Aufrufe
vor 4 Jahren

BK Reisekosten sj-Stand-Febr.12 - Fakultät VI Planen Bauen ...

BK Reisekosten sj-Stand-Febr.12 - Fakultät VI Planen Bauen ...

BK Reisekosten sj-Stand-Febr.12 - Fakultät VI Planen Bauen

Reisekostenübernahme bei Probevorträgen im Rahmen von Berufungsverfahren (gilt für die Fak. VI, Stand 7/2011) Die Reisekosten für die Vorstellungsvorträge im Rahmen von Berufungsverfahren werden durch die Zentrale Universitätsverwaltung wie folgt erstattet (gilt nur für Stellen im Haushaltsplan, KEINE Forschungsstellen): Bis zu maximal 6 Bewerber bei Hochschullehrern Bis zu maximal 2 Personen bei Wissenschaftlichen Mitarbeitern Bewerber aus dem Ausland: wird nur eine Wegstrecke erstattet (reine Flugkosten!) es wird für jede notwendige Übernachtung ein maximaler Zuschuss von 26 € gezahlt Bewerber aus dem Inland: es wird die Hin- und Rückfahrt mit der Bahn 2. Klasse erstattet, in Ausnahmefällen auch ein Flug, wenn er billiger als die Bahnfahrt ist. Bei Bewerbern aus dem Inland wird nur dann ein maximaler Zuschuss von 26 € für jede notwendige Übernachtung gezahlt, wenn der Bewerber bis 24 Uhr des Anreisetages nicht wieder seine Wohnanschrift erreichen kann. Vor der Zusage einer Kostenübernahme im Einladungsschreiben muss die einladende Stelle immer den „Antrag auf Reisekostenvergütung für Vorstellungsreisen“ bei der Reisekostenstelle einreichen. Die Bestätigung von RK ist abzuwarten. Ablauf: 1) Antrag auf Reisekostenvergütung für Vorstellungsreisen ist über die Fakultätsverwaltung bei der Reisekostenstelle einzureichen. Auf dem Antrag ist die Kostenstelle einzutragen, nicht wegen der Abrechnung, sondern der Zuordnung halber. Üblicherweise benennt der /die Kommissionsvorsitzende in einem formlosen Schreiben, dass die BK die genannten BewerberInnen aufgrund des bisherigen Auswahlverfahrens einladen möchte. Sollte die Bewerberzahl die vorgegebene Anzahl übersteigen, so ist dies explicit zu begründen (z.B. Bewerber haben annähernd dieselbe Qualifikation und deshalb ist eine engere Vorauswahl nicht möglich!).Die FKV leitet den Antrag an RK weiter (Fax-Nr.: 24601). 2) Entscheidung über Kostenübernahmezusage bzw. Kostenübernahmeablehnung der Reisekostenstelle abwarten. 3) Bei Kostenübernahmezusage die Angaben der Reisekostenstelle zur Höhe der möglichen Erstattungen in die Einladungsschreiben aufnehmen. Darauf hinweisen, dass der Rechnung bzw. Reisekostenabrechnung die Originalbelege beizufügen sind. Es muss zudem der Hinweis ergehen, dass eine Ausschlussfrist von 6 Monaten zur Abrechnung der Reisekosten besteht. 4) Bei Kostenübernahmeablehnung folgenden Satz in das Einladungsschreiben aufnehmen (Beispiel): „Bitte beachten Sie, dass weitere die Kosten, die Ihnen in Zusammenhang mit diesem Vortrag entstehen, von der TU Berlin nicht erstattet werden können.“ (z.B. ÖNV vor Ort, Taxikosten, Verpflegungsmehraufwendungen). 5) Einladungsschreiben versenden.

Regionaler Raumordnungsplan Westpfalz 2004 - Fakultät VI Planen ...
Lebenslauf 2009.indd - Fakultät VI Planen Bauen Umwelt - TU Berlin
Newsletter 01, 2010 (PDF, 202,5 KB) - Fakultät VI Planen Bauen ...
Urban Design Projects - Fakultät VI Planen Bauen Umwelt - TU Berlin
Fakultät VI Planen Bauen Umwelt - Technische Universität Berlin