Aufrufe
vor 4 Jahren

Geschichte des deutschen Kirchenliedes bis auf Luthers Zeit, nebst ...

Geschichte des deutschen Kirchenliedes bis auf Luthers Zeit, nebst ...

Geschichte des deutschen Kirchenliedes bis auf Luthers Zeit, nebst

' ^^^**^ r-j >^.^ >^Wv^ ¥;^^|

  • Seite 2: GSELLIVS'SCHE BUCH-HANDLUNC BERLIN,
  • Seite 7 und 8: LG.H GESCHICHTE DES DEUTSCHEN KIRCH
  • Seite 9: SEINER KÖNIGLICHEN HOHEIT Carl Ale
  • Seite 12 und 13: - Sie bestätigt dem Kirchenliistor
  • Seite 14 und 15: : empfing ich sie vor drittehalb Ja
  • Seite 16 und 17: Psaltes ecclesiasticus. Chorbucli d
  • Seite 18 und 19: ! Dr. S oll w e i g e r in Götting
  • Seite 21: GESCHICHTE DES DEUTSCHEN KIRCHENLIE
  • Seite 24 und 25: Wie Jic rünii-selie Hpraelic schon
  • Seite 26 und 27: G_ als päpstlicher Legat nach Dalm
  • Seite 28 und 29: lediglich im Gegenstande selbst: ma
  • Seite 30 und 31: 10 sicli zwar in solcliem langen Ze
  • Seite 32 und 33: 1-2 8ergius III. niuiilicli vermach
  • Seite 34 und 35: 14 Obschon das Kyrie eleison nur zw
  • Seite 36 und 37: : 16 Am Chai*fi-eitage pflegte Ludw
  • Seite 38 und 39: ! ! :iiis dem Gleise und stürzte d
  • Seite 40 und 41: 20 Au« der Diöcese Kiiln noch ein
  • Seite 42 und 43: : 22 dachte man zu gleicher Zeit, n
  • Seite 44 und 45: : 24 Reginbert (er starb 846) fand
  • Seite 46 und 47: 2(j unwiederbringlich verloren ist,
  • Seite 48 und 49: ! : ! : 28 Es ließe sich am Ende n
  • Seite 50 und 51: : 80 2. Nil ist got g-eboru unser a
  • Seite 52 und 53:

    32 den bloßen Inhalt ihren Verlust

  • Seite 54 und 55:

    34 Inin cleme g-espreidach Moyses e

  • Seite 56 und 57:

    IVNGE 36 du bist i^licli deme sunno

  • Seite 58 und 59:

    : : 38 Kttnec aller keiser, vater a

  • Seite 60 und 61:

    ! 40 So Avird von Köln erzälilt:

  • Seite 62 und 63:

    : 42 Leichtsinn verwegen zu schreie

  • Seite 64 und 65:

    : 44 Sturmlaufen niemals einstimmig

  • Seite 66 und 67:

    : 4C teil, und diese Strophen pfleg

  • Seite 68 und 69:

    48 Hier ein Zciigniiss für Leise a

  • Seite 70 und 71:

    (las Evaugeliiini zu verkünden. IM

  • Seite 72 und 73:

    52 die Ketzer als auf die Bibel abg

  • Seite 74 und 75:

    54 kirchlichen und religiösen Z^ve

  • Seite 76 und 77:

    56 Was veriuoclitcn dagegen einzelu

  • Seite 78 und 79:

    58 ferner die mancherlei Bcmüliimg

  • Seite 80 und 81:

    ! 60 wäre vielleicht ganz leer aus

  • Seite 82 und 83:

    62 neuen Aufschwünge der lyrischen

  • Seite 84 und 85:

    64 Wien 61). Es scheint auch in den

  • Seite 86 und 87:

    : 66 7. Nu get her zuo, ir Iromven,

  • Seite 88 und 89:

    : : : : _68 uen dagegen wirkliche V

  • Seite 90 und 91:

    . § : : 70 Dasselbe Lied wurde nac

  • Seite 92 und 93:

    72 dieser Anfang- nachweisen. Das i

  • Seite 94 und 95:

    74 Fehden und Wegelagern waren ihne

  • Seite 96 und 97:

    : —: 76 Zimiiclist bcgeguen wir w

  • Seite 98 und 99:

    78 Noch immer ward auch gesungen: C

  • Seite 100 und 101:

    80 du Säthanas, seliiu^licher sche

  • Seite 102 und 103:

    : 82 Singcbuch auf, jcdocli hat er

  • Seite 104 und 105:

    ! 84 cla^ Marien durch ir rein^ her

  • Seite 106 und 107:

    86 13. Crist vuor gen himel, wa^ sa

  • Seite 108 und 109:

    — 88_ Bald iuielili(_'r bildete s

  • Seite 110 und 111:

    m sters Ersatz und fand ihn in der

  • Seite 112 und 113:

    92 cla^ der gute mit sinein blute u

  • Seite 114 und 115:

    ; ; f Nro. 22. 1. Weine herze, wein

  • Seite 116 und 117:

    90 ich ti'fiwe wol da^ mich min her

  • Seite 118 und 119:

    : 98 einen besseren Text herzustell

  • Seite 120 und 121:

    ! ! ! : 100 4. Jesus, du edler frie

  • Seite 122 und 123:

    102 7. Jesus du bist ein edler küu

  • Seite 124 und 125:

    : ! _ 104_ siii rieh wil er uns sch

  • Seite 126 und 127:

    ! 106 3. Ich bit dich, edle maget r

  • Seite 128 und 129:

    ; : 108 3. Der Anker liaft auf Erde

  • Seite 130 und 131:

    110 Der herbst und ouch der nieie l

  • Seite 132 und 133:

    ! : 112 0. Er sol sich selber spise

  • Seite 134 und 135:

    ! ! 114 13. Des si gelopt der licrr

  • Seite 136 und 137:

    . 116 ac'li kiiuler, lerent sterben

  • Seite 138 und 139:

    : HS der laBe sich nit duren sterbz

  • Seite 140 und 141:

    ;! 120 4. Jesus der sol eleu vortan

  • Seite 142 und 143:

    :; ! ! 122 f Nr. 49. 1. Der nun nic

  • Seite 144 und 145:

    : ! : 124 da uiiicß uns in auch he

  • Seite 146 und 147:

    ; 126 unter des crüzes aste da sch

  • Seite 148 und 149:

    128 7. 8o gehn wir zu dem Haupte, D

  • Seite 150 und 151:

    130 11. Sit es denn anders mit mag

  • Seite 152 und 153:

    : 132 Gesänge, die sie vom Leiden

  • Seite 154 und 155:

    134 Menschen wegraffte, bildeten si

  • Seite 156 und 157:

    : ; 136 nissen, und führten sie li

  • Seite 158 und 159:

    ! 4 138 durch got vergießen wir un

  • Seite 160 und 161:

    ! 140 Nun knieten sie und fielen da

  • Seite 162 und 163:

    142 begann und 14U2, 8;") Jahre alt

  • Seite 164 und 165:

    : ! ! ! 1 44 gingen und hatten ihre

  • Seite 166 und 167:

    ! ; : 14(3 _ so Wirt siner sele rat

  • Seite 168 und 169:

    ; ! 148 durch got ir sullet hohvart

  • Seite 170 und 171:

    löo §. 8. Fünfzehntes JaliTlmnde

  • Seite 172 und 173:

    diesen allgeiaeinea Coueilien, noch

  • Seite 174 und 175:

    154 Lebens '••), betrachtete al

  • Seite 176 und 177:

    löG Sünden erkennen, sclnncrzlicl

  • Seite 178 und 179:

    " _158 den Menschen im Guten und in

  • Seite 180 und 181:

    160 meint, die Königin von England

  • Seite 182 und 183:

    ! ! 1Ü2 f Nr. G3. Lobgesang auf di

  • Seite 184 und 185:

    KM f Xr. 65. Weihnachtslied. 1. Nu

  • Seite 186 und 187:

    16G drei edel kimig milde die braeh

  • Seite 188 und 189:

    ! : 1G8 Betrübt so siiit mir al me

  • Seite 190 und 191:

    170 imsers heiles ein beg-in, er is

  • Seite 192 und 193:

    ; 172 3. Maria die vil reine, sie b

  • Seite 194 und 195:

    ! : 174 er ist gen Galilea früh, d

  • Seite 196 und 197:

    170 2. Christ für mit schalle von

  • Seite 198 und 199:

    : 178 5. Alleluia, A., A. Des solle

  • Seite 200 und 201:

    : 180 biscliof von Mao-(lel)iirg wo

  • Seite 202 und 203:

    : 182 dos willc wy uns vrouAven in

  • Seite 204 und 205:

    184 Frauen so tiefsinnige ja ich im

  • Seite 206 und 207:

    186 bei ein- und zweihundert mit ei

  • Seite 208 und 209:

    : 188 Eiue andere f Nr. 81. Christ

  • Seite 210 und 211:

    ! ! 190 er nam sie im gar rechtigli

  • Seite 212 und 213:

    : 192 endlich das heilij;-e Land. D

  • Seite 214 und 215:

    ; 11)4 Nur in cinig'cn Agenden dies

  • Seite 216 und 217:

    190 Nr. 88. f Weihnacht slied. 1. G

  • Seite 218 und 219:

    alieutlialbeu gesungen und singets

  • Seite 220 und 221:

    : 2(.K) vollem Hechte das Pfingstli

  • Seite 222 und 223:

    202 man solt sieh zu der Aver rüst

  • Seite 224 und 225:

    : : 204 Auch Luther hielt das Lied

  • Seite 226 und 227:

    2()(') setzt lind befohlen habe, se

  • Seite 228 und 229:

    ! 208 Herr, durch dein große barin

  • Seite 230 und 231:

    210 vor dem teufel uns bchut durch

  • Seite 232 und 233:

    ! ! ! ! ! 212 3. rieiligcv Greist m

  • Seite 234 und 235:

    214 2. In gottcs namen faren wir, z

  • Seite 236 und 237:

    wonach 210 Nr. 100. f Das Jacobslie

  • Seite 238 und 239:

    : : 218 7. Das sechst, das was gar

  • Seite 240 und 241:

    ! ! ! 220 7. Lop und er in der ewig

  • Seite 242 und 243:

    222 Nr. 318. 5. O Maria, du himelis

  • Seite 244 und 245:

    . 224 7. Dein e soll du nit brechen

  • Seite 246 und 247:

    : L>2(i f Nr. 107. l»ic zcliL'ii {

  • Seite 248 und 249:

    228 (». Do er sie grust gescliwiiu

  • Seite 250 und 251:

    : 230 ciiigoiatlii'H, die auch in d

  • Seite 252 und 253:

    ! : ! 232 Ach du arger Ileinzc, was

  • Seite 254 und 255:

    234 dämm musl^^ leiden helHsche pe

  • Seite 256 und 257:

    ! 236 2. Got seine heiligen da mit

  • Seite 258 und 259:

    238 des lateinischen Hymnariums bet

  • Seite 260 und 261:

    240 unser lieben vrawen, auch Seque

  • Seite 262 und 263:

    242 EI auf der mauer zu Jerusalem,

  • Seite 264 und 265:

    244 6. Der arge bischof Auucis dein

  • Seite 266 und 267:

    246 Herr lierr got almechtig drei p

  • Seite 268 und 269:

    248 seil weltlicher Volkslieder, di

  • Seite 270 und 271:

    ! 250 ren Abschnitten §. G und 8 a

  • Seite 272 und 273:

    252 f Nr. 120. 1. In einem kripfli

  • Seite 274 und 275:

    254 r>. herr Gabriel sie priset, de

  • Seite 276 und 277:

    256 7. Dis wort was in der weite hi

  • Seite 278 und 279:

    ! ! 258 7. Stant iif, stant uf du s

  • Seite 280 und 281:

    \ kirchen 200 nüg DU mainüg der k

  • Seite 282 und 283:

    Bl. 100^, Der ymms. 262 Tu scptifor

  • Seite 284 und 285:

    264 4. Die ander: auf daß wir entl

  • Seite 286 und 287:

    : 266 durch dich den catler icirl g

  • Seite 288 und 289:

    2GS rnd gesegnung schon bereit, ir

  • Seite 290 und 291:

    Am M Wulff ßlesz. Teutach In klich

  • Seite 292 und 293:

    . : f 272 Nr. 138. Ain lobgsanng zu

  • Seite 294 und 295:

    . : : : 274 7. Loh sei) dem Iwrren

  • Seite 296 und 297:

    : : 27G Zum Schlüsse nocli eine Pr

  • Seite 298 und 299:

    27_8_ Gaude virgo gloriosa Seite IG

  • Seite 300 und 301:

    2H0 Veiii i'edemptor gentium iSeite

  • Seite 302 und 303:

    282 0. In höwe lit das kintlin li

  • Seite 304 und 305:

    ! ! 284 mit vaters kraft er dhimel

  • Seite 306 und 307:

    2. In Vche's GB. 1537. Nr. 47 (bei

  • Seite 308 und 309:

    ! 288 ein jrroße froiheit hat der

  • Seite 310 und 311:

    : 290 und relig. Lieder rt'. S. 151

  • Seite 312 und 313:

    ! ! f 292_ Nr. 156. Christ e, qui l

  • Seite 314 und 315:

    294 f Nr. 158. Conditor alme siele

  • Seite 316 und 317:

    ! 20G von einer mait wart er gebore

  • Seite 318 und 319:

    ! 298_ Da sandt er seine Boten In d

  • Seite 320 und 321:

    : : 300 aus sant er seine Loten, ei

  • Seite 322 und 323:

    ! ! das ist geboren heute von einer

  • Seite 324 und 325:

    : ; 304 3. Aller werkle sclicpfer h

  • Seite 326 und 327:

    - an dem die ist gestiftet alleine.

  • Seite 328 und 329:

    ! H()8 Herr, geriich bi uns belibcn

  • Seite 330 und 331:

    310 Jesu f Nr. 168. dulcis memoria^

  • Seite 332 und 333:

    : 312 Avan ^viltu mich geistlich la

  • Seite 334 und 335:

    814_

  • Seite 336 und 337:

    3H) K). Ir Jurten lauft, nicht leng

  • Seite 338 und 339:

    : 318 2. Die liirten brachton neuo

  • Seite 340 und 341:

    ! ! 320 4. Sie fuuden das Kindlein

  • Seite 342 und 343:

    ! 322 10. Bistu ciuch güetig und d

  • Seite 344 und 345:

    ! 324 f Nr. 177. Media vita in iiio

  • Seite 346 und 347:

    ! ! : : ! 326 heiliger heiliger her

  • Seite 348 und 349:

    ! : ! 328 sause , sause ! sause, sa

  • Seite 350 und 351:

    . 330 1 % Nr. 184. Fange lingua glo

  • Seite 352 und 353:

    332 dem geist der von in beide ents

  • Seite 354 und 355:

    _334 und der. Segen in bereit; dem

  • Seite 356 und 357:

    ; 336 er war wol von den Jüngern g

  • Seite 358 und 359:

    ! _338_ sie schlugen im halsschlcgc

  • Seite 360 und 361:

    340 f Nr. 190. Puer natus in Bethle

  • Seite 362 und 363:

    ! 342 5. Sie giengen in das haus hi

  • Seite 364 und 365:

    ! ! ! 344 8. Dem gebt heut und alze

  • Seite 366 und 367:

    ! ! 346 Singen wir mit Früliliebke

  • Seite 368 und 369:

    348 und redt ich aller ongel sprach

  • Seite 370 und 371:

    350 7. Mach mich warlicli mit dir w

  • Seite 372 und 373:

    352 dat eynige geboren kijni. Sy tr

  • Seite 374 und 375:

    354 4. Der engcl in dem weißen kle

  • Seite 376 und 377:

    356 11. Zu diser österlichen zeit

  • Seite 378 und 379:

    ! 358 Dieselbe in zweizeiligen Stro

  • Seite 380 und 381:

    ! 360 4. Enzüude, erliuhte unser s

  • Seite 382 und 383:

    : ! : 362 Diese wurde bald durch ei

  • Seite 384 und 385:

    ! 364 VAX 8. O seliges licht, o got

  • Seite 386 und 387:

    : ! ! ! ! ! 3G6 f). alder saugest«

  • Seite 388 und 389:

    368 avc, die sonn außerkoren hast

  • Seite 390 und 391:

    370 Viele der unter Nr. 126—218 m

  • Seite 392 und 393:

    : ! : 372 dieren. Das älteiste Bei

  • Seite 394 und 395:

    ! 374 ich )>it (lieh herre durch di

  • Seite 396 und 397:

    . 376 wol iif, wil ieiuan t'rölich

  • Seite 398 und 399:

    ! 378 niederl. Liederhaudschriften

  • Seite 400 und 401:

    380 9. Darumb sing ich das lopgesan

  • Seite 402 und 403:

    382_ ach Sünder, daß du nit eii m

  • Seite 404 und 405:

    ! 384 Form der älteren Kunstlyrik,

  • Seite 406 und 407:

    ! i in _ ^^1^ meinen sünden manigf

  • Seite 408 und 409:

    : 388 _ Bt Wir sint erlost: der her

  • Seite 410 und 411:

    390 hüet min vor grimmer helle! mi

  • Seite 412 und 413:

    392 3. Got vater in dem höchsten t

  • Seite 414 und 415:

    ! ! 394 du wii'st aufgeschlossen, d

  • Seite 416 und 417:

    39G wölst umb dein kint erwerben b

  • Seite 418 und 419:

    398 Später hat Henrich Knaust in s

  • Seite 420 und 421:

    Hans 4m die erste »Strophe, die in

  • Seite 422 und 423:

    !: ! 402 f Nr. 259. Das liet: Anna

  • Seite 424 und 425:

    404 10. Drumb wer im kan verti*auen

  • Seite 426 und 427:

    ! _406_ 15. Maria sol es leiten bis

  • Seite 428 und 429:

    408 7. Wir bitten dich, Herr Jesu C

  • Seite 430 und 431:

    ! Die Wolken von 410 mir ti'iebc. B

  • Seite 432 und 433:

    : 412 Wie oft aber auch die weltlic

  • Seite 434 und 435:

    414 Es wonet lieb bei liebe — u.

  • Seite 436 und 437:

    416 Nicht spott mit Gott, mein reim

  • Seite 438 und 439:

    418 4. Uns ist geboni EiiicUiuel, a

  • Seite 440 und 441:

    f 420 Nr. 248. 1. Do Gabriel der cn

  • Seite 442 und 443:

    ! 422 sie sprach: ich bins gots dir

  • Seite 444 und 445:

    424 dem Altare aufgestellten Puppe,

  • Seite 446 und 447:

    ! : 426 gleich den Zweck an, den er

  • Seite 448 und 449:

    ! 428 Nicolaus Hermann dichtete dre

  • Seite 450 und 451:

    _4S0_ Die letzte ypui- vom Kindelwi

  • Seite 452 und 453:

    432 In unser Herz und Glauben rein!

  • Seite 454 und 455:

    ! 434 7. Und wer das Kindlein will

  • Seite 456 und 457:

    436 13. Laßt Ulis dücli tluiii zu

  • Seite 458 und 459:

    ! ! ! 438 M. Joseph, (» lieber Jos

  • Seite 460 und 461:

    ! 440 J. Nun so sei's, nun so sei's

  • Seite 462 und 463:

    442 pflegten. In Süddeutsehland ha

  • Seite 464 und 465:

    : 444 Ich will euch geben Heu und S

  • Seite 466 und 467:

    : 446 4. Ir meine liebe herrn, wo w

  • Seite 468 und 469:

    : 448 1 ] . Sie aber iluu sagten al

  • Seite 470 und 471:

    ! 450 Herocles «prach in falschem

  • Seite 472 und 473:

    ) 4b-J § 1'2. Meisterlieder gegen

  • Seite 474 und 475:

    _454 abzu.streifon und in einfacht'

  • Seite 476 und 477:

    !: ! 456 > Der .Sojinon (ilanz xmig

  • Seite 478 und 479:

    : : 458 L)a:s 4. Gesätz Got ist ui

  • Seite 480 und 481:

    . : 400 nnd ^elit so noch 51 durch.

  • Seite 482 und 483:

    462 o. U. u. .T. Anfang des XVI. Ja

  • Seite 484 und 485:

    464 _ daß got misfelt clor weit lu

  • Seite 486 und 487:

    von rnser : Im ! 466 Maria. Wer ;il

  • Seite 488 und 489:

    : mit von Junchfrau ten Schenck In

  • Seite 490 und 491:

    470 storgesang nicht Veranlassung g

  • Seite 492 und 493:

    : : 472 f Nr. 289. Ein seliou geist

  • Seite 494 und 495:

    ! 474 darumb aus bitt versag uns ni

  • Seite 496 und 497:

    : ! 476 2. HeiKgex s*nt Woh>Änge !

  • Seite 498 und 499:

    ! !! : 478 4. Don annon seien in te

  • Seite 500 und 501:

    480 Ciedruckte §. Vd. Sammlung-en

  • Seite 502 und 503:

    als (Viereckiger Harfiich ow Durch

  • Seite 504 und 505:

    f 484 Nr. 302. Jesus gat an ülbci'

  • Seite 506 und 507:

    : 480 ij. 14. Alte Lieder aus spät

  • Seite 508 und 509:

    : 488 rinzolnon Hitschöfon*) vonui

  • Seite 510 und 511:

    490 Corner kommt dann auf seine Sam

  • Seite 512 und 513:

    ! 41)2 auch hie und da an vorhanden

  • Seite 514 und 515:

    ! ! ! t 494 Gotte zu Lobe so wollen

  • Seite 516 und 517:

    49G •} 8o hebn wir auch zu lobon

  • Seite 518 und 519:

    _ 498 f Nr. 305. A d V e n 1 1 i e

  • Seite 520 und 521:

    ! : DUO 11. Was durch Evam verloren

  • Seite 522 und 523:

    ! 502 0. Ach Herr, das will ich ger

  • Seite 524 und 525:

    ! ! :! 504 vurleilic uns, licrr, de

  • Seite 526 und 527:

    ! ! oori 5. So loben wir das Sacram

  • Seite 528 und 529:

    508 (>. Ein Kindelein ist uns gebor

  • Seite 530 und 531:

    f OK) Nr. 315. Weiliiin chtslie d.

  • Seite 532 und 533:

    )i2_ iiiul Uk')« l)e}?innt es in

  • Seite 534 und 535:

    ! r)i4 IL Die Seiten ward vom Blut

  • Seite 536 und 537:

    ! 516 o. Es ist der »Seelen Speise

  • Seite 538 und 539:

    : 518 (!. Der zu der rechten iSeite

  • Seite 540 und 541:

    520 0. Was setzten« ihm auf das Ha

  • Seite 542 und 543:

    522 f Nr. 327. P fi n g s 1 1 i e d

  • Seite 544 und 545:

    524 4. Er ließ sie legn in ein tie

  • Seite 546 und 547:

    526 7. Zu Ehren unser Frauen Singen

  • Seite 549 und 550:

    A. Aaron in die Erde 3- Ach Gott, w

  • Seite 551 und 552:

    531 Des Königes Fahnen gehn hervor

  • Seite 553 und 554:

    In Gottes Namen heben wir an 325. [

  • Seite 555 und 556:

    535 Maria gut, wohn bei mir heut 28

  • Seite 557 und 558:

    J 537 Wer da wöll wahrlich geisten

  • Seite 559 und 560:

    539 Christe qui lux es et dies 137.

  • Seite 561:

    IN DÜLCI lUBILO NUN SINGET UND SEI

  • Seite 565:

    KURZE GESCHICHTE DER LATEINISCH-DEU

  • Seite 568 und 569:

    aber nur als Über s etzungs- und E

  • Seite 570 und 571:

    : Geizigeu, Ungastfreien (die argen

  • Seite 572 und 573:

    f Noch in die Zeiten der Vaganten f

  • Seite 574 und 575:

    , ! 10 zu ähnlichen Liedern veranl

  • Seite 576 und 577:

    12 4. Monstra te esse mati'em, suma

  • Seite 578 und 579:

    . 14 hunderts und unsere neuere Sal

  • Seite 580 und 581:

    : : 16 schon etwas früher einen Ps

  • Seite 582 und 583:

    ! Wol lebten in der Geistlichkeit n

  • Seite 584 und 585:

    : : : 20 So brachte man im XIV. und

  • Seite 586 und 587:

    ! : 2'2 lube dumine bene dicere ist

  • Seite 588 und 589:

    24 Baseler Professor Wackernagel, d

  • Seite 591 und 592:

    f Nr. 1. De H e i n r i c o. Mitthe

  • Seite 593 und 594:

    mo zum vorhergebenden Worte zu zieh

  • Seite 595 und 596:

    31 f Nr. 3. Liebeslied. 1. Virgo qu

  • Seite 597 und 598:

    ! ; ; f 1. Äudientes audiant! 33 N

  • Seite 599 und 600:

    . da^ : ! 35 causa aoariciae •* *

  • Seite 601 und 602:

    : : : oV % Nr. 8. Salve r e g- i n

  • Seite 603 und 604:

    ! ! ! | 39 7. Benedicta, gesegent b

  • Seite 605 und 606:

    ! 41 f Nr. 10. Anrufung Marias. (ui

  • Seite 607 und 608:

    : 43 1). in, über alle die Avelt s

  • Seite 609 und 610:

    ! 45 f Nr. 13. Ein kint zc tröste

  • Seite 611 und 612:

    ;! 47 3. Mater et filia, o Jungfrau

  • Seite 613 und 614:

    ! 49 f Nr. 15. Weihnachtslied. Nied

  • Seite 615 und 616:

    51 f Nr. 16. Grabschrift auf Peter

  • Seite 617 und 618:

    53 f Nr. 18. Grab Schrift Katharina

  • Seite 619 und 620:

    55 f Nr. 20. Weihnachtslied von Hei

  • Seite 621 und 622:

    ! 57 12. Quod chorus vatum het gese

  • Seite 623 und 624:

    59 profer lumen cecis, wan ich ein

  • Seite 625 und 626:

    61 f Nr. 22. M a r i e n 1 e i eil

  • Seite 627 und 628:

    : 63 dominus durch dich hat in und

  • Seite 629 und 630:

    : f 65 Nr. 24. Marienlied. Regina c

  • Seite 631 und 632:

    Ü7 f Nr. 25. J e s u 1 i e d. 1. O

  • Seite 633 und 634:

    ; 69 8. Maria nam tkint op hären s

  • Seite 635 und 636:

    71 f Nr. 27. M a r i e n 1 e i c h.

  • Seite 637 und 638:

    73 f Nr. 28. Spiritus parachte, o d

  • Seite 639 und 640:

    : 75 8. Sede a dextris meis, bruder

  • Seite 641 und 642:

    ; : 77 5. Tandem mater experta de n

  • Seite 643 und 644:

    : 79 Feist gens und gut geläB, Ob

  • Seite 645 und 646:

    ! ! 81 f Nr. 32. T r i n k s p r n

  • Seite 647 und 648:

    : ! : ! 83 f Nr. 33. Fiat Doluntas

  • Seite 649 und 650:

    85 f Nr. 34. R." 1. Asellulus de mo

  • Seite 651 und 652:

    : __87 der Lesung des Ganzen abgeha

  • Seite 653 und 654:

    ! 89 f Nr. 36. M a r t i u s 1 i e

  • Seite 655 und 656:

    : :! : __91 5. Do warf einr die kru

  • Seite 657 und 658:

    93 f Nr. 39. Barbara lexis Samuelis

  • Seite 659 und 660:

    : : 95 sie kan geben hohen mut, si

  • Seite 661 und 662:

    97 inultos hinc extorquet nummos :

  • Seite 663 und 664:

    . ! 99 se posl caminum abscondit, (

  • Seite 665 und 666:

    ! : : 101 In seinem grauen hart Bru

  • Seite 667 und 668:

    ! ! 103 Responsio. Und ein jegliche

  • Seite 669 und 670:

    : 105 f Nr. 44. Vinum quae pars. 1.

  • Seite 671 und 672:

    107 nebst diesen Lesai-ten: 2, 8. z

  • Seite 673 und 674:

    ! 109 f Nr. 47. Trinklied. 1. Sequi

  • Seite 675 und 676:

    ! 111 Was wirds aber sein? Fi'itz f

  • Seite 677 und 678:

    | : : ! f Nr. 49. S t n d e n t e n

  • Seite 679 und 680:

    115 4. Man lehret uns zwar Und leid

  • Seite 681 und 682:

    ! s 117 f Nr. 52. Cantilena potator

  • Seite 683 und 684:

    ! ; 119 f Nr. 54. Eine Kloster bibl

  • Seite 685 und 686:

    ; 121 f Nr. 55. A 111 a r e n o n a

  • Seite 687 und 688:

    ! 123 f Nr. 57. B i e r 1 i e d. An

  • Seite 689 und 690:

    ! 125 Älusikbeilage von L u d w i

  • Seite 691 und 692:

    127 Anfänge der einzelnen Gedichte

  • Seite 693 und 694:

    3 n ü •H a -pi I «33 ^

Geschichte der protestantischen Theologie von Luthers Tode bis zu ...
Geschichte der alten Philosophie. Nebst einem Anhang: Abriss der ...
Geschichte de Kantonschule; nebst Beiträgen zur Statistik der ...
Helmut Harringa, eine Geschichte aus unserer Zeit. Fürs deutsche ...
Der Fall Rachoff - Eine wahre Geschichte - Plough
Geschichte des Kirchenliedes - Gerhard Hille
Geschichte eines Teutschen der neusten Zeit - ClubErzengel.de
Ich sing für dich Lieder und Geschichten fürs Herz - Haus kirchlicher ...