Das allgemeine Gebetbuch; oder, Die Agende der vereinigten ...

booksnow1.scholarsportal.info

Das allgemeine Gebetbuch; oder, Die Agende der vereinigten ...

- s

fr *« ü


' -*

.

* i

.

-

. . i

• >• • -

. .


«/

jtyy


Sag

allgemeine

©ebetbud),

cttt

tte

91 q e n b c

ber tteretntgten $ t r cfy c

Snglanb unb

3rfonb/

ben ?> f a ( t e r n £ a t> t b g,

unb

ben

($Hauben3s2(rti£eIn

btefer

$ird)e.

£ onbon.

©ebrucft für bic ©efeltfcfcaft jur Verbreitung

be£@ebet=unb Jbomt(un = 33ud>$.


au£ bem . 1, Ureter §>aQ, ßcntcn.

Sin auf ben inneren Sßertfy ber von biefer ©efellfcbaft

veröffentlichten

Ueberfei?ung be$ allgemeinen ©ebetbuebeö in

bie beulte ©vraetye ftcf) bejiefyenber 23rtef beö £)r.

,

eines ausgezeichneten, beutfeben @otteSgetef)rten, ber eine

forgfalttge, tnrifcfye £)urd)ftd)t beS ganzen SÖucbeS unternom=

men, unb SinjelneS verbeffert fyatte, rourbe vorgelcfen. (£r

erfldrte bie Ueberfef^ung für treu unb vortrefflich, unb bat

auöbrücflirf), baß feine roenigen Gorrecturen ntebt als eine

S\evtfton beS 25ucbeS angefefyen roerben mochten, ba baffelbe

einer foleben nirf)t bebürfe. Süperbem empfahl er für ben

neuen ^Ibbrucf beS 25ucbeS bie moberne 9u'cbtfcbreibung, beren

er iid> überall bebient fyabe, inSbefonbere ben ©ebraud) beS

,,i"ftatt„t). J>

hierauf rourbe befdjloffen,

£)ap ber aufrichtige unb ijetsticfje £>anf biefer dommittee

bem jperrn £)r. abstattet roerbe für feine roertl)Vol=

len ttitifeben 25emerhmgen unb für bie $ftittf)eilung feiner

2lnurf)ten über bie von biefer @efe(lfd)aft veröffentlichte

Ueberfeijung beS allgemeinen ©ebetburfjes in bie beutfelje

Suracbe; unb,

£)aß bie beiben Secretdre ber ©efellfcfyafr burd) ifyreS

Samens Unterfd>rtft bie ^lecbtfyeit biefeö 25ud)eS beurfunben,

3m auftrage ber CEommittee bezeugen roir bie 3\id)tigteit

obiger Angaben.

©reter Statt, Senccn,

(@ eJ .)

im Slpril 1848. a 2

M. FRANCIS DOLLMAN.

THOMAS SEAWARD.


35 e r 5 e i ä) n t g

ter

©

r i f

t fl c U c n,

an ben ©cnntagcn tmb gefttagen

im ganjen 3a$te ju lefen

ft'nb.

a 3


VI

©cfjriftjMen auf alle

©cnntage.

(5rfte Cecttcn, 3Jioro,en§.

2lb»ent 1

2

3

— 4

^ad) 2Öetf>nad)t . 1

2

Vlad) Spipfyan. . .1

.. ..2

. ... 3

.. ..4

©eptuagcftma

6

©e;ageftma . .

O.uinquageftma

3n ber Jaftcn .

Palmsonntag.,

lfle 2ection . .

2te £cction. . .

Cftettag lfte 2ect.

2te Secfton. . .

^Racb Cftern

©onntag nacb

£tmmelfabrt


Sonntage im %\f)r.

VII

(Frfle Sectien, SlfrentS.

amel 3.

20 3oel 2.

21 SpahaM 2.

5Ipof%19,Mör.21


VIII

©cfyriftfteüen auf alle

grejt« unb ^eierta^c. Crrjtc Secticn, aftcnjcng. Crrfte ßecttcn, 2lbcnt§

£. SlnbreaS

Sp. X\)cma$


23erfunbig. Waria

5I[d)cr:^trtrDPCi)cn

9flont. per Ojlern

£>tenjL Por Ojlem

9)?ttn>. t?or Ojiern

2te S-ection. . .

£)onnr. por Oflern

2te £ecrion. . .

Gfyarfrettag

2te Sectton

5Ibenb ror Ojktn

2te Sectton ....

*I)tont. nach Ojtern

2te Secrion. . .

X)tenft.nacf)Oflern

2te Sectton. . .

Jb. Marcus

Sprüche 20


' 23

3efaia 9, bis p. 8.

Sucd* 2, biö o. 15.

Sprüche 2S

^Ipoflclg 6, t>. 8,bi«

5nbe,unb7,b.ü.30

^rebtger 5

Offenbarung 1 . . . Offenbarung 22.

3erem. 3 1,01^.18.' fSöeiöbcit 1.

l£ud>Wofel7.. 5S5.WelO,p.l2.

üKemer 2

CEoloffer 2.

3efata 60

3efata 49.

£ucd 3, bit ». 23. 3ot>an.2,bt$p. 12.

SBetöbeit 5

2(poi%22,bi$ü.22

SBeutyeit 9

— 19

"^rebtger 2

jpcfea 13

3ofyan.ll,bt3ö.45.

Hantel 9

3obannt3 13 ...

1 35ud) Wofe 22,

biö ».20

3obannt3 18 ...

3acbarja 9

£ucd23, bteo. 50.

2 «Bucb «JJlofe 16.

Wartbdi 28

2 ißueb Wofe 20.

2ucd24,bt$o. 13.

^rebtger 4

3prücbe 21.

— 24.

3efaia 7, bis p. 17.

XituS 3, b- 4—9.

^rebiger 4.

^Jpoftetg. 7, ». 30,

bU 55.

^rebtger 6.

2öeiebett 6.

21poftetg. 26.

SBetefyeit 12,

^rebtger 1.

— 3.

jpofect 14.

3eremta 3i.

3efata 53.

1 ^etru£ 2.

2 5Bui) 9Bof« 13.

(Ebrder 4.

2 25ud) Wofe 17.

%ooftelg. 3.

2 Söucb «ölofe 32.

1 Gortntber 15.

^rebiger 5,


m_

s unb Feiertage im Sa&r. IX

i\cft- nnfe j^tiertage. (5-rilc Section, 9Roraer.8. (irftc gection, ilbent^.

Jj. ^pi^ÜippUö unb

jp. 3acobu3.

2re 2ecrion . . .

Himmelfahrt . . .

2te beerten. ..

^fmgtf--9)iontag .

2re £ection. . . .

*Pfmgfl=2)ienfrag .

2te Section ....

£. 2>arnaba$ ....

H-

2te £ectton. . .

3of)an. b. Stauf

2te £ection. . .

ip.


spfalmen

für jeben Za§ beg

Monats.

Jag tes SKonotS,

ljlen

2ren

3ren

4tert

5tcn

6rcn

7rcn

8tcn

9ren

lOrcn

Uten

12ren

I3ten

14ten

loten

16ren

17ren

18fen

19t



£>er Äctlcnber mit bot Xabelle bot QSotlefunflcn.

xi


xii

2)er Äatenbcr mit bcr Zahclk ber $3ottefuna,en.

g e b r u a r.

0]?ora,eru@ebet.

2lbenb--@ebet.

1 QSorlcfuna,.

2 *8ortefuna,.

1 2$.«flio.lO

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

SR.

manä.

12

14

16

18

20

22

24

33

325.Wo.18

20

423.Wo.ll

13

16

20


£)er Menbet mit fccr ZaUlU bct Sorfefungen. xiii


xiv

£)cr Menbct mir ber Nabelte bcr 9Sorlefuna,en.


©er £a(enbcr mit ber ütabetle ber ^Borlefungen. xv


xvi

£>er £alenber mir ber Tabelle ber 93orte|ungen.

Sinti


©et ftalenber mit bcr Stabeflo bcr ''Bortefungen. xvn


xviii £)et Äatenber mit bet labcttz ber SSorfefungen.


£>er $a(enbcr mit bcr Stabcttc bet Sßorkfungen« xix


xx

£>et ^atenber mir bet Xabette ber ^Borlcfun^en.

O c t o b e r.


©er $a(enber mit bet Tabelle ber 33orIefungcn.

xxi

91 o ü e m b e r.


xxii £>er latenter mit bet Stabelfe bet 93orlefungen.

£>ecembet\


O r b n u n 3

DcS täglichen

93? r g e n = © cb c t e 6

burcfy

ba£ c\an^ 3>a§r.

v

£eim anfange bes ^orgeiuGiebeteS foü

ber ^rebiger mit

lauter Stimme einen ober mehrere ber naebfterenben

bibttfehen Srrüdje lefen, unb bann fagen, roa£ auf bii=

felben

folgt.

CVjf>(T3tfft fieb ber ©ottlofe befebret von fetner Unge=

^xJ


2 äftorgem@ebete.

©ein aber, ipcrr, unfer ©ett, tft bie s £armberjigfeit unb

Vergebung, benn rotr ftnb abtrünnig werben, unb gehorchten

ntcht ber 3timme bes jperrn, unfercs ©ottes, baß nnr ge=

rcanbelt hatten in feinem ©efe^e, welches er un£ vorlegte

bureb, feine unechte, bie Propheten.—£>an. 9, 9. 10.

Süchtige mich, jperr, boch mit $ttaaße,unb nicht in beinern

©rtmm, ba$ bu mich nicht aufretbeft. %ex. 10, 24.

Sfmt s SuBe! £>a$ jpimmetreieb tft nafye herbeigekommen.

SSnatt\).3,2.

3ch tritt mich aufmachen, unb ju meinem ^ater geben,

unb ju ifym fagen : 53ater, ich tyabt gefünbigt tn bem JStmmet,

unb cor bir, unb bin hinfort nicht meb,r rcerth/, ba$ ich, bein

(5oh,n hyeipe.—£uc. 15, 18. 19.

@eh,e nicht in'ö ©eriebt mit beinern £ned>te, benn cor bir

tft fein £ebenbtger gerecht.— *pf. 143, 2.

a$

er uns bie Sünben cergiebt, unb reinigt uns con aller

Untugcnb.— 1 3ob. 1,8.9.

lelgcliebte trüber ! £)ie ^eilige (Schrift ermahnt

uns bringenb unb icieberbolt, unfere mannigfaltigen

©unben unb unfere 33crborbenheit &u

erfennen unb ju

geftehen, fte cor bem angeflehte bes allmächtigen ©ottes,

unfereä htmmlifchen Rarere, rceber ju cerbeblen, noch ;u

entfehuibigen, fonbern mit bemuthigen, betrübten, bußfertigen

unb gehorfamen jperjen ju befennen, bamit nnr burch feine

unenbttche ©üte unb ^Barmherugfeit Vergebung berfelben

erlangen mögen. Unb ob rcir gteid) unfere Sünben ju allen

Reiten in £>emutb cor @ott ju erfennen haben ; fo follten

roir es boch corjüglich bann thun, roenn nur uns" in ber

'ilbft'cht cerfammeln, tfym gemeinfehafttich für bie großen


SDbr^cn^ebete. 3

->3ohlthatcn ju banfen, bic nur bisher au$ feinen jpanben

empfingen, ben Duibm, bet tr-m gebührt, ju rerrunbigen,

fein allerbeiligfteS $öort ju boten, unb ihn um basjenige

anzuflehen, roas un$ für oeele unb ^eib heilfam unb nbtlng

tft. 2)arum bitte ich, baß ibt alle, bie ihr biet gegenwärtig

fenb, euch reinem jperjenö mit mir bem Xfyrone ber fyimmlt=

feben

©nabc naljcn, unb mir mit bemütfyiger ©timme nad)=

fprechen roollet :

(Sine allgemeine deichte, rcetchc bie ganje ©emeine, fnieenb,

bem ^reeuget nach^ufpreeben tjat.

C\f llmacbtigcr, barmherziger 53ater, roir l;aben geir=

t gegeben \)


4 9florgem©ebete.

perlet allen benen, unb fprtcht t>on ttjren ©ünben los, bie

roafyre SÖujie tfmn, unb aufrichtig an fein heiliges (Srangelium

glauben. Saturn taffcr uns Um bitten, uns rcabte s £ufje

unb fernen ^eiligen ©eift ju t-etteü)en, bamit unfer jetziges

£f)im iiuu gefallen, unfet ganzes noch; übriges £eben rein

unb geheiligt fe»n, unb nur enblid) ju feiner eroigen $reube

gelangen mögen, burd) 3t'fum d^nftum, unfern Herrn

Hier, roie am "2cf)(uffc aller übrigen ©ebete, fpriebt bie

©emeine : 2lmen.

£>ann feil ber ^rebiger niebermieen, unb baS ®ehet beS

Herrn mit lauter (Stimme beten, roelcfyeS bie (Gemeine,

roie immer, rcenn eS beim ©ottesbienfte gebraucht roirb,

gleichfalls

fnieenb nacbfpricfyt.

Unfet

SSater, ber bu bift im jpimmel. ©efyeiliget roerbe

bemannte, ©ein SReicfc romme. JDeinSMe gefcfre=

fye, rote im jptmmel, alfo aud) auf (£rben. Unfet tag=

Ud)eS 23rob gteb uns beute. 93ergieb uns unfere (Bcbulben,

roie roir vergeben unfern ©cfnilbigern. $übre uns nicht in

fBerfuchung, fonbern erlofe uns oon bem Uebel. £>enn bein

ift baS O^eich, unb bie $tafr, unb bie Herrlichkeit, in £roig=

feit.

2lmen.

£)ann feil ber ^3rebiger fprecfyen :

|^S ^ett, 6?fne bu unfete kippen

JLJ £He ©em. (So roitb unfet 9)?unb bemen 3lut)m

rerfünbigen.

^)reb. O ©ott, eile uns ju erretten ;

löte ©em. O jperr, eile uns ju Reifen.

^ier ftefyen alle auf, unb ber ^rebiger fpricfyt

fjre fei bem 93ater, unb bem ©ofyne, unb bem belügen

©eijfe.

£>ie ©em. SEBie eS im Anfang rcar, roie eS nod) ift, unb

immer feon roitb, oon Sroigrett ju Sroigfeit. 2lmen.


9Jtorgen=©ebete. 5

^reb. 2obct ben Jöerrn !

£>ie Q5em. £>et SSlame bcs jperrn fci> getobt

9?un fott

ber folgenbe ^falm gelefen ober gefangen werben»

ausgenommen am Oftertage, für welchen ein anberer

Sebgcfang beftimmt ift. 2(ud) am 19ten £agc eineö

jeben 9)ionats folt tiefer or fem 'ütngeficfyt fommen, unb mit

^falmen ihm jauebjen.

£)enn ber Jgerr ift ein großer ©Ott, unb ein großer S'omg

über alle ©otter.

£)enn in feiner jpanb ift, roas bie (*rbe bringet ; unb bie

jpöhen ber 23erge ftnb

and) fein.

X5enn fein ift bas ^Dlcer, unb er bat es 1 gemacht ; unb feine

Jpdnbe ^aben bas £rctfene berettet.

1

Äommt, laßt uns

ror bem jperrn, ber uns gemacht fyat.

anbeten, unb fnteen, unb nieberfallcn

£>enn er ift unfer Sott, unb roir bas 53olf feiner ^Beibe,

unb Zfyaafe feiner Jganb. jpeute, fo ihr feine Stimme tjoret,

So rerftodet eure jperjen nicht, rote ju 9)?eriba gefd>at),

roie ju 9ftaiTa in ber 3Bü#e

£>a mid) eure 3>dter r-erfuchten, füfyleten unb fallen meine

S3erfe ;

£)a£ ich rierjig 3ahre ^ftühe hatte mit biefem 23otf, unb

fpradj

unb bie meine 5ßege ntcfyt lernen rootlcn

: £s finb Seutc, beren jperj immer ^m Srrroeg roilf,

£)aj3 id) febrour in meinem ^orn • Sie fotlen nicht ju

fommen.

(Ihre fei bem QSater, unb bem Sofyne, u. f. n>.

meiner 2ftuhe

2öie es im Anfang, u. f. ro.

£)ann folgen bie ^pfalmen in ber oorgefa^riebenen Orbnung.

*b3


3 äftorgemüikbete.

2Im (*nbe jcbcö ^folntö, fo rote

am SaSluife bes Benedikte,

Benedictus, Magniticat, unb Nunc dimittis,

foll ba$ ganje 3a£r fnnbutcb reiebertjotr werben :

£fyre fe») bem 53ater, u. f. w.

2ßie es im Anfang, u. f. w.

^^

^J

jjierauf foll bte erfte Section, auö bem Gittert £cftament,

wie fie im Äalenber angegeben ift, (e» feg benn, baß

für benfelbcn £ag eine befonbere Section verorbnet

wäre,) beutlicb mtt vernehmlicher Summe rorgetefen

werben, roebei berjenige, welker bie Ü3oriei"ung fydlt,

(ich fo ju ftellen unb ui wenben bar, wie er von allen

"ilnwefcnben am heften gebort werben fann.

^act) biefcr 93otlefung (oll tdglicf;, bas ganje Safyr binburct),

baß Te Deum gefproeben ober gelungen werben.

Te Deum Laudamus.

Gort, wir loben biet). 5Bir ernennen, baß bu ber

Spcxt bift.

£>icb, ben ewigen q 3atet, betet ber ganjc (Srbrreis an.

5u bir rufen alle (ingel laut, bie £>immet mit allem

ifyrem jpeere.

$u bir jauct)-en unabldiTig bie Gberubim unb Seraphim :

jpeilig, heilig, heilig, jperr ©Ott Sebaott)!

£>er Jgimmel unb bie (Erbe ftnb beiner 9ftajeftdt unb beine»

©langes r-otl.

JDUb preifet ber 2fyoftel rubmwolle ©et)aar.

£>icb preifet ber ^ropfyeten herrliche ÖememfaSaft.

£)id) preifet baß eble jperr ber 9Jtdrtnrer.

£)ie heilige Äircbe buret)

bie ganje 2£elt benennet bidi,

£>en 33ater von unenbltcber ^ajeftdt

©einen eerehrungswürbigen, wahren, einigen ©ot>n

SluaS ben heiligen ©eift, ben Irofter.

£>u bift

£>u bift

ber £entg berühren, o Gbriftus!

bes 'Baters ewiger Sofyn.

%lß bu eß übernähme jl, bie IJKcnfchen &u erfofen,


UJtorgensßJebete. 7

X)a rerfdimabteft bu nicht, con einer 3ungfrau ^ftenfcb

geboren m rcerben.

2Ite

tu be£ £obe£ Sdmierjen überrounben, ba offneteft bu

ben Ölaubicjen bes jQtmmel» Üintgreicb.

s

7hm (Ifceji bu jur Siechten ©otteS, m ber j?errttd)tett beö

Katers.

2ßtr glauben, ba$ bu fommen rcirft, unfer üKicbter jufepn.

£)arum flehen rotr ju bir : jpilf bemen Wienern, bie bu

mit bemem teuren 2Mut erlofet

t)aft.

@ieb, bap ft'e bemen Jipetligen jugeji^lt roerben in immer;

roabrenber jperrltcbfett.

O jgerr, errette betn 33olf, unb fecjne bein SrbifjeÜ.

Regiere fte, unb ert}ef;e ft'e ertngjtcb.

Ütdgltd) pretfen rrär

bter),

Unb beten beinen tarnen an immer

unb erctajtcb.

23erleü;e, o jperr, baß rcir l;eute ofyne ©ünbe fepn mögen.

O Jperr, erbarme btch unfer, erbarme bief) unfer.

O j^err, laß beine ©nabe über un$ leuchten, roie rotr auf

bid) vertrauen.

O jjerr, auf birf) habe id) vertrauet ; laß mid) nimmermehr

su Scfyanben werben.

Ober biefer

©efang.

Benedicite, omnia opera Domini.

(^K alle ü?r Jßerfe be£ Jgerrn, lobet ben jperrn, pretfet unb

c^J rühmet tyn erotgltcb.

£obet ben jperrn, tfyr (£ngel beß jjerrn, pretfet unb rühmet

Ujn eroiglid).

3(;r JQtmmel, lobet ben Jgerrn, pretfet unb rühmet tbn erotgltcb.

3br 2fiaffer oben am Jipimmel, lobet ben ^errn, preifet

unb rühmet Um eroiglid).

^

2llle jpeerfebaaren beö jperrn, lobet ben jgerrn, preifet unb

rühmet ibn eroigltd).

(Sonne unb 9)2onb, lobet ben £crrn, pretfet unb rühmet

tyn eroicjltd).


8 Sftorgen^ebete,

Sterne be£ JjimmeU, lobet ben jperrn, preifet unb rühmet

ifyn eroiglicb.

Ülegen unb Zfyau, lobet ben jperrn, preifet unb rühmet ü;n

eroiglid).

23inbe @otte£, tobet ben jperrn, greifet unb rühmet ü)n

ennglicb.

geuer unb jjifce,

eroiglicb.

lobet ben ^crrn, preifet unb rühmet tfm

hinter unb Sommer, lobet ben jperrn, preifet unb rühmet

tt)n eroiglid).

3feif unb Jpagel, lobet ben jperrn, preifet

eroiglid).

groft unb Ädlte, lobet

eroiglich.

unb rühmet tf?n

ben j^errn, preifet unb rühmet ifjn

Stö unb Schnee, lobet ben Jperrn, preifet unb rühmet i(m

crcdglicb.

31}r ^Hcfyte unb Xage, lobet ben £icrrn, preifet unb rühmet

ifyn eroiglicb,

§icbt unb Sinfterniß, lobet ben jperrn, preifet unb rühmet

ifyn eroiglicb.

ifyn

3f?t 3Miße unb rföotfen, lobet ben jperrn, preifet unb rühmet

eroiglicb.

£>ie (Erbe lobe ben jperrn, fie preife unb rüfyme it;n eroiglid).

31>r SSerge unb jjügcl, lobet ben jjerrn, preifet unb rüf>=

met ihn eroiglicb.

2Hfe ihr ©erodehfe ber (£rbe, lobet ben jperrn, preifet unb

rühmet ihn eroiglicb.

3hr Quellen unb Brunnen, -lobet ben jjerrn, preifet unb

rühmet ihn eroiglicb.

5Rcer unb Strome, lobet ben jperrn, preifet unb rühmet

ihn eroiglid).

3hr 53a[lfüfd)e, ihr alle, bie ihr in Sßaffern euch beroegt,

lobet ben jperrn, preifet unb rühmet um eroiglicb.

Mi it>r Tsögcl ber 2uft, lobet ben £>errn, preifet unb rüf)=

met ihn eroiglid).


9#orgem®ebete. 9

Stile tf?r witbe Spiere unb 23iet>, lobet ben jperrn, preifet

unb rühmet ihn ewigtid).

3t>r 9Renfc&enfinber, tobet ben Jperrn, preifet unb rühmet

if?n croi^ttd).

Sfraet lobe ben Jberrn ; eö preife unb rüfyme it?n ewigtief).

3(?t ^riefter bes Jgerrn, lobet ben jperrn, preifet unb

rühmet itjn ewiglich.

3bt Aneckte beS jgerrn, lobet ben jperrn, preifet unb

rühmet itm cn>i^tid>.

3br ©elfter unb (Seelen ber ©ereebten, lobet ben jperrn,

preifet unb rühmet ihn ewtgtid).

3fyr ^eiligen, bte ihr bemütfyigen JperjenS fe»b, tobet ben

•£>errn,

preifet unb rühmet ttm ewiglich.

2lnania, 2tjaria unb SRifael, tobet

rühmet ifyn ewtgtid).

(£f)re fei bem 23 euer, u. f. w.

2Bie e$ im 2lnfang, u. f. w.

ben jperrn, preifet unb

2>ann folt auf biefetbe 2lrt, mie juror t-erorbnet ift, bte

j weite, aus bem 'Tceuen Xeftamente genommene^ection

unb barauf ber fotgenbe £obgefang rorgelefen werben,

letzterer jeboeb nid)t am 3t. 3obanniS:Xage, ober wenn

baö Kapitel rorgetefen wirb, worin er enthalten ift.

Benedictus.— 2ucä, 1. 68—80.

/gelobet fei ber jperr, ber ©oft 3fraelö, benn er hat be=

Vi)

fucht unb ertofet fein $otf

Unb hat un£ aufgerichtet ein jjorn beS JpeitS, in bem

£a ufe feinet Wiener© 2)aribS ;

21(3 er ror jeiten gerebet fyat burch ben $ttunb feiner fettigen

^ropbeten

£>a£ er uns errettete r-on unfern ^einben, unb ron ber

jpanb aller, bte uns Raffen ;

Unb bie ^Barmtjerugfeit erzeigte unfern Katern, unb

$ebid)te an feinen Zeitigen 35unb,


10 9florgen'-@ebete.

Unb an ben (£ib, ben er gefcbrooren t?at unfetm $ater Äa=

|)am, unö 511 geben,

£>aß mir, erlofet awo ber jpanb unferer #etnbe, it)m

biencren obne Surcbt unfer Sebenlang,

3n jpeiligfeit unb ©erechtigfeit, bie t^m gefällig ift.

Unb bu, Äinblein, roirft ein ^ropbet be$ jpocbften beißen ;

bu roirft ror bem jperrn hergehen, ba$ bu feinen 2öeg bereiteft

Unb Srfcnntniß be$ jrieilö gebeft feinem S5olf, bie ba ift

in Vergebung ihrer (Sünben ;

£)urcb bie beliebe SJarmberjigfett unferS @orte£, buref)

roetebe un£ befuebt fyat ber Aufgang au* ber Spbtye,

%uf bap er erfebeine benen, bie ba fitzen in Smfterntß unb

Statten be£ £obe£, unb richte unfere Süße enn ber jperr ift freunbltcb, unb feine @nabc rodlet

emtg, unb feine 3Bar)rt)ctt für unb für.

ann fotl ba$ 21poftotifd>e @lauben$:23erenntnt£

ron bem^rebigerunb ber @emeine,ftebenb,gefungcn ober

gefproeben roerben, außer an foleben Sagen, an roelcben

ba$ 5ttbanaftfchc Ölauben5- S^efenntniß r-orjutefen tft.

3* glaube an @ott ben 93ater, allmächtigen «Schöpfer beS

«fjnmmete unb ber (£rbe.


^orgcn:@ebctc. 11

Unb an 3efum Gbnftum, feinen emgebornen oobn, un=

fern J^errn, bec empfanden tft ron bem heiligen ©elfte,

geboren ron ber Jungfrau Ovaria, ber gelitten bat unrer

^onno ^tlato ;

gefreujigt, geftorben unb begraben tft, niebcr^

gefahren jut j?6lle, am brttten £age rcieber auferftanben ton

ben lebten, aufgefahren gen jQimmel, unb fteet ju ber 3\cd)ten

©otte», bc$ allmächtigen 53aterc>, ron bannen er rommen

retrb,

ju richten bte Sebenbigen unb bte lobten.

3ch glaube an ben heiligen ©eift ; eine heilige cbriftlicbe

Äirchc; bie

©emeinfebaft ber jpeitigen, Vergebung berer ^rebtger fpriebt juerft mit lauter

Stimme

£)er jperr fen mit euch ;

5lntro. Unb mit beinern ©etfte

^reb. Raffet un$ beten :

jperr, erbarme bid> unfer ;

dt;rijle,

erbarme btd> unfer

Jperr, erbarme bieb unfer ;

darauf fprechen ber ^rebiger, bie übrige ©etftttcbfeit, unb

Unfer

bte ©emeine laut ba$ ©ebet be£ ^>errn :

2>ater, ber bu bift im jpimmel. ©eljetltget

rcerbe bein ^ame. £)ein 3\eirf) tomme. £>ein 23ille

gefebe^e, roie im jjimmel, atfo auch auf (frben. Unfer tag=

liehet 23rob gieb uns heute. 33ergieb un$ unfere 2d)utben,

rote roir vergeben unfern Schulbtgern. 5üf)re un£ nicht in

53erfucf)ung, fonbern erlcfe uns von bem Uebet. kirnen.

o

£>ann jtefyt

ber ^riejkr auf unb fpricht

jperr, erzeige unö beine 5ßarmt)erjig!eit

©em. Unb rerieib,e unö bein £etl I


12 3Dtorgen-($)ebete.

^rieft. O jperr, erhalte ben $bnig ;

©ein. Unb erhöre uns gnabiglich, roenn roir ju bir rufen !

trieft. £)eine Wiener tag ftch fleiben mit ©erecbtigfeit

@em. Unb bein auserroahltes SBotf fid) freuen !

trieft. O iperr, hilf beinern 2Mfe

@em. Unb fegne bein (£rbtbeil

trieft. ©ieb Stieben tn unfern Reiten, o jperr

@em. £)cnn fein anbercr ftreitet für uns, als bu, o ©Ott,

altem.

^J .0

^rieft. Schaff in uns, ©Ott! ein reines jper^,

@em. Unb nimm bemen heiligen ©eift nicht ron uns

Iftun folgen brei £ollecten: bte erftc Gollccte foll

bicfelbe fe»n, roelche bet> ber ^eiligen Kommunion julefen

beftimmt ift. £>ie jroeite um Stieben ; bie bntte um

bie ©nabe, recbtfcbajfen ju leben.

Sie legten beiben £ot=

lecten bürfen niemals geanbert, fonbern feilen täglich

beim borgen ©ebete, roa^renb alle fnicen, gefproeben

roerben.

£>te streite Gollecte, um Arieben.

©ort, ber bu bes Jtiebens Urheber bift, unb bie

Eintracht liebft ; £>u, auf befielt (SrfcnnmiB unfer

croiges £eben beruhet, unb befien £>ienft ooUfommcne greü^eit

ift ; 25efchü§e uns, beme bemütbigen £>iener, gegen alle 2ttts

grife unferer Jeinbe, bas roir, auf beine jjülfe feft t>er=

trauenb, bie ©eroalt feines ^öiberfacbcrs ju fürchten haben

mögen, buref) bie Wa&>t 3efu Gbrifti, unfers £crm. %nen.

©ie britte

Gollecte, um ©nabe.

(^.fcerr, unfer himmlifcher Sater, allmächtiger, eroiger ©Ott,

^y ber bu ben Einfang biefes &ages uns glücrlid) baft

erleben laffen ; 33efcbüße uns an bemfelben mit beiner madbtu

gen Äraft, unb rerleibe, ka$ roir

heute in feine Sünbe fallen,

noch; in irgenb eine ©efahr geratben, fonbern baß unfer gan=

jes 53erl)alten unter beiner Leitung fteh;e, unb retr nur bat


Borgen-Gebete. 13

tbun mögen, roass recht ift ror beinern fettigen 'Singe ftebte,

burd> Scfum Gbriftum, unfern j^errn. kirnen!

S3o £f?6re angeftellt ftnb, unb gefungen roirb, folgt Inet ber

SÖ3ed)felgefang. ( s 2mtf)em.)

darauf werben bie nacbftefyenben fünf &cbctc, ober roenn

bie Litanei gelefen roirb, nur bie beiben legten berfelben

gefproeben.

^N Spctx, unfer ^immlifaueft ;

^erjlicf) bitten roir bief) :

Sßalte mit beiner jpulb über unferen

allergndbtgften Surften

unb jperrn

, unb erfülle ifjn (fte) mit beinern ^eiligen

©eifte, ba§ er ftetö feine 2uft an betnem Sßtden fyabe, unb

auf beinen 2Begen roanble. ©cbenfe ihm bie reichte gütte

beincr (?immUfd>en ©aben ; verleibe tfym ®efunbf>eit unb ein

langet, glücfltd)e£ 2eben ; ftdrfe Um, ba$ er alle feine $etnbe

beftege unb überroinbe, unb laß it>n enbticb, nad> btefem

§eben, bie eroige $reube unb Seligkeit erlangen, buref;

3efum


14 Borgen-Gebete,

bie if?rcr Sluffidjt anvertrauet ft'nb, unb gieße ben Zfyau bctneö

©egcnS immerroctyrenb auf ftc fyernieber, bamtt fic btr roabr=

f)aft rco^lgefdLtig werben mögen : Verleibe biep, o Jpcrr, jur

(£f)re unfern Jürfprecberä unb 2Rittlcr3, 3cfu Gfyrtfti. 5lmen.

(Sin ©ebet bc$ Zeitigen Gl)rt)foftomu£.

CJjfllmacbtiger ©Ott, bet bu un$ jetjt bie ©nabe fer^

J\, liefen fyaft, bit unfete gemetnfd)aftlicben ©ebete ein=

mütfng barjubrtngen, unb ber bu »erfyeijjeft, rcenn jroei ober

brei rerfammelt finb in betnem tarnen, ihnen ifyre 23ttte ju

gerodeten ; erfülle nun, o jperr, baS Verlangen unb $k\)?n

beiner Wiener, rote e$ ifynen am nüfjlicbften fein mag ; t»er=

leifye unö in biefer Sßelt


D r b n u n g

3tbenb=©ebete$,

burd) ba3 ganje 3af;r.

5?eim anfange beö ^ibenb=@e6eteö fott ber ^rebiger einen

ober mehrere ber nacbjfefyenben bibttfcf>en (Sprühe mit

lautet Stimme lefen, unb bann bie batauf folgenben

iöorte fpted)en.

C\'T>enn ftcf> ber ©ottlofe Sehtet r-on feinet Ungered>tig=

feit, bie et getban fyat, unb tf?ut nun red)t unb

at, unb meine Sünbe ift immer

t-or mit.—^f. 51, 5.

Verbirg bein tJtntttB r-or meinen Sünben, unb tilge alle

meine «Oüffefyat.—ff.

51, 11.

£>ie Opfer, bie ©Ott gefallen, ftnb ein gcangftetet ©eifr,

ein geangfteteö unb jerfd)lagencö Jjerj roirft bu, ©Ott, ntebt

matten.—ff. 51, 19.

£errei§et eure Jperjen, unb ntcfct eure Kleiber, unb befefc

ret eud) ju bem £errn, eurem ©oft : benn et ifi gndbig,

batmber&ig, gebulbig, unb ron großer ©üte, unb reuet Um

balb ber Strafe.—3oel, 2, 13.

*c 2


16 Ubeitbs®c6ete.

£>ein aber, £err, unfct Gott, tu bie SÖarmherjigfeit unb

Vergebung, bcnn roir ft'nb abtrünnig roorben, unb gehorchten

nicht bcr Stimme bes Joerrn, unferes (Bottes, oa$ rctr ge=

roanbelt bitten m feinem (Befeee, roelcbeö er uns rorlegte

bureb feine £necf)te, bte ^ropfyeten.—©an. 9, 9. 10.

3üd)tige mich, £err, boi> mit Waafe, unb nid>t tn betnem

(Brtmm, auf ka$ bu mid) nicht aufretbeft.—3er. 10, 24.

£but 93ujje ! £>a$ jpimmelretd) tft nahe b;erbeigefcm=

men. fflattfy. 3, 2.

3cf) roitl mich aufmachen, unb ju meinem 53ater geben,

unb ju ihm fagen : 23atcr, ich habe gefünbigt in bem jptmmel,

unb cor bir, unb bin bmferr ntd)t mehr roertb, ba$ id> bein

Sob,n beiße.—fcue. 15, 18. 19.

(Bebe nicht in's" (Bericht mit beinern unechte, benn cor bir

tft fem Sebenbiger gerecht.—$f. 143, 2.

So roir fagen, roir haben feine Sünbe, fo cerfübren rctr

uns felbft, unb bie 23at?rf>eit ift nicht in uns : So

roir aber

unfere Sünben befennen, fo ift er getreu unb gerecht, baß er

uns bie Sünben cetgiebt, unb reinigt uns con aller Untugenb*

—1 3ob. 1, 8. 9.

fV^. telgeliebte trüber ! £>ie beilige Schrift ermahnt unö

,r%S brmgenb unb roteberbolr, unfere mannigfaltigen Sün=

ben unb unfere -Berborbenbett *u erfennen unb ju gefteben,

fte cor bem ^(ngeftebte bes allmächtigen (Boitcs, unfereö

btmmlifchen -Baters, rceber ;u cerbehlen, noch ju entfcbulbi=

gen, fonbern mit bemütbtgen, betrübten, bußfertigen unb ge=

bon'amen jjerjen ju befennen, bamit rctr burch feine unenb=

liehe

©üte unb ^annberjigfeit Vergebung berfelben erlangen

mögen. Unb ob rrir gletcf) unfere Sünben $u allen peiten in

£}emutb cor ©ort ju erfennen l;aben ; fo follten roir es boch

corjügltcb bann tbun, menn roir uns in ber ^Ibficht cerfam:


3lbenfc®ebete.

IT

mein, if>m gemetnfdjaftlid) für bie großen 9Bo(?ttl>citen ju

banfen, In« reit biöfycr au£ feinen jpdnben empfingen ; ben

3\ubm, bet \\)m gebührt, ju oerrunbigen ;

fein aßerfjeüigs

fteö 2Bort ju fyoren, unb it>n um baöjenige anjuflefyen, roa£

uns für Seele unb £eib fyetlfam unb nottjig ift. £>arum bitte

td), ba$ tfyr alle, bie ifyr t>tcr gegenwärtig fet>b, euch reines?

Jr>erscns?

mit mir bem £fyrone ber bimmltfcben ©nabe nafyen,

unb mir mit bemürfnger ©timme nad)fprecf)en roollet

(Eine allgemeine deichte, roelcbe bie gan^e ©emeine, fnieenb,

bem ^rebiger nacbjufprecben fyaf.

^1|

*Z\ ftnb oon beinen Siegen abgeroicfyen, gleich verlorenen

ttmacf)tiger, barmherziger 33ater, roir l^aben geirret, unb

re Segler befennen

nimm bie bußfertigen roieber ju ©naben an, nad) beinen

Zerreißungen, bie

bu bem menfeblicben ©efcblecbt in Gfyrifro

3efu, unferm jperrn, oerfünbigt fyaft , unb oerleifye, o allbarm=

beruger^ater, umfeinetroillen, ba$ roir

von nun an ein gottfeltgeö,

reebtübaffenes? unb sücbtigeö 2eben führen mögen, jur

93erf?errltcbung betneä ^eiligen Samens?. 2lmen.

£>ie2lbfolution, ober 2Infünbigung ber Vergebung berSünben

oon bem "^rebiger allein, ftebenb, ya fpredjcn, rodfyrenb

©emeine auf ben Änieen bleibt.

bie

^er allmächtige ©ott, ber 93ater unfer» .fterrn 3efu

Gbrtfti, ber niebt roitl ben Xob bcö SünberS, fonbern,

ba$ er fieb befetjre unb lebe, unb ber feinen Wienern SSolU

mad)t unb Söefebl gegeben bat, feinem 23olfe, roenn eö buß=

fertig ift, Vergebung il?rer Sünben ju vertun btgen : ör

*c 3


18 2ü>enb=®ebete.

rerjetbet allen bcncn, unb triebt »?on tbren Sünben los, bie

roatyre 8&ußg tbun, unb aufrichtig an fein heiliges (Erangeüum

glauben ! Darum lajfet uns tt?n bttren, uns roabre aöu§e unb

feinen heiligen föeift ju rerleifyen, bamtt unfer jetziges Xbun

ihm gefallen, unfer gan;es noch übriges £eben rem unb ge=

^etligr fenn, unb roir enblich ju feiner eroigen Jreube gelan=

gen mögen, buret) 3cfum (Ebuftum, unfern jperrn ! kirnen.

Darauf foll ber ^rebiger nieberrnieen, unb baS Sehet beS

Jjerrn mir laurer Summe beten, reelles bte Sememe,

gleichfalls fnieenb, ihm nachfprict)t.

Unfer

33arer, ber bu btft im jjimmel. (Behelliget reerbe

bem -j^ame. IDein Dteicb fomme. Dein 2öiUc gefebehe,

n>ie im Jpimmel, alfo auch auf Srben. Unfer tägliches s 5rob

gieb uns heute. -Bergteb uns unfere 3chulben, roie roir rer=

geben unfern Schulbigern.

5'jhre uns md)t in 33erfucr>ung,

fonbern erlofc uns ron bem llebel. Denn bein ift baS -Reidi>,

unb bie &raft, unb bie Jperrlichfeit, in (inngfeit. 2lmen.

O i^err,

Dann foll ber ^rebiger fprechen :

ofne bu unfere £n>r-en

Die (3cm. So rotrb unfer 97?unb beinen 3fabm rerfün^

bigen.

^reb. O @ott, eile uns &u erretten ;

Die @em. O j^err, eile uns ju Reifen :

j?ier fteben alle

auf, unb ber ^rebiger fprid?t

fC> hre fei bem 93ater, unb bem Sofme, unb bem heiligen

\i Seme.

Die Sem. 33ie eS tm Einfang roar, roie es jef?t ift, unb

immerbar feon roirb, von (iroigfeit ju (iroigfeit. kirnen.

^rcb.

2obet ben Jperrn

Die Sem. Der Ocame beS Jjerrn fe» gelobt

Dann follen bie ^falmen, nach ber rorgefebriebenen

Orbnung gelefen ober gefungen roerben : barauf


2lbenb=@ebete. 19

folgt bie erftc ^orlefung aus bem eilten Üejtament,

dkc rcrorbnet ift, unb nach ihr bas Magnificat, ober

bet £obgef


20 2lbenb;©ebete.

2)er £err tdfjt fein Jpetl rerfünbigen, t>ot bcn Golfern laßt

er feine ©erecljtigfeit offenbaren.

£r gebenfet an feine ©nabe unb Sßafjrbcit bem Jpaufe

3frael. Slflet SSctt (Snbe fefyen ba$ £eil unfecö ©otteö.

Bauchtet bem jperrn, alte SSBett, finget, rühmet unb lobet

£obet bm Jgerrn mit jparfen, mit ^arfen unb mit^falmen;

sBtt trompeten unb '»pofaunen jauchtet t>or bem Jperrn,

bem Wenige.

2)a$ 9tteer braufe, unb roaö barinnen ifl ; ber (Erbboben,

unb bie

barauf rechnen.

2)ie ^ßafferftreme frofylocfen, unb alle 2$erge feiert fref?Iic^>.

^Bor bem j^errn, benn er

fommt, bat Srbreid) ju richten.

(£r nxrb ben Srbboben richten mit ©erccijtigfeit, unb bie

936lfer

mit 9\ecf>t.

.


8lbenfc©ebete. 21

£aj5 nur auf £rben erfennen feinen SBeg, unter allen

jpeiben fein jpcil.

(£3 banfen bir, ©Ott, bie Helfer ; eö banfen bir alle Golfer.

2>ie Helfer freuen fieb unb jauebjen, ka$ bu bie 2eute reefy

riebteft, unb rcgiereft bie 2eute auf (irben.

&$ banfen bir, Sott, bie Helfer ; cö banfen bir alle *B6(fer.

T)a$ 2anb giebt fem ©eroad)5.

(So fegne un£ ©Ott, im*

fei @ott.

So fegne uns @ott, unb alle 2Belt fürchte ifyn.

Sbre fei bem ^Bater, u. f. ro.

23ie e£ im Anfang roar, u. f. ro.

Dann fotl ba$ 2Ipoftotifcbe ©laubenSbefenntniß ton bem

^rebiger unb ber ©emeine, jiefjenb, gefproeben ober

gefangen roerben.

(^d) glaube an ©Ott, ben 93ater, allmächtigen er ^rebiger fangt mit lauter Stimme an :

^reb. £>er jperr fcv> mit eud)

2tntro. Unb mit beinern ©eifte 1


22 2fbenb;®ebete.

jperr, erbarme biet) unfer

ann fprid)t ber ^riefter, ftefyenb :

O jperr, erjeige uns bcme ^öarmfyerjigfeit;

©em. Unb r-erleibe uns bein jpeil!

trieft. O jperr, erbalte bie Äonig

@em. Unb erbbre uns gndbiglicb, roenn rcir *u bir rufen !

trieft. £>eine Wiener laß ftcb fleiben mit ©erectjtigfett

©em. Unb bem auserrodblteS tBotf ftet) freuen!

^rieft. O jperr, bitf beinern 33olfe;

©em. Unb fegne bein (Srbtbeil

^rieft. ©ieb Sueben in unfern Seiten, o Jperr

©em. £>enn fein anberer \ttdut für uns, als bu, o

(Sott,

allein.

^rieft. Zd)atf in uns, ©Ott ! ein reines X?er j,

©cm. Unb nimm beinen tätigen ©eift mebt r-on uns!

Darauf foltert brei dollecten folgen; juerft bie tdglicbe,

bann bie um ben gruben, unb nach ibr bk um jpülfe

in allen ©efabren. 2>ie beiben teßten Gotlecten foltert,

unabanberlid) unb tdgltct), bei bem 2tbenb-Öebete ge=

fproeben roerben.

Die *roeire

doltecte beim 5tbenb^@ebete.

(^N ©oft, ron bem alles beitige Verlangen, alte guten ^ln=

^/ fernläge unb alte geregte 5Berfe fommen, gieb beinen


2lbente@ebete. 23

Wienern ben ^rieben, melden bie 2öelt niefct geben fann,

baß unfere jperjen ftc^> jum ©eborfam gegen beine ©efc^e

neigen, unb baß rotr, bureb btd> ron ber 5urd)t rcr unferen

Jeinben befreit, unfere £ebensjeit in 3tube unb Sneb


2 1 5ibenb--@ebete.

Sr fülle fte mit betnem bettigen ©eifte ; fcbenfe tfynen rcid>=

(ich beinc bimmlifcbe ©nabe; fcgne fie mtt allem, roaö fte

beglücfen rann, unb bringe fte ju beinern erctgen Dtetcr)e,

burcr) S^fum dbriftum, unfern jperrn. 21men.

(Sin ©ebet für bie ©eiftlicbrat unb bie ©emcinen.

C\J"llmact)tiger unb erriger ©ort, ber bu allein große 2Sun=

^L ber thuft, fenbe ben beilfamen ©eift betner ©nabe

auf unfere Söifcfoife unb Seelforger, unb auf alle ©emetnen,

bie ihrer 'üuffiebt anrerrrauet unb, unb gieße ben Zbau

beineö Segen» immerroabrenb auf fte tjernieber, bamit fte

bir roabrbaft rooblgefilltg roerben mögen : 23erleil>e bieß, o

£err, jur tyxe unfers ^ürfprecberö unb 9Jiittlers\ 3efu

C^brtfti.

kirnen.

Sin ©ebet bes heiligen QjrttfoflomuS.

C\{ llmicbriger ©ort, ber bu unö jcBt bie &nabe rerliefyen

4\, baft, bir unfere gemeinfcbaftlicben ©ebere einmütig

barjubrmgen, unb ber bu r-crr)eißefr, roenn jroei ober bret

rerfammelt ftnb tn beinern tarnen, ihnen ttjrc 2$itte ju ge=

reabren ; erfülle nun, o JQerr, kaä Verlangen unb Jleben

beiner Wiener, roie es ihnen am nüßlkbftcn fein mag ; rer=

leit)e unö in biefer 23elr Srfenntntß beiner 23ar)rt)eu, unb

in ber fünfrigen bas 1 eroige Sieben. 2Imen.

2 Cor. 13,13.

£^\t* ©nabe unfers jperrn 3efu Gbrijrt, unb bie Siebe

c^) ©otteö, unb bie ©ememfebaftbes tjeiligen ©eiftea 5 , fei

mit un» allen immerbar. kirnen.

jpter enbet bie

Orbnung beö 5lbenb-©ebete^, bureb ba5

ganje 3at)r.


25

SBefemttmp bce f)etf* Qltljanaftu&

21m 2ßeifmad)t$--5efte, am Sefte ber Srfcbcinung Gfjriftt,

am 97JattbiaS-2:age, am Öfter-, jpimmelfabrt; unb

tpfingß=$ejfe, an ben ^agen 3ot>anniö beö Staufctö,

3acobi, Söartbolomdi, 9ftattbdi, 2tmoni£ unb 3ubd,

am 2lnbrea£ £age unb am ^efte ber £>reieintgfeit foll

beim ^orgen=@ebete, ftatt bes 2lpefto(ifd)en ©laubenö=

S&efcnntniffeö, ba£ folgenbe fogenannte SBefenntniß

be* Reuigen 2ltl;anaftuö rem ^rebiger unb von bec

©cmcine, ftcfyenb, gefangen ober gcfarccfyen werben.

^|^Qcr feiig werben rottt,

Quicunque vult.

bemift per allen fingen nctfytg,

;x^i ba$ er ben rechten d)riftlid)cn ©lauben tyabe.

2Ber biefen ©lauben nicht ganj, unb nicht unbejTecft fydlt,

ber rcirb ofyne Zweifel croig Perberben.

£>er wahre d?riftlicf>c ©laube beftef;! aber barin, ba£ wir

(£inen ©Ott in £)reieinigfeit, unb Dreieinigkeit in ber £in=

beit

anbeten

£>aB wir weber bie ^erfonen pcrwecbfeln, nod) ka$ gptU

ltd)c 5Befen berfelben zertrennen.

Denn eine anbere ^erfon ift bie beö 23ater£, eine anbere

ift bie beö £ot)ne$, unb eine anbere ift bie bes ^eiligen

©etfte»

SJber bie ©ottfyeit be$ 33ater3, be$ (Sofmeö unb beö f)ei=

ligen ©eifteö ift eine unb biefelbe, ron gleicher jperrlidjfeit,

pon gleich ewiger 9ftajeftdt.

2ßie ber 33ater ift, fo ift ber Sofyn, unb fo ift ber ^eilige

©etft

Der 23ater unerfchaffen, ber (Sofjn unerfchaffen, unb ber

Reuige ©eift unerfchaffen

Der 23ater unbegreiflich, ber (Sofyn unbegreiflich;, unb ber

^eilige ©eift unbegreiflich

Der^ater ercig, ber


26 Söefcnntnig

Unb ftnb

bod) nicht £)rei Sroige, fonbern Sin Sroiger.

5lurf) nid)t £>rei Unbegreifliche, unb nicht £)rei Unerfcbaffene

: fonbern Sin Unbegreiflicher unb Sin Unerfd)affener.

©o ift aud) ber fetter allmächtig, ber ©ofyn allmächtig,

unb ber ^eilige ©eift allmächtig :

Unb bod) ftnb fte nicht £)ret 2lllmdd)tige, fonbern Sin 2lö=

mächtiger.

®o ift ber 23atcr ©Ott, ber Sofyn ift ©Ott, unb ber

^eilige ©ctft ift ©Ott

Unb boch ftnb fte nicht £>rei ©otter, fonbern Sin ©Ott.

©o ift auch ber 23ater jperr, ber n tft jperr, unb ber

^eilige ©eift ift jperr

Unb bod) ftnb fte nid)t £>rei jperren, fonbern Sin Spexx.

£>enn roie roir burd) bie d>rifttid>c SÖBafyrfyeit genötigt ftnb

ju befennen, b ©Ott unb

£>err ift

So verbietet un£ bie roafyre d)riftlicbe Religion ju fagen,

ba$ £)rei ©otter unb £>rei Ferren ftnb.

£)er $ater iji t*on ^iemanb gemad>t, er ift roeber gefebafc

fen nod) erzeugt.

£)er ©ofm ift allein tfom $ater, nid)t gemacht ober gefd>affen,

fonbern erzeugt.

£)er fertige ©eift ift som 93ater unb t?om Sofyne roeber

gemacht, nod) gefcfyaffen,

nod) erzeugt, fonbern au£gel)enb.

(so ift nur Sin $ater, nid)t £>ret 23dter ; nurStnSofyn,

nicht £)ret ©ofyne ;

nur Sin ^eiliger ©eift, nicht £)rei tjeilige

©eifter.

Unb in biefer £>reteinigfeit ift feine ^erfon r-or, ober

nach ber anbern ; feine ift großer ober geringer, ati bie anbere,

©onbern alle £>rei ^perfonen jufammen ftnb gleid) ewig

unb gleii) groß,

«So ba$, roie rotier gefagt ift, bie Sinfyeit in ber £)rei=

einigfeit, unb bie £>reietnigfeit in ber Stnljeit angebetet

roerben muß.

5ßer bemnad) feiig roerben roitt, ber muß alfo t>on ber

£>reteintgfeit benfen.


eS f>eil. ^tf)armftu$\ 27

ferner tjr cö notbroenbig jur eroigen ©eligleU, baß mir

gehörig an bie 9)fenfcbroerbung unfereö i?errn 3efu dt>rtftt

glauben.

£)enn bet rechte ©taube ijr ber, baß roir glauben unb be=

rennen, bap unfet jperr 3efuS rtftuö, ber Sofyn ©otteö,

©ort unb 2ftenfcb ift

©Ott, au6 bem 2Öefen be$ Katers? vor ber SEBeft er jeugt, unb

9Jtcnfd>, au£ bem 5öefen feiner Butter, in ber SBSett geboren ;

t jroei, fonbern

(im Gtjrijluö.

Sin £brifru£, nicht bureb ^errcanbtung feiner ©ottfyeit m

Steifet) ; fonbern baburet), ba$ feine ©ottr)eit bie 9#enfcbr;eit

angenommen t)at.

0"cur (Etner, nietet buret) $ermifd)ung be£ SBefenö, fonbern

bureb Einheit ber ^erfon.

£>enn fo roie bie vernünftige Seele unb ber 2eib (£in

Genfer) finb, fo finb ©Ott unb Genfer) nur (*m QbriftuS,

2)et um unferer Setigfeit roilten litt, jur jpblle hinunter

fuhr, unb am brüten £age von ben lobten roieber auferftanb ;

(£r fuljr auf jum jpimmel, er ft'tjt jur fechten be$ 53aterö,

be£ allmächtigen ©otteS, von bannen er fommen roirb, ju

richten bie £ebcnbigen unb bie lobten.

S5ei feiner 2öieberfunft werben alle Oftenfcben mit ihren

2cibern roieber auferftefyen, unb von ir)ren 2öerren 3fecben=

föaft ablegen

Unb bie, roelcbe ©uteö getfyan fyabm, werben in baS eroige

£eben eingeben, bie aber, roelcbe Sßofeö getfyan r)aben, in ba&

eroige Jeuer.

£>iep ift ber roabre ct)riftticbe ©laube. 2ßer nicht treu an

biefem ©tauben batt, ber fann md>t feiig roerben.

(ihre fei bem QSater, u. f. ro.

2ßie eö im Anfang roar, u. f.

* d 2

ro.


28

Sie

fiitanct,

O

ober

baß allgemeine ©cbct, roetcbeS Sonntags, 9)Uttroocbenö

unb Jrettagö, ober auch $u anberen >&iten, roenn ber

S3ifd>of eö beftebtt, nach bem ^orgen=@ebete getefen

ober gefprocben roerben foU.

@otf, Vater im jpimmet, fei unS armen Sünbern

gnabtg.

O @otf, Vater im jpimmet, fei uns armen Sünbern

gnabig.

O ©ott (Bohn, (Srtofer

ber 'Bett, fei uns armen Sanbern

gnabig.

O ©ott ©ofyn, (Srtcfer bzt SBeft, fei unö armen

Sünbern gnabig.

O ©ott ^eiliger ©eift, ber bu com Vater unb com 3ot)ne

uns arm:n ©ünbern gnabig.

£) ©ott Zeitiger ©eift, ber bu com Vater unb com

auSgebeft, fei

(Sofyne auSgebeft, fei uns armen Sünbern gnabig.

O beilige, bocbgetobte, herrliche £>reieuugfeit, 2)rei ^er^

fönen unb £tn ©ott, fei un$ armen Sünbcrn gnabig.

O beilige, bocbgetobte, berrticbe £)reieinigfeit, £>rei

^erfonen unb (Sin ©ort, fei uns armen (Sünbcrn gnabig,

©ebenfe nicht, o ijerr, unferer Vergebungen, noch ber

9)ttfTetbaten unferer Vater; räche nicht unfere Sünbcn.

Verfchone uns, gutiger iperr !

Schone beineS VotfS, bat bu

mit beinern tbeuren 25tute ertefet bafr, unb jürne nid)t eroig

mit uns.

Verfchone unS, lieber Jperr unb ©ott.

Vor attem Uebet unb Ungtucf, cor ber Sünbe, cor oet

2ift unb ben Verfuchungen beS Steufefe, cor beinern %cxne

unb cor ber eroigen Verbammnif?,

23ebüte unS, tieber jperr unb ©ott.

Vor alter Vcrbtenbung beS £er;ens, cor Stotj, cor (£fyr=


Sie fittanet. 29

geil, unb rot jpeucbelei ; ror s )?eib, Jöap unb ^oeheit, unb

ror aller 2teblofigfeir,

Söeroahre uns, lieber Jperr unb ©Ott.

95ot Unmd)t unb ror allen anbern Xob-3unben ; rotallem

betrüge ber 2Befr, be$ $(etfci}eä unb be$ Üeufete,

iöeroaljre

Vor 35tit? unb Ungeroitter ;

un$, lieber £>err unb ©Ott.

ror Seuchen, ^eft unb jpun=

gerünotf) ; rot Gebracht unb 9)totb, unb rot einem plotj:

liehen

Sfcobe,

33ercahte uns, lieber iperr unb ©oft.

Vot allem Eluftubt, ror geheimen Umtrieben unb offener

Smpötung ; ror aller falfdjen Siebte, ror Äeßeret unb ©pal=

tung, ror Verhärtung be$ Jgerjenö unb ror Verachtung

bemeö l&tottä unb bemer ©ebote,

SBeroafcre uns, lieber jperr unb ©Ott.

£)urd> baä ©efyetmniß bemer heiligen 5Kenfcbrcetbung,

burch beme heilige ©ebutt unb 25efd)neibung ; burch beine

Saufe, bem Soften unb beme Verfügung,

Srrette un$, liebet jpetr unb ©Ott.

£)urcb bemen £obeörampf unb blutigen Sd^roeiB, burd>

bein Arcus unb Reiben, burch bemen \ oftbaten &ob unb bem

23egtdbniB, butd) beme fyerrltdje Eluferftebung unb jpimmel=

fahrt,

unb burch bau & ommen beS ^eiligen ©etfteS,

(Errette un£, lieber iperr unb ©Ott.

3n allen unfern Einfettungen, in ber %zit unfereS ©lüdö

unb -Boblergehens, in ber Srunbe bc$ XobeS, unb am £age

be£ @erid)tö,

S&efyüte unä, lieber £


30 £>te gttanei.

Regiere ihr Jperj bureb ben ©tauben an bicb, in beiner

3urcbt unb Siebe, bog |te ftcrs bit mtraue, unb beine Sbre

unb beuten 9tubm fucben möge.

tf>rc

3Bif bitten bicb, erhöre uns, liebet jjert unb ©Ott.

Scbüße unb bcreafcrc ft'e, unb rerlcihe ihr Sieg über aUe

5etnbe.

2ßir bitten bicb, erhöre unö, lieber £>err unb ©ort.

Segne unb erhalte, bie gan,e Äbnigticbe Familie.

2Bir bitten btcb,

erbore uns, lieber jjerr unb ©Ott.

Erleuchte alle 5ttf4>ofe, ^rieftet unb Diafonen, ba$ fie

bein 23ort redjr erfennen unb rcrfteb.cn, unb es bureb ihre

Sebre unb bureb ibren SBattbel empfehlen unb rerbreiten.

Slbel

SEBit bitten btcb, erhöre uns, lieber jperr unb ©Ott.

begäbe bie ©lieber bes hoben 3\aths, unb ben ganjen

mit ©nabe, 2Seisb


2)te Sftanei 31

Äleinmütbigcn ; richte bie (Befallenen roieber auf, unb hilf

uns enblicb ben 3atan unter unfere Süße treten.

Sffitr

bitten buh, erhöre unä, Heber Jperr unb ©Ott.

Jpilf, unterftuBc unb beruhige alle, bie tn ©cfabr, in


32 Sie gitanet.

Jgerr, erbarme bich unfer.

jperr, erbarme bich imfer.

Ghriüe, erbarme bich imfer.

dbrifte, erbarme bid) unfer.

JÖerr, erbarme bidi) unfer.

jperr, erbarme btcb unfer.

£ann fotl ber ©eiftttebe, unb mit ibm bie ©ememe, bas

Unfer

©eber bes Jgcrrn fpreeben.

Vater, ber bu bift im jgimmel. ©eheihget rcerbe

betn "Tearne. Dein DFveich fomme. £>cm 2ötüc gefebebe,

vok im jjimmel, atfo auch auf (Erben.

Unfer tägliches 35rob

gicb uns beute. Vergieb uns unfere Scbulben, roie reit vexgeben

unfern 8cbulbigern. Jiujre uns nicht in Verfuchung,

fonbetn erlcfe uns r-on bem liebet. £enn bem ift ka$

3\eidi,unbbie.&raft,unbbic jperrlicbtctt, in Sroigfeit.

kirnen.

£>er ^reb. O äperr, f;anble nicht mit uns nach; unfern

©ünben.

unferer 9J}tftetf)af.

haftet uns'

beten

Sott, barmheruger SBater, ber bu tic ©eufjer eines

2^ rcuerollen JperjenS, unb bas Verlangen ber betrübten

nicht unbeachtet laffeft ; neige kid) gnabtg &u un£, unb erhöre

un$, roenn n>tt in Oicrh unb v Scbringnu3 $u bir beten,

bap burch beinc gütige Vorfefmng ade Angriffe, rcelebe bie

Siji unb Verfchtagenhcit bes ieufelö unb ber O^enfchen auf

unfere 23ohlfabrt machen, vereitelt reerben, unb ka$ roir,

beine X)iener, ton feinen Verfolgungen befchibigt, bir, in

beiner ^eiligen Kirche, unfern IDanf ftets barbringen mögen,

burch Sefum Qhrtftum, unfern jjerrn.

2lmeit.

O jperr, mache bich auf, hilf unb errette uns, um beineS

Samens' roiücn.

^N ©ott, roir fyaben es mit unfern Obren gebort, unfere

^*s Vater haben es uns erubtt, roelche herrliche Ihaten bu

in ihren Ü aa.cn unb in alteren Seiten ror ihnen getban bajl.


T)k ßttanet 33

O jperr, mache bieb auf, hilf unb errette uns, um beiner

obre millen.

(£bre fei bem SSafer, unb bem betten erbarmenb an, rcenbe ren uns, jur 23erberrlicb=

ung beineS Samens, alle bie Uebel, bie mir boebfr billig ser=

bient baben, unb verleibe, ka$ mir in allen unfern 2lnfed>tun=

gen unfere Jpo*fnung unb unfer Vertrauen nur in beine ©nabe

feßen, unb bir

big bienen mögen, ju

in jpeiligfeit unb Steinzeit bes 2ßanbelS beftdm

beiner (£bre unb 93erberrlid)ung, burd)

unfern einzigen Mittler unb ^ürfprecber, 3efum C^riftum,

unfern Jperrn.

2lmcn.

£in ®ebet bes beiligen Gfjryfojmmus.

C% i Unnötiger ©Ott, ber bu uns jeßt bie ©nabe r-erliel^en

*Z\ baft, bir unfere gemeinfebaftlicben &ebetz einmutbig

bar jubringen, unb ber bu rcrbei£eft,menn &meiober breite

fammelt ftnb in beinern tarnen, ilmen ifjre 33itte ju gemab=

ren ; erfülle nun, o jperr, baS Verlangen unb Jletjen beiner

£>iencr, mie es ibnen am nußliebften fein mag ; verleibe uns


34 &tbtU.

in biefer 2öelt Srfenntniß beiner -löafyr^eit, unb in bzt runf=

tigen bas eroige £eben. 2Imen.

2 Cormtb. 13, 13.

^^ie ©nabe unferS j^cttn JJefu Gfyrifti, unb bie Siiebe

c^J ©otteö, unb bie ©emeinfcbafr be$ ^eiligen ©ciftcö, fei

mit uns allen immerbat. 2lmen.

Snbe bet Litanei.

05c bete

unb Sanffagunge n

bei befenberen VerantajTungen r-or ben beiben leßrcn ©cbeten

^^

bec Litanei unb beS Borgens unb Qlbenb^Öcbetö ju ge=

brausen.

©ebete.

Um 3ftegen.

©ort, unfer bimmlifeber SSater, ber bu bureb beinen

^^/ ©efm 3efum Gbriftum verbeißen bafr, benen, bie nach

beinern üleicbe unb bellen ©erecbrigfeit iraebten, 2llle$ ju ge=

ben, roa$ fte ju ifytem leiblicben Unterhalte bebürfen, fenbe

uns, roir bitten bieb, fanfre, befruebrenbe 3iegenfd)auer, bas

bie Srücbre ber (£rbe ju unferm ©enuffe gebeiben, unb retr ue

*u beiner obre einfammeln megen, buret) 3efum Gbufrum,

unfern jgerrn.

^^

51men.

Um günftige Witterung.

allmächtiger .Sperr unb ©Ott, ber bu ein|r, um ibrer

e^J Sünbe rollten, alle sjftenühcn, bis auf aebr ^erfonen, in

ben A'lurben umfommen ließet, unb bann, nach beiner großen

S3armberjigfcit, r-erfüraebft, bie OTtcnfcben nie roieber auf eine

folebe %vt ut rernlgen ; obgleich roir es troM rerbienet baben,

für unferc Vergebungen mir rerbeerenben 3\egengüiJen unb

mit Ueberfcfcroemmungen beimgefuebr ju rcerben, fo birren

roir bieb boeb bemütbig, bu roolleft uns bußfertigen folebe


©itterung verleihen, ba$ roir

®tbäc 35

bie grüßte ber (£rbe ju rechtet

pett einfammcln unb lernen mögen burd) beine Strafe imfer

geben m beffetn unb roegen betner febonenben 9)iübe btd> ju

preifen unb ju rühmen, burcr; 3efum Gfyuftum, unfern Herrn.

5lmen.

3n teurer £ett unb Hungersnöte

(^K ©Ott, h;immlifd)er 33ater, bem roir es allein verbanden,

iy ba$ ber dicken fallt, bie (£rbe fruchtbar ift, unb bat

Siel) unb bie Suche fid) mehren unb gebeten; roir bitten bich,

fictsc bas ©cnb beineS 2Solf6 gndbig an, unb gieb, ba$ ber

Mangel unb bie £t?eurung, bie trir jefjt mit vollem unecht für

unfere Sünben leiben, burd) beine ©üte unb bein Erbarmen

in lleberfluß unb roofylfeile $eit verroanbelr roerben mögen, um

ber £iebe 3cfu Gfjrifti, untere fyexm mitten, bem mit bir

unb bem ^eiligen ©eifte fei (Sfyre unb ^preis, nun unb in

(Sroigfat.

2lmen.

Ober ba$ folgenbe ©ebet

©Ott, barmherjiger $3ater, ber bu in bzn £agcn Slifa,

(J^

^J beö ^ropfyeten, ben großen Mangel unb bie Xfyeurung

in Samaria plofjlicf> in Ueberflug unb root)lfeile iScitoerrcam

belteft ; erbarme btd> über uns, bie roir jeet mit berfelben

£rübfal für unfere ©ünben geftraft roerben, ba$ aud) roir ju

rechter $eit Jpülfe fvnben mögen. 5?ermel;re burd) beinen

f)immlifcben Segen bie fruchte ber Srbe, unb verleibe,

roenn

roir bie ©efdjenfe beincr ©üte unb Jreigebigfeit empfangen,

bap roir fie gu bemer (fbre, jum SSejlen ber dürftigen, unb

ju unferer eigenen Srquicfung, gebrauten mögen, burd) 3e=

fum riftum, unfern fyettn. kirnen.

3n Seiten bes Äriegeö unb ber Empörung.

errfcher

t^J aller

£Hnge, bu, beffen ©eroalt fein ©efd)öpf ju roiber=

ftefyen vermag, bem e$ jufommt, bie ©ünber gerecht ju

betrafen, unb ben roafjrfyaft bußfertigen gndbtg ju fein ; tn

£)emutt) bitten roir biet), f)tlf unb errette uns aus ber jpanb


36 hartnaeftg gegen 9Jtofe unb

5laron empörte, eine ^tage in ber 2öufte fanbtejt, unb auch,

jur $eit bei? £onig£ £>a»ib, burd) bie ©träfe ber ^3eft fte=

benug taufenb hinroeg raffreft, bann aber, betner Söarmber*

jigfeit eingeben!, bie übrigen »erfchonteft ; erbarme bid) über

um? arme ©ünber, bie roir je£t mit febroerer Äranfheit unb

großer ©tcrblicbfeit beimgefuebt roerben, unb roie bu oormaB

ein ÜSerfofymmgöopfet annabmft, unb bem £obe3engel gebo=

teft, mit ber ©träfe ein jubalten ; fo roenbe nun gnabig aueb

oon un£ biefe ^lage unb fd)tedlid>e Äranfljett, bureb Sefum

Sfjrijhim, unfern Jtpcrrn.

2lmen.

3n bea Cuatember 2ßod>en tdglid) für biejenigen ju beten,

bie

jum geiftlid)en 2lmte orbinirt roerben (ollen.

Cl film artiger ©Ott, unfer himmltfcber 33ater, ber bu burd)

Jt kci$ theure SSlut beineö lieben ©ohne£ eine allgemeine

Kirche bir erfauft fjaft ; bliefe gnibig auf btefelbe herab, unb

bie jperjen beiner Wiener, ber s £tfcb6fe unb

leite unb regiere

jpirten beiner jSeerbe ju biefer Seit alfo, bag fte feinem bie

^)inbe übereilt auflegen, fonbern tücbtige Dinner jur ^3er=

roattung be£ heiligen IDiemleö in betner Kirche gerotffenhaft

unb roeisücb rotten mögen. Denen aber, bie ju irgenb

einer heiligen Verrichtung etngeroeihet roerben, oerlethe beine

@nabe unb beinen himmlifcben ©egen, baß fie foroobl burd)

ihren SBanbet, roie burd) ihre Sebre, bid) »erherrlicben, unb

bie ©eligfeit aller «JRenfcften beförbern helfen mögen, bureb

Sefum dlnutfum, unfern jperrn.

kirnen.


©cbete. 37

Ober baö folgente ®ebtt :

£)f Kmdcbtiger @ott, bu ©cber allen guten ©aten, ber bu

*%\ nach beinet göttlichen Jürforge rerfebiebene Remter in

bemer Ätrd?c angeorbnet fyaft; bemütfyig bitten roir bicf),gieb

beine ©nabe allen, bie

ju irgenb einem Amte unb £>ienfte in

berfclben berufen roerben ; erfülle {k bergeftalt mit ber 2öaf)r=

beu beiner Sebrc, unb befletbe ft'e

mit foldjer Unfcbulb bcö £e=

benö, ba$ fie al» treue Wiener oor bir erfunben rcerben mo=

gen, jur Verherrlichung beineö großen Samens unb jum

heften beiner ^eiligen Äirdie,

jperrn.

Amen.

(£in &cbet, roelche£

(^

bureb 3efum £l>rijtum, unfern

naep irgenb einem ber r-orfyergeljenben ge=

braucht rcerben fann.

©ott, beffen be$ Parlaments, roal^renb ber

Sifjung befielben

ju lefen.

/^•nabigftcr ©Ott, bemütl;ig bringen roir

vj/

bir unfere ©ebete

bar für bieg Äenigreirf) überhaupt, unb befonberä für

ben beben 0\atb beS Parlaments, ber unter unferer frommen

unb gnabigen Königin jefct üerfammclr iff. Seite unb fegne

alle feine 2$eratf)fd)lagungen jur Vermehrung beineS iRuljme,

jum 23eften beiner &ircbe, &ur (Stcfjerljeir, Sfyre unb 3Bof?(=

fafjrt unferer Königin unb ihrer Cetebe; lag burrf) feine 25c=

mübungen alle Angelegenheiten fo rootjl georbnet unb auf bie

beften unb ficfyerften ©runblargen gefteltt roerben, bag Stiebe

unb ©lüdfeligfeit, 2öal)rl)eit unb ©ereebtigteit, Religion unb

^rbmmigfeit, unter uns unb unfern ^Racbfommen gebetben

unb fortbauern möge. Um biefe (Segnungen, roie um Alles,

roaö fonft ifynen, unS unb beiner gan&cn&ircbe notbig ift,

* E


33 (Mete.

bitten roir bieb bemütfug im tarnen unb im Vertrauen auf

bie Sürfpracbe unferö fyoebgepriefenen jperrn unb (ErtofcrS

3efu GfjrijU.

Entert.

(£ine Sottccte ober ©ebet für alle ©tdnbe, bann ju gebrau=

£^

d)cn, roenn bie Litanei nicht rerorbnet ift.

©Ott, ©d&opfet unb Stbalter beö ganjen menfcblicfyen

^J ©efcblecbrö, bemütiugü bitten reit bicb, laß allen 9ften=

(eben in aüen Stanben unb S>crfydltmfjcn beine Sßege funb

rcerben, unb jeige allen SBolfern beut erotges jpeil. 25efon=

bersS aber beten rcir für baö 2Bot)t beiner allgemeinen ftircbe.

Seite unb regiere fic bureb beinen guten ©eift, ba£ alte, bie

ftcfy aterl)ulb alle Unglücklichen unb bekümmerten, alle,

bie bureb Seiben ber Seele ober be£ &erper£ niebergebeugt

finb, ober fonfi in traurigen Umftdnben ftcb befinben ; rorjüg:

lieb bie, für roelcbe unfere Jürbtttcn geroünfcf)t roorben finb.

Strefte fie, unb i>itf itmen nacb itjren r-erfcfyiebcnen $ßebürfmf=

fen, gieb ihnen ©ebulb in ifyrcn Seiben, unb laß ade ibre

£rüb[ale ein glücflicheS (Snbe geroinnen ; roir bitten bicb um

3efu (Jbrifti roitlen. 31men.

SanBfagttngen.

£tn allgemeine^ ©anfgebet.

C%f Umdd)tiger ©Ott, ^Bater aller ^armfjerjigfeit !

roir, beine

J\ unroürbigen Wiener, banfen bir bemüthtg unb berjlid)

für beine jpulb unb ©üte gegen uns unb alle ^icnfcben, (befon=

bern aber gegen bie, rcelebe jeßt ifyren ^reis? unb Sanf für

beine neulieb erjeigte ©nabe bir bar jubringen roünfchen).

5Ö3ir preifen biet) für unfere


Sattf'fagtingen. 39

unfern Jperrn Sefum Gbriftum offenbart f>aft, für bie Mittel

bei ©nabe, unb für bie Jboffhung eroiger jjcrrltcfyfeit. £a£ uno,

roir bitten bich, alte beme 2öobttbaten recht lebenbig erfennen,

ba$ unfere jper^cn mit aufrichtiger £>anfbarfat erfüllt mx=

ben,unb roir

nicht nur mit unfern kippen, fonbern auef; burch;

unfer Verhalten bich preifen, inbem rcir unäganj beinern JDien*

fte weihen, unb, fo lange rcir fner leben, in jpeiligfeit unb

©ereebtigfeit t>or bir roanbeln, burch %e\um Gfyriftum, unfern

jperrn, bem, mit bir unb bem ^eiligen ©eifte, fen alleSfyre unb

Verherrlichung, in (Srotgrat.

(^

2lmen.

©anffagung für Stegen.

©ott, unfer bimmlifeber 2kter, ber bu nach betner gnd=

c^J bigen Sürforge ben jru!>ttng$= unb jperbftregen auf bie

(*rbe fommen lajfejr, ba% fie $rüd)te mm 'ftußen ber Wimfchen

hervorbringe ; roir banfen bir bemütfyigft ba$ bu in uns

ferer großen s Tcotb bich unferer erbarmt, entlieh einen erfreulichen

Stegen auf bein Srbtbeil gefanbt, unb in feiner Xrocf=

ntB e$ erfrifebt baft, mm großen £rofte beiner unroürbigen

£)iener, unb jur 93erb;errlicbung beincS ^eiligen Samens, buref)

beine 25arml>erjig!eit in 3efu Gfyrifto, unferm jperrn.

^ach einer glücflitfjen *8erdnberung ber Witterung.

kirnen.

Jperr,

(^^

unfer ©Ott, ber bu un$ fürjlich burch) macfyttg

Z^J überftremenbe Ütegengüffe unb ©eroaffer mit Stecht ge=

bemütbigt unb geftraft, unb nun, nach beiner Söarm^erjigfeit,

burd) eine zeitige unb gefegnete -Berdnbcrung ber SBitterung

unfere Seelen roieber erquieft unb getrottet bajt ; roir preifen

unb erbeben beinen ^eiligen tarnen für biefen 96eroei£ beiner

©nabe, unb geloben, beine £iebe unb ©üte unfern 'D'cachfom:

men ftet» ju rühmen, burch Sefum Cljriftum, unfern jperrn.

2lmen.

D

Dan!fagung für rooljlfeite

Seit.

unbarmherziger 93ater, ber bu, gnabig unb gütig, bie

anbdd)tigen Q>ebm beiner &ird)e erkort, unb unfere

*e2


40 ©anf'fagungen.

Sfyeurung, mie unfern Mangel in 28ot)lfeill;eit unb Ueberfluß

rermanbelt ^afl ;

mir bringen bir unferen bemütf}igen £>anf

für btcfe beine befonbere ©üte bar, unb ffctjen ju bir, laß

beine liebenbe jjnitb ferner über unö malten, bafc unfere

gelber uns? ü)re fruchte reichlich geben mögen, ju beiner Efyre

unb unfern Erqutcfung, burd) Sefum Eljriftum, unfern

jperrn.

2lmcn.

%\\t ben ^rieben unb für bie Errettungen unfern getnben.

£^

allmächtiger ©Ott, ber bu beinen Verehrern eine ftarte

e*»s ©d)u§ttef)r gegen ü>re gembe bift ; mir greifen btd>,

unb bemfen bir für unfere Rettung auö ben großen unb ficht:

baren ©efafyren, momtt mir umgeben maren : mir erfennen

eö an al$ bat Sßerf beiner ©üte allein, ba$ mir ifcnen nid)t

jum Staube übergeben morben ftnb, unb mir bitten bid>,

ftelje un$ ferner bei mit beiner ©nabe, bamit alle SBeli er=

fennc, kafc bu unfer jjeilanb unb mächtiger Erretter bift,

burd) ßßfum Efyrtftum, unfern jperrn. 2lmcn.

%m bie SSteberfyerftellung ber öffentlichen 3uil>e im Sanbe.

n& mtger ©Ott, unfer fjtmmlifcber $ater, ber bu allein et?

\i< bemirfft, bap bie 97tenfd)en einmüthig beifammen mof;,=

nen, unb ba$ Soben etneö gemaltfamen unb unbinbigen

33olfe£ ftillcft ; mir pretfen beinen ^eiligen tarnen, ba$ bu

gnabig ben 5lufrutjr unb bie Empörung beenbigt fjaft, bie

fürjlich unter un£ auegebrochen mar, unb bcmütl)ig bitten

mir bich, perlene unö allen ©nabe, ba$ mir t>on nun an ge=

t^orfam nad) beinen ^eiligen ©eboten manbeln, ein ruhiges?

unb fttlle$ £eben in aller ©ottfeligfcit unb Efyrbarfett führen,

unb bir fortbauernb für biefe beine ©üte gegen un£ bie Op=

fer unfereS greife* unb JDanfeö barbringen mögen, bur


Stairffagunge«. 41

un£ verrounbet, unb für unfcrc Uebertretungen unö fajt auf=

gerieben,— nun aber, mitten in beinem Öcvicbre, betner

3?armrer$igfeit etngebenf, unfere ©eete auö bem 'ilbgrunbc

be$ Stobeö erretret bajt ; nnr bringen betner väterlichen

@üte uitf felbft, unfere ©eeten, unb unfere Seibcr, bie bu

erbalten baft, su einem lebenbigen Opfer bar, unb roollen

beine ©nabe in betner Strebe ftetö rühmen unb ergeben,

bureb Sefum Cbriftum, unfern jperrn.

2lmen.

Ober ka$ folgenbe ©cbet

3n ©emuth ernennen roir vor bir, barmberjigfter IBater,

ka$ aüe (Strafen, bie in beinem ©efeee a/brobet ft'nb,

roegen unferer mannigfaltigen Uebertretungen unb ber Un=

cmrftnbltcbfeit unferer Jgerjen, unS mit 3\echt Ratten treffen

follen. 2)ocb ba retr feben, ba$ bu, burd} beine liebevolle

33armher$tgfett unb burrf) unfere febroaebe, unroürbige £>e=

müthtgung betrogen, bie anfteefenbe Äranfljeit, roomit roir

vor furjem fo febjr geplagt reurben, gcmtlbert baft, unb bie

Stimme ber S^eitbc unb ber ©efunbljeit in unferen 2Bob=

nungen roieber erfcballen laijeft, fo bringen roir beincr gott=

lieben 3Rajeftdt bie Opfer unfereS anre» bar,

unb rübmen unb erbeben beinen berrlicben tarnen für beine

erbaltenbe &ürforgc, bie über un» geroaltet tyat,

S^rifhim, unfern jperrn.

5lmen.

bureb Sefum

e 3


42

£te dotierten, Sptfleln mit)

hangelten

für

ka$ gan$e 3a(jr.

(Es ift ju bemerken, bap bie (Mecte für folebe Sonntage,

ober sefte, su benen eine ju haltcnbe 53orbereitungS=

3lnbacbt gebort, auch bei biefer &un«&fi rorbergebenben

2lbenb^Inbacbt gelcfen reerben foll.

2(m erften (Sonntage im 2(bttent.

£>ie

Collccte.

Clf (lirucrnger ©Ott, mleirc uns ©nabe, ka$ mx bteSßerfe

•£\, ber Sinjfermß ablegen, unb bie ^Baffen bes 2tcht5 jeBt

in

ber ~eit biefes Werblichen Gebens ergreifen megen, in rr-el=

eher beut Sohn, Sefuö Gbrijhis, in großer ^Rtcbrigfeit ge=

kommen ift, unö ;u beuchen, bamit rcir am jüngften üage,

reenn er in feiner herrlichen ^O^ajcfldt rcieberfommen rcirb,

bic Sebenben unb bie lobten \\\ nebten, jum unterblieben

Sieben aufetftchen mögen, bureb ihn, ber mit bir unb bem

^eiligen ©eifte, jeBt unb crcig, lebt unb regiert. 21men.

£>iefe Gollectc feit zugleich mit ben anbern Collectcn im

5lbrcnt, bis sunt 5lbenb r-or Söcibnacbten, täglich gelefen

roerben.

£>ie unter

^teK^ einanber liebet ; benn roer ben anbern liebet, ber tyat

bas ©efcB erfüllet. £>enn baö ba gefagt ift : 3Du follft nicht

ehebrechen ; bu follft nid)r lebten ; bu follft md)t ftetlen ; bu

follft nicht falfcb Seugnip geben ; bid) foll nichts gelüften

unb fo ein anbei ©ebot mehr i\t ; bas roirb in biefem SBort

rerfaifet : £>u follft betnen ^dchften lieben als bi(f> felbft.


5(m erjlen Sonntage tm2(buent. 43

£>tc £iebe rhu bem 'iftacbften ntcbto 35ofe$. t in

Kammern unb Un&ucbt, nict)t in jpaber unb 9tob : ©on=

bern siebet an ben jperrn 3efum (£r)riftum, unb roartet bc»

£etbe£, boeb alfo, ba$ et nict)t geil werbe.

£>a$ £t?angelium. gRattr)ät 21, 1—13.

r**T*\a fte nun nar)c bei 3crufalem famen, gen $>ctr)pr;age an

c^^/ ben Oelberg, fanbte 3cfu^ feinet 3unger jroeen, unb

fptad) $u itjncn : @et;et r)tn in ben Jlecfen, bet eor eud)

liegt, unb balb werbet üjt eine (Efelin fmben angebunben,

unb ein Julien bei ir;r ; lofet fte auf, unb führet fte ju mir.

Unb fo euch jemanb etroaö roirb fagen, fo fprect)et : £>et

jperr bebarf tljrer ; fo balb rcirb er fte euer) laffen. £>aä

gefcfyab aber alles, auf ba§ erfüllet roürbe, ba$ gefagt ift buret)

ben Propheten, ber ba fprtcbt : (Saget bet £oct)ter 5ton

(Siebe, bein ftonig fommt ju bir fanftmütlng, unb reitet auf

einem (£fcl, unb auf einem Julien ber laftbaren Sfeltn. £)ie

3ünger gingen t}in, unb tbaten, rcie ilmen Sefuö befohlen

t;atte ; unb brauten bie Sfcltn, unb baä Julien, unb legten

ir)re Kleiber barauf, unb festen ir)n barauf. 21ber tuel

•BolfS breitete bie Kleiber auf ben Sßeg ; bie anbern Rieben

jSrceige von ben SMumen, unb ftreueten fte auf ben 3ßeg.

£>a£ *Bolf aber, ba£ vorging unb nachfolgte, febrie unb

fpracb : Jpoftanna, bem (sofyne JDa&ibö ;

gelobet fei, ber ba

fommt in bem tarnen beö jperrn ! jpoft'anna in ber jj6r)e

Unb aH er ju 3?rufalem einsog, erregte ftcb bie ganje ©tabr,

unb fpracb : 5Ber ift ber ? £a$ 9ßolt aber fprad> : £>aö ift

ber 3efu$, ber ^ropb;et *on ^ajarett) aus Galiläa. Unb

3efuss ging jum Tempel @otre*> f;tnetn, unb trieb r)erau-3


44 51m jwetten (Sonntage im Stbaent

alle «Bcrfdufer unb Käufer im Stempel, unb ftiep um ber

2Betf)$ler Xifcf)e, unb bie Stufte ber £aubcntrdmer. Unb

fpratf) $u ihnen : (££ ftefyct gefebrieben : SÖtein jpauö foll ein

SöetbauS Reißen ; ii?r aber tyabt eine Stftorbergrube barauS

gemacht.

3(m ^weiten Sonntage im 3(bv>ent.

2>ic

Gollecte.

£Xocbgelobter jperr, ber bu alle heiligen Schriften $u un=

^\*J feter Belehrung t?aft aufzeichnen laffen ; perlene, ba$

roir fte fo aufmerffam froren, lefen, betrachten, lernen, t?er=

ftehen, unb in unferen jper jen bewegen unb beroabren mögen,

ba$ rcär in ©ebulb, burd) bein l)eilige£ Söort getrbftet, bie

befeligenbe Hoffnung beS ercigen Siebend faffen unb ftet$

baden, bie bu buref) unfern (Srlofer, 3efum Qfyriftum, uns

gefebenft \)a\t.

2lmen.

£>ie Spiftef. «Rom. 15,4— 14.

^^a£ aber jwot gefebrieben ift, ba$ ijt un£ jur £ebre

ir bureb ©ebulb unb Xxoft

ber (Schrift jpofftumg traben. ©Ott aber ber ©ebulb unb

be$ Strojteö gebe euch, ka§ if?r einerlei geftnnet fei;b unter

etnanber, nach 3efu ^btifto ; auf ka$ if?r einmittfytglict) mit

Stnem Söiunbc lobet ©Ott unb ben «Bater unferö £errn3efu

Qbrifti. £)arum nehmet cucf> unter einanber auf, gleichwie

euch Sfyrtjms hat aufgenommen ju @ottc$ 2obe. 3$ fage

aber, bajj Sefuö Gbriftuö fei ein Wiener gemefen ber S5e=

febneibung, um ber SBabrfyeit rcillen ©otteö, ju beftdttgen

bie «Berf^ctBung, ben «Batern gefchehen. £)a$ bie jpetben

aber ©Ott loben um ber SSarmbcrjigfeit roitlcn, roie ge=

^trieben ftefyet : £)arum rcill id) bidb loben unter ben jpei=

ben, unb beinern tarnen fingen. Unb abermal fprtcbt er

freuet euch, ifyr Jpciben, mit feinem «Bolfe. Unb abcrmal

2obet i>cn jperrn, alle Reiben, unb preifet il?n, alle «Bblfcr.

Unb abcrmal fprtcbt Sefaioö : (£s n>irb fei;n bie SButjel Seffe,

fejt


?(m britten (Sonntag tm 5(bt»ent. 45

unb ber auferftehen roirb jn fjcrrfcben über bie Reiben, auf

ben roerben btc Reiben hoffen. ©Ott aber ber jpoffnung

erfülle euch, mit aller Sreube unb ^rieben im ©tauben, baß

ihr roll ige Hoffnung habet bureb bie Äraft be£ ^eiligen ÖeijteS.

JDttö Soangetium. Suc. 21, 25—33.

Unb

cö rrerben peilen gefebeben an ber Sonne unb 9ftonb

unb ©fernen ; unb auf (Erben roirb ben beuten bange

fenn, unb rrerben jagen ; unb baö Wleex unb bie 2Baffern)0=

gen rrerben braufen. Unb t\c 9Renfct)en roerben oerfct)mact)=

ten ror #urcbt, unb oor Jßarten ber Dinge, bie frommen

fotten auf (Erben, beim aud) ber j^immet S'rdfte ft'd> bereegen

rrerben. Unb aisbann roerben fie feben be£ Oftenfcfyen 3ol;n

fommen in ber 3Botfe, mit großer Äraft unb jperrtiebfeit.

2ßann aber btefeö anfanget ju gefebeben ; fo fettet auf, unb

t)cbet eure jpduptcr auf, barum, ba§ ftcb eure Srlofung nahet.

Unb er fagte tfmen ein ©teiefmiß : (Sehet an ben $etgen=

bäum, unb allcSSdume. 2ßann fie je£t ausfragen, fo fehlet

ihr e$ an ibmen, unb merfet, ba$ je$t ber Sommer nah,e tjf.

2Itfo aud) ihr, roann il>r bieß alleö febet angehen ; fo retffet,

ba$ baä 9uud) ©otteS nah;e tft. Sßah^rlicb, id) fage euch

Dies ©efchlecht roirb nicht vergeben, biö ba$ e£ alleö ge=

fchehe. jpimmel unb (Erbe roerben t>ergeb,en, aber meine

Söorte vergehen ntdjt.

(^

%m britten Sonntage im Sib^ent.

Die Gottecte.

jperr 3efuä GfyriftuS, ber bu bei beincr erften 2tnfunft

e**J beinen 33oten oor bir f?er fanbteft, bir beinen SBeg ju

bereiten ;

gieb, ba$ aud) bie Diener unb 33errcalrcr beiner

föcbeimniffe, bureb Verehrung ber jperjen ber Ungeborfamen

ju ber SSeteheit ber ©ereebjen, beinen Sßeg fo rorberetten m6=

gen, ba$ roir, roann bu roieberfommft bie 2öelt ju richten, ate

ein bir recrlgefdtüges 23olf tot beinern angeflehte erfunben

roerben mögen, ber bu, mit bem^Baterunb bem heiligen ©eifre,

ein einiger (Sott tebeft unb regiereft in alle (Eroigfetr. 2lmen.


46 2(m britten Sonntage im SJbüent.

2)ie (Epiftel. 1 £ot.4,l—5.

£^Vtfüt f>attc un-o jcbermann, ndmlid) für (Ifyriftt Wiener,

rvJ unb Jganö^attet übet ÖotteS Öebeimniffe. ^urx

facht man nicht mefyt an ben Jgauebaltern, benn ba$ fte

treu

erfunben werben. Wiv aber ift ein ÖeringeS, baß ich von

eud) gerichtet werbe, ober von einem menfeblicben £age

aud) richte id) mid) felbft nicht. 3d> bin mir wofjl nid)Ü

bewußt, aber bartnnen bin id) nid)t gerechtfertiget ; ber iperr

ift eö aber, ber mich richtet. £)arum richtet nicht vor ber

^cit, bi£ ber jperr fomme, welcher aud) n>irb an$ 2id)t

bringen, rcaö im Sinftern verborgen ift, unb ben -Ratb ber

jperjen offenbaren ; aisbann wirb einem jeglichen von ©Ott

2ob wiberfabren.

£>a$ (Evangelium, fflatti). 11, 2— 11.

^^a aber 3ohanneo im ©efdngniß bie Sßerle Gfjrtfti l;6=


(^

2(m vierten Renntage im 5(büent. 47

£>te

goUecte.

Syn, rcir bitten bieb, erbebe btcb in beincr 9ftacbt,

ä», romm unter uns, unb ftebe uns bei mit beinet großen

Straft, ka$, fo geroaltig rrtr auch bureb unfere Sunben unb

Scrfcorbcnbcit in bem Saufe, ber uns rorge;etcbnet tft, ge=

bmbert unb aufgehalten werben, betne reiche @nabe unb (fr;

barmung uns fcbleunig helfen unb erretten möge, bureb bie

©cnugtbming bemes Sohnes unfers Jberrn, bem mit birunb

bem ^eiligen (Beiße, fen (£hre unb ^rets bureb alle (ircigfeu.

%nen.

£>ie gpißet. 9ffl&vp. 4, 4—8.

(Tireuet euch in bem jperrn atlereege, unb abermal fage ich;

^j freuet euch. Sure 2tnbigfett (äffet funb fet)n allen

5Renfcr>en. £er jperr tft nahe. Sorget nieb/ts ;

fonbern

in allen fingen (äffet eure Sßittc im (Betet unb Rieben mit

£>anffagung, r-or ®ott funb roerben. Unb ber Jrtcbe ©ottes,

rcclcber hcher tft, benn alle Vernunft, beroafyte eure £erjen

unb Sinne in Gbrifto 3efu.

Unb

£>as (reangelium. 3ob. 1, 19— 28.

biefj ift bas Seugnts jerannis, ba bie Subenfanbfen

oon 3etufatem ^riefter unb Setriten, ba& fte ihn fragten

: SEBet btft bu ? Unb er befannte, unb (eugnete ntci)t

unb er befannte : 3$

bin nicht (Ebrtftus. Unb jte fragten

ihn : 33as benn ? 25ift bu (Elias ? (fr fpradj :

3a fprarfjen fie ju ifjm : 23as btft bu benn ? 2)afj nur 2tnt=

roort geben benen, bie uns gefanbt haben. SKas fagft bu

ron bir felbft ? vir fpracb : 3dj bin eine Stimme eines

^rebigers in ber SfBüfle : Oüch/tet ben 2Beg bes Jcerrn ; rc-ie

ber Prophet (ffaias gefagt b,at. Unb bie gefanbt rearen, bie

roaren ton ben ^phartfiern, unb fragten ihn, unb fprachen ut

ihm : Söarum taufeft bu benn, fo bu mehr (Sbrtftus btft, nod)

(iltas, noch ein tropfet ? 3ob,annes antreortete u)nen, unb

foraef) : 3$

taufe mit 2öa|fer ; aber er ift muten unter euch


48 %m 29eitjnarf)ts=2;age.

getreten, ben tf>r ntd)t fennet. Der ift, ber nach mit kommen

roirb, roeld>er r>or mir geroefen ift, bej? td) nicht roertl) bin,

ba$ td) feine 3d)ubricmen aufliefe . Diep gefdjaf) ju 55e=

ttjabara, jenfett be$ 3orban3, ba 3ol)anne$ taufte.

2(m geffe bei* ©eburt unferes £>errn, auefy 29dljnac^

ten genannt.

Die Gollecte.

C)tfKm artiger ©Ott, ber bu uitä beinen eingeborenen ©ofm

-Ci gegeben baft,

unfere ^atur anzunehmen, unb um bieft

Beit ron einer reinen 3ungfrau geboren ju roerben ;

verleibe,

baj? roir, als 2ßicbergeborenc unb bureb beme ©nabe ju beinen

Ätnbern ^Ingenommenne, tag(tcf) burd) beinen ^eiligen ©etft

erneuert roerben mögen, bureb benfelben, unfern £>errn, Sefum

Gfyriftum, ber mit btr unb bem heiligen ©eifte, ein einiget

Gott, lebt unb regiert, ton (iroigfeit p Sroigfeit. 2Imen.

Die £piftel. £>cb. 1, 1—12.

^ntaebbem oorjeiten ©Ott manchmal unb mancherlei Seife

gerebet hat ju ben Katern burd) bie ^ror^eten, bat er

am legten in biefen Xagen ju un£ gerebet bureb ben 8obn,

roelchen er gefeeet t?at jum Srben über alte^, burd) roeld>en

er auch bie SBeft gemacht bat. 2öeld>er, fintemal er ift ber

©lanj feiner jperrlichfeit, unb hat Sbenbilb feinet 2öefen$,

unb tragt alle Dinge mit feinem frdftigen 23ort, unb bar

gemacht bie -Reinigung unferer Sünben burd) fich idb]i, \)at

et fid> gefest &u ber -Rechten ber ^ajeftir tn ber Jöcbe ; fo

t>iel beffer geroorben, benn bie £ngcl, fo gar riel einen hö=

fyern tarnen er eor ifynen ererbet fyat. Denn ju roelchem

(?nget Ijat er jemals gefagt : Du bift mein Sohn, beute Ktbe

id? bid) gejeuget? Unb abermal: 3d> roerbe fein 33ater

fei)n, unb er roirb mein 3otm fepn ! Unb abermat, ba er

einführet ben Srftgebornen in bie 3Belt, fortcht er : Unb eö

(ollen il>n alle Sngel ©otteS anbeten.

23on ben Engeln fpricfyt


er jwar : £r machet feine Sngel ©eifter, unb feine Wiener

geuerflammen. 2iber ron bem Sohne : ©ort, bein Stuhl

loderet ren Swigfcit ju (iwigfeir ;

ba€ Sceptet betnes 3ftcicb£

t|l ein ttcbrtges Sccptcr : £>u baft gelicbet bie ©ereebtigwit,

unb gehafTet bie Ungetecbrtgfeit ; barum fyat bich, o (Sott,

gefalber bein ©Ott, mit bem CcH bei* §reuben, übet beine

©enoiTen. Unb : £>u, .Sperr, b,aft ren Anfang bie (Erbe ge=

gtunbet, unb bie jpimmel ftnb betnet jpinbe iöetfe. £>te=

felbigcn trerben retgcfyen, bu aber retrft bleiben ; unb jte

wetben alle rctalten retc ein 5 leib, unb n>ie ein ©ewanb

rDtrfl bu fte rtanbeln, unb fte n>etbcn ft'cf> rctwanbeln; bu

aber bijt betfelbige, unb beine 3ab^e werben nid)t aufboren.

£>aö (Evangelium. 3^.1,1—14.

CVm Anfang war ba$ 2Bort, unb ba$ SBort war bei ©Ott,

^^3 un ^ ® ort rcar ^ aö Sßort. £>af[elbige war irn Anfang

bet ©ott. Me 2)inge ftnb burd) baffelbige gemacht, unb

obne baffelbige i)t nidjts gemacht, waö gemacht ijr. 3n ifym

war baö 2eben, unb ba$ Sehen war baö Sid)t ber9)u'nfcf)en.

Unb bas 2icf)t [feinet in bet Sinfternij?, unb bie Sinjfrrnif?

fjaben e6 nidjt begriffen. (ES watb ein ^enfcf) ton ©ott

gefanbt, bet b,ieß 3of)anneS. betfelbige fam jum ^eugntjj,

ba$ et pon bem £id)te jeugete, auf bai3 fie alle burd) tljn

glaubten. (Er war nid)t ba£ Sicht, fonbern ba$ er jeugete

t>on bem Siebte. £)a3 war baö wahrhaftige liefet, rrelcbeS

ade ^enfcf)en erleuchtet, bie in biefe 2ßelt fommen. (e"S

war in ber 33elt, unb bie 2ßelt ift burd) baffelbige gemacht

unb bie 2öelt fannte eS nid)t. (Er fam in fein (Eigentum,

unb bie Seinen nahmen ihn nidjt auf. 2öie r-iele ihn aber

aufnahmen, benen gab er 9ftacbr, ©otteS Äinber ju werben,

bie an feinen tarnen glauben. Welche nicf)t ron bem @e=

blute, nod) ron bem Jötllen beS cö, nod) ron bem Sßillen

eines Cannes, fonbern ron ©ott geboten ftnb. Unb ba$

2öort voaxb ^letfd), unb wofynete untet uns, unb wit fallen

feine £ertlichfeit, eine jpetrlicfyfat als beö eingebotnen

©otjneö t>om $ater, t-oller

©nabe unb 5ö3af)rf)cit.

*F


so 5(m £age bes fjetligen gtepfyanuS.

£>te

Soltecte.

erleide, c ©Ott! ba§ tr>ir in allen Reiben, bic wir für

ba$ SDefenntnifj beinet 2öahri?eit auf Srben erbutben

muffen, ftanbt?afr jum Jfpimmcl aufbltcfen, unb im ©tauben bie

j?errlid)fcit (eben mögen, biß geoffenbaret werben fott, barmt

wir, beincö ^eiligen ©etjteö voll, unferc Verfolger lieben unb

fegnen lernen, narf) bem SÖeifpiei be£ tjciligen anu3,

beineä erften 5Rätt»rer$, welcher für feine korbet ju bir

butctc, o hochgelebter 3efu£, ber bu jur Oxechtcn ©otteö ftehejt,

um allen, bie um beinctwiüen leiben, ju helfen,

1

als

einziger Mittler unb 5ürfpretf>er.

2lmen.

unfer

£)ann folgt bie ^Öeihnacht^ollectc, bie bi$ jum Tceujaht^

5lbenb tigltcf) gelefcn werben fott.

2>ie Spiftel. 2C». @efa). 7, 55—60.

CJf lö ©tepfjamiö aber roll heiligen ©eifte£ war, fal) er auf

VI ^en Jöimmel, unb fab bie jperrtiebfett ©otteS, unb 3e=

fum fielen jur 9fted)ten ©otte£, unb fpraef) : Oietje, ich (che

ben Jpimmcl offen, unb beö ^enfehen Sofyn jur -Keten

©otte» [toben. Sie fd)rieen aber laut, unb hielten th'c

Ctyrcn ju, unb ftürmeten einmütbigtid) ju it;m ein, ftiepen

tt)n jur Stabt hinau», unb fteinigten it>n. Unb bie Beugen

legten ah ihre Kleiber ju ben ^üfjen eine» 3ünglmg3, ber

hieß Paulus?, unb fteinigten ©tepfyanum, ber anrief unb

fprad) : jperr Sefu, nimm meinen ©eift auf! (Er fnieete

aber nieber, unb fchrie laut : jperr, behalte ihnen biefe 2ünbe

ntd)t ! Unb alä er ba$ gejagt, emfct)Uef er.

£>a$ (Evangelium. ^attf>. 23, 34 biö £nbe.

f^V arum ftehe, id) fenbe ju euch ^roplieten unb 23eife, unb

r


2fm Sage beS Gzüangelijlen 3>o$aratc& 51

geratet habt jroifcben bem Stempel unb 2tttar. SBabrtub,

ich fagc euch, ba^ folches alle» rcirb über biep @efcl)led)t rom=

men. 3erufalem, Serufalem ! SOw bu tobtefl btc Propheten,

unb jfeimgeft, btc ju bir gefanbt ftnb ; rote oft fjabe id?

beim Äinbet ocrfammlen rooücn, rote eine jpennc rerfamm=

(et thre Äücblcin unter ihre Jtügcl ; unb ifyr habt nid)t ge=

roollt. Siebe, euer JpauS fott eud) roüfte geladen roerben.

£>enn id> fagc eud) :

3fy*

reerbet mich ron jeßt an nicht

fefeen, br» ü)r fprechet : (Mobet fei, ber ba tommt im tarnen

bcö jjerrn

2(m Xao,z bes Ch>angelijren 3of)annd>.

Die Gollecte.

armberjiger ©Ott, roir bitten bieb, la§ bie gellen ©traf;-

5J2

rVJ ten bemeS Sid)to auf beine $trd)e faden, ba$ fte, er«

leuchtet bureb bie 2ct>rc beineö ^eiligen Slpoftelo unb (ir-atu

geliften SobanneS, im Siebte beiner SBabrbeit fo rcanbel'n

möge, um cnblid) baß Siebt beß eroigen Sehens ju erlangen,

burd) 3efum Gbriftum, unfern iperrn.

2lmcn.

2)ie €piflet. 1 3ol>. 1, 1 fei* £nfee.

•^^^aö ba von Anfang rcar, baS roir geboret fyabm, baß

c^y roir gefeben Ijabcn mit unfern klugen, bas roir befefjauet

haben, unb unfere ipanbe betaftet f;aben, rom 2ßorte beß

Scbenö. (Unb bas Sehen ift erfebienen, unb roir Ijaben ge=

feigen, unb jeugen, unb rerfunbigen eud) baß Sehen, baß

eroig ift, rcelcbeS roar hei bem 23ater, unb iftunö erfebienen.)

äöas roir gefeben unb geboret traben, baß rerrunbigen roir

euch, auf ba$ auch ifjr mit uns @emeinfd)aft (;abet, unb un=

fere ©emeinfdwft fei mit bem 53atcr, unb mit bem ©ohne,

3efu


52 2Jm Sage ber urtfdjulbigen fttnber.

baß rotr ©emeinfchaft mit ihm haben, unb roanbeln in

$ins

fierniß, fo lügen roir, unb tbunntcfyt bie3£abrbeit. ©e roir

aber im £id)re roanbeln, roie er im £id)te ift, fo haben reit

©emeinfebaft unter einanber ; unb bas 23lut 3efu Gfyrifti,

feinet SohneS, mad)t uns rein ton aller Sunbe. So reit

fagen, roir h;aben feine Sünbe, fo rerfübren rcir uns fclbft,

unb bie SEßafyrfjeit ift ntdjt in uns. So rrir aber unfere

Sünbe benennen, fo ift er treu unb gerecht, \>a$ er uns bie

Sünben tergtebt, unb reinige: uns ron aller Unrugenb. So

roir fagen, roir fyaben nid)t gefünbiget, fo machen roir ib;n

jum Lügner, unb fein 2ßort ift niebt in uns.

£>as Srangelium. 3oh. 21, 19 bis (fnbe.

CVefus fpracb ju ^etro : Jolge mir nad>. ^etrus aber

j^

rcanbre ftd> um, unb fab ben 3ünger folgen, rcelcben

3efuö Iteb hatte, ber aud> an feiner Skuft am Slbenbeflen

gelegen, unb gefagt batte : Jperr, roer ift es, ber bid) terrdtt)?

5Da ^etrus biefen fab, fpridjt er ju 3efu : jperr, roas fott

aber biefer ? 3«fuö fpridjt ju iljm : So ich roill, ba£ er

bleibe, bis icf> fomme, roas gebet es bid) an ? ^olge bu mir

nach. £>a gieng eine 3^obe aus unter ben 23rübern : £>ie=

fer 3ünger ftirbt nicht. Unb 3efuö fpracb niebt ju ifjm

(Er ftirbt nicht; fonbern: So icf) rcill, baß er bleibe, bis

ich fomme, roas gebet es bid) an? £>ieß ijt ber 3ünger,

ber ton biefen fingen jeuget, unb fjat bieß gefd)rieben.

Unb roir rouTen, bas fein peugniß roabrbafng ift. (Zs finb

and) tiele anbere £>mge, bie 3efus getban h;at, roeldje, fo fi'e

follren eins nach bem anbern gefd)rieben reerben, achte ich,

bie Seit roürbe bie 25üd)er nicht begreifen, bie ju betreiben

roaren.

o

5im 2age ber unfcftulbtgen Ätnber.

2)ie dollecte.

allmächtiger @ott, ber bu aus

bem 9Runbe ber jungen

ftmber unb Säuglinge bir eine 9ftacht angerichtet


2(m Üage bei* unfdjulbisen feber. 53

batf, unb ftinber burdj ihren £ob bieb l>af2- verherrlichen tafc

fen ; vertilge unb tobte tn un» alle Saftcr, unb fürfe um?

burch beine @nabe, bafj roir buref) Unf$ulbunfere$3Banbefc,

unb burch S&eßanbigfeit unfereö ©laubenö, felbft bis in ben

Stob beinen heiligen tarnen verherrlichen mögen, bureb 3ß"

fum Gfjrijtum, unfern jperrn. 2lmen.

£>ic goijtef. Dffenb. 14, 1—6.

Unb

ich fab ein $amm ftehen auf bem 25erge pton, unb

nur ü)m bunbert unb »tet unb vierjig taufenb, bie hatten

ben Hainen feines Katers gefdjjrieben an ibrer Stirn.

Unb r.vrerc eine Stimme vom jpimmel, als eines großen

SöaiTers, unb rote eine Stimme eines großen £>onnerS ; unb

bte Stimme, bie ich horerc, roar als ber jparfenfpteler, bie

auf tbren Warfen fpielen. Unb fangen roie ein neues Sieb,

vor bem Stuhle, unb vor ben vier X^ieren, unb ben 2lcl=

tefien ; unb memanb fonnte baS Sieb lernen, ebne bie f)un;

bert unb wer unb vierzig taufenb, bie erlauft finb von ber

(£rbe. JDiefe ft'nbS, bte mit Söeibern nicht beffeeft ftnb

beim fie

ftnb Sungfrauen, unb folgen bem Samme nad), reo

es hingebet. JDiefe ftnb ertauft aus ben 9)?enfd)en, ju (£rft=

lingen Öott unb bem Samme. Unb in ihrem ^unb ift fein

$alfd>eS gefunben ; benn fie ftnb unjtrajUd) vor bem Stuhle

©otteS.

£>aS Evangelium. Watti). 2, 13—19.

^^Ver (ingel beS jperrn erfdüen bem Sofepf) im £raum,

c^J unb fpracb : Stebe auf, unb nimm baS ^tnblein unb

feine Butter $u bir, unb fliege in (*gt)pfenlanb, unb bleibe

allba, bis id) bir fage ; benn eS ift vorbanben, baß JperobeS

baS Ätnblein fuebe, bajfelbe umzubringen. Unb er ftanb

auf, unb nahm baS Ämblein unb feine O^uttcr ju fieb, bei

ber '-ftaebt, unb entroieb in (£gvptenlanb ; unb blieb adba bis

nach bem £obc £>erobeS, auf ba$ erfüllet roürbe, baS ber

£>err burch ben '»ptopbeten gefagt fyat, ber ba fpriebt : 2luS

(Egnpten Ijabe tef) meinen Sofyn gerufen. £)a JperobeS nun

faj), b>x$ er von ben Sßetfen betrogen roar. roarb er fefyr

*f 3


54 Um 'Sonntage nad) 2£ei()ttacf)tetf.

jornig, unb fd>tcfte au$, unb ließ alle Äinber ju SBetjjlefjem

tobten, unb an ihren ganjen ©renken, bic ba jroeijjafyrigunb

barunter waren, nacfy ber Bcit. bie er mit Sleip wn ben

SBetfen erlernet tjartc. X>a ift erfüllet, ba$ gefagt ift ren

bem ^roptjeten Sercmia, ber ba fpricfyt : Stuf bem ©ebirge

bat man ein ©cfcbrei gctbrt, riet Ätagenä, 9Beinen$ unb

Jgculenö ; 9\at;et bereeinte ifyre Äinber, unb trollte fieb nicht

trofren taffen,

benn eö roar aus mit il;ncn.

2(m (Senntage nadj 2£einad)ten.

Sie Goltecte.

C)f llmacfmgcr ©Ott, ber bu uns beinen eingebornen (Sohn

*\, gegeben f;aft, unfere 9?cttur anumefymen, unb um biefe

£teit vow einer reinen 3ungfrau geboren ju werben ; verleibe,

ba$ roir, aU roiebergeboren, unb bureb beinc ©nabe ju beinen

Äinbcrn angenommen, täglich bureb beinen f-eiligen ©etft

erneuert roerben mögen, burch bcnfelben, unfern Jgerrn 3efum

GEfyrifhim, ber, mit bir unb bem ^eiligen ©eifte, em einiger

©ott, lebet unb regieret, r-on Srotgfett $u Stoigfeit.

3 fage aber, fo

Sie €pitfef. ©atat. 4, 1—7.

2lmcn.

lange ber (£rbe ein £inb ijl, fo ijt unter

ihm unb bem Änecfyte fein Unterfcbicb, oh er rool;t ein jperr

ift aller ©üter : fonbern er ift unter ben 93ormünbern unb

Pflegern, bi£ auf bte beftimmte jkitoomlBater. 2tlfo auch

roir, ba roir ^inber roaren, roaren roir gefangen unter bm

äußerlichen ©atjungen. £)a aber bie ^ett erfüllet roarb

fanbte ©Ott feinen (3o^n, geboren tton einem SBeibe, unb

unter baö ©efef? getfyan, auf ba$ er bie, fo unter bem @e=

feße roaren, crlofete, ba$ roir bie Äinbfchaft empfingen.

Söeil ihr benn Äinber fewb, t)at ©Ott gefanbt ben ©eift feines

©ofyneö in eure .Sperren, ber fcfyreiet : tybba, lieber 53ater

Stlfo i]t nun l}ie fein unecht mefyr, fonbern eitel ^inber.

©inb Co aber &inber, fo jinb eö aurf) (£rben ©otteg, burch

Chriftum.


%m Zci^t ber Sefcfmeibung Gifiriftt. 55

£>a$ Srangctium. SBlatfy. 1. 18 bis £nbe.

/^Viß ©eburt dhrijti roar alfo a,etf)an. 2Kö Ovaria, feine

*^y SRutter, bem 3ofe$> rertrattet trat., e^e er fte f;eim=

holete, erfanb ft'chö, ba$ fte febrcanger roar ?on bem heiligen

©eifte. 3ofepb aber, ibr SDiann, roar fremm, unb rooilte

fie nicht rügen ;

gcbad)te ober fte heimlich ju r-ertaffen.

3nbem er aber atfo gebaute, \wh, ka erfebten tfym ein Güngel

beS jperrn im Xrattmc, unb fpracb : 3ofep^ bu Solu

^aribs, fürdue bieb nicht, 9^aria, bein ©emabl ju bir ju

nehmen; benn ba£ in ihr geboren ift, ba£ ift von bem I?ct=

Iigen ©eifte. Unb \k roirb einen Sohn gebaren, bep 9ia;

men fotljt bu Sefuö feigen : benn er roirb fein %>olf felia

machen ton ihren Sünbcn. T)a$ i$ aber atteö gefchetjen,

auf ba$ erfüllet roürbe, baS ber jperr buret)

ben "»Propheten ge=

fagt bar, ber ba fpricht: (Siebte, eine 3un3ft'^i wirb fd)rcan=

ger fein, unb einen Sohn gebaren, unb fte werben feinen s 3ca=

men Smmanuel Reißen, \>ai ift terbolmetfcnet : ©Ott mit uns.

£>a nun Sofepfy rem 2d}lafe erroad?te, trat er, rote ib;m be£

jperrn (*ngel befohlen blatte; unb nahm fem @emab,l ju ftcf>

unb ernannte fte nicht, bi$ fte it)rcn erften 2ob;n gebar; unb

t)ieß feinen tarnen 3^2113.

%m £age ber Sefdjneibung Gt)viftt\

£)ie dollecte.

OfUmachttger ©Ott, ber bu beinen hod>getobten ©ofyn, um

+X ber $)ienfd)en roillen, fyaft befdjneibcn laffen, unb unter

baö ©efee getban ; perlene unö bie roabre 25efchneibung, ok

im ©eifte gefchieb)et, ba$ unfere Jper jen unb alle unfere ©lie=

ber ben roettlichen unb fletfd)licr)en lüften abfterben, unb roir

beinern heiligen 3öitlen in allen fingen geboreben mögen, bureb

benfelben beinen


56 %m Üage ber ^efcpneiburicj @t)rifH.

25cfcr>neibung, ober über bie Vorbaut? 2ßir muffen je fagen,

bap bem Abraham fei fein Ölaube gut ©erccbttgreit gerect>

net. 5Bte ift er tt)m betin sugerecbnet? 3n ber S5efcbnet=

bung, ober in ber Vorbaut ? Ohne proetfel nicht in ber

Sx'fcbnetbung, fonbern in ber Vorbaut. £>aS 3eid)cn aber

ber Sx'fcbnctbung empfing er &um Stegel ber ©erecbttgfett

bes ©laubenS, reellen er netf) in ber Verhaut harte ; auf

ba$ er reürbe ein Vater aller, bie ba glauben in ber Vor=

fyaut, ba$ bcnfelbtgen folcbeS auch gerechnet n>crbe jur

©erechtigfeit ; unb reürbe auet) ein Vater ber 2$efcbnei=

bung, nicht allein berer, bte ren ber 25efrf>neibung ftnb,

fonbern auch berer, bie ba rcar.beln in ben Sußfiapfen bes

©laubcnS, roclcber rcar in ber Vorbaut unfers Vaters

Abrahams. Senn bte Verheißung, ka$ er feilte fein ber

9Be(t (£rbc, ift nicht gefebeben bem Abraham, ober feinem

Saamen, buvehs @efe§, fonbern burrf) bie @ered>tigtett beS

(Staubens. £>enn roo bie eom ©efefj £rben finb, fo ift

ber ©taube nichts, unb bie Verheißung ift ab.

Unb

£>aS (reangelium. £uca 2, 15—21.

ba bie Snget ton ihnen gen Jpimmel fuhren, fpta=

eben bte JSincn unter einanber : Saßt uns nun ge=

hen gen S5etblebem, unb bte @efchid)te feben, bie ba

gefebeben ift, bie uns ber jperr funb getban hat. Unb fte

famen eitenb, unb fanben beibe, Lariam unb Scfeph,

baju baS £inb in ber Grippe tiegenb. X)a fte es aber

gei'eben hatten, breiteten fte baß 2£ert aus, reelles ju

ihnen ton btefem Ätnbe gefagt roar. Unb alte, m bte

es !am, rounberten (ich ber -Hebe, bte ihnen bie jpirten

gefagt hatten. 5ftatia aber behielt alle biefe Sporte, unb

beroegte fte in ifyrem iperjen. Unb bte jpirten fehreten rrie=

ber um, priefen unb lobten Sott um alles, roaS fte geboret

unb gei'eben hatten, rote benn ju ihnen gefagt roar. Unb ba

act)t £age um roaren, ba^ bas Äinb befchnitten reürbe, ba

rearb fem ^"came genannt Sefus, reeller genannt tear 'con

bem Sngel, efye benn er in -Wutterleibc empfangen rearb.


2(m £a$e Grptpljaniä. 57

(£iefelbe Gollecte unb£püM,unb bafTelbige Srangelium fol=

len täglich; biö jum Sag« (finv^ania gebraucht «erben.)

2(m £ßge Sptp^amä/ ober ber Gh-fdjetnung (grifft.

^v ©Ott, bet bu, bind) bie Leitung eines (Sternes*, bei=

c^J nen eingjbornen Sofyn ben jpeiben geoffenbart haft

rcrleifye gnibig, ba§ nnr, he rcir jcßt burcb ben Ölauben

bich crfennen, nach btefem Zehen jum Öenu|3 bes 2lnfd?au=

cns betner fyerrlicben ©ottheit gelangen mögen, burd) 3efum

G^rtftum, unfern jjerrn.

2lmen.

£)ie CSpiftct. (Ephefer 3, 1—12.

£>ie

doltecte.

^^erfyalben ich,


58 5im £age (üpiipfyamL

nett @otte£, nach) bem QJorfaßc ron ber ^elt ber, roeldv,;

er herriefen bar in dbrifto 3*-'fu, unferm jgetrn, burcr) roel=

eben reit haben Jreubi^fett im Zugang in aller 3urerftcr)t,

burcr)

ben (Stauben an it;n.

JDaö Sttangelium. ^atir). 2, 1— 12.

,-^V a 3*fuö geboren rrar, :.u Bethlehem, im jübifeben Sanbe,

c«^/ jut 3eir beöÄtmigö jperobiö, ft'ehe, ba famen bie SBeU

fen rem O)iorge;ilanbe gen Serufalem, unb fpracfcen : 2öo

iü ber neugeborne Äonig ber juben ? 3Bit haben feinen

©fem gefeben im'lftorgenlanbe, unb ft'nb gefommen, ifyn an=

juberen.

£>a ba» bcr&enig jperobes betete, erfct)ra! er, unb

mit ihm ba» ganje Serufalem ; unb fiep rerfammeln alle

jpofyecrieflet unb Scbrtfrgelebrte unter bem93ott, unb erfor=

febere ron ifynen, reo (Ehr iftuS feilte geboren reerben. Unb ft'e

fagten ir;m : 3u Bethlehem, im jübifeben £anbe. £>enn alfo

ftebet gefebrieben bureb ben Propheten : Unb bu S&eiKehcm,

im jübifeben £anbe, bift mit niebten bk fleinfte unter ben

Surften Suba ; benn auö btr feil mir femmen ber iperjog,

ber über mein 53elf 3fracl ein J^err fei.

£>a berief jjerebeö

bie Seifen fyeimlicb, unb erternete mit $ki$ ren ihnen, reann

ber 3tern erfebienen roare ; unb reieS ft'e gen ißetblebem,

unb fpracb : Riebet hin, unb forfebet ffrtßig nach bem &tnb=

lein : unb reenn ihr e» ft'nbet, fo faget mirS reieber, ba$

ich auet) fomme unb eö anbete. %U ft'e nun ben Äenig

geberer hatten, sogen ft'e h)tn. Unb fier)e, ber (Stern, ben

fte im O^ergenlanbe gefeben batren, ging ror ihnen bin, bi£

ba$ er tarn, unb ftanb oben über, ba ba$ Äinblein roar.

£>a ft'e ben Stern fahen, rcurben ft'e hocherfreut, unb gingen

in baö £>au£, unb fanben bas Emblem mit 9)iaria, feiner

Butter, unb fielen nieber, unb beteten e£ an, unb traten

ihre (5cb$Be auf, unb febenfren ihm @elb, Söeibraucb unb

9ju;rrhen. Unb ©ort befahl ihnen im Xraume, ba§ ft'e

fleh nicht feilten trieber ju jperobes lenren. Unb sogen buret)

einen anbern 2Beg reieber in ihr lawb.


(^

3(m erften Sonntage nacf> GJvip&amaS. 59

j?err, vernimm gnabig bie bitten bemes" Golfes*, baö

j^J ju bir ruft, unb rcrlett?e, bap es" nid)t nur rüiffe unb

tvvüehe, roaöe» ju ttjun fd)ulbig fei, fonbern aud) bic ©nabe

unb £raft erlangen mege, baffelbe treulich; ju vollbringen,

bureb 3efum dl;nftum, unfern J?errn.

2lmen.

2)ie griffet. SRomer 12, 1—5.

CVch ermahne euer;, lieben trüber, buref) bie 25armr;ersigj^J

W* ©otteö, bap üjt eure Leiber begebet jum Opfer,

bas ba lebenbtg, heilig unb ©Ott rrol;lgefal(ig fei, rcelcfceö fei

euer vernünftiger ©ottesbienft. Unb ftellet euch; nicht biefer

SEßett

gleich;, fonbern veranbert eud) burd) $3erncucrung eureö

Sinnes, auf bas iljr prüfen möget, reelles ba fei ber gute,

ber rcobylgcfallige, unb ber vollfommene ©otteö SEBitte. £>enn

ic5 fage, burd; bie ©nabe, bie mir gegeben tft, jebermann

unter eud), ba$ niemanb roeiter von it>m (jalte, benn ft'djö

gebühret ju galten ;

fonbern baß er von ihm mapiglid) b;a(te,

ien jeglicher, nad) bem ©ott ausgeweitet bat ba$ sßiaafj beö

©laubens\

£)enn gleicher 52eife, als rcir in (Einem 2etbc fiele

©lieber fyaben, aber alle ©lieber nicht einerlei ©ejefufte

haben : alfo finb roir viele (im 2cib in Gfytifto, aber unter

einanber tft einer bes anbern ©lieb.

£)aö Evangelium.

Sucd 2, 41 bis (£nbe.

Unb feine (Eltern gingen alle 3ar re gen 3erufalem

y

auf

ba£ Ofterfeft. Unb ba er jrcölf 3at)re alt roar, gin=

gen fte hinauf gen 3Walem, nach ©eroofmheit bes 3'eftes".

Unb ba bie läge votlenbet roaren, unb fte roieber ju ftaufe

gingen, blieb bas" &inb 3efuö ju 3erufalem, unb feine

Altern roußten es nicht. Sie meineten aber, er roare unter

ben ©efdfyrten, unb famen eine £agereife, unb fugten ihn

unter ben ©efreunbten unb SBefannten. Unb ba {ic ü n

nid)t fanben, gingen fte roieberum gen 3erufalem, unb

fachten ibn. Unb es begab ftd> nad) breien £agen, fanben


60 2Jm ^reiten (Sonntage nacl) @ptp$ania3.

fte ihn im Xempet fti?en, mitren unter ben Sehrern, bafj

er ihnen jufybrete, unb fte fragte. Unb alle, bie i^m yapureren,

rerrounberten fiefc feinet IBertfanbeS unb feinet

Stntroott Unb ba fte ihn fat?en, emfeßten fie ftd>. Unb

feine Butter fpracb ju ihm : Wein 8ohn, roarum fcajt

bu uns baö gerban ! Siehe bein 23ater unb ich haben bid>

mit 3cbmerjen gefugt. Unb er fprad> ju ifynen : 2BaS

ijfä, bap tt?r mich gefuebj f?abr ? SfBiffet ihr nicf>t, ba$ td>

fein mufj in bem, baö meinet 93atetS ift ? Unb fte eer=

ftanben baS JSort niept, baS er mit itmen rebete. Unb er

ging mit ifynen hinab, unb tarn gen ^ajaretf), unb rcar U>

nen untertfyan. Unb feine Butter behielt alle biefe Sßorre

in ihrem jperjen. Unb 3efuö nafjm ju an SöeiSfyeit, Sßter

unb ©nabe hei ©Ott unb ben Wenden.

2(m ^weiten (Sonntage nad) @ptp$ania3.

Sie Collecte.

QfflmcK&tujet unb erciger ©Ott, ber bu alles regiert, roas

-i\ im jjtmmel unb auf ßrben \\t ; erhöre gnabtg bie

©ehete beines SBotN, unb rerleihe uns beinen ^rieben, alle

Sage unfereS SebenS, bureb. Sefum C^riftum, unfern £errn.

2(men.

Sie gpijtel. ferner 12, 6—16.

ClTJtt haben mancherlei ©aben, nad) ber ©nabe, bie uns

e\Xi gegeben ifr. Jpat jemanb 23etfTagung, fo fei fte

bem ©tauben dfynlicp. jpat jemanb ein 9tmt, fo roarte et

beS 2tmt$. Sekret jemanb, fo roarte er ber £ef>:e. Sr=

mahnet jemanb, fo roarte er beS SrmahnenS. ©ibt jemanb,

fo gebe er einfaftigUcb. Regieret jemanb, fo fei er forg=

faltig. Uebet jemanb 35armt)erjigfeit, fo tfyue erS mit £ufh

Sie Stehe fei mept falfcp. Raffet ba$ 21rge, fanget bem

©uten an. Sie bäuerliche Siebe unter etnanber fei her&s

Ikp. Siner !omme bem anbern mit (Ehrerbietung jutor.


%m ^weiten Sonntage nach (5pip£ama& 61

ßeib ntcfir trage, rcas ihr tfyun fottt. ©eib brunftig im

Seift. Dienet bem jperrn. (8d)irfet eueb in bie Seit)

Seib frcblid) tn Hoffnung, gebulbig in £rübfal, hattet an

am ©ebet. Rehmer euch bor heiligen 9tati?burfi an. jper=

berget gerne. Seiner, bie eud) verfolgen; feinet unb fluchet

nicht. S^uet euch mit ben ^r6hlt;hen, unb meinet mit

feien SBeinenben. Qabt einerlei Sinn unter einanber.

£rachret nid)t nach fyofyen Dingen, fonbern galtet eud) herunter

ju ben fiebrigen.

Unb

Das" (Spangcfium. Sofc. 2, 1—11.

am britten Sage roarb eine jpochjeit ju Gana in

©alilia ; unb bie Butter 3efu rcar ba. 3efuo aber

unb feine Sünget würben auch) auf bie Jpocbjeit gelaben.

Unb ba eö am SQBein gebrach;, fpricht bie Butter 3efu ju

ifym : Sie baben ntcf)t SBetn. 3efus fprid>t ju üjr : 93eib,

roa£ \)abe tef) mit bir ju febaffen? 97?eine Stunbe ijt nod)

nicht gefommen. Seine Butter fpricf>t ju ben Dienern :

^öas er end> faget, ba» tfyut. (££ rcaren aber aüba fed;^

/teinerne 23afferfrüge gefeßt, nad) ber SBeife ber jübifcfyen

Reinigung ; unb gingen je in einen jroei ober brei tfftaafi.

Sefuö fpuchr ju Urnen : jüllet bie SÖaflerrrüge mirSBaffer.

Unb ft'e füüeten ft'e bi£ oben an. Unb er fpriebt ju ibnen :

Stopfet nun, unb bringet es bem Speifemeifter. Unb ft'e

btadoten es. 2ttö aber ber Spetfemeifter foftete ben 2ßein,

ber -löaffer geroefen rcar, unb roupte nicht, r-on rcannen et

fam, (bie Diener aber reußtens, bie bas 2öaiJer gefiurft

Ratten,) rufet ber 3peifemeifter ben Bräutigam, unb fpucH

ju tfym : Sebermann giebt jum erften guten 3Bein, unb

roenn jte trunfen gercorben ftnb, aisbann ben geringern

bu tyaft ben guten 2öein bisher beb y

a(ten. Das i)t bas

ertfe Reichen, bas 3efus tfjat, gefcbefyen &u Sana in @a=

liüa, unb offenbarte feine jperrticr^eit. Unb feine 3unger

glaubten an iim.

* G


62 2(m brtttnt Sonntage nacfy Gzptp&amaS

£)ie

Gollecte.

(^fllnucbtiger unb eroiget ©Ott, blicfe erbarmenb auf un=

•ik fere 2 cbroacbbeiten, unb ftrecfc in allen unfern (Befahren

unb 25ebrangnuTen beine rechte Jpanb auö, unö ju Reifen unb

ju bcfct)Ü£en, buret) 3cfum (£t)riftum, unfern jjerrn. 2*men.

£)ie giftet, ferner 12, 17 bis £nbe.

ßLaltet euef) nid)t fclbfi für flug. Vergeltet niemanb

vL) SBofeö mir SBofem. gteifigef eud) ber (rbrbarfeit

gegen jebermann. 3ü» meg(td), fo Piel an eud) ift, fo t)abt

mit allen ^enfenen ^rieben, hiebet eud) felber nicht,

meine £iebften, fenbern gebet -Raum bem 3otn ; benn e£

ftebet gefebrieben : £ie 3\ad)e ift mein, ich reiß tergelten,

fprid)t ber jperr. So nun beinen #einb hungert, fo freife

iim; bürftet it)n, fo tranfe it)n. 23enn bu ba$ tfjuft, fo

roirft bu feurige Noblen auf fein Jpaupt fammlen. £a£ biet)

nid)t ba£ 33öfe überminben, fonbern überroinbe bas 23efe mit

Öutem.

£>a$ £pangelium. 9ftattf)ai 8, 1—13.

f£\erab ging, folgte it;m Piel -Bolfö

c^) nad). Unb ft'efcc, ein ^tuöfaBiger fam unb betete it?n

an, unb fprad) : jjerr, fo bu reiüft, ünnft bu mii) reell

reinigen. Unb 3efus ifteefte feine Jpanb aus, rübrete it;n

an, unb fprad) : 3$ mute tfyun, fei gereiniget. Unb alfo=

balb roarb er pon feinem 2lusfaß rein. Unb 3efu3 fprad) ju

ir)m : C2ief?c ju, fage e£ niemanb ; fonbern gei;e bin, unb

jeige biet) bem ^riefter, unb opfere bte &abe, bie 9)tofes be=

foblen bat, ju einem jSeugniß über fte. £>a aber 3efuS ein=

ging ju Gapernaum, trat ein Hauptmann ju ihm, ber bat ibn,

unb fpracb : i?err, mein ftneebt liegt ju Jpaufe, unb ift gid)t=

brüchig, unb r)at große C.uaal. 3efu$ fpracb ju ibm : 3ct>

roiü tommen, unb ibn gefunb machen. £>er Hauptmann

antroortete, unb fprad) : Jgerr, ict) bin nid)* roertr), ba$ bu

unter mein T)ah gebefr ; fonbern frrid) nur ein Söort, fo

roirb mein unecht gefunb. £>enn ict> bin ein Genfer), bau:


5(m vierten ©onntage natf) GrpiptyamaS. 63

bor Obrigfcit unterthan, unb habe unter mir £riegöfnecb / te

boeb roenn ich fage $u einem : ©ehe bin, fo geltet er ; unb

gum anbern : Äomm her, fo fommt er ; unb ju meinem

unechte : Sthue ba$, fo rfuit erö. £)a ba$ SefuS borete,

tvrreunberte er ftch, unb fpracb ju benen, bie i^m nachfolgten:

fSahrltcfr, td) fage euch, folgen ©lauben fyabe ich in Sfrael

nid?r gefunben. 2Ö>et ich fage euch, : -Bicle rcerben femmen

rem borgen unb rom 5lbenb, unb mit Abraham unb Sfaaf

unb 3afo6 im Himmelreich ft'ßen. 2lber bie Äinber be$

9teid?6 werben auSgeftopen in bie aujjerfte $infterntB hinauf,

ba roirb fein jpeuten unb ^^nfloppen. Unb 3efuö fprad)

|u bem Hauptmann : ©ehe fytn, bir gcfcf>ct)C, rote bu geglau^

ber r/ajr. Unb fein £necf)t roarb gefunb ju berfelbigen ©tunbe.

2{m vierten ©onntage nact) (Sptpfjanial.

£)ie Coüecte.

^N @ott, ber bu e$ roeijjr, ba$ roir pon fo rieten unb

e^s großen ©efafjren umringt ftnb, unb roegen ber Scbrcacfc

t;eit unfeter ^atur nid)t immer fn\t ju ftefyen vermögen

verleibe uns bie notfyige Ä'raft unb beinen Söeijranb, uns in

a'.kn ©efafyren ju unterftüsen, unb un$ burch, alle 33er=

fuebungen tjinbureb

Jöevrn.

kirnen.

ju fuhren, burcr) Sefum Gfyriftum, unfern

Sie e»ipet. 1 SRorn, 13, 1—7.

(^ebermann fei untertfyan ber Obrigfeit, bie ©eroalt über

^J

ibn bat. £>enn e$ ijr feine Obrtgfeir, ofyne ?on ©Ott:

roo aber Obrigfeit ift, bie ift r-on ©Ott rerorbnet. 2ßer ftet)

nun roiber bte Obrigfeit feeet, ber roiberftrebet ©otteö Orb=

nung : bie aber roiberftreben, roerben über ftch ein Urzeit

empfangen. 2)enn bie ©erealtigen ftnb nicht ben guten

SEBetfen, fonbern bsn bofen ju fürchten. SEBiöfi bu bief) aber

nicht fürchten ?or ber Dbrigfetf, fo tf>ue ©uteS ; fo roirft bu

£ob von berfelbigen fyabcn. Senn fte ift ©otteö Wienerin,

*g 2


64 %m vierten ©onntage nad) (SptpfyaniaS.

bir ju gut. Stt?ufl bu aber 236feö, fo fürchte btd) ; benn ftc

tragt ba$ Scbroerbt nicht umfonjf, ft'e ift ©ottcö Wienerin,

eine 9Ucberin jur «Strafe, über ben, ber Sbefeö tfyut. So

feib nun auö 'ftotf) untert^an, nid)t allein um ber Strafe

roillen, fonbcrn aud) um be£ @erotffen$ rcillen. £>erol)alben

muffet it?r aud) Scboß geben, benn ftc ftnb ©ottcS £>iencr,

bie foleben Scbut? follen fyanbtjaben. So gebet nun jeber=

mann, roa£ tf>r fdnilbig feib : Sd)o§, bem ber Sebojj ge=

bufjrct ; Bo'l, bem ber poll gebühret ;

3urd)t, bem bie en : jperr, f)ilf unö, roir Perberben. £>a

faqre er ju ihnen :

3b r kleingläubigen, roarum feib ifyr fo

furebtfam ? Unb tfanb auf, unb bebrobete ben Sßinb unb

ba$ 9)ie 9)?enfd)en afo t

rerrounberten ftch, unb fpradien :

2ßaS ift ba$ für ein Wann,

ba£ ihm 5öinb unb Weer gef)orfam i]t ? Unb e: fam jenfeit

bes WeerS, in bie ©egenb ber ©ergefener. £>a liefen il)m

entgegen jroeen 25efeffene, bie famen au£ ben Sobrengrabern,

unb roaren febr grimmig, alfo ba$ niemanb biefelbe ©träfe

roanbeln fonnte. Unb ft'efye, ft'e fcr)rteen unb fprad)en : 2iaben roir mit bir &u tfyun?

2nft bu hergekommen un$ ju quälen, ebe benn eö Beit ift ?

Q$ roar aber ferne oon ifynen eine große Jpeerbe Saue an

ber SBeibe. £>a baten ifyn bie Teufel, unb fpracben : Sßillft

bu uns auftreiben, fo erlaube un£ in bie jpeerbe Saue ju

fahren. Unb er fprad) : fahret bin. 25a fuhren ft'e au$,

unb fuhren in bie jpeerbe Saue. Unb ft'efye, bie ganje

^eerbe Saue ftürjte ft'd) mit einem Sturme tnö Weer, unb

erfoffen im Söaffer. Unb bie Wirten fTofyen 3

unb gingen fyin


$lm fünften Renntage nad) @ptp$ama£. 65

in bie ©tabt, unb fagten ba£ atfeS, unb rote eö mit ben 23e=

feffenen ergangen roar. Unb fiefye, ba ging bie ganje n,

bajj er ren ihrer ©renje roeicfyen wollte.

£^

2(m fünften ©onntage nad) (2ptp£ama&

£)ie

GoUecte.

jperr, roir bitten bid), bu roofleji beine $ir


66 2Jm [elften «Sonntage naef) dptpfjantaS.

(erliefen, fam fein fyinb, unb fdete Unfraut jretfeben ben

Soeben, unb ging baton. £)a nun bas ftraut roud>s, unb

Frucht brachte, ba fanb fi'cf) auch; bas Unfraut. £>a traten

bie Äned)tc ju bem jgausr-ater, unb fptadjen ;

£err, tc}t tu

nicht guten Saamcn auf bemen tiefer gefaet? SBober batet

benn bas Unfraut? (£r fprad) ju ihnen: £)as b,at ber

Selnb getban. £>a fpraien bie &ned)te : 2Btttft bu benn,

ba£ rrir hingehen, unb es auSg.iten ? (fr fpracf> : ^ein !

auf ba$ itjr nid>t jügteieb ben SBetjen mit ausraufet, fo ib;t

bas Unfraut ausgäbet.

Raffet beibes mit einanberroaebfen,

biö ju ber (Srnbte ; unb um ber (irnbte %üt roitl ich ju ben

Schnittern fagen : Sammlet jutot bas Unfraut, unb binbet

es in 25ünb[ein, bafc man es verbrenne ; aber ben Sßeijen

fammfet mir in

meine Scheunen.

^^

3(m fed;ften ©onntage naef; Qjpip&aniaS.

Sie dottecte.

©Ott, befien hochgelebter Sofyn erfd>ienen ijf, bie

i^ Söerfe bes £eufels &u jerftoren, unb uns" ju beinen

Äinbern, unb ju (Srbcn bes eroigen Sehens ju machen

rertnibe uns, roir bitten bich, ba$ roir, bie rcir fotebe Jpoffc

nung haben, uns felbft reinigen, gteicbroie er auch tein tft,

bamit roir, roann er in Äraft unb großer jperrlid)feit roieber

erfchetnen roirb, in feinem eroigen unb fyerrlicfyen 2fveid>c tfym

d^nnd) gemacht roerben mögen, roo et mit bir, o 93ater, unb

mit bir, o ^eiliger @eift, ein einiger @ott, lebt unb regiert,

in Sroigfeit.

2Imen.

£>te epijlel. 1 3of>. 3, 1—8.

eefjet,

roeld) eine Siebe \)at uns bet 53atet etjeiget, ba$

roit Gottes Äinbet fallen Reifen! Saturn fennet

euch bie Sßelt nid)t, benn fte fennet ihn mcf>f . Weim

Sieben, roit ftnb nun ©ottes ftinber, unb ijt noef) nid)t er=

feierten, roas roir fein roerben. Bit reiften übet, roann es


2Jm fed)(Ten (Sonntage nacf) (5ptpr;aina^. 67

erfreuten roitb, ba$ roir ihm gleich; fein roerben ; benn roir

roerben ihn fehen, ane er ift. Unb ein je^tid;ct, ber fetebe

Hoffnung bar ui ihn, ber reiniget ftd>, gfeid)nne er auch; rein

ift. 9Bet Sünbe tbut, ber tl,ut auch Unrecht; unb bie

dunbe ift bas Unrecht. Unb it>t rolflet, ba$ er tft erfduenen,

auf ba§ er unfere 3unben wegnehme, unb ift feine 3unbe

in ihm. üSer in ihm bleibet, ber fünbigt nicht; roer ba

fünbigetj ber hat ihn nicht gefefyen nod) erfannt. $inblein,

iajjet euch niemanb ^erführen. Sßer red)t tt)ut, ber ijt gerecht,

gleicbroie er gerecht i\t. 2ßer ©ünbe tbait, ber tft »om Üeufel

benn ber Teufel fünbiget t»om anfange. X)aju ift erfeb-ienen

ber (Sofyn Öottes, baß er bie Söerfe bes £eufete jerftore.

£)as (*J?angeUum. 9tfatth;ai 24, 23—31.

/^fo aisbann jemanb ju eud> roirb fagen : ©ieh;e, fner ijt

W*^ dbrijtus, ober ba; fo fottt ibrs nid)t glauben. £>enn

es? roerben falfd)e Gfyrifti unb falfdbe


es

Um ©otmtage ©eytuageftmä, ober am britten

©onntage »or ber gaffen.

£>ie

Gollecte.

(^K Xpert, rütr bitten bieb, erbore bulbreid) bie Qebete betneS

^J -Solh, bamit roir, bie n>it für unfere Vergebungen

gerechte Strafe leiben, burdj beine ©üte gnibig errettet roer=

ben mögen, jur (ihre beineS Samens, bureb 3efum Ghuftum,

unfern (Trlefer, ber mit btr unb bem ^eiligen ©elfte, ein

einiger @ott, lebt unb regiert, in (Errigfcit kirnen.

2>ie Crpi ftc f. 1 der. 9, 24 bis £nbe.

Q"jf>ilTet ü)t niaSt, bap bie, fo in ben Scfjranfen laufen,


%m (Sonntage ©erageftmd. 69

feinem (Schaffner : SRufe ben Arbeitern, unb gieb ibnen bert

2cl n, unb hebe an an bem Seiten biö ju bem (Srften. £>a

famen, bie um bie eÜfte ©tunbe gebindet roaren, unb em=

pjmg ein jc^tichev feinen ©rofehen. £>a aber bte evften

famen, meir.eten fie, fie rtürben mehr empfangen; unb fie

empfingen aud) ein jeglicher feinen ©rofeben. Unb ba \ie

ben empfingen, murreten {ie retber ben jpauscatcr, unb

fprachen : IDiefe Seiten baben nur Sine Snmbe gearbeitet,

unb bu baft }'w und gleich gemacht, bie rcir beö &age$ £aft

unb J~ b e getragen traben. (£r anircortete aber, unb fagte

ju einem unter ifmen : 9)?ein ^reunb, itf) tbue bir niert uns

recht. 2Mft bu nicht mit mir einö gercorben um einen

©rofehen? ^ctmm, roaS bein i\t, unb gefye fyin. 3ch tritt

aber biefem £el?ten geben, gleicfcrcie bir. Ober fyabe ich nid>t

Wacht ju ihm, rcaö i tritt, mit bem deinen ? ie

Coltecte.

jperr, unfer ©Ott, ber bu fte^eft, ka$ reit au nichts,

^J traS rcir tfyun, unfer Vertrauen fe£en; verleibe gnabig,

bn% rcir burch beine &raft gegen alte Söiberrcanigfeiten

befcf)Ü£t rcerben mögen, burrf) 3 auch fufm. Sie finb (Ebrder, icf) au$.


70 2Jm Sonntage Sejrageftmä.

©ie jfnb Sftacltten, id) aud). (Sic finb ÄafyamS (Saamen,

icf) auch. (Sie finb £)iener Gfyrifti ;

(ich rebe tf>6rticf>> irf)

bin roofjl mehr. 3cb fjabe mefyr gearbeitet, id) ben, in Jpunger unb £)urft, in Fiel Saften, in Jtoft unb

SBIope ; ofyne roaS [ich fonjl jutrigt, namlid), baß id) taglid)

roerbc angelaufen, unb trage (Sorge für alle ©emeinen. 28er

tft febroad), unb id) roerbe nid)t fd>roach ? Söer roirb geärgert,

unb id) brenne nicfyt? (So id) mich je rühmen foll, roill id)

mid) meiner (Schwachheit rühmen. ©Ott unb ber ^Bater

unferS jperrn 3efu C^tjrifti, roelcber fei gelobet in Sroigfeit,

n>ei£, ba$ id) nid)t lüge.

2)aS £t>angelium. 2uc. 8, 4—16.

f^\a nun tnel 23olfS bei einanber roar, unb aus ben ornen gingen mit auf, unb erfticften es.

Unb etliches fiel auf ein gutes £anb ; unb eS ging auf, unb

trug hunbertfaüige %tud)t. 2>a er baS fagte, rief er : 23er

Obren f>at $u fcoten, ber t)ore ! öS fragten if>n aber feine

3ünger, unb fprad^en, roaS biefeS ©leidjniß roare ? Sr aber

fpracb : Such iftS gegeben, &u roiffen baS ©cheimniß beä


2Jm ©cnntage Daunquageftmä. 71

üuücfes (botte* ; ben anbcrn aber in ©feiöjniffen, bafj jte eö

nicht feben, ob fic es febon fefcen, unb nicht rerftchen, ob fie

es fd^on boren, £>a$ i)t aber baä ©feit&mj? : X)er ©aame

ijl ba$ SBwrt ©orte;?. £>ie aber an bem 3Bege fmb, baö ftnb,

bie e» beren ; barnacb femmt ber £cufel, unb nimmt baS

Söort ton ibrem iperjen, auf ba$ fte nicf>t glauben unb fetig

»erben, ©ie aber auf bem %cH, ftnb bie, trenn fie eö

boren, nehnen fie ba$ 2Bort mit #reuben an; unb bie baben

ntebr SBurjel, eine Seitlang glauben fie, unb ju ber peit ber

Anfechtung fallen fie ab. £>a£ aber unter bie dornen fiel,

ftnb bie, fo c$ fyoren, unb geben bin unter ben Sorgen,

Du'idnbum unb äBottujt biefeö Seben3, unb erftiefen unb

bringen feine Srucbr. £>a$ aber auf bem guten Sanbe, ftnb,

bie ba$ SBoti boren unb behalten in einem feinen guten

iperjen, unb bringen Jtucbt in

©ebulb.

2Jm ©cnntage CUtinquageftmd, cber am letzten

©cnntage scr ber Saften.

£)ie

doüccte.

£>err, ber bu uns gelehrt baft, bas alles, roaS roiv

(J^

c^J otme Siebe tbim, feinen :Bcrtb hat ; fenbc unö beinen

^eiligen föcifr, unb jjiejje in unfere jperjen bie foftlicbe

®abt ber Siebe, bie bas reabre 95anb beö #rtcben$ unb aller

Sugenben tft, fc ba$ jeber, ber ofjne fie lebt, oor bir unter

bie üobten geregnet roirb. 5Set*tctt?e biefeS, um beineö eU

nigen Sohnes, 3efu grifft, trillen.

2lmen.

£>ie giftet. 1 Gor. 13, 1—13.

CYTJenn ich mit 9ftenfcben= unb mit Sngeljungen rebete,

«^^O tmb b^tte ber Siebe nirfjt, fo roare icf> ein tönenbeö

6rj, ober eine fttngenbe Schelle. Unb roenn id) roeiffagen

fönnte, unb roüpre alle ©efyeimnifje, unb alle (Erfenntnifj, unb

bitte allen ©lauben, alfo ka$ id) 35erge »erfeijte, unb fyatte

ber Siebe nicf>t, fo roare ich nichts. Unbrocnn ich alle meine


72 Um Sonntage duinquagcftma.

jpabe ben Trinen gäbe, unb fteje

meinen £eib brennen, unb

bitte bec £iebe nicht, fo roare es mir nichts nüße. £>ie £iebe

ift langmüihig unb freunblicb, bie £iebe eifert nicht, bie 2iebe

treibet nicht 9#utbroi'.(en, fte bildet ftcf> nicht, )ie ftellt {id)

ntcbr ungeberbig, fie flieget md)t baS ttjre, fte last fii) nicf)t

erbittern, \k trachtet mit nai) Schaben, fie freuet (ich nicht

ber Ungerechtigkeit:, fie freuet üch aber ber üöar>rheit, fie eer=

tragt alles, \ie glaubt alles, \ie reifet alle?, fie bulbet a'Jes.

£)ie £iebe t>6ret nimmer auf, fo boef) bie 23euTagungen aufs

frören rrerben, unb bie Sprachen aufhören roerben, unb baS

(Srfenntnij? aufhören roirb. £>enn unfer SBiffen ift Stück

roerf, unb unfet Staffagen ift Srücfrcerf. 3Benn aber fom=

men roirb baS Q3cllfcmmene, fo roirb bas Stücfroerf aufhiren.

Da U$ ein £inb rcar, ba rebete ich ttie ein 3Unb, unb roar

flug rote ein &mb,unb hatte fmbirhe^lnfcfjl^ge : baii> abec

ein 9)iann roarb, tbat ich ab, rcas fmbn'cf) roar. 23ir fehen

jeet burch einen Sotcgel in einem bunfeln 2öorte ; bann aber

r-on 2lngeficr;t ju 2lng/(td)t. 3^et ernenne id) es ftütfroeife

bann abet roerbe ii) es erfennen, gletdjroie id) erfannt bin.

^un aber bleibt ©laube, jporfnung, £iebe, biefe brei; aber

bie £iebe ift bie gröpefte unter i^nen.

Daö Soangeti.um.

£uc. 13, 31 biö £nbe.

TC^r nahm aber ju fii) bie Sroölfe, unb fprad» ju tlmen

V*, Seb-et, rrir geben hinauf gen Setufafem, unb es roirb

alles PoUenbct roerben, baS geschrieben ift burch bie ^xo=

pberen von bes ^enfehen Sohn. 2>enn er roirb überanr=

roortet werben ben S^i\ben : unb er roirb oeripottet, unb

gefebmahet, unb perfoeier roerben ; unb \ie roerben ihn

geißeln unb tobten, unb am braten £age roirb er roieber

auferfteben. Sie aber oernabmen ber fernes, unb bie iKebe

roar ifynen oerborgen, unb roupten nicht, ro-35 baö gefagt

roar. £S gefchai) aber, ba er nab;e ju 3erid)o fam, faf?

ein Sßlinber am 23ege, unb bettelte. £>a er aber berte

bas 93olf, baS bürden ging, forfchete er, roas baß roare.

£>a mfünbtgfen fie ib ;

m, %eyaä oon 'ftajaretfy ginge


$lm erften Xn§c in ber Saften. 73

poruber. Unb er rtef unb fpraef): 3efu, bu 2obn £)aptbö,

erbarme bicb meiner! £)ie aber rorne an gingen, bebrohe;

ren ihn, er fcllre febroeigen. (*r aber fef)rte rielmefyr : £>it

2ob,n Djpi&ö, erbarme bief) meiner ! 3efuö aber ftanb

fri'Je, unb hies ti?n ju ftcb führen, £)a fie ihn aber nah,e bei

ir;n brachten, fragte er ifyn, unb fpraef) : 3Baö n>i(lft bu, baß

idj bir tfyun foü ? £r fpraef) : jperr, ba$ ich fehlen möge.

Unb Sefuö fpraef) ju ihm : Set febenb, bein ©laube b,at bir

geholfen. Unb alfobalb rparb er febenb, unb folgte if)m nach,

unb pries Sott. Unb alleö 23olf, ba» fotdjeö (ab, lobte ©Ott.

%m erften iXage in ber Saften, aud) %\d)tx - 9Jiitt :

rood) genannt.

£ie Gollecte.

(jjlttnuebtiger unb erpiger ©Ott, ber bu feines betner ©e=


74 2(m erften ©onntage in ben Saften.

©emeine jufammen, perfammlet baö Votf, beiltget bie ©es

meine, fammlet bic '»Uelteften, bringet uifyauf bie jungen

^ inber unb bie Säuglinge ; bet Bräutigam gebe auö feU

ner Kammer, unb bic Söraut au3 intern ©emacbe. 2a§t

bie ^rieftet, be£ jperrn Wiener, meinen jrotfcben ber jpalle

unb Elitär, unb fagen : jperr, fcfyone beineö -QolH, unb laß

bein ctt nicht ju fchanben rcerben, ba§ Reiben übet fte

berrfdjen. Sßarum roillft bu laffen unter ben Woltern fagen

2£o ift nun ibr ©Ott?

2>aö Srangelium. Watt. 6, 16—21.

ienn ibr faftet, follt ibr nicht fouet fefyen, roic bie

Jpeucbler, benn fte r-erftellen ii>re angeflehter, auf ba$

fte ror ben beuten fcbeinen mit ifyrem Soften. Söafyrltcb, ich

fage eud), fte fjaben ifyren 2o^n Dabin. SBenn bu aber fa=

flejt, fo falbe bein Jpaupt, unb roafcfye bein '2lngefid)t, auf

ba$ bu nicht fcbeineft t>or ben beuten mit beinern jaften,

fonbern ror beinern Vater, roelcber verborgen ift : unb bein

Vater, ber in ba$ Verborgene ftebet, rcirb birS vergelten

öffentlich. %v follt eud) nicht Sd^e fammeln auf (Trben,

ba fte bie Motten unb ber SKoft freffen, unb ba bie £)iebc

nachgraben unb fte^len. Sammlet euer; aber Schaee im

ipimmel, ba fte rceber Motten noch 9iotf freften, unb ba bie

£)iebe nicf)t nachgraben, noch; ftefylen. £>cnn reo euer


9(m etjlen Sonntage in ber Saften. 75

Die Spifttl 2 gor. 6, 1—10.

LVTJtt ermahnen aber eud), a(ö 9)?itf)elfer, baß tfyr ntd)t

^X5

rergeblicb bie ©nabe ©otte» empfanget. Denn er

fonebt : 3d) habe bieb in ber angenehmen Bett erhöret, unb

habe btr am £age be£ SpeiU geholfen, Sehet, je£t ift bte

angenehme pett, jet?t ift ber £ag be£ jpcilö. Raffet un£ aber

niemanb irgenb ein Slergernip geben, auf ba$ unfer 9(mt

ntebr oerlaftert roerbe. Sonbern in allen Dingen (äffet un$

betreifen, aH bie Diener ©otteS, in großer ©ebulb, in Xxubfafen,

in 'Dftotfyen, in %ngften, in Schlagen, in ©efdngnifc

fen, in aufrühren, in Arbeit, in Sßachen, in 5


76 %m anbern Sonntage m ber gafren.

auf ben Jö.mben tragen, auf ba£ bu beinen %u$ nidjt an

e;nen Stein ftogeft. £)a fprad) Sefuö ju tfym : 23ieberum

fiebet auch gefcbrieben : £>u follft ©ort, beinen Jperrn, nicht

rerfucben. 33ieberum futjrete it)n ber Steufel mit ftch auf

einen fefyr fcofjen S5crg, unb jetgete ibm alle Cetebe ber S3elt

unb tt>re jperrlicbfeit, unb fpracb ju ihm : £)ie§ alleö rotl(

id) btr geben, fo bu nieberfilleft, unb mich anbereft. X>a

ü>rad) 3efue ju ihm : £ebe biet) roeg ron mir, Satan! benn

e? fiebet gefcbrieben : 2>u fottjt anbeten ©Ott, beinen jperrn,

unb it)m allein bienen. £>a rerltep ihn ber Seufel ; unb

ft.-be, ba traten bie (£ngel ju ifym, unb bteneten ihm.

%m anbern Sonntage in ber Saften.

£>ie

Gollecte.

^11 Ümacf)tiger ©Ott, ber bu jtetjeft, bafj roir con uns felbft

•i-v feine ftraft fjaben, unö ju Reifen ; beroahre unö fo=

rootjl du-jerltd), an unferm £cibe, al£ innerlich, an unferer

Seele, baß rcir ror allen 23eleBungen unferer leiblichen )Bo\U

fahrt, rote tov allen bofen ©ebanten, bie unfere Seele anfeiuen

unb befebabigen tonnten, gefiebert roerben mögen, bureb

3efum Gbriftum, unfern Xperrn. %nen.

JDie (Spiftel. lStfceflal 4, 1—8.

w\'7^eiter, lieben trüber, bitten roir euch, unb ermahnen

enn ihr rriffer, roelche ©ebote roir

euch gegeben traben, bureb ben Jgerrn 3efum.

£>enn baS tft

ber SBitte ©ottes, eure Heiligung, ka§ ihr meibet bie jpure^

rei, unb ein jegltchcr unter euch) roiffe fem 5a£ $u behalten

in Heiligung unb (Sbren, nicht in ber £uftfeucbe, roie bie

Jnetben, bie ron ©Ott mch/tS roiffen ; unb ba$ niemanb ju

roeit greife, nod) PerPortt)eile feinen trüber im jpanbel


%m britten ©onntage tn ber gaffen. 77

benn ber jpert ift ber -Kdcber über ba£ aüe£, rote wir eud)

suror gefügt unb bezeuget haben. £)enn Öott bat uns nieb*

berufen jur Unreimgwit, fonbern jut JpeÜigung. 2©er nun

wradjrer, ber rcraebtet nicht fflenfdjien, fonbern ©Ott, ber

feinen ^eiligen Seift geben tyat In euch.

Unb

£>a£ (rrangelium. SDlatrt). 15, 21—28.

Sefuö gieng auö pon bannen, unb entwirf) in bie @e=

genb Xnri unb


7S 2lm brüten ©onntage in ber Saften.

£>ie gpiftel. (Spfjef- 5 >

1—14.

'o feib nun ©otteö 'iftadrfolger, alö bte lieben &inber,

unb roanbelt in

ber Siebe, gleichwie Gbuftuö unö gelie=

bet tyat, unb ftd> felbft bargegeben für un£, jur ©abe unb

Opfer, ©Ott ju einem fußen ©erud?.

jpurerei aber unb alle

Unretnigfett, ober ©eij, laffet nicht ton eud) gefagt roerben,

roie ben Jipeiligen aufteilet ; auch fd)anbbare ©orte unb ^axrent^eibtnge,

ober Scfyerj, roeldje eud) nicht jiemen, fonbern

rielmefyr £>anh"agung. £>enn ba$ follt itjr raffen, ba$ fein

Jgurer, ober Unreiner, ober ©einiger (welcher ift ein @6$en=

btener) (£rbe tyat an bem Olcicf>e Gtjrifti unb ©otteö. Raffet

eud) niemanb terfüfyren mit »ergeblidjen SBorten, benn um

btefer «allen fommt ber porn ©otteö über bie fttnber ocö

Unglaubens. £)arum feiet nicht itjre^ftitgenoffen. £>enn ttr

roaret roeilanb gmfterniß, nun aber feib ihr ein 2td)t tn bem

£errn. Sßanbelt roie bie Ämber be$ 2i4>tö. £>ie Frucht beS

©eifteS ift allerlei ©ütigfeit, unb ©erecbügfeit, unb 2öabr=

fjeit. Unb prüfet, roaö ba fei roofylgefdltig bem £errn. Unb

fyabt nid)t ©emeinfcbaft mit ben unfruchtbaren äßerfen ber

Sinjlerni^, ftrafet fte aber tnelmefyr. £>enn roaS fyetmlid)

ton ihnen gefd)iet)et, ba$ ift and) fa^inblicb ju fagen. £>aö

alleö aber roirb offenbar, roennö r-om Sichte geftraft roirb.

£)cnn altes, roaS offenbar roirb, baö ift 2id)t. £)arum fpridjt

er : %Sad)z auf, ber bu fcbldfft, unb ftefje auf ton ben

£obten, fo roirb

Unb

btd) ßljriftuö erleuchten.

£>aä Scangelium. £uc. 11, 14—28.

er trieb einen Xeufel aus, ber roar ftumm. Unb e$

ba ber Teufel ausfuhr, ba rebete ber «Stumme.

gefchaf),

Unb baS 23olf eerrounberte ft'd). Etliche aber unter ifynen

fprachen : ie anbern aber t-erfucbten ihn, unb

begehrten ein ^eid>en ton ihm tom £>immel. £r aber wts

nahm it>re ©ebanfen, unb fprad> $u ihnen : (Sin jegliches

Üieich, fo eS mit ihm felbft uneins roirb, ba$ roirb roüfte, unb


%m vierten Sonntage in ber Saften. 79

cm £au» fallt über ba$ anbete. 3ft benn ber Satanaö

aud) mit ftd; felbft unemö, roie rotU fem jReid) beftehen, bicroeii

ihr fagei, ich treibe bte £eufel au£ butcb Söeeljebub ?

80 aber ich bie Xcufel burch s £eeljebub auftreibe , butd) rocn

treiben fie eure Äinbet auö ? £)arum reerben fie eure Ducb--

ter fem. 80 id) aber burd) ©otteS Singer bie Seufel auö=

treibe, fo fommt je baß Üuud) @otte£ ju eud}. ÜBenn ein

ftarfer Öeroappneter feinen ^allaft bewahret, fo bleibt baß

Seme mit Sueben. SBenn aber ein ©tarieret über it?n

fommt, unb überrombei ihn, fo nimmt er ibm feinen Spar*

mfd), batauf et ftch rerließ, unb tfyeilt ben 3iaub auö. 2£er

nid)t mit mit ift, ber tft roibet mich ; unb roet nicht mit

mit fammelt, ber jerftreuet. Sßenn ber unfaubere ©eift

ron bem 9)ienfd)en ausfahret, fo burdjpxmbelt et bürre

Statte, fuchet Ümfye, unb jmbet U)rer nidjt ; fo fpnd)t et

34> roiU roicbet umfefyren in mein Jgau£, batauö id) gegan=

gen bin. Unb roenn et fommt, fo jmbet et ei? mit SÖefen

gefettet unb gefdmiücfet. £>ann geltet et tjin, unb nimmt

Heben ©elfter ju ftch, bie arger finb, benn et felbft : unb

roenn ue hinein fommen, roor,nen fie ba ; unb roirb hernad)

mit benfelbigen 9#enfd)en atget, benn rort)in. Unb eö

begab iii), ba er Kleves rebete, ertjob ein 2öeib im 23olf

bie Stimme, unb fpradj) ju ihm : Selig ift ber £eib, ber

bid) getragen r;at, unb bie Prüfte, bie bu gefogen baft. C£r

aber fprad) : 3a, feiig ft'nb, bie ©otteö 2ßort b y

ören unb

beroafyren.

%m vierten Sonntage in fcer Saften.

Sie Gollecte.

^Y> erleide, reit bitten bid), allmächtiger ©Ott, ba$ reit, bie

«S^ B)ir mit ^echt rerbienen, für unfere Vergebungen ron

bir bcftxaft ju toerben, burd) ben £roft beiner ©nabe unb

Srbarmung erquieft roerben mögen, burd) unfern Jgerrn unb

Srlofer, 3efum CE^riftum.

Linien.


so

Um vierten ©onnrage in ber %afttn.

£>te Spiftel. ©alater 4, 21 bis (Snbe.

^agt mir, bie ti>r unter bcm föefetjc fein wollt, habt i(;r

ba$ ©efelj nid)t geboret ? £)enn eö ftebet gefcbrieben,

bap 2Ibraf)am jn»een ©öfme fjatte ; einen tton ber 9)kgb,

ben anbern t>on ber freien . 2lber ber t*on ber 9)?agb war,

ift nad? bem fiktfäfi geboren ; ber aber ron ber freien, tft

burd) bie ^erfyeißung geboren.

£>te Sßorte bebeuten etwa*.

£>enn ba£ ft'nb bie jn?ei £eftamente, ein$ t?on bem 23erge

©tnat, baö jur Äncdt>tfrf>aft gebieret, roelcbeö ift bie 2lgar.

£>enn 2lgar fyetgt

tn trabten ber 23erg (Sina, unb langet btö

gen Serufatem, bas ju biefer Seit ift, unb ift bienftbar mit feU

nen Ä'tnbern. 2lber baö 3erufalem, bat broben ift, baö tft bte

8me, bte ift unfer aller Butter. £>enn eö ftebet gefcbrie=

ben : «Sei frofylicfc, bu Unfruchtbare, bte bu nicht gebtereft,

unb brich beroor unb rufe, bte bu nid)t fd>n>anger bift ; benn

bte Stnfame fyat tnel mehr $inber, benn bie ben O^ann \), ber 53erl)ei$ung

ftinber. Slber, gleicbroie ju ber ^ett, ber nad) bem gleifd>c

geboren n>ar, verfolgte ben, ber nach bem ©eifte geboren

roar ; alfo gcf>et e6 je§t and). 2lber rca£ fprid)t bte ©cbrtft ?

Stoß bie 5)lagb fytnattö mit ibrem


&n fünften Sonntage in ber Saften. 81

er thun roodte.) ^hilippuä antwortete ihm : 3roei hunbert

Pfennig n>erti> s £rot$ ift nicht genug unter fte, ba$ ein jeejr

lieber unter ihnen ein rcenig netmie. (Spricht ju ihm einer

feinet Sänget, "ütnbreaö, ber ©ruber ©tmontö sperrt : dt

ift ein $nabe t)ier, ber bat fünf ©erftenbrote, unb jreeen

Jifcbe ; aber roaö ift bat unter fo riete? SefuS aber

fpracb : Schaffet, ba$ fieb bat 93o(f lagere. a fte aber fart rcaren, fprad) er ju feinen 3ün^

gern : (Sammlet bie übrigen ©roefen, ba$ nid)tö umfomme.

£>a fammetten fte, unb fülleten jroelf &6rbe mit ©roefen

oon ben fünf @erften=©roten, bie über blieben benen, bie

gefeeifet roorben. £>a nun bie Oftenfcben bat peicfyen faben,

bat 3efu£ tbat, fprachen fte : X)at ift n>at?rttd> ber Prophet,

ber in bie 5Belt fommen foll.

2lm fünften Senntage in

ber Saften.

£>te

(Solle cte.

tr bitten bich, allmächtiger ©Ott, bliefe gnabig auf bein

23olf, ba$ et burtf> beine große ©üte regiert, unb an

2eib unb ©eele immerbar erhalten roerben möge, burefy 3e=

fum Ghriftum, unfern jperrn.

kirnen.

£>ie (Spiftel. £ebr. 9, 11—15.

HT tjriftuö aber ift gekommen, ba$ er fei ein jporjerpriefter

\i,

fommnere glitte, bie nid>t mit ber jpanb gemacht ift, bat

ber zukünftigen Öüter, burch eine größere unb volU

ift, bte nicht alfo gebauet ift; auch nicht burd) ber SSode

ober halber ©tut, fonbern er ift burch fein eigene^ ÜBlut

einmal m bat Jgetlige eingegangen, unb fyat eine eroige (£ x-

löfung erfunben. £>enn fo ber Ocf)fen unb ber ©cefe Sölut,


32 2(m fünften Sonntage in ber haften.

unb bie 2iföe, ton ber &ub gefprenget, heiliget bte Unreinen

ju ber leiblichen -Keinigfeit ; roie melmebr roirb bas "Slut

Gbrifti, ber ftch felbft ohne allen 3öanbel buref) ben heiligen

Seift ©otte geopfert bat, unfer ©eroiffen reinigen ron ben

t.bten iöerfen, $u bienen bemlebenbigen ©otr? Unb barum

ift er auch ein Mütter bes neuen Xeftaments, auf ba$ bureb

ben lob, fo gefebeben ift jur (Erlofung ren ben Uebertrerun=

gen, bie unter bem erften Xeftamenr roaren, bte, fo berufen

unb, baö rerbeijjene eroige (Erbe empfangen.

Das (roangelium. 3of>. 8, 46 bis Snbe.

^t'XJelcber unter euch, fann mich, einer Sünbe jeiben? (So

«x^O MI cueb aber bie üöabrbeit fage, roarum glaubet ibr

mir nicht? SBer ron ©ort ift, ber boret ©otteö ©ort ; barum

tjoret ib,r mehr, benn ibr feib md)t tfon ©Ott. Da ant=

roorteten bie 3uben, unb fpracfyen &u ihm : Sagen roir nicht

recht, oas bu ein Samariter bift, unb baft ben Xeufel?

jefus antwortete : 3dj babe feinen Xeufel; fonbern id> eb,re

meinen 93ater, unb ib,r unehrer mich,. 3ch, fuebe nicht meine

v£hre : es ift aber einer, ber fte fuebet unb nebtet, S3abrlicb,

reahrueb, ich fage euch : So jemanb mein 3Bort roirb halten,

ber roirb ben Xob nid)t feben etriglich. Da forachen bie

3uben ju ibm : ^un erfennen roir, bau bu ben Xeufel baft.

Abraham ift geftorben, unb bie Propheten, unb bu fcricbft

So jemanb mein 2£ort halt, ber roirb ben Xob nicht febmeefen

eroiglicb. 35ift bu mehr, benn unfer 23ater ^llbrabam, welcher

geftorben ift? unb bie Propheten ftnb geftorben. 23as

machft bu aus bir felbft ? %eiuö antroortete : So id> mich

feibft ebre, fo ift meine Sbre nichts. (£s tft aber mein

23ater, ber mich, ebret, roelcben ibr fpreebet, er ki euer ©Ott,

unb fennet ihn nicht. 3* aber fenne ihn, unb fo id) roürbe

fagen :

3$ fenne ibn nirf)t ; fo roürbe ich ein Lügner,

gtetebroie ibr feib. ^Iber ich fenne ibn, unb halte fein iöort.

Abraham, euer 33ater, rcarb froh, ba$ er meinen Xag feben

follre ; unb er fafa ihn, unb freuete fiefa,. Da fprad)en bie


5(m Sonntage t>or Oftern. 83

juben ju ihm : £)u bift nod) nicht funfjtg 3en bem SSorbtlbe feiner tiefen (£rniebrigung folgen

follrcn ; oerleibe gnabig, ba$ rotr forcotjt baS 5Bcifptet feiner

©ebulb nachahmen, als auef) an feiner ^luferftebung £het(

haben mögen, bureb benfelben unfern jjerrn jefum G^rU

ftum.

2lmcn.

2)ie gpifiel. W^PP- 2, 5—11.

(X»in jegltcber fei gefinnet, roie jofus ß^rifluö auch roar;

\£r roelcber, ob er roobl in göttlicher ©eftalt roar, trieft er

es mehr für einen 3\aub, ©otte gleid) fein ;

fonbern äufjeite

}id) felbft, unb nabm &ned)tSgeftalt an, roarb gleid) roie ein

anberer 'OTtenfcb, unb an ©eberben als etnflftenfch erfunben.

(ir erniebrtgte \id) felbft, unb roarb geborfam bis jum 5tobe,

ja mm 2obe am ÄreuBe. £>arum fyat ibn and) ©Ott ex{ibet,

unb hat ihm einen tarnen gegeben, ber

über alle 'Ttamen

ift ; ba$ in bem tarnen 3cfu ftcb beugen follen alle berer

Shiiee, bie im Jptmmel unb auf Grben, unb unter ber (£rbe

finb ; unb alle Bungen befennen follen, ba$ jefus GfjuftuS

ber jperr fei,

jur £bre ©ottes beS Katers.

£as (roangeltum. Wait. 27, 1—54.

^^eS Borgens aber gelten alle Jpor;enpriefter unb bie

c^J 2lelteften bes 93olfS einen Sftatb über Sefum, baji |ie


S4

2(m Sonntage »or Oftern.

tt?n tcbteten. Unb banbcn ihn, fufyteien ihn bin, unb

überantworteten ihn bem £anbpfleger ^ontio ^ilato. 2>a

baS (ab 3ubaö, ber ü>n rerratben tyattc, ba§ er rerbammet

roar jum &obe, gereuete eö it?n, unb brachte roieber bie

bretßig oilberlinge ben jpofyenprieftern unb ben %>lteften,

unb fpracb :

3$ b^be Uebel getfyan, bafc td) unfcbulbig

35Iut tvrratben babe. Sie fprad>en : i&a$ gefyet un£ ba*

an ? £>a ftefye bu ju. Unb er roarf bie (Btlberlinge in

ben £empel, bob ftcb baron, ging fyin, unb erfyenfte ficf>

felbft. 5lber bie jpofyenpriefter nahmen bie Silberunge,

unb fpracben : So taugt niebt, ba$ roir fte in ben @otteö=

faften legen, benn eö ift aölutgelb. Sie gelten aber

einen ütotb, unb fauften einen Stopferö = 2fcfer barum,

jum 33egrabniß ber Pilger. £)ab;er ift berfelbige 2lcfer

genannt ber 95lutatfcr, bi£ auf ben heutigen £ag. £)a

ift erfüllet, baß gefagt ift bureb ben ^ropbeten 3eremiaö,

ba er fpriebt : ©ie fyaben genommen Dreißig ©ilberlinge,

bamit bezahlet roarb ber ^erfaufte, reellen fte fauften

ron ben &mbern Sfrael ; unb fyaben fte gegeben um

einen % opfert = tiefer, al» mir ber Jiperr befohlen fyat.

3efu$ aber ftanb ror bem $anbpffeger ; unb ber ^anbpfle^

ger fragte ihn, unb fpracb : 33ift bu ber 3uben ftonig?

3efuö aber fprad) ju ifym : £>u fageft es. Unb ba er tvr--

flaget roarb t-on ben jpofyenprieftern unb ^lelteften, anrroor=

tete er nicf)t$. £>a fpracb ^ilatue» ju ifrni : jporeft bu niebt,

nne bart fie b ich t>er fragen? Unb er antroortete ilnn ntd>t auf

ein 2ßort, alfo ba$ ftcf> aud) ber ^anbpffeger fe(?r t*rn>un=

berte. 5luf baß %eft aber fyatte ber £anbpfleger bie &qt^obnbeit,

bem 23olf einen (Befangenen lo£ ju geben, roel=

eben fte rooltten. (Sr f)atte aber ju ber £eit einen @cfange=

nen, einen fonberlicben r-or anbern, ber tyc$ 25arabba£.

Unb ba fte perfammelt roaren, fpracb Pilatus ju ifmen

^Beleben roollt it?r , ba$ tdj> eutf) lo$ gebe? 33arabbam, ober

3efum ron bem gefagt roirb, er fei dfyriftuS? £>enn er

rottete n?of)l, ba$ fte itm aus SRcib überantroortet fyatren.


5(m eonntnge oor Öjlern. 85

Unb ba er auf bem 9üd)tftuble faß, fa>itfte fein SBeib ju ibm,

unb Ue§ ihm fagen : jpabe bu nichts ju fcbatfcn mit biefem

©er echten ; id) Ijabe tjeurc eiet erlitten im Zrautne von feinet

roegen. 5lber bte jfpofyenprtefter unb bte "itetteften überrebeien

baö 'Botf, ba# fte um ^arabbam bitten feilten, unb Sefum

umbrachten.

£)a antwortete nun ber £anbpfleger, unb fprach

ju ibnen: 2öeld)en rootlt ifyr unter tiefen jreeen, ben tcb euch

foll loo geben? Sie fpracfyen : 23arabbam. ^ßilatuä fpraef)

SU tfmen : 3Baö foQ ich benn machen mit Sefu, ron bem ge=

fagt wirb, er fei druüus ? 3ie fptacfyen a'.le : £a§ ihn

freudigen. 3>r Sanbpfleger fagte : 2Ba3 bat er benn UebelS

getfyan ? ©w förieen aber noef) mefyr, unb fpracben : 2afj

ttm freußigen. Da aber Pilatus fab;, ba$ er nichtö fd)ajfete,

fonbern bafj riel etn größer ©etümmet rcarb, nafmi er SEßaffer,

unb roufd) bie jpinbe ror bem 93olfe, unb fptaeß : 3$ ^n

unfcbulbig an bem 3Mutc biefeö ©ered)ten ; fettet ibr ju. 2)a

antwortete ba€ ganje 53otf, unb fprad) : Sein S5lur fomme

über uns unb über unfere Äinber. £>a c\ab er ifynen $?arab;

bam los ; aber 3efum lief er geißeln, unb überantwortete

irn, ba% er gefreußiget roürbe. £)a nahmen bie ftriegöfnecbtc

be© £anbpffeger£ 3efum su ft'cf) in ba» JKicbtfyaus, unb fam=

melten über tt>n bie gan$e (B&aax ; unb sogen if?n an$, unb

legten ibm einen ^urpurmcmtel an, unb floaten eine 2)ornenftone,

unb festen fte auf fein Jgaupt, unb ein Oftofyr in feine

reijte jpanb, unb beugten bie Ä'niee ror ibm, unb fpotteten

um, unb fpracben : ©egrüßet fenft bu, ber 3'iben Äonig

Unb fpeieten ifm an, unb nahmen baä 9tofyr, unb fälligen

bamit fein Jgaupt. Unb ba fte ifyn serfpottet Ratten, sogen fte

tbm ben Hantel aus, unb sogen ibm feine Äletber an, unb

füfyreten ihn bin, ba fte ifyn foußigten. Unb inbem fte fyinauS

gingen, fanben fte einen $)*enfd)crt ron &r>rene, mit tarnen

Simon ; ben sroangen fte, ba$ er ibm fein ftreuß, trug. Unb

ba fte an bie (Statte famen, mit tarnen ©olgatfja, baS ift

terbeutfebet,


86 5tm Sonntage wr Oftern.

fen. £>a fte it?n aber gefreufciget Ratten, lallten fte feine

bleibet, unb warfen ba$ 2oo3 barum ;

baß gefaxt ijr burd) ben Propheten :

auf bap erfüllet roürbe,

(Sie fyaben meine Kleiber

unter ftcb gethcilet, unb über mein ©eroanb tyaben fte baß

£oo£ geworfen. Unb fte (aßen allba, unb hüteten fein. Unb

oben ju feinem jgaupte hefteten fte bie Urfacfye feines Zobc$

betrieben, namltcb : X)icß tft 3efu$, ber Suben ftonig. Unb

ba würben jreeen Werbet mit ihm gerrcuetget, einer jur 3acd)=

ten, unb einer jur Sinken. JDie aber vorüber singen, lafterten

um, unb fcbüttelten ifyre atöpfe, unb fpracben: £)er bu

ben Stempel @otte£ jerbnebft, unb baueft tf>n in breien £agcn,

fnlf bir felber. S5ifl bu ©otteo ©olm, fo fteig tyiab com

Äreu^c. ^Desgleichen aud) bie jpohenpriefter fpotteten fem,

famt ben ©dwiftgelefyrten unb ^lelteften, unb fpracben :

2!n=

bern fyat er geholfen, unb fann ihm felber nicht Reifen. 3tf

er ber Äonig 3fraete, fo fteige

er nun com Äreuijc, fo wollen

wir tt)m glauben. Sr tjat ©Ott Pertrauet, ber erlofe ihn nun,

lüftet eß ü>n; benn er fyat gefagt: 3d> bin &otteß (Eot;n.

2)epgleid)cn fd)mdt}eten Um auch bie Berber, bie mit tfym gefreutjiget

waren. Unb ton ber fechften Stunbe an roavb

eine Stnfterniß über baß gan^e Sanb, biß ju ber neunten

Stunbe. Unb um bie neunte ©tunbe fcfyrie 3efu£ laut, unb

fprach : (£ti, €li, lama afabti>ini ? bas ift : Wein ©Ott, mein

©Ott, warum f>afi bu mtd> rerlaffen? Etliche aber, bie ba

ftanben, ba fte baß Röteten, fpracben \ie : ©er ruft ben (£liat>.

Unb halb tief einer unter ihnen, nafym einen Schwamm, unb

füllete ihn mit £fjtg, unb fteefte it>n auf ein 3ftohr, unb tranftc

ifyn. £>te anbern aber fprachen : jpalt, tap fehen, ob Sliaö

fomme, unb ihm tjelfe. 2ibcr Zwß febrie abermal laut, unb

cerfchieb. Unb ft'ctje ba, ber Solang im £empel jerrin in

jroei ©tücfe, pon oben an biß unten auß. Unb bie £rbeer=

bebetc, unb bie Seifen jerrifjen, unb bie ©raber thaten ft'cf)

auf, unb ftanben auf riefe Selber ber jjetligen, bie ba fchliefen,

unb gingen

auß ben ©rabern nad) feiner 5luferfteh;ung, unb

famen in bie Zeitige


. faben

%m 3ftontage vor Dftern. 87

rmannunb bie bei if)m roaren, unb beroabreten 3efum,

ba$ (Evbbeben, unb rca? ba gefcr)ab, erfcbratfen fte

febr, unb fprack'ti :

sYjf?^

3Bafyrüd>, biefer ift ©orres' ©obn gercefm.

#m iOiontage üor Oftern.

£>te gpiftel. Sefata 63, 1— 19.

tji ber, fo r-on £bom fommt, mir tbtylitfyen Stleübem

ck^O ron 33ajra ? £>er fo gefcbmüctr tft m feinen Kleibern,

unb einher tritt in feinet großen Äraft? 3$ bin eö, ber

öerecbrigtctt lehret uno ein s 3)ieifter bin $u Reifen. Söarum

ift benn bem ©eroanb fo rotbfarb, unb bein Älcib roie eine»

Äeltertteterö? 3* trete bie ft elter allem, unb ift ntemanb

unter ben Golfern mit mir. 3cb habe fte gefelterr in meinem

porne, unb jertreren in meinem ©rtmme. £)ab,er tft ihr

Vermögen auf meine Kleiber gefprüßet, unb ich h;abe alle?

mein Öetr-anb befubelt. £)enn tet) habe einen £ag ber 3^ad)e

mir rorgenommen ; ba$ Sa^r, bie deinen ju erlcfen, ift

gekommen. £>enn ich, fat) mict) um, unb ba roar fein jpel=

»•"er, unb icf> rcar im 3d>recfen, unb niemanb enthielt mict)

fonbern mein 2frm mußte roir Reifen, unb mein 3orn enthielt

mich. £>arum habe ich bie $>ulfer jerrreten in meinem Borne,

unb habe fte trunfen gcmad)t in meinem ©rimme, unb ü;r

Vermögen ya 3?oben geftofjen. 3* rcill ber Öüte beö jperrn

gebenfen, unb beö £obeö bes" jpertn in allem, bas uns ber

Jöerr gethan hat, unb be£ großen Öute? an bem jpaufe

3frael, ba? er ihnen geth ;

an b,at bureb feine Söarmherjigfeit

unb gro$e ©üte. £>enn er fprai) : Sie ftnb ja mein 53 elf,

Sinber, bie nicht falfch ftnb. £>arum roar er üir jpeilanb.

23er fte dngfUgte, ber dngftigre ihn aud) ; unb ber Öngel, fo

r-or ibm ift, half ibnen. £r erlofete fte, barum, baß er fte

liebete, unb ihrer febonete. Gr natjm fte auf, unb trug fte

allezeit ron altera her. 51ber fte erbitterten unb entrüfteten

feinen heiligen ©eift ; barum roarb er tfyr $einb, unb frritt

roiber jte. Unb er gebaute roieber an bie rcrige ^eit, an

ben ?9lo(c, fo unter feinem 53olfe roar. 5ßo ift benn nun,

* 1 2


89 %m Montage cot Offern.

ber ft'e aus bcm OTtecrc füfyrcfe, famt bem jpirten fetner

jpeerbe ? iöo ifl, ber feinen ^eiligen @eift unter ft'e gab ?

£)er 97tofe bei ber rechten Jpanb führete buref) feinen berr=

ticken %m ?

£>er bie SBaflet trennete tor ihnen her, auf baß

er ifym einen eroigen tarnen machte ? ©er fie führete burch

bie £iefe, roie bie SRoffe in ber 3Bujfc, bie nicht ftraucbeln?

iöte ba$ 53tch, fo in bas $e(b hinab gebt, rcclcbes" ber Obern

beö Jperrn treibt : alfo haft bu auch bein Q3olf geführet, auf

bas bu bir einen herrlichen tarnen mad>tefl. So fchaue

nun tom jpimmel, unb ftet>e fyerab ton beincr heiligen t)crr=

liehen Wohnung. SEBo ift nun bem £ifer, betne Obacht?

Z>etne gro§e fyeqlicrje 33armber jigfeit halt fich hart gegen mich.

85ifi bu i>od> unfer v 23ater. £>enn Abraham roeiß ton unö

md)t, unb 3ft*ael rennet uns nicht. £>u aber, Jfperr, bift

unfer 93ater unb unfer (irlofer ; ton 2Ütet$ fyer i}t

1

bas bein

%tme. iöarum ü|Jeft bu uns\ .Sperr, irren ton beinen23e=

gen, unb unfer Jperj terftoefen, baß roir btcb nicht fürchten ?

Äefyre roieber um beinet unechte roillen, um ber Stimme

roillen betnes" (£rbes\ Sie beft^en bein heiliget 53olf fchier

gar, beine Jöiberfacher vertreten bein jpeüigthum. 53ir jinb

gleich rcie torhm, ba bu nid>t iibet uns fyerrfcr;eteft, unb roir

nicht naef) bemem tarnen genannt roaren.

£>a» (Itangelium. ^arc. 14, 1 biä €nbe.

% t nb nach juxen Xagen roar Ofrern, unb bie Sage ber füjjen

Vi Srote. Unb bie jQohenpnefter unb Schrifrgc-lcbrten

fuchsen, rcie ft'e ihn mit Sifr grirfen unb tebteten. Sie fptacben

aber : 3a nicht auf bas #eir, ba$ nid)t ein Aufruhr im Tsolre

roerbe. Unb ba er ju Bethanien roar in Simonis, bes" s 2luS:

fißigen, Jbaufe, unb fafj ju Xifd>e , ba tarn ein 33eib, bie

fyatte ein @la$ mit ungefalfcbtem unb Kftlicbem FarbeniraiTer,

unb jte

jerbrach ba^ ©las, unb goß e$ auf fein JiSaupr.

£>a roaren etliche, bie rourben unwillig, unb fpracfyen : 23 as

foll boch bicfer Unratf> ? $Ran fönnte bas Malier mehr benn

um brei hunbert Örofcfyen terfauft fyaben, unb bajTelbe ben


2(m füiontage vor OjTern. ?9

Sftmen geben. Unb murreten über fte. 3efuö aber fprad?

£aßt fie mit ^rieben; roas befummert tyv fte? Sie t;at

ein gutes ißcrf an mir getban. 3fyr fyabt attejeir 2lrme bei

euch, unb roenn ibr rocllt, formet ifyr ürnen ÖuteS tljun ; mtcf)

aber fyabt ifyr nid>t allejett. Sie batgetban, rcaö fte fonnte ;

fte ift juror gekommen meinen £eid)nam ju falben ju meinem

S&egrdbntf. Sßaljrltd), id) fage euch : 2ßo bieß (Srangelium

geprebigt wirb in aller 2Belt, ba roirb man aud) ba$ fagen ju

ibvem @ebddj>tniß, ba£ fte jeßt gertjan t>at. Unb 3ubaö 31=

chanotb, einer ron ten pitclfen, ging b;in ju ben jpofyenpnejtern,

baß er it>n rerrietbe. £)a fte ba£ fjoreten, warben

fte fror;, unb rerfyießen iljm baö @elb ju geben. Unb er

fud)te, roie er ilm füglid) rerrietbe. Unb am erften Sage ber

füpen Sörote, ba man ba£ Ofterlamm opferte, fpracben feine

3ünget su ü}m : 2öo roidft bu, baß roir lungeren unb be=

reuen, ba$ bu baö Ofterlamm effefi ? Unb er fanbfe feiner

jünger jroeen, unb fpraef) ju ifynen :

unb eö roirb

@ebet tjin in bie ©tabf,

euch cm Genfer; begegnen, ber tragt einen & rüg

Unb roo er eingebet, ba fprccfyet

mit Sßaffer, folget itjm nad).

ju bem Jgausroirtfye : £>er ^elfter laßt bir fagen : 5ßo ift

baä ©afthauä, barinnen icb bat Ofterlamm effe mit meinen

3üngern? Unb er roirb eud) einen großen Saal geigen, ber

gepflaftert unb bereitet ift ; bafelbjt richtet für unö ju. Unb

bie 3ünger gingen au£, unb famen in bte Stabt, unb fanben

es, roie er ü)nen gefagt r;atte, unb bereiteten ba$ Ofter=

lamm. 2lm 5lbenb aber fam er mit ben jpirölfen. Unb als

]ie ju Xi)d>e fagen, unb a^en, fprad) Sefuö : SBabjlicb, id)

fage eud) :

(itner unter cud>, ber mit mir tjfet, roirb mieb t>er=

ratben. Unb fte rourben traurig, unb fagten ju itjm, einer

nad) bem anbern : 35in td>s? Unb ber anbere : 23in td>ö ?

er antroortete, unb fprad) ju ifjnen : (Einer au$ ben p'roolfen,

ber mit mir tn bie Scbüffel tauchet, >3roar beö 9)ienfd)cn

©otjn gebet tjtn, roie t»on üjm gefdjrieben ftefyet ; roebe aber

bem 5ftenfct)en, burdi) roetdjen beö 0)ienfd>en ©ofm öerratfyen

HHCö. (£ö roare bcmfelben ^enfeben beffer, ba$ er nie ge-

* I 3


90 5(m Montage vor Öftern.

boren wäre. Unb intern fte ajjen, nalm 3efu£ ba£ Orot,

banfre unb braebs, unb gab es ihnen unb fpracb : Mehmet,

efiet; bas ifl mein Seib. llnbnatm ben Selch, unb banfre,

unb gab ihnen ben ; unb fte rranfen alle baraus. Unb er

foracb ju ihnen : 2)aö ift mein 3Mut be£ neuen Xeftaments,

bas für -Btele vergoiTen wirb, iöahrticb, ich, fage euch, ba$

ich

bis - auf

hinfort mehr trinfen werbe rem ©ewdcpfe bes ißeinftods,

ben 2ag, ba ich es neu trinfe in bem üieicb Öorres.

Unb ba fte ben £obgefang gefproivn harten, gingen }k hinaus

an ben Ochlberg. Unb 3efas fpracb ;u ihnen : 3hr werbet

euch in biefer Obacht alle an mir ärgern. Denn es ftehet

gei'cbueben : 3* werbe ben jgirten fcblagen, unb bie 2cbaafe

werben ftrf> jerftreuen. Utber nachdem id) aufer ftehe, will

ich vor euch hingehen in ©alilaam. ^etrus aber fagte ju

ihm : Unb wenn fte ftch alle ärgerten, fo wollte boeb ich mid)

ntebr ärgern. Unb jefus fpracb &u ihm : Skbrlid), ieb fage

bir. b,eure in biefer

s 3?acbr, ehe benn ber Jgabn jweimal

fraher, wirft bu mich; breimal verleugnen. (Er aber rebere

ncd) weiter : 3c(fclbigen gleichen fagten fte

alle. Unb fte ramen ju bem jr>efe, mir tarnen Öerhfenune.

Unb er fpracb ju feinen 3ünge,n : Scect euch hier, bis tcb

hingehe, unb bete. Unb nahm ju fiel) Ferrum, unb 3acobum,

unb 3bannem, unb fing an ju gittern unb ju jagen.

Unb fpracb 5

U ihnen : Ofteine Seele ift betrübt bts an ben

Zob ;

enthaltet euch hier, unb wacbet. Unb ging ein wenig

weiter, jtel auf bie (Erbe, unb betete, ki$, fo es 1 möglich

wäre, bie 3tanbe vorüber ginge. Unb foracb : 2lbba, mein

5Bater, e» ift bir alle» möglich, überhebe mich biefes Kelchs;

bod) mehr was ich will, fonbern was bu willjt. Unb fam,

unb fanb fte fchlafenb. Unb fpracb ju ^etro : Simon,

)ermegteft bu nicht (Itne Stunbe ju wachen?

2ßachet unb beut, tvß ihr nicht in ^Berfuchung fallet. Der

@eift ift willig ; aber bas Stcifch ift fcb,wacf). Unb ging

wieber bin, unb betete, unb fpracb, biefelbigen Sorte. Unb


%m Montage vor Ofkni. 91

fani niebev, unb fanb fte abermal fdjlafenb ; bmn if>vc

äugen traren roll Schlafs, unb wußten nid)t, n>a^ fie ihm

annrevreten. Unb er fam jum brtttenmale, unb fpraef) ju

ihnen : 2Id> wollt ifyr nun fcblafen unb ruhen ? (So tft genug,

bie Stunbe ift gefommen. Siebe, bes 3Renf


92 Um ^tentrt^e vor Oftern.

unb gaben falfcbe£ Bcugnip reibet ihn, unb fpracben : 2Sit

haben gehöret, ka$ er fagte. 34> n>itt ben Stempel, ber mit

Jfpdnben gemad)t ift, abbrechen, unb tn breten Xagen einen

anbern bauen, ber nicht mit jpanben gemacht fei.

2lber ihr

peugnip ftimmere noch, nicht überetn. Unb ber jjobepriefter

franb auf unter jte, unb fragte Sefum unb fprad) : 'älntroorteft

bu nichts ju bem, bas> biefe reibet btch jeugen ? (*r aber

febroieg fülle, unb antwortete nichts. £>a fragte ihn ber

jpobepriefter abermal, unb fprach ya ihm : 25ift bu (£huftu£,

ber Sohn bes jgocbgelobten ? 3efus aber fprach : 3d) bms.

Unb $t roerbet fehen bes ^Renfchen a fingen an etliche ihm ju

oerfpeicn, unb ju rerbeefen fem angefleht, unb mit Ruften ju

fchlagen, unb ju ihm ju fagen : ©cijfage un£. Unb i:ie

Ünecbtefcblugenthmtns angefleht. Unb^etrusroar bameben

im^}allafr,ba ram bes jSohenprtefter^ 5Ragbe eine. Unb ba

ue fahe ^ettum jid) rodrmen, fchauete fie ihn an, unb fprach, :

Unb bu roareft auch mit bem 3efu ron ^ajarett). (£r leug=

nete aber, unb fprach, : 3* tenne Um nicht, reeip auch nicht,

roas bu fageft. Unb er ging hinaus? in ben SSorhof ; unb ber

; i

£>at n frdhete. Unb bie $Ragb fah ihn, unb hob abermal an

fagen benen, bie babei ftanben : tiefer ift ber einer. Unb

er leugnete abermal. Unb nach einer Ueinen33cile fpracben

abermal m ^etro, bie babei ftanben : Jährlich, bu bift ber

einer ; benn bu bift ein ©aliüer, unb beine Sprache lautet

gleich, alfo. £r aber fing an jid) ju oer fluchen unb ju fcbrco=

ren : 3cf> fennc ben OJienfchen nicht, ton bem ifyr faget. Unb

ber jpahn frdhete jum anbernmal. Da gebaute ^etrus an

ba£ 23orr, baö 3efu» ju ihm fagre : (£be ber Spafyn jrocimal

rrdbet, roirft bu mich; breimal verleugnen. Unb er hob an

$u »reinen.


2(m 'Dtenffage üor Oftern. 93

Die Spiftel. Sefaiö 5o, 5 btö Snbe.

^^Scr £>err Jiperr bat mir baö Ot)t geöffnet, unb irf) bin

tctt mei*

nen ^üefen bar benen, bic mid) feblugen ; unb meine Sßangen

benen, bte mich rauften ; mein $lngeficbt verbarg ich nicht

ror Scbmad) unb ©peilet. Denn ber jperr iperr tjttfr mir,

barum rcerbe ich nicht ju Scbanben. Darum habe ich mein

angefleht bargeboren, ate ein Äiefelftein, benn id) roetj?,

baf ich nid)t ju Scbanben roerbe. (£r ift nahe, ber mieb

red)t fpriebt ; roer rotll mit mir Ifabern ? Slaßt unö jufam=

men treten ; wer ift, ber 3tecbt ju mir bat ? ber f omme

ber ju mir. Siebe, bet jperr Jperr t)i(ft mir ; rcer ift, ber

muh will rerbammen ;

ftebe, fie roerben alljumal roie ein

Äleib reratten, Motten rcerben fie freffen. Sßer ift unter

eud), ber ben Jiperrn fürchtet, ber feineö Änechtö (Stimme

gehorchet? Der im Softem roanbelt, unb fcfyeinet tbm

nicht, ber hoffe auf ben tarnen be£ jperrn, unb tterlaffe ftd)

auf feinen Öott. Siebe, ifyr alle, bie i^r ein Jeuer anjiinbet,

mit flammen gerüftet, rranbelt bin im Richte eureö Jeuerö unb

in Stammen, bie ihr angejünbet habt. SoldjeS nnberfabret

eud) pon meiner j^anb ; m Scbmer^en muffet ib ; r liegen.

Unb

£>a$ (£rangelium. SOiarc. 15, 1—39.

halb am borgen hielten bie jpobenprtefter einen

cRatb mit ben 2lelteften unb Scbriftgelebrten, baju ber

ganje 9\atb, unb banben 3efum, unb fübreten tyn bin, unb

überantrrorreten ihn ^ilato. Unb Pilatus fragte tlm : SBtfi

bu ein & einig ber 3uben ? (£r antreortete aber unb fpracb

juifym: Du fageft e$. Unb biej^ofyenpriefter befdnilbigtcn

ihn bart. ^ilatuö aber fragte ij)n abermal, unb fprad) :

^ntreorteft bu nid)tö? Siefye, rcie bart fk bieb rerflagen.

3efuö aber antroortete nichts mebr, alfo, ba$ fich aud) tyila=

tttö rerrcunberte. (*r pflegte aber ihnen auf baä Ofterfeft

einen (Befangenen foö ju geben, roe(d>en ft'e begebrten. (£3

rcar aber einer, genannt 'Zbatabbaö, gefangen mit ben fc

frübnfehen, bie im 2lufrut)r einen Oftorb begangen bitten.


94 %m SienjTage üdh DjTern.

Unb ba$ 53olf ging hinauf, unb bat, baß er tfydte, rote er

pflegte, ^ptfatuö aber antwortete ibnen : 3Bollt ifyr, ba$ td)

eud) ben &6mg ber 3uben lo$ gebe ? £)enn er roupte, baß

ihn bte Jbofyenprtefter aus ^eib überantroortet Ratten. 2Iber

bie jpobenprtefter reiben ba$ IBolf, baß er ibnen oiel lieber

ben 33arabbam lo$ gäbe, Pilatus aber antroortete nueberum,

unb fpraef) ju itjnen : 5öa£ roollt i\)t benn, ba$ ich ttnie bem,

ben ifyr fcbulbiget, er fei ein Äönig ber %\\ben ? ®ie fd>rieen

abermal : &reu$tge um. ^ilaruS aber fpradE) ju it)nen

JBaö tyat er benn liebele getban ? 2lber fte fd>rteen noch otel=

rneljr : ÄreuBtge if>n. ^ilatuS aber gebaebre bem 23olre ge^

nug ju tbun, unb gab ümen 33arabbam lo$, unb überant*

roortete ibnen 3*-'fum, ba$ er gegeißelt unb gefreußiget roürbe.

£>ie ^riegsfneebte aber fübreten ibn Innern in ba$ 3\tcbtbauö,

unb riefen jufammen bie ganje n an. Unb ba fte it>n rerfpottet Ratten, sogen fte

ii)tn ben Purpur auö, unb sogen ibm feine eigenen ftleiber

an, unb fübreten ilm aus, ba$ fie ibn freilegten; unb

jnoangen einen, ber vorüber ging, mit tarnen ©ürton r-on

Äprene, ber oom Selbe tarn, (ber ein 2>ater roar Slleranbri

unb 3uifü) ba% er ibm ba$ Äreuf? trüge. Unb fte brauten

ifyn an bte ©tdrte ©olgatba, ba£ ift oerbolmetfcbet,


2(m 2ftttfu)od)en üor Oflern. 95

»nb ipracbcn : $fui btcfc, roic fein jerbricfojt bu bcn £cmpel,

unb baucft itjn in breien Sagen, jpilf bir nun feiber, unb

{feig herab rom Ärcuse. £>effelbcn glctcfccn btc ^efyenprie:

fter

rcrfpotteten tlm unter etnanber, famt ben r=

icn, unb fprachcn : £r bat anbern geholfen, unb fann Uim

felber nicht Reifen. %)t er Sfyrijtuö, unb Äonig in Sfrael, fo

fteigc er nun rem &reu§c, ba$ rcir feben unb glauben. Unb

bie mit ihm gcfreußiget roaren, febmabeten ihn auefy. Unb

nach ber feebften ©tunbe rcarb eine Smfterniß über baß gan^e

£anb, biß um bie neunte Stunbe, unb um bie

neunte n

auf ein üKobr, unb tranfte ihn, unb fpracb, :

jgalt, laßt fe^en,

ob (£liaö fomme, unb ihn f^ertb nehme. 3lber 3efuö (ebne

laut, unb ferfcbjeb. Unb ber Vorhang im Tempel jerriß in

jrcet 3tücfe, ron eben an biß unten auß. £>er Hauptmann

aber, ber babet \tanb, gegen ihm über, unb faf>, baß er mit

folgern ©efebrei eerfebieb, fprad? er : SBabrlid), biefer 93icn[cb

tft

©otteö Sobn geroefen.

2(m SJittttrDofyen t>or Oftern.

£)te (rpiftel. jpebr. 9, 16 biß jum (?nbe.

^^enn reo ein £ejtament ift, ba mu§ ber £ob gegeben

c^J befj, ber ba$ ieftament macht. £>enn ein Scftamcnt

retrb feft burd) bcn &ob, anberö l?ates nod) nid) 9)?acbt, trenn

ber noch lebt, ber eß gemacht bat. £aber auch baö erfte

nicht otjne 35lut geftiftet roarb. £)cnn als 9ftofeS ausgerebet

fyatte ton allen ©eboten, nach, bem ©efeßc, ju allem 53olfe,

nabjn er Ädlberunb Söocfsblut, mit Sßafter unb ^urpurrcotte

unb $fop, unb befprengte baß 25ucb unb alles 2Jolf, unb fpracb:

£as ift baß 2Mut be£ SeftamentS, baß ©Ott euch, geboten bat.


96 5(m Üftittirerfjen vor Oftern.

Unb bie jpürte unb alles ©craibe bes ©ortesbienfreö befprengte

er betTelbigen gleichen mir Sfttf. Unb wirb faft alles mir 95lut

gereinigt, nad) bem ©efe$e. Unb ohne SMiurergiejjen gefebiebet

feine Vergebung. So ir.ujjrennun ber bimmlifden

£Hnge Sorbtibet mir folgern geretmger werben ; aber (te felbft,

bie btmmlifcben, müden beffere Opfer baben, benn jene rcaren.

£>enn Gbuftus ift niebr eingegangen in bas ipeilige, fo mir

Jöinben gemacht ifr (roelcbes ifr ein ©egenbilb ber fRcd>rfcbaffenen)

; fonbern in ben jpimmel felbft, nun ju erfebemen ror

bem ^nge'icbre ©ottes für uns. Slucr; niebr, ba$ er jtet) oft=

mals opfere, gleichwie ber Jgobepriefter gehet alle Sahre m bas

jpeilige mir frembem 33lu:e. Sonft t>arre er oft muffen leiben

rem anfange ber iöelr ber. O'cun aber, am £nbe ber SflBelt,

ift er einmal erfebienen, burd) fem eigenes Opfer bie Sünbe

anzuheben. Unb rcie ben O^enfcben ijt gefest einmal ju fterben,

barnad) aber bas ©enebt. alfo ift Sbnftus einmal geopfert,

roegjunebmen rieler Süiben. 3um anbernmal aber

rcirb er

Seligfeit.

ohne Sünbe erfahrnen benen, bie auf ibn roarren, jur

£>as (Evangelium, £uca 22, 1 bis jum Sn^e.

/1£s rcar aber naf;e bas $e\t ber fußen v £rote, bas ba Oftern

>Ü beißt. Unb bie Jgohenpriefter unb Scf)rifrgelcbrten trad)=

teren, rcie fie ibn rubreren ; unb fürchteten )id) cor bem 33olf.

(£5 roar aber ber Satanas gefabren in ben 3ubas, genannt

3fcbanorb, ber rcar aus ber $ab{ ber proclfe. Unb er ging

r)in, unb rebere mir bm ipobenpueftern unb mir ben jpaupr^

lernen, rcie er ibn roollre ihnen überanrroorren. Unb (te rour.-

ben frei), unb gelobren ifym Selb ju geben. Unb er cerfpracb

ft'cb, unb fuebre ©efegenbeü, ba$ er ibn überanrroortete ebne

•Kumor. in, bereitet uns

bas Ofterlamm, auf ka$ rcir es effen. Sie aber fpradjen ju

:

ifcm 2£o roillit bu, i>a$ irir es bereuen ? £r fpracb ju ihnen :


2Jm 9ftittwocf)en wr Offern. @otte£. Unb er nähern ben &el:b,

banfte, unb fpracb : "iftebmet benfelbigen, unb feilet th 7

n un=

rer euch ; benn ich fage eud) : 3cf> roerbe nicht trtnfen ron bem

Seroicbfe bc» SSBeinjtocfö, bt£ bau üuuef) ©otteö tomme. Unb

ix nahm ba£ 35robt, banfte unb brach, e$, unb gab eö ih y

nen,

unb fprach : ©a£ ift mein 2eib, ber für euch gegeben roirb ;

Mö tbut ju meinem ©ebacfuniß. ©effelbigen gleichen aud) ben

freld),nacb bem 2lbenbmat>te, unb fpracb : ©a£ ift ber &elcb,

^aö neue Seftament in meinem 35lute, baö für eud) oergojfen

roirb. ©oeb ftebe, bie Jpanb meines 'BerrdtrierS ift mit mir

iiber Xifche. Unb m>ar beö 9ftenfcben Sobn getjet b,tn, roie

H befcfoloffcn ift. ©od) roel)e bemfelbtgen ^enfehen, bureb, roel=

i>en er oerratben roirb. Unb fic jungen an ju fragen unter

*t'd) felbft, roelcber eö bod) roire unter ilmen, ber baä th;un

x»ürbe. (£$ erhob ft'cf) aueb ein >3anf unter itjnen, roelcber uns

'er ihnen follte für ben ©rößeften gebalten roer ben. (£r aber

"pr ad) ju ibnen : ©ie roelrlicben Äbnige fyerrfeben, unb bk

r^eroaltigen beißt man gndbige jperren, it?r aber nicht alfo ;

'onbern ber Örbßefte unter eud) fotl fein, roie ber 3üngfte, unb

>er ^Bornebmfte, roie ein ©iener. ©enn roelcbcr ift ber G>rcße=

fte ? ©er ju Stifte ftt?et, ober ber ba bienet ? 3ft eö nicht

lifo, ba$ ber ju Stifte ft'^et? 3d) aber bm unter eud), roie

»in ©iener. 3b/r aber feib e$, bie it>r bebarret fyabt bei mir

* K


98 %m 3Jiitt\vt>d)tn flor Offern.

in meinen Anfechtungen. Unb icb rctll euef) ba$ 3fteid> be=

Reiben, roie mir£ mein 33ater belieben bat ; bat] ibr effen

unb trinken follt über meinem £ifcbe in meinem deiche, unb

ftöcn auf Stühlen, unb richten bie

jroctf ©efcbled)ter Sfraete.

£)er jperr aber fprach : Simon, Simon, ft'ebe, ber Satanaö

bat eurer begehret, ba$ er eud) mochte flehten, roie ben SSaijen.

3ch aber fyabe für bich gebeten, ba$ bem ©taube nicht aufbore.

Unb roenn bu bermalems bid) betebreft, fo ftarfe beine 23rü=

ber. Sr fprach aber ju ibm : j^err, id) bin bereit, mit bir

ins ©efangniß unb in ben Scb ju geben. Sr aber fprach :

^etre, ich fage

bir, ber jpabn rcirb beute nid)t fragen, ehe benn

bu breimal verleugnet baft, benn id) fage euch : S$ mu§

noch baö auch oottenbet werben an mir, ba$ gefebrteben fteb,et

Sr ift unter bie Uebettt)dter gerechnet. £>enn roaS von mir

gefebrteben ift,ba$ b,at ein Snbe. ©ie fpracben aber : jperr,

ft'ebe bier finb sreci Schwerter. Sr aber fprach ju ibnen : So

ifl genug. Unb er ging hinaus, nach feiner ©crootjnbeit, an

ben Oeblberg. Ss folgten ibm aber feine Sünger nach an

benfelbigen Ort. Unb aU er babin fam, fprad) er ju ibnen :

33etet, auf ba$ ihr nicht in Anfechtung fallet.

von ibnen bei

Unb er riß \id)

einem Steinrourfe, unb fnieete nieber, betete,

unb fprad) : 93ater, rcillft bu, fo nimm biefen &eld> von mir

bod) nicht mein, fonbern bein SBille gefebebe. S$ erfchien

ibm aber ein Sngel vom jpimmel, unb )tixHe Um. Unb e$

!am, ba§ er mit bem &obe rang, unb betete beftiger. S£

rearb aber fein Scbnoeip roie SMutstropfen, bie fielen auf

bie Srbe. Unb et ftanb auf von bem ©ebete, unb !am

ju feinen 3üngern, unb fanb fie fd)lafen vor Traurigkeit

unb fprad) ju ümen : 2Baö fcblafet ifjr ? Stehet auf unb


21m SÜtttt«?od)en vor CjTcm. 99

betet, auf ba$ ihr nicht in Anfechtung fallet.

rebete, fiehe bie

£)a er aber noef)

2chaar, unb einer ron ben proolfen, genannt

Cuiba», gtng cor ihnen her, unö nahete ftd> ju 3efa, ü)n ju

huTen. 3efu6 aber fprach ju ihm : 3uba, oerratheft bu be$

0?i.r.f;hen 2ehn mit einem Äuffie ? £)a aber fafyen, bie um

ihn waren, roa$ ba rcerben rootlte, fpracfyen fte ju it?m : Qeu,

fetten rotr mit bem Schrrerbte bretn fcblagen? Unb einer ouö

ihnen feblug beö JpobenpriefterS Äned)t, unb tyteb ihm fein

re.bte» Ohr ab. 3efu$ aber antwortete, unb fprach : SLayt fie

boch fo ferne machen. Unb er rüfyrete fein Oft an, unb hei;

lere ihn. Sefuö aber fprach ju ben jpobenprieftern, unb

jrwuptleuten be£ £empel$, unb ben Aeltejien, bie über if?n ge=

fommen roaren : 3br feib, at£ ju einem SÜRorber, mit 2cbroerb=

tern unb mit Stangen ausgegangen. 3dj bin täglich bei eud)

im Xempet gercefen, unb ifyr f)abt feine jpanb an mich gelegt;

aber biefj ift eure Stunbe, unb bie Wafy ber ^inftcrniß. ©ie

griffen ihn aber, unb füfjreten ilm, unb brauten ihn in beS

.ipohenprietfertf JpauS. '»petruö aber folgte von ferne. £>a

jünbeten fte ein Seuer an mitten im ^attafte, unb fegten ftcb

{ufammen, unb ^petruö feßte ftd> unter fte. X)a fat> ifyn eine

^Qiagb ftBen

bei bem Siebte, unb fafy eben auf ifm, unb fprad)

ju it>m: £>iefer roar auch mit tf>m. fenne u)n nicht. Unb über eine Heine

%3cile fab tt>n ein anberer, unb fprad) : £>u bift auch; berer

einer, ^etruö aber fprad) : 9)ienfd), id) bin c$ ntd>t. Unb

über eine ißeile, bei einer (Stunbe, befraftigte eS ein anberer,

unb fprach : 3ßabr(id), biefer roar aueb mit if>in ; benn er ijt

ein Öaülaer. ^etrus aber fprad) : 9ftenfd), id) roeifj nicht,

rcas bu fageft. Unb alfobalb, ba er noch; rebete, fragte ber

jpabn. Unb ber jperr roanbte ftcb, unb fab ^etrum an. Unb

^etruö gebachte an be£ £>errn 2öort, ba$ er ju ihm gefagt

hatte : &he benn ber Spafyn fraget, roirft bu mich; breimal

verleugnen. Unb ^etruö gtng l)inau£, unb reeinete bitterlid).

2>ie Dinner aber, bie 3efum bielten, oevfpotteten ifm, unb

fchlugen ihn, rerbeeften ihn, unb fchlugen ifym inö 21ngefid)t,

*k 2


loo %m Donnerftage vor Öfter n.

unb fragten ihn, unb frrachen : S&eiffage, roer itf eg, ber

bich fcbtug ? Unb riete anbete Halterungen faxten ft'e miber

ihn. Unb als es Stag warb, fammteten (ich bte 'ülelteften bei

58otfö, bte Jbobenrttefter unb Schtiftgetehttcn, unb fuhreren

thn hinauf rot thten s Tcath. Unb frtacben : 2ttfi bu dhti=

lluö? Sage cö unö. St fptad) abet gu ibnen : Sage icf>

es" euch, fo glaubet ibt es" nicht ; ftage ich aber, ü> antroottet

ibt nicht, unb last mich boch nicht los. Saturn ron nun an

rrirb bes O^enfchen Sohn ftBen uir rechten ftanb ber fttaft

(Botttß. X)a fptacben fte alle : 23ift bu benn @otte£ Sohn ?

ie (rrtftel. 1 Ccr. 11, 17 bis* £nbe.

(^ tbr nicht auf belfere SBeife, fonbern auf atgete SfBeife,

jufammen fommt. 3um etftcn, rcenn ifjt jufammen fPmmt

CVcf) muf? abet bie§ befehlen :

3ch rann e$ nicht toben, ba»

in bet (Bemeine, r;ete ich;, es" fenen Spaltungen untet euch ;

unb «um Xbcü glaube icbs\ £enn e$ muiTen Motten untet

euch fein, auf ba# bte, fo rechtfebaffen unb, offenbar untet

euch werben. SBenn tbt nun jufammen fommt, fo bitt man

ba nicht bes jperrn ^Ibenbmahl. £>enn fo man baö 2lbenb=

mahl halten feit, nimmt ein jegtichet fein Eigenes rotbin,

unb einet ifi hungtig, ber anbete ift trunfen. jjabt ihr

abet nicht jpiufer, ba ibt effen unb ttinfen möget? Obef

retachtet it>r bie (Bemeine ©otteö, unb befebimet bie, fo

ba nichts haben ? 2Ba$ fott ict> euch fagen ? Sott ich euch

toben ? jpierinnen tobe ich euch nicht. 34) habe es" ron

bem jperrn empfangen, bas ich euch gegeben habe. £>enn

bet jgerr 3cfu», in bet Tcacht, ba et rettatben rratb, nahm

er bas" Sorot, banfte, unb brach e$, unb fprach : Mehmet,


?fm Somierfltoge vor Dftern. 101

effef, baö ift mein £eib, ber für cucf) gebrochen wirb ; folajeä

rbur ju meinem Öeb.icbnuffe. £>effelbigcn gleichen auch; ben

tf eich, nach bem ^Ibenbmable, unb fprach : lÖiefet Äelcf) ift

bau neue Xeftamenr tn meinem SMute ; folebeö tbut, fo oft

ihr c? tunfet, ju meinem ©ebacbtnuTe. £)enn fo ofr ihr ton

biefem s £rote effet, unb oon biefem belebe trmfet, fodt ih,r

be* yperrn £ob oerfünbigen, bi£ baß er fommt. Speicher

nun unroürbig oon biefem 33rotc i|Jet, ober ron bem &e(d)e

bei jiberrn tnnfer, ber ift fd>ulbig an bem 2eibe unb 3Mute

bei jperrn. £>er "DTienfcb prüfe aber fieb felbft, unb dlfo efie

er ron biefem 2xote, unb trmfe t>on biefem &cld)e, £)enn

rceleber unroürbig tffet unb trmfet, ber iifet unb trmfet ihm

felber baö ©eriebt, bamif, baß er nid)t unterbleibet ben £eib

bes Jöerrn. 2>arum finb auch; fo oiele^cbrcacbeunb.S'tranfe

unter euch, unb ein gut StfyeÜ fchlafen. £>enn fo roir unö

felber richten, fo roürben roir nicht gerietet, Sföennroir aber

gerichtet rcerben,

fo roerben roir ton bem jperrn gelehriger,

auf ba§ roir nicht famt ber 2öelt oerbammet roerben.

meine deben trüber, roenn ii>r

£>arum,

jufammen fommt ju ejjen, fo

harre einer bes anbern. jpungert aber jemanb, ber effe

bahcim, auf ba$ ifyr nicht jum Öeriefyte jufammen fommt.

£)a$ anbere roi(( ich orbnen, rcenn ich fomme.

Unb

£)aö (foangelium. 2uc. 23, 1— 49.

ber ganje £aufe ftanb auf, unb fütteren ipn oor e an biefem s Benfchen. a aber

* k 3


102 Wm 3)onnerftage üor OjTern.

Pilatus ©aliHam höretc ;

fragte er, cb er aus ©alilaa wart

Unb als er rernatim, ba$ er unter .£>erobtS Dbrigfeit gehörete

; überfanbte er itjn ju JjetobeS, nvlcber in benfelbigen

Magert auch ju 3cnifalem rcar. £>a aber Jiperobes 3e(um

fab, rcarb er [ehr froh, benn er bitte ilm üngft gerne gefes

ben ; benn er hatte riet uon ih ;

m gehört, unb tjorfte, er reürbe

ein Reichen von Umi [eben, Unb er fragte ihn mancherlei ;

er antwortete ihm aber md)tS. £>ie Jgotjenpriefter aber unb

©cbrtfrgetebrten ftanben unb rerflagten tt>n hart.

s 2lber Jge=

robeö mit fernem jpofjgefinbe ceradnete uub rerfpottete ibn,

legte ihm ein tr-eipeS ftleib an, unb fanbte ityn roteber ju ^i=

lato. *2luf ben !Xag rcurben ^Hiatus unb JperobeS 5teunbe

miteinanber; benn jueor roaren fie etnanter fetnb. flatus

aber rief bie jpohenpriefter, unb bie Oberften, unb baS 53olf

jufammen, unb fprad) ju tljnen :

3b? b,abt biefen 9Henfd)en

ju nur gebracht, als ber baS 3Mf abmenbe. Unb flehe, id>

habe ihn cor euch rerboret, unb ftnbe an bem 9)ten(cben ber

3acbe feine, ber ihr ibn befcbulbtger : JperobeS aueb nicht

benn icb habe eud) ju ibm gefanbt, unb ftel;e, man bat nichts

auf ifyn gebracht, baS beS £obeS roertb fei. £>arum rmll id)

ibn süchtigen unb loa laffen. Qcnn er mußre ibnen Sinen

nacb (*5en>obnbeit beS JejteS toö geben.

£)a febrie ber ganje

jgaufe, unb ipracb : j?inn>eg mir biefem, unb gieb uns iöa=

rabbam loS ; rcelcher rcar um eines Aufruhrs, fo in ber

©tobt geühehen rcar, unb um eines Korbes rcillen, ins

©efdngniß gercorfen. £)a rief ^alatuS abermal ju ihnen,

unb rcoltte 3efum loS laffen. Sie riefen aber, unb fpra=

eben : $reuf?ige, freudige ibn. §r aber fpract) jum Drittens

mal ju ihnen : SöaS bat benn biefer UebelS getban ? 3ct)

fünbe feine Urfacb beS XobeS an ibm, barum rcill icb ibn

süchtigen unb IcS laffen. 2lbcr fte lagen ifym an mit großem

©efchrei, unb forberten, ba$ er gefreu^iget reürbe.

Unb ihr

unb ber jpobenpriefter @efd)rei nahm überbanb. ^ilatuS

aber urtbeilte, ba$ it>re 35itte gefchahe ; unb ließ ben los, ber

um Aufruhrs unb ^orbS roillen rcar inS ©efangniß geteer-


2fm £)omierßagc vor Dftcm. 103

fen, um rcelchen fie baten ; aber Sefum übergab er ihrem

2Men. Unb als (Je ihn bin rubreren, ergriffen ue einen,

Simon ron ^nrene, ber tarn rem Selbe, unb legten ba£

ftreii£ auf ibn, ba£ er es £sefu nacbrrücje. gä folgte um

aber nach ein großer Jpaufe SSolftf, unb SEBetber, bie Ragten

unb beiretnren ibn. 3*Mus aber roanbte ftch um ju tbnen,

unb fpracb :

3fcr £ochter ron Serufalem, reetnet nicht über

mtcf), fonbern reetnet über euch felbft, unb über eure £inber.

Denn fiehe, es roirb bie pett tommen, tn rcelcher man fagen

wirb : Selig finb bie Unfruchtbaren, unb bie Leiber, bie

nicht geboren haben, unb bie ©rufte, bie nicht gefauget haben.

Dann roerben fte anfangen ju fagen ju ben bergen : ^alkt

über uns ! unb ju ben Jipügctn : Werfet uns ! Denn fo man

bas rbut am grünen ijolje, roas reiü am bürren werben ?

5s rourben aber auch bmgefübret jroeen anbere Uebeltbater,

i>ap fte mit ihm abgetban roürben Unb als fte tarnen an

bie Statte, bie ba beißt ©cfcäbelftdtte, freurjtgten fte Um ha?

felbft, unb bie Uebeltbater mit ihm, einen jur fechten, unb

einen jur SUnfen. Sefuö aber fpracb : Ü3ater, rergieb ifynen,

benn fte roijTcn nicht, roas fte tr)un. Unb fte tb y

ei(eten feine

Kleiber, unb warfen bas£oos barum. Unb ka$ Sßolf ftanb,

unb fab ju. Unb bie Cberften famt ibnen fpotteten feiner,

unb fprachen : (£r bat anbern gebolfen, er helfe ibm felber,

tft er dbrift, ber 5luscrroabltc (Portes. (£s oerfpotteten tbn

auch bie &rtegsfnecbte, traten ju ir)m, unb brauten ihm

(£f : ig, unb fprachen : 23tft bu ber Suben $onig, fo hilf btr

felber. €ö rrar auch oben über ihm gefebrieben bie Ueberfdirift,

mit grtechifchen, unb latetnifchen, unb ebrdifchen

Söuchftaben : Dteß tft ber Suben ftimig. 2lber ber liebet

tbirer einer, bie ba gebenft roaren, lafterte ihn, unb fpracb

S5ift bu Gbrtftus, fo hilf btr felbft unb uns. Da antroortete

ber anbere, ftrafte ihn, unb fpracb : Unb bu fürchteft bieb auch

nicht ror ©Ott, ber bu bod) in gleicher 93erbammmf} bift ?

Unb jroar rotr ft'nb billig barinnen, benn rotr empfangen,

roas unfere Shaten roertb ftnb : tiefer aber bat nichts Un^


104 %m Karfreitage.

gejci)icfte$ gebanbelt. Unb fpradj ju 3efu : Jiperr, gebenfe

an midi, roenn bu in bein 3^eich fommft. Unb 3^üt5 forad>

ju ihm : riöabrlicl}, id) fage bir, beute n>itft bu mit mit im

tßarabiefe fein. Unb es roarum bie fecbftc 3tunbe, unb es

warb eine Smftermg über baS ganje £anb, bis an bie neunte

Stunbe, unb bie Sonne verlor ihren Schein, unb ber 53or;

bang bes Stempeln jerruä mitten enruvei. Unb Sefuö tief

taut unb fprad) :

SBater, ich befehle meinen Seift in beme Jgan--

be. Unb aU er baS gefagt, t>etfd>ieb er. £>a aber ber Hauptmann

fab, roaö ba gefcbab, prteö er ©ort, unb fprad) : 3üt=

wahr, biefet iji ein frommer Genfer; geroefen. Unb atleö

"Bolf, ba? babei rcar unb jufab, ba fie

fafyen, roaS ba gefebab,

fchtugen fte an ihre ©ruft, unb roanbten lieber um. (£s patu

ben abet alle feine 33etroanbte ron ferne, unb bie rföeiber,

bie ihm aus ©atitia roaten nacbgefolget, unb faben baff

alles.

%m libarfrettage.

£>ie

GEollecte.

£1 film ich tiger ©ort, roit bitten bid>, ft'ere gnibig auf biefe

~%\ beute @emeine, für reelle unfer jperr 3cfus Qbriftus,

ftcb rerratben unb in bie $anbe ber Ungerechten übetanfc

roorten lies, unb ben Xob am ÄreuBe roillig

bulbete, ber, mit

bir unb bem heiligen ©cijte, ein einiger @ott, lebt unb re=

giert in gnxgfeu.

kirnen.

Slltmicbtiget unb erciger

@ott, bureb bejfen Seift ber ganje

Körper ber Kirche regiert unb geheiligt roirb ; nimm unfer

(Bebet unb flehen gnabig an, roelcfyeS rotr für alle Stinbe ber

0)ienfchen, bte ju bemer heiligen ftirdie geboren, bir barbrtn=

gen, ka% jebes O^itglteb berf 'Iben

in fernem Berufe unb kirnte

bir treulich unb goitfelig bienen möge, butd) unfern jperrn

unb (irtöfer, Sefum Qbnftum. kirnen.

C barmherziger ©Ott, ber bu alte OTienvijen gefebaffen


?{m (Iharfreitacje. 105

bajr, unb feinet beiner ©efdjopfe baffen, auch mcb t willfr beti

Sünberä 2ob, fonbern baß er ücb befehre unb lebe, erbarme

bieb aller 3uben, Surfen, Ungläubigen unb Äe§er ; nimm

alle UninfTenbeir, .öencn^hirngfeir unb Verachtung beine»

SBorteä ron tbnen roeg, unb bringe fie, gutiget ©ort. ;u beU

ner beerbe uirurf, ban ue mit ben übergebliebenen wahren

Jfraeliten gerettet unb Sine beerbe unter (Einem jrinen,

3eüi Gbrifto, unferm Jberrn, werben mögen, ber, mit btr

unb bem beiligen ©elfte, ein einiger ©Ott, lebt unb regiert

in alle (Jwigfeit. %ncn.

£>ic gpitfel. J?ebr. 10, 1—25.

i^^Venn baä ©efes bat ben ©chatten ron ben jurunftiger


106 %m (Karfreitage. ^

ntmmcrmebr formen bie Sünben abnehmen. £)iefer aber,

ba et f?at (£tn Opfer für bie Sünbe geopfert, baö eroiglid)

gilt, ft'fjt er nun jur bebten ©otre£, unb roartet Ijinfon,

bi$ ba$ feine 3«nbe jum (Schemel feiner Süße gelegt roer=

bm. £)enn mit Sinem Opfer bat er tn Sroigfeit oollenbet,

bte gefyeiliget roerben. (£» bezeuget unö aber ba$ aud) ber

heilige @eiü. £>enn naebbem er juror gefagt batte : £>a$

ijt ba$ Sfcejtoment, bas id) ihnen machen roill nach biefen

Üagen, fpvtcbr ber jperr : 3* rotll mein ©efefc in tyt Jperj

geben, unb m ihre Sinne rotll ich e$ febreiben, unb ihrer

Sünben unb tbrer Ungerecbttgfett roill itf> nicht mebr geben=

fen. 2Bo aber berfelbigcn Vergebung ift, ba ift nicht mebr

Opfer für bie Sünbe. So roir benn nun baben, Iteben

Vorüber, bte Jreubigfeit junt (f ingange in bat jpetlige bureb

bau Mut Sefu, roeldicn er unö juberettet Ijat jum neuen

unb lebenbigen Söege, burrf) ben-Borbang, bas? ift, bureb fein

Sleifd) ; unb baben einen jpobenpriefter über ba$ JgauS

©otteo ; fo lafter uns btnju geben, mit roabrbafrigem Jiperjen,

in oölligem Ölauben, befprenget in unfern Jperjen, unb Io$

von bem bofen ©erraffen, unb geroafeben am £eibe mit rei=

nem SÖaffer ; unb (äffet un» galten an bem SSefenntnirj ber

jporfnung, unb niebt roanfen ; benn er ift treu, ber \ie oer=

t)eirjen bat. Unb (äffet unö unter einanber unfer felbft roabr=

nebmen, mit Steigen jur 2iebe unb guten JBerfen ; unb nicht

»erraffen unfere 93erfammhmg, roie etliche pflegen : fonbern

uns unter einanber ermahnen, unb ba$ fo »iel mefyr, fo »iel

ü)r fet)et, bat? fich ber Sag naljet.

£>a$ Soangelium. %o\). 19, 1— 37.

^a nahm ^ilatuö 3efum, unb geißelte ifjn. Unb bie

Äriegsrnecbte flochten eine Ärone oon dornen, unb

festen fte auf fein jjaupt, unb legten ibm ein ^urpurlleib

an, unb fpracben : ©ei gegrürjet, lieber jubentimtg ! unb

gaben tbm 35acfenjrretd>e. £)a ging flatus rrieber heraus,


21m (Karfreitage. 107

imb fpracb ju ihnen : Sehet, ich führe ihn berauö ju euch,

t-ap tbr erfennet, bas icfc kitw Scbutb an ihm jtnbe. %)o

ging 3t-M*uö beraub, unb trug eine £)ornenfrone unb ^ur=

pur Hab. Unb er fprichr ju ihnen : Seh, et, rcefd) ein

$}icnKT) ! £>a ihn bie jfpohenpriefter unb bic Wiener faben,

febneen fie, unb brachen: &raiBige, freudige. ^itatuö

fpriebt ju ihnen : Mehmet ihr ihn bin, unb freutet ib,n

benn ich finbe feine Scbulb an ihm. £>ie 3uben «näperte=

ten ihm : SSÄt haben ein @c[cb, unb na* bem Gcfetje fott

er fterben, benn er hat ftcb felbft ju ©otteS Sofync gemacht.

£)a ^ilatuS ba$ iSort tjöretc, fürchtete er ftcb noch mefyr ;

unb ging rriebcr hinein in ba$ 9\icbtbauö, unb fpriebt $u

3efu : 'Bon roannen biyt bu ? ^Iber Sefuö gab ihm feine

Smtroort. £>a fpracb a ^Hiatus? baö Sßort fyoretc,

fui pte er jefum beraub, unb feste ficb auf ben -Kicbtftuhl,

an ber (Statte, bie ba heigt jpocbpflafter, auf ebraifcb aber

©abbuiba. d» rcar aber ber 3^üfttag in ben Oftern, um

bie fed)fte Stunbe. Unb er fpriebt ju ben 3uben: Seilet,

baö ift euer&enig. Sie febneen aber: 2ßeg, reeg mit

bem, freußige ihn. «Spricht ^ilatuö &u ifynen : (Bett ich

euren &omg freudigen? £>ie jpo^enpriefter antworteten:

iöir haben feinen &onig, benn ben ftaifer. £)a über=

antwortete et ihn, bog er gefreußiget roürbe. Sie naf)=

mer> aber 3cfum, unb füfytetcn ihn hm. Unb er trug

fein Äreuß, unb ging fytnauö yat Statte, bie ba fyipt

Sdjdbclftatte, rcetche fjeifjt auf ebraifcb, ©olgatba. Sfllba


los

%m (Karfreitage.

freilegten fte ihn, unb mit ihm jroeen anbere ju betben

Seiten, 3efum aber mitten inne. Pilatus aber febneb

eine Ucberfcbrift, unb feilte jie auf bai $teu$; unb roar

geschrieben: 3efus ron ^a^aretr; ber 3uben&imig. 2>iefe

Ueberfdjrift lafen riete 3ubcn; benn bie Stätte roar

nafye bei ber Stabt, ba Sefuö gefreueiget ift. Unb

1

es

roar gefebrieben auf ebriifc&e griedufebe unb tateintfebe

Srracbe. £>a frracben bie jpobenprtefter ber 3uben ju

^ilato : Schreibe ntebt : £>er 3uben Äintg; fonbern,

ba$ er gefagt babe : 3d> bin ber 3uben &bnig. Pilatus

antwortete : 5Öaö ich gefebrieben babe, baä habe id) gefc&rie=

ben. £)ie Äriegöfnecbte aber, ba fi'e 3efum gefreußtget

Ratten, nahmen fte feine Kleiber, unb machten wer &heile,

einem jeg(td)en Sriegsfnccbr einen ibeil, baju aud) ben

3u?cf. £>er iRod aber roar ungenahet, ron oben an geroir=

!et bureb unb bureb. £>a foracben fte unter einanber

Zafct uns ben nicht jertbeilen, fonbern barum loofen,

roep er fein fott, auf ba$ erfüllet roürbe bte Scbrtfr, bie

ba fagt: Sie haben meine Kleiber unter ftcb getheilct,

unb haben über meinen 3tocf bas £ooö" geroorfen. Solcbee

thaten bie Äriegstnecbte.

So ftanben aber bei bem ftreu^e

3efu feine Butter, unb feiner SRuttet Scbroefter, 3Karia,

Glcopbas Selb, unb ^arta 9ftagbalena. £)a nun 3efu3

leine Butter fab, unb ben 3ünger bahei ftehen, ben, er

lieb hatte, fpridjt er ju feiner Butter: rBeib, fiehe, cv.s

ift betn Sohn. darnach fr riebt er ju bem 3ünger : Siehe,

ba^ ift beine Butter. Unb ron ber Stunbe an nahm ik

ber 3üngcr ju ftcf>. £)arnad), als 3efuö wußte, baß febon

alfeö roübraebt roar, bas bie SArtü erfüllet roürbe, fpricfrr

er: Wid) bm)U:. £>a ftanb ein @efä§ roll Sfftg. Sie

aber fülletcn einen Scbroamm mit Sfftg, unb legten ihn

um etnen *2)fop,

1

unb hielten es thm bar jum 0)iunbe. £>a

nun 3efuö ben Sfft'g genommen hatte, foracb er : So ifi

roübraebt ; unb neigte ba$ jpaupt, unb rcrfdneb. £)ie

3uben her, bieroeil eS ber SKüjttag roar, ba\$ nicht bie


Um %ba.b öor Oftern. 109

Leichname am Preuße blieben ben Sabbatb über ;

(benn

beflelbigen Sabbatts £ag roar groß,) baten fte ^ilatum,

baß irre Sein* gebrochen, unb fte abgenommen roürben.

£a famen bie ftrieg^fnecbre, unb brachen bem erften bic

Seine, unb bem anbern, ber mir tbm gefreueiget roar. 2Ü$

ü'e aber vi Sefu tarnen, ba fte faben, baß er febon gefrorben

roar, bracbm )ic ihm bie 23eir.e mehr ;

fonbern ber &neg6-

fneebre kiiner offnere feine Seite mit einem Speere, ur.b

alfobalb ging SBlut unb :>3af[er heraus. Unb ber ha» gefel

en bar, ber ljat eS bezeuget, unb fem j-kugniß ift roabr ;

unb beifelbige rreiß, baß er bie SBabrleu fagr, auf ba$ auch;

ibr glaubet. £>enn fctcbeS ij! gefebeben, ka$ bie Schrift

erfüllet roürbe : 3l;r feilt tbm fem v £em jerbrech;en. Unb

abermal foricbr eine anbere Schrift : Ste rrerben fehen,

m roelchen fie geftochen fyaben.

£>ie

Collccte.

erleide, o jperr, ka$, roie roir in ben Xob betneS ge=

liebten SobmeS unfereS ipetlanbeS, 3efu (Jbjrtfti, getauft

ft'nb, roir auch; bureb beftdnbige £6btung unferer böfen

£üjte unb Söegierben mit tbm begraben rcerben mögen, um

burd) ba£ @rab unb bie ^forte beS XobeS ju unferer freu=

btgen ^luferftebung ju gelangen, um ber 93erbicnfre beineS

Seine», 3?fu Gbrifti, unfereS jjerrn roillen, ber für uns

geftorben, begraben unb rcieber auferftanben ifr. kirnen.

£>ie Spijrel. l^c-tri, 3, 17 biS Snbe.

f^V enn eS ift bejfer, fo es ©otteS SBitte ift, baß üjt ton

^J ^öcbhbat roegen leibet, benn ton Uebelthat rregen.

Sintemal aui) Sbrtjhiö einmal für unfere Sünben gelitten

bat, ber (Bereite für bie Ungerechten, auf baß er uns ©ort

opferte ; unb tft getbbtet nach bem ^(eifche, aber b.'benbtg


lio

3(m 3(benb vor Ojlern.

gemacht nad) bem ©eifte. 3n feentfetfeigen ift er auch f>tn=

gegangen, unb fyat geprebiget ben ©eifletn im ©efangniffe,

bie erwa nid)t glaubten, ba ©Ott einmal^ Karrete unb ©e=

bulb ^attc ju bzn Reiten s 3?oa, ba man bie 31rd)e juruftete,

in meldet wenige, bat ift ad)t Seelen, begatten würben

burd)^ SBajfer. 58elcbe£ nun aud) un» felig mad)t in ber

Saufe, bie burd) jen:$ bebeutet ift : nicht baß 5Ibtbun bes"

Unflate am §Ieifcf>e, fonbern ber 23unb eines" guten ©e=

wiifenö mit ©Ott, burd) bie ^iuferfte^ung 3efu Sfjtifft, wel=

cber ift jur 3ied)ten ©ottes, in ben jptmmel gefahren, unb

finb itjm untert^an bie (Engel, unb bie ©ewalttgen, unb bie

Gräfte.

2)aö (*t?angelium. Watfy. 27, 57 bti €nbe,

CJf m 2lbenb aber fam ein reid)er 9l)tann ton ^tvimatfjia,

-/X bex ^M$ 3ofept), welcher aud) ein jünger 3*fu war,

ber ging ju ^pilato, unb bat Um um ben £eib 3efa. £>a

befahl ^püaiuo, man fotlte ü)m tyn geben. Unb 3ofepf)

nahm ben £eib, unb widelte ü;n in eine reine £einwanb ?

unb legte ti)ia in fein eigenes" neues ©rab, welche» er hatte

laffen in einen $els fyauen, unb waljte einen großen Stein

ttor bie £f)iir bes ©rabes, unb ging baron. (£s war aber

allba 5ftaria ^agbalena, unb bie anbere 9)kria, bie festen

fiel) gegen bas ©rab. £>es anbern £agcs, ber ba folgt

nad) bem 3\üfttage, famen bie jpofjenpriejtet unb ^arifaer

fimtlid) ju ^itato, unb fpracfyen :

jperr, wir fyaben gebad)t,

ba$ biefer 93erfül>rcr fprad), ba er nod) lebete : 3cb rotü

nad) breien £agen auferftet;en. £>arum befiehl, ba$ man

bas ©rab terwatyre bis an ben britten Ütag, auf baß ntd)t

feine 3ünger fommen unb ftetjlen tyn, unb fagen jum $3olle

(£r ift auferftanben ron ben Xobten ; unb werbe ber le^te

25ctrug arger, benn ber erfte. Pilatus fprad) ju ihnen

25a habt it>r bie j?üter ;

gefyet t)in, unb terwafyret es, wie

ifyr wiffet. (Sie gingen bin, unb verwalteten bas ©rab mit

Eutern, unb rerftegelten ben ©tein.


2(m 0ffers§>ormtage. m

2:ci bem SRorgengebete foflen ftarr be$ spfatmö : O

fommt, latjt uns, u.f. re. btc folgcnben «Sprüche ge=

fungen ober gelefcn werben :

Jir haben ein Cfterlamm, bas? ift QbriftuS, für unö

geopfert. SDarum laßt imtf Dftern halten, nicht im

alten Sauerteige, auch nicht im (Sauerteige bet Söoö^eit unb

Schalfhcit, fonbern in bem Süßteige ber £auterfeit unb ber

SBabrhett.— 1 £or. 5,7,8.

(Ehrtftus?, cen ben Stobten auferreeeft, ftirbt hinfort nid>t

ber %ob rcirb hinfort über itjn nicht fyerrfeben : benn, baß er

geftorben ift, baß ift er ber Sünbc geftorben, ju hinein

Wal ; ba£ er aber lebet, bat lebet er ©otte. 51lfo auch ihr,

haltet euch bafur, ba$ ihr ber Sünbe geftorben feib, unb le=

bet ©otte, in Sbrijto Sefu, unferm jperrn.—9\om. 6,9— 1 1

GEfcrijhiö ift auferftanben ron ben lobten, unb ber £rjb

ling roorben unter benen, bie ba fchlafen. Sintemal burch

einen 9ftcnfcben ber Xoö, unb burd) einen O^enfchen bie

5luferftebung ber Üobtcn fommt. JDenn, gletcbroie ft'e in

:Hbam alle fterben, alfo roerben ft'e in GEbrifto alle lebenbig

gemacht trerben.— 1 CEor. 15, 20— 22.

Shre fei bem -Bater, unb bem Sofme, unb bem ^eiligen

© etfte.

£)ie ©em. 5Sie es" im anfange roar, reie e$ jefet iß, unb

immerbar fein nurb, ron ^roigfeit ju (£roigleit. 2lmen.

2>te

Gollecte.

£%f lim achtiger ©Ott, ber bu burch beinen eingeborenen

ZX, Sohn, S^Üim dfyriftum, ben Sob überrounben, unb

uns" bie Pforte jum eroigen Sieben eröffnet haft ; bcmütbtg

bitten rotr bieb, rote bu burd) betne befonbere unb jmjors

fommenbe ©nabe gute SnffchlieBungen in unferen Seelen

errfeefft, fo »erleide auch;, ba$ roir biefelben burch beinen

fortroahrenben 25eiftanb in SUtöfüfyruna, bringen mögen,

burch 3efum C^riftum, unfern jperrn, ber, mit bir unb bem

heiligen ©etfte, cm einiger ©Ott, lebt unb regiert in (£reig=

fett,

kirnen.

*l2


11*2 8tai 0|lers3onntage.

2>te (rpiftet. Col. 3,1—7.

[eib ibr nun mit Gbrifto auferftanben, fo fucf>et, roaS

broben tft, ba CbrtftuS ift, fi^enb ju ber fechten

©cttes. brachtet nad) bem, bas broben tjt, nicht naa) bem,

bas auf Srben tft. Denn ihr fetb geftorben, unb euer £eben

ift »erborgen mit Gtrtfto in ©Ott. 2ßann aber CSfyrtftuä,

euer Sehen, ftch offenbaren roitb, bann rcerbet i^r aud) offen=

bar werben mit tbm in ber jperrltcfytett. So tobtet nun

eure ©lieber, bie auf (£rben finb, jpurereo, Unretntgfett,

fcbinbltcfye S3runft, böfe Suft, unb ben ©eij, roelcber ift 5lb=

gotteret; ; um roelcber roillen fommt ber porn ©ottes über

bie &inber bes Unglaubens; in roeteben aucf> ihr roeilanb

geroanbclt habt, ba ihr barinnen lebret.

©a* £»angeUum. 3ob. 20, 1— 10.

CJTn ber Sabbarrer einem fommt 97?aria 9ftagbalena früh,

ZK ba es nod) fünfter roar, jum ©rabe, unb ftebet, ba$ ber

Stein t?om ©rabe htnroeg roar. X)a lauft fte, unb fommt

ju Simon ^etro, unb ju bem anbern Sünger, roelcben

3efu5 lieb hatte, unb fpricht ju tbnen : Sie fyaben ben jperrn

roeggenommen aus bem ©rabe, unb roir rrtijen nicht, reo fie

ihn tnngelegt haben. X)a ging '»pctruS unb ber anbere

3ünger hinaus, unb famen jum ©rabe. (£s liefen aber bie

jroeen mit einanber, unb ber anbere 3ünger lief jur-oi

übneller, benn ^etrus, unb fam am erften jum ©rabe,

guefet hinein, unb ftebet bie deinen gelegt, er ging aber nicht

hinein.

Da fam Simon ^etrus if)m nach, unb ging hinein

in bas ©rab, unb fiebet bie deinen gelegt, unb bas SchroeiBtu;h,

bas 3efu um bas Jpaupt gebunben roar, nicht bei bie

deinen gelegt, fonbern ber/etts, etngeroccfelt, an einem befon--

bern Orte. £>a ging auch ber anbere jünger hinein, ber am

erften &um ©rabe fam, unb fah, unb glaubte es. Denn fte

routjten bie Schrift noch nicht, ba$ er t?on lobten aufcr=

ftel;en müßte. Da gingen bie 3ünger rcieber jufammen.


;

5(m DftersSHontag*. 113

£tc

Gollec te.

CSf [[mächtiger ©Ott, ber bu bureb betnen eingeborenen 3 ebn,

J\> 3*fum CEhritfum, ben £ob überrounben, unb unö bic

Pforte jum eroigen £eben eröffnet t?aft ; bemutbig bitten roir

bid>, rote bu burd) beine befonbere unb jurorfommenbe ©nabe

gute (rntfcblteyungen in unferen ©eeten ern>ecfft, fo rerleilje

auch, ba$ roir btcfelben burd) beinen fortroatjrcnbcn s £eiftanb

glücflicb ausführen mögen, burd) unfern jperrn, 3efum Q.hnjhim,

ber, mit bir unb bem ^eiligen ©elfte, ein einiger ©Ott,

lebt unb regiert, in alle Sroigtcit. 2lmen.

©ie epifrei. ^p. ©efeb. 10, 34—43.

^Cetrus" aber tfyat feinen 9ftunb auf, unb fpraef) : Ohm

^J erfahre ich mit ber Sßafyrbeit, ba$ ©Ott bie olfe, reer um fürchtet unb

red)t tbut, ber ift t^m angenebm. 3b? reiffet rcobl •con ber

^rebigt, bte ©Ott ju ben Äinbern Sfrael gefanbt i)at, unb

serfünbigen (äffen ben ^rieben burd) 3cfum (Ehrijlum (roei=

eher ift ein £err über 2iUeö)> bte burd) baö ganje jubifebe

2anb gefcheben ift, unb angegangen in ©alilaa, nad) ber

Saufe, bie Begänne» prebtgte, roie ©Ott benfelbigen Sefum

r-on ^ajaretb gefalbet bat mit bem heiligen ©etfte unbftraft

ber um^er gebogen ift, unb bat roobl getban, unb gefunb

gemacht alle, bie rom Xeufel überwältiget traren, benn ©Ott

roar mit tbm. Unb roir unb beugen alle» beß, baö er getban

\)at im jübifd)en £anbe, unb ju Serufatem. £>en fyaben )k

getobtet, unb an ein ipotj gelanget. .Denfelbigen i)at ©Ott

auferreeefet am britten Sage, unb tbn laffen offenbar roerben,

nicht allem 93olfe, fonbern un£, ben sorerrodblten peugen t-on

©Ott, bie roir mit üjm gegeffen unb getrunfen baben, nad)bem

er aufertfanben ift t>on ben lobten. Unb er fyat unö ge=

boten, ju prebigen bem SSolfe, unb ju jeugen, ba% er ift

rerorbnet r-on ©ott ein üKicbter ber 2ebenbigen unb ber

lobten.

33on biefem jeugen alle ^rop^eten, bap bureb feinen

*l3


114 5(m Ofta-^ontase.

tarnen alle, bie an tl;n glauben, Vergebung bei 3ünben

empfangen feilen.

Unb

£>aö Evangelium. 2uc. 24, 13— 36.

ftefye, ^roeen aus rtmen gingen am bemfelbigen £age

in einen Sieden, ber roar t»on 3enifalem feefoig $elb=

rccgcä roett, be£ ^ame bti$t (EmmauS. Unb fte rebeten mit

einanber ron allen biefen ©efdjichten. Unb es gefdjab, ba

fte fo rebeten, unb befragten fieb mit einanber, nat;ete S^'fuö

ju it;nen, unb roanbelte mit it)nen. Slbcr ihre klugen würben

gehalten, ba£ fte tt?n nid)t fannten. £r fpract) aber ju

ümen : 3öas ftnb bas für Sieben, bie ifjr jroifcfyen eud) l>an=

belt unterroegeö, unb feib traurig ? £>a antwortete einer,

mit tarnen Äleoptjaö, unb fprad) ju if;m : SBtfl bu allein

unrer ben SrembHngen ju Serufatem, ber nicht rouTe, roaS in

biefen klagen barinnen gefdjeben ift ? Unb er fprad) ju

ihnen : Sßelcbeö ? (Bie aber fpracben ju ü)m : £)a$ Den

3efu von ^ajaretl}, reeller roar ein ^ropfyet, mächtig ron

£baten unb Söorten, ror Qjott unb allem Q3olfe ; wie tf;n

unfere jjobenpriejier unb Oberften überantwortet fyaben jur

33erbammni§ bes? Xobc£, unb gefreufciget. Sßir aber Refften,

er follte Sfrael erlofen. Unb über baö alle© i)t fyeute ber

brttte £ag, baß foldjeö gefebetjen ift. 2lud) fyaben unö er=

fdweeft etliche Sßciber ber Unfern, bie finb früf? bei bem

©rabe gewefen, fabelt feinen 2etb nicfyt gefunben, fommen

unb fagen, fte fyaben ein ©eft'chte ber (Sngel gefeiten, weldie

fagen, er lebe. Unb etliche unter uns gingen fym jum förabe,

unb fanben e$ alfo, wie bie Leiber fagten, aber ihn fernen

fte nicht. Unb er fprach ju ifynen : O ihr £borcn unb

traget jperjenö, ju glauben allem bem, ba$ bie ^Propheten

gerebet (jaben ! mußte nicht £brtftu£ folcbeS letben,

unb ju fetner jperrlichfeit eingeben ? Unb fing an ron

9)iofe unb allen Propheten, unb legte ümen alle Schrif=

ten aus?, bie ron ifym gefagt waren. Unb fte famen nat;e

jum Sieden, ba fte Eingingen; unb er ftellete ftd), afe


%m DffcrsStenftagc. 115

wollte er weitet gehen. Unb fi'c nötbtgten ifm, unb fpra=

dum : Steifte bei im*, benn e$ »iß "ülbenb rcevben, unb ber

lag bat fief) geneidet. Unb er ging hinein, bei ihnen ju

bleiben. Unb e$ gefebab, ba er mir ihnen 511 &i[cbe faß,

rühm er baö 2>robt, banfte, bract) eS unb gab cö ihnen.

X)a würben ihre klugen geöffnet unb ernannten ihn. Unb er

oerfcfjwanb r-or ihnen. Unb fie fpradien unter einanber :

brannte nicht unfer jperj in un$, ba er mit un£ rebetc auf

bem 3Bege, afe er uns? bie Schrift öffnete? Unb ft'c ffrmben

auf ;u berfelbigen Stunbe, Mehreren roteber gen Serufalem,

unb fanben ^k §ilfe rerfammlet, unb bie bei ihnen waren,

welche fpracben : £)er jperr ift wahrhaftig auferftanben, unb

Simont erfcbienen. Unb fte erpbieten ihnen, roaö a\:f bem

5Beae gefchehen war, unb wie er ?on ihnen erfannt rodre an

bem, ba er

bat £>robt bract).

%m £)fter=Dienftage,

£>ie

Gotlecte.

({mächtiger @ott, ber bu burd) beinen eingeborenen Sohn,

^J|"

*Z\- 3^l"um Shnftum, ben % ob überrounben unb uns bxe

Pforte jum eroigen Sieben eröffnet t)afl ; bemurfyig bitten roir

buh, verleihe uns beinen Sßeiftanb, \>a$ roir fietö bie guten

(Entfehl ießimgen glücfltd) in "iluSfüfyrung bringen mögen, bie

bu bureb betne befonbere unb jiworfommenbe ©nabe in un=

feren Seelen erwecfjt, burd) unfern Jgerrn, 3efum Gbnftum,

bor, mit bir unb bem Zeitigen ©etfte, ein einiger ©Ott, lebt

unb regiert in alle (Ewigkeit, kirnen.

£>ie €ptftel. 21p. ©efd). 13, 26—41.

CVfyr ^Hnner, lieben trüber, it>r Äinber be$ @efd)lecbtS

4^3 3ftw$«iitf, unb bie unter eud) ©Ott fürchten ! euch ift

ba£ SSBorf biefeS jpeilö gefanbt. £)enn bie ju 3erufalem

roohnen, unb ihre Oberften, bieroeil fie biefen nicr)t fannten,

noch bie Stimme ber ^ropfyeten, (welct)e auf ade Sabbatt)er


116 21m Ofter=Dien frage.

gelefen korben) haben fte biefelben mit ihren Urteilen er=

füKcr. Unb tTOtcirotjt fte feine Urfacb bes XobeS an il?m

fanben, baten fte boch ^ilatum, it?n ju tobten. Unb alö

fte alles pollenbet hatten, roa$ pon ifym getrieben tft, nahmen

fte ih;n ron bem Jgolje, unb legten ihn in ein ©rab.

3lber ©Ott fyat ihn auferroeefet pon ben Xobten. Unb er ijt

erfdnenen fiele Xage benen, bie mit ü;m hinauf von ©altlaa

gen 3ctufalem gegangen roaren, roetebe ftnb feine Sengen an

bas -Bolf. Unb rcir auch rerfünbigen euch bte 93etbeij3ung,

bie ju unfern Katern gegeben ift, oa$ biefelbige ©Ott uns,

ihren Ämbern, erfüllet fyat, in bem, ba$ er 3efum aufer=

treefet hat ; rote benn im anbern ^falm gefebneben flehet

£>u bift mein Sofyn, fyeute h;abe ich bkb gejeuget. £>a£ er

ihn aber fyat t>on ben lobten auferroeefet, ba$ er fyinfort

nid)t mehr foll rerroefen, fprtcbt er alfo : 3$ rt>itl euch bie

©nabe, £>atfib rerhei^en, treulief) halten. £)arum fpricht

er auch am anbern Orte : £>u wirft es nicht jugeben, ba$

bein Zeitiger bie 23errcefung fehe. £enn Dar^ib, ba er 511

feiner Seit gebienet hatte bem 5öillen ©otteS, tft er entfchla=

fen, unb ju feinen Katern getban, unb hat bie -Berufung

gefehen. 2)en aber ©Ott auferroeefet hat, ber f;at bie ^Ber=

n>efung nicht gefehen.

ber,

So fei es nun euch funb, lieben 35tus

ba$ euch rerfünbiget roirb Vergebung ber Sünben burch

tiefen, unb ton bem allen, burch reeiebes ihr nicht fonntet

im ©efeee 9ftofiS gerecht roerben. 23er aber an biefen

glaubt, ber ift gerecht. Sehet nun ju, ba$ nid)t über eurf)

fomme, bas in ben Propheten gefagt ift : Seilet, it>r Q3cr=

achter, unb rerrounbert euch, unb werbet ju nickte ; benn irf)

thue ein Jöerf ju euren Briten, welches ifyr ntcfjt glauben

roerbet, fo es euch; jemanb erjagen roirb.

£>

£)as Soangclium. 2uca 24, 36—48.

a i'ie aber baron rebeten, trat er felbft, 3cfus, mitten

unter fte, unb fprach ju ilmen : griebe fei mit eud;!


Km erften (Sonntage natf) Öfter n. 117

©W erfahr aefen aber, unb fürchteten ftcb, memeten, fie iahen

einen Öetft. Unb er fprad) ju ihnen : 2ßctö fcib ifyr fo

erfebroefen ? unb warum fommen foldje ©ebanfen in eure

Jöerjen? (Sehet meine jpanbe, unb meine Süße, ich bin e£

felber ; fühlet mich, unb fehet, benn ein ®eift hat nicht

rtleifch unb Sein, roie ihr fehet, baß icf) habe. Unb ba er

bat fagte, geigte er ifmen jpanbe unb Jüpe. £>a fie aber

noch nid)t glaubten ror Stuben, unb ftcb rerreunberten,

fprad) er ju ihnen : Jpabt ifyr hier etroaö &u effen ? Unb fie

legten ihm ror ein Stücf rom gebratenen #ifcbe unb Jponig=

(am. Unb er nahm?, unb aß ror ihnen. (£r aber fprad)

ui ihnen : £>aö finb bie 3\eben, bie ich; ju euch, fagte, ba ich

noch bei euch roar ; benn eö muß afleö erfüllet werben, roa£

ron mir gefchrieben ift im föefeije 9)}ofi£, in ben Propheten,

unb in ben ^falmen. £>a otfnete er ihnen baö SBerjrdnbnijj,

ba§ fte bie ©djriff rerftanben. Unb fprad) ju ifjnen : Sllfo

ift e$ gefchrieben, unb alfo mußte GbrijtuS leiben, unb auf=

erfreuen r-on ben Xobten am britten Sage, unb prebigen

laiTen in feinem tarnen Sßujje unb Vergebung ber (Eünben

unter allen IBotfern, unb anheben ju Serufalem. 3t>r aber

feib bep alles? peugen.

2{m erften Sonntage naeft Ofrern.

£>ie

Collect*.

^JI

(lnücf)tiger -Bater, ber bu bemen eingeborenen «Sohn,

n. I um unferer Sünbe willen, in ben Zok gegeben, unb,

um unferer ©ereebtigfeit willen, roieber auferreeeft fyaft ;

tvrteihe, ba$ roir unö ron bem Sauerteige ber Söosfjeit unb

Scbalfhcit reinigen mögen, um bir in lauter feit be£ 2e=

benö unb ber •ißafyrfyett ftets ju bleuen, burch bas SJerbienjr

beines Sonnet?, 3*fu (Etjrifti, unferes £errn. 2lmen.


118 2lm erften Sonntage nad) Oftern.

Sie Spiftel. l$ot). 5,4—12.

("^*V:nn attcä, roaS sota ©Ott geboren ift, überroinbet bie


3efuS abetmal ju tbnen : Stiebe fei mit euch ! ©letcfyroie

mich bet SSatet gefanbt tyat, fo fenbe icf> euch. Unb ba et

bat fagte, blies et ft'e an, unb fptiebt ju tfjnen : Sfletymet f)in

ben ^eiligen ©eift ; roelcben it?r bie ©ünben etlajfet, benen


%m yvcitcn Sonntage naci) Oftern. 119

finb fte crlaffen ; unb rcelcbcn tyt fte behaltet, benen ftnb

fü bebalten.

2fm ^reiten Sonntage nad) Oftern.

Die Gollecte.

ftf [(mächtiger ©Ott, ber bu uns beinen einigen Soljn gegc=

-i\, ben baft, um forcobl bas Opfer für unfere Sünben, als

aud) baS flSorbtlb eines göttlichen Gebens ju rcerben ;

rerleihe

uns ©nabe, bafl wie btefe feine unfeb Sphären 2öoblrbaten

immer auf» banfbarfte annebmen, unb uns? auch taglid) be=

mühen, in bie gefegneten Sugftarfen feines allerbeiligften

Gebens ;u treten, burdj benfelben betnen lieben Soim, 3efum

dbriftum, unfern Jöcrrn.

kirnen.

Die Spiftel. 1 $etri, 2, 19—25.

^^enn &


1-20 *lm brüten Sonntage nacf) Oftern.

ift, beg bie ^dbaafe nid)t eigen ftnb, fieser ben iöotf fommen,

unb müßt bie ©djaafe, unb fliehet ; unb ber SEBolf

erbafchet unb gerftreuet bie 3cbaafe. £)er 3]Uetbling aber

flieget, benn er ift etn OTUetblmg, unb achter ber ©djaafe nicht.

3ie

Goltecte.

CJfllmacfytiger @ott, ber bu ben 3rrenben ba£ 2itf>t beiner

J\ iöabrbeit in ber -Mb u ehr jeigft, ba$ fie auf ben 8Beg

ber ©ereebtigfeit jurücffebren mögen ; rerleibe allen, bie in

bie

©emeinfcbafr ber Religion Gbri-fti aufgenommen finb, ba$

fie alleä fiu'ben, rt>a£ ihrem 25efenntniß juwiber, unb nur

bemjenigen folgen, roas bemfelben genüß ift, burch unfern

jperrn 3efum Ghriftum.

Q

kirnen.

Die Sin fiel. 1 irb. Seib untenban

aller menf^lichen Orbnung, um be$ jjerrn triften, e$ fei

bem Könige, als bem Cbcrften, ober ben Jpauptleuten, als

ben ©efanbten ron ihm jur SRache über bie Uebelrbaier, unb

sum Slobe ber frommen. Denn bas ift ber 2ßiUe ©otreö,


%m werten Sonntage nacl) Djlern. 121

baß ihr mir 33of>ltfnm oerftopfet bie Unroiffenbeit ber tb;ü=

vi ehren OJienfcben, aU bie $men, unb mehr afä gartet it>r

bie ATiubeu ,um £)ecfel bcr Ssosjjcir, fonbern alö bie£necr)tc

@otteä. Ütjut Gbre jcbermann. Jgabr bie Grübet lieb.

Surftet ©ort. Crt?rcr ben &imtg.

Uebet

2)aö Soangettum. 3of?. 16, 16—22.

ein kleines, fo roerber ibr mich nicht [eben, unb.

aber über ein &lemeS, fo roerber ihr mich feben, benn

16 gebe jum 23ater. £>a fpracfyen erhebe unter feinen 3ün=

gern unret einanber : 2Ba$ tft ba$, baö er fagt ju unö :

lieber ein Äleineö, fo roerber u)t mich nict)t feben, unb aber

über ein & leineö, fo roerber tr)r mich feben, unb ba$ ich» jum

93ater gebe? £)a fpract)en fte : 2ßa£ ifr ba$, bat er fagr,

über ein £letne£? 2ßtr rotffen nidji, roas er reber. £>a

merfre 3*fuä, ba§ fte it>n fragen roollren, unb fprach ju Ü)=

nen : £>aoon fragr ihr unrer einanber, ba$ ich, gefagr r)abe

lieber ein & (etneö, fo roerber it)r mich ntd)t fefyen, unb aber

über ein kleines, fo werbet ihr mich feben. SBar)rlid>, roaf>r=

(id), ict) fage euer) : 3hr roerber roeinen unb beulen, aber bie

SEBett roirb (ich freuen ; it>r aber roerber traurig fem, boct)

eure Xraurigfeir fott in ^teube rerfehret roerben. Sin

SBeib, roenn jte gebierer, fo fyat fte Xraurtgfet, benn ihre

Stunbe tft gefommen : trenn fte aber bas &tnb geboren

bar, benfr jte r.tcr)t meb;r an He Slngjr, um ber Jreube roiden,

ba$ ber Genfer) jur $3e(t geboren ifr. Unb tbr habt auch

nun Xraurigreir : aber icf> roi[( euer) roieber feben, unb euer

jjerj fott ftch freuen, unb eure S'teube fott niemanb oon euer)

nehmen.

2Jm vierten

Sonntage nact) Oftern.

^^

Die dollecte.

attnuebtiger ©ort, ber bu aöetn ben rotberfpen.fr igen

c^J 2öiüen unb bie unorbentUcfyen 5£egierben fünbbafter

* M


122 S(m vierten (Sonntage nad) Ojlern.

9]}enfchen bejdbmen fannft; t?erteit;e, ba$ bein «Bot! nur bat

liebe, wa$ bu beftebtft, unb nur nach bem verlange, rca£ b«

rerfyeißeft, bamtt unfere Jperjen, bei ben rieten unb mannte

faltigen QSerdnberungen in ber SBelt, nur baf)in gerichtet fein

mögen, roo roatjre greuben ju fünben ftnb, burd) beinen fie=

ben ©ofyn, unfern ^>errn, 3ßfum (Jfyriftum. %nen.

£>ie Spiftet. 3acobt, 1, 17—21.

C%f

tte gute ©abe, unb alte rollfommene ©abe fommt wn

?on bem $ater be£ 2id>t£, bei roclcbem ift

-iX oben fyerab,

feine 23erdnbcrung, noch Söecbfel be£ £id)ti? unb ber §infterr

nifj. (Er fyat uns gejeuget nad) feinem 2Btlten, burd) ba£

$öort ber Söatjrfjeit, auf ba$ roir rodren (Erftlinge feiner Ärea=

turen.

£>arum, lieben 25rüber, ein jeglicher ^enfcb fei formell

SU boren, tangfam aber ju reben, unb tangfam jum Borne.

£>enn be$ ^Kenfcben porn ttjut nicht, roa£ oor ©Ott red?t ift.

£>arum fo leget ab alte Unfaubertcit unb alte s £oöt>eit, unb

nebmet baö Söort an mit (£anftmutb, ba$ in eud) gepflan&et

ift, weldjeS fann eure ©eeten fclig machen.

£>a£ Ctt-angetium. 3of>. 16, 5— 15.

CVJun aber gefye id) t}in ju bem, ber mich gefanbt fyar, unb

Ä /C niemanb unter euch fragt mid>: 2öo getieft bu t)in?

(Sonbern, bierceit id) fotcbe£ ju euch gerebet fjabe, tjt euer

jpcrj roll Xraurenö roorben. 2tber id) fagc eud) bie 2ßabr=

beit: (*£ ift eud) gut, ba§ ich t)inget)e. 2)enn fo id> nid)t

bingetje, fo fommt ber Srofter nicht ju eud). ©o ich aber

bingetie, roitt ich tt)n ju euch fenben. Unb trenn berfetbige

fommt, ber roirb bie Sßelt (trafen, um bie (Sünbe, unb um

bie ©erecfyigfeit, unb um ba$ ©eriebt. Um bie ©unbe,

ba$ fte nicht glauben an mid) ; um bie (Berechtiget aber,

bo§ id) surn :Bater gefye, unb ihr mich fyinfort nicht febet

um ba$ ©erid)t, bafj ber $ürft biefer 3Bett gerichtet ift. 3ch

fjabe euch noch r-iel gu fagen, aber it)r fonnet e£ jefct nicht

tragen. SBenn aber jener, ber ©etjt ber Sßafyrtjett, fommen


2(m fünften Sonntage nact) Ö|lern. 123

roirb, ber roirb euch tn alle \Sahrbeit leiten. Senn er roirb

nicht ron ihm felbft reben, fonbern roaS er hiren wirb, baö

roirb er reben, unb hxtö jufunftig ift, roirb er euch rertünbU

gen. ©erfelbüje roirb mich rer füren ; benn oon bem 9)ieU

nen anrb er eö nehmen, unb euch rerfunbigen. 2K(eö roaS

bor &atet bar, bati ift mein ; barum tjabe id> gefagt : (£r

roirb eö »on bem deinen nehmen, unb euch rerjunbigen.

£^

2{m fünften Renntage nad) Djfern«

Sic dollecte.

jperr, von bem altes ©ute fommt; verleibe, ka$ rotr,

jL^y beute bemütbigen Wiener, burd) beuten heiligen 2fn=

trieb nur ba$, roaS gut tft, benfen, unb baffelbe unter beiner

gn.ibtgcn Leitung aud) vollbringen mögen, burd) unfern

jgerrn, 3efum C^rijlum. 2lmen.

Sie gpiftel.

Sacobi 1, 22 biä ron ber 2ßelt unbe=

fletft behalten.

* m 2


124 %m £tmmelfafjrt5;Xige.

£>as Srangelium. 3ol>. 16, 23 bte £nbe.

;jyT>abrUcfc, rca^rltd), id> fage eud) : So

iijr bcn Q3ater

c^w etn>aö bitten werbet in meinem tarnen, fo roirb er

es euch geben. 23ist)er habt tfyr nid)ts gebeten in meinem

tarnen, bittet, fo rccrbet ibr nehmen, ba$ eure #reube

roUfornmen fei. ©otdjeö habe id) ju euch burd> Sprüd)roort

gerebet. So fommt aber bic 3t'it, baß id) nicht mehr burd)

Sprücbrcort mit euch reben roerbe, fonbern eucb frei heraus

»erfünbigen ron meinem 33ater.

2ln bemfelbigen Xage roer=

bet ibr bitten in meinem tarnen. Unb id) fage euch nid)t,

ba$ ich ben 93ater für eud) bitten roill ;

benn er fetbft, ber

23ater, bat eucb lieb, barum, baß ibr mich liebet, unb glau=

bat, ka$ id) r-on @ott ausgegangen bin. 3d> bin rem QSater

ausgegangen, unb gekommen in bie SBeft ; roteberum rer=

[äffe td) bte -Belt, unb gebe jum -Bater. Sprechen ju ü)m

feine 3unger : Siebe, nun rebeft bu frei heraus, unb fa^

geft fein Sprüdwort. 9iun rotffen rcir, ba$ bu alle £>inge

roeißt, unb bebarfft nicht, ba$ bieb jemanb frage. £>arum

glauben rcir, ba$ bu ron ©Ott ausgegangen bift. 3*fuö

antwortete ibnen : 3ct?t glaubet ibr. Sie^e, es fommt bie

Stunbc, unb ift febon gekommen, ba$ ibr jerftreuet werbet,

ein jeglidjer in bas Seine, unb mich allem lallet ; aber id)

bin ntd)t altein, benn ber vBater i\t bei mir. Solches fyabe

id) mit eucb gerebet, ba$ ibr tn mir trieben habet. 3n ber

SSelt habt ii?r 2tngft ; aber feib getroft, ich t>abc bie SBeft

überrounben.

2(m £>immelfahrt3=2acje.

Sie Gollccte.

C\T">ir bitten btcb, allmächtiger Sott, gieb, ba§ bei bem

fOsJ ©lauben, baß bein eingeborener Sohn, 3efus Gbrt--

ftus, unfer Jöerr, sum jpimmel aufgefahren ift, aud) unfere


&m £>im melfafnl5=Iage. 125

.wncn unb Öefinnungen ftd> bahin erbeben, unb ewig bei

ihm wohnen mögen, ber mit bir unb bem bettigen (Beiße,

em einiger @ott, lebt unb regiert, von Öwigfeit ju (irotgfeit.

Linien.

Die (Spijlel. 9tp. ®efö. 1, 1— 11.

£TNie erftc SRebe f?abe ich jwar getban, lieber ZfyeopfyU,

c^J ron allem bem, baö 3efu$ anfing, beibeS ju tbun unb

ju lehren, bis an ben £ag, ba er aufgenommen warb, nach:

bem er ben ^Ipofteln (roeldje er hatte erwählet) bureb ben

beiltgcn (Seif! 35cfct?t gctfyan fyatte. SDeldjen er ft'rf) nach

feinem Reiben lebenbig erzeiget bcitte, bureb mancherlei (£r=

wetfungen, unb ließ fid) fefyen unter ihnen vier jig Jage lang,

unb rebere mit tlmen vom deiche ©otteo. Unb aU er fte

verfammelt t?atte, befaßt er ttmen, ba$ fte nicht von 3erur

falem wtcfycn, fonbern warteten auf bie 53erl)et§ung beS

2>aterS, welche it>r b,abt geboret, fpracb er, von mir. £)enn

3ob,anneö fyat mit Sßaffer getauft ; ifyr aber follt mit bem

^eiligen Seifte getauft werben, nicht lange nad) biefen

Etagen. JDie aber, fo jufammen gekommen waren, fragten

ihn, unb fpracben : i?err, wirft bu auf biefe pett wie=

ber aufrichten baö 3\eich 3ftael ? (£r fpracb aber ju ilmen :

(£ö gebühret eud) nicht ju wiffen Seit ober ©tunbe, welche

ber 23atet feiner ^flacht vorbehalten hat ; fonbern ifyr wer=

bet bie &raft be£ heiligen ©eifteö empfangen, welcher auf

euch fommen roirb ; unb roerbet meine Beugen fein ju

3crufalcm, unb in ganj 3ubaa unb Samaria, unb biß an

baß Snbe ber (£rbe. Unb ba er folcheö gefagt, warb

er aufgehoben jufefyenö, unb eine SBolfe nahm ihn auf vor

ib/ren klugen roeg. Unb aiß fte tljm nachjagen gen iptmmel

fafyrenb, fte'pe, ba ftanben bei tb,nen jroeen Banner in

roeifjen Kleibern, welche auch fagten : 3br Banner von

©aliüa, voaß ftefjet ihr, unb fehlet gen Jbimmel? liefet

Sefuö, welcher von euch ift aufgenommen gen jjtmmel,

*m 3


126 %m Sonntage natf) Himmelfahrt.

roirb fommen, roie ihr ttjn geü'ben fyabt gen jjimmel

fahren.

£)aö (£t>angelium. Ware. 16, 14 bis jum £nbe.

3uleBt, ba bie Crilfc ju £ifcbe fajjen, offenbarte er ftcb,

unb fdpalt ihren Unglauben, unb ibreö 3?er$enS ipir=

ngfat, baß fte nicht geglaubet hatten benen, bie tfyn gefeiert

hatten au f erftanben ;

unb fvtacb ju tfynen : ©efyet hin tu

alle "©elt, unb prebiget ba$ Ssangelium aller Äreatur. 2ßer

ba glaubet unb getauft rotrb, ber rotrb feiig roerben ; roer

aber nicht glaubet, ber rotrb mbammet roerben. £)ie Blichen

aber, bie ta folgen roerben benen, bie ba glauben, ftnb

bie : 3n meinem tarnen roerben fte Xeufel auftreiben, mit

neuen jungen reben, (Schlangen vertreiben; unb fo {k

erroas tätliches trinfen, wirb es ttmen nicht febaben ; auf

bie Äranfen roerben fte bie ipdnbe legen, fo roirb es beffer

mit ihnen roerben. Unb ber jjerr, naebbem er mit ihnen

gerebet hatte, roarb er aufgehoben gen jpimmel, unb ft'£et

jur rechten ^anb ©ottes. Sie aber gingen aus, unb pre=

bigten an allen Orten; unb ber Jperr rotrfte mit ihnen, unb

berramgte baß SBott butcf)

mitfolgenbe peichen.

%m Renntage naa) Himmelfahrt.

£>te

(Eollecte.

(^^

c^J 3ß(um Ghuftum, mit großem Inumrhe $u bemem

htmmln'd)cn Oieiche erhoben haft ; rotr flehen ju bir, laß uns

@ott, £onig ber (ihren, ber bu beinen einigen Sohn,

nicht ohne £roft, fonbern fenbe beinen heiligen Seift, uns ;u

erquicfen, unb erbebe uns ju bemjVlben Orte, roofjm unfer

Jgeilanb, 3^fus C^nftus, vorangegangen ift, ber, mit bir unb

bem heiligen Seifte, lebt unb regiert, ein einiger Sott, ron

(Jroigfeit ju (iangleit. kirnen.


2lm 9>fui9(fcgefte. 127

Die Spijtel. 1 $eftt,4, 7—11.

rCi^ ift aber nahe gefommen baö (inbc aller Dinge. (£0

v^ feto nun mäßig unb nücbrern jum (Bebet. 53 or allen

Dingen aber habr unrer einander eine brunfUge £icbe ; benn

bie Hebt berfer auch ber Sünben Wenge. ©eib gaftfrei

unrer emanber ohne Murmeln. Unb bienet einanber, ein

jeglicher nur ber ©abe, bie er empfangen bat, als bie guten

£au$r)alter ber mancherlei ©nabe ©orreö. So jemanb

reber, ba$ er eö rebe alö ©otteö 3£ort ; fo jemanb ein

Smi bar, ba$ er es rbue, als aus bem Vermögen, ba6 Öotr

barreicher, auf ba$ in allen Dingen ©ort gepriefen roerbe

burcr) 3efum Cihrifrum, rcelebem fei (£t)re unb ©eroalr ron

(£roigfeir ju (iroigfeit. 9lmen.

SW

Das (Evangelium. 3ob. 15,26 bis §ap. 16,4.

cnn a ^ cr ^ et ^- r^cv kommen rcirb, roelcr)en ich, euch;

r euch;

mehr ärgert. Sie rcerben euer) in ben s £ann rb,un. (Es

fommr aber bie £eit, bap, roer euch; tobtet, rcirb meinen, er

rbue ©ort einen Dienft baxan. Unb folches rcerben fie euer)

barum rbun, ka\i ue lieber meinen "Barer noch, mich erfen=

nen. 'über foldjes t)abe icr) ju euer) gereber, auf ba$, trenn

bie 3eir fommen roirb, ba$ ir)r batan gebenlet, ba$ icr) es

euer) gefagt t>abe. Solches aber habe ich; euer) ron Anfang

nicr)t gefagr ; benn icr) roar bei euer).

5(m 9>ftngflgeffa

Die Gollecte.

(^^ ©orr, ber bu emft um biefe ^eit bie .Sperren beines

c^y rreuen ^Bolfs buret) bie Senbung bes £icr)rs beines

heiligen ©elftes belehrt baft ; rerleibe, baß roir burcr) ben=

felben Öeift ju einem richtigen 23erftdnbmffe in allen Dingen


128 %m 3>fins|fcSeffe.

gelangen, unb m& feinet bimmlifeben Strofleö immerbat

erfreuen mögen, burd) bie Tserbtenfte unfereö Jipeilanbes»,

3efu C£{?rifti, ber mit bir, in £inigfett bejfelben ©elftes, lebt

unb regiert, ein einiger ©Ott, in alte Sroigfeit. Slmen.

Unb

Sie Spiftef. 21p. ©efeb. 2, 1— 11.

aiß ber £ag ber ^fingften erfüllet roar, roaren fte

alle einmütig bei einanber. Unb eß gefd>af) fcbnell ein

Traufen som jpimmel, alß eineö gewaltigen SBinbeö, unb

erfüllete baß ganje Jpauä, ba fte fafjen. Unb man fab an

ihnen bie Bungen jertl)eilet, alß roaren fte feurig. Unb er

fei?te ft'cb auf einen jeglichen unter ilmen ; unb rcurben alle

roll be£ ^eiligen ©eifteö, unb fingen an ju prebigen mit an=

bern Bungen, nad) bem ber ©eift it)nen gab auS&ufprechen.

(Iß roaren aber 3uben ju 3erufa(em roofynenb, bie roaren

gotresfürebtige Banner, auß allerlei ^Bolf, baß unter bem

jpimmel ift. £)a nun biefe Stimme gefehlt), fam bie 9ftenge

jufammen, unb rourben beftür^t, benn eß borete ein jeglicher,

ba$ fte mit feiner Sprache rebeten. ater bttten, unb er foll eud) einen anbern Sfcrejiet

geben, ba$ er bei eud) bleibe eroiglich, ben ©eift ber 2Babr=

beit, roeld>en bie $ßelt nicfyt fann empfangen, benn fte ft'ebet


2lnt ^ftHcift^e|Te. 129

ihn nicht, unb fennet ihn nicht. Sfyt aber fennet ifyn,

beim et bleibet bei euch, unb roirb in euch fein. 3$ rotll

euch, nicht SBaifen lajfen ; ich fomme ju euch. (££ ift noch

um ein ftleineä, fo roirb mich bte Sßelt nicht mehr feben.

3rv viber follr mich feben, benn id) lebe, unb ihr fottt auch,

leben. 2ln bemfelbigen £age roerbet ihr ernennen, bafj ich)

in meinem $>ater bin, unb it>r in mir, unb ich in euch. 3Öer

meine ©ebote hat unb fyalt ft'e, ber ift eö, ber mich, liebet.

2Bet mich aber liebet, ber roirb r-on meinem IBater geltebet

werben, unb ich rcerbe ihn lieben unb mich ifym offenbaren.

©priest ju ihm 3ubaö, mtf>t ber Sfchariott? : jpett, h>a$ ift

Co, \>a# bu uns bid) rotllft offenbaren, unb nicht ber 3Öe(t?

3efuä antwortete, unb fprad) ju ihm: 2Ber mich liebet,

ber roirb mein Sßort galten, unb mein 93aret roirb Um lie=

ben, unb roir roerben ju ihm fommen, unb Sßohnung bei

ihm machen. SSer aber mich nicht liebet, ber halt meine

2öorte nicfyt. Unb ta£ 2ßort, bat ihr boret, ift nicr)t mein,

fonbern be£ Katers, ber mich gefanbt h;at. Solches habe

ich ni euch gerebet, »eil icl) bei euer) gewefen bin. Slbet ber

Srefter, ber beilige Seift, welcfyen mein Q3ater fenben roirb

in meinem tarnen, berfclbige roirb e$ euch alles lehren, unb

euch erinnern alles be§, ka$ id) euer) gefagt r)abe. £>en

Alieben laffe id) euch, meinen ^rieben gebe ich euef). ^icht

gebe ich euch, roie bie 3Belt giebt. (hier jSerj erfebreefe

nicht, unb fürchte {id) nicht. 3b* habt geboret, baj? id) euch,

gefagt habe : 3cb gebe bin, unb fomme roieber ju euch.

Rittet it?r mich lieb, fo roürbet it>r euch freuen, bafj ich

gefagt habe : 3cb gebe jum rBater ; benn ber -Batet ift

großer, benn id). Unb nun babe ich es euch gefagt, efye

benn es gefebiebet, auf ba$, roenn eS nun gefchchen roirb,

ba§ ihr glaubet. 3* roerbe hinfort mehr niebt t>iet mit

euch reben, benn eS fommt ber gürji biefer 5Belt, unb b^

nichret an mir. 5tf>er auf ba$ bie 2ße(t ernenne, ba$ ich ben

IBater liebe, unb id) alfo tbue, roie mir ber ''Bater geboten

\)at, freuet auf, unb taffet uns oon Rinnen gelten.


130 %m ^fmgiMftontage.

(^

Die

Gollecte

&ott, ber bu einjt um bicfe Bett bic ^er^en beineö

5^y treuen 'JBolfe burd) ba$ ihnen gefanbte £td)t bcineS

@eijre3 belehrt haft ; verleihe, ba$ rotr burd) benfelben

©eift ju einem richtigen 53erftinbntfTe in a f .(en fingen ge=

langen, unb un3 feinet bimmlii'chen &rofre£ immerbar er=

freuen mögen, burch Hz 33erbtenfre unferes £eilanbeä, 3efu

Gbrtfh, ber mit btr, in Stnigfeit beffelben ©cifteS, ein einiger

(Sott, lebt unb regiert, ron Grctgfeit ju Sreigfeit. kirnen.

Die £ p i ft e l. 2lp. @efd>. 10, 3-i bi3 önbe.

C^tetruö aber ttyat feinen 9ftunb auf, unb feraeb : 'ftun

^/ erfahre id) mit ber Sßabrbetf, ba$ ©Ott bte "^erfon

nicht anflehet ; fonbern in allerlei 23olfe, rcer ihn fürchret

unb recht thut, ber tft ihm angenehm. 3br rciffet rcohl ron

ber '»prebigt, bic ©ort ju ben Äinbern 3frael gefanbt bar,

unb rerfünbigen laffen ben trieben burch 3efuai Ghrutum,

(rceK-her tft ein jperr über ^lllee,) bte bureb ba$ ganje jübtfcbe

Sanb gefdvben tft, unb angegangen in ©alilaa, naef) ber

Üaufe, bii 3ofyanne£ prebtgte; roie ©ort benfelbigen 3?Üuri

ron ^ajaretl) gcfalbet hat mit bem Reuigen ©etfte unb

Äraft; ber umher gebogen tft, unb hat trehl gethan, unb

gefunb gemacht alle, Sie r-om Teufel uberro:itüget roaren,

benn ©ctt roar mit ihm. Unb roir unb peugen alleö be§,

baö er gethan hat im jübifeben £anbe, unb ju 3^rufa(em.

Den fyaben fie getobtet, unb an ein £otj gehanget. Dcn=

felbtgen hat ©Ott auferroeefet am brttren Xage, unb tfjn

lallen offenbar roerben, nicht allem -Bolfe, fonbern tinS, ben

rorerrodblten ^ugen ron ©Ott, bte roir mit ihm gegeiTen

unb getrunfen haben, naebbem er auferftanben tft ron ben

üobren. Unb er bat im» geboten ju prebigen bem QSolfe,

unb ju »eugen, ba$ er ift rerorbnet ron ©Ott ein Ofaducr

ber £ebenbtgen unb ber Xobten. Son biefem jeugen alle

^rorbeten, ba# burch feinen tarnen alle, bte an tlm glau=

ben, Vergebung ber Sünben empfangen foltert. Da ^etrus


%m *Pftng|fc£)ienftoge. 131

noch biefe 2Sorte rebete, fiel bet heilige ®etjl auf ade, bie

betti Sorte juhcrcten. Unb bte ©laubigen au€ ber 33c=

fdmeibuna, bie mit ^etro gefommen waren, entfetten ft'd),

bap aurf) auf bie Reiben bie ($abe bes ^eiligen ©elftes auS=

gegoffen warb. £>enn fie f)6reten, ba$ {ie mit jungen te=

beten, unb @ott f)ocb prüfen. £>a antwortete ^etrus : 3ftag

aud) jemanb baS SBaffet wefyrcn, ba$ biefe nicht getaufet

werben, bie ben heiligen ©eij! empfangen fyabcn, gleichwie

aud) wir? Unb befahl fte ju taufen in bem Hainen beS

jperrn. £)a baten ft'e ihn, ba$ er etliche £age ba bleibe.

£)as Srangelium. 3o(). 3, IG— 21.

CJf (fo bat ©Ott bie 3Selt geliebt, bafi er (einen eingebornen

J\, Sohn gab, auf ba% alle, bie an üin glauben, nicht

verloren werben, fonbern ba$ ewige Sieben f?aben. £>enn

©Ott bat (einen 3obn nicht ge(anbt in bie 3ßelt, ba$ er bie

2Belt richte, (onbern bafc bie 2ßclt burch ttm (elig werbe.

2ßer an it?n glaubet, ber wirb nid)t gerichtet ;

wer aber nidjt

glaubet, ber ift fchon gerichtet, benn er glaubet nicht an ben

tarnen bcs eingebornen Sohnes ©otteS. 2)aS ift aber bas

©ericht, ba$ baS Sicht in bie 2Belt gefommen ift, unb bie

^en(chen liebten bie Jinfterniß mehr, benn baß 9.id)t; benn

ifyre 2Berfe waren bofe. 5föet 'ilrges tt?ut, ber haftet bas

Sicht, unb fommt nid)t an bat Sicht, auf ba$ (eine 2ßerfe

nirf)t ^eftxaft werben. 2Ber aber bie Sßafjrbeit tfyut, ber

fommt an baö Sid)t, ba$ (eine SBerfe offenbar werben, benn

(ie finb in ©oft getfyan.

%m ^fmgfcl)tenptage.

Sie Gollecte.

©Ott, ber bu einft um biefe $eit bie Jper^en beines

treuen 93olfS burch baS ifmen gefanbte Sicht beineö

heiligen ©eiftes belehrt fyatf ;

rerleibe, bafj wir burch ben=

felben ©eift ju einem richtigen 53erftanbnt([e in allen fingen


132 2im 9)jtngffcDienffage.

gelangen, unb uns feinet bimmlifcben £ro)le$ immerbar

erfreuen mögen, bureb bie 53erbtenfte unfereä ipeilanbeö,

3efu £brifti, ber mir btr, tn Smigfeir beweiben ÖeifteS,

ein einiger @ott, lebt unb regiert t-on Srt-igleit ju Sroigfeit.

Stmen.

C\S*

Die (Spifret. 21p. ©efeb. 8, 14—17.

täcx bie ^Jpojtel Porten &u 3erufalem, ba§ Samarta


Um Sonntage ilrimtattS. 133

ftehle, roürge unb umbringe, 3$ bin gekommen, bz$ fie

ba* £elvn unb rede ©nuge haben feilen.

Ulm Sonntage Ürinitatu?.

Die

Gollecte.

({mächtiger unb eroiger ©Ott, ber bu un£, boinen £>ie=

21 ^v nern, bic ©nabe verlieben baft, buref) ba$ 33efenntm£

eines wahren ©laubenS, bie JSerrltcbteit ber ewigen £)reiei=

ntgfeit ju erfennen, unb in ber Wacht ber göttlichen 9)iaje=

ftat bie (5inbeit anjubeten ; rcir bitten bieb, erbalte uns

ftanbhaft tn

biefem ©lauben, unb bebüte un£ ftetö cor allem

Uebel, ber bu, ein einiger ©Ott, lebjt unb regterft in alte

(iroigfeit.

5lmen.

£>ie (Spiftel. Offenb. 4, 1 Ins £nbe.

^^Varnach fafje ich, unb fiebe, eine &bür rcar aufgethan im

HJL/ £nmmel; unb bie erfte Stimme, bie id) gehöret

batte mit mir reben, alö eine ^ofaunc, bie fpracb: Steige

ber, id) roill bir jcigen, roaä nad) biefem gefd)cben fotl. Unb

alfobalb rcar id) im ©elfte. Unb fiehe, ein Stuhl marb

gefegt im jpimmel, unb auf bem Stuhle faß einer. Unb

ber ba faß, rcar gleid) anjufeben rcie ber Stein Säfptö unb

SarbiS, unb ein ^Regenbogen rcar um ben Stuhl, gleich

anjufeben rcie ein Smaragb. Unb um Hn Stuhl rcaren

rier unb m>an?,ig Stühle, unb auf ben Stühlen fagen rier

unb jrcanug Sleltefte mit treiben Kleibern angetban, unb

hatten auf ihren jpductern golbene fronen. Unb con htm

Stuhle gingen auö 95lise, Donner unb Stimmen; unb

fteben Tadeln mit Jeuer brannten cor bem Stuhle, roelcbeö

finb He Rieben ©elfter ©otteö. Unb cor bem Stuhle rcar

ein glaferneö 9fteer, gleich bem dr^ftatle : unb mitten im

Stuhle unb um ben Stuhl rier Xbiere, coli 'ilugen, cornen

unb hinten. Unb ba$ erfte Xbier rcar gleid) einem Forcen,

unb ba$ anbere £bier rcar gleich einem Äalbe, unb tat


134 2Jm ©cnntage £rtmtati£.

bittre hatte ein 2tntu§ rcie ein Genfer), unb ba$ vierte £hier

gteid? einem fliegenben 2tbter. Unb ein jegliches ber cier

Xbiere hatte fecf^ ftlügel umher, unb rcaren tnrcenbig coli

klugen, unb Ratten feine 3ftu)e Xag unb iftacht, unb fpracben

jpeilig, heilig, beiltg tft ©ort, ber s 2Ulmid>ttge, ber ba rcar,

Unb ba bie £biere ga=

unb ber ba ift, unb ber ba fcmmt !

ben ^retö, unb (ihre, unb £)anf bem, ber ba auf bem Stuhle

faß, ber ba lebet con (Eroigfeir ju (Trcigteit, fielen bie Pier

unb jtcanjig ^letteften cor ben, ber auf bem Stuhle faß,

unb beteten an ben, ber ba lebet con (*nngfeit ju (Srcigfeit,

unb rcatfen ihre fronen cor ben Stuhl, unb fpracben : J£err,

bu bifr roürbig |n nehmen ^reiS, unb Sbre, unb Äraft, benn

bu i?aft alle 2>mge gefcbarrm,unb bura) beinen 2BiUen haben

jie bas SBefen, unb ftnb gefcf)affen.

Das (icangelium. 3?b. 3, — 1 15.

rC^3 mar aber ein Genfer; unter ben ^arifaern, mit ^a-

\^ men ?fticobemuS\ ein Oberfter unter ben 3uben, ber

tarn ju 3efu bot ber 'Jla&u unb fpracb ;u ihm : ^elfter,

mir n>ii"en, ba# bu bift ein Lehrer con ©ort gekommen, benn

niemanb fann bie Setzen thun, bte bu tbuft, es" fei benn

©Ott mit ihm. Sefuö antwortete, unb fprad? ju ihm

Söabrtich, rcabrlicb, ich fage bir : (£s fei benn, ba$ jemanb

con neuem geboren roerbe, rann er bas D^cich ©ottes nicht

fehen. ^"cicobemu5 fcriebr &u thm : 53ie rann ein 9ftcnfcb

geboren rcerben, roenn er alt ift? Sann er auch roieberum

in feiner Butter 2eib gehen, unb geboren rcerben? 3efuv>

antroortete : Söabrlid), nubrlicb, ich fage bir : (*» fei benn,

baB jemanb geboren roerbe aus bem 3öafjer unb ©elfte, fo

fann er nicht in totf Die ich ©otteS fommen. 2Ba$ com

steifet) geboren roirb, ba» tft S^ucb ;

unb roas com ©eift

geboren rcirb, bas tft ©eift. 2a§ btebs nid)t reunbern, ba$

icb bir gefagt habe : 3br müllet con neuem geboren rrcr=

ben. 2>er ^öinb büfet, reo er rcill, unb bu höreft fem

Sennen root)l; aber bu rcciRt nicht, con rcannen er fommt,

unb rcohin er fahrt. 2ftfo ift cm jeglicher, ber auö bem


Efm erften Sonntage nach 2rinüati3. 135

©etffc geboren tjr. CRccröemuä antwortete, unb fprad) jtt

ihm : 2Btc maß folcbeö jugeben? 3«Muö antwortete, unb

fpradi ;u ihm : SEH-fi bu ein sJOteiffet in 3frae(, unb weißt

ba$ mehr? ^öabrltcb, wahrlich, ich fage bir : 3Bir reben,

bas wir rotten, unb jeugen, bas wir gefeben fjaben, unb itjr

nebmet unfer peugniß nicht an. ©laubet ifw nicht, roenn id>

euch ron trbifeben Dingen fage, roie würbet ifjr glauben,

wenn ich euef) von rummlifd)en fingen fagen roürbe ? Unb

niemanb fährt gen ipimmel, benn ber 00m jpinrnel t?erntc=

ber gekommen ijt, nämlich bes OJtenfdjen ©ofm, ber im

jptmmel ifh Unb roie Oftofes in ber SÖBüjte eine Schlange

erbebet bat, alfo muß bes ^enfehen ®o$n ergebet werben,

auf baß alle, bte an trm glauben, nicf)t oerloren rrerben, fon=

bern bas eroige

^^

£eben haben.

5(m erften 8onntage nacl) äxinttatfö.

Die

Goltecte.

©ort, ber bu bie


136 %m erfreu ©ormtage nad) Srinitattf.

Sieben, t)at un£ ©Ott alfo geltebct ; fo follen mir un$ au*

unter einanber heben, ^emanb f>at ©ott jemals gefeben.

aran ernennen roir, ba$

roir in ifym bleiben, unb er in un£, ba$ er un£ t»on feinem

©eifte gegeben tyat. Unb roir haben gefeben unb jeugen,

ba$ ber 33ater ben Sohn gefanbt fyat jutn j^eilanbe ber

5öelt. Welcher nun benennet, ba% 3efuä ©otteö ©obn ift,

m bem bleibet ©ott, unb er m ©Ott. Unb roir haben er=

fannt unb geglaubet bie Siebe, bie @ott ju uns bat. ©Ott

i)t bie Siebe, unb roer in ber Ziehe bleibet, ber bleibet in

©Ott, unb ©Ott in ihm. £>aran i)t bie Siebe wollig bei uns,

auf ba# mir eine Jreubigfeit haben am £age beß ©erichr»,

benn gleichmie er ift, fo ftnb aud) roir in biefer 2ße(t.

nicht in

furcht i\i

ber Ziehe, fonbern bie belüge Siebe treibet bie furcht

au$, benn bie furcht hat ^cin. Söer fich aber fürchtet, bet

ift nici)t rollig in ber Siebe. Saftet uns ihn lieben, benn er

hat uns juerft geliebet, ©o jemanb fpricbt: 3cr) liebe

©ott, unb Raffet feinen 23ruber, ber ift ein Sügner. Denn

roer feinen trüber nicht liebet, ben er flehet, roie fann er

©Ott lieben, ben er nicht fielet?

Unbbieß ©ebct haben roir von

ihm, bap, roer ©ott liebet, ba$ ber auch feinen Vorüber liebe.

£)aS (^angelium. Suc. 16, 19 bis £nbe.

^tis roar aber ein reicher ^ann, ber fleibete ftcf> mit^ur:

V*^ pur unb föftltcljer Seinroanb, unb lebte ade Sage berr=

lieh unb in Jreuben. (?$ ^at aber ein firmer, mit tarnen

SajaruS, ber lag for feiner &büre voller

(Schnüren, unb he-.

gehrete fich ju fettigen t>on ben s £rofamen, bie t>on beS -Heu

cl)en £ifcbe fielen ; boch famen bie jpunbe, unb leeften ihm

feine Schmaren. £s begab ft'ct) aber, ba$ ber ^trrne ftarb,

unb roarb getragen ron ben Engeln in Abrahams Schoo£.

£>er deiche aber ftarb auch, unb roarb begraben. 2113 er

nun in ber ipolle unb in ber Cuaal roar, hob er feine klugen

auf, unb fahe Ulbrabam ron ferne, unb Sajarum in feinem

Scboope, rief unb fpraef; : ^Cater Abraham, erbarme btc^>


Clm itvetten Sonntage nach £rmitatt£. 137

metner, unb fenbc Sajarum, ba$ er bvtö c .!ieußerj?e feine»

Stngerä ms SBaflfet tauche, unb fütjte meine punge, benn

ich leibe spein m biefer flamme. Abraham aber fpracb :

Öebcnfe, at 23öfe$ empfangen

nun aber roirb er getröfter, unb bu retrft gepeiniget. Unb

über baä alles ift srotfeben un3 unb euch eine große Stiuft befeftiger,

bau, bie ba niedren oon Rinnen Innab fahren ju euch,

fimnen niebt, unb aud) niebt oon bannen ju untf herüber

fahren. £>a fpracb er : So bitte ich bieb, $ater, ba$ bu

ihn fenbejr in meines 23atcr£ jpauö ; benn ich; i)abe noch

fünf Araber, ba$ er ifynen bezeuge, auf baß fte nicht auch

fommen an biefen Ort ber C.uaal. '»Mbrafyam fpracb ju

ihm: Sie fyaben liefen unb bie ^ropfyeten; laß fte bie=

felbigen boren. (£r aber fpracb : "DRein, 53ater ^ibraljam ;

fonbern trenn einer oon ben lobten ju irrten ginge, fo roürben

fte 3?uße tfyun. (£r fpracb ju ifym: Sporen fte 3Sofen

unb bie ^ropfycten nicht, fo rcerben fte auch niebj glauben,

ob jemanb ron ben lobten auferftünbe.

2(m streiten Sonntage nad) ÜrinitattS.

2>te

Gollecte.

(^K jperr, ber bu nie auffyörejt, biejenigen ju unterftü^en

^J unb ju leiten, bie bu in beiner beftanbigen ^urebt unb

£tebe erjiefyeft ; bewahre um?, roir bitten bieb, unter bem

Sebutse beiner gütigen 23orfebung ; unb gieb, ba$ roir un;

ablifüg beuten billigen tarnen fürchten unb lieben mögen,

bureb 3cfum CEfyriftum, unfern jperrn.

2Imen.

2>ie Spttfel. 1 3of>. 3, 13 bi$ £nbc.

CQ errounbert euch niebt, meine Sörüber, ob eud) bie %Mt

i-SJ1 Raffet. 5öir roijfcn, ba§ roir aus bem Sobe in ba$

£eben gekommen ftnb ; benn roir lieben bie 23rüber. 5ßer

ben 23ruber nicht Itebet, ber bleibet im Xobe. 2ßer feinen

trüber fallet, ber i)1 ein £obtfd)lager ; unb i^t roijlet,

* n 3


13S %m fetten (Renntage nacl) Srtmtattö.

ba$ ein &obtfd)lager nidjt fyat baö eroige Sehen bei ifym blei=

benb.

2)aran fyaben mir errannt bk Siebe, baß er fem Sehen

für un» gelajfen fyat ; unb roir folten aud> baö Sehen für bie

23rüber laffen. 9ßenn aber jemanb biefer 3Öelt ©üter t>at,

unb ftebet feinen iöruber barben, unb fehltest fein jgerj vor

i^m ju; wie bleibet bie Siebe ©otteö bei ifym? kleine &mb;

lein, laffet un» ntd>t lieben mitäßorten, nod) mit ber $unge

fonbern mit ber £l;at unb mit ber 2Bafyrt?eit.

£>aran erfen=

nen roir, ba$ roir au$ ber 2Öal)rt;eit finb, unb fonnen unfer

j?er i vor ihm fidlen, ba$, fo unö unfer jper$ verbammer, baß

@ott großer ift, benn unfer jperj, unb erfennet alle £)inge.

3fyr Sieben, fo un£ unfer jperj nid)t verbammet, fo tyaben

roir eine Sreubigfeit ju ©ott ; unb roas mit bitten, roerben

roir von ifym nehmen, benn roir halten feine ©ebote, unb tl>un,

roaö vor il>m gefällig ift. Unb baä ift fein ©ebot, baß roir

glauben an ben tarnen feinet ©obneä 3efu Qfyrifti, unb

lieben un£ unter einanber, nie er unöein ©ebot gegeben fyat.

Unb roer feine ©ebote l?alr, ber bleibet in it)m, unb er in ihm.

Unb baran ernennen roir, ba$ er in unö bleibet, an bem

©etfte,

Pfr

ben er unö gegeben fyat.

£>aö (Evangelium. Suc. 14, 16— 24.

aber fprad) ju il>m :

(*£ roar ein O^enfcb, ber machte

V^, ein großem 2lbenbmal)l, unb tub viele baui. Unb

fanbte feinen &ned)t auö jur ©tunbe be£ 2lbenbmaf}te, ju

fagen ben ©elabenen : Äommt, benn es ift alles bereit. Unb

ft'e fingen an alle nad) einanber ftd) ju enifchulbigen. 2)er

erfte fprad) ju ifym : 3d) l)abe einen tiefer getauft, unb

muß lunauS gehen, unb um befefyen ; id) bitte biet), entfd>ut=

btge mich. Unb ber anbere fprad) : 3d) fyabe fünf

3och Ochfen gefauft, unb i


Um britten @omrto$e nad) ürtnitattS. 139

bet 3tabt, unb fübrc bie Firmen, unb Ärüppe{, unb 2at>=

men, unb SHUiben rcrem. Unb bor &ncd>t fprad) : Jiperr,

Co ifl ^ofdjcben, roa» bu befohlen Ijajl ; eä tfi aber nod?

3toum ba. Unb ber jperr ivxatb gu bemtfnecfcte: Öcfce

aus auf bie Sanbßtaßen, unb an bu> ^aunc, unb nötige fte

herein &u fommen, auf ba$ mein jpaue roll trerbe. 3d?

fage euch aber, ba$ bet 'Banner feiner, bie gelaben jinb,

mein 2lbcnbmabl fertneefen rcirb.

2(m dritten Sonntage naefy 2rinitati6.

Die ßoltecte.

Jöerr, rcir

(^^

bitten bieb, erhöre uns gnabig unb verleibe,

1^/ ba§ rcir, baten bu eine berjlicbe Neigung jum 35eten

eingeflößt baft, burd) beine nnebtige Jgülfe in allen ©efaf)=

een unb iöiberrodrtigfeitcn befd)ütjt unb getriftet rcerben mo=

gen, burd) unfern jperrn 3cfum Sbuftum.

Diegpiftel. 1 ^etri 5, 5— 11.

2lmen.

f^Seffetbigen gleichen, tfyr Sungen, feib unterbau ben

c^J 5lelteften. StHefamt feib unter etnanber untere

tfyan, unb haltet feft an bet £)emutb. £enn ©Ott rotbcrfte=

het ben ipoffarttgen, aber ben £>emütbtgen giebt er ©nabe.

©0 bemütbtget eud? nun unter bie geroalttge £>anb ©ortes,

ba£ er eud) erbebe ju feiner geit 2ttle eure Sorge rcerfet

auf ibn ; benn er forget für eud). em

ittberftebet feft im ©lauben, unb rriffet, baß eben biefelbu

gen Reiben über eure trüber in ber Sßelt geben, ©er

©oit aber aller ©nabe, ber uns" berufen bat ju feiner erot=

gen £errlicbfeit in Gbrifto 3efu, berfelbige ttürb eueb, bie

tbr eine fleme 5cit leibet, ccllbereiten, ftirten, frdftigen,

grünben. £>emfelbigen fei Sbre unb SDkcbt r-on Srcagfeit

ju Srcigfeit. 5lmen.


.

-.

140 2(m vierten Sonntage nach £rimtal

fCii


£>a£ £oangelium. 2ucal5,l— 10.

nabeten aber ju ibm allerlei

Seltner unb Sünber.

ffe ibn tjoreten. Unb bic ^baruaer unb 3. rrten

murreren, unb fpracben : &tefer nimm: bie Bunker an,

unb tffef mit ibnen. er iagte aber $u fynen bie§ ©Jeid

unb fprad) : SEBelcfcet Ottenfd) iyt unter eud>, ber bunbert

£d>aafc \>at, unb fo er ber ©itf eertieret, ber nid>t laffe

bie neun unb neunzig in ber JSüite, unb bingebe nad) bem

oerlornen, bi£ ka$ er eS finbe ? Unb roenn er e£ gefunben

bat, fo legt er e$ auf feine 9$fetn mit Straten. Unb roenn

er beim fommt, ruft er feine Jteunbe unb ^adjbarn, unb

fprtcbt ju ibnen : greueteuch mit mir: fcx in .-;

Ijabe mein

3duaf gefunben, baä recloren rcar. 2

roirb aud) Jreube tm jgimmel fein über (Einen 5ü :. bei

35ufe

tbut, ror neun unb neunzig (Bereiten, bic bei

ntcbt beoutftn. Ober, roelc .

.. i

ift, bie y..:: ••'::

'..

bei fönen öerlietet, :.. ....:.-

unb teijre ba» £auö, unb fnd&e mit gleis, bü :

ftn.bc ? Unb rcenn ue ifyn gefunben bat, ruft |m

.

binnen unb Barbarinnen, unb foricbt: greuet eud) mit

mir, benn id> babe meinen ©rofdjen funben, ben id) rer=

leren batte. Wo aud), fage id) eud), roirb greub; " . i

;;-.

ben Engeln ©otteS über Sinen 3ünber, ber 25u§e tbut.

. n

£^

2(m vierten Senntage naa) Ürtmtati?.

2>te

(Eoltecre.

©Ott, bu 56efd)üeer aller berer, bie aufbiß r:

^J obne ben ntd)ts rniduig unb ni$tf beilig tf!

unb rernelfalrige in un£ beine ©nab:. bog dxi unter ;

Leitung unb gübrung fo burd) biefe 3euhd>fat nxmbeln mos

gen, bag nxr enblid) bas £ange ntd)t rerderen. 1".:'.;.'::

bieg, o bimmlifcber 23ater, um 3cfa Ctyrijh, unferes jc

willen,

kirnen.


£>

51m vierten (Sonntage naef) jErimtattä. 141

£>ie gptfrel. 9töm. 8, IS— -23.

,_ enn id) halte eö bafür, baj? biefer gfeit Reiben ber jpetr=

^) liebfeit nicht wenb fei, bie an unä foll geoffenbaret

werben. £)enn ba£ dngftlicbe garten ber Kreatur wartet

auf bte Offenbarung ber $inber @otte£. ©internal bie

Kreatur unterworfen ift ber (Sitelfeit, ofyne ifyren SBillen,

fonbern um beg roillen, ber fie unterworfen fyat, auf Hoffnung.

£)enn auch bie Kreatur frei werben wirb *>on bem

£>ienfte be$ rerg .anglichen SBefenö, ju ber t>errtic^>cn Freiheit

ber Äinbcr ©otteö. JDenn wir wijfen, ba$ alle Kreatur

febnet fiel) mit un£, unb angftet (id> nod) immerbar. 9?id)t

adeln aber fie, fonbern aud) wir felbjt, bie wir haben beö

©eijtes (Erftlinge, fernen unö aud) bei unö felbjt naefy ber

Äinbfcbaft, unb warten auf unfereö SetbeS (Srlefung.

^Nirum feib

X)aö (Evangelium. Suca 6, 36— 42.

barmherzig, wie auch euer fßater barmfyerjig

c^J ift . 3ud)tet nicht, fo werbet ihr aud) nicht gerichtet.

©erbammet nicht, fo werbet ifyr aud) nicht oerbammet. Vergebet,

fo wirb eud) vergeben. (Bebet, fo wirb euch gegeben,

Sin roll, gebrückt, gerüttelt unb überflüfftg tfilaaf} wirb man

in euren ©choojj geben ; benn eben mit bem 9Dtaajje, ha

ihr mit meffet, wirb man euch wieber meffen. Unb er fagte

ihnen ein ©letdmip : 93tag auch ein SSlinber einem SMmben

ben 3Öeg weifen ? SBerben fie nicht alle beibe in bie ©ruhe

fallen ? £>er 3ünger ijr nicht über feinen Ofteijter ; wenn

ber 3ünger ift wie fein $fieiftcr, fo ift er oollfommen. 3ßa£

}ubc)t bu aber einen ©plitter in beineä 23ruber£ $luge, unb

be» SBatfenö in beinern ^lu.)e wirft bu nicfyt gewahr ? Ober

wie fanntf bu fagen &u beinern trüber : .Spalt tfille, 3>ruber,

ich wtll ben (Splitter auö beinern ^lluge jteben ; unb

bu (te^eft felbjr nid>t ben halfen in beinern $luge ? SDu

feuchter, jiefje juoor ben halfen aus? beinern 2luge, unb be=

ftehe bann, ka$ bu ben ©plitter auä beineö ^ruberö 2luge

Siehefr.


142 2lm fünften ©onntacje nad? ÜtrinitattS.

^^

Die Gollecte.

Jiperr, roir bitten bieb, tterteibe, baß ber 2auf ber

^y Sßelt burd) beine göttliche Regierung fo friebltcb ge=

orbnet rcer ben möge, ba$ beine Äirdje btt rut;ig unb freubtg

in aller ©ottfeltgfeit bienen tonne, burd) Sefum Sfyrijhim,

unfern jperrn.

5lmen.

Die (Sptftel. I^etri3, 8—15.

r^nblicb aber feib atlefamt gleicbgeft'nnet, mitleibig, brü=

\£, ber(id), barmberjig, freunbltcb. -Vergeltet nicht 236fes

mit Sofern, ober (5d)eltroort mit (Scheltwort ; fonbern ba=

gegen fegnet, unb roiffet, kz$ ifyr baju berufen feib, ba$ u)r

ben ©egen beerbet. Denn rcer leben roill, unb gute Sage

fefyen, ber fcfyrceige feine punge, ba§ fie nichts ^cfeS rebe,

unb feine kippen, ba$ fie nicht trügen- ®f roenbe ftd> rom

s 33ofen, unb tt;ue ©ute$ ; er fuche Stieben, unb jage ibm

nach. Denn bie klugen be£ jperrn fefyen auf bie ©erechten,

unb feine £>ljren auf if;r ©ebet; ka$ 2lngeftd)t aber be$

jperrn ft'ehet auf bie, fo S&ofeö tlnm. Unb roer ijt, ber eud)

föaben fonnte, fo it?r bem ©uten naebfommet? Unb ob

if>r aud) leibet um ber ©erechtigfeit roülen, fo feib it>r boch

feiig. $urd)tet cucf> Q^ r tor tfytem £ro£en nicf>t, unb er=

fdjrecfet nicf>t.

jpctliget aber ©Ott ben jjerrn in euren ijer jen.

Daö C£t?angeltum. 2uc. 5, 1 — 11.

(Ifö begab ftd) aber, ba ft'd) baä 23olf ju ibm brang, ju

\i boren baS Sßort ©otteS; unb er ftanb am (See @ene=

jaretf), unb fafy jroei Sd)iffe am (See fteben ;

(bie Sifcher

aber roaren ausgetreten, unb roufeben i^re^e^e:)

trat er in

ber Sdjiffe eines?, roeld)e£ (Simonis roar, unb bat ibn, ba$

er eö ein roenig rem £anbe fübrete. Unb er fefjte ftd), unb

lefyrete baö SSolf auö bem Schiffe. Unb ate er b


5(m fecbften Sonntage nach SErfmtattS. M3

auf betn 3Bort tritt ich ba$ 9te§ auäroerfen. Unb ha fte baö

traten, bcfcbloJTcn fie eine große 9)?engc Stiche, unb ir)r ^eff

jerrtB. Unb ftc rotnfren ihren ©efetlen, bie im anbern

a ba$ (Simon ^etru^ fab, fiel er 3efu ju ben Änieen,

unb fpracb : Jiperr gehe pon mir hinauf, tet) bin ein fünbi=

ger SRenfcä ; benn e£ roor it)n ein (Scbrecfen angekommen,

unb attc, bie mit ihm roaren, über btefen ^ifd>sng, ben ftc

mir einanber getban harren ; beffelbigen gteichen auch Saco=

bum unb 3obanncm, bie (26t)ne Bebebai, Simonis ©efelten.

Unb 3efuö fpract) &u (Simon : ie

Gottecte.

©Ott, ber bu für atte, bie bieb tieben, fotehe ©üter ju=

bereitet fyafr, bie ben menfcbttcfyen ^Berfranb überfteu

gen ;

gieß in unfere jperjen eine fotehe £iebe ju bir, ba$ roir,

bich über Wieß tiebenb, beine Zerreißungen, bie atte unfere

Sßünfcbc übertreffen, erlangen mögen, buret) Sßfum £t;rifrum,

unfern jperrn. %nen.

£)te £pijret. Ütirn. 6, 3—11.

wVT>i(Tet ihr nicht, ba$ atte, bie roir in Sjefum dhrtft ge^

cxJö tauft ftnb, bie ftnb in feinen Zob getauft? (So ftnb

roir je mit itrni begraben burd) bie £aufe in ben £ob, auf

ba$, gteichroie £brijfu£ ijr

auferroeefet oon ben lobten, burcr)

bie iperrttebfeit beö 93atcr3, atfo fotten auch roir in einem

neuen £eben roanbetn. (So roir aber famt ir)m gepftanjet

roerben ju gleichem Xobe, fo werben roir auch ber ^tufer^

ftehung gleich) fein, biereeit roir roiffen, bap unfer atter

Genfer) famt ifmi gefreu^iget ijr, auf ba$ ber fünblicbe 2eib


144 -2{m fed) fren (^cnnta^e nad) Xvinitati*.

aufbore, ba§ roir fytnfort ber t btenen. £>ern

roer geftorben iyt, ber ift gereebrfertiget ron ber Sünce.

2tnb rotr aber mit CEbrifto gejtorben, fo glauben rrir, ba$

roir auch mit irm (eben werben; unb roiifen, ta$ Qbrtjhiö,

ren bin Xobten erroeefr, bmfort niebt ftirbt : ber lob rotrb

hinfort übet ihn ntebt berrfeben.

£>enn ka$ er geftorben tfr,

kaö ift er ber Sünbe geworben ju (£tnem 3ftal ; bas er aber

lebet, ba» lebet er ©orte. Mio au* tbr, balret eueb bafur,

ba% tfyr berSünbe geftorben fetb,unb lebet (Sorte tnGbinfto

Sefu, unferm J^errn.

£>a3 (Er-angelium. Watfy. 5,20—26.

^Xenn icr) fage euer) : (£$ fei benn eure ©ereebttgfeit bef=

t^J fetj benn ber Scbnfrgelebrren unb ^banfaer, fo rcerbot

ihr mebr m ka$ jpimmelreicb fommen. 3br babt ge=

boret, ba$ ju ben 2Üten gefagt ijr : £)u folljr ntdjt tobten

roer aber tobtet, ber foQ be$ ©eriebrs fcbulbig fein. 3#

aber fage eud) : SEBer mit feinem 35rubet turnet, ber tu bei

©eriebts fcbulbig ; roer aber ju feinem SSruber fagt : 9te

cr)a, ber tvr bes iRaibs fcbulbig ; rcer aber fagt : £u Olarr.

ber ift be$ bolltfcben #euerö fcbulbig. £arum trenn bu

beine @abe auf bem Elitäre orferfr, unb rrirft allba einge:

ben!, bar} bein 53ruber erroas roiber biet) babe, fo lag allba

ror bem biliare beine &abc, unb gebe jubot tjin, unb rer=

febne HA mit beinern trüber, unb abobann fomm, unb

orferc betne &abe. Set nnlJfenig beinern 23iberfacber balb

bieroeil bu noct) bei ibm auf bem 23ege bift, auf ba§ bief

ber 23iberfacber

nid)t bermaleins überanrroorte bem Siebter

unb ber üviebter überantworte bicb bem Diener, unb roerbef

in ben Werfer geroorfen. 3* fage btr : 2£abrlich, bu roirf

niebt ron bannen beraub fommen, bis bu auch Ua leerer

ibeller befahlen*.


2(m ftebenten Sonntage nad> £rinitatt5. 145

2)ie

dotlecte.

(^K jpert aller Gtirfe unb aller 9)iacbt, ber bu bor Urbe=

^y ber unb ©eber alles ©uten bijl ;

pflanje in unfere

jperjenbie 2iebe betneS Samens, rermefyre in uns btercabre

©ottc»furcbt, ndfyre in unS alles ©ute, unb erhalte uns

bann, nad) beiner großen $Barm^crji^feit, bureb; 3efum

Gfyriftum, unfern jperrn.

2lmen.

©ie £ptftel.

3töm. 6, 19 biö £nbe.

C^d) mu£ menfcblid) baoon reben, um ber Scbreadjbeir

enn ba tt>r ber Sünbe $nerf)te roaret, ba roaret ifyr frei

von ber ©ered>ttgfett. 2ßas battet ibr nun ju ber Bett

für Arud)t? Sßetcber ibr eud) je§i formet : benn baS Snbe

berfelbigen ift ber Xob. O'iun tfyr aber fetb t-on ber ©ünbe

frei, unb ©otteS £ned)te geroorben, t)abt ifyr eure S^ucbt, bafj

ibr beilig roerbet, baö (£nbe aber bas eroige Sieben. 2)enn

ber Zob i)1 ber Sünben aS £oangclium. Sttarc. 8, 1— 9.

5u ber pett, ba otel 23olfS ba rcar, unb Ratten nichts ju

eflen, rief 3efuS feine Bünger ju ftcb, unb fprad) ju ü>

nen : 9Ktd) jammert bes ^Bolfs, benn fte Ijaben nun brei £age

bei mir oerfyarret, unb fyaben nichts ju effen, unb roenn id)

fte ungegeffen oon mir geirrt ließe geben, reürben ft'e auf bem

2Bege üerfd>mad)ten. £>enn etliche roaren oon ferne gefom=

men. Seine 3unger antworteten if}in : Sßofjer nebmen rcir

Sorot in ber Sßufte, ba§ roir ft'e fattigen? Unb er fragte fte

Söie oiel babt ib,r 5Brot ? Sie fpracben: Sieben. Unb er gc;

botbem 93olle, baß fte ftcb; auf bte ßrbe lagerten. Unb er naljm


146 &m achten Sonntage naef) Strtmtotfl.

bie fieben SSrote, unb banfte, unb brach fie, unb gab fic

feinen Sängern, baß fie biefetbtgen vorlegten : unb fte

legten bem ^Bolf tot. Unb hatten ein roenig 5ifa)lcin,

unb et banfte, unb fytejj biefelbigen aud> vortragen. Sie

a£en aber unb rourben fatt, unb fyoben bk übrigen SSrocfcn

auf, fieben Äcrbe. Unb ihrer roaren bei fier taufenb, bie

ba gegeffen Ratten, unb er ließ fte t?on fteb.

^^

^J

5im achten Sonntage natf)

£)ic

Gollecte.

ÜrimtatiS.

©Ott, beffen nie rubenbe 23crfef)ung Sflleö orbnet unb

leitet, roaö im jpimmel unb auf £rben ift ; in £>e=

mutb bitten roir bid), entferne ron unö SlUeö, rca$ un£

febaben fann, unb fchenfe un£, roaS un£ nütjlid) ijt, bureb

3efum dbriftum, unfern jperrn. 31men.

JDi« Gpiftel. 3tcm. 8, 12—17.

/r aber burd) ben ©eift be£ ftleifcbeö ©efdjafte tebtet,

fo roerbet ihr leben. £>enn roelche ber ©eift ©ottes treibt,

bie ftnb ©orteS £inber. £>enn it>r ^abt nicht einen

fnecbtltcben ©eift empfangen, burd) roelcben roir rufen

51bba, Iteber 23ater ! 2>erfelbige ©eift giebt SeugntB unferm

©etfte, ba$ roir (Botte* £inber ftnb. Sinb roir benn

£inber, fo ftnb roir auch Cfrben, nämlich ©otteö Srben,

unb Sterben Ghrifti, fo roir anberö mit leiben, auf ba$

roir auch mit jur jperrlichfe'ft erhoben roerben.

£>a$ (rt-angeltum. tylatih. 7,15— 21.

^^cbet euch oor rcr ben falfcben Propheten, bie in

(Bchaafsf (eibern ju euch fommen, inroenbig aber ftnb

fie reißenbe 2B61fe. 21n ihren


?(m neunten Sonntage naef) ÜrtnitatiS. 147

$ann man auch £rauben lefen von ben dornen, ober

Acuten ron ben £)itfeln ? 3ltfo ein jeglicher guter 25aum

bringet gute 5fud>fe, aber ein fauler 23aum bringet arge

grüßte. ©n guter 25aum fann nid)t arge ^rücfjtc bringen,

unb ein fauler £aum v fann nicht gute $rüd)te bringen.

(£in jegliduT 25aum, ber ntd?t gute r fie ernennen, (££ werben nicht ade, bie

$u mir fagen : jperr, jperr ! in ba$ jpimmclreid) tarnen,

fonbern bie ben Sßillen tfyun meinet IBatenS im jpimmel.

Um neunten ©onntage nadj Srinttatfö«

Die dollcctc.

P\err, wir bitten bid), perlene uns ben ©eift, immer ju

"^y benfen unb ju t^un, xoa$ recfyt ift, bamit roir, bie

roir ofyne bicf> nid)t£ @ute£ ju tfyun rermogen, burd) bid)

fabig gemacht werben, nad) beinern 28illen ju leben, burd)

Cwüim Gfjriftum, unfern jperrn. kirnen.

£ie Spijtel. 1 Clor 10, 1—13.

Csid) will eud) aber, lieben Sörüber, nicht rerfyalten, ba$

c^j unfere 23ater finb ade unter ber Sßolfe geroefen, unb

finb alle burd) ba$ 9)ieer gegangen, unb finb alle unter

O^ofe getauft, mit ber 2ßolfe unb mit bem fyleexe, unb

haben alle einerlei gciftlid)e


148 $lm neunten ©onntage nad? £rimtatt&

unb fianb auf ju fpielen. 2luch; laßt unö nid)t ,$urerei

treiben, roie etliche unter jenen ^urerei trieben, unb fielen

auf Stncn Sag brei unb jroansig taufenb. $a$t un£ aber

aucf> Gl;rtjtum niefct perfud;en, roie etliche ton jenen ihn rers

fugten, unb rourben ton Un Schlangen umgebracht.

Gurret

aud? nicht, gleicbroie jener etliche murreten, unb rcurben

umgebracht bureb ben 53erberber. Solcfceö alles roiberfutjr

irrten jum 53crbilbe, eö ift aber getrieben un£ $ur Söarnung,

aufredete ba$ Snbe ber SBeÜ gefommen ijt. £>arum,

»er jic& laßt bünfen, er ftefye, mag rcofcl jufeljen, baß er

nidjt falle. Q$ fyat eud) nod> feine, benn menfdjlicbe 23er=

fud)ung betxctcn : aber ©Ott ijt getreu, ber eud) nicf)t laßt

terfueben über euer -Bermegen, fenbern macht, ba$ bie $3er=

fudmng fo ein (£nbe gewinne, baß ü>r eö fonnet ertragen.

£>aö (£pangelium. £uc. 16, 1 — 9.

n&x fprad? aber auch $u feinen 3üngern : QÜ3 rcar ein

\£, reichet 5Rann, ber tyarte einen jpau^alter, ber roarb

ror ifjm berüdjtiget, atö fyätre er $m fein? @üter umgebracht.

Unb er forberte i(;n, unb fprach ju if)m : 5ßie tjore id) ba£

r-on bir ? Stfyue -Kecbnung t>on beinern jpausl;alten, benn tu

fannft fyinfort nidjt mefyr Jgau^alter fein.

£>er jpau»l;altcr

fprad) bei ficf> felbft : SÖaö foll ich tfyun ? ERein iperr

nimmt ba$ 5(mt ron mir ;

graben mag ich nidjt, fo fd)ime

ic^ mid) ju betteln. 3d) roetß rcol)l, roaS icr; thun roill,

roenn ich nun r-on bem %nte gefegt roerbe, ba$ fte mich in

ihre jpaufer nehmen. Unb er rief ju ftch alle (scbulbner

feinet jperrn, unb fprach ju bem erften : Söie fiel bift bu

meinem £>errn fdmlbig ? (*r fprad) : Jgunbert Tonnen

Oebl. Unb er fprach ju if)m : ^Rimm beinen SBrtef, fe§e

bic^, unb fehreib ftug£ fimfjtg. £)arnad) fprad) er ju bem

anbern : £)u aber, roie oiel bifr bu fd)ulbig ? £r fprach :

jpunbert kalter Söeijen. Unb er fprach; ju ifjm : "D'cimm

beinen 33rief, unb fehreib achtzig. Unb ber jjerr lobte ben

ungerechten jpauöfyalter, ba$ er flügticr) gettjan t>dtfe. £)enn

bic ftinber biefer $£elt finb flüger, benn bie Äinber beä


%m |e$nten Renntage nach IrimtatiS. 149

2icbt£, in ihrem ©efcblecbte. Unb ich fage euef) auch; :

Wacht euch «ueunbe mit bem ungerechten -Barnmon, auf

ka$, wenn iljr nun barbet, fie euch aufnehmen tn bie erotgen

jpütten.

^^

^J

2im sehnten Renntage nad) Ü&mitatts,

£>ie

Sollecte.

Jgcrr, laß bein gnabtgeö Ofyr ben ©ebeten betner

bemütbigen unechte offen fein, unb bannt fie erlangen,

roa» }ie ton btr bitten, fo lehre fie, nur um bciö ju bir ju

flehen, rea» bir rooljlgefallig ifr, buref) 3efum GEfyrijrum.

unfern jperrn.

2Jmen.

2>ie Spifrel. 1 Cor. 12,1—11.

CVJon ben getfttidjen ©aben aber reill td) eud> f

lieben

t-4^ trüber, nicht rer^altcn. 3!?r roifTet, ka$ ibr Reiben

feib geroefen, unb Eingegangen ju ben ftummen ©ögen, roie

ihr gefüt)ret rourbet. £>arum tlinie ich euef) funb, bafc nie=

manb 3efum t>erjhid)et, ber burch ben ©eift ©otteö rebet

unb niemanb rann 3efum einen jperrn Reißen ofyne burch

ben ^eiligen ©eift. S$ ftnb mancherlei ©aben, aber c$ ifr

Sin ©eift ; unb eö ftnb mancherlei Remter, aber e$ ift Sin

ipert ; unb ei ftnb mancherlei Ärafte, aber e£ ifr Sin ©Ott,

ber bu roirfet alles in allen. 3n einem jeglichen erzeigen

ftd) bie ©aben beS ©eifteS jum gemeinen ^usen. Stnem

reirb gegeben buref) ben ©eift ju reben »ort ber 3Beisr;ett

bem anbern roivb gegeben ju reben ron ber Srfenntntß.nad?

bemfelbigen ©eifte;

einem aubern ber ©taube, in bemfelbigen

©eifre ; einem anbern bie (3abe gefunb ju machen, in bemfelbigen

©eiffe ; einem anbern SBunber ju ttjun ; einem an=

bem SßeiiTagung ; einem anbern ©eifter ju unterfchetben ;

einem anbern mancherlei Sprayen ; einem anbern bie

Sprayen auflegen. 2)iejj aber alles rcirft berfelbige

einige ©eifr, unb tfieitt einem jeglichen feinet $u, nachdem

er roilf.


150 3toi dlften Sonntage nad) Xrinitatfä.

Unb

£)as Spangelium. Suc. 19, 41— 47.

als er nahe hinju fam, faf) et bte ©tabt an, unb

roeinete über fte, unb fpracb : 2Benit bu es wußteß,

fo roürbeft bu aud) bebenfen $u biefer betner %eit, roas ju

beinern Sueben btenet. 21ber nun tjt es r-or bemen klugen

(»erborgen. £>enn es roirb bie £ett über btd> fommen, oaj

betne Seinbe roerben um bid), unb beine Ätnber mit bir,

eine SSagenburg fragen, bid) belagern, unb an allen Orten

anaften ; unb werben bid) fcbletfen, unb feinen Stein auf

bem anbern (äffen, barum, bau bu nicht erfannt raft bie

Seit, bartnnen bu heimgefuebt btft. Unb er ging in ben

Stempel, unb fing an auszutreiben, bie barinnen perfauften

unb fauften, unb feracb ju tbnen : (£S ftebet gefebrieben

allein jpaus ift ein 23etbauS, ihr aber habt es" gemacht ju

einer Ofiörbergrube. Unb er lelrete täglich im Xemeel.

£^

5im eiiften Sonntag natf) Ürinitatis.

£>te

CEotlecte.

@ctt, bei bu betne allmächtige $raft am meiften

Z**tJ baburch ju erfennen giebft, ba$ bu @nabe unb 9Bii=

leiben beroeifejt ; rr-ir bitten bieb, r-erleifye uns fyulbreich ein

folebes yiaaz beiner Önabe, ba% roir, tnbem roir auf bem

2öege betner Gebote rcanbeln, beine fyulbreicben Serben":

fungen erlangen unb beiner himmlifd>en Sduee tbcilbamg

roerben mögen, burd) Sefum Gfcüftum, unfern Jperrn. %nen.

Die Spi|l el. 1 der. 15, 1—11.

C^d) erinnere euer) aber, lieben Vorüber, bes Srangelit, ba$

rO i* cu* wrfunbiget kafo, reelles ü)r aud) angenommen

habt, in roelcbem ihr aud) ftebet, burd) roelcbes irr auch;

feiig roerbet, rcelchergcftalt ich es" eud) rerfünbiget fyabe, fo

ihr es behalten habt, es roare benn, ba$ ttjr es umfonjt

geglauber h .irrer. Denn ich habe cuet) juporberjl gegeben,


2fm eilften Sonntage nacf) £rmitatt$. 151

ircldjc» iorben tft ron Stcrba?,

barnacb ron ben pfeifen, barnacb ift er gefefyen trorben ron

mefct benn fünf hunbert trübem auf einmal, berer nerf)

tiefe (eben, etliche aber ft'nb entfd)lafen. darnach, ift er

Rieben werben ron Sacobo, barnacb, ron aüen SJpoftetn

am lesten nach allen ift er aurf) ron mir, ati einer unjeitigen

Geburt, gefeben roorben. £>enn icb bin ber gcringfte unter

ben ^Irofteln, afö ber icb nirf>t mevti) bin, ba$ icl) ein Slpojtet

bettle, barum, baß icf) bie ©emeine @otfe£ rerfolgt babe.

labet ron ©otteS ©naben bin icf), bat icb bin, unb feine

fönabe an mir ift nid)t rergebtieb geroefen, fonbern icb babe

riel mehr gearbeitet, benn fte alle, nicht aber icb, fonbern

Öottes? Önabe, bie mit mir i\t. §£ fei nun ich ober jene,

alfo prebigen roir, unb atfo Ijabt if>r geglaubet.

JDaö Srangelium. Suc. 18, 9— 14.

fCit fagte aber ju etlichen, bie ft'cf) felbft rermaßen, ba$

>i fte fromm roaren, unb reraebteten bie anbern, ein

foufceö ©leirfjniß : (££ gingen jroeen sJHcnfdjen hinauf in

ben £empel ju beten, einer ein ^anfaer, ber anbere ein

Bcllner. £>er ^atifaer )tanb, unb hetete bei ft'cf) felbft

alfo: 3d) banfe bir, ©Ott! ba$ id) nicht bin roie anbere

Seute, Zauber, Ungerechte, Ehebrecher, ober auch roie biefer

Seltner. 3cf> fafte ?roeimat in ber 5ßocf>e, unb gebe ben

Bebnten ron allem, ba» icb tyabe. Unb ber Zöllner ftanb

ron ferne, roollte auch feine klugen nicht aufbeben gen

jpimmel, fonbern feblug an feine 23rujt, unb fprad) : ©Ott,

fei mir Sünber gnabig ! 3cr> fage eueb : £)iefer ging btnab

gereebtferttget in fein jpaiio ror jenem. 2)enn rc-er ftcb

felbft erboset, ber rcirb erniebriget roerben, unb rcer ftcb

felbft erniebriget, ber itirb erbtet roerben.


152 2Jm jivofften Sonntage nad; jXrirtitattS-

£)ie

dollecte.

ftf [(machtiger unb eroiger ©ott, ber tu immer bereitroittU

auf gen .Üpimmel, feufjete, unb


%m 13ten (Sonntage naefj £rütitat& 153

fprad) ju $m : jjjev^atfca, ba$ i\i, tbue bicb auf. Unb al=

fobalb traten iTcf> feine Ofyren auf, unb ba$ Söanb (einer

punge rcarb to£, unb er rebete red)t. Unb er verbot ibnen,

fte foöten eö niemanb fagen. 3c meb,r er aber rerbot, je

mehr fie etf ausbreiteten, unb teraumberten ftd> über bte

SRaajje, unb feraefcen : £r bat atteö rcobl gemacht, bte £au=

Ivn mad)t er herenb, unb bie ©prac&tofen rebenb.

3(m I3ten (Sonntage naefy Xrinitatfö.

JDie

GoUecte.

flpmadmger, barmherziger Sott, ber bu atfein beinern

^X glaubigen 23olfe bie &abe rerleibeft, bir roafyrfyaften unb

nioblgefilhgen £)ienjl ju errceifen; roir bitten bid), gieb, ta%

roir tn biefem ^eben bir fo treu(id) bienen mögen, ta$ roir

gu(e£t beincr f)immltfa)cn 93er&etjjungen unfehlbar tfjetü;af=

tig werben, buref) bie erbarmenbe £tebe 3efu C£t>rifti, unfereä

jgerrn.

2fmen.

£)ie Spijtel- ©alat. 3, 16—22.

9^tun tjt je bie -Berfyetßung SIbrafyam unb feinem 3aamcn

V jugefagt. Sr fpriebt nic&t, burd? bie ©aamen, als burch

riele ; Jonbern als burefc (iinen, buref) beinen ©aamen,

reeller ift GbriftuS. 3$ fage aber baoon : kaö Zc)iament,

ba£ t>on Öott juror beftatiget iyt auf (Ebriftum, roub

nicht aufgehoben, ka-j bie QSerfceijjung fotlte burd) baö

(5efe§ aufboren, roeldjeö gegeben ift über r-ier fyunbert

unb breipig 3af;re fyernaefc. £>enn fo ba£ (£rbe burd) baö

@efe$ erworben roürbe, fo roürbe z$ nid)t bureb

93erljeifjung

gegeben. 0ott aber fyat eö Äafyam burd? SSer^eijjung

frei gefdjenft. 2BaS fott benn bas @efe£? ߣ ift baju gekommen

um ber


154 %m 13ten (Sonntage nacf> SErtmtatiS.

benn baS©efe§ rctber ©otteö Verhetzungen? 2)aö fei ferne!

SÖenn aber ein ©efefe gegeben roare, baö ba fonnte lebenbig

machen, fo rame bie ©ereebtigfeit roab;rl>aftig aus bem ©e=

fef?e. "ülbcr bie Schrift fyat e$ alles befd)loffen unter bie

Sünbe, auf ba$ bie Verheißung fame burd) ben ©tauben an

3efum Qfyrtftum, gegeben benen, bie ha glauben.

Unb

£>a$ (rpangelium. Suc. 10, 23—37.

er roanbte ficb ju feinen Sungern, unb fprad) infon=

berbeit : Selig ftnb bie klugen, bie ba fet>cn, baö ifyr

fettet. £>enn id> fageeud): Viele Propheten unb Äbnige

wollten fefyen, ba$ t(w fehet, unb haben es nid)t gefehen, unb

r;oren, ba$ iiw fybret, unb Ijaben e$ nicfyt geboret. Unb ftehe,

ba ftanb ein Scfyriftgclelwter auf, Perfud)te ilm,unb fprad>:

Ofteuter, roaö muß ich tfyun, baß icf) baö ewige Sehen ererbe?

(fr aber fprad) ju il?rn : 2Öie frefjet im ©efefc gefebrieben ?

5öie Uefeft bu? (£r antwortete, unb fprad) : £)u fo[(ft©ott,

beinen jperrn, lieben oon ganjem jperjen, tu fjaft

recht geantwortet, tbue ba$, fo roirft bu leben, (fr aber

wollte fid) felbft rechtfertigen, unb fprad) ju 3efu : 2Ber ifl

benn mein *?ftdd)fter? £>a antwortete 3efu3, unb fpracb: (£s

war ein Oftenfd), ber ging Pon 3?rufalem hinab gen Sericho,

unb fiel unter bie Oftbrber, bie jogen ihm aus, unb fchlugen

it?n, unb gingen bapon, unb ließen ihn halb tobt liegen. (£, ging er vorüber. X)effelbi=

gen gleiten aud> ein £ecät, ba er fam bei bie Statte, unb

fab ihn, ging er vorüber. Sin Samariter aber reifete, unb

fam bahin, unb ba er itjn faf), jammerte tfm fein, ging ju

ihm, eerbanb ihm feine Jöunben, unb goß brein £>ef)l unb

SBein, unb t)ob ihn auf fein £l)ier, unb fufjrete il)n in bie

Verberge, unb pflegte fein. £>eS anbern XageS reifete er,

unb jog fyerauS jrocen ©rofehen, unb gab fte bem 2$irthe,


%m Uten (Sonntage nacf) ZrimtaüZ. 155

unb fprad> ju ihm : Pflege fein, unb fo bu roaS mcbrtrirjt

bartbun, rotll ich bir£ bejahen, trenn id> roteber fomme.

addier bünft btcb, ber unter biefen breien ber '»ftacbfte fei

geroefen betn, ber unter bie Berber gefallen rcar ? (£r fpra*

£er bte 23armberjig?ett an ihm tbat. £>a fpraef) 3cfu$ ju

ihn : So gehe i?tn„ unb thue beßgletcbcn.

5(m Uten ©oimtage nad) ÜrtnitatiS

Die Solle etc.

Op(mad)ttger, eroiger ®ett, vermehre in unö ©lauten,

*Z\ Hoffnung unb £tebe, unb bamit roir erlangen, roaö bu

wrbeipeft, fo fkßc uns roafcre Suft unb 2iebe ju betnen @e=

boten ein, bureb 3efum dbriftum, unfern jperrn. Amen.

£ie Sr-tftet. ©alat. 5, 16— 24.

C±.d> fage aber: 2öanbelt im ©eifte, fo irerbet ü)t bte

j^

£üfte be£ Jletfcbeö niebt rollbringen.

£>enn ba* ^Imd)

gelüftet roiber ben ©etjt, unb ben ©etft reibet ba& #letfd).

£)tefelbige ftnb reiber etnanber, ba$ ihr nid)t ü)itt, roa£ tfyr

roollt. Regieret eud) aber ber ©etjt, fo feib tfyr ntd)t unter

bem ©efeße. Offenbar ftnb aber bie Sßerfe beö ^reifebeö, al»

ba ftnb £t)ebrucb, jpurerei, llnretntgtett, Unjucbt, Abgötterei,

Zauberei, #cinbfcbaft, ipaber, ^Retb,

3orn,3anf,3roietr acht,

Motten, i?a§, 9ftorb, Saufen, ^reffen, unb bergleicfjen ;

roti

roelcben ich eud) tyabc jupor gefagt unb fage noeb juoor, bap,

bie folebeö tt)un,roerben ba£ -Keid) ©otteS niebt ererben. £>ie

%xud)t aber beö ®ei)te$ ift £iebe, ^reube, triebe, ©ebulb,

^reunblicbfeit, ©ütigfeit, ©laube, Sanftmutb, ÄeufcfcKnt.

23iber folebe ift baö ©efef? niebt. 23eld)e aber dbrifto ange=

boren, bie freudigen ifyr Sleifcb famt ben lüften unb 33cgierben.

Unb

2>aö Soangetium. 2uc. 17, 11—19.

es begab ft'cb, ba er reifete gen 3^fufalem, jog er

mitten bureb Samaria unb ©altlaa. Unb olö er in


156 %m loten Sonntage nacfj ÜrinitatiS.

einen 2Rarft fam, begegneten ihn jef>n ausfißige Mannet,

bie ftanben von ferne, unb erhoben ihre Stimme, unb fprad>en

: 3*fu, lieber 9Mfier, erbarme bid> unfer ! Unb

ba er

fie fat), fprad) er ju tynen : ©ebet hm, unb jeiget euch ben

^rieftern. Unb es gefebaf), ba jie hingingen, würben fie

rein. Stner aber unter ifynen, ba er fab, ba$ er gefunb

geroorben rr-ar, festere er um, unb pries ©Ott mit lauter

Stimme, unb fiel auf fein angefleht ju feinen Süßen, unb

banfte ihm. Unb bas n>ar cm (Samariter. 3efus aber

antwortete, unb fprad) : Sinb il;rer nicfyt $ekn rein geroor=

berx ? SfBo ftnb aber bie ^eune ? fyat fiel) fonft feiner ge--

funben, ber triebet-

umfetjrete, unb gäbe ©Ott bie (ihre, benn

biefer Jremclmg? Unb er fprad) ju ihm : Stehe auf, gehe

fjin, bein ©laube fjat bir geholfen.

%m 15ten Sonntage na-i) 2rinitati£.

£>te

Gollecte.

tir bitten bid), o £?rr, erhalte beine&ircfjeburcb beine

beftdnbige Önabe; unb reeil, ol)ne bid), bie menfcb=

liebe Scbrcacbbett fallen muß, fo behüte uns ftets burd) beme

£>üife rov allem, rcas uns fd)äblid? ijt, unb leite uns ju

bemjenigen, roas unfere Seligfeit beförbern fann, burd) 3?=

fam (Sbriftum, unfern jperrn.

21men.

Sie Spiftel. ©alat. 6, 11 bis Snbe.

/fachet, mit rcie rielen ^Borten Ijabe id) euch gefdjrieben

>^ mit eigener jpanb. £)ie \ii) roollen angenehm ma=

eben nach bem Jleifc^e, bie jromgen euch) ju befd)neiben,

allein, ba^ fie

nicht mit bem £reu§e(£hrifti rerfolgt roerben.

£>enn aud) fie felbft, bie fi# befd)neiben lafien, galten bas

©efeß nid)t, fonbern fie rooüen, bay, ihr eueb befdmeiben

lajfet, auf bajj fie fieb ?on eurem Sleifdje rühmen nugen.

(£s fei aber ferne ron mir rühmen, benn allein ton bem

&reu;|e unfers jperrn 3efu Sfcrifti, bureb reellen mir bie


Um loten (Sonntage narf) üSrimtatfö. 157

Sßeft gefraieiget ift, unb ich bor s 2öe(t. £>cnn in Gbrifto

3efu gilt roeber s £efcbnetbung noch Vorhaut ctreaS, fonbern

eine neue .Vuvatur. Unb wie riefe nach biefer Siegel einher

geben, über bie fei triebe unb ^armbcrjigfcit, unb über ben

3üael (3oitco. jpmfort mache mir memanb weiter ^iube;

benn ich trage bie ^)iaf)l$eid)en bes» jperrn 3efu an meinem

leibe. £>ie fönabe unfern jpertn 3efu Gfyrifti fei mit eurem

Seifte, lieben trüber !

SImcn.

£>as?(?rarum fage td) eud):

Sorget nicht für euer £eben, rcas ihr effen unb trinfen roer=

bet, aud> ntcf)t für euren 2eib, roaS tbr anjiefcen roerbet. 3ft

nicht ba$ Sebcn mehr, benn bie©petfe? unb ber 2eib meljr,

benn bie Äleibung? Setzet bie^bgel unter bem ipimmel an,

ft'e

faen nicht, fle ernbten nicht, fte fammlen nicf)t in bie Scheunen,

unb eurer fyimmlifcfjer 'Safer narret ft'e boef). Seib t^r

benn nicht fiel mel>r, benn ft'e? 2Öer ifi unter euch;, ber feiner

25nge Sine (Elle jufefcen möge, ob er gleich barum forget?

Unb roarum forget it)r für bie ftleibung? Schauet bie Sitten

auf bem Selbe, rote ft'eroachfen; ft'e arbeiten niebf, aud) fpin=

nen ft'e ntd>t. 3d> fage eud), ba$ aud) Salomo in aller fei=

ner jperrlidjteit nicht betreibet geroefen ift, at^

So benn Öott baö@raö auf bem Selbe alfo

berfelben (Eine.

Reibet, baö bod)

beute liefet, unb morgen in ben Ofen geroorfen roirb, foflte

er ba$ nicht täelmer;t eud) tfyun? O iljr kleingläubigen!

£)arum feilt u)t nid)t forgen unb fagen : 2ßa£ rcerben roir

effen? roaö roerben reit trinfen? roomit werben roir un$

Heiben? 'ucacb folgern allen trachten bie Reiben. 2)enn

euer bimmlifdjer ^atn roeifj, baß if)t berj alles» bebürfet.

brachtet am erffen nacf> bem deiche Öotteö, unb nach; feiner

©eted)tigteit, fo rcirb eud) foldjeö alles? jufallen. £>arum


153 Um löten ©onntage nad) Xvinitattö.

forgct ntdjr füc

ben anbern borgen, benn ber morgenbeXag

roirb für ba$ feine forgen. £$ i\t genug, baß ein jeglicher

Xag feine eigene ^lage l)abe.

5(m löten ©onntage nad? ^rinttatt^.

Die

Goltecte.

(^^

jperr, wir bitten bieb, laß bureb beine fortbauernbe

^J ^armherjigfett beine ^irdje gereinigt unb befebüßt

roerben, unb ba jie, ebne beinen5öeiftanb, nicht in (Sicherheit

fortbauern fann, fo erbalte fie jtetS burd) beine Spuife unb

@üte, um 3efu Sbrifti, unfereö jperrn roillen. 2lmen.

£>ic gpitfet. Gpfref.3, 13 bisSnbe.

arum bitte ich, ba§

k \fyt nicht mübe roerbet, um meiner

Srübfale roillen, bie ich für eud) leibe, roelcbc euch eine

Crbrc ft'nb. £>erobalben beuge ich meine Äniee gegen ben

23ater unfern jperrn Sefu Sbriftt, ber ber rechte 23ater ift

über alles,

roaS ba Äinbcr beißt im ipimmet unb auf £rben,

ba$ er eud) Äraft gebe nad) bem 3feichtbum feiner jperrlicb=

feit, ftatf ju rcerben burd) feinen ©etft an bem inroenbigen

s

O]lenfchen, unb CEhrtftum ju wohnen bureb ben ©leuben in

euren jperjen, unb bureb bie

£tcbe eingercurjelt unb gegrün=

bet ju rcerben, auf ba$ ibr begreifen meget mit allen JpeU

{igen, roelcbe£ ba fei bie breite, unb bte £ange, unb bie

£tcfe, unb bie i?6f)e, auch ernennen, ba$ Ghrtftum lieb ba=

ben, riet beffer ift, benn allcö SöiiJen, auf ba$ ibr erfüllet

reerbet mit allerlei ©ottesfülte. £>em aber, ber überfchroing=

lieh tbun fann über alles, baS rcir bitten ober r-erfteben, nad)

ber Äraft, bte ba in unö roirlet, bem fei Sbre in ber @e=

meine, bie in rtfro 3efu ijt, ju aller Seit, con Srcigfeit

ju Smigfett.

kirnen.


Unb

%m l?ten Sonntage narf) ÜrinitattS. 159

©aö (£t>angelium. 2uc.7,ll— 17.

e£ begab fid> barnad), bau er in eine Stabt, mit 'iftcu

men 9tein ging, unb feiner Sünger gingen riete mit

ihm, unb riet ^Bolfö. Site er aber nafye an ba$ Stabttfyor

fam, fictsc, ba trug man einen lobten fyerauö, ber ein etnU

ger Sohn rcar feiner Butter, unb \te rcar eine 2öittroe, unb

riet 23olf£ aus ber Stabt ging mit if)r. Unb ba fte ber

Jiperr fab, jammerte ihn berfe(bigen,unb fprad) ju it>r :

2ßeine

nicht! Unb trat binju, unb rüfyrete ben Sarg an, unb bte

Xrager ftanben. Unb er fpraef): 3üngüng, td) fage bir,

ftehe auf. Unb ber lobte richtete ft'd) auf, unb fing an jtt

reben. Unb er gab ifyn feiner Butter. Unb eö fam fte

alle eine ^urd)t an, unb priefen ©Ott, unb fpracben: (£3 ift

ein großer ^ropbet unter un£ aufgeftanben, unb ©Ott f)at

fein 53o(f t)eimgefud)t. Unb biefe !>Kebe t>on if?m erfdjolt in

btö gange jübtfcbe £anb, unb in alte umtiegenbe £anber.

5(m l7ten Sonntage naefy XmitaiB,

Sie dollecte.

rXerr, roir bitten bieb, la^ ftetö beine ©nabc un« rorange=

xjjt*/ ben unb begleiten, ba$ roir unabtafftg alter guten 2ßerte

unö befleißen mögen, buref) unfern iperrn 3efum C£f)ri=

[tum.

kirnen.

£ie Spitfet. (Sp&ef. 4, 1—6.

|o ermalme nun euch ich ©efangener in bem jperrn, ba$

ifyr roanbett, roie ftd)£ gebühret eurem Berufe, bannnen

ifyr berufen feib, mit aller £)emutt) unb Sanftmutf), mit

©ebulb, unb vertraget einer ben anbern in ber £iebe, unb feib

fleißig ju galten bie (rinigfeit im Seifte, bur ba£35anb beS

'Sriebenö. r aud) berufen feib

auf einerlei Jöotfnung eureö Söerufö.

(Ztn jperr, Gin ©taube,


160 Hm isten Sonntage narfj ü£rimtflt&

©aö (Ecangelium. 2uc. 14, — 1 11.

Unb

e£ begab fid), bafj er fam in ein JpauS eineö Obcrftcn

ber ^barifaer, auf einen ©abbaib, baöSSrobt ju

efjen,

unb fie gelten auf ihn. Unb ftefye, ba rcar ein ^Tienfcb w>r

ihn, ber rcar roaficrfu^rtg. Unb SefuS antwortete, unb

fagte ju ben Scbrifrgelebrtcn unb ^barifaern, unb fpracb:

3jl eö aud) recb,t auf ben Sabbatf) feilen? Sie aber fd>roie=

gen jhtt, unb er griff Um an, unb fettete ibn, unb lies tf?n

geben. Unb antwortete, unb fpracb ju ibncn: Welcher ifl

unter euch, bem (ein Dcbfe ober (Efel in ben 35runnen fallt,

unb er nidjt alfobalb if?n b/erauöjiebet am Sabbatbtage?

Unb fte fonnten ihm barauf nid}t rctebcr Smtroort geben.

Sr fagte aber ein ©teidmifj ju ben ©afren, ba er merfte, rcte

fie erroablten oben an ju {Ifcen, unb fpradj ju ihnen : SSBenn

eu con jemanb gclaben rcirft jur Jpod)jcit, fo Kße bieb nicht

eben an, baß nicht etrea etn Sbrlicberer, benn bu, eon ibm

gclaben fei, unb fobann remmt, ber bieb unb ihn gclaben bat,

fereebe ju bir: Söctche biefem! Unb bu müfjeft bann mit

Scbaam unten an ü'sen. Sonbern, roenn bu gelaben reivft,

fo geb,e b;in, unb feße bieb unten an, auf baß, rrenn ba

fommt, ber bidj> unb ibn gelaben bat, fpreebe ju bir : ^reunb,

rücfe hinauf. 2)ann rcirft bu (Ihre baben cor benen, bie

mit bir ju £ifcbe [igen. £>enn rcer (ich felbft erbebet, ber

foll erniebriget rcerben, unb rcer ftet) felbft erniebriget, ber

foll erbebet rcerben.

51m isten Sonntage nach SrinitatiS.

2)te

Gollccte.

9~tt

f^^> ©nabe, ka$ eö ben Verfügungen ber SBelt, be$ %Uu

ir bimn bieb, o £err, rerleibc beinern Q3olfe bie

fcbeS, unb bes> £eufete reiberfteben, unb mit reinem jjerjen

unb ©cmiuhe bir, bem einigen ©Ate, folgfam fein mege,

bureb Sefum Gbnftum, unfern £errn. 2lmen.


2(m isten (Sonntage nad) SlrinitattS. 161

£ie ßpifet. 1 Cor. 1, 4—8.

Ctä banfc meinem ©ott allejett curentbalben, für bte

^ ©nabe ©ottees, bte cud) gegeben ijj in (2t?rtfto 3efu, bafc

ihr feib bureb ihn an allen (Stucfen reich gemacht, an aller

2ehre,unb in aller Srfenntniß. 2Bie benn bie ^rebigt von

Gfyrttfo in euch fraftig geworben ift, alfo, ba$ üjr feinen

Mangel habt an irgenb einer &abe, unb wartet nur auf bte

Offenbarung unferä jperrn 3efu aö (Evangelium, 9)*attf). 22, 34 Bio (Snbe.

a aber bie ^fcartfder treten, ba§ er ben (Sabbuciern

k

ka$ $ftaul geftopfet fyatte, verfammelten ft'e fteb. Un&

einer unter ifynen, ein (Sdjriftgelefyrter, verfugte il>n, unb

fprach : Ofteifter, roelcbeS ifl ba$ vornefymfte ©ebot im @e=

fese ? 3tM"u$ aber fprad) ju ü)m : £)u folljt lieben ©ott

betnen jperrn, von ganzem i?erjen, von ganzer (Seele, unb

ron ganjem ©emütfye. £>iep tft ka$ vornebmfte unb

gropefle ©ebot. £)aS anbere aber ift bem gleid) : £)u

folljt beinen ?ftdd)ften lieben aU bid) felbft. 3n biefen

ireeien

©eboten fanget baö ganje @efe£ unb bie "»Propheten,

£)a nun bie ^fyarifder bei einanber roaren, fragte ft'e 3efu$,

unb fprad) : SBie bünfet eud) um (Sfyrifio? 2ßeß ©ofjn ijl

er ? Sie fpracfjen : £)avib£. aoib im ©eijte einen jperrn ? ba er fagt

£)er jperr l;at gefagt ju meinem jperrn : (Se£e bicf> ja

meiner 3\cd)tcn, bis bafc id) lege beine Seinbe jum (Schemel

beiner Süße. (So nun £)avtb tfyn einen jperrn nennet, rote

ijl er benn fein (Sofyn? Unb niemanb fonnte if)trt ein

SBort antworten, unb burfte aud) niemanb von bem Sage

an fyinfort ifyn fragen.

*p 3


162 %m I9ten (Sonntage nad& £rimtati£«

£>te

Gollecte.

(^V ©ort, ba rotr, ofyne bid>, bir $u gefallen nicfyt eermös

c^^J gen, fo verleihe gndbig, baß bein tjetltgcr ©eift unfere

jpersen in äffen Singen tenfe unb regiere, burd> Sefum

Gtyrifhtm, unfern Jjcrrn.

Simen.

2>te gpiflet. r ttanbelt, rote bie anbern Reiben roanbeln in ber

Cf tretfett ibreä ©tnneS, reeller SSerftanb r»erftnftert ift, unb

ftnb entfrembet r-on bem Sieben, baß auo (Sott ijr, burrf) bie

Ununffenbcit, fo in Urnen ift, burd) bie 251inbr;eit if;reö X?er=

jenS ; roelche rucbloS ftnb, unb ergeben fidj ber Unjucbt, unb

treiben allerlei Unrcinigfcit famt bem ©eise. 3fyt aber

fyabt Gfyriftum nid)t alfo geternet, fo ibr anberö ron irm

geboret fyabt, unb in ibm geleitet feib, roie in Befu ein

recbtfd)aifene^ 3öefcn ifr. arum leget bic^ügen ab, unb rebet bie SEßafjrbeit,

ein jeglicber mit feinem 'DHcbjten,

{internal roir unter einan=

ber ©lieber ftnb. pürnet unb fünbiget ntcfjt ; taffet bie

Sonne niebt über eurem Born untergeben. &cbct auef) nicht

jia.im bem Safrcrer. 2Ber geftofylen bcit, ber fteble nid)t

mel>r, fonbem arbeite, unb fcfwffe mit ben jpanben errraö

©uteS, auf ba$ er fyabe ya geben bem dürftigen. Raffet

fein faul ©efd)n>as aus eurem 9ftunbe gcfyen, fonbern roaö

nuijlicb jur Sefferung ijr, ba Co yiotfy tbut, baj3 e» frolbfeltg

fei ju fyoren. Unb betraft ni:bt ben ^eiligen ©eift ©otte$,

bamit ihr rer|tegelt feib auf ben £ag ber (Srlofung. Wie

35tttcrfett, unb ©rimm, unb Born, unb ©efebret, unb 2a=

fteruna, fei ferne ton eurf), famt aller s £o£f?ett. ©eiet


5(m 2oftcn Sonntage nad) ÜrimtatiS. 163

aber unter einanber freunblidi, herzlich, unb rergebet einet

bem anbern, gletchrote ©ott eucf> pergeben hat in (£f}rifio.

£>a$ SsangeÜum. Watti). 9, 1—8.

("TXa trat er in bai arum rcerbet nicht un=


if

,

n

'

-;.::;

jeÜU

_


164 3Cm lüften 2ennta$e nad> IrtnttatB.

Uni :

•.:.-. jönbern perjtänbtOj nrö Im ja bes £>errn 1-

rr: v: 8 u) . ; em uncrbenrlubes

SBi tn folgt, foubern nxrber »o'i ©eures, ur.b rebet unrer

iber dom - nen unb fci :n unb geiülmSen

cn '.-:;: unb r :^..: ;. a in rarem /:::>:n, unb

Danl .. : :. ©ort unb bcm Batet, m bem

Flamen unferd

j~: ::::-. 5cfu Efyrißi, unb feiet unter ein

" ": in bei $utd : r fc:res.

Da* £©angeUum. Wotfy 22, 1— 14.

:

Ur.; ~-..T ".

n

Mrtuwtlele, mti

ihnen, unb '.::r

:,:::c

Dari

abermal butdj @leid>

£imn ..-....." ": gfeid)

. n

Sehne .": : i . .: maire, unb fanbre

feine : ; : ;;.- ;.-.: ri .".. unb

fie mfitra riebt femmen. thermal fanbte er anbere

-.r.:r:e a.:; UU fjpradj : 2:.*::

-.'.". -:.;.:

:

. I ~ -

ben€ jten: 2 .. .

iftaej

- : ::::e;r. "übet

üe r. i baö, mu gingen hm, einer auf feinen 3

cc: anberc ;u feinet S:zr.::::.. Bg. i:

\

feine Sneäjtt

.

i bra

unb booteten fie. Da batS bei

fönig :::c:e. »atb e: ;:::::; unfc .

fd £eetl

".".'..::.:

unb bratfctt btefc

um, unb junbete i^re ©tobt an«

Da ",.-.-:: c: p feinen fwdrten: Dil /::-;.:: iß

bereitet, aber bi I Vetren

es mehr :::::.-. Darum c

.

bin auf bte ©trafen anl tobet ;•:: j"::f ;:-.:. nen ..-- - -. .:.

Uni i

: BW) mf Die 2::;^cn.ur: I

-men. rcen üe fanben, ßöfc ur.; Safe, unb bie I

bei

-

"

- aue Pott. Da gmg bet&ontg h-.r.e-.r. bie^dfieni

uni ' -

rönm

;,::.:;..: "....; im, Ufa ". M$ DI

:

Stein :::;".-.:-.. nnb ':;": bc

Starfajen, be: ': .:::e fein

;

:

'.

.'

:::. :

r

.':

. j

:r;:-.:.:rec Äleib

an - 1: ;:.: Daf bei fömg

\

leinen

Dienern :.:.: /:\. je, unb rr-erfer ihn

l


2(m giften Sonntage md) ÜrinitatiS. las

tn bie ctujjerfte Sinjternifj hinaus, ba trirb fein Reuten unb

p.ibnflanvn. Senn tnele (tnb berufen, aber wenige ftnb

ci.i-.vrmihler.

S(m 2iften Sonntage nad) S£rimtatt&

Sie SoÜecte,

^VT>ir birten bicb, barm&erjiger ©ort, fcbenfe beiuem

c^^O gläubigen SBotfe Vergebung unb ^rieben, bu^ es

ron allen feinen ©ünben gereinigt werben, unb bir mir

ruhigem ©emürhe bienen möge, buret) 3efum Gfyri|tum,

unfern Jperrn.

2Imen.

Sie gpijtel. £r!;ef. 6, 10— 20.

3ute§r, meine 95ruber, feib jtarf in bemj?erm,unb in ber

3Rac$t feiner ©tärfe. Steher an ben Jnarmfcb ©ottes,

baß ü)t begeben tonnet gegen bie (tfttgen einlaufe beö

Sfceufefo Senn n>w l;aben nicht mit Steifer) unb SÖtut

5u fampfen, fonbetn nur Surften unb ©eroaltigen, nimlicb

mit ben jperren ber 2Belf, bie in ber Stnfterntf; biefev

SGßeit rervuhcn, mit ben bofen ©eifrem unter bem Jpimmcl.

Um bejj roiüen, fo ergreifet ben jparnifcp ©ottes, auf bajj

ihr an bem bofen Sage Söiberftanb tl;un, unb alleö roor)l

ausrichten, unb bas Selb bebalten möger. doangeltum beö Sriebenö, bamit

ihr bereitet feib. 93or allen Singen aber ergreifet ben

©d&ilb bei ©(aubens, mit welchem il;r auslöfchen fonnet

alle feurige Pfeile bes ?&bkxüid)t$. Unb nehmet ben

Jöelm bes SpäU, unb ba£ Sclwcrbt bes ©eifreö, roelcr)eö

ift bas SEBort ©ortes. Unb betet jletö tn allem anliegen,

mit bitten unb Sieben im ©eifr, unb toac&et baju mit allem

Hinhalten unb Stehen für a'.le Zeitigen, unb für muh, av.f

bajj mir gegeben roerbe beul SEBort mir freubigem Slufttmn


166

s

Im 22ften eonntage nadj SrimtatiS.

meinet 'Dftunbeö, ba$ id) möge frmb machen bas ©efjeimnijj

be£ Srangelü, roelcbcö 35ote id) bin in bcr Äette, auf baj?

ich barinnen freubiß fyanbeln möge, unb reben, roie ftcb»

gebühret.

Unb

©a$ (Evangelium. 3of>. 4, 47 bis (£nbe.

es* roar ein &6nigtfd)er, beß Solm tag franf ju

Gapernaum. ©iefer fybrete, bafj 3efuö fam auö

3ubaa tn ©alilda, unb ging t)in ju tfym, unb bat ifyn, ba§

er hinab tarne, unb hälfe feinem Sofyne, benn er roar tobt=

franf. Unb 3?fus" fprad) ju ihm : SBenn ihr nicht skichen

unb SSSunber fefyet, fo glaubet tfyr nid)t. ©er &bnigifd)e

fprad} ju ihm : .fperr, fomm btnab, ehe benn mein &inb

ftirbt. 3efu£ fprtcfyt ju ifym : ©ehe fyin, bein Sofyn lebet,

©er 9ftenfd) glaubte bem ©orte, bas" 3efuö ju ihm fagte,

unb ging t)in. Unb inbem er hinab ging, begegneten ihm

feine unechte, r-erfunbigten ihm, unb fprad>en : ©ein &tnb

ibet. ©a forfdjete er fon tfynen bie Stunbe, in reeller e£

beffer mit ihm geroorben roar. Unb fie fprachen §u ihm

©eftern um bie ftebente Stunbe verließ ihn bas" Riebet, ©a

merfte ber 53ater, ba$ e$ um bie Stunbe rodre, in rcelcher

Sefuö ju ihm gefagt fyatte : ©ein Sohn lebet. Unb er

glaubte mit feinem ganzen Jgaufe. ©as" ift nun kaö anbere

Seichen, bas" Sefuö that, ba er aus 3ubaa in ©alildam fam.

5(m 22ften Sonntage nacf> ZxiriüatiZ.

©ie

eoüectc.

Cierr, roir bitten bich, erhalte beinen j?au$f>alt, bie

v^J Äirdje, in beftdnbtger ©ottfeügfeit, ka§ ft'e unter bei=

nem (Schuße »on allen 23iberrodrttgfeiten befreit bleiben,

unb ftd> mit frommen Sifer beinern ©ienfte in guten Werfen

roibmen möge, jur Sbre betrieb heiligen ^amenö, burd) un=

fern jperrn Sefum CEfyriftum.

Linien.


5(m 22jTen Sonntage nad) £rimtat& 167

£ie Spiftel. «Philipp. 1, 3— 11.

CVch bank meinem ©Ott, fo oft ich euer gebende, (roelcheS

f^tcb al(e:eir thue in allem meinen ©ebete für euef) alle,

unb tbue bas ©ebet mit $reuben) über eurer ©emeinfebaft

cm Crrangetio, rem erften £age an bi^ber. Unb bin beffel=

tigen in guter Burcrftcbt, ba$, ber in cueb angefangen fyat

baö gute 2Serf, ber rcirb eö

aud) r-ollfüfyren, btö an ben Zaa,

3efu CEbrijU. 3Bie e$ benn mir billig i% ba$ id) bermaßen

ren euch allen fyalte ; barum, ka$ icb eueb in meinem jperjen

Yabe, in btefem meinem ©efartgniiTe, barinnen ich bas Scan--

celium perantroorre unb befrdfttge, als bie ü)t alle mit mir

ber ©nabe theilbafrtg feib. £)enn (Bott ift mein Seuge, rrie

mieb nad) cud) allen rerlanget ron jperjensgrunbe in Sefu

(Zi?rifio- Unb barum bete icb,, baß eure £iebe je mef;r unb

mebr reieb roerbe in allerlei (Trfenntniß unb (Erfahrung, ba$

ibr prüfen möget, roaS bas ^de\te fei, auf baß ihr feiet

lauter unb unanftoßig bis auf ben Xag dbrifti, erfüllet mit

fruchten ber ©erecfytigreit, bie buref) 3efam CE^riftum

gefcpel)en (in eueb) jur &)te unb £obe ©otteo.

IDaö £pangetium. $iattf>. 18, 21 bis (inbe.

(^\a trat ^etruS ju ibm, unb fpraef) : jperr, roie oft muß

e^) icb benn meinem trüber, ber an mir junbiget, oer=

geben ? 3ft£ genug ftebenmat ? 3efuö fpracb ju ibm : 3cb

fage bir, nid)t fiebenmal, fonbern ftebenjigmal. fiebenmal.

£)arum ift bas jpimmelreicf) gleich, einem Äonige, ber mit

feinen Anetten rechnen rooKte. Unb als er anfing &u

reebnen, !am ibm £iner por, ber roar ibm jclm laufenb ^funb

fcf)ulbig. £>a er es nun ntd)t hatte ju bejahen, h>ß ber

Spen terfaufen it)n, unb fein 2Bcib, unb feine Ämber, unb

alle^, roa£ er blatte, unb bejahten. £>a fiel ber Änecfct

nieber, unb betete ihn an, unb foracb : Jberr, f?abe ©ebulb

mit mir, icb roill bir alles befahlen. X-a jammerte ben

jperrn beffelbigen &ned>t$, unb ließ i(?n tos, unb bie (3d?ulb

erließ er ü?m aud). £>a ging berfelbige &ned)t hinau», unb


16S 5im 23jlen Sonntage nad) •Xrinttatt3.

fanb (Einen fetner ^ttfnechte, bcr mar ifym fyunberf 0rofd)en

fdyulbig, unb er griff um an, unb- mürgctc ihn, unb fprad) :

53e$al>te mir, mas> bu mir fdmlbtg bift. £>a ftet (ein Wte

friert nieber, unb bat it>n, unb fprad) : Späht ©cbulb mit

mir, id) read bir alle£ bejahen. (Er mollte aber nid)t, fon=

bern ging l)in, unb marf um tn$ ©efangniß, bi£ baß er

beutete, ma£ er fdmlbtg mar. £>a aber feine 9ftitfned)te

folebeö fatjen, mürben ft'c fetjr betrübt, unb famen, unb

brachten r-or ibren jperrn alle£, maö ftd) begeben f?attc. £>a

forberte tlm fein jperr t>or ft'cb, unb fprad) y,i ifym : £)u

QdjalMne&t, alle biefe ©cbulb tjabe icf> bir crlaffen, biemeil

bu mid) bateft. «Sollteft bu benn bid) niebt auch erbarmen

über beinen O^itfnecbt, mie icf> mid) über bid) erbarmet

fyabe ? Unb fein iperr marb jornig, unb überantwortete tlm

hen Reinigern, biß ba$ er be^Ute alles, maö er tfcm fdmlbig

mar.

2Hfo mirb eud) mein t)tmmlifd)er 23ater aud) tf)im, fo

tfyr nicht vergebet t>on euren J^crjen ein jeglicher feinem

trüber feine

Segler.

%m 23ften Sonntage naef) SrinitatiS.

£)ie Gotlccte.

jperr, bcr bu unferc pufluebt unb (Starte, unb ber

e*tJ Urheber aller Srbmmigfeit bift ; mir flcfyen ju bir, bu

molleft bereit fein, bie anbaebtigen (Sebete beiner Äirdje ju

boren, unb perlene, ba$ mir 2llleS, maö mir glaubig bitten,

mtrflicb erlangen mögen, bureb S^futn Gfyriftum, unfern

ijerrn. 2lmen.

2Me (Epiftel. ^tfipp. 3, 17 Bio €nbe.

Sclget mir, lieben 23rüber, unb fetjet auf bie, bie atfo

manbeln,mic ihr unö t?abt jum ^Borbilbe. £)enn fiele

manbeln, pon melden id) eud) oft gefagt habe, nun aber fage

id)

auch mit Beinen, bie §einbe be£ Äreu^eö GljrtjÜ, melier


2(m 24ften ©otmtage nad) ZvinitaüS. 169

Snbe ift bic Vcrbammniß, welchen bet Söaucfc ihr ©Ott ift,

unb ihre (ihre $u 3chanben roirb, berer, bic irbifcb gefinner

ftnb. Unfet SBanbel aber ift im JSimmel, »on bannen rcir

auch tränen beä Jbctlanbcö Sefu Gbrifti, bcöXperrn. Sßelcfce*

unfern nichtigen Seih rcrflaren roirb, baß er ähnlich trerbe

(einem rcrtlarten Selbe, nad) ber Söirfaing, bamit er rann

auch alle Dinge ihm untertbanig machen.

Daö (rrangelium. ^arth. 22,15—21.

a gingen bie ^harifacr &in, unb hielten einen 3\aih,

rote fte tijn fingen in feiner D\ebe ; unb fanbten &u

ihm ihre Sungcr, fammt jjerobiö Dienern, unb fprachen

Sanfter, rcir roiflen, ba$ bu wahrhaftig bift, unb lebreft ben

2~Beg ©ottcö recht, unb bu frageft nach; niemanb ; benn bu

achten mehr ba£ Slnfefccn ber 9Kenf$en. Darum fagc unö,

rcaö bünft bid)? %)t eä recht, ba$ man bem $aifcr pinö

gebe, ober nicht? X)a nun Sefuö merfre ihre Sd>al^eit,

forad) er : 3fyr jpcucbler, rcaS r-erfudict ifyr mief) ? SÖeifet

mir bte pinsmünje. Unb fte reichten if-m einen ©rofeben

bar. Unb er fprach $u irrten : 23e£ ift ba$ 25ilb unb bic

Uebcrfdwift ? Sie fprachen ju if}irt : Des Äaifetö. X)a

fprad) er ju ilmen : So gebet bem ^aifer, voaß be£ Äaiferö

ift, unb ©orte, roaS ©otteö ift. ^>a fie ba$ Röteten, *>et=

rounberten ft'e ftd), unb liefen ifjn, unb gingen baoon.

2lm 24ften Sonntage nach)

^rimtati».

Die Solfectc.

(^y ,fterr,wir bitten bich, fprich uns, bein 'Reit, ton unfert?

^J Vergebungen io£, ba% roir alle burd) beine mübc ©litc

t>on ben %>ar\bn ber ©ünben befreit werben, bk roir auä

Schwachheit begangen haben. Verleihe biefj, o fnmmlifcber

Vater, um %c)u Shrijtt, unfereS hochgelobten Xperrn unb (£rloferö

willen, irrten.


170 %m 24ften ©onntage nact) Ztinitatö.

©ie £pijUt. dolojf. I, 3—12.

jJIYj

ir banfen ©Ott, unb bem $atcr unfer* jperrn 3efu

c%JÜ Gbrijtt, unb boten allejeit für euch, naebbem roit

geboret fyaben oon eurem ©lauben an (Sbriftum Sefum, unb

ron ber Zieht &u allen jpeiligen ; um ber jpoffmmg roillen,

bie eud) beigelegt ift im Jgimmel, ton roelcber it>r juoor ge=

boret babt, bureb baö Sßort ber Sßafyrfjeit im (Eoangelio, baö

&u euch gefommen ifl, roie aud) in alle Sßett, unb ift frud)t=

bar, rote aud) in eud), ron bem £age an, ba ifjrö geboret

babt, unb erfannt bie ©nabe ©otte$ in ber Sßabrheit.

2Bie

ibr benn gelernet babt ton Spapbra, unferm lieben ffitibiener,

roelcber ift ein treuer Wiener Gbrifti für euch, ber

un£ aueb eröffnet fyat eure £iebe im ©eifte. £>erobalben

aueb roir, ron bcm £age an, ba roir e£ geboret haben, boren

roir nicht auf für eud) ju beten, unb &u bitten, ba$ tfyr er=

füllet roerbet mit (irfenntnip feines SBtHenö, in allerlei geift=

lieber 23eisbcit unb 53erftanb, ba$ ibr roanbelt roürbigticb

bem Jperrn ju allem ©efallen, unb fruchtbar feiet in allen

guten 23crren, unb roaebfet in ber (Zrfenntnig ©otteä, unb

geftarfet roerbet mit aller Äraft nach feiner f)errlid)en9ftacbt,

in aller ©ebulb unb 2angmütbigfeit mit S^euben ; unb

banffaget bem 93ater, ber un$ tüchtig gemad)t bat ju bem

Grbtbctle ber ^eiligen im 2id>t.

JDaö £oangeltum. Wlatfy. 9, 18—26.

^^\a er folcbeS mit ibnen rebete, ftebe, ba tarn ber Oberem)

ften einer, unb fiel oor ifym nieber unb fprad) : .Sperr,

meine &od)ter tfi je§t geftorben ; aber fomm, unb lege Seine

Spanb auf ft'e, fo roirb fie lebenbig. Unb S^fuö ftanb auf,

unb folgete ibm nach, unb feine Sünger. Unb ftebe, ein

SBeib, baö jroolf 3afyre ben SMutgang gehabt, trat oon hinten

ju ihm, unb rübrete feinet Äleibeö Saum an. £>enn iie

fprad) bei ibr felbjt : 9ftod)te id) nur fem Äleib anrübren, fo

roürbe ich gefunb. £>a roanbte ftch 3efu6 um, unb fab ft'e,


2tm 25|Ten «Sonntage narf) SrtmtatiS. 171

unb fpracft : Set getroft, meine Tochter, betn ©laube bat

bir geholfen. Unb bas :"Seib rearb gefunb ya berfelbigen

Stunbe. Unb als er in beö Oberften jj>au$ fam, unb [ab

bte pfeifet unb bas ©etummel bes SSolfe, fpracb et ju

ihnen : Seieber, benn bas Magbletn tft ntebt tobt, fonbern

es febüfr. Unb ft'e rerlacbten ttm. 2lls aber bas 03 elf

aufgetrieben rcar, ging er tinein, unb ergriff ft'e bei ber

JÖanb ; ba ftanb bas Magblein auf. Unb bie£ ©eruebt

erfcholl in baffelbige gan:e £anb.

CJTjw

2(m 25ften Renntage naef) Srtmtati*.

£>te

Gollecte.

bitten bieb, o £err, erroede unb fntfe ben ^Bitten


172 5(m 25ften Sonntage nadb ÜrimtattS.

£>as (£&angetium. 3o^. 6, 5 — 14.

(^^Na hob 3>efuö feine klugen auf, unb ftehet, bafj t»iet

asfagte er aber ihn ju

wrfucben ; benn er wußte wobt, was er tbun wollte), tytyi;

lippus antwortete ihm : pwet bunbert Pfennig roenb 33rot^

ift nicht genug unter fic, baß ein jeglicher unter ihnen ein

wenig nehme. Spricht ju ihm einer feiner 3ünger, 5ln=

breaö, bet Sörubet Simonis ^etrt : Gs ift ein Änabe bter,

ber fyat fünf ©erftenbrote, unb jroeen Sifc&e ; aber was ift

ba$ unter fo piete ? 3efus aber fprad> : ©Raffet, bag fi§

bas -Bolf lagere. (£s war aber trtcl ©ras an bem Orte.

£)a lagerten fid> bei fünf taufenb 9)tann. 3efu£ «ber nahm

bie 23rote, banffe, unb gab jie ben Süngern, bie Sünger aber

benen, bie }\d) gelagert hatten : beffeflngen gleichen auch von

ben ^tfdjen, nyie riet er wollte. 2>a ft'e aber fatt waren,

fpracb er ya feinen Sängern : Sammelt bie übrigen 93roclen,

ba?j nichts umfomme. £)a fammelten fte, unb füllten ivciif

$6rbe mit SSrorfen,

von ben fünf ©erften^roten, bie über=

blieben bencn, bie gefpeifet worben. £>a nun bie $ftenfd>en

bas Betchen fahen, bas Sefus tbat, fprachen ft'e : £>as ift

wafyrlicfy

ber ^ropbet, ber in bie SBett fommen foll.

treten v.ofo mehrere Sonntage ror bem Slbpent ein, fo

follen bie dollecten, Sptjteln unb (Eoangelien berjentgen

Sonntage, bie nach (fpiphanias ausgefallen ft'nb, jur

(SrfeBung ber hier fehlenben benüßt werben. Sinb

aber weniger Sonntage nach £rinitatis, fo mögen bie

für bie übrigen beftimmten (Betete unb -Borlefungen

ausgeladen werben : boeb ift bie porftebenbe lefjtc Gol=

lecte, nebft ber (Jptftel unb bem (Suangelio, jebesmal

am nac^ften Sonntage ror bcmSlbrent ju gebrauchen.


%m läge bog ^eiligen Knbreaä. 173

£>ie

Soltecte.

Clfllnndmger ©Ott, ber bu beinern heiligen tfyeftel 3&t=

Vv breaS ©nabe r-erueben, bafj er bem SKufe beineö ie Sptftet. 3töm. 10, 9 bis £nbe.

bu mit beinern 9ftunbe befenneft 3cfum, ba$ er

c^y bcrJnerr fei, unb glaubeft in beinern Xperjen, ba$ ihn

@ott ron ben Xobten auferroeefet bat, fo rcirfr bu fetig. £>enn

fo man con Jrperjen glaubt, fo roirb man gerecht, unb fo man

mit bem Otfunbe befennet, fo roirb man feiig. Senn bie

Schrift fprtcbt : 53er an ifyn glaubt, ber roirb ntdjt ju

Sd)anben irerben. (£$ ijt f?ier fein Unterfducb unter 3uben

unb ©riechen ; eS ift aller jumal Sin iperr, reid) über alle,

bie ifyn anrufen. £)enn roer ben tarnen beS jperrn roirb

anrufen, foll feiig roerben. 2öie follen fte aber anrufen, an

ben fie nichr glauben ? 2Bie follen ft'c aber glauben, ton bem

fte nichts geboret haben ? 2Sic follen fte aber Ijoren ofjne

^rebiger ? 23ie follen fte aber prebigen, reo fte nicht gefanbt

roerben ? 2Qie benn getrieben jtefjet : 5Bie lieblich; finb

bie 3üpe bercr, bie ben Stieben eerrunbigen, bie baö ©ute

ferrunbtgen. 21ber fte finb nicf?t alle bem Goangclto gehior=

fam. Senn %efaia$ fprid)t : i^err, roer glaubt unferm

prebigen? So fommt ber Ölaube aus ber "^rebigt, ba$

prebigen aber burd) ba$ 3Bort ÖotteS. 3d) fage aber

Spähen fie e£ nid)t geboret? proar cö ift je in alle Sanbc

ausgegangen ifyr Schall, unb in alle 2öelt tf?rc $Borte. 3d>

fage aber : jpat e$ 3ftael nicht erfannt ? £>er erfte 93?ofeS

fprid)t : 3d) roill euch eifern machen über bem, ba$ nid)t

mein 93olf ift ; unb über einem unrerftanbigen 93olfe roill

ich; euch; erjürnen. 3?faiaS aber barf roofyl fagen : 3d> bin

*Q3


174 %m Sage beä f). Zfy>ma%, be§ 2tyoftet§.

crfunben ron tonen, bie mich nicht gefiuht haben, nnb bin

crfchicncn benen, bie nicht nach mir gefragt fyaben. 3u

3ften ganjen 2ag habe ich meine

jSinbe au&jeffrecft ju bem -Bolre, bas ftcf> nid)t fagen laßt,

u nb nxberfpricht.

£>a£ g»angeUum. SOtattt). 4, 18— 22.

$)ffc nun 3efu3 an bem galiüt(cben OTleere ging, fah er

**-i j.rcecn trüber, Simon, ber ba &eifjt ^etriios unb %nbrea$,

feinen trüber, bie

rrarfen ihre Olese in$ 93?eer,benn

jte waren Jifcher. Unb er fprach ju ihnen : folget mir

nach, ich null euch ju $Renf$enfifatb t>cr=

liefen jte ihre 9te§e, unb folgeten ifym nach. Unb ba er

»on bannen roeiter ging, fat? er jrocen anbere trüber, 3au&


%m Sage ber 25etetu\ bei f). }N

auluS. 175

genoffen, erbauet auf ben ©runb bcr^Ir-oftel unb ^r erbeten,

ba 3efu6 Gbrtftuö ber (rdftem lü ;

auf rcetebem ber ganje

v

£au tn emanber gefuget, nxidjfet ju einem beiligen Tempel

in bem £errn, auf rcelchem auch ihr mit erbauet roerbet, ju

einer £ebaufung Gotteö im (Seifte.

£>a$ £t?angelium.

3ob. 20, 24 bis £nbe.

(7*hema$ aber, ber Striaen einer, ber ba beißt Srcillina,

-^ »rar nicht bei ibnen, ba 3efu$ fam. £>a fagten bie

anbern junger 511 ibm : 3Bit haben ben jperrn gefeben. St

aber fprad) ni ifcnen : £5 [et benn, baß ich in feinen Joan^

ben fere bie ^igelmahle, unb lege meinen Ringer in bie

^.gelmahle, unb lege meine jpar.b in feine Seite, roill ich e£

nicht glauben. Unb über acht Xage rcaren abermat feine

3ünger barinnen, unb Xhomas mit ibnen. Äcmmt 3efii$,

ba bie Xbüren rerfchlofen rcaten, unb tritt mitten ein, unb

bricht : triebe fei mit euef) ! £>arnadj) fpriebt er ju Xhoma

•Reiche beinen tiiv.wv ber, unb fiehe meine Jg.inbe.ur.b reic&e

beme jpanb ber, unb lege ft'e in meine Seite, unb fei nicht

ungläubig, fonbern glaubig.

£boma£ antwortete, unb fpraefa

ju ibm : ^ein £>err, unb rmun ©Ott ! Spricht Sefuö ju

ibm : £Hereetl bu mid? gefeben baft, £r;Oma, fo glaubeft bu.

Selig finb, tk nicht feben, unb boch glauben. 2lucb riele

anbere peidjen tbat 3cfu$ ror feinen Jüngern, bie nicht

gjfdmeben \inb in biefem 35uche. 2>iefe aber finb gefcbrte=

ben, ba§ ihr glaubet, 3efu£ fei ber Gbrift, ber SobnÖottes,

unb bajj ii)t burd) ben Ölauben ba$ £eben habt tn feinem

tarnen.

D

5(m Sage ber Sefetang be§ Ijetltgen s ]>anlu£.

£)ie Gollecte.

($oit, ber bu burch bie ^rebigt beineS gefegneten 2(fO=

ftelS ^auluS ba$ £icbt beS (ir-angeliums in ber Sßelt


176 Kjö Sage Der 35efe^r. be$ &. ^auluS.

fyajt febeinen (äffen ; roir bitten bid>, perlene, ba$ rcir, feiner

rounberootten Sßcfefyruna, ein^ebenf, bit unfere 2>anfbarfeit

bafüt burrf) treue Befolgung fetner ^eiligen £cf)rcn betreifen

mögen, burd) 3efum CEfynftum, unfern ipettn. 5lmcn.

£>te (Tpiftel. 21p. ©eich. 9, 1—22.

[axfiut aber iebnaubte nod) mit £>rof)en unb Sorben

reibet bie 3unget beS jjettn, unb ging jum jpoben;

priefter, unb bat ihn um Briefe gen X)amasfu^ an bte

Schufen, auf baß, fo er etliche biefeö 2öegeö fanbe, Banner

unb 33etbet, er fie gebunben fübrete gen 3erufalem. Unb

ba er auf bem 2öege roat, unb nahe bei SDamasfuS fam,

umteuebtere ihn ptö§ti$ ein 2id)t t^om Jpimmel. Unb er

jüel auf bie Srbe, unb fyerete eine Stimme, bie fprad) ju

ihm : Saut, Saut, rcaö rerfotgeft bu mich ? a$ roüljt bu, ba§ id> tbun fo(( ? £>et Spett fprad)

ju ihm : Siebe auf, unb gefye in bie Stabt ; ba roirb man

bir jagen, roas bu tbun fottfh £)ie Banner aber, bie feine

@ef


?(m Sage ber SBefe&r. be3 fj. 3>aufti$. 177

antwortete : j?err, ich habe ron bieten geboret von biefem

s )?iannc, wie not Uebefö er beinen jjeitigen gctf;an hat ju

3erufa(em ; unb er bat aUbier 9)?acht r>on ben jpobenprie=

fern, ju binben äffe, bie beinen tarnen anrufen. £)er

£ert fpracb ju :

tym @el;c t?in, benn biefet ift mir ein au$er=

wähltet 3\üftjeug, baß er meinen tarnen trage t>ot ben Xpeiben,unb

cor ben Königen, unb cor ben$inbern »on3fraef.

3cb will ihm geigen, rcie riet er leiben mufj um meinet Wa?

men$ willen. Unb Sänaniaö ging tun, unb tarn in baSJpauö,

unb legte bie jpinbc auf ihn, unb fprach : lieber 23ruber

(saut, ber jperr hat mich gefanbt (ber btr erfcf)ienen ift auf

bem Söcge, ba bu berfameft), bafj bu lieber febenb, unb

mit bem heiligen ©etfte erfüllet rcerbeft. Unb alfobalb ftet

eö ren feinen klugen rcie (Schuppen, unb er warb wieber

febenb ; unb ftanb auf, ließ ftcf) taufen, unb na(;m ©petfe

ju fieb, unb ftarfte ftch. ©autuö aber war etliche £age bei

ben Sängern ju 3>amaäruä. Unb alfobalb prebigte et

libriftum in ben (Schulen, ba& bcrfelbige ÖotteS (Sohn fei.

(Sie entfeßten [ich aber alle, bie eß treten, unb fprachen :

3ft ba£ md)t, ber ju 3erufalcm oerftorte alle, bie biefen

tarnen anrufen, unb barum hergekommen, ba$ et ft'e ge=

bunben führe ju ben Jgohcnprieftern ? (2aulu£ aber warb

jernebr fraftiger, unb trieb bie 3uben ein, bie ju ©amaSfuö

n>ol neten, unb bewaldete eS, ba§ btefer ift ber CEfjrijh

2)aö Scangelium.

Watfy. 19, 27 bis £nbe.

a antwortete ^etruö, unb fprad) ju ib,m : Siehe, wir

haben alles r-erlaifen, unb ftnb bir nacbgefolget ; roaö

rcirb un3 bafür ? 3efu£ aber fpradp ju irrten : Sßafyrltd),

ich fage eud), ba$ ihr, bie ihr mir feib nachgefolget, in ber

^ßiebergeburt, ba be$ ^enfehen (Solm rcirb fi^en auf bem

Stufyle feiner ,r)errlicl)fett, rcerbet it>r auch; ft^en auf jrcelf

(Stühlen, unb rieten bie jrcelf ©efchlechter £sfraetö. Unb

icet verlaßt jpaufer, ober trüber, ober ©cbweftern, ober


178 2lm Üage ber Reinigung 9)iarta.

$atet, ober Butter, ober 2Öeib, ober $inber, ober Werfer,

um meineö Samens roillen, ber roirb eß ljunbertfalttg nehmen,

unb baß croige £eben ererben. 2lber riete, bie ba ftnb bie

Srjten, roerben bie Seiten, unb bie £e£ten rcerben bie

Srilen fein.

3{m £age ber 2)arfteUung GEfjrtfH im Tempel, geivo^nlid)

bie

SRetntgunc; ber £. Jungfrau 9Jiarta

genannt

£>ic

HolUctt.

^fllmacbtiger ©Ott, ber bu immerbar lebft ; bemütbig

ZK flehen roir ju beiner göttlichen ^ftajeftat; gieb, bagjo

roie bein eingeborener ®of)n in unfercr, r-on ihm angcnom=

menen, menfeblicben ^atur an biefem Xage im £empel bar=

gebellt rourbe, auch roir

mit reinen unb unbeflecften jperjen

oor bir erfdjeinen mögen, bmd) benfelben beinen Sofyn,

3efum Gfjrijhim, unfern Jperrn. 2lmen.

2>ie gpiftet. 9Mead)i 3, 1—5.

@iebe, ich roitt meinen (£nget fenben, ber por mir fyer

ben $Seg bereiten fotl. Unb balb roirb fommen ju

feinem £emoel ber jperr, ben ibr fuebet, unb ber Crngel beß

s

£unbeS, betj it?r begehret. Siebe, er fommt, fprid)t ber

jperr jkbaotl). 5öer roirb aber ben £ag feiner Brunft

erletben mögen ? Unb roer roirb begeben, roann er roirb

erfebeinen? £>enn er ijr roie baß Seuer eines @olb=

fcbmiebeS, unb roie bie Seife ber 2Safcber. (rr roirb ft'ßen

unb fd)meljen, unb baß Silber reinigen ; er roirb bie Äinber

£erä reinigen unb lautern, roie ßolb unb ©Über. £>ann

roerben fte bem jperrn SpetSopfer bringen in @ered)ttgfeit.


?(m %a§c b« Reinigung Wlaxia. 179

Unb roirb bem £>errn roobl gefallen baö Speiöopfer 3uba

unb Spinalem*, roie torbtn unb eor langen Bahren. Unb

ich rcill $u euch fommen, unb euch [trafen, unb roill ein

fcbncller peuge fein reibet bie Ruberer, Sbebrecber unb

^leineibigcn, unb reibet bie, fo ©eroalt unb Unrecht tbun

ben tagelöhnern, Söittroen unb Sßaifen, unb ben Jrembltng

brüclen, unb mirf) nicht fürchten, fpriebt bet ipett pcbaotf;.

Unb

£)aö Spangettum. 2uc. 2, 22—40.

ba bie Sage ihrer ^Reinigung narf) bem ©efeße ffle--

ftö tarnen, brachten fte ifm gen Serufafem, auf ba$ fte

tt?n barfteüeten bem jpertn ;

(roie benn gefdjrieben fte^et in

bem ©efef? beß j?errn : allerlei ^annlein, baö jum erften

bie Butter bricht, fott bem jperrn geheiliget Reifen,) unb

ba$ fte gaben baö Opfer, nachbem gefagt ift im ©efeße bes>

jperrn, ein^aar Sturreltauben, ober jroo junge Stauben.

Unb ft'e^e, ein 9ftcnfd) roar ju jctufalem, mit tarnen ©i=

meon, unb berfelbe Genfer; roar fromm unb gottesfürd)tig,

unb roattete auf ben Xroft Sfractö, unb ber heilige ©eift

roar in it>m ; unb ihm roar eine %itroort geroorben p on bem

heiligen ©eijte, er feilte ben Stob nicht fehen, er hatte benn

jueor ben CEhrift beö jperrn gefehen. Unb fam an$ anregen

be£ ©eifteö in ben Stempel. Unb ba bie Altern bat Ätnb

3efum in ben Stempel brachten, baf? fte für Um trafen, roie

man pflegt narf) bem ©efeß ; ba nal?m er ifm auf feine

9lrme, unb lobte ©Ott, unb fprarf) : jjerr, nun laffeft bu

beinen Wiener im Stieben fahten, roie bu gefagt fyaft ; benn

meine klugen fyaben beinen jpetlanb gcfelsen, roeldjen bu be=

reitet fyafr rot allen Sblfetn, ein Sicht ju erleuchten bie

i>eiben, unb jum ^reü? beineö QSolfS 3fract. Unb fein

SSater unb 9ftuttet rounberten ft'rf) be$, baö ron ifym gerebet

roarb. Unb Simeon fegnete fie, unb fprach ju 9ftaria,

feiner 9)iutter : (Siehe, biefer roirb gefegt ju einem $alle unb

31uferfter;en ptelet in %)tael, unb ju einem Reichen, bem

roiberfprochen roirb, (unb e$ roirb ein roerbt burch beine


180 5(m 2age bes (jri%en %flatfyia§.

(Seele bringen) auf ba§ vieler jperjen ©ebanfen offenbar

werben.

Unb eS war eine Prophetin, jpanna, eine Xocbtcr

^banuete, rem @efct)(ecr)t 2(fer€, bie war trohl betagcr, unb

harre gelebr fteben 3*^e mir irjrcm ?fftannc, nad) ir;rer

3ungfraufcbafr, unb war eine Söirwe bei riet unb acbtjig

Saucen, bie tarn nimmer rem Stempel, bienete ©err mir

Saften unb 23eren Xag unb ^3Rad)t. JHefelbtge rrar bem

@efe§ beä jSerm, febrren fte triebet in ©alÜdam, &u ihrer


?{m S£ag< be$ Zeitigen SEftattfjtaS.

lsl

Sohn, unb n'cn ertjenfet, unb iji mitten entjitei ge&orften,

unb f?af alle feine Singerceibe ausgefluttet. Unb eS ift

funb geroerben allen, bie ju 3cmfalem roofynen, alfo, ba$

berfelbige liefet genannt nirb, auf tt?rc Sprache, jpafelbama,

baS ift, ein Blutader. Denn eS ftetjet gefchrieben im *Pfalm=

buAc : 3^te 2?ehaufung muffe roüfte roerben, unb fei nie=

manb, ber bavinnen roofjne, unb fein 25tStl)um empfange ein

anbetet. So muß nun einer unter biefen Bannern, bte

bei uns geroefen finb bie ganje £eit über, roelcbe ber j^err

3efuS unter uns ift auS = unb eingegangen, ron ber Saufe

3oranmS an, bis auf ben £ag, ba er ton uns genommen

ift, ein Beuge fetner IHuferftefyung mit uns roerben. Unb

fte ftelleten jroeen, 3ofepf), genannt üöarfabaS, mit bem ^u=

namen 3ujt, unb Matthias, beteten, unb fpracfjen : jperr,

aller jper&en Äünbiger, jetge an, reellen bu erroifylet haft

unter biefen jroeen, ba$ einer empfange biefen Dienft unb

^ipoftelamt, baton 3ubaS abgetrieben tft, ba% er Einginge an

feinen Ort. Unb fte roarfen baS 2ooS über fte, unb baS

£oos fiel auf 5Kattr,iaS, unb er roarb jugeorbnet ju ben

eilf 2lpojteln.

Das £?angettum.

Watfy. 11, 25 bis £nbe.

5u berfelbigen B^it antwortete 3efuS, unb fpraef) :

3^5

pretfe heb, 93ater unb £err jpimmels unb ber (2rbe,

ba$ bu folcbeS ben 2Betfen unb Älugen verborgen i)a\t, unb

baft eS ben Unmünbigen geoffenbaret. 3a, 53ater, benn eS

ift alfo wohlgefällig gercefen ror btr. 'ülle Dinge ft'nb mir

übergeben ron meinem 93ater. Unb niemanb rennet ben

Sohn, benn nur ber ^Öater 1 ; unb niemanb fennet ben $3ater,

benn nur ber Sobn, unb roem eS ber Sol;n rcill

offenbaren.

Äcmmet tyt %\\ mir alle, bie ib/r muffelig unb belaben feib,

td) rollt euch erquiefen. ^Rebmet auf eud) mein 3od), unb

lernet ron mir ; benn ich bin fanftmütbig unb t-on ijerjen


182 2lm Sage ber 33ertunbtguna, üXPiaria.

bemütfug; fo rccrbet iF>r :Rubc ftnben für eure Seelen.

£>enn mein 3od) ift fanft, unb meine 2aft ift letd)t.

mi

Um Sage ber 23er£ünbigung Üftarta.

£)ie

Gotlecte.

ur bitten bieb, o £err, lag beine &nabe in unfere

jrjr^cn ud) ergießen, ba$, roie uns bie ^enfcbrocr=

billig betneö SobneS, Sefu Gbrtfti, bureb bie Söotfcftaft eines

Sngete befannt geroorben ift, rotr aueb, buret) fein &reuj

unb Setben, y.i ber jScrrtidtfcit feiner 2luferßefmng gelangen

mögen, burd? 3efum Styrijrum, unfern j^errn.

5lmen.

JDi« Spiftel. Sefaia, 7, 10— 15.

Unb ber £.err rebete abermal ju tyaä, unb fpracr) : 5or=

bete bir ein £ei roill e$ nid)t forbern, baß id) ben £errn niebt

r-erfuebe. £>a fpracb er : SSoMan, fo fröret tbr r-om jpaufe

£)aribö :

3ft e» euch &u roenig, kr$ ihr bie Scute belcibiget,

ifyr muffet aud) meinen ©Ott beteibigen? £>arum fo rcirb

euch ber jperr felbft ein 3eid>en geben : Siebe, eine 3ungfrau

i\t febreanger, unb rcirb einen Sobn gebaren, ben roirb fie

Reißen 3mmanuel. Butter unb iponig roirb er offen, ka§

er reiffe 23öfe» ju cerroerfen, unb ©ute£ ju ermaßen.

Unb

£)a$ (E&angcÜum. Suca 1, 26—38.

im feebften 9Tionat roarb ber (Engel ©abriet gefanbt

ron @ott in eine Ztikt in ©aliüa, bie Reifet s Jtaia=

retr), ju einer Sungfrau, bie vertrauet rcar einem 93iannc,

mir tarnen 3fepfy, rem £>aufe Daribö, unb bie 3ungfrau

biep Ovaria. Unb ber Sngel fam ju ihr binein, unb

fpracfc : (Begrüßet feiji bu jpolbfeltge, ber iperr ift mit bir,


%m Xa^t be£ ^eiligen SlftarcuS. 1S3

bu ©ebenebeiete unter ben SBetbern. 2)a fte aber ifm fafy,

erfebraf jie über feiner 9u*be, unb gebaute : SSelcb ein ©ruß

ift baö ? Unb ber Sngel fprach ju ibr : Jürdjre bid) nicht,

Ovaria, bu fyafi ©nabc bei ©Ott gefunben. Siehe, bu wirft

fdwanger werben im £eibe, unb einen Solm gebaren, bejj

tarnen fotlft bu 3efuö Reißen. £>cr wirb groß, unb ein

Sofyn besjgöct)ftcn genannt roerben,unb ©Ott ber jperr wirb

ihm ben Stuhl feines Sß.aterS £)aotbs geben; unb er wirb

ein Konig fein über ba$ JoauS 3acobs ewiglich, unb feines

Königreiche roirb fein Cinbe fein. 2>a fprach ^Btatia ju ben:

£ngcl : 2Bie foll bas juget;en, (internal id) oon feinem

9ftanne weiß ? ©er (Engel antwortete, unb fprad) ju if>r :

£>er ^eilige ©eift roirb über bid) fommen, unb bie Kraft

beS jpochften roirb bieb überfebatten ; barum aud) bas Jgeilige,

baö oon bir geboren roirb, roirb ©otteS Sofjn genannt werben.

Unb ftebe, , beine ©efreunbte, ift aud)

fd)wanger mit einem Sofyne, in if)rem Filter ; unb geltet je§t

im fechften Monate, bie im ©efebrei ift, ba$ fte unfruchtbar

fei. £)enn bei ©Ott ift fein £>ing unmöglich. 5ftaria aber

fprach : Siebe, id) bin beS jperrn SDlagb ; mir gefeite, wie

bu gefagt t;aft.

Unb ber (Engel fdneb pon Ü;r.

^^

^J

5(m £age bes tjeütgen 2ftarcu3.

2)ie Collecte.

allmächtiger ©Ott, ber bu beine ^eilige Kirche bureb

ben fyimmüfcben Unterricht beineS (Eoangeliften, be$

^eiligen Marcus, belehrt fyaft ;

gieb uns ©nabe, ba$ wir

nid)t, gleid) ben Kinbern, oon jeglidjem 2Btnbe eitler Seljre

uns bewegen laffen, fonbern in ber 3Baf?rf?eit beines ^eiligen

(Eoangelii feft beharren mögen, bind) 3efum Gfyriftum,

unfern jperrn. kirnen.

*r2


184 2lm £age beS ^eiligen SDtecuS.

Pfinem

£>ie (Spiflel. £pr;efer 4, 7—16.

jeglichen ober unter uns ijl gegeben bie ©nabe

\i< nact; bem O^aa^e bet ©abe arum fprid)t

er : £r iji aufgefahren in bie j^bt>c, unb t>at baS ©efangniß

gefangen gefufyret, unb t>at ben 9)?enfcben ©aben gegeben.

£>a£ er aber aufgefahren tft ; roaS ift es, benn baß er jur-or

i\t hinunter gefahren in bte unterftenOerter berCrrbe? £)er

hinunter gefahren i)t, baS ift berfelbige, ber aufgefahren ift

über alle jpimmel, auf ba$ er alles erfültete. Unb er ijat

etliche ju 2lpefteln gefegt, etliche aber ju ^ropbeten, etliche

ju (Epangcliften, etliche ju jpirten unb Lehrern ; baß bie

^eiligen zugerichtet rcerben jum Sßerfe beS 2lmtS, baburd)

ber £eib Gtyrijh erbauet roerbe ; bis baß roir alle fyinan fom=

men ju einerlei ©lauben unb Stfenntnifj beS ©offnes ©otteS,

unb ein pollfommencr $ftann rterben, ber ba fei in ber

Sttctape beS r>otlfommenen alters Gfyrifti ; auf ba£ rcir nidjt

mer;r ^inber feien, unb uns roagen unb biegen lafTen ron

allerlei 51öinb ber 2efyre, burd) ©affen fein m ber Ziehe, unb roaebfen in allen

(Binden, an bem, ber baS jpaupt ift, Sfytijtuö ;

aus roeld>em

ber ganje £eib jufammengefüget, unb ein ©lieb am anbern

fanget, bureb alle ©elenfe, baburef; eins bem anbern §anbreid)ung

ttjut, nad) bem Sßerfe eines jeglichen ©liebes in

feiner Wlaafce, unb machet, ba$ ber £eib roac&fet ju feiner

felbft Neuerung ; unb baS alles in ber Siebe.

£)aS S^angelium. 3ot?. 15, l—11.

C^ch bin ein rechter 3Beinfrocn Sieben an mir, ber niefct

grud)t bringet, rcirb er iwgne^men ; unb einen jeglichen,

ber ba §rud# bringer, roirb er reinigen, ba$ er mehr 5rud)t

bringe. 3^ feib jefct rein um beS SBortS willen, baS icr)


gm -tage 9>&tltppi unb Saccbi.

1S5

ju euch gerebet habe. fÖUibet in mir, unb id) in eudj).

Öleidwte bei SKcbc fann ferne Stuart bringen ron ifym

uiber, er bleibe benn am 2Beinfrocfe; alfo aud) ihr ntd>t, it>t

bleibe: benn in mir. 3dj> bin ber Söetnftocf, ihr feib bie

Weben. 2Bet in mir bleibet, unb td) in iljm, ber bringet

»tele 5md)t ; benn ofyne mich tonnet ibr nicfrtö tfyun. 2ßer

ntd)t in mir bleibet, ber n>irb roeggeroorfen, roie ein 'Siebe

unb rerborret, unb man fammelr fte, unb roirft fte ins

Jeuer, unb muß brennen. So ihr in mir bleibet, unb

meine :Borte in eud) bleiben, roerbet ifn* bitten, roa£ it;r

rccKt, unb e£ roirb eud? roiber fahren. Darinnen aurb mein

s

33ater geehret, ba§ tbr riete

#rud)t bringet, unb roerbet meine

3ünger. föleidwie mieb mein fetter liebet, alfo liebe id)

euch auch, bleibet in meiner Siebe. So ü?r meine ®e=

böte haltet, fo bleibet ifyr in meiner Siebe, gtcidjrrtj id)

meinet Katers ©ebote fyalte, unb bleibe in feiner Ziebe.

Solche» rebe id) ju eud), auf ba§ meine 5^ube in eud)

bleibe,

unb eure Jreube rotlfommen roerbe.

2(m Üage be3 ^eiligen g>ljt(tppu§ unb be$ Ijeiltgen

(^

£)ie

dotlecte.

allmächtiger ©Ott, ben red)t ju ernennen eroigeö Zeben

^J ift, lefyre unö rollrommen etnfefyen unb glauben, ba$

bein Sohn, 3efuS QfyrijtuS, ber 33eg, bie 28al)rl)eit unb ba$

Sebcn ift, bamit roir, ben gupftapfen ^frilippi unb 3acobi,

beiner heiligen 5lpofte(, folgenb, ftanbbaft auf ber Söafyn fort=

roanbeln megen, bie jum ercigen Seben füt?rt, burd) benfelben

beinen Sefm, 3efum dbriftum, unfern jperrn.

Die (Spijtel. 3acobi 1, 1—12.

%nen.

(Xiacobu^, ein ftned)t ©otte$ unb beß Jgerrn 3efu tytifti,

rO ^ en wblf ©efchlecbtern, bie ba ftnb bin unb ber, greube

r3


1S6

%m £age 3>&iüppi unb Sacobt.

juoor ! 9)?eine lieben trüber, achtet e£ eitel greube, roenn

tbr in mancherlei Anfechtungen fallet ; unb tröffet, ba$ euer

©laube, fo er recbtfcbajfen ift, ©ebulb roirfet. £)te ©ebulb

aber folt fejt bleiben bis anS erben. (Er bitte aber im ©lau=

ben, unb jroeifele ntcfjt ; benn roer ba ?roeifelt, ber ift gleid>

roie bie 9)?eerSrooge, bie oom Jßinbe getrieben unb geroebet

roirb. Solcher sjtafcb benfe nicht, ba$ er etroaS ron bem

jpetrn empfangen roerbe. Sin Sroeifler ijt unbeftanbig in

allen feinen Sßegcn. (Ein Söruber aber, ber niebrig ift,

rühme fid> feiner jpobe ; unb ber ba reid> ijt, ber rütjme ftd)

feiner ^lebrigfett ; benn rote eine SMume beS ©rafeS roirb

er »ergeben. 2)ie Sonne gebet auf mit ber J?i$e, unb ba$

©ras oerroelfet, unb bie 2Mume fallt ab, unb feine febone

©eftalt oerbtrbt : alfo roirb ber 3\ciaö Soangelium. 3ofy. 14, 1 — 14.

er fprad) ju feinen Sängern : (Euer iperj erfebreefe

nicht, ©laubet ihr an ©Ott, fo glaubet ifyr aud) an

mid). 3n meinet 53aterS Jpaufe ftnb otele Söofynungen.

SBenn cS nid)t fo roare, fo reollte irf) ju euch fagen : 3d) g^e

l;in, eud) bie Statte ju bereiten. Unb ob id> hinginge, eud)

bie Statte ju bereiten, roifl ich boeb roieber fommen, unb

eud) ju mir nehmen, auf ba$ ibr feiet, reo icb bin. Unb

ro o irf) tnngebe, baä roifjet if>r, unb ben 2ßeg roijfet if>r auch.

Spricht &u ifym £f)0ma £ : £>err, rotr rotffen nid)t, roo bu

bingefyeft ; unb roie rönnen rotr ben Seg roiffen ? 3efuö


gsn Sage beg StpofteB S3arnaba3.

ist

(triebt ju tbm : 3* bin bet :"23eg, uub btc SBafyrfceit, unb

baö Scben ; niemanb fommt jum -Sater, benn burd) mteb.

9Benn ihr mid) fenneter, fo fennerer ihr aueb meinen $arer.

Unb r-on nun an fenner ifyr ttjn, unb habt tbn gefeben.

Schert vi tbm qtytttppuä: Jpett, jeige im;? ben 93arer, fo

genüget uns. 3efuö fprrcbt ju ibm : 80 lange bin ich bei

eutt), unb bu fenneft mich nicht ? qtyittppe, rter micr) fiebet,

bet fiebet ben irb größere, benn biefe, tb;un, benn id)

gebe jum 23ater. Unb roa£ ifyr bitten rcerbet in meinem

tarnen, baä rcttt id) tfyun, auf baß ber 23ater geebnet rcerbe

in bem Sobne. 23a£ it)r bitten roerber in meinem tarnen,

ka$ roill id) tb)un.

^*

%m %a§z bes ^eiligen 23arnaba3/ be£ 2(pofte&

£>ie

Soltecte.

jperr, a^fmaebttger ©Ott, ber bu beinen Zeitigen 2lpofiel

c^y 25arnaba3, mit befonbern ©aben beineö fjeiügen

©eifleö auSgerüftet fyaft ; rorr bitten btd), laß es un£ an

beinen

manntgfatrigen ©aben unb aud) an ber ©nabe nid)t

fehlen, fie fretö ju betner Öb,re unb $3erb;errlid)ung anju=

roenben, bureb 3efum . 11, 22 bi$ £nbe.

ö fam aber biefe 3ftebe ren Urnen t>or bie Obren ber

©emetne ju Sstufalem ; unb fte fanbten SßarnabaS,


JS8

2lm £age be§ Sipoftets 23arnabas.

bafc er hinginge biö gen 9lntiodnen. Sßelcber, ba er hingenommen

mar, unb fat) bie ©nabe ©otte», roarb er frof?, unb

ermabnete fte alle, ba£ fie mit feftem j^erjen an bem jperrn

bleiben roollren. £)enn er rcar ein frommer 'Xßann, roll

^eiligen ÖeifteS unb ©laubenS. Unb e$ roarb ein grogeS

53o(f bem Jperrn jugetfyan. SöarnabaS aber jog auö gen

Xarfen, Saulum rcteber ju fud)en. Unb ba er ihn fanb,

füb,rete er Um gen 2lntiocbien. Unb fie blieben bei ber ©e=

meine ein ganjeö 3af)r, unb leiteten r-iel 53olfö ; baber bie

3ünger am erften ju ^Intiocbien Gbriften genannt mürben.

3n benfelbigen £agen famen Propheten t*on Serufalem gen

2lntiocbien. Unb einer unter ihnen, mit tarnen 2lgabu$,

)tanb auf, unb beutete bmd) ben ©eijt eine große £heurung,

bie ba fommen foltte über ben ganzen $rei$ ber (£rbe

rcelcbe gcfdjab, unter bem Äaifer £laubiu$. $ber unter ben

3üngern befc&lop ein jeglicher, nach, bem er cermod)te, ju

fenben eine jpanbreiebung ben trübem, bie in 3ubaa roob=

neten. 2ßie fte benn aud) traten, unb febteften e£ ju ben

Getieften, bureb bie Jpanb ^arnabas unb Sant^.

£>a£ Spangeltum. 3ob,. 15, 12—16.

^^a$ i\t mein ©ebot, ba§ ih,r eud> unter cinanber liebet,

c^J gleichwie ich, euch liebe.

sXaemanb !?ar größere Siebe,

benn bie, ba$ et fem Sehen laffet für feine 5reun.be. 3h. r

feib meine Jreunbe, fo il?r tfyut, roaS idj euch, gebiete. 3d)

fage Mnfort nicht, ba% ihr unechte feib, benn ein Änecfyt

roeiß nicht, roa£ fein jjerr thut. (iud) aber habe id) gefagt,

bau ihr Jreunbe feib ; benn atleS, rca$ ich fyabe r-on meinem

23ater gehöret, h,abe id) end) hinb getfyan. 3i?r habt mich,

nid)t erroabjet : fonbern ich habe euch ermahnet, unb gefeet,

ba$ ihr hingehet, unb 3'tucbt bringet, unb eure Frucht bleibe,

auf ba§, fo ib,r ben -Bater bittet in meinem tarnen, bap er

e$ eud) gebe.


5(m 2age JoljannB beö Käufer». 1S9

£)ie

Gollecte.

C~)f llnucbtiger ©ott, burch beffen 93orfebung bein IDiener,

J\ ber Xaufer 3obanne$, auf rounberbare SBeife geboren,

unb gefanbt rourbc, bureb bie ^rebigt ber Sßuße beinern

Sobne, unferm jpeilanbe, ben 2Beg ju bereiten; gieb, ba§

roir feiner 2ebre unb feinem heiligen ©anbei nachleben, feiner

^rebigt gemäß roahre SBufje tbun, unb narf) feinem 25eifpiele

ftetö bie äßabrbeir reben, freimütbig ba$ 2ajter ftrafen, and)

um ber Söabrbeit roiffen gebulbig (etben mögen, bureb unfern

£errn 3e[um Sfyrifhim.

2lmen.

Die Spider. Sefaia 40, 1— 11.

fjwrojtet, treffet mein SBotf, fpriebt euer ©Ott ; rebet mit

*£s 3erufa(em freunb(id), unb prebiget ibr, ba$ tt?re 3Rit=

terfebaft ein Snbe bat, benn ilre ^tlJetbat ift vergeben

benn fte fyat jroeifaltigeö empfangen oon ber jjanb be$

jperrn, um alle üjre Sünbe. €ö ift eine Stimme eine£

^rebiger» in ber SfBujJe : bereitet bem jjerrn ben 2ßeg,

maebt auf bem ©cftlbe eine ebene 23abn unferm ©otte.

2lffc

£b^t (offen erbebet roerben, unb alle Söergc unb Jpüget

[o((en geniebriget roerben, unb roa$ ungleich ift, [off eben, unb

reas boef riebt i[t, [off [ebleebt roerben : benn bie jjerrttcfcfett

be» jperrn [off geoffenbaret roerben, unb alles Sfeifö mit

einanber rcirb [eben, ba]3 beS jperrn 5ftunb rebet. £s

[prid)t eine Stimme : ^rebige ! Unb er fprad) : 5Ba3 [off

icf> prebigen ? Meo ^lei[d) ifi £eu, unb alle [eine ©üte

ift roie eine Sßtume auf bem Selbe. £)a3 Jpeu r-erborret,

bie 25(ume serroelfet, benn be$ Speun ©eift blifet barein.

3a, baö 53olf ift ba$ jpeu. JDaö £>eu eerborret, bie Sötume

t-erroelfet: aber baö Sßort unferö @otte£ bleibt croiglicb.

£ion, bu ^rebtgerin, fteige auf einen boben 23erg. ^exnfalem,

bu ^rebigerin, bebe beine Stimme auf mit ^aebt,

bebe auf, unb fürebte bid> ntd>t ; feige ben Stabten 3uba :

Siebe, ba ift euer ©ott. Denn fie^e, ber jperr £>err fommt

geroaltiglicb, unb fein 2lrm roirb fyerrfeben.

Stelje, feinen


190 %m £age So&anms beS Üduferi.

ift bei if)m, unb feine Vergeltung tjr oor ibm. £r roirb

feine jpeerbe roeiben, roie ein Jjirte ; er roirb bie Kammer

in feine 2trme fammlen, unb in feinem Söufen tragen, unb

bie

Unb

(3d>aafmütter führen.

£>a$ Soang* ium. 2uc. 1, 57 bi$ Gnbe.

SUfaberb fam itjre 3eit, ba$ fte gebaren foltte ; unb

fte gebar einen ©o^n. Unb ifyre ^Ra#arn unb @e=

freunbte fyoreten, ba$ ber jperr große S5arm{)erjtgfeit ein

ifjr getban batte, unb freueten ftcb mit ii>r . Unb e£ begab

fid) am achten Xage, famen fte ju befebneiben ba$ £inblein,

unb t?icpcn if?n, nad) feinem Vater, ^aebariaö. 2lber feine

Butter antroortete,unb fprad) : ^Rit nickten, fonbern er fott

SofyanneS fyeifjen. Unb fte fpracben ju ü)r : 3ft bod) nie=

manb in beiner Sreunbfcbaft, ber alfo Ijeifje. Unb fte

roinften feinem Vater, roie er iijn roollte beißen laffen. Unb

er forberte ein Xdflein, fdjrieb, unb fpracb : (£r betfH 3o=

bannet. Unb fte oerrounberten ft'd) alte. Unb alfobalb

roarb fein 9ftunb unb feine Bunge aufgetban, unb rebete,

unb lobete @ott. Unb es fam eine $urcbt über alle Sftad)-

barn. Unb biefe @efd}icbte roarb alle rud)tbar auf bem

ganje-n jübifeben ©ebirge. Unb alle, bie eö fybxetm, nahmen

e» ju jper jen unb fpracben : 5ßaö, meineft bu, roitt aus bem

Einbleut roerben? £>enn bie jpanb beö ^>errn roar mit

ibm. Unb fein Vater 3ad>ariaS roarb bes? ^eiligen ©eifteö

oolt, roeiffagte unb fprad) : ©elobet fei ber .Sperr, ber ©Ott

Sfraete, benn et fyat befud)t unb erlofet fein Volr\ Unb bot

unö aufgeriebtet ein iporn beS jpeils, in bem ipaufe feineö

£)iener£ £aoib$. 5llö er oor^eiten gerebet tjat burd) ben

Oftunb feiner ^eiligen Propheten : ba$ er un£ errettete oon

unfern Seinben, unb oon ber jpanb aller, bie unö baffen,

unb bie ^armberjigfeit erdigere unfern Vätern, unb gebaute

an feinen beitigen 35unb, unb an ben(£ib, ben er gefebrooren

i)at unferm Vater 'ülbrafyam, un£ ju geben, ba$ roir, erlofet

au$ ber Jipanb unferer Seinbe, ibm bteneten ofyne $urcbt


2fm 2age beg fjetligen }Vtrtt§. 191

unfer £ebenlang, in £eiligfeit unb ©erechtigfeit, bic ihm

ig ift. Unb bu, Mtnblcin, rctrft ein Prophet beö

jpcxbjten beißen; bu roirfl ror bem jpettn Vergeben, bafj bu

feinen iöeg bereitet, unb kfrfenntnijj be£ S$eiU gebeft feinem

23olfe, bic ba itf in Vergebung ihrer Sünben ; burch bie

her;Ud)c ^ßarmherjtgfeit unferä @otte$, burch welche unö

befuebt bat ber Aufgang fluö ber jpobe, auf baj^ er erfcheine

benen, bie bvi üsen in ber $tnfterni§ unb Schatten beö

£obc£, unb richte unfere $ü$e auf ben 9.öeg be£ #riebenö.

Unb ba$ Äinblein roud)S, unb n>arb ftarf im ©eift, unb rcar

in ber SBüjte, bi$ ba$ er feilte ^err-or treten ror ba$ tBolf

Sftael.

(^

2Jm Zaqz beS ^eiligen ^ctritö.

£>ie

SoITectc.

allmächtiger ©Ott, ber bu burch beinen Soljn, Sefum

««w dfyriftum, beinern beiligen 2lpoftel ^etruS Diele wrs

treffliche ©aben r-erlief^en unb ü)m ernftlicb, befohlen fyaft,

beine Jbeerbe ju reeiben ;

gieb, roir bitten bicf>, ba$ alle

33ifcbefe unb Seelforger beut tjeitigcö 2Bort mit ^lettj pre^

bigen, unb ihre ©emeinen bafielbe roillig befolgen megen,

bamtt ft'c bie $rone ber eroigen jperrlicbjeit empfangen,

burch 3efum dhrtftum, unfern £>crrn. %nen.

Um

£>ie giftet. Slp. ©efef). 12, 1— 11.

biefelbige peit legte ber £6ntg jperobeö bie jpänbe an

etliche oon ber Öemeine, ft'e ju peinigen. (Er tbbtete

Unb

aber 3acobum, S^nniö trüber, mit bem Schtrert.

ba er fa er th,n nun griff, legte er ihn in£ ©efangniß,

unb überantwortete ihn täer 33ierrt)eilen Kriegs* neckten, ir;n

ju beroahren, unb gebachte ifyn nach ben Oftern bem 93otfc

rorjuftellen. Unb ^etru^ rcarb jroar im ©efdngniß gefyal;

ten; aber bie ©emeine betete o(?ne 2luf(?uren für ihn ju


192 5(m Üage be§ Zeitigen 9>etrti&

($ütt. Unb ba tf?n JperobeS wollte oorftellen, in berfelbigen

Sftafyt frf)ltcf ^eftitä

;wifcben jweenÄtiegötnecbten, gebunden

mit m>o Letten, unb bie iputer rot ber Stfjüt tnitercn beö

@efangni(Te$. Unb ftct?e, ber £nget be$ jperrn fam bafyer,

unb ein Steht febien in bem ©emacbe ; unb er fjfclug Metrum

an bie Seite, unb weefte ihn auf , unb fprad) : (Stehe befyenbe

auf. Unb bie Letten fielen ihm ron fernen JSanben. Unb

ber (fngel fpraef) ju ifym : ©ürte btcb, unb tt)ue beine Schübe

an. Unb er rt?at alfo. Unb er fpracb ju ihm : Sßirf beinen

Hantel um biet), unb folge mir nach. Unb er ging fyinauö,

unb folgte ibm, unb wußte nid)t, ka% ibm wabrbaftig folebeö

gefd)% burd) ben (fngef, fonbern cö bauchte ifjn, er f it>c ein

©ejidjt. Sie gingen aber burdj bie erfte unb anberc i?ut,

unb ramen &u ber eifernen Sifym, reelle jur Stabt führet

bie tfyat ftcfo ibnen pon ihr felbjl auf, unb traten binau£, unb

gingen bin eine ©äffe lang ; unb alfobalb febieb ber Cüngel

ron ibm. Unb ba ^etruö ju ifym felber fam, fprad) er :

^un weiß i$ wabrbaftig, ba§ ber Spext feinen (ingel gefanbt

\)at, unb mtd) errettet au£ ber Jpanb JperobiS unb ron allem

©arten beö jübtfi;en 33olf£.

£>a$ ^pangclium. Wzttb. 16,13—19.

a Um Sefuö in bie ©egenb ber Stabt Gifarea ^bilippi,

unb fragte feine 3ünger, unb fprad) : 23er

{

fagen bie Seute, ka$ be£ 9ftenfcben Sofyn fei? Sie

fpracben : (bliebe fagen, bu feift 3obanne3 ber Käufer ; bie

anbern, bu feift (Elias ; etliche, bu feift 3^emta$, ober ber

^ropbeten einer, (Er fpracb ju ibnen : 5Ber fagt benn ibr,

ba§ tcb fei? £>a antwortete Simon ^etruS, unb fpracb:

£)u bitf GfjriftuS, beö lebmbigen Qotte$ Sobn. Unb Sefuö

antwortete, unb fpracb ju ibm : Selig bift bu, Simon, 3o=

na$ Sobn ; benn Sfeifdj unb 23lut t?at bir ba$ niebt geotfen^

baret, fonbern mein 23ater im jpimmel. Unb id) fage bir

aud) : £)u btft ^etruS, unb auf biefen Seifen will id) bauen

meine ©eme-ine, unb bie Pforten ber jpelle follen jte nid>t


2Cm Sage bei BpoffeB SacobuS. 193

überwältigen. Unb ich tviQ bit beö jSimmelreidjö ertetr;e, fo roie bein heiliget 2Jpos

3acobu$ feinen SSatcr unb aQeö, rcas er hatte,

i*/ M

rerliep, unb ohne pe-gern bem SRufe beineS (Sofjneö, 3o"u

Gbrtjli, gehorchte unb ifym nachfolgte, baß auch roir allen

weltlichen unb fleifcblicben

lüften entfagen unb immer bereit

fein mögen, betnen ^eiligen (Geboten ju folgen, burd) unfern

jperrn Sefum Ghriftum.

Slmen.

Die Cf pifte L 2tp. @efc&. 11, 27 hv$ 12, 3.

CVtf benfelbigen Etagen famen ^ropfyeten r>on 3erufalem

^^ 9 en -Inriocbien. Unb einer unter ihnen, mit s Tcamen

Slgabuö, ftanb auf, unb beutete burd? ben ©eift eine große

Sheurung, bie ba femmen follte über ben ganzen §tebo ber

(irbe ; welche gefchal) unter bem Äaifcc (ilaubtus. 2lber

unter ben 3üngern befdjtoB ein jeglicher, naebbem er rer=

mochte, JU fenben eine Jjanb reichung ben Sörübern, bie in

3ubaa wobneren. 23ie fi'e benn auch traten, unb (durften

es ja ben 5telteften, burd) bie jpanb 33arnabas unb SauluS.

Um biefelbige pVtt legte ber Äönig Jperobcs bie Xpanbe an

etliche J?on ber (Bemeine, \in ju peinigen, (fr tobtete aber

3acübum, 3obanms trüber, mit bem Schwert. Unb ba

er faf}, baß e? ben 3uben gefiel, fuf?t er fort, unb fing

Metrum aud).

Das (Evangelium. Wiattb. 20, 20—28.

^^a trat ju ifmi bie Butter ber &tnber ;3ebebai mit iljren

c^J 3chnen, fiel ror ihm nieber, unb bat etroaö r-on ihm.

Unb er fpracb ju it;r : SfBaö rotUft bu ? Sie fpracb ju tym :


194 %m £age be3 3lpoflel§ 23art&olomdug.

2ajj biefe meine jroeen ©o^ne ft'i?en in beinern 3fleicf>e, einen

ju beiner fechten, unb ben anbern ju beinet £infen.

5lber

3efuS antwortete unb fprad) :

3fyt rot|Tet nid)t, roaö ihr bittet,

kennet it>r ben $eld> trinken, ben id) trinfen roerbe; unb

eud) taufen laffen mit ber £aufe, ba ich mit getauft roerbe ?

Sie fpradjen ju ifym : 3a roofyl. Unb er fprad) ju itjnen :

deinen &clcb follt it>r jroar trinfen, unb mit ber Saufe, ba

tci> mit getauft roerbe, follt ifyr getauft roerben : aber ba»

SiSen $u meiner 3fted)ten unb SHnfen ya geben, ftefyet mit

nid)t ju, fonbern benen e£ bereitet ift t*on meinem QSater.

£)a baß bie 5et)en Röteten, rourben fie unroilUg über bie

jroeen Grübet. Siber Scfuö rief fte ju ftcf>, unb fprad)

3l)t roiffet, baß bie rocltlidjen Surften fyerrfcfyen, unb bie

Oberfyerren fyaben ©eroalt. So foll e£ nicht fein unter euch,

fonbern, fo jemanb roill unter eudj> gcroaltig fein, ber fei euer

£)iener. Unb roer ba roill ber 53orner-mfte fem, ber fei

euer &ned)t. ©leiebroie beß 5ftenfd)en So^n ift nid)t ge=

fommen, baß er ft'd) bienen laffe, fonbern ba$ er biene, unb

gebe fein Sieben

ju einer (£rl6fung für riele.

2(m 2age b;3 ^eiligen Sartr;olomduS/ beS StpofteB.

£^

^J

£>ie Gollecte.

allmächtiger, eroiger ©Ott, ber bu beinern Slpoftel 23ar=

tbolomauö ©nabe ocrltcicft, beinern äßorte roafyrfyafiig

ju glauben unb baffelbe ju prebigen ; rmt bitten btd), gteb,

baß beine Strebe baß Sßort liebe, baß er glaubte, unb bafi

eß nid)t nur prebige, fonbern auch annehme, burd) unfern

fte

Sperrn 3^fum (2l)riftum. 2lmen.

£>te Spiftel. 3lp. ©efd>. 5, 12—16.

(1K$ gefebaben aber riete Beiden unb SBunber im Q3olf

\^ burd) ber Slpoftel jpanbe. (Unb roaren ade in ber

jjalle Salomonö einmütliglicr;.

Der anbern aber burfte ftd?

feiner ja ifynen tt;un, fonbern baß 93olf b;ielt groß ron Urnen.


0(m Xao,c bc§ 2Cpoftetö SJtott&auS. 195

&ti würben aber je mehr &ugethan, bie ba glaubten an ben

^ertn, eine 0)ienge ber Dinner unb ber SBeiber.) Sllfo,

ba§ jte bic Äranfcn auf bie ©afien heraustrugen, unb legten

ue auf Letten unb fahren, auf ba$, trenn ^ctruö tarne,

fein ©chatten ihrer etliche überfebattere. So famen aucf>

betgu riete ron ben umliegenben SriMcn gen 3*rufalem,

unb brachten bie Traufen, unb bie von unfauberen ©eiftern

gepeintget rearen ;

unb mürben aüe gefunb.

©a* (Er-angelium. Suc. 22, 24—30.

/Tt ö erfyob ftcf) auch ein panf unter tbnen, roeldjer unter

V^ ihnen follte für ben ©rcßeften gehalten rcerben. (£r

aberfpracb $u tfynen : Sie rceltlidicn Wenige fyerrfcfyen, unb

t>ie ©eroaltigen heißt man gnabige jperren. 3br aber nid)t

alfo ; fonbern ber ©riefte unter euch fotl fein rote ber

3üngfte, unb ber IBornebmfte wie ein Wiener. 2>enn

roeldjer i)t ber ©repefte ? £)er ju £ifche ftijt, ober ber ba

bienet ? 3ft e£ ntd)t a(fo, ba£ ber ju SLifc^e fit?t ? 3ef>

aber bin unter eud) roie ein Wiener. 3hr aber feib eö, bie

ifyr beharret fyabt foi mir in meinen Anfechtungen. Unb

ich roill euch ba$ 3ieicb befebeiben, roie mirS mein 23ater

befchieben fyat, ba$ ihr effen unb trinfen fottt über meinem

&ticbe in meinem SReiche, unb fi'^en

bie

jrooff ©efcbled)ter SfraeB.

auf ©tüfylen, unb richten

%m Sage be^ Eiligen 2tpoftcrs 9Jtott&äu3.

£>ie

Gollectc.

(^^ allmächtiger ©Ott, ber bu 9ftattb/aum, burch beinen

-^J bochgelobten Sohn, ron ber Sinnafyme beS 3otl£ ju

einem Apofrel unb Srangefiften beriefe]! ; r-erleibe uns

©nahe, ka$ roir aller jjabfurfrt unb aller unorbcntlicfyen

Stiebe jum 9ftettf>-thume entfagen, unb beinern ©ohne, 3efu

Gfyrifto, nachfolgen, ber mit bir unb bem ^eiligen ©elfte lebt

unb regiert, ein einiger ©Ott, in alle (iroigfeit, 2lmen.

*s 2


196 %m Sage be§ 2(pofUl8 3Hatt&äuS.-

£>ie GptiM. 2 Cor. 4, 1—6.

O^arum, bieroeil mir ein folcfyes

2Imt baben, natf>bem un$

c^J Sarm^erjtgfctt roiberfabren ift, fo roerben roir nid>t

mübe, fonbern meiben auch beimlicbe ©d)anbe, unb geben

nicht mit aIff>ett um, filfeben and) ntcf>t ©otteö Sßort,

fonbern mit Offenbarung ber SLBafyrfyeit, unb beroeifen unö

roobl gegen aller O^enfcben ©eroiffen cor ©Ott. 3ft nun

unfer (Joangelium perbeeft, fo ift ei in benen, bie verloren

roerben, perbetft, bei reellen ber ©Ott biefer 3Belt ber Un=

gläubigen Sinne r-erblenbet bat, ba$ fte nicht feben bai b^le

Sicht bei (^angelii fron ber Älarbett Qbrifti, welcher ift bai

Ebenbilb ©otteS. IDenn roir prebigen niebt unö felbft, fon=

bern 3efum Qbriftum, ba$ er fei ber .Sperr, roir aber eure

$netf>te um 3efu roillen. £)enn ©Ott, ber ba bie£ baö Siebt

auö ber ginjterntg fyersor leudjten, ber f>at einen b^n

Schein in unfere jper&en gegeben, ba$ (burd) unö) entftünbe

bie Erleuchtung t>on ber Erfenntnifj ber &Iarf)eit ©otteö in

bem ^ngeft'cbte 3efu Gbrifti.

Unb

T)ai Evangelium, yflattt). 9, 9—13.

ha 3efu$ ton bannen ging, fat> er einen Wenden

am pott ftt^en, ber t>ic0 9Kattbiu£, unb fprarf) ju ibm

golge mir. Unb er ftanb auf, unb folgete ibm. Unb ei

begab ft'cf), ba er ju iifc&e faß im jpaufe, ft'efye, ba tarnen

tnele Zöllner unb Sünber, unb fapen ju £tfcbe mit 3efu unb

feinen 3üngern. £)a bai bie ^banfaer faben, fpracben fte

gu feinen 3ungern : Söarum ijTet euer Sflleiftei mit ben

Bollnern unb (Sünbern ? £>a bai 3efuö borete, fprad) er ju

ibnen : £)ie Starfen bebürfen bei Wxitei nid)t, fonbern bie

Äranfen. ©ebet aber t)in, unb lernet, roa$ bai fei : 3$

babe Sßoblgefallen an 33armberjigfeit, unb nicht am Opfer.

3cb bin gekommen, bie Sünber jur SÖupe ju rufen, unb

nirf)t bie frommen.


2Jm Üage bei ^eiligen 9Jiire^ BeugnifTeS, unb fyaben ir;r £eben nidjt geliebet,

bis an ben lob. £)arum freuet eud), ifjr Fimmel, unb bie

barinnen wobnen. SSefye benen, bie auf Erben wohnen

unb auf bem 9)ieere, benn ber £eufel fommt ju eud) fyinab,

unb bat einen großen porn, unb weiß, ba$ er wenig jSeit fya.t>

Su

X)aö Evangelium. 9Batrt>. 18, 1—10.

berfelbigen (Stunbe traten bie 3unger ju 3efu, unb

fpracben : 2ßer ift bod) ber ©rbßeftc im j^immelreid) ?

3e[iiö rief ein Äinb ju ftd), unb ftellete eö mitten unter {ie,

unb frracfc : 2öabrlid), id) fage eud), e$ fei benn, ba$ ibr

eud) umfebret, unb werbet wie bie Äinber, fo werbet tfyr

*s3


198 S(m £age bei fjeiltgen ZacaZ.

nidjt in baö Himmelreich fommen. 38er ftd} nun felbft

erniebriget, roie bieg Äinb, ber ift ber ©riefte im JpimmeU

reid). Unb roer Sin foldjeS &inb aufnimmt in meinem

tarnen, bet nimmt mid) auf. äßer aber ärgert biefer ©e=

rincjjten Sinen, bte an mid) glauben, bem rodre eS beffer,

bajj ein 9)lüf)(ffein an feinen jpals gelanget würbe, unb er

erfiufet roürbe im 'QJfeere, ba eS am tiefften ift. Sßetje ber

Sßelt ber 2lergerniß falben ? So muß ja 2lergerniß fom=

men ; bod) roefye bem 'Qfienfcfyen, butd) roelcben 2lergerm$

fommt ! ©o aber beine jpanb ober bein Sug btd> ärgert,

fo baue it>n ab, unb roirf ttjn tton bir. So ift bir beffer,

ba§ bu jum Sieben tatjm, ober ein Krüppel cinge^eft, benn

bajg bu jroo jpanbe ober jroeen güpe fyabeft, unb roerbeft in

bat eroige Jeuer geroorfen. Unb fo bieb bein 2luge ärgert,

reiß eS au$, unb roirf eS ron bir. So ift bir beffer, ba$ bu

einäugig jum £eben eingetieft, benn ba$ bu jroei 2lugen ba=

beft, unb roerbeft in bat betlifdje $euer geroorfen. Sehet

ju, baß tt?r nid)t jemanb J?on biefen kleinen rerad>ret.

£)enn id) fage euer; : 3bre Sngel im ipimmel fefyen atlejeit

bat 2lngeftd)t meinet T£aterS im Jgimmel.

%m Za&z be» ^eiligen 2uca$, be£ (^angdipten.

£>ie

Sollecte.

£Jf(lmad)tiger ©oft, ber bu ben 5lr$t £ucaS, roeldien bat

J\ Srangeltum rüfymt, ju einem Soangeliften unb ©eelen=

arjte beriefeft ; oerleitje, ba§ alle Äranfbeiten unferer

Seelen bureb bie fyeüfame 2lrjenei ber oon ü)m uns über=

lieferten Siefyre gebeilt roerben mögen, um ber -Berbienfte

beineS «SotmeS, Sefu Sbrifti, roillen. kirnen.

£>ie Spiftel. 2&im. 4, 5— 15.

/^^u aber fei nüchtern allenthalben, leibe bid>, tlnie bat

c^J äöerf eines eoangelifcben ^rebigerS, richte bein 2lmt

reblid) aus. £)enn id) roerbe fd>on geopfert, unb bte $eit


2im Zac^t beS r^eilicjcn 2uca§. 199

meinet Stbfcbeibenö ttf r-orbanben. 3$ habe einen guten

.nampf getampfet, id) fyabe ben Sauf ootlcnbet, ich fycibe

©lauben gehalten. Jfpinfort ift mir beigelegt bic £rone ber

©erecbrigfeit, roelcbe mir ber Jperr an jenem £age, ber ge=

reebte Siebter, geben roirb, md)t mir aber allein, fonbern

aueb allen, bie feine (Erfcbeinung lieb taben. fleißige bid),

bofj bu balb ju mir fommeft. Denn JDemctS bat mtrf) eer=

laffen, unb biefie 3Bett lieb geroonnen, unb ift gen 5t reifalonid)

geigen, Srefccnö in ©atatien, Stituö in Dalmattcn.

2uca3 tft allein bei mir. sfliarcum nimm ya bir, unb

bringe Um mit bir, benn er ift mir nüfcttc& jum Dienfte.

£i)dncum babe id) gen S$jefu6 gefanbt. Den Hantel, ben

id) ju £roa$ ließ bei Garpo, bringe mit, roenn bu fommft,

unb bic 23ucbcr, fonberltcb aber bas ^ergamen. 2lleranber,

ber ®d>mib, bat mir otel 356fcö erroiefen. Der jperr be=

jaMe ihn narf) feinen 2öcrfen. 23or reellem fyüte bu bieb

aud), benn er l>at unfern 26orten feljr roiberftanben.

2)aö (£oangelium. £uc. 10, 1—7.

(^Varnad) fonberte ber jperr anbere ©iebenjig auö, unb

in ; ftefye, id) fenbe eud) als bie £am=

mer mitten unter bie Sßolfie. fraget feinen Beutel, nod)

£afcbe, nod) ©djufye, unb grübet niemanb auf ber (Straße.

5Öo if?r in ein Spauö fommt, ba fpreebet juerft : triebe fei

in biefem £aufe ! Unb fo bafelbft roirb ein Äinb be£

'SricbcnS fein, fo roirb euer triebe auf tl;m berufen ; roo

aber nid)t, fo roirb ftcb euer triebe roieber ju eueb roenben.

3n bemfelbigen jpaufe aber bleibet, effet unb trtnfet, roaö

fte fyaben. Denn ein Arbeiter ift feinet 2ofme$ roertl).


200 %m Sage ber (jeiligen 5(poftel Simonis

unb 3ubd.

(^

Die

dollecte.

allmächtiger ©Ott, ber bu beine Äircbe auf bem ©runbe

top^eten erbauet fyajt, beflen Sdftein

3efu» dfyrtftu» felbft ift ;

gieb, ba$ reit bureb ihre 2et>re irt

(Jtnigfeit bes ©eifteö fo jufammen t-erbunben werben, ba$

roie ein betltger, bir rooblgef.llliger

Unfern Jfperrn 3^fum Gfyriftum.

Stempel fem mögen, burrf)

kirnen.

Die C?piitct. Suba 1, 1—8.

3uba$, ein Äned)t 3efu Gbriftt,

aber ein trüber Sacobi,

ben berufenen, bie ba gebeiliget ft'nb in Öott bem

2>ater, unb bebalten in 3efu dtjrtfto. ©Ott gebe eud) riefe

^öarmberjtgfeit, unb Stieben unb £iebe ! 3fyt hieben, nad)=

bem icb r-orbatte, eud? ju febreiben von unfer aller Speii,

bielt icb e£ für n6tf)ig, eud) mit (Bd>rifren ju ermabnen, baß

ifyr ob bem ©lauben dampfet, ber einmal ben jpeiltgen torgegeben

Ift. Denn e£ ftnb etliche 9ftenfd)en neben eingefcr>ricf>en,

ton benen vorreiten gefebrieben ift, ju folget

Strafe ; bie finb gottlob, unb sieben bie ©nabe unfern

©otte£ auf OTtutfyroillen, unb verleugnen ©Ott, unb unfern

j?errn 3efum Gfyriftum, Wn einigen jperrfeber. 3d) vM

eud) aber erinnern, ba$ if>r roiffet auf einmal bieg, ba$ ber

Jgerr, ba er bem 53olfe aus Sgnpten fjalf, jum anbernmal

braebte er um, bie ba nicht glaubten. 21ud) bie £ngel, bie

it>r gürftentbum niebt behielten, fonbern verließen ibre 25e=

Häufung, bat er behalten jum ©eridjt be£ großen £age$,

mit eroigen 25anben in Sinflernt^. 5öie auch Sobom unb

©omorra, unb bie umliegenben Srabre, bie gleicber SBeife

roie biefe auögeburet baben, unb nach einem anbern %Ui\d)

gegangen ftnb, jum Krempel gefeeet ftnb, unb leiben beö

eroigen Venera ^ein. Defielbigen gleichen ftnb aud) biefe

£raumer, bie ba$ ßleifd) beflecken, bie jperrfdjaften aber

verachten, unb bie Sftajeftaren liftern.


2{m £age Simonis unb 3»ubd. 201

JDaö 6i>angeüum. Sc-b. 15, 17 biö Snbe.

a * gebiete i:b eud), baß tbc euch unter einanber liehet.

rt^

c^) 2o euch bie 9Belt Raffet, fo roiffet, baß fte mich t>or

euch gehaftet bat. SEÖaret tf?r ron bec SSBeft, fo b^tte bie

2Bett baä Sfyre lieb : bieroeil it>r aber nicht t-on bot 2BeU

feib, fonbern Üb habe euch eon ber SEßett ermattet, barum

baffet euch bie SBBetf, ©ebenfet an mein 33ort, ba£ id) euch

gefaxt babe : ©er Änecbt ift niebt großer, benn fein jjerr.

Jöalvn jte mid) »erfolget, fte roerben euch auch Perfolgen ;

haben fte mein 2ßort gebaltcn, fo reerben fte eureö auch b y

aU

ten. 2lbet ba$ alles roerben fte eueb tbun um meines

^amenö triften, benn fte rennen ben nicht, ber mich gefanbt

bat. Söenn id) nid>t gekommen roäre, unb batte eS ihnen

gefagr, fo hatten fte feine 2ünbe : nun aber rönnen fte nid)t$

porroenben, ihre Sünbe ju entfcbulbtgen. 2öer mid) Raffer,

ber ba|Tet auch meinen 33ater. jpatte icb nicht bie SSBerfe

getban unter tbnen, bie fem anberer getban bat, fo bitten

fte feine Sünbe : nun aber baben fte es gefeben, unb Raffen

boeb beibe, mich unb meinen SBater.

£)ocb ba$ erfüllet roerbe

ber Sprud), in ibrem @efe£e gefebrieben : (Sie haften mid)

ohne llrfad).

SBenn aber berXrofter fommen rotrb, roelcben

ich eud) fenben roerbe rom 33ater, ber ©eift ber SEBafyrfyeir,

ber oom QSater ausgebet, ber rotrb jeugen oon nur. Unb

ihr roerbet aucf> jeugen, benn u)r feib t>om Anfang bei mir

geroefen.

(^

%m Xüqz SiÜerfjetiiaen.

£)te (2 olle et e.

atlmaebttger ©Ott, ber btt beine 5lu»erroablten ju einer

i^ Sememe oerfnüpft, unb ju einem geiftlichen £etbe

betneS Sobneö 3efu Gbrtfti, unfere» iperrn, »erbunben &afl

verleibe uns ©nabe, baß rotr beinen gefogneten ^eiligen in

allem, roaS ju einem tugenbbaften unb frommen äßanbel

gebort, fo nacbeifern mögen, baß rott ju ben ur.auSfpred).


202 2tm Za$? 2([to$etltgen.

tiefen Jreuben getonten, roelcbc bu benen, bie bitf) unge?

heuchelt Itcben, bereitet ^a\t, burd) unfern jgerrn 3efum

Ctyriftum.

Unb

ich faf)

Slmen.

£>ie Spiftel. Ojfcnb. 7, 2—12.

einen anbern Ginget aufzeigen ron ber Sennen

Aufgang, ber fyatte ba$ Siegel be$ lebenbigen ©ottes,

unb febrie mit großer Stimme ju ben rtcr Engeln, rcelchen

gegeben tft, $u befdubigen bie £rbe unb ba£ O^eer. Unb

er n>racb : 23efd)dbigct bie Srbe nicht, noch baä tffleet, nod)

bie Saume, bi€ ba$ roir

rerfiegeln bie &ned)te unfer$@otteö

an ifyrcn (Stirnen. Unb ich herete bie $a\)i berer, bie rer=

ft'egelt rcurben, fmnbert unb rier unb rierjig taufenb, bie

rerfiegclt roaren ron allen @efd)led)tern ber ftinber 3fr ael.

33on bem ©efcblecfyt 3uba jrootf taufenb oerjtegeft ; ron bem

©efchlecht Duibcn jroolf taufenb rerftegelt ; ron bem @e=

fchtecf)t©ab jroöff taufenb rerftegelt;

jtrelf taufenb rerftegelt ;

ron bem ©efcblecbt 21fer

ron bem @efcbled)t ^apbtali jrcelf

taufenb rerftegelt ; ron bem ©efcblecht Banane jrrblf tau=

fenb rerftegelt ; ron bem ©efcblecfyt Simeon jrootf taufenb

rerftegelt ;

ron bem ©efcblecbt Scri streif taufenb rerftegelt

ron bem ©efcblecbt 3fafd)ar jrcelf taufenb rerftegelt ; ron

bem ©efcblecbt pabulon jrootf taufenb rerftegelt; ron bem

©efcblecbt 3ofepfy jrrelf taufenb rerftegelt ; ren bem ©e=

f^lecbt Benjamin yroolf taufenb rerü'egelr. £>arnad) faf> id),

unb flehe, eine große 3cbaar, roeldje niemanb ;dblen fonnte,

auö allen jpeiben, unb ^Belfern, unb Sprachen, ror bem

Stuhle

jtefyenb, unb ror bem Samme, angetan mit treiben

Kleibern, unb ^almen in tfyren £>anben, fchrieen mit großer

Stimme unb fprachen : £>eil fei bem, ber auf bem Stufyl

ft'ßet, unferm ©ort unb bem 2amme ! Unb aüe (ingcl jran=

ben um ben Stuhl, unb um bie Sleltejfen, unb um bie

rier

Spiere, unb fielen ror bem Stuhl auf ihr %igcft'cbt, unb beteten

©Ott an, unb fprachen : 2lmcn, ?ob unb (ihre, unb

33ei5beit, unb £>anf, unb ^reiö, unb Äraft, unb Starre fei

unferm ©Ott, ron CEroigfeit $u (Eroigfeit. 2lmen.


Orbnung ber Gommunion. 203

©aö 6»angeUum. 9Eartb. 5, 1—12.

l^^Sa er aber ka$ QSolf (ab, ging er auf einen s 23erg, unb

c^J feste ficb, unb (eine Sünget traten jti ibm. Unb er tbat

feinen 9Runb auf, lebrete fte, unb fpracb : ©ettg ftnb, bte

ba geiftltd) arm ftnb, benn bau jpimmelrcid) ift ihr. ©elig

ftnb, bie ba 2eib tragen, benn fte (ollen getriftet werben.

Selig ftnb bie Sanftmütigen, benn fte werben ba$ (irbreieb

bcft'een. Selig ftnb, bie ba hungert unb bürftet nad) ber

©ereebtigfeit, benn fte (offen fatt werben. Selig ftnb bie

23armberjtgcn, benn fte werben 25armberjigfeit erlangen.

Selig ftnb, bie reinem jjerjcnö ftnb, benn fte werben ©ort

febauen. Selig ftnb bie $rtebfertigen, benn fte werben

©otte» Äinber tjetisen. Setig ftnb, bie um ©erecbtigfett

willen verfolget roerben, benn ba* jpimmelreid) ijt it>r.

©ettg feib ttjr, wenn eucf> bie Sflfcenfcüen um meinetwillen

febnuben unb verfolgen, unb reben allerlei Uebete wiber

eueb, (o fte baran lügen. Seib frobltcb unb getroft, es

wirb cticf) im jpimmel roofyl belohnet werben. Senn alfo

haben fte verfolget bie ^r orteten, bie r-or eud) gewefen ftnb.

O r b n it n g,

nacb welcber

ba§ 2f6enbmal)l bc£ Jperrn

ober

bie fceiitge

(Sommumon ya galten ift.

Wie biejenigen, bie ftcb rornebmen, ba$ heilige 2lbenb=

mabl $u genießen, (ollen, wenigftenS am £age jupor,

bem ^rebiger ibre tarnen anzeigen.

Jpnbe ftcb irgenb einer unter tb,nen, ber, offenbar unb

jum ^lergerntß ber ©emeine, einen fcbled)tcn 2eben&

wanbel gefübrt, ober ftcb burefc 5ßort ober Xtyat gegen

(einen fltacbjten grcbltrf) tvrgangen fyarte, hm fett ber


204 Orbnung ber Gemmurtion.


forbern, um ihm ausbeuten, ba$ er ftcf) auf feine

23etfe unterfteben bürfe, ju bcö" JSerrn £ifd)e $u fom=

men, bis" er, um ber mit ihm unjufrtebenen (Gemeine

©enugibuung ju geben, öffentlich er Hirt haben toerbe,

ba$ er [eine bis^cri^c fcb>cf>te Zuführung roab^rbafr

bereuet unb ftd) retrftich. gebejTcrt, aueb biejenigen,

reeteben er Unrecht gerban, fcfyon enrfcf)ibigt \)abe, ober

boef) feft entfi)IoiTen fei, biejj fo halb rcie möglich &u tb;un.

Sluf biefe'be &rt fofl ber ^rebiger mtt benen Verfahren,

unter reellen er jpaß unb Sembfcbafr fjerrfeben ftebt

er fett nid)t jugeben, ba$ folebe ^erfonen bem £ifcbe

beS jjerrn nahen, bt$ er geroiß ift, ba§ fie ftcf) triebet

ausgefebnt ijahen. Unb rcenn einer berfelben ftcf)

rrilltg bejeigt, fem Grunbe feinet «^»erjen-o atteö $u

vergeben, reemtt ber anbere if?n beleibigt, ober bte

SSeleibigungen, bte er felbft feinem Gegner zugefügt

hat, roieber gut ju machen, biefer aber &u einet fo gott^

feiigen %>erfehnung ftcb nid)t bereben laijen roitt, fon=

bern in fetner Abneigung unb #einbfeligfett eigenfinnig

beharret, fo fott, in einem foleben üalie, ber ^rebtger

jenen, ber ftcb fo reuig unb oerfibndcf) jeigt, jur ^eiligen

Kommunion julaijen, btefen jpannacfigen unb 23os=

fyaften

aber ausfliegen.

2lucb ift ber s "prebtger serpfliebtet, trenn er, um einer ber

rorbemerfren Urfachcn roitten, jemanb abroeißt, bem

23ifi)ofe fpareftens in tuerjehn Xagen 2ln;eige bar-on

ju th,un : unb ber 2>tfd>of fott gegen ben Sünbcr nad)

bem canonifeben Siebte verfahren.

23ei ber Kommunion fott bie Sfcafel, mit einem reinen,

treiben, leinenen Xuche bebeeft, mitten in ber Äitcfce,

ober im Gfyore ba fte^en, roo bie 5]lorgenunb 2Ibenb=

Qjebete, ber 23orfcbnfr gemäß, gelefen werben. £>et

^rebtger ftettr ftcb an bte norblicbe 2eue ber Zafd,

unb fprtcf)t, roetyrenb bie ©cmeine fnteet, ba* (Bebet

bes" jjerrn unb bie felgenbe Softecte.


Unfcr

örtnung &er (Soumumion. 205

°oatcr, ber bu biji im ipimmel ;

©ebeiltgt roerbe bein

Ouimc. J)ein 9letc& fomme. ©ein Sffiitte gefcb,eh\ itmc

im £immel, olfo auch, auf Srbcn. Unfcr tdgüd)e£ SÖrob

gicb uns heitre. Sßergieb un£ unfere Schulben, rote reit

»ergeben unferen Scbulbigcrn. 8üh,re un£ nid)t in Q3er=

fuebung, fonbern erlofe unö ?on bem liebet. £)enn bem

tft ba5 iKeicb, unb bie ftraft, unb bie j^errlidifeit, in (£rotg--

feit. 2lmcn.

£>ie Gottecte.

OJllmadmger ©ort, bem alle Jperjen offen, alle SÖegierben

-%\ betannt ft'nb, unb oor bem fein ©ehyeimniß oerborgen

bleibt ; reinige bte ©cbanfen unferer Jgerjen burch, bie £m=

gebung betneö ^eiligen ©eifte£, ba$ unfere Siebe ju bir rollfommen

roerben, unb rotr auf eine roürbige 2lrt beinen f>eU

Ügen tarnen greifen mögen, burd) %e\\m\ £h,rtfium, unfern

jperrn.

kirnen.

£)ann foll ftcf> ber ^rebtger ju ber 33erfammlung roenben,

unb alle jefyn ©ebote beutltch oorlefen ; bie ©emeine

foll, fnieenb, nad) Stbtefung jebeä einzelnen ©ebote£,

um ©otreg 2}armb,erjtgfeit, roegen tfyrer oorigen Ue=

bertretung befielben, unb um feinen gnabigen 35etftanb

flehen, e» runftig ju halten, roie folgt :

£>er ^rebiger : ©Ott fprach biefe 5ßorte unb fagte :

3$

bin ber £>crr, bein ©Ott ; bu follft feine anbere ©btter neben

mir haben.

£)ie Öemeine : jperr, erbarme btch, über un£, unb mache

unfere jjerjen geneigt, biej? ©ebot ju halten

^reb. £)u follft btr fein Söilbntp, noch irgenb ein

©letd)ntß madjen, roeber bep, kaä oben im jptmmel, ober

bej?, kaö unten auf (irben, ober bejj, ba£ tm -Baffer unter

ber (Erbe tft. 23ete ft'e nicht an, unb btene ifynen ntebt.

£)enn ich, ber Jperr bein ©ott, bin ein eifriger ©ort, ber ba

b,cimfucf)t ber $ater 90U|fetbat an ben Ätnbern, bis in»

brüte unb oierte ©Iteb, bte mich Raffen, unb tb,ue 23armhyer=

jigfeit an riet Xaufenben, bie mich; lieb fyaben, unb mein?

©ebote galten. *t


206 Orbmmg ber dommumoru

©em. Xpert, erbarme bid) unfer, unb matfje unfere £>er;

jen geneigt, bieß ©ebot ju galten !

^rcb. 2)u foüft ben tarnen be$ jjerrn, beineö ©otteö,

nicht mißbrauchen, benn ber iperr roirb ben nicht ungeftraft

(äffen,

©em.

ber feinen tarnen mißbraucht.

jperr, erbarme bich unfer, unb neige unfere Sptt jen,

bieß ©ebot gu galten !

^>reb. ©ebenfe beö ©abbatbtageö, ba§ bu if>n bettigejt.

inge befänden

aber am ftebenten £age ift

ber t, nod) beme 9)?agb, nod)

bein 23tef), noef) bein grembling, ber in beinen Xboren ift.

£>enn in fecfyö Sagen i)at ber jperr jptmmet unb reb.

£>u follft beinen 53ater unb beine Butter ef)ren, auf

ba$ bu lange lebeft im £anbe,baSbir ber iperr, bein ©Ott, giebt.

©em. jperr, erbarme bid) unfer, unb neige unfere jper*

jen, bieß ©ebot ju hatten !

u follft nicht tobten.

©em.

jen, bieg

Sperr, erbarme bid) unfer, unb neige unfere jper=

©ebot $u galten

^reb. £)u follft nid)t ebebrecfjen.

©em. Jperr, erbarme bid) unfer, unb neige unfere jper=

jen, bieß ©ebot ju halten !

^reb. £>u foüft nicht ftebten.

©em. jperr, erbarme bich unfer, unb neige unfere £>er=

jen, btejj ©ebot ju hatten

^reb. £)u foüft nicht falfcfyeö peugniß reben roiber beinen

^achften.

©em. jperr, erbarme bich unfer, unb neige unfere jper=

jen, bteß ©ebot ju galten


Drbnuna ber CEcmmunion. 207

$reb. tag bicb nicht gefüjlen beineö O'edcbften j^aufeö

Ki§ btcf> mehr geluften beines *Rdd?ften SfBeibeö, nod> (Seinem

£ned?t$, noch feinet 9ftaab, noeb feine* Ocbfen, nod) fetneä

Sfefe, nod) aßeö beffen, bat bein "Olacbftet bar.

©cm. £err, erbarme bicb unfer, unb febreibe alle biefe

©ebote in unfere Jgerjen, nur flehen ju bir !

£>ann fpriebt ber ^rebiger, ße^enb, eine

Gollecten für ben ftonig.

ber folgenben

2a(fet uns beten :

CJfllmacbtiger ©Ott! beffen 3Retd> eroig, unb beffen 9ftacbt

*£\ unenbltct) tft ; erbarme bicb beiner ganjen &trche,unb

regiere baß i?er$ beiner au^erroafylren Wienerin, Victoria,

unferer Königin unb jperrtn, ta$ ft'e erfenne, roeffen Wienerin

fte ift, unb ?or allen £>ingen beinen 3uit;m unb beine

Sbre fueben triebe, ©teb auet), ba v 3 roir unb alle ü>re Un=

tertbanen rooftf bet^erjigen, ron roem ft'e feine $Ract)t fyabe,

unb in bir, unb um beinetanllen, ir)r treulieb bienen, ft'e

ehren, unb in SDemuth; ibr gehorchen, naef) beinern ^eiligen

SBotte unb 23efcf}te, buret) 3efum (Etjriftum unfern Jgertrt,

ber mit bir unb bem tjetltoien ©elfte, ein einiger ©Ott, lebt

unb regiert in alle (Ercigfeit. 2lmen.

Ober:

llmacbtiger unb eroiger ©ort, bein heiliget Sßort tefjrt

5JI

vi unö, ban bie jjerjen ber Könige unter beiner Rettung

unb Regierung fielen, unb ba$ bu ft'e lenfeft unb füfyreft,

H>ie iß betner göttlichen SSetsbett am heften gefallt; bernü^

tKg bitten mir biet), bu rcolleft bas Jperj betner Wienerin,

Victoria, unferer Königin unb jperrtn, fie fo leiten unb

regieren, ka$ it;r in allen ©ebanfen, Porten unb SfBerfen

ftets beine (*f)re unb 2ftur;m fueben, unb bem ibr anrer=

trautet IBotf in SBofyljtanb, ^rieben unb ©ottfeltgfeit ju

erhalten ftcb beftreben möge. 33erteil)e biefeö, o barmber=

jiger Sater, um beineö geliebten Sotjneö 3i-'fu grifft, uns

fereS jperrn rotllcn.

%mn.

*t2


20S

Ordnung ber Kommunion.

£)ann foü bie für biefen £ag Perorbnete (Mecte, unb

gleich nacb; berfelben bie (Spiüel ron bem ^rebiger ge=

lefen reerben, naebbem er bewerft bat: £)ie Sptftcl,

(ober ber Slbfcfrnirt ber ^eiligen Schrift, ber, ftatt bor

(*piftel, eerorbnet reerben) ift enthalten im . . ten

(Sapitel bc$ . . . . unb fingt mit bem . . ten SBetfe an.

^ad) SBortefung ber (rpiftel foÜ* er fpreeben : £icr enbigt

bte

(Epiftel.

£)ann feil bas Seangelium porgetefen reerben. £>te ganje

35erfammlung üebr auf, unb ber ^rebiger fprid)t :

£)as

belüge (Eeangelium ift enthalten im . . ten Kapitel

be£ unb fangt mit bem . . ten SBerfc an.

yiad) $>orlefung bes (£pana,eltumö feil

bau folgenbe ©lau=

bensbefenntniß gelefen ober gelungen werben, roafyrenb

bte ©emeine fteben bleibt.

CV.d) glaube an (*tnen@ott, ben allmächtigen 33ater, 3d;cp=

j^S fer bei fyimmeU unb ber (£rbe unb aller ftdjrtbaren unb

unrettbaren £inge

Unb an (*inen jperrn Sefum Gbriftum, ben eingeborenen

Sobn ($otte$, Pen (einem $arer, per aller 2öelten anfange,

gejeugt, ©Ott pon ©Ott, Sicbj pem 2tcbt, reabrer ©ett pom

roafyren (Bette ;

gejeugt, niebt erraffen ; £ine» Sßefenö mit

bem 9ßatet t

bureb reelcben alle £>inge gemacht finb ; ber für

unö ^enfeben unb &u unferer Srlefung pom jpimmel ^er=

nieber fam, ber unfers Sfeifcbeö tfyeübaftig reurbe, buref) ben

heiligen ©eift Pen ber Sungfrau 9ftaria,, unb ein OT^enfcf)

rearb ; ber auch um unferer reillen unter ^ontiuö ^ilatuö

gefreu^iget reurbe ; er litt unb rearb begraben, unb am

britten £age ftanb er reieber auf, nach ber Scbrift, unb fuh,r

auf jum Jpimmel, unb fti?t jur bebten be$ 23ater£, unb er

reirb reieber femmen ju richten bie £ebenbigen unb bie Xob

ten ; bellen 3^eicb fein £nbe nehmen reirb.

Unb icf> glaube an ben ^eiligen ©eift, ben jperrn unb

©eber bes £cben£, ber eom $3ater unb pom Solme ausgebt,

ber mit bem 53afcr unb bem (Sohne jugleicb angebetet unb

perebrt reirb, ber bureb bie ^repfyeten gerebet tyat. Unb ich


Orbnung ber Kommunion. 209

glaube an Sine allgemeine 9lpoßou($e Ä ivcbc ; ich erfenne

Cime Staufe jut Vergebung bor 3unben, unb tef) erroatte bie

üUiferftebung bet lobten unb ba$ Sieben bor jufünftigen

SBelt.

kirnen.

Dann foü ber ^rebiger bot (Semeine anzeigen, trcTche

Acter- unb Jeff tage in ber folgenben SEßodje $u halten

ft'nb, aud> bie Kommunion anfunbigen, unb barauf bie

verlobten ^erfonen aufbieten unb bie ebenen Briefe,

in n>eld)en bie Äonigtia^e (Irtaubniß jum Sinfammeln

frein>Utiger beitrage erteilt roirb, bie Stationen unb

(Srcommunicattonen rorlcfen. ^ur ber ^rebiger

unb fonff niemanb barf in ber Kirche, roafyrenb beö

©orreöbienftes, ettraS anfünbigen, ober rorlefen, unb

aud) btefer niebfö anbereö, als rra3 entrreber in ben

23orfcbrifien biefeö 35ucfceö enthalten, ober ton bem

v.ge ober bem S3iftt^offe befohlen ift.

auf fofl bie ^rebigt folgen, ober eine ron ben jpomu

den, bie )d)on t erausgegeben rrorben ober fünfiig buref;

bte

^anbeögefeße rcrerbnet reerben megten.

Dann foll

ber ^rebiget jur £ommunion=£afel mrücfgeben

unb kaä SKmofen^Opfer (Offertorium) anfangen, in=

bem er einen ober mehrere ber folgenben Spruche wr=

lieft, beten ^u^rraH feinem Öutftnben überlaffen bleibt

Söffet euer 2id>t leuchten ?or ben teuren, bafj |ie eure gute

SEBerfe fetjen, unb euren 23ater im jjimmel greifen. ^Jlattt?.

5, 16.

3fyt fallt eu;f) ntdjt 2cf)5.ce fammeln auf drben, ba ft'e bie

Motten unb ber 3\oft freflfen, unb ba bie Diebe nachgraben

unb fielen. Sammlet euch aber CEcbaee im jpimmet, ba

ft'e roeber Motten nod) Olcft freffen, unb ba bie Diebe nid)t

nachgraben noef) fteljlen. fylattty. 6, 19. 22.

21tteö nun, ka$ tf>r rodlet, ba$ euch bie 2eutc tbun [offen,

ba$ th/.tr ihr ihnen. £>a$ ift ba$ @e[e§ unb bie ^rop^eten.

Wttfy. 7, 12.

*t3


210 Orbrwng ber Kommunion»

So werben nid)t alle, bie ju mir fagen : jperr, £>err ! in

baä jjimmelreicf) fommen, fonbern bie ben Sßillen ttjun

meinet 53aterö im jpimmel. «OZatt^. 7, 21.

padjduö aber trat bar, unb fprad) ju bcm jperrn : ©iefye,

jperr, bie jpalfte meiner ©üter gebe icl) ben %men, unb fo

ich jemanb betrogen tyabe, ba$ gebe ich; tnerfaltig roieber.

Suc. 19, 8.

2ßeld)er jie^et jemals in ben $rieg auf feinen eigenen

©olb ? Sßelcber pflanjet einen Sßeinberg, unb iffet nicht t>on

feiner 3rucf)t? Ober, roelcber rceibet eine ipeerbe, unb iffet

nid)t ?on ber 9JUttng,

ob roir euer £eibtid)e£ ernbten? 1 Cor. 9, 11.

Sßijfet it)r nicr>t, ba$, bie ba opfern, effen tfom Opfer, unb

bie be» 2lltar£ pflegen, genießen bes ^lltarö ? 5tlfo bat auch

ber jperr befohlen, ba$, bie baö Srangelium perfunbigen,

follen ftd) t>om Srangelio narren. 1 Sor. 9, 13, 14.

3d> meine aber ba$ ; roer ba farglicb faet, ber roirb auch;

targlicf) ernbten ; unb roer ba faet im ©egen, ber roirb aud;

ernbten im ©egen. Sin jeglicher nad) feiner SGBittfü^r, nicht

mit Unroillen, ober au£ proang. £)enn einen fröhlichen

©eher Ijat ©Ott liefe. 2 Sor. 9, 6. 7.

£>er aber unterrichtet roirb mit bem Bort, ber trotte mit

allerlei ©uteS bem, ber ifyn unterrichtet. 3rret euch nid)t,

©Ott läfjt (ich nicht fpotten. £>enn roaö ber ^enfeh faet,

baö roirb er ernbten. ©alat. 6, 6. 7.

5ttö roir benn nun %tit h;aben,fo lajfet unö ©uteS tfyun an

jebermann, allermeift aber an beö ©laubenö ©enoffen. ©a«

tat. 5, 10.

S$ ift aber ein großer ©eroinn, roer gottfelig ift unb latjt

il;m genügen. £)enn roir l;aben nichts in bie SBelt gebracht,


Orbnung bei Kommunion. 211

barum offenbar tft, wir (»erben auch nicht» fyinauS bringen.

1 £tm. 6, 6. 7.

IDen deichen ron biefer 2Belf gebeut, bafj fte nicht ftolj

Kien, auch nicht hoffen auf ben ungereiffen SKeichtbum, fonbem

auf ben lebenbtgen ©ott, ber unö bargiebt reichlich; allerlei ju

genießen ; ba$ fte @ute£ tfnm, reieb roerben an guten Werfen,

gerne geben, bebiÜfticb feien, (Scbdtjc fammeln, ihnen

fclbft einen guten ©runb auf£ pürunfttge, baß fte ergreifen

baä ewige Sehen. 1 Stirn. 6, 17. 19.

£)enn ©Ott tft nid>t ungerecht, bafj er rergeffe eures

2öerN unb Arbeit ber Siebe, bie il;r beroiefen fyabt an feinem

tarnen, ba tfyr ben jjeiligcn bicntet unb noch; bienet. l. £br. 13, 16.

Sffienn aber jemanb biefer 5Bett ©üter fyar, unb fielet feü

Ren trüber barben, unb fd)ließt fein jr>erj ttor ifym ju, roie

bleibt bie Siebe ©otteä bei ifym ? 1 3ot?. 3, 17.

Q3on beinen ©ütern fyilf ben %men unb roenbe bi ©ott roieber gndbig anfeb,en.

Zob. 4, 7.

23o bu fannft, ba fnlf ben dürftigen. jpajf bu riet,

fo gieb reichlich; ; ijaft bu roenig, fo gieb boch baß SBenige

mit treuem iperjen, benn bu rotrft fammeln einen rechten

Sofm in ber be$ Firmen erbarmet, ber leihet bem jperrn, ber

roirb ihm roieber ©ute£ oergelten. (Sprüche, 19, 17.

3Bot?t bem, ber ftch beß Dürftigen annimmt, ben roirb ber

£>err erretten &ur befen %eit. ^f. 41, 1.

SBdbrenb biefe Sprüche oorgelcfen roerben, follen bie X)iafönen,

& trchensorfteljer ober anbere baju tüchtige unb


212 Orbnung ber Kommunion.

oerorbnete ^erfonen bw Stfmofen für bic Ernten unb

anbete milbe ©aben ber ©cmeine, in einem anftanbu

gen, ju btefem ^roecfe oon bem&trctjfpieleangeKfyaften,

23ecfen

fammlen, unb mit (Ehrerbietung bem 'p rebiger

bringen, ber eö in £>emutr; auf ben ^eiligen Xtfd) ju

ff eilen f?at.

2lud> fott ber ^rebiger, an dommunion-Xagen, fo oiel

23rot unb SSein, ate ihm fytnreicbenb fcfyeint, auf ben

£ifd> fe§en, unb bann fprectjen

Raffet un£ beten für bie ganje jkeitenbe Äirc^e t>ier

auf

(Erben :

Qf (tmacbtiger unb eroiger ©Ott, ber bu unö burd) beinen

%A> fjeiltgen xlpoftel belehrt f?ajt, 25itte, (Bebet unb Danffas

gung für alle Wien\d>en ju tfyun; bemütfyig bitten roir btd>,

bu roolleft (biefe unfere SHmofen unb Opfer 3 ) unb) unfere

(ächzte, bie roir beiner g6ttltcf)en 5ftajeftat barbringen, gncU

bigjt annehmen. Sötr flehen ju bir, belebe olme Unterlaß

bie allgemeine Äirdje mit bem ©eifte ber SBatyrfceit, bei

(Eintracht unb (Einigfeit, unb gieb, ba$ alle, bie beinen fyeU

Ugen tarnen benennen, in ber 2Bat?rr;eit beineö ^eiligen 2öor^

teö iibcreinftimmen, unb in (Einigreit unb gottfeliger £iebe

roanbeln mögen.

SSir bitten bid) and), erhalte unb befcbüije

alle djriftlicbcn Wenige, dürften unb Oxegenten, befonber£

beinen £>iener,

unferen $ürfren, ba$ roir unter ihm

gottfelig unb frieblicf) regiert roerben mögen ; rerteifye feinem

ganzen 3ftatf)e unb allen, bie unter ifym (Bemalt fyaben, ba$ ft'e

treulief) unb ohne 3lnfe()en ber ^erfon @ered)tigfeit fyanbt^

ben, jur Söejtrafung ber Idotyeit unb be» £after£, unb jur

(Erhaltung beiner roafjren Religion unb £ugenb.

SSerleifye, o

bimmlifcbet 53ater ! allen 55i[d)6fen unb ©eiftlidjen beiiw

©nabe, ba$ ft'e forool)l burd) iljren Sföanbel, rrie burcf) tt>rt

a

) £)tefe Sßorte roerben übergangen, roenn 5llmofen unb

Opfer nicht gefammclt roerben.


Drbnung ber G>ommunion. 213

2ebre, bem wahres» unb lebenbiges 2Bort rerfunbigen unb

verbreiten, unb betne heiligen ©aframente gehörig unb roürbig

ivrrcalren. @ieb beinern ganjen Volfe, unb bcfonberö

biefet bicr gegenwärtigen Verfammlung betne btmmliKbe

@nabe, baf (ie nur bcmüthigen jperjen unb mit fcbulbiger

^brerbietigfeit, betn heilige» 3Bort jjoren

unb annehmen, unb

burcb alle 5tage ihre» Sieben» in jpeiligfeit unb Qicrecbngfeu

bir treulich btenen mögen. 2Bit bitten bicf) bemüthigft, o

jperr, um beincr @ute roillen, treffe unb ftärfe alte, bie in

btefem rerg anglichen &eben in Unruhe unb Straurtgfett, in

Mangel unb Äranfbeir, ober in anbern SBiberrodrtigfeiten

ftcb berünben. 2Iucb pretfen rcir beinen ^eiligen Tanten, fut

alle beine £)iener, bie im ©tauben an biet) unb in beiner

furcht aus biefem Seben abgefebieben (tnb, unb bitten btcb,

gieb uns ©nabe, ihren guten 23cifptetcn fo ju folgen, bajj tt>it

mir tbnen beineS bimmlifcben 3leic6eö tbeilbaftig rrerben.

Verleihe bieß, o Vater, um jt'fu Gfyrifti

ler» unb 5urfprecf)ers" rcillen. 9men.

unfers einigen Wtitt=

ftd)

SSenn ber ^rebiger ha€ heilige ^benbmafyt anftmbigt, roas"

jebcömal am uma*ft rorhergehenben Sonntage ober

A'efttage gefebeben muß, fo foll er, nach ber ^rebigt ober

ber jpomilte, bie folgenbe (Ermahnung lefen.

ietgeüebte trüber ! 3$ bin Sßittenö, unter ©otteö 93etftanW,

am näcbftrunftigen .... tage, allen benen, bie

fromm unb anbact)ttg baju vorbereitet fyaben werben, bas

treuliche Sacrament bes £eibeS unb Stuten 3efu Qbrifti ju

reiben, ba£ fte jum@ebad)tniB feine» r-erbienftrollen Äreu§eö

unb Seiben^ empfangen feilen, troburd) roir allein bie Vergebung

unferer Sünben erlangen, unb bes ipimmelreicbs? tbetl=

baftig werben. 60 ift alfo unfere 'pftidtf, bem allmächtigen

©Ott, unferm fnmmlifcfyen Vater, unfern bemütbigen unb

berjlict)en 2)anf bafür baruibringcn, ba$ er uns" feinen


214 Orbmtng ber Kommunion.

ben, fonbern autf> in biefem ^eiligen ©aframente unfere get=

ftigc ©peife urtb s )?al)rung ju fein. £>a bieg für alle, bie e$

rcürbig empfangen, eine fo göttliche unb trcftlicbe Sache, für

biejenigen aber, bte es unmürbig genießen, fo gefifyrlid) ift

fo erforbert eö meine ^Pflicht, euch ju ermahnen, ba£ it>r unter

ber %tit bie SÖicbtigfeit biefeö ^eiligen @ef;eimniffeS, unb

bte große ©efafyr berer, bie es unroürbtg empfangen,

toofyt be^erjigt, unb euer eigenes ©erciffen nicht nad)laffig

unb leichtfinnig, roie bie, meiere mit ©ott fycucbetn, fonbern fo

ernftlirf) prüfet unb unterfuebet, bafj ifyr fyeilig unb rein in bem

l>od>jettlid}en bleibe, ba$ ©ort in feinem beiltgen Jßorte for=

bert, bei biefem bimmltfcben 9)table erfc^einen, unb, als roürr

bige ©iifte, an biefem Zeitigen Stifte aufgenommen werben

moget.

£)te bittet unb 2Bege {)ierju finb, ba$ if)r juerjJ euren

2Banbel unb euer 25etragen nad) ber 23orfd)rtft ber göttlichen

©ebote prüfet, unb bafc, n>o ii?r nun immer bemerken folltet,

mit ©ebanfen, ©orten ober ^Berten gefegt ju fyaben, it>r

bann eure @ünbl?afttgfeit betrauret unb bemeinet, unb mit

bem feften 93orfa§e, euer Sieben ju beffern, bem allmächtigen

@ott brennet. Söürbet ifyr bann ftnben, bafj if?r nicf)t allein

nr-iber ©Ott, fonbern auef) miber euren s jlacbften gefünbigt

habt, fo follt itjr eutf) mit bemfelben rerfofynen, unb bereit

fein,

tfym für aüVS it}m angetane Unrecht, fo mit eS in euren

Triften ift, r

n?tllig fein, benen ju vergeben, bte euch beleibigt fyaben, rote

it>r roollet, ba$ ©Ott eud) alle eure ©ünben vergebe : benn

fonjt roirb eud) ber ©enu§ beS ^eiligen ^benbmalilS nur jur

53ermel}rung eurer SSerbammnifj gereichen. SBare alfo jemanb

unter eud? ein ©otteSüftcrer, ober ein 3ßiberfad)er ober

-Bcrkbter feines SöortS, ober ein (Jbebrecfier, ober ber 23otyeit,

beS Leibes?, ober irgenb eines anbern groben 2afterS

fcbulbtg, ber it>ue 23uße für feine ©ünben, ober fomme nicht

ju biefer ^eiligen Stafel, bamit ntd)t, roenn er bieg ^eilige

vßlafy genoffen fyat, ber Steufel in tf;n, rcte in ben St^aS,


Orbnung ber (lommumort. 215

fal'i*c T

ihn mit allerlei "Bosheit erfülle, unb forcohl feinen £eib

nie feine

8eele in* Verberben ftür;e.

3BeÜ eä auch nörbig ift, ba$ jeber, ber jtcr) biefem heiligen

i naher, in rollern Vertrauen auf ©ottcö 2?armhcr$igteit

unb mir einem ruhigen ©erraffen herjutrete ; fo fomme ber,

welcher auf bie oorbefebriebene s 2lrt fein ©eroijTen nod) nich-t

beruhigt hat, fonbern reeirern itrojrcö unb SiatfceS bebarf ,

gu

mir ober ju einem anbern einftcbtSoollen unb geteerten £>ie=

ner bcö göttlichen 3Borrc£, unb entbeefe feinen Kummer,

bamit er, oermege be£ %nts biefeö heiligen SEBortö, bie

53ohlthat ber Slbfotution, unb jugleicb geiftltd>en 3\att) unb

95elcr)rung, jur 25erubigung feinet @eroificn£ unb jur S3e=

freiung oon allen 55ebcntltd)tetten unb ^roeifeln, erlangen

möge.

Ober roenn ber ^rebiger bemerfen follte, ba§ bie Seilte

ba$ heilige SIbenbmahl oernacblafftgen, fo hat er, llatt

ber oorfrebenben (Ermahnung, bie folgenbe ju gebrauchen

*cr)r geliebte trüber ! 3cb bin SEBittenS, am

unter @otte£ gnabigem 23eijtanbe ba$ heilige 2Ibenbmahl

ju galten, unb ich; labe euch alle, bie it)r hier oer=

fammtet feib, in ©orteö tarnen baju ein, unb bitte eud), um

be£ jperrn 3efu Gfyrifti Italien, baß ü)t euch; nid)t roeigert,

eud) bahn einstellen, ba it)t ron (Bort felbft fo liebrcid)

gerufen unb eingelaben roerber. 3fyr reiftet, rcie franfenb

unb unfreunblicb cö ifr, roenn jemanb ein reicht 9)?ah-l

bereitet b/at unb an ber, mit allen wirren ron @erid)ten befeßten

Stafel, nichts fefytt, al£ bar} ®i\tc ftch nieberfefjen, unb

bann bie (ringelabenen, or)ne alle Urfad>e, r)6d)ft unbanfbar,

ftcf) roeigern ju fommen. 28er unter eud) roürbe nid>t, in

einem foldjen Solle, erbittert rterben ? roer roürbe nicht ben=

fen, barj ihm große» Unrecht gefeiten fei, unb ba$ man ihm

fehjr belcibigt 'nahe? £>ütet euch benn roohl, meine in Shnfto

Vielgeliebten ! barj tyt euch nicht biefem heiligen 5lbenb=

mahle enrjiefcct, unb baburd) @otte$ Unwillen reiber euer)


216 Orbmmg ber Kommunion.

reijct. (£s if? leicht ju fagen : Sdjrotfl nicht communiciren,

roeit icf> fonft an meinen rocttticben ©efchdften r-erfyinbert

werben würbe. 2iber folcbe (Sntfcbutbtgungen roerben nicht

fo leicht sor @ott annehmlich rcerben unb gelten. 38enn

aber jemanb fagt: 3cb bin ein großer (2ünber, barum

fürchte id) mich; ju fommen ; roarum tf?ut et benn nicht s £u$e

unb bjJTert ftrf> ? Sßenn ©Ott euch ruft, folltet ifjr euch nicht

fd)ctmen ju fagen, baß tfyr nicht fommen rootlt? Sßenn

ifyr eud> roieber ju ©Ott fefyren folltet, roodt tfyr euch; bamit

entfdnilbigcn, ba$ ii>r fagt, ifyr feib noch nid>f bereit?

33ebenfr eS bocr> ernjrlid), roie roenig folcfye leere (£ntfd)ul=

bigungen r-or ©Ott gelten roerbcn ! £>te, von roeldien ba$

angetium fagt, ba% fte nid)t jur 9flaf}ljett fommen trollten,

roeil fte einen tiefer, ober ein 3ocf> Ochfen gefauft, ober ein

^Betb genommen Ratten, rourben babureb nicht entfchulbigt,

fonbern be$ fmnmlifcben %Ra\)U für unroürbig erflart.

3cb,

meinet Steife, roerbe bereit fein ; ich; labe eud) ein, .ftraft

meinet 2Jmte3, im tarnen ©ottc£ ; ich rufe euch an (grifft

©tatf, unb ermahne euch, fo lieb euch eure (Seligfeit ift, bieß

fyetlige 2lbenbmaf?l mit ju genießen. Unb rote ber r, bie tfyr rorfdtjlich

euch beo £ifcbeS be$ jperrn enthaltet, unb euch; pon euren

Sörübern trennet, bie ju biefem ^able fommen, um ft'rf)

burch biefe fytmmlifcbe ©peife ?u erquiefen. Ueberlegt il;r

bieß a(le$ nur red)t ernftlich;, fo roerbet ihr, burch; ©otteö

©nabe, auf belfere ©ebanfen fommen ; unb ba$ euch ba$

gelingen möge, barum roollen roir nicht aufhören, ©Ott ben

3ll!micbtigen, unfern Ijtmmltfdjen $ater, in £>emutl> anju=

flehen«


Crbnung ber Kommunion. 217

95ei bet A'eier beö heiligen Slbcnbmabfe, trenn bie Gom=

municamen mm Smpfange bcifelben bereu ftet>cn,

foU ber $rebiget bie folgenbe (Ermahnung fpreeben :

/££etiebte in bem Joerrn !

3^> bte i^r entfcbloffen feib,

Vi/ m ber brtligen Kommunion bes Seibeö unb SMutes

tmfercs ftcilanbcs (ÜbrijU ju temmen, muffet bebenden, n>ie

bor heilige $autuä alle ermahnet, )id) felbft rcob/l ju prüfen

unb ju unterfacben, eh;c jte es tragen, oon biefem Sörote

ju ejfen, unb ron btefem belebe ju trtnfen. £>enn n>ic

uns bteä heilige Saframcnt jum großen Gegen gereift,

trenn rcir es mit einem reahrbaft bußfertigen Jperjen

unb mit lebenbigem ©lauben empfangen, (roeil rcir bann

geiftüd) (Ehrifti Aleifcf) ejfen unb fein S5(ut trmfen; trcil

rcir bann tn Gbrifto finb, unb Ctyrijhiö in uns ift, unb

nxt &,ni mit Gh;tijro finb, unb arum richtet euch; felbft, Vorüber ! barmt ihr

"cht ron bem jperrn gerietet rcerbet ; emennbet realere

0\eae über eure bisherigen 3ünben ; habt lebeneigen unb

feften (Blauben an Gfyriftum, unfern (Erltfer ; beffert euren

löanbel, unb lebt in rollfommener 2iebe mit allen lüftenfcf>en

:

fo rcerbet Lfyc fctyia. unb roürbig fein, biefet hei=

Ugen (Bcbeimniffe tfyeitb/aftig ju tr erben. SBor allen

fingen aber muffet ifyr (Bott bem SSatcr, bem 3ebne

unb bem heiligen (Beifte bemüthig unb fjerjltd) banfen

für bie (Trtcfung ber 23eft buref) bas Reiben unb Sterben

unferes jpeilanbes Gfyriftt, ber beibes ©Ott unb 9)tenfcb,

(fdj felbft mm Xobe am &reu;e für uns arme etenbe

3ünber erniebrigt bat, bie retr in Sinflerni»? unb m bem

*u


218 Orbnung ber dommumen.

Schatten bes XobeS lagen, um uns $u ©ottcö Äinbern

ju machen, unb uns in fein r;immttfcb,es Dfteicb ju erb?=

ben. £>amit rotr nun ber unenblicb großen £iebe un=

fereS jjerrn unb Jpeilanbcö 3efu rijtt, unb ber buri)

fein tbeures 35uit» ergießen uns erworbenen un&abjigen

33obltbaren uns rters erinnern moderen, bar er fyetitge

©ebeimnule, als c J>finber feiner £iebe unb jum bleibenden

©ebacbtniß* feines Xcbeö, ju unferm großen eroigen Srofte

eingelegt unb rerorbnet. Raffet uns alfo, rote es uns

gejiemt, ibm fammt bem Sätet unb bem heiligen ©eine

immerroibrenben £>anf barbrtngen, unS feinem ^eiligen

2Biüen unb 2£oh[gefai(en ginjlicb unrerroerfen, unb uns

beftreben, ibm unfer leben lang in roabrer Jbciligtcir unb

©eredjrigfett ju bienen.

2Imen.

hierauf \o'S ber ^prebtger ui benen, bic baS heilige -llbenb--

mabyl empfangen motten, alfo fpreeben :

3#t, bie tbr roabrhafrig unb ernfrlid) eure Sünben be=

reuer, in bliebe unb (Einicjfeit mit euren s 3eicbften lebt, unb

entfcblciTen feib, ein neues Zehen ju führen, ben ©eboren

©orres $u folgen, unb ton nun an auf feinen (peiligen

SBegen ju geben, tretet im ©tauben berju, nehmet biep

heilige Saframent ju eurer Örquicfung unb (Brirtung,

unb benennet, bemütbig fnieenb, eure 3ünbe ror ©Ott,

bem allmächtigen.

^un fnieen ber ^tebiger unb bie ©emeine, nxtyrenb baS

folgenbe allgemeine 35cfenntni§ ber Sünben im tarnen

aller berer gefprod)en roirb,bie bas fyeilige^lbenbmahl

empfangen trollen.

C)f [(mächtiger ©Ott, -Barer unferes jperrn 5efu Gfinfti,

4\ Schöpfer aller Zunge unb 3\id)ter aller DJienfcrjen

3Bit benennen unb befragen unfere mannigfaltigen ©ün=

bin unb 9)tufetbaten, moburch mit ron peit ju 3eit tn

©ebanfen, Sorten unb Werfen rotber beine ^eilige 50la-


Orbnung ber CEommunton. 219

jejtdt uuo fdmvr vergangen, unb beuten gerechten porn

gereift haben. ßrnjÜich bereuen roir biefe unfere Vergebungen,

|te finb uns öon Jperjen letb, ibr Slnbcnfen betrübt

un», ibre £aft tft un£ unertraglief). O, barmfjerjigcr Vater,

fei uns' gnabig, erbarme bid) unfer ; um beineö Söfyneö

unfern jperrn 3*fu Gbrtfti roillen, rergieb uns" alles, roas

gefdvben ift, unb oerleihe, bau roir hinfort bir unablafftg

bienen, unb bureb Erneuerung unfers Gebens" bir rDchfge=

fällig roerben mögen, jur (£h,re unb jum greife betnes ^amens,

burd) 3efum dbriftum, unfern jperrn.

21men.

Dann fotl ber ^rebiger, ober ber SMfeboff, roenn er


220 Orbnung ber Kommunion.

bau (ifyriftuö 3efuö gekommen tft in bie -Seit, bie ©ünbet

feiig ju machen. 1 £im. 1, 15.

£6ret aud), roaö ber ^eilige

3of)anne£ fpvtd>t

So jemanb fünbiget, fo haben roir einen $ürfpredj>er

bei bem 23ater, 3>efum Gbriftum, ber gerecht ift, unb

berfelbige ift bie 93erfofmung für unierc ©ünbe. 1 3o=

banneS 2, 1.

Datauf fprtcbt

bet ^rebiger weiter

fen.

(Erbebet eure ^jetjen.

5Intro. Sßir erbeben ft'e jum jperrn.

^teb. Saffet uns bem jjerrn, unferm Öotte, ban=

Stntro. (£s ift bi(ltg unb ted)t fo ju tbun.

Sann foll füb ber ^rebiger jum Sttfcbc beö jperrn roen=

ben unb fpreeben

G$ ift fe^r billig unb recht, e£ ift unfete f:h,ulbige *rPfTicbr,

bafc reit bit, o £err! (heiliger Satct, a ) allmächtiger

eroiger ibott, ja allen Reiten unb an allen Orten

banfen.

£>ier foll bie befonbete, bet peit angemeffene, Ü3orrebe

folgen, reo eine foldjc beftimmt rerorbnet ift, obet fo=

gleich; baß folgenbe gefproeben werben :

(^Vatum loben unb türmen reit

beinen herrlichen tarnen,

i^J mit allen (Engeln unb Srjengetn unb mit allen 23e=

roobnern beS jjnmmelö ; roit preifen bieb immerbar unb

fpreeben : Jpeilig, heilig, beilig ift bet Jfjerr, ber ©Ott ber

jpeerfebaaren ! jpimmel unb (Erbe ftnb beinc$ 3fuih/me£ rooll

te &y fei bir, o iperr, bu ^Ulcrt>6ct)fter ! kirnen.

a

) £>iefe 33orte, ^eiliger 53ater, muffen am Sonntage

Strinitattö auögelaffen werben.


Orbnung ber (Kommunion. 22]

SBefonbere 33orrebett.

%m £briftragc, unb fie bcn £age nachher.

leit bu Scfum dbriftum beuten einigen Sohn gabefr,

büß er um biefe peu ju unferm heften geboren

rcurbe, roeteber bureb 2Sirfung beö heiligen ©eiftcö, aus bem

23c fen tuet Sungfrau *Öiaria, fetner Butter, roabrer SRenfd)

rourbe, ebne fünbtichc SDeffeching, um un$ r-on allen Sunben

ju reinigen ; barum loben unb rübmen roir beinen berr=

lieben tarnen, mir allen Engeln, u. f. n>.

21 m Oftertage, unb fieben £age nachher.

Qcfonber* aber ft'nb rotr r-erbunben, bieb ju pfeifen für

bie herrliche Sluferjlebung beineS SofcncS, 3efu (grifft,

unfereä jperrn ; benn er ift bat rechte Oftertamm, baö für

un£ geopfert ift, unb bie £ünbe ber SEßelt f;inttcggcncmmen

b,at ;

ber bureb feinen £ob ben Xob überrounben, unb bureb

feine 2lufcrftcbung un£ baö eroige £cben roieber gegeben hu.

£>arum toben unb preifen rotr, u. f. n>.

21m Jfpimmetfahrtstage, unb fieben

na ebb er.

£age

£^Nurcb beinen gelicbteften


222 Orbntmg ber dommumon.

feuriger Sungen, auf bie Slpoftel fünfte, um ft'e ju lehren,

unb in alle üöabrr-ett ,u leiten, ihnen bie ©abe ju perleiben,

in mancherlei Sprachen *u reben, auch iie mir 9Run) unb

brennendem Citfer ju erfüllen, baö (Ipangelium allen $861

fern unablifug unb franbl?afr ju prebigen, roobureb and)

roir

aus ber Sinfterniß unb bem jrrtbume jum gellen Sichte

unb jur roabren Srfenntnip pon bir unb beinern (Sehne,

3efu Ghrifto, gebracht finb. £>arum loben unb preifen rcir,

u. f. ro.

'

,rofamen &u fammeln, bie -:cn beinern Sifcbe


Örbmtng ber (Kommunion. 223

fallen : aber bu bift ber Jiperr, beffen eigentümlicher Sorjug

eS tu, ftets Söarmfyerjigfeit ju beroeifen. £>arum wrteibe,

o gnabigftet ©ort! baj trir baS Steifet? bcineS ©ofyne$3efu

ebnüi fo effen, unb fein 95lut fo tunfen, ba$ unfett fünb=

bauen Leiber bureb feinen £cib gereinigt, unb unfere Seelen

burd) fein allertheuerfteS 23 tut geroafeben reerben, unb ba$

mit unaufhörlich tn if?m roofynen mögen, unb er in uns.

Linien.

2)ann foö bet ^rebigeu, c-or bor Safet jiefcenb, naebbem

er 23rot unb SBein fo geftellt fyat,

bat] er leichter unb

anftanbiger baS £>rot r-or bem 23otfe brechen, unb ben

Äel:h in bie jpanb nehmen rann, baS folgenbe Sin=

fegnungsgebet fpred>en

J\f [(mächtiger Öott, unfer fyimmUfcber -Bater, ber bu, nach

*l\, beiner großen 23armberjigtcit, beinen einigen ©ofm

bafyin gabft, ben £ob am $reu§e ju unferer (Zrtofung ju

bulben, roo er (bureb bie einmal gcfcbefyene Aufopferung

feiner fe(bft) ein wolliges, oottrommeneS unb genügenbes

Opfer für bie Sünben ber ganzen SSBelt brachte, naebbem

er cm bleibenbeS £)enfmabt feineö tbeuren £obeS emgefeijt,

unb in feinem Zeitigen (Eoangclio befohlen tyatte, es ju er=

galten, bis er fomme ; bemütf)ig bitten roir biet), o barm=

berjiger Sater, erbore uns, unb rorlcilje, ba$ roir, bie wir,

ber Zeitigen 53orfd)rift beineS SofyneS unferes JpeitanbeS

3efu 6$riffi gemäß, biefe beine Öabcn, Sorot unb 5ßein,

jum ®ebad)tniB feines XobeS unb feiner Seiben empfangen,

auch feines gefegneten SeibeS unb SMuteS tfyeitbaftig reerben

mögen, ber in bcrfelben s lcad)t, ba er rerratben roarb, baS

23rob nabm a ),

banfte, unb eS brad) b ), unb es feinen 3üngcrn

a

) jpicr fott ber ^rebtger ben Setter mit bem 23rob in

bie Jganb nehmen.

b

) jpicr folt er baS s £rob brechen.


!

224 Drbmmg ber Kommunion.

gab unb fprad? : Schmer, eilet, bas ift mein £eib a ), roelchcv

für euch, gegeben roirb. £>as ibut $u meinem ÖebachtntB.

£>effelbigen gleichen, nach bem ^tbenbmable, na^m et bell

.Vtctcb '), banfte unb gab ifynen ben, unb fprad) : Xrinrcf alle

baraus; benn bas" ift mein 3Mut be£ neuen £eftaments c ),

bas für euch fergofFcn rrirb, unb fut fiele, jut Vergebung

ber ©ünben. Solares" t{?ut, fo oft it>r es ttinfet, ju meinem

©ebdebtnip. amen.

2)ann fefl ber^rebiger bie Kommunion unter beiberlei @e=

ftalt juerft felbft empfangen, ue barauf, gleichet Sßeife,

ben ^öifchoffen, ^riejtern unb £)iaconen (trenn einige

betfelben jugegen ft'nb) unb hernach bet ©emeine nach

einanbet in bte jpdnbe reichen, trobei alle bemütt)ig

fnieen. )dci -Darreichung bes Brotes foll et fptedjen :

/-"^Vet ^eib unfet» Jöerrn Sefu CEhriftt, ber für bid) bahm

]QJ

gegeben ift, erhalte bemen Seib unb beine Seele jurti

etrigen £cben. 9fämm unb ip biefeö jum ©ebdehtniß, ba$

C^briftus" für bicf> geftorben ift, unb genieß feiner, in beinern

Jöerjcn, bureb ben ©lauben mit £anffagung.

Unb trenn ber ^rebiger ben ftelcb reichet, foll er

fpreeben :

fj^ae 2Mut unfern jperrn 5efu dhrifti, rcelcheö für bich

c^J r-etgovien tjt, erhalte beinen £eib unb beine Seele jum

eitrigen Sehen. 'Sinnt bie(e6 jum Öebdchtnip, ba$ Gbrifti

33lur für bich rergoifen rourbe, unb fei banfbar.

d

) Jgier foll er bie ipanb auf ba$ 33rot legen.

) Jener foll er ben £elcb in feine jpanb nehmen.

c

) jpter feil er feine jpanb auf jcbcS ©efdp legen, recrin

ber einjufegnenbe SBein enthalten ift, es fei ein Äelcb, ober

eine Jlafc^e.


Orbnung bei üommunion. 225

jJÖdten 6aö emgefegnere Sorot unb bor SEBein oerbraudjt,

becor alle communicirt haben, fo foQ bei* ^rebiger auf

bie rorbefcbriebenc SBeife noch mehrere» einfegnen, unb

bie Sinfegnung beö SBcotö mit ben Porten anfangen :

Unfcr jpcrr Sefu* Gbrijhiö in bot Wacht, u. f. to. £>ie

ginfegnung beö fteld)$ aber mit ben SEBorten : £effel=

Ingen gleichen nad) bem Slbenbmafjle, u. f. ro.

Ocadjbem alle communicirt fyaben, fofl ber ^rebiger jum

Sifcbe bc£ jpcrrn treten, unb roaS ron bem gefegnetcn

35rore unb 2Seine übrig geblieben ift, mit Sfyrerbiefcmg

barauf nieberfegen, unb eö mit einem reinen, leinenen

£ud)e bebecren.

Sann fofl ber ^rebigcr ba$ &cbct beö i?errn fprecben,

unb bieöemetne eine jebe S&itte nadubrn n>ieberf>olen.

Unfcr 93ater, ber bu bift k.

Djperr,

£)arauf foll folgenbcS gefprocfyen roerben :

unfer fytmmlifcber 93ater, roir,

betne bemütbigen

Wiener, ffcfyen berjlicb ju beincr oaterlicben föüte, bu

roodejt bieä Opfer unfereö Sobcö unb £>anfeö gnibig anne$=

men. £>emütbig bitten roir bieb, »erleide, baj? roir unb

beinc ganje&ircfye, um ber SBerbienfie unb beö£obc$beineö

Sofyneö 3efu rtfti rcillen, unb burd) ben ©lauben an fein

SMut, Vergebung unferer Sünben, unb aüe anbere 2Bobk

traten feineä £etben$ erlangen mögen. Unb fner, o jperr,

bieten unb bringen mir bir uns fetbft, unfere Seelen unb

Leiber ju einem tebenbigen, ^eiligen unb bir roofylgefalligen

Opfer bar, unb bitten bid> bemütfyig, laß unö alle, bie roir

an biefem ^eiligen Slbenbmafcle teilgenommen fyaben, mit

beiner ©nabe, unb mit beinern tsimmlifcben (Segen erfüllet

roerben. Unb obgleich roir, trogen unferer mannigfaltigen

2ünben,unroürbtg finb, btr irgenb ein Opfer barjubringen :

fo bitten roir beer;, bu roolleft biefen unfern pfliebtmapigen


226 Orbming ber Kommunion.

unb fcbulbigen £)icnft gndbig annehmen, nicht naef) unferm

93erbienfte mit uns hanbeln, fonbern unfere gebier unö t>cr=

Seiten, burch 3efum Ctyrijtum unfern jperrn, burch roelcben

unb mit reellem, in (Emigfat bes" heiligen ©eifteö, bir, o

allmächtiger 2Satcr, fei eitle St)« unb jperrlicbfeit in (£rotgteit.

%nen.

Ober biefeö @ebet

§)tf [Imdchtigcr unb eroiger ©Ott, roir banden bir l)cr jlich, ba^


Orbmmg ber liomtmmicn. 227

bor SffieU rragrt, erbere unfcr (Bebet ! 2>u, bei bu ft'Beft

jur Dichten ©ottcö, beö 93aterö, erbarme bid? unfet

Oerai bu allein biff Zeitig, bu allein bifl ber £ert, bu

allein, Gbtijte, btft fanmu bem ^eiligen ©etfte ber 2Jffer=

be:bfte tn ber jQcrrlicbfeu ©otte» bes 58aferö. %nen.

£ann folt ber ^rieflet (ober ber S&ifc&ojf, rcenn er

zugegen ift) bie ©emeine mit fotgenbem ©egeii

enrlajjen

£^VT Stiebe ©otte$, rccld>er beber ift benn ade 93er=

c^J nunfr, ber beroafyre eure iperjen unb (Sinne in ber

Srfenntnu; unb Sliebc ©ottei? unb feinet Sobneö, 3efu

Sbrifti, unfern Aerrn. Unb ber ©egen be£ allmächtigen

©otte£, be£ SSatetö, beä Sohnes, unb be£ Zeitigen

©elftes fei mit euef) unb bleibe bei euch immerbar.

kirnen.

$3on ben folgenben dotlecten follen eine ober mehrere

jebesmal nad) bem Sllmofenopfer gelefen roerben, reenn

ba$ fjctlige ^Ibenbmabl nicht gehalten rotrb ;

auch

mag ber ^rebiger biefetben gelegentlich, trenn er es

gut ftnbet, nad) ben OEotlecten, bei ben borgen; unb

2lbenb=@ebeten, ber Kommunion unb ber Litanei

gebraueben.

(^^ jperr, flehe unö gnabig bei in tiefem unferm be=

^y mulmigen &ebet unb S^en, unb lenfe ben ©ang

beiner Wiener fo, ba§ ft'e bie croige «Seligfeit erlangen ;

bamit roir unter allen 93eranberungen unb Zufallen biefeä

Verblieben Gebens" bureb beine

gndbige unb nat>e Jgülfe ftetS

befcbÜBt roerben mögen, um 3efu Gfyriftt unfereö Xpcrrn

rcillen.

£^

kirnen.

allmächtiger jperr, eroiger ©ctt, roir bitten bieb, bu

t^ roottefl unfere jperjen unb 2eiber auf ben JBegen

beiner ©efe^e unb in ben ^Serien, bie bu geboten fyafr, fo

leiten, billigen unb regieren, ba$ roir unter beinern miefc


228 Orbnung ber Kommunion.

ftgcn rijhim, unfern jjevrn

iuib jpcilanb. kirnen.

^XJir bitten bieb, allmächtiger ©oft, verleibe ba$ bie

«X-O SBorte, bie reit fyeute äujjerlid) mit unfern Ofyren rer=

nommen fyaben, burd) beine ©nabc in baß innere unferer

Jgerjen fo tief bringen, ba$ fie 3rud)te eine» guten Sßanbete

in uns hervorbringen mögen, jur £bre unb jum greife beineö

^eiligen 'ftamenö, burd) 3efum Ghriftum, unfern iperrn.

2Imen.

k jperr, leite uns in allem unfern £f)un burd) beine ju=

c^,^ r-orfommenbe jputb unb ©nabe, unb unterftü^e uns

bureb beine beftanbtge £ülfe, ba$ roir alle unfere Sßerfe mit

bir anfangen, fortfeijen unb vollbringen, beinen ^eiligen Sfta--

men baburet) verherrlichen, unb enblicb, burd) beine 23arm=

i;er jigfeit, baß eroige Sieben erlangen mögen, um 3efu errn

roillen.

kirnen.

^allmächtiger ©Ott, ber bu verbeißen fyafr, bie Sitten berer

-vV ju erkoren, bie im tarnen beineö


3n biefem Formulare für bie Sluötbeilung beö ^eiligen

^tbcnbmatjt^ ifr beftimmt, ba$ bie dommunilanten baffelbe

fntcenb empfangen feilen, iDiefe Drbnung fyat bie gütu 21b;

ftd)t gut $eget$mmg unfcrcc bemütyigen unb banfbaren

Anerkennung bet 3Bot?ttt>atcn dbriytt, bie barm allen roafjren

©enojfen gegeben roerben, unb jur SBetmeibung aller £ntt)ei=

ligung unb Unorbnung in bem beiligen Abenbmable, bie roobl

barauä beroorgeljen tonnten. £>od> bamtt biefeö Änicen

ron Tciemanb, entreeber aus Unmijfen^eif unb Schwachheit,

ober auö 23o^eit unb äBiberfpenjUgfeti miögebeutet ober

rerfcljrf ausgelegt roerbe : fo n>itb biemit erflart, ba$ babureb

feine Anbetung beabftebtigt roirb ober gefchehen foll, entroeber

be$ facramentatifcbjn Sörobeö unb 28eineS, bie leibtirf) em^

p fangen roerben, ober irgenb einer forperlid)en ©egemrart beö

natürlichen gkifc^eö unb ©lutea (grifft. £>enn ba$ 23rob

unb ber SEßein bee> (5acrament$ bleiben nod) immer in if?ren

ganj naturalen Subjtanjen, unb bürfen besfyalb nicht ange^

betet roerben ;

(benn ba£ roare Abgötterei, bie alle gläubige

dbriften oerabfebeuen muffen,) unb ber natürliche 2eib unb

ba$ 25lut unfereS JpeilanbeS Gfyrifti ft'nb im Jpimmel unb

niebr hier, ba eö ber 28af>rl)eit juroiber rodre, ba$ ber natürliche

2eib CEfyrifti an mehreren Orten jugleicb fei.

* x


230 Orbnung ber demmunion.

2foc& an ben ©onn= unb Safttagen, an roelcben baö fjetltge

Abenbmafyl ntd)t gehalten wirb, fott attcö, roaö bei ber

Kommunion oerorbnet iff, bis> an baö (Enbe beö allgemein

ncn föcbetö (für bie ganje ftreitenbe fttrcfoe Gtyrijti fyter

auf Srben) sugleid) mit einer ober mehreren ber &orjle=

fyenben (Jodetten getefen, unb jum SBcfc&tufj ber ©egen

gefprocfyen roerben.

£>eö Jjerrn Abenbmafyl (od niemals gefeiert roerben, roenn

nicht etne, nad) ©utbefinben be$ ^rebigerö ju beftimmenbc,

gejicmenbe 2ln$af)l

oon (Eommunicanten zugegen ift.

Unb roenn auch nic&t über sroanug jum ^eiligen Abcnbmafyle

julafftcje

^erfonen in einem &ird;fpiete oorfyanben roaren,

fo fott bod) feine Kommunion gehalten roerben, eö fei

benn, ba$ oier ober roenigftenö brei mit bem ^rebiger com=

municiren.

3n £atl)ebral=unb QottegiaUftircben unb in ben Kollegien,

hü roeld)cn eine größere 3at)l oon ^rieftern unb £>iaconen

angeftellt ftnb, folfen biefe fdmmtlicb, rocnigftenö an jebem

©onntage, mit bem abminifrrirenben ©eiftlicben, bie (£om=

munton empfangen, eS roare benn, ba$ ft'e eine gültige

Urfadje jum ©egembeil bitten.

Um ade (Gelegenheit jum Anflog ober jum Aberglauben

permeiben, roelcber bei trgenb jemanb roegen be$ s £roteö

unb SBeineö ftatt fdnbe, ober boeb peranlagt roerben tonnte,

foll baä 33rot nur oon ber Art fein, roie e£ geroofyntid) ge=

gcJTcn roirb,

er

ju fyaben ift.

aber t-om beften unb reinften 2Baijen, fo gut

5Ba$ oon bem oort^anbenen 23rote unb 2ßeine nicht eingcfeg=

net roorben, unb nach ber Kommunion übrig bleibt, fott

ber ^rebiger &u feinem eigenen ©ebraudje bebalten. Son

bem eingefegneten $>rote unb SÖeine aber barf nid)t£ aus

ber $ird;e getragen roerben, fonbern ber ^rebiger fott beibeo,

gleid)

nad)bem ber Segen gefprechen roorben, mit foleben

anbern (Eommunicanten, bie er baju einlaben will,

ju


Drotumg be? öffentlichen Äinbertaufe. 231

ehrerbietig eflfen unb trinfen. !Dö$ notbtge f&tet unb

ben 2Bein jur Kommunion feilen ber ^rebigcr unb bie

^trebenrorfteber auf Soften bes Äircbipicte,

anfebatfen.

Slutf) i)t ju bemerken, baß jcber Stngepfarrte rccnigjtenö breimal

im 3abre, unb ren btefen einmal am Cftcrfcfte, com:

municiren feil, unb ba$ jeber (Emgepfamc alle 3abre ju

Oftcrn mit bem Pfarrer, ober bem SSicariuö, ober 2lbs

junetuö, ober auch mit bellen ober beren ^eeollmicbtigten

abzurechnen, unb tbnen ober ihm alle hergebrachten unb

atebann fälligen Äirchengcbübyren abzutragen bat.

^aebbem ber öffentliche ©ottcsbicnft beenbtgt ift, follen bic

jum ^Umofcnopfcr gegebene Selber, nach ©utbeftnbcn bes

s

"Prebigerö unb ber JUrcbcnrorftcber, ju frommen unb mü=

ben "2ib|tchtcn rerreanbt irerben. Sollten ft'c babei nicht

einö roerben fennen, fo

bung ju

entfebetben.

bat ber 23ifd>off über bie 23cw>en=

£> r b n u n 9

ber

öffentlichen

Ätnbcirtaufe,

roie

folebe

tn ber Strebe »errichtet »erben folL

(£5 ijt ju bemerken, bafj bei einem jeben S'naben, ber getauft

roirb, jroei männliche unb eine roeibltcbe, bei jebem ^Sbeben

aber eine männliche unb jrcei roeiblirfje s |erfonen ju

©erattern ftefyen follen.

£)er ^rebiger fteüt ftch neben ben Saufffein, ber mit reinem

Sßaffer angefüllt rcerben muf, unb fragt

x Z


232 Drbrmng ber cffentticfjen Ätnbertaufc.

3ft biefefi

Äinb fd)on getauft werben, ober ntd)t?

SBtrb biefe $ta$e mit ^cin beantwortet, fo (od ber ^rebiget

fortfahren, rote folget

t^Oielgeliebte ! ©a alle 9Kcnfd>cn in ©üttben empfangen

r\3 unb geboren ft'nb, unb unfer Jrjeilanb, on ^atur nidjt fyabcn rann, bafc eö

mit SBaffet unb mit bem heiligen ©eifte getauft, in Sbnftt

heilige Strebe aufgenommen, unb ju einem lebenbigen SBtiU

gliebe berfelben gemacht roerben möge.

£>ann foll

ber ^rebiger fpreeben

9.a$t uns beten :

allmächtiger unb creiger ©Ott !

ber bu, nach beiner großen

25armbcr$igfeit, «ftoab unb feine gamifte in ber ^lrd)e

gerettet, ba$ fic nicht im Söaffer umramen, ber bu auch bein

80VE, bic Äinber Sftaete, fieser bureb ba£ rotfye 90teet gc=

füfyrt, unb babureb beine beilige Saufe rorgebilbet, aud) buraS

bie

Saufe beine 5 vielgeliebten Sohnes, 3efu Gfyrifti, im 3orban,

bat SBaiTcr

ju ber geiftigen ^Ibroafcbung ber Sünbe geheiligt

fyajr ; roir bitten btd>, um beiner unenblidjen 23arm=

ber^igfeit roillen, blicfe gnabig auf biefeö ftinb, roafebe unb

beilige e» mit bem ^eiligen ©eifie, ba% e£ oon beinern |3orne

befreit, in bie 21rd)c ber Äircbe Gbufti aufgenommen, unb

ftanbpaft im ©tauben, freblid) bureb jpoffnung, unb gcrour;elt

in ber

£icbe, burd) bie 2ßellen ber Srübfale biefer $8elt enb=

lid) jum £anbe be£ eroigen 2eben£ gelangen, unb bort mit

bir in alle (rroigfeit berrfeben möge, burd) Sefum Gbrifium,

unfern jperrn.

21men.

CJf Umadmger unb unfterbltdjer ©Ott, ber ^Öeiftanb aller,

J\ bie in Sorben unb, ein Reifer aller berer, bic ju bir


Orbrtung ber offentfitfben Ätnbertaufe. 233

fliehen um (Errettung, unb bic ^Muferftebung unb baö Seben

bevor, bic an bicb glauben ; roir flehen ju bir für btefes

£mb :

£a£ es, ba es $u betner heiligen £aufe fommr, bureb

geiftige 23icbergcburt, Vergebung femor Sünben empfangen.

Olimm es an, o jgerr! roie bu bureb betnen geliebten Sehn

rerbctjjen baft,ber ba fpriebt: SBtttct, fo roerbet ihr nehmen;

fuebet, fo roerbet ihr finben ; flopfet an, fo rrirb eueb aufge=

tban. So gteb uns benn, bte roir bitten; las uns fmben,

bic roir fueben; offne bie Xfntrc uns bic roir flopfen, bannt

bieg Äinb bes unaufhörlichen Segens beiner htmmlifcbcn

Reinigung ftcb erfreuen, unb &u bem emigen SReuic gelangen

möge, bas bu uns rerbei^en fyaft, bureb 3efum Gfyriftum un=

fern jperrn. %nen.

©ann [offen alle, roelcb-e ber Staufe beiroofynen, auffielen,

unb ber ^rebiger fprid) t

Jj&tei bie 2Borte bes Soangclü, bie ton bem heiligen

Marcus im jefynien dapitcl, rom brennten SBetfe

gefchrieben ft'nb :

Unb fte brachten Ätnbletn ju tym, ba# er fte anrübrete.

£>ie Sünger aber fuhren bte an, bie fte trugen. £>a es

aber 3efus fafy, roarb er unroiüig, unb fpracb ju ifynen : 2affet

bic Emblem $u mir fommen, unb roebret ihnen nict)t, benn

Solcher ift bas 3\eicb ©ottes. Sßabrltcb. icb fage euch : SBet

bas Stein) ©ottes nicht empfanget als ein Äinblein, ber roirb

nicht hinein fommen. Unb er berste fie, unb legte tiz jjanbe

auf fie, unb fegnete fte.

^acb -Borlefung bes

Cfoangelii foü ber ^rebiger über bic

2Borfe beffeiben bic folgenbe für je (Ermahnung fpterf)en

/Xl eliebte ! 3bj boret m biefem (f oangelio bie ©orte un=

Vj feres ipeilanbes, CEbjrijü, rcie er befahl, bte Ätnber ju

ibm ju bringen, rote er biejemgen tabelie, bie fte oon tfmi

abgalten wollten, unb roie er aüe "DJienfcben ermahnte, ihrer

Unfcbulb nachzufolgen. 3br oernefymct, roie er bureb feine

*x3


234 Orbnung ber öffentlichen ^inbertaufe.

©eberbcn unb jpanblungen feine puneigung gegen fie bewies?

benn er nafym fie in feine Sirme, et legte bie Jganbe auf fte,

unb fegnete fte. JDarum zweifelt nicf)t, fonbetn glaubt

jupetftd)tlid), ba$ er auch biefj gegenwärtige $inb wof)lwol=

lenb aufnehmen, e£ mit bm %men feiner SSarmfyerjiajfeit

umfallen, ifym ben Oegen beö ewigen Seberiö geben, unb e»

jum Sterben feinet unaufhörlichen 3fatd)es machen werbe.

SBie mit benn alfo auch r-on ber, burcf> feinen ©of)n, 3e=

fum Qbriftum, rerfünbigten gndbigen ©eftnnung bc$ ^imtn=

Itfcben 33aterS gegen biefeö $inb überzeugt finb, unb nicht

zweifeln, ba$ tfym

bieg unfet SBerf ber Siebe, bie un£ bewegt,

bieg Äinb ju feiner fettigen Saufe ju bringen, wohlgefällig

fei, }o la(Tet uns ihm gläubig unb anbacf)tig bafür banfen

unb alfo fprecf)en

^jnimachtigcr unb ewiger ©Ott, f)immlifdj)er 23ater, wir

J\ fagen bir bemütlngen £)anf, ba$ buunö gewürbigtfyaft,

unö jur Srt'enntntjj beiner ©nabe unb jum ©lauben an bicf>

ju berufen. 23ermef)rc biefe Srfenntnijj, unb laß un£ im=

mer fefter werben in biefem ©lauben. Verleibe biefem

$inbe beinen ^eiligen ©eift, ba$ eö wiebergeboren, unb ein

(Erbe ber ewigen ©eligfeit werben möge, burd) unfern Jjerrn

3efum dfyrtfhim, ber mit bir unb bem ^eiligen ©eiftc lebt

unb regiert, jef?t unb immerbar. Kurten.

Sann foll ber ^rebiger bie Staufjeugen folgenber majjen

anreben

Qf> ielgelicbte ! 3f)t l;abt biefem $inb f)iet)er gebracht, ba$

f4«3 ^ getauft werbe ; ifyr habt gebeten, ba$ unfer jperr

Sefuö dfyrifhiö c$ aufnehmen, c$ ron feinen ©ünben befreien,

e£ mit bem ^eiligen ©eifte heiligen, unb ifym baö jpimmel=

reich; unb ba$ ewige Sehen verleihen wolle ; it)r habt auef) gebort,

ba$ unfer j^err, 3efu» dbriftuS, in feinem (£oangelio

verhieben f>at, euef) atle£ ju gehen, warum il?r ihn gebeten

habt; eine 93crt)eifjung, bie er feine» Shells gcwijj galten

unb erfüllen wirb, ©arum muß auch bieß Äinb ron feiner


Drbmmg bei öffentlichen föttbertaufe. 235

Seite, burd) euch, bie tbr feine Bürgen feib, biö e£ ba$ eiltet

erreicht, iro e3 für ftcb felbjt rerantroortlicb tt erben rann,

treulich geloben, baß e£ bem Teufel unb allen fernen Werfen

entfagen, bem heiligen 25orte ©otte$ beftanbig erlauben, unb

feinen ©eboten geboreben rooKe.

£>c£balb frage ich

(^ntfaejeft

allen feinen

bu, im Hainen biefeS Sinbeö, bem Seufel unb

SSerfen, ber eitlen ^raebt unb Qetxiv&Uit bie=

fec Seit, mit allem heftigen Verlangen nach berfelben, unb

ben finnlichen 2ütfen bes glctfcfccö, baß bu ifmen nicht folgen

unb biaS nid)t ton ifynen leiten laffen roillft ?

21ntrcort. 3* entfage bem äffen.

©er ^rebiger. ©laubjt bu an ©Ott ben SSater, ben alU

machtigen 3d)6i>fer be$ jpimmete unb ber (£rbe ?

Unb an 3efum Qbrijtum, feinen eingebornen &obn, mu

fern jjerrn ? Unb baß ber empfangen tft ron bem heiligen

©eifte, geboren ton ber 3ungfrau Ovaria, gelitten

bat unter

^ontiuS ^ilatu^, gcfreujigt, geftorben unb begraben ift,

niebergefabren jur jpblle,am britten £age roieber auferfian=

ben r-on ben lobten, aufgefahren gen jpimmel, unb ft'^et

jur rechten jganb ©otteS, be£ allmachtigen -Barere, r-on ban=

nen er, am (jnbe ber 2Belt, reieberfommen rcirb, ju richten

bie £ebenbigen unb bie lobten ?

Unb glaub)! bu an ben ^eiligen ©eijt, eine ^eilige allge^

meine chrtftliche Äird)e, ©emeinfebaft ber jpeiligen, 55erge=

bung ber Sünbcn, 5luferftei>ung be$ 3leifcf)e^, unb ein cnoU

ge3 Sieben ?

SIntro. xeft glaube ich bieß alles.

^reb. Söillft bu auf biefen ©lauben getauft roerben?

5lnnx>. £)a$ ift mein Verlangen.

^reb. SBiffjl bu benn aud) ben heiligen SBillen ©ottes

unb feine ©ebote geborfam halten, unb burch alle £age beiueö

Scbcnö in bcnfelben roanbeln?

2&ifn>.

3* triff.


236 Drbrnmg ber öffentlichen &tnbertaufe.

£>ann foll ber ^prebiger fprecben :

^Y> erleibe, gütiger ©ott, ba$ ber alte 5lbam in bicfem

ier, burd> unfern £>ten)l unb unfer

Slmt, btr gercetbet roerben, aurf) mit f>immlifcben £ugenben

b^abt, unb burd) beine ©nabe, bocbgelobter jperr unb ©Ott,

eroig belohnt werben mögen, ber bu tcbft unb alle£ regterft,

in (Sroigtcit.

2lmen.

5illmdd)tiger, unfterblid)er ©Ott, befien

geliebtefter Golm,

Scfuä Qbriftuö, Sßaffer unb Sölut, jur Vergebung unferer

(Sünben, au£ feiner

tfyeucrften «Seite vergoß, unb feinen ^\ingern

befahl, binjugefien, unb alle 93blfer ju lehren, unb fte

im tarnen be$ 53ater£, beö (SobneS, unb beö ^eiligen ©et=

)tt$ ju taufen ; roir bitten btcb, erbore ba$ $htyn biefer beb

ner ^Berfammtung ; beilige biefe» SÖBaffer jur.geiftigen 2&=

roafcbung ber ©ünbe, unb r-erletbe, ba§ biefcS Äinb, ba£ jeßt

barin getauft rcerben foll, bie Julie bemcr ©nabe empfangen,

unb ftctö unter ber pal;l beiner glaubigen unb auSerrociblten

Ä'inber bleiben

5lmen.

möge, burcb Sefum (Jbrtftum, unfern jjerrn.

£>ann foll ber ^rebiger baß $inb in feine Spinbe nehmen

unb ju ben Saufjeugen fprecben :

©ebt biefem Äinbe einen tarnen.

Unb tnbem er e£ fo benennet, roie bie ^auf^eugen eö ge=

nannt fyaben, foll er, wenn bicfe r-crftcbern, ba§ ka$ Stink

cS rrobt vertragen fonne, baffelbe rornrf)tig unb bebut=

fam in ba£ SBaffer taueben unb fprecben :

36 taufe bieb im Warnen be£ 33ater£, unb be* ©ofjneö,

unb be£ heiligen ©eifte». 5lmen.


jOibnung ber öffentlichen Äinbertaufe. 237

Sßetfidjertt \ic aber, ba$ ka$ Ätnb fd>reacb ift, fo fofl e$

genug fein, trenn er SSaficr über baffclbe gießt, inbem

er bie rorftebenben 5£orte fpricht

3* taufe bieb im tarnen be$ SSaterS, unb be;? Gofyneö,

unb be£ beiligcn ©eifte£. 2lmen.

£>ann foll ber ^rebtger fagen :

3Bit nebmen biefeS 5tinb in bie ©eineine ber jpeerbe

Gbrtfti auf, unb bejeidmeneS mit bem peteben beö &reu£es a )

uir Erinnerung, ka$ c$ ft'd) bereinft nid>t febame, ben @lau=

ben an ben gefreuBigten Qfyriftum ju benennen, mut^ig unb

ftanbbaft, unter feiner

Jabne, gegen a retr nun feben, vielgeliebte trüber, ka$ biefeö Äinb

rciebergeboren unb ber Strebe Cbrifti einverleibt ift: fo [afjt

un» bem allmächtigen ®ott für biefe SBobltfyaten 2>anf fagen,

unb il)n etnmütbig bitten, baß biefeö $inb bte übrige ^ctt

feines Gebens biefem anfange gemäß roanbeln möge.

Unfer

£>ann beten alle

23ater, ber bu bijt

tmeenb:

im jpimmel, gcbciligt rcerbe bein

•»ftame. ©ein iKeicb fomme. Dein SfBitte gefcbefye, rote

im jpimmel alfo aud) auf (£rbcn. Unfer tdgltcbeö 23rob gteb

un$ beute. 53crgteb un£ unfere Scbutb, roie roir vergeben

unferen Scbulbigern. gut>re unö nicht in 53erfudnmg, fon=

bem erlbfe uns von bem Uebel. Senn bein ift bas ERetcb,

unb bie Äraft, unb bie jperrlicbfeit, in Snigfeit. 5lmen.

jpierauf foll ber ^tebiger fpreeben :

CYT>ir fagen bir tnnigften £)anf, barmberjiger 93ater, baf?

i**J& bu biefeö ftinb bureb beinen ^eiligen ©etfl n>ieberge=

boren, e£ $u beinern eigenen Äinbc angenommen, unb beiner

a ) Jgier foll

ber ^rebiger ka$ $inb an ber (Stirnc mit einem

Äreufce bezeichnen.


238 Drbnung ber öffentlichen ßtnbertaufe.

Ijetltgen Kirche einverleibt t?aft. 2ßir bitten bicb bemütl)ig,

verleibe, ba$ eö, bet Günbe abgeftorben, ber ©erecbtigfett

leben, unb mit (Jfyrifto begraben in feinen £ob, Wn alten

5)ienfcben freudigen unb ben ganjen £eib ber ©ünbe vertilgen,

ba§, rcic eo be£ £obe£ beineö (Sofyneö tt?eitt?afttg gen>or=

ben ift, eö aucb an feiner Sluferftefyung £l)eil fyaben, unb enb=

lieb, mit alten übrigen ©hebern beiner ^eiligen $trd)e, bein

eroige» ÜReicf) ererben möge, burrf) Qfyrijhim, unfern jperrn.

2lmen.

1)ann freben alle auf, unb ber ^rebiger roenbet fiel) an bie

£aufjeugen mit ber folgenben 53ermaf)nung :

Sßeil biefeö Äinb bureb euch, feine £auf$eugen unb Bürgen,

oerfproeben fyat, bem Xeufel unb allen feinen 2öer!en ju

entfagen, an ©Ott ju glauben unb ihm ju bienen ; fo müßt

if?r euef) eurer ^Pflicht erinnern, bafyin ju feben, ba$ biefeS

^inb, fobalb c-6 fdtng baju fein roirb, belehrt roerbe, rceleb ein

feierliche^ ©elübbe, SSerfprecben unb ^eftmntnip e$ fyier, buref)

cud), getban fyat. Unb bamit e£ biefeö alle£ beffer verfielen

lerne, follt ihr c£ anhalten, ^rebigten ju boren ; follt beforu

ben? bafür forgen, ba$ eö in feiner 9)}utterfpracbe ^n ©lau=

ben, bau ©ebet be£ jperrn, bte jefyn ©ebote unb alles lerne,

n>aö fonft bem Sbrtften ju feinem (Seelenheil ju roiffen unb

ju glauben nbtbig ift ; ba$ eö tugenbbaft auferjogen werbe,

um einen gottfeligen unb chriftlicben Seben^roanbel $u führen,

unb ftetti bes 23eruf» eingeben? ju bleiben, roelcben bte £aufe

un£ barftellt, bem 33etfpiele dl>rifti unfercö (£rlofer$ ju folgen,

if>m gleich ju roerben, unb, fo roie er für un£ geftorben unb

auferftanben ift, ber r fyabt auch bafür ju forgen, ba§ biefeö $tnb jum


Orbnung ber ^rivattaufe. 239

$tf$ofc gebracht roerbe, bannt er eä conji'rmire, fobalb eö

ben ©tauben, baö ©ober beS jperm unb bie

bet 0?iuiterfpracbc

ficht

ben i)t.

peijn ©ebote in

herfagen tann, auch in bem, ju biefer 5lb=

rerfa£tcn,fttrdun^atccbismu$ ferner unterrichtet roor=

Sftadb ©otteäSSorte tjt c£ un greife tfyaft genrifj, ba£ Äinber,

bie getauft finb, fetig werben, roenn jte fterben, efye ft'e

roirtüchc 3ünbcn begangen traben.

Um ade 3n>eifcl wegen beö ©ebraud)$ ber 25e$eicbmmg

mit bem $reu§e bei bcr Saufbanblung $u befeittgen,

fetje man bie noa^re SrHarung bcffelben unb bie ©rünbe,

warum eö beizubehalten ift, im breißigften (Eanon, ber

im Safyrc 1604 juerft begannt gemacht würbe.

£> r b n u n g,

narf)

welcher bie

^rfoattatifc in

ben ^dufern

wrric^tet werben foH.

£te ^rebiger eines jeben Äircbfpiete follen bie ©emetne

öftere ermahnen, bie Xaufe ifyrer $inber nicht langer

ate biß jum erften, ober anbern Sonntage nach beren

©eburt, ober bis ju einem baurifchen faflenben Sefttacje

ju rerfdjieben, e$ wäre benn, baß fie grope unb güftige,

ron bem s "prebiger ju billigenbe, Urfacfjen $um ©egetu

tfyeil Ritten.

%ud) foll bie ©emeine erinnert werben, tfyre Äinber, ofyne

gleich, widrige Urfachen, unb ofyne ba$ eö bie ^otf)tren=

btgfeit erforbert, nid>t in ihren jpaufem taufen ju (äffen.

Sßenn aber tiefe 'üftotfjreenbigfctt eintritt, fo fort bie

Haufe folgenbermapen rerriaStet roerben :


240 Orbnung ber ^rioattaufe.

Buertf fott ber ^rebiger beö Äircfcfptefc (ober, in

beffen ^tbrocfcnfyeit, trgenb ein anberer recbtmipiger

^rebiger, ben man fyaben fann,) mit benen, bie gegen:

roarttg ftnb, Öott anrufen, baö (Bebet be$ iperrn, unb

fo riete ber im 'Jormutar ber öffentlichen Äinbertaufe

tterorbneten dotierten beten, roie sfeü unb Umftinbc

eö ertauben. IDarauf, roenn einer ber Stnrcefenben bem

$tnbe einen tarnen gegeben bat, fott

fer über baffetbe gießen unb fpreeben :

ber ^rebiger 3Baf=

3d> taufe bidj) im tarnen beö $3atcr£, be3 SofyneS unb

beS Zeitigen @eifte£.

5Imen.

£>ann tnieen alte nieber, unb ber ^rebiger fofl fotgenbeS

£>anfgebet fpredjen

CVjfJ*ir fagen bir innigften £)anf\ barmherziger 33ater!

c^O ba$ bu biefeS&tnb, bureb beinen fettigen Öeift, roie=

bergeboren, eS ju beinern eigenen &inbe angenommen unb

beiner Zeitigen Äirdje einverleibt fyctfh

£>emütt)ig bitten roir

bi$, verteile, baß eö an ber 5tuferftebung beineS ©o^neö

Streit fyaben möge, roie e£ je§t feineö £obe$ tfceityafria, gc^

roorben ift, unb taß eö enbticb, mit atten beinen Xpeütgen,

einen Srben beinen eroigen -Rcic^ö roerben, burd) 3cfum

Gbriftum, unfern jperrn. Vitien.

^Riemanb barf jroeifetn, ob ein auf biefe -Seife getauftes

Äinb auch rechtmäßig unb gehörig getauft fei. (*s fott

baber niebt trieber getauft roerben. 23(eibt e3 am

Sieben, fo roirb e£ fducftid) fein, ba$ man e$ in bic

Äird)e bringe, bamit ber ^rebiger be$ Ätrcbfpiefc, roenn

er ba$ &inb fetbft getauft tyat, ber ganjen ©emeine

rerftd)ern fbnne, baß e$ nad) ber rechten $orm im

ipaufe von ttnrt getauft roorben ; unb in einem fotd>en

^atte fott er atfo fpredjen :

3cb rerfiebere euer;, ka$ ict; biefeö $inb ju ber %eit unb

an bem Orte, ror rerfdnebenen Beugen, ber rorgefdjnebenen

^irdbenorbnung genüg, getauft babe.

SfBcire ba$ Äinb aber ton einem anbern rechtmäßigen


Orfrnunö ber -]>rioattaufe. 241

s

]>rebiger getauft, fo foll ber ^rebtger beö Ätrcfypiete,

in welchem baö Äinb geboten unb getauft ift, untere

fueben, ob eö auf bic gehörige 2lrr getauft worben, ober

nid)t. 3n biefem Sode, wenn biejenigen, bie ba$

Äinb jut Äircbe bringen, uerjicfrern, baß cö bie Saufe

fdwn empfangen t?abc, fotl ber ^rebiger fie folgenber=

majjen weiter befragen

23on n>cm ift btefeö Ätnb getauft worben ?

2Bet war gegenwärtig, aU biefeö S'inb getauft würbe?

2BeÜ au£$urd)f ober in ber Site, in einer foleben Seit ber

^otb, r-on

bem, vc


242 Drbntmg ber >ßru>attaufe.

bcnn folcbet ijt ba$ ^Retch (BotteS. 23abrttdj, ich fage euch :

53cr ba£ -Retef) ©ottes rächt empfibet aU ein Ä'inblctn, ber

roitb nicht ^ineinfornmen. Unb er betjtc fte, unb legte bte

Äanbe auf fte, unb fegnete fte.

9cach Sotlcfung be£ (Srangelii foll bet "^tebiget, übet

bie 23otte beffclbcn, bic folgenbc ftttje (£tmahnung

loteten

©eltebfe! %ht betet in biefem Srangelio u. f. rc.

(Bie im Formular ber öffentlichen ftinbet taufe.)

Unfet Safer, ber bu bift u. f. ro.

Qf [(mächtiger unb crciger Sater! 3n£)emutf) banten roit

*£x bir, u. f. ro.

£>ann foll ber ^rebiger nact) bem tarnen beö &tnbeö

fragen, unb trenn biefer ron ben Xaufjeugen if;m ge=

jagt roerben, foll er fpreeben :

(Entfagcft bu, im tarnen biefeö £inbe$, bem Teufel unb

allen feinen SBerfen, ber eitlen er ^rebiger. ©laubft bu an ©Ott ben Sater, ben all=

mächtigen Schöpfer beS jpimmetö unb ber (Trbe ?

Unb an 3efum Gbtijtum, feinen eingebornen Sohn, un=

fern ijettn? Unb ba$ empfangen tft ron bem heiligen

©eijfe, geboren ron ber 3ungfrau ^aria, gelitten hsat unter

^onttuö ^ilatu^, getreugigt, geworben unb begraben ifr,

niebergefabren jur jpolle, am brüten £age roieber auferftan^

ben ron ben lobten, aufgefahren gen jpimmel, unb |t§et jur

rechten j^anb ©otteS, bc$ allmachtigen Sater£, ron bannen

et, am (fnbe bet 5öelt, roieberfommen roitb, ju richten bic

Sebenbigen unb bie Sobten?

Unb giaubjt bu an ben fettigen (Seift, eine heilige allge-


Orbmmg ber ^rivattaufe. :243

meine cbuftücbe Kirche, ©emeinfcfyaft ber Reuigen, 33erge^

bung ber ©ünben, 2lufcrjtebung beö Sleifcfyeö, unb ein

ereigeS Sehen ?

2lntn>. gefl glaube ich biep alkß.

^rcb. SEBißji bu benn auch bem ^eiligen SBiflen ©otteö

unb feinen ©eboten geboteben, unb bureb alle Sage bcineS

2eben$ in benfelben roanbeln ?

2m*n>. 3cf) tmH.

JDann folt

ber ^rebiger fpreeben

3Bit nehmen btefe$ ftinb in bie ©emeine u. f. n>.

(Sie im gormular ber öffentlichen Äinbcrtaufe.)

£)arauf foll

ber ^rebiger fpreeljen.

Da roir nun fe^n, vielgeliebte trüber ! u. f. n>.

hierauf fott ber ^rebiger fpreeben :

Hr fagen btr innigfien £>anf, u. f. a\

£)ann flehen alle auf, unb ber ^rebiger roenbet ft'cb an

bie Saufjeugen mit ber folgenben 23ermaf)nung.

Sßeil biefeö Ämb bureb, euch,, u. f. ro.

®iben aber biejenigen, bie bat Äinb jui Äircbe bringen,

fo ungeroifie Slntroorten auf be£ ^rebigerö fragen, ba$

eö nicht aus benfelben erhellet, ob bas &inb roitHid)

mit SBaffer, im tarnen bcö Katers, unb bes Sofmeö,

unb bes heiligen ©eifteö, getauft roorben ift, (roas bod)

rtefentltd) jur Saufe gebart,) fo foll ber ^rebiger, nach,

bem oben t-orgefebriebenen Formular ber öffentlichen

Ämbertaufe, ee taufen, jeboeb beim (Sintaud)en befiel

ben in ben Xaufftein biefe Sorte gebrauchen:

Senn bu noct) nicht getauft btft, s Tc. W., fo taufe icf> bicf>

im tarnen bes Katers, unb beö Gofynes, unb bes ^eiligen

©elftes.

Linien.

* y 2


SBeil

244

O r

b n u n g

b:r

'->

laufe ber £rmad)fenen,

bic

fabig ftnb

für ft in ben ®runbs

n ber a)rift(ia)en Religion genugfam unterrichtet

ftnb, auch ft'e ermahnen möge, fieb bur* Saften unb

iöeten jum (Smpfange biefeö ^eiligen ©acramentf eor=

mbereiren.

Unb noenn fte baju geutirft befunbeti avrbcn, fo feilen

bie Staufgeugen an bem ba>u befiimmten 2onn = ober

Sefitage, wenn bie (Bemeine perfammfet ift, bereit fein,

fte unmittelbar nach ber uoeiten Sorfefung, bei bem

9Horgen= ober 2lbcnb = G>cbctc, roie eö ber ^rebtger für

gut fmber, jurti £aufffeine v.i bringen. SBenn ue ba=

felbfl neben, foQ ber ^rebtger fragen, ob eine ber Her

bargefteüten ^erfonen febon getauft irorben ?

3ft bie

'-'Innren oernemenb, fo fc(l er fpreeben :

Vielgeliebte

!

alle üftenfdjen in Sünben empfangen

unb geboren (inb, u. f. n>.


unter

Orbnune; ber Saufe bet Snoa^fcneti. 243

£ann fnieer bic ganje SBerfamnuung meber, unb bet

$rebtget wriebr :

31

2 b r uns beten :

Uirncbriger unb eroiger ©err ! bor bu nach beiner cjrc=

§en v £armber;igfeir. u. f. n\

ik)l Umicbruer unb naßetbl »tt! ber SÖeijtanb aller

vi- betet, u. f. n>.

Dann fofl bic ©emeinc auffielen, unb bei ^rebiger fagen

jpöret bic Serie be$ &Ktnaeui, bic

hannee" im brüten Kapitel, rem erflen

geüf rieben reorben :

oon bem heiligen 3o s

biä a$ten38erfe,

ben ^orijaernj mir 9lcu

(If war *" aber ein !

\i^ men 9ticobemu£, ein Cberfrer unter ben Buben, ©et

tarn ju 3efu bei bet 9ftad)t, unb fpract; ;u ibm : 3Reijtetj

wir reinen, baf bu bift ein 2ebrer ron ©ort gekommen ;

benn niemanb fann bic peichen ibun, bie bu iluü. e$ vi

benn ©ort mir ibm. 3eüis antwortete, unb wracb ;u ibm :

Sabril*, rcabrlich, ich fage eir : e? fei benn. bafj jemanb

ron neuem geboren roerbe, fann er ba$ SReidj ©otteä nicht

(eben. Oacebcmus fprid>t ju ibm : Sie fann ein 3Kenfc$

geboren irerben. roeim er alr iü? £ann er auch reieberum

in feiner QRutter £eib geben, unb geboren werben? ."

antwortete : Sahrlich, roahrheb, ich fage bir : (£$ fei benn,

ba$ jemanb geboren werbe auö SBaffet unb ©eift, fo fann er

nuf)r in bas SHeicfc ©ertes fommen. Sa* rem Jleikt ge=

boren wirb, bas ift Steifet) ; uno rras rem ©eifi geboren

rrirb. bas ift ©erft. £ag biebs nicht wunbern, ba$ ich bir

gefagt babe : 3br muffet ron neuem geboren irerben. Det

Smb btdfet, voo er n>i(l, unb bu bereft fein Saufen tvcbl

aber bu roeijjt niebt, von wannen er femmt, unb irobm

er f«u)tt. Sllfo ijt ein jeglicher, ber aus bem ©etft geboren

ift.

v 3


246 Drbmrng ber Saufe ber Gjnvadfjfenen.

£>arauf foCC et bie folgenbe Srmafynung fprecfyen

(JY> ielgcliebte 3f)r bort in biefem (£mangelte bic au$brücf=

!

cx3 ü&en SBorte unfereö jpcilanbeö Gfyriftt : £$ fei

benn, bvip jemanb ron neuem geboten werbe au£ SBafTer

unb ©cift, fo fann et hidjf in ba£ Himmelreich fommen.

3br erfefyet barauS bie 'ftotbwenbigreit btefcS (5aframent£,

wo man e£ fyaben mag. ©o bat er aurf) rurj t»or feiner

Himmelfahrt, (roie wir im teuren Kapitel beö (Srangelii

©t. 9Karct lefen,) feinen Sängern befehlen unb gefagt

©efyet t>tn in alle 2Belt, unb prebiget ba$ (Srangelium aller

dreatur. 2Ber ba glaubt unb getauft wirb, ber wirb feiig

werben, wer aber nicht

glaubt, ber wirb petbammt werben.

£Hcb erinnert an bic großen 2Sol)ltbaten, bie wit babutd)

erlangen, £)eöbalb gab aud) ber ^eilige 5lpoftet ^etruS be=

nen, welchen feine erfte ^rebigt beö (Sr-angelii ju Spet^en

ging, unb bie if)n unb bie übrigen ^Ipoftel fragten : 3fyr

Banner, lieben SBrübcr, naß follen wir tbun ? biefe 2htfs

wort : St^ut Sßufje, unb \a\\e ftcb ein jeglicher taufen, jur

Vergebung eurer ©ünben, fo werbet ihr bie ©abc be£ tyeiligen

©eiftcS empfangen, benn euer unb euerer $inber ift

biefe SBerfyeijjung, unb aller, bic ferne fmb, welche ©Ott,

unfer Herr, fyerjurufen wirb. 5lud) mit fielen anbern

^Sorten bezeugte er baffetbe, ermahnte fte, unb fprach : 9.a^t

eud? Reifen tton biefen unarrigen beuten. X)cnn, wie ber=

felbe 5lpoftel an einem anbern Orte rerjicfjert, fo macht uns

auch nun ba$ Sßajfer in ber Staufe feiig, nid)t baö $lbtr;un

be£ UnjTartjä am gleifcb, fonbern ber s £unb eine» guten ®e=

roiffcnö mit ©Ott, buref) bie ^uferftefyung 3efu (2t>rifti.

Zweifelt alfo nid)t, fonbern glaubt fejr, ba$ ©Ott biefe ge=

genwdrtigen ^etfonen, bie ftd) wahrhaftig betören, unb

bureb ben ©tauben ju if)m fommen, in ©naben annehmen,

unb ümen bie Vergebung ifyrer «Sünben, unb feinen fjcilugen

©eift unb ben (Segen bcö ewigen £eben$ enf;cilcn, unb

\\e ju Srben feineö (ummlifeben SKeirfvo machen wolle.


ßrfcnuncj ber Saufe ber Grmvidjfenen. 247

T)a roir nun r-on ber, in feinem ©ohne Sefu (2hrifro, auch

btefen ^etfonen erjagten Siebe unfere£ bimmlifcben 93aterä

überzeugt (inb, fo (aßt un£ itim gläubig unb anbacfytig ban=

fen unb alfo fpreeben :

CJf ilmacbtiger unb eroiger ©ott, unfer bimmlifeber QSatcr,

V'l' roit banfen bir bemürbig, ba§ bu uns gercürbigt baff,

un$ jur *5rfenntni3 betner ©nabe unb jum ©lauben an bid)

ju berufen. Vermehre biefe (Erfenntniß in unö, unb lajj

unö in biefem ©lauben immer ftarfer roerben. -Beriefe

tiefen ^erfonen betnen betltgen ©eift, ba$ fie roiebergeboren

unb \u (Trben betrieb eroigen 9Reicb£ gemacht roerben mögen,

burd) unfern £>errn, Sefum CEbrtitum, ber mit bir unb bem

bettigen ©elfte ein einiger ©ort, lebt unb regiert, nun unb

in (Sroigfeit.

2lmen.

£)ann foll ber ^rebiger bie ^erfonen, bie getauft rcerben

fallen, alfo anreben

^Y> ielgelicbte, bie tt>r mit bem Verlangen hier erfebienen

cx5 feib, bie ^eilige Saufe ju empfaben, ibr fyabt gebort,

rote bie ^erfammlung gebetet f)at, ba$ unfer JSerr 3efu$

£brijtu$ eud) aufnehmen unb fegnen, euch J?on euren 2ünben

befreien, unb euch baö Himmelreich unb baß eroige Seben

verleiben rootle ; ibr habt gleichfalls gebort, baj? unfer jperr

Sefuö (EbriftuS, in feinem heiligen 33orte ferbeißt, unb atteS

ju gercabren,rcarum roir ibn gebeten fyaben. ^acb biefer 2>er=

bei^ung, bie er ron ferner Seite geroiß erfüllen roirb, feilt benn

aud) ifyr r-on eurer Seite, in ©egenroart biefer eurer ^ugen

unb biefer ganzen SScrfammlung, treulich geloben, ba$ ibr

bem Teufel unb allen feinen SBerfen entfagen, an baß betlige

rScrt ©otfeö beftanbig glauben, unb feinen ©eboten willig

gehorchen roollct.

X)ann foll er jeben Täufling folgenbermatjen befragen :

fCintfageft bu bem Teufel unb allen feinen Werfen, ber

vi eitlen ^radjt unb Herrlichkeit ber 3Belt, mit allen fjef-


248 Orbnung ber 2aufe ber Cmvacfyfenen.

ttgen 25egierben nacf) berfelben unb bcn finnttc^en lüften

beö $ieif$eä fo, baß bu irrten nicht folgen, unb biet) con

tfynen ntd)t roillft leiten lallen ?

2lntroort. 3cf> entfage bem offen.

£)er ^rebiger. ©laubft bu an (Bort ben 23ater, ben

allmicbrtgen Stopfet, u. f. ro.

Unb an 3efum Gbriftum, u. f. ro.

Unb glaubjt bu an ben ^eiligen ©eift, u. f. ro.

Slnrro. Sefi glaube ich btefj alle*.

^reb. SSiffj! bu auf biefen ©lauben getauft werben?

Slntro. £)as? ijl mein Verlangen.

^reb. SBifffi bu bcnn auct) ben heiligen SBillen ©otteö

unb feine ©ebote getreulich galten, unb burdj ade £age bci=

ne$ Gebens in benfelben roanbeln ?

3lntro. 3* will, mit ©otte£ Jpülfe, mich bejtreben, es

5U thun.

^^

darauf foÖ ber "^rebiger fprecben :

barmherziger ©ort, verleibe, ba$ ber alte 5lbam in

tr^J biefen ^erfonen fo begraben roerbe, ba$ ber neue

$ftenfi) in ilmen auferfteben möge. 'Urnen.

©ieb, ba$ alle fleifcblicr)e £üfte in ihnen fterben, unb alles?,

roaä geiftltch ift, in ihnen leben unb reaebfen möge. 2lmen.

Sieb ihnen Äraft unb Starfe, über ben Teufel, bie S3elt

unb basp Steift ju ftegen unb ju triumpt)iren. 2lmcn.

Verleihe, baß jte, burd) unfer 2lmt unb unfern £)ienft bir

l)ier geroeibt, auch mit bimmlifd)er Xugenb begabt unb eroig

belohnt rechen mögen, buret) beine ©nabe, r)oct)gelobter

jperr unb Sott, ber bu lebft unb über alle £>tnge t>errfcf>ell,

tn Sroigfeit. Slmen.


.ürbmmg ber 2aufe ber (Erroadbfenen. 249

v)f [Inudmger, ewiger ©ort, bellen geliebter Sohn, 3t'fu$

VX S^rifhiöj jur Vergebung unferet ©ünben, SEBaffet unb

SSlur aus (einer tbeuerften Settc r-ergoß, unb feinen 3üngern

befahl, ba$ fte hingehen, unb alle SBotfet (ehren, unb fte

taufen feilten im tarnen bes Katers, bes Sohnes unb bes

heilten ©elftes ; rotr flehen ju btr, erhöre bie ©cbete biefer

Ivrfammlung, heilige biefeS Söafier jur geizigen %bvoafebung

ber Günbe, unb pcrletfyc, bafc biefe ^erfonen, bie

jeijt barin getauft werben feilen, bie Sude betner ©nabe

empfangen, unb beftanbtg unter ber %al)[ betner glaubigen

unb auSerroablten Äinber bleiben mögen, bureb Sefum GbrU

ftum, unfern jperrn.

kirnen.

Dann foll ber ^rebiger einer jeben ber ju taufenben

^erfonen btc red>te jpanb retcl)en, unb fte, inbem er

bie Xauüeugcn um bie tarnen befragt, roie er es für

fehteftten ft'nbet, bei ben &aufftein [teilen, bann foll er

fte ir baö 3Bafiet taueben, ober fte mit^ßaffer befpren^

gen, unb babei fpreeben :

^—, irf) taufe bieb im tarnen bes -Baters, unb bes Sol}=

neö, unb bes ^eiligen ©eiftes.

2Imcn.

Darauf foll

ber ^rebiger fagen

^\T^ir nehmen biefc ^erfon in bie ©emeinfebaft ber

c-^O i?eerbe Ghrtfti auf, unb setebnen fte mit bem Reichen

beö ftreu^cs a ) jur Erinnerung, ka$ fte (leb fyinfort nicht

fdnme, i^ren ©lauben an Gfyrijtum, ben ©efreu^igten, ju

befennen, unter feiner Safyne reibet bie rifti ju

beharren.

2lmen.

a

) jpier foll ber ^rebiger bie getaufte ^erfon an ber

Stirn mit einem &reu§e bezeichnen.


250 Ovbrmng ber £aufe ber (Srwacfyfenen.

£>ann foll ber ^rebiger fprecfyen :

£)a roir nun feljen, vielgeliebte 55rüber, baß biefe ^er=

fönen rotebergeboren, unb ber d>riftUd)en &trd>e einverleibt

finb : fo lapt unö bem altmad)tigett ©Ott für biefe 5Ö3ot)l=

traten banfen, unb tfyn einmütig bitten, ka$ fte bie übrige

peit tfyreä £eben£ biefem anfange gemäß roanbeln mögen.

hierauf fotlen alle fnieenb beten :

Unfer 33ater, ber bu bijt u. f. n\

iir fagen bir bcmütfjigen £>anr\ o fytmmltfdjer 33ater,

ba$ bu unö geroürbigt f?aft, un$ jur (irfenntni^

beiner ©nabe unb jum ©lauben an bid) ju berufen. 53ermefyre

biefe Grfenntnuj, unb erhalte un$ beftanbtg in biefem

©tauben, ©ieb biefen ^3erfonen beuten ^eiligen ©eift, ba$

fte, bie nun roiebergeboren unb, buref) unfern jperrn Sefum

Gfyriftum, ju (£rben ber creigen Seligfett gemalt rcorben

ft'nb, aud> beine Wiener immerfort bleiben, unb beine -Ber=

bedungen erlangen mögen, burd) benfelben jperrn St'fum

Sfyttjtüni, beinen r eud)

erinnern, ba$ e£ eure Pflicht ijt, ihnen ju ©emütfye ju führen,

roeld)

ein feierliches ©elübbe, SSerfprecfyen unb Söefenntnip

fte jefjt vor biefer ^Berfamnilung unb vor eud), it>ren

ermatten Saufjeugen, abgelegt traben ; auch follt it?r fte

anhatten, ftcb mit allem gleijj SU bemühen, bajj fte in bem

^eiligen SBorte ©otte£ gehörig unterrichtet roerben, um in


Orbnung bec Saufe ber Gmvadjfenen. 251

ber ©nabc unb in

bcr ^rfennmiß unfern Jöcrrn 3efu Qbrijü

ju wacnfcn, unb jücbrig, geredet unb gottfclig in biefoc Söelt

ju

leben.

£>ann foll er (ich ju ben Ifteugetauften n>enben, unb fte

alfo anreben :

3br aber, bie ibr nun burd) bie Saufe dbrtjtum ange$o=

gen habt, unb bureb ben ©lauben an ii)n Äinber ©otteä unb

bc$ 2td)tö geworben feib, bebenft, baj} ei? eure Pflicht ijr,

eurem cbriftltdjcn 25erufe gemäß, auch alß ^inber beö£id)tö

|U wanbeln ; erinnert cueb jrerö beß 33efenntniffeö, ba£ bie

Saufe un$ rorfyalt, unb nad) welchem wir bem S5eifpte(c

unfereö ©rtofetö CEfyrtju' feigen, unb ibm gleich werben feilen,

inbem wir, fo n>ic er für un$ geworben unb auferjfanben ijt,

bcr 3ünbc abfrerben unb ber ©ereduigfeit leben, unfere

befen unb rerberbten 25egierben befampfen unb unterbrücfen,

unb täglich in oder Sugenb unb ©ottfeltgfett beö SBanbelö

junefymen.

(£3 ijr fd)irflicb, ba£ ein jeber, ber alfo getauft ift, nacb

ber Saufe, fobalb e£ fügtief) gefcbefyen fann, von bem

5Bifd)ofc conftrmirt werbe, bamit er auef) jum ^eiligen

2lbenbmat>lc

jugelaffen werben möge.

33ei bcr Saufe berjenigen, bie in tfyrer früfyejfrn $inbbeit

nicht getauft worben ft'nb, bie aber baß nötige Filter

nod) ntc^t erreicht fyaben, um für ftch felbjl antworten

,u fonnen, mag baß Formular ber öffentlichen &inber=

taufe, ober im fiall ber 'fton) baß Formular für bte

^rirattaufe, gebraucht werben : nur f)at man babet,

naebbem bie ©elegenfyeit eß erforbert, baß SBort $ i ri b

tn ^perfon ju verdnbern.


252

&in dcitcd)t6mtig*

ba$ fyeißt,

ein Unterricht/ ben ein jeber lernen fotl, ef;e er bem

SMfcfrofe $ur Konfirmation v>orgeftellt roerben

frmn.

Jrage. 2£te fyeipeft bu ?

Antwort. ^— ober 9K—

$r. 2Ber gab bir biefen tarnen ?

5lnru>. 97ieme Saufjeugcn, bei meiner Saufe, in ber irf)

ein ©lieb Gbrttft, ein Äinb ©otteS unb ein Srbe beö ipim^

mclrctcbö geworben bin.

%t. Sßa$ tbatm beine £aufjeugen babei für bid) ?

^Intrc. Sie rerfprad)en unb gelobten in meinem 9?a=

men brei £>inge : erftlicp, ba$ ich bem Teufel unb allen

feinen 53erfen, ber bracht unb Sitelfeit biefer argen SBelt,

unb allen fünbltcben lüften beS glcifte entfagen ;

feiten»,

ba$ ich alle ipauptftucfe be£ d>riftlid)en ©laubenö glauben ;

unb brütend, ba$ üf) ben ^eiligen SBillen @otte£ unb feine

©ebote galten, unb Durch alle Sage meinet Siebend in bcnfel=

bin nxmbeln follte.

gr. £)enrft bu nicht, ba$ bu serbunben bijt, ju glauben

unb ju tt)un, rcaS ft'e für bid) rerfprod)en fyaben ?

5lntro. 3a, gewiß ; unb ich will eö tbun, mit ©otteö

jpülfe. 2lucb banre ui fyerjlicfr unferm fyimmlifcfren $ater,

ba$ er mtd? burd) 3efum Gfyrijhuu unfern Jpeilanb ju bte=


Gnn Qattfyfömviä* 253

fem Sranbe ber (Seligfett berufen bar, unb bitte ©Ott, bafc

er nur feine ©nabe rerleifyen roolle, bis jum (£nbe meinet

Gebens? barinn ju beharren.

5r. 2ßiebcr^oIc bie jpauptftücfe beincö ©faubenö.

2lntro. 3 glaube an ©Ott bi:n S&atct, allmächtigen

immel£ unb ber (£rbe

Unb an 3


254 @in (Sated)i6mti3.

ber .Sperr bein ©Ott, bet icb bicf) ftuö immel, noc^ beß, baö

unten auf Srben, ober beß, ba$ im Safter unter ber £rbe

ijl. 23ete fte nid)t an, unb biene ümen nicht. £>enn ich

bet jperr, bein ©Ott, bin ein eifriger ©Ott, ber ba fyeimfucbt

ber 53ater sjJUjfetfyat an bew ftinbern, bi£ inö britte unb

vierte ©lieb, bie mid) Raffen ; unb ttnie 25armf)er$igfeit an

oiel Xaufcnben, bie mid) lieb tyabtn, unb meine ©ebote

galten.

III. £)u fottjl ben tarnen be$ i^errn, beineö ©ottcS,

nid)t mißbrauchen, benn ber Spcu roirb

ben niebt ungeftraft

lajfen, ber feinen tarnen mißbraucht.

IV. ©ebenfe beS £abbatf)tage$, ba$ bu tf>n ^cittgeff

(3ed)S £age fottjl bu arbeiten, unb alle beine £)inge be=

febiefen ; aber am ftebenten Üage ijl ber Sabbatf) be£ iperrn,

beineö ©otteS, ba fottjl bu fein 5öerf tl>un, noch bän n,

nod) beine £od)ter, noeb bein $necbt, notf)

beine 9ftagb, noch

bein Siel), noch bein Jrembling, ber in beinen £boren ijl.

2)enn in feebö Xagen t>at ber £err .fptmmel unb (£rbe ge=

maebt, unb ba$ 9fteer, unb attcö, roaö barin ijl, unb rufyete

am ftebenten &age : barum fegnete ber £err ben ©abbatf>=

tag, unb fyeiligte it>n.

V. 2>u folljl beinen Sater unb beine Butter efyrcn, auf

ba§ bu lange lebejl im Sanbe, ba$ bir bet jperr bein ©Ott

gibt.

VI. £>u fottjl nicht tobten.

VII. £>u fottjl nid)t el^ebrec^en.

VIII. £)u fottjl nicht flehen.

IX. £>u fottjl fein falfcf) geugnifj reben roiber beinen

SHcbjlen.

X. Saß biefc niebt gelüjlen beineö yia&ften jpaufeö ; lafj

bi# nidpt geluften betneö ^debften 2ßeibe$, noch feinet


(fin datecfyiSmuS. 255

Änc^iö, nocb feiner 9)fagb, no6 feinet Ocbfen, nod> feinet

ßfefc, ncd) alles bef, »aä bein c J?acbjter fjat.

$r. 2Baö lernft bu bauptfdcblid) aue" Hefen ©eboten?

5lntro. Zweierlei : meine ^PfTicf>t gegen ©Ott, unb meine

^jTicbt gegen meinen *iftad)ften.

gr. $$aä tft beine «Pfttcfct gegen ©ott ?

21ntn>. 0)uune ^flicbt gegen ©ott bejlebt barin, baj? icf)

an ihn glaube, ihn fürchte, unb itm liebe ron ganjem jper=

jen, von ganjer ©eete, ton ganjem ©emiitb, unb mit allen

meinen Gräften ; ba$ id) ifyn anbete, it)m banfe, mein

-

ganzes Vertrauen auf ibn fe£e, ifjn anrufe, feinen ^eiligen

Flamen unb fein Sßort efyre, unb iljm treulich biene, burd>

alle &age meinet Gebens".

3r. 2Ba. 9fteine ^flicbt gegen meinen ^acfyften iji, ifyn roie

mid) felbft su lieben, unb allen 5Kenfcf>en ba$ ju tf?un, roag

id) roill, bap fte mir tlnm feilen ; meinen 33ater unb meine

Butter ju lieben, ju eljren unb ibnen ju Reifen; bem Äo=

nige unb alten, bin ©eroalt unter ifym baben, (£bre unb ©e^

horfam *u beireifen ;

mid) allen 33orgefe£ten, £ebrern, geift=

Itcben jpirten unb Jgerrcn ju unterwerfen ; mid) gegen alle,

bie metjr ftnb, als" ich, bemutfyig unb ebrerbietig ju erjeigen

niemanben burd) 33orte ober SBerfe roebe ju tfyun ; nxtfyt=

baft unb geredet in allen meinen j^anblungen &u fein ; feine

25oöf)cit unb feinen jpap in meinem jjerjen ju begen ;

meine

jpanbc oor Sntwenbung unb £)iebftabl, unb meine Bunge r-or

bofen Dieben, £ügen unb SSerlaumbungen ju beroafyren

meinen £eib in ^Oiapigfeit, ^üd)ternbeit unb fteufebbeit ju

erhalten ; nid)t luftern ju verlangen nach anberer SSlen:

fd>en ©ütern, fonbern ju lernen, ba§ ich burd) Arbeit mein

eigenes" 25rot cf?rticf> erwerbe, unb meine Pflicht in bem

Stanbe erfülle, ju roeld)em es ©Ott gefallen wirb, mid) ju

berufen.

* z 2


256 Gjtn Gated)i§muS.

%v. ^flein gutes Äinb, reiffe, ba^ bu nicht fafyig btjt,

bicß Sttteö t-en bir felbft ju tfnm, ba§ bu ob;ne bie befon;

bcre ©nabe ©etteo nicbt rermagft, in feinen ©eboten ju

roanbeln, unb itjm ju bienen, unb bap bu lernen mußt, tfjn

um biete ©nabe burd) fleißiges (Bebet ju allen Reiten anju=

rufen. £>arum laß mid) fyiren, ob bu baß ©ebet beS jperrn

fagen fannft ?

2lntro. Unfer 53ater, ber bu bift u. f. ro.

gr. 2ÖaS rerlangeft bu ron ©ort in biefem ©ebefe ?

2lntro. 3* bitte meinen ipetrn unb ©Ott, unfern himm=

lifchen 93ater, welcher ber ©eber alles ©uten ift, mir unb

allen 9)ienfcben feine ©nabe ju fenben, baß rcir ihn anbeten,

ihm bienen unb gebereben mögen, rcie eS unfere ©cbulbigfeit

ift ; unb ich bete ju ©Ott, baß er uns 2ll(es, roaS und

an 2cib unb (Seele notfyig ift, fd>enfen, uns gndbig fein, uns

unfere Sünben vergeben, unb ka$ eS ifym gefallen motte,

uns in allen geiftlid)en unb leiblichen ©efahren ju fehüsen

unb ju retten, unb por aller ©ünbe unb Bosheit, ror un=

ferm geiftlicfyen Scinbe, unb t>or bem eroigen £obe ju be=

roafyrcn ; auch fyabe ich baS Vertrauen, ba$ er folcbeS tfyun

reerbe nad) feiner ^armberjigfeit unb ©üte, burd) unfern

£»errn 3cfum


diu G>atedbi3mu§. 257

Ar. 5ii3ie ptel Xbctic bar ein 3acrament?

v

3lnrro. pix>ci : baö auferliefe, ftd>tbare peicfjen, unb b'.e

innere, ^civtltche ©nabc.

Ar. 2BeU$eö ijl baö äußerliche, ftcbtbare Beiden bei ber

Saufe ?

2mtro. 2)as SBaffet, roorin man im tarnen beß $3a=

rcre>, unb be» 3ofyne£ unb bcö billigen @eitfe$ getauft

retrb.

5r. iSBaö tjt bie innere, geijHidjc ©nabe?

2tnrro. X)aß 2lbfierben ber öunbe unb bie SBieberge^

burt ^ur ©ereebtigreit : benn ba roir ton 'D'catur in 3un=

ben geboren, unb Äinber biß Sornö finb, fo reerben roir

bteburd) Äinbcr ber ©nabe.

Ar. 'SSaß rotrb pon benen geforbert, bie getauft roerben

feilen?

5Intro. 25uße, bureb roelcfje ft'e pon ber Sünbe ftd> lo£=

macben ; unb ©laube, bureb roelcben fie ben 23err;eißun=

gen @otte3, bie er Umen in biefem 3acramente giebt, feji

pertrauen.

Ar. ©arum roerben benn bie Äinber getauft, bie boef),

roegen ibreä jarten Slltero, bieß nicf>r leiten fonnen ?

^Intro. 2öetl fie beibeS bureb, tfyre Xaufjeugen perfpre=

eben, unb roett ft'e perbunben finb, bieß 93erfprecr;en ju er=

füllen, roenn fte alter roerben.

$t. 2ßoju ift baß Sacrament biß 3Jbenbmar;te ein=

gefeßt ?

2lnfro. %um fortbauernben ©ebacbtni£ biß Öpferö biß

£obe£ GfjttjU, unb ber Sßobjrfyaten, bie roir babureb er=

halten.

5t. 2ßa£ i]i ber äußere Streit, ober baß äußerliche $eu

ef>en biß 'ilbenbmafyte ?

2tntro. Sorot unb SIßein, roelcf;e$ ber iperr ju genießen

befohlen fyat.

z 3


258 (Sin (SateßiSmuä.

St. 2Beld>e$ ift ba$ innere Stücf ober SBefen, baö ba=

burd) be$eid)net roirb ?

2lntn>. £)er 2eib unb ba$ Blut Gbriftt, roelcbe bie @liu=

bigen roa&tfjafttg unb roirilicb in be£ £errn s 2Ibenbmal;l

nehmen unb empfangen.

St. 5Beld>er SBofylfyaten rcerben reit babureb theiu

&afrtg?

«

5lntro.

(

£er Starfung unb Srcjuicfung unferer Seelen

burd) ben Seib unb baS 2Mut Gfyrifti, fo roie unfere £ error

burd) 35ror unb :iöetn

geftarft rcerben.

Sr. 2öas roirb ton benen gefordert, bie jum Slbenb=

mahle fommen ?

Süntro. £>afj fte fid) prüfen, eb fte tfyre eorigen ©ünben

ernftlicb bereuen, fefr entfcblojTen ft'nb, einen neuen -Ißanbel

ju führen, lebenbigen ©lauben fjaben an bie ©nabe @orrc3

burd) Qfyrtftum, ft'cf> feinet Stobeö banfbat erinnern, unb

in Siebe mit allen 5Renfcben leben.

2)er ^rebtger eines» jeben £trd;fptete foll an 2onn^ unb

Sefttagen, nad) ber jreeiten 53orlefung beim 2lbenbtele, aU er baju auöjuroahlen

für gut ftnbet, in einem Xfjeile biefes? CEarecbiSmu»

fleißig unb effentlid)

unterrichten unb prüfen.

Unb alle -Bdter, Mütter, jperren unb Stauen follen i'ore

£inber, £)tenftboten unb Sefyrlmge, bie ihren $ate=

d)i^mub nod) nid)t gelernt fyaben, jur beftimmten Bett

in bie £itd)e fenben, baj? fte aufmerffam juhbren, unb

ron bem ^rebiger ft'cb unterrichten lajfen, biö fte alles

t)ier corgefi>ricbene tröffen unb cerfteben.

©obalb bie $mber alt genug finb, unb in tr;rcr 9ftutter=

fpracbe ben ©lauben, ka£ &ebei be$ jperrn unb bie

jefyn ©ebote fyerfagen, auch bie übrigen Stagen biefeS

furjen Qatednämu» beantroorten fonnen, follen fie jum

23ifcbofe gebracht rcerben, begleitet con einem iljrer

Saufjeugen, alö peugen if)tcr Konfirmation.


(ioi.ftrmatton. 259

Unb trenn bcr $ifl$of befannt gemacht fcar, baß er eine

Gonjürmation halten n>itt, fo foll bcr ^rebiger etneö

jeben ^itdjfpietö ein 9iameng=$8etjeic&nifj berjentgen

Äinbet unb ^erfonen feinet ©emcine, bie et für tücb=

ticj fyalt, ron bem S&iföofe conjürmtrt ju werben

biefem felbjt überreifen, obet, eigenbunbig ron ifym

unterfebrieben, einfenben. fttnbet bet 25tfd>of nid)t$

gegen jte eiiijurcenben, fo fofl et fte auf folgenbe SÄrt

conftrmiren

Orbnang

bet

Sonf mnatton,

obet

ber Auflegung bcr $dnbe auf bie/

welche getauft unb

5U ben Sauren beS 23erftanbeS gekommen (Inb.

2ln bem bejHmmten Sage unb nad)bem aüe, bie conft't--

mirt roetben rootlen, in guter Orbnung tot ben Söiföof

geftellt finb, foll biefet felbft, ober ber t


26o

Gumftratatton.

fann. £$ ijt febt nüßltd), biefc ^orfcbrifr ju beobachten,

bannt bie ftinbet, bie nun ju ben Sagten beä SBerffanbeö

gelangt, unb in bcmjenigen unterrichtet rootben jinb, roaS

ihre lauf zeugen bei ihrer Saufe ftatt ihrer angelobt haben,

batjelbe mit ihrem eigenen 0)iunbc, unb mit freier (SmroillU

gung, öffentlich oor ber ganjen ©emeine beftatigen unb

bekräftigen, auch oerfprccben, ba$ fie burd) ©otte£ ©nabe

fleh unablafüg bcflreben rootlcn, trculid) vu halten, rooju (ie,

burcfy it>r eigene» SSefennmijj, fich oerpjucbtet haben.

£>ann fott ber 23ifd>of fprec^en :

r^rneuert ihr hier, in ber ©egenroart @otte$ unb ror

VÜ- biefer ©cmcine, ba$ feierliche 53enprcd)en unb @e=

lübbe, baS in eurem Flamen bei eurer Xaufe getfyan roor=

ben ift? beftatigt unb bekräftigt ihr baffclbc in eigener

^erfon, unb haltet ihr euch oerbunben, alleä baejenige ju

glauben unb ju tl)un, roaS eureXaufjeugen bamafe für euch

auf (ich nahmen ?

hierauf follen alle laut unb oernebmlid) antworten : 3a.

©er s £ifcbof. Unfere Jipülfe flehet im tarnen be$ ijerrn.

2(nfroort.

SSetcber jpimmcl unb Srbc gemacht fyat.

ä&ifcft. £>er s Tcame bes jperrn fei gelobt

2lntro.

53on nun an biö in Srotgreit.

25ifcr;. £>err, höre unfer ©ebet.

^Jlnttp. Unb laj? unfer Sieben ror bid) fommen.

Söifch- %&& uns beten :

flrilmachtiger unb eroiger ©Ott, ber bu biefe beine $inber

4\ (Diener) burch 2Bafier unb ben heiligen öeift roiebcr=

geboren, unb ihnen Vergebung ihrer Sünben gefchenft hajt;

ftarfe (ie, n>tt bitten btch, o j?err, burch ben £rejter, ben

heiligen ©eift, vermehre täglich in ümen bie mannigfaltigen

©aben betner ©nabe, ben ©eijt ber SÖeisbcit unb beö

•Berftanbe;?, ben ©ein bei 9toty6 unb ber Innern Äraft,


Konfirmation. 261

bcn ©eijr bec (£rfenntnifj unb bor magren Srommigfeit;

erfülle fit?, o Jgerr, mit bem ©eifi ber heiligen gurcht rcr

bir, nun tn CSrct^feit. Linien.

£)ann fniecn alte nad> bet Drbnung t>or bem Sdtfcbofe

nieber, ber jebem befonberä bie jpanb aufö Xpaupt

legen unb babei fpreeben folf

23efdniBe, o jperr, bieg bein $inb (biefen beinen Wiener)

mit beiner bimmüfeben ©nabc, kaü er immerbar bein

bleiben, unb tägtidj mebr unb mehr an bcn ©oben beineö

belügen ©etjteS junc^men möge, bis er in bein eroigeö

£Reid) fomme. 5lmen.

£)ann feit ber 33ifchcf fagen :

£)er Xpert* fei mit cudj.

2tntroort. Unb mit beinern ©eifre.

Sitte tnieen bann nieber, unb ber SBifc^of fprid>t weitet :

Saßt unö beten :

Unfcr 23ater, ber bu bifl u. f. ro.

£)ann bie

fclgcnbc dotierte

§lf llmdebtiger unb eroiger ©Ott, ber bu baß Sollen unb

-i\ Tsoltbrtngen aftcö besjentgen in unö fcfjaffeft, roaö gut

ift , unb beiner göttlichen ^ajeftit rcofjlgcfdtlt ; in £)emutr;

fitzen roir ju bir für biefe beinc Ätnber (Wiener), auf bie

roir nad> bem SScifptele beiner ^eiligen Slpojtel) je£t unfere

jpdnbe gelegt tjaben, um fte (burd) biefeö 3ctd)cn) beiner

jj)utb unb ©nabe ju perftd)ern. Saß beine oaterttcf)e jpanb

ftetö über fte roalten ; laß beinen ^eiligen ©eift altejeit mit

il>nen fein, unb fte jur Srtenntniß unb jur roilligcn S5efol=

gung beines 2ßortö fo leiten, ka$ fte enbtid) ka$ eroige Seben

erlangen mögen, burd) unfern jperrn 3efum Gf)rtftum, ber

mit bir unb bem ^eiligen ©eifte, ein einiger ©Ott, in droig=

feit lebt unb regiert. 2lmen.

O allmächtiger ^err, eroiger ©Ott, roir bitten bid), leite,

tjetlige, regiere unfere jperjen unb Leiber, ba$ roir auf bem


262 on

bem ^rebiger aufgeboten roerben.

3cf) biete W—, »Ott ... ., unb ^R—, oon ,

fuerrut

cbelid) auf. 2Betfj irgenb jemanb unter euch eine Urfache

ober ein recbtmipigeö jptnbcrniß anzugeben, roarum biefe

beiben ^erfonen jum ^eiligen ©jeftanbe nicht oerbunben

roerben folltcn, ber fage e». 2)ieß ift baß erfte (streite, ober

britte) Aufgebot.

Jöenn ^erfonen, bie ftd) efyetid) mit einanber rerbmben


Cnnfegnung ber dlje. 263

wollen, in oerfcfyiebencn Äircbfpielen wohnhaft finb, fo

muß ba$ 5lufcjcbot berfelbcn in beiben fttrcbfpielen ge=

fcbcbcn, unb bcr ^rebtgcr boö einen Äircbfpiete barf

biefe

s ]}erfonen nicht trauen, ebne ein jkugniß ron bem

^rebiger bes anbem Äircbfpiclä, ba$ fte aud) von if>m

aufgeboten roorben.

^ln bem $ur £rauung beftimmten Sage unb jw bcr baju

rerorbneten Bc'it follen bic, roeldje getraut rcerben woU

len, begleitet oon ifyren Sreunben unb Nachbarn in bau

Snnere ber Äircbc fommen, unb roenn fie ba jufammen

flehen, bcr Wann jur fechten unb ba$ 2Beib jur £infen,

folt ber ^rebtger fpreeben :

iclgettcbte ^JSB3ir ft'nb rot bem 2lngeftd>te @ottc3 unb

biefer 93erfammlung fyier erfebienen, biefen OTiann

unb biefieö SBeib bureb baö 25anb bcr ^eiligen (£he ju rerei=

nigen, roclcbeö ein efyrrotirbiger ©tanb ift, ber von @oti felbft,.

fälö btc OJienfcbcn nod) unfd)ulbig roaren, jum 93orbilbe ber

[cjeiftlicfyen $erbinbung jrotfc&en dfjrtftuö unb feiner iUvdv

etngefestrourbe ;

ein betliger Gtanb, ben audj> CfyriftuS bureb

feine ©egenroart, unb burd) ba& erfte feiner Sßunber bei bcr

jpcd>5Ctt ju Sana in ©alilaajjeebtf unb gegiert f>at, unb ben

auch ber 2Ipoftel ^»auluö albernen (Stanb empfiehlt,

bcr ton

allen efyrlid) gebalten reerben folle. £)arum barf benn auch

niemanb unbebaebtfam, (eicbtftnnig, unb mutbrcilltg, nur um

bie fTeifd)(icben 2üfte unb 25cgierben, gleid> ben unoernünftU

gen gieren, ju faltigen, in biefen Otanb ftd> begeben

fonbern ein jeber, ber in benfclben ju treten ftd> entfcbließt,

foll ehrerbietig, t»orft'd)tig, bebaebtfam unb gottesfiirdtfig n>ob;t

überlegen, ju welchen Bwecfen ber (£t>eftanb rcrorbnet iff.

(frütieb roarb berfelbe eingefei^t

jur (Srj.eugung ber&tnber,

unb jur 2Iuferjiebung berfelben in ber %ud)t unb SBcrmaf^

nung jum jperrn, unb jum greife feines ^eiligen Samens.

Broeitenö ift er em$efej$t roorben als ein Mittel roiber bie


264 Gjinfegmmg ber (ffje.

aU unbeflecfte

©liebet bei ScibeS S^rijti erweifen motten.

©rtrtenö i\t er rerorbnct werben jur Söefcrberung n>ed)=

fetfettiger ©efelltgfett, jrmlfe unb (Erleichterung, bie eines? bem

anbern, im ©lüa? unb im Unglücf leiften foll.

3n tiefen Zeitigen rc (Efye nicfct

rechtmäßig ijt.

/Dann I>at er bie ^erfonen, bie getraut werben follen, alfo

anjureben :

SBenn irgenb jemanb norf) am Sage ber Trauung ein

jpinbernif angiebt, roarum bie ^crfonen, bie fief)

efyelid;

verbtnben wollen, nad) bem2ßorte@otte$ unb ben ©e=

fe£en biefeö 2anbe6 in eine folc^e 'Bcrbinbung nid)t tre=

ten bürften, unb wenn er ftdjv^Tttbft julafftgen Bürgen,

ben Parteien verpflichtet, ober für beft -c.ollen-Cfrfajj bei

ScfjabenS, ben bie ju verbeiratfyenben ^erfonen baburch

leiben, bü er ben ©runb feiner Sinrebe bewiefen, l)in=

reiebenbe ©tcfyerfyeit geleitet fyat, fo muß bie Trauung,

bü $u auößemai)ter a=

ben, um mit ifyr, nad)©otte3 Orbnung, im ^eiligen ©tanbe


Grtnfeänimcj ber Qfyt, 265

ber Gbe W leben ? 2ßillft bu fte lieben, fte troffen unb bc=

glürfen, fie obren, für fte forgen in Äranfyeit unb ©efunbbett,

alle anbete rcr(affen, unb biet) 511 tt;t allein balren, Vo

lange al£ tbr beibe leben rrerbet?

©et Bräutigam foll antreorten : 3d) rotll.

©ann fofl ber e j)rebiger ju bet 23raut fpreeben :

9?—, rmttji bu btefen 9ftann ju beinern ebelieben ©arten

fyaben, um mit if)m im fauligen ©tanbe ber (*r)e nach ©otteS

Orbnung ju leben ? SBittji bu ihm g cb cnfefea,. ihn btenen,

tbn lieben unb ebren, für ibn forgen in Äranfbeit unb

©efunbfyeit, alle anbete rerlaffen, unb biet) ja ihm allein (>al=

ten, fo lange fö ibr beibe leben »»erbet ?

©ie 23raut foll antworten : 3&

rotlf.

©arauf foll ber ^tebiger fragen :

SBer giebt hie$ $Beib biefem 9)?ann jur St)e ?

towrfofien fie beibe auf folgenbe SQBeife einanber Streue

geloben :

©er '»prebiger empfangt bie 25raut ron ber Jpanb tt)rcö

2>aterS ober Sreunbeö, unb laßt ben Bräutigam mit

feiner redeten jpanb bie

rechte Jganb ber 5Öraut fajfen,

unb ifym nad)fpreet)en, roie folgt

3$, %fl—, neljme biet), ju meiner ebelict)en ©attin

9*—,

icf) roill biet) r-on biefem läge an l)aben unb behalten, eö

möge beffer mit bir reerben ober fcr)limmer, bu mögeft reicher

roerben ober armer, franf fein ober gefunb, ict) roill biet; lieben

unb pflegen, naet> ©ottei> ^eiliger Orbnung, bis? ber £ob uns

Reibet, ©aS t»erfpree id) bir tieuliet).

©ann laffen fte ibre jpanbe to$, unb bie 23raut fa$t mit

ifyrer reet)ten j)anb bie tcefcte jpanb be» Sßnutigamö,

unb fprief)t gleichfalls bem ^rebiger naet) :

3et),


266 Gzinfegnung ber (5fje.

eö möge beffer mit btt roerben ober fd)limmer, bu mogef?

reichet werben ober armer, franf fein ober gefunb, id) roill

btd) lieben unb pflegen unb

ger Orbnung, bi£ ber Xob uns? feheibet.

bir

treulich.

bir gehorchen, nad) @otte£ beilU

£>a£ oerfpreebe id)

£>ann, nachbem fte if>re jpanbe roieber loSgelaffen haben,

fofl ber Bräutigam einen Düng für bie 25raut, jugteieb

mit ber gcroobnlidjen &abc für ben ^prebiger unb Sü=

fter, auf baS 2>ud) legen ; ber ^Drebiger foll ben 3Rtng

nehmen, unb u)n bem Bräutigam übergeben, ber ü)n

ber 23raut an ben vierten Singer ifyrer linfen jpanb

fteeft unb, roabrenb er bcn3\ing bafclbft l)dlt, bem^re=

biger bie

folgenben 23orte naebfpriebt

£>urcb biefen 3ung permaMc ich bid) mir, mit meinem

2eibe efyre id) bid), unb icb gebe bir ^Intbeil an allen meinen

Seitlichen ©ütern, im tarnen be£ 23ater3 unb beö er Bräutigam laßt nun ben 9Ung auf bem werten ^m=

ger ber linfen Jganb ber 25raut fteefen, beibe fnieen

nieber, unb ber ^rebiger [priest

Za$t uns beten:

eroiger ©Ott, (2ch6pfer

(^^

unb kalter aller 9ftenfcben,

^J ©eher aller geiftigen ©nabe, Urheber beö croigen £e=

benö ; fenbe beinen (Segen auf biefen 9ftann unb biefe

$rau, beine £>iener, bie roir in beinern tarnen fegnen

bapffp roie einft 3faac unb 3\cbe!fa treu mit einanber leb=

ten, auä>\fctefe ^erfonen ihre gegenfeitigen ©elübbe unb ibren

2ranb, roooon biefcr gegebene r unb angenommene,IRin# ei«

Beichen unb Unterpfanb i$, treulieb

erfüllen unb halten, ftets

in oollfommner Siebe unb im Rieben vereinigt bleiben,

unb nad) beinen @efe£en jufammen leben mögen, bureb 3c ;

fum Gfyriftum, unfern jperrn. kirnen.

£)ann foll ber'-prebiger if?rc beiben redeten jpanbe jufammen

fügen, unb babei fpredjen :


dinfegnung ber (5(je. 267

Sie, n>eld)e ©ott mfammcn gefügt t)af, fott fem 9ftenftf>

febetben.

Sann feil bot ^rebiger biß ^Berfammlung alfo anreben :

9f aebbem $ft— unb 9c— mm ^eiligen (Sbeftanbe ft'cb mit

einanber rerbunben, baffclbe aud) rot ©Ott unb biefer $Ser=

famnnung befugt, ficf> gegenfeitige Streue gelobt, unb [ich

ba&u burcl) ben gegebenen unb angenommenen Sfttng^unb

burd> pufammenfügung ü)rer Jpdnbe rerpflidjtet fyaben : fo

crtldre id) fie t^iemit für vereint aU 9ftann unb Sßeib, im

tarnen beS $aterö unb beö SofyneS unb beö ^eiligen @ei=

fteö.

2Imen.

Unb bec ^rebiget fott

biefen (Segenörounfcb funmfügen

@ott bet 23ater, ©Ott bet ©ofyn, ©Ott ber ^eilige ©eifr

fegne, erhalte unb befebütje eueb ; ber jperr fefye barmt^erjig

unb gütig auf euch fyerab, unb erfülle eurf) mit allerlei gei=

ftigem Segen unb mit ©nabe, ba$ i\)t in biefer 2Mt fo mit

einanber leben moget, um in ber jurunfrigen ba$ ercige 2eben

m erlangen. 2tmen.

v —&ann follen ber ^rebiger ober bie £ircbenbicner mm

ütfebe beöjperrn treten unb ben folgenben ^falm lefen

ober jtngen

ar, u. f. tt>.

)ber biefen ^falm

^fatm 67>^Deus misereatur.

©ott fei un£ gndbig unb mm un£ ; u. f. ro.

(£bre fei bem 53ater, u. f. xc.

5Bie e£ im anfange roar, u. f. n>.

9cacf)bem ber ^pfalm geenbigt iß, fott ba$ neu wrmdfylte

* a a 2


2° D

\ ©nfigmtttg bei* Qbc,

fyaM w>t bem Sifcbe beo jperrn nicberfnieen, ber

^rebiger aber cor bemfelben ftebenb imb mit bem @e=

ftrf)i ju tlmcn gettanbt, foll fprecben.

JQcrr, erbarme bieb unfer.

Slntro. Gbrifre, erbarme btcb unfer.

^'reb. Jj)crr, erbarme birf) unfer.

Unfer $3ater, ber bu bift u. f. ro.

SPreb. O jperr, befyute beinen £ned>t, unb beine ^agb ;

StnttD. Sic auf bief? if>r Vertrauen feeen.

^reb. O jjerr, fenbe tu i^nen Jjülfe ren beinern fyetlu

en Stempel

Sintis. Unb befinde fte immer unb ersiglicb.

^}rcb. Sei bu ibnen eine fejre 25urg

Sintis, ©egen ibre Seinbe.

^reb. O jperr, t^ore unfer Gebet

Sintis. Unb lag unfer Jl^en ror btcb .lammen.

^reb. ©öfr^forahmtf; bie 5tbat erfüllen mögen. O Jöorr,

bliefe gndbig rem jpimmel auf fte nieber, unb fegne fte. Unb

tsie bu auf Slbrabam unb Sara, ju ibrem grogen Srofte,

beinen Segen fanbteft, fo tsürbige aueb biefe beibe betneS

Segens, bamit fte beinern 23illen gefyorcben, unter beinern

ScbuBe jletö fieser tspfynen, unb bis? jum Gnbe ibre$ 2ebcnS

in beiner Siebe bleiben, buri> Sefum Gbtiftum, unfern

jperrn.

(^

Slmen.

£>a$ folgenbe ©ebef foll nicht gefproeben tserben, isenn

bie 33raut in bem Wütet ijr, reo fte nid)t mebr hoffen

barf, Butter ju werben.

barmbeniger Q)Ott, btmmlifcber $>ater, burd) beffen

5*J gndbige 23orfebung ba$ menftf)ltcbe (Mcblecbt oer=

mefsrt tsitb ; tsir bitten bief), verleibe beinen Segen biefen


Sinfegnung i>er GfK, 269

bveiben $eefonen ; (ap ibre C£hc fruchtbar fein ; la(j fic tn

gottfeliger Siebe unb ivibrbarfeit fo lange nifammen leben,

oa9 fte ihre ftinbet ebuftlid) unb tugenbbaft auferstehen mo=

gen, ju beinern greife unb ju beinet ehre, bureb 3?Ümi

CEtjrtftum, unfern Jöerrn. Strien.

{^

©ort, ber bu bureb beine mächtige Äraft alle ©inge

j^J aus 9ftd?feS gemacht \)a\t, ber bu aud), naebbem bu

^Illeö anbere georbnef, aus" bem nach bemem Silbe bir abn^

lieb gefebaffenen ?Cftanne ba£ 2Setb entftcfyen Uepeft, unb burd)

ifyre beiberfeittge -Berbinbung lebjtefr, baß e$ nimmer erlaub:

fein folle, biejenigen ju febetben, bie bu bureb bte Stje oereu

nigt \)a\t ! O

Öott, ber bu ben Sljeftanb ju einem fo t>crr=

lieben Öefjeimnule eingcroeifyt \)a\t, ba$ er bie geiftige ^ßetbmbung

unb Smigfeit jroifcben Gfynftuö unb feiner Äircb,e

LvjCtdmcn unb oorjtellen foll ; bliefe gnabig auf btefen beu

nen &ned)t unb biefe beine >Bagb, bamit biefer Sb,cmann

fem iöeib, nach beinern ©orte, fo lieben möge, roie Gbriftus"

feine Skaut, bie $ird>e, liebte, für bie er fid> felbjf bafym

gegeben, unb bie er roie fein eigen gleifa; gepflegt l)at, unb

bamit aud) biefe (£b,efrau gegen tfjren Wann liebreich, ge=

fallig,

treu unb geborfam fein, unb in 9Utf)e, puebt unb 3ne=

ben, bem 25etfpiele ^eiliger unb frommer 2öeiber nacbfolgcn

möge. O iperr, fegne fte beibe, unb rerletbe, ba$ fte bein

en>tgcs" 3tetd) ererben, burd) 3efum Cbrtjtum, unfern Jperrn.

kirnen.

£)ann foll ber ^rebiger fpred)en :

2)er allmächtige ©Ott, ber im anfange unfere erften ßt=

tern, Ulbam unb (£oa, erfchajfen, fte geheiligt unb ct?etic^> ju=

fammen gefügt fyat, ber flutte auf euch ben üu'ichjfyum fetner

©nabe, ber ^eilige unb fegne eud), bafj tt?c an 2eib unb

©eelc ifym roofylgefatlen, unb in ^eiliger Siebe biö an euer

ßnbe bei einanber leben moget. kirnen.

hierauf, roenn feine ^rebigt gehalten roirb, roelcbe bte

Pflichten ber Seeleute erfldrt, foll ber ^rebtger ba£

fotgenbe Briefen.

* A A 3


270 Gnnfegmmg ber (5(je.

Spbxet, if)t alle, bie tt>r fdjon wrbeiratfyet ftib, obet in ben

©tanb ber ^eiligen ge=

liebet b,at bie ©emetne, unb tjat ftd> felbft für fte gegeben,

auf ba$ er fte beiligte, unb fyat fte geretniget burd) bat

SSBafferbab im Söort, auf ba$ er fte il)m fclbft barfMlete eine

(Semeine, bie fyerrlici) fei, bie ntd)t l)abe einen Sieden, ober

afoinjel, ober beß etn>a$ ; fenbern baß fte fyeilig fei unb un=

ftrafUcfy. 2l(fo follen auch bie Banner il}re Sßeiber lieben,

alö ifyre eigene Leiber. 23er fein SBeib liebet, ber liebet

ftd) felbft. £)enn niemanb l;at jemals fein eigene^ $teifc&

gehaftet, fonbern er narret eö, unb pfleget fein, gleichwie

and) ber jjerr bie ©emetne. £)enn rcir ft'nb ©lieber feines?

SetbeS, ton feinem «5teifd>, unb ?on feinem ©ebeine. Um

befj rcillcn rcirb ein 20?enfd) t>ertaffen 53atcr unb Butter,

unb feinem %!oeibe anfangen, unb rcerben m?ei Sin SIeifdj

fein, £a$ ©efyeimntß ift groß : i fage aber ton (Sijrifto

unb ber ©emeine. £>ocb auch it>r, ja ein jeglidjer l>abe

lieb fein SSeib, aU ftrf> felbft ; ba$ Söeib aber fürchte ben

9ttann.

©erfelbe SlpofM in feinem Briefe an

bie Solofter ju allen Seemännern :

3^ Dinner, liebet

eure SBeiber, unb feib nicht bitter gegen fte.

Spbxt and) voa$ ber beilige ^etruö, bes? jperrn Hipcftcl,

ber felbft ein Sbemann rcar, ju ben terfyeiratfyeten Bannern

fprtcbt ; 3^>f Banner, rcofynt bei euren Sßeibern mit 23er=

nunft, unb gebet bem tr-etbtidjcn,

afe bem fcbrodd>ftcn 2ßerf=

jeuge, feine Sbre, afe auch Sterben ber ©nabe be$ Sebcnö,

auf ba$ euer (Bebet nicht perlnnbert werbe.

s

£i3 f?tef)cr fyabt ifyr bie Pflichten ber Banner gegen baö


Gnnfcgtmng ber in feinem Briefe an bie £o=

loffer biefe furje 93crmabnung : 3t?t SBeifrer feib untcrifyan

euren Bannern in bem Jgerrn, roie ftan fem, auf

ba$ auch bie, fo nicht glauben an baö 2Bort, bureb ber Sßci=

ber Söanbel ohne Söort gewonnen rcerben, roenn ft'e anfefyen

euren feufeben SSanbel in ber Surcbt. Söelcber Scbmud folt

nicht au£rcenbig fein mit jpaarfled)ten, ©olbumbangen, ober

Äleiber anlegen ;

fonbern ber cerborgene Genfer; beö

,£>erjcn$, uncerrüdt, mit fanftem unb ftillem ©eift, ba$ ift

fiftlid) cor ©Ott. Denn alfo fcaben (ich aud) corjcücn bie

bettigen iSeiber gefdjmüdt, bie ihre jpoffnung auf ©Ott fe§=

ten, unb ihren Bannern unterthan roaren, rcie bie ©ara

2Ibraf)am gefyorfam rcar, unb l?iep ü}n jperr, reeller £cd)ter

ihr geroorben feib, fo ifyr rool)l t^ut, unb nidrt fo fd)üd>tern

feib.

&$ ifl aud? gut unb fd)icflid), ba§ bie neu cerfyeiratfjeten

^Derfonen, gleich am Üage ifyrer Trauung, ober bei ber

erften ©elegenfyeit nad) berfelben, ba$ fjetltge 2lbenb=

mat>l empfangen.


272

O r b n u n g

beö

$ranfen-2$efud)&

2Öenn jemanb franf tfl, fo foU bem ^tebiget be$ $it#=

fptets s ftad)ttcbt batton gehebert rcetben. £>iefct fpticfyt

bei feinem Eintritt in ba$ Spauö beö ^tanfen :

Cfcriebe fei mit biefem ipaufe, unb mit allen feinen 23c=

£) rootmetn.

SBcnn et in bte ^3Rvif)c beö Äranfen fommt, foll et niebet=

frueen unb fpteeben :

f

*ebenfe md)t, o fytt, unfetet 9fti|Tetf)aten, notf> bet

Uebetttetungen unfetet leitet.

23etfd>one unö, o guriget

@ott, »etfd>one bein 33olf, baö bu mit beinern tfyeuten

23Iutc etlofet i?aft, unb jütne nicfyt croig mit un£.

Slntroott.

^Betfc^one uns, gütiget @ott.

£>ann foll

et fottfafyten

£>ett, etbatme bitf) unfet.

£afjt unö beten :

2lntn>. Gfytiffe, etbatme birf) unfet.

^teb. jjert, etbatme bid> unfet.

Unfet Ratet, bet £)u 6ijt u. f. n\

^3teb. £> ipett, etfyalte beinen £>ienet

s

ilntn>. ©et auf bid? fein 23etttauen fef?t.

^teb. Senbe it>m jpülfe t>on beinern ^eiligen Stempel

2lntn>. Unb befd)ü(?e tfyn mächtig ju allet %nt.

^teb. Saß ben Jeinb feine @en>alt übet it?n fyaben


^lntn>. *llo& bte ©ottlofen (ich ihm nahen, ihn ju fc^aben.

$teb. ©et tu ihm, o Jrerr, eine fefte 23urg,

%ttn>. ©egen feine Seinbe.

^'reb. O Jcerr, erlere unfer ®ebct:

2lntro. Unb tag unfer gießen ror btcb femmen.

«preb. O Jcerr, fcfjaue herab rem jpimmel, fomm ju

biefem beinern Diener, unb errette ihn ;

(tobe ihn an mit

ben s :iugen betner 23arm^et jigfeit ;

gieb ihm Strejr unb ein

jurerftcf)tlicbeo Vertrauen auf bid\ befdn'iBC ihn rcr ber @e=

fahr, womit ber #einb ihn bebrehet, unb erhalte ihn in be=

fLmbigem ^rieben, unb in Sicherheit, burcb3efum£b;ri(tum,

unfern jperrn.

kirnen.

Srherc unö, allmächtiger, barmherziger ©Ott unb jpeilanb.

£a£ beine getrennte ©üte über biefen beinen Diener ftcf>

ausbreiten, ber bard) 5tran!hcit gebrücft reirb ;

^eilige für

ihn, rcir bitten bieb, biefe beine &dterlid?e Sücfytigung, ba$

baä ©efübl feiner Schreachheit feinen ©lauben [tarier unb

feine 35ufje emittieret madje, bamit er, reenn e$ bir gefallen

feilte, ihm feine rorige ©efunbbeit triebet bermftcllen, bie

übrige peit feineö 2cben£ in beiner %md)t unb ju beiner

(ffyre anreenben mege, ober, reenn bu eö anberö über itm

befcbloffen f;aft, fo rerleihe ihm ©nabc, biefe jpeimfuebung fo

SU benü^en, bafj er, nach biefem clenben £eben, bei bir ereig

irohnen unb bleiben mege, bureb Sefum S^rifhmt, unfern

Jperrn.

kirnen.

Dann feil ber ^rebiger ben Äranfen auf fclgenbe ober eine

anbere ähnliche Sßeife anreben:

CY^ielgelicbter! 3hr feilt n>i(fcn, ba$ ber allmächtige ©Ott

rx3 ein jgerr iß über 2cben unb £eb, unb über alles,

roaö ba$u gehört, afc Sttgenb, Starre, ©efunbbeit, Filter,


274 $ran£en=23efucf).

bere ju prüfen, bamtt euer ©laube am Xage be3 jperrn 166=

lieb unb rühmlich erfunfcen werbe, jur Vermehrung eurer

jperrltd)feit unb ewigen ©lücffeltgfeit ; ober um basjentge

an euch ju betrafen unb ju beffern, roaö ben klugen eures

bimmlifeben Vaterö mißfallt ; unb ihr feilt juttcrficfytltd)

glauben, bajj biefe Äranfbeit, wenn ifw fte mit wafyrfyafter

3x'reuung eurer r febroad) fein, fo mag ber ^rebiger

feine Ermahnung t>icr enbigen, fontf aber fortfahren,

wie folgt

arum nehmet bie Züchtigung be3 jperrn gern an, benn,

k

wie ber ^eilige

s "})aulu3 im jwMften Gapitel beS 23ricfe$

an bie jpebraer fagt, " welken ber Jjerr lieb hat, ben

jücbtiget er, er [taupet aber einen jeglichen Sofyn, ^n er

aufnimmt, ©o ifyr bie Züchtigung erbulbet, erbeut ficf> euch

©ott aU Äinbern : benn wo ift ein Sohn, ben ber Vater

nidjt jüd)tiget? tr aber ofyne Züchtigung, welcher fte

alle ftnb tfyeilfyaftig worben, fo feib it>r 23aftarte, unb nidjt

^inber. 5lud), fo wir fyaben unfere leiblichen Vater ju

püchtigern gehabt unb fte gefd)euet, follten wir benn nicfjt

räelmefyr bem geiftlicben Vater untertfyan fein, baß wir leben?

Unb jene jwar haben un£ gezüchtigt wenige Xage, nach ifyrem

£>ünfen, biefer aber ju SRufye, auf ba$ wir feine Heiligung

erlangen." £)iefe SSorte, guter trüber, ftnb ju unferm

Strofre unb ju unferer Belehrung in ber fälligen (5d>rtft

aufgezeichnet, ba$ wir mttöebulb unb £>anlfagung bteZüd)=

tigung unfere£ l)immlifd)en Vater£ ertragen, fo oft e$ feiner

©ute unb ©nabe gefallt, bureb irgenb eine Srübfal un£ fyeimjufuc^en.

2ut$ fottte bem S^rißen nichts troftltcher fein, als


ÄranfcmSSefud). 275

burd) gebulbigeS ^luöbarren in Biberwdrtigfeiten, ^?cfd)nocr=

ben unb Äranfbeiren bem Srtöfet ähnlich ju werben. £>enn

er felbjt gelangte nicht jur $reube, bt$ er juror Reiben erbul^

bei hatte, er ging nicht ju fetner JgerrlWeit ein, beror er

gefrcuijigt würbe. So ifr eö gewiß auet) unfer Sßeg jur

ewigen Srcubc, wenn wir mir Gbrifto leiben, unb unfer £m=

gang in bviö ewige Sieben, wenn wir mit Gbrifto freubig

fterben, bamit wir, ron ben bebten auferwedt, in alle £wig=

feit bei ü)m wohnen mögen. Sßeil benn auet) eure Sixantfjeir

auf fo tnelfacbe SBcife nÜBlid) für euer) werben fann, fo

ermahne ict) euer) im tarnen ©otteS, tragt fie mit ©ebulb,

unb erinnert euer) bejfen, voaö ü)r bei eurer Saufe gelobt

fyabt. Unb ba wir nact) biefem Sehen bem gerechten Richter

werben 3^cct)enfcr)aft geben muffen, ber alle or;ne 'ümfefyen ber

^erfon richtet, fo bitte ict) euer), prüfet euch felbft unb euer

betragen gegen ©ott unb 5)ienfcben, bamit ihr wegen eurer

gebier eud? felbft anfraget unb rerurthetlet, um bei unferm

fyimmlifcben 23ater, um C£t>rifti willen, ©nabe ju pnben unb

in bem runfrtgen fd>rcdlid)cn ©erict)te nicht rerflagt unb r>er=

bammr ju werben. £>arum will ict) euer) benn auet) bie 2lr=

ttfel unferö ©laubenö rorbalten, bamit it)r erfennen möget,

ob ihr fo glaubt, ober nicht glaubt, wie ein C£t)rijt glauben

follte'.

£ter fotl ber ^rebiger bie ©lauben^rtifet wiebertjolen, in=

bem er fpricr)r

^laubft bu an ©ott bzxx 23ater, ben allmächtigen ilatuö, gefreufjigt, geftorben unb begraben iff, ntebcrgefar)-

ren jur jpetle, am britten Sage wieber aufertfanben ren

ben Sobten, aufgefahren gen jpimmel, unb ft^et jur rechten

ipanb ©otte£, beö allmact)rigen 33oter£, ton bannen er. am


276 £ranftns23efud&,

Enbc ber SBdt, tmeberfommen n>irb, ju richten bie S!ebenbt=

gen unb btc lobten ?

Unb glaubjt bu an ben ^eiligen ©eiff, eine fycilige allge=

meine cbriftlicbe $irci)e, ©emeinfcfiaft ber ^eiligen, 93erge=

bung ber ©ünben, SJufietjiefyung be» gfeifc&eö, unb ein

ewiges Sehen?

£>er $ranfe fott antworten :

Me$ bie§ glaube irf)

feft.

£)ann fott ber ^rebiger unterfucfyen, ob ber $ranfe feine

Sünbcn aufrichtig bereuet, unb in Siebe unb Stieben

mit allen «XRenfcfcen lebt ; er fott ifyn ermahnen, allen,

bie Um beleibtgt fyaben, rom ©runbe feinet Xperjenö

ju oerjeifjen, unb ba$ Unrecht ober beu 'cdjaben, ben

er anberen jugefügt haben mochte, nach feinen dujjerften

Ärifren roieber gut ju machen, ©ottfe er aud) wegen

feinet Vermögens nod) nichts serorbnet fyaben, fo fott

er ermahnt werben, fein Xeftamcnt ju machen, unb jur

S3erut)igung feinet ©ewifienS unb jut Erleichterung

berer, bie feinen testen ^Bitten j?offjicf)en follen, anzugeben,

roaS er anbern fcbulbtg tft s

ober t-on anbern ju

ferbern hat. £)ocb fotten bie SRenfdjen efter£ erinnert

werben, ihre seitlichen Angelegenheiten in Orbnung $u

bringen unb barüber ju beftimmen, roafyrenb ft'e nocf>

gefunb ftnb.

£)er ^rebiger fann über ba$ porbemerfte auch bann febon ju

bem Äranfen fprecfyen, che er mit ifym $u beten anfangt.

5lucf) fottre ber ^rebiger nicht unterlagen, feiere Ätanfen,

bie Vermögen heften, jur Sreigebigfeit gegen bk

%men ju ermuntern.

hierauf fott er ben Äranfen anhalten, ifym ein befonberc»

SBefonntnij? feiner ©unben abzulegen, wenn er fein

©ewijfen eurd) ivgenb etwas Nichtige ö bcfdjwert füfylt;

unb nacb btefem Sefenntniß fott tfym ber ^rebiger,

wenn er e£ bemiuljig unb fyerjltd) rertangt, bie 3lbfo=

(ution auf folgenbe 2Beife erteilen :


ßranfcn^efucr). 277

Unfcr

iperr 3*{u€ Gtnuftuö, nwcner feiner Äircbe bte (3cwo.lt

gegeben bat, allen wahrhaft bußfertigen unb güu=

btgen ©ünbern ben Srlof ihrer ©ünben ju wrfunbigen,

ber vergebe bir, nad) feiner großen ^armr^erjtgfeit, beine

Übertretungen ; unb öon ihm baju ber-oltmadnigt, *>ettun=

bige idj bir bie Vergebung aller betner Sünben, im tarnen

©otteS be£ ^Bater^ unb be£ Gofyncö unb beS heiligen &ci=

\te$. Linien.

(^

£)ann foll ber ^rebiger bte folgenbe (Mccte fpred)en

barmberstgftcr ©Ott, ber bu nach) ber 9ftenge beiner

^J ©nabenerroeifungen bte ©ünben ber roafyrfyaft 35ujj=

fertigen fo bintt-eg tfyuft, baß bu ifyrer ntd>t roeiter gebenfft

offne

ba$ ^lugc betner Srbarmung über biefen beinen Wiener,

ber ernftüd) ju bir um ©nabe unb 33erjcth;ung flehet. (£r=

neuere in ihm, allgüngcr IBater, roa£ trgenb bureb Sfcrug unb

55o£r;ett be$ Seufelö, ober burd) feinen eigenen tTeifd)Ud?en

Sovilen, unb bureb feine (3cbroctd)h;eit wrborben rcorben ift ;

halte biejj franfe ^ttglieb ferner in bereinigtet ber&trdje;

ftehe feine Bcrfnirfcbung an, lap bir feine Xfyränen roofylgefallen,

unb linbere feine Schmerlen, roie bu rocijjt, ba$ e$ ih;m am

crfrrtepltcbften ift ; unb ha er fein t-clleö Vertrauen einjig

auf beine $>armt)erjig!eit fe§t, fo reebne ih;m feine vorigen

Cünben nicht ju, fonbern ftarfe tfm mit bem £rofte beineS

©eifteö, unb rcenn eS bein Söille ift, th;n r>on t)ier abjufor=

bern, fo nimm ifyn in beine ©nabe auf, um ber $erbienfte

betne£ geliebteften (3of)ne£ unfereä iperrn rcillen.

2imen

er=

2)ann foll ber ^rebtger ben 71ften ^falm btö jum 19tcn

93erfe lefen

jperr, td) traue auf bieb, u. f. ro.

Sfyre fei bem $3ater, u. f. ro.

2Bie e£ im Anfang, u. f, ro.

* B B


278 &ranFen=S3ejucfy.

{^

5lud> foll er fyin&ufcfcen :

j^eilanb ber SBelt, ber bu uns burcb bcin Sreufc unb

X-/ burd) bcin tfycurcS 23lut erlofet fyaft, bemütt)tg bitten

roir btd), errette unö, o .Sperr, unb t>ilf unö. 2lmen.

£>arauf foll ber ^rebtger fpredjen :

^er allmächtige ©Ott, ber allen, bie ifym vertrauen, eine

fe\tc 33urg tft, unb t?or bem ftcb aüeö beugt, unb bem

alleö gef)orä)t, roaS im jptmmcl, auf ber (Erbe, unb unter ber

Grbc ift, ber fei nun unb ewig bein Scfurm unb bein erfennen unb empünben, i>a$ fein anberer

darrte unter bem jpimmel ben 9Renfd)en gegeben ift, in

roclcbem unb burd) roelcben

bu ©efunbbcit unb ©eligfeit er=

langen megeft, benn allein in bem tarnen unfern £errn,

3efu dfyrijU.

5lmen.

Unb bann foll er noeb fprccfyen :

CVT>ir befehlen bieb ber ©nabe unb Dbfyut be$ barmfyer;

^J^ ^9 cn ®rtte$- &** £> ert fe 9ne kid) unb be\)i\te bieb.

£>cr jperr taffe fein 2tngcft'd)t leuchten über bieb, unb fei bit

gnabig. £>er jperr ergebe fein 2lngeftcbt auf btd>, unb gebe

bir triebe, nun unb in Srcigfeit. %nen.

£^

©ebet für ein franfeS Ätnb.

allmächtiger ©Ott unb barmherziger 93ater, ber bu

^J allein übet &ben unb £ob cntfc&eibejt ; bemütbig

bitten roir bicf>, bliefe mit ben klugen beiner ©nabe r>om

jpimmel fyerab auf biefeö $inb, ba$ bier auf bem Äranfen^

bette liegt ; fei tbm nabe mit beiner jpülfe ; befreie cö,

fobalb bu eö für gut ftnbef}, »on ben ©cbmerjen feinet 2ci=

beö, unb errette feine (Seele um beiner ^armbersigfat

roillen. ©efdllt es? bir, feine £age t>ier auf £rben ju rer=

langem, fo laß eö bir leben, ein SÖerfjeug beiner tyxe

trerben, ba$ bir treulieb biene, unb feinen j-kitgenojfen ©u=


Äranfcn=$efucf).

27g

res rluie : fonft aber nimm eö in jene bimmlifcbe üßebnun=

gen auf, reo bie Seelen alter berer, bie tn bem jperrn 3efu

entfcblafen ft'nb, immerroetyrenber D\u()e unb ©lücffetigfeit

genießen. Verleibe biefeä, o jperr, um betner Sarmfyerjig:

feu willen, btircb benfelben bemen 3ofyn, unfern £>crrn 3e=

fum Cbrifrum, bet mir btr unb bem fettigen ©eift, ein einiger

©Ott, lebt unb regiert in alle Sroigfeit. 21men.

(Met für einen Äranfen/ 5u beffen ©enefung ftcf)

wenig Hoffnung jeigt.

nur

(^

33atcr aller 35armf>erjigfett, ©Ott atteö £rofJeS, bu

rw einige jpülfe in ber jSeit bet sftotfy, ju btr nehmen

wir unfere ^uftuebt, unb beten für biefen beuten £)iener, ber

fyier, unter beiner jganb, in großer Schwachheit be$ $eibe£

barnieber liegt. O jperr, bliefe erbarmeno auf i^n tjerab,

unb jfitfe ifyn um fo meljr mit beiner ©nabe unb beinern

betligen Seifte am innern 9ftenfcben, je mefyr fein äußerer

9ftenfd> abnimmt. ©ieb, ba$ er ungeb,eud)elte ^Reue über

alle gebier feinet vergangenen Sebenö füf>te, unb feji an

bemen Sobn, 3^'fum dfyriftum, glaube ; ba§ feine ©ünben

bureb beine 23armf?erjigfcit fyinweggenommen, unb bie 23er=

gebung berfelben im jpimmel verfiegelt roerbe, ehe er von

Rinnen fd>cibet, unb nicht mef>r gefeiten wirb. 2öir wijfen,

o jperr, ba$ bet bir nicht* unmöglich, ift, unb ba$ bu, roenn

bu roillft, ifyn auch jc^t noep roieber aufrichten, unb langer

unter uns am 2ebcn erbalten fannjt. £>ocb, ba ft'tf) allem

21nfehen nacf>, bie Beit feiner ^luflofung nahet, fo bitten roir

bid), mache bu ifyn

ju feiner Stobeöjhtnbe gefebieft unb bereit,

bamit er im ^rieben unb in beiner ©nabe von Rinnen fd>ci=

ben, unb feine Seele in bein f)immlifcbe3 3fteid> aufgenommen

roerben möge, burd> ba$ 93erbienft unb bie Q3ermittehing

3efu (Xf>rifti, beineö einigen Sofyneg, unferö jperrn unb

SrtöferS.

2lmen.

*bb2


280 ßran£cn=23efi:d).

Crin ©ebet, woburdj ein RvanUr, ber feinem $m?

(Reiben nafje ift, ©ott anbefohlen wirb

(^K allmächtiger ©Ott, bei roelchem bie ©etftct bet @ered)=

c^^/ tcn leben, roenn fte au£ ifyrem irbtfcben Werfet befveit

unb pollfommen gemalt roorben ftnb ; bemütbtg befeuert

roir bie (Seele biefeö beineS £>iener£, unfereS geliebten 2Sru=

ber£, in beine j^inbe, als in bie jpanbe eines getreuen

(Schöpfers unb barmherzigen ErlbferS, unb eben fo bemütbig

bitten roir bicb, la§ fie treuer in beinen klugen fein. SSBafcfce

ft'e, roir bitten btcf>, in bem Glitte beS unbefleckten Lammes,

baS gefebtaebtet rourbe, bte(2ünbe ber^ßelt binroeg^unebmen,

bamit ft'e gereinigt t>on aller Ungerechtigkeit, roobureb fte in

biefer elenben unb bofen SÖelt, burd> bie £üfte beS Steiferes

unb bie Verführungen beS 3atanS entroeibt fein mochte, lau=

ter unb obne Jlecfen bir ^geführt roerben möge. UnS aber,

bie roir nod) am 2eben bleiben, lefyre bei biefem unb bei an=

bern ähnlichen unb täglichen Erinnerungen an bie len, ba$

unfere Jper&en, fo lange roir nod) bißt ftnb, mit Ernft nacb

bet Eiligen unb bimmttfcfjen SBciö^ett ftreben, bie uns enb=

lid) jum eroigen Sieben fyelfen möge, bureb baS vßerbtenft bci=

neS einigen ©obneS, 3efu S^rijK, unfereS Xperrn.

(Sin ($tbzt für fotdbe,

tviffen

kirnen.

Hc in if)rem (Bemühe unb ©e=

unruhig ftnb

bocbgelobter .Sperr, IBatcc aller 5Öarmberjigfeit, ©Ott

alles SrojteS, roir bitten bicb, blicle mitleibig unb er=

barmenb berab auf biefen beinen befummerten Wiener.

£)ein

Söortift ibm bitter, bulaffeft ityn niebergebeugt roerben burch

baS einbeulen an feine vorigen ©ünben. ©ein Born liegt

(ebroer auf ihm, unb feine «Seele ift Polt Unrube. 3lber,

barmberjiget ©Ott, ber bu bein beitigeS SSort ju unferer 33e=

lebrung getrieben l;aff, ba$ wir, bureb ©cbulb unb bureb


Die ftran6ens(j>ommunton. 281

ben Üroft beinet heiligen Schriften, JpofFnung haben mogten;

gieb ihm eine rechte ßrfenntntjj ferner felbft, unb beinet

£>robungen unb Verhetzungen, ba$ er fein Vertrauen nicht

roegroerfe, unb es auf ntcmanb fese, aU auf btcb allein.

Ver=

letbe ihm (StarU gegen alle Verfügungen, unb fyeilc alle feine

©ebrechen. Serbrtch nicht ba$ jerftopene SRcbt, lofdje ba$

glimmenbe Xccht nti)t au£, rerfcbliep nid)t t?or ü>m, in beU

nem Sern, bein jartliches Erbarmen, fonbern laß tt?n Ijören

Jreube unb iöonne, ba$ bie ©ebetne frör/üd) roerben, bie bu

gefcblagcn bafL Errette ifin ron ber furcht beö &einbe£, laß

bae Steht betnee ^Ingefi^tS über ihn leuchten, unb fchenfe itjm

Stieben, burch ba$ Verbicnft unb bie

]ti, unfern jpetrn. 5lmen.

Sürfprad)e 3efu te

Äranfen-Sommtinton*

£>a alle tf erbliche $Kenfcben fielen plößlichen ©efafyren,

liebeln unb Äranr^citen unterworfen ft'nb, unb bie

Stunbe ihres ^Ibfcbeibens? au£ btefem Sehen \tetö un=

gemiß bletbt, fo muffen bie '•prebiget bann unb rcann,

befonberö jur Seit ber ^Peft ober anfteefenber £ranf=

beiten, bie OTUtglieber ifyrer ©emeine bringenb ermahn

nen, ba$ fte, um jfotö jum Üobe bereit ju fein, fobalb


eö bem allmächtigen ©Ott gefallen füllte, fte fon btefer

2Belt abzurufen, an bem ^eiligen 2lbenbmat)(e be$ 2eU

be$ unfereö ipeilanbes (grifft oft tf^etlnefymen, roenn

e€ öffentlich [ n ber &trcf)e gebalten roirb/bamit fte im

Sallc einer plößltchen jpeimfuct)ung befto roeniger Urfad;e

fyaben, ftd) bei bem Mangel beleihen ju beunruhigen,

-löenr. aber ein .ftranfer, ber nicht im (Stanbe tft, jur

&trcfv $u fommen, baö heilige ^Ibenbmafyl in feinem

* b b 3


2S2

£)ie ßrantoSormtiunton.

,£aufe ju genießen verlangt, fo muß er ben ^rebiger

bei Seiten baron benachrichtigen, unb u;m anzeigen,

rote riete ^erfonen mir ifym ccmmuniciren trollen.

(3hrcr muffen brei, ober rcenigftens jroet fein.) Unb

naebbem an einem fcbicflicfyen Orte in bem ^>aufe beg

Äranfen alles notbige rorbereitet ift, ba$ ber ^rebiger

bas heilige ^Ibenbmahl anftdnbig galten fönnc, fo fott

er bte seier beffelben mit ber (lolkcte, ber (ipiftel unb

bem Srangelio anfangen, bic Her folgen