Programmheft für September - Yorckschlösschen

yorckschloesschen.de

Programmheft für September - Yorckschlösschen

Seit 33 Jahren

Nr 09 / 2013 . A NEVER ENDING FESTIVAL . LOVE IT OR LEAVE IT

O c

YORCKSCHLÖSSCHEN

Live-Konzerte: Herbst / Winter jeden Mi + Do + Fr + Sa + So

Live Jazz . Blues . Boogie . Soul . Funk . Latin . Afro Grooves and more

LIVE IM SEPTEMBER

Yorckstraße 15 . 10965 Berlin - Kreuzberg . Phone 215 80 70 . www.yorckschloesschen.de

Sa, 14. September

21:00 Uhr

Swing Kong

Swing Jazz

Sa, 7. September

21:00 Uhr

SADDÌDANDÀ

Italian Folk Jazz

Freitag, 6. September 21:00 Uhr

Tek Tek Ensemble

Balkan, Folk-Jazz, Surf

Mit Sommergarten - Täglich ab 17 Uhr - Sonntags BRUNCH von 11:00 - 15:00 h


Leitet ab Oktober die Black Music

Jam Session: Donna Brown

Hausmitteilungen

Nach dem sensationellen Jahrhundert-Sommer, der das

Yorckschlösschen an manchen Tagen an die Grenze der

Belastbarkeit brachte, hoffen wir nun natürlich auf einen

ähnlich turbulenten “Indian Summer” in Kreuzberg.

Ganz allmählich wird während des Septembers das Live-

Musik-Programm des Hauses wieder hochgefahren, der

Donnerstag kommt als Musiktag wieder hinzu. Er wird ab

Oktober als regelmäßiger Session-Tag etabliert:

1. Donnerstag: Berlin Blues Jam Session mit Jan Hirte

2. Donnerstag: Berlin Jazz Jam Session mit Niels Unbehagen

3. Donnerstag: Hot Jazz Jam Session mit B. Kuchenbecker

4. Donnerstag: Black Music Jam Session mit Donna Brown

Ansonsten bietet der September wieder einen interessanten

Mix aus Bewährtem und Neuem in allen erdenklichen Spielarten. Die Jazzpolizei geht am 19. 9. auf

Streife, Scarlett Andrews und Christian Christl bringen am 26. einen Hauch Vaudeville mit, das Tek

Tek Ensemble verzaubert akustisch und visuell mit seiner Mischung aus Balkan Beat, Folkjazz und

anderem. Sogar die Klassik hält Hof in Gestalt von Maestro Alexander Frey, der als gefeierter Pianist

und Dirigent (und Yorckschlösschen-Stammgast) zum Brunch am 15. 9. mit Stimme und Piano

Kostproben seines Repertoires präsentiert! Vielfalt statt Einfalt und vor allem: Viel Spaß! WR

AUTO DIENST

DIE MARKEN-

WERKSTATT

Reservierung wird empfohlen!

Für alle Fahrzeuge

Inspektionen

TÜV / AU

Unfallinstandsetzung

Fa. Kerz . Inh.

Thomas Illgen

KFZ - Meister

Obentrautstraße 33

10963 Berlin - Kreuzberg

Tel. 030 - 251 91 52 / 251 51 33

Fax 030 - 25 29 96 69

2


Sonntag 1. September 11 Uhr

Heute zum Brunch:

Mittwoch 4. September 21 Uhr

Freitag 6. September 21 Uhr

Jazz- und Pop-Balladen

Juh &

Dabbel Juh

Ulrich Osterland und

Wolfjang von Coepenick

Juh & Dabbel Juh spielen die schönsten

Jazz- und Pop-Balladen des vergangenen

Jahrhunderts auf einfache

und direkte Art und Weise. Dabei

spannen sie einen musikalischen

Bogen aus den guten alten Tages des

Jazz bis in die frühen 70-er Jahre. Das

Repertoire umfasst Standards von

den Gershwins über Antônio Carlos

Jobim bis zu Elton John und Billy Joel.

Als besonderen Leckerbissen werden

Sie sich an die erste Co-Produktion

von Günter Fischer und Manfred Krug

aus dem Jahre 1971 erinnern.

Besetzung: Wolfjang von Coepenick:

Gesang & Gitarre; Ulrich Osterland:

Piano & Gesang. Da hat sich wohl

Chef Olaf als bekennender Manne

Krug-Fan auch mal einen kleinen

musikalischen Leckerbissen bestellt.

Dass er nicht der einzige ist, der der

Krug’schen Stimme verfallen ist, wird

sich heute wohl sehr schnell erweisen.

Also bitte ganz hurtig einen Platz

zwischen Buffett und Bühne reservieren!

Denn diese sind erfahrungsgemäß

sehr schnell weg.

Besetzung: Wolfjang von Coepenick:

Gesang und Gitarre, Ulrich Osterland:

Piano und Gesang.

Tonträger: Bei der Band nachhaken

Stefan Thielen

Blues & anderes mehr

Der Mann aus Möchengladbach

macht kein großes Brimborium um

sich und das, was er macht. Er ist für

klare Aussagen und hat uns seinen

Werdegang so aufgeschrieben:

“Ich mache seit 1985 Musik. Angefangen

habe ich als Schlagzeuger/

Sänger. Später kamen dann der Baß,

Sax und die Gitarre dazu. Von März

´96 bis Sept ´97 besuchte ich die SAE

in Belin und machte mein Diplom als

"Audio Engineer". Ich spiele und

singe alleine, sowie in div Projekten.

Zudem mache ich Produktionen in

meinem kleinen Tonstudio. Als Solist

spiele ich akustische Gitarre und

singe dazu. Eine Loopstation sowie

andere Geräte ermöglichen es mir

das Programm interessanter zu

machen, unter anderem, da ich gerade

daran arbeite hier auch das

Saxophon zum Einsatz zu bringen.

Zu hören gibt es Pop/Rock, Oldies,

Rock´n Roll, Country, Blues, Instrumentals,

Tanzmusik uvm. Ebenso,

falls gewünscht spiele ich auch deutsche

Schlager. “ Warum eigentlich

nicht?! In diesem liberalen Haus ist

prinzipiell alles möglich - vorausgesetzt

es passt. Da jedoch Gerlinde

und Jürgen sich für Stefan verbürgen,

sind wir sicher: Es passt!

Besetzung: Stefan Thielen: voc, gt und

diverse elektronische Helfer

Tonträger: Beim Barden fragen

TEK TEK

Ensemble

Afro, Mariachi, Surf, Balkan,

Latin from Australia

Das TEK TEK Ensemble ist ein festivitiv-anthropologisches

Mini-Orchester

bestehend aus 3 Herren und 3

Damen, die Trompete, Posaune,

Violinen, Percussion, Gitarren, Kontrabass,

Piano, Akkordeon und die

menschliche Stimme bedienen.

Das Ensemble kommt aus Melbourne

und ist bereits quer durch Australien

und Europa aufgetreten.Das TEK TEK

Ensemble experimentiert und kreiert

neue Kompositionen inspiriert durch

exotische und festivitive Klänge aus

aller Herren Länder.

Das enzyklopädische Repertoire des

Sextetts unterliegt lediglich einer

strengen Maßgabe: Die der Tanzbarkeit.

Bunt und gutgelaunt packen die

3 Frauen und 3 Männer ihre insgesamt

15 Instrumente aus und spielen

ein Repertoire, das zahlreiche

Musikstile enthält und gekonnt auf

den Punkt bringt. Die doppelt besetzten

Violinen legen schmelzende

Melodien über die rhythmisch mitreißenden

Songs. Das klingt nach

einem ganz außergewöhnlichen

Abend! Nicht versäumen.

Besetzung: Ros Jones: Posaune, Trompete,

Gesang, Paul Dornau: Akkordeon, akustische

und elektrische Gitarre, Richard

Wise: Schlagzeug, Jim Maguire: Kontrabass,

Gesang, Carrie Webster: Violine,

Percussion, Gesang, Rachael Kim: Violine,

elektrische Gitarre, Gesang, Percussion

Tonträger: CDs bei der Band

3


Samstag 7. September 21 Uhr

Sonntag 8. September 11 Uhr

Mittwoch 11. September 21 h

Italian Folk Jazz

SADDÌDANDÀ

Auf der Suche nach einem Mittel

gegen den grauen Alltagsstress reisen

SADDÌDANDÀ mit einem Koffer

an, der voller Canzoni im Lounge-

Style von Swing, Bossa, Tango und

"Folk-Jazz" steckt…

Die Singer-Songwriterin Kinzica

Caterini aus der Toskana präsentiert

Stücke voller Nostalgie zwischen

Realität und Fantasie, die oft mit subtiler

Ironie spielen. Ihre Songs ziehen

durch die Straßen eines Rétro-artigen

Italiens und mischen verschiedene

Stile in schwungvollen Arrangements.

Es ist ganz erstaunlich, welche Fülle

von Bands aus unserem europäischen

Nachbarland Italien den langen

Weg ins sibirische Berlin antreten.

Wenn sie dann da sind, bleiben

sie gerne oder kommen immer wieder

an die Spree. “Sugar Pie & The

Candymen” oder “Jakkle!” sind solche

Beispiele. Gerade im Frühherbst

und vor allem in der dunklen

Jahreszeit sind uns natürlich südliche

Klänge mehr als willkommen. Freuen

wir uns also auf SADDÌDANDÀ !

Besetzung: Kinzica Caterini - voc / kazoo

Tom Baumann - drums , Erich Gramshammer

- guitar, Andreas Henze - kontrabass,

Ferdinand von Seebach - piano /

posaune

Tonträger: Diverse CDs vor Ort

4

Berlin Blues Brunch

Kat Baloun’s

Blues Brunch

feat. Amy Zapf

Hier im Hause ist sie eine feste

Institution, ein richtiger Dauerbrenner.

Kat weiß genau, wo der Hammer

hängt! Ihre Auftritte sind Kult, der

Laden brummt und das Publikum ist

aus dem Häuschen. In El Paso geboren,

und in Ohio, USA, aufgewachsen,

kam Kat im Alter von 13 Jahren

zum ersten Mal mit dem Blues in

Kontakt. Ab da wars um sie geschehen.

Sie lernte Mundharmonika,

spielte und sang in San Francisco mit

der Elmer Lee Thomas Blues Revue

und landete schließlich nach einem

längeren Aufenthalt in New Orleans

im Jahre 1994 in Berlin. Hier gründete

sie ihre eigene Band, und spielt

nunmehr im zwölften Jahr regelmäßig

den Berlin Blues. Zum Sonntäglichen

Brunch bringt Kat heute

eine gute alte Bekanne mit: Amy

Zapf! Amy ist Multi-Instrumentalistin,

spielt Klavier, Gitarre, Bass, Mandoline

und etliches mehr. Und sie singt

natürlich auch. Es wird also ein

höchst abwechslungsreicher Brunch.

Besetzung: Kat Baloun: voc, harp, und

Amy Zapf: piano, gt, voc, and ...

Tonträger: CD “Berlin Blues” live at

Yorckschlösschen + die neue Studio-CD

Boogie Woogie & Blues

Niels von der

Leyen Trio

Nach sensationellen Gigs des Trios

hier im Hause scharren die Boogie-

Fans nun seit Monaten mit den Hufen

und finden heute erneut ihr Glück!

Das Trio um den hannoverschen

Boogie Woogie & Blues Pianisten

Niels von der Leyen mit dem

Bassisten Bernd Kuchenbecker und

dem Schlagzeuger Andreas Bock präsentiert

Boogie Woogie und Blues in

der Tradition der authentischen

Piano-Trios. Die Boogie Woogie &

Blues Klassiker der Pioniere dieses

Genres wie Albert Ammons, Pete

Johnson und Meade Lux Lewis stehen

auf dem Programm sowie eigene

Kompositionen und moderne Interpretationen.

Niels von der Leyen gehört

zur jungen Generation von

Pianisten, die diese scheinbar einfache

aber doch geniale und mitreißende

Musik mit Gefühl und Leidenschaft

leben und beständig vorantreiben.

In seinem ersten Profijahr 2010

hat er bereits Soloauftritte in renommierten

Jazzclubs und bei internationalen

Festivals absolviert und mit

Top-Leuten wie Axel Zwingenberger,

Vince Weber und Lila Ammons gemeinsame

Sache gemacht. Eigentlich

höchste Zeit, dass sich seine Tante

Ursula (die Arbeitsministerin) mal

blicken lässt und sich anguckt, wie

toll ihr Neffe spielt und die Leute

begeistert! Das macht viel mehr Spaß

als Bundestagsdebatten!

Besetzung: Niels von der Leyen: p, voc,

K.C. Miller: p, voc, Bernd Kuchenbecker: b,

Andreas Bock: dr

Tonträger: Die brandneue CD “Red Line”


Freitag 13. September 21 Uhr

Samstag 14. September 21 Uhr

Sonntag 15. September 11 Uhr

Swing, Blues, Musette and ...

Rue Lascar

RUE LASCAR ist eine Berliner Band,

gegründet vom Franzosen Matt

DeHarp. Die Musik ist eine Mischung

aus 40's Swing, Delta Blues, Cajun

Roots und eigenen Kompositionen im

Stil französischer Chansons. Die

Lyrics sind französisch, englisch und

manchmal russisch. Weitere Infos

etwas ausführlicher in englisch:

In 2005 Matthieu DeHarp (Paris,

France) and Boris Kontorowski

(Saratov, Russia) give birth to Rue

Lascar in Berlin, Germany: a very personal

mix of Swing and Delta Blues,

combined with original songs and

classics French compositions from

the Chansons, Musette und Jazz

Manouche Genres. These two friends

and colleagues have combined their

talents, their love for music and their

respective cultural heritage live on

stage: France meets Russia, New

Orleans fuses with Belleville and

Odessa with Chicago in this explosive

musical duo, backed by some of

Europe's top musicians. Do not miss

this unique invitation to celebrate the

spirit of the Roaring Twenties! Class,

Groove and Bacchanal, you'll find it

all with Rue Lascar.

Besetzung: Matt DeHarp : Vocals, Guitar,

Harmonica and occasional Kazoo. Boris

Kontorowski: E-Gitarre, Empty Can, shouts

/back vocals.Lenjes Robinson : Drums,

Kokoriko, Woodfrogs, Washboard, Congas,

Percussion, shouts/back vocals.

Witek Niedziejko : Alto, Tenor and

Soprano Sax. Dietmar Roth : Kontrabass

Tonträger: Bei der Band erfragen

Combo- Swing

Swing

Kong

Immer wieder wurde ich gefragt, ob

es unser beliebtes, bewährtes und

bekanntes Programm aus altem und

neuem Swing nicht auch in kleinerer

Besetzung gäbe. Jetzt gibt es das!

Nach einem Testauftritt bei dem wir

im Jahre 2011 einen bekannten Berliner

Club verzückt haben, soll es

jetzt richtig ernst werden.

Swing Kong ist eine Swing Combo mit

Klarinette, Saxofon, Gitarre, Bass und

Schlagzeug, ein Quintett also mit verschiedenen

Sängerinnen und Sängern.

Jeder Mitmusiker hat reichlich

Erfahrung! Swing Kong spielt das

Beste aus Vintage-Swing (Glenn

Miller, Benny Goodman) und Neo-

Swing (Brian Setzer), gewürzt mit

Swing-Versionen aktueller Hits (von

AC/DC bis KISS). Swing Kong ist mit

dieser Besetzung und mit diesem

Programm einzigartig in Berlin.

Fünf heiße Musiker und verschiedene

attraktive Sängerinnen und Sänger

swingen jede Hütte und rocken jedes

Haus! Soweit der Text von Bandleader

Thomas Germer.

Mit den wunderbaren Auftritten der

“großen” Variante dieser Band unter

dem Namen “Jive Park” im Sinn, sind

wir natürlich gespannt auf diese

Combo, die sicherlich ebenso das

Haus zum Kochen bringen wird.

Besetzung: Helena Hover: voc, Jessica

Kandeler: voc, Thomas Germer: cl, Bud

Weiser: sax, Bernd Rosso: gt, Axel Obert:

b, Andreas Kunert: dr

Tonträger: CDs bei der Band

Überraschungs- Brunch:

Klassik und anderes mehr

The

Alexander

Frey Show

“Hello my lovely bunch of coconuts!”

Immer wenn dieser Satz durchs

Yorckschlösschen hallt, wissen wir:

Alex ist wieder zuhause in seinem

Kiez. Als weltweit gefeierter Pianist

Organist und Dirigent tritt er von

Italien bis Mexico in aller Herren

Länder auf. Zwischendurch war er

übrigens auch mal fünf Jahre lang

musikalischer Direktor des Berliner

Ensembles. Alex aber hat nie die

Bodenhaftung verloren, er lebt hier

gleich um die Ecke und liebt seinen

Kreuzberger Kiez und sein Lieblingslokal

Yorckschlösschen. Mit

“Lovely bunch of oconuts” ist der

“Tisch des Grauens” gemeint, der in

der Orangerie residiert und von ihm

häufiger frequentiert wird. Dort entstand

bei Wirt Olaf auch die Idee, den

Meister zu einem Auftritt vor Ort zu

bitten. Ein Traum wird wahr! Es erwartet

sie ein höchst amüsanter Brunch

in dessen Verlauf Alex nicht nur mit

Stimme und Piano beeindruckt, sondern

mit seinem ganz besonderen

Humor die eine oder andere unglaubliche

Geschichte erzählen wird.

Besetzung: Alexander Frey (Pianist,

Organist, Conductor): vocal, piano, storytelling

Tonträger: Bitte beim Maestro erfragen

5


Mittwoch 18. September 21 h

Donnerstag 19. September 21h

Freitag 20. September 21 Uhr

6

Rock’n Roll & Rockabilly

Harald

Hertels

Rock’n Roll

Trio

“Rock'n'Roll / Rockabilly der ersten

Stunde - ein Hauch von Memphis.

Die Authentic Rockabilly Band "The

Rock n Roll Trio" besteht in wechselnden

Besetzungen seit Mai 1992.

Frontmann und Gründungsmitglied

Harald Hertel aka DJ Capt'n K. ist

nach wie vor der Kopf der Band, die in

den 90ern zwei CDs und eine 10Inch

auf Hound Dog Records herausgebracht

hatte und auf diversen

Compilations vertreten war. Auch

heute rockt das Trio in der frühen

ELVIS/Buddy Holly-Besetzung die

Bühnen dieser Welt. The Rock'n'Roll

Trio sind: Long John (Solo-Gitarre),

Sascha Körner (Kontrabass), und

Capt'n K. (Leadgesang, Westerngitarre)

Eine Ohrenweide.”

So, jetzt wissen wir Bescheid. Es ist

schließlich Indian Summer Time!

Noch weit entfernt harren die

beschaulichen Weisen des Winters.

Jetzt weht am Mittwochabend nicht

nur ein laues Spätsommerlüftchen

durch die Schloss-Gemächer, sondern

zusätzlich noch ein Hauch von

Memphis. Was liegt also näher, als

zwischen zwei Getränken auch mal

eine “kesse Sohle” aufs Parkett zu

legen.

Besetzung: Long John: Solo-Gitarre,

Sascha Körner: Kontrabass, Harald Hertel:

Leadgesang, Westerngitarre

Tonträger: Zwei CDs sind im Angebot

Hot Jazz Spektakel

Die

Jazzpolizei

Polizisten, die „Schubidu“ durchs

Megafon singen und dazu mit der

Konfetti-Pistole schießen: Wo es so

etwas gibt? Nur bei der JAZZPOLI-

ZEI.... Die Polizisten, die als Trio

Streife schieben, sind nicht echt, sondern

Musiker der „Jazzpolizei Berlin“.

Und die haben es faustdick hinter

den Ohren. Schon der Bandname ist

ein Insiderwitz: „Jazzpolizei“ werden

in Musikerkreisen überkritische

Jazzer genannt, die jeden falschen

Akkord monieren.

Deutschlandweit demonstriert diese

Marchingband, die Uniformen mit

überdimensionaler Polizeikappe und

Deutschlandflagge am Sousafon-

Trichter trägt, dass man tatsächlich

über Megafon und Funkmikro singen

kann. Auf ihren Instrumenten Trompete,

Banjo und Sousafon macht den

drei Herren sowieso so schnell niemand

was vor: Das ist akustischer

Swing und Dixie vom Feinsten.

Übrigens: Die Jazzpolizei ist eine der

wenigen deutschen Dixiebands ohne

Rechtsanwalt oder Zahnarzt.

Besetzung: Brian O’Gott: Banjo,voc,

Mathias “Masju” Grabisch: Sousaphon,

tb,, Jürgen “Jay” Hahn: Trompete, voc

Tonträger: Beim Wachtmeister fragen

R&B + Soul + Blues

Wayne Martin

Quartet

Aus New Orleans stammend, kam der

junge Wayne Martin schon früh mit

Gospel, Blues und Soul in Berührung.

Über Kalifornien und Skandinavien,

wo er jeweils längere Zeit als kompetenter

Sänger in diesen Sparten tätig

war, landete er vor vielen Jahren

plötzlich in Berlin. Hier singt er sich

seitdem die Seele aus dem Leib, ist

der personifizierte Blues- und Soul-

Shouter schlechthin. Sein Repertoire

umfasst all die zeitlosen Titel, die

diese Art von Musik unsterblich gemacht

haben, Wayne interpretiert sie

auf seine ureigene signifikante Weise

mit viel Druck und Hingabe. Man

kann ihn von Zingst bis Bregenz zu

allen möglichen Anlässen und in

allen möglichen Besetzungen hören.

Seine größten Erfolge feiert er derzeit

mit der Band Brixton Boogie aus

Hamburg, die den Blues im Sound

von heute mit HipHop mischt. Vor ein

paar Wochen feierte er mit vielen

Freunden und Kollegen seinen 70.

Geburtstag. Dass es dabei hoch herging,

ist keine Frage! Das wird auch

heute Abend so sein, denn Wayne

singt jeden einzelnen Titel mit Herz

und zeigt dabei wie immer ganz viel

Soul. Let the good times roll!

Besetzung:

Wayne Martin: voc, Ernie Schmiedel: p,

Hans Hoffmann: b, Günther Kara: dr

Tonträger: 2 CDs mit “Brixton Boogie”


RAD

NACH WUNSCH

- 10 Jahre selbstständig

- Malerarbeiten in

Top-Qualität

- Kleintransporte

- Grundreinigung

Detlef Brämsmann

Maler & Lackierer

Holz- & Bautenschutz

Katzbachstr. 14 10965 Berlin

0157 - 89 065 860

d.braemsmann@gmx.de

Yorckstraße 77 - 10965 Berlin

Telefon + Fax 788 99 892

Mo - Fr: 10 - 13 und 14 - 19 Uhr

Sa: 10 - 16 Uhr

7


Samstag 21. September 21 Uhr

Sonntag 22. September 11 Uhr

Jazz zum Brunch

Mittwoch 25. September 21 h

8

Swing, Jump & Jive & more

Lenard Streicher

& Band

"In The Lounge with Lenard Streicher-

LIVE" heißt das aktuelle Programm

des Berliner Neo-Crooners und Musikers

nach der gleichnamigen CD

(Phonector), die 2011 im Yorkschlösschen

aufgenommen wurde. Dabei

präsentiert Lenard Streicher mit seiner

Band eigene und bekannte Titel

zwischen Swing, Jump and Jive,

Boogie, Blues, Rock´n Roll und

Rockabilly. Mit der nötigen Portion

Ironie und einem gehörigen Augenzwinkern

wird das Publikum selbstverständlich

in das Geschehen miteinbezogen.

Lenard Streicher spielt

ausserdem die Rolle des Dean Martin

in der Rat-Pack-Inszenierung "The

Swingin´ Las Vegas Show", die

deutschlandweit unterwegs ist und

sang zuletzt den Sinatra-Klassiker

"I´v got you under my skin" mit

Bigband für den gleichnamigen

Sountrack des Kinofilms "Resturlaub"

ein. Bekannt wurde Lenard Streicher

Ende der 80er Jahre mit den "Peppermint

Dandies" und Anfang der 90er

Jahre mit der "Sugar Ray Lennard

Ballroom Show"...

Weitere Infos: www.lenardstreicher.de

Besetzung: Lenard Streicher: voc, gt, p,

Moe Jaksch: b, backings, Florian Achatzy:

dr, backings, Karl Engelhardt: sax, perc,

backings, Christian Weichert: p, voc

Tonträger: CDs: "In the lounge with

Lenard Streicher-LIVE" (2011 Phonector),

"Be Prepared" (2009 Phonector), "Songs

in the key of love" (2003 Mons Records)

Swing & Gypsy Jazz

Virgil Segal &

The Berlin

Buskerteers

Power Trio

Sie sind ein in Berlin ansässiges

Musik-Kollektiv mit Musikern mit

unterschiedlichen Lebensläufen. Mit

ihren warmen Stimmen, schwungvollen

Gitarren und Akkordeon und

bezaubernden Trompete, stellen die

Berlin Buskerteers Classics und eigenen

Songs vor. Stillvoll erkunden sie

das Reich und die Qualen der

Bohème und der schönen Zigeunerin.

Die Musik ist von den breiten

Himmeln Amerikas und dem europäischen

Swing geprägt, mit einem

leichten Hauch Brasiliens. Hereinspaziert

zum Brunch!

A Berlin based music collective. With

musicians from all walk of life, from

Berlin and beyond, we perform classics,

Jazz standards and originals

with a gypsy twist. We call it Gypsy

Fusion. With voices rich and warm,

guitars full of rythm, a magic accordion

some melodic trumpets, The

Berlin Buskerteers present Classics

and originals exploring the realm of

the Bohemian and the Gypsy girl.

The music is influenced by the great

skies of the Americas, the roots of

European swing, and more recently

with powerful Brazilian spices.

Besetzung: Florian von Frieling: guitar,

Max Schegel: bass, Virgil Segal: trumpet,

vocals

Tonträger: Bei der Band fragen

R&B & Blues

Rockin’

Blues Clues

Dieses Blues-Trio verspricht seinen

Zuhörern beste Unterhaltung und

reine Lebensfreude. Das Programm

aus Blues, Boogie und Rock 'n' Roll

wird nicht nur abgespielt, sondern

mit erstaunlicher Fantasie und leidenschaftlicher

Hingabe zelebriert.

Die Rockin' Blues Clues, das sind drei

Musiker mit jahrelanger Erfahrung

auf den Bühnen der Clubs und

Festivals. Zu ihren Vorbildern zählen

sie Künstler wie Buddy Guy, Stevie

Ray Vaughan, B. B. King, Albert King,

Freddie King, J.J. Cale, John Mayall

und andere. Freuen Sie sich auf

einen spannenden Live-Musik-Abend

der Extraklasse! Line Up: Holger Klatt

- Harp, Vocals, Stan Gorke - Drums,

Vocals, Matth Reischl - Piano, Vocals

Na, das ist doch’n Wort! Na, dann

macht euch mal auf die Socken,

Leute! Ein Tipp noch: Bitte nicht beim

Schlagzeuger Getränke ordern! Er

sieht unserem Kellner Harry verblüffend

ähnlich. Also bitte nur beim

Double mit Tablett in der Hand bestelen.

Danke und viel Spass!

Besetzung: Holger Klatt: harp, vocal,

Matth Reischl: piano, vocal, Stan Gorke:

drums, vocal

Tonträger: Beim Bandchef fragen


Donnerstag 26. September 21 h

Freitag 27. September 21 Uhr

Samstag 28. September 21 Uhr

Vaudeville Blues & Boogie

Scarlett

Andrews &

Christian

Christl

Scarlett Andrews am Mikrofon: Eine

junge Sängerin, die den erotischen

Liedern aus den Anfängen des letzten

Jahrhunderts mit ihrer Stimme neues

Leben einhaucht. Scarlett singt musikalische

Geschichten. Die sportive

Variante des Gesangs ist nicht ihr

Ding - sie lebt und liebt ihre Songs.

Christian Christl “CC The Bayoogie-

Man” sitzt am Piano. Er hat schon

Angela Brown und Jeanne Carroll

begleitet und stand bereits mit Stars

wie Ray Charles, Willie Dixon, B.B.

King, Miles Davis und vielen anderen

zusammen auf den Bühnen dieser

Welt. Scarlett und Christian entführen

Sie in die verruchten 20er Jahre

mit wunderschönen alten Vaudeville

Songs (der eleganten Variante des

Blues) und fetzigem Boogie Woogie

im Stil der großen Boogie Pianisten.

Vaudeville-Blues zaubert ein Lächeln

ins Gesicht und keine Träne ins Auge.

So wie damals, als Ma Rainey, Bessie

Smith, Sippie Wallace und viele

andere mit ihren Minstrel-Shows

durch Amerika zogen und mit ihren

Liedern eindeutig zweideutige

Geschichten erzählten.

Besetzung: Scarlett Andrews: vocals,

Christian Christl: piano

Tonträger: CD “Vaudeville Blues meets

Boogie Woogie”

Boogie Woogie + Ragtime +

Stride Piano aus Dresden

Blue Honky

Tonk

Der brillante Matthias Rethberg am

Klavier, die wundervolle Elisa Weiß

am Mikrofon und Mr. Grammmy an

den Drums erwecken mit authentischem

Auftreten vergangene Jazzepochen

zum Leben und holen Sie mit

pfiffigen Arrangements ins 20. Jahrhundert.

"Blue Honky Tonk - bei

einem solchen Bandnamen denkt der

Jazzfreund sofort an Boogie-Woogie -

aber die Band um den virtuosen

Dresdner Pianisten Matthias Rethberg

hat nicht nur reichlich Boogie-

Woogie im Programm. Denn Matthias

Rethberg ist ein Pianist, der die

Tradition des Jazz-Piano-Spiels aufmerksam

studiert hat und auch Titel

von Jelly Roll Morton, Scott Joplin,

James P. Johnson , Fats Waller, Willie

"The Lion" Smith und Nat King Cole

im Repertoire hat und authentisch

interpretiert. Doch auch Boogie-

Woogie und Blues kommen natürlich

nicht zu kurz, so enthält das Konzert

auch Titel wie "Pinetop´s Boogie

Woogie", "Honky Tonk Train Blues",

"Whiskey and women" und den Jerry-

Lee-Lewis-Rock´nRoll-Hit "Whole lotta

shakin´ goin´ on. Die Sängerin Elisa

Weiß mit ihrer variablen und dynamischen

Stimme kann nicht zuletzt mit

ihrer Eigenkomposition "Thank you"

überzeugen.

Besetzung: Matthias Rethberg: piano,

Elisa Weiß: vocals, Mr. Grammmy: drums

Tonträger: CD “Blue Honky Tonk”

Swing, Jump & Jive and more

Swing

Cat Club

Ist das nicht "Total verrückt"? So sang

schon Ted Herold 1958 und ließ dabei

die Petticoats der noch keuschen

Jugend der 50er durch die Luft fliegen,

das ihnen die Schamesröte ins

Gesicht stieg. Singend und plaudernd

begleitet Sie der Swing Cat

Club durch einen Abend musikalischer

Genüsse. Angefangen bei den

Roaring Twenties mit ihren rollenden

Bigband Swinghits und dem knorken

Foxtrott, über den stampfenden

Rhythm & Blues und schmachtenden

DooWop mit seinen durch Mark und

Bein gehenden Vokal-Arrangements,

bis hin zum quirligen Rock'n'Roll,

dessen Texte in den deutschsprachigen

Versionen ganz besonders tiefsinnig

erscheinen. Im schicken Zwirn

und geschmalzter Locke stehen sie

da. Einer für die Tasten, zwei für den

Rhythmus, singen alle Vier was das

Zeug hält. Imitieren Bläsersätze und

solieren in allen Variationen und in

jedem Tempo, mehrsprachig, vielsilbig

und multikulturell. Vier Herren,

die wissen, was sie tun und absolute

Könner sind: Chapeau !!!

Besetzung:

Maarten Hoogenboom: voc, Christian

Weichert: p, voc, Joerg Dumkow: voc, b, gt,

Timon Ruhemann: voc, dr

Tonträger: Bei den Herren erfragen

9


ANZEIGE

Sonntags ab 11 Uhr

Jazz live

Fr 16. 08. Searching the Roots (20 Uhr)

September

So 01. 09. Blue Bayou Band

So 08. 09. Louisiana Hot Jazz Company

So 15. 09. Gastband

So 22. 09. Jazz Makers Berlin

So 29. 09. Sir Gusche Band

... löscht den Durst und auch den Brand!

Exclusiv nur hier im Ausschank!

... löscht den Durst und auch den Brand!

Ermitteln Sie mit !

Oktober

So 06. 10. Blue Bayou Band

So 13. 10. Papa Binnes Jazzband

Fr 18. 10. Searching the Roots (20 Uhr)

So 20. 10. Umbrella Jazzmen

So 27. 10. Sir Gusche Band

Kaiserhof

13597 Berlin Spandau,

Stresowstr. 2 / Ecke Freiheit

Tel. 331 60 48

www.kaiserhof-berlin.de

Jeden Sonntag

ab 20:15 Uhr

der aktuelle

TATORT oder

POLIZEIRUF 110

hier bei uns

auf Großbild-

Leinwand

10


Sonntag 29. September 11 Uhr

Mittwoch 2. Oktober 21 Uhr

Donnerstag 3. Oktober 21 Uhr

Boogie zum Brunch:

Blues & Boogie im Duett

Ernie’s

Sonntags-

Brunch-Cocktail

Seit unendlich vielen Jahren präsentiert

Berlins nachhaltigster Pianist in

Sachen Blues / Boogie / Soul vorzugsweise

während der Sommermonate

bis in den Herbst hinein seine

musikalischen Cocktails im Yorckschlösschen.

Für Neulinge: Im Sommer

/ Herbst ist der Garten durch 3

offene Türen mit dem Lokal verbunden.

Um die Nachbarschaft nicht

über Gebühr zu strapazieren, ist die

Lautstärke der Live-Musik sehr moderat

gehalten. Für Ernie sind das ideale

Bedingungen. Zu seinen hoch

beliebten musikalischen Cocktails

lädt er jeweils einen Special Guest.

Wer das ist, wird vorher nicht bekannt

gegeben, doch es ist immer

wieder eine Überraschung, wer dort

zu Gast ist. Ernie kennt sie alle.

Erneut ist Ernie zum Monatsende nun

ganz speziell aktiv: Ernie plus Gast

bilden ein weiteres Mal den musikalischen

Rahmen des mittlerweile beim

Publikum hochgeschätzten Sonntagsbrunchs

- oder anders ausgedrückt:

eine Menage à trois. Wir wünschen

guten Appetit und viel Spass

mit einem alten Hasen, der genau

weiß, wie’s geht.

Besetzung: Ernie “White Shark”

Schmiedel: pianoforte und einer seiner

musikalischen Überraschungsgäste

Tonträger: Neue CD Ernies Fourth Date

+ diverse andere

Berlin Blues

Kat Baloun

& the Alleycats

Hier im Hause ist sie eine feste

Institution, ein richtiger Dauerbrenner.

Kat weiß genau, wo der Hammer

hängt! Ihre Auftritte sind Kult, der

Laden brummt und das Publikum ist

aus dem Häuschen. In El Paso geboren,

und in Ohio, USA, aufgewachsen,

kam Kat im Alter von 13 Jahren

zum ersten Mal mit dem Blues in

Kontakt. Ab da wars um sie geschehen.

Sie lernte Mundharmonika,

spielte und sang in San Francisco mit

der Elmer Lee Thomas Blues Revue

und landete schließlich nach einem

längeren Aufenthalt in New Orleans

im Jahre 1994 in Berlin. Hier gründete

sie ihre eigene Band, und spielt

nunmehr im zwölften Jahr regelmäßig

den Berlin Blues. Aber auch im

übrigen Bundesgebiet und den angrenzenden

europäischen Ländern

ist sie mittlerweile bekannt. Im

Yorckschlösschen spielt sie besonders

gerne und überrascht regelmäßig

mit immer wieder neuen Besetzungen.

Dabei ist auch vor einiger

Zeit die wunderschöne Live-CD

,,Berlin Blues’’ mit den Alleycats hier

im Hause entstanden, die äußerst

gefragt ist, nachdrücklichst empfohlen

wird und am Tresen zu haben ist.

Denn was auf ihr (und natürlich

heute live auf der Bühne) zu hören

ist, ist mehr als amtlich. Berlin Blues

at it’s best.

Besetzung: Kat Baloun: voc, harp, Nina T.

Davis: p, voc, Jan Hirte: gt, Tom Blacksmith:

b, Carlos Dalelane: dr

Tonträger: CD “Berlin Blues” live at

Yorckschlösschen + die neue Studio-CD

Blue Thursday - reloaded

Die definitive

Berlin-Blues-

Jam-Session

Zu einem regelrechten Renner hat

sich diese Reihe entwickelt, die

meist am ersten Donnerstag der

Monate des Winterhalbjahrs den

zahllosen Berliner Blues-Musikern

hier im Hause einen tollen Rahmen

bietet, sich einem kundigen Publikum

zu präsentieren. Jan Hirte, als

einer der versiertesten Gitarristen

dieses Genres, bildet mit Bassist Ulli

Wagner, dem Keyboarder Matthias

Falkenau und dem Drummer Marcel

van Cleef das kompetente Rückgrat

für Session-Gäste aller Art. Da die

Berliner Blues-Szene relativ gut

bestückt ist, können wir uns auf

höchst interessante Kombinationen

aus Solisten und Rhythmus-Experten

freuen. Jan hat an diesem Abend als

Kapellmeister sozusagen die Lufthoheit

und wird dafür sorgen, dass

alle Aspiranten gebührend zum Zuge

kommen. Die Sessions der vergangenen

Herbst-Winter-Saison waren richtige

Hämmer mit vielen neuen Gesichtern.

Wir sind sicher, dass diese

wunderbare Reihe künftig noch interessanter

wird. Und natürlich den Ruf

des Schlösschens als Home of Blues

and Jazz weiter mehrt. Blue Thursday

on the corner - rock it baby!

Besetzung: Jan Hirte: gt & voc, Matthias

Falkenau, keyboard, Ulli Wagner: b & voc,

Marcel van Cleef: dr

und jede Menge Gäste aus der Berliner

Blues-Szene an diversen Instrumenten

11


ß

ß

ß

ß

Vorschau: Live im Oktober 2013

Mittwoch 02. 10. 21.00 h Kat Baloun & The Alleycats Berlin Blues

Donnerstag 03. 10. 21.00 h Berlin Blues Jam Session Ltg.: Jan Hirte

Freitag 04. 10. 21.00 h Tom Blacksmith & the Soulminers R&B, Soul, Blues

Samstag 05. 10. 21.00 h Helena & The Twilighters Bluesy Swing

Sonntag 06. 10. 11.00 h BLUES-BRUNCH Chris Rannenberg / M. Itzenplitz

Mittwoch 09. 10. 21.00 h Jan Hirtes Blue Ribbon Blues + Soul

Donnerstag 10. 10. 21.00 h Berlin Jazz Jam Night Ltg.: Niels Unbehagen

Freitag 11. 10. 21.00 h Jakkle! Spaghetti Swing

Samstag 12. 10. 17.00 h Geschlossene Gesellschaft

Sonntag 13. 10. 11.00 h JAZZBRUNCH: Amy Zapf (p) + Jan Ponsford (voc)

Mittwoch 16. 10. 21.00 h K. C. Miller Trio Blues & Boogie

Donnerstag 17. 10. 21.00 h Hot Jazz Jam Session Ltg.: Bernd Kuchenbecker

Freitag 18. 10. 21.00 h Marco Marchi & the Mojo Workers R&B

Samstag 19. 10. 21.00 h All About Eve Swing and more

Sonntag 20. 10. 11.00 h BRUNCH mit “Whatever Rita Wants” Swing and ...

Mittwoch 23. 10. 21.00 h The Boogie Rockets Boogie + Blues

Donnerstag 24. 10. 21.00 h Black Music Jam Session Ltg.: Donna Brown

Freitag 25. 10. 21.00 h Lenard Streicher Band Swing, Jive, R&B

Samstag 26. 10. 21.00 h Seraleeze Quintet Jazz, HipHop, Soul

Sonntag 27. 10. 11.00 h BRUNCH mit The Rock’n Roll Trio Rock’n Roll

Mittwoch 30. 10. 21.00 h Gene Taylor & Band Boogie + Blues

Donnerstag 31. 10. 21.00 h Oldfish Jazzband New Orleans Jazz

Freitag 01. 11. 21.00 h Dizzybirds New Orleans Jazz

Der Hit: Jeden Sonntag Brunch mit Buffett und Live Musik von 11 bis 15 Uhr

12

Alle Konzerttermine Deutschlandweit: www.hooolp.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine