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Bleßberghöhle

11. Erkundung und Entwicklung „Bleßberghöhle“

Aufbau Informationszentrum Bleßberghöhle

Abschluss integriertes Entwicklungskonzept Schalkauer Land / Bleßberghöhle

RAG HBN/SON und Naturpark Thüringer Wald e.V. arbeiten als Partner

Deutsche Bahn AG –Thüringen unterstützt Moderationsprozess mit RAG, NP,

Planern, Sponsoren und Architekten

Abstimmung mit Anrainer-Kommunen Schalkau, Frankenblick und Eisfeld

zum Entwicklungsprozess

Bearbeitung der Ausstellungsinhalte durch Naturpark und Regionalmanagement RAG HBN/SON

Inhaltliche Schwerpunkte sind Klimaschutz, Bleßberghöhle, Mobilität und Höhlen im

Thüringer Wald - „Erschließen und Erleben“

Architektenbüro (Holzer und Kobler) der Arche Nebra legen erste Gedanken und Entwürfe

im Auftrag des Naturparks vor


Bleßberghöhle


Bleßberghöhle


Bleßberghöhle


Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

• erste Geländeaufnahmen und Entwicklung von Maßnahmevorschlägen

zum Aufbau eines NP-Maßnahmepools unter dem Aspekt

„Grünachsen zum Rennsteig“

• zunächst in den Gemeinden entlang der neuen 380-kV-Leitung

(Altenfeld, Großbreitenbach, Katzhütte, Masserberg, Fehrenbach,

Saargrund, Friedrichshöhe, Sachsenbrunn, Truckenthal, Theuern)

• Schwerpunkt nutzungs- und produktionsintegrierte Ausgleichsmaßnahmen z.B.:

‣ Freistellen von Ackerterrassen, Wiesentälern

und Ortsrändern

‣ Pflege uferbegleitender Gehölze

‣ dauerhafte Pflege von Bergwiesen

und Trockenrasen,

‣ ggf. Abriss und Entsiegelung


Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Partnerschaften

12. Naturpark-Partnerschaft / Naturpark-Botschafterin

Naturpark-Botschafterin

Silke Kraushaar-Pielach

Naturpark-Partnerschaften


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Förderstiftung Thüringer Wald

Fördermöglichkeiten im Naturpark Thüringer Wald

Geschäftsstelle: Büroleiter Jörg Seifert im LPV Thüringer Wald e.V.

Zuwendungen an die Stiftung werden entsprechend der Projekte dem

Regionalverbund Thüringer Wald e.V., dem Naturpark Thüringer Wald e.V. oder dem

Landschaftspflegeverband Thüringer Wald e.V. zugeordnet


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Förderstiftung Thüringer Wald

Grundzüge:

- freiwilliges Engagement für die Bergwiesenpflege

im Thüringer Wald

- sichert eine 10-jährige Pflege

- Wert von 100 € oder Vielfaches

- Flächengebunden

- Spender erhält fortlaufend nummeriertes

Zertifikat

- Ideal als Geschenk

- Ideal für Firmen / Unternehmen im Hinblick

auf freiwilligen Naturschutz


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Förderstiftung Thüringer Wald

Beispiel:

Patenschaft Heinzelsgrund:

Die Firma Werra Papier Holding GmbH aus Wernshausen bei

Schmalkalden übernahm im Rahmen der Arnika-Aktie für

10 Jahre die Patenschaft für den Heinzelsgrund.

- 380 Arnika-Aktien im Wert von

38.000 € wurden als Zertifikat

formhalber übergeben

- eine Fläche von ca. 4 ha

Berggrünland kann durch die

Spende über 10 Jahre gepflegt

werden


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Naturpark-Förderstiftung Thüringer Wald

Grundzüge:

- freiwilliges Engagement für die

Bergwiesenpflege im Thüringer Wald

sichert eine 10-jährige Pflege

- nicht flächengebunden

- Ideal für Touristen

- Ideal Einheimische

- 2 Varianten


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Umweltbildung

13. Projekt Prima-Klima-Lebensstil

Das Projekt Prima-Klima-Lebensstil ist in 2011 mit der

Entwicklung von Programmbausteinen der Bildung für

nachhaltige Entwicklung (BNE) abgeschlossen worden.

Es kommt nun in die Multiplikationsphase mit

- Vertrieb der E-Handbücher an Lehrer / Umweltbildner

- Beratung ggf. Unterstützung von Schulen zu

BNE- Projekten

- Fortbildung von Lehrern zu den Impulsprogrammen

und Projektbeispielen

Projektantrag Baustein „Papier“


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Haushalt – Eckdaten 2012

2012

Naturpark-Geschäftsstelle

incl. Umweltbildung, Öffentlichkeitsarbeit und

Kooperation mit Landschaftspflegeverband:

276.330,00 €

Naturpark-Förderprojekte: 278.680,00 €

Gesamtausgaben 2012: 554.970,00 €

Jahresabschluss 2012 (Übertrag in 2013) : 82.280,00 €


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Personalstruktur 2012

Geschäftsstelle

Naturpark Thüringer Wald e.V.

Agentur Thüringer Wald Card

Projekt Kleinstwasserkraftanlagen

Naturpark-Informations-Zentrum

Friedrichshöhe

Florian Meusel

Geschäftsführer /

Vorsitzender Landschaftspflegverband Thüringer Wald e.V.

Elke Tietz

Regionalentwicklung / Tourismus /

Landschaftspflege

Dr. Gerald Slotosch

Umweltbildung / Öffentlichkeitsarbeit / Tourismus / Marketing

Uwe Börner

Projektmanagement / Buchhaltung

Ingo Luther

Manuela Reuter

Simone Recknagel


Naturpark Thüringer Wald e.V.

Personalstruktur 2012

Naturpark-Informations-Zentrum

Friedrichshöhe

Bürgerarbeitsplätze:

Breitenbach, Ralf; Erben, Andreas;

Kruggel, Martin; Lücker, Steffi;

Sieder, Klaus

Gefördert aus Mitteln des Bundes und des Europäischen

Sozialfonds (ESF)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine