Energiewirtschaft Schweiz - IIR Deutschland GmbH

iir.de

Energiewirtschaft Schweiz - IIR Deutschland GmbH

15. Jahrestagung

28. und 29. Juni 2011 GDI Gottlieb Duttweiler Institute, Rüschlikon/Zürich

Energiewirtschaft Schweiz

Herausforderungen für die Schweizer Energiewirtschaft

im Zentrum des europäischen Energiemarktes

Der unabhängige

Branchentreffpunkt

der Schweizer

Energiewirtschaft.

Themenschwerpunkte:

Weltenergiemärkte im Wandel – Wo steht die Schweiz?

Die Schweiz ist keine Insel! – Wie weit soll und kann die Zusammenarbeit mit der EU gehen?

Der Schweizer Gasmarkt: Aktuelle Entwicklungen

Die Marktöffnung in der Schweiz – Wie geht es weiter?

Netze, die Hauptschlagadern der Energieversorgung: Übertragungsnetze der Zukunft, Regulierung, Smart Grids

Stromhandel und Strukturierte Beschaffung: Aktueller denn je!

Energievertrieb zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Die Referenten:

Nicolaas Bel,

Asbjørn Grundt,

Dr. Matthias Gysler,

Giovanni Jochum,

Renato Tami,

Thomas Tillwicks,

Legal Officer DG Energy,

Executive Vice

Leiter Sektion Energie-

Mitglied der Geschäfts-

Geschäftsführer,

Mitglied der

European Commission

President/Mitglied des

politik, Bundesamt für

leitung, Repower

Eidgenössische Elektrizitäts-

Geschäftsleitung,

Vorstandes, Statkraft

Energie (BFE)

kommission ElCom

swissgrid

Dr. Roland Bilang, Geschäftsführer, Nuklearforum Schweiz

Andreas Bolliger, Mitglied der Geschäftsleitung, Swissgas

Fredy Brunner, Stadtrat, St. Gallen, und Vorstand Technische Betriebe, Stadt St. Gallen

Max Fritz, Geschäftsführer, IGEB Interessengemeinschaft Energieintensive Branchen

Dr. André Hurter, Generaldirektor, Services Industriels de Genève (SIG)

Dr. Peter Jakobs-Woltering, Vice President, T-Systems International

Dr. Francis Krähenbühl, Executive Vice President Central Europe, Nexans

Dagmar Lehmeyer, Geschäftsführende Gesellschafterin, YourSales Switzerland GmbH

Mag. Johannes Mayer, Leiter der Abteilung Volkswirtschaft, E-Control

Dr. Marc Moeckli, Unternehmensentwicklung, EKZ Elektrizitätswerke des Kantons Zürich

Mauro Renggli, Geschäftsführer, EBM Energie

Dr. Marco Saalfrank, Head Central South & Asset Trading, EGL

Daniel Schafer, CEO, EWB – Energie Wasser Bern

Moderation:

Daniel Hanimann,

Teamleiter Wirtschaft

»Tagesschau« und

Moderator »SF Börse«,

Schweizer Fernsehen

www.energie-tagung.ch

In Kooperation mit der


2 Energiewirtschaft Schweiz | Programm

Der Schweizer Energiemarkt – Keine Insel

in der europäischen Stromlandschaft!

Eine langfristige Versorgungssicherheit auf der Basis einer ökonomisch

sowie ökologisch sinnvollen Stromversorgung ist das Ziel der Energiestrategie

des Bundesrats. Die vier Säulen dieser Strategie, nämlich Energieeffizienz,

erneuerbare Energien, Grosskraftwerke und Energieaussenpolitik

stellen nicht nur an die Politik, sondern insbesondere an die

Energieversorger grosse Herausforderungen. Durch die steigende Energienachfrage

auf der einen Seite und die Stilllegung dreier Kernkraftanlagen

rechnen Experten mit einer Stromlücke schon ab 2020. Um die Auslandsabhängigkeit

in Grenzen zu halten, wird über den Bau neuer (Kern-)

Kraftwerke intensiv diskutiert. Am Ende wird das Schweizer Volk über die

Rahmenbewilligung für neue Kernkraftwerke abstimmen und damit

entscheiden, wie die Energieversorgung der Zukunft aussehen wird.

Eine gute Einbindung der Schweiz in die europäische Stromlandschaft

ist sowohl wirtschaftlich als auch netztechnisch von entscheidender

Bedeutung für die künftige Versorgungssicherheit. Schon jetzt leisten

die Schweizer Stromexporte und -importe einen wichtigen Beitrag zur

Stabilisierung der europäischen Stromversorgung. Doch um langfristig

Mitarbeit und Mitsprache in den europäischen Gremien zu sichern, ist

eine weitere Anpassung der Marktgegebenheiten an den liberalisierten

Strommarkt der EU erforderlich. Die Revision des StromVG spielt

dabei eine wichtige Rolle! An der 15. EUROFORUM-Jahrestagung

»Energiewirtschaft Schweiz« werden hochkarätige Referenten – vorrangig

Geschäftsführer und CEOs von Energieversorgern – über die

aktuellen Herausforderungen und Umwälzungen sowie die strategischen

Konsequenzen für die Energieunternehmen berichten. Seien

Sie dabei und nutzen Sie diese Diskussionsplattform zur Information,

aber auch zur Netzwerkpflege am Rande des offiziellen Teils. Treffen

Sie wichtige Entscheidungsträger und Meinungsbildner!

Teilnehmerkreis der Jahrestagung:

• Verwaltungsräte, Executive Board und Mitglieder

der Geschäftsleitung

• Leiter des Strategischen Managements/

Unternehmensentwicklung

• Abteilungsleiter und leitende Mitarbeiter der

Bereiche Erzeugung, Netze, Handel,

Marketing/Vertrieb, Gas, Neue Technologien

von

• Energieversorgungsunternehmen

• Gasversorgungsunternehmen

• Energiedienstleistungsunternehmen

sowie Führungskräfte aus folgenden Bereichen:

• Politik

• Öffentliche Hand

• Energieintensive Industrieunternehmen

• Anlagenbauunternehmen

• Energieagenturen, Verbände und Organisationen

• Private und institutionelle Investoren

• Rechtsanwaltskanzleien

• Unternehmensberatungen

• Softwarefirmen

mit dem Fokus Energiewirtschaft

Diese Tagung ist der unabhängige Branchentreff der Schweizer

Energiewirtschaft!

Haben Sie Fragen zu dieser Veranstaltung? Rufen Sie uns an! Info-Telefon: +41–43–444 78 69

Konzeption und Inhalt:

Melanie Tillmann (Project Manager)

Marketing

Thomas Hemschemeier (Leiter Marketing)

Telefon: +41–43–444 78 63

E-Mail: thomas.hemschemeier@euroforum.ch

Organisation:

Daniela Marbach (Project Coordinator)

Info-Telefon: +41–43–444 78 69

E-Mail: daniela.marbach@euroforum.ch

Sponsoring und Ausstellungen

Frank Schirmer (Sales-Manager Sponsoring/Exhibition)

Telefon: +41–43–444 78 60

E-Mail: frank.schirmer@euroforum.ch

www.energie-tagung.ch


Energiewirtschaft Schweiz | Referenten

3

Ihre Referenten:

Nicolaas Bel,

Legal Officer DG Energy,

European Commission,

Brüssel – Belgien

Daniel Hanimann,

Teamleiter Wirtschaft

»Tagesschau« und Moderator

»SF Börse«, Schweizer

Fernsehen, Zürich

Dr. Marc Moeckli,

Unternehmensentwicklung,

EKZ Elektrizitätswerke des

Kantons Zürich, Zürich

Dr. Roland Bilang

Geschäftsführer,

Nuklearforum Schweiz,

Bern

Dr. André Hurter,

Generaldirektor,

Services Industriels de

Genève (SIG), Genf

Mauro Renggli,

Geschäftsführer,

EBM Energie AG,

Münchenstein

Andreas Bolliger,

Mitglied der Geschäftsleitung,

Swissgas, Zürich

Dr. Peter Jakobs-Woltering,

Vice President, T-Systems

International GmbH,

Düsseldorf – Deutschland

Dr. Marco Saalfrank,

Head Central South & Asset

Trading, EGL AG, Dietikon

Fredy Brunner,

Stadtrat, St. Gallen,

und Vorstand Technische

Betriebe, Stadt St. Gallen

Giovanni Jochum,

Mitglied der Geschäftsleitung,

Repower AG,

Poschiavo

Daniel Schafer,

CEO,

EWB – Energie Wasser Bern,

Bern

Max Fritz,

Geschäftsführer, IGEB Interessengemeinschaft

Energieintensive

Branchen, Zürich

Dagmar Lehmeyer,

Geschäftsführende Gesellschafterin,

YourSales

Switzerland GmbH, St. Gallen

Renato Tami,

Geschäftsführer,

Eidgenössische Elektrizitätskommission

ElCom, Bern

Asbjørn Grundt,

Executive Vice President/

Mitglied des Vorstandes,

Statkraft AS, Oslo – Norwegen

Dr. Francis Krähenbühl,

Executive Vice President

Central Europe, Nexans SA,

Paris – Frankreich

Thomas Tillwicks,

Mitglied der Geschäftsleitung,

Bereichsleiter Markt &

Regulierung, swissgrid ag,

Frick/Laufenburg

Dr. Matthias Gysler,

Leiter Sektion Energiepolitik,

Bundesamt für Energie (BFE),

Bern

Mag. Johannes Mayer,

Leiter der Abteilung

Volkswirtschaft, Energie-Control

Austria, Wien – Österreich

Biographisches finden Sie auf der Homepage der Energie-Jahrestagung unter www.energie-tagung.ch


4

Energiewirtschaft Schweiz | Programm

Dienstag, 28. Juni 2011

8.30 Empfang mit Kaffee, Tee und Gipfeli

• Aktueller Stand und bisherige Ergebnisse der bilateralen

Verhandlungen mit der EU aus Sicht der Schweiz

Dr. Matthias Gysler, Leiter Sektion Energiepolitik,

Bundesamt für Energie (BFE), Bern

9.00

Eröffnung durch EUROFORUM und den Moderator

der Tagung

Daniel Hanimann, Teamleiter Wirtschaft »Tagesschau« und

Moderator »SF Börse«, Schweizer Fernsehen, Zürich

Marktentwicklungen in der Energiewirtschaft als

internationales Thema – Heute mehr denn je!

9.15

The European Energy Markets in a Global Context

• Global market drivers important for electricity

production

• The global impact on the European markets

• The development of the European markets

Asbjørn Grundt, Executive Vice President/Mitglied des

Vorstandes, Statkraft AS, Oslo – Norwegen

(Dieser Vortrag wird in englischer Sprache gehalten)

9.45 Fragen und Diskussion

10.00 I N T E R V I E W

Positionierung eines Schweizer Unternehmens im

internationalen Geflecht

• Wo liegen die zentralen »Baustellen« der Energieversorgung?

– Die Schweiz und die Welt

• Wie positioniert sich ein Schweizer EVU im aktuellen

weltweiten Marktumfeld?

• Prognose: Wie wird der Erzeugungsmix der Schweiz

langfristig aussehen?

• Europäische Zusammenarbeit im CO 2 -Emissionshandel:

Was bedeutet es für Schweizer Energieversorger?

Giovanni Jochum, Mitglied der Geschäftsleitung,

Repower AG, Poschiavo

Moderation: Daniel Hanimann

10.30 Kaffee- und Kommunikationspause

Die Schweizer Energiewirtschaft im Umfeld

von Europa

11.00

Veränderungen der politischen Rahmenbedingungen

für die Stromwirtschaft

• Revision des StromVG zum 1.1.2015:

Neuer Zeitplan, aktuelle Diskussionen

• Beitrag der (neuen) Gesetzgebung zur Versorgungssicherheit

11.30

Willkommen Schweiz in der Europäischen ENERGIEgemeinschaft?

– Die Schweiz als idealer strategischer

Partner der EU?!

• Die Rolle des Transitlandes Schweiz im internationalen

Strommarkt

• Das 3. EU-Liberalisierungspaket, ab 3.3.2011 operativ:

Was bedeutet es für die Mitgliedsstaaten – und für die

Schweiz?

• Mitwirkung der Schweiz bei gesamteuropäischen

Gremien ACER und ENTSO-E

• Was wird im Gegenzug von der Schweiz erwartet?

– Entflechtung der Netze: (OU, ISO, ITO –

Wo liegt hier die Schweizer Lösung?)

– Kompetenzen des Regulators (Unabhängigkeit,

Verbindlichkeit ihrer Entscheide, Sanktionsmöglichkeiten,

Überprüfung von Investitionsplänen)

– Ausbau Erneuerbarer Energien

• Aktueller Stand der bilateralen Verhandlungen aus

Sicht der EU

Nicolaas Bel, Legal Officer DG Energy,

European Commission, Brüssel – Belgien

(Dieser Vortrag wird in englischer Sprache gehalten)

12.00

EU Ziele 20-20-20: Spielt die Schweiz eine

Schlüsselrolle?

• EU Ziele 2020 – Die grüne Herausforderung

• Situation in der Schweiz betreffend erneuerbare

Energie

• Mögliche Rolle der Schweiz im europäischen

Strommarkt

Dr. Marco Saalfrank, Head Central South & Asset Trading,

EGL AG, Dietikon

12.30

Der Gasmarkt – Ein internationales Parkett

• Aktuelle Bewegungen auf dem europäischen und

weltweiten Gasmarkt

• LNG – Potenziale und Bedeutung für die Marktbeweglichkeit

• Gasmarktöffnung in der Schweiz auch ohne Übernahme

der europäischen Marktbestimmungen?

• Weitere Optimierung der Branchenlösung: Was ist geplant?

• Bio(erd)gas – Zukunftspfeiler für die nachhaltige

Gasversorgung?

Andreas Bolliger, Mitglied der Geschäftsleitung,

Swissgas, Zürich


Energiewirtschaft Schweiz | Programm 5

13.00 P O D I U M S D I S K U S S I O N

To be discussed: Die Schweiz im Zentrum des

europäischen Energiemarktes

• Die Schweiz als Mitglied in der Europäischen

ENERGIEgemeinschaft? – Voraussetzungen,

Argumente, Konsequenzen

• Der Bürger als »Unsicherheitsfaktor«? –

Die Erfordernis von Volksabstimmungen bei der

Übernahme von EU-Recht

Teilnehmer:

Dr. Matthias Gysler

Nicolaas Bel

Dr. Marco Saalfrank

Andreas Bolliger

Moderation: Daniel Hanimann

13.30 Networking Lunch auf Einladung

von YourSales Switzerland GmbH

Netze – Die »Autobahnen der Energieversorgung«

im Wandel

15.00

Können Energienetze denken? – Telekommunikation,

ICT und Energie als Partner in Sachen »smart«

• Intelligente Energienetze erfordern intelligente

Kommunikation!

• Branchen wachsen zusammen: Potenziale von

Kooperationen zwischen Telekommunikation, ICT

(Informations- und Kommunikationstechnik) und Energie

Dr. Peter Jakobs-Woltering, Vice President,

T-Systems International GmbH, Düsseldorf – Deutschland

15.30 Fragen und Diskussion

15.45

Das Übertragungsnetz der Zukunft – Wie kann das

Netz den neuen Ansprüchen genügen?

• Aktuelle Situation und Entwicklungen in der Schweiz

und Europa

• Anforderungen an das Schweizer Übertragungsnetz

• Herausforderungen bei der Netzerneuerung, dem Netzausbau

und -unterhalt

• Meilensteine für eine starke Schweiz im europäischen

Verbund

Thomas Tillwicks, Mitglied der Geschäftsleitung, Bereichsleiter

Markt & Regulierung, swissgrid ag, Frick/Laufenburg

16.15

Übertragungsnetze – Die grosse Herausforderung

für die nächsten Jahre

• Die Energiepolitik kümmert sich um die Produktion, aber

zu wenig um die Übertragung – Langfristige Risiken:

Das Beispiel der deutschen Netze (Dena Studie II)

• Gleich- oder Wechselstrom: Merkmale

• Freileitungen oder Erdkabel: Merkmale und

Kostenvergleich – Die Teilverkabelung als Kompromiss

Dr. Francis Krähenbühl, Executive Vice President Central

Europe, Nexans SA, Paris – Frankreich

16.45 Kaffee- und Kommunikationspause

17.15

Das Netz-Regulierungsregime auf dem Prüfstand:

Anreizregulierung ante portas?

• Erfahrungen mit der kostenbasierten Regulierung

• Ex-ante Kontrolle von Netznutzungsentgelten?

• Anreizregulierung: Benchmark bei 750 Netzbetreibern?

• Erwartete Auswirkungen auf die Investitionsfähigkeit

und -tätigkeit?

Renato Tami, Geschäftsführer, Eidgenössische

Elektrizitätskommission ElCom, Bern

17.45

Anreizregulierung in Österreich – Einflüsse auf

Effizienzsteigerung und Investitionsbereitschaft

• Fünf Jahre Anreizregulierung – Ein politökonomischer

Erfahrungsbericht

• Effiziente Netzunternehmen – Ist das Ziel erreicht?

• Müssen Investitionsanreize verbessert/verändert werden?

– Passen sie zu den künftigen Investitionsherausforderungen?

• Was kann allgemein (für die Schweiz) an Empfehlungen

abgeleitet werden?

Mag. Johannes Mayer, Leiter der Abteilung Volkswirtschaft,

Energie-Control Austria, Wien – Österreich

18.15 P O D I U M S D I S K U S S I O N

To be discussed: Netze im Wandel

• Herausforderungen für die Netzwirtschaft der Schweiz

und international

• Ausbau, Umbau, Modernisierung: Wer ist in der Pflicht,

wer trägt die Kosten?

• Regulierung der Netze – Augenmass ist gefragt

• Erwartungen an die neue Organisation der Übertragungsnetze

Teilnehmer:

Thomas Tillwicks

Dr. Francis Krähenbühl

Renato Tami

Mag. Johannes Mayer

Moderation: Daniel Hanimann

18.45 Ende des ersten Veranstaltungstages und

Networking-Apéro

19.15 Abfahrt zum gemeinsamen Nachtessen


6

Energiewirtschaft Schweiz | Programm

Mittwoch, 29. Juni 2011

8.45 Empfang mit Kaffee, Tee und Gipfeli

9.15

Begrüssung durch den Moderator der Tagung

Daniel Hanimann

Kernenergie – Brückentechnologie oder langfristiger

Pfeiler der Versorgungssicherheit?

• Ziele, Aktivitäten und Erkenntnisse aus dem EKZ

Projekt Elektromobilität 2009-2011

• Kernpunkt Ladeinfrastruktur & Förderung von

Stromtankstellen

• Fazit und Positionen der EKZ zur Elektromobilität

Dr. Marc Moeckli, Unternehmensentwicklung,

EKZ Elektrizitätswerke des Kantons Zürich, Zürich

12.30 Fragen und Diskussion

13.00 Gemeinsames Mittagessen

Unternehmensstrategische Trends

9.30

Heutiger und künftiger Beitrag der Kernenergie zur

Versorgungssicherheit der Schweiz

• Die Stromlücke: Realität oder Schreckgespenst?

• Kernenergie: Weder Teufelspakt noch Ei des Kolumbus

• Gibt es Alternativen zum Strom aus Kernenergie?

• Die Erneuerung unseres Kernkraftwerksparks: Ziele und Wege

Dr. Roland Bilang, Geschäftsführer, Nuklearforum Schweiz, Bern

Energy goes SMART

14.30

Vom Versorger zum kommunalen Erfolgsunternehmen

– Unternehmensführung in

Zeiten des Wandels

• Strategische Wachstumsperspektiven

• Unternehmertum

• Innovationsmanagement

Dagmar Lehmeyer, Geschäftsführende Gesellschafterin,

YourSales Switzerland GmbH, St. Gallen

Daniel Schafer, CEO, EWB – Energie Wasser Bern, Bern

10.00

Energieeffizienz und erneuerbare Energien:

Wunsch oder Realität ?

• Mechanik und Praxisbeispiele

• Potentialüberlegungen im 21. Jahrhundert

• Was bringt die nachhaltige Entwicklung?

• Weg vom Dogma: ein Mittelweg ist möglich!

Dr. André Hurter, Generaldirektor, Services Industriels

de Genève (SIG), Genf

10.30 Fragen und Diskussion

11.00 Kaffee- und Kommunikationspause

15.00

Von der Vollversorgung zur strukturierten

Beschaffung – Erfahrungen aus der Sicht eines

regionalen EVUs

• Beweggründe für eine Loslösung aus der Vollversorgung

• Erforderliche Grundkompetenzen für einen erfolgreichen

Start und gutes Gelingen

• Kooperationen versus Alleingang

• Rückblick: Würden wir es wieder tun? – Mehrwert für

EBM und ihre Kunden?

Mauro Renggli, Geschäftsführer, EBM Energie AG,

Münchenstein

11.30

Die Rolle des Glasfasernetzes in der zukünftigen

Energieversorgung

• Lokale und Regionale Energieversorger als Netzbetreiber

• Volksauftrag – Rolle des Stimmvolkes

• Eine Infrastruktur – Wettbewerb der Provider

• Verhältnis Stadtwerke zu Kabelnetzbetreiber und Provider

• Wettbewerb und Regulation

Fredy Brunner, Stadtrat, St. Gallen, und Vorstand Technische

Betriebe, Stadt St. Gallen

15.30

Energievertrieb: Findet er statt? – Erwartungen der

Industriekunden an den Energiewettbewerb

• Der freie Markt: Himmel oder Hölle?

• Der Streit um die Rückkehr in die Grundversorgung:

Position der Stahlwerke und aktuelle Rechtslage

• Was bringt die Revision des StromVG? Beurteilung durch

die energieintensive Industrie

Max Fritz, Geschäftsführer, IGEB Interessengemeinschaft

Energieintensive Branchen, Zürich

12.00

Elektromobilität aus der Sicht eines Energieversorgungsunternehmens

• Elektromobilität als Herausforderung für die Energieversorgung

16.00 Fragen und Abschlussdiskussion

16.30 Zusammenfassung der Tagung und

Verabschiedung durch den Moderator der Tagung

16.15 Ende der 15. Jahrestagung Energiewirtschaft

Schweiz


Energiewirtschaft Schweiz | Sponsoren und Aussteller 7

Lunch-Sponsor

YourSales Switzerland GmbH, der Beratungsspezialist für liberalisierte und regulierte

Energiemärkte, steht für Wertorientierung und Zukunftsfähigkeit. Als erfahrene Spezialisten

im deutschen und Schweizer Energiemarkt arbeiten die Berater mit Unternehmensleitung,

Vertrieb und Personalbereich – mit dem Ziel der nachhaltigen Steigerung des Unternehmenswerts.

Schwerpunkte der Beratung sind die Entwicklung zukunftsfester Strategien

auf Basis fundierter Marktszenarien, der Aufbau neuer Geschäftsfelder (Energieeffizienz,

Energiedienstleistungen), strategisches Personalmanagement und die umfassende Wertorientierung

des Vertriebs.

YourSales Switzerland GmbH

Lerchenfeldstrasse 5, CH-9014 St. Gallen

www.your-sales.ch

Ansprechpartner: Harald Weber

Mitglied der Geschäftsführung

Telefon: +41–71–221 74 42

Telefax: +41–71–221 74 45

E-Mail: info@your-sales.ch

Aussteller

Pöyry Management Consulting ist die führende Managementberatung im europäischen

Energiemarkt:

• Unterstützung bei Herausforderungen in allen Wertschöpfungsstufen (Produktion,

Erzeugung, Handel, Netze, Vertrieb)

• Beratung in den Bereichen Strategie, M&A, Marktanalyse, Asset-Bewertung,

konzeptionelle Ausgestaltung, organisatorische Umsetzung

• Mehr als 250 Managementberater mit tiefgreifender Markt- und Beratungsexpertise

Pöyry Management Consulting (Schweiz) AG

Hardturmstrasse 161, CH-8037 Zürich

www.poyry.com

Ansprechpartner: Tobias Schwarz

Managing Director

Mobile: +41–76–356 21 07

Telefax: +41–44–288 90 91

E-Mail: tobias.schwarz@poyry.com

Förderer

Die rund 350 Mitarbeiter der Wilken Gruppe, seit über 10 Jahren mit einer CH-Niederlassung

in Freidorf (TG) vertreten, entwickeln Standard Software-Anwendungen für Energieabrechnung,

Finanz- und Rechnungswesen, Waren-und Materialwirtschaft, eCRM sowie für das

eBusiness. Mit über 390 Installationen allein bei Energieversorgern ist die Wilken-Gruppe

Marktführer für ERP-Softwaresysteme in der Energiewirtschaft in Deutschland. Wilken

verfügt über umfangreiches Branchenwissen aus dem Schweizer- und Deutschen Energiemarkt

und berät die Kunden nicht nur in Software Themen sondern auch in der Prozessgestaltung.

Wilken AG

Herrenwiese 5, CH-9306 Freidorf (TG)

Internet: www.wilken.ch

Ansprechpartner:

Davide Savoldelli, Geschäftsführer

Tel.: +41–71–454 64 00, Fax: +41–71–454 64 09

E-Mail: davide.savoldelli@wilken.ch


Fax-Antwort: +41–43–4447879 | Energiewirtschaft Schweiz

So melden Sie sich an

Bitte verwenden Sie möglichst diese Seite als Anmeldeformular, ggf. in Kopie.

per Fax: +41–43–444 78 79

via E-Mail: anmeldung@euroforum.ch

im Internet: www.energie-tagung.ch

schriftlich: Euroforum Schweiz AG

Postfach/Förrlibuckstrasse 70, CH-8021 Zürich

Adressänderungen

per Telefon: +41–43–444 78 70

per Fax: +41–43–444 78 80

per E-Mail: info@euroforum.ch

Weitere Fragen zu dieser Tagung?

Melanie Tillmann (Project Manager)

Daniela Marbach (Project Coordinator), Tel.: +41–43–444 78 69

E-Mail: daniela.marbach@euroforum.ch

Ja, ich/wir nehme(n) teil am 28. und 29. Juni 2011 zum Preis von CHF 2950.– zzgl. MwSt. pro Person

[P5100552M012]

Ich kann nicht teilnehmen. Bitte senden Sie mir die Tagungsunterlagen zum Preis von CHF 590.– zzgl. MwSt. (Lieferbar ca. 2 Wochen nach der Veranstaltung)

Bitte informieren Sie mich über Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten

Bitte korrigieren Sie meine Adresse wie angegeben:

Name-1:

Position:

Abteilung:

E-Mail:

Name-2:

Position:

Abteilung:

E-Mail:

Firma:

Ansprechpartner im Sekretariat:

Adresse:

Tel.:

Fax:

Beschäftigtenanzahl an Ihrem Standort

bis 20 21–50 51–100 101–250 251–500 501–1000 1001–5000 über 5000

Rechnung an (Name):

Abteilung:

Adresse:

Datum, Unterschrift:

Per Fax an Daniela Marbach: +41–43–444 78 79

Termin und Ort

28. und 29. Juni 2011

GDI Gottlieb Duttweiler Institute

Langhaldenstrasse 21, CH-8803 Rüschlikon/Zürich

Telefon: +41–44–724 61 11, E-Mail: info@gdi.ch

Ihre Zimmerreservierung

Im Hotel Belvoir, direkt neben dem GDI, steht ein begrenztes

Zimmerkontingent zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Zimmerreservierung

direkt im Hotel unter dem Stichwort »Euroforum-Veranstaltung« vor.

Hotel Belvoir, Säumerstrasse 37, CH-8803 Rüschlikon

Telefon: +41–43–388 33 84

Teilnahmebedingungen

Der Teilnahmebetrag für diese Veranstaltung inklusive Tagungsunterlagen,

Mittagessen und Pausengetränken ist nach Erhalt der Rechnung fällig.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Die

Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veran staltungsbeginn

kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahmebetrages erhoben.

Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veran staltungstag wird der

gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche

Kosten einen Ersatzteilnehmer. Programm ände rungen aus dringendem

Anlass behält sich der Veranstalter vor.

Euroforum – Quality in Business Information

www.euroforum.ch

Der Name Euroforum steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. In

der Schweiz gehört die Euroforum Schweiz AG mit Sitz in Zürich zu den führenden Veranstaltern

von Management-Tagungen und -Seminaren. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten

zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir

Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. Die Planung

der Veranstaltungen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Verlagsgruppe Handelszeitung.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine