Zeichen formatieren

dls.firstwebcollege.com

Zeichen formatieren

Handbuch

ECDL 2003 Professional Modul 1:

Textverarbeitung

Zeichen formatieren

Dateiname: ecdl_p1_01_01_Documentation.doc

Speicherdatum: 08.12.2004


ECDL 2003 Professional Modul 1 Textverarbeitung

- Zeichen formatieren

Inhaltsverzeichnis

1 EINLEITUNG .......................................................................................... 1

2 FORMATIERUNG..................................................................................... 2

3 ZEILEN- UND SEITENUMBRUCH................................................................ 4

4 AUTOKORREKTUR.................................................................................. 6

5 TEXTRICHTUNG ................................................................................... 10

6 DESIGNS FÜR FORMATVORLAGEN ......................................................... 11

7 ZUSAMMENFASSUNG............................................................................ 12


Zeichen formatieren

1 Einleitung

In dieser Lerneinheit werden Sie Informationen zur Formatierung von Zeichen und zu Zeilen-

und Seitenumbrüchen erhalten. Des Weiteren werden Sie die gängigen Autokorrektur-Optionen,

die Möglichkeit zum Einstellen der Textrichtung und des Designs für Formatvorlagen

kennen lernen.

1


ECDL 2003 Professional Modul 1 Textverarbeitung

2 Formatierung

Das vorliegende Dialogfenster mit dem Namen Zeichen kann in Word 2003 über das Menü

Format aufgerufen werden.

Über das Register Schrift kann unter Anderem die Schriftart, der Schriftschnitt und der

Schriftgrad eingestellt werden.

2


Zeichen formatieren

In diesem Register können Sie ebenfalls so genannte Effekte einstellen. Zu diesen gehören

unter Anderem die Möglichkeiten, Text durchgestrichen, hoch- oder tiefgestellt sowie schattiert

darzustellen. In der Grafik erhalten Sie einen anschaulichen Überblick über die vorhandenen

Effekte. Nehmen Sie sich nun bitte einen Moment Zeit und machen Sie sich mit diesen

vertraut.

Neben den gerade dargestellten statischen Darstellungsmöglichkeiten von Text kann dieser

über das Register Texteffekte auch animiert werden. Dabei stehen eine Reihe von unterschiedlichen

Blink- und Glamoureffekte zur Verfügung. Über den Vorschaubereich im unteren

Bereich des Fensters können Sie sich im Originalsystem den jeweiligen Effekt anzeigen

lassen.

3


ECDL 2003 Professional Modul 1 Textverarbeitung

3 Zeilen- und Seitenumbruch

Ebenfalls über das Menü Format kann das Dialogfenster Absatz aufgerufen werden.

Über dieses lassen sich Zeilen- und Seitenumbrüche steuern.

Das ist über die Auswahlfelder des so genannten Bereichs Paginierung möglich.

4


Zeichen formatieren

Paginierung = Versehen mit Seitenzahlen (Auch: In Seiten einteilen)

Standardmäßig ist die Absatzkontrolle aktiviert. Dadurch werden so genannte 'Hurenkinder'

und 'Schusterjungen' verhindert. Diese aus dem Buchdruck stammenden Begriffe bezeichnen

jeweils eine einzelne Zeile am Seitenanfang, bzw. am Seitenende.

Hinweis:

Hurenkind = einzelne Zeile am Seitenanfang

Schusterjunge = einzelne Zeile am Seitenende

Zum verhindern von unerwünschten Umbrüchen dienen die beiden Optionen Absätze nicht

trennen und Zeilen nicht trennen. Diese Einträge beziehen sich wie üblich entweder auf

den jeweils markierten Text oder auf den nachfolgend einzugebenden Text.

Wenn Sie möchten, dass ein bestimmter Absatz auf einer neuen Seite beginnt, dann wählen

Sie die Option Seitenumbruch oberhalb.

5


ECDL 2003 Professional Modul 1 Textverarbeitung

4 Autokorrektur

Nachdem Sie sich gerade mit den Möglichkeiten der Absatzkontrolle vertraut machen konnten,

werden Sie im Folgenden weiterführende Informationen zur AutoKorrektur erhalten.

Das Dialogfenster mit den entsprechenden Einstellungsmöglichkeiten kann über das Menü

Extras aufgerufen werden.

6


Zeichen formatieren

Der Übersichtlichkeit halber sind die unterschiedlichen Optionen auch hier auf mehrere Registerkarten

verteilt. Auf der angezeigten Karte AutoKorrektur können zwei Hauptbereiche

ausgemacht werden:

In dem oberen Bereich können Einstellungen zu häufig auftretenden Fehlern gemacht werden.

Es kann z.B. festgelegt werden, dass jeder Satz mit einem Großbuchstaben beginnen

soll. Wird das einmal nicht gemacht, ändert es Word unmittelbar nach der Eingabe automatisch.

In dem unteren Bereich können Zeichen festgelegt werden, die durch Eingabe eines bestimmten

Textes automatisch generiert werden. In der Standardkonfiguration sind die am

häufigsten verwendeten Zeichen, wie zum Beispiel das des Copyrights, bereits aufgeführt.

Sie können Ihren Bedürfnissen entsprechend weitere Zeichen definieren.

Über die Registerkarte AutoFormat können Angaben zur Anpassung der Darstellungsform

gemacht werden. Es kann zum Beispiel festgelegt werden, dass eine formal richtige Internetadresse

bei der Eingabe automatisch zu einem Hyperlink umgewandelt wird.

7


ECDL 2003 Professional Modul 1 Textverarbeitung

Nehmen Sie sich bitte einen Moment Zeit und verschaffen Sie sich einen Überblick über die

vorhandenen Formatierungsmöglichkeiten. Wenn Sie das getan haben, schalten Sie bitte

weiter zum nächsten Lernschritt. Dort werden Möglichkeiten der automatischen Text-

Vervollständigung vorgestellt.

Über die Registerkarte AutoText können Begriffe hinzugefügt werden, die dann später bei

der Texteingabe automatisch vervollständigt werden. Das funktioniert so, dass bei der Eingabe

ein kleines Quickinfo mit dem vollständigen Text erscheint, sobald das Wort oder die

8


Zeichen formatieren

Wortgruppe erkannt wird. Der Vorschlag für die Textergänzung kann dann über die Eingabe-

Taste bestätigt werden.

9


ECDL 2003 Professional Modul 1 Textverarbeitung

5 Textrichtung

Das Dialogfenster zum Einstellen der Textausrichtung kann über das Menü Format aufgerufen

werde. Der Text wird dann jeweils gedreht oder in vertikaler Leserichtung dargestellt.

Praktisch ist das kleine Vorschaufenster, über das Sie die Ausrichtung jeweils schematisch

angezeigt bekommen.

Mit Hilfe des unteren Auswahlfeldes kann der Bereich festgelegt werden, für den die Textausrichtung

angewendet werden soll. Das ist entweder das gesamte Dokument oder der

jeweils markierte Text.

Schalten Sie nun bitte weiter zu dem nächsten Thema, in dem die Möglichkeiten der Darstellungsform

vorgestellt werden.

10


Zeichen formatieren

6 Designs für Formatvorlagen

Auf Dokumente können unterschiedliche Designs angewendet werden. Im Standardzustand

von Word 2003 ist zunächst kein spezielles Design ausgewählt. Das Dialogfenster kann ü-

ber das Menü Format aufgerufen werden.

Hinweis: Achten Sie bitte darauf, dass Designs sehr individuell aufgefasst werden.

Es empfiehlt sich daher in der Regel, eine neutrale Darstellungsform zu

verwenden.

11


ECDL 2003 Professional Modul 1 Textverarbeitung

7 Zusammenfassung

Formatierung

Das Dialogfenster Zeichen kann über das Menü Format aufgerufen

werden. Über die Registerkarte Schrift können neben der

Schriftart, dem Schriftschnitt und dem Schriftgrad auch statische

Effekte für Text eingestellt werden. Dieser kann z.B.

durchgestrichen, hochgestellt oder in Großbuchstaben dargestellt

werden.

Über die Registerkarte Texteffekte können Worte oder Absätze

dynamische animiert werden. Der Hintergrund von Text

kann z.B. blinkend dargestellt werden.

12


Zeichen formatieren

Zeilen- und Seitenumbruch

Das Dialogfenster Absatz kann über das Menü Format aufgerufen

werden. Über die Registerkarte Zeilen- und Seitenumbruch

können Sie Umbrüche verhindern bzw. erzwingen.

Standardmäßig ist die Absatzkontrolle aktiviert. Dadurch werden

'Hurenkinder' und 'Schusterjungen' verhindert. Diese aus

dem Buchdruck stammenden Begriffe bezeichnen jeweils eine

einzelne Zeile am Seitenanfang, bzw. am Seitenende.

Zum verhindern von unerwünschten Umbrüchen dienen die

beiden Optionen Absätze nicht trennen und Zeilen nicht

trennen.

Wenn Sie möchten, dass ein bestimmter Abschnitt auf einer

neuen Seite beginnt, dann wählen Sie die Option Seitenumbruch

oberhalb.

13


ECDL 2003 Professional Modul 1 Textverarbeitung

Autokorrektur

Das Dialogfenster AutoKorrektur kann über das Menü Format

aufgerufen werden.

Über die Registerkarte AutoKorrektur kann z.B. eingestellt

werden, dass klein geschriebene Worte am Satzanfang automatisch

zu groß geschriebenen Worten umgewandelt werden.

Hier lässt sich auch festlegen, dass die Zeichenkette (c) automatisch

zu einem © umgewandelt werden soll.

Auf der Registerkarte AutoFormat werden Angaben zur Anpassung

der Darstellungsform gemacht. Es kann zum Beispiel

festgelegt werden, dass eine formal richtige Internetadresse bei

der Eingabe automatisch zu einem Hyperlink umgewandelt

wird.

Über die Registerkarte AutoText können Begriffe hinzugefügt

werden, die dann später bei der Texteingabe automatisch vervollständigt

werden. Das funktioniert so, dass bei der Eingabe

ein kleines Quickinfo mit dem vollständigen Text erscheint, sobald

das Wort oder die Wortgruppe erkannt wird. Der Vorschlag

für die Textergänzung kann dann über die Eingabe-Taste bestätigt

werden.

14


Zeichen formatieren

Textrichtung

Das Dialogfenster zum Einstellen der Textausrichtung kann

über das Menü Format aufgerufen werden.

Der Text wird dann jeweils gedreht oder in vertikaler Leserichtung

dargestellt.

Praktisch ist das kleine Vorschaufenster am rechten Fensterrand,

über das die Ausrichtung jeweils schematisch angezeigt

wird.

Design

Es können unterschiedliche Designs auf Formatvorlagen angewendet

werden. Im Standardzustand von WORD 2003 ist

kein spezielles Design ausgewählt. Wenn ein Design ausgewählt

wird, erscheint davon zunächst einmal in dem Vorschaubereich

eine schematisch Darstellung.

Das Dialogfenster Designs kann über das Menü Format aufgerufen

werde.

15

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine