Wahlprogramm 2008 – 2014 (PDF – 396 KB) - CSU Ortsverband ...

csu.graefelfing.de

Wahlprogramm 2008 – 2014 (PDF – 396 KB) - CSU Ortsverband ...

Wahlprogramm

der

Christlich-Sozialen Union

Gräfelfing/Lochham

für die Wahlperiode

2008 bis 2014

Gräfelfing

Unser Auftrag!


Gräfelfing unser Auftrag!

Vorwort des 1. Bürgermeisters Christoph Göbel

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Seit über 60 Jahren steht die Christlich Soziale Union in Gräfelfing und Lochham

überzeugt und engagiert für den Erhalt unserer Gartenstadt als lebens- und

liebenswerte Gemeinde mit außergewöhnlich hoher Lebensqualität.

Stets waren es drei „Säulen“, die die Kommunalpolitik des CSU-Ortsverbands

Gräfelfing/Lochham bildeten: Der Erhalt des Gartenstadtcharakters, die Förderung

des sozialen Lebens sowie der Aufbau einer gesunden wirtschaftlichen Basis.

Bereits unmittelbar nach Kriegsende hatten die CSU-Bürgermeister Dr. Rudolf Gunst

und sein Nachfolger, Professor Dr. Paul Diehl, die Durchführung dieser Aufgaben zu

ihrem wichtigsten Ziel erklärt und die Weichen entsprechend gestellt.

Die zweiten Bürgermeister der CSU, Karl Tabertshofer bis 1966 und ab 1972 30 Jahre

lang Josef Schmid, setzten zusammen mit ihren politischen Freunden im Gemeinderat

engagiert diese Tradition fort.

Fast immer haben Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die CSU im Gemeinderat

zur stärksten Fraktion gewählt und uns damit die Möglichkeit gegeben, unsere

Vorstellungen und Überzeugungen im Gemeinderat wirksam zu vertreten.

Seit 2002 als 2. Bürgermeister und seit fünf Jahren als Ihr 1. Bürgermeister konnte ich

gemeinsam mit einer starken CSU-Fraktion sowie mit einer großen Mehrheit aus

anderen Fraktionen im Gemeinderat an der erfolgreichen Entwicklung Gräfelfings

weiter arbeiten.

Die Fortführung dieser konstruktiven und sachorientierten Zusammenarbeit mit

allen Fraktionen im Gemeinderat war und ist uns zum Wohle Gräfelfings stets

ein besonderes Anliegen!

In Gräfelfing und Lochham hat sich in den letzten Jahren Vieles getan:

Wir sind stolz darauf, alles was wir Ihnen vor der letzten Wahl angekündigt hatten, im

Gemeinderat umgesetzt oder auf den Weg gebracht zu haben.

Wir haben zahlreiche, teils bereits vorher geplante Projekte realisiert, neue auf den

Weg gebracht und Entwicklungen eingeleitet, die noch in das nächste Jahrzehnt

hinein das kommunalpolitische Tagesgeschäft beeinflussen werden.

Mit Tatkraft und Ideenreichtum wollen wir auch weiterhin an Gräfelfings Zukunft

arbeiten.

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

2


Gräfelfing unser Auftrag!

Auf den folgenden Seiten finden Sie unser Programm für die kommenden Jahre

und damit eine Zusammenstellung all dessen, wofür wir im Gemeinderat

eintreten wollen.

Wir stehen für ein lebendiges, zukunftsfähiges und soziales Gräfelfing und werden

mit Herz und Verstand, Erfahrung, Sachkenntnis und frischen Ideen, aber eben auch

mit Liebe zu unserer Heimat Gräfelfing und seinen gewachsenen Strukturen auch in

Zukunft dafür sorgen, dass Gräfelfing in seinem unverwechselbaren Charme erhalten

bleibt und dabei gut gerüstet ist für die Zukunft.

Dafür benötigen wir Ihren Auftrag.

Lassen Sie sich vom Personal- wie Themenangebot der CSU überzeugen und

geben Sie deshalb bitte am

2. März 2008

der CSU und mir Ihre Stimme!

Wir verstehen Gräfelfing als unseren Auftrag und werden das uns von Ihnen

anvertraute Mandat nutzen, um diesen gemeinsam mit Ihnen und allen, die daran

teilhaben wollen erfolgreich zu erfüllen.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Göbel

1. Bürgermeister

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

3


Gräfelfing unser Auftrag!

A) Wirtschaft und Finanzen

Schulden zu machen ist einfach.

Heute schon das Geld von morgen auszugeben ist jedoch ungerecht gegenüber der

nächsten Generation.

Außerdem: Jeder in Zins und Tilgung bezahlte Euro fehlt der Gemeinde unmittelbar

bei ihrer Investitionskraft.

Wir setzen daher auf eine nachhaltig generationengerechte Finanzpolitik, deren

oberstes Ziel der Erhalt der Schuldenfreiheit des Gräfelfinger

Gemeindehaushalts ist.

Um dennoch eine ungebrochen hohe Investitionsquote sichern zu können, treten wir

für strikte Sparsamkeit bei rein konsumtiven Ausgaben und für zahlreiche wirksame

Maßnahmen ein, die die Gemeinde Gräfelfing als attraktiven und zukunftsfähigen

Wirtschaftsstandort ausweisen und ihr damit steigende Einnahmen verschaffen.

Das haben wir erreicht:

Stabile Gemeindefinanzen





Gräfelfing ist nach wie vor schuldenfrei und verfügt über eine Rücklage in

zweistelliger Millionenhöhe!

Einsparungen von über 500.000,- € pro Haushaltsjahr bei den rein konsumtiven

Ausgaben und dies alles ohne Qualitätsverlust in der Verwaltungspraxis!

Verdreifachung der gemeindlichen Einnahmen aus der Gewerbesteuer von

rund 6,6 auf fast 20 Mio. €

Steigerung der Investitionen der Gemeinde auf über 40 % der Ausgaben pro

Haushaltsjahr

Gräfelfing als attraktiver Wirtschaftsstandort





Erhalt des stabilen und niedrigen Gewerbesteuerhebesatzes für einen

attraktiven Wirtschaftsstandort Gräfelfing

Gründung des Referats Wirtschaftsförderung und Standortmarketing im

Gräfelfinger Rathaus

Erweiterung des Gewerbegebiets am Lochhamer Schlag und Erhöhung des

Baurechts in den bestehenden Gewerbegebieten zur Ermöglichung von

Neuinvestitionen und Neuansiedlungen

Aufbau einer gemeindeweiten Glasfaserverkabelung zur Ermöglichung schneller,

leistungsfähiger Datenübermittlung im Internet

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

4


Gräfelfing unser Auftrag!

Langfristige Konsolidierung

Ansiedlung zahlreicher Unternehmen zur dauerhaften Steigerung der

gemeindlichen Steuereinnahmen, darunter ab 2009 die Hauptverwaltung und der

Vertriebssitz der Philipp Morris GmbH

Erwerb zahlreicher Grundstücke zur Erweiterung des Immobilienbestands der

Gemeinde Gräfelfing, v. a. im Hinblick auf ihre langfristige städtebauliche

Bedeutung und zur Erweiterung langfristiger finanzieller Spielräume für die

Gemeinde

Dafür setzen wir uns ein:

Gräfelfing muss schuldenfrei bleiben!


Auch weiterhin Erhalt der Schuldenfreiheit als oberstes Ziel der Gräfelfinger

Finanzpolitik

Weiterer Ausbau des attraktiven Wirtschaftsstandorts

zusätzliche Maßnahmen zum Ausbau der Attraktivität des Wirtschaftsstandorts

Gräfelfing, z.B. durch eine weitere Absenkung des Gewerbesteuerhebesatzes und

durch Bau einer Einrichtung zur Betreuung von bis zu sechsjährigen Kindern in

einer Einrichtung im Gewerbegebiet

Verstärkung des gemeindlichen Engagements im Bereich des

Standortmarketings und der Wirtschaftsförderung, z.B. auch durch

Koordinierung von Existenzgründungshilfen zur Förderung von

Existenzgründungen in Gräfelfing

Gründung eines Unternehmerverbands Gräfelfing zur Vernetzung der örtlichen

Wirtschaft

Generationengerechtigkeit sichern


Umstellung des gemeindlichen Haushalts auf doppelte Buchführung zur

besseren Darstellung des Ressourcenverbrauchs und zur langfristigen

Vorbereitung auf Ersatzinvestitionen

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

5


Gräfelfing unser Auftrag!

B) Siedlung und Verkehr

Um uns herum bewegt sich der Großraum München in rasanter Geschwindigkeit,

zahlreiche neue Siedlungsräume und Gewerbeflächen entstehen und tausende von

Menschen finden einen neuen Arbeitsplatz oder ihre neue Wohnung in unmittelbarer

Nachbarschaft zu Gräfelfing.

Für uns bedeutet das signifikant steigenden Siedlungsdruck, steigende Bauland- und

Wohnraumpreise und vor allem deutlich mehr Verkehr.

Mit vorausschauender Politik wollen wir diesem Druck begegnen und für den

Erhalt unserer Gartenstadt Gräfelfing in ihrer gewachsenen Struktur kämpfen.

Mit einem am Bestand orientierten und rechtmäßigen wie verlässlichen Baurecht, mit

Investitionen in unsere Infrastruktur und vor allem durch die wirksame Verbannung

des Verkehrs aus unseren Wohngebieten auf die überörtlichen Verkehrswege werden

Gräfelfing und Lochham auch in Zukunft zu Recht die beliebtesten Wohnorte

Deutschlands sein, wird die Gartenstadt Gräfelfing eine liebens- und lebenswerte

Gemeinde bleiben.

Unser wichtigstes politisches Ziel für das nächste Jahrzehnt: Gräfelfing braucht

den Tunnel über der A 96!

Das haben wir erreicht:

Lärmschutz an der A 96

Erstmalig in der Geschichte Gräfelfings wurde Klage gegen den Freistaat Bayern

zur Durchsetzung von nachträglichen Lärmschutzmaßnahmen entlang der BAB A

96 im Gemeindegebiet Gräfelfing erhoben, um für angemessenen Lärmschutz vor

Gericht zu kämpfen!

Beginn der eigenen gemeindlichen Maßnahmen zum Schutz unserer

Wohngebiete vor Lärm von der Autobahn durch Bau eines Lärmschutzwalls und

einer darauf stehenden Lärmschutzwand im westlichen Bereich der A 96

Sicherung und Erhalt der Gartenstadt





Verabschiedung neuer, rechtmäßiger Bebauungspläne für die Gräfelfinger

Wohngebiete, die uns für die Zukunft ein verlässliches und am Bestand

orientiertes Baurecht sichern und damit den Gartenstadtcharakter Gräfelfings

dauerhaft erhalten.

Einbindung eines vorsorgeorientierten Mobilfunkstandortkonzepts in die

Bauleitplanung zur Verhinderung von Mobilfunkmasten in unseren Wohngebieten

Erstellung von Rahmenplänen als fachliche Grundlage zur systematischen

Gebietsberuhigung und Aufwertung der Wohnbereiche Gräfelfings und

Lochhams

Aufwertung der Wohn- und Lebensverhältnisse im Lochhamer Westen durch

zahlreiche Sanierungs- und Verkehrsberuhigungsmaßnahmen rund um die

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

6


Gräfelfing unser Auftrag!





Aubinger Straße, die Friedenstraße und die Lochhamerstraße, wie z.B. die

Kreisverkehre in Lochham, die neuen Tempo-30-Strecken oder das LKW-

Durchfahrtsverbot

Aufwertung der Wohn- und Lebensverhältnisse in der Heitmeiersiedlung durch

unterirdische Verkabelung der bisher noch über die Wohnhäuser laufenden

110-KV-Leitung

Verminderung der Immissionsbelastungen durch den Bau eines Lärm- und

Sichtschutzwalls am Kieswerk Glück

Insgesamt schon jetzt deutlich steigende Bodenrichtwerte für die Gräfelfinger

und Lochhamer Wohngebiete als Folge der Investitionen der Gemeinde in die

jeweiligen Gebietsentwicklungen

Unterstützung des Neubaus von barrierefreien Wohn- und Geschäftshäusern

am ehemaligen Postgrundstück in der Bahnhofstraße bei gleichzeitiger

Verlagerung des lärmintensiven Paketverteilungszentrums

Verkehr und Verkehrssicherheit





Verabschiedung eines regionalen Verkehrskonzepts mit dem Ziel der Bündelung

des Durchgangsverkehrs auf die überörtlichen Straßenwege und dadurch

Entlastung unserer Wohngebiete vom Verkehr

Beförderung des Baus der Staatsstraße St 2063 neu als Ortsumfahrung von

Gräfelfing und Planegg durch Verabschiedung eines mit allen beteiligten

Behörden und Planegg abgestimmten Maßnahmenkatalogs

Erstellung eines Konzepts zur Schaffung attraktiver tangentialer ÖPNV-

Verbindungen im Münchner Westen

Deutliche Steigerung der Verkehrssicherheit auf den gemeindlichen Straßen

durch Überwachung des fließenden Verkehrs durch die Gemeinde Gräfelfing

Unsere S-Bahnhöfe



Sanierung der beiden S-Bahnhöfe Gräfelfing und Lochham mit Herstellung der

Barrierefreiheit zum stufenlosen Einstieg in die S-Bahn

Schaffung eines zusätzlichen neuen südlichen Zugangs am Bahnhof Lochham

für einen sicheren Schulweg

Straßensanierung

Sanierung der Bahnhofstraße West

Sanierung und Verkehrsberuhigung zahlreicher gemeindlicher Straßen

(Asamstraße, Aubinger Straße, Bahnhofstraße, Eichenstraße, Fichtenstraße,

Friedenstraße, Geigerstraße, Gstaller Weg, Im Tann, Kerschensteiner Straße,

Kuckucksweg, Lochhamerstraße bis zur Lindenstraße mit Schaffung eines

Kreisverkehrs an der Einmündung Friedenstraße, Martinsrieder Straße, Max-Bruch-

Straße, Sämannstraße, Sommerstraße, Voglerstraße, Waldheimstraße,

Wandlhamerstraße, Würmstraße) und aller Brücken über die Würm

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

7


Gräfelfing unser Auftrag!

Dafür setzen wir uns ein:

Lärmschutz an der A 96

Bau von kurzfristig wirksamen Lärmschutzmaßnahmen entlang der A 96,

insbesondere Errichtung eines offenporigen Asphalts auf der A 96 im

gesamten Gemeindegebiet, zur wirksamen Eindämmung der so stark gestiegenen

Lärmbelastungen

langfristig Bau eines Tunnels über der A 96 und Finanzierung durch Nutzung der

Tunneldecke und angemessene Ausweisung von Bauland

Kritische Verfolgung der weiteren Entwicklung zum Bau eines so genannten

Autobahnsüdrings (BAB A 99 von der A 96 über die A 95 zur A 995) und Wahrung

der gemeindlichen Interessen in diesem Zusammenhang. Alle Chancen zur

Minderung des Verkehrs in den Gräfelfinger Wohngebieten (auch auf der A 96)

müssen wahrgenommen werden. Dies darf aber nicht zur Einkesselung der

Gemeinde von Bundesfernstraßen und Staatsstraßen führen! Daher ist nichts

anderes als reine Tunnellage akzeptabel!

Wohngebiete vom Durchgangsverkehr befreien

Verhinderung negativer Auswirkungen der Gewerbe- und Wohngebietsausweisungen

in Freiham

Bau der Staatsstraße St 2063 neu mit gleichzeitiger Schließung der Pasinger

Straße in Teilbereichen zur Aufwertung des östlichen Würmhochufers und zur

Verdrängung des Durchgangsverkehrs auf die neue Staatsstraße

nach Bau der St 2063 neu umgehend Schließung der heutigen

Autobahnausfahrt und Rückbau wie Verkehrsberuhigung mit Lärmsanierung

auf den Straßen Lochhamer Straße, Pasinger Straße, Planegger Straße,

Rottenbucherstraße, Würmtalstraße und Ausbau der Großhaderner Straße

Reaktivierung der historischen Ortskerne Gräfelfings und Lochhams im Zuge

des Neubaus der St 2063 neu

Verhinderung der Gewerbegebietserweiterung in Steinkirchen, wenn mit ihr nicht

gleichzeitig eine Sicherung und Aufwertung ausreichenden Trenngrüns und die

Errichtung einer wirksamen, für Gräfelfings Wohngebiete an der Planegger Straße

entlastenden Verkehrsanbindung Steinkirchens an die St 2063 neu erfolgt!

Lösung des Konflikts des Nebeneinanders von Wohnen und Gewerbe im Gebiet

an der Pasinger- und Finkenstraße durch bessere Verkehrsführung,

entsprechende Bauleitplanung und Regelung der Zulässigkeit von Gewerbe

Erstellung von weiteren Rahmenplänen als fachliche Grundlage zur

Gebietsberuhigung und Aufwertung der Wohnbereiche Gräfelfings

Schulweg sicherer machen durch verbesserte Querungsmöglichkeiten

gefährlicher Straßen (z.B. Ampelquerung an der Planeggerstraße oder verstärktes

Aufbringen von Zebrastreifen im Ortsgebiet)

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

8


Gräfelfing unser Auftrag!

Attraktivität des ÖPNV und unserer Bahnhöfe erhöhen

Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs durch Schaffung attraktiver tangentialer

Verkehrsverbindungen der Siedlungsschwerpunkte mit den S- und U-Bahn-

Stationen im Münchner Westen, z.B. durch Aufbau eines oberleitungsgeführten

Elektrobussystems (Trolley-Busse)

Verfolgung der Einführung eines 10-Minuten-Takts auf der Linie S 6

Unterstützung der Verlängerung der Linien U 6 nach Martinsried und U 5 nach

Pasing und Freiham

Errichtung von Lärmschutz an der Bahnlinie München-Mittenwald, z.B. durch

Lärmschutzwände und Erstellung von Lärmschutzgleisen („Flüstergleise“) durch

die Bahn

Schaffung einer weiteren Unterführung unter der Bahnlinie für Fußgänger und

Radfahrer in Lochham, z. B. zwischen Fichten- und Kerschensteinerstraße

Sanierung der beiden S-Bahnhöfe und Unterführungen, dabei auch Prüfung

der Möglichkeit einer nördlichen Fußgänger- und Fahrradführung am S-Bahnhof

Gräfelfing

Erhöhung der Verkehrssicherheit und Verschönerung durch Sanierung der

Straßenmündungen Freihamer-/Grosostraße/Ruffiniallee vor dem Rathaus

Städtebau und Ortsentwicklung

Durchführung eines Architektenwettbewerbs zur Sanierung des Jahnplatzes und

seiner städtebaulichen Aufwertung als Ortsmittelpunkt Lochhams

Erstellung eines Gesamtkonzepts zur Sanierung des Eichendorffplatzes mit dem

Ziel des Erhalts und der Aufwertung seiner Funktion als Erholungs- und Freifläche

in der Ortsmitte

weitere Erhöhung der Attraktivität der Gräfelfinger Bahnhofstraße,

insbesondere im Hinblick auf die Geschäfts- und die Freizeitangebote, v. a. auch

im Bereich der Bahnhofstraße Ost

Fortführung des gemeindlichen Straßensanierungsprogramms mit dem Ziel der

steten Sanierung und Verkehrsberuhigung der Straßen im Ortsgebiet,

insbesondere Sanierung der Akilindastraße, Bogenstraße, Gabriel-von-Seidl-

Straße, Hasenstraße, Hügelstraße, Im Birket, Liebigstraße, Lochhamer Straße,

Pfitznerstraße, Prof.-Kurt-Huber-Straße, Rottenbucherstraße, Rudolfstraße,

Spitzelberger Straße, Starnberger Straße, Tassilostraße, Turmaierstraße,

Ulmenstraße, Am Vogelherd, Am Wasserbogen

Erstellung einer langfristigen Planung zur Nachfolgenutzung des Kieswerks

Glück

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

9


Gräfelfing unser Auftrag!

C) Umwelt und Energie

Der Klimawandel ist in aller Munde. Zu Recht, wie wir meinen, hat der Mensch doch

nachweislich den entscheidenden Anteil an der Veränderung unseres Klimas.

Doch Klimawandel ist eine Herausforderung für uns alle und zwar hier vor Ort!

Unsere Umwelt genau zu beobachten, Grünräume zu erhalten, zu renaturieren,

aufzuwerten und zu vernetzen, das ist unser Ziel für Gräfelfing.

Dabei wollen wir in allen Bereichen der Politik auf deren Nachhaltigkeit achten, wollen

moderne Energieerzeugungsanlagen dazu nutzen, Gräfelfing langfristig unabhängig

von Strom, Gas und Öl zu machen.

Dabei muss auch das enorm hohe Potenzial genutzt werden, was im Bereich der

Energieeinsparung schlummert.

Auf unseren Antrag hin hat die sich Gemeinde in einer ehrgeizigen Energievision zum

Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 nur noch 40 % ihrer Energiemenge zu verbrauchen

und diese dann ausschließlich aus regenerativen Energieträgern zu beziehen.

Die Verfolgung dieses Ziels ist unser Auftrag!

Das haben wir erreicht:

Energieverbrauch senken regenerative Energie stärken

Verabschiedung einer ehrgeizigen Energievision durch den Gemeinderat

Gräfelfing, in der sich die Gemeinde dazu verpflichtet, bis zu Jahr 2050 nur noch

40 % der heutigen Energiemenge zu verbrauchen und diese aus regenerativen

Energiequellen zu beziehen.

Bau von zahlreichen Fotovoltaikgroßanlagen auf den Dächern aller

gemeindlichen Schulen und auf der Lärmschutzwand an der A 96 zur

umweltfreundlichen Produktion von Solarstrom

Sanierung des gesamten Wohnungsbestands der Gemeindebau Gräfelfing

GmbH unter Berücksichtigung neuester Anforderungen der Energieeinsparung

Einführung und Durchführung der Gräfelfinger Energiespartage zur regelmäßigen

Information über Möglichkeiten der Energieeinsparung im Privathaushalt

Unsere Umwelt nachhaltig gestalten

Teilnahme der Gemeinde als Partner an der Bundesgartenschau 2005 und in

diesem Zusammenhang Aufwertung und Renaturierung der Würmauen,

Schaffung eines zweiten Würmarms um den ehemaligen Volksfestplatz am

Anger und Herstellung der Badewasserqualität der Würm durch Beteiligung

am Bau und am Unterhalt einer UV-Filteranlage im Klärwerk Starnberg

Einführung der feinstaubfreien Euro-5-Busse auf den Buslinien 267 und 268

Nach und nach Einbindung der Dienstwägen der Gemeinde Gräfelfing in das

Carsharing-Programm von StattAuto

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

10


Gräfelfing unser Auftrag!



Sanierung des Biotops an der ehemaligen Schneidergrube

Auslobung und Durchführung eines Landschaftsarchitektenwettbewerbs mit

dem Ziel des Erhalts, der Vernetzung und der Aufwertung von gemeindlichen

Grün- und Erholungsflächen im Gemeindegebiet

Abfallwirtschaft modernisieren Verursachungsgerechtigkeit stärken





Verbauung und teilweise Verlegung der Wertstoffsammelstellen in der

Finkenstraße, Kerschensteiner Straße, Würmstraße und Rottenbucher Straße zur

Aufwertung des Ortsbilds und Minderung der Lärmbelastung für die Anwohner

Neuausschreibung der Abfallentsorgung zur langfristigen Senkung der

Abfallgebühren und Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen Unternehmen

Wittmann

Stärkung der Verursachungsgerechtigkeit in der Abfallwirtschaft und

Wiedereinführung der Sperrmüllstraßensammlung

ständiger Ausbau und Sanierung des Wasser- und Abwassernetzes des

Würmtalzweckverbands im Vorfeld gemeindlicher Straßensanierungen (Die

Anschlussquote an das Kanalnetz liegt in Gräfelfing zwischenzeitlich bei 98 %!)

Dafür setzen wir uns ein:

Dem Klimawandel vor Ort begegnen

Aufbau eines biomassebasierten Nahwärmeversorgungsnetzes für ganz

Gräfelfing und Unterstützung der privaten Initiativen zur Nutzung von

Geothermie und Biomasseverwertung in Gräfelfing

Bau eines weiteren Wasserkraftwerks an der Würm auf Höhe des ehemaligen

Volksfestplatzes zur Produktion umweltfreundlichen Stroms aus Wasserkraft

Errichtung von Fotovoltaikanlagen zur Erzeugung umweltfreundlichen

Solarstroms auf den Dächern der Wohngebäude der Gemeindebau Gräfelfing

GmbH und weiterer geeigneter öffentlicher Gebäude sowie auf den zukünftigen

Lärmschutzanlagen entlang der A 96 und der St 2063 neu

Errichtung von Solaranlagen zur Warmwasseraufbereitung auf den Turn- und

Sporthallen der Gemeinde und der Sportvereine

schrittweise und konsequente Umsetzung der beschlossenen Energievision, v.

a. durch energetische Sanierung der gemeindlichen Liegenschaften, beginnend

mit dem Rathaus an der Ruffiniallee; in diesem Zusammenhang Prüfung der

Möglichkeiten durch Energiesparcontracting

Landschaft und Umwelt


Weiterverfolgung des Erhalts, der Vernetzung und der Aufwertung von

gemeindlichen Grün- und Erholungsflächen im Gemeindegebiet durch

schrittweise Umsetzung der Wettbewerbsergebnisse aus dem

Landschaftsarchitektenwettbewerb und durch Ausweisung von Landschaftsparks

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

11


Gräfelfing unser Auftrag!





Sanierung und Ausbau der Gräfelfinger Alleen und der Bäume auf öffentlichen

Grünanlagen

verstärkte Wiederaufforstung in den Gräfelfing umgebenden Waldflächen und

zusätzlich hierfür geeigneter Flächen, z.B. nördlich der A 96

Verstärkung der Bemühungen der Gemeinde zur Renaturierung und Freihaltung

des Würmufers

Steigerung der Attraktivität der öffentlichen Grünanlagen und Grüninseln im

Straßenraum, Durchführung von „Baumpflanz-Aktionen“

Abfallwirtschaft modernisieren Verursachungsgerechtigkeit stärken


weitere Organisationsreform in der Abfallwirtschaft mit dem Ziel der Senkung

der Abfallgebühren in Gräfelfing

D) Bildung und Betreuung

„Investiere in die Bildung Deiner Kinder und Du investierst in die Zukunft Deines

Landes!“

Diese alte Weisheit gilt nicht nur für Bund und Land, sondern unserer Auffassung

nach in besonderer Weise auch für Städte und Gemeinden.

Wir setzen uns daher seit Jahren für eine moderne, qualitativ höchsten

Ansprüchen genügende Kinderbetreuung und für Investitionen in die Bildung

hier bei uns in Gräfelfing ein.

Unbequemen Diskussionen mussten wir uns stellen als wir den Ausbau und die

komplette Reform der Kinderbetreuung in Gräfelfing mit dem Ziel der deutlichen

Qualitätssteigerung in den gemeindlichen Kinderbetreuungseinrichtungen gefordert

haben.

Heute ist ein moderner Bildungs- und Erziehungsplan für unsere rundum

reformierten Kindertagesstätten auf den Weg gebracht, eine ständige

Qualitätskontrolle und sicherung gewährleistet, dass wir in der Betreuung und

Erziehung unserer Kinder auf höchstem Niveau agieren und gemessen an dem

abgefragten Bedarf erreichte Gräfelfing zu Beginn des Jahres erstmals in seiner

Geschichte eine 100-prozentige Abdeckung mit Kinderbetreuungsplätzen, von

der Krippe bis zum Hort!

So wie wir zweistellige Millionensummen an unseren Schulen investiert und

dennoch schon die nächsten Investitionen dort im Auge haben, um unsere Schulen

für die Ganztagsbetreuung auszurüsten, ist uns auch der bereits verbuchte Erfolg in

der Kinderbetreuung nicht genug.

Wir treten für den weiteren Ausbau und die weitere Qualitätssteigerung in den

Kindertagesstätten ein, die sicher auch mit dem Angebot höherer Flexibilität

einhergehen muss.

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

12


Gräfelfing unser Auftrag!

Ein liebens- und lebenswertes Gräfelfing zu gestalten, bedeutet für uns mehr und

mehr, auch im Bereich der Bildung und Betreuung ganz vorne zu sein.

Das genau ist unser Ziel, dafür setzen wir uns ein!

Das haben wir erreicht:

Kinderbetreuung

100 % - Abdeckung des Kinderbetreuungsbedarfs in Gräfelfing durch

Schaffung zusätzlicher Kinderkrippen, einer neuen Kindergartengruppe und

zahlreicher zusätzlicher Hort- und Mittagsbetreuungsplätze an den Schulen

Erhöhung und Stabilisierung der Qualität der gemeindlichen

Kinderbetreuungseinrichtungen durch die Neubeschäftigung einer

qualifizierten Sozialpädagogin im Rathaus und Neustrukturierung der

Kindergartenteams sowie durch Verabschiedung eines umfangreichen und

hochmodernen Bildungs- und Erziehungsplans

Schaffung einer eigenen Vorschulgruppe im gemeindlichen Kindergarten am

Adalbert-Stifter-Platz

finanzielle Unterstützung der Sanierung des Kindergarten St. Johannes in

Lochham

Schulen und Bildung

Neubau der Grundschule Gräfelfing mit Neubau einer Einfachturnhalle an der

Schulstraße

Anbau, Erweiterung und Sanierung des Schulgebäudes der Volksschule Lochham

mit Schaffung einer Mensa zur Mittagsverpflegung

Schaffung eines pädagogisch betreuten Jugendcafes und Einführung einer

qualifizierten Jugendsozialarbeit an der Volksschule Lochham

Stärkung der Möglichkeiten des Ablegens der Mittleren Reife für Gräfelfinger

Schüler durch Förderung des neuen M+Zweigs an der Volksschule Lochham und

Beitritt zum Zweckverband Staatliche Realschule Würmtal zum Aufbau eines

gemeindeeigenen Realschulangebots für Gräfelfinger Schülerinnen und Schüler

Einführung eines öffentlichen Linienschulbusses (Linie 856) zur

Schülerbeförderung an die Realschule Germering

Anbau und Erweiterung des Schulgebäudes des Kurt-Huber-Gymnasiums mit

Schaffung einer Mensa zur Mittagsverpflegung und Bau neuer Schulräume zum

Ersatz des baufälligen Kollegstufengebäudes

Schaffung von Internetzugängen in jedem Klassenzimmer durch Realisierung einer

durchgängigen Inhousevernetzung der Volksschule Lochham und des Kurt-

Huber-Gymnasiums

Erhalt des Akademiestandorts Gräfelfing durch Förderung des Verbleibs der

Doemens-Akademie, der weltgrößten Fachakademie für Bierbrauwesen

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

13


Gräfelfing unser Auftrag!

Dafür setzen wir uns ein:

Kinderbetreuung ausbauen

Weiterer Ausbau der Kinderbetreuung durch Schaffung zusätzlicher

Kindertagesstätten und Schaffung einer altersübergreifenden

Betreuungseinrichtung für Kinder bis zu einem Alter von sechs Jahren

Ausbau der pädagogischen Zusatzangebote in den Kindertagesstätten,

insbesondere im Hinblick auf die Anforderungen des sich verändernden

Bildungssystems

Gewährleistung höherer Flexibilität in der Kinderbetreuung durch Ausweitung

der Betreuungszeiten, durch Ausbau der Ferienbetreuung in den

Kindertagesstätten und durch Schaffung zusätzlicher Ferienangebote für Kinder in

Gräfelfing und Lochham

Sicherung des Verbleibs des Waldorffkindergartens in Gräfelfing durch

Vermietung einer geeigneten Immobilie ab 2009

Einrichtung eines „Mehrgenerationenhauses“ durch Schaffung einer

Kinderbetreuungseinrichtung an den Altenheimen und Berücksichtigung

moderner Aspekte der Generationenpädagogik

Kostenfreiheit des Vorschuljahres im Kindergarten entsprechend der

Überlegungen des Bundesfamilienministeriums für Angebotssteigerung nutzen

Schulen und Bildung stärken

Erweiterung der Grundschule Gräfelfing und Ausbau zur Ganztagsschule

durch Errichtung des 3. Bauabschnitts an der Schulstraße

Generalsanierung der Volksschule Lochham und Ausbau zur Ganztagsschule

mit Sanierung der Turn- und Schwimmhalle

Beteiligung am Neubau der Realschule Würmtal zur Schaffung

„gemeindeeigener“ Realschulplätze

Sicherung einer gesunden und altersgerechten Schulverpflegung für unsere

Schulkinder

Förderung von Sport in Schule und Verein

Unterstützung der Sanierung der Doemensakademie

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

14


Gräfelfing unser Auftrag!

E) Jugend, Familie und Senioren

Gräfelfing hat mehr Senioren als die meisten anderen Orte Deutschlands. Das hat

seine guten Gründe und ist keineswegs negativ.

Für die Politik heißt das aber zweifellos, vermehrt dafür Sorge tragen zu müssen, dass

es auch in Zukunft älteren Menschen in unserer Gemeinde gut ergeht, dass es alle

Angebote und Einrichtungen gibt, die ein Leben in Gräfelfing bis ins hohe Alter hinein

ermöglichen.

Wir treten daher für Investitionen im Bereich der Seniorenbetreuung ein, für ein

Höchstmaß an Barrierefreiheit im öffentlichen Raum, aber auch dafür, dass

unsere Mitbürgerinnen und Mitbürgern möglichst lange in den eigenen vier

Wänden leben können.

Der Koordination aller mobilen Pflege- und Beratungsdienste kommt daher immer

mehr Bedeutung zu.

Wie den Senioren ist es auch der Jugend gegenüber nötig, Freizeit und

Betreuungsangebote auszubauen und für sie Gräfelfing zum attraktiven

Lebensmittelpunkt zu qualifizieren.

Den Familien insgesamt ist unsere besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

Die Familie ist die Keimzelle unserer Gesellschaft und dennoch ständig zahlreichen

äußeren Zwängen des modernen Zusammenlebens ausgesetzt.

Familie verstehen wir als das Zusammenleben mehrerer Generationen in einer

Hausgemeinschaft und so ist die Gemeinde als Partner dieser Gemeinschaften vor Ort

aufgerufen, diese zu unterstützen, wo immer ihr das möglich ist.

Gräfelfing ist begehrter Wohnort vieler Familien und gerade in den letzten Jahren

ziehen daher zahlreiche Familien zu uns zu.

Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung und sehen daher die Familie im

Mittelpunkt unserer Politik in all ihren verschiedenen Bereichen.

Das haben wir erreicht:





Gründung des Vereins Betreutes Wohnen zu Hause im Würmtal zur

Koordination aller mobilen Pflege- und Betreuungsdienste im Würmtal

Barrierefreiheit an den S-Bahnhöfen, im Rathaus und im Bürgerhaus durch die

Errichtung von behindertengerechten Aufzügen und elektronischen Türöffnern

Bau eines Personenaufzugs an der Kreuzung Lochhamer-/Pasingerstraße zur

Sicherung des Überwegs für Fußgänger, Radfahrer und v. a. für Schulkinder

Bau einer Seniorenresidenz am Bürgerhaus (Der Baubeginn steht unmittelbar

bevor!)

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

15


Gräfelfing unser Auftrag!

Einrichtung der ersten Musik- und Erlebniskneipe Gräfelfings in der

gemeindlichen Wirtschaft „Lochhamer´s“

Aufwertung und Förderung des Jugendfreizeitheims an der Würm

Dafür setzen wir uns ein:

Senioren in Gräfelfing

Bau von zusätzlichen modernen Pflegeplätzen mit Einrichtung einer

Demenzstation am Rudolf-und-Maria-Gunst-Haus

Sanierung des Rudolf-und-Maria-Gunst-Hauses

Sanierung des Altenheims St. Gisela

Schaffung von Mietwohnungen mit Betreuung (Betreutes Wohnen zu Hause)

auf dem Gelände des Altenheims St. Gisela und in frei werdenden Wohnbereichen

des Rudolf-und-Maria-Gunst-Hauses

Schaffung von geeigneten zusätzlichen Angeboten zur Tages- und

Ferienbetreuung von Senioren

Barrierefreier Ausbau der gemeindlichen Wohnungen der Gemeindebau

Gräfelfing GmbH

Bestellung eines Seniorenbeauftragten für die Gemeinde Gräfelfing

Bau von Seniorenspielplätzen

Familien in Gräfelfing

Schaffung einer Begegnungsstätte für alle Generationen, z.B. in Form eines

Familiencafes, zum besseren Nutzen aller vorhandenen Potenziale der Generationen,

zum gegenseitigen Nutzen und zum besseren Verständnis füreinander

Einrichtung eines Familien- und Jugendbeauftragten für die Gemeinde

Gräfelfing

Sanierung und Ausbau der Gräfelfinger Kinderspielplätze

Jugend in Gräfelfing



Förderung einheimischer junger Familien durch Ausweisung von Bauland in

Form eines Einheimischenmodells an der Starnberger Straße (Ermöglichung einer

Bautiefe Bauland und günstiger Verkauf an Einheimische mit entsprechender

Bindung, ggf. über Erbbaurecht) und durch besondere Berücksichtigung bei der

Vermietung von öffentlichem Wohnraum

Verbesserung der Freizeitangebote für Jugendliche am Ort (Musik, Jugendcafe,

Scating-Anlage, Bolzplätze)

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

16


Gräfelfing unser Auftrag!

F) Soziale Gesellschaft

Bei aller Bedeutung von zukunftsgerichteter Wirtschaft- und Finanzpolitik,

nachhaltiger Umweltpolitik und bedarfsorientierter Familienpolitik darf die soziale

Ausrichtung unserer Gesellschaft nicht zu kurz kommen.

Gerade im Großraum München, in dem die allgemeinen Lebenshaltungskosten

einschließlich der Miete so hoch sind, dass sie von Vielen oft nicht mehr getragen

werden können, kommt dieser besonders hohe Bedeutung zu.

Wir treten dafür ein, dass den Schwächeren unter uns wirksam geholfen wird,

die Gemeinde wo sie kann hilfsbedürftigen Menschen unter die Arme greift und

alle Angebote und Institutionen unterstützt, die das Zusammenleben in unserer

Gemeinde in einer sozialen Gesellschaft sicher stellen.

Dazu gehört auch die Förderung aller Hilfseinrichtungen für Menschen in Not,

wie etwa der Freiwilligen Feuerwehr, die vom beachtenswerten ehrenamtlichen

Engagement ihrer Mitglieder getragen ist.

Niemandem soll dabei die Organisation des eigenen Lebens aus der Hand

genommen werden, aber wo Hilfe erforderlich ist, muss deren Gewährleistung

sichergestellt sein.

Eine wichtige Säule in der sozialen Gesellschaft eines Ortes sind die Kirchen,

deren Arbeit wir in Gräfelfing nicht nur sehr schätzen, sondern ausdrücklich

unterstützen!

Das haben wir erreicht:








Bau von 24 neuen gemeindlichen Mietwohnungen durch Neubau an der

Lochhamer Straße

Schaffung der Stelle eines Sozialreferenten in der Gemeinde Gräfelfing als

unmittelbarer Ansprechpartner für hilfsbedürftige Bürgerinnen und Bürger

Anbauten an das Feuerwehrgerätehaus an der Würm zur Schaffung neuer

Umkleideräume, zusätzlicher Stellplätze für die Einsatzwägen, zusätzlicher Räume

für die Ausbildung und Jugendarbeit und zur Errichtung einer neuen,

hochmodernen Einsatzzentrale

Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Gräfelfing bei der Anschaffung ihres

neuen Einsatzfahrzeugs TLF 16

Unterstützung des Malteser Hilfsdienstes für die Neuanschaffung eines eigenen

Rettungswagens für schnelle Einsätze in Gräfelfing

Bereitstellung eines gemeindlichen Gewerbegrundstücks an den Malteser

Hilfsdienst zur Sicherung eines ortsansässigen Fahrangebots für ältere und

behinderte Menschen

Errichtung von Buswartehäuschen an der stark frequentierten Haltestelle

Eichendorffplatz

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

17


Gräfelfing unser Auftrag!

Dafür setzen wir uns ein:

Wirksame Hilfe für Menschen in Not

Gründung einer Bürgersozialstiftung zur Ermöglichung zusätzlicher

unbürokratischer Hilfe für Bürgerinnen und Bürger in finanzieller Not

Bau zusätzlicher Sozialwohnungen zur Kompensation der aus der Sozialbindung

entfallenen Wohnungen der Gemeinde Gräfelfing, jedoch im Rahmen eines

gemeindeeigenen Sozialwohnungsvergabesystems

Stärkere Berücksichtigung sozialer Aspekte bei der Vermietung

gemeindeeigener Mietwohnungen

Intensivierung der Integrationsbemühungen für ausländische Mitbürger, ggf.

Schaffung eines Ausländerbeauftragten als unmittelbaren Ansprechpartner und

Behörden- und Angebotslotsen

Koordination, Vernetzung und Verbesserung der örtlichen Strukturen im

Gesundheitswesen, z.B. durch Aufbau eines medizinischen

Versorgungszentrums für Gräfelfing

Schnelle und unbürokratische Hilfe für in Not geratene Mitbürgerinnen und

Mitbürger, insbesondere sozial schlecht gestellte Familien mit Kindern und

Senioren

Sicherung der ordentlichen Unterbringung von obdachlos gewordenen

Mitbürgerinnen und Mitbürgern

Die soziale Infrastruktur stärken

Aufwertung und Verbesserung der Sicherheit der Aufenthaltsflächen bei Bus

und Bahn durch bessere Beleuchtung und Reinigung der S-Bahnhöfe und weitere

Sanierung und Ergänzung der Buswartehäuschen im Gemeindegebiet

Weitere Förderung der uneingeschränkten Einsatzfähigkeit unserer

Freiwilligen Feuerwehr

Förderung internationaler Beziehungen und Partnerschaften der Vereine,

Schulen und Institutionen am Ort

Unterstützung der örtlichen Kirchengemeinden in ihrem sozialen Auftrag und

Unterstützung aller sozial tätiger und ehrenamtlich getragener Vereine am Ort

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

18


Gräfelfing unser Auftrag!

G) Kultur und Freizeit

Gräfelfing ist keineswegs wie gelegentlich behauptet wird eine bloße

Trabantenstadt im Sinne einer Schlafgemeinde vor den Toren der Landeshauptstadt

München und darf dies auch nicht sein.

Im Gegenteil verfügen wir über ein besonders hohes Maß an Freizeit- und

Kulturangeboten, die den Bürgerinnen und Bürgern aller Generationen zur Verfügung

stehen und die hohe Lebensqualität von Gräfelfing und Lochham auszeichnen.

Die Gemeinde ist ein wichtiger Partner oft ehrenamtlich organisierter Träger solcher

Angebote. Den Vereinen als Motor der aktiven Bürgergesellschaft kommt dabei

entscheidende Bedeutung zu. Sie sind der Pulsschlag einer Gemeinde, ihnen

gehört unsere besondere Aufmerksamkeit und Unterstützung.

Aber auch im unmittelbaren Handeln muss der Kultur und der Freizeit in Gräfelfing

ein wichtiges Augenmerk des gemeindlichen Handelns gewidmet sein.

Auf diese Weise schaffen wir auch Identität und schreiben Traditionen in die Zukunft

fort.

Das haben wir erreicht:

Kultur in Gräfelfing






Sanierung des Gräfelfinger Bürgerhauses

Bau einer Orgel für die neue Aussegnungshalle in Gräfelfing

Sanierung der denkmalgeschützten Aussegnungshalle von Prof. Riemerschmid

am Gräfelfinger Friedhof

Unterstützung des Gräfelfinger Kunstkreises und der Schule der Phantasie für

ihre Projekte Gräfelfinger Kunstpreis, Kunstmeile Bahnhofstraße und Gestaltung

der Bahnhofsunterführung Gräfelfing

Anschaffung von Kunstwerken für den öffentlichen Raum und in öffentlichen

Gebäuden

Freizeit vor Ort

Einführung längerer Öffnungszeiten und Samstagsöffnungen in der

Gemeindebücherei sowie Aufstockung des Anschaffungshaushalts für die

Gemeindebücherei

Sanierung der Anlagen des TSV Gräfelfing

Anhaltend großzügige Unterstützung des Sportangebots im TSV Gräfelfing

Bau einer Kneipp-Tret-Anlage beim neu geschaffenen Würmarm am

ehemaligen Volksfestplatz

Förderung der zahlreichen Feste in Gräfelfing, darunter auch des neuen

Weinfests in der Bahnhofstraße

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

19


Gräfelfing unser Auftrag!



Überprüfung und Sanierung aller Hallendächer in der Gemeinde Gräfelfing,

insbesondere im Hinblick auf ihre statische Wintersicherheit

Errichtung von „Dog-Stations“ in den Freizeitanlagen zur Verminderung von

Hundekot im öffentlichen Raum

Dafür setzen wir uns ein:

Baumaßnahmen




Sanierung des Alten Rathauses an der Bahnhofstraße und Umsetzung eines

Nutzungskonzeptes für kulturelle und öffentliche Aufgaben

Neubau von Vereinsanlagen des TSV Gräfelfing auf der zu errichtenden

Tunneldecke über der A 96 am Bahnhof Lochham

Unterstützung der Sanierung der Tennishalle des TC Grün-Weiß

Sport und Freizeit









Durchführung der Jugendolympiade des Landkreises München in Gräfelfing

im Jahr 2008

Wiedererrichtung eines Würmbads in Gräfelfing und Überprüfung der

Errichtung eines Schwimmbads im Zusammenhang mit der Realisierung des

geplanten Geothermievorhabens

Bessere Ordnung des Nebeneinanders von Freizeitnutzern des Paul-Diehl-Parks

und Anwohnern der Waldparksiedlung im Zuge der Sanierung des

Wasserbogens

Direkte Anbindung der Heitmeier-Siedlung an den Paul-Diehl-Park durch Bau

einer weiteren Würmbrücke

Ausbau des örtlichen Rad und Wanderwegenetzes in Gräfelfing und Umgebung

Berücksichtigung von Kultur- und Freizeitangeboten bei der Realisierung des

Landschaftskonzepts im Zusammenhang mit dem Bau der St 2063 neu

Schaffung eines Trimm-Dich-Pfads

Wiedereinrichtung eines Platzes zur Austragung von Volksfesten und für

Zirkusaufführungen

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

20


Gräfelfing unser Auftrag!

H) Transparenz und Bürgernähe

Die bürokratische Kommunalverwaltung gehört der Vergangenheit an.

Zu Recht fordern die Bürgerinnen und Bürger heute einen modernen

Dienstleistungsbetrieb, der die Aufgaben der örtlichen Gemeinschaft

bedarfsgerecht erfüllt und vor Ort ein nahbarer Ansprechpartner ist.

Gleichzeitig erwartet die Öffentlichkeit vielleicht mehr als früher ein Höchstmaß

an Transparenz des politischen Entscheidungsprozesses vor Ort, damit klar ist,

nicht nur welche Entscheidungen zum Tragen kommen, sondern vor allem auch,

warum die Entscheidung im Einzelfall so und nicht anders gefällt worden ist.

Durch die größte Reform in der Geschichte Gräfelfings wurde die Organisationsstruktur

der Gemeindeverwaltung an die geänderten und gewachsenen Bedürfnisse

angepasst, ein deutlich ausgebautes Informationssystem sorgt für ein hohes Maß an

Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde für ihre Bürgerinnen und Bürger.

Daran gilt es weiter zu arbeiten und in der Gemeindeverwaltung wie auch im

Gemeinderat auch in Zukunft dafür zu sorgen, dass die Gemeinde Gräfelfing eine

moderne und bürgernahe Verwaltung bleibt.

Das haben wir erreicht:

Durchführung der größten Verwaltungsreform in der Geschichte der Gemeinde

Gräfelfing mit dem Ziel der Entwicklung der bürokratischen Kommunalverwaltung

zur modernen Dienstleistungsbehörde

Einführung von erweiterten Öffnungszeiten im Rathaus und im Wertstoffhof

der Gemeinde Gräfelfing, dort v. a. am Freitag Nachmittag und Samstag

Vormittag

Regelmäßige Information der Bürger im Bericht aus dem Rathaus, im neuen

Bürgerinfo, durch fach- und themenbezogene Informationsflyer

Einführung eines neuen gemeindlichen Erscheindungsbildes („corporate

designs“)

Standortwerbung in neuer Imagebroschüre

Neue barrierefreie Homepage mit zahlreichen Informationen und Möglichkeiten

der elektronischen Verwaltung

Einführung eines würmtalweiten Online-Katalogs und von Onlinebestellungen in

der Gemeindebücherei

Wiedereintritt der Gemeinde Gräfelfing als unmittelbares Mitglied in den

Deutschen Städtetag

Dafür setzen wir uns ein:


Durchführung einer zweiten Stufe der Verwaltungsreform mit dem Ziel der

Beschleunigung der Verwaltungsabläufe

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

21


Gräfelfing unser Auftrag!









Verstärkung der Umstellung auf „e-government“ in der Rathausverwaltung,

d.h. insbesondere verstärkte Nutzung des elektronischen Datenverkehrs, auch im

Hinblick auf den Parteiverkehr, z.B. Verbesserung der elektronischen Angebote für

den Bürger, Einführung eines Rats- und Bürgerinformationssystems zur

besseren Transparenz des politischen Entscheidungsprozesses

Ausweitung der Öffnungszeiten der Rathausverwaltung

Bauliche Erweiterung des Rathauses zur Schaffung und Ergänzung von

serviceorientierten Dienstleistungen der Gemeindeverwaltung

Durchforstung aller Rechtsvorschriften der Gemeinde Gräfelfing mit dem Ziel

der Vereinfachung

Schaffung weiterer Ausbildungsplätze in der Gemeindeverwaltung

Schaffung einer Ausbildungs- und Lehrstellenbörse für Gräfelfing

Wiedereinrichtung einer Postannahmestelle in Lochham

bessere Ortsbeschilderung für öffentliche und öffentlich genutzte Einrichtungen

(z.B. Gaststätten), auch zur Eindämmung entstehender „Schilderwälder“

Gräfelfing und Lochham sind wie wir meinen zu Recht die attraktivsten

Wohnorte der Bundesrepublik Deutschland.

Das ist freilich unserer begehrten und attraktiven Lage unmittelbar vor den Toren

Münchens und gleichzeitig an der Schwelle ins schöne Fünf-Seen-Land

zuzuschreiben, aber dennoch nicht selbstverständlich.

Es gilt auch in Zukunft, mit einer mutigen, kreativen und vorausschauenden

Politik dafür zu sorgen, dass die Gartenstadt Gräfelfing nichts an ihrer hohen

Attraktivität einbüßt, vielmehr noch, dass sie ihre Stärken noch besser nutzt und

selbstbewusst Tradition und Moderne verbindet.

Wir stehen mit unserem Programm und engagierten Kandidaten bereit, dafür zu

arbeiten und uns mit allen Bürgerinnen und Bürgern zum Wohle Gräfelfings und für

seine erfolgreiche Zukunft einzusetzen.

Deshalb bitten wir Sie am 2. März 2008 um Ihre Stimme für unseren Bürgermeister

Christoph Göbel und die CSU!

Gräfelfing ist unser Auftrag!

Gräfelfing, im November 2007

Christlich-Soziale-Union

Ortsverband Gräfelfing/Lochham

Wahlprogramm für die Wahlperiode 2008 bis 2014

CSU Gräfelfing / Lochham

22

Ähnliche Magazine