Mediadaten - MD Medien Dienste GmbH

mdmedien.gmbh.de

Mediadaten - MD Medien Dienste GmbH

Anzeigentarif

Nr. 43

GÜLTIG AB 1. Dezember 2012

Gesamtauflage

506.000


www.wanderlust-magazin.de

PREISLISTE NR. 43 GÜLTIG AB 1. DEZEMBER 2012

ANZEIGEN-GRUNDPREISE UND -FORMATE

1/1 hoch 180 x 250 210 x 285 2.919,– 3.816,– 4.865,–

3/4

2/3

1/2

1/3

1/4

1/8

Größen

hoch

quer

hoch

quer

hoch

quer

hoch

quer

hoch

hoch

quer

2spaltig

4spaltig

4spaltig

1spaltig

2spaltig

4spaltig

BUNDDURCHDRUCK

Formate

Satzspiegel

Breite x Höhe in mm

134 x 250

180 x 186

118 x 250

180 x 164

87 x 250

180 x 122

56 x 250

180 x 79

41 x 250

87 x 122

180 x 58

87 x 58

Formate

angeschnitten

Breite x Höhe in mm

schwarz/weiß

Euro

2- + 3-farbig

Euro

4-farbig

Euro

148

210

x

x

285

206 2.211,– 2.891,– 3.686,–

133

210

x

x

285

184 1.987,– 2.594,– 3.311,–

102

210

x

x

285

140 1.503,– 1.964,– 2.506,–

71

210

x

x

285

94 1.012,– 1.324,– 1.688,–

803,– 1.049,– 1.375,–

404,– 534,– 694,–

2/1 390 x 250 420 x 285 5.548,– 7.253,– 9.247,–

1 1/2 297 x 250 312 x 285 4.379,–

2,75

5,45

8,20

10,90

5.727,– 7.299,–

2/2 quer 390 x 122 420 x 140 2.964,– 3.874,– 4.939,–

MILLIMETER-PREISE FÜR GEWERBLICH GESTALTETE ANZEIGEN

1-spaltig

2-spaltig

3-spaltig

4-spaltig

41 mm

87 mm

134 mm

180 mm

Preis je mm Höhe

Mindesthöhe: 10 mm

Chiffre-Gebühr:

10,– €

3,50

7,00

10,55

14,10

4,20

8,40

12,60

16,80

Beilagen

Preis per Tausend + Postgebühren:

bis 25 g Euro 88,–

je weitere angefangene 5 g Euro 6,–

Nicht rabattfähig.

Höchstformat 195 x 270 mm

Mindestformat 105 x 148 mm

Teilbeilagen (Mindestbelegung 15.000)

Preis per Tausend + Postgebühren:

bis 25 g Euro 93,–

je weitere angefangene 5 g Euro 6,–

Beihefter (Preis ‰ inkl. Postgebühren)

4 S. Euro 83,– 12 S. Euro 139,–

8 S. Euro 112,– 16 S. Euro 162,–

Bis 115 g/qm Papiergewicht, nicht rabattfähig.

Höchstformat 210 x 285 mm

Mindestformat 105 x 148 mm (10 mm Kopfbeschnitt,

seitlich und am Fuß mindestens

5 mm Beschnitt. Bei Rückendrahtheftung

10 mm Greiffalz am hinteren Schenkel)

Beikleber (Preis ‰ zzgl. Postgebühren)

Mindestformat für die Trägeranzeige ist die

1/1-Seite. Die Kosten für aufgeklebte Postkarten

betragen bei maschineller Verarbeitung Euro

39,– per 1.000 (zzgl. Postgebühren).

Weitere Preise für andersartige Beikleber auf

Anfrage.

Bitte beachten: Bei Auftragserteilung von

Beilagen, Beiheftern und Beiklebern ist die

Vorlage eines Musters erforderlich, das für eine

maschinelle Verarbeitung geeignet sein muss.

Auftragstermin zum Anzeigenschluss.

wanderlust ist das Magazin für die neue Art zu wandern.


TITELSTRUKTUR / ZIELGRUPPE

Erscheinungsweise 2013/2014

Ausgabe Nr. EVT AS DU

MÄRZ/APR 2/13 22.02.13 28.01.13 04.02.13

MAI/JUN 3/13 26.04.13 01.04.13 09.04.13

JUL/AUG 4/13 21.06.13 24.05.13 03.06.13

SEPT 5/13 16.08.13 22.07.13 29.07.13

OKT/NOV 6/13 27.09.13 02.09.13 09.09.13

DEZ/JAN 1/14 15.11.13 21.10.13 28.10.13

Nachlässe (bei Abnahme innerhalb eines Jahres)

2 Seiten 5 % 3 x 5 %

3 Seiten 7 % 6 x 10 %

4 Seiten 10 % 9 x 15 %

6 Seiten 15 % 12 x 20 %

8 Seiten 17,5 % 24 x 25 %

12 Seiten 20 %

18 Seiten 25 %

MENGENSTAFFEL

Vorzugsplätze

Platzvorschriften + 10 %

2. Umschlagseite + 15 %

4. Umschlagseite + 20 %

(2. und 4. Umschlagseite nur 4-farbig)

MALSTAFFEL

Verkaufte Auflage: 32.383

Verkaufte Auflage: 36.410

Druckauflage: 54.500

(3. Quartal 2012)4. Quartal 2008)

Heftformat

210 x 285 mm

Beschnitt: allseitig 3 mm

Druckunterlagen

Ausschließlich digitale Daten

(Formate und Datenträger:

siehe vorletzte Seite).

Die Anlieferung eines Proofs

bzw. Andrucks auf leicht holzhaltigem,

glänzend gestrichenem

Bilderdruckpapier ist erforderlich.

Druckverfahren

Farbfolge

Rollenoffset

CMYK (Europa-Skala)

Zahlungsbedingungen

Bei Vorauszahlung 2% Skonto,

sonst 20 Tage netto

Combi-Rabatte (siehe auch AGB)

2 Titel 12% • 3 Titel 15% • 4 Titel 18% • 5 Titel 22%

6 Titel 25% • 7 Titel 28% – kombinierbar mit:

nordic sports • SNOW • SkiMAGAZIN

SNOWGUIDE • SkiEXCLUSIV • e-BikeMAGAZIN

wanderlust – Natur aktiv erleben

wanderlust macht Lust auf Bewegung, Entspannung und Naturgenuss. Denn für

den modernen Wanderer ist das Wandern mehr als ein Sport. Es bedeutet Erholung,

Genuss und Wohlgefühl, mit großen und kleinen Wundern am Wegesrand. Naturschutz

und Nachhaltigkeit gehören dazu, ebenso wie Gesundheit und Gedanken zu

Heimat, Familie und Freundschaft. Es geht nicht um sportliche Herausforderungen

oder ehrgeizige Strecken. Für die Leser der wanderlust ist der Weg das Ziel!

Die Redaktion bietet Service und Erlebnis rund um das Wandern, ob Tagestour,

Kurztrip, Urlaubsreise oder Stadtwanderung. Sie sammelt aufregende Fotos, wertvolle

Insidertipps und alles, was eine Tour zu einem echten Erlebnis macht – vom perfekten

Hotel bis zum richtigen Restaurant und den besten einheimischen Wanderbegleitern.

Das alles aufbereitet zu sofort nutzbaren

Info- und Wanderkarten zum herausnehmen

– oder ganz einfach kostenlos als

wetterfeste Variante nachbestellbar!

Abgerundet wird dies durch Ratgeberthemen

zum ökologischen Leben,

Produkttests, Kaufempfehlungen und

wertvollen Hintergründen zu Ausrüstung

und Materialien.

Zielgruppe: Reisefreudige, aktive Naturliebhaber

mit hoher Kaufkraft und hoher

Markenaffinität, deren Interessen über

das reine Wandern hinausgehen und für

die Bewegung, Gesundheit, Erholung,

Genuss, Naturschutz und Nachhaltigkeit

zusammen gehören.

wanderlust: Natur aktiv erleben!


www.e-bikemagazin.de

PREISLISTE NR. 43 GÜLTIG AB 1. DEZEMBER 2012

ANZEIGEN-GRUNDPREISE UND -FORMATE

1/1 hoch 180 x 250 210 x 285 3.210,– 3.816,– 4.378,–

3/4

2/3

1/2

1/3

1/4

1/8

Größen

hoch

quer

hoch

quer

hoch

quer

hoch

quer

hoch

hoch

quer

2spaltig

4spaltig

4spaltig

1spaltig

2spaltig

4spaltig

BUNDDURCHDRUCK

Formate

Satzspiegel

Breite x Höhe in mm

134 x 250

180 x 186

118 x 250

180 x 164

87 x 250

180 x 122

56 x 250

180 x 79

41 x 250

87 x 122

180 x 58

87 x 58

Formate

angeschnitten

Breite x Höhe in mm

schwarz/weiß

Euro

2- + 3-farbig

Euro

4-farbig

Euro

148

210

x

x

285

206 2.432,– 2.891,– 3.317,–

133

210

x

x

285

184 1.195,– 2.594,– 2.979,–

102

210

x

x

285

140 1.653,– 1.964,– 2.255,–

71

210

x

x

285

94 1.113,– 1.324,– 1.519,–

883,– 1.049,– 1.237,–

444,– 534,– 624,–

2/1 390 x 250 420 x 285 6.102,– 7.253,– 8.322,–

1 1/2 297 x 250 312 x 285 4.816,–

2,75

5,45

8,20

10,90

5.727,– 6.569,–

2/2 quer 390 x 122 420 x 140 3.260,– 3.874,– 4.445,–

MILLIMETER-PREISE FÜR GEWERBLICH GESTALTETE ANZEIGEN

1-spaltig

2-spaltig

3-spaltig

4-spaltig

41 mm

87 mm

134 mm

180 mm

Preis je mm Höhe

Mindesthöhe: 10 mm

Chiffre-Gebühr:

10,– €

3,50

7,00

10,50

14,00

3,90

7,80

11,70

15,60

Beilagen

Preis per Tausend + Postgebühren:

bis 25 g Euro 80,–

je weitere angefangene 5 g Euro 6,–

Nicht rabattfähig.

Höchstformat 195 x 270 mm

Mindestformat 105 x 148 mm

Teilbeilagen (Mindestbelegung 20.000)

Preis per Tausend + Postgebühren:

bis 25 g Euro 93,–

je weitere angefangene 5 g Euro 6,–

Beihefter (Preis ‰ inkl. Postgebühren)

4 S. Euro 90,– 12 S. Euro 146,–

8 S. Euro 118,– 16 S. Euro 174,–

Bis 115 g/qm Papiergewicht, nicht rabattfähig.

Höchstformat 210 x 285 mm

Mindestformat 105 x 148 mm (10 mm Kopfbeschnitt,

seitlich und am Fuß mindestens

5 mm Beschnitt. Bei Rückendrahtheftung

10 mm Greiffalz am hinteren Schenkel)

Beikleber (Preis ‰ zzgl. Postgebühren)

Mindestformat für die Trägeranzeige ist die

1/1-Seite. Die Kosten für aufgeklebte Postkarten

betragen bei maschineller Verarbeitung Euro

45,– per 1.000 (zzgl. Postgebühren).

Weitere Preise für andersartige Beikleber auf

Anfrage.

Bitte beachten: Bei Auftragserteilung von

Beilagen, Beiheftern und Beiklebern ist die

Vorlage eines Musters erforderlich, das für eine

maschinelle Verarbeitung geeignet sein muss.

Auftragstermin zum Anzeigenschluss.

Die Lust am Fahren steht im Vordergrund. Der Genuss.


TITELSTRUKTUR / ZIELGRUPPE

Erscheinungsweise 2013

Ausgabe Nr. EVT AS DU

APR/MAI 1/13 22.03.13 01.03.13 07.03.13

JUN/JUL 2/13 10.05.13 19.04.13 25.04.13

AUG/SEP 3/13 19.07.13 28.06.13 03.07.13

OKT/NOV 4/13 20.09.13 30.08.13 04.09.13

Nachlässe (bei Abnahme innerhalb eines Jahres)

2 Seiten 5 % 3 x 5 %

3 Seiten 7 % 6 x 10 %

4 Seiten 10 % 9 x 15 %

6 Seiten 15 % 12 x 20 %

8 Seiten 17,5 % 24 x 25 %

12 Seiten 20 %

18 Seiten 25 %

MENGENSTAFFEL

Vorzugsplätze

Platzvorschriften + 10 %

2. Umschlagseite + 15 %

4. Umschlagseite + 20 %

(2. und 4. Umschlagseite nur 4-farbig)

MALSTAFFEL

Verkaufte Auflage: 33.874

Druckauflage: 58.000

(3. Quartal 2012)4

Heftformat

210 x 285 mm

Beschnitt: allseitig 3 mm

Druckunterlagen

Ausschließlich digitale Daten

(Formate und Datenträger:

siehe vorletzte Seite).

Die Anlieferung eines Proofs

bzw. Andrucks auf leicht holzhaltigem,

glänzend gestrichenem

Bilderdruckpapier ist erforderlich.

Druckverfahren

Farbfolge

Rollenoffset

CMYK (Europa-Skala)

Zahlungsbedingungen

Bei Vorauszahlung 2% Skonto,

sonst 20 Tage netto

Combi-Rabatte (siehe auch AGB)

2 Titel 12% • 3 Titel 15% • 4 Titel 18% • 5 Titel 22%

6 Titel 25% • 7 Titel 28% – kombinierbar mit:

nordic sports • SNOW • wanderlust

SNOWGUIDE • SkiEXCLUSIV • SkiMAGAZIN

Viermal im Jahr macht e-BikeMAGAZIN Lust auf Bewegung in der Natur – Mit kompetenten

Tipps und umfassendem Service rund um die schönsten Touren in Deutschland und im

angrenzenden Ausland für E-Biker und solche, die es werden wollen.

Das 116 Seiten starke Magazin spricht damit die stark wachsende Zahl der E-Bike-Fahrer an

und versorgt sie mit Wissen und Ideen rund um den neuen Freizeittrend. Laut Allgemeinem

Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) sind inzwischen schon etwa eine Million Elektrofahrräder

auf deutschen Straßen unterwegs. Und der Trend geht weiter: Nach ca. 200.000 verkauften

Rädern 2010 stieg der Absatz 2011 bereits auf 300.000 Elektrofahrräder (ZIV). Und 35 Prozent

der konventionellen Radurlauber können sich vorstellen, zukünftig ein Elektrofahrrad

zu nutzen (Trendscope). e-BikeMAGAZIN spezialisiert sich auf diese neue Art der Fortbewegung

und will Lust machen auf den Genuss der Natur und das Entdecken neuer

Landschaften und Regionen durch müheloses Radfahren und größere Mobilität.

e-BikeMAGAZIN nimmt einen „Sichtwechsel“

vor: Es gibt Reise- und Tourentipps, immer mit

besonderem Fokus auf die Besonderheiten der

Region, kulinarische Spezialitäten, Hotels und

Restaurants. Es vermittelt Wissen über Naturphänomene,

Landschaften, Pflanzen und Tiere

und widmet sich auch ökologischen Themen.

Im Ausrüstungsteil bietet die Redaktion Kaufberatungen

und Produkttests (Zubehör,

Taschen, Bekleidung, Helme etc.), zeigt

Neuheiten und vermittelt technisches Grundverständnis

und Wissen rund um kleinere

Reparaturen, einzelne Bauteile, Einstellungen,

den Transport u.v.m.

Zielgruppe: naturorientierte, finanziell

unabhängige, zeitlich flexible, gesundheitsund

zukunftsorientierte Menschen im besten

Alter, die Entspannung und Erholung durch

moderate Bewegung suchen und ihren

Aktionsradius erweitern wollen.

Das e-BikeMAGAZIN nimmt einen Sichtwechsel vor.


ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ANZEIGEN

1. »Anzeigenauftrag« im Sinne der nachfolgenden Allgemeinen

Geschäftsbedingungen ist der Vertrag über die

Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen eines

Werbungtreibenden oder sonstiger Inserenten in einer

Druckschrift zum Zwe cke der Verbreitung.

2. Anzeigen sind im Zweifel zur Veröffentlichung innerhalb

eines Jahres nach Vertragsabschluss abzurufen. Ist

im Rahmen eines Abschlusses das Recht zum Abruf einzelner

Anzeigen eingeräumt, so ist der Auftrag innerhalb

eines Jahres seit Erscheinen der ersten Anzeige abzuwickeln,

sofern die erste Anzeige innerhalb der in Satz 1

genannten Frist abgerufen und veröffentlicht wird.

3. Bei Abschlüssen ist der Auftraggeber berechtigt, innerhalb

der vereinbarten bzw. in Ziffer 2 genannten Frist

auch über die im Auftrag genannte Anzeigenmenge hinaus

weitere Anzeigen abzurufen.

4. Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die der

Verlag nicht zu vertreten hat, so hat der Auftraggeber, unbeschadet

etwaiger weiterer Rechtspflichten, den Unterschied

zwischen dem gewährten und dem der tatsächlichen

Abnahme entsprechenden Nachlass dem

Verlag zu erstatten. Die Erstattung entfällt, wenn die

Nichterfüllung auf höherer Gewalt im Risikobereich des

Verlages beruht.

5. Bei der Errechnung der Abnahmemengen werden Text-

Millimeterzeilen dem Preis entsprechend in Anzeigen-

Millimeter umgerechnet.

6. Aufträge für Anzeigen und Fremdbeilagen, die erklärtermaßen

ausschließlich in bestimmten Nummern, bestimmten

Ausgaben oder an bestimmten Plätzen der

Druckschrift veröffentlicht werden sollen, müssen so

rechtzeitig beim Verlag eingehen, dass dem Auftraggeber

noch vor Anzeigenschluss mitgeteilt werden kann,

wenn der Auftrag auf diese Weise nicht auszuführen ist.

Rubrizierte Anzeigen werden in der jeweiligen Rubrik –

soweit in der Druckschrift vorhanden – abgedruckt, ohne

dass dies der ausdrücklichen Vereinbarung bedarf.

7. Textteil-Anzeigen sind Anzeigen, die mit mindestens

drei Seiten an den Text und nicht an andere Anzeigen angrenzen.

Anzeigen, die aufgrund ihrer redaktionellen Gestaltung

nicht als Anzeigen erkennbar sind, werden als

solche vom Verlag mit dem Wort »Anzeige« deutlich

kenntlich gemacht.

8. Der Verlag behält sich vor, rechtsverbindlich bestätigte

Anzeigenaufträge sowie einzelne Abrufe im Rahmen

eines Abschlusses und Beilagenaufträge wegen des Inhalts,

der Herkunft oder der technischen Form nach einheitlichen,

sachlich gerechtfertigten Grundsätzen des

Verlages abzulehnen, wenn deren Inhalt gegen Gesetz

oder behördliche Bestimmungen verstößt oder deren

Veröffentlichung für den Verlag unzumutbar ist. Dies gilt

auch für Aufträge, die bei Geschäftsstellen, Annahmestellen

oder Vertretern aufgegeben werden. Beilagenaufträge

sind für den Verlag erst nach Vorlage eines Musters

der Beilage und deren Billigung bindend. Beilagen,

die durch Format oder Aufmachung beim Leser den Eindruck

eines Bestandteils der Zeitung oder der Zeitschrift

erwecken oder Fremdanzeigen enthalten, werden nicht

angenommen. Die Ablehnung des Auftrages wird dem

Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt.

9. Für die rechtzeitige Lieferung des Anzeigentextes und

einwandfreier Druckunterlagen oder der Beilagen ist der

Auftraggeber verantwortlich. Für erkennbar ungeeignete

oder beschädigte Druckunterlagen fordert der Verlag

unverzüglich Ersatz an. Bei fehlerhaften Wiederholungsanzeigen

wird kein Nachlass oder Rabatt gewährt, sofern

der Besteller trotz rechtzeitiger Belegvorlage nicht vor der

nächsten Einschaltung auf den Fehler hinweist.

Der Verlag gewährleistet die für den belegten Titel übliche

Druckqualität im Rahmen der durch die Druckunterlagen

gegebenen Möglichkeiten.

10. Der Auftraggeber hat bei ganz oder teilweise unleserlichem,

unrichtigem oder bei unvollständigem Abdruck

der Anzeige Anspruch auf Zahlungsminderung

oder eine einwandfreie Ersatzanzeige, aber nur in dem

Ausmaß, in dem der Zweck der Anzeige beeinträchtigt

wurde. Lässt der Verlag eine ihm hierfür gestellte angemessene

Frist verstreichen oder ist die Ersatzanzeige erneut

nicht einwandfrei, so hat der Auftraggeber ein Recht

auf Zahlungsminderung oder Rückgängigmachung des

Auftrages.

Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung,

Verschulden bei Vertragsabschluss und unerlaubte

Handlung sind – auch bei telefonischer Auftragserteilung

– ausgeschlossen; Schadensersatzansprüche

aus Unmöglichkeiten oder Leis tung und Verzug sind beschränkt

auf Ersatz des vorhersehbaren Schadens und

auf das für die betreffende Anzeige oder Beilage zu zahlende

Entgelt. Dies gilt nicht für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit

des Verlegers, seines gesetzlichen Vertreters

und seines Erfüllungsgehilfen. Eine Haftung des Verlages

für Schäden wegen des Fehlens zugesicherter Eigenschaften

bleibt unberührt. Im kaufmännischen Geschäftsverkehr

haftet der Verlag darüber hinaus auch

nicht für grobe Fahrlässigkeit von Erfüllungsgehilfen; in

übrigen Fällen ist gegenüber Kaufleuten die Haftung für

grobe Fahrlässigkeit dem Umfang nach auf den voraussehbaren

Schaden bis zur Höhe des betreffenden Anzeigenentgelts

beschränkt. Reklamationen müssen – außer

bei nicht offensichtlichen Mängeln – innerhalb von vier

Wochen nach Eingang von Rechnung und Beleg geltend

gemacht werden.

11. Probeabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch

geliefert. Der Auftraggeber trägt die Verantwortung für

die Richtigkeit der zurückgesandten Probeabzüge. Der

Verlag berücksichtigt alle Fehlerkorrekturen, die ihm innerhalb

der bei der Übersendung des Probeabzuges gesetzten

Frist mitgeteilt werden.

12. Sind keine besonderen Größenvorschriften gegeben,

so wird die nach Art der Anzeige übliche, tatsächliche Abdruckhöhe

der Berechnung zugrunde gelegt.

13. Falls der Auftraggeber nicht Vorauszahlung leistet,

wird die Rechnung sofort, möglichst aber vierzehn Tage

nach Veröffentlichung der Anzeige übersandt. Die Rechnung

ist innerhalb der aus der Preisliste ersichtlichen vom

Empfang der Rechnung an laufenden Fristen zu bezahlen,

sofern nicht im einzelnen Fall eine andere Zahlungsfrist

oder Vorauszahlung vereinbart ist. Etwaige

Nachlässe für vorzeitige Zahlung werden nach der Preisliste

gewährt.

14. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen sowie

die Einziehungskosten berechnet. Der Verlag kann bei

Zahlungsverzug die weitere Ausführung des laufenden

Auftrags bis zur Bezahlung zurückstellen und für die restlichen

Anzeigen Vorauszahlung verlangen.

Bei Vorliegen begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit

des Auftraggebers ist der Verlag berechtigt, auch

während der Laufzeit eines Anzeigenabschlusses das Erscheinen

weiterer Anzeigen ohne Rücksicht auf ein ursprünglich

vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung

des Betrages und von dem Ausgleich offen stehender

Rechnungsbeträge abhängig zu machen.

15. Der Verlag liefert mit der Rechnung auf Wunsch einen

Anzeigenbeleg. Je nach Art und Umfang des Anzeigenauftrages

werden Anzeigenausschnitte, Belegseiten

oder vollständige Belegnummern geliefert. Kann ein Beleg

nicht mehr beschafft werden, so tritt an seine Stelle

eine rechtsverbindliche Bescheinigung des Verlages über

die Veröffentlichung und Verbreitung der Anzeige.

16. Kosten für die Anfertigung bestellter Druckunterlagen

sowie für vom Auftraggeber gewünschte oder zu vertretende

erhebliche Änderungen ursprünglich vereinbarter

Ausführungen hat der Auftraggeber zu tragen.

17. Aus einer Auflagenminderung kann bei einem Abschluss

über mehrere Anzeigen ein Anspruch auf Preisminderung

hergeleitet werden, wenn im Gesamtdurchschnitt

des mit der ers ten Anzeige beginnenden Insertionsjahres

die in der Preisliste oder auf andere Weise genannte

durchschnittliche Auflage oder – wenn eine Auflage

nicht genannt ist – die durchschnittlich verkaufte

(bei Publikumszeitschriften gegebenenfalls die durchschnittlich

tatsächlich verbreitete) Auflage des vergangenen

Kalenderjahres unterschritten wird. Eine Auflagenminderung

ist nur dann ein zur Preisminderung berechtigender

Mangel, wenn sie bei einer Auflage bis zu

50 000 Exemplaren 20 v.H.,

100 000 Exemplaren 15 v.H.,

500 000 Exemplaren 10 v.H.,

über 500 000 Exemplaren 5 v.H. überschreitet

Darüber hinaus sind bei Abschlüssen Preisminderungsansprüche

ausgeschlossen, wenn der Verlag dem Auftraggeber

von dem Absinken der Auflage so rechtzeitig

Kenntnis gegeben hat, dass dieser vor Erscheinen der Anzeige

vom Vertrag zurücktreten konnte. Weitergehende

Ansprüche sind ausgeschlossen.

18. Druckunterlagen sind nur auf besondere Anforderung

an den Auftraggeber zurückzusenden. Die Pflicht

zur Aufbewahrung endet drei Monate nach Erscheinen

der Anzeige.

19. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist

der Sitz des Verlages.

ZUSÄTZLICHE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

DES VERLAGES:

a) Die allgemeinen und die zusätzlichen Geschäftsbedingungen

des Verlages gelten sinngemäß auch für

Aufträge über Beikleber, Beihefter oder technische Sonderausführungen.

Jeder Auftrag wird erst nach schriftlicher

Bestätigung durch den Verlag rechtsverbindlich.

b) Die Werbemittler und Werbeagenturen sind verpflichtet,

sich in ihren Angeboten, Verträgen und Abrechnungen

mit den Werbungtreibenden an die Preisliste

des Verlages zu halten. Die vom Verlag gewährte

Mittlungsvergütung darf an die Auftraggeber weder

ganz noch teilweise weitergegeben werden.

c) Bei Änderung der Anzeigenpreise treten die neuen Bedingungen

auch bei laufenden Aufträgen sofort in Kraft,

sofern nicht schriftlich eine andere Vereinbarung getroffen

ist; dies gilt gegenüber Nicht-Kaufleuten nicht

bei Aufträgen, die innerhalb von 4 Monaten nach Vertragsabschluss

abgewickelt werden sollen.

d) Der Auftraggeber trägt allein die Verantwortung für

den Inhalt und die rechtliche Zulässigkeit der für die Insertion

zur Verfügung gestellten Text- und Bildunterlagen.

Dem Auftraggeber obliegt es, den Verlag von Ansprüchen

Dritter freizustellen, die diesen aus der Ausführung

des Auftrages, auch wenn er storniert sein sollte,

gegen den Verlag erwachsen. Der Verlag ist nicht verpflichtet

Aufträge und Anzeigen daraufhin zu prüfen, ob

durch sie Rechte Dritter beeinträchtigt werden. Erscheinen

stornierte Anzeigen, so stehen auch dem Auftraggeber

daraus keinerlei Ansprüche gegen den Verlag

zu.

e) Bei Betriebsstörungen oder Eingriffen durch höhere

Gewalt (z.B. Arbeitskämpfe, Beschlagnahme, Verkehrsstörungen,

allgemeiner Rohstoff- oder Energieverknappung

u. dgl.) – sowohl im Betrieb des Verlages als

auch in fremden Betrieben, derer sich der Verlag zur Erfüllung

seiner Verbindlichkeiten bedient – hat der Verlag

Anspruch auf volle Bezahlung der veröffentlichten

Anzeigen, wenn die Aufträge mit 80 % der garantierten

verkauften Auflage erfüllt sind. Geringere Leistungen

sind nach dem Tausender-Seitenpreis gemäß der im Tarif

genannten garantierten verkauften Auflage zu bezahlen.

In den genannten Fällen erlischt auch jede Verpflichtung

des Verlages zur Erfüllung von Aufträgen und

Leistung auf Schadensersatz. Insbesondere wird auch

kein Schadensersatz für nicht veröffentlichte oder nicht

rechtzeitig veröffentlichte Anzeigen geleistet.

f) Abbestellungen und Änderungen müssen schriftlich

erfolgen und spätestens zum Anzeigenschluss der betreffenden

Ausgabe dem Verlag vorliegen. Kosten für

bereits entstandene technische Arbeiten werden berechnet.

g) Bei fernmündlich aufgegebenen Bestellungen und

Änderungen übernimmt der Verlag keine Haftung für

die Richtigkeit der Wiedergabe. Abbestellungen und Änderungen

müssen schriftlich erfolgen und spätestens

zum Anzeigenschluss bzw. Rücktrittstermin der betref-


DIGITALE DATEN

fenden Ausgabe dem Verlag vorliegen. Für bereits gesetzte

Anzeigen werden Satzkosten berechnet.

h) Der Verlag behält sich vor, für Anzeigen in Sonderbeilagen

oder Kollektiven besondere Anzeigenpreise

festzusetzen.

i) Sind etwaige Mängel bei den Druckunterlagen nicht

sofort erkennbar, sondern werden diese erst beim

Druckvorgang deutlich, so hat der Werbungtreibende

bei verminderter Druckqualität keine Ansprüche.

j) Die Übersendung von mehr als zwei Farbvorlagen, die

nicht termingerechte Lieferung der Druckunterlagen

und der Wunsch nach einer von der Vorlage abweichenden

Druckwiedergabe können Auswirkungen auf

Platzierung und Druckqualität verursachen, die nicht zu

Reklamationen berechtigen. Der Verlag muss sich die

Berechnung entsprechender Mehrkosten vorbehalten.

k) Die angegebenen Combi-Rabatte werden ab einer

Anzeigengröße von 1/4 Seite gewährt. Die Anzeigengrößen

und -farben müssen bei allen mit Combi-Rabatt

gebuchten Anzeigen identisch sein. Bei abweichenden

Formaten und Farbigkeiten wird für die Gewährung des

Combi-Rabattes die kleinste Gemeinsamkeit zu Grunde

gelegt, der Rabatt also anteilig gewährt. Die Anzeigenmotive

können wechseln. Produktpromotions können

nicht mit Anzeigen kombiniert werden, um Combirabatte

titelübergreifend zu nutzen.

l) Für die Gewährung von Konzern-Rabatten ist der

schriftliche Nachweis des Konzernstatus’ des Auftraggebers

erforderlich. Der Konzernstatus ist bei Kapitalgesellschaften

durch Bestätigung eines Wirtschaftsprüfers

oder durch die Vorlage des letzten Geschäftsberichtes,

bei Personen-Handelsgesellschaften durch

Vorlage eines Handelsregisterauszuges nachzuweisen.

Konzern-Rabatte bedürfen in jedem Fall der ausdrücklichen,

schriftlichen Bestätigung durch den Verlag bei

Vertragsabschluss. Konzern-Rabatte werden nur für die

Dauer der Konzernzugehörigkeit gewährt. Die Beendigung

der Konzernzugehörigkeit ist unverzüglich anzuzeigen;

mit der Beendigung der Konzernzugehörigkeit

endet auch die Konzernrabattierung. Konzern im Sinne

dieser Bestimmung ist die kapitalmäßige Beteiligung

der Konzernmutter an der Konzerntochter mit mindes

tens 50 Prozent.

m) Alle erteilten Anzeigen- oder Beilagenaufträge sind

erst nach erfolgter schriftlicher Bestätigung durch den

Verlag verbindlich.

BHM – Brinkmann Henrich Medien GmbH

Alle Preise in Euro

Alle Währungsangaben in dieser Preisliste lauten in Euro.

Alle in dieser Preisliste genannten Preise gelten zzgl. der

gesetzlichen Mehrwertsteuer (derzeit 19 %).

Der sicherste Weg der Datenübermittlung

ist ein PDF, da dieses nicht mehr

editierbar ist und bei richtiger Einstellung

alle notwendigen Informationen

wie eingebettete Bilder und Grafiken

sowie die Schriften enthält. Alle Daten

müssen in 4c umgewandelt sein.

Die Daten werden zuvor zusätzlich auf den

Rechnern des Verlags geöffnet, überprüft

und für die Integration in das Layout vorbereitet.

Die Belichtung der Daten erfolgt auf

den Belichtern der Druckerei. Diese zusätzlichen

Arbeitsschritte außerhalb des Hauses

des Auftraggebers können unerwünschte

Resultate zeitigen.

Folgende Beispiele für häufige Fehler sind:

• Zur Darstellung einer feinen Linie wird im

Layoutprogramm die Stärke »Haarlinie«

ausgewählt. Auf dem Laser- oder Tintenstrahldrucker

des Auftraggebers wird eine

feine, aber gut erkennbare Linie ausgegeben.

Der Belichter in der Druckerei interpretiert

»Haarlinie« aber als Gerätepixel,

der bei einer Auflösung von mindestens

2540 dpi kaum noch zu erkennen ist. Resultat:

In der belichteten Anzeige fehlt die

Linie.

• Ein technischer Verlauf oder ein Verlauf in

einem Graustufen-/Farbbild erscheint auf

dem Farbdrucker des Auftraggebers ohne

Abstufungen, da der Farbdrucker mit einem

frequenzmodulierten Raster arbeitet.

Der Belichter in der Druckerei arbeitet mit

einem herkömmlichen amplitudenmodulierten

Raster. Resultat: Der Verlauf erscheint

in der gedruckten Version mit

leichten Abstufungen oder neigt in gewissen

Bereichen zur »Rosettenbildung«.

• Elemente der Anzeige werden fälschlicherweise

auf »Überdrucken« oder auf

»Nicht überdrucken« gestellt. Resultat: Elemente,

die auf dem Bildschirm oder dem

Farbausdruck verdeckt waren, »scheinen«

in der Farbseparation durch.

Weiterhin stellt sich auch immer wieder die

Frage, ob die vermeintlich falschen Einstellungen

des Auftraggebers nicht gewollt und

Ausdruck einer besonderen künstlerischen

Meinung sind. Der Verlag geht auf diese Belange

insofern ein, als dass er für jede geschaltete

Anzeige 10 min. Belichtungsvor bereitungszeit

kostenlos zur Verfügung stellt.

Darüber hinausgehende Arbeit wird dem

Auftraggeber zu einem Stundensatz von

80,– Euro in Rechnung gestellt.

DATENÜBERMITTLUNG

Auf Datenträger: DVD, CD-Rom

E-Mail daten@sportcombi.de

(bis max. 30 MB)

FTP Bitte Benachrichtigungsmail

an daten@sportcombi.de

senden – Sie erhalten dann die

notwendigen Zugangsdaten.

DATENFORMAT

Ausschließlich PDF – Version 1.3

FARBRAUM

Separiert und gedruckt wird im CMYK-Farbraum.

Sonderfarben wie HKS oder Pantone

müssen im Originalprogramm vom Auftraggeber

in CMYK-Farben umgewandelt werden,

da anderenfalls Sonderfarben berechnet

werden.

ANSCHNITT

Wichtige Elemente der Anzeige müssen

10 mm vom Rand entfernt sein – an den angeschnittenen

Seiten werden mind. 3 mm

Beschnittzugabe benötigt.

PROOF

Wird kein Proof beigefügt, erfolgen Bearbeitung

und Druck ohne jegliche Gewährleis -

tung. Optimal ist ein Andruck auf leicht holzhaltigem,

glänzend gestrichenem Bilderdruckpapier

(Kurve für Bilder: ISO27 Coated)

Abweichungen im Druck sind durch Toleranzen

des Offsetdruckverfahrens begründet.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

FÜR DIE ÜBERMITTLUNG DIGITALER

DRUCKUNTERLAGEN

Für die rechtzeitige Anlieferung und die inhaltliche

Richtigkeit digitaler Druckunterlagen

ist der Auftraggeber verantwortlich.

Dieser ist berechtigt, vor der Veröffentlichung

einen Kontrollabzug zu verlangen. Der

Verlag, seine gesetzlichen Vertreter und seine

Erfüllungsgehilfen haften nur für Vorsatz

und grobe Fahrlässigkeit.

Der Auftraggeber versichert, Inhaber der für

die Verbreitung der überlassenen Dateien –

deren Textinhalte, Bildelemente, Fotos und

Schrifttypen – erforderlichen Urheberund/oder

Leistungschutzrechte zu sein.

Sollten Dritte wegen der Verletzung dieser

Bestimmungen Rechte geltend machen,

stellt der Auftraggeber den Verlag von allen

Ansprüchen frei.


IHRE ANSPRECHPARTNER

IN DEUTSCHLAND …

Nielsen I (e-BikeMAGAZIN direkt über Verlag)

Dirk Struwe Medien Vermarktung

AP: Dirk Struwe, Bettina Gebhard

Poelchaukamp 8 · 22301 Hamburg

Fon +49(0)40-280 580-60

Fax +49(0)40-280 580-89

E-Mail d.struwe@sportcombi.de

Nielsen II

medienservice + beratung Andreas Fuchs

AP: Andreas Fuchs, Petra Funke-Krieg

Vereinsstraße 20 · 41472 Neuss

Fon +49(0)21 31-40 637-0

Fax +49(0)21 31-40 637-10

E-Mail a.fuchs@sportcombi.de

Nielsen IIIa

MD Medien Dienste GmbH

AP: Rainer Karpenfeld, Prisca Feingold

Baumweg 19, 60316 Frankfurt am Main

Fon +49(0)69-94 33 31-0

Fax +49(0)69-4 99 03 86

E-Mail r.karpenfeld@sportcombi.de

Nielsen IIIb

Medienservice Raab GmbH

AP: Otto Raab

Bocksdornweg 62 · 76149 Karlsruhe

Fon +49(0)721-46 46 750

Fax +49(0)721-46 46 770

E-Mail medienserviceraab@sportcombi.de

Nielsen V + VI + VII direkt über Verlag

Nielsen IV

MAV Media Anzeigen-Verkaufs GmbH

AP: M. Piendl, S. Brosien

Paul-Gerhardt-Allee 54 · 81245 München

Fon +49(0)89-74 50 83-0

Fax +49(0)89-75 95 501

E-Mail mav@sportcombi.de

… SOWIE IM AUSLAND

Italien (außer Touristik)

Media & Service International S.r.l.

AP: Meike Belloni, Chiara Costariol

Piazza Wagner, 5 · I-20145 Milano MI

Fon +39-02-48 00 61 93

Fax +39-02-48 19 32 74

E-Mail info@it-mediaservice.com

IHRE TOURISTIKSPEZIALISTEN

Österreich, Kroatien, Slowenien

IGL-Werbedienst GmbH

AP: Andreas Santner

Innsbrucker Bundesstraße 47 · A-5021 Salzburg

Fon +43(0)662-45 36 15-0

Fax +43(0)662-45 20 38

E-Mail office@igl.at

Italien

Konkret Werbung KG

AP: Erwin Gianmoena

Europaallee 19 · I-39100 Bozen

Fon +39-0471-91 91 15

Fax +39-0471-20 28 64

E-Mail werbung@konkret.it

VERLAG / ANZEIGENLEITUNG

Brinkmann Henrich Medien GmbH

Heerstraße 5 · 58540 Meinerzhagen

Fon +49(0)23 54–7799–0

Fax +49(0)23 54–7799–77

E-Mail info@sportcombi.de

Internet www.sportcombi.de

Erik Hornung (Anzeigenleitung): DW -13

erik.hornung@sportcombi.de

Ulrich Onnasch (Sport): DW -10

u.onnasch@sportcombi.de

Astrid Eisenblätter (Dispo): DW -14

a.eisenblaetter@sportcombi.de

Amtsgericht Iserlohn ·žHRB 3641

Geschäftsführer: Thomas Brinkmann, Peter Henrich

UStIdNr: DE125 804 595

Weitere Titel der BHM-Gruppe

Schützenwarte · Vertrauliches

© istockphoto.com/Maliketh

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine