Allroundschläger - gotennis - Erfolgreicher Tennis spielen

gotennis.de

Allroundschläger - gotennis - Erfolgreicher Tennis spielen

RATGEBER ••• AUSRÜSTUNG RACKET-TEST 2011

Allroundschläger

„Viel Power“ soll das Racket haben. „Aber auch eine gute Kontrolle!“ „Ausreichend

Komfort“, aber natürlich auch einen „guten Touch“. Die Anforderungen

an die Kategorie der „Allroundrackets“ sind so hoch wie bei kaum einer anderen

Zielgruppe, da sie eben alle Eigenschaften in möglichst gleichem Maße vereinen

müssen. 13 brandneue Rackets haben sich dieser Aufgabe gestellt.

Wer es allen recht

machen will, der

verzettelt sich dabei

nur allzu häufig. Daher gilt der

Grundsatz, dass man es eben

nicht allen recht machen kann.

Wenn es um die Kategorie der

Allroundschläger geht, dann ist

genau das aber gefragt. Die

Rackets sollen einer möglichst

breiten Gruppe die optimale

Mischung aus allen Eigenschaften

wie Power, Komfort und

Kontrolle bieten. Und in Zeiten,

in denen Geiz ja angeblich geil

ist, sollen die Schläger natürlich auch möglichst

wenig kosten. Dieses „Ei des Kolumbus“

ist offensichtlich der Tecnifibre TP-3

Ice. Niedrigster Preis, höchste Punktzahl –

das gab’s noch nie bei einem unserer Tests.

Höchster Preis, nicht ganz so hohe Punktzahl

– das gilt für den Prince EXO³ Red, der

ebenso wie der Head YouTek IG Speed Lite,

der Dunlop Biomimetic 600 Lite und der

Wilson Pro Lite BLX knapp hinter dem

Testsieger landet.

Fokus verlagert

Bei den meisten der 13 Testrackets haben

die Hersteller den Fokus in die eine oder

andere Richtung verlagert: Der Völkl Organix

6, der Wilson Blade Lite BLX und der

Adidas adiPure Court sind die eher sportlichen

Vertreter. Bei Dunlop Biomimetic 300

Plus, Head YouTek IG Extreme Elite und

Babolat Drive-Z Mid sind eher Power und

Komfort die hervorstechendsten Merkmale.

Der Yonex Ezone 100 Lite hingegen setzt

auf ein sehr niedriges Schwunggewicht, was

ihn zwar für Jugendliche prädestiniert, aber

vor allem bei der Stabilität Nachteile bringt.

Der Pacific X-Force Comp hingegen ist dank

des höchsten Gewichts aller Kandidaten

auch der Schläger mit der höchsten Stabilität.

Dafür leiden dann allerdings das Hand-

42 ••• DEUTSCHETENNISZEITUNG


lingunddamitderKomfortetwas.Dasmuss

allerdings noch lange nicht bedeuten, dass

die Schläger mit etwas niedrigerer Punktzahl

gleich „schlechter“ sind als die anderen.

Wer zum Beispiel einerseits zur Zielgruppe

für die Allroundschläger gehört, andererseits

aber eine überdurchschnittlich gute

Fitness an den Tag legt, für den könnte

durchaus ein solches etwas schwereres

Racket die richtige Wahl sein. Und ein Spieler,

der selten Bälle hinten ins Aus schlägt,

der kann durchaus den Aspekt der Kontrolle

vernachlässigen und schaut eher nach

einem Schläger mit viel Power. Genau deshalb

haben wir unsere Tester auch die Teilnoten

bewerten lassen. Damit Sie die Möglichkeit

haben, sich das zu Ihnen passende

Racket auswählen zu können. Es lohnt sich

also, die Ergebnisse etwas genauer zu analysieren

und nicht nur auf die Durchschnittsnoten

zu schauen.

LARS LAUCKE

Adidas | adiPure Court

Power

Kontrolle

Komfort

Stabilität





Kopfgröße 645 cm 2

Gewicht (besaitet) 298 g

Profil

26 mm

Länge

68,5 cm

empf. VK 125,00 €

Gute Mischung aus Power und Kontrolle.

Allerdings fehlt es dem Rahmen etwas an

Dämpfung und Komfort.

Durchschnitts-

Note 7,7

Power

Kontrolle

Komfort

Stabilität

Babolat | Drive-Z Mid





Kopfgröße 660 cm 2

Gewicht (besaitet) 293 g

Profil

23-26 mm

Länge

68,5 cm

empf. VK 149,95 €

Ein sehr ausgewogener Rahmen, der eine

sehr breite Zielgruppe anspricht. Und das zu

einem moderaten Preis.

Das Test-Team

Unser Test-Team besteht zunächst aus Cheftester Lars Laucke, der als einziger die Schläger aller Kategorien spielt. Um Ihnen

aber ein möglichst breites Meinungsbild zu bieten, unterstützt ihn für jede Kategorie eine Gruppe von zwölf Testern der jeweiligen

Zielgruppe, in diesem Fall eine breite Mischung aus Senioren, Freizeitspielern und Spielern auf unterem Mannschaftsniveau.

Durchschnitts-

Note 8,1

DEUTSCHETENNISZEITUNG ••• 43


RATGEBER ••• AUSRÜSTUNG

RACKET-TEST 2011

Höchstnote

Komfort

Dunlop| Biomimetic 300 Plus

Dunlop | Biomimetic 600 Lite

Head | YouTek IG Extreme Elite

Power

Kontrolle

Komfort

Stabilität





Power

Kontrolle

Komfort

Stabilität





Power

Kontrolle

Komfort

Stabilität





Kopfgröße 677 cm 2

Gewicht (besaitet) 283 g

Profil

26 mm

Länge

69,2 cm

empf. VK 189,95 €

Der Rahmen des 300 Plus ist härter als beim

600 Lite. Dadurch wird das Feedback etwas

direkter und sportlicher.

Kopfgröße 677 cm 2

Gewicht (besaitet) 290 g

Profil

26 mm

Länge

69,2 cm

empf. VK 159,95 €

Bei Komfort und Dämpfung kann der 600 Lite

mit vielen Oversizerahmen mithalten. Das

bedingt kleine Abstriche bei der Kontrolle.

Kopfgröße 660 cm 2

Gewicht (besaitet) 292 g

Profil

23-26 mm

Länge

68,5 cm

empf. VK 179,95 €

Ein sehr ausgewogenes Allroundracket. Angesichts

der Rahmenbreite hätte man allerdings

noch etwas mehr Power erwartet.

Durchschnitts-

Note

8,0

Durchschnitts-

Note

8,5

Durchschnitts-

Note

8,2

Wie wurde getestet? Jeder Tester vergibt eine Gesamtnote mit bis zu 10 Punkten. Aus dieser einen

Gesamtnote wird dann die Durchschnittsnote errechnet. Außerdem wurden bis zu jeweils fünf Punkte in den

Unterkategorien Power, Kontrolle, Komfort und Stabilität vergeben. Die jeweiligen Durchschnittswerte sind

gerundet mit den grünen Kugeln dargestellt. Wichtig: Die Gesamtnote ist kein rechnerisches Resultat aus den

Noten der Unterkategorien.

44 ••• DEUTSCHETENNISZEITUNG


Höchstnote

Kontrolle

Höchstnote

Stabilität

Höchstnote

Power

Head | YouTek IG Speed Lite Pacific | X-Force Comp Prince | EXO 3 Red

Power

Kontrolle

Komfort

Stabilität





Kopfgröße 660 cm 2

Gewicht (besaitet) 275 g

Profil

24 mm

Länge

68,5 cm

empf. VK 199,95 €

Neben der Top-Kontrolle überzeugt der eher

schmale Rahmen durch die überraschend

guten Werte für Power und Stabilität.

Power

Kontrolle

Komfort

Stabilität





Kopfgröße 677 cm 2

Gewicht (besaitet) 310 g

Profil

20-25 mm

Länge

68,5 cm

empf. VK 179,95 €

Der schwerste Schläger im Test bietet die

höchste Stabilität, erfordert aber auch eine

etwas bessere Athletik.

Note 8,5 8,2

Power

Kontrolle

Komfort

Stabilität





Kopfgröße 677 cm 2

Gewicht (besaitet) 292 g

Profil

25 mm

Länge

69,2 cm

empf. VK 239,95 €

Die EXO 3 -Technologie gibt dem Rahmen eine

enorme Power. Diese hat beim teuersten

Schläger im Test aber auch ihren Preis.

Durchschnitts-

Durchschnitts-

Durchschnitts-

Note Note 8,5

Alle Schläger dieses Tests wurden mit einer Isospeed Axon Multi Saite bespannt, einer hochwertigen multifilen

Saite, die sich mit ihrer guten Mischung aus Power, Komfort und Kontrolle perfekt für die Gruppe der Allroundschläger

eignet. Um möglichst einheitliche Bedingungen zu schaffen, wurde auf alle Schläger das Unique Tournatac

Overgrip gewickelt. Ob mit oder ohne Dämpfer getestet wurde, richtete sich nach den individuellen

Gewohnheiten der Spieler. Die Tests wurden mit dem Head No. 1 Ball durchgeführt.

DEUTSCHETENNISZEITUNG ••• 45


RATGEBER ••• AUSRÜSTUNG

RACKET-TEST 2011

Tecnifibre | TP-3 Ice Völkl | Organix 6 Wilson | Blade Lite BLX

Power

Kontrolle

Komfort

Stabilität

TEST

SIEGER

2011

TENNIS

DEUTSCHE

ZEITUNG





Power

Kontrolle

Komfort

Stabilität





Power

Kontrolle

Komfort

Stabilität





Kopfgröße 680 cm 2

Gewicht (besaitet) 280 g

Profil

25 mm

Länge

68,5 cm

empf. VK 119,99 €

Power und Komfort sind top, aber auch

Stabilität und Kontrolle. Tolle Spieleigenschaften

zu einem sensationellen Preis!

Kopfgröße 645 cm 2

Gewicht (besaitet) 292 g

Profil

23 mm

Länge

68,5 cm

empf. VK 189,90 €

Einer der sportlicheren Rahmen im Test. Es

fehlt ein wenig an Power und Komfort, dafür

bietet er eine gute Kontrolle.

Kopfgröße 645 cm 2

Gewicht (besaitet) 292 g

Profil

23 mm

Länge

68,5 cm

empf. VK 199,95 €

Ein sehr sportlicher Allroundrahmen. Der

Blade Lite punktet vor allem bei Kontrolle

und Stabilität.

Durchschnitts-

Note

8,7

Durchschnitts-

Note

7,9

Durchschnitts-

Note

8,0

Alle Firmen – alle Adressen: Adidas, Tennis Planet, Fritz-Vomfelde-Str. 34, 40547 Düsseldorf, www.tennisplanet.de ●

Babolat VS Deutschland GmbH, Lembacher Straße 4, 66113 Saarbrücken, www.babolat.com ● Dunlop Sport GmbH, Kinzigheimer

Weg 114, 63450 Hanau, www.teamdunlop.de ● Head, HTM Deutschland GmbH, Velaskostraße 8, 85622 Feldkirchen,

www.head.com ● Pacific Deutschland GmbH, Porschestraße 4 - 6, 73269 Hochdorf, www.pacific.com ● Prince Deutschland, Den-

46 ••• DEUTSCHETENNISZEITUNG


Empfehlung

Jugendliche

Wilson | Pro Lite BLX

Yonex | Ezone 100 Lite

Power

Kontrolle

Komfort

Stabilität





Power

Kontrolle

Komfort

Stabilität





Kopfgröße 670 cm 2

Gewicht (besaitet) 275 g

Profil

25 mm

Länge

70,0 cm

empf. VK 169,95 €

Ein Allroundracket im wahrsten Sinne des

Wortes: Der Pro Lite BLX ist in allen Kategorien

im vorderen Bereich.

Kopfgröße 645 cm 2

Gewicht (besaitet) 290 g

Profil

24-26 mm

Länge

68,5 cm

empf. VK 169,95 €

Der Schläger mit dem niedrigsten Schwunggewicht

im Test bietet viel Power und Komfort

und vor allem leichtes Handling.

8,5 8,2

Note Note

Durchschnitts-

Durchschnitts-

Alle Schläger dieses Tests wurden mit einer

Prince 6000 bespannt, einer professionellen

Besaitungsmaschine, die auch beim Turnier in

Wimbledon zum Einsatz kommt.

nis Fabian, dfabian@princesports.co.uk, www.princetennis.com ● Tecnifibre, MTS Sportartikel Vertriebs GmbH, Hans-Urmiller-

Ring 11, 82515 Wolfratshausen, www.tecnifibre.de ● Völkl, Limited Sports GmbH, Bahnhofsraße 10, 73430 Aalen, www.voelkltennis.com

● Wilson, Amer Sports Deutschland GmbH, Parkring 15, 85748 Garching, www.wilson.com ● Yonex GmbH, Hanns-

Martin-Schleyer-Straße 11, 47877 Willich, www.yonex.de

DEUTSCHETENNISZEITUNG ••• 47

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine