Stadtmagazin Neue Szene Augsburg 2012-07

NeueSzeneAugsburg

Das Stadtmagazin für Augsburg und Umgebung. Aktuelle Info immer auch unter www.neue-szene.de

CHANNEL

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe

Logorama

oup-kom.de

10 Minutes

Fr., 20. Juli

Familienbad am Plärrer

The Bloody Olive

The Big Shave

Antonio Banderas

1890 – 2012

La fête d’évolution

Eine kultige Reise durch 100 Jahre Kurzfilm

Einlass 20 Uhr | Beginn 21.45 Uhr

Kartenvorverkauf ab 2. Juli an der

Lechflimmern-Abendkasse und im

swa-Kundencenter Moritzplatz.

Vorverkauf: EUR 5,50 (mit KAROCARD 4,00)

Abendkasse: EUR 7,50 (mit KAROCARD 6,00)

Eintrittskarte gilt als Fahrschein!

Ersatztermin bei wetterbedingter Absage:

Fr., 27. Juli, gleiche Zeit, gleicher Ort.

Pixar

Lifted

Martin Scorsese

True

Walt Disney

Robert Rodriguez

Charlie Chaplin

Natalie Portman

Haltestelle

Plärrer

Linie 64

CHANNEL

Stadtwerke Augsburg | Von hier. Für uns.

AUGSBURG

· IASI

Wir schicken

Euch im August

nach Rumänien !

Aber nur mit Zug, Bus, Schiff, Straßenbahn

und Pferdekarren – der Rest ist Euer Ding.

Bis 6. Juli bewerben !

www.facebook.com/avgchannel

Germany

1600 KM · SIEBEN TAGE · ZWEI TEAMS · EIN ZIEL

Romania

Stadtwerke Augsburg | Von hier. Für uns.


10

SIDIQUI

78

TASIADIS

*

CLUBLAND

04 Die Clubbing-Highlights im Juli

08 Gögginger Brückendeckung

08 Rückblick

Das Modular-Festtival 2012

10 Das kleine Weltuntergangsinterview: Nontira Kigle

TAG & NACHT

12 Was geht im Juli – Meldungen und Veranstaltungstipps

ZOOM

28 Wanted! - Exklusivinterview mit dem Augsburger

Gastronom Bernd Fischer

30 Was Kunst (nicht mehr) kosten darf – Kultur im

Würgegriff von Sparmaßnahmen

32 An der Grenze – die Akte Farhad Sidiqi

34 ”Es hätte einen Volksaufstand gegeben” - Interview

mit Alt-OB Hans Breuer

36 Geh nicht nach Berlin! Weißes Lamm und Schwarzes

Schaf sind aus der Clubszene kaum wegzudenken

38 Das Zufallsinterview des Monats

MODE

42 Faces & Shoes

47 Trendscout

KULTUR

48 Kulturhighlights im Juli

AUSGABE

JULI

2012

KINO

52 Cinerama - neue Filme

MUSIK

56 Gerilltes: Frische CDs des Monats

54 Backstage: Nada Surf

KINO

52 Cinerama – neue Filme

MUSIK

54 Backstage: Maximo Park

55 Heimatklänge: Benni Benson

56 Gerilltes: Frische CDs des Monats

58 A-Control: Neuerscheinungen aus Augsburg

58 Aus- und Weiterbildung

VERANSTALTUNGSKALENDER

64 Augsburgs größter Terminkalender auf 12 Seiten

KLEINANZEIGEN

76 Liebe, Luftschlösser und Lampenschirme

AUGSBURGER BESUCH

78 Heute zu Gast bei: Sideris Tasiadis


Clubland

places to go















































































































tonträger t r top 10 - electronic e c vinyl bestseller

s e l e 01

02

03

04

05

VARIOUS ARTISTS: COCOON

COMPILATION L

[Cocoon]

RICARDO VILLALOBOS: ANY IDEAS

[Perlon]

STEVE BUG: THOSE GROOVES

[Poker Flat]

Technasia: Heart Of Flesh

[Cadenza]

SLAM & GARY BECK: Alliances 1

[Paragraph]

06

07

08

09

10

H.O.S.H.: Ego Ep

[Poker Flat]

ROBAG WRUHME: Leistenhaus

zwo EP [Musik Krause]

RE.YOU: Who Are The Lucky Ones

[Hummingbird]

KRISTIN VELVET: I´m Kristin Velvet

[Arms & Legs]

POPSLED & MAGIT CACOON:

Higher Point Ep [Be As One]


| | |


6 Tag&Nacht


Tag&Nacht

7


GÖGGINGER

BRÜCKEN

DECKUNG

Die Kolumne von und mit

Florian Kapfer


10

Tag&Nacht

Nontira (Nonti) Kigle, Grafikerin

und Musikerin, geboren

am 22.1.1981 in Augsburg,

dort Kommunikationsdesignstudium

an der FH, danach

als Grafikdesignerin tätig, seit

2010 als Freiberuflerin. Dieses

Jahr erhielt sie den Augsburger

Poppreis Roy als Newcomer

des Jahres.



























DIESMAL MIT

NONTIRA

KIGLE


MATHIAS KADEN

ACID PAULI

ROMAN FLÜGEL

ROBAG WRUHME

STIMMING DIYNAMIC

HAMBURG // LIVE

BPITCH CONTROL

BERLIN // LIVE

EINTRITT AB 18 JAHREN

FREUDE AM TANZEN,

VAKANT // JENA

CONSOLE, ROTE SONNE, BAR25

BERLIN

STEFAN SIEBER &ND

AUGSBURG

DOMINIK MARZ

ALTER EGO / LIVE AT ROBERT

JOHNSON, DIAL // FRANKFURT

KIKI

MUSICISMUSIC, MØENSTER

GUNJAH DRESDEN

TOBIAS SCHMID &ND

HAMBURG

PAMPA, FREUDE AM

TANZEN // JENA

NACHTADEL, SCHWARZES

SCHAF // AUGSBURG

JOHANNES CORNELIUS NACHTADEL

AUGSBURG

TRICKY DISCO

BENCHMARK AUGSBURG

SA 07. JULI 2012

RIEDINGER PARK / GEBÄUDE F20 / AUGSBURG

WWW.AUTOMATICMUSIC.DE

14 00 – 22 00

OPEN AIR

22 00 – 5 00

KESSELHAUS

VISUALS BY

JOHN & PAUL

MUSIK AUS STROM

AUGSBURG

KARTEN-VVK:

POW WOW

CAFÉ VIKTOR

WEISSES LAMM

GOLDEN GLIMMER BAR


12 Tag&Nacht


1500 “Bürger-Meister” feierten mit Gulia Siegel















die

trommel

kinder


Usual Suspects meets

Alle Farben











Rabauke|in mit Liveact





























Fotowettbewerb zur Stadtmauer


13 Jahre Mahagoni Bar mit Mr. Dero

& Klumzy + Mahagoni Allstars













DAS

SOMMER

OPEN AIR

2012


Augsburger Filiale













SAMSTAG

21. JULI 2012

KÖNIGSPLATZ MÜNCHEN

EINLASS: 14.30 UHR BEGINN: 16 UHR

Tickets:

Eventim

www.eventim.de

Tel. 01805 - 57 00 70

München Ticket

www.muenchenticket.de

Tel. 0180 - 54 81 81 81


14 Tag&Nacht


Kult-Restaurant Enchilada Augsburg









Naturpreis 2012





















auto.matic.open
















Copa Augusta Antiracista


Tag&Nacht

15


Spanisch vom Fachmann


















PVC, Latex & Lack
















Haindling










POWERVOICE

AUGSBURG

GRÖLST du

SINGST

noch?... ...oder

du schon

???

TAG DER OFFENEN TÜR

14.07. 2012, Samstag

Rugendasstr. 19 · 86153 Augsburg · 14 – 19 Uhr

ES ERWARTEN DICH

TOLLE SPECIALS WIE:

Karaoke, Gewinnspiel, Kaffee & Kuchen

– Sieh dich in unseren Unterrichtsräumen um

– Treffe den Bestseller-Autor Andrés Balhorn, u.v.m.

Infos unter: www.powervoice-augsburg.de


16 Tag&Nacht

AUGSBURGS


Geistreiche Blicke auf eine verkannte Stadt

von Professor Dr. August Spätzle

Oft sitzt man entspannt am heimischen Mahagonitisch,

schaut an die Wand, oder in den Kamin, schaut der freundlichen

Katze beim Katzesein zu, schaut auch den Wein und findet ihn löblich, schaut

sich überhaupt dauernd um und denkt sich: Ach, ist das wieder schön hier,

huch, ist das entspannt hier ist, unglaublich, wie alles so schön und so entspannend

ist aber ... warum zum Teufel bin ich nicht entspannt! Es ist doch

alles so wunderbar, der Tisch ist aus schönem Tropenholz und was juckt mich

der Regenwald, die Wand ist sowieso egal, der Kamin kann mich mal und die

Katze soll bloß ruhig sein. Irgendetwas ist also, irgendetwas sorgt dafür, dass

man nicht entspannt ist, dass man sich wie eine kleine, gestresste, in die Ecke

gedrängte Maus vorkommt. Wem hat man es zu verdanken? Wer hat soviel

Macht, aus vitalen, geistreichen, ja sagen wir ruhig genialen Zeitgenossen

Wracks zu machen? Die Bü-ro-kra-tie, die uns in der Mangel hat und den Schlaf

und die Lebensfreude raubt.

Eben jene tiefe und ehrliche und natürlich hilflose Empfindung spricht aus

dem Werk „Akte essen Seele auf“. Im Zentrum der Fotografie sieht man einen

Mann mit ordentlichem Haarschnitt, der dennoch sympathisch wirkt, in oder

auf einem Dachboden sitzen. Auf dem Tisch vor ihm liegen verstaubte Aktenordner

und sein Körper ist bedeckt mit bunten Notizzetteln, wie gebannt, nein,

wie paralysiert starrt er vor sich hin, wie eben jene kleine machtlose Maus, die

tief im Innern spürt, dass da etwas ist, was größer ist als sie, etwas, das sie

beherrschen kann und es ja auch tut, etwas, das sie vernichten kann und es

ja auch tu-hen wi-hird!

Die Angst des Menschen vor der Bürokratie. Kein altes Thema, nein, eher ein

neues. Früher fürchtete man wilde Tiere (nein, es kommt kein Wortspiel bezüglich

des Amtsschimmels), man fürchtete den Feind, den Säbelhieb des Reiters,

die Klinge des Stoßtrupplers, das Gift der gekränkten Hausfrau, den Zorn der

Könige. Heute fürchtet man namenlose Bürokraten, die in ihren namenlosen

Büros sitzen und namenlose Gesetze ausführen, die auf namenlose Menschen

angewandt werden und namenlosen Verdruss auslösten. Die Miete, der Antrag,

der Bescheid, die Rechnung, die Mahnung, die Grenzübertrittsbescheinigung,

der Antragsvorlaufbereitstellungsantrag, die Urkundenbeurkundungserlaubnisbescheinigung,

auf Widerruf versteht sich. Oder die Spesenquittungen, die ein

international wirklich sehr renommierter Professor aus lässlicher Unachtsamkeit

vergaß, und deren

Fehlen ihn zur fluchtartigen

Abreise aus einer

undankbaren und

dummen osteuropäischen

Bananenrepublik

ohne jede Lebensart

zwang. All das, all der

Unrat, all der Müll, all

der Dreck, der an uns

klebt, all das, was wir

vergessen, aufschieben,

was wir begehren

und nicht bekommen,

was wir befürchten

und natürlich gleich

bekommen. All das

macht uns zu bloßen

Akten-An- und Akten-

Abheftungsobjekten.


Allgäu Open Air













Sterne an, Film ab!


Tag der offenen Tür

















Das Sofa-Festival mit Kultstatus
























Stadtwerke Augsburg | Von hier. Für uns.


18 Tag&Nacht


Das Festival für elektronische Musik











Golden Glimmer

Musikpicknick
































Party für Togo


Tag&Nacht

19


Neue Räume













Deuter macht's möglich


20 Tag&Nacht



music world

















Campus Open Air



















Argies &

Fókatelep


















20 Jahre ”Die Trommelkinder”










Ideen im Format 20x20


Lou Reed

Tollwood Sommerfestival

”Schöne aussichten”

”Schöne Aussichten” lautet das Motto des Tollwood

Sommerfestivals, das von Freitag, 29. Juni,

bis Dienstag, 24. Juli (Do, 19. Juli, geschlossen),

mit internationalen Theater-, Musik- und Performance-Gruppen

im Münchner Olympiapark

stattfindet. Dabei zeigt die Open-Air-Performance

”As The World Tipped” des britischen Wired

Aerial Theatre artistisches Welttheater auf

einer überdimensionalen, senkrechten Videowand

und gibt eindrucksvolle Ausblicke auf die

dramatischen Folgen des Klimawandels. Neue

Sichtweisen auf die globale Nahrungsmittelverteilung

eröffnet die begehbare ”Vorratskammer”

von Naturland und Tollwood, die eine Welt

zwischen Hunger und Wegwerfgesellschaft

dokumentiert. Auf dem ”Markt der Ideen” gibt

es Kunsthandwerk und Gastronomie aus aller

Welt. Rund 75 Prozent aller Veranstaltungen finden

bei freiem Eintritt statt. Der Eintritt auf das

Festivalgelände ist frei.

Auf dem Tollwood Sommerfestival 2012 sind

die ”schönen Aussichten” auch musikalischer

Natur: Weltstars

wie

Lou Reed

(1.7.), Billy

Idol (4.7.)

und Erykah Badu (2.7.) sind ebenso zu Gast wie

der deutsche Newcomer Tim Bendzko (16.7.) oder

die Kölner Kult-Band BAP (17.7.). Weitere Highlights

sind das Konzert der siebenfachen Grammy-Gewinner

Lady Antebellum (21.7.), der Auftritt

der Kanadierin Loreena McKennitt (23.7.).

Pop-Jazz-Künstlerin Melody Gardot schlägt am

3. Juli feine Töne an und die 80er Jahre-Ikone

Kim Wilde rockt die Gehrlicher Musik-Arena am

5. Juli. Deutschsprachige Liedermacher findet

man auch dieses Jahr auf der Tollwood-Bühne:

Konstantin Wecker präsentiert sein neues Programm

”Wut und Zärtlichkeit” (15.7.), Haindling

feiert 30-jähriges Jubiläum (9.7) und das Alpen-

Musical ”Watzmann” mit Wolfgang Ambros beschließt

das Festival am 24. Juli.

Foto: Anton Brandl

Informationen zu weiteren Veranstaltungen

und Tickets für alle Konzerte sind unter der

Tollwood-Tickethotline 0700-383850-24 (je nach

Anrufernetz ca. 12,6 Ct/min), unter www.tollwood.de

sowie an allen üblichen Kartenvorverkaufsstellen

erhältlich.

NUVISAN

Pharma Services

GESUNDE MÄNNER GESUCHT

für eine EPO Arzneimittelstudie

Studiendetails:

Studienstart:

Zeitaufwand:

• im Alter von 18 bis 50 Jahren

• Gewicht max.100 kg

• Nichtraucher oder Raucher (max. 10 Zig. pro Tag)

• Juli (Gruppe 3 und 4) - keine Anmeldungen mehr möglich!

• August (Gruppe 5 und 6) - Anmeldung noch möglich!

• 2 stationäre Aufenthalte (2 x 3 Übernachtungen)

• 9 ambulante Termine (Dauer ca. 35 min pro Termin)

Wir forschen

für Ihre

Gesundheit

Aufwandsentschädigung: • 2.300,- € inkl. Fahrtkostenzuschuß

• 50,- € falls Sie nach der Voruntersuchung nicht geeignet sind

Jetzt anmelden!

www.nuvisan.de

Weitere Infos zu unseren Studienangeboten erhalten Sie auf unserer

Website oder von Mo - Fr von 9 00 - 17 00 Uhr gebührenfrei unter:

Tel. 0800 2243 388 • Nuvisan GmbH, Wegenerstr. 13, 89231 Neu-Ulm


22 Tag&Nacht


downtown dance studio




















Neues beim Alten
















Neue

Szene

Augsburg

präsentiert


Everlast + Special Guest
















Ferienlernkurs








für Sie im Stadtrat


Tag&Nacht

23


Markus Heffner wechselt

zum Lokalrivalen

















...kommt aus Augsburg


24 Tag&Nacht

Verlosungen








Kollektiv

Turmstrasse +

Daniel Bortz







































































































































Wo ist der

Mauro, bitte?


Tag&Nacht

25


Kesselhaus

Kantine

Schwarzes Schaf


26 Gastro des Monats

Das „Augsburger Tollwood“ fand 2012 vom

06. bis 17.06. zum zweiten Mal statt und

hat die Besucher noch mehr begeistert als

2011: 35 Gastrobuden boten leckeres Essen

in multinationalen Geschmacksrichtungen,

drei Open-Air-Bühnen brachten ein abwechslungsreiches

Musik- und Showprogramm

(auch mit EM-Public-Viewing) und in

vier Gebäuden waren von Modeschauen

über Konzerte bis Elektropartys alles geboten.

Dazu kamen noch Verkaufsstände von

Schmuck, Klamotten und allerhand anderen

originellen Waren.

GRENZEN-

LOS

FESTIVAL

2012

Das teilweise arg regnerische Sommeranfangswetter

hat den Veranstaltern und Besuchern

leider viele Tage vermiest, die

Verlängerung um das Wochenende 22. -

24.06. hat mit heißem Sommerwetter hier

aber wieder viel gutgemacht.

Grundsätzlich waren fast alle Besucher und

Beschicker auch dieses Jahr vom Festival

begeistert – das Gelände des alten Gaswerks

wird sogar oftmals als besser und

stimmungsvoller als das zum Vergleich

immer herangezogene Münchner Tollwood

bewertet!

Wir können also nur hoffen und wünschen,

dass die Veranstalter, Uwe Schalowski und

Jürgen Strehle, auch finanziell einen langen

Atem zeigen können und dieses wertvolle

Festival noch weiter veranstalten werden!

Nächstes Jahr ist ja dann auch

keine Fußball-EM zur selben

Zeit...

Die Bilder hier zeigen

nur einen

kleinen Teil der

Vielfalt - sehr

viele schöne

Fotossindauf

neue-szene.de

zu sehen! (pit)

Die KUKI & Neue-Szene-

BühnewareinederAttraktionen


Mahagoni Bar

Do

05

23-4 Uhr

Fr

06

23-5 Uhr

Sa

07

23-5 Uhr

Do

12

23-4 Uhr

Juli

Klanglabor

minimal / techno / techhouse

Florens & friends

Usual Suspects

deep / tech / minimal / house

Alle Farben (kallias, fusion festival, berlin)

Till Henning & Buddy Aces, VJ Proximal

Zimmer frei!

Gay & Lesbian Party

partysound

DJ ck

Klanglabor

minimal / techno / techhouse

Florens & friends

Ostwerk

Rockfabrik

Fr

13

23-5 Uhr

Sa

14

23-5 Uhr

Do

19

23-4 Uhr

Fr

20

23-5 Uhr

Sa

21

23-5 Uhr

Do

26

23-4 Uhr

Fr

27

23-5 Uhr

Sa

28

23-5 Uhr

Wings

dubstep / electrohouse / drum and bass

Simon Swags (bass legacy), Bebo,

Shinza (shine), Alltag (urban forces),

Conion (urban forces)

Le Tour de Tanz

minimal / tech / house

Dirty Doering (bar25, katermukke,

katerholzig), Adam Kwosowski

(rumpelkammer, manege 8), Hasan

Mogol (fg 93.7 istanbul, teknikal rotation)

Klanglabor

minimal / techno / techhouse

Florens & friends

Radau & Rabatz

techno / minimal

AnGy KoRe (abstract, italo business, dib),

Florens (radau & rabatz, klanglabor),

modul F. (klanglabor)

Klangkunst

tech / swing / jazz / house

KlangKünstler (zuckerton records,

ton liebt klang, muc), LIVE KlangKünstler

(zuckerton records)

Klanglabor

minimal / techno / techhouse

Florens & friends

Musik Konferenz

techno / minimal / techhouse

Robert Schrank (eklero records, flappers

records), Phillip Rödiger (webeat.fm),

Mace Ventura (global beats, rebelz sound)

Departures Night

techno / minimal / techhouse

Andreas Rauscher (departures, der

elektronische raum), Seventh Sense

(departures)

gögginger str. 26-28

86159 augsburg

Happy Hour:

23 bis 0 Uhr

www.club-ideal.de


28 Zoom

Exklusivinterview mit dem Augsburger Gastronom Bernd Fischer

Neue Szene: Wo sind Sie eigentlich gerade?

Bernd Fischer: Zu Hause.

Wieso sagen Sie nicht, wo genau?

Meine Postadresse behalte ich lieber für mich, ich

werde zu Hause ungern gestört.

Sind Sie auf der Flucht?

Nein, in Rente.

Wieso kommen Sie nicht zurück nach Augsburg,

falls Sie im Ausland sind?

Augsburg ist nun wirklich nicht der place to be.

Aber zu der ein oder anderen Veranstaltung werde

ich schon mal wieder kommen.

Wovon leben Sie?

Täglich ein Coconut Shake. Das reicht mir.

Sind Sie eigentlich noch Inhaber der Pow-Wow-

Kette?

Nein, ich habe alles abgegeben, die Freunde und

Helfer haben mit das vorgeschlagen, da konnte ich

nicht nein sagen.

Haben Sie Ihren ehemaligen Geschäftspartner

zusammenschlagen lassen?

Ich habe noch nie in meinem Leben jemand zusammengeschlagen

oder zusammenschlagen lassen. Ich

habe immer alles in offiziellen Gerichtsverfahren

ausgetragen.

Ein Motiv hätten Sie allerdings gehabt.

Wenn Schulden als Motiv angesehen werden, theoretisch

ja. Dies betraf dann aber auch ungefähr zehn

andere Personen, die mein ehemaliger Geschäftspartner

entweder um ihr Geld betrogen hatte oder

ihnen es jedenfalls über lange Zeit schuldig blieb.

Dummerweise war und bin ich der größte Gläubiger

von ihm, somit hatte ich wohl das größte Motiv.

Aber dass Ihr ehemaliger Geschäftspartner überfallen

wurde, bezweifeln Sie nicht.

Nun, dass er attackiert wurde, stand von Anfang an

fest. Man kann sich selbst ja nur bedingt schlagen.

Ebenso stand von Anfang an aber fest, dass er nicht

stark verletzt war. So ging er gleich am nächsten

Tag normal in die Arbeit und am Abend wie immer in

die Bar einen heben, oder drei. Auch wurde er noch

nicht einmal ärztlich behandelt. Schlimm ist, dass

mein ehemaliger Geschäftspartner die Schläge zum

Kopf frei erfunden hatte. Durch dieses Aufbauschen

der Sache konnten die Behörden eine weitaus höhere

Maximalstrafe in Aussicht stellen und erhielten

deshalb alle Ermittlungsmöglichkeiten, die sich

ein schneidiger Beamter immer wünscht: Telefone

abhören in Echtzeit, Post leeren, Observationen

und ein Lauschangriff. Im vorliegenden Falle wurde

mindestens ein Auto innen mit einem Mikrofon

ausgestattet.

Die Schläger gehörten angeblich zu den Hells

Angels - hatten Sie jemals Kontakt zu dieser

Gruppe?

Nein, niemals. Gerüchten zufolge hatte einer meiner

Angestellten privat Kontakte. Er trug aber nie ein

Abzeichen oder ähnliches. Dass diese Kontakte

bestanden, war mit ein Grund, weshalb die Polizei

die Sache aufbauschte. Schließlich ist es seit drei

Jahren erklärtes politisches Ziel, diese Gruppierung

zu zerschlagen.

Haben Sie eine Vermutung, wer den Angriff in

Auftrag gab?

Mein ehemaliger Geschäftspartner ist vielen Leuten

seit Jahren Geld schuldig geblieben. Es hätte demnach

jeder sein können.

Aber es gab Streit zwischen Ihnen und Ihrem

ehemaligen Geschäftspartner, was werfen Sie

ihm konkret vor?

Ich werfe ihm Betrug, Untreue, Unterschlagung und

Insolvenzverschleppung vor. Ich hatte von ihm die

Schlachthofgaststätte gemietet. Dies sollte mein

fünftes Gastronomieobjekt in Augsburg werden.

Er wiederum hatte es von einer einflussreichen

Augsburger Familie gemietet. Aufgrund unserer

vermeintlichen persönlichen Freundschaft verließ ich

mich auf sein Wort und begann die Gaststätte schon

umzubauen, bevor ich einen schriftlichen Mietvertrag

von ihm hatte. Auch lieh ich ihm viel Geld, weil

er mir seine persönliche Notlage geschildert hatte.

Als ich es zurückforderte, war dieses Geld plötzlich

in einer seiner GmbHs verschwunden und diese

durch nebulöse Geschäfte stark überschuldet.

Wie wollten Sie Ihren ehemaligen Geschäftspartner

zur Zahlung seiner „Schulden“ bewegen?

Ich habe natürlich einen Anwalt eingeschaltet.

Dieser versuchte zunächst, eine gütliche Einigung zu

erzielen. Das war 2009. Seit 2012 laufen bis heute

mehrere Zivilklagen gegen meinen

ehemaligen Geschäftspartner. Ich rolle

meine Fehler jetzt eben von hinten

auf. Mal schauen, vielleicht springt

auch noch die eine oder andere

Beförderungssperre eines Beamten

dabei heraus.

Es gibt einen Haftbefehl gegen Sie.

Was genau wird Ihnen vorgeworfen und wie

äußern Sie sich zu diesen Vorwürfen?

Zuallererst muss ich dazu sagen, dass dieser Haftbefehl

nie hätte ausgestellt werden dürfen. Es gab

von Anfang an keinen sogenannten „dringenden

Tatverdacht“ gegen mich wegen Anstiftung, egal in

welcher Richtung, sondern eben lediglich ein Motiv.

Nun haben wir ja in der Schule gelernt, dass die

Staatsanwaltschaft und ihre Untertanen, also z.B.

die Kripo, ihre „speziell aufbereiteten Anschuldigungen“

einem Richter vorlegen müssen und dieser

dann über den Erlass eines Haftbefehls entscheidet.

Ein Richter sollte dies als neutrale Instanz

entscheiden und damit die Exekutive kontrollieren.

Gewaltenteilung nannte man das. Doch hier hat

das Augsburger Gericht eine erbärmliche Leistung

gezeigt. Bisher habe ich mich zu den gegen mich erhobenen

Vorwürfen gar nicht geäußert. Ich denke,

das ist auch sinnlos, da ich nicht mit einer neutralen

Würdigung rechnen kann. Der Hauptvorwurf gegen

mich, die mögliche Anstiftung zur Abreibung, ist

ja im Oktober 2011 nach zehnmonatiger Ermittlung

ohne mein Dazutun gestrichen worden. 17

Zeugen wurden verhört, Computer beschlagnahmt,

jede E-Mail der letzten Jahre gelesen usw., meine

wirtschaftliche Existenz vernichtet und dann, nach

fast einjähriger Ermittlungsarbeit, ist der “dringende

Tatverdacht” nicht mehr gegeben“. Na so was!

Aber es muss doch Beweise gegeben haben?

Es hat sich kein einziger objektiver Tatsachenbeweis

ergeben. Dass es so kommen würde, ahnten alle

beteiligten (freien) Juristen auch schon im Dezember

2010. Die noch verbliebenen weiteren Vorwürfe

gegen mich sind an Lächerlichkeit ebenfalls kaum

zu überbieten. Die werden sich auch irgendwann in

Luft auflösen oder gar zum Bumerang werden.

Sie fühlen sich also ungerecht behandelt.

Ich fand mich von der lokalen Tagespresse nicht

ungerecht dargestellt, sondern vorgeführt und

verleumdet. Sie hat extrem einseitig berichtet,

ganz allgemein gegen meine Persönlichkeitsrechte

verstoßen, gegen die Pflicht neutral und unvoreingenommen

zu recherchieren. Die Berichterstattung

war einfach nur abstoßend. Man hätte mich auch

nicht durch namentliche Nennung meiner Firma

identifizierbar machen dürfen. Es war auch auffallend,

dass aus der Causa Schlachthof eine Cause

Pow-Wow gemacht wurde.

Welche Motive sollte “die Presse“ dafür haben?

Nach dem sicherlich vorhandenen eigenen Interesse,

ihre Auflage durch skandalträchtige Meldungen zu

erhöhen, denke ich, dass sie auf ungehörige Weise

mit der Staatsanwaltschaft kooperiert.

Gingen Sie gegen die Berichterstattung vor?

Ja, gegen die einseitige Berichterstattung und

‰In Amerika würde ich

jetzt wahrscheinlich 50

Millionen Schmerzensgeld

bekommen!‰

gegen die unbewiesenen Behauptungen, ich hätte

überhaupt etwas mit den Vorwürfen zu tun. Gegen

die öffentliche Vorverurteilung und das Kolportieren

des Vorwurfes der Anstiftung zum versuchten

Totschlag. Denn die Tat hat ja bewiesenermaßen so

schon gar nicht stattgefunden. In Amerika würde

ich jetzt wahrscheinlich 50 Millionen Schmerzensgeld

bekommen.

Klingt fast so, als gäbe es eine Verschwörung

gegen Sie?

Nein. Ich sehe das alles als normales Prozedere

an. Jedem ist das Hemd näher als die Hose. Mein

ehemaliger Geschäftspartner und die einflussreiche

Augsburger Familie freuen sich über das von mir

sanierte Gaststättengebäude und wollen mich als

lästigen Gläubiger einfach nur loshaben. Die Staatsanwaltschaft

hat eine Schlappe bei den Ermittlungen

gegen mich eingestehen müssen und sinnt auf

Wiedergutmachung. Alles ganz normal.

Wie soll es nun weitergehen?

Ich warte ab und lass mich überraschen, wie die vielen

Zivilklagen gegen meinen ehemaligen Geschäftspartner

im nächsten Jahr ausgehen. Jetzt mache ich

mir noch einen Kaffee. Selbst aufgebrüht.


Zoom 29

Seit mehr als einem Jahr wird der ehemalige Inhaber der Pow-Wow-Kette mit internationalem Haftbefehl

gesucht. Seitdem hält er sich vermutlich im Ausland auf.

Es ist uns bewusst, dass Interviews mit Personen, die Gegenstand eines laufenden Strafverfahrens sind, niemals völlig unproblematisch sind,

zumal wenn kein persönlicher Kontakt möglich ist. Wir haben uns dennoch für den Abdruck des Interviews entschieden, da Bernd Fischer bis zum

Beweis des Gegenteils als unschuldig zu gelten hat. Wie jedes Interview ist auch dieses zwangsläufig durch die Subjektivität des Interviewpartners

geprägt, die durch kritische Fragestellung des Interviewenden begleitet werden muss. Es gibt sicher weniger umstrittene Personen, diese Tatsache

darf aber kein Argument sein, unseren Lesern dieses Interview vorzuenthalten.


30 Zoom


31


32 Zoom

An der Grenze –

die Akte FARHAD SIDIQI

Die

große Politik

denkt

in großen

Maßstäben

Der afghanische Asylbewerber Farhad Sidiqi steht in Augsburg kurz vor der

Abschiebung, mit einer Petition wollen Unterstützer diese stoppen.

Eines Morgens, vielleicht im Juli, vielleicht

später, wird sich ein Beamter in der

Augsburger Ausländerbehörde an seinen

Schreibtisch setzen, vielleicht einen

Kaffee trinken und wahrscheinlich auf ein Formular

mit einprägsamen Namen warten: „Grenzübertrittsbescheinigung“.

Diese Bescheinigung soll die Ausreise

von Farhad Sidiqi bescheinigen. Wo genau er

sein wird, ist weniger wichtig, wichtig ist, dass er

Deutschland verlassen haben wird. Wenn das Formular

eingeht, wird es der Beamte im passenden

Ordner abheften, ihn ins Regal stellen und die Akte

Sidiqi damit schließen. Für Farhad Sidiqi würde dieser

Tag, davon darf man ausgehen, weniger behaglich

verlaufen, er wäre dann vermutlich dort, von

wo er vor einem Jahr geflüchtet ist: in Afghanistan.

Sidiqis Geschichte beginnt da, wo in anderen Ländern

Liebesgeschichten beginnen. Ein Mann und eine

Frau verlieben sich. Doch die Frau gehört zu einer

einflussreichen Familie, Sidiqi nicht. Zudem ist er Musiker

und damit in der islamisch geprägten afghanischen

Gesellschaft kein standesgemäßer Partner. Der

Onkel der Frau ist General und so mächtig, dass er

den Musiker, der seine Nichte liebt, mit dem Tod bedroht,

und so mächtig, diese Drohung womöglich in

die Tat umzusetzen. Sidiqi hat kein Vertrauen in eine

funktionierende Staatsgewalt und flüchtet.

Er kommt schließlich in Deutschland an, beantragt

Asyl, wartet auf den Bescheid. Er lebt in einer Augsburger

Asylunterkunft, hat Angst vor der Entscheidung

des Amtes, aber ist in Sicherheit. Er macht

wieder Musik, engagiert sich bei Projekten wie „Heimatklänge“

und Grandhotel und soll mit der Hochschulband

„Musaik“ beim Festival der Kulturen auftreten.

Dann kommt der Bescheid des Bundesamtes

zur Anerkennung ausländischer Flüchtlinge - er ist

negativ, der Aufenthalt des Asylbewerbers Sidiqi wird

nicht verlängert. Er klagt dagegen, die Klage wird abgewiesen.

Er könnte nun Revision beantragen, doch

der benötigte Brief geht verloren, sein Anwalt will

weiter klagen. Die Ausländerbehörde sagt: Er muss

ausreisen, wenn er es nicht freiwillig tut, kann und

wird man ihn zwangsweise abschieben.

Die Initiatoren des Grandhotels starten daraufhin

eine Online-Petition, es kommen mehr als dreitausend

Unterschriften zusammen. Es ist ein Zeichen,

aber Behörden reagieren selten auf Zeichen, sie gehorchen

Paragrafen. Sidiqis Anwalt erhält einen Gesprächstermin

bei der Ausländerbehörde, darin soll

es um eine Aufschiebung der Abschiebung gehen.

Deutschland verlassen muss Sidiqui auf jeden Fall, so

die Behörde, man könnte es eventuell hinauszögern.

Er könnte dann mit seiner Band noch beim Augsburger

Friedensfest auftreten, viel länger bleiben darf

er nicht, bis zum Winter keinesfalls.

Nun macht sich die Politik bemerkbar, die internationale

und die kleinere vor Ort. Die große Politik

denkt in großen Maßstäben: In Afghanistan kämpft

die Bundeswehr, man will das Land bald verlassen,

danach sollen stabile Zustände herrschen, wie stabil

weiß man noch nicht. Aber man weiß: Wenn der

Westen Afghanistan verlässt, könnte es schwierig

werden mit den Asylsuchenden, die noch in Deutschland

sind. Denn falls die Lage instabil wird, islamistische

Steinzeitkrieger wie die Taliban, Stammesfürsten

oder Warlords herrschen, dann könnte man die

Flüchtlinge schwerlich guten Gewissens abschieben.

Ein Abschiebestopp ist deswegen derzeit nicht opportun,

denn noch ist eine Abschiebung vertretbar.

Deswegen gibt es eine inoffizielle Tendenz, alleinstehende

Männer über 18 Jahren abzuschieben, bevor

Afghanistan sich selbst überlassen wird.

Männer wie Sidiqi. Für den setzen sich nun auch

Grüne und SPD in Form einer Petition an den Bayerischen

Landtag ein, damit er, solange sich der Petitionsausschuss

mit seinem Fall befasst, nicht abgeschoben

wird. Keine Rettung also, aber womöglich

ein Aufschub. Eine andere Möglichkeit ist die Bitte

um neuerliche Härtefallprüfung durch das zuständige

Bundesamt. Die Augsburger Grünen beantragen diese

Prüfung, die Chancen, dass sie zugunsten Sidiqis

ausgeht, schätzt ein Insider auf 1:10.

Die eigentliche Frage aber, die über das Einzelschicksal

hinausgeht, ist eine komplizierte, weil sicherheitspolitische:

Ist das Afghanistan der Gegenwart

imstande, die Sicherheit seiner Bürger zu gewährleisten?

Wenn ja, ist der Abzug der Bundeswehr folgerichtig,

Sidiqi kann abgeschoben werden und muss

in seinem Heimatland nicht um sein Leben fürchten.

Wenn nein, ist die Diskussion über einen Abschiebestopp

unausweichlich und einige Menschen dürften

in nächster Zeit einen unruhigen Schlaf haben,

nicht nur Farhad Sidiqi. (me)


34 Zoom

Interview mit Alt-OB Hans Breuer

Hans Breuer (Jahrgang 1930) war von 1972 bis 1990 Augsburgs Oberbürgermeister und damit der am

längsten amtierende OB seit 1945. In seine Amtszeit fallen die Errichtung des Zentralklinikums und der

Universität Augsburg. Breuer ist Ehrenbürger der Stadt und Ehrensenator der Universität. Er kam 1946

als oberschlesischer Heimatvertriebener nach Augsburg, wo er zunächst als Hilfsarbeiter und danach

als Betriebselektriker arbeitete. Später wurde er Gewerkschaftssekretär und 1956 für die SPD in den

Stadtrat gewählt. Marcus Ertle traf Augsburgs Elder Statesman zu einem Gespräch.

Neue Szene: Herr Breuer, wissen Sie, wie Ihr

inoffizieller Spitzname lautet?

Breuer: Nein.

Helmut Schmidt von Augsburg.

Das ist ja beinahe ein Ehrentitel.

Haben Sie ihn mal getroffen?

Ja, einige Male, ein sehr schwieriger Mann.

Wieso?

Man musste jedes Wort gut durchdenken. Er ist ein

hanseatischer Pedant. Als er einmal in Augsburg

einen Wahlkampfauftritt hatte, sollte ich ihn mit

meinem Dienstwagen aus Lagerlechfeld abholen und

auf der Fahrt über die örtlichen Themen informieren.

Ich nannte den Bau des Zentralklinikums. Dann

unterbrach er mich und sagte: Was geht die Stadt

ein Klinikum an? Ich meinte: Ja, wir bauen eines.

Er: Das mag ja sein, aber das kann kein Klinikum

sein, das ist dann ein Krankenhaus. Ich antwortete:

Das bauen wir aber und es wird offiziell Klinikum

genannt. Darauf er: Man müsste endlich in Deutschland

eine Sprachreform durchführen, damit man sich

vernünftig verständigen kann! Bei seinem Auftritt

sagte er dann: Es ist ja nicht so, dass der Bund mit

euch nichts zu tun hätte, ich denke da z.B an euer

Zentralklinikum.

Muss man als Politiker ein Schlitzohr sein?

Schlitzohr im positiven Sinne, man muss schnell

reagieren können.

Muss man Lust am Spiel mit der Macht und um

die Macht haben?

Letztlich geht es immer um die Macht, ich habe aber

immer auch gesagt, dass ich im Auftrag der Bürger

die Verantwortung für die Stadt trage.

Ohne Macht kann man dieser Verantwortung

aber nicht gerecht werden.

Da haben Sie Recht, man muss die Mehrheit erringen

und sie behalten.

Ist das das Schwierigste: der Erhalt der Macht?

Man hat immer ein Ziel vor Augen, man muss die

Bedürfnisse der Bürger beantworten. Da sind die

Auffassungen natürlich unterschiedlich, oder der

politische Gegner ist grundsätzlich gegen den

Amtsinhaber, das sind dann natürlich immer Machtfragen.

Persönliche Animositäten spielen also eine

wichtige Rolle.

Ja, das spielt zwar sachlich eine untergeordnete

Rolle, aber im Bewusstsein ist es ein entscheidender

Faktor.

Oft sind ja die Parteifreunde die schlimmsten

Gegner.

Das ist natürlich nicht immer auszuschließen, da gibt

es immer wieder heftige Kämpfe, oder sagen wir:

heftige Diskussionen.

War die innerparteiliche Solidarität früher größer

als heute?

Ich wurde ganz jung Fraktionsvorsitzender im

Stadtrat, war erst seit zwei Jahren Mitglied der

Fraktion und sagte: Das kann ich noch nicht. Da

sagte ein führender Genosse: Und ob du das kannst.

Du kannst dich auf uns verlassen und wenn du im

Stadtrat Mist baust, stehen wir wie eine Eins hinter

dir, aber nach der Sitzung waschen wir dir so den

Kopf, dass du kein zweites Mal Mist baust. Das war

die Art von Solidarität, die damals praktiziert wurde.

Gibt es die heute nicht mehr?

Nein, die gibt’s nicht mehr, der Egoismus der Einzelnen

ist heute zu stark, die Versuchung, sich selbst

zu profilieren, ist übermächtig.

Sie waren Arbeiter und Gewerkschafter, haben

keine Universität besucht. Waren Sie den einfachen

Menschen näher als die heutigen Politiker,

die ja meist Akademiker sind?

Das würde ich bejahen. Wenn Akademiker schon

auf der Universität beschließen, Politiker zu werden,

ohne praktische Erfahrung im Umgang mit allen

Gesellschaftsschichten zu haben, kennen sie ja nur

die akademische Welt.

Wie geht es Augsburg heute?

Augsburg hat einen erstaunlichen Aufschwung

genommen. Ich habe Augsburg 1956 erlebt, als

der Wiederaufbau noch nicht abgeschlossen war,

ich habe die Entwicklung der Textilindustrie erlebt,

dann kam der Zusammenbruch dieser Industrie, das

war eine verzweifelte Situation. Heute ist Augsburg

wirtschaftlich gut aufgestellt, Kontinuität sichert

den Fortschritt. Die SPD unter Paul Wengert hat die

große Zukunftsaufgabe Mobilitätsdrehscheibe auf

den Weg gebracht, dann kam der Wechsel zu Gribl,

aber die Richtung wurde in den entscheidenden

Punkten weitergeführt.

Stichwort Wengert: Man kann auch trotz großer

zielführender Projekte aus dem Amt gefegt

werden.

Das ist das Risiko in der Politik, wobei es eine Streitfrage

ist, was die Ursachen für den Wechsel waren.

Was waren die Ursachen für Wengerts Niederlage?

(überlegt) Von mir aus gesehen wollte er zu viel

auf einmal und hat die Bürger überfordert, er hat

sie nicht mitgenommen. Er war voller Ideen, die er

unbedingt umsetzen wollte, aber hat die Mentalität

der Augsburger falsch eingeschätzt.

Was ist die Mentalität der Augsburger?

Ich habe die Mentalität erlebt in der Fabrik, auf

Betriebsversammlungen, im Stadtrat. Salopp gesagt:

Man hat jahrelang gejammert über das, was wir

nicht haben. Wenn man dann was Großes anpackte,

hieß es: Das wird ja doch nix. Wurde es dann was,

hieß es: Na ja, viel Geld hat’s schon gekostet! Im eigenen

Haus zuzugeben, dass etwas gut ist, fällt den

Augsburgern schwer, aber wenn sie die Augsburger

außerhalb hören, ist die Stadt fantastisch und der

Nabel der Welt. Doch das ändert sich langsam. Ich

frage mich, was damals passiert wäre, wenn der Bau

des Curt- Frenzel-Stadions so abgelaufen wäre wie

jetzt.

Was wäre wohl passiert?

Es hätte einen Volksaufstand gegeben.

Wie macht man Lokalpolitik richtig?

Ich habe jungen Stadträten immer gesagt: Versetzt

euch mal in einen Durchschnittsbürger, der wählt

den Stadtrat und denkt sich: So, ich hab gewählt,

der Stadtrat wird den Rest schon machen, dafür

ist er da. Wenn der Stadtrat dann beschließt, eine

Schule oder ein Krankenhaus zu bauen, sagt der

Bürger: Prima, dass er es macht, aber dafür ist er

ja auch da. Aber wenn irgendwo jahrelang eine

Parkbank stand und die ist plötzlich weg und es

kommen Leute zu euch und beschweren sich und ihr

sorgt dafür, dass innerhalb von zwei Tagen die Bank

wieder da ist, dann reden sie in zehn Jahren noch

davon. Diese Kleinigkeiten sind sehr wichtig in der

Lokalpolitik.

Apropos Kleinigkeiten, was sagen Sie zu den

aktuellen Einsparungen im Kulturetat?

Manchmal ist weniger mehr, wichtig ist es, die

Kontinuität zu wahren. Statt zehn Festivals lieber

nur noch fünf, aber die dann regelmäßig mit der

entsprechenden Unterstützung. Man muss sich auf

typische Markenzeichen konzentrieren. Wenn man

nur alle zwei Jahre ein Festival macht, ist diese

Zeitspanne heutzutage ja ewig. Nichts ist schlimmer

als Halbheiten, wenn Festival, dann richtig.

Wie beurteilen Sie die Piratenpartei, hat sie

Zukunft?

Ich bin nicht mit der Gabe der Prophetie gesegnet,

aber entweder die Piratenpartei geht den Weg der

Grünen und hat Zukunft, oder sie werden nach kürzester

Zeit verschwinden. In der jetzigen Form wird

sie sich nicht halten können, sie betreiben Politik

nicht ernsthaft, sondern als Jux.

Kann ich Ihnen eine Empfehlung zum OB-Kandidaten

der SPD entlocken?

Ich kann nur sagen, was ich in den Zeitungen so

lese, dass Stefan Kiefer, der Vorsitzende der SPD-

Stadtratsfraktion, als möglicher Kandidat diskutiert

wird. Das ist kein Geheimnis.

Welche Eigenschaften sollte ein OB-Kandidat

haben?

Er sollte kommunalpolitische Erfahrungen haben.


Zoom 35

”ES HÄTTE EINEN

VOLKSAUFSTAND GEGEBEN”

Dagegen spricht allerdings, dass Kurt Gribl auch

keine solchen Erfahrungen hatte und er hat sich

erstaunlich schnell eingearbeitet. Dass er eine

schlechte Regierungsmannschaft hat, steht auf

einem anderen Blatt.

Welcher SPD-Kanzlerkandidat nach Ihrem Gusto

wäre, können Sie aber schon sagen.

Für das Amt des Kanzlers ist Solidität wichtig und da

scheint mir der ehemalige Außenminister Frank-

Walter Steinmeier der Richtige zu sein. Steinbrück

ist zwar ein guter Mann, aber auch ein Mann des

schnellen Urteils, das ist in der nationalen Politik

hervorragend, kann aber international ins Auge

gehen.

Welche Themen werden über Augsburg hinaus

die nächsten Jahre beherrschend sein?

In Europa wird beherrschend sein, mehr nationale

Zuständigkeiten abzugeben, wenn man den Euro

auf Dauer behalten will. Übergeordnet sehe ich die

Frage, wie man weltweit den Frieden sichern kann,

ihn sicherer machen oder wiederherstellen. Überall,

wo man in den letzten Jahren interveniert hat, hat

man das Gegenteil von Frieden erreicht und das,

was man den arabischen Frühling nennt, ist noch

nicht ausgestanden.

Ihre Prognose?

Überall gärt es, Pulverfässer stehen überall, nur

die Lunten sind unterschiedlich lang, das macht mir

Sorgen. Ich wundere mich manchmal, wie leichtfertig

und oberflächlich man z.B beim arabischen

Frühling von Demokratiebewegungen spricht. Meiner

Meinung nach handelt es sich um eine soziale

Revolution, es geht um mehr Gerechtigkeit.

Eine Art Hungerrevolte.

Ja, und bei uns wird so getan, als würden die Leute

für Demokratie demonstrieren und am Ende sind die

Menschen enttäuscht, weil sich an ihren Verhältnissen

nichts geändert hat, dabei sind sie ja auf die

Straße gegangen, damit sich ihr eigenes Schicksal

verbessert.

Wenn Demokratie nicht zu sozialer Gerechtigkeit

führt, ist die Demokratie dann in Gefahr?

Genau, dann kommt der verhängnisvolle Hang des

Westens hinzu, mit der eigenen Form der Demokratie

die Welt selig machen zu wollen. Aber es gibt

Länder, in denen das nie greifen wird, in Afghanistan

wird niemals eine Demokratie nach unserem

Modell funktionieren.

Wobei das chinesische Model auch nicht grade

herzerwärmend ist.

Ich stelle mir vor, was Karl Marx dazu sagen würde,

dass in einem kommunistischen Land wie China oder

der ehemaligen Sowjetunion jetzt kapitalistische

Oligarchen herrschen.

Wie geht’s weiter?

Es müsste eine Rückbesinnung eintreten, aber das

wäre nur möglich, wenn das hässliche Gesicht des

Kapitalismus zusammenbricht. Aber ein Zusammenbruch

wäre auch schrecklich, das Problem ist diese

unermessliche Gier. Ich frage mich: Was will ein

Mensch, der zehn Millionen im Jahr verdient?

Er will zwanzig Millionen.

Sehen Sie, da sind wir beim Kernthema, wenn die

Spanne zwischen Arm und Reich immer weiter

auseinandergeht und die Firmen anonyme Mächte

sind. Die Augsburger Industriebarone damals haben

Glaspaläste gebaut, da wurde Reichtum präsentiert

und zugleich wurden vor Ort Werte für die Zukunft

geschaffen. Heute wird ein Billigbau hingestellt und

das Kapital ins Ausland transferiert.

Sie sind 82 Jahre alt, können Sie rückblickend

sagen, was wirklich wichtig im Leben ist?

Das Leben an sich! Ein Mindestmaß an Zufriedenheit,

Ausgeglichenheit, wenn man rückblickend sagen

kann: War doch alles ganz gut. Man muss mehr

vorzuweisen haben, als die Zahl der Lebensjahre.

Herr Breuer, vielen Dank für das Gespräch.


36 Zoom


Zoom 37


38 Zoom

Das Zufallsinterview des Monats

Warten auf...

…die freie Manege

Jede

Woche

neu auf

www.neueszene.de


38 Zoom

Das Zufallsinterview des Monats

Warten auf...

…die freie Manege

Jede

Woche

neu auf

www.neueszene.de


sommerfest

Get your Balls to the Wall and

your Hair high - let‘s party hard!

Open-Air, Life-Acts, Workshops und dicke Gewinne!




Das music world Sommerfest star-







11:00 Uhr Hauptbühne

Fram & Peter‘s Shadow

Covers & eigene Songs von den Rockbands der

Sing- & Musikschule Mozartstadt Augsburg.


-






14:00 Uhr Hauptbühne

Backdoor Connection

Ein Groove-Cocktail gemixt aus

Funk, Rock, Balladen, eingängigen

Popsongs und Instrumentals.

ANZEIGE



-







-


fesselt mit seiner fantas-




-


-




-







-





-






18:45 Uhr Hauptbühne

Stefan Schwarzmann & Hermann Frank

Drummer und Gitarrist der Heavy-Rock-Legende ACCEPT.

15:00 Uhr Hauptbühne

Rüdiger Baldauf (Heavy Tones)

Bekannt aus Stefan Raabs

„TV-Total“-Band.

14:15 Uhr PA-Bühne

17:00 Uhr Hauptbühne

Dee Rosario

Gitarrist, Singer-

Songwriter.

15:45 Uhr PA-Bühne

17:45 Uhr Hauptbühne

Gundy Keller

Legendärer Mitentwickler, Beta-

Tester und Soundprogrammierer.

20:30 Uhr Hauptbühne

Hollywood Burnouts

Die Senkrechtstarter der Hard-,

Glam- und Sleaze-Rock Szene.

2008 gegründet, haben sie in kurzer Zeit geschafft,

wovon viele andere nur träumen. Nationale

und internationale Konzerte mit Größen wie Cinderella,

Bonfire, Hardcore Superstar, Crashdiet,

Stage Dolls u.v.a. Die Hollywood Burnouts stehen

für melodiösen Hard Rock mit Einflüssen aus

Glam- und Sleaze-Rock sowie Blues und klassischem

Heavy Metal.


ANZEIGE

sommerfest

Big Party von 10:00 bis 22:00 Uhr

Aktionen

Hauptbühne

(Außenbereich)

Workshop-Bühne

(PA-Abteilung)

13:00 Uhr Hauptbühne

Alberto Menendez &

Wesley G. - Jazz/Soul-Duo

Firstclass Jazz & eingängiger Soul.

12:30/15:00/18:30 Uhr PA-Bühne

Lars Peter - Nord (Clavia)

Keyboarder, Sänger und Produzent.

15:45 Uhr Hauptbühne

The Catburys

Sound der wilden

50er & 60er Jahre.

11:45/16:30 Uhr PA-Bühne

Line 6 StageSource

Das neue PA/Mixing-System

13:15/17:30 Uhr PA-Bühne

Dirk Brand

Über ihn braucht man nicht viel

schreiben. Ein Meister der Drums!

Gewinnspiel

Preise im Gesamtwert

von mehr als 2700,– Euro

Record your Band - for free!

Wieder dabei! Spiel bis zu drei Titel live und

kostenlos ein und nimm sie fertig gemixt mit!

Mit einer allerfeinsten Backline aus ROLAND

Instrumenten, BOSS Effekten, FENDER Gitarren

und CAKEWALK Recording-Hard/Software kann

Deine Band live und kostenlos bis zu drei Titel

einspielen! Das Ergebnis bekommt ihr fertig mit

nach Hause! Termine zu jeder vollen Stunde

(Infos/Anmeldung: www.recordyourband.de).

Kinderschminken

Malen, basteln, Spaß haben!

Damit sich auch die Kleinen

ganz groß fühlen.

0% Zinsen (28.7. - 4.8.)

- keine Anzahlung,

- keine Gebühren,

- keine Zinsen,

- kein Gehaltsnachweis

Bis 4000,– € nur Bankkarte & gültiger Personal–

ausweis nötig! Liquidität vorausgesetzt.

Blasinstrumenten-Check

Boas He-Tian checkt kostenlos

Eure Holzblasinstrumente.

ALLE Marken! Kleinere

Reparaturen führt er sofort aus

und justiert Mechaniken nach.

Guitar/Bass-Service

Ihr zahlt nur die Saiten!

Peter Hampel, Gitarrenbauer bei

mw, macht eure Lieblinge wieder

frisch. Und der Einbau von, bei

music world gekauften, Pickups

ist am Sommerfest kostenlos.

Gutschein

Ab 100,– € Einkaufswert erhaltet Ihr einen

30,- € Gutschein für eine Schnupperstunde

beim downtown music institute

Und im downtown Zelt könnt Ihr Euch den

Intensivlehrgang Pop vorstellen lassen - das

sind 14 Stunden Musikausbildung pro Woche!

11:00 - 12:30 Uhr

Fram & Peter‘s Shadow

Classic/Modern Rock und Alternative bringen

die beiden Schülerbands als Covers und Eigenkompositionen

auf die Bühne.

13:00- 13:45 Uhr | KEILWERTH

Jazz/Soul-Duo: Alberto Menendez (Sax)

& Wesley G. (Gitarre)

Anspruchsvoller Jazz und gefühlvoller Soul von

zwei wahren Meistern ihres Fachs.

14:00 - 14:45 Uhr

Backdoor Connection

Zu ihrem 10-jährigen Bestehen präsentieren sie

einen abwechslungsreichen Groove-Cocktail, der

in die Beine geht. Von Funk über Rock bis hin zu

eingängigem Pop. www.backdoor-connection.de

15:00 - 15:30 Uhr | YAMAHA

Rüdiger Baldauf (Heavy Tones)

Er ist ständiger Gastmusiker in allen deutschen

Radio-Big Bands und war Mitglied im legendären

United Jazz & Rock Ensemble. Seit 2003 ist er

Trompeter der Heavy Tones bei „TV Total“. Referenzen:

James Brown, Michael Bublé, Jan Delay,

Katie Melua, Ray Charles, Seal, Liza Minelli,

Charles Aznavour, Pattie Austin, Udo Jürgens,

Shirley Bassey ... www.ruedigerbaldauf.de

15:45 - 16:30 Uhr

The Catburys

100% Rockabilly. Das Trio hat sich dem originalen

Sound der 50er und 60er Jahre verschrieben. Das

Repertoire umfasst Hits von Buddy Holly, Elvis,

Eddie Cochran, Janis Martin u.v.a.

17:00 - 17:30 Uhr | VOX

Dee Rosario – Singer/Songwriter

Beschreibung siehe rechts, Termin 14:15 Uhr

17:45 - 18:30 Uhr | BOSS | ROLAND

Gundy Keller: Sound-Know-how & Effekte

Beschreibung siehe rechts, Termin 15:45 Uhr

18:45 - 19:30 Uhr | VGS | LABOGA

ACCEPTs Hermann Frank (Gitarre) &

Stefan Schwarzmann (Drums)

Denkt man an Metal aus Deutschland, kommt

man an Accept nicht vorbei. In den Achtzigern waren

sie DAS internationale Aushängeschild der

deutschen Heavyrock-Szene. Ohne Zweifel gehört

Herman Frank zu den renommiertesten deutschen

Metal-Gitarristen der zurückliegenden 30 Jahre.

Seine dynamischen Kompositionen mit virtuosen

Soli veredelten u.a. die Werke der deutschen Kultbands

Victory und Accept. Stefan Schwarzmann,

ultra abwechslungsreich und treibend an den

Drums, ist nicht nur im Metal beheimatet, sondern

auch versiert in mulitkulturellen Rhythmen. Man

kennt ihn auch von anderen internationalen Acts

wie Running Wild, U.D.O., Skew Siskin, Helloween

oder Krokus. www.acceptworldwide.com

19:45 - 20:15 Uhr

Verlosung

20:30 - 22:00 Uhr

Hollywood Burnouts

Nicht umsonst werden sie als Deutschlands erfolgreichste

und beste neue Hard-, Glam- und

Sleaze-Rockband gehandelt. Die vier studierten

Musiker agieren auf Profi-Niveau und haben sich

mittlerweile national und international eine treue

Fangemeinde erspielt. Sie stehen für melodiösen

Hard Rock mit Einflüssen aus Glam- und Sleaze-

Rock sowie Blues und klassischem Heavy Metal.

Mit knackigen Gitarren-Riffs, hitverdächtigen Refrains

und treibenden Beats bringen sie Ihre Zuhörer

auf Touren. www.hollywood-burnouts.de

11:45 - 12:15 Uhr | LINE 6

StageSource/StageScape System

Die Boxen der StageSource-Serie und das

Digital-Mischpult StageScape M20d bieten

eine Flexibilität, die man woanders vergeblich

sucht. Endlich arbeiten Mischpult und Boxen

eng zusammen und nehmen dem Anwender so

einen Großteil der „technischen“ Arbeit ab.

12:30 - 13:00 Uhr | NORD (CLAVIA)

Lars Peter – music world sieht „rot“

Die NORD Keyboards des schwedischen Herstellers

„Clavia“ stehen mit ihrem unverwechselbaren

Design für Qualität auf den Bühnen und in den

Studios der ganzen Welt. Freut Euch auf auf einen

Workshop mit Keyboarder, Sänger, Songwriter

und Produzent Lars Peter. Der im In- und Ausland

tätige, freiberufliche Musiker und Bachelor of Arts

(Open-Airs, Promos, TV, Zeichen der Zeit „All Star

Projekt“ mit Patrick Nuo, Cassandra Steen u.v.m)

zeigt die Highlights der NORD Produktlinie.

www.nordkeyboards.com

13:15 - 14:00 Uhr | ROLAND

Dirk Brand – Highclass E-Drumming

Dirk Brand studierte zwei Jahre in Kalifornien

am Percussion Institute of Technology. Er wurde

u. a. unterrichtet von Ralph Humphrey, Joe Porcaro

und Casey Scheuerell (Prof. Berkeley)!

Veröffentlichte vier Drum Bücher sowie zwei

separate Play Along CDs. Alle mit international

hervorragenden Kritiken! Sein aktuelles Buch

„Pocket Rhythms for Drums“ wird empfohlen

von Thomas Lang, Wolfgang Haffner und Steve

Smith! Er stand u. a. mit Sax Legende Charlie

Mariano, den Rock Legenden Geoff Downes und

John Wetton (ASIA), Gloria Gaynor, Catherina

Valente und Angelika Milster (Cats) auf der

Bühne, spielte mit Axxis beim größten Metal

Festival der Welt in Wacken ‘08 und trommelte

in unterschiedlichen Musicals wie Evita, Star

Light Express oder Hair. Dirk Brand ist Dozent

der Westfälischen Wilhelms Universität Münster

und der Berufsfachschule für Musik RPJam in

Gießen. www.dirkbrand.com

14:15 - 14:45 Uhr | VOX

Dee Rosario – Singer/Songwriter

Der in Deutschland lebende Puertoricaner

wirkte bereits auf CDs von Billy Buchanan, Kris

Kross, Vicky Leandros und Laith Al-Deen mit, um

nur ein paar zu nennen. Er stand mit Größen wie

Shaka Kahn, Xavier Naidoo, Söhne Mannheims

und Salt n‘ Pepa auf einer Bühne. Man darf also

gespannt sein. www.deerosario.de

15:00 - 15:30 Uhr | NORD (CLAVIA)

Lars Peter – music world sieht „rot“

Beschreibung siehe Termin um 12:30 Uhr

15:45 - 16:15 Uhr | BOSS | ROLAND

Gundy Keller: Sound-Know-how & Effekte

Der legendäre Mitentwickler, Beta-Tester, Soundprogrammierer

und weltweite Demo-Gitarrist, gibt

sein Können zum Besten und sein Wissen an Euch

weiter. Aber Ihr könnt sicher sein, hier kommt

nicht nur umfangreiches Know-how, hier kommt

vor allem Rock‘n Roll. www.gundykeller.com

16:30 - 17:00 Uhr | LINE 6

StageSource/StageScape System

Beschreibung siehe Termin um 11:45 Uhr

17:30 - 18:15 Uhr | ROLAND

Dirk Brand – Highclass E-Drumming

Beschreibung siehe Termin um 13:15 Uhr

18:30 - 19:00 Uhr | NORD (CLAVIA)

Lars Peter – music world sieht „rot“

Beschreibung siehe Termin um 12:30 Uhr


42 Mode

SNEAKERS

1917 kamen in den USA die Keds genannten und

von der U.S. Rubber Company in Massenfertigung

produzierten Sneaker (für Kinder) auf den

Markt und wurden von den Erwachsenen schon

bald als Sportschuhe (Tennis) für geeignet befunden.

1919 folgte der knöchelhohe Converse

All Star und wurde über Jahrzehnte zum Inbegriff

des Sneakers in Nordamerika.


43

Schuhe verraten sehr viel über den

Menschen, der sie trägt.

Florian Poschenrieder hat sich auf die

Suche gemacht, und ein paar interesssante

Exemplare entdeckt.

Fotos: Florian Poschenrieder

Texte: Harald Sianoswww. wikipedia.org


44

Mode

SPRINGERSTIEFEL

Die oftmals fälschlich als „Springerstiefel“ bezeichneten

Schuhe, die von Punks, Goths, Anhängern

der Metalszene und Skinheads

getragen werden, sind Stiefel, die Sicherheitsschuhen

gleichen, allerdings nicht als solche zugelassen

sind. Bekannte heutige Marken u. a.

Boots & Braces, Iron Shark, UK Underground,

Knightsbridge London, Undercover, TNT, Pure

Trash, Steel, Hard Leather Stuff und die in der

Skinhead-Szene sehr beliebten Dr. Martens,

auch „Docs“.


WEDGES

Voll im Trend in der aktuellen Sommersaison ist

man mit „Wedges”.

Wedges sind dadurch gekennzeichnet, dass sie

einen Keilabsatz besitzen. Das Wort Wedges

(engl. wedge=Keil) wird als Synonym für Keilabsatzschuhe

verwendet. Im Unterschied zum Plateauabsatz

verläuft der Keilabsatz keilförmig

entlang des hinteren Schuhbereichs, während

der Vorderbereich eine flachere Sohle aufweist.

45


46

Mode


47

SKATESCHUHE

Das heutige Erscheinungsbild des Skateschuhs entspricht größtenteils einem Low-Top-Sneaker,

sprich: der Schuh endet unter dem Knöchel, wobei es einen langsamen Trend wieder zu

High-Top-Schuhen, die über den Knöchel gehen, gibt. Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal

zu einem herkömmlichen Sportschuh sind zwei- bis dreifach ausgeführte Nähte, um den

Schuh strapazierfähiger zu machen. Weiterhin haben diese Schuhe eine dickere Zunge als

normal; dies dient einerseits zu einem stabileren Halt des Fußes im Schuh und andererseits

auch ein wenig als Schutz, sollte das Board auf den Rist knallen. Auch bei den Einlagen unterscheiden

sich Skateschuhe von normalen Modellen, hier sind oft Silikon Pads oder Geleinlagen

angebracht um eine entsprechende Dämpfung zu erzielen. Das ist bei Skateschuhen

deshalb so gelöst, da ein anderes Dämpfungssystem wie z. B. Luftpolster in den Sohlen aufgrund

des starken Abriebs und der starken Beanspruchung nicht haltbar wären.

*

mehr

SHOES & FACES

auf

www.neue-szene.de

ab dem

01. Juli 2012


48 Kultur

Theater Augsburg














Sing till you’re winning

DER BUNDESWETTBEWERB GESANG GASTIERT IN AUGSBURG

























SONNE, MOND UND STERNE









FREMDE HEIMAT AUGSBURG














Eukitea

KÜSSEN, FEIERN, LERNEN


Kultur

49

Parktheater

KABARETT OPEN AIR











Kurzfilmnacht im Plärrerbad

ZEITREISE AUF ZELLULOID













on3 sucht Kamikaze-Autoren

JETZT BEWERBEN!






























Ganze Bäckerei

FREIHEITSKLÄNGE
















Contemporallye

KUNST TRIFFT TECHNIK - MITTEN INS GESICHT


50 Kultur

Wir nicht!

DAS FRIEDENSFEST 2012






































Abraxas Sommerfest

ERLEBNISTAG FÜR KINDER UND ERWACHSENE































Sensemble Theater

DIE ANDERE SEITE DER WG


Kultur

51

Schloss Blumenthal

LUST UND LAUNE FESTIVAL

















Reise nach Afrika

EIN AUSSERGEWÖHNLICHES KUNSTPROJEKT



























Psychose in Blau

VHS-THEATER IN DER MÜHLE






















Internationaler Jazzsommer

ZUM JUBILÄUM VIEL BASS























Hempels

OPEN STAGE


52 Cinerama

COSMOPOLIS

Regie: David Cronenberg

mit: Robert Pattinson, Juliette Binoche,

Sarah Gadon u.a.

„Potlatch“ - so nannten nordamerikanische

Indianerstämme wie die Inuit

oder die Kwakiutl in premonetärer

Zeit ein Ritual, das zur Kräftemessung

diente, und dessen autodestruktive

Logik auch der Motorik vom leerlaufenden

jungen Multi-Milliardär Eric

Packer in Cronenbergs neuem Film

inhärent zu sein scheint. Während

die Indianerhäuptlinge die Grenzen

ihrer Machtpositionen durch größtmögliche

Zerstörungsopfer ihrer Luxusgüter

aushandelten, geht Packer

sogar so weit, sich selbst ein Loch in

die Hand zu schießen. Bis es so weit

kommt, lebt er in der hermetischen

Welt einer weißen Stretch-Limo, die

im Schneckentempo durch Manhattan

gleitet, unterwegs zu einem neuen

Haarschnitt. Ein bekifft wirkendes

Zeitkontinuum in der typischen

Cronenberg-Ästhetik, nach einem

Roman von Don DeLillo. Halb Satire,

halb philosophisches Essay zur Krise

des Kapitalismus und zur Arroganz

der „ein Prozent“. Die seltsame

deutsche Synchronfassung verstärkt

noch den Verfremdungseffekt der

künstlichen Dialoge. (fs)


SLEEP TIGHT

Regie: Jaume Balagueró

mit: Luis Tosar, Marta Etura, Alberto

San Juan u.a.

Was für ein Alptraum: Der hilfsbereit

wirkende Portier César verschafft

sich allabendlich Zugang zur Wohnung

der karrieristischen Clara und

versteckt sich unter ihrem Bett.

Dort lauert er darauf, sie im Schlaf

betäuben und bearbeiten zu können,

langsam und präzise einem sadistischen

Plan folgend: Für immer das

unbeschwerte Lächeln aus Claras

Gesicht zu radieren. Vom dreifachen

Goya-Preisträger Luis Tosar zweifellos

gut gespielt, fällt das kindische

Drehbuch durch seine einfallslose

Geradlinigkeit auf. Ein verstörend

perverser Psychothriller, perfekt für

Leute, die sich an unerbittlichem Leid

ergötzen können und mit grausamen

Quälgeistern sympathisieren. Oder,

von der anderen Seite betrachtet,

eine Bestätigung für Leute, die

nach dem Motto „Misstraue deinem

Nächsten“ leben. Darüber hinaus

könnte man die Beurteilung auch

als Geschmackssache ruhen lassen.

(fs)


2 TAGE NEW YORK

Regie: Julie Delpy

mit: Julie Delpy, Chris Rock, Albert

Delpy, Daniel Brühl, Vincent Gallo

u.a.

Julie Delpys Sequel zu „2 Tage Paris“

ist so kurzweilig wie zwei Tage im

Big Apple für die Augen des europäischen

Besuchers nun mal sind. Marion

und Mingus sind frischverliebt

und versuchen ihren Alltag unter

einen Hut zu bekommen: Mingus

als Radiomoderator, der eine kleine

Tochter in die Beziehung mitbringt,

Marion als Künstlerin, die gerade

mitten im Vorbereitungsstress für

eine wichtige Ausstellung steckt.

Und schon stehen sie vor der Tür,

die wilden Europäer: Marions kauziger

Vater und ihre neurotische

Schwester samt ihrem unerträglichem

Ex-Freund. Klar, es clasht

gewaltig. Julie Delpy beweist: Einem

unterhaltsamen Film muss gar

keine besonders ausgefallene Idee

zugrunde liegen. Es genügen vitale

Dialoge und menschliche Charaktere,

mit denen man mitgehen will,

von Szenerie zu Szenerie. Lauter

Vollidioten, die man über die Dauer

des Films einfach liebgewinnt. Ein

Film, der einem den Tag retten

kann. (fs)


SMALL TOWN

MURDER SONGS

Regie: Ed Grass-Donnelly

Mit: Peter Stormare, Martha Plimpton,

Aaron Pool, Jill Hennessy u.a.

In einer Kleinstadt im kanadischen

Ontario ist was los. Eine junge, schöne

Frau wurde tot am Ufer eines Sees

gefunden. Einen Mord gab es in der

wirklich streng mennonitischen Stadt

noch nie. Der lokale Polizeichef Walter

(Peter Stormare) will den Fall aufklären.

Doch zunächst weiß niemand,

wer die Tote ist. Nach und nach wird

immer deutlicher, dass Walter eine

Verbindung zu ihr hat, die er sich

nie hätte träumen lassen. Er setzt

alles daran, den Fall aufzuklären,

aber irgendwie wird ihm das Ganze,

neben seinen anderen persönlichen

Baustellen, fast zu viel. Er ist sich

nicht mehr sicher, ob er wirklich

alles erfahren will. Regisseur und

Drehbuchautor Ed Grass-Donnelly

erzählt eine moderne und düstere

Geschichte, die den Coen-Brüdern

gefallen würde. Verdichtet wird das

Ganze durch einen perfekt stimmigen

Neo-Gospel-Folk-Soundtrack. (cs)


FILM DES MONATS

THE UNITED STATES OF HOODOO

Regie: Oliver Hardt

mit: Darius James, Ishmael Reed, Nick Cave u.a.

Hoodoo steht für eine magische Gebrauchsreligion, die uns mindestens

als Zitat aus Bluesstücken bekannt sein dürfte, nicht zu verwechseln mit

dem karibischen Voodoo. Hoodoo-Anhänger glauben, viele Situationen

des täglichen Lebens in Begleitung einer spirituellen Schutzmacht beeinflussen

zu können. Nun begleitet dieses Roadmovie seinen Protagonisten,

den Schriftsteller Darius James, auf seiner Suche nach den Wurzeln

afroamerikanischer Kreativität. Seine Reise führt ihn quer durch die USA

– vom urbanen intellektuellen Milieu New Yorks in den tiefen Süden, nach

Mississippi und New Orleans, und von dort weiter nach Oakland, Seattle

und Chicago. In seinen Begegnungen mit Musikern, Schriftstellern und

Künstlern, Wunderheilern und Gumbo-Köchen zeichnet der Film das Bild

einer Kultur, die immer schon hybrid und durchlässig gewesen ist und

daraus ihre Vitalität bezieht. Die alten afrikanischen Götter zeigen sich in

ihrer neuen zeitgenössischen Gestalt. Ein wichtiger Film, der überkommene

und unbrauchbar gewordene Denkmuster durch den lebendigen Reichtum,

der aus „Culture Blending“ erwächst, ersetzt – spirituell, kulturell und

politisch. (fs)


3D


Cinerama

53

17 MÄDCHEN

Regie: Delphine Coulin und Muriel

Coulin

Mit: Louise Grinberg, Esther Garre,

Solène Rigot, Juliette Darche, Roxane

Duran u.a.

Die sechzehnjährige Camille (Louise

Grinberg ) ist schwanger und findet

das nicht besonders toll. Nach und

nach freundet sie sich aber immer

mehr mit dem Gedanken an, dass

die Schwangerschaft auch Vorteile

für sie bringen kann. Zusammen mit

ihren Freundinnen vom Gymnasium

einer kleinen langweiligen Stadt in

der Bretagne beschließt sie, gleichzeitig

schwanger zu werden. Die Mädels

wollen ihre Kinder gemeinsam in

einer Kommune erziehen. Die Eltern,

Lehrer und natürlich auch die jungen

Väter sind davon nicht besonders

begeistert. Doch die Mädchen ziehen

es durch, denn sie wollen ihrem

Leben einen Sinn geben und endlich

jemanden haben, der sie ohne Wenn

und Aber liebt. Der wirklich einfühlsame,

aber auch lustige Debütfilm

der Coulin-Schwestern basiert auf

einer wahren Begebenheit in den

USA und ist nicht nur für Frauen

interessant. (cs)


BIS ZUM HORIZONT,

DANN LINKS

Regie: Bernd Böhlich

Mit: Otto Sander, Angelica Domröse,

Ralf Wolter, Herbert Feuerstein,

Robert Stadlober u.a.

Die stolze und attraktive Annegret

ist neu im Seniorenheim und erweckt

sofort die Aufmerksamkeit von Herrn

Tiedgen, der ebenfalls lieber allein

als betreut wohnen würde. Als die

Bewohner des Heims eines Tages

zu einem Rundflug geladen werden,

hat Tiedgen eine kühne Idee: Er verschwindet

unauffällig im Cockpit - um

kurz darauf als neuer Kapitän wieder

heraus zu kommen. Tiedgen wird

zum Anstifter einer Revolte, über die

basisdemokratisch abgestimmt wird.

Während sich Presse und Polizei mit

Spekulationen und Rettungsplänen

überschlagen, fliegen die Alten

immer weiter Richtung Süden, bis

ihnen das Benzin ausgeht. Am 07.

Juli feiert der Film Augsburg-Premiere

im Open-Air-Kino Lechflimmern mit

Stargast Otto Sander. Ansonsten:

Typische Sommerkomödie - nicht viel

erwarten und genießen. (gb)


WWW.ABRAXAS.AUGSBURG.DE

TELEFON 0821/ 324 63 55

TÖTE MICH

Regie: Emily Atef

mit: Maria Dragus, Roeland Wiesnekker,

Wolfram Koch u.a.

Stell dir vor, ein Mörder begegnet einem

Kind mit einem gebrochenen Herzen

und kann nicht anders, als diesem

die Freude am Leben zurückzugeben.

Um die Story ein wenig morbider zu

veranschlagen, entwickelt sich die vorsichtige Freundschaft zwischen der

milchblassen Bauerstochter Adele und dem raubeinig flüchtigen Timo im

Rahmen eines eiligst geschlossenen Paktes: Adele zeigt Timo den Weg nach

Marseille, er muss ihr versprechen, sie dafür zu töten.

Ein zäher Brocken von einem Roadmovie, der selten in Schwung kommt. Dabei

lässt die schwierige Beziehung der beiden Erinnerungen an den verhärteten

Zampanò und die kleine Gelsomina aus Fellinis „La Strada“ wach werden.

Das war der letzte Film des Neorealismo. „Töte mich“ hingegen ist ein im

Realismus erstickendes Arthaus, das mal gelüftet werden müsste. Viel Theater,

das nach Echtheit sucht. Viel Subventionswille, der nach Zielgruppen

sucht. Wozu? Für wen? Kino ist nie „echt“. Ein echtes Identitätsproblem

scheint hier vorzuliegen: Film sucht Leben. (fs)


10 JAHRE ABRAXAS SOMMERFEST

SAMSTAG, 14. JULI 2012

15.00 BIS 22.00 UHR

FUSSBALL- & FAMILIENFEST

KUNST & KONZERTE

EINTRITT FREI


54 Gerilltes

THE TEMPER TRAP

THE TEMPER TRAP

(PIAS/Infectious/Rough Trade)

Eigentlich kommen die Jungs von The

Temper Trap aus Australien, doch ihr

Sound könnte kaum britischer klingen.

Die klangliche Verwandtschaft zu Coldplay

oder U2 tritt auf ihrem zweiten

Album jedoch ein wenig in den Hintergrund

und macht Platz für New Wave

und Postpunk. ”London’s Burning” erinnert

etwa an Hard-Fi, mit ”Trembling

Hands” oder ”Rabbit Hole” gelingen

dem Quintett verträumte Gitarrenpop-

Hymnen. Trotz einiger toller Melodien

ist ihre zweite Platte sicherlich etwas

zu glattpoliert, ihren Blick richten die

Jungs offensichtlich in Richtung Stadion.

Mit feinen Hits wie ”Miracle” würden

The Temper Trap dort aber sicher

auch eine passable Figur machen.


BOBBY WOMACK

THE BRAVEST MAN IN THE

UNIVERSE

(XL/Beggars/Indigo)

History repeating: Vor zwei Jahren

feierte HipHop-Vordenker Gil Scott-

Heron sein großes Comeback mit

einer sensationellen Platte. 2012

ist Altmeister Bobby Womack an

der Reihe, unterstützt wird er vom

umtriebigen Blur- und Gorillaz-Boss

Damon Albarn. Gemeinsam mit ihm

nahm Womack ”The Bravest Man

In The Universe” auf, eine herrlich

weitsichtige Platte, die Retro-

Soul und moderne Electronica auf

kunstvolle Weise verbindet. Ähnlich

wie dem mittlerweile verstorbenen

Scott-Heron gelingt Womack der

Brückenschlag zwischen den Jahrzehnten,

ohne dabei verkrampft zu

klingen. Versinnbildlicht wird diese

Zeitlosigkeit besonders im tollen Duett

mit Pop-Schönheit Lana Del Rey.

Well done, Bobby! (kh)


MARKUS MEHR

ON

(Hidden Shoal Recordings)

Macht man ja nur ungern, fremde Rezensionen

zu zitieren, aber der Satz ist

doch zu schön: “In this blissful wanderlust

Mehr succeeds in creating the

most powerful ambient-drone tracks

this year”, schrieb ein Kollege über das

vorhergehende Album des Augsburger

Soundbastlers Markus Mehr. “On”

hat wieder viel mit (Klang-)Wanderlust

zu tun, selbst wenn der Weg hin und

wieder durch die Hölle führt. Auf jeden

Fall steckt hinter dem Werk einiges an

Fantasie und handwerklichem Können,

in dem nicht zuletzt Markus’ langjährige

musikalische Erfahrung ihren Widerhall

findet. Man geht definitiv anders raus

aus dem Album als man reinkam, dank

dem versöhnlichen “Tunnels” am Ende

sogar eher als Schmetterling denn als

Raupe. Chapeau! (flo)


MAXIMO PARK

THE NATIONAL HEALTH

(Universal)

Irgendwie hatte ich die nicht mehr auf

der Rechnung, schon gar nicht nach

ihrer Live-Performance vor kurzem

bei TV Total, die ziemlich in die Hose

ging. Nach den ersten beiden phantastischen

Alben ”A Certain Trigger”

und ”Our Earthly Pleasures” folgte mit

”Quicken The Heart” ein eher uninspiriertes

Werk. Aber spätestens mit ”The

National Health” zaubern die Jungs aus

Newcastle um ihren charismatischen

Frontmann Paul Smith wieder und ziehen

einen astreinen Indie-Song nach

dem anderen aus dem Zylinder. Klar,

das Rad wurde hier nicht neu erfunden,

aber who cares, wenn dabei Songs herauskommen,

die Spaß machen und stellenweise

unter die Haut gehen! Bestes

Gitarrenalbum seit Wochen! (ws)


ALBUM DES MONATS

lle warten auf das erste Album von Cro und hier ist es endlich. Um

A es schon vorwegzunehmen: Mir gefällt das Teil. Der Junge mit der

Pandamaske hat mit seinem geilen Hit „Easy“ alle auf den Plan gebracht.

„Raop“ macht genau so weiter, easy HipHop mit sehr starkem Pop-Appeal.

Bei mir läuft das Album in Dauerrotation und es könnte in der Tat der Soundtrack

für diesen Sommer werden. Cro, der eigentlich Carlo heißt, hat 13

Songs aufgenommen, die runtergehen wie Butter. Und er hat sogar etwas

zu sagen, verbreitet eine wirklich positive Grundstimmung mit seinen Texten,

wie z.B. bei „Wir waren hier“, und im Vergleich zu vielen anderen kann

er wirklich Songs schreiben. Klasse Teil! (cs)


LIEBLINGS-CDS

TIPP

DER

REDAKTION

CRO

RAOP

(Chimperator/Groove Attack)

MAXIMO PARK – ”The National Health” (ws)

JAPANDROIDS - „Celebration Rock“ (ws)

SUPERPUNK – ”A Young Person’s Guide...” (flo)


EDWARD SHARPE & THE

MAGNETIC ZEROS

HERE

(Rought Trade/Beggars Group/

Indigo)

Eigentlich ne

Frechheit, in so

einer spannenden

Welt zu leben und

so langweilige

Musik zu machen.

Edward Sharpe und seine Band sind

angeblich zurück - vermisst hat sie

freilich keiner. Das zehnköpfige Kollektiv

sitzt in der Küche und macht

auf Indie-Harekrishna, was so aufregend

ist wie Bärlauchpastillen. Nix

gegen Rumpelfolk von Bands wie

Burning Hell oder The Builders & The

Butchers, die letztes Jahr in der Kantine

50 Leute im Kickerraum dazu

brachten, lauthals „Cecilia“ zu singen,

aber einen kleinen Funken Qualität

sollten die Songs schon haben.

Dieses Pseudo-60s-Gesingel ist alter

Wein in alten Schläuchen für junge

Leute, die Simon & Garfunkel für

eine Erfindung von Procter & Gamble

halten. (flo)


DIRTY PROJECTORS

SWING LO MAGELLAN

(Domino Records)

Die Platte versteh

ich mal überhaupt

nicht. Meistens

nervt sie tierisch,

aber immer wenn

man das Radio

endgültig abstellen will, erschallt ein

total cooles Riff, ein abgefahrener

Beat oder die nächste schöne Zeile.

Es ist ein bisschen wie bei betrunkenen

Mädels, vermutlich muss man

selber einen im Tee haben, um das

zu mögen. Sagen wir mal so: Für aufgeklärte

Trinker mit Phantasie und

akustischer Kondition absolut zu

empfehlen. (flo)


JOE BONAMASSA

DRIVIN TOWRDS THE DAYLIGHT

(Provogue Records/Mascot Label

Group)

Ehrlich gesagt,

dachte ich bei

dem Namen immer,

der Mann

macht in Reggae.

Deswegen fand

ich den ersten Song echt cool, kam

fast schon wie die Jungs von Little

Axe rüber, die Reggae mit schwerem

Blues mischen. Joe macht „nur“ in

Bluesrock, aber der kommt auch

schwer daher. Wer Blues mag, wird

hier gut bedient. (cs)


KAISER CHIEFS

SOUVENIR

(Universal)

Eigentlich sind die

Jungs aus Leeds

mit ihrem Post-

Punk-Pop keine

Single-Band,

dachte ich. Doch

wenn ich mir ihre Single-Collection

(2004-2012) anhöre, die sie auf dem

aktuellen Album veröffentlichen,

wird klar: Die Burschen haben jede

Menge Hits geschrieben und die sind

durch die Bank super. Ein Knaller

folgt dem anderen, echt! (cs)


LEMONADE

DIVER

(True Panther/Matador/Beggars

Group/RTD)

Hach, das biegt

so unschuldig und

unbekümmert um

die Ecke... Und

die Boys aus San

Francisco klingen

so unglaublich britisch.... schwelgender

Herz-Pop, angereichert mit

Synthies und lasziven Dance-Beats.

Die Welt ist eine Blumenwiese und

Lemonade tänzeln mit bunten Gummistiefeln

drüber. Netter Kitsch!

(ws)


POP ETC

POP ETC

(Rough Trade/Beggars/Indigo)

Pop Etc sind Debütanten,

aber

keine Newcomer.

Bis vor kurzem

nannten sich die

drei Jungs aus Kalifornien

noch The Morning Benders

und veröffentlichten unter diesem

Namen zwei feine Indie-Alben, die

stilistisch zwischen Grizzly Bear und

The Shins lagen. Nun wohnt das Trio

in New York und hat neben dem

Bandnamen auch den Sound verändert.

Auf melancholischen Edel-Indierock

folgt synthetischer Sommerradiopop,

der etwas an Rooney

erinnert. Also die Band, nicht den

Wayne. Pop Etc funktionieren als euphorisierende

Hintergrundbeschallung

ganz gut, doch leider lassen die

meisten Stücke den Tiefgang vermissen,

den The Morning Benders ausgemacht

haben. (kh)


56 Backstage

NADA SURF

Das US-Trio Nada Surf ist eine feste Instanz in jeder Indie-Plattensammlung. Vor kurzem haben die New Yorker ihr

siebtes Album “The Stars Are Indifferent To Astronomy” veröffentlicht. Am 18.07. kommen sie in die Augsburger

Kantine. Ein Interview mit Sänger Matthew Caws


58 Aus- & Weiterbildung

aus-&weiterbildung

aus-&w

aus-&weiterbilduu

Neue Ausführungsverordnung

zum Pflege- und Wohnqualitätsgesetz

(PfleWoqG)















Moderne Wundversorgung leisten

als „Wundexperte“
















Wir bieten Ausbildungen

in den Bereichen:





www.heimerer.de


Aus- & Weiterbildung

59

ldung

eiterbildung

Ein guter Start in die berufliche Laufbahn

bei den Lechwerken


60

Aus- & Weiterbildung

aus-&weiterbildung

aus-&we

aus-&weiterbilduu

Ausbildung: Gute





















Wir eröffnen Perspektiven

Ich will mehr – Perspektiven im Sozial- und Gesundheitswesen

Wir bieten ein breites Spektrum an Fortbildungsangeboten für

Fach- und Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitswesen:











Fachkraft für Psychomotorik (dakp)

Fachwirt/in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

Sozialwirt/in (bfz/Hochschule)

Train the Champs

Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung nach AV PfleWoqG

Praxisanleitung nach AV PfleWoqG

Betreuungsassistent/in nach § 87b Abs. 3 SGB XI

Aktualisierungskurs nach § 87b Abs. 3 SGB XI

Wundexperte/in ICW und Rezertifizierungskurs

Manuelle Lymphdrainage

Ausbildungen und Bachelorstudium im Gesundheitswesen



Ausbildung zum staatlich anerkannten Ergotherapeuten

Studium Bachelor of Science

www.ergotherapieschule-augsburg.bfz.de

Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten

Studium Bachelor of Science

www.physiotherapieschule-augsburg.bfz.de

Nehmen Sie Ihre Zukunft in die Hand – wir beraten Sie gerne!

bfz Augsburg, Kompetenzzentrum Gesundheit & Soziales

Ulmer Straße 160, 86156 Augsburg, Telefon: 0821 40802-211,

Telefax: 0821 40802-39, E-Mail: info@a.bfz.de

Berufliche Fortbildungszentren der

Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbH

www.a.bfz.de


Aus- & Weiterbildung

61

ldung

iterbildung

Aussichten



















Starten

statt warten!

** Duales Studium

Handelsfachwirt **

Die Alternative

zur Hochschule

Bieten: Praxis pur im Unternehmen, Theorie kompakt an der AKADEMIE

HANDEL. Von Anfang an bezahlt. Verantwortung und Karriere als Führungskraft

im Handel.

Suchen: Abiturienten, die ihr Hobby zum Beruf machen wollen. Die bei

Marken nicht an Briefmarkensammlung denken. Die Trends vor anderen

erkennen. Und Wirtschaft genauso spannend fi nden, wie den Umgang

mit Menschen.

Akademie Handel, Brienner Straße 47, 80333 München, Fon 089/55145-23






ICH WERDE

HEILPRAKTIKERIN

Meine Ausbildung?

Natürlich bei Paracelsus!

14 Berufsausbildungen mit und

ohne Abitur, nebenberuflich

oder in Vollzeit, mit modernen

Lernmedien:

Heilpraktiker, Tierheilpraktiker,

Psychol. Berater, Heilpraktiker

für Psychotherapie, Entspannungstherapeut/-trainer,

Well-

nesstrainer, Ernährungsberater,

Massagetherapeut/-praktiker,

u.v.m.

SOMMERAKADEMIE










In Augsburg: Oberbürgermeister-Dreifuß-Str. 1 · Tel.: 0821/349 95 56

www.paracelsus.de · E-Mail: augsburg@paracelsus.de


62

Motor

Autohaus Drexl+Ziegler beim Forum der Besten

Das BMW und MINI Autohaus Drexl+Ziegler in Neusäß erzielt die Bestnote

beim BMW Werkstatttest 2011.


























DIE MITSUBISHI SONDERMODELLE „35 JAHRE“.

Lancer „35 Jahre“ 3

ASX „35 Jahre“ 4

Outlander „35 Jahre“ 5 Colt „35 Jahre“ 6


Preisvorteil

Preisvorteil

Preisvorteil

Preisvorteil

Lancer Sportback „35 Jahre“

ASX „35 Jahre“

INKLUSIVE TANKKARTEN

IM GESAMTWERT VON

1.200 € 2

Outlander „35 Jahre“

Colt „35 Jahre“

„35 JAHRE“ MODELLE: MIT UMFANGREICHER SONDERAUSSTATTUNG – OHNE AUFPREIS.


Motor 63

Europa, deine

Verkehrsregeln!


64

Huber + Söhne GmbH

Lancia Flavia Cabrio




















EINE SEINER

VIELEN QUALITÄTEN:

SEINE QUALITÄT.







DER NEUE KIA CEE'D.

Jetzt Probe fahren!









€ 13.990,-


2




Autohaus Mayrhörmann GmbH


Motor 65

Ford Focus ST

Automobilforum Sigg & Still GmbH















Sportliches Topmodell für Autofans auf der

ganzen Welt









FÜR NUR 16,00 EUR!

MASSGESCHNEIDERT FÜR SIE.

Nutzen Sie die überzeugenden Leasingvarianten Ihrer BMW Partner für den mehrfach prämierten BMW 1er. Wählen Sie aus den 4 Varianten:

BMW Komfort Leasing, BMW Plus Leasing V, BMW Plus Leasing S oder BMW Exklusiv Leasing. Noch nie war Leasing so

individuell und wie für Sie gemacht. Wir beraten Sie gerne im Detail zu den enthaltenen Einzelleistungen.

Leasingbeispiel für die Variante BMW Komfort-Leasing:

BMW 116i mit BMW Komfort Leasing 1

Fahrzeugpreis:

Sonderzahlung:

Laufzeit:

Laufleistung:

Monatliche Rate:

23.850,00 EUR

2.499,00 EUR

36 Monate

10.000 km p.a.

199,00 EUR

Optionale Extra-Leistungen

Vollkasko-Schutz 2 für: 16,00 EUR mtl. (unabhängig v. pers. Schadensfreiheitsrabatt)

Servicepaket 3 für: 19,00 EUR mtl.

Kraftstoffverbrauch innerorts: 7,2 - 7,1 l/100km, außerorts: 4,8 - 4,6 l/100 km,

kombiniert: 5,7 - 5,5 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 132 - 129 g/km.

Energieeffizienzklasse: C.

JETZT WECHSELN UND DEN BMW 116i

BEREITS AB 199,00 EUR IM MONAT LEASEN!

Abb. ähnlich

Autohaus

Drexl+Ziegler

drexl-ziegler.de

Freude am Fahren

Abb. ähnlich

Drexl + Ziegler GmbH & Co. KG

Neusäß

Gersthofen

Augsburger Str. 15-20 Senefelderstr. 23

Tel. (08 21) 4 80 68-0 Tel. (08 21) 4 80 68-0

Günzburg

www.drexl-ziegler.de

Robert-Koch-Str. 8

Tel. (0 82 21) 90 17-0

1 Ein Angebot der BMW Bank GmbH, zzgl. 550,00 EUR Überführungskosten. BMW Komfort Leasing inkl. BMW Service-Ersatz-Wagen für 2 Servicetermine pro Vertragsjahr; Bei Totalverlust

Ihres Fahrzeugs übernimmt BMW Financial Services die mögliche Deckungslücke zwischen Ablösewert und Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs. Einzelheiten ergeben sich

aus Ihrem Leasingvertrag.

2 Die monatliche Versicherungsprämie für Kfz-Haftpflicht und Vollkasko ist gültig für den neuen BMW 116i oder 116d bei Abschluss eines Komfort LeasingVertrages mit der

BMW Bank bis 30.06.2012. Zulassung bis zum 31.10.2012. Vertragspartner und Risikoträger ist die ERGO Versicherung AG. Selbstbeteiligung: VK 1.000,00 EU/TK 150,00 EUR.

3 Das Servicepaket umfasst nachfolgend genannte Wartungsarbeiten und Services: Motorölwechsel mit Ölfilter und Nachfüllmengen; Service/Austausch Luftfilter, Kraftstofffilter, Mikrofilter

und Zündkerzen; Service Bremsflüssigkeit; Service Fahrzeug-Check entsprechend BMW Serviceheft (ohne Teile sowie nicht aufgeführt).


18.07. Kantine

13.07. Kesselhaus

13.07. Mahagoni Bar

13.07. Western-City/Dasing

14.07. Schwarzes Schaf

20.07. Club Ideal

21.07. Parktheater

j u l i

Augsburgs

bester

Termin

kalender

Clubland

Kesselhaus: Beats -

Burger - Beer mit den

DJs Hanne & Lore (nur

bei schönem Wetter!),

15:00

Konzert

Kulperhütte: Pegulan

und Harry Alt

(Rock´n´Roll Jazz), 12:00

Riegele Wirtshaus:

Jazzfrühschoppen mit

Livemusik (bis 15:00

Uhr), 11:00

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Richard Wagner:

„Der fliegende Holländer“

(Oper), 20:30

www*

Augsburger Puppenkiste:

Der Räuber Hotzenplotz,

14:00 + 16:00

Ausstellung

Galerie am Graben:

Vernissage: Reise nach

Afrika (Kinderkunstprojekt),

15:00 www*

Buntes

Beim Weißen Lamm:

Gemeinsam Tatort kukken,

20:00

Gaswerk Augsburg:

Gaskesselaufstieg (bis

17 Uhr jeweils zur vollen

Stunde, nur bei guter

Witterung!), 13:00

www*

Planetarium: Peterchens

Mondfahrt, 13:30

Zauber des Teleskops,

15:00

Chronik des Kosmos,

19:30

Auswärts

Konzert

Wörnitzinsel Oettingen

im Ries (Oettingen):

6. Afrika-Karibik-

Fest mit Abass Ewig &

The Eternal Band, Palo

Santo, Martin Zobel,

12:00

Umland

Clubland

Hirsch (Buchloe-Lindenberg):

DJ, Kaffee

und Kuchen, powered

by Magnusheim, ab

15:00

Konzert

Four Corners Music

Hall (Untermeitingen):

Paul Overstreet

(USA), 20:30

Clubland

Circus: Montags-

Spectaculum - mittelalterliche

Klänge mit DJ

Ferenc, 21:00 www*

Fegefeuer: After-

Work-Wunschbox-Party

(Wünsch Dir Deine

Lieblingshits), 20:00

www*

Le Coq: Relax Jazz -

The best of Easy Listening,

21:00

Konzert

Die Kiste - Puppentheatermuseum:

Premier

Swingtett (Gipsy-

Jazz-Varieté mit dem

Max-Raabe-Gitarristen

Uli Hoffmeier), 20:30

www*

Kino

Thalia (Kino): Architekturfilm

und Jazz:

„Santiago Calatrava“,

19:00 www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Monday

goes XXL - jede

Menge Mengen-Rabatt,

18:00

Flannigans Post:

English Pub Quiz,

20:30

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Jugendtreff

(12-18 Jahre, bis 18

Uhr), 15:00

Murdock’s Irish Pub:

English Pub Quiz,

20:30

Murphy’s Law: Pub

Quiz, 20:00 www*

Clubland

Beim Weißen Lamm:

INDIEnstag! Die besten

Indie-DJs der

Stadt spielen Indie,

Electro, Britpop, 60s!,

22:00

Circus: „Night of Metal“

mit DJ Crazy Tom -

True Trash, rare, live &

the best (Eintritt frei!),

21:00

Fegefeuer: After-

Work-Party mit Hits

der 80er und 90er, 20:00

www*

Le Coq: Cafe de Paris,

21:00

Mo’ Club: Students

Power Tuesday!, 22:00

Konzert

Der Rabe: Jazzware

Company (Traditional

Jazz & Dixie), 19:30

www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Tuesday

Night Fever - Disko-Bowling

mit Musik

der 70er & 80er, 20:00

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Treff (12-18

Jahre, bis 20 Uhr), 16:00

Maximilianmuseum:

Kunstsprechstunde -

Experten geben Auskunft

(bis 18 Uhr),

16:00 www*

Neruda Kulturcafé:

Interkultureller Musikerstammtisch,

20:00

www*

Planetarium: Ursprung

des Lebens,

15:00

Vortrag

Hollbau im Annahof:

„Ende und Neubeginn

- Die Hinrichtung Bonhoeffers

und das

Augsburger Verfahren

gegen seine Henker“,

19:30 www*

Umland

Konzert

Four Corners Music

Hall (Untermeitingen):

Terri Clark (USA)

(Das Konzert ist bereits

ausverkauft!), 20:30

Clubland

Fegefeuer: After-

Work-Rock-Klassiker-

Party, 20:00 www*

Le Coq: Radio Uni -

Chill Crossover, 21:00

Mo’ Club: mo!latino,

22:00 www*

Rockfabrik: Gothic

City, 21:00

liquidclub: Spätvorlesung!

We love Wednesday

die Studenten-

Party - Black, House &

Classics mit der Rokking

High Crew (Ulm),

22:00 www*

Konzert

Die ganze Bäckerei:

Lab30 Club: If, Bwana

(USA) + Sustained Development

+ Elektrojudas

+ Emerge (Experimentelle

Musik), 19:00

www*

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Richard Wagner:

„Der fliegende Holländer“

(Oper), 20:30

www*

Literatur

S’ensemble Theater:

Augsburger Literaturgespräche,

19:30

www*

Buntes

Jugendhaus Lehmbau:

„Girls Only“ (nur für

Mädels, 12-18 Jahre, bis

20 Uhr), 17:30

Planetarium: Gulp

sackt die Erde ein, 15:00

Umland

Clubland

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Latin

Night (+ kostenlose

Tanzkurs Probelektionen),

19:00

Rockmusik Hamlar

(Asbach-Bäumenheim):

Classic Rock,

21:00 www*

Konzert

Four Corners Music

Hall (Untermeitingen):

Terri Clark (USA)

(Das Konzert ist bereits

ausverkauft!), 20:30

Landhaus Sigl (Friedberg-Rederzhausen):

Schwaben Express

(Partysound. Nur bei

schönem Wetter!)),

19:00

Clubland

Circus: Oldschool

meets Newschool -

DJs: Sandra & Tom,

21:00 www*

Club Ideal: Klanglabor

mit DJ Florens & Friends,

21:00

Fegefeuer: Karaoke-

Party (ab 02:00 Uhr Abtanzen),

20:00 www*

Henry’s Coffee: Ü25

Party, 20:00

Le Coq: Club Havanna

- Flavoured Latin-

Sound, 21:00

Mahagoni Bar: Uni//

Royal präsentiert: Kopf

oder Zahl - Disco, Indie,

Electropop & Club-

Classics mit DJ Bigbeatboy

& friends, 22:00

Yum Club: Plan D - Die

Studentenparty, 22:00

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Carl Orff:

„Carmina Burana“ (Ballett

& Chor), 21:00

www*

Kulturhaus Kresslesmühle:

Die Bretterdiven:

„Psychose in Blau“

(vhs-Theater), 20:00

www*

S’ensemble Theater:

Die Wohngemeinschaft

(Impro-Fortsetzungskomödie),

20:30 www*

Kinder

Abraxas Kulturhaus:

Faks Theater: „Kleine

Raupe“ (Musiktheater,

ab 3), 10:00 www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

After-

Work Bowling, 18:00

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Treff (12-18

Jahre, bis 20 Uhr), 16:00

Murphy’s Law: Karaoke-Abend,

20:00

Planetarium: Stella

Nova, 15:00

Auswärts

Clubland

Backstage, Club

(München): Rockers:

Where The Bad Boys &

Girls Dance! -

Rock’n’Roll, Oldies,

Punk, Rock, Ska mit DJ

Dragstar (Freak Out

Resident), 22:00

Umland

Clubland

Amadeus Tanztempel

(Königsbrunn): Remember

Dance-Party,

20:00

Moos-Park (Pöttmes):

Mainarea: „Donnerstag

der Freundschaft“ (DJ

Nick Henkel & DJ O);

Nachtcafé: Alles was

rockt und popt (DJ

Flo), 21:00 www*

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Afterwork,

20:00

P.M. (Untermeitingen):

Let´s burn down

da house! Icoon: Mixed

Music and Partysound,

Avalon: The Place to be

for RnB, Fame: House

& Electro, Tanzstadl:

Fox & Fetenhits, 21:00

Saturday Delicious!

Icoon: All Styles of Music,

Avalon: The Place to

be for Rnb, Fame:

House & Electro, Tanzstadl:

Fox & Fetenhits,

21:00

www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine 67

Clubland

Ballonfabrik: Rabauke/In

- Queerparty mit

Liveact Mary Ocher

(Berlin), 22:00 www*

Circus: Wir machen es

dir von Hart bis Zart...

mit DJ Max, 21:00

www*

Club Ideal: Usual Suspects

meets ALLE

FARBEN - Deep, Techno,

Minimal & House

mit Alle Farben (Berlin).

Support: Till Hennig &

Buddy Aces, VJ: Proximal,

23:00

Elements: Purple

Night (ich könnte, ich

wollte, ich sollte), 21:30

Fegefeuer: Weekend-

Warm-Up-Party, 22:00

www*

Kantine: Flammensaal:

Monkey Disco

Schwimmbad: Augsburg

Allstars Electronic

Night feat. Caruno,

Rerun & special guests,

22:00

Mahagoni Bar: 13 Jahre

Mahagoni Bar!

Breaks, Disco, Mash

Up, Jungle, Dancehall

& HipHop mit Mr. Dero

& Klumzy Tung Soundsystem

(London) + Mahagoni

Allstars, 22:00

Mo’ Club: Big Mo!

Charts, Partysound &

House mit DJ Gismoo,

22:00

Rockfabrik: Thank

God It’s Friday - der etwas

härtere Partysound!,

21:00 www*

Schwarzes Schaf: Future

Roots (Dubstep),

23:00

Spectrum Club: Rockhouse

- Classic Rock

und aktuelle Rockhits,

21:00

liquidclub: Freitagsfeierei

- Partysound mit

Carlo Hill und Johannes

Gleich, 22:00

Konzert

Bar 3M: Live-Musik,

20:00

Mohrenkönig: Blues

Session - Blues Jazz

Jam, 20:00 www*

Bühne

Alter Justizpalast: Peter

Weiss: „Die Ermittlung“,

19:30

Freilichtbühne am Roten

Tor: Carl Orff:

„Carmina Burana“ (Ballett

& Chor), 21:00

www*

Kongress am Park: Erwin

Pelzig - neues Programm

„Pelzig stellt

sich“ (Kabarett), 20:00

Kulturhaus Kresslesmühle:

Die Bretterdiven:

„Psychose in Blau“

(vhs-Theater), 20:00

www*

Ausstellung

Contemporallye (3.

Quergässchen 2): Vernissage:

Sebastian Giussani

& Lab Binär,

19:30 www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

BlackNight Dark ‘n’

Deep - Black Music &

Black Light, 21:00

Annahof: Annapunkt:

Frühstück für Menschen

mit und ohne Erwerbsarbeit

(geht bis

12 Uhr, Anmeldung erwünscht),

10:00

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Treff (12-18

Jahre, bis 20 Uhr), 15:00

Planetarium: Geheimnis

der Papierrakete,

15:00

Sternenhimmel aktuell,

19:30

Vortrag

Hollbau im Annahof:

„Schwarzbuch Waffenhandel

- Wie

Deutschland am Krieg

verdient“ mit J. Grässlin,

20:00 www*

Umland

Clubland

Hirsch (Buchloe-Lindenberg):

OMFUG -

Punk Royal, 21:00

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Spectacular

Friday (Hits der

70er-90er), 22:00

Nachtschicht (Meitingen):

Die Dreisten

Drei@Ladies Club

Lounge, 21:00

P.M. (Untermeitingen):

Urban Pearls.

Icoon: a groovy Selection

from Soul, Rnb,

Uptempo & House

Music. Avalon: The Place

to be for Rnb, Fame:

House & Electro, Tanzstadl:

Oberbayernsause,

21:00

Rockmusik Hamlar

(Asbach-Bäumenheim):

Classic Rock,

21:00 www*

Sound Factory (Gersthofen):

Club 30 -

Augsburg über 30 feiert

(80s, 90s, Top-

Charts), 21:00 www*

m eins (Aichach):

Clubnacht mit DJ Tues

(Copeclub), 22:00

Bühne

Eukitea Internationales

Theaterhaus (Diedorf):

Eukitea-Jugendclub:

„Küssen geht

nicht alleine“, 19:00

www*

Clubland

Beim Weißen Lamm:

DJ Albert Royal (München/59:1),

22:00

Circus: Augsburgs

schärfste Rockparty

mit DJ Kulm, 21:00

www*

Konzert

PREMIER SWINGTETT: Gipsy-Jazz-Varieté mit dem Max-

Raabe-Gitarristen Uli Hoffmeier. Mo. 02.07., Die Kiste/

Puppenkistenmuseum, 20:30 Uhr

Clubland

UNI//ROYAL: präsentiert: KOPF ODER ZAHL! Disco, Indie,

Electro-Pop & Club Classics mit DJ Big Beat Boy

(Popshopping-Crew). Do. 05.07., Mahagoni Bar, 22:00 Uhr

Club Ideal: Zimmer

frei! Gay & Lesbian

Party mit DJ ck. Die

neue und etwas andere

Party!, 22:00

Elements: Fifty4 Fever

(Flair, Absolut), 21:30

Fegefeuer: Party-Music

for Party-People

(das Beste aus den

Charts), 22:00 www*

Hempels: Going Underground:

Indie, Sixties,

Postpunk & Britpop

(DJs Unlucky

Charm, The Good &

The Bad), 22:00 www*

Kantine: Flammensaal:

Inbase Remember Party

- EBM, Wave Classics

and more mit der

Inbase Allstar DJ-Crew

Küx, Thona, Fab XL.

Schwimmbad: Grauzone:

Electro, DarkWave,

Indietronics & Industrial

mit den Pagan DJs &

Friends, 00:00

Kesselhaus:

auto.matic.open mit

Matthias Kaden (Jena),

Acid Pauli (Console),

Roman Flügel (Frankfurt),

Robag Wruhme

(Jena), Skimming

(Hamburg), Kiki (Berlin),

Gunjah (Dresden),

Tobias Schmid, Stefan

Sieber, Dominik Marz,

Johannes Cornelius,

14:00 www*

Le Coq: Saturday

Night of Electro - Electro,

Groove, Breakbeat,

21:00

Mahagoni Bar: Ping

Pong Pussy Party -

Ragga, R&B, HipHop,

Electro-House & Indie

mit den DJs Roughmix

& High Def. Katakomben:

Rock im Raum! Indie

& Alternative-Rock

mit der RIR-Crew, 22:00

Ostwerk: Lost in Music

(Mit Nimm5 & DJ

Freddy, Andi Apitzsch

& Chris), 22:00 www*

Rockfabrik: Planet

Rock - aktueller Rock &

Classix, Jam: Wave to

Industrial, 21:00

Schwarzes Schaf: Concrete

Jungle Rock -

Reggae-Dancehall mit

Selectress Mukaa Raguaa

(Sunnyfriday

Sound) meets Sound

Salute Hifi, 23:00

Spectrum Club: Die ultimative

Ü 30 Party mit

den DJs H2O-Lee und

Heiko, 21:00

Yum Club: Yumstag

mit DJs Dominik Koislmeyer

& Joe.Hannes

(Party- & House-Musik),

22:00 www*

liquidclub: Radio Fantasy

präsentiert: Feierstarter

mit Dominik Koislmeyer,

22:00

Konzert

Ballonfabrik: Red Ska,

Produzenten der Froide,

Wasted Youth

(Ska, Oi, Punk), 21:00

Flannigans Post: Benefizkonzert

„Party for

Togo“ mit DjembHes,

Placid Silence, Radio

Molino, Love in Songs

& Verena Reger, 19:30

www*

Kantine: Schwimmbadl:

Idistain + Löwenhertz

+ Minerve (Synthie-Pop),

22:30

Neruda Kulturcafé:

Texte und Töne Reloaded:

Poems &

Prayers - Andreas “Sokrates”

Skowronek liefert

eigene Texte (thoughts

and poems) zu

den Tönen von Dietmar

Liehr (Gitarre, Voices,

Loops), 21:30

Bühne

Abraxas Kulturhaus:

Tanzschule Kalila: Orientalische

Show der

Kinder- und Teeniegruppen,

18:00 www*

Alter Justizpalast: Peter

Weiss: „Die Ermittlung“,

19:30

Freilichtbühne am Roten

Tor: Richard Wagner:

„Der fliegende Holländer“

(Oper), 20:30

www*


68

Termine

Kulturhaus Kresslesmühle:

Die Bretterdiven:

„Psychose in Blau“

(vhs-Theater), 20:00

www*

S’ensemble Theater:

„Indian Summer“:

Sommerfest mit klassisch

indischem Tanz

(Benefiz), 19:30 www*

Klassik

Hoher Dom: Cantate

Domino (Chormusik &

Gregorianischer Choral),

18:00

Kleiner Goldener

Saal: Bayerische Kammerphilharmonie:

Saisonabschlusskonzert

mit Werken von Arensky,

Borodin & Tschaikowsky,

20:00 www*

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit,

11:30

Kinder

Märchenzelt beim

Abraxas: Mutmachmärchen:

Vom Hühnchen

Goldbeinchen (ab

3), 14:00 www*

Indianermärchen (6-10)

mit Stockbrot, 15:15

www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Strike

Night Bowling - Disko-

Party-Bowling, 21:00

Annahof: Partnerschaftstag

Mission

Eine Welt mit Chorkonzert,

09:00

Märchenzelt beim

Abraxas: Märchen von

Nixen und Sirenen,

21:00 www*

Planetarium: Die Zeitblasenreise,

13:30

Lars - der kleine Eisbär,

16:30

Pink Floyd „Dark Side

of the Moon“, 21:00

Ulrichsviertel: Stadtteilfest

(bis 22 Uhr),

14:00 www*

Auswärts

Clubland

Backstage (München):

Freak Out - Die Mutter

aller Alternative Partys -

Party auf 3 Areas, 22:00

www*

Umland

Clubland

Amadeus Tanztempel

(Königsbrunn): Saturday

Night Fever - Disco-Sound

& Klassiker,

21:00

Cantina Charlotta

(Kaufering): Salsa-Party

(+ gratis Schnuppertanzkurse),

21:00

Hirsch (Buchloe-Lindenberg):

Elektrohölle

X - Die Minimal-Legende

(früh kommen, es

wird voll!), 21:00

Moos-Park (Pöttmes):

Samstag der Nachbrenner

(DJs O, N.

Henkel, G. Smart, A.

Silva u. Maggi), 21:00

www*

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Saturday

Night (Dance-, Electro-

& Housetunes), 20:00

Nachtschicht (Meitingen):

All you need is

Party, 21:00

Prisma Discothek (Asbach-Bäumenheim):

Rock-Party mit DJ Stefan

(Rock, Rock-Classics

& Alternative),

21:00

Rockmusik Hamlar

(Asbach-Bäumenheim):

Classic Rock,

21:00 www*

Sound Factory (Gersthofen):

Crush! Premium

Clubbing mit DJ

Phatzo & Support,

22:00 www*

Tropicana (Friedberg):

DJ Paolo’s Black

Saturday, 21:00 www*

Black-Saturday Party!

Die Black-Music-Night

mit DJ Paolo, 21:00

Clubland

Kesselhaus: Beats -

Burger - Beer mit den

DJs Hanne & Lore (nur

bei schönem Wetter!),

15:00

Konzert

Drei Königinnen:

Jazzfrühstück im Biergarten

mit Alex

Schmidt & Friends,

11:00 www*

Freilichtbühne am Roten

Tor: Haindling,

20:30 www*

Parkhäusl: Dena Davies

und Roald Raschner

(Soulklassiker bis

House-Kracher), 16:00

Riegele Wirtshaus:

Jazzfrühschoppen mit

Livemusik (bis 15:00

Uhr), 11:00

Bühne

Alter Justizpalast: Peter

Weiss: „Die Ermittlung“

(auch 19 Uhr),

15:00

Parktheater im Kurhaus

Göggingen: Kabarettsommer:

Birgit

Süß & Ida Erdinger,

20:00 www*

Theater Augsburg,

Hoffmann-Keller:

„Swinging St. Pauli“

(Musical des jtt-Musiktheaters),

19:00

www*

Klassik

Kleiner Goldener

Saal: „Roll and walk“-

Sinfoniekonzert, 17:00

www*

Kinder

Abraxas Kulturhaus:

Landsmannschaft der

Deutschen aus Russland

e.V.: „Rotasia“

(Kindermusical ab 3),

14:00 www*

Buntes

Beim Weißen Lamm:

Gemeinsam Tatort kukken,

20:00

Gaswerk Augsburg:

Gaskesselaufstieg (bis

17 Uhr jeweils zur vollen

Stunde, nur bei guter

Witterung!), 13:00

www*

Planetarium: Gulp

sackt die Erde ein, 13:30

Peterchens Mondfahrt,

15:00

Suche nach dem Ursprung,

19:30

Clubland

Circus: Montags-

Spectaculum - mittelalterliche

Klänge mit DJ

Ferenc, 21:00 www*

Fegefeuer: After-

Work-Wunschbox-Party

(Wünsch Dir Deine

Lieblingshits), 20:00

www*

Le Coq: Relax Jazz -

The best of Easy Listening,

21:00

Konzert

Freilichtbühne am Roten

Tor: Hubert von

Goisern (ausverkauft!),

20:00

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Monday

goes XXL - jede

Menge Mengen-Rabatt,

18:00

Flannigans Post:

English Pub Quiz,

20:30

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Jugendtreff

(12-18 Jahre, bis 18

Uhr), 15:00

Murdock’s Irish Pub:

English Pub Quiz,

20:30

Murphy’s Law: Pub

Quiz, 20:00 www*

Clubland

Beim Weißen Lamm:

INDIEnstag! Die besten

Indie-DJs der

Stadt spielen Indie,

Electro, Britpop, 60s!,

22:00

Circus: Hell Awaits -

Black-, Thrash- & Old

School Deathmetal mit

DJ Olli, 21:00

Fegefeuer: After-

Work-Party mit Hits

der 80er und 90er, 20:00

www*

Le Coq: Cafe de Paris,

21:00

Mo’ Club: Students

Power Tuesday!, 22:00

Konzert

Der Rabe: The Flonny

4: Summerjazz Special,

19:30 www*

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Richard Wagner:

„Der fliegende Holländer“

(Oper), 20:30

www*

Theater Augsburg,

Hoffmann-Keller:

„Swinging St. Pauli“

(Musical des jtt-Musiktheaters),

19:30

www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Tuesday

Night Fever - Disko-Bowling

mit Musik

der 70er & 80er, 20:00

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Treff (12-18

Jahre, bis 20 Uhr), 16:00

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira,

15:00

Clubland

Fegefeuer: After-

Work-Rock-Klassiker-

Party, 20:00 www*

Bühne

BIRGIT SÜSS & IDA ERDINGER: scharfzüngiges, wahnwitziges

und treffsicheres Kabarett! So. 08.07., Parktheater

im Kurhaus, 20:00 Uhr

Konzert

THE ARGIES: die Argentinier servieren einen hochprozentigen

Cocktail aus Punk, Ska, Reggae und Latin. Gäste: X-

Zone (Italien). Do. 12.07., Ballonfabrik, 21:30 Uhr

Clubland

MANEGE 8: nach längerer Pause kehrt der bunte Elektro-

Wahnsinn wieder in die Kantine zurück. Fr. 13.07., Kantine,

23:00 Uhr

Le Coq: Radio Uni -

Chill Crossover, 21:00

Mo’ Club: mo!latino,

22:00 www*

Rockfabrik: Gothic

City, 21:00

liquidclub: Spätvorlesung!

We love Wednesday

die Studenten-

Party - Black, House &

Classics mit der Rokking

High Crew (Ulm),

22:00 www*

Konzert

Botanischer Garten:

Jazzsommer: Dave Holland,

20:00 www*

Bühne

Theater Augsburg,

Hoffmann-Keller:

„Swinging St. Pauli“

(Musical des jtt-Musiktheaters),

19:30

www*

Buntes

Jugendhaus Lehmbau:

„Mach.mitt!!!“ (Aktionstag

12-18 Jahre, bis

20 Uhr), 17:30

Planetarium: Lars - der

kleine Eisbär, 15:00

Umland

Clubland

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Latin

Night (+ kostenlose

Tanzkurs Probelektionen),

19:00

Rockmusik Hamlar

(Asbach-Bäumenheim):

Classic Rock,

21:00 www*

Konzert

Landhaus Sigl (Friedberg-Rederzhausen):

Rockin´ Fifties (Rock &

Roll & Boogie. Nur bei

schönem Wetter), 19:00

Clubland

Circus: Oldschool

meets Newschool -

DJs: Sandra & Tom,

21:00 www*

Club Ideal: Klanglabor

mit DJ Florens & Friends,

21:00

Fegefeuer: Karaoke-

Party (ab 02:00 Uhr Abtanzen),

20:00 www*

Henry’s Coffee: Ü25

Party, 20:00

Le Coq: Club Havanna

- Flavoured Latin-

Sound, 21:00

Mahagoni Bar: Uni//

Royal präsentiert: Kopf

oder Zahl - Disco, Indie,

Electropop & Club-

Classics mit DJ Bigbeatboy

& friends, 22:00

Schwarzes Schaf:

ASTA Semester Ending

Party, 23:00

Yum Club: Plan D - Die

Studentenparty, 22:00

Konzert

Ballonfabrik: Argies

(Punk, Argentinien) &

X-Zone (Italien), 21:00

www*

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Carl Orff:

„Carmina Burana“ (Ballett

& Chor), 21:00

www*

Kulturhaus Kresslesmühle:

Fast Food Improvisationstheater:

„Best of Impro“, 20:00

www*

Kinder

Junges Theater Augsburg

(Kulturhaus

Abraxas): Junges

Theater Augsburg:

„Rico, Oskar und das

Herzgebreche“ (ab 8),

10:00 www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

After-

Work Bowling, 18:00

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Treff (12-18

Jahre, bis 20 Uhr), 16:00

Murphy’s Law: Karaoke-Abend,

20:00

Planetarium: Zauber

des Teleskops, 15:00

Auswärts

Clubland

Backstage, Club

(München): Rockers:

Where The Bad Boys &

Girls Dance! -

Rock’n’Roll, Oldies,

Punk, Rock, Ska mit DJ

Dragstar (Freak Out

Resident), 22:00

Umland

Clubland

Moos-Park (Pöttmes):

Mainarea: „Donnerstag

der Freundschaft“ (DJ

Nick Henkel & DJ O);

Nachtcafé: Alles was

rockt und popt (DJ

Flo), 21:00 www*

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Afterwork,

20:00

P.M. (Untermeitingen):

Let´s burn down

da house! Icoon: Mixed

Music and Partysound,

Avalon: The Place to be

for RnB, Fame: House

& Electro, Tanzstadl:

Fox & Fetenhits, 21:00

Saturday Delicious!

Icoon: All Styles of Music,

Avalon: The Place to

be for Rnb, Fame:

House & Electro, Tanzstadl:

Fox & Fetenhits,

21:00

Clubland

Ballonfabrik: Tanzgeräusche

- Elektronische

Bewegungsmusik

(Techno), 22:00

Café am Milchberg:

Mongkong Music

Cafe, 19:00 www*

Circus: Wir machen es

dir von Hart bis Zart...

mit DJ Max, 21:00

www*

Club Ideal: Wings!

Dubstep, Electrohouse,

D&B - alle zwei Stunden

wechselt das Genre.

DJs: Simon Swags,

Shinza, Bebo, Alltag,

Conion, 22:00

Elements: Purple

Night (ich könnte, ich

wollte, ich sollte), 21:30

Fegefeuer: Weekend-

Warm-Up-Party, 22:00

www*

Kantine: Flammensaal:

Monkey Disco

Schwimmbad: Manege

8 (nach längerer Pause

kehrt der Elektro-

Wahnsinn wieder in

die Kantine zurück),

22:00

Kesselhaus: Kaputtdubben

mit Funtcase

(Circus/London), aUtOdiDuB

(Traktor Rec./

Stuttgart), JayVee &

Piwi (Stuttgart), 22:00

Le Coq: Le Coq Club -

Special Underground

Feeling, 21:00

Mahagoni Bar: Hip

Hop Skills

presents:“Tuesday

Classics“. HipHop mit

Klassiker der 80er und

90er Jahre mit DJ Url

(Die Au/Austria), DJ

Lie-Da, Mr. Grip (Freestyle

UK-Crew). Live:

Flip (Texta/Austria) &

MC Average (Die Au/

Lord of Raps/Austria),

22:00

Mo’ Club: Big Mo!

Charts, Partysound &

House mit DJ Gismoo,

22:00

Rockfabrik: Thank

God It’s Friday - der etwas

härtere Partysound!,

21:00 www*

Schwarzes Schaf: Invasive

Trouble - D&B,

Drumstep & Jungle mit

Grizu (We Love Bass),

Sirios Hack (Invasive

DnB), Etch Primer (Invasive

DnB), Rankin

Drifter (We Love Bass),

23:00

Spectrum Club: Rockhouse

- Classic Rock

und aktuelle Rockhits,

21:00

liquidclub: Freitagsfeierei

- Partysound mit

Carlo Hill und Johannes

Gleich, 22:00

Konzert

Bar 3M: Live-Musik,

20:00

Kantine: Schwimmbad:

Carnifex (Death

Metal) + Lower Than

Zero + Cardiac, 19:30

Parkhäusl: Sommernachtskonzert

mit den

Soulmates (Funk- &

Soulklassiker), 18:00

S’ensemble Theater:

Jazzsommer: Ohropack

(Hardbop, Modern

Jazz), 20:00 www*

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Richard Wagner:

„Der fliegende Holländer“

(Oper), 20:30

www*

Hempels: Open Stage

- mehr als durchfallen

kann man nicht..., 21:00

www*

Kulturhaus Kresslesmühle:

Poetry-Slam

„Lauschangriff“ präsentiert

von Horst Thieme,

21:00 www*

Parktheater im Kurhaus

Göggingen: Kabarettsommer:

Gabi

www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine 69

Clubland

KAPUTTDUBBEN: nach Skism und 16 Bit kommt mit Funtcase

einer der Pioniere des „filthy“ Dubstep + aUtOdiDUB +

JayVee & Piwi (Stuttgart). Fr. 13.07., Kesselhaus, 22:00 Uhr

House & Electro, Tanzstadl:

Oberbayernsause,

21:00

Rockmusik Hamlar

(Asbach-Bäumenheim):

Classic Rock,

21:00 www*

Sound Factory (Gersthofen):

Club 30 -

Augsburg über 30 feiert

(80s, 90s, Top-

Charts), 21:00 www*

m eins (Aichach):

Clubnacht mit DJ

GPoint, 22:00

Konzert

Four Corners Music

Hall (Untermeitingen):

Deborah Allen

(USA), 20:30

Western-City

(Dasing): Hans Söllner

& Band: „Mei

Zuastand“, 20:30

www*

Clubland

HIP HOP SKILLS: presents TUEDAY CLASSICS mit Flip +

DJ URL (Austria) ++ DJ Lie-Da + Mr. Grip (Freesttyle UK).

Fr. 13.07., Mahagoni Bar, 22:00 Uhr

Konzert

HANS SÖLLNER: „bayerischer Reggae“ meets gesellschaftsund

systemkritische Texte. Fr. 13.07., Dasing, Western-City,

20:30 Uhr

Lodermeier & Harald

Helfrich: „München,

du aufplatzte Weißwurscht“,

20:00

Kinder

Junges Theater Augsburg

(Kulturhaus

Abraxas): „Rico, Oskar

und das Herzgebreche“

(ab 8), 10:00

www*

Märchenzelt beim

Abraxas: Indianermärchen

(ab 6) mit Grillgelegenheit,

18:00 www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

BlackNight Dark ‘n’

Deep - Black Music &

Black Light, 21:00

Annahof: Annapunkt:

Frühstück für Menschen

mit und ohne Erwerbsarbeit

(geht bis

12 Uhr, Anmeldung erwünscht),

10:00

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Treff (12-18

Jahre, bis 20 Uhr), 15:00

Märchenzelt beim

Abraxas: Märchen von

Nixen und Sirenen,

21:00 www*

Planetarium: Nachrichten

aus dem All,

19:30

Die Macht der Sterne,

21:00

Auswärts

Clubland

Backstage, Halle

(München): Nice &

Easy - Reggae, Ragga &

Dancehall, 22:00

Umland

Clubland

Amadeus Tanztempel

(Königsbrunn): Ü-30-

Party, 21:00

Hirsch (Buchloe-Lindenberg):

The 13th!

Indie und so..., 22:00

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Spectacular

Friday (Hits der

70er-90er), 22:00

Nachtschicht (Meitingen):

Die Dreisten

Drei@Ladies Club

Lounge, 21:00

P.M. (Untermeitingen):

Urban Pearls.

Icoon: a groovy Selection

from Soul, Rnb,

Uptempo & House

Music. Avalon: The Place

to be for Rnb, Fame:

Clubland

Beim Weißen Lamm:

Good Morning Midnight

- Indie-Folk vom

Plattenteller mit Boy

Miez Girl, 22:00

Circus: Augsburgs

schärfste Rockparty

mit DJ Kulm, 21:00

www*

Club Ideal: Le Tour de

Tanz meets Dirty

Doering (Bar25/Katermukke/Katerholzig)

+

Hasan Mogol + Adam

Kwosowski, 23:00

Elements: Fifty4 Fever

(Flair, Absolut), 21:30

Fegefeuer: Party-Music

for Party-People

(das Beste aus den

Charts), 22:00 www*

Kantine: Flammensaal:

Boombastic 90s-Party

mit Fab XL. Schwimmbad:

We Love 80s mit

DJ Mario (Loveshack/

Stuttgart), 22:00

Kesselhaus: Eko Fresh

(Starrapper) + Farid

Bang, Summer Cem,

Haftbefehl, Mc Eiht,

Seperate und Nino de

Angelo, 22:00

Le Coq: Saturday

Night of Electro - Electro,

Groove, Breakbeat,

21:00

Mahagoni Bar: Popshopping

- Gitarren-

Beats-House-Indie-

Elektro-Disko mit DJ

Bigbeatboy und Sir

Francis, 22:00

Ostwerk: Lost in Music

(Mit Nimm5 & DJ

Freddy, Andi Apitzsch

& Chris), 22:00 www*

Parkhäusl: Golden

Glimmer Musikpicknick

mit den DJs John

Doe, Benchmark & Stefan

Sieber, 15:00 www*

Rockfabrik: Planet

Rock - aktueller Rock &

Classix, Jam: Wave to

Industrial, 21:00

Schwarzes Schaf: Matterhorn!

Future Techno

mit Etnik (Bitclap/

Melt!/Hamburg), Moment

Musik live (Riot

Riot), Sebastian Frey &

Paul Tesla (Heaters),

23:00

Spectrum Club: Club

80s mit DJ Franky, 21:00

Yum Club: Yumstag

mit DJs Dominik Koislmeyer

& Joe.Hannes

(Party- & House-Musik),

22:00 www*


70

Termine

Konzert

Abraxas Kulturhaus:

Catfis/h (Blues,

Reggae’n’Roll), 19:30

www*

Ballonfabrik: Fókatelep

(Folkrock aus Ungarn),

danach Partisahne,

21:30 www*

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Carl Orff:

„Carmina Burana“ (Ballett

& Chor), 21:00

www*

Jakoberwallturm:

Sommertheater: „Draußen

vor der WG“ (Improkomödie),

20:30

www*

Kulturhaus Kresslesmühle:

Rick Kavanian:

„Egostrip“ (bereits ausverkauft!),

20:00

Parktheater im Kurhaus

Göggingen: Kabarettsommer:

D’Raith

Schwestern & da Blaimer

„Schwer vermittelbar“,

20:00 www*

Stadthalle Gersthofen:

Ballettgala 2012 -

Ballettstudio Szwarc

(Tanz und Show), 18:00

Klassik

Hoher Dom: Cantate

Domino (Chormusik &

Gregorianischer Choral),

18:00

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit,

11:30

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Strike

Night Bowling - Disko-

Party-Bowling, 21:00

Abraxas Kulturhaus:

Abraxas Sommerfest

(Musik, Kunst, Kreativangebote,

Fußball),

15:00 www*

Café am Milchberg:

Terrassen-Party (Musik,

Grill, Getränke),

19:00 www*

Planetarium: Geheimnis

der Papierrakete,

13:30

Der Himmel der Maya,

18:00

Pink Floyd - The Wall,

19:30

Auswärts

Clubland

Backstage (München):

Freak Out - Die Mutter

aller Alternative Partys -

Party auf 3 Areas, 22:00

www*

Umland

Clubland

Amadeus Tanztempel

(Königsbrunn): Saturday

Night Fever - Disco-Sound

& Klassiker,

21:00

Moos-Park (Pöttmes):

Samstag der Nachbrenner

(DJs O, N.

Henkel, G. Smart, A.

Silva u. Maggi), 21:00

www*

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Saturday

Night (Dance-, Electro-

& Housetunes), 20:00

Nachtschicht (Meitingen):

All you need is

Party, 21:00

Prisma Discothek (Asbach-Bäumenheim):

PRISMAtunes mit DJ

Marc Screen & DJ Attila

(Black, House & Party-Breaks),

21:00

Rockmusik Hamlar

(Asbach-Bäumenheim):

Classic Rock,

21:00 www*

Sound Factory (Gersthofen):

Crush! Premium

Clubbing mit DJ

Phatzo & Support,

22:00 www*

Tropicana (Friedberg):

Black-Saturday

Party! Die Black-Music-Night

mit DJ Paolo,

21:00

DJ Paolo’s Black Saturday,

21:00 www*

Konzert

Hirsch (Buchloe-Lindenberg):

Satan-Punk

III - Labelfest mit Livecrustdommundso,

21:00

Zum Tavernwirt

(Aichach-Sulzbach):

Sommerfest beim Tavernwirt

in Sulzbach

im Biergarten mit der

Augsburger Band 10 to

Eleven, 19:00

Bühne

Eukitea Internationales

Theaterhaus (Diedorf):

Abschlussfest

mit Eukitea-Werkstattpräsentationen,

16:00

www*

Clubland

Kesselhaus: Beats -

Burger - Beer mit den

DJs Hanne & Lore (nur

bei schönem Wetter!),

15:00

Kulperhütte: Revelling

Crooks Four (Speedfolk

& Folk), 16:00

Konzert

Drei Königinnen:

Jazzfrühstück im Biergarten

mit Alex

Schmidt & Friends,

11:00 www*

Kongress am Park: 4.

Familienkonzert: „Sonne,

Mond und Sterne“,

11:00 www*

Riegele Wirtshaus:

Jazzfrühschoppen mit

Livemusik (bis 15:00

Uhr), 11:00

Zeughaus: Jazzsommer:

Lechtown Kneeoilers,

11:00 www*

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Richard Wagner:

„Der fliegende Holländer“

(Oper), 20:30

www*

Stadthalle Gersthofen:

Ballettgala Märchenmagie

- Tanzstudio

Fancy Tanz & Show,

17:00

Buntes

Beim Weißen Lamm:

Gemeinsam Tatort kukken,

20:00

Gaswerk Augsburg:

Gaskesselaufstieg (bis

17 Uhr jeweils zur vollen

Stunde, nur bei guter

Witterung!), 13:00

www*

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira,

13:30

Suche nach dem Ursprung,

18:00

Infinity Express, 19:30

Clubland

Circus: Montags-

Spectaculum - mittelalterliche

Klänge mit DJ

Ferenc, 21:00 www*

Fegefeuer: After-

Work-Wunschbox-Party

(Wünsch Dir Deine

Lieblingshits), 20:00

www*

Le Coq: Relax Jazz -

The best of Easy Listening,

21:00

Bühne

Theater Augsburg,

Hoffmann-Keller:

„Swinging St. Pauli“

(Musical des jtt-Musiktheaters),

19:30

www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Monday

goes XXL - jede

Menge Mengen-Rabatt,

18:00

Flannigans Post:

English Pub Quiz,

20:30

Konzert

FOKATELEP: Einflüsse von bulgarischem, französischem und

indischem Folk werden von den Ungarn mit Rockmusik fusioniert.

Sa. 14.07., Ballonfabrik, 21:30 Uhr

Clubland

LE TOUR DE TANZ: die 5. Etappe mit Dirty Doering (Bar25/

Katermukke/Katerholzig) + Hasan Mogol und Adam Kwosowski.

Sa. 14.07., Club Ideal, 23:00 Uhr

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Jugendtreff

(12-18 Jahre, bis 18

Uhr), 15:00

Murdock’s Irish Pub:

English Pub Quiz,

20:30

Murphy’s Law: Pub

Quiz, 20:00 www*

Vortrag

Fenster nach Innen:

Das Weibliche im Horoskop

(Vortrag), 18:00

www*

Redaktions- &

Anzeigenschluss

für die August-

Ausgabe ist

17. 07.2012

Clubland

Beim Weißen Lamm:

INDIEnstag! Die besten

Indie-DJs der

Stadt spielen Indie,

Electro, Britpop, 60s!,

22:00

Circus: „Night of Metal“

mit DJ Crazy Tom -

True Trash, rare, live &

the best (Eintritt frei!),

21:00

Fegefeuer: After-

Work-Party mit Hits

der 80er und 90er, 20:00

www*

Le Coq: Cafe de Paris,

21:00

Mo’ Club: Students

Power Tuesday!, 22:00

Konzert

Der Rabe: Cadcatz

(50ies & 60ies-

Rock’n’Roll), 19:30

www*

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Carl Orff:

„Carmina Burana“ (Ballett

& Chor), 21:00

www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Tuesday

Night Fever - Disko-Bowling

mit Musik

der 70er & 80er, 20:00

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Treff (12-18

Jahre, bis 20 Uhr), 16:00

Planetarium: Zauber

des Teleskops, 15:00

Clubland

Fegefeuer: After-

Work-Rock-Klassiker-

Party, 20:00 www*

Le Coq: Radio Uni -

Chill Crossover, 21:00

Mo’ Club: mo!latino,

22:00 www*

Rockfabrik: Gothic

City, 21:00

liquidclub: Spätvorlesung!

We love Wednesday

die Studenten-

Party - Black, House &

Classics mit der Rokking

High Crew (Ulm),

22:00 www*

Konzert

Botanischer Garten:

Jazzsommer: Ron Carter,

20:00 www*

Kantine: Flammensaal:

Live: Nada Surf (USA)

+ Okta Lounge, 21:00

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Richard Wagner:

„Der fliegende Holländer“

(Oper), 20:30

www*

Buntes

Jugendhaus Lehmbau:

„Mach.mitt!!!“ (Aktionstag

12-18 Jahre, bis

20 Uhr), 17:30

Planetarium: Die Zeitblasenreise,

15:00

Vortrag

Stadthalle Gersthofen:

Barbara Rütting

(Lesung & Vortrag),

19:30

Umland

Clubland

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Latin

Night (+ kostenlose

Tanzkurs Probelektionen),

19:00

Rockmusik Hamlar

(Asbach-Bäumenheim):

Classic Rock,

21:00 www*

Konzert

Landhaus Sigl (Friedberg-Rederzhausen):

King B. (Classic Rock.

Nur bei schönem Wetter),

19:00

Bühne

Schloss Scherneck

(Rehling): Michl Müller:

„Das wollt ich noch

sagen“ (Kabarett),

20:00 www*

Clubland

Circus: Oldschool

meets Newschool -

DJs: Sandra & Tom,

21:00 www*

Club Ideal: Klanglabor

mit DJ Florens & Friends,

21:00

Fegefeuer: Karaoke-

Party (ab 02:00 Uhr Abtanzen),

20:00 www*

Henry’s Coffee: Ü25

Party, 20:00

Junges Theater Augsburg

(Kulturhaus

Abraxas): Lotus Klub -

Afterwork Tanzparty,

20:00 www*

Le Coq: Club Havanna

- Flavoured Latin-

Sound, 21:00

Mahagoni Bar: Uni//

Royal präsentiert: Kopf

oder Zahl - Disco, Indie,

Electropop & Club-

Classics mit DJ Bigbeatboy

& friends, 22:00

Yum Club: Plan D - Die

Studentenparty, 22:00

Konzert

Ballonfabrik: Sodium,

Certified Insane, Screed

(Crust, HC,

Punk), 21:00

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Carl Orff:

„Carmina Burana“ (Ballett

& Chor), 21:00

www*

Parktheater im Kurhaus

Göggingen: Kabarettsommer:

Couplet

AG „Ab morgen wieder

Hirn“, 20:00 www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

After-

Work Bowling, 18:00

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Treff (12-18

Jahre, bis 20 Uhr), 16:00

Murphy’s Law: Karaoke-Abend,

20:00

Planetarium: Der Himmel

der Maya, 15:00

www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine 71

Konzert

EKO FRESH: einer der erfolgreichsten Rapper der Republik

+ Farid Bang, Summer Cem, Haftbefehl, Mc Eiht, Separate,

Nino de Angelo. Sa. 14.07., Kesselhaus, 22:00 Uhr

Clubland

POPSHOPPING: Gitarren-Beats-House-Indie-Elektro-Disko

mit Sir Francis (Zweiundgut-Team) + Bigbeatboy. Sa. 14.07., Mahagoni

Bar, 22:00 Uhr

Clubland

MATTERHORN: FutureTechno mit Etnik (bitclap/Melt!/

Hamburg), Moment Musik live (Riot Riot Rec.), Sebastian

Frey & Paul Tesla. Sa. 14.07., Schwarzes Schaf, 23:00 Uhr

Auswärts

Clubland

Backstage, Club

(München): Rockers:

Where The Bad Boys &

Girls Dance! -

Rock’n’Roll, Oldies,

Punk, Rock, Ska mit DJ

Dragstar (Freak Out

Resident), 22:00

Umland

Clubland

Moos-Park (Pöttmes):

Mainarea: „Donnerstag

der Freundschaft“ (DJ

Nick Henkel & DJ O);

Nachtcafé: Alles was

rockt und popt (DJ

Flo), 21:00 www*

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Afterwork,

20:00

P.M. (Untermeitingen):

Let´s burn down

da house! Icoon: Mixed

Music and Partysound,

Avalon: The Place to be

for RnB, Fame: House

& Electro, Tanzstadl:

Fox & Fetenhits, 21:00

Saturday Delicious!

Icoon: All Styles of Music,

Avalon: The Place to

be for Rnb, Fame:

House & Electro, Tanzstadl:

Fox & Fetenhits,

21:00

Konzert

Schloss Scherneck

(Rehling): Werner

Schmidbauer, Martin

Kälberer & Pippo Pollina:

„Süden“, 20:00

www*

Kinder

St. Michael - Pfarrzentrum

Schwabmünchen

(Schwabmünchen):

„Wassertropfenweltreise“

(Kindermusical),

19:00

Clubland

Circus: Wir machen es

dir von Hart bis Zart...

mit DJ Max, 21:00

www*

Club Ideal: Radau &

Rabatz x/ Angy Kore

(Italien), Minimal &

House + Florens + Modul

F., 23:00

Elements: Purple

Night (ich könnte, ich

wollte, ich sollte), 21:30

Fegefeuer: Weekend-

Warm-Up-Party, 22:00

www*

Kantine: Flammensaal:

Monkey Disco

Schwimmbad: Trust in

Dubstep mit International

Ekwiti, Krimeforce

UK & Ruction, 22:00

Le Coq: Le Coq Club -

Special Underground

Feeling, 21:00

Mahagoni Bar: Caribbean

Night - Roots,

Dub, Dancehall in new

boots mit Masiah

(Freestyle UK-Crew)

und MC Supaman U

(Sound Control Movement-Crew),

22:00

Mo’ Club: Big Mo!

Charts, Partysound &

House mit DJ Gismoo,

22:00

Rockfabrik: Thank

God It’s Friday - der etwas

härtere Partysound!,

21:00 www*

Schwarzes Schaf: HS

Gestaltung Werkschauparty

- Electro mit

Flatboy One (Berlin),

Julius Zimmer, John

Mueller und Stephan

Knoell (alle Rant&Rave/

Prozent Music), 23:00

Spectrum Club: Rockhouse

- Classic Rock

und aktuelle Rockhits,

21:00

liquidclub: Freitagsfeierei

- Partysound mit

Carlo Hill und Johannes

Gleich, 22:00

Konzert

Ballonfabrik: The Detectors

& We Will Fly

(Punkrock), 21:00

Bar 3M: Live-Musik,

20:00

Elias-Holl-Platz: Festival

der Kulturen mit

Group Doueh (Wüsten-Trance)

& Konono

N°1 (Congotronics),

20:00

Kulturhaus Kresslesmühle:

Festival der

Kulturen: Ensemble

Seref Dalyanoglu (Oriental

Music) & Pa lo

Santo (Mestizo), 21:30

Pianohaus Hermes &

Weger: Jazzsommer:

Triosence, 20:30 www*

Rathausplatz: Bataillon

Modern (Marching

Brass), 18:30

Kino

Familienbad am Plärrer:

AVG-Kurzfilmnacht:

„Eine Reise

durch die Geschichte

des Kurzfilms“, 21:45

www*

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Carl Orff:

„Carmina Burana“ (Ballett

& Chor), 21:00

www*

Jakoberwallturm:

Sommertheater: „Draußen

vor der WG“ (Improkomödie),

20:30

www*

Kulturhaus Kresslesmühle:

Festival der

Kulturen: „Rappa -

Rappa“ (Kindertheater),

18:30

Festival der Kulturen:

Klassischer indischer

Tanz, 19:30

Parktheater im Kurhaus

Göggingen: Kabarettsommer:

Herr

und Frau Braun „Basst

scho!“, 20:00 www*

Theater Augsburg,

Hoffmann-Keller:

Theater Interkultur:

„Fremde Welt Heimat -

Geschichten zum Erzählen“,

19:30 www*


72

Termine

Klassik

Fronhof: Orchestergala:

Frühe Mozartsinfonien

& Beethoven, 20:00

www*

Ausstellung

Hochschule Augsburg:

Vernissage:

Werkschau der Fakultät

für Gestaltung,

19:00 www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

BlackNight Dark ‘n’

Deep - Black Music &

Black Light, 21:00

Annahof: Annapunkt:

Frühstück für Menschen

mit und ohne Erwerbsarbeit

(geht bis

12 Uhr, Anmeldung erwünscht),

10:00

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Treff (12-18

Jahre, bis 20 Uhr), 15:00

Planetarium: Lars - der

kleine Eisbär, 15:00

Chronik des Kosmos,

21:00

Auswärts

Clubland

Backstage, Halle

(München): Nice &

Easy - Reggae, Ragga &

Dancehall, 22:00

Umland

Clubland

Amadeus Tanztempel

(Königsbrunn): Ü-30-

Party, 21:00

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Spectacular

Friday (Hits der

70er-90er), 22:00

Nachtschicht (Meitingen):

Die Dreisten

Drei@Ladies Club

Lounge, 21:00

P.M. (Untermeitingen):

Urban Pearls.

Icoon: a groovy Selection

from Soul, Rnb,

Uptempo & House

Music. Avalon: The Place

to be for Rnb, Fame:

House & Electro, Tanzstadl:

Oberbayernsause,

21:00

Rockmusik Hamlar

(Asbach-Bäumenheim):

Classic Rock,

21:00 www*

Sound Factory (Gersthofen):

Club 30 -

Augsburg über 30 feiert

(80s, 90s, Top-

Charts), 21:00 www*

m eins (Aichach):

Clubnight mit DJ

B.Buster, 22:00

Konzert

Hirsch (Buchloe-Lindenberg):

Wild Evel &

The Trashbones feat.

Bronco Ramone (freaked

out Garage-Punk

from Vienna), 21:00

Clubland

Ballonfabrik: One year

Irie Riddim Soundsystem

(Reggae, Dub),

23:00

Beim Weißen Lamm:

Indie-Night mit den Likely

Lads, 22:00

Café am Milchberg:

Mit Oldies und DJ

Günther in den Sommer,

19:00 www*

Circus: Augsburgs

schärfste Rockparty

mit DJ Kulm, 21:00

www*

Club Ideal: Klangkunst

- Tech-Swing,

Jazz-House mit Klang-

Künstler live (Zuckerton

Rec.), 23:00

Elements: Fifty4 Fever

(Flair, Absolut), 21:30

Fegefeuer: Party-Music

for Party-People

(das Beste aus den

Charts), 22:00 www*

Grandhotel: Karneval

der Welten: Awesome

Tapes From Africa

(USA) & DJ Tom Wieland,

23:00

Henry’s Coffee: Salsa

Party, 20:00

Kantine: Flammensaal:

8 Jahre Lovepop mit DJ

NT. Schwimmbad:

Hirnschraube: Techno

& Co. mit Nash, Mogul,

Arthur Bruche & Friends,

23:00

Kesselhaus: die 8bit-

Nacht mit Oxia (8bit/

Frankreich), Nick Curly

(8bit/Mannheim)

und Gorge (8bit/

Mannheim), 22:00

Le Coq: Saturday

Night of Electro - Electro,

Groove, Breakbeat,

21:00

Mahagoni Bar: FH

Clubbing - Reggae, HipHop

& Classics mit

DJ MC Base (Mahagoni

Allstars) & friends,

22:00

Ostwerk: Lost in Music

(Mit Nimm5 & DJ

Freddy, Andi Apitzsch

& Chris), 22:00 www*

Rockfabrik: Planet

Rock - aktueller Rock &

Classix, Jam: Wave to

Industrial, 21:00

Schwarzes Schaf: Forza

Electronica! Deep

Love House mit Daniel

Bortz (Suol/Pastamusik),

Visuals: Michael

Tietze (John Et Paul),

23:00

Spectrum Club: Disco

2000 (die besten Partysongs

des vergangenen

Jahrzehnts), 21:00

Yum Club: Yumstag

mit DJs Dominik Koislmeyer

& Joe.Hannes

(Party- & House-Musik),

22:00 www*

Konzert

Ballonfabrik: Nina’s

School & Wank For

Peace (Punk, HC),

21:00

Elias-Holl-Platz: Karneval

der Welten mit

Mananers (Südamerika),

Tamikrest (Mali),

Dánjal (Färöer) & Fanfare

Ciocarlia (Rumänien),

17:00

Fronhof: „Klassik trifft

Rock“ mit den Bass-

Monsters, 17:00

Kulturhaus Kresslesmühle:

Karneval der

Welten: Njamy Sitson

Trio (Afrika), 21:00

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Richard Wagner:

„Der fliegende Holländer“

(Oper), 20:30

www*

Jakoberwallturm:

Sommertheater: „Draußen

vor der WG“ (Improkomödie),

20:30

www*

Parktheater im Kurhaus

Göggingen: Kabarettsommer:

Django

Asül „Paradigma“,

20:00 www*

Theater Augsburg,

Hoffmann-Keller:

„Swinging St. Pauli“

(Musical des jtt-Musiktheaters),

19:30

www*

Klassik

Fronhof: SUK Symphony

Prag: Highlights

aus Mozartopern &

Beethovens „Fidelio“,

20:00

Hoher Dom: Cantate

Domino (Chormusik &

Gregorianischer Choral),

18:00

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit,

11:30

Kinder

S’ensemble Theater:

„Mit Zick und Zack auf

Geschichtenreise“ - Interaktives

Improtheater

für Kinder, 15:00

www*

Ausstellung

Hochschule Augsburg:

Werkschau der

Fakultät für Gestaltung

(bis 20 Uhr), 14:00

www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Strike

Night Bowling - Disko-

Party-Bowling, 21:00

Annahof: Drogentotengedenktag

der Drogenhilfe

Schwaben, 11:00

www*

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira,

15:00

Augen im All, 18:00

Pink Floyd „Dark Side

of the Moon“, 21:00

Sport

TSG 1855 Augsburg

e.V. (Schillstr. 109):

American Football:

Augsburg Raptors -

München Rangers,

14:00

Vortrag

Bildungshaus Westpark:

„Sicher durchs

Netz gehen!“ - Vortrag

mit Polizeioberkommissar

Klaus Kratzer, 20:00

www*

Konzert

NADA SURF: das US-Trio gehört mit Sicherheit zu den

besten Indie-Bands auf diesem Planeten! Unser Konzert des

Monats! Support: Okta Lounge. Mi. 18.07., Kantine, 21:00

Bühne

MICHI MÜLLER: schwadroniert auch in seinem aktuellen

Programm „Das wollt´ ich noch sagen“ zwischen Kabarett

und Comedy. Mi. 18.07., Schloß Scherneck, 19:00 Uhr

Auswärts

Clubland

Backstage (München):

Freak Out - Die Mutter

aller Alternative Partys -

Party auf 3 Areas, 22:00

www*

Konzert

Puch, Festivalgelände

(Markt Indersdorf -

Puch): Open Air Puch

mit Ja, Panik!, Fiva &

Das Phantomorchester,

S.C.U.M. u.a., 17:00

www*

Auswärts

Konzert

München, Königsplatz:

David Guetta,

16:00 www*

Umland

Clubland

Amadeus Tanztempel

(Königsbrunn): Saturday

Night Fever - Disco-Sound

& Klassiker,

21:00

Hirsch (Buchloe-Lindenberg):

Pop ist

wrong! Dorfdisko,

21:00

Moos-Park (Pöttmes):

Samstag der Nachbrenner

(DJs O, N.

Henkel, G. Smart, A.

Silva u. Maggi), 21:00

www*

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Saturday

Night (Dance-, Electro-

& Housetunes), 20:00

Nachtschicht (Meitingen):

All you need is

Party, 21:00

Prisma Discothek (Asbach-Bäumenheim):

Black Beat mit DJ Gary

(Bamberg), 21:00

Rockmusik Hamlar

(Asbach-Bäumenheim):

Classic Rock,

21:00 www*

Sound Factory (Gersthofen):

Crush! Premium

Clubbing mit DJ

Phatzo & Support,

22:00 www*

Tropicana (Friedberg):

Black-Saturday

Party! Die Black-Music-Night

mit DJ Paolo,

21:00

DJ Paolo’s Black Saturday,

21:00 www*

m eins (Aichach): 90er-

Party mit DJ K-Louis,

22:00

Kinder

St. Michael - Pfarrzentrum

Schwabmünchen

(Schwabmünchen):

„Wassertropfenweltreise“

(Kindermusical),

18:00

Clubland

Kesselhaus: Beats -

Burger - Beer mit den

DJs Hanne & Lore (nur

bei schönem Wetter!),

15:00

Konzert

Drei Königinnen:

Jazzfrühstück im Biergarten

mit Alex

Schmidt & Friends,

11:00 www*

Elias-Holl-Platz: Festival

der Kulturen: Musaik

- Heimatklänge

(AUX), Pearls Of Islam

(UK), Kalamu (ITA),

DakhaBrakha (Ukraine),

17:00

Fronhof: Jazz Meets

Classic: Lackerschmid

Connection feat. Mark

Egan (NY), 11:00

Kulturhaus Kresslesmühle:

Festival der

Kulturen: Liebeslyrik &

Gitarrenklänge aus

Serbien & Rumänien,

20:00

Parkhäusl: The 58 Cayon

Rollers (Musik aus

den 50ern und 60ern),

16:00

Parktheater im Kurhaus

Göggingen: Die

Trommelkinder - Die

große Jubiläums-Show,

17:00 www*

Riegele Wirtshaus:

Jazzfrühschoppen mit

Livemusik (bis 15:00

Uhr), 11:00

Zeughaus: Jazzsommer:

Mike Herman

Quintett, 11:00

Bühne

Theater Augsburg,

Hoffmann-Keller:

Theater Interkultur:

„Fremde Welt Heimat -

Geschichten zum Erzählen“,

19:30 www*

Klassik

Fronhof: Orchester-

Gala: Saint-Saëns’ Konzert

für Violoncello &

Schuberts 8. Sinfonie,

20:00

Rokokosaal/Reg. von

Schwaben: Kammermusik

mit Roman Patocka

(Violine) & Gottfried

Hefele (Klavier),

17:00 www*

Ausstellung

Hochschule Augsburg:

Werkschau der

Fakultät für Gestaltung

(bis 20 Uhr), 14:00

www*

Buntes

Beim Weißen Lamm:

Gemeinsam Tatort kukken,

20:00

Gaswerk Augsburg:

Gaskesselaufstieg (bis

17 Uhr jeweils zur vollen

Stunde, nur bei guter

Witterung!), 13:00

www*

Planetarium: Der Zauberriff,

15:00

Die Macht der Sterne,

18:00

Augen im All, 19:30

Real (Berliner Allee):

Flohmarkt, 09:00

www*

München

Clubland

Galopprennbahn

München-Riem (München):

Greenfields

Open Air 2012 mit Sven

Väth, Loco Dice, Marco

Carola, Mathias Kaden

u.a., 11:00 www*

Umland

Kinder

St. Michael - Pfarrzentrum

Schwabmünchen

(Schwabmünchen):

„Wassertropfenweltreise“

(Kindermusical),

18:00

Buntes

Schloss Blumenthal

(Aichach): Lust & Laune

Festival - Musik,

Kleinkunst, Flohmarkt,

09:00

Schloss Blumenthal

(Aichach-Klingen): 1.

Lust & Laune-Festival

(Musik, Kleinkunst,

Flohmarkt), 11:00

St. Jakob (Friedberg):

„Zeit zum Greifen“

(Vorführung der ehem.

mechanischen Turmuhr),

14:00

Clubland

Circus: Montags-

Spectaculum - mittelalterliche

Klänge mit DJ

Ferenc, 21:00 www*

Fegefeuer: After-

Work-Wunschbox-Party

(Wünsch Dir Deine

Lieblingshits), 20:00

www*

Le Coq: Relax Jazz -

The best of Easy Listening,

21:00

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Monday

goes XXL - jede

Menge Mengen-Rabatt,

18:00

Flannigans Post:

English Pub Quiz,

20:30

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Jugendtreff

(12-18 Jahre, bis 18

Uhr), 15:00

Murdock’s Irish Pub:

English Pub Quiz,

20:30

Murphy’s Law: Pub

Quiz, 20:00 www*

Clubland

Beim Weißen Lamm:

INDIEnstag! Die besten

Indie-DJs der

Stadt spielen Indie,

Electro, Britpop, 60s!,

22:00

Circus: Hell Awaits -

Black-, Thrash- & Old

School Deathmetal mit

DJ Olli, 21:00

Fegefeuer: After-

Work-Party mit Hits

der 80er und 90er, 20:00

www*

Le Coq: Cafe de Paris,

21:00

Mo’ Club: Students

Power Tuesday!, 22:00

Konzert

Der Rabe: Dub à la Pub

(Reggae/Ska), 19:30

www*

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Richard Wagner:

„Der fliegende Holländer“

(Oper), 20:30

www*

Theater Augsburg,

Hoffmann-Keller:

Theater Interkultur:

„Fremde Welt Heimat -

Geschichten zum Erzählen“,

19:30 www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Tuesday

Night Fever - Disko-Bowling

mit Musik

der 70er & 80er, 20:00

www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine 73

Konzert

Klassik

St. Jakob (Friedberg):

„Camino de Santiago“ -

Nachtkonzert mit dem

Ensemble für frühe

Musik Augsburg, 22:00

www*

Literatur

St. Jakob (Friedberg):

Lesung aus „Der Weg“

von Detlef Willand,

20:00

SCHMIDBAUER - POLLINA - KÄLBERER: eine bayerischitalienische

Klangreise. Do. 19.07., Schloß Scherneck, 19:00

Uhr

Clubland

RADAU & RABATZ: Techno & Minimal mit AnGy KoRe

(Italien), Florens (Klanglabor) + Modul F. (Klanglabor). Fr.

20.07., Club Ideal, 23:00 Uhr

Konzert

WILD EVEL & THE TRASHBONES: neue Band des Staggers-

Frontmanns! Freaked out Garage-Punk from Vienna. Fr.

20.07., Buchloe-Lindenberg/Hirsch, 21:00 Uhr

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Treff (12-18

Jahre, bis 20 Uhr), 16:00

Planetarium: Chronik

des Kosmos, 15:00

Clubland

Fegefeuer: After-

Work-Rock-Klassiker-

Party, 20:00 www*

Le Coq: Radio Uni -

Chill Crossover, 21:00

Mo’ Club: mo!latino,

22:00 www*

Rockfabrik: Gothic

City, 21:00

liquidclub: Spätvorlesung!

We love Wednesday

die Studenten-

Party - Black, House &

Classics mit der Rokking

High Crew (Ulm),

22:00 www*

Konzert

Abraxas Kulturhaus:

Musikschule Rita

Marx: Schüler in Concert,

19:00 www*

Botanischer Garten:

Jazzsommer: Steve

Kuhn Trio, 20:00 www*

Kantine: Live: Everlast

(USA), 21:00

Buntes

Jugendhaus Lehmbau:

„Mach.mitt!!!“ (Aktionstag

12-18 Jahre, bis

20 Uhr), 17:30

Planetarium: Gulp

sackt die Erde ein, 15:00

Zeughaus: Filmsaal

„Suicide Room“ & „Polnische

Ostern“, 19:30

Umland

Clubland

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Latin

Night (+ kostenlose

Tanzkurs Probelektionen),

19:00

Rockmusik Hamlar

(Asbach-Bäumenheim):

Classic Rock,

21:00 www*

Konzert

Landhaus Sigl (Friedberg-Rederzhausen):

Jazzware Company

(Jazz + Dixie. Nur bei

schönem Wetter),

19:00

Clubland

Circus: Oldschool

meets Newschool -

DJs: Sandra & Tom,

21:00 www*

Club Ideal: Klanglabor

mit DJ Florens & Friends,

21:00

Fegefeuer: Karaoke-

Party (ab 02:00 Uhr Abtanzen),

20:00 www*

Henry’s Coffee: Ü25

Party, 20:00

Le Coq: Club Havanna

- Flavoured Latin-

Sound, 21:00

Mahagoni Bar: Uni//

Royal präsentiert: Kopf

oder Zahl - Disco, Indie,

Electropop & Club-

Classics mit DJ Bigbeatboy

& friends, 22:00

Yum Club: Plan D - Die

Studentenparty, 22:00

Konzert

Hempels: Live Jazz mit

Alex Schmidt, Andy

Rosskopf, Harry Alt,

Tim Allhoff, Martin

Schmid, 20:30 www*

S’ensemble Theater:

Dani & Serge: „Best

Of“ (von Knef bis

Kreisler, von Marley bis

Moloko), 20:30 www*

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Carl Orff:

„Carmina Burana“ (Ballett

& Chor), 21:00

www*

Kulturhaus Kresslesmühle:

Festival der

Kulturen: 2. Augsburger

Predigt-Slam, 19:30

Kinder

Märchenzelt beim

Abraxas: Italienische

Märchen (ab 5) mit Pizzastockbrot,

16:00

www*

Literatur

Neue Stadtbücherei:

Polen entdecken (Lesung),

19:00

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

After-

Work Bowling, 18:00

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Treff (12-18

Jahre, bis 20 Uhr), 16:00

Murphy’s Law: Karaoke-Abend,

20:00

Märchenzelt beim

Abraxas: Decamerone -

erotische Märchen aus

Italien, 20:00 www*

Planetarium: Ursprung

des Lebens,

15:00

S’ensemble Theater:

Sommerfest, 17:00

www*

Auswärts

Clubland

Backstage, Club

(München): Rockers:

Where The Bad Boys &


74

Termine

UNTER

>> Flyer

>> Flyer

Flyer A6, 5000 Stk. ab 99,00

Flyer A5, 5000 Stk. ab 139,00

Flyer Dinlang, 5000 ab 99,00

>> Folder

A5, 4-Seitig, 5000 Stk ab 199,00

>> Plakate

Stand 05/12

Plakate A2, 250 Stk. ab 135,00

Plakate A1, 250 Stk. ab 185,00

>> Flyer/Plakate

inkl. Verteilung

Flyer + Verteilung, 3000 Flyer

an 100 Stellen ab 250,00

A2 Plakate + Aufhang

100 Plakate/Kneipen ab 280,00

weitere Preise auf Anfrage...

szene promotion

Tel. 0821 - 158055

www.szene-promotion.de

dRUCK

Girls Dance! -

Rock’n’Roll, Oldies,

Punk, Rock, Ska mit DJ

Dragstar (Freak Out

Resident), 22:00

Umland

Clubland

Moos-Park (Pöttmes):

Mainarea: „Donnerstag

der Freundschaft“ (DJ

Nick Henkel & DJ O);

Nachtcafé: Alles was

rockt und popt (DJ

Flo), 21:00 www*

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Afterwork,

20:00

P.M. (Untermeitingen):

Let´s burn down

da house! Icoon: Mixed

Music and Partysound,

Avalon: The Place to be

for RnB, Fame: House

& Electro, Tanzstadl:

Fox & Fetenhits, 21:00

Saturday Delicious!

Icoon: All Styles of Music,

Avalon: The Place to

be for Rnb, Fame:

House & Electro, Tanzstadl:

Fox & Fetenhits,

21:00

Konzert

Hirsch (Buchloe-Lindenberg):

La Ligne Minot

(Post-Hardcore/

Crust from Austria),

21:00

Buntes

Markt Dinkelscherben:

Dinkel12 Festival:

Künstlermarkt, KInderprogramm,

Musik

(u.a. Isar Rider), 18:00

www*

Clubland

Circus: Wir machen es

dir von Hart bis Zart...

mit DJ Max, 21:00

www*

Club Ideal: Ideal Musik

Konferenz! Techno,

Minimal, Tech-, House

mit Robert Schrank

(Eklero Records/Flappers),

Philipp Rödiger

(WeBeat.FM) und

Mace Ventura (Rebelz

Sound/Aux), 23:00

Elements: Purple

Night (ich könnte, ich

wollte, ich sollte), 21:30

Fegefeuer: Weekend-

Warm-Up-Party, 22:00

www*

Kantine: Flammensaal:

Monkey Disco präsentiert

„Ab IndieFerien-

Party“ mit DJ Fab XL

(bis 24:00 freier Eintritt!)

Schwimmbad:

Residents Club - We

play Techno... because

We are Techno mit Daniel

Albrecht, Zed & Jay

Koss, 22:00

Kesselhaus: tommy

four seven @ Blackbox,

22:00

Le Coq: Le Coq Club -

Special Underground

Feeling, 21:00

Mahagoni Bar: Hip

Hop Skills, Beatbox

Special! Soulful Hip

Hop, funky Skills &

Breakbeats with dope

& deepness in the mix

mit Lide & Brad Hitt.

Special guests: DJ Lie-

Da + Beatbox-MCs

Reemi Reemi & Sneedle,

22:00

Mo’ Club: Big Mo!

Charts, Partysound &

Clubland

TRUST IN DUBSTEP: Dubstep mit International Ekwiti

Soundsystem, Krimeforce UK und Ruction. Fr. 20.07., Kantine,

23:00 Uhr

Clubland

CARIBBEAN NIGHT: Roots, Dub & Dancehall in new boots

mit Masiah & MC Supaman U. Fr. 20.07., Mahagoni Bar,

22:00 Uhr

House mit DJ Gismoo,

22:00

Rockfabrik: Thank

God It’s Friday - der etwas

härtere Partysound!,

21:00 www*

Schwarzes Schaf: Live:

Kollektiv Turmstrasse,

support: Dominik

Marz, 23:00

Spectrum Club: Rockhouse

- Classic Rock

und aktuelle Rockhits,

21:00

liquidclub: Freitagsfeierei

- Partysound mit

Carlo Hill und Johannes

Gleich, 22:00

Konzert

Abraxas Kulturhaus:

Jazzsommer: Sandro

Roy Trio, 19:00 www*

Bar 3M: Live-Musik,

20:00

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Carl Orff:

„Carmina Burana“ (Ballett

& Chor), 21:00

www*

Jakoberwallturm:

Sommertheater: „Draußen

vor der WG“ (Improkomödie),

20:30

www*

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

BlackNight Dark ‘n’

Deep - Black Music &

Black Light, 21:00

Annahof: Annapunkt:

Frühstück für Menschen

mit und ohne Erwerbsarbeit

(geht bis

12 Uhr, Anmeldung erwünscht),

10:00

Charly Bräu: Karaoke

mit DJ Robert Sturm,

20:00

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Treff (12-18

Jahre, bis 20 Uhr), 15:00

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira,

15:00

Nachrichten aus dem

All, 19:30

Auswärts

Clubland

Backstage, Halle

(München): Nice &

Easy - Reggae, Ragga &

Dancehall, 22:00

Umland

Clubland

Amadeus Tanztempel

(Königsbrunn): Ü-30-

Party, 21:00

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Spectacular

Friday (Hits der

70er-90er), 22:00

Nachtschicht (Meitingen):

Die Dreisten

Drei@Ladies Club

Lounge, 21:00

P.M. (Untermeitingen):

Urban Pearls.

Icoon: a groovy Selection

from Soul, Rnb,

Uptempo & House

Music. Avalon: The Place

to be for Rnb, Fame:

House & Electro, Tanzstadl:

Oberbayernsause,

21:00

Rockmusik Hamlar

(Asbach-Bäumenheim):

Classic Rock,

21:00 www*

Sound Factory (Gersthofen):

Club 30 -

Augsburg über 30 feiert

(80s, 90s, Top-

Charts), 21:00 www*

m eins (Aichach):

Clubnacht mit DJ

GPoint, 22:00

Buntes

Markt Dinkelscherben:

Dinkel12 Festival:

Künstlermarkt, KInderprogramm,

Musik

(u.a. Weiherer), 18:00

www*

Clubland

Beim Weißen Lamm:

Girls like you - Indie-

Pop, Twee, Dream-Pop,

Female Vocalists mit

dem DJ-Team „The

Fairytales“, 22:00

Circus: Augsburgs

schärfste Rockparty

mit DJ Kulm, 21:00

www*

Club Ideal: Departures

Night - Minimal, Techno

& Techhouse mit

Andreas Rauscher &

Seventh Sense, 23:00

Elements: Fifty4 Fever

(Flair, Absolut), 21:30

Fegefeuer: Party-Music

for Party-People

(das Beste aus den

Charts), 22:00 www*

Kantine: Flammensaal:

Titty Twister - 50s, 60s,

Rock & Surf mit Fab

XL und Annie from

Outer Space.

Schwimmbad: Rudeburg

Sound System

Charity Night - Help

Jamaica! mit Sound Salute

Hifi vs Sound Control

Movement vs Culture

Fiyah vs Irie Riddim

vs Bass Monkey,

22:00

Kesselhaus: Die größte

90er-Party Augsburgs

mit DJ K-Louis, 22:00

Le Coq: Saturday

Night of Electro - Electro,

Groove, Breakbeat,

21:00

Mahagoni Bar: Popshopping

- Gitarren-

Beats-House-Indie-

Elektro-Disko mit dem

Zweiundgut-DJ-Team,

22:00

Mohrenkönig: Der

Mohr rockt. Rock-Tanz-

Party im Mohrenkönig,

20:00 www*

Ostwerk: Lost in Music

(Mit Nimm5 & DJ

Freddy, Andi Apitzsch

& Chris), 22:00 www*

Rockfabrik: Planet

Rock - aktueller Rock &

Classix, Jam: Wave to

Industrial, 21:00

Schwarzes Schaf: Itsoweezee

- Golden Era

HipHop, 23:00

Spectrum Club: Die legendäre

NDW und

deutsche Schlagernacht,

21:00

Yum Club: Yumstag

mit DJs Dominik Koislmeyer

& Joe.Hannes

(Party- & House-Musik),

22:00 www*

Konzert

music world: Sommerfest

2012, 10:00

Bühne

Freilichtbühne am Roten

Tor: Richard Wagner:

„Der fliegende Holländer“

(Oper), 20:30

www*

Jakoberwallturm:

Sommertheater: „Draußen

vor der WG“ (Improkomödie),

20:30

www*

Parktheater im Kurhaus

Göggingen: Kabarettsommer:

Bernhard

Ottinger & Pierre

Ruby „Die 3 Comedy

Tiere“, 20:00 www*

Klassik

Hoher Dom: Cantate

Domino (Chormusik &

Gregorianischer Choral),

18:00

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit,

11:30

Kinder

Märchenzelt beim

Abraxas: Mutmachmärchen:

Kleiner Sambo

(4-7), 15:00 www*

Literatur

Neue Stadtbücherei:

Junge polnische Literatur:

Daniel Odija (Lesung

& Diskussion),

19:30

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Strike

Night Bowling - Disko-

Party-Bowling, 21:00

Café am Milchberg:

Kicker- und Dartabend,

19:00 www*

Planetarium: Stella

Nova, 16:30

Orchideen - Wunder

der Evolution, 18:00

Der kleine Prinz, 19:30

Yogastudio Schuierer:

Offenheit als Weg im

Dzogchen-Buddhismus

(Seminar. Erste

Schritte in Richtung

Befreiiung von Herz

und Geist im Rahmen

der Asientage. Geht

bis 18:00 Uhr) www*,

15:00 www*

Auswärts

Clubland

Backstage (München):

Freak Out - Die Mutter

aller Alternative Partys -

Party auf 3 Areas, 22:00

www*

Umland

Clubland

Amadeus Tanztempel

(Königsbrunn): Saturday

Night Fever - Disco-Sound

& Klassiker,

21:00

Moos-Park (Pöttmes):

Samstag der Nachbrenner

(DJs O, N.

Henkel, G. Smart, A.

Silva u. Maggi), 21:00

www*

Moritz Bar & Club

(Landsberg): Saturday

Night (Dance-, Electro-

& Housetunes), 20:00

Nachtschicht (Meitingen):

All you need is

Party, 21:00

Rockmusik Hamlar

(Asbach-Bäumenheim):

Classic Rock,

21:00 www*

Sound Factory (Gersthofen):

Crush! Premium

Clubbing mit DJ

Phatzo & Support,

22:00 www*

Tropicana (Friedberg):

Black-Saturday

Party! Die Black-Music-Night

mit DJ Paolo,

21:00

DJ Paolo’s Black Saturday,

21:00 www*

m eins (Aichach): Ü30-

Party, 22:00

Konzert

Schloss Scherneck

(Rehling): Schandmaul

(Folkrock), 20:00

www*

Buntes

Markt Dinkelscherben:

Dinkel12 Festival:

Künstlermarkt, KInderprogramm,

Musik,

18:00 www*

www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine 75

Clubland

DIE 8BIT-NACHT: Elektronik mit OXIA aka Olivier

Raymond (Frankreich), Nick Curly & Gorge. Sa. 21.07.,

Kesselhaus, 22:00 Uhr

Bühne

DJANGO ASÜL: Open-Air-Kabarett im Innenhof (bei

schlechtem Wetter im Kurhaus!). Sa. 21.07., Kurhaus im

Parktheater, 20.00 Uhr

Konzert

Clubland

Circus: Montags-

Spectaculum - mittelalterliche

Klänge mit DJ

Ferenc, 21:00 www*

Fegefeuer: After-

Work-Wunschbox-Party

(Wünsch Dir Deine

Lieblingshits), 20:00

www*

Le Coq: Relax Jazz -

The best of Easy Listening,

21:00

Literatur

Neue Stadtbücherei:

Buddhas Anleitung

zum Frieden (Lesung),

19:00

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Monday

goes XXL - jede

Menge Mengen-Rabatt,

18:00

Flannigans Post:

English Pub Quiz,

20:30

Grandhotel: „Skateistan

- Four Wheels and a

Board in Kabul“ (Film

& Projektvorstellung),

19:30

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Jugendtreff

(12-18 Jahre, bis 18

Uhr), 15:00

Murdock’s Irish Pub:

English Pub Quiz,

20:30

Murphy’s Law: Pub

Quiz, 20:00 www*

Redaktionsschluss für August 2012

ist am

13.07.2012

DUB A LA PUB: Augsburgs Reggae-Matadoren laden zum

Heimspiel. Di. 24.07., Der Rabe, 19:30 Uhr (bei schönem

Wetter im Biergarten!)

Clubland

Kesselhaus: Beats -

Burger - Beer mit den

DJs Hanne & Lore (nur

bei schönem Wetter!),

15:00

Konzert

Grandhotel: Le

Grandhotel Acoustic

Sessions mit Musaik,

21:00

Kulperhütte: Hempels-Quintett,

16:00

Riegele Wirtshaus:

Jazzfrühschoppen mit

Livemusik (bis 15:00

Uhr), 11:00

Zeughaus: Jazzsommer:

Swinging Oldtime

Jazzband, 11:00

Bühne

Parktheater im Kurhaus

Göggingen: Kabarettsommer:

Da Huawa,

da Meier & I „Vogelfrei“,

20:00 www*

Buntes

Beim Weißen Lamm:

Gemeinsam Tatort kukken,

20:00

Gaswerk Augsburg:

Gaskesselaufstieg (bis

17 Uhr jeweils zur vollen

Stunde, nur bei guter

Witterung!), 13:00

www*

Märchenzelt beim

Abraxas: Best of Märchenzelt,

20:00 www*

Planetarium: Die Zeitblasenreise,

13:00

Chronik des Kosmos,

18:00

Der Himmel der Maya,

19:30

Umland

Konzert

Hirsch (Buchloe-Lindenberg):

FaulenzA -

Anarcholiedermachung,

21:00

Buntes

Markt Dinkelscherben:

Dinkel12 Festival:

Künstlermarkt, KInderprogramm,

Musik,

Feuershow, 18:00

www*

Clubland

Beim Weißen Lamm:

INDIEnstag! Die besten

Indie-DJs der

Stadt spielen Indie,

Electro, Britpop, 60s!,

22:00

Circus: „Night of Metal“

mit DJ Crazy Tom -

True Trash, rare, live &

the best (Eintritt frei!),

21:00

Fegefeuer: After-

Work-Party mit Hits

der 80er und 90er, 20:00

Le Coq: Cafe de Paris,

21:00

Mo’ Club: Students

Power Tuesday!, 22:00

Konzert

Der Rabe: Men In

Blech (Brass-Quintett

von Glenn MIller bis

Metallica), 19:30 www*

Literatur

Brechts: „Der ewige

Friede ist keine leere

Idee“ (Lesung), 19:30

Buntes

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center:

Tuesday

Night Fever - Disko-Bowling

mit Musik

der 70er & 80er, 20:00

Grandhotel: Themenabend

Zivilklausel Diskussion

(Lesung &

Konzert), 19:30

Jugendhaus Lehmbau:

Offener Treff (12-18

Jahre, bis 20 Uhr), 16:00

Planetarium: Lars - der

kleine Eisbär, 15:00


76 Kleinanzeigen

Gruß&Kuss

*


















































































Treff.Punkt

*






















Amor&Eros

*






































Verkaufen

*

















































*




Suchen


































*



Musik





































suche

Wohnung

*











biete

Wohnung

*



Computer

*


Kleinanzeigen

77

Unterricht

*



















Sonstiges

*

























Jobs

*



















*






Reisen

Fahrzeuge

*






Anzeigenschluss für

die August ist Mittwoch,

der 18. Juli

PRIVATE KLEINANZEIGEN

bis zu 2 Zeilen à 30 Zeichen sind kostenlos.

Jede Zeile darüber hinaus kostet 1,20

Text in Rot zusätzlich 4,00

Anzeigen mit Rahmen zusätzlich 8,50

Mit gelb unterlegt zusätzlich 10,00

Bildanzeigen (Text mit Foto, 34x40 mm) 39,00

GEWERBLICHE KLEINANZEIGEN zzgl. MwSt.

(z.B. kommerzielle haupt/nebenberufliche Tätigkeiten)

kosten pro Zeile 3,40

Mit Rahmen zusätzlich 8,50

Bei reprofertigen Anzeigen gilt der mm-Preis von 1,36

CHIFFRE-ANZEIGEN

Chiffre-Nummern werden vom Verlag vergeben.

Die Weiterleitung erfolgt alle 10 Tage. 4,00

Die Kleinanzeigen erscheinen auch auf unserer Hopmpage

www.neue-szene.de und können dort auch eingegeben werden.

Beträge bitte überweisen an:

Neue Szene Augsburg, Kleinanzeigen,

Am Katzenstadel 28, 86152 Augsburg

VR-Bank Lech-Zusam eG,

BLZ: 720 621 52, KtNr.: 653 20 20

Name

--------------------------------------------------------------------------

Strasse

--------------------------------------------------------------------------

Ort

--------------------------------------------------------------------------

Tel.

--------------------------------------------------------------------------

Rubrik: Privat Gewerblich


Gruß&Kuss


Treff.Punkt


suche Wohnung

biete Wohnung


Amor&Eros


Unterricht


Verkaufen


Jobs


Suche


Reisen


Musik


Fahrzeuge


Computer


Sonstiges

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL


Text mit Rahmen


Text gelb hinterlegt


Text in rot


Text im Rahmen mit Bild


Chiffre

a n z e i g e n - c o u p o n


78

Augsburger Besuch



Sideris

Tasiadis

Unser Mann in London:

Sideris Tasiadis, 22,

ist einer von knapp 400

deutschen Olympiateil-

nehmern. Der gebür-

tige Augsburger mit

griechischen

Wurzeln

geht im Kanuslalom an

den Start - mit einer ge-

sunden Mischung aus

Selbstbewusstsein und

Pragmatismus.


JETZT

RELAUNCH

www.neue-szene.de

gestaltung: designbuero 7 Foto: stockwerk 23

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine