Naturwissenschaftlich-astronomisches Jahrbuch für physische und ...

scans.library.utoronto.ca

Naturwissenschaftlich-astronomisches Jahrbuch für physische und ...

110

abwärts man steigt, desto weniger bedecken die Theile des

Gehirns einander, desto mehr entwickeln sie sich der Länge

nach und scheinen sich mehr nach dieser Richtung auszubreiten"

(ebd.) , zu weicher Richtung das Nervenknotensystem

noch niedrigerer "Thiere aufgestiegen ist. Es wird sich

gleich zeigen, dass von der Natur diese Richtung auch jetzt

noch verfolgt

wird.

Ich befragte den berühmten Phrenologen Gall^ als er

1807 in Augsburg seine Vorträge hielt, ob er über den

Unterschied der fiehirngrösse zahm und wild lebender

Thiere keine Beobachtungen gemacht habe? Er bejahte dies

und sagte, er habe gefunden, dass der auf den Canarischen

Inseln wild lebende Singvogel ein viel kleineres Gehirn

habe, als es bei dem durch zahllose Generationen in der

Gefangenschaft gelebten Geschlecht der Canarienvögel gefunden

wird, und dass selbst diejenigen, welche sie zu

allerlei Kunststücken abrichten wollen , nur die Individuen

auswählen, deren Hirnschädel am grössten ist; der Hund

habe überhaupt ein viel grösseres Gehirn als seine Geschlechtsverwandten,

der Wolf und der Fuchs; ein mit

grossen Verstandeskräften begabter Gelehrter besitze mehr

als der gemeine Mensch und dieser mehr als der Neger, und

dieser wieder mehr als der Ichthiophage , und der Kretin

besitze unter den Menschen das kleinste; so oft ein Sinnesorgan

durch die grössten Fähigkeiten über die übrigen Sinne

dominirt, um so grösser fände man verhältnissmässig den

Theil des Gehirns, der diesem Organe vorsteht u. s. w. —

Man wird gestehen müssen, dass hier die Natur für die

Realisirung der Höhersteigerung der Organisation und des

Lebens am deutlichsten spricht.

b) Minder deutlich, aber doch noch vernehmlich spricht

die Natur in jetztzeiti^er Höherbilduug der Sifmes - , Bewe§:migs-

und Respirations- Organe. Es sind dafür in unserer

Zeit nur wenige Beispiele zu finden , weil der misslichen

äussern Verhältnisse ungleich mehrere sind ,

die oft

eher einen Rückgang als eine Fortschreitung und meistens

nur eine Umänderung in der Organisation zur Folge haben,

was Bronn in seiner Geschichte der Natur mit vieler Belesenheit

durch alle künstliche und natürliche Veranlassungen

durchführte.

Aber die Sinnorgane, die Organe der Bewegung, der

Respiration u. s. w. erlangen nur durch Uebung ihre Vollkommenheit

und durch Uebung derselben kann die Vollkommenheit

ihrer Funktionen bis zur Verwunderung weit

getrieben werden. Bekannt ist, wie weit der wilde Ameri-

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine