Theodor von Sickel und die Monumenta Germaniae diplomata

bibnum.enc.sorbonne.fr

Theodor von Sickel und die Monumenta Germaniae diplomata

- 46 -

XXX ein und trug V über der Zeile nach." Das sieht

nun äusserst korrekt und zuverlässig aus, ist aber leider

durchaus falsch, denn XXX steht gar nicht auf Rasur,

sondern es findet sieh nur eine Rasur hinter dem letzten

X und V über diesem lezten. Der Schreiber hatte offenbar

erst eine andere Zahl als V geschrieben, die er dann

als unrichtig erkannte. Dies ist schon an und für sich

wahrscheinlich und wird irneli durch Nr. 433 vom gleichen

Tage bestätigt, wo sich die V hinter XXX ebenfalls

auf Rasur befindet, was für S. wieder nicht existiert.

Mancher wird denken, hier steht Zeugnis gegen

Zeugnis, S. sagt so, 1'.-H. sagt so, S. ist bisher als Muster

von Genauigkeit bekannt gewesen, wird also recht haben

wer so denkt, sollte nicht vergessen, dass noch ein dritter

Zeuge vorhanden, ein stulnim-heredter, bei dem er sich

Gewissheit erholen kann: die Urkunden. Wahrscheinlich,

dass man einige nicht absolut s icherzustellende Dinge

gegen mich verwendet, möglich, dass mir alles oder das

meiste in der Hoffnung abgestritten wird, die Dokumente

wurden wenige einsehen, und der es thiue, werde nicht

wagen aufzutreten, deshalb: audacter calumniare! Es ist

dann nur zu bedenken, dass alles eine Grenze hat, selbst

die Geduld des autoritätanbet,ende ii Deutschen, selbst

die des furchtsamsten Gelehrten. Oder, um mit S. zu

reden, man wird „mit Triunipligesehrei" verkünden, wie

recht der Meister habe, dass ich ein Kleinigkeitskriimer

sei, alles, was ich beigebracht hiitte, seien Lappalien.

Darauf erwidere ich, dass meines Wissens die Sickehianer

stolz gerade auf' ihre Exaktheit in Kleinigkeiten waren,

dass sie meinten, und mit Recht, eine Edition bestehe

aus Kleinigkeiten, in ihrer zuverlässigen Handhabung

beruhe der Wert einer Edition, das werde ich antworten,

und zugleich, noch zu erhärten suchen, dass mir die Eigentümlichkeit

inne wohnt, auch anderes als Rasuren zu sehen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine