Albvereinsblatt_2006-1.pdf

Ermsgaufamilie

Bunt, fröhlich, lebendig

Kultur im Schwäbischen Albverein

Von Manfred Stingel, Vorsitzender des Kulturrats

Das Kulturangebot des Schwäbischen Albvereins hat sich

sehr gut weiter entwickelt. Viele unserer Ortsgruppen veranstalten

schöne Musik-, Danz- und Mundartveranstaltungen,

Vorträge, z Liachtgau und Singabende. Außerdem

veranstaltet der Kulturrat ein großes, breit gefächertes

Seminarangebot im Kulturzentrum Haus der Volkskunst

in Balingen-Dürrwangen.

Der Kulturrat hat in seinem Seminarprogramm 2006 das

handwerkliche Angebot stark erweitert. Spinnen von Wolle,

Schnitzen, Malen und Trachtennähen sind im Angebot,

um nur einige zu nennen. Besonders herausragend ist die

neue Webschule. Auf neun historischen Webstühlen kann

man die alte Technik des Webens lernen. Dazu gibt es

„Schnupperkurse“ an Wochenenden. Wer die Technik des

Karl Heinz Ellsässer

Karl Heinz Ellsässer

In der Webschule lernt man den Umgang mit dem großen Webstuhl

(oben links) und das Weben von Trachtenstoffen (ganz

oben), beim Kochseminar u.a. die Zubereitung von Maultaschen

(oben Mitte und rechts). Auch Harfenbau wird 2006 wieder

angeboten (unten).

Webens gelernt hat, kann unter fachkundiger Anleitung

auch daran gehen, Trachtenstoffe, die man heute zum Teil

nicht mehr bekommen kann, selber zu weben.

Die guten Erfahrungen im Jahr 2005, als in der neuen Musikinstrumentenbau-Werkstatt

acht Balinger Harfen nachgebaut

wurden, führte dazu, dass dieser Kurs wieder angeboten

wird.

Nicht vergessen werden soll das Wochenendseminar

„Schwäbisch Kocha“, bei dem die Herstellung von guten

Maultaschen, Kartoffelsalat und Spätzle erlernt werden

kann. Kebab, Burger und Pizza nehmen in der Ernährung

von vielen Menschen einen wichtigen Platz ein. Wir wollen

mit diesem Seminar etwas für den Erhalt und die Verbreitung

unserer traditionellen schwäbischen Gerichte tun.

14

Für die Jugend

Das Projekt TJ geht nun ins fünfte Jahr. TJ bedeutet „Tanzleiter

Jugend“: Damit wollen wir junge Leute fit für die Kul-

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine