RCKSTR

fashion.lookfreak

Die Vergabe des „Fuck You, You Fuckin' Fuck“-
Awards ist jeweils eines der Highlights im RCKSTRJahr.
Und wie immer, wenn's ums Nominieren der
zehn nervigsten Schweizer geht, sitzen wir
verzweifelt um unseren Loungetisch herum und
wissen einfach nicht, wie weiter. Denn in 365
Tagen gehen uns dermassen viele Landsleute
auf den Senkel, dass es schier unmöglich scheint,
darunter die zehn schlimmsten Nervbratzen auszumachen. Hier ein paar
Namen, die den Sprung in die Top 10 nicht geschafft haben:

ARTS

Internationale

Kurzfilmtage

Winterthur

Zelluloid-Häppchen

Ein 90-minütiger Museumsbesuch, bei dem man die Kunstwerke aus dem bequemen

Sessel heraus bestaunen kann, statt sich die Hacken abzulatschen – Grund genug, die

Winterthurer Kurzfilmtage hart zu mögen, doch auch das Programm macht einiges

her. von Ellinor Lori

Die Internationalen Kurzfilmtage Winterthur

bringen auch dieses Jahr mit 47 Filmen aus 21

Ländern Abwechslung in den grauen Herbst.

Während man draussen dem peitschenden Regen

und Haare zerzausendem Wind ausgesetzt ist, wird

man im Casinotheater Winterthur während sechs

Tagen in ferne Länder und farbige Illusionen

entführt. Ob man sich für ein Programm mit

kleinen Kunstwerken aus Kuba, dem Wilden

Westen oder den Vereinigten Staaten entscheidet,

bleibt jedem selbst überlassen; Perlen finden sich

in allen Filmblöcken.

Den Schwerpunkt legen die Kuratoren dieses Jahr

auf das Spezialprogramm „Independent Cinema

USA“. Gerade der Kurzfilm wird schon seit jeher als

Ausdruck des Independent-Genres – das sich nebst

tiefen Produktionskosten auch durch eine

besondere Ästhetik auszeichnet – gehandelt, da er

viel experimenteller wirken kann als ein Spielfilm

und nicht auf den Erfolg an den Kinokassen

angewiesen ist.

Bierkurvenkino

Nicht nur die Themen-Programme haben sich

dieses Jahr vermehrt, auch die Zahl der

Austragungsorte ist gestiegen. So ist neben dem

Sulzer-Areal – u.a. Architekturhalle der ZHAW, Alte

Kaserne und Hotel Krone –, wo sich gruselige

Vampire tummeln werden (siehe Kasten „Nocturne:

‚V/H/S'“), auch das Stadion Schützenwiese dabei.

Die acht Filme, die man dort bestaunen kann,

drehen sich passenderweise um Fussball: Ob kleine

Jungs, die von ihrem grossen Traum schwärmen,

Rabbiner, die über Spiele im Himmel

philosophieren oder Fans, die mit jeder Faser ihres

Körpers Emotionen leben – hier wird Fussball in

seiner ganzen Vielseitigkeit gezeigt.

Internationale

Kurzfilmtage Winterthur

► 5.–10.11. Casinotheater

und weitere Locations

(Winterthur)

► kurzfilmtage.ch

Freitag, 8.11. Adam Yauch

Beastie Boy Adam Yauch wird ein Abend gewidmet, der sich mit dem Filmschaffen des 2012 verstorbenen New

Yorkers befasst. Nebst den Musikvideos zu Stücken wie „Intergalactic“ oder „Shadrach“ wird ein Streifen über

Yauchs Alter Ego Nathaniel Hörnblowér gezeigt. Der Schweizer Filmemacher, der sich mit Lederhosen und

Langlaufskiern durch die Strassen des Big Apple kämpft, lässt sein Umfeld an seiner exzentrischen Art

verzweifeln und überrascht mit schweizerdeutsch-bayrischen Satzfragmenten.

48 RCKSTR MAG. # 107 Die auch Berlin ist eine Stadt mit Schlafkappen-Ausgabe

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine