Delegatinnenbüchlein

ssmgen.org

Delegatinnenbüchlein

21. Generalkapitel

14. - 27. Oktober, 2012

Rom

Delegatinnenbüchlein

“… um anderen die Fülle des Lebens zu bringen”


Mein Name ist Sr. Alessandra Zonato.

Ich bin am 29. August 1970 geboren.

Ich wohne in Ifunde, Tansania.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal 1987 in Assisi begegnet.

Mein Dienst zur Zeit ist: Jugend- und Berufungspastoral

Und Ausbildungsleiterin.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen:

alle in Italien, Ifunde, Wien, Deutschland, Tulsa, New Jersey.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Meine Gnade genügt dir“ (2 Kor 12,9).

Was ich gerne mag: eine intelligente Sympathie.

Was ich nicht so gerne mag: missmutig vorgeschobene Unterlippe.

Meine Lieblingsspeise ist paniertes Schnitzel mit Pommes frites.


My name is Mary Therese Baptiste

My birthday is July 15 th , 1947

I live in Tulsa, Oklahoma

I met the SSM’s for the first time in Barbados, West Indies

My present ministry is In mental health at SJMC. I am a clinical psychologist

I had the opportunity to visit these SSM communities in Italy, NJ and

Oshkosh

My favorite bible verse is: “Who can bring any accusation against those God

has chosen? … Known to Christ Jesus Our Lord) (Roman 8:33-39)

I enjoy reading and apologetics

I dislike waiting in line

My favorite food is mashed potato, twice-baked chicken and spinach


Mein Name ist Sr. Annemarie Holzer.

Ich bin am 13. Jänner 1946 geboren.

Ich wohne in Österreich, Wien, Simmeringer Hauptstr.175.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: 1952 in meiner Heimat

als Kind.

Mein Dienst zur Zeit ist: Mitarbeiterin im Informationszentrum für Kirchliche

Berufe.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen:

Lokalgemeinschaften in Deutschland, in Italien, Tansania, auch in den USA konnte

ich einige Häuser besuchen, und Brasilien.

Mein Lieblingsbibelvers ist: Denkt daran: „Wer kärglich sät, wird auch kärglich

ernten; wer reichlich sät, wird auch reichlich ernten“ (2 Kor 9, 6).

Was ich gerne mag: Biblische Figuren, Handarbeit, Natur, lesen.

Was ich nicht so gerne mag: Schreibarbeiten, Büroarbeiten.

Meine Lieblingsspeise ist: Backhenderl mit Erdäpfelsalat.


Mein Name ist Sr. Annette Wong.

Ich bin am 5. Februar 1948 geboren.

Ich wohne in Oshkosh, Wisconsin, USA.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal 1972 begegnet.

Mein Dienst zur Zeit ist: Provinzassistentin.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: ja.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Alles, was ihr also von anderen erwartet, das tut

auch ihnen!“ (Mt 7,12), meine Lieblingsbibel-geschichte ist die Speisung der

Fünftausend (Mt 14,13-21).

Was ich gerne mag: Leute treffen, ihnen zuhören und miteinander teilen;

Besichtigung von Sehenswürdigkeiten (sightseeing); ruhige Momente

Was ich nicht so gerne mag: wenn Menschen die Unwahrheit sagen

Meine Lieblingsspeise ist: ich esse alles gerne.


Mein Name ist Sr. Arabia Jaramillo.

Ich bin am 6. Juli 1940 geboren.

Ich wohne in Santiago, Dominikanische Republik.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal in Denville, New Jersey, USA

begegnet.

Mein Dienst zur Zeit ist: Direktorin der SSM Foundation in der Dominikaischen

Republik.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen:

Italien: ich denke, alle.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Der Geist des Herrn ruht auf mir; denn der Herr

hat mich gesalbt. Er hat mich gesandt, damit ich den Armen eine gute Nachricht

bringe; ... (Lk 4, 18-20).

Was ich gerne mag: wenn in meinem Dienst alles gut geht und die Menschen rund

um mich glücklich sind.

Was ich nicht so gerne mag: zu viel Arbeit anhäufen.

Meine Lieblingsspeise ist: gesunde Nahrung.


Mein Name ist Sr. Arminda de Paula Camargo.

Ich bin am 11. Februar 1974 geboren.

Ich wohne in Nova Xavantina, Mato Grosso, Brasilien.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal 1989 in Nova Xavantina begegnet.

Mein Dienst zur Zeit ist: Direktorin der Billy Gancho Schule.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: die

Gemeinschaften in Italien und in Brasilien.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Alles vermag ich durch ihn, der mir Kraft gibt“

(Phil 4,13).

Was ich gerne mag: Lesen, Sport betreiben.

Was ich nicht so gerne mag: Reisen.

Meine Lieblingsspeise ist: Brot und Obst.


Mein Name ist Sr. Barbara Preisinger.

Ich bin am 24. 03 1936 geboren.

Ich wohne in Pullach.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: 1948.

Mein Dienst zur Zeit ist: Ehrenamtliche Tätigkeiten bei Senioren

und in der Pfarrei.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen:

Italien, US Caribik, Brasilien , Österreich.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist

Mein” (Jes 43, 1b).

Was ich gerne mag: Handarbeiten und Wandern.

Was ich nicht so gerne mag: Unordnung, Regentage,Nebelund Kälte.

Meine Lieblingsspeise ist: Knödel und Schweinebraten und pikante Gerichte.


Mein Name ist Sr. M. Cathy Hanegan.

Ich bin am 18. Juli 1942 geboren.

Ich wohne in Rom.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: 1961.

Mein Dienst zur Zeit ist: Assistentin der Generaloberin.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen:

Ifunde, Abenberg, Wien, Brasilien, Dominikanische Republik, die Gemeinschaften

der US/Karibik Provinz.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Fürchte dich nicht, denn ich habe dich ausgelöst, ich

habe dich beim Namen gerufen, du gehörst mir. Wenn du durchs Wasser

schreitest, bin ich bei dir, wenn durch Ströme, dann reißen sie dich nicht fort.

Wenn du durchs Feuer gehst, wirst du nicht versengt, keine Flamme wird dich

verbrennen“ (Jes 43, 1b.2).

Was ich gerne mag: Lesen, klassische Musik, Zeit mit der Familie und Freunden

verbringen, spazieren gehen, backen.

Was ich nicht so gerne mag: Rosinen.

Meine Lieblingsspeise ist: „Mountain Mama mud slide“ (ein Kuchen mit Topfen,

Schokolade und Vanillecreme).


Mein Name ist Sr. Delia Marie Monrose.

Ich bin am 5. Juli 1967 geboren.

Ich wohne in Trinidad, Karibik.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: 1984.

Mein Dienst zur Zeit ist: Noviziatsleiterin.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen:

Dominikanische Republik, Casa Chiara-Assisi, Casa Tabor-Rom; USA: Denville und

Tulsa, Marshfield, Waubasha, Franciscan Courts, Mequon, Stevens Point; Pullach

Abenberg, Eichstätt.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Meine Gnade genügt dir; denn sie erweist ihre Kraft

in der Schwachheit“ (2 Kor 12,9).

Was ich gerne mag: Lesen, Tanzen, Malen.

Was ich nicht so gerne mag: zu viel reden und nicht handeln.

Meine Lieblingsspeise ist: Nudeln, Brotbaumfrucht, Schweinefleisch-Eintopf.


Mein Name ist Sr. Dorothy Ann Dirkx.

Ich bin am 13. September 1939 geboren.

Ich wohne in Denville, New Jersey, USA.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: in der Volksschule.

Mein Dienst zur Zeit ist: Verantwortliche für die Jugend- und Berufungspastoral

in der US/Karibik Provinz

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen:

Deutschland, Italien, St. Lucia, Grenada, Trinidad, Dominikanische Republik.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Denn so spricht der Herr, der Heilige Israels: Nur in

Umkehr und Ruhe liegt eure Rettung, nur Stille und Vertrauen verleihen euch

Kraft“ (Jes 30,15).

Was ich gerne mag: im Freien sein.

Was ich nicht so gerne mag: Ungerechtigkeit, Gewalt und Scheinheiligkeit

(Falschheit).

Meine Lieblingsspeise ist: Eis.


Mein Name ist Sr. Elisabeth Knapp.

Ich bin am 17. März 1968 geboren.

Ich wohne in Wien Simmering, Österreich.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: 1985 bei einem

Jugendgebet.

Mein Dienst zur Zeit ist: Kindergartenpädagogin, Kindergarten-und Hortleiterin,

Lokalleiterin.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen:

Italien: alle Lokalgemeinschaften; Deutschland: Pullach, Abenberg, Mellrichstadt;

USA: Denville; Österreich: Bruck/Leitha.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Behüte mich Gott, denn ich vertraue dir. Du zeigst

mir den Pfad zum Leben. Vor deinem Angesicht herrscht Freude in Fülle“

(Ps 16,1.11).

Was ich gerne mag: Wandern, Singen, Lesen, Spielen.

Was ich nicht so gerne mag: Chronik schreiben.

Meine Lieblingsspeise ist: Gemüsestrudel.


Mein Name ist Sr. Emily Alice Bottinelli.

Ich bin am 16. Juli 1974 geboren.

Ich wohne in Rom, Capannelle.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: 1991 in Assisi.

Mein Dienst zur Zeit ist: didaktische Koordinatorin der Schule „Sacra Famiglia“

(Zur Hl. Familie) in Capannelle.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: alle

Gemeinschaften in Italien, Wien, Bruck/Leitha, Abenberg, Mellrichstadt, Pullach

Mein Lieblingsbibelvers ist: Da uns eine solche Wolke von Zeugen umgibt, wollen

auch wir alle Last und die Fesseln der Sünde abwerfen. Lasst uns mit Ausdauer in

dem Wettkampf laufen, der uns aufgetragen ist, und dabei auf Jesus blicken, den

Urheber und Vollender des Glaubens Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der

Welt“ (Hebr 12,1-2).

Was ich gerne mag: Berge, im Grünen spazieren gehen, neue Orte kennen lernen

Was ich nicht so gerne mag: unnötige Diskussionen.

Meine Lieblingsspeise ist: Fleisch vom Holzkohlengrill.


Mein Name ist Sr. Gudrun Schellner.

Ich bin am 9. Juli 1962 geboren.

Ich wohne in Wien Simmering, Österreich.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: 1984 bei einem

Einkehrwochenende im Kloster, zu dem mich mein Bruder eingeladen hat.

Mein Dienst zur Zeit ist: Schule, Pastoral, Regionalleitung.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: alle

außer Gerolfing, Mondavio, Tansania, Dominikanische Republik.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Ich habe dich bei deinem Namen gerufen. Du

gehörst mir“ (Jes 43).

Was ich gerne mag: Bildung / Bücher, Sport.

Was ich nicht so gerne mag: Unehrlichkeit, Bequemlichkeit.

Meine Lieblingsspeise ist: Gemüse, Käsetoast.


Mein Name ist Sr. M. Helen Malolepsy (Helen Lucy Malolepsy).

Ich bin am 10. August 1938 geboren.

Ich wohne in: Oshkosh, Wisconsin, USA.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: 1941 im St. Michael’s

Krankenhaus, als meine Schwester Dorothy geboren wurde (Möglicherweise bin ich

auch schon davor Sr. Rosalie SSM die leibliche Schwester meiner Mutter).

begegnet, aber ich kann mich nicht daran erinnern.

Mein Dienst zur Zeit ist: Archivarin der US/Karibik Provinz.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: ich

denke, alle.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt“

(Mt 28,20).

Was ich gerne mag: Sonnenschein, Musik, Lesen.

Was ich nicht so gerne mag: Kohlsprossen; Unterdrückung und Missbrauch von

Menschen.

Meine Lieblingsspeise ist: vielleicht dunkle Schokolade.


Mein Name ist Sr. Judith Marie Beck.

Ich bin am 13. August 1942 geboren.

Ich wohne in Rom.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: in Marshfield,

Wisconsin im St. Joseph Hospital im Jahr 1950.

Mein Dienst zur Zeit ist: Generalrätin.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: fast

alle.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Hört das Wort nicht nur an, sondern handelt danach;

sonst betrügt ihr euch selbst. Wer das Wort nur hört, aber nicht danach handelt,

ist wie ein Mensch, der sein eigenes Gesicht im Spiegel betrachtet: Er betrachtet

sich, geht weg und schon hat er vergessen, wie er aussah ... “ (Jakobus 1,22-26).

Was ich gerne mag: Lesen, Kassetten anhören und einen guten Film anschauen.

Was ich nicht so gerne mag: eine ungepflegte Frisur zu haben.

Meine Lieblingsspeise ist: Bohnen, Reis, Marillen.


Mein Name ist Sr. M. Klarita Holzheimer.

Ich bin am 30. März 1942 geboren.

Ich wohne in Eichstätt, Notre-Dame Weg.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: 1948.

Mein Dienst zur Zeit ist: Generalrätin.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: viele.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Ich will dich preisen Tag für Tag und deinen Namen

loben immer und ewig“ (Ps 145,2).

Was ich gerne mag: Natur, Musik, Kunst.

Was ich nicht so gerne mag: Lärm, Verkehr.

Meine Lieblingsspeise ist: alles, wenn ich Hunger habe.


Mein Name ist Sr. M. Letizia Porcu.

Ich bin am 23. Mai 1960 geboren.

Ich wohne in Capannelle in Rom.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: am 12. 3. 1982 in Assisi.

Mein Dienst zur Zeit ist: Regionaloberin der Region S. Francesco d’Assisi.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen:

Goiania, Nova Xavantina, Tulsa, Oshkosh, Abenberg, Mellrichstadt, Pullach, Wien,

Bruck / Leitha, alle Lokalgemeinschaften der Region S. Francesco d’Assisi.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch

geliebt habe. Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine

Freunde hingibt“ (Joh 15, 12-13).

Was ich gerne mag: spazieren gehen, lesen, Thriller anschauen.

Was ich nicht so gerne mag: über unnötige Dinge diskutieren.

Meine Lieblingsspeise ist: Spaghetti carbonara.


Mein Name ist Sr. Lucille Flores.

Ich bin am 1. Oktober 1938 geboren.

Ich wohne in Glendale, Wisconsin, USA.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet, als ich ein Kind war.

Mein Dienst zur Zeit ist die Leitung der Glaubensschulung.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: alle in

der US/Karibik Provinz, Casa Tabor, Borgo S. Spirito, Marienheim Bruck/Leitha,

Wien, Assisi, Castel S. Elia.

Mein Lieblingsbibelvers ist: Jetzt aber - so spricht der Herr, der dich

geschaffen hat, Jakob, und der dich geformt hat, Israel: Fürchte dich nicht, denn

ich habe dich ausgelöst, ich habe dich beim Namen gerufen, du gehörst mir. Wenn

du durchs Wasser schreitest, bin ich bei dir, ...“ (Jes 43, 1-6).

Was ich gerne mag: Reisen, Musik, die Natur, jemanden besuchen.

Was ich nicht so gerne mag: warten.

Meine Lieblingsspeise ist: Mexikanisches Essen.


Mein Name ist Sr. M. Teresina Marra.

Ich bin am 16. Jänner 1949 geboren.

Ich wohne in Rom.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: in Rom im

Generalatshaus.

Mein Dienst zur Zeit ist: Generaloberin.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: alle.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen“

(Ps 23,1).

Was ich gerne mag: Klassische Musik, Singen, Malen, Fotografieren, Gartenarbeit

Was ich nicht so gerne mag: Zeit verlieren.

Meine Lieblingsspeise ist: Spaghetti mit vielen Muscheln.


Mein Name ist Sr. Margarita Schütz.

Ich bin am 26. März 1938 geboren.

Ich wohne in Kloster Marienburg, Abenberg.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: 1952.

Mein Dienst zur Zeit ist: Archiv- und Verwaltungsarbeit.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen:

Kloster Marienburg, Abenberg; Seniorenzentrum St. Josef, Abenberg;

Schwesterwohnheim, Abenberg; Haus der Begegnung, Eichstätt.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen

neuen Geist in euch. Ich nehme das Herz von Stein aus eurer Brust und gebe

euch ein Herz von Fleisch“ (Ez 36,26).

Was ich gerne mag: Musik, vor allem klassische.

Was ich nicht so gerne mag: abstauben, Schuhe putzen.

Meine Lieblingsspeise ist: Klöße mit Schweinebraten.


Mein Name ist Sr. Maria Vinton.

Ich bin am 30. September 1949 geboren.

Ich wohne in Merrill, Wisconsin, USA.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: als ich 6 Jahre alt war

und in die 1. Klasse der St. Olaf-Schule in Eau Claire kam, wo die SSM-Schwestern

arbeiteten.

Mein Dienst zur Zeit ist: Kunsttherapeutin und „Sandspieltherapeutin“ (in zwei

Abteilungen eines Krankenhauses für geistig erkranke Menschen und in einem

Therapieprogramm für abhängige Menschen).

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: alle

Lokalgemeinschaften in den USA, Trinidad, St. Lucia, Grenada, Brasilien, Italien,

Österreich und einige Gemeinschaften in Deutschland.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Er rief die Volksmenge und seine Jünger zu sich und

sagte: Wer mein Jünger sein will, der verleugne sich selbst, nehme sein Kreuz auf

sich und folge mir nach“ (Mk 8,34).

Was ich gerne mag: ich helfe gerne Menschen in der Therapie, kreatives Denken,

Singen und DVD/VHS Kinofilme anschauen.

Was ich nicht so gerne mag: heißes Wetter, scharfes Essen und negatives

Denken.

Meine Lieblingsspeise ist: Eis mit Erdbeersauce .


Mein Name ist Sr. Marilyn Vollmer.

Ich bin am 28. Juli 1937 geboren.

Ich wohne in Oshkosh, Wiscouncin.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: in Milwaukee.

Mein Dienst zur Zeit ist: Provinzoberin

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen:

Italien: alle, außer Tansania.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „ … denn sie sollen eins sein, wie wir eins sind, ich in

ihnen und du in mir“ (Joh 17,22b-23).

Was ich gerne mag: menschen

Was ich nicht so gerne mag: unaufrichtigkeit und Spinnen

Meine Lieblingsspeise sind Nudeln.


Mein Name ist Sr. Mary Ellen Joyce.

Ich bin am 26. April 1947 geboren.

Ich wohne in Denville, NJ.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: am 4. September 1962,

als ich Aspirantin wurde.

Mein Dienst zur Zeit ist: Krankenhausseelsorge in der Langzeitpflege im St.

Clares Krankenhaus in Denville, NJ.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM- Gemeinschaften zu besuchen: Tulsa,

Milwaukee, Oshkosh und Rom.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Der Herr ist mein Hirte“ (Ps 23).

Was ich gerne mag: Bücher lesen und Volksmusik hören.

Was ich nicht so gerne mag: Opern, klassische Musik und liturgische Tänze.

Meine Lieblingsspeise ist Roastbeef (Rindfleisch).


Mein Name ist Sr. Maria Meinrada Böhnlein.

Ich bin am 19. Oktober 1940 geboren.

Ich wohne in Bauerngasse 12, 97638 Mellrichstadt.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: 1952 in meiner Heimat

Friesen.

Mein Dienst zur Zeit ist: Küsterin, Altenheimseelsorge, Besuchsdienst in der

Pfarrei.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: in

Deutschland: alle; Österreich, Italien, Brasilien und einige in USA.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Wir wissen, dass Gott bei denen, die ihn lieben, alles

zum Guten führt, bei denen, die nach seinem ewigen Plan berufen sind“ (Röm 8, 28)

Was ich gerne mag: in Gottes Natur sein – Stille und Schweigen.

Was ich nicht so gerne mag: Hektik und Unfrieden.

Meine Lieblingsspeise ist: Klöße und Schweinebraten; Sauerkraut.


Mein Name ist Sr. Michaela Geitner (Taufname: Stilla).

Ich bin am 21. Juni 1944 geboren.

Ich wohne in 81154 Roth, Hans-Breckwaldstraße 18 / Deutschland.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: in meiner Heimatpfarrei

Deinig beim Gottesdienst, in der Handarbeitsschule, bei der Pflege meines Vaters

durch Schwestern.

Mein Dienst zurzeit ist: in der Pastoral der Pfarrei: Besuchsdienste –

Krankenhausseelsorge.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: USA –

Milwaukee-Denville-Broken Arrow – Tulsa – Wichita; alle in Deutschland, Italien,

Österreich; Brasilien-Goiania.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen“

(Ps 23,1).

Was ich gerne mag: Lesen, Musik, gutes Gespräch, Lachen.

Was ich nicht so gerne mag: zu spät kommen.

Meine Lieblingsspeise ist: Knödel, Braten, Eis.


Mein Name ist Sr. Regina Fučik.

Ich bin am 19. August 1942 in Wien, Österreich geboren.

Ich wohne in: im Kloster Marienburg, Abenberg, Deutschland.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: 1957.

Mein Dienst zur Zeit ist: Regionalassistentin.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM- Gemeinschaften zu besuchen: alle

in Deutschland Österreich, Italien, Brasilien; - St. Lucia und Grenada in der

Karibik; - die meisten Gemeinschaften in USA: Denville, Milwaukee, Oshkosh,

Oklahoma und Wichita / Kansas.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende

der Welt“ (Mt 28,20).

Was ich gerne mag: Musik, Konzerte, Wandern, Natur, Berge, Stille,

Weiterbildung, Lesen, Zeit für Beziehungen, Humor und Fröhlichkeit.

Was ich nicht so gerne mag: Ungerechtigkeiten, Unfriede, Bequemlichkeit,

Beziehungslosigkeit, Humorlosigkeit, Planlosigkeit.

Meine Lieblingsspeise ist: Gemüse, Obst, Fische.


Mein Name ist Sr. Renate Schleer.

Ich bin am 28. April 1950 geboren.

Ich wohne in Abenberg, Marienburg 5.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: Ich hatte fünf Tanten

in USA als SSM.

Mein Dienst zur Zeit ist: Regionaloberin.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: Alle in

Deutschland, Österreich, Italien, einige in USA, einige in Brasilien und Tansania.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Die höheren Gnadengaben - das Hohelied der Liebe“

(1Kor 13).

Was ich gerne mag: Städte besuchen und besichtigen.

Was ich nicht so gerne mag: Briefe schreiben.

Meine Lieblingsspeise ist: Pizza.


Mein Name ist Sr. Samuela Rigon.

Ich bin am 10. Jänner 1966 geboren.

Ich wohne in Assisi.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal begegnet: im Jahr 1986.

Mein Dienst zur Zeit ist: Ausbildungsleiterin, Regionalleitung, Dozentin.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: viele in

Deutschland, Österreich; Oshkosh, Tulsa, Brasilien, Tansania.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Der Geist des Herrn ruht auf mir; / denn der Herr

hat mich gesalbt. Er hat mich gesandt, / damit ich den Armen eine gute Nachricht

bringe; damit ich den Gefangenen die Entlassung verkünde / und den Blinden das

Augenlicht; damit ich die Zerschlagenen in Freiheit setze und ein Gnadenjahr des

Herrn ausrufe“ (Lk 4,19).

Was ich gerne mag: bei Sonnenaufgang am Meeresufer über den durch die

Wellen festgestampften Strand spazierengehen.

Was ich nicht so gerne mag: bergauf gehen.

Meine Lieblingsspeise ist Pizza.


Mein Name ist Sr. Tatiana Maria Murador vom Barmherzigen Vater.

Ich bin am 21. September 1975 geboren.

Ich wohne in S. Maria degli Angeli, Assisi.

Ich bin den SSM-Schwestern das erste Mal im Kindergarten in meinem kleinen

Dorf begegnet, als ich vier Jahre alt war.

Mein Dienst zur Zeit ist: Jugend-, Berufungs- und Familienpastoral.

Ich hatte die Möglichkeit, folgende SSM-Gemeinschaften zu besuchen: alle in

Italien, Brasilien, Österreich, Abenberg, Mellrichstadt, Pullach, Denville-NJ.

Mein Lieblingsbibelvers ist: „Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein

Leben für seine Freunde hingibt“ (Joh 15,13).

Was ich gerne mag: in den Bergen auf Klettersteigen in großer Höhe wandern.

Was ich nicht so gerne mag: Widersprüche.

Meine Lieblingsspeise ist: Lasagne.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine