WERTE 2013 - Schloss Schwetzingen - Ausstellungskatalog

werte2012

WERTE 2013 - Werkstätten traditioneller Handwerkskunst Das einzigartige WERTE-Ausstellungskonzept bietet den perfekten Rahmen für alle Themen der traditionellen Handwerkskunst. Diplom-Restauratoren und Handwerksbetriebe geben dort Einblick in ihr Können und haben die einmalige Gelegenheit, ihre Dienstleistungen gemeinsam mit anderen angesehenen Spezialisten zu präsentieren. Im Zusammenspiel mit den historischen Räumlichkeiten, in denen die Veranstaltungen stattfinden, entsteht eine exklusive Atmosphäre, die in der Vergangenheit bereits viele Besucherinnen und Besucher überzeugt hat.

Werkstätten

traditioneller

Handwerkskunst

WERTE 2013


3

Ausstellerverzeichnis

Henrike Bierbrodt - Dipl.-Restauratorin f. Gemälde u. Skulpturen

Ralph Böttcher - Diplom-Restaurator für Holzobjekte

Heidelberger-Polsterei - Raumausstattermeister

Maya Huber - Kalligraphie

Carsten Kissner - Schmuckatelier

Lottermann & Söhne - Uhrmachermeister

Kai Ortlieb - Buchbinderei

Sylvia Oetjen - Holzbildhauerwerkstatt

V. Saile GmbH - Atelier f. Glasgestaltung u. -restaurierung

Karl-Heinrich Weiler - Maler- u. Lackierermeister

LA FLEUR DU CHOCOLAT - Sabine Pauly

Allgemeine Informationen/Impressum

Partner u. Förderer der WERTE-Ausstellungsreihe

Seite

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

www.werte2013.de


4

„Antiquitäten sind das einzige Feld, auf dem das Gestern noch Zukunἀ hat.“

(Harold Wilson)

Um den Wert historischer Gegenstände zu erhalten, bedarf es professioneller Fachleute.

Spezialisierte Handwerksbetriebe und Restauratoren aus dem gesamten Bundesgebiet

geben auf der Ausstellung WERTE 2013 Einblick in ihr Können.

Was vor 15 Jahren als kleine Präsentation in der Werkstatt des Stuttgarter Möbelrestaurators

Ralf Futterknecht begann, hat sich inzwischen zur festen Institution mit wachsenden

Aussteller- und Besucherzahlen etabliert. Dieses Jahr findet die Messe erstmals auch im

Schloss Schwetzingen statt und bekommt damit den passenden Rahmen für alle Themen

der Restaurierung, Konservierung und Denkmalpflege.

Wir heißen Sie herzlich willkommen und freuen uns darauf,

Sie für den Erhalt wertvoller Kulturgüter zu begeistern!


5

Grußwort

Schwetzingen ist eine historische Stadt, die bald auf eine 1250jährige Geschichte zurück blicken

wird. Prägend ist bis heute die Zeit der kurfürstlichen Sommerresidenz des 18. Jahrhunderts. Die

Kurpfälzer Kurfürsten haben Schwetzingen ein barockes Gesicht gegeben – allen voran Kurfürst Carl-

Theodor – und uns einen der schönsten Schlossgärten Europas hinterlassen. Dieses besondere Stadtbild

blieb durch Sorgfalt und Glück bis heute erhalten.

Die Messe „WERTE 2013“ wird am 28. und 29. September 2013 erstmals in unserer Stadt zu Gast sein.

Hier wird es Gelegenheit geben, sich ein eigenes Bild von historischer Handwerkskunst zu machen,

Fachleuten ihrer Kunst über die Schulter zu schauen und mit Experten der Konservierung und Restaurierung

ins Gespräch zu kommen. Damit wird auch ein Teil der Geschichte unserer Stadt lebendig und

begreifbar, zugleich können die Besucher/innen die vorhandenen Kompetenzen für sich nutzen.

Das Schwetzinger Schloss mit seinem unvergleichlichen Garten, die Kurfürstliche Sommerresidenz

und unsere lebendige und lebenswerte Stadt bilden überaus gerne den Rahmen für diese besondere

Veranstaltung, in deren Mittelpunkt das Kunsthandwerk und die Werkstätten traditioneller Handwerkskunst

stehen. Historische Gebäude, Möbel und Gebrauchs- und Kunstgegenstände üben bis

heute auf viele Menschen eine große Faszination aus und sie sind Teil unserer eigenen Geschichte.

Umso schöner ist es, nunmehr mit der WERTE 2013 in Schwetzingen Gelegenheit zur Information aus

erster Hand zu haben.

Ich wünsche den Veranstaltern, Ausstellern und allen interessierten Besucher/innen eine erfolgreiche

Messe „WERTE 2013“ mit vielen weiterführenden Gesprächen und Begegnungen und Ihnen allen einen

schönen Aufenthalt in Schwetzingen.

Ihr

Dr. R e n é P ö l t l

Oberbürgermeister


6

Leistungen

Konservierung und Restaurierung von

• Gemälden auf Holztafel, Leinwand, Karton, Hartfaser

• gefassten Skulpturen und Altären

• Objekten in unterschiedlichen Materialkombinationen

Restaurierungskonzeptionen und Planungsleistungen

Beratung zu Fragen von

• Rahmung und Präsentation

• Lagerung, Klima und Lichtschutz

• sicherheitstechnischen Fragen

Pflege u. Wartung von Sammlungs- u. Depotbeständen

Ausstellungsbetreuung und Kurierbegleitung

Kontakt

Dipl.-Rest. Henrike Bierbrodt

Restauratorin für Gemälde und Skulpturen

Wallstadter Straße 25, 68259 Mannheim

Tel. 0621/3365916, mobil 0173/4373193

h.bierbrodt@gmx.net

Philosophie

Ein Objekt in seiner inhaltlich künstlerischen Aussage

zu erfassen, den materiellen Aufbau und Bestand

nachzuvollziehen und eine Restaurierung hierauf

abzustimmen ist eine äußerst spannende Aufgabe.

Dabei besteht der Kern der restauratorischen Arbeit

immer im Erhalten, dem Konservieren der originalen

Substanz. Diese zu bewahren ist nach wie vor das

wichtigste Anliegen der modernen Restaurierung.

Darüber hinaus können Maßnahmen erforderlich sein,

die dazu beitragen, die ästhetische Ablesbarkeit eines

Objekts zu verbessern oder auch dessen Präsentation.

All diese Aspekte werden von mir im Gespräch mit

meinen Kunden erörtert, gemeinsam festgelegt und

während einer Restaurierung arbeitsbegleitend dokumentiert.

In meine Arbeit fließen neben langjähriger Erfahrung

fundiertes Wissen, künstlerisches Einfühlungsvermögen

und handwerkliches Können gleichermaßen

mit ein. Durch meine Mitgliedschaft im Verband der

Restauratoren (VDR) verfolge ich neue methodische

Entwicklungen. Bei jeder Restaurierung leiten mich

vor allem aber Faszination und Respekt für die Einzigartigkeit

jedes Objekts.

Beruflicher Werdegang

1993-1997

Studium der Restaurierung an

der Akademie der Bildenden

Künste Stuttgart

1997-2003

Leit. Restauratorin am Museum

Pfalzgalerie Kaiserslautern

Freiberuflich in Mannheim

tätig seit 2006


7

Philosophie

Begeisterung und Leidenschaft für die Erhaltung und

Instandsetzung handwerklich hochwertig geschaffener

Möbel und Denkmalausstattung aus Holz sind für Ralph

Böttcher Antriebskraft und prägen sein versiertes Ausbildungs-

und vielseitiges Berufsleben seit nun mehr

als 20 Jahren.

Jedes Objekt verlangt schon in der Restaurierungsplanung

ein hohes Maß an Fachkenntnissen und Sensibilität,

denn erst durch die sorgfältige Erfassung des

Bestandes und dessen Zustandes, können spezifische

Restaurierungskonzepte erstellt werden. Die ersten

Maßnahmen gelten in der Regel zuerst der Erhaltung

und somit der Konservierung von Originalsubstanz.

Als Beispiele an Möbeln können hier die Schädlingsbekämpfung,

partielle Furnierfestigungen oder auch

konstruktiv notwendige Neuverleimungen aufgeführt

werden. Weitere Maßnahmen sind dann in der Regel

der Funktion der Möbel geschuldet, die im Gegensatz

zu musealen Objekten im Privatbereich meist einen

hohen Stellenwert einnimmt. So entwickeln z. B.

ausgelaufene Schubladen oder klemmende Möbeltüren

Schadenspotenziale die den Bestand gefährden, aber

auch die Wertschätzung beeinträchtigt. Fast alle historischen

Möbel haben bereits eine Restaurierungsgeschichte.

So sind z. B. unsensible Furnierergänzungen,

abgeschliffene oder abgezogene Möbeloberflächen

und besonders unpassende Oberflächenüberzüge keine

Seltenheit. Die Restaurierung nimmt im Rahmen der

Möglichkeiten somit einen weiteren hohen Stellenwert

ein, um das Gesamterscheinungsbild und somit die

Ästhetik zu optimieren.

In unserer vom ständigen industriellen Fortschritt

getriebenen Zeit zaubern historische Möbel mit ihrer

Patina subjektiv betrachtet ein Stück Erhabenheit und

Behaglichkeit in Wohnräume. Antiquitäten, im Stil

geprägt vom jeweiligen Zeitgeschmack und den finanziellen

Möglichkeiten der Auftraggeber, sind ein Stück

nutzbare Zeitgeschichte und wertvolles Kulturgut,

deren fachgerechte Restaurierung sich lohnt.

Leistungen

• Holzobjekte

• Antiquitäten/Möbel

• Holzausstattung in Sakral und Profanbauten

• Architekturteile Holz

• Gefasste Holzobjekte

Kontakt

Ralph Böttcher

Diplom-Restaurator für Holzobjekte

Heilbronnerstraße 43, 74889 Sinsheim-Rohrbach

Tel. 0 72 61/9469-46

ralph@boettcher-restaurierung.de

www.boettcher-restaurierung.de


8

Gute Beratung fängt beim Zuhören an

Beratung wird bei uns groß geschrieben. Wir bewerten

den Zustand des Möbels und machen Vorschläge für

die Restaurierung. Eine Musterauswahl bringen wir

gleich mit. Natürlich möchten Sie auch wissen, was

die Aufarbeitung Ihrer Möbel kosten wird. Sie erhalten

Ihr Festpreisangebot, und diesen Preis zahlen Sie

auch, so erleben Sie keine Überraschung.

Perfekter Service ist selbstverständlich

Wir schaffen Ihnen ein behagliches Polster

Abgenutzte Sitzflächen, durchgesessene Polster, ein in

die Jahre gekommener Bezug - alles kein Grund, sich

von einem guten Möbelstück zu trennen, das man ins

Herz geschlossen hat. Grund genug aber, mit uns von

der Heidelberger Polsterei Kontakt aufzunehmen. Wir

sind der richtige Partner, wenn es um die behutsame

und fachgerechte Restaurierung alter „Polsterschätze“

geht. Besonders am Herzen liegt uns das Polstern

in klassischer Arbeitstechnik mit Handschnürung und

Auflagen aus Naturfasern, wie es schon seit Jahrhunderten

gemacht wird.

Wir holen Ihr Möbel garantiert zum vereinbarten Termin

ab. Unsere Polsterer haben ihr Handwerk von der Pike

auf gelernt und führen die Arbeiten gewissenhaft und

qualitätsbewusst aus. Dabei gehen wir mit den uns anvertrauten

Möbeln um, als ob es unsere eigenen wären.

Zum abgesprochenen Fertigstellungstermin liefern wir

Ihr Möbel in neuem Glanz bei Ihnen ab. Und falls Sie

zudem die passenden Heimtextilien wünschen, finden

Sie in unserem Verkaufsbüro ein ausgesuchtes Sortiment

an Bodenbelägen, Gardinen- und Bezugsstoffen.

Kontakt

Heidelberger-Polsterei

Klaus Gerling, der Raumausstattermeister

Peter-Böhm-Straße 15, 69214 Eppelheim

Tel. 06221/767620

info@Heidelberger-Polsterei.de

www.Heidelberger-Polsterei.de

www.gerling-heidelberg.de

Leistungen

- Aufarbeitung und Neubezug von Polstermöbeln

- Restaurierung von antiken Polstermöbeln

- Gardinen und Sonnenschutz

- Bodenbeläge und Wandbespannungen

- Schöne Stoffe, Möbelleder und Rosshaarstoffe


9

Philosophie

Kein Auftrag gleicht dem anderen:

Bestimmte Arbeiten unterliegen eigenen Regeln, z.B.

Urkunden, Dokumente aller Art. Der Gestaltungsraum

ist begrenzt, meist werden historische Schriften gewünscht,

evtl. gehört auch ein Wappen dazu.

Auftragsgebundene Textgestaltungen:

Jede Aufgabe, ein Schriftwerk zu schaffen, ist einmalig.

Ein Text, der dem Auftraggeber wichtig ist,

soll bedeutungsvoll gestaltet werden. Einige Details

werden abgesprochen, ähnliche Arbeiten gezeigt, aber

letztendlich ist der kreative Prozess dann doch nicht

festlegbar. Das setzt Vertrauen in meinen Arbeitsstil

voraus.

Besondere Auftragsarbeiten:

Hier ist das Sammeln von Informationen, die um

das Thema kreisen, wichtig. Der Raum, für den die

Arbeit gedacht ist, spielt eine Rolle, die Epoche mit

ihren besonderen Merkmalen und Schriftformen wird

bedacht, Atmosphäre und Farbigkeit entfalten sich.

Schriftproben werden gemacht. Diese entwickeln sich

aus historischen Vorlagen hin zur eigenen Ausdrucksform.

Viel ist zu bedenken und allmählich kommt ein

kreativer Prozess in Gang. Da kann es sein, dass zwei

oder drei verschiedene Entwürfe nebeneinander her

laufen.

Freie Arbeiten:

Ein Text besteht nicht einfach aus Buchstaben, Worten.

Ein Text, wenn er mich anspricht, hat Inhalt,

Farbe, Klang, Rhythmus, es entsteht ein Raum. Diesen

will ich umsetzen und auf Papier bringen. Jedes

Schreibwerkzeug ergibt einen anderen Duktus, das Papier

muss gut sein, malerische Mittel kommen hinzu.

Hier kann Schrift ganz expressiv werden, die Lesbarkeit

steht dann nicht zwingend im Vordergrund. Wort

wird zum Bild – Bild wird zum Träger des Wortes.

Leistungen

Entwurf und Ausführung von individuell gewünschten

Texten zu den Festtagen/Gedenktagen des Lebens

(Taufe, Kommunion/Konfirmation, Hochzeit, Jubiläum

etc.)

Urkunden, z.B. Stiftungsurkunde, Grundsteinlegung,

zur Ehrenmitgliedschaft, Familienwappen/Geschichte

Künstlerische Gestaltung eines Textes als freie Arbeit

Werte-Darstellung eines Unternehmens

Umfangreichere Themengestaltung für Ausstellungen

und öffentliche Räume.

Kontakt

Maya Huber - Kalligraphie

Ludwig-Quessel-Weg 7, 64297 Darmstadt

Tel 06151/4926412

maya.huber@calligraphics.de

www.calligraphics.de


10

vorher

Philosophie

Besondere Schmuckstücke gehen für mich meist einher

mit außergewöhnlichen Edel- und Schmucksteinen.

Daher arbeite ich sehr viel mit eben solchen schönen

Launen der Natur und definiere mein perfektes

Schmuckstück als visuellen Dreiklang:

Die ersten Note erschafft die Natur mit einer schönen

Seltenheit, diese wird von der zweiten Note, einem

talentierten Edelsteinschleifer erkannt und mit viel Gefühl

herausgeschliffen. Als Goldschmied und Gestalter

fällt nun mir die Aufgabe der dritten Note zu, ein in

Gestaltung und Funktion harmonisches Schmuckstück

daraus zu entwickeln und zu fertigen.

Kontakt

Schmuckatelier Carsten Kissner

Herzogstraße 1, 68723 Schwetzingen

Tel. 06202/97065-18, Fax 06202/97065-19

info@carstenkissner.de, www.carstenkissner.de

nachher

Sie haben Schmuck geerbt? Sie können nichts damit

anfangen? So oder so ähnlich empfinden die meisten,

da Schmuck zunehmend als Ausdruck der Persönlichkeit

wahrgenommen wird. Das geerbte Schmuckstück

gehörte zu einem anderen Mensch - in einer anderen

Zeit. Dabei handelt es sich oft um handwerklich

exzellente Stücke mit hochwertigen Materialen wie

Perlen und/oder Edelsteinen. 12 Jahre Erfahrung als

Goldschmied und Gestalter haben mir zahlreiche Wege

aufgezeigt, wie alte Schmuckstücke so umgearbeitet

werden können, das Sie der Trägerin schmeicheln und

sie nicht „alt aussehen läßt“ . Darüber hinaus sollte

Schmuck den heutigen praktischen Ansprüchen wie einfach

zu bedienender Schließtechnik oder anatomischer

Passform genügen. Dabei gilt stets: Eine gute Umarbeitung

erkennt man als solche nicht. Die Herausforderung

ist für mich ist dabei jedes Mal, ein Schmuckstück zu

schaffen, das gleichzeitig innovativ und zeitlos ist und

dabei den ursprünglichen Charakter des alten Stücks

noch erkennen läßt.

Bringen Sie Ihre Schmuckstücke, die ungetragen in

Ihrem Schubkästchen schlummern zur WERTE 2013 ins

Schwetzinger Schloss mit, oder vereinbaren SIe einen

Termin im meinem Atelier. Ich erstelle Ihnen unverbindlich

einen oder mehrere Entwürfe und Kostenvoranschläge.

Leistungsspektrum

• Anfertigung von Schmuckunikaten

• Individuelle Trauringe

• Anspruchsvolle Umarbeitungen

• Reparaturen


11

Lottermann & Söhne

Auf den ersten Blick erscheint so manches identisch

- Original und Fälschung, Altes und auf Alt gemachtes -

daraus entstehen oft Scherereien. Wie gut, wenn man

jemanden kennt, der genau weiß, was Sache ist.......

Auszug aus dem „Mannheimer Morgen“,

Autor: Roger Scholl Jaeger

„Modell der Mannheimer Meister Till Lottermann und

Franz Wolff landet bei der Wahl zur „Uhr des Jahres“

weit vorne. Ein Platz unter den Allergrößten.

Le-Coultre, A. Lange & Söhne, Rolex - und Till Lottermann

und Franz Wolff. Ab sofort darf man die beiden

Uhrmachermeister aus Mannheim in einem Atemzug

mit den bedeutendsten Manufakturen der Welt

nennen: Schließlich finden sie sich mit ihrem Blancier

Weltzeit-Chronometer bei der Wahl zur „Uhr des

Jahres“ mitten unter den wohlklingenden Namen der

ganz Großen wieder. Auf Platz 17 unter 155 Modellen,

hinter Rolex, Patek Philippe und Omega zwar - aber

vor Chopard, Eterna und Audemars Piguet.

„Damit hätten wir doch nie, nie gerechnet“, gibt

Till Lottermann unumwunden zu, „schließlich könnten

wir ja allein vom 2007er Werbeetat eines dieser

Branchenriesen jahrelang unsere Familien ernähren.“

Das in ihrer Werkstatt konstruierte Wunderwerk, die

„Weltzeit 1“ - die erste Uhr überhaupt, die sämtliche

39 Zeitzonen der Erde anzeigt - schaffte überraschend

den Sprung in die Eliteliga der Manufakturen bei der

Wahl im Fachmagazin „Armbanduhren“. Mehr als nur

ein Achtungserfolg für die beiden Mannheimer „Einzelkämpfer“,

die sich hier mit Unternehmen messen

lassen mussten, die allein in ihren Entwicklungsabteilungen

schon x-mal mehr Meister beschäftigen. ...“

Leistungen

...DIE TRADITION DES HANDWERKS

• Restaurierung + Reparatur von Uhren + Möbeln und

Möbelstücke

• Einzelanfertigung komplizierter Teile für Uhren

• Prototypenbau

• Beratung + Verkauf

• Erstellung von Expertisen

• Schulung, Praktika, auch für Einsteiger

• Auktionsservice

• Verkauf von Material + Werkzeug

und jederzeit Einblick in unsere Arbeit vorort...OHNE

GEHEIMNISSE.

Kontakt

Lottermann & Söhne

Seckenheimer Hauptstraße 128, 68239 Mannheim

Tel. 0621/473010

uhrenseminare-lottermann@t-online.de

www.lottermannundsoehne.de


12

Vielseitiges Buchbinderhandwerk

Das Buchbinderhandwerk zeichnet sich durch eine

außerordentliche Produktvielfalt aus. Daher hat unsere

Meisterwerkstatt ihre individuelle Vielfalt ständig

erweitert. Restaurierungen, Reparaturen, Sonderanfertigungen

und Bildeinrahmungen sind nur einige

Arbeitsbereiche, die zu nennen wären.

Durch diese Mehrgleisigkeit wird das Wissen nicht auf

Maschinenkenntnisse reduziert, sondern um diese

erweitert. Wir beherrschen nach wie vor die alten

Techniken des Bücherbindens und Gestaltens. Wir wissen

um die Besonderheiten der Papier-, Karton- und

Pappesorten bis hin zu den neuen Recyclingprodukten.

Wir kennen uns aus mit den klassischen Materialien

wie Leinen, Leder, Pergament und verstehen sie dreidimensional

zu gestalten. Aber auch auf Kunststoffe,

Folien und Metalle lassen sich traditionelle Gestaltungstechniken

übertragen sowie neue entwickeln.

Übrigens fertigen wir außer persönlichen Einzelstücken

auch Kleinauflagen bis ca. 500 Exemplare.

Unsere Kunden sind private Auftraggeber ebenso wie

Kanzleien, Firmen aus Gewerbe und Industrie sowie

die öffentliche Hand. Sie alle schätzen unser kreatives

Handwerk, das mit Inspiration, Stil und Individualität

unverwechselbare und ansprechende Produkte

schafft.

Kurz: Die Buchbinderei Kai Ortlieb kann viel mehr als

„nur“ Bücher binden. Fragen Sie uns doch einmal.

Kontakt

Kai Ortlieb Buchbinderei

Wieblinger Straße 21, 69214 Eppelheim

Tel./Fax 06221/769421, Mobil 0172/7230876

www.ortlieb-buchbinderei.de

service@ortlieb-buchbinderei.de

Leistungen

Unser Handwerk für Sie:

• Buchrestaurierungen und -reparaturen

• Bildeinrahmungen und Passepartouts

• Einbände für Fach- und Hobbyzeitschriften

• Einbände in Leder und Pergament

• Gäste-, Tage-, Skizzenbücher ...

• Gastronomiekarten

• Mappen, Ordner, Kladden

• Kassetten, Schachteln, Schuber

• Fotoalben

• Prägungen in Gold, Silber, Farbe

• Buch-Kleinauflagen

• Sonderanfertigungen

• Archivboxen (säurefrei)

• Entsäuerung/Konservierung alter Papiere

• Kaschierungen

• und weitere Leistungen


13

Florale Holzkunst

bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Handwerk und

Kunst, in dem sich traditionelles Handwerk mit künstlerischer

Freiheit verbindet.

In meiner Werkstatt entstehen große pflanzliche Objekte,

geeignet, die Wände öffentlicher Räume ebenso

wie diejenigen des privaten Wohnbereichs zu beleben.

Die Gestaltung jedes Werks wird bezüglich Thematik

und Ausführung genau den örtlichen Gegebenheiten

sowie den Vorlieben des Auftraggebers angepasst. Die

behauenen Oberflächen der bevorzugt heimischen

Laubhölzer wie Eiche, Kirsche und Linde bleiben naturbelassen

oder können Materialstruktur und Arbeitsspuren

durch spezielle Öle besonders zur Geltung kommen

lassen.

Florale Holzkunst besticht durch das Wechselspiel von

Spannung und Harmonie, Schwere und Leichtigkeit,

Objekt und Umfeld.

Ein weiterer Schwerpunkt meiner Werkstatt sind Rekonstruktion,

Ergänzung und Neuschaffung von Ornamenten

aller Stilepochen, insbesondere von Schleierwerk

an Kirchenorgeln. So wird vorhandenes Zierwerk aus

alter Zeit gedanklich durchdrungen und die notwendigen

Ergänzungen mit geduldigem Einfühlungsvermögen

derart ausgeführt, dass rekonstruierte Partieen später

möglichst nicht als solche zu erkennen sind.

Bei Neuentwürfen steht die Verbindung zu Raum und

Geschichte des Ortes im Vordergrund - das neue Werk

fügt sich in optischer wie inhaltlicher Hinsicht

harmonisch in sein Umfeld ein und tritt dennoch als

eigenständige Persönlichkeit hervor.

Leistungen

• Florale Holzkunst - Wandobjekte für öffentliche

Räume und den privaten Wohnbereich

• Rekonstrukton, Ergänzung, Entwurf und Neufertigung

von floraler Ornamentik aller Stilepochen

• künstlerische Fertigung von Schleierwerk an Kirchenorgeln

• Ergänzung oder Neufertigung von Schnitzwerk an

Altären und Kircheneinrichtung

• Herstellung von Inschriften in Holz

• Fertigung individuell gestalteter Grabmale bevorzugt

floraler Formsprache

Kontakt

Holzbildhauerwerkstatt

Sylvia Oetjen

55627 Weiler, Idarstraße 2

Tel. 06754/9457449

www.floraleholzkunst.de


14

V. Saile GmbH

Atelier für Glasgestaltung und Glasrestaurierung

Glaskunst mit langer Tradition

Glasfenster im

Originalzustand...

Leistungen

- Restaurierungen

- Umsetzung von künstlerischen Entwürfen

- Rekonstruktionen

- Kopien

- Wappenscheiben

- Betonverglasungen

- Mosaiken

- Sandstrahl- und Ätzarbeiten

- Schutzverglasungen

- Dusch- und Ganzglaswände

Kontakt

V. Saile GmbH

Atelier für Glasgestaltung und -restaurierung

Moserstraße 5, 70182 Stuttgart

Telefon 0711/241891, Fax 0711/2360726

saile-glasgestaltung@arcor.de

www.saile-glasmalerei.de

... und nach der

Restaurierung

1868 gründete Valentin Saile die heutige V. Saile

GmbH, Atelier für Glasgestaltung und –restaurierung.

Zeichen des bis heute bewährten hohen Qualitätsstandards

sind u. a. eine Goldmedaille auf der Weltausstellung

in St. Louis und eine Medaille auf der Bauhausausstellung

in Stuttgart (1924).

1977 übernahmen die Geschwister Anne Dore Kunz

und Valentin Saile die Werkstatt.

Mit der Erweiterung um ein Restaurierungsatelier

wuchs der Anteil der Restaurierungen. Für die Qualität

dieser Arbeiten erhielt Valentin Saile 1988 den hierfür

vergebenen Förderpreis der Stiftung Kunst und Wissenschaft.

Gleichzeitig wurde die Werkstatt mit neuen

Anforderungen und Technologien konfrontiert. Eine

neue Generation von Künstlern begann in der Auseinandersetzung

mit der zeitgenössischen Architektur,

andere Techniken und Materialien einzusetzen.

Mittlerweile ist mit Christoph Kunz ein staatlich geprüfter

Glastechniker in fünfter Generation tätig.

Das Leistungsspektrum der V.Saile GmbH ist breit

gefächert. Es umfasst sämtliche Arbeiten der traditionellen

und modernen Glasgestaltung. Die Umsetzung

eigener Entwürfe und die von renommierten Künstlern

werden ebenso gewissenhaft ausgeführt wie fachgerechte

Restaurierungen und Rekonstruktionen.

Die Bewältigung dieser vielfältigen Ansprüche unter

dem Leitsatz „Qualität und Preiswürdigkeit“ ist nur

durch den engagierten Einsatz zuverlässiger, qualifizierten

Mitarbeiter möglich.

Glasgemälde sind heute mehr denn je schädigenden

Einflüssen ausgesetzt. Diese Schäden entstehen durch

natürliche Alterung, Umwelteinflüsse, mangelnde

Pflege, unsachgemäße Reparaturen und/oder mechanische

Beschädigungen.

In der qualifizierten Restaurierungsabteilung unserer

Werkstatt gewährleisten wir die fachgerechte Pflege,

Wartung, Konservierung und Restaurierung von Glasgemälden

und Kunstverglasungen.


15

Unsere Leistungen:

Philosophie

Seit 1973 führt der staatlich geprüfter Restaurator,

Maler und Lackierermeister, Diplom der badischen

Malerfachschule Lahr, Karl-Heinrich Weiler Restaurierungs-

und Malerarbeiten aus. Heute, zu unserem

40-jährigen Jubiläum, beschäftigen wir 25 Mitarbeiter

und sind im Rhein-Neckar-Kreis ein sehr qualitativ

hochwertig arbeitender Maler- und Restaurierungsbetrieb.

Unser Unternehmen hat u. a. Arbeiten am

spätbarocken Schloss Birkenau, der katholischen Kirche

in Weinheim und der Villa Rothschild in Königstein

ausgeführt. Das handwerkliche Repertoire wird durch

historische und neuzeitliche Raum- und Farbgestaltung,

Öl- und Polimentvergoldung, alte Maltechniken,

Stuckrestaurierung und Befunduntersuchungen charakterisiert.

Durch die Mitgliedschaft im europäischen Restaurierungsverband

(Aéerpa), sowie bei den deutschen

Restauratoren im Handwerk, bin ich europäisch über

die Techniken bestens informiert.

Konservierung und Restaurierung von

- Gemälden

- Möbeln

- Skulpturen

Bilder- und Figur-Retusche

Vergoldungen

Baudenkmalpflege

Stuck und Rosettenarbeiten

Raumgestaltung innen sowie außen

Malen und Lackieren

Sanieren und Befunden

Teppich und Polsterreinigung

Risssanierung durch besondere Technik

Feuchtigkeit an Gebäuden, Lösungen finden und

Abhilfe schaffen

Kontakt

Karl-Heinrich Weiler

Müllheimer Talstraße 50, 69469 Weinheim

Tel. 06201/12452

info@restaurierung-mannheim.de

www.weiler-weinheim.de


16

Schokolade mit eigenem Stil

fern jedes Standards

Im französischen heißt der Künstler „artiste“, der

Handwerker „artisan“. Die Patisserie als Kunsthandwerk

ist also nicht nur sprachlich, sondern vor allem

qualitativ untrennbar mit Frankreich verbunden, denn

nur hier verschmelzen Handwerkskunst, Kreativität

und Geschmack auf einzigartige Weise.

Oder wie es der französische Moralist La Rochefoucauld

formulierte: „Ergeben Sie sich der Schokolade

ohne Komplexe und falsche Schuldgefühle.“ In der

Manufaktur von Sabine Pauly fällt das leicht.

Schwelgen Sie in der Nouvelle Confiserie und ergeben

Sie sich den einzigartigen Pralinen -und Schokoladenkreationen

der vom Gault Millau zur „Patissiére des

Jahres“ ausgezeichneten Schokoladenkünstlerin.

Sabine Pauly verwendet für alle Produkte ausschließlich

Grand Cru Schokoladen aus sortenreinen Criollo-

Edelkakaobohnen von den weltbesten Anbaugebieten

in Venezuela, Ecuador, Madagaskar und Ghana. Denn

nur traditionelle Veredelungsverfahren ergeben den

sonst meist verborgenen Reichtum an Aromen des

Kakaos.

Die daraus gefertigten Schokoladenkreationen sind ein

Bekenntnisse zur allerhöchsten Qualität mit eigenem

Stil fern jeglicher Standards. Sie erfordern besondere

Achtung und Aufmerksamkeit, verführen zuerst mit

den Augen, zergehen dann auf der Zunge und sorgen

für wahre Glücksgefühle á LA FLEUR DU CHOCOLAT!

LA FLEUR DU CHOCOLAT

Sabine Pauly

Engerser Straße 59

56170 Bendorf

Tel. 02622/92187-73

vertrieb@lafleurduchocolat.de

www.lafleurduchocolat.de


17

Allgemeine Informationen

Ausstellungsort

Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

68723 Schwetzingen

www.schloss-schwetzingen.de

Öffnungszeiten der Ausstellung

Samstag, 28. September 2013, 13 - 18 Uhr

Sonntag, 29. September 2013, 11 - 18 Uhr

Eintritt

Ausstellung: 3,00 €/ ermäßigt 2,00 €

zuzügl. Schlossgarteneintritt:

Erwachsene 5,00 €/ ermäßigt 2,50 €

Parken

Es stehen (kostenpflichtige) Parkplätze am Schloss zur Verfügung.

www.werte2013.de

Impressum

Veranstalter/Marketing/Vertrieb: Thomas Büscher

Grafik/PR: Ursula Hoffmann

Fotos: Wolfram Palmer, Ausstellerfirmen; Foto Schloss Schwetzingen (Rückseite): Staatl. Schlösser u. Gärten Baden-Württemberg

Reinzeichnung/Bildbearbeitung: Heike Rapp, Birgit Wilkens

Nachdruck, auch auszugsweise, nur nach Absprache mit dem Veranstalter gestattet.

1. Auflage: 2.500 Exemplare

September 2013


18

Die WERTE-Ausstellungsreihe wird freundlicherweise unterstützt von:

Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Goehring Institut e.V. - Staatl. anerkannte Fachakademie zur Restauratorenausbildung

Handwerkskammer Aachen

Handwerkskammer Koblenz

Handwerkskammer Mannheim

Restaurator im Handwerk e.V.

Restauratorenring GmbH & Co. KG

Fachgruppe Restauratoren im Handwerk e.V., Schloss Raesfeld

Auktionshaus Engel

Bankaus Bauer

B-Group

LA FLEUR DU CHOCOLAT - Sabine Pauly

Reederei Peter Deilmann

Roentgen-Museum Neuwied

RTS Steuerberatungsgesellschaft KG

Nobilis - Lebensart aus Hannover

Kulturinfo/Rheinzeitung

Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Zeitung

Wir danken allen Partnern und Förderern für ihr vielfältiges Mitwirken!


Die digitale

Schwetzinger Zeitung.

Alles drin. Immer dabei.

Jetzt informieren unter:

www.schwetzinger-zeitung.de/digital

0 62 02/2 05-2 05

Gerne beraten wir Sie auch

persönlich in Ihrem Kundenforum:

Carl-Theodor-Straße 1, 68723 Schwetzingen

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8 –17 Uhr, Sa. 8 – 12 Uhr

Kostenlos

für Abonnenten

der Print-Ausgabe

Digital-Abo

mtl. nur € 16,99

www.schwetzinger-zeitung.de/digital


Ausstellung im

Schloss Schwetzingen

28./29. Sept. 2013

www.werte2013.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine