Prospekt mit Details als pdf - Kulturzentrum im Krakauer Haus

krakauerhaus

Prospekt mit Details als pdf - Kulturzentrum im Krakauer Haus

Porträt mit Collage

Familien und Freunde, die gemeinsam eine Collage erstellt

haben, haben Gelegenheit, sich mit ihrer gemeinsamen Arbeit

auf einem Foto – von einem profesionellen Fotografen angefertigt

– zu verewigen. Das Foto erhalten Sie per Mail, bei Ihrer

Einwilligung wird es auch auf den Webseiten des Projektes veröffentlicht.

Wisĺawa Szymborska

C

L a O L gE

N

Leseecke

Vielleicht kennen Sie noch keine Gedichte von Wisĺawa Szymborska?

Oder wollten Sie unbedingt ein Gedicht wiederfinden,

das Sie mal irgendwo aufgeschnappt haben? Unsere von

Künstlern gestaltete Leseecke lädt ein – sie wird Ihnen gefallen!

Für Kinder unter 7 Jahren

Wir freuen uns auf Eure Katzen! Nein, nicht lebendige,

sondern auf Zeichnungen, die ihr für uns macht. Wir

wollen gemeinsam eine Katzenparade basteln, Papier und

Stifte warten auf Euch!

Mein Lieblingsgedicht von Wisława Szymborska

Wollten Sie schon immer ein Gedicht öffentlich vorlesen/

aufsagen? Auf Eure Anmeldungen wartet eine Schatulle

– und ab ca. 18.30 Uhr ist für Sie das Mikro frei!

18.00 Uhr: Gespräch mit Michał Rusinek

Die Nobelpreisträgerin legte mit Ihrem Testament fest, dass

mit dem Preisgeld eine Stiftung gegründet wird. Der ehemalige

Sekretär der Dichterin und gegenwärtiger Vorstand

der Stiftung stellt die neue Stiftung vor.

Mikro frei! Wir freuen uns auf Sie – als Gedichtevorleser!

Eine gemeinsame Veranstaltung des Krakauer Hauses und

des Amtes für Internationale Beziehungen mit finanzieller Unterstützung

der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit.

23.09.

2013

Vernissage der Ausstellung

mit Konzert der Krakauer Gruppe

Vladimirska.

Ein Tag mit Poesie, Schere und Katzen –

gewidmet Wisĺawa Szymborska

29.09.

2013

Internationales Haus Nürnberg

Hans-Sachs-Platz 2 · 90403 Nürnberg


Wisława Szymborska: Collagen.

Vernissage am Montag, den 23. 9. 2013 um 19.00 Uhr

Collagen von Wisĺawa Szymborska – köstlich absurd und

umwerfend schön. Die Krakauer Dichterin und Nobelpreisträgerin

erstellte sie aus Zeitungsausschnitten, alten Postkarten

und Fotos und verschickte sie an Freunde und Bekannte zu besonderen

Anlässen.

Die Ausstellung wurde von der Wisĺawa-Szymborska-Stiftung konzipiert

– und auf die Reise durch befreundete europäische Städte

geschickt, zur Erinnerung an den 90. Geburtstag der Poetin. Nach

Rom und vor Madrid kommt sie nach Nürnberg – auf Einladung des

Krakauer Hauses und des Amtes für Internationale Beziehungen.

Gedichte von Wisława Szymborska liest Tristan Vogt

Ein Hauch Krakauer Straßen-Atmosphäre – der Heimatstadt

der Autorin – bringt die Gruppe Vladimirska mit, die zur

Vernissage spielt. Freuen Sie sich auf ein Konzert der Band,

die 2011 den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik” in der Kategorie

„Folk und Folklore” für ihr Debutalbum „Night Trains” erhielt.

Herangereift in den Straßen Krakaus, spielt dieses Quartett eine

Mischung aus Folk, Pop, Zirkus und spaßigem

Jazz, irgendwo

zwischen leicht melancholischer

Filmmusik

und gutgelaunter

Polka. Frisch,

ungezwungen und

wunderbar.

Ausstellung bis

14. 10. 2013

29.09.

14.00 – 19.00 Uhr

Programm

Ein Tag mit Poesie, Schere und Katzen –

gewidmet Wisĺawa Szymborska.

Collagen sind Kunstwerke, selbstverständlich. Sie

sind auch ein Markenzeichen von Wisĺawa Szymborska.

„Die

Aber es lohnt auch ihre – vielleicht wichtigste – Botschaft

zu lesen: sie sind ein Zeichen der Freundschaft und ein Aufruf

zur Freundschaft.“ So schrieb Leonard Neuger über die Collagen der

Dichterin; und deshalb soll die Ausstellung auch Gelegenheit für

eine Begegnung bieten – zwischen Nürnbergern und Krakauern,

Künstlern und Nicht-Künstlern, zwischen Familien und einsamen

Spaziergängern, Kindern und Katzenliebhabern. Manchmal werden

solche Begegnungen zum Anfang einer Freundschaft…

Ab 14.00 Uhr können Sie im Saal des Internationalen Hauses Nürnberg

(Heilig-Geist-Haus, Hans-Sachs-Platz 2) in Zusammenarbeit mit

Künstlern aus Krakau und Nürnberg eigene Collagen erstellen, die

anschließend Ihre eigenen Wände schmücken werden. Ihre Kinder

können die schönste Katze der Welt malen, und Sie können sich sogar

ab 18.30 Uhr als Gedichte-Vorleser versuchen. Um 18.00 Uhr spricht

Michaĺ Rusinek, der ehemalige Sekretär der Dichterin, über die Stiftung,

die sie testamentarisch festgelegt hat.

am Sonntag, den 29. 9. 2013 von 14.00 – 18.00 Uhr

Selber machen: Collagen für den poetischen Hausgebrauch

Künstlerinnen und Künstler aus Krakau und Nürnberg warten

auf Sie mit Bildern – Versatzstücken, die sie – inspiriert von

Gedichten von Wisĺawa Szymborska – erstellt haben. Diese

Bilder dürfen Sie frei zusammenstellen, neu interpretieren, mit ihren

eigenen Zeichnungen vervollständigen oder die Künstler um eine

fachliche Unterstützung bitten. Am Ende entstehen Ihre eigenen, familiären,

mit Freunden und Bekannten erstellten Werke, die bis 18.00

Uhr im Saal ausgestellt werden. Danach dürfen Sie sie abholen und

mit nach Hause nehmen.

Künstler:

Joanna Rusinek, Grafikerin und Illustratorin, Absolventin der Krakauer

Akademie der Künste, sie entwirft Buchumschläge, illustriert

Kinderbücher und macht Zeichentrickfilme.

Katarzyna und Olaf Prusik-Lutz, ein Künstlerehepaar: sie aus Krakau,

er aus Nürnberg. Kennengelernt haben sie sich im Rahmen des Akademieaustausches;

auch dazu ist manchmal die Städtepartnerschaft gut!

Maja Bogaczewicz, geb. in Krakau, Künstlerin, Filmemacherin, Kunstund

Museumspädagogin. Maja wohnt und arbeitet in München und

in Fürth.

Annette Blocher, Spezialistin für Collagen, geheimnisvolle Objekte

und vieles mehr – aus Nürnberg.

Sebastian Kudas, Grafiker aus Krakau, freier Mitarbeiter der Wisĺawa-Szymborska-Stiftung

Ähnliche Magazine