Broschüre 8. Euro-Cup ERH Güstrow 2013 - Verband für Behinderten

vbrs.mv.de

Broschüre 8. Euro-Cup ERH Güstrow 2013 - Verband für Behinderten

8. Euro-Cup

Elektro-Rollstuhl-Hockey

© Thomas Hutschenreuter

19. bis 21. Juli 2013

Sport- und

Kongresshalle Güstrow


Inhaltsverzeichnis

• Grußwort: Präsident des VBRS M-V e.V. Seite 4

• Grußwort: Geschäftsführer der KSG Lalendorf/Wattmannshagen e.V. Seite 5

• Was ist Elektro-Rollstuhl-Hockey? Seite 6

• Dank an Förderer und Sponsoren Seite 7

• Freunde und Förderer der Nording Bulls Seite 7

• Sponsoren und Förderer des VBRS M-V e.V. Seite 7

• Organisation und Ansprechpartner Seite 8

• Bisherige Euro-Cup Gewinner Seite 8

• Ablauf Seite 9

• Teilnehmende Mannschaften Seite 10

• Rocky Rolling Wheels Berlin Seite 11

• Black Knights Dreieich Seite 12

• St. Augustin Tigers Seite 13

• Iron Cats Zürich Seite 14

• EWSC Jaguars Prag Seite 15

• RSC Berlin Rebellz Seite 16

• Electrick Warriors Seite 17

• Nording Bulls Seite 18

• Grüße der Grey Bulls Seite 19

3


Grußwort

Grußwort

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

sehr geehrte Gäste, Förderer und Helfer!

Bereits zum 8. Mal findet der Euro-Cup hier in M-V statt und es

sind acht Mannschaften aus vier Ländern, die an zwei Tagen auf

dem Parkett um Tore und Punkte kämpfen werden.

Wegen der besonders großen logistischen Herausforderung

und der großartigen sportlichen Leistungen, gehört diese Veranstaltung

zum festen Bestandteil meines Terminkalenders.

Durch meine langjährigen Erfahrungen in der Organisation und

Durchführung von Meisterschaften und Sportfesten kann ich

den erforderlichen Aufwand und das dazugehörige Engagement

aller Beteiligten gut einschätzen. Daher an dieser Stelle meinen

herzlichen Dank an jeden einzelnen Beteiligten.

Aber ich höre auch immer wieder viel Lob und Anerkennung

aus der Kommunal-, Landes- und Sportpolitik für den Euro-Cup.

Das zeigt, wie sich E-Rollstuhlhockey, der Euro-Cup in Güstrow und natürlich die Nording Bulls selbst

mittlerweile eingeprägt und in der Sportlandschaft unseres Bundeslandes fest etabliert haben.

Das liegt natürlich auch am langjährigen Engagement der Familie Möser, ihrem kompletten Umfeld und

dem Förderverein der Nording Bulls. Die Nording Bulls haben sich ganz eindeutig zu einem Aushängeschild

für unseren Landesverband und für M-V entwickelt. Es besteht ja auch nicht wirklich die Chance, Alf etwas

abzulehnen, und noch weniger in einem Streit mit ihm in der Sache als Sieger davon zu kommen!

Aber an aller erster Stelle und im Fokus stehen natürlich die Leistungen der Sportlerinnen und Sportler auf

dem Parkett, ob in der Liga oder den Turnieren.

Daher für die Tage vom 20. und 21. Juli, ganz viel Erfolg, Fairness und Freude für alle Teilnehmerinnen und

Teilnehmer am Wettkampf und dem gesamten Team bestehend aus Trainern, Schiedsrichtern und Betreuern,

aber auch allen Gästen und Zuschauern.

Herzlichst

Jürgen Becher

Präsident VBRS M-V e. V.

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

sehr geehrte Betreuer, Helfer, Förderer und Freunde

des Elektro-Rollstuhl-Hockeys,

zum 8. Mal findet der Euro-Cup im Herzen Mecklenburg-

Vorpommerns mit 8 Mannschaften aus 4 Ländern (Estland,

Schweiz, Tschechische Republik, Deutschland) statt und zum

8. Mal ist dieses Turnier wieder hervorragend organisiert. Zum

ersten Mal kann der VBRS als Veranstalter und die Nording Bulls

als Ausrichter eine Mannschaft aus Estland begrüßen. Beide,

Veranstalter und Ausrichter, haben alles getan, damit dieses

Turnier ein voller Erfolg wird.

Die KSG Lalendorf/Wattmannshagen freut sich nicht nur auf

dieses internationale Turnier, sondern auch darüber, dass die

Nording Bulls ihre neue Heimstätte in unserem Verein gefunden

haben.

Seit dem 01.07.2013 gehören sie nun zur KSG. Für uns als Mitglieder ist es daher selbstverständlich, dass

wir dieses Turnier aktiv unterstützen.

Ich denke auch, dieses Turnier wird wieder dazu beitragen, alte Freundschaften zu erneuern oder zu

pflegen und neue Freundschaften aufzubauen. Jegliches friedliche Miteinander fördert die Kultur der

Akzeptanz für den Anderen, ob mit oder ohne Behinderung.

Ich wünsche allen Sportlerinnen und Sportlern zwei Tage, an denen sie ihr antrainiertes Leistungspotential

voll abrufen können, und dann, unabhängig von der Platzierung, mit sich zufrieden sind.

Den Organisatoren und Helfern wünsche ich ein erfolgreiches Turnier, dass auch sie nach Turnierende

sagen können „Der Aufwand hat sich gelohnt, wir sind zufrieden“.

Ich wünsche mir, da der langjährige Turniergewinner AC Weinheim e.V. Torpedo Ladenburg aufgrund der

WM-Vorbereitung, die in diesem Jahr in Deutschland stattfindet, nicht am Turnier teilnehmen kann, dass

die Nording Bulls ihr Heimrecht voll nutzen und sich erstmals in die Siegerliste eintragen können.

Heiko Genke

Geschäftsführer der KSG Lalendorf/Wattmannshagen

4 5


Was ist Elektro-Rollstuhl-Hockey?

Elektro-Rollstuhl-Hockey ist eine Sportart für Menschen mit einer Behinderung, die auf die Benutzung

eines Elektrorollstuhls angewiesen sind, z.B. Menschen mit einer Muskelkrankheit, mit einer spastischen

Lähmung oder einer hohen Querschnittlähmung.

In Deutschland existieren derzeit ca. 20 Mannschaften, die diesen Sport regelmäßig in den drei Bundesligen

und bei Turnieren betreiben. In den Niederlanden, wo Elektro-Rollstuhl-Hockey oder kurz E-Hockey

schon wesentlich länger gespielt wird, spielen bereits über 80 Mannschaften in verschiedenen Ligen.

Jede Mannschaft besteht aus vier Feldspielern und einem Torwart. Üblicherweise werden leichte Plastik-

Hockeyschläger und ein gelochter Plastikball verwendet.

DIE NORDING BULLS

sagen

DANKE!

Ein großes Dankeschön

an alle Sponsoren,

Unterstützer und Förderer.

Aufgrund der unterschiedlichen Behinderungsgrade gibt es jedoch auch sehr verschiedene Schlägerkombinationen.

Spieler, die aufgrund fehlender Kraft oder fehlender Koordination nicht in der Lage sind, mit

einem Handschläger zu spielen, verwenden einen sogenannten Festschläger. Dieser Festschläger hat zwei

Seitenflügel und wird am Elektrorollstuhl montiert. Der Spieler kann damit den Ball durch die Bewegung

des Rollstuhls führen.

Freunde und Förderer der Nording Bulls

Sponsoren und Förderer des VBRS M-V e.V

6 7


Organisation

Ablauf

time schedule

Ansprechpartner:

Unterkunft:

Veranstalter:

Ausrichter:

Günter Möser, Am Waldeck 3, 18279 Lalendorf

Tel.: 038452 - 20245, E-Mail: DBE335@t-online.de

· Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege

des Landes M-V, Goldberger Straße 12-13, 18273 Güstrow

· Fachschule für Agrarwirtschaft „Johann Heinrich von Thünen“,

Bockhorst 1, 18273 Güstrow

Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V.

Sportforum, Kopernikusstraße 17a, 18057 Rostock

Förderverein Nording Bulls e.V.

Freitag, 19. Juli 2013

· Fachhochschule für öffentliche Verwaltung,

Polizei und Rechtspflege des Landes

Mecklenburg-Vorpommern

· Fachschule für Agrarwirtschaft

"Johann Heinrich von Thünen"

15.00 Uhr Anreise

Sonnabend, 20. Juli 2013

Sport- und Kongresshalle

Speicher Str. 8, 18273 Güstrow

Friday, 19. July 2013

· Fachhochschule für öffentliche Verwaltung,

Polizei und Rechtspflege des Landes

Mecklenburg-Vorpommern

· Fachschule für Agrarwirtschaft

"Johann Heinrich von Thünen"

15.00 pm Arrival

Saturday, 20. July 2013

Sport- und Kongresshalle

Speicher Str. 8, 18273 Güstrow

07.00 Uhr Frühstück

07.00 am Breakfast

09.30 Uhr Eröffnung des 8. Euro-Cups

09.30 am Opening 8. Euro-Cup

10.30 Uhr Beginn der Vorrundenspiele

10.30 am Start of the preliminary round

17.30 Uhr Abendessen

17.30 pm Evening meal

Sonntag, 21. Juli 2013

Sport- und Kongresshalle

Speicher Str. 8, 18273 Güstrow

Sunday, 21. July 2013

Sport- und Kongresshalle

Speicher Str. 8, 18273 Güstrow

07.00 Uhr Frühstück

07.00 am Breakfast

09.30 Uhr Beginn der Vorrundenspiele

09.30 am Start of the preliminary round

Bisherige Euro-Cup Gewinner

1999 • AC Weinheim e.V. - Torpedo Ladenburg 2007 • AC Weinheim e.V. - Torpedo Ladenburg

2001 • Munich Animals 2009 • AC Weinheim e.V. - Torpedo Ladenburg

2003 • AC Weinheim e.V. - Torpedo Ladenburg 2011 • AC Weinheim e.V. - Torpedo Ladenburg

2005 • AC Weinheim e.V. - Torpedo Ladenburg

12.45 Uhr Beginn der Zwischen- und Endrunde

15.45 Uhr Endspiel um den 8. Euro-Cup

17.00 Uhr Siegerehrung

17.30 Uhr Abendessen

Montag, 22. Juli 2013

10.00 Uhr Abreise

12.45 pm Start of the qualifiyingand

playoff round

15.45 pm Finals 8. Euro-Cup

17.00 pm Awards ceremony

17.30 pm Evening meal

Montag, 22. Juli 2013

10.00 am Departure

8 9


Teilnehmende Mannschaften

Rocky Rolling Wheels Berlin

Seit 1992 gibt es die Rocky Rolling Wheels aus Berlin. Seinerzeit als Interessengruppe von Freunden, die

Freude am Sport haben, hervorgegangen, sind sie heute beim TuS Hohenschönhausen 1990 e.V. nun eine

eigenständige Abteilung – „Integrationssport“, welche noch weitere Angebote der sportlichen Betätigung

für Menschen mit Behinderung bereit hält.

Dabei geht es auch darum, über den Sport Kontaktmöglichkeiten zwischen Menschen mit und ohne

Behinderung zu schaffen, so auch die Probleme Betroffener öffentlich verständlich zu machen.

Die RRW’s sind Stammgast beim Euro-Cup und nehmen inzwischen schon zum 7. Mal daran teil. Der

bisher größte Erfolg beim Euro-Cup war im Jahr 2001 das Erreichen des dritten Platzes. Der Euro-Cup

ist einer der sportlichen Höhepunkte der Mannschaft in diesem Jahr. So möchten wir uns schon jetzt an

dieser Stelle bei allen an der Organisation der Veranstaltung Beteiligten bedanken, und wünschen allen

Teilnehmern eine erfolgreiche Zeit in Güstrow.

• Rocky Rolling Wheels Berlin (Deutschland)

• Black Knights Dreieich (Deutschland)

• St. Augustin Tigers (Deutschland)

• Iron Cats Zürich (Schweiz)

• EWSC Jaguars Prag (Tschechische Republik)

• RSC Berlin Rebellz (Deutschland)

• Electrick Warriors (Estland)

• Nording Bulls (Deutschland)

10 11


Black Knights Dreieich

St. Augustin Tigers

Der 1. ERHC Dreieich e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und wurde im Jahre 1994 von damals 23 Mitgliedern

gegründet. Unser Verein hat 38 Mitglieder, davon sind 17 aktive Spieler/innen im Alter zwischen 12 bis

40 Jahre und es sind 5 Nationalitäten integriert. In ganz Hessen sind wir der einzige Verein, der Elektro-

Rollstuhl-Hockey im Wettkampfsport anbietet. Unser Team-Name ist Black Knights und wir spielen mit

einer Mannschaft in der 1. Bundesliga und einem Team in der 2. Bundesliga.

Sportliche Erfolge und Highlights:

2011 - 4. Platz Euro-Cup in Güstrow (internationales Turnier), 2011 - Mannschaft des Jahres der Stadt

Dreieich, 2011/12 - 4. Platz 1. Bundesliga, 2012 - 4. Platz Internationales Turnier in München, 2013 - 3.

Platz 1. Bundesliga, 2013 - Black Knights II 1. Platz, damit Meister der 2. Bundesliga

Näheres über unseren Verein sowie zum E-Hockey-Sport und zu den Sportlern erfahren Sie auf unserer

Homepage www.black-knights-dreieich.de

Wir danken den Nording Bulls für die Einladung zum 8. Euro-Cup und freuen uns wieder auf ein

spannendes und faires Turnier. Wir Hessen kommen gerne nach Mecklenburg-Vorpommern und genießen

die vorbildliche Gastfreundschaft.

Der EHC-Augustin e.V. wurde im August 2009 ins Leben gerufen, um den E-Hockey Sport einer möglichst

breiten Masse im Rhein-Sieg Kreis, Bonn und Umgebung zugänglich zu machen. Nachdem die Mannschaft,

die sich die „St. Augustin Tigers“ nennt, an einigen Newcomer Cups in Deutschland erfolgreich

teilgenommen hat, gelang 2010 der Einstieg in die 3. E-Hockey-Bundesliga.

Ein Jahr später besuchten Sie erstmals ein internationales Turnier (7. Euro-Cup 2011). Seit dem kamen

zahlreiche Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene hinzu. Der Verein erfreut sich großer Beliebtheit

in der Umgebung und zählt mittlerweile bereits 12 Spieler und Spielerinnen. Gemeinsam mit Trainer

Fabien Mpouma, dem Vorsitzendem Michel Vuylsteke, Betreuern, Eltern und den Sponsoren fiebert die

Mannschaft weiterer großen Erfolge entgegen.

Für weitere Informationen einfach unter www.ehc-augustin.de reinschauen.

EHC-Augustin e.V.

Günter Keller

1.Vorsitzender 1. ERHC Dreieich e.V.

12

13


Iron Cats Zürich

EWSC Jaguars Prag

Die Iron Cats Zürich sind der Schweizer Rekordmeister und der Club gilt als Schmiede von vielen Talenten.

Der Club hat drei Mannschaften. In der dritten Mannschaft werden neue Spieler eingeführt und von Routiniers

unterstützt. Die zweite Mannschaft gilt als Ausbildungsstufe und ist das Bindeglied zwischen erster

und dritter Mannschaft. In der ersten Mannschaft spielen mehrere Internationale und die Mannschaft

spielt seit vielen Jahren auf den diversen europäischen Turnieren mit. Die größten Erfolge sind der 4. Rang

beim Internationalen Zürich-Turnier 2010 sowie der 2. Rang beim Euro-Cup 2011.

Wir sind der „EWSC Jaguars Prague“. Unser Verein wurde im Jahr 2003 als zweiter Verein in der Tschechischen

Republik und erster Verein in Prag gegründet. Der Name des Teams hat sich geändert, doch das Spiel

ist noch dasselbe, so wie unsere Begeisterung. Wir spielen die vierte Saison unter der Flagge des Jaguars.

Viele Spieler spielten bei uns und spielen nun für andere Vereine. Derzeit haben wir 9 Spieler. Unsere

Mannschaft spielt in der Tschechischen Liga und nimmt an internationalen Turnieren teil. Wir machten

eine tolle Entwicklung durch und konnten die nationalen Meisterschaften 2011 und 2012 gewinnen.

Turnierteilnahmen:

Munich Cup (2006, 2010, 2012), Roemer Cup (2008), Euro-Cup (2009, 2011), Champions Cup (2009, 2011),

Zuri-turnier (2012), Prague Cup (2009, 2011, 2013), Feel the power (2011)

Hauptsponsor: Konto Bariéry, Prague City Hall

Die nording bulls

blicken auf ein

spannendes Turnier

in Prag zurück.

Wir kommen gern wieder!

14 15


RSC Berlin Rebellz

Electrick Warriors

Unsere Mannschaft steckt eigentlich noch in den Kinderschuhen. Die RSC Berlin Rebellz gibt es erst seit

Januar 2013. Also noch ganz frisch. Allerdings gibt es nicht nur „Neulinge“ bei uns, es sind auch einige

„alte Hasen“ mit `ner Menge Erfahrung im E-Hockey und E-Ball dabei.

Unser Team besteht momentan aus 9 Spielern, 3 Hand- und 6 Festschläger. Auf unserem Mannschaftsbild

fehlt leider ein Spieler, aber irgendwie bekommt man(n) für solche Aktionen nie alle zusammen.

Dank großer Hilfe und Unterstützung ist es uns schon im ersten Jahr möglich, lustig durch die Landen zu

reisen und an tollen Turnieren teilzunehmen. Der RSC Berlin hat uns einen „Heimathafen“ gegeben. Die

Nording Bulls, ganz besonders Alf, Günter und Siggi, stehen uns immer mit Rat und Tat zur Seite.

Das Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn überlässt uns seine Sporthalle fürs Training. Das Reha-Team

Berolina versucht, jede noch so ausgefallene Idee in die Tat umzusetzen und repariert, meist ohne zu

murren, eventuelle Materialschäden und andere Ausfälle.

Elektro-Rollstuhlhockey gibt es in Estland seit 2004. Damals entdeckten wir das Spiel in Finnland, wo

einer unserer Spieler bereits spielte. Im Jahr 2005 wurde der erste Verein in Estland in der Nähe von

Pärnu gegründet. Im Folgejahr trafen wir unseren finnischen Partnerverein „Helsinkin Outsidersi“ und

organisierten in Estland einen Jugend-Austausch. Ein Jahr später waren wir erneut in Finnland und

präsentierten unseren ersten speziellen Spiel-Rollstuhl. Unser bester Spieler, Jürgen Kukk, spielte auch bei

den „Helsinkin Outsidersi“ in der finnischen Liga. 2011 waren unsere finnischen Freunde bei uns in Tallinn

zum Trainingswochenende. Momentan haben wir insgesamt 10 Spieler, die sehnsüchtig darauf warten,

beim 8. Euro-Cup in Güstrow zu spielen.

Jüri Lehtmets

Team-Manager

Von Linde Medical gab es eine großzügige Spende und die Ärzte Dr. Liebscher, Künzelmann, Prilipp, Braun,

Wollschläger, Tischner, Jawari und Witschel, der Siegermannschaft des Pneumo-Cups, spendeten uns die

Siegprämie. Und natürlich Kadomo, die für alle anderen Probleme herhalten müssen. Zu guter Letzt - aber

eigentlich an 1. Stelle - die tollen, aber völlig verrückten Assistenten, ohne die das alles nicht möglich

wäre!!!

Ilka Beckmann

16 17


Nording Bulls

Grüße der Grey Bulls

Wir, die Nording Bulls, spielen seit 1992 Elektro-Rollstuhlhockey. Unsere Mannschaft zählt 15 Spieler, die

aus verschiedenen Bundesländern stammen.

Zurzeit nehmen wir am Spielbetrieb der 2. Bundesliga (Leistungssport) und des Nord-Cups (Leistungs- &

Breitensport) teil. Genauso gerne fahren wir auch zu Turnieren ins Ausland oder organisieren eigene

Turniere bei uns in Mecklenburg-Vorpommern.

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt,

dann besucht unsere Homepage: www.nordingbulls.de

Seit vielen Jahren verbindet die Grey Bulls-Bikergemeinschaft und die Nording Bulls eine besondere

Freundschaft. Nach anfänglichen gegenseitigen Berührungsängsten wurden in kurzer Zeit beidseitige

Vorurteile abgebaut und nach Möglichkeiten gesucht, gemeinsame Aktivitäten zu planen und erfolgreich

durchzuführen.

Die Aktionen mit den Nording Bulls sind zu einem festen Bestandteil in unserer Jahresplanung geworden,

weil wir erfahren konnten, dass wir uns auf unsere Freunde immer verlassen können, der Spaßfaktor eine

große Rolle spielt und unsere Hobbys sogar Parallelen aufzeigen.

Wie sonst sollte man die Feststellung von Alf Möser deuten, der immer wieder gerne erwähnt, dass

E-Rollstuhlhockey auch Motorsport, nur mit zwei Motoren ist?

Nicht nur die gemeinsamen Feiern und gegenseitigen Besuche stehen im Mittelpunkt der Aktivitäten,

insbesondere freuen sich die Grey Bulls-Biker jedes Jahr erneut auf das traditionelle Freundschaftsspiel

zwischen beiden Vereinen. So können wir aufgrund unserer bescheidenen Spielerfahrung in den bisherigen

Begegnungen, wenn auch nur ansatzweise einschätzen, wie hart der E-Rollstuhlhockey-Sport tatsächlich

ist und mit welchem enormen Einsatz die Nording Bulls bei den zahlreichen Turnieren dabei sind. Um

so mehr sind wir stolz auf die Leistungen und die bisherigen sportlichen Erfolge unserer Freunde mit

Handicap, wünschen allen am Euro-Cup beteiligten Mannschaften viel Erfolg und drücken insbesondere

den Nording Bulls die Daumen für eine bestmögliche Platzierung.

Torsten Köpnick

Präsident Grey Bulls Güstrow e.V.

18

19


Freunde und Förderer des 8. Euro-Cup 2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine