Auberginen-Tomaten-Püree mit gebratenem Knoblauch - Relax Guide

relax.guide.com

Auberginen-Tomaten-Püree mit gebratenem Knoblauch - Relax Guide

Auberginen-Tomaten-Püree

mit gebratenem Knoblauch

Ergibt ca. 450 ml

1 Melanzani

(Aubergine, ca. 400 g)

2 Fleischtomaten

(ca. 500 g)

5 Knoblauchzehen

5 EL Olivenöl

extra vergine

4 EL fein gehackte

Blattpetersilie

Saft von 1 Zitrone

Meersalz

frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitungszeit: ca. 1 1/2 Stunden

1 Die Aubergine mehrmals mit einer Gabel einstechen, dann

mit etwas Salz einreiben, in Alufolie wickeln und im auf

200 °C vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) etwa

40 bis 50 Minuten weich garen. Die weiche Aubergine aus

dem Ofen nehmen, die Alufolie entfernen und die Aubergine

abkühlen lassen.

2 Die Tomaten waschen, halbieren, vom Stielansatz befreien

und in kleine Würfel schneiden.

3 Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.

4 Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und den Knoblauch darin

hellbraun anbraten, dann die Tomatenwürfel hinzufügen

und so lange köcheln lassen, bis alle Flüssigkeit verkocht

ist. Den Topf vom Herd nehmen.

5 Die gare Aubergine aus der Folie nehmen und halbieren. Das

Fruchtfleisch mit einem Löffel auslösen und grob hacken.

6 Das Auberginenfleisch mit den gekochten Tomaten vermengen,

dann die Petersilie und den Zitronensaft hineinrühren.

Das Püree mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7 Das Püree in saubere Einmachgläser füllen und 3 bis 4 Tage

ziehen lassen.

Tipps: Sterilisieren Sie die Gläser 30 Minuten im heißen Wasserbad

im auf 120 °C vorgeheizten Backofen. Dann kann die

Sauce auch bei Zimmertemperatur gelagert werden.

Dieses Püree ergibt eine tolle Pastasauce, einen Aufstrich für

getoastetes Weißbrot oder einen Begleiter für weichen Käse.

45Ins Glas

Copyright © 2010 by Collection Rolf Heyne GmbH & Co. KG, München

Copyright © 2010 by Collection Rolf Heyne GmbH & Co. KG, München


Geeiste Tomatensuppe

mit Granatapfel und

Ziegenkäse-Wan-Tan

Zutaten für 4 Personen

Für die Tomatensuppe

1 kg vollreife Tomaten

4 EL Olivenöl

extra vergine

Saft von 1/2 Limette

1 TL Zucker

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

Für die Ziegenkäse-

Wan-Tans

100 g milder Ziegenfrischkäse

2 EL fein geschnittene

Minze

Meersalz

8 kleine Wan-Tan-Blätter

(erhältlich im Asialaden)

1 Eigelb

Pflanzenöl zum

Ausbacken

4 EL frische

Granatapfelkerne

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten plus 6–7 Stunden Kühlzeit

1 Die Tomaten waschen, vierteln, von den Stielansätzen

befreien, grob hacken und im Mixer fein pürieren. Das

Tomatenpüree kräftig und gründlich durch ein feines Sieb

streichen.

2 Das Olivenöl, den Limettensaft und den Zucker in die passierten

Tomaten rühren, alles mit Salz und Pfeffer

abschmecken und 5 bis 6 Stunden im Kühlschrank erkalten

lassen. Die Suppe etwa 45 Minuten vor dem Servieren aus

dem Kühlschrank nehmen und ins Tiefkühlfach stellen.

3 Für die Ziegenkäse-Wan-Tans den Ziegenkäse mit der Minze

verrühren und mit Meersalz abschmecken.

4 Die Wan-Tan-Blätter mit verquirltem Eigelb bestreichen.

Auf jedes Blatt 1 TL Ziegenfrischkäse setzen. Die 4 Ecken

jedes Teigblatts hochklappen und über der Füllung zusammendrücken.

5 Das Pflanzenöl in einem hohen Topf erhitzen und die Wan-

Tans darin 2 bis 3 Minuten knusprig ausbacken.

6 Die eisgekühlte Tomatensuppe in 4 gut gekühlten Tassen

anrichten, mit je 2 Wan-Tans und 1 EL Granatapfelkernen

garnieren und servieren.

90Kalte Sommergerichte

Copyright © 2010 by Collection Rolf Heyne GmbH & Co. KG, München

Copyright © 2010 by Collection Rolf Heyne GmbH & Co. KG, München


Tomatentarte Tatin

mit Basilikumeis

Zutaten für 4 Personen

700 g gut reife

rote Eiertomaten

4 EL Olivenöl

extra vergine

3 EL Mandelblättchen

3 EL brauner Rohrzucker

3 Knoblauchzehen,

fein gehackt

Salz

1 große rechteckige

Platte Blätterteig (270 g)

20 g Basilikumblätter

400 ml Vanilleeis

Zubereitungszeit: ca. 1 1/2 Stunden

1 Die Tomaten waschen, halbieren und vom Stielansatz

befreien. Die Kerne mit der Hand leicht herausdrücken.

2 Eine Tarteform (25 cm Durchmesser) mit 3 EL Olivenöl auspinseln.

Die Mandelblättchen und 2 EL braunen Zucker hineinstreuen.

3 Die Tomaten mit der Schnittfläche nach oben dicht in die

Tarteform schichten und mit dem Knoblauch und etwas Salz

bestreuen.

4 Den gut gekühlten Blätterteig längs zusammenklappen, auf

Backpapier legen und auf Größe der Tarteform ausrollen.

5 Den Blätterteig auf die Tomaten legen, mit den Handflächen

gut andrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen.

6 Die Tarte im auf 200 °C vorgeheizten Backofen auf mittlerer

Schiene etwa 50 Minuten backen.

7 Das Basilikum grob hacken, mit 2 EL heißem Wasser, 1 EL

Olivenöl und 1 EL Zucker in einen hohen Rührbecher geben

und mit dem Stabmixer fein pürieren.

8 Das leicht angetaute Vanilleeis in eine Schüssel geben, mit

einer Gabel auflockern, dann grob mit dem Basilikumpüree

vermengen und erneut tiefkühlen.

9 Die fertig gebackene Tarte aus dem Ofen nehmen, 6 bis

7 Minuten abkühlen lassen und aus der Form auf eine Servierplatte

stürzen.

10 Die lauwarme Tarte in Stücke schneiden und mit dem Basilikumeis

servieren.

126Warme Sommergerichte

Copyright © 2010 by Collection Rolf Heyne GmbH & Co. KG, München

Copyright © 2010 by Collection Rolf Heyne GmbH & Co. KG, München

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine