Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen HELLA TENDA ... - Hella Specht

hella.specht.de

Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen HELLA TENDA ... - Hella Specht

Montage- und Bedienungsanleitung

Diese Anleitung muss vor

Gebrauch und Montage

gelesen werden!

Montage- und Bedienungsanleitung

Inhaltsverzeichnis

Vorbemerkungen HELLA TENDA WINTERGARTENBESCHATTUNG................................1

Allgemeine Hinweise ............................................................................................................2

CE Kennzeichnung...............................................................................................................3

Sicherheitshinweise..............................................................................................................4

Verwendungszweck..............................................................................................................5

Gebrauchsanweisung...........................................................................................................6

Pflegetipps und Hinweise .....................................................................................................7

Vor der Montage...................................................................................................................9

Explosionszeichnung tenda plus ........................................................................................10

Montageanleitung Führungsschienen.................................................................................14

Montage des Gehäuses .....................................................................................................18

Montage eines Zusatzfeldes...............................................................................................21

Montage von Schräg- Senkrechtanlagen ...........................................................................24

Montage einer Dreiecksbeschattung ..................................................................................26

Montage von Reihenanlagen..............................................................................................28

Montage der Zugbänder.....................................................................................................30

Ausrichten der Wintergartenbeschattung ...........................................................................31

Inbetriebnahme / Funktionskontrolle...................................................................................32

Demontage.........................................................................................................................33

Ansteuerungsrichtlinien für elektrische Antriebe.................................................................34

Störungen...........................................................................................................................37

Zugband wechseln .............................................................................................................38

Übergabeprotokoll (für den Monteur)..................................................................................40

Übergabeprotokoll (für den Nutzer) ....................................................................................41

TENDA WINTERGARTENBESCHATTUNG



Gebrauchsanleitung

ORIGINAL Montageanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Vorbemerkungen HELLA

TENDA WINTERGARTENBESCHATTUNG

Mit diesem HELLA Erzeugnis haben Sie sich für ein hochwertiges Qualitätsprodukt mit

modernster Technik entschieden, das dennoch einfach zu montieren und zu bedienen ist.

Wir beschreiben in dieser Anleitung die prinzipielle Montage, Inbetriebnahme und den

Gebrauch.



Für autorisiertes Fachpersonal

Für den Endkunden

Folgende Symbole unterstützen Sie bei Montage oder Gebrauch und fordern zu einem

sicherheitsbewussten Handeln auf:

Achtung!

Dieses Symbol kennzeichnet Hinweise, bei deren Nichtbeachtung Gefahren

für den Benutzer bestehen.

Achtung!

Dieses Symbol kennzeichnet Hinweise, bei deren Nichtbeachtung Beschädigungen

am Produkt möglich sind.

Dieses Symbol kennzeichnet Anwendungshinweise oder nützliche Informationen

Dieses Symbol fordert Sie zu einer Tätigkeit auf.

Achtung!

Dieses Symbol kennzeichnet Verletzungs- oder Lebensgefahr durch einen

Stromschlag.

Montage- und Bedienungsanleitung

Allgemeine Hinweise

Fragen

Sollten Sie noch Fragen zur Montage oder zum Gebrauch Ihres Produktes haben, kontaktieren

Sie bitte Ihr autorisiertes Fachgeschäft.

Ersatzteile / Reparaturen

Erhalten Sie von Ihrem HELLA Fachgeschäft. Es dürfen nur von HELLA freigegebene

Ersatzteile verwendet werden.

Schallschutz

Der Schallschutzpegel dieser Anlage liegt nach EN 292-2/A1 bei ca. 68 dB (A). Sollten

durch örtliche Gegebenheiten Schallschutzmaßnahmen erforderlich sein, so sind diese

durch einen Fachmann auszusuchen und bei der Montage einzubringen.

Wenden Sie sich im Zweifelsfall an ein Fachunternehmen aus der Schallschutzbranche

oder einen Schallschutzgutachter.

Haftung

Bei Nichtbeachtung der in dieser Anleitung angegebenen Hinweise und Informationen, bei

nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch oder bei Einsatz außerhalb des vorgesehenen

Verwendungszwecks, lehnt der Hersteller die Gewährleistung für Schäden am Produkt ab.

Die Haftung für Folgeschäden an Elementen aller Art oder Personen ist ausgeschlossen.

Rechtliche Hinweise

Grafik- und Textteile dieser Anleitung wurden mit Sorgfalt hergestellt. Für eventuell vorhandene

Fehler und deren Auswirkung kann keine Haftung übernommen werden! Technische

Änderungen am Produkt sowie in dieser Anleitung sind vorbehalten! Die Anleitung

enthält urheberrechtlich geschützte Informationen. Alle Rechte sind vorbehalten! Die aufgeführten

Produkt- oder Markennamen sind geschützte Warenzeichen.

Dieses Symbol kennzeichnet Bereiche am Produkt, zu denen Sie wichtige

Informationen in dieser Montageanleitung finden.

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 1

2 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012


Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

CE Kennzeichnung

Die TENDA WINTERGARTENBESCHATTUNG sind CE – erklärt und entsprechen nach

DIN EN 13561 der Windschutzklasse 2.

HELLA Sonnen- und Wetterschutztechnik GmbH

A-9913 Abfaltersbach, Nr. 125

DIN EN 13561

Markise für die Verwendung im Außenbereich

Windwiderstand: Klasse 2

Die CE Kennzeichnung gilt für den Auslieferungszustand der Anlage.

An Ihren Anlagen dürfen, außer den in dieser Anleitung beschriebenen Tätigkeiten, keine

Veränderungen, Um- und Anbauten vorgenommen werden. Durch jede Veränderung, Umoder

Anbauten erlischt das angebrachte CE-Zeichen.

Sicherheitshinweise

Lesen Sie bitte vor der Montage und vor dem Gebrauch die komplette

Anleitung aufmerksam durch.

- Halten Sie die beschriebenen Montageschritte ein und achten Sie auf

Empfehlungen und Hinweise.

- Bewahren Sie diese Anleitung sorgfältig auf.

- Greifen Sie während des Betriebs nicht in oder an bewegliche Teile.

- Verhindern Sie, dass Kleidungsstücke oder Körperteile von der Anlage

erfasst werden können.

- Beachten Sie die Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaft!

- Benutzen Sie die Anlage ausschließlich für den angegebenen Verwendungszweck.

Eine Fremdverwendung kann zu Gefahren für den Nutzer

und zu Beschädigungen am Produkt führen. Bei einer Nutzung außerhalb

des Verwendungszwecks erlischt der Garantieanspruch!

- Vor Betätigung der Anlage ist diese auf erkennbare Schäden zu prüfen.

Bei Schäden an der Anlage darf diese nicht benutzt werden und es ist

umgehend autorisiertes Fachpersonal zu kontaktieren.

- Platzieren Sie den Bedienungsschalter in Sichtweite der Anlage, jedoch

nicht im Bereich der beweglichen Anlagenteile.

- Bringen Sie den Bedienungsschalter behindertengerecht an.

- Lassen Sie Kinder niemals mit der Anlage spielen.

- Verletzungsgefahr durch das Produktgewicht!

- Treffen Sie Sicherheitsmaßnahmen gegen Quetschgefahren, insbesondere

bei einem Betrieb der Anlage mit Automatikgeräten.

- Bei unsachgemäßem Gebrauch erlischt der Garantieanspruch!

Eine Wintergartenbeschattung mit elektrischem Antrieb lässt sich ohne elektrischen

Strom nicht einfahren. Deshalb empfehlen wir, insbesondere in Gebieten

mit häufiger auftretenden Netzausfällen mit einer Notstromversorgung

vorzubeugen.

Achtung! Verletzungs- oder Lebensgefahr durch Stromschlag!

- Errichten, Prüfen, Inbetriebnahme und Fehlerbehebung der Anlage darf

nur von einer autorisierten Fachkraft (lt. VDE 0100) durchgeführt werden.

- Bei Arbeiten an der Anlage schalten Sie alle Anschlussleitungen spannungslos!

Es besteht Lebensgefahr! Treffen Sie Sicherheitsvorkehrungen

gegen unbeabsichtigtes Einschalten!

- Untersuchen Sie die elektrischen Leitungen regelmäßig auf Beschädigungen.

Anlage nicht benutzen, wenn ein Schaden festgestellt wird.

- Unsere elektrisch angetriebenen Anlagen entsprechen den Bestimmungen

für Kraftanlagen lt. VDE 0100. Bei nicht genehmigten Änderungen

können wir für die Betriebssicherheit der Anlage nicht garantieren.

- Die beiliegenden Installationshinweise der mitgelieferten Elektrogeräte

sind zu beachten.

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 3

4 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Sicherheitshinweise

Die eingesetzten Antriebe werden mit einer Spannung von AC 230V/50Hz

betrieben. Überprüfen Sie vor dem Anschluss die von Ihrem Netzbetreiber

bereitgestellte Spannungsversorgung. Eine andere Spannung kann die Antriebe

zerstören.

Fahren Sie Ihr Sonnenschutzprodukt bei Regen, Schneefall oder Wind ein,

um Beschädigungen zu vermeiden.

Stellen Sie bei Verwendung von Automatiksteuerungen den Windwächter

analog zur montierten Windwiderstandsklasse Ihres Sonnenschutzproduktes

ein.

Windwiderstandsklasse 2 = Windstärke 5 (Beaufort),

frische Brise, frischer Wind. Kleine Laubbäume beginnen zu schwanken,

Schaumkronen bilden sich auf Seen.

Geschwindigkeit 28 – 37 km/h = 7,5 – 10,4 m/s

Gebrauchsanweisung

Ausführung mit elektrischem Antrieb

Durch Betätigung eines Schalters, einer Fernbedienung

oder eines Automatikgerätes fährt

der Behang auf bzw. ab. Die Endpunkte des

Antriebs sind werkseitig eingestellt, sollte eine

Veränderung nötig sein, so beachten Sie bitte

die beiliegende Anleitung des Herstellers.

Durch Loslassen eines Tastschalters, bzw.

durch Drücken der Gegen- oder Stopptaste bei

einem Rastschalter, stoppt die Anlage.

Bedienungsmöglichkeiten durch Steuergeräte

entnehmen Sie den beiliegenden Anleitungen

des Herstellers.

Winterbetrieb:

Schnee oder Eis kann die Anlage zerstören.

Nur wenn sichergestellt ist, dass sich kein Eis oder Schnee auf dem Tuch

befindet, darf die Anlage betätigt werden.

Automatiksteuerungen müssen zu dieser Zeit auf Handbetrieb geschaltet

werden.

1

2

Legende

1

2

aus

ein

Vorderkante Ausfallprofil

Verwendungszweck

Fassadenmarkise zur Verwendung als

3





Sonnenschutz

Wärmeschutz

Sichtschutz

Blendschutz

Vorderkante

Fallstange

3

Einstellung unterer Endpunkt:

Achtung! Ausfallprofil niemals über den

Aufkleber (Pfeil in Abb.) hinaus fahren lassen.

Die Zugbänder dehnen sich nach längerem

Gebrauch der Anlage, hierdurch könnten die

Zughaken auf die Umlenkrollen laufen und

somit die gesamte Zugeinrichtung beschädigen.

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 5

6 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012


Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Pflegetipps und Hinweise

Mit dem Kauf ihrer Markise haben Sie sich für ein Spitzenprodukt entschieden. Damit Sie möglichst

lange Freude an Ihrer Beschattung haben, bitten wir um die Beachtung folgender Hinweise:

Hinweise zum Markisentuch aus Markenacrylfasern

Markenacrylfasern, wie sie für Markisen verarbeitet werden, sind die hochwertigsten Materialien für

Markisentücher. Da sie Spinndüsen gefärbt sind, weisen sie höchste Licht- und Farbechtheit auf.

Zudem sind sie unübertroffen in Reißfestigkeit und widerstandsfähig gegen Witterungs-, Verrottungsund

Umwelteinflüsse. Eine besondere Textilveredelung macht sie darüber hinaus auch schmutz-,

wasser-, öl- und fett abweisend. Das Markisentuch durchläuft viele Kontrollen. Beim Weber, beim

Konfektionär und bei der Markisenfertigung. Wie bei jedem Gewebe können jedoch auch beim Markisentuch

Unterschiede in der Oberflächengleichheit vorkommen. So werden Sie vielleicht kleine Knoten,

Farbtupfer, ungleiche Fadenstrecken oder geringe Abweichungen und Verschiebungen in Dessin

und Rapport sowie Unterschiede in der Farbwirkung bei der Drauf- und Durchsicht feststellen können.

Bitte beachten Sie dazu, dass die Markise bei durchfallendem Sonnenlicht einen anderen Farbeindruck

hervorruft als im Schatten. Die optische Farbwahrnehmung hängt naturgemäß von der Zusammensetzung

und der Intensität des auftretenden Lichts ab. Mit zunehmender Farbtiefe wird mehr Licht

absorbiert und weniger reflektiert. Dunkle Tücher lassen demzufolge sehr wenig Licht durch und

hellfarbige sehr viel. Die Zusammensetzung des durchgelassenen Lichts wird aber durch die Teilabsorption

verändert und löst damit optisch einen anderen Farbeindruck aus.

Durch die in der Faser eingebauten Farbpigmente und Imprägnierung können durch Knick- und

Knautschfalten Schattierungen auftreten, die insbesondere bei hellen Farben als Schattierungsstreifen

sichtbar werden.

Die Funktion, Reißfestigkeit oder Dichtheit des Stoffes wird dadurch nicht beeinträchtigt. Auch sind

geringfügige Farbabweichungen zwischen den einzelnen Stoffbahnen oder Farbdifferenzen gegenüber

der Musterkollektion nicht auszuschließen. Die Verarbeitung mehrerer, auch unterschiedlich

breiter Bahnen, ist von der Gesamtbreite der Markise abhängig.

Eine gewisse Welligkeit des Tuchs sowie Faltenbildung an den Nahtstellen können sich ergeben, da

der Stoff an den Nähten doppelt aufwickelt.

Auf den Nähten der Bespannung liegt die größte Belastung. Beim Aufrollen des Tuches liegen die

Säume und Nähte übereinander, was die Belastung noch erhöht. Nähte und Säume werden flach

gedrückt und nehmen dadurch in der Länge zu. Dieses kann dazu führen, dass die Seitensäume des

Tuches leicht herunterhängen.

Durchhängen in Folge des Eigengewichts des Markisenstoffes ist möglich. Die genannten Erscheinungen

bei einem Markisentuch sind keine Fehler, die bei den Kontrollen übersehen wurden, sie sind

material- und technisch bedingt und aufgrund physikalischer Gesetzmäßigkeiten unvermeidbar. Sie

berechtigen auch nicht zur Annahmeverweigerung oder Kaufpreisminderung.

Dementsprechend sind auch die Richtlinien zur Beurteilung von konfektionierten Markisentüchern vom

Bundesverband Konfektion Technischer Textilien e. V. Bestandteil unserer Verkaufs- und Lieferungsbedingungen.

Pflegetipps und Hinweise

Reinigung

Vorbeugender Schutz

Wartung

Als außen angebrachter Sonnenschutz kann Ihre Markise im Laufe der Zeit

verschmutzen. Die Gebrauchsfähigkeit Ihrer Markise wird hierdurch nicht

beeinträchtigt. Selbstverständlich können Sie ein stark verschmutztes Markisentuch

vom Markisenfachmann austauschen lassen. Die pulverbeschichteten

Teile Ihrer Markise bleiben länger ansehnlich, wenn sie regelmäßig mit

einem weichen Wolltuch abgerieben werden.

Keine Lösungsmittel, keinen Alkohol (Spiritus) und keine scheuernden

Reinigungsmittel einsetzen!

Bei Verschmutzungen durch Fingerabdrücke, leichte Fett- oder Ölflecken wie

folgt vorgehen:

Die beschichteten Metallteile der Anlage mit mildem Haushaltsreiniger und

weichem Lappen abwaschen. Mit klarem Wasser nachspülen und mit weichem

Lappen trocknen.

Leichte Verschmutzungen des Behangs bürsten Sie trocken aus.

Hartes Wasser hinterlässt Kalkspuren, ein geringer Zusatz von Essig in das

Spülwasser verhindert diesen Effekt.

Geeignete Reinigungsmittel für stärker verschmutzte Behänge erhalten Sie

von ihrem HELLA Fachgeschäft.

Wenn Sie das Tuch Nass einfahren müssen, fahren Sie es bei nächster

Gelegenheit zum Trocknen aus, um Stockflecken zu vermeiden.

Die Technik Ihrer Markise ist wartungsfrei!

Kontrollieren Sie die elektrischen Leitungen bei elektrisch angetriebenen

Markisen regelmäßig auf Beschädigungen. Kontrollieren Sie die mechanischen

Teile Ihrer Markise auf sichtbare Beschädigungen. Markise nicht benutzen,

wenn Beschädigungen festgestellt werden!

Störungen

Bei eventuellen Störungen benachrichtigen Sie bitte Ihr HELLA Fachgeschäft.

Vermeiden Sie in Ihrem eigenen Interesse möglichst jede eigene

Schadensbehebung. Bei Fehlbedienung und unsachgemäßem Gebrauch

erlischt der Garantieanspruch!

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 7

8 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Vor der Montage

Explosionszeichnung tenda plus

Überprüfen Sie die Ware sofort auf eventuelle Transportschäden und auf

Übereinstimmung mit dem Lieferschein.

1

2

Sollten Teile fehlen oder beschädigt sein, so wenden Sie sich bitte sofort an

Ihren Lieferanten.

3

Prüfen Sie den Befestigungsuntergrund und stellen Sie sicher, dass das zu

verwendende Befestigungsmaterial den vorliegenden Gegebenheiten entspricht,

um eine fachgerechte Montage zu gewährleisten. In Zweifelsfällen

ziehen Sie bitte ein Fachunternehmen für Befestigungstechnik zu Rate.

15

16

Der Verpackungskarton sollte keiner Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Beim

Transport sollte dieser zum Schutz vor Niederschlägen durch Folie geschützt

werden.

Transportieren Sie größere Anlagen durch zwei Personen. Transportieren

und lagern Sie diese vorsichtig um Beschädigungen zu vermeiden.

14

13

12

11

7

6

4

5

Verpackungsmaterial vorsichtig entfernen, achten Sie bei Gebrauch eines

Messers insbesondere darauf, dass der Verpackungsinhalt nicht beschädigt

wird!

8

Entsorgen Sie die Verpackungsmaterialien durch Zuführung in die Wiederverwertung.

10

9

Legende

1

2

3

4

5

6

7

8

Kastenprofile

Motorlager

Seitenteil

Laufwagen

Umlenkkappe (Endkappe)

Ausfallprofil

Aluwelle (Leitrohr)

Laufwagen

9

Umlenkrolle

10 Montagekonsolen fix

11

Zugband

12 Einzelführungsschiene

13 Wartungsdeckel

14 Lager

15

Tuchwelle

16 Federpaket

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 9

10 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012


Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Explosionszeichnung tenda

mit Zusatzfeld angekuppelt

Explosionszeichnung tenda plus B

1

6

5

4

2

3

1

2

3

4

Legende

1

2

Dichtlippe

Verbindungsstift Koppelung

4

5

Doppelführungsschiene

Walzenlippe

Legende

1

2

Umlenkbögen

Umlenkrohr (Aluwelle 80 mm)

3

4

Bodenabdeckungen

Montagekonsolen verstärkt

3

Koppelungsplatten

6

Umlenkkappe Koppelung

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 11

12 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Explosionszeichnung tenda D

4

5

Legende

1

2

3

4

5

Abdeckblech

Kastenstützbügel

Abdeckung

Druckplatte

Gleiter

Montageanleitung Führungsschienen

Aufteilung und Befestigung der Montagekonsolen für die Führungsschienen auf

dem Wintergarten.

tenda

Befestigen Sie unter Berücksichtigung der für die korrekten Befestigungsmittel

vorgegebenen Verarbeitungsvorschriften die Konsolen auf dem Wintergarten

(siehe Montagesets A-E).

Halten Sie hierbei die unten dargestellten Minimal- und Maximalmaße ein.

Das Achsmaß zwischen den linken und den rechten Montagekonsolen ist

gleich dem Bestellmaß (siehe Lieferschein) der Markise.

Maßdifferenzen hierzu können bis zu 14 mm durch die Langlöcher der Montagekonsolen

ausgeglichen werden.

Ziehen Sie die Schrauben nur so fest an, dass sich die Halter noch in den

Langlöchern verschieben lassen.

Sollte der Verstellbereich nicht ausreichen, so ist die Markise zu breit oder

zu schmal und muss beim Markisenhersteller im Werk umgebaut werden.

Versuchen Sie niemals, die Markise selber zu kürzen; hierdurch erlischt in

jedem Fall der Garantieanspruch.

85

1

>= 270 /


Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Montageanleitung Führungsschienen

Montageanleitung Führungsschienen

Montageset A

Legende

Montageset C

Legende

1

2

3

4

1

2

3

4

E-Jot Schraube A2 Ø 6,3

L = 50(80/90/100)

E-Jot Dichtschraube

SW 10

Schaumstoffband 3 mm

1

2

3

4

5

6

1

2

3

4

5

Stockschraube A2

M8 L = 100/130/200

U-Scheibe M8 groß

U-Scheibe M8

Dichtscheibe für M8

SW 13

6

Mutter M8

Montageset B

1

2

3

4

Legende

1

2

3

4

SW 13

Scheibe M8

6-Kant Holzschraube Ø 8x80

Schaumstoffband 3 mm

Montageset C

1

2

3

4

5

6

Legende

1

2

3

4

5

Stockschraube A2

M8 L = 100/130/200

U-Scheibe M8 groß

U-Scheibe M8

Dichtscheibe für M8

SW 13

6

Mutter M8

Montageset D

1

2

4

3

Legende

1

2

3

4

Universaldübel Ø 10

Scheibe M8

SW 13

6-Kant Holzschraube Ø 8x80

Montageset E

1

2

3

4

5

6

Legende

1

2

3

4

5

Gewindestange M8

L = 100/150

U-Scheibe M8 groß

U-Scheibe M8

Dichtscheibe für M8

SW 13

6

Mutter M8

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 15

16 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Montageanleitung Führungsschienen

Montage des Gehäuses

100

3

4

5

1

6

100

Legende

1

2

3

4

5

6

Innensechskant 4 mm

Klemmkegel

fest anziehen

locker lassen

Endkappe (Umlenkkappe)

4,8 x 13 mm

1

2

Montage der Führungsschienen

Ziehen Sie nur die Schrauben

der oberen Konsolen fest, die

tiefer liegenden Konsolen lassen

Sie bitte locker. Lassen Sie

dabei das obere Ende ca. 100

mm über die Mitte der obersten

Montagekonsole vorstehen. Die

Klemmkegel werden bereits im

Werk in die Führungsschiene

geschoben. Somit ist für Sie

bereits festgelegt, wie viele

Konsolen pro Führungsschiene

zu montieren sind. Befestigen

Sie die Führungsschienen auf

den Montagekonsolen.

Montage der Führungsschienen bei Konsole

verstellbar

Schieben Sie die mitgelieferten

Distanzen in die bereits montierten

Konsolen auf die gewünschte

Montagehöhe und

sichern Sie diese mit den Bohrschrauben

(4,8 x 13). Setzen

Sie die Führungsschiene mit

den Klemmkegeln auf. Ziehen

Sie nur die Schrauben der

oberen Konsolen fest, die tiefer

liegenden Konsolen lassen Sie

bitte locker. Lassen Sie dabei

das obere Ende ca. 100 mm

über die Mitte der obersten

Montagekonsole vorstehen. Die

Klemmkegel werden bereits im

Werk in die Führungsschiene

geschoben. Somit ist für Sie

bereits festgelegt, wie viele

Konsolen pro Führungsschiene

zu montieren sind. Befestigen

Sie die Führungsschienen auf

den Montagekonsolen.

Legende

1

Innensechskant 5 mm mit Klemmschraube

1

Heben Sie das Gehäuse auf den

Wintergarten und legen Sie dieses

oben vor den Enden der Führungsschiene

ab. Lösen Sie mit

einem 5 mm Innensechskantschlüssel

die Senkschrauben mit

den Klemmscheiben für die

Schienenbefestigung.

Heben Sie das Gehäuse auf die

Höhe der Führungsschienen und

schieben dieses mit seinen Aufnahmezapfen

in die Führungsschiene.

Achten Sie auf die richtige Lage

der Laufrollen!

Verschrauben Sie Gehäuse und

Schienen mit den zuvor demontierten

Senkschrauben und

Klemmscheiben. Lockern Sie die

Klemmschrauben der oberen

Montagekonsolen auf beiden

Seiten und schieben nun das

Gehäuse mit den Führungsschienen

in die endgültige obere Position.

Ziehen Sie die Klemmschrauben

der oberen Montagekonsolen

wieder fest, die anderen Konsolen

bleiben locker.

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 17

18 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012


Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage der Bodenunterstützung

(ab Anlagenbreite 5,50 m)

1

3

5

2

Bei Anlagenbreiten über 5,50

m liegt dem Zubehör eine zu

der Höhe der Konsolen passende

Bodenunterstützung

bei.

Diese befestigen Sie im mittleren

Bereich des Kastens,

mit dem in der Nut des Kastenprofils

vormontiertem

Kulissenstein und Schraube,

so dass die Stütze sich auf

einer der Abdeckleisten des

Wintergartens abstützt.

Bei Sonderdistanzen befindet

sich der Klemmkegel für die

Bodenunterstützung ebenfalls

in der unteren Nut des

Kastenbodens.

Montage der Leitrohre

3

1

2

Abhängig von Breite und Ausfall wird Ihre

Wintergartenbeschattung eventuell mit einem

Leitrohr geliefert.

Legen Sie das eventuell

mitgelieferte Leitrohr von

oben in die werkseitig montierten

Halter und schrauben

die Rohre mit Hilfe eines 6

mm Innensechskantschlüssel

fest.

Achten Sie darauf, dass die

Führungsschienen nicht

durch das Leitrohr verbogen

werden.

Benutzen Sie zum Ausgleich

hierfür den vorgesehenen

seitlichen Verstellbereich der

Langlöcher in den Montagekonsolen.

Sollte dieser Bereich nicht

ausreichen, so ist die Markise

zu breit oder zu schmal bestellt

worden und muss beim

Markisenhersteller im Werk

umgebaut werden.

4

Legende

Legende

1

2

3

4

5

Kulissenstein

Bodenunterstützung für Standarddistanz 85 mm

Klemmkegel

Innensechskant 4 mm

Bodenunterstützung für Sonderdistanz

1

2

3

in gewünschte Position verstellen

M8 lockern

Innensechskant 6 mm

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 19

20 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage eines Zusatzfeldes

Montage eines Zusatzfeldes

1

2

4

3

Demontieren Sie zuerst die

Dachprofile des Gehäuses.

Heben Sie die beiden Anlagen

auf die richtige Höhe.

Hilfsunterlagen als Kastenunterlage

mit 12 mm (Standardmaß

bei tenda plus) oder

25 mm (Standardmaß bei

tenda) erleichtern die Positionierung

des Kastens.

1

Schieben Sie nun beide

Anlagen aneinander. Verschrauben

Sie die beiden

Seitenkappen mit den mitgelieferten

M8 x 18mm Zylinderschrauben

und M8 Sicherungsmuttern

(2x).

Detailansicht

Werden die Anlagen gekuppelt,

so stecken Sie das

beiliegende Kupplungsstück

in das Sechskant-Loch des

Federpaketes.

Detailansicht

3

Bei nicht gekuppelten Anlagen

entfällt das Kupplungsstück.

3

2

Legende

1

2

3

4

Innensechskant 6 mm

Innensechskant 4 mm

Kupplungsstück

siehe Detailansicht

Legende

1

2

3

siehe Detailansicht

Sicherungsmuttern M8

M 8 x 18

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 21

22 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012


Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage eines Zusatzfeldes

Montage von Schräg- Senkrechtanlagen

2

1

Schieben Sie die Führungsschienen

auf die Montagezapfen

und sichern diese mit

den Innensechskantschrauben

und Klemmscheiben auf

der Unterseite der Führungsschienen,

wie bereits im

Kapitel “Montage des Gehäuses”

beschrieben.

Achten Sie auf den richtigen

Sitz der Laufrollen!

Setzen Sie die Dachprofile

wieder ein und befestigen Sie

diese mit den dafür vorgesehenen

Schrauben.

1

4

2

3

Montage der Umlenkungen

Bei Schräg- Senkrechtanlagen (Bogenanlagen)

sind die Umlenkbögen samt Umlenkrollen

bereits auf den Führungsschienen vormontiert.

Verbinden Sie beide Teile der

Umlenkbögen mit dem beiliegendem

Gewindebolzen.

Führen Sie die Aufzugsbänder

durch die Rollen und

montieren Sie die Rollenabdeckungen

mit den Senkblechschrauben

ø 3,5 x13.

Legen Sie die Keilsicherungsscheiben

auf der Innenseite

des Bogens über den

Gewindebolzen.

HINWEIS: Die Keilsicherungsschieben

immer paarweise

verwenden!!

Legende

1

2

3

4

Umlenkbogen

Gewindebolzen

SW 24

Rollenabdeckung

Legende

1

2

Innensechskant 6 mm

Innensechskant 4 mm

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 23

24 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage von Schräg- Senkrechtanlagen

Montage einer Dreiecksbeschattung

1

2 mm

3

1

2

Befestigen Sie das Umlenkrohr

mit den Gewindebolzen.

Achten Sie dabei auf zentrischen

Sitz der Keilsicherungsscheiben.

Ziehen Sie

dann mit einem passenden

Schraubenschlüssel den

Gewindebolzen fest.

Nach der Montage muss sich

das Umlenkrohr leicht drehen

lassen. Beachten Sie dabei

auch das Spiel von 2mm

zwischen Umlenkrohrlager

und Umlenkrohr.

Die Montage einer Dreiecksbeschattung erfolgt auf der Führungsschienenseite gleich wie

bei einer rechteckigen Anlage.

Dies gilt auch für die Montage von kombinierten oder gekuppelten Anlagen.

Gegenüber der Führungsschiene wird das Gehäuse von einer Kastenunterstützung gehalten.

Der Bügel der Kastenunterstützung ist vormontiert.

Das Distanzstück der Kastenunterstützung auf den Klemmkegel aufschieben

und mit dem Gewindestift fixieren.

2

Legende

1

2

3

Umlenkrohr

Keilsicherungsscheiben

Umlenkrohrlager

1

2

3

Legende

1

2

3

Gewindestift mit Innensechskant 6 mm

Klemmkegel

Bügel Kastenunterstützung

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 25

26 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012


Montage- und Bedienungsanleitung

Montage einer Dreiecksbeschattung

Das Distanzstück der Kastenunterstützung auf den Klemmkegel aufschieben

und mit dem Gewindestift fixieren.

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage von Reihenanlagen

Nachfolgende Zeichnungen zeigen Beispiele von Reihenmontagen:

3

1

1

2

1

Das Distanzstück der Kastenunterstützung auf den Klemmkegel aufschieben

und mit dem Gewindestift fixieren.

3

1

2

1

Legende

1

2

2

Konsole ist um 360°drehbar (z.B. parallel zur Schräge)

Konsole ist um 360°drehbar (z.B. nach hinten)

Legende

1

2

3

Einzelführungsschiene

Doppelführungsschiene

siehe Detailabbildung nächste Seite

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 27

28 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage von Reihenanlagen

Typ

1

5

Befestigen Sie unter Berücksichtigung der für die korrekten Befestigungsmittel

vorgegebenen Verarbeitungsvorschriften die Montagekonsolen auf dem

Wintergarten, wie im Abschnitt “Montageanleitung Führungsschienen” beschrieben.

Achten Sie hierbei auf das Bestellmaß (Mitte Konsole/Mitte Konsole) und das

Achsmaß der Anlage in Abhängigkeit zum Maß D!

Die Nutsteine befinden sich mit den Schrauben in der unteren Nut der Führungsschienen.

Lösen Sie zunächst diese Schrauben, legen die Führungsschienen auf die

Langlöcher der Montagekonsole und befestigen Sie die Schienen, zunächst

nur leicht angezogen, mit den zuvor gelösten Schrauben von unten durch die

Konsolenplatte in den Nutstein.

Der weitere Montageverlauf ist analog wie im Abschnitt “Montage des Gehäuses”

beschrieben.

tenda 28

tenda plus 33

4

Maß D

3

2

6 6

D

D

3

Legende

1

2

3

4

5

6

Konsolenplatte

Nutstein

Konsolenhöhe

Langloch 9 x 23

mm

Langloch 9 x 18

mm

Achsmaß

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage der Zugbänder

tenda

tenda plus

7

4

1

3

2

5

6

Die Zugbänder sind bereits vormontiert und

mit einem Federstecker gesichert!

Legende

1

2

3

4

5

6

7

Federstecker

ziehen

Entfernen Sie den Federstecker.

Dabei muss das Band auf

Zug gehalten werden.

Fädeln Sie das Band entlang

des unteren Führungsschienenschlitzes

ein.

Führen Sie das Band um die

untere Umlenkrolle. Hängen

Sie das Band in den Haken

des Laufwagens (bei tenda

plus), bzw. Bügel der Walzenkappe

(bei tenda).

Montieren Sie die Abdeckkappen

der Umlenkrollen.

Die Markisenanlage wurde im

Werk aufgebaut und Probe

gefahren. Zur Spannungsoptimierung

ist die Länge der

Zugbänder genau festgelegt

worden. Das rechte und linke

Band können daher unterschiedlich

lang sein.

Achtung:

Zugbänder nicht verdrehen!

unterer Führungsschienenschlitz

Innensechskant 3mm

Abdeckkappe

Umlenkrolle

Ausfallprofil

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 29

30 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012


Montage- und Bedienungsanleitung

Ausrichten der Wintergartenbeschattung

90°

B1

A1

A2

A3

B2

Anlage ausfahren und hierbei kontrollieren:

Richten Sie die Führungsschienen

unbedingt rechtwinklig

zum Kastenprofil aus.

Hierzu überprüfen Sie folgende

Maße:

- Alle A-Maße müssen

gleich sein

- Beide B-Maße (Diagonalen)

müssen gleich sein.

- Achten Sie darauf, dass

die Führungsschienen gerade

sind, und parallel zueinander

verlaufen

- Ziehen Sie alle Befestigungsschrauben

der Montagekonsolen

fest an.

- Laufen die Bänder sauber um die vorderen Umlenkrollen?

Wenn nicht: Ausrichtung kontrollieren.

- Schaltet die Markise selbstständig am Ende ab?

Wenn nicht: siehe Einstellanleitung der Motoren.

- Sitzt das Tuch diagonal und faltenfrei?

Wenn nicht: Ausrichtung der Anlage kontrollieren.

- Laufen die Bänder sauber auf die Bandwickelscheiben?

Wenn nicht: Ausrichtung der Anlage kontrollieren.

Montage- und Bedienungsanleitung

Inbetriebnahme / Funktionskontrolle

Anlage mindestens einmal komplett aus- und einfahren. Während des Ausfahrens

darf sich niemand im Fahrbereich oder unter der Anlage befinden.

Vergewissern Sie sich auch im späteren Betrieb, dass die Anlagen frei und

ohne Behinderung ausfahren können. Fahren Sie die Anlagen nicht aus,

wenn sich Gegenstände oder Personen im Fahrbereich des Sonnenschutzproduktes

befinden. Beachten Sie weiters die Sicherheitshinweise.

Kontrollieren Sie nach der ersten Ausfahrt die Befestigungsmittel und Bauelemente

auf Festigkeit.

Bei Anlagen mit Elektroantrieb dürfen für Probeläufe niemals Automatiksteuerungen

oder Schalter verwendet werden, bei denen ein direkter Sichtkontakt

zur Anlage nicht garantiert ist.

Wir empfehlen die Benutzung eines Probekabels zur vorläufigen Motorbedienung.

Kontrollieren Sie sämtliche Einstellungen.

Kontrollieren Sie alle Schraubverbindungen auf Festigkeit.

Elemente reinigen (siehe Pflegetipps).

Übergeben Sie diese Anleitung, sowie die Anleitungen der Motor-, Schalterund

Steuerungshersteller dem Nutzer.

Weisen Sie den Nutzer ein, wobei Sie umfassend über die Sicherheits- und

Nutzungshinweise der Anlage aufklären.

Lassen Sie sich schriftlich die korrekte Ausführung der Anlage, sowie die

Montage und Einweisung mit den Sicherheitshinweisen bestätigen (siehe

Übergabeprotokoll).

Anlage einfahren und hierbei kontrollieren:

- Bilden sich Diagonalfalten?

Wenn ja: Ausrichtung kontrollieren.

Transportieren Sie größere Anlagen durch zwei Personen. Transportieren

und lagern Sie diese vorsichtig um Beschädigungen zu vermeiden.

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 31

32 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012

Montage- und Bedienungsanleitung

Demontage

Montage- und Bedienungsanleitung

Ansteuerungsrichtlinien für elektrische Antriebe

Die Demontage erfolgt in umgekehrter Reihenfolge zur Erstmontage.

Bei Demontage und Entsorgung der Vorbaubeschattung müssen die unter

Vorspannung stehenden Ausfalleinheiten gegen unbeabsichtigtes Ausfahren

vor der Demontage gesichert werden.

Die verwendeten Antriebe entsprechen in mancher Hinsicht NICHT anderen

handelsüblichen, elektrischen Verbrauchern. Beachten Sie daher unbedingt

die nachfolgenden Hinweise und die Sicherheitshinweise.

- Anschlussplan beachten!

- Für Schäden, die durch unsachgemäße Installation entstehen könnten,

übernehmen wir keine Haftung.

- Motoren niemals direkt parallel anschließen!

- Motoren niemals gleichzeitig mit AUF- und AB- Signal ansteuern!

- Umschaltpausen zwischen AUF- und AB Befehl von ca. 0,5 Sekunden

einhalten (wird oft bei Instabus EIB-Systemen vernachlässigt).

Funkentstörung

Die Antriebe sind nach VDE 0875 Teil 1/11.84 und EG-Richtlinien

82/499/EWG entstört. Bei einem Betrieb mit anderen Geräten, die Störquellen

enthalten, hat der Installateur auf Grund der Funk-Entstörpflicht dafür zu

sorgen, dass die gesamte Anlage den geltenden Bestimmungen entspricht.

Betrieb in Nassräumen

Die Antriebe sind „spritzwassergeschützt“, bei Einsatz in Nassräumen müssen

die VDE-Vorschriften u. a. 0100/Teil 701, 702, die der örtlichen EVU und

des TÜV beachtet und erfüllt werden.

Einstellanleitung Antriebsendpunkte

Die Endpositionen der Wintergartenbeschattungsanlage sind werkseitig bereits eingestellt.

Wie Sie diese Endlagen verändern oder Nachstellen entnehmen Sie den mitgelieferten

Unterlagen des Antriebsherstellers.

Beachten Sie unbedingt die Hinweise zum unteren Endpunkt im

Abschnitt “Gebrauchsanleitung” in dieser Anleitung!

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 33

34 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012


Montage- und Bedienungsanleitung

Anschlussplan für Markisenantriebe

mit Schalterbedienung

Antrieb

mit Funkbedienung

Zuleitung 230V/50Hz

L1 N PE

1

2

3

4

Abzweigdose

PE

1

2

3

Schalter

Abzweigdose

M

1

Netz

L1 N PE

Elektrische Anschlüsse, Bedienungsanleitung und Programmierung entnehmen

Sie den mitgelieferten Unterlagen des Herstellers.

Montage- und Bedienungsanleitung

Anschlussplan für Markisenantriebe

Anschlussfehler

Um Defekte an Mikroschaltern von Antrieben vorzubeugen, sind nachfolgend die häufigsten

Ursachen für Überlastung der Endschalter erklärt.

1. Parallelschaltung von zwei oder mehr Antrieben

Die parallel geschalteten Antriebe haben nie genau die gleiche Laufzeit. Deshalb wird der

zuerst abschaltende Antrieb von den noch laufenden Antrieben mit einer induktiven und

kapazitiven Spannung auf der Gegenwicklung erregt.

Diese Rückspannungen, die bis zu 1.000 Volt!!! betragen können, setzen den abgeschalteten

Antrieb in die Gegenrichtung in Bewegung, bis dieser über den Endschalter wieder

Netzspannung erhält und wieder in die andere Richtung läuft. Diese Pendelbewegungen

setzen sich fort, bis alle parallel geschalteten Antriebe in ihren Endlagen angekommen

sind.

Bei jedem Umschalten auf diese Art wird der Endschalter überlastet und beschädigt (siehe

auch Punkt c: „Zu kurze Umschaltpausen“). Zunächst wirkt sich dies, abgesehen von den

Pendelbewegungen, oft in veränderten Endlagen des Behanges aus. Im Extremfall verschweißen

die Endschalter dauerhaft, was zu einer permanenten Ansteuerung des Motors

führt.

2. Gleichzeitiger Auf- und Abbefehl

Durch die Verwendung von nicht gegenseitig verriegelten Schaltern oder mehrfach installierten

Schalterstellen ohne Verriegelung kann gleichzeitig die Auf- und Abrichtung angesteuert

werden.

Dies ist nicht zulässig, weil durch die entstehende Gegeninduktion in den Wicklungen des

Motors die Endschalterkontakte überlastet werden. Die Schädigungen sind mit dem unter

Punkt “a” beschriebenen vergleichbar.

3. Zu kurze Umschaltpausen

Bei einigen Installationen musste festgestellt werden, dass Umschaltpausen zwischen Aufund

Absignalen nicht eingehalten wurden. Die Steuerung muss beim Wechseln der Laufrichtungen

eine Umschaltpause von ca. 0,5 Sekunden einhalten. Dies ist erforderlich,

damit der Antrieb mechanisch zum Stillstand kommt, die Induktionsspannungen im Motor

und die Ladung des Kondensator abgeklungen ist.

Wird ein Antrieb zu schnell umgeschaltet, so treten kurzfristig extrem hohe Ströme auf,

welche die Kontakte des ansteuernden Relais beschädigen und manchmal verschweißen

können. Dies führt dazu, dass beide Laufrichtungen gleichzeitig angesteuert werden. In der

Folge werden die Mikroschalter des Antriebes beschädigt (siehe Punkt “b”). Fehler dieser

Art treten insbesondere bei programmierbaren Anlagen (SPS, EIB) oder selbst entwickelten

Relaisschaltungen immer wieder auf.

Alle durch die beschriebenen Effekte verursachten Störungen treten meist erst nach einer

gewissen Betriebszeit auf, da die Endschalter den Belastungen nur einige Male standhalten.

Bei den mitgelieferten Steuerungen oder Schaltern sind all diese Punkte berücksichtigt.

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 35

36 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Störungen

Was ist wenn…

Legende

1


Bandspannung erhöhen

1

die Fallstange schief unter das Dach

fährt?

Wie im linken Bild dargestellt, fährt die

Fallstange auf der rechten Seite zu weit unter

das Dach. Ursache hierfür ist eine zu geringe

Bandspannung auf der rechten Seite.

Lösung: Unterlegen sie das

Tuch auf der linken Seite mit

Klettband oder Tuch!

… sich beim Einfahren der Wintergartenbeschattung

eine einseitig verlaufende

Diagonalfalte bildet?

Lösung: Prüfen Sie, ob die

Anlage, wie im Punkt “Ausrichten

der Markise” beschrieben,

richtig ausgerichtet

ist.

Zugband wechseln

Sollte ein Zugbandwechsel nötig sein, so finden Sie die Informationen zur Bandlänge auf

einem Aufkleber im Kastenprofil.

Die Bestimmung der Bandlänge ist aber auch über folgende Formel möglich:

2 x Ausfall + 600 mm = Bandlänge.

2

1

3

Anlage einfahren, Wartungsdeckel

lösen und abnehmen.

Bänder aushängen und von

Bandscheibe abwickeln.

Das neue Zugband mit der

Schlaufe in die Bandscheibe

einführen und mit dem Kederstück

fixieren, vier Wicklungen

Zugband auf die

Bandscheibe legen. Das

Zugband muss dem Tuch

entgegengesetzt laufen.

Band über die Umlenkrolle im Kastenprofil legen und durch die untere Schienenkammer

um die vordere Umlenkrolle führen. Dann in der oberen Schienenkammer zurück zum

Ausfallprofil (siehe Bild unten)

Dort den Zughaken in die Zughakenaufnahme der Walzenkappe einhängen (bei Bild „tenda“,

nächste Seite), bzw. die Schlaufe des Zugbandes an den Zughaken des Laufwagens

(bei Bild „tenda plus“, nächste Seite) aufschieben.

ACHTUNG: Zugbänder nicht verdrehen!

5

Hinweis:

Das Markisentuch ist ein aus Bahnen vernähtes Gewebe, in dem es durch die Verwebung

selbst, oder durch die Nähte zu unterschiedlichen Spannungen kommen kann. Deshalb

kann es vorkommen (insbesondere bei größere SOLTIS Tüchern), dass auf beiden Seiten

kleine Diagonalfalten zu sehen sind.

Diese sind unvermeidbar und können nur durch den Einbau zusätzlicher Leitrohre verringert

werden.

4

6

Legende

1

2

3

Zugband

Keder

Bandscheibe

4

5

6

Umlenkrolle im Kastenprofil

Ausfall

vordere Umlenkrolle

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 37

38 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012


Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Zugband wechseln

1

2

Übergabeprotokoll (für den Monteur)

Sehr geehrter Kunde,

wir freuen uns, dass Sie sich für ein HELLA Markenprodukt entschieden haben. Unsere

Anlagen werden mit größter Sorgfalt und langjähriger Erfahrung gefertigt.

3

4

5

1

9

6

2 7 8

Ihr Produkt

tenda Wintergartenbeschattung

ist nach DIN EN 13561 und

Windklasse 2

Ausfall .....................................................................................................................................

Breite ......................................................................................................................................

am ...........................................................................................................................................

3

4

5

10

9

fachgerecht montiert und übergeben worden.

Die Gebrauchs- und Montageanleitung ist übergeben worden und muss vor der Nutzung

des Produktes gelesen werden.

Eine Einweisung hat stattgefunden.

Auf die Sicherheitshinweise wurde hingewiesen.

8

11

Legende

1

Wartungsdeckel

7

Zughakenaufnahme

Fachbetrieb

Käufer

2

Seitenteil

8

Zughaken

3

4

Keder

Umlenkrolle Kastenprofil

9

vordere Umlenkrolle

10 Laufwagen

Name

Vorname

5

6

Zugband

Walzenkappe

11

Zugbandschlaufe

Straße

Hausnummer

Anlage Probe fahren

Motorendlagen einstellen, hierzu die Hinweise im Kapitel “Gebrauchsanleitung”

dieser Anleitung beachten.

Wartungsdeckel aufsetzen und verschrauben

Name

Ort

Datum

Unterschrift

PLZ

Datum

Ort

Unterschrift

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 39

40 Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012

Montage- und Bedienungsanleitung

Montage- und Bedienungsanleitung

Übergabeprotokoll (für den Nutzer)

Sehr geehrter Kunde,

wir freuen uns, dass Sie sich für ein HELLA Markenprodukt entschieden haben. Unsere

Anlagen werden mit größter Sorgfalt und langjähriger Erfahrung gefertigt.

Ihr Produkt

tenda Wintergartenbeschattung

ist nach DIN EN 13561 und

Windklasse 2

Ausfall .....................................................................................................................................

Breite ......................................................................................................................................

HELLA Innenjalousien HELLA Insektenschutz

regulieren auf höchst angenehme

Weise den Lichteinfall und darf und wer nicht.

und Sie entscheiden, wer herein

das Zimmer hat gleich viel mehr

Atmosphäre.

HELLA Plissee

faltet sich ganz klein zusammen

und schützt bestens dort vor der

Sonne und neugierigen Blicken,

wo es wenig Platz hat.

am ...........................................................................................................................................

fachgerecht montiert und übergeben worden.

Die Gebrauchs- und Montageanleitung ist übergeben worden und muss vor der Nutzung

des Produktes gelesen werden.

Eine Einweisung hat stattgefunden.

Auf die Sicherheitshinweise wurde hingewiesen.

HELLA Raffstore

dienen zur Lichtregulierung, als

Sicht-, Blend- und Hitzeschutz.

HELLA Vorbaurollladen

für mehr Sicherheit und Schutz

vor Regen, Wind, Hitze, Kälte,

Lärm, Licht und neugierigen

Blicken, zum nachträglichen

Einbau.

HELLA Fassadenmarkise

Mit Ausstellmechanik für eine

schöne Fassadengestaltung mit

perfektem Hitze und Blendschutz.

Fachbetrieb

Käufer

Für Fragen, Wünsche und Anregungen:

HELLA Infoline +43/(0)4846/6555-0

Name

Datum

Name

Straße

PLZ

Vorname

Hausnummer

Ort

HELLA Sonnen- und Wetterschutztechnik GmbH

A-9913 Abfaltersbach, Nr. 125

Tel.: +43/(0)4846/6555-0

Fax: +43/(0)4846/6555-134

e-mail: office@hella.info

Internet: http://www.hella.info

Ort

Unterschrift

Datum

Unterschrift

04055002 / 01.12 / technische Änderungen vorbehalten

Technische Änderungen vorbehalten – Ausgabe 01/2012 41

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine