Aufbauempfehlung für neue Untergründe: - Nora

nora.com

Aufbauempfehlung für neue Untergründe: - Nora

Aufbauempfehlung für neue Untergründe:

norament 925 / 926, glatte Rückseite

Belagsdicke

bis 4 mm

> 4 mm

Reaktionsharzklebstoff

Dispersionsklebstoff

Spachtelmasse

Schichtdicke mind. 2 mm,

bei nicht saugenden Untergründen

Schichtdicke mind. 3 mm

Reaktionsharzklebstoff oder Dispersionsklebstoff

Reaktionsharzklebstoff

Bei Spezialbelägen wie NORAMENT 923 usw. sowie in speziellen Einsatzbereichen verbunden mit Sonneneinstrahlung, Wassereintrag,

Öleintrag usw. bitte Rücksprache bei nora systems

NIBOFLOOR PU 16 ( EC1 PLUS ) TKB-Zahnung: B1

ECOTAC SK 950 (EC1 PLUS , der Blaue Engel) TKB-Zahnung: B1

ECOTAC N 900

(EC1 PLUS , der Blaue Engel)

Wir empfehlen Rakeltechnik

Grundierung

Dispersionsgrundierung

Polyurethangrundierung

ECOTAC G 30 (EC1, der Blaue Engel)

1:1 wasserverdünnt


ECOTAC G 30

(EC1, der Blaue Engel)

bei mangelhafter Abstreuung:

RENOGRUND PU RAPID

(EC1 PLUS )

1-malig mit Absandung


RENOGRUND PU RAPID

(EC1 PLUS )

2-malig im Abschluss mit Absandung

Bearbeitung des

Die BEB- und TKB-Merkblätter zur Beurteilung und Vorbereitung von Untergründen sind zu beachten.

Untergrundes anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen kugelstrahlen, absaugen

Untergrund

Restfeuchtigkeit ►

Calciumsulfat (CA)-

/Calciumsulfatfliessestrich

(CAF)

Zementestrich

(CT)

Gussasphaltestrich

(abgequarzt)

Vakuumbeton,

Beton und

Zementverbundestrich

< 0,5 CM-% (unbeheizt) < 2,0 CM-% (unbeheizt)

entfällt

< 6 Gew.-%

< 0,3 CM-% (beheizt) < 1,8 CM-% (beheizt)

Die Einwanderung von Feuchtigkeit in den zu belegenden Untergrund muss ausgeschlossen sein.

Diese Empfehlung ist beispielhaft als Standard für Neubauten entwickelt worden. Weitere Aufbauten sind nach Rücksprache mit der Bostik GmbH möglich.

Bei Fragen und bei Sanierungen setzen Sie sich bitte mit der Bostik GmbH unter der Tel.-Nr. 05425 / 801-0 in Verbindung. Weitere Informationen sind im

Internet unter: www.bostik.de abrufbar. Grundsätzlich muss der Untergrund den Püfkriterien der DIN 18365 „Bodenbelagarbeiten“ entsprechen.

Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie die nora-Verlegeanleitungen! Stand: 04/2011


Aufbauempfehlung für neue Untergründe:

norament 925 / 926, glatte Rückseite auf Span- bzw. OSB-Platten

Belagsdicke

bis 4 mm

> 4 mm

Reaktionsharzklebstoff

Dispersionsklebstoff

Spachtelmasse

Schichtdicke mind. 2 mm,

bei nicht saugenden Untergründen

Schichtdicke mind. 3 mm

Grundierung

Dispersionsgrundierung

Bearbeitung des

Untergrundes

Untergrund

Restfeuchtigkeit ►

Reaktionsharzklebstoff oder Dispersionsklebstoff

Reaktionsharzklebstoff

Bei Spezialbelägen wie NORAMENT 923 usw. sowie in speziellen Einsatzbereichen verbunden mit Sonneneinstrahlung, Wassereintrag,

Öleintrag usw. bitte Rücksprache bei nora systems

NIBOFLOOR PU 16 ( EC1 PLUS ) TKB-Zahnung: B1

ECOTAC SK 950 (EC1 PLUS , der Blaue Engel) TKB-Zahnung: B1

ECOTAC N 900

(EC1 PLUS , der Blaue Engel)

Wir empfehlen Rakeltechnik

ECOTAC G 30, 1:1 wasserverdünnt

(EC1, der Blaue Engel)

Das TKB-Merkblätter zur Beurteilung und Vorbereitung von Spanplatten ist zu beachten.

Überstände abschleifen,Fläche gut säubern und absaugen, Stoßfugen und Schraublöcher schließen.

Neue Span- bzw. OSB-Platte V100 E1

dauertrocken, sach- und fachgerecht nach Herstellerangabe installiert

6 – 13 % Gew. % (Herstellerangaben beachten)

Die Einwanderung von Feuchtigkeit in den zu belegenden Untergrund muss ausgeschlossen sein.

Diese Empfehlung ist beispielhaft als Standard für Neubauten entwickelt worden. Weitere Aufbauten sind nach Rücksprache mit der Bostik GmbH möglich.

Bei Fragen und bei Sanierungen setzen Sie sich bitte mit der Bostik GmbH unter der Tel.-Nr. 05425 / 801-0 in Verbindung. Weitere Informationen sind im

Internet unter: www.bostik.de abrufbar. Grundsätzlich muss der Untergrund den Püfkriterien der DIN 18365 „Bodenbelagarbeiten“ entsprechen.

Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie die nora-Verlegeanleitungen! Stand: 04/2011


Aufbauempfehlung für neue Untergründe:

noraplan & noraplan acoustic

Verfugung

noraplan acoustic muss mit nora Thermoschnur verfugt werden

Dispersionsklebstoff ECOTAC MK 850 (EC1 PLUS , der Blaue Engel) TKB-Zahnung:A2

Spachtelmasse

Schichtdicke mind. 2 mm,

bei nicht saugenden Untergründen

Schichtdicke mind. 3 mm

ECOTAC N 900

(EC1 PLUS , der Blaue Engel)

Wir empfehlen Rakeltechnik

Grundierung

Dispersionsgrundierung

Polyurethangrundierung

ECOTAC G 30 (EC1, der Blaue Engel)

1:1 wasserverdünnt


ECOTAC G 30

(EC1, der Blaue Engel)

bei mangelhafter Abstreuung:

RENOGRUND PU RAPID

(EC1 PLUS )

1-malig mit Absandung


RENOGRUND PU RAPID

(EC1 PLUS )

2-malig im Abschluss mit Absandung

Bearbeitung des

Untergrundes

Untergrund

Restfeuchtigkeit ►

Die BEB- und TKB-Merkblätter zur Beurteilung und Vorbereitung von Untergründen sind zu beachten.

anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen kugelstrahlen, absaugen

Calciumsulfat (CA)- Zementestrich Gussasphaltestrich Vakuumbeton,

/Calciumsulfatfliessestrich

(CT)

(AS)

Beton und

(CAF)

(abgequarzt)

Zementverbundestrich

< 0,5 CM-% (unbeheizt)

< 0,3 CM-% (beheizt)

< 2,0 CM-% (unbeheizt)

< 1,8 CM-% (beheizt)

entfällt

< 6 Gew.-%

Die Einwanderung von Feuchtigkeit in den zu belegenden Untergrund muss ausgeschlossen sein.

Diese Empfehlung ist beispielhaft als Standard für Neubauten entwickelt worden. Weitere Aufbauten sind nach Rücksprache mit der Bostik GmbH möglich.

Bei Fragen und bei Sanierungen setzen Sie sich bitte mit der Bostik GmbH unter der Tel.-Nr. 05425 / 801-0 in Verbindung. Weitere Informationen sind im

Internet unter: www.bostik.de abrufbar. Grundsätzlich muss der Untergrund den Püfkriterien der DIN 18365 „Bodenbelagarbeiten“ entsprechen.

Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie die nora-Verlegeanleitungen! Stand: 04/2011


Aufbauempfehlung für neue Untergründe:

norament auf Span- bzw. OSB-Platten

Dispersionsklebstoff ECOTAC MK 850 (EC1 PLUS , der Blaue Engel) TKB-Zahnung:A2

Spachtelmasse

Schichtdicke mind. 2 mm,

bei nicht saugenden Untergründen

Schichtdicke mind. 3 mm

Grundierung

Bearbeitung des

Untergrundes

Untergrund

ECOTAC N 900 (EC1 PLUS , der Blaue Engel) unter Zusatz von BOSTIK GLASFASERN

Wir empfehlen Rakeltechnik

ECOTAC G 30

(EC1, der Blaue Engel)

1:1 wasserverdünnt

Das TKB-Merkblätter zur Beurteilung und Vorbereitung von Spanplatten ist zu beachten.

Überstände abschleifen, Fläche gut säubern und absaugen, Stoßfugen und Schraublöcher schließen.

Neue Span- bzw. OSB-Platte V100 E1

dauertrocken, sach- und fachgerecht nach Herstellerangabe installiert

Restfeuchtigkeit ►

6 – 13 % Gew. % (Herstellerangaben beachten)

Die Einwanderung von Feuchtigkeit in den zu belegenden Untergrund muss ausgeschlossen sein.

Diese Empfehlung ist beispielhaft als Standard für Neubauten entwickelt worden. Weitere Aufbauten sind nach Rücksprache mit der Bostik GmbH möglich.

Bei Fragen und bei Sanierungen setzen Sie sich bitte mit der Bostik GmbH unter der Tel.-Nr. 05425 / 801-0 in Verbindung. Weitere Informationen sind im

Internet unter: www.bostik.de abrufbar. Grundsätzlich muss der Untergrund den Püfkriterien der DIN 18365 „Bodenbelagarbeiten“ entsprechen.

Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie die nora-Verlegeanleitungen! Stand: 04/2011


Aufbauempfehlung für neue Untergründe:

norament, glatte Rückseite, leitfähig

Verfugung

Reaktionsharzklebstoff

Dispersionsklebstoff

Kupferband

Ableitsystem

Spachtelmasse

Schichtdicke mind. 2 mm,

bei nicht saugenden Untergründen

Schichtdicke mind. 3 mm

1-K Fugenmasse

Rückfrage beim Klebstoffhersteller

Power-Multi SL 850* (EC1) TKB-Zahnung: S 1 * Rückfrage beim Klebstoffhersteller

Die Beläge sind stets vollflächig mit leitfähigem

Klebstoff zu verkleben.

1 Kupferband mittig unter jede Fliesenreihe, Kopfseiten

verbinden.

Erdung nach VDE-Vorschrift.

ECOTAC N 900 (EC1 PLUS , der Blaue Engel)

Wir empfehlen Rakeltechnik

auf die elektrostatischen Eigenschaften gemäß den

Gewährleistungsbedingungen von nora. Diese

können angefordert werden. Entsprechende

Gewährleistung kann mit Bostik objektbezogen

vereinbart werden.

Grundierung

Dispersionsgrundierung

Polyurethangrundierung

ECOTAC G 30

(EC1, der Blaue Engel)


ECOTAC G 30

(EC1, der Blaue Engel)

bei mangelhafter Abstreuung:

RENOGRUND PU RAPID

(EC1 PLUS )

1-malig mit Absandung

Diese Empfehlung ist beispielhaft als Standard für Neubauten entwickelt worden. Weitere Aufbauten sind nach Rücksprache mit der Bostik GmbH möglich.

Bei Fragen und bei Sanierungen setzen Sie sich bitte mit der Bostik GmbH unter der Tel.-Nr. 05425 / 801-0 in Verbindung. Weitere Informationen sind im

Internet unter: www.bostik.de abrufbar. Grundsätzlich muss der Untergrund den Püfkriterien der DIN 18365 „Bodenbelagarbeiten“ entsprechen.

Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie die nora-Verlegeanleitungen! Stand: 04/2011


RENOGRUND PU RAPID

(EC1 PLUS )

2-malig im Abschluss mit Absandung

Bearbeitung des

Die BEB- und TKB-Merkblätter zur Beurteilung und Vorbereitung von Untergründen sind zu beachten.

Untergrundes anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen kugelstrahlen, absaugen

Untergrund

Restfeuchtigkeit ►

Calciumsulfat (CA)-

/Calciumsulfatfliessestrich

(CAF)

Zementestrich

(CT)

Gussasphaltestrich (AS)

(abgequarzt)

Vakuumbeton,

Beton und

Zementverbundestrich

< 0,5 CM-% (unbeheizt) < 2,0 CM-% (unbeheizt)

entfällt

< 6 Gew.-%

< 0,3 CM-% (beheizt) < 1,8 CM-% (beheizt)

Die Einwanderung von Feuchtigkeit in den zu belegenden Untergrund muss ausgeschlossen sein.


Aufbauempfehlung für neue Untergründe:

noraplan, leitfähig

Verfugung

nora Thermoschnur

Dispersionsklebstoff Power-Multi SL 850 (EC1) TKB-Zahnung: S 1

Kupferband

Ableitsystem

Die Beläge sind stets vollflächig mit leitfähigem

Klebstoff zu verkleben.

Die Ableitung erfolgt über Kupferbandfahnen.

Erdung nach VDE-Vorschrift.

auf die elektrostatischen Eigenschaften gemäß den

Gewährleistungsbedingungen von nora. Diese

können angefordert werden. Entsprechende

Gewährleistung kann mit Bostik objektbezogen

vereinbart werden.

Spachtelmasse

Schichtdicke mind. 2 mm,

bei nicht saugenden Untergründen

Schichtdicke mind. 3 mm

ECOTAC N 900 (EC1 PLUS , der Blaue Engel)

Wir empfehlen Rakeltechnik

Grundierung

Dispersionsgrundierung

Polyurethangrundierung

ECOTAC G 30

(EC1, der Blaue Engel)


ECOTAC G 30

(EC1, der Blaue Engel)

bei mangelhafter Abstreuung:

RENOGRUND PU RAPID

(EC1 PLUS )

1-malig mit Absandung


RENOGRUND PU RAPID

(EC1 PLUS )

2-malig im Abschluss mit Absandung

Bearbeitung des

Die BEB- und TKB-Merkblätter zur Beurteilung und Vorbereitung von Untergründen sind zu beachten.

Untergrundes anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen kugelstrahlen, absaugen

Untergrund

Restfeuchtigkeit ►

Calciumsulfat (CA)-

/Calciumsulfatfliessestrich

(CAF)

Zementestrich

(CT)

Gussasphaltestrich

(abgequarzt)

Vakuumbeton,

Beton und

Zementverbundestrich

< 0,5 CM-% (unbeheizt) < 2,0 CM-% (unbeheizt)

entfällt

< 6 Gew.-%

< 0,3 CM-% (beheizt) < 1,8 CM-% (beheizt)

Die Einwanderung von Feuchtigkeit in den zu belegenden Untergrund muss ausgeschlossen sein.

Diese Empfehlung ist beispielhaft als Standard für Neubauten entwickelt worden. Weitere Aufbauten sind nach Rücksprache mit der Bostik GmbH möglich.

Bei Fragen und bei Sanierungen setzen Sie sich bitte mit der Bostik GmbH unter der Tel.-Nr. 05425 / 801-0 in Verbindung. Weitere Informationen sind im

Internet unter: www.bostik.de abrufbar. Grundsätzlich muss der Untergrund den Püfkriterien der DIN 18365 „Bodenbelagarbeiten“ entsprechen.

Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie die nora-Verlegeanleitungen! Stand: 04/2011


Aufbauempfehlung für neue Untergründe:

noraplan leitfähig 3 mm, OP-Belag, Bahnen

Beanspruchung

Verfugung

Belastung max. 5 N/mm² , bei höherer Belastung norament einsetzen oder Rücksprache mit nora

nora Thermoschnur

Dispersionsklebstoff Power-Multi SL 850 (EC1) TKB-Zahnung: S1

Kupferband

Ableitsystem

Spachtelmasse

Schichtdicke mind. 2 mm,

bei nicht saugenden Untergründen

Schichtdicke mind. 3 mm

Grundierung

Dispersionsgrundierung

Polyurethangrundierung

Die Beläge sind stets vollflächig mit leitfähigem

Klebstoff zu verkleben.

Die Ableitung erfolgt über Kupferbandfahnen.

Erdung nach VDE-Vorschrift.

ECOTAC G 30 (EC1, der Blaue Engel)


ECOTAC N 900 (EC1 PLUS , der Blaue Engel)

Wir empfehlen Rakeltechnik

auf die elektrostatischen Eigenschaften gemäß den Gewährleistungsbedingungen

von nora. Diese können angefordert

werden. Entsprechende Gewährleistung kann mit Bostik

objektbezogen vereinbart werden.

ECOTAC G 30

(EC1, der Blaue Engel)

bei mangelhafter Abstreuung:

RENOGRUND PU RAPID

(EC1 PLUS )

1-malig mit Absandung


RENOGRUND PU RAPID

(EC1 PLUS )

2-malig im Abschluss mit Absandung

Bearbeitung des

Die BEB- und TKB-Merkblätter zur Beurteilung und Vorbereitung von Untergründen sind zu beachten.

Untergrundes anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen Kugelstrahlen, absaugen

Untergrund

Restfeuchtigkeit ►

Calciumsulfat (CA)-

/Calciumsulfatfliessestrich

(CAF)

Zementestrich

Gussasphaltestrich

(abgequarzt)

Vakuumbeton,

Beton und

Zementverbundestrich

< 0,5 CM-% (unbeheizt) < 2,0 CM-% (unbeheizt)

entfällt

< 6 Gew.-%

< 0,3 CM-% (beheizt) < 1,8 CM-% (beheizt)

Die Einwanderung von Feuchtigkeit in den zu belegenden Untergrund muss ausgeschlossen sein.

Diese Empfehlung ist beispielhaft als Standard für Neubauten entwickelt worden. Weitere Aufbauten sind nach Rücksprache mit der Bostik GmbH möglich.

Bei Fragen und bei Sanierungen setzen Sie sich bitte mit der Bostik GmbH unter der Tel.-Nr. 05425 / 801-0 in Verbindung. Weitere Informationen sind im

Internet unter: www.bostik.de abrufbar. Grundsätzlich muss der Untergrund den Püfkriterien der DIN 18365 „Bodenbelagarbeiten“ entsprechen.

Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie die nora-Verlegeanleitungen! Stand: 04/2011

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine