Zwanzigste Jahrhundert

booksnow2.scholarsportal.info

Zwanzigste Jahrhundert

\^*

•tertl"

mM

j&-

#*

*v?

Mi +1 •

l&fi

~#F*

±*#

VT*^ ">-*

.4

**4

UP" •£

?V*Jfe

&*$&

*****

-,V*^-'


Kummer 1*2. SfugufT 1919

J?)okumenfe ^ur ^eitcjefcftic&te

ytaü) einem für unfeve QBotfieiifcfjrift geftyaffeneu Original von Vtof. 2Utus Äamyf

Shtrd) $l


MumtnnxtiuiiiHRfl »i,n:v;:iiuiiiu:itLi!]iiu:-; 2 0. Sn^t>»ni'crt

mnilltlllllMlIllmlll SUr.l.

'XnU^.U. Siterbilb oon Sir tur Kampf: Surd; Stadjt 3um Sidjt. s Unb bcnnodj. Bon Dr.


.

ttr.l - IIIIIMII1IMIIMII "- 2 0. Sabrbunbert " mmniiiiiiiiiinimiiimiiii iniiiiiii nmim juimi

neue

mit ber wir beute »or baß beutfebe 93otf freien, entftebt auf ber ©rcnjfd)eiöe jwifd^en einer ftriegäjeit

»on 50 SKonbett, bie eine reiche QBelt jerflörte, unb einer Jriebene^eif, bie fie wieber aufbauen foU.

®iefe Gigentümlicbfeit ihrer ©eburtsftunbe fott ihr baä ©epräge geben. 9?ie bat baß, xoaß gut

unb ftarf im beutfeben


2 0. 3 a t) v h u n b e v t 9tr.l

Qöarum e$ fo tarn.

SBon Sobann-Heiurlch SB e r n ft o r f f.

ijcrr Ctorjb ©eorgc Ijat füralid) gefagt, Deutfd)lanb werbe in

öen SBölferbunb aufgenommen merben, tr>enn es befennen

uwlle, baf3 [eine SBolitif ber legten 150 Sahre falfrh gerae|en fei.

So fummari(d) läfjt firh mit ber 2Mtgefd)ichte nicht uerfahren.

S)at ber engli[d)e *Premierminifter SIBaterloo oergeffen? 3ft

ferner feinem ©ebädjtniffe entfcbunmbeii ober meifj or nid)t,

baf) If nglanb auf bem SüJicner Kongreffe beftrebt war, Spreu»

feen uiel mehr polnifdje ©etoietsieile ,511 geben, als es ijaben

ruolite, mäbrenb bie Singen unter ben Sßreugen fdjon bamnls

bie Hauptaufgabe ihres Staates in ber Einigung öes beutfd)en

SBolfes fahen? SBernünftigertueije fann bie SBolitif eines

Staates nur mit einem SJJienfd^enalter rechnen, unb fo rueit

brauchen mir auch, nur äurüd^ubliden, menn mir bie (Srünbe

für unfere Diieberlage in bem fünfjährigen Kriege fudjen

tuollen. SBismard hatte, nad) feinem berühmten Sffiorte,

Deutfrhlanb in ben Sattel gefetjt, aber leiber hat es nid)t,

mie er eriuartete, reiten tonnen. 3n ben 47 fahren bes

neuen beutfdjen Saiferreiehs haben mir nicht einmal ein

wirflidjes bcutfdjes SRationalgefühl fdjaffen tonnen. Der

guuje SBallaft bes überlebten uartif ulartftifdjen ©erümpels

uuirbe mitgefrhleppt, als menn mir uns inmitten einer Sffielt

oon nationaliftifd) gefilmten ^einben einen foldjen Cujus

hätten geftatteu tonnen. Qetjt mufj bie beutfdje SRepublif

unter niel ungünftigeren SBerfjältniffen ben SBerfurh madjen,

ein SBolt 311 fchaffen, bas ausfdjliefjlid) beutfeh empfinbet.

Slßirb bie fchmarjrotgolbene 5abne & en Erfolg haben, meld)er

ber frhu)ar3roeif3roten uerfagt blieb?

SBismard hatte bie beutfdje auswärtige SBolitif genial ge=

füf)rt, aber es mar, ber 3 e ü entfpredjenb, eine faft ausfchliefc

lid) tontinental=europäifd)e Sßotitif gemefen. (Bleidj^eitig mit

bem SKiidtritt bes großen Sattlers begann bie beut[d)e s itielt=

politif. Diefe mar feine freie SBlüte ftaatsmännifdjer

Sdjöpferfraft, fie mar eine bittere SJJotmenbigteit, geboren

aus bem 3n>ange, bas frhnell madjfenbe beutfehe SBolf 31t

ernähren. SJiicbt bie SJÖettpotitif richtete uns 3ugrunbe, fon=

bern bie 2trt, mie mir babei 3umege gingen. SBismard r)at

einmal, als er bie SReidjsgrünbung vorbereitete, baoon ge=

fprodjen, baf? SBreufjen eine 3U fdjmere Lüftung für ben

fdnnalen ßeib trage. Derfelbe SBergleid) pafjt auf Deutfd)=

(anb, als es in bie Slßeltpolitif eintrat. SBismard hat uns

als Erbe ben Dreibunb hinterlaffen [omie bie geniale Som=

bination bes SRüduerfidjerungsoertrages mit SKufjlanb.

Sffienn lefeterer mirtlich haltbar gemefen märe, fo hätte bie

SBismardfrhe Erbfdjaft ein genügenb feftes Sprungbrett ge»

.hübet, um uon biefem aus in bie Slßeltpolitif I)inein3ufpringen.

Das mar aber nicht ber Sali. Der TKüdnerficherungsoertrag

fonnt« nichts anberes fein als ein genialer SNotbebelf, meldjer

bie lunoermeiblirhe 3meite Option swifdjen SRufjlanb unb

Öfterreid)--llngarn hinausfdjieben follte. Die ©egenfätje

3U)i)cben biefen beiben SDtärhten maren 3U grofj, um auf bie

Dauer überbrüdt 31t merben. Daju tarnen bie öfterreid)ifrt)=

italienifdjen Differen3en. Die oon SBismard überfommene

SBafis ber beutfehen s $olitif mar baher feine genügenb fefte,

um ein meltpolitifd)es ©cbäube barauf 311 erridjten. Eine

SBerftärfung berfelben fonnte, angefid)ts ber frati3üfifd)en

Seinbfeligfeit, nur burd) SJlnfdjhife an Englanb ober Stufe»

lanb ermögtidjt merben. SBeibes märe 311 erreichen gemefen,

menn wir uns red)t3eitig nad) einer über ber anbeten SRicr)'»

tung feft gebunben hätten, üeiber mar es aber ein Sljiom ber

9taa>SBismardijd)en beutfdien Spolitit, bafs ber ©egenfatj

jmifdjen iRufelanb unb Gnglanb unüberbrüdbar fei unb ber

Dreibunb smifdjen biefen beiben feinblichen DJtädjten bas

3üng!em an ber Stöage bilben muffe. Diefe Ihefe mürbe oon

i)errn non Holftein ftänbig münblich unb fchriftlirh nerfodjten.

3d> gehöre 3U benen, melche immer ben SHnfchlufj an 6ng=

lanb gemünfdjt haben, nebft meiterer 2tnlefjnung an bie Sßer=

einigten Staaten uon 2(merifa. 3nbeffen ermähnte id) fdjon

oben, bafj audj ber unbere SBeg gangbar gemefen märe, aller«

bings unter uiel größeren SrBmierigteiten unb ©efahren,

gan3 abgefehen baoon, baf} jebe 2lnnäberung an bas 3a»

riftifdje SRufilanb ftets unfere innere Sßolitit in oerl)ängnis=

uolter SBeife beeinflußt h,at. 2Bir mürben Öfterreid)=Un=

garn unb ben Dreibunb haben opfern muffen unb mären

fchliefsliri) bort) oielleidjt in einen firieg mit Sngtanb geraten,

meldjem bas morfrhe SHufetanb uns nicht genügenb hätte

helfen tonnen. Unter befferen SBebingungen märe für uns

ein bauernbes SBünbnis mit bem panflaroiftifrhen Sftufjlanb

nidjt 311 haben geiuefen.

SBiel günftiger hätten bie SBerhältniffe für uns gelegen,

menn mir bie unter Eaprioi in Eingriff genommene Sßolitif

ber Stnnäljerung an Gnglanb tonfequent meitergefüljrt

hätten. Segen Gnglanb tonnten mir nun einmal feine

Süküpolittf führen; baher mar bie erfte Sapriuifrhe Sßolitif

richtig, meldje unfere Soloniat« unb Slottenpolitif ben guten

SBesieljungen 311 Snglanb unterorbnete. Das SBeifpiel Öro.nf=

reirhs bemeift, baf? mir bei einer foldjen SBolitif gut gefahren

mären. Das gleiche SBeifpiel miberlegt aud) bas f)auptargu=

ment ber ©egner ber GapriDifrhen SBolitif, roonach bie eng>

lifche SBerfaffung ein SBünbnis mit fremben SJJiächtcn aus=

fdjliefse. Diefelben ©egner haben ferner immer gefagt, bte

Slnnäberung an ©nglanb merbe uns in einen Srieg mit

SRufelanb 3ugunften britifdjer Ontereffen treiben. Selbft

menn biefer Sali eingetreten märe, fo mürbe ein folcfjer

Stieg, uon bem intaften Dreibunbe unter SBeihilfe (Snglanbs

unb mahrfdjeinlid) Japans geführt, ein gan3 anberes Ergebnis

für uns geseitigt Ijaben als ber foeben beenbigte fünfjälbrige

Stieg. Darin lag ja ein befonbers ftarfes Argument für bie

Sitnnäfjerung an Englanb, bafa biefe ein notroenbiges Sorrejat

311 bem Dreibunbe bilbete. Es mar ohne Spropbetengabe

leicht Doraus3iifeheu, bafj Italien in einem Kriege uns nur

bann treu bleiben fonnte, menn Englanb 3um minbeften eine

freunbliche Neutralität mährte, ßeiber mürbe aber bei uns

„ber neue Kurs" halb sum „3id3adfurs".

in

Die fjauptgrünbe

hierfür lagen in ber obenermäljnten politifchen I^efe Herrn

uon Holfteins, in Überfdjäljung ber SUladjt KuBlanbs unb

,2tngft uor berfelben fomie oielleidjt aud) in einer gemiffen

Zuneigung 311 bem 3ariftifrhen SRegimente. Unter biefen

Umftänben fam es, mie es mufjte. 2luf bie Annäherung an

Englanb folgte halb bas „Krüger^Jelegramm". 3n biefem

l)abe id) immer ben ©runbftein 31ml fünfjährigen Stiege ge»

feljen. Unfere unnötige Einmifdjung fd)uf in Englanb bie

}d)led)te Stimmung gegen uns, meldje niemals roieber über»

munben mürbe. SBohl tarnen nod) ©elegenheiten, mo mir

uns Englanb hätten nähern fönnen, fo bie befannte Eham»

berlainfdje SRebe, bas fogenonnte 3angtfe=2lbfommen unb gan3

3ulel}t ber SBerliner SBefud) ßorb Halbanes, aber immer märe

bie SDiififtimmuiig ber Englänber gegen uns fdjmer 3U über»

miuben gemefen, felbft menn mir nicht ftets ber SRüdfidjt auf

SRu&lanb ju oiet Einfluß auf unfere Entfd;lief3ungen geftattet

hätten. Das „Sriiger-Xelegramm" mar beshalb fo befou»

bers unglüdlid), roeil es in eine 3?U f iet, mo mir nicht mehr

bie Freiheit ber Sffiat)! 3K>ifd)en Englanb unb SRufslanb hatten.


9te.l

Ulli 'il •'

roobl beroußt, bafj ber Stücfblicfenbe, roeldjer bie Srbulb an

unferer Stiebcrlagc aufbeden roill, mit fjnpothefen arbeiten

muß, bie oon anberer Seite angefochten roerben. 3n ber

Bkltgejchichte bat es aber niemals eine im hiftorifeben

Sinne unoerfd)ulbete Stieberlage gegeben. Gntmeber roar

bie unternommene 2tufgabc 311 groß im Bergleid) ju ben

uorhanbenen Gräften, ober bie angeroanbten SDtittel roaren

falfd). Unfere Sßeltpolttit ift eine Ireibhauspflanje geroefen.

3n 40 fahren roollten roir bie Berfäumniffe ber oergangenen

3abrhunberte nadjbolen. Unfere Erfolge roaren großartige,

unb bie im Kriege entfaltete SJtndjt überrafd)tc uns felbft

unb bie 2Mt. Iroh,bem roar bie Bafis unferer SSeltpolitif

nie! 51t fchroad). Unfere Orientpolitit fd)roebte in ber ßuft.

löeber roir nod) bie fdjroachen Jurten roaren imftanbe, fic 311

nerteibigen. Dabei cntjmeite biefe s Politif uns enbgültig mit

Gnglanb unb Stußlanb.

Der Staatsmann tann nidjt alles oorausfeben. ßorb

Gromer erjäblte gern eine 2Inefbote oon einem feiner frühe»

ren Gtjefs, bem gegenüber ein junger Sütadje beftimmte po=

litifrhc ^rophejeiungen gemad)t habe. Darauf tjätte ber be=

treffenbe Botfdjafter erroibert: „3ungcr SJtnnn, febreiben Sie

fid) jebesmal 3hre Befreiungen auf. Sie roerben feben,

es fommt immer alles anbers." Smmerhin baue ooraus»

ßefehen roerben tonnen, baß eine beutfebe ^olitif auf ber

Bafjn Konftantinopel—Bagbab, b. h. auf bem ßanbroeg nad)

3nbien, unb ber Bau einer ftarten Kriegsflotte 3um Konflift

mit Gnglanb führen mußte. 3d) müßte auch unter unferen

Diplomaten, roeldje cor,

mit ober nach mir in ßonbon roaren,

feinen 311 nennen, ber nid)t mit Beftimmthcit ben Krieg mit

Gnglanb erroartet hätte, falls nicht in biefen beiben fragen

eine Ginigung ersielt roürbe. 3n Konftantinopd erjä'blte

man mir, Baron TOarfdjaE habe bei feinem 2tbfd)iebe oon

bort einem greunbe gefagt: ,,3d) gehe als Botfehafter nad)

ßonbon, um meine Orientpolitit 311 tonfolibieren, bie jefct

in ber ßuft fchroebt." SBenn bie (Sefdjicbte nicht poftum er»

funben roorben ift, fo roar bas jebenfalls ein fehr roeifes

BJort Baron Sttarfchalls.

Die Gintreifungspolitit König Gbuarbs begann 311 ber $tit,

als id) in ßonbon Botfrhaftsrat roar. Schon bamals bin id)

ber 2tnfid)t geroefen, bie id) nod) heute hege, baß ber König

feine ^ßolittE rein befenfio auffaßte. Gr hatte im Buren»

friege bie Scbroädje Gnglanbs tennengelernt, teilte gegen

uns bas in Gnglanb fjerrfcbenbe Borurteil, baß roir bie Bk(t=

l)errfd)aft erftrebten, unb roollte bas britifdje iReich gegen uns

fchütsen. 3n ber legten Gntente»Stote bes Krieges beißt es:

„Die ber Breußentrabition treuen SJcad)tl)aber Deutfdjlnnbs

roaren Diele 3af)re eifrig bemübt, bie Borljerrfdjaft in Guropa

an fid) 3U reißen. Sie roollten ftnrf genug fein, um ein

ibnen untertanes Guropa [0 tnrannifd) 31t beberrfeben, roie fic

bas iljncn unterteilte Dcutjchlanb beljerrjrfjtcn." SEBir Deutfrijcn

roiffen, baß biefe 2(nflnge eine ßüge ift, aber leiber muß ber

unbefangene Deutfrije 3itgebcn, ta% biefe ßüge im 2tuslanbc

fdjon feit 3at)rcn ehrlich geglaubt rourbc. 2Bir unfererfeits

l)egten ähnlidje 2luffnffungen oon unferen Jcinben unb taten

nicht genug, um beren Borurteile 311 3erftreuen. 3m Segen»

teil, mir oerftärtten fic fortroährenb burd). überfdjroenglidjc

hieben, roeldje unfere giottenpolitit begleiteten, unb burd)

unferen SBiberftanb gegen ben Bajifismus, Stbrüftung,

Sd)iebsgerid)t ufro. 2Bie fehr unfere Haltung auf ben f)aager

Konferen3en uns in ber gan3en SBelt gefchabet har, ift jch,t

niemanb meljr ein (Bebeimnis. ffiäbrenb meiner 2tmts»

3eit in Slmerifa bin id) mit ber' bortigen Regierung breimnl

über einen Sd)iebsgerid)tsoertrag einig geroorben. 2IUe brei

Berträge mürben in Berlin oerroorfen, unb id) mußte brüben

immer bie oormurfsoolle grage h^ören, roober es beim

fomme, ia^ bie Union mit allen Staaten ber 2Belt Sd)iebs=

oerträge abgefdjloffen hätte mit ber einsigen Ausnahme oon

Deutfchlanb.

König Gbuarb, ber eine burdjaus frieblidjc Statur roar,

roürbe ben 2Beltfrieg ficf)er oerhinbert b3ro. fid) nicht oorfjer

fo feft gebunben b^aben, ba^ er'nid)t hätte einen 2lusmeg

finben tonnen. 2tud) fein ÜBiberfpieler gürft Büloto roürbe

53tittel unb SBege gefunben haben, ben Konflift 311 oermeiben.

3e länger er hinausgefd)oben mürbe, befto beffer märe es

für uns geroefen, benn unfere Kraft roudjs 3ujehenbs, unb bie

ruffifchc Kcoolution roürbe oermutlid) aud) ohne ben Krieg

getommen fein. Bei äußerft Dorfirhtiger unb sarter Beh,anb=

lung ber politifdjen B r°bleme tonnten fid) Dreibunb unb

Iripel=Gntente nod) lange (Beroehr bei 5uß gegenüberfteljen.

ßeiber gelangte inbeffen bie Rührung unferer ausroärtigen

Bolitit gerabe in bie .fjänbe besjenigen Diplomaten, meldjer

am roenigften basu geeignet roar. fterr oon Kiberlen ftanb

ber Gnglifd) fpreebenben 2Belt oöltig fremb unb unfnmpathifd)

gegenüber. Mit brutalem Borgeben glaubte er alles er=

teidjen 311 tonnen. So hat er in ber ^BotitiE geroirtt roie ber

Stier im Bof3ellanlaben. Dtad) ber 2lgabir=2lffär£ roar bie

Spannung fo groß geroorben, baß nur ein Übermenfd) roie

Bismard fic roieber hätte befeitigen tonnen. Bon ba ab

mnrbc bie englifrhe ^olitit uns gegenüber eine aggreffioe.

Die obenerroäbntc Gntente=5tote jagt: „2tls ibre Kriegs»

oorbereitung oollenbet roar, ermutigten bie beutfeben 9Jtad)t=

Ijuber einen iljrem 2Billen oertned)teten Bunbcsgenoffcn, bem

Serbenreid) binnen adjttinboiersig Stunben ben Krieg 311 er»

Nären. Sie mußten genau, baß biefer Krieg, ber bie Bnlfan=

berrfdjaft einbringen follte, nidjt örtlid) 31t begren3en roar,

fonbern ben BJelttrieg entfeffeln mußte. Um ihn unoer»

meiblirh 311 macben, bogen fie jebem 2lusgleid)soerfud), jeber

Beratung aus, bis es 3U fpät roar. Der BSeltfrieg tarn: unb

unter allen Stationen roar nur Deutfdjlanb, bas ihn ertrachtet

hatte, 3ur Rührung folchen Krieges oolltommen gerüftet unb

bereit." Die ßeiter ber Gntente möchten biefe Berbrebung

ber ®ejd)id)te 31t einem Dogma erheben, bamit ibre Bölfer

ib^nen feinen Bormurf machen tonnen. Die gefd)id)tlid)c

s

Ißahrl)eit liegt jebod) jetjt fchon 3iemüch flar für jeben, ber

fic etjrlid) unb unbefangen fudjt. Die beutfehe ^Regierung

glaubte, baß bie ferbifrbe Bropaganba Öfterreirh=Ungarn oer=

nidjten roürbe. Sic hoffte anbererfeits, baß ihr letzter treuer

Bunbesgenoffe burd) eine 3üchtigung Serbiens eine politifdje

Sienaiffance erleben roürbe. Deshalb ließ fic bem ©rafen

Berd)ti)olb freie i)anb in bem (Blauben, ben Bülorofcben Gr»

folg anläßlich ber Bosnifdjen Krifis roiebcrbolen 311 tonnen.

Die ßage roar aber in3roifd)cn eine anbere geroorben. 9tuß=

lanb unb granfreid) roollten im Bertrauen auf Gnglanbs

yjilfe ben Krieg. 2lls bie beutfd)e SJegierung bas merfte,

ocrfud)tc fic, roie ein Ghauffcur oor bem ^ufainmenftoß mit


IS

HCmiinifHlHIitlllimittli

,

„ „„„„„„„„,„„ 2 0. 3af)rf>unbert vivA

einem fremben Sfutomobtt, au bremfen unb" rüdmärts 31t

fahren. Gs mar aber 3U fpät. 2er gebier unlerer Regierung

lag barin, baf? fie Öfterreid>Ungarn gemattete, ein fo geaiag»

ies Experiment in einer 3eü ber Hochspannung 511 unter»

nehmen. Gs ift auch, nicht mabr, bafj mir jum Kriege voüfommen

gerüftet unb bereit gemefen finb. SBeber hatten mir

genügenbe Vorräte an TOunition, ßebensmittel unb Noh=

ftoffen noch einen gelb3ugsplan, ber für einen Krieg gegen

Englanb geeignet mar. Iroij aUebem hätten mir in bem

Kampfe nidjt 311 unterliegen brauchen, menn mir unferer

befenfioen Volitif treu geblieben mären. Das beutfche Volf

bcmies einen ipelbenmut ohnegleidjen unb glaubte ehrlich,

bnfi es einen 23erteibigungsfrieg führte. "Ißenn unfere Vo»

Iitif tonfequent bementfprechenb geführt morben märe,

hätten mir unfere 2BeltftelIung gerettet. Ißir mußten immer

an bie Sinologie bes Siebenjährigen Krieges benfen unb bei

jeber (Belegenheit bereit fein, bas ausficbtslofe (Sefchäft mit

möglichft geringem Verluft 311 liquibieren.

gjtoralifd) ging ber Krieg oerloren burd) bie Verlegung ber

Neutralität Belgiens, politifcb burd) bie Erflärung bes unein»

gefdjränften U=Voot=Krieges unb militärifd) burd) bie Offen*

fioe bes Wahres 1918. 2luf bie TOöglichteit, bcn Krieg im

SBeften befenfio unb im Often offenfiD 311 führen, roitl ich

nidjt eingehen, immerhin hätte ein fold)er Kriegsplan Diel

21usfid)t auf Erfolg geboten, gan3 abgefehen baoon, baß fein

Geringerer als Wollte ihn befürmortet hat. Nachbem nun

aber einmal bie Verletjung ber belgifchen Neutralität erfolgt

mar, hätten mir bei ber 21nerfennung bes Unrechts bleiben

muffen. Unfere Sßolitif märe baburcb außerorbentlicb ent=

laftet unb bie griebensoermittlung ber bereinigten Staaten

mefentlid) erleidjtert unb befd)Ieuntgt morben. Es ift ber

politifdje Karbinalfehler im Kriege gemefen, baß bie Vebeu»

tung ber Union in Deutfdjlanb nerfannt mürbe. Von bem

„ßufitania"=3mijd)enfall an bis 3um Eintritt ber bereinigten

Staaten in ben Krieg breljte fid) ber biplomatifcbe Kampf um

bieje grage. Die Entente mußte, baß baoon ber 2uis=

gang bes Krieges abhing, mährcnb man in Deutfcblanb bie

Sadjlage nicht burrijfrijaute. Unfere treffe mar in ben

Hänben ber Slrmee unb ber SBcarine unb arbeitete gegen bie

Volitif bes 2(usmärtigen Slmtes. Sie gan3e VMt — nicht

nur Deutfdjlanb — märe jeljt glüdlidjer, menn ber triebe

cor 3mei fahren unter ameritanifdjer Vermittlung juftanbe

getommen märe. Gs hätte bann meber Volfcheroismus

noch Hungersnot gegeben, fonbern mir mürben \ev,t

alle in einem mähren Völferbunbe leben unb einen bauern»

ben, gerechten griebens3uftanb genießen. Nacbbem unfere

2Irmee= unb SDcarinefübrer biefe Hoffnung 3erftört unb ben

U=Voot=Krieg burchgefefet hatten, rourbe beffen Mißerfolg

nach einigen konnten erfannt, unb es folgte bie ^Reichstags»

Nefolution. Dann menigftens mußte ber Krieg liquibiert

merben, menn mir auch feinen guten grieben me ^ r befom»

men tonnten, roie es im SBinter 191647 möglich gemefen

märe. Gs hätte noch oieles gerettet merben fönnen, falls

mir in Vreft=ßitomsf unb Vufareft muftergültige grieben

gefcbloffen, bie rürfifche unb bulgarifche gront nerftärft unb

«ann, auf bie intatte 2lrmee im 2Beften geftü^t, mit ben

geinben oerbanbelt hätten. Das Verhängnis genialer Selb»

berren fdjeint

3U fein.

inbeffen in ber 2Beltgefd)id)te immer bas gleiche

SBie Hannibal gegen Italien, Napoleon gegen Nuß=

lanb große Unternehmungen mit 3U geringen SKitteln be=

gannen unb besmegen nad) glänsenben

Siegen sum Sdjluffe

untertagen, fo roollten auch unfere Kriegsheiben bas ©lud*

jmingen bureb eine Offenfine, 311 roelcber bie Kräfte nicht mehr

reichten.

Unter ben größten gelbberren aller 3eiten entgingen

einem ähnlichen Sebicffate eigentlid) nur Gäfar unb griebrich

ber ©roße, unb 3mar, meil fie nicht ausfebließlid» Solbaten, fon»

bern in noch höherem maße Volitifer maren. Gin Krieg fann

auf bie Dauer nur politifcb gemonnen merben. 2tn ber mangeln»

ben Grfenntnis biefer njcltgefdjicbtlidjen SBabrheit finb mir

3ugrunbe gegangen.

Die ©eredjtigfeit erforbert inbeffen her*

oor3uf)eben, baf3 bas 2lusmärtige 2lmt tonfequent oerfueht hat,

bie obenermähnten gehler 3U oermeiben. Gs half aber nichts,

ba bie militärifcben unb 5Jcarine=StelIen immer ben 2tus[d)[ag

gaben. Die Diplomaten mürben ausgefchaltet, menn fie

nicht Orber parierten; fo 3. 58. Herr oon Sagoro, ber bis aulefet

ben U=!8oot=Krieg

betämpfte unb bie amerifanifche griebens»

oermittlung betrieb.

3um Sdjluffe mödjte ich ber Überlegung ber ßefer bfe

Jjrage unterbreiten, ob mir mohl ben Krieg oon 1866 ge»

roonnen haben mürben, menn Vismarcf nicht mit eiferner

Energie baran feftgehalten hätte, baf3 bie politifche ßeitung

bem Staatsmann norbehalten bleiben muffe.

®te gfrau im 2ö.ga^un6


T?r. 1 2 Sabrfittnbert

iir.r-iiMiui IIHMIIIIII

Irog burdjgreifenbcr 2inberungcn auf bem (Bcbietc ber

grauenbilbung bereitete 3. B. bic Keuorbnung bes höheren

aJcäbrhcnfchulmefens eine geroifje Enttäufchung, roeil bic

l)öl)ere 9Jcäbd)enfd)ule trotj iijrcs 3ehnjäbrigen ßebrplans f)in=

ter ber Kealfchule ber Knaben mit ihren neun fahren jurürf^

blieb unb bie Berechtigungen nicht oerlieh, bie ben Knaben*

realfdjulen geroährt roerben. Die [ich an bas ßrj3eum an»

fchliefjenbe grauenfcfjulc bot erft recht feinen ungetrübten

(Benufe. 2Itn fchlimmften aber mar, bafj bie nach, fchroerem

Kampf enblich ins ßeben gerufenen Stubienanftalten nur

bort genehmigt werben foliten, roo junädjft für bie allgemein«"

Sßeiterbilbung burd) Einrichtung einer grauenfchule geforgi

fei. Die 3 a bl ber Stubienanftalten blieb baber befebränft,

unb ba nur Baben, SBürttemberg, fjeffen unb ©lfafj=ßothrin=

gen fid) baju entfcbloffen, in ©tobten, in benen feine Stubien»

anftalten waren, SKäbcben ju ben Knabengnmnafien 3uju=

(äffen, ift bas Snmnafialftubium für bie TOäbchen immer

noch erfrbroert. 3" öen Unioerfitäten unb iöorbfchulen finb

bie grauen jugelafjcn. Heibelberg jeborh hat fie neuerbings

bis auf weiteres ausgefchloffen, unter Hinweis auf bie Küd^

ficht gegen bie jahlreidjen Kriegsteilnehmer, gerner fönneu

fie immer noch in Vrcußen oon einjelnen Borlefungen aus--

gefchlojfen roerben, unb fcb'liefjlich roerben fie noch immer

nicht ju ben tbeotogifchen unb juriftifchen Staatsprüfungen

jugelaffen.

Sinb alfo auf bem ©ebiete ber grauenbilbung noch Diele.

ÜBünfdje unerfüllt geblieben, fo ift befonbers bie ©letchberech»

tigung in ber 2Irbeit unb ben Pflichten, bie auf (Brunb ber

neuen Siechte anjuftreben unb auszuüben finb, noch nicht

erfämpft. Sßir tonnten biefem Kampf aber nicht fo hoff»

nungsooll entgegenfehen, roenn bie Borausfetjungen nidjt

burd) bas bisherige SBirfen ber grauenbewegung gegeben

wären, roenn biefe nicht rechtäeitig erfannt hätte, bafe bic

lätigfeit ber grau 3um großen leil aus bem Haufe in bie

©efellfchaft oerlegt rourbe unb ber ihr oerbleibenbe Bflicbt;

freis in ber gamilie ebenfalls oeränberte 21nfprüche ftellte.

Der Dualismus im grauenleben ift nicht aus ber 5Belt 311

fchaffen. Der Vorbereitung für beibe Vfüchtenfreife, für ben

bes Kaufes unb ben bes Berufes, mußte bie gleiche gürforge

gemibmet roerben, bie iKäbcben muf3ten für bie Ehe unb bas

Erwerbsleben tüchtig gemacht roerben. Diefer Doppelauf=

gäbe rourbe burd) bie berufliche gortbilbungfrbule unb bie

2lusbilbung in Haushalt unb Kinberpflege entfprod)cn.

Daneben ergab fich bic Wotoenbigfeit einer gülle fo,5ial=

polttifcher aJcaßnabmen jum Schule ber arbeitenben grau

unb VDcutter, ber 2lusgeftaltung bes gürforgeroefens für bie

3ugenb, bie Kranfcn, bie 2Irmen, an benen bie grauen fid)

auf bas lebhaftefte, nicht feiten führenb unb bahnbredjenb,

roie in ber mobernen gamilienfürforge, berSäuglingsfürforgc

unb ber Srhutfinberpflege beteiligt {jaben.

Der redjtjeitigen Erfenntnis ber Bebeutung ber Brobleme,

bie bie grauenfragc umfaßt, unb ihrer energifchen Önangriff»

nähme burd) bie Kreife ber grauenbemegung oerbanfen roir

bie Schulung unb Bereitfchaft ber grauen für eine große

3ahl bebeutfamer 2Iufgaben. So oermochten fie burd) ihre

tatfräftige Söcitarbeit in einer 3eit ber geroaltigften Erfchüt»

terungen Deutfchlanbs bas SBirtfcbaftslebcn ber Heimat auf»

recht^uerhalten, an ben Aufgaben ber Kriegsmirtfchaft unb

Kricgsfürforge fo intenfioen 2lnteil ju netjmen, baß ihre

Quafitätsleiftung an biefen fielen bebeutenb roachfen tonnte.

So feljen roirbenn mit großen Hoffnungen in bie 3utunft.

So traurig fie aud) Dor uns liegt, fo tief enttäufrht roir oom

oernichtenben Kriegsausgang finb, fo fehr roir in ©efahr finb,

nad) ber frhmäblid)en Behanblung, bic unfere geinbe uns

angebeihen laffen, an ben oornerjtnften unb beften ©igen

fchaften ber 25cenfd)heit ju oerjroeifeln, fo bietet bie Mitarbeit

ber grau am 2Bieberaufbau Deutfchlnnbs einen ber roenigen

ßtrhtblicfe, bic uns Verbeißung roinfen. Die grauenberoe»

gung, bie, oon ber latfache ber förperlichen unb feelifeben

23crfd)iebenbeit ber ©efchlecbter ausgehenb, feit geraumer Seit

bereits nur in bem gleichwertigen Sufommentoirten oon

DJJnnn unb grau alle TOöglirhfeiten fulturellen gortfehritts

gegeben fah, fegte fid) oon 2lnbeginn bas 3ie(: ben Kultur=

einflufe ber grau ju oollcr Entfaltung unb freier foäialer

UBirtfamteit 311 bringen. Vermöge ber ^mar nod) nicht ge=

nügenben, aber boeb immerhin oerbefferten 2lusrüftung, bic

fie ber grau felbft burd) bie oerbefferte 'Bilbung unb Berufs=

erroeiterung gegeben, unb ber Beroegungsfreiheit, bie fie im

Staatsleben nunmehr erhalten hat, ift bie beutfd)e grau je{)t

cnblid) in ber ßage, ihren Kultureinflufj tatfädjlid) 31er ®el=

iung ju bringen. Unb bas ift um fo erfreulid)er, als es nod)

eine $dt gab, bic ihn nötiger hatte als bic, bic oor uns liegt,

Sinb bod) fo oiele geiftige unb fittliche ®üter 3ugrunbe gej

gangen, haben bie (Ereigniffe ber legten fünf 3ahre bod) fr

brutalifierenb geuiirft, baf3 gegenroärtig bas ©eroaltprinsijs

bie erfte !RolIe fpielt unb eine unglaubliche Berrohung ber

Sitten unb Slnfchauungcn Viag gegriffen hat. 2Bie nid)t

nnbers 3U erroarten mar, finb bie grauen felbft bie i)aupt^

opfer biefer betrübenben 3upnbe. 5cirhtsbeftomeniger ober

oiclleid)t aud) gerabc besmegen ift es heilige grauenpflirbt,

mit gütigen SBorten unb laten bie aufgeregten ÜBogen 311

glätten, bem ©eroaltprin3ip gegenüber bas ©erechtigfeits*

prinsip horh3uhalten unb auf eine Hebung ber Kultur, ber

Sittlid)feit unb ber foäialen Gntroicflung hinsuarbeiten. 3u

biefem So5 «*- um 'bren Beitrag 3ur 'JJcenfrhheitsfultur ooU

unb gan3 leiften 31t fönnen, muffen ihre Kräfte aud) ooll unb

gan3 befreit roerben. Da3u gehört in erfter Seihe grfdjlie*

f5ung aller Bilbungsmege unb aller Berufe. Durch fie roirb

es möglich fein, bie meiblidjen 2lrbeitsfräfte, bie unferem ar»

men, oerarmten ßanbe fo bitter not tun, aud) roeiterhin qua=

litatio unb qunntitatio 311 heben, roirb bie gamilienmutter unb

Hausfrau in bie ßage oerfetjt roerben, bie gamilie miebermchr

3um TOittelpuntt bes ©emeinfrhaftslebens 3U machen, Don bem

aus ein unoerfiegbarer Quell oon ßebensroärme unb Kraft

fliefjt, ber nicht allein bie gamilienmitglieber in ihrer [ittlichen

Kraft ftärft, fonbern aud) bie öffentlichen Arbeitsgebiete be>

fruchtet roie bie Schule, Bolfsgeftinbbeitspflege, bie 2Bohl=.

fahrts=2lrbeit unb jebe fosiale lätigfeit.

Slufeerorbentlid) oerheifiungsDoll ift es, bafc burch bie Ber»

leihung bes aftioen unb paffioen fommunalcn 'Jßahlrechts an

bie grauen alle jene Scbranfen gefallen finb, bic fid) ber 2Kit>

arbeit ber grau an ben grofecn fo3inlpolitifd)en 2(ufgaben ber

©emeinben unb ©emeinbeoerbänbe bisher in ben 2Bcg ftell»

ten. 3brc 2Bahl 3U ben Deputationen unb Kommif'fionen

fd)eitertc in ber Kegel baran, bafj fie nicht „ftimmfähiflc

Bürger" roaren. 3hre älrbeit auf biefem ©ebietc bewährte

fich aber fo gut, baf$ oerfdjiebenc einfidjtigc StabtDerroaltun»

gen, roie Dr. 33carie Baum mitteilt, erfreuliche JRechtsbrüche

nidjt gefdjeut haben, um unter 2tuf3erarht[affung ber gefeg»

liehen Borfchriften grauen als Sßaifenräte mit ber 2luffid)t

über einen gansen Vesirf ansuftellen, unb fie, roenigftens

mit beratenber Stimme, in oerfebiebene Deputationen 3U

roätjlen. Es finb bereits laufenbe oon grauen in ber 2Ir=

mcnpflege, in ber 2Baifenpflege, in Deputationen unb Korn*

miffionen, in ber Schuloerroaltung, Sd)ulpflcge, SBohnungs»

pflege, Boiiseipflege unb im 2lrbcitsnad)toeis foroohl in ebren»

amtlicher als auch in befolbeter Slrbeit tätig; bies läf3t Ijoff»

nungsoolle Sdjlüffe 311 auf bie TOitarbeit oon grauen auf

biefen ihr fo naheüegenben ©ebieten, nun bie hinbernben

Schranfen gefaüen finb. 2Bie notroenbig graueneinflufe auf

biefen ©ebieten ift, geigt beifpielsroeife bie Ginrichtung ber

gamilienfürforge, bie in finnooLler 'ißeife getrennte gürforge»

groeige sufammenfafet unb bie gamilie als Einheit betrachtet

unb beeinflußt, rooburd) gan3 anbere Erfolge erhielt roerben

fönnen, als roenn jeber Einjelfall fpe^ialifiert unb oon oer»

fchiebenen gürforgern behanbelt rourbe. Diefer oon grauen

gefunbene 2Beg roirb bereits roeiter oerfolgt unb nod) roeiter

3U oerfolgen fein, roie benn ber 2lusbau ber 2Bohlfabrtspflege

burd) bie oermeljrte grauentätigfeit eine grofae Slusgeftaltung

erfahren bürfte. • 3ft bod) bie grau burd) ihr mütterliches

Empfinben, ihr fosiales ©efühl unb ihren praftifeben Sinn

befonbers berufen 311 erfolgreicher 2(rbcit auf biefem ©ebietc.

Volitifd) roirb es ebenfalls eine Hauptaufgabe ber grauen

fein, bie neugewonnenen fechte 3ur Sicherung ber Kultur,

ber gamilie, ber fosialen Entroictlung 3U benugen. Dafj fie

bestjalb nidjt einfeitig 311 fein braud)en, ba% fie über ben Vuls»

fdjlag ber 3ei' ^in feines OI)r, für bas Stationalempfinben ein

lebhaftes ©efüf)l haben, bafs fie an allen bas Baterlanb betref»

fenben Slngelegenheiten leibenfchqftlichen 2lnteil nefjmen,

haben bie roeiblirhen 2lbgeorbneten in ber Kationaloerfamm»

Iung, bie fid) ihrer Iränen bei ber Annahme ber fcbmäfjlichen

griebensbebingungen nidjt gefd)ämt haben, beroiefen, unb id)

bin über3eugt, ba| mir aud) auf biefem ©ebiete nod) erfreu»

liehe Überrafchungen erleben roerben.

Sicher aber ift es, bafj bie grauen 3um SBieberaufbau

Deutfd)lanbs burd) ihren Einfag an moralifchen, geiftigen unb

phofifchen SBerten, burd) ihre roirtfdjaftliche, häuslicfje, nüit»

terlid)e, fo3iale 21rbeitsleiftung, burd) ihren Einfluß auf Kul=

tur unb Sittlid)feit fo roertoolle Baufteinc liefern roerben,

bafj bem Bau felbft trog aUebetn unb allebem, roas uns bc=

brürft, hoffnungsooll entgegengefehen roerben barf.

ettja 3 4 e n 1) a e u i c r.


5 ttunmiuliUlRI illUnilllll mumm ..«.im, ,.. i m

.,. 2 0. ^tjrljntt&ert «muimi.,1,,.1,1. ,,„„ , ,„„,„„„. „„, mmlllHUHl


:

18,5 o. S). bes Keidjsgeeietes.

6of ort:

1. ÜKemd 2 522 qkm

2. Sättig 1977 „

3. an $°len fallenbe ©ebictc:

a) Dftpreu&en 620 „

b) SBeftpreu&en 16 305 „

c) !ßommern ...... 390 „

d) !ßofen 25 873 „

4. g[fa&.ßotl)ntigen 14 522 „

5. 2In Belgien 989 „

6. ©aargebiet . 2 013 „

65 211 qkm

yia 03 o t f S a f> ft i m m u n g

1. 2ln $oIen:

a) Dftpreujjen 12 261 qkm

b) Sßeftpreufeen 2 433 „

c) ©cfjlefien 11 653 „

2. £fcbed)o»Sloroafen:

Sdjlefien 657 „

3. 2tn Sänemarf .... . . 7724 „

34 728 qkm

9ftenfdjettt>ertuff:

5,5 Millionen = 8,4 o. S). ber SBeoöiferung.

QSerluft an lanbhrirtfcfxift*

Hd)en (grgeugniffen:

5>afer 13 v. Sj., ©erfte 18 o. S)., Sartoffeln 20 o. 5).,

3ucferrüben 25 n. 5)., SBiefenbeu 12 o. S).,

SRinboieb 14 r>. $)., 6d)roeine 14 d. S).,

Bferbe 18 ü. S). ber (Befamtoerforgung.

^Serluft an Eifert uttb 6faf)t:

«Roheifen 10 265 2J?itt. Sonnen = 53,25 o. S).

Slußftabl 7 977 „ „ ==42,25 „

aöBaijroert'

erjeugniffe 6 984 „ „ = 41V. „

«hi«

olksabstimmung sofort abzutreten.

^oljtctt:

Udilfibstlmmung entscheidet.

Sil

»t-Jo* Kommt .

sofort unter feindliche Verwaltunp,

Blei • Volksabstimmung erst nach fünfzehnjähriger Fremdherrschaft«

iia auf weiteres von feindlichen Armeen besetzt»

60 SDMionen Sonnen, baoon 43 aMIonen In

Dberfdjtefien.

#oI$:

6 592 834 gefilmter Serbbotj = 13,8 v. #.,

4187 448 „ 9tuöbot3 = 14,6 „

baoon Dberftfjlefien 1,388,889 geftmeter Derbbols

bsro. 978,778 gefrmeter SKuöbotj.

Der oberfcbjcfifdje SBalbbeftanb umfa&t

\\ Millionen #ettar im SBert «in 6 V* «Kit-

Barben TOarE.


'

[0 2 0. 3a£rf)unbert .HIIIMlIIMlIllt:

Sic. 1

Mit ßettoh>--93orbetf in Öftafrtfa.*

Den IRaub unlerer Kolonien begrünbet bie Gntente In

tljrer 2Inttt>ort auf bie Bemerfungen ber beutfdien Delegation

3u ben griebensbebingungen mit ber Behauptung, bafs iljr

bie Bflidjt obliege, bie eingeborenen gegen bie graufamen

Unterbrütfungen unb bie folonialen Berroaliungsmetrjobcn

Deutfdjlanbs ju fdjüöen, unb fie beruft fid) babei auf Reben,

bie Grjberger unb 9tosfe im Steidjstag gehalten fjaben.

Sie Sapitel aus bem in Sürje erfdjeinenben Budj bes

Dr. Seppe, bie mir in folgenbem unferen Sefern bieten,

roiberiegen biefe rjerleumberifdje Ketfjtfertigung eines Dieb=

ftaljls oon VI, ÜRMioncn Quabratfi(ome:ern jufunftsreidjen

Bobens anfdjaulidjer als bie aftenmä&igc Darfteilung unferes

SBei&budjes. Senn fie erääfjlen, roie unfeie oftafrifanifdjen

9?eger unter beutfdjcr güfjrung im Stampf gegen Gnglanb,

Belgien unb granfreid) au gelben werben. Unterbrütftc

Bölter aber opfern fid) nidjt für ifjrc Bc'"ig". fonbern

laufen ju im Befreiern über. Die Rebaftion.

S dj ro a r 3 e

Reiben.

2er ©eift ber farbigen Iruppc mar bis jum Sdjlufe bimunbernsroert,

bis auf ben legten Iräger herab fjerrfdjtc eine

Sinmütigfeit bes Jjanbelns unb ber ffiille, fid) in ber Freiheit

ju behaupten, (o bafi feine Sdjmierigfeit 3U grofe erfd)ien, um

nid)t überrounben roerben 3U fönnen. Da mar faft reine

Sd)Iud)t 311 fteil, fein Berg ju Jjod), fein Dicficbt 3U bornig,

feine Durftftrecfe 31t lang, fein giufe 3" breit unb fcrjroer 311

iiberfdjreiten, fein geinb 3U ftarf. Unb bas alles bei mand)=

mal tagclangcm jungem unb ohne fdjügenbes Dad) im Re=

jen unb ohne Decfe unb Kleibung ber Kälte ausgefegt. Dasu

monatelang ongeftrengtefte Rlärfcbe unb nur feiten mal ein

Ruhetag, unb bas alles im tropifdjen Klima.

Sie Gnglänber fudjten auf alle 2lrt unfere ßeute sum Gnt*

laufen 31t beroegen. Sie oerbreiteten fogar Flugblätter, in

benen [ie uns Deutfdje oerädjtlidj 3U madjen fuebten, benn

mir lebten ja nur roie „liere bes 2ßalbes".

2Boljl tarnen Defertionen oon Irägern unb 2Istari cor,

.nenn auch bas oerädjtlidje 2Bort „Deferteur" nidjt in unferem

Sinne auf ben Sdjroarsen ansumenben ift, benn ibn binbet

in fein gabneneib, feine ffiebrpflicbt; er tämpft ja aud) nidjt

um ijaus unb tfjerb, fonbern für bie gremblinge feines ßan=

les: — 3 llmc 'f

f entliefen bie ßeute, roenn grofee Riärfdje be=

uorftnnben, moburd) fie nod) roeiter oon irjrer Heimat ent=

iernt mürben.

Denn bei aller SBanberluft, bie befonbers cini=

gen Stämmen eigen ift, bangt ber farbige aufeerorbentlidj

nn feiner fjeimat. Unb roie „3U Strafeburg auf ber Sdjans",

jo bebt aud) bei'fo manchem tüchtigen 2Isfari bas „Irauern"

an — beim .fjeimmeb.

Dodj ein ©egenftücf: Gtroa RUtte R?ai 1918 rourbe Sgl. G.

oon Ranungu aus mit einer 2InaaI)l älstari auf Patrouille

gefebieft. Balb hiefs es, G. (et gefangen, bie 2tsfari galten als

oermifet. 3n3toifd)en liefen mir in grofeen Rcärfcben freu3

unb quer burd) 'fortugiefifcb'Dftafrifa. Da eines fdjönen %ages

taudjten roobl fedjs Slsfari jener oerfcbollenen Patrouille

mieber auf! Kreu3 unb quer burd) bas feinblid)C ©ebiet f)at=

ten fie uns gefudit unb roaren fie uns gefolgt.

So blieben bie SdinjarjEn uns treu, unb

jinar alle Stämme, Religionen unb S p r a =

;!) e n ! So hielten mir mit ihrer .fjilfe nod) im Qanuar 1916

unfer eigenes ßanb unb nod) ba3u über 30 000 Quabrat=

filometer geinbeslanb befegt unb fdjügtcn bis 3um TOär3 1916

bie ganse Kolonie. Unb nur gqns langfam fonnten bie bas

ßanb überfd)roemmenben feinblicfjen SJtaffen uns oertreiben,

fo bafe mir erft Snbe Rooember 1917 Deutfd)=Dft räumen

nutzten. Unb bann sogen fie mit uns burd) ^ortugiefifd)=Oft

bis 311m Sambefi hinunter unb mieber 3urücT nad) Deutfd)=Dft

unb mieber nad) ^eniralafrifa hinein, in bas fier3 bes eng=

ifd)en Üiorbrhobefien bis 3um Sambefi, einem ber Quell=

jlüffe bes Kongo, roo ber SBaffenftillftanb unfere unbeftegte

Iruppe 3mang, bie ÜBaffen aus ber f)anb 3U legen. 5}id)ts

tnad) bie Ireue unferer Sd)roar3eh unb ihren ftelbenmut.

2Bie helbenhaft aud) in unferem Sinne bie 21sfori fid)

jeigten, bafür nur ein paar fleine QÜQt:

TOit fernerem Oberfd)enfelfnod)enfd)uf3 brid)t ein (8efrei=

icr 3ufammen, ber Suropäer müfjt fid), ihn mit fortju»

")ri)leppen. ^ löfrlid) taudjen in ber Rahe fd)on feinblid)e

* Dr. Seppe: „ÜJttt Cettom-Borbcrf bur* afrita". SSerlog üluguft Sitierl

B. m. b. fi , Berlin SW, 3immcrftra6c 35— 4L

Sofbatcn auf: Da fpridjt ber Schmale: „Reffe bu btd) nur!

5Bas liegt baran, ob fie mich totfdjlagen; menn mir nur

fiegen!"

Gin alter fchroarser 5eibmebel geht trotj Sefehls nid)t in

Dedung, fonbern bietet bie Sruft frei bem geinbe unb jagt:

„3man3ig 3ahre hat mir ber Saifer fiohn gegeben unb immer

pünftlid); nun fann id) für ihn aud) fterben!"

Rod) in einem ber legten Qefecfjte erhielt ein fd)roar3er

Jelbmebel meiner Kompanie einen löblichen Schüfe. Reit

bemunberungsroerter Seelenruhe rief er alle erreichbaren

Slameraben heran, auch ben meifeen 3u9fübrer unb feinen

.Hauptmann, gab ihnen allen bie i^anb unb fagte: „ß?be

roohl!" Dann orbnete er feinen Rachlafe — legte fid) in

Rulje nieber unb ftarb.

Diefe Süeifpiele für fjunberte foldjer fiätte.

Unb nicht minber h^benhaft ermiefen fid) unfere brauen

Iräger, ohne bie mir ten Krieg überhaupt nid)t hätten füb=

ren tonnen, allen ooran bie Iräger ber Rcafd)inengeroebrc!

2Benn je ein Denfmal für unferen Krieg in Deutfa>Dft=

afrifa erridjtet mürbe, gebührte es bem Iräger faft nod)

mehr als bem 2[sfart. Denn biefer mar auf fein Kriegs»

banbmerf eingeftellt unb roufete, roas ihm beoorftanb. Der

Iräger bagegen als bmrmlofer 58eroohner bes fianbes fam

in einen gan3 neuen ^flicbtenfreis unb lernte erft am Bei*

fpiei ber fd)tr>ar3en unb meifeen Solbaten, i>a% es burcbbalten

hiefe, felbft bis 3um lobe. Gin TOeunier nähme 3um 25or>

bilb roohl ben Rcafcbinengeroehrträger, ber serriffen unb 3er»

lumpt unb unter feiner übergrofeen Saft 3ufammenbred)enb,

fd)roeifetriefenb bahinfeuebt, mübe fd)on am frühen Rlorgcn.

hätten bie Gingeborenen bie beutfebe iBerroaltung als äoeh

empfunben, fo hätten fie mit leichter Rcübe es abfdjütteln

tonnen: ihren Dielen Rcillionen hätte bas Häuflein oon etroa

3500 3ßeifeen trog feiner RJafd)inengemehre auf bie Dauer

nidjt ftanbbalten fönnen, 3umal mir com Gnglänber unb

Belgier ftarf bebrängt mürben!

Der mädjtige Sultan Kabigi oon Bufoba fagte bem Rciffio=

nar Baftor Röl)I beim 2lbfd)icbc: „Sage bem Deutfdjen

Kaifer, er foll mich nicht oergeffen!" Ireu hielt er bis 3uletjt

3u uns. 211s bie Gnglänber tarnen unb er engttfdjer Unter»

tan roerben follte, nahm er ©ift: „Radjbcm ich ben

Deutfdjen fo gebient habe, fann id) ihren geinben nicht aud)

bienen; i a fterbeid) liebe r!" — Unb in ben TOofcheeti

beteten bie Gingeborenen aud) nad) ber Befegung bes San»

bes nad) roie nor für ben Sultan unb ben Kaifer.

2Jls Ruanba oon ben Seigiern befegt rourbe, fdjrieb ber

©rofefultan TOuffinga an ©eneral lombeur: „SBenn id) jegt

gegen meine greunbe, bie Deutfd)en, übel hanbelte, fönnteft

aud) bu fein Sertrauen 3U mir haben!" —

So benft ber Reger bort braufeen oon uns. Rid)t fo leid)t

mirb er ben Gnglänber febägen lernen, ba er ihn roährenb oter

langer Kriegsjahre oeraebten lernte, roie mir eimnal ein alter,

gan3 in ber 2Bilbnis lebenber Häuptling fagte: „3br Deut=

fdjen feib Riänner, bie anberen finb feige!" — Unb bie

Sdjroar3cn roarten feft barauf, ia^ bie Deutfdjen roteber»

fommen; fie jählen bie läge bis babin.

Käme es 3U einer ber berühmten Bolfsabftimmungen über

bie Örage, mer über Deutfa>Oftafrtfa gebieten foll, fo mür=

ben unfere Dftafrifaner fid) nur für Deutfdjlanb entfd)eiben!

Das roeife unb bas fürchtet Gnglanb. Darum haben fie uns

unb unfere beimfebrenben 21sfnri ängftlid) gefangengehalten,

um jeben ükrfebr 311 oerhinbern. Unb roenn bod) einmal

einer oon uns ausging, begleitete ihn ftets ein Gnglänber.

SJa, bie Sdjroarsen blieben uns treu. Rid)t Rot nod) Gnt=

bebrung, nicfjt junger nod) Dürft, nicht Kranfbeit nod) lob

trieb fie oon uns. ,f)atte bie 5ßelt oorber folrrje Reger ge=

fehen? 5Bar ein neues ©efrf)led)t unter ihnen erftanben, bas

fogar bie geliebte fteimat oerliefe unb bem meifeen RJanne

überallhin folgte, mohtn er fie führte? — nein, es roaren

biefelben Rcohren, bie ber Gnglänber unb Bortugiefe aud)

hatte. Unb bod),' welcher Unterfd)ieb!

ÜBas mar es benn aber, roas bie Reger an uns feffelte bis

3um legten Slusbarren? Gs mar bie 21d)tung oor bem

Rcanne int Deutfdjen, bem Rtanne, ber in fo mandjen @e=

fechten es mit ber achtfachen Übermacht auf3unehmen roagte

unb oft genug Steger blieb. Gs roar bie perfönlidje gu>

neigung, bie in ber Grfabrung oon faft brei 3af)r3ebntcn

rour3eltc: bnfe ber Deutjdje ein roarmes .f)er3 au* für bie

elenbeften ber Rtenfcijen unb eine utmerrücfbare ©eredjtig=

feit habe. Gs roar bas Vertrauen, bafe ber Deutfdje Orb=

nung 3U fdjaffen oerftanb unb oermoebte, roo es nötig mar.


9fr. 1 2 0. 3aörf)uni)crt II

Das ift eine praffifdje 2fntroort auf bic {yrage, ob Deutfd)=

raub folonifieren fann. Sßenn man als ©rnbmeffer für bas

Vermögen, gu folonifieren, bie gäbigfeit anfiel;!, in Vflan=

gungs= unb Vergmerfsbetrieben bie gingeborenen ausgu«

fangen bis aufs 23lut unb bann ad)tlos beifette 311 roerfen,

ober bie gäbigfeit, bie einzelnen Stämme mit ihren Saften

unb Sitten gegeneinanber gu oerbetgen unb erft auf ihrem

gemeinfamen ©rabe fid) ein Vollroert gegen öen gefdjroäcbten

Überreft 311 erridjten — bann oerfteht Deutfdjlnn'b allerbings

nicht gu folonifieren. — 2Benn aber folonifieren beifst: bes

SUnfer

2lls Daöib ßlorjb ©eorge jüngft bem englifcben Unterhaus

ben aus Jöubibras' (Beift geborenen griebensoertrag Dorlegtc,

fprach er oon einer hunbertfünfgig«, groeibunbertjährigen

Sdjulb, bie bas beutfebe "Holt 3U fübnen habe; in meiteren

bunbert Sahren. ©rofje (Seiftcr haben roeite 5)origonte, bod)

oon jjöben fällt ber 9(id)tfcbrombe[freie leidjt unb fteil unb

tief. Der fefjr ehrenroerte Daoib liebt 2i>ahrbeit unb ©c=

fd)id)te nid)t. %m ihn gab es fein Velle=2llliance mit bem

bamals fdjon, nad) feiner ^Rechnung, bunbertjäbrigen Sünber=

uolf; feinen SBiener Kongrcfj, feinen groeiten 5ßarifer ^rieben,

feinen Vreufjengarnnten bei ber bclgifdjen llnheilsgrünbung,

fein 1870, feinen Verliner Kongreß, feine englifrije ^3rinaef=

fin auf bem Ibron biefer beutfehen 9Jicnfrf)beit[cl)anbe, un5

trolj gtfnrbftern unb .f)ajaff)t), feine gbaiuberlainfdjen 23ünb=

nisangebote um bie 3ahrhunberlroenbe. Der Ehrenroerte oer=

gaf3 noch anberes; oor allem bie 2tuf3äblung ber hunbertmnl

oon flaffifri)en Beobachtern gefdjilberten eblen SDiotioe briti=

[d)cr Volitif. Vergafj, baf3 febon 9ft i 1 1 n , ber geniale 53or=

trätift bes Satans ©romujell, in feiner Schrift über bie eng=

lifche ^Reformation gefagt hat: „'Ücidjts treibt bie gnglänbcr

leidjter 3iir (Empörung als bie .fjanb, bie nach ihren ©elbbcu=

teln greift." Dafs in ber für feine britifd)e SJcajeftät König

© e r g I. oon Sir Stöbert V3 a l p

1 e 3ur Parlaments»

fitjung oon 1721 entroorfenen Ibronrebe bie 9_ßorte fteben:

„Sn ber gegenwärtigen Sage ber Dinge mürben mir unfere

näcbfte Obliegenheit oerfennen, mollten mir unfern fjanbel

oernachläffigen, ber ber ©runbftein ber DJtacht unb bes s Jteicb=

tums unferes ßanbes ift. Stirijts aber förbert benfelben fo

fetjr roie bie Vermehrung ber Slusfuhr unferer gabrifate unb

bie ginfuhr frember Svobftoffe. i)ierburri) ftetjern mir uns eine

günftige f)anbelsbilan3, Dergrßfjcrn unfere SDtarine unb oer=

fehaffen unferen Ernten 2lrbeit." Daf3 fed)3el;n 3ahre fpäter,

1737, ein englifcher Diplomat ben Satj prägte: „ffiir muffen

Kaufjetite bleiben, aud) toenn mir Krieger finb." Da^ cor iieb=

gig fahren 33aron 23 r u et , ßfterreid)s talentooüer Vertreter

am ©olbenen i)orn, jagte: „Englanb hat als Spmbol einen

SBoUfad; biefer ift bie Magna charta feiner ausroärttgen Voli=

tif, roeldje fomtt nur ein ^nnbel mit bem DJteiftbietenben fein

öarf." Daf3 1762 ßorb g ha tarn, ber ältere Vitt, im

Unterhaus bie jebem beutfdjen Diplomaten ins ßebrlingsbeft

3U jdjreibenben Ißorte fprnd): „DJJögen bie SDJinifter Seiner

DJtajeftät nie jenen ©runbfal; oergeffen, ben leitenben

©runbfatj unferer gan3en Volitif: Das einsige, mas (Englanb

311 fürchten hat, ift eine maritim, fommerjteQ unb folonial

fid) entroicfelnbe ®roJ3mari)t." Daf?, genau fjunbert 3ahre

banad), 1862, U r q u I) a r t im Unterhaus bie 2Barnung

mieberholte: „Seien Sie", fprach er, „auf Obrer ,f>ut: es ift

basfelbe TOeer, bas fie fd)irmt unb bebroht, bas Sic trägt

unb belagert. 2ln bem tage, ba gnglanb nidjt mehr bie

Königin ber TOeere ift, mirb es fein Opfer fein." Dafs enb»

fid) ber nod) nidjt gait3 nergeffene unb immerhin leiblid)

begabte 23ismarcf am 30. 3Jtai 1857 fdjrieb: „gnglanb

fann uns feine gbance maritimer gntroidlung in ^anbel

ober Ölotte gönnen unb ift neibifd) auf unfere 3nbuftrie."

Dafe ber f)aIbfd)otte Kent, ber ben gnglänbern mehr als

fnmpathijcb gegenüber jteht, gnglanb „ben oerberblichften,

gemaltfamften, herrfd)füd)tigften unb friegerregenbften aller

Staaten" genannt, bie englifcben füftorifer Seelen,

ßeeft), ÜDiacaulan, DJcill in itjren SBerfen biefes

Urteil bunbertfacb belegt haben. Dafa ber naeftefte iRaubjug,

ben bie ©cfdjidjte ber ©egenmart fennt, ber gegen bic Suren,

ijerg ber ©ingeborenen gu gern innen, ihr Deuten, Suhlen unb

Sßollen auf eine höhere Stufe gu erbeben, bie in ibnen liegen=

ben guten Triebe 311 oerebeln unb ju hohen fittlidjen ßeiftun=

gen 311 befähigen, bann hat Deutfrblanb ben Vefäbigungsnachmets

erbracht, bafi es folonifieren fann. SBenn es "im

feren geinben grnft ift mit bem SBtllen, ber SBelt einer,

^rieben 311 bringen, fo müfgte frhon ber ©ebanfe, bafe eir

Siebgig--D]citlionen=Volf nidjt ohne Kolonien fein fann, bem

beutfdien Volle feine Kolonien 3urüd'geben, gaii3 abgefeber

oon SBilfons Verfpredjuug. — SBenn aber aud) biefe Vinfem

tuabrbeit oerfogt, fo foUte bie in hartem Kampfe betnärjrt«

©efinnung unferer beuifd)=oftafrifanifcben Srbroargen, ihr«

ßiebe 311 uns unb ihre Ireue bie SBelt baoon iiber3eugen,

baf3 auch ber Deutfcbe berufen ift, als roerloofler Kulturpionier

Vaterlanbsliebe, Pflichtgefühl unb 2frbeit ben auf

nieberer Stufe ftehenben Völfern burd) eigenes 33eifpiel t>or

guleben; bas roaren aud; bie Jriebfräfte, bie ßettoro mit

feine Sdjar befcelten.

bev Jlup

bas 2ßerf gnglanbs mar. Das alles oergifet ber fehr ehren=

roerfe i)err. Unb aud) bas oergijjt er, mas erfelbftnoch

ein halbes 3ahr oor bem 2lusbrud) bes Krie =

g e s am 1. Januar 1914 gefagt hat: „Der b e u t f d) e DJ? i =

l i t a r t s m u s ift n i et) t nu r färben 23 e ft a n b bes

Deutfd)en!Heid)es,fonbern aud) fürbieDa =

e n s m ö f i g l i d) f c ber i t b e u t [ d) e n Kation eine

8 e b e n s b e b t n g u n g

, b a D e u t f d) 1 a n b oon an»

beren 23ölfern umgeben ift, bie ihm alle faft

g l e i ch ! m m e n." :ii;ji'.

SS

fjerr oon SBethmann, ber in einem (oon geübter

Jjanb glatt gehobeilen) 23ud) nichts Dieues über bie 23or=

gefd)id)te bes Krieges bringt, manches — roarum benn"?

— nod) immer oerfchmeigt unb eine 3ntutttonsIofigfeit

jur Schau ftellt, bie felbft beim gntamteten nod) pein=

lid) roirft. 2Ber ben gan3en Kammer neubeutfeher

Volitif fennenlernen rottl, greife nad) ihm. gin rjilflofes

3appeln in bes feiften gbuarb Dteljen, ein als „Volitif ber

Diagonale" etifettiertes Sid)=treiben=laffen, eine flaffifdie

Demonftrntion für bes 2l(ten grifeen Saij: „On s'amuse

de petites esperances qui fönt ordinairement les

consolations des ämes faibles et des petits genies."

Sdjöpfergebanfen? 3tid)t einen. Statt beffen roeber be»

fonbers ritterlich nod) fehr äftbetifcb roirfenbe 2lblabegeften

gegen 23ülom unb lirpit? unb oft ins fleinfte fid) oerlie'renbe

23erteibigungsnerfud)e. gin 23ei[piel. Ort ber ftnnblung:

ein Simmer bes Kan3lers; 3cit: ber eierte 2uiguft 1914;

le^tc Unterrebung bes englifdjen 23otfd)afters mit i'Krrn oon

23ethmann, ber „in großer grregung" gnglanb mit Vor»

mürfen überfdjüttet, feine Volitif ein „3ufammengeftür3tes

Kartenhaus", Neutralität „blofe ein SBort", unb ben beU

gifd)en ©arantieoertrag einen „getjett Vapier", a scrap of

paper, nennt. Sir ©bmarb .®ofd)en melbet, mie fid) oon

felbft oerftebt, bie Sgene fofort nad) fiaufe. „Das lelegramm

mürbe com Qentraltelegrapbenamt angenommen, aber an=

fcheinenb nidjt beförbert. ' DJcan meife, mas uns biefe Unter=

rebung gefofttet hat. Kaum roeniger als bas nur ein paar Stun=

ben ältere, 00m Dieidjstag aus in bie SBelt gefnnbte Sd;ulb=

befenntnis megen Belgien. Seijt fommt, nad) fünf fahren,

"öerr oon 23etbmann unb erflärt, bnfs es fid) nur um „ein

prioates unb perfönlid)es ©efpräd)" gcbanbelt h-abe; „bafo

Vrioatgefprädje amtlid) ausgebeutet roerben, ift mir als un=

gemöhnlidjer 23raud) erjdjienen." DJtan ift entroaffnet. 3d)

glaube, bafc heute fogar fchon S)tvv Hermann SJcüüer roeife,

bafa es 3mifd)en ihm unb fremben ©efnnbten Vrioatgefpräche

niemals gibt unb geben fann; bafj ©ejpräcbe grotfehen 23ot=

fohaftern unb oerantmortlid)en ßeitern ber ßanbespolittf

anbers als amtlid) nicht betrachtet merben fönnen, gang

gleid), meldjes ©eroanb bic Kegic bes 2lugenblids gerabe um

bie S3ene legt; unb bafj bics gans fid)er bann nidjt ber gall

fein fann, menn ber Inhalt bes ©efpräcbs com erften bis

311m legten 2Bort ein hodipolitifcher unb ber 2lugeivblicf, in

bem es geführt mirb, ein für bie gange gufunftgcftaltung ber

2Belt entfdjeibenber ift. günf Qahre mar ^err oon 23ethmann

ßenfer non Deutfd)lanbs Scbidfal, als er feine, für uns

fntaftrophale „Vrioatunterhaltung" hatte; fünf 3af)re fpäter

fommt er mit biefer Verfion heraus. 2lud) fie ift ein Karten*

haus, bas ber 5)aud) eines Kinbes 31ml ginfturg brinat. "Pir


. L 1 I

: .

I I M

. L 1 I H

1 I

Ter.

12 2 0. Sabrbunbcrt

.

I

I

1

QSie giitcj ber $rieg verloren?

Durch mi I i I ä r i

TJoii Oberft Trauer.

f

d) c Rieberlage o b c r 3 " f

n m ;

rn c n b r u d) im Innern?

3m eigentlichen liefen bes Krieges liegt es, bafj er burd)

2Baffengeroalt, fei es bireft in Schlachten, fei es inbireft burd)

Bcgleiterfcbeinungen, 3. B. 2Iusbungerung ufro., entfebieben

irirb. Unb bei bem gröfjten aller Stiege, roo etroa 35—40 Mil=

lienen Mann unter 2Baffen geftanben haben unb in bem bie

Kriegsted)nif eine erftaunlidjc Gntroicflung genommen hat,

follte man meinen, bafj ausfrfjlaggebenb unb einmanbfrei bie

©eronlt ber 2Baffen bie Entfdjeibung hätte bringen muffen.

Xatfädjliri) wirb ober bie Srage, ob Dcutfd)lanb burd) bie

Waffen befiegt ift ober bem inneren ^einbe ering, ernftlid)

r>on B c i b e n Seiten bisfutiert. Unb bies beroeift an fid)

fd)on einmanbfrei, baf3 jebenfalls ber „innere

5 c i n b " e r b e b 1 i ri) m i t g e ro i r f t bat jur 9tieberlage.

Man tonnte ja nun nad) englifrhem Mufter bie ganje

0rage als nebenfädjlid) anfeben, roenn man einfad) ben Er=

folg betrautet. Der ift allerbings beutlid) genug gegen

e n ift bie ^rage nid)t

11 n s. 2lber fd)on für bie % r a n 3 f

Gleichgültig. Erftlirb feijen fie, bafj ber Erfolg, trog Elfafc

üotbringen unb allen anberen Bergeroaltigungcn, etroas

bitter ift unb nod) bitterer roerben roirb. Um fo mehr fommt

ei alfo auf bie „lilnirc" an, aumal ber gran3ofe bei feiner

Eitelfeit bafür befonbers empfänglich ift. 2llfo muß berniefen

merben, bafj bie militärifcbc -Lücbtigteit, befonbers ^ranf=

reirbs, ien Krieg cntfd)ieb. 2111c franjöfifcfjen Öiufjerungen

finb unter biefem ©efid)tsminfe[ 3U betradjten. ßeiber fom=

men fie babei ben 2lmerifanern ins ©cbege, bie für irjrc

junge 2Irmee in 2lnfpruch nehmen, bie militärifcbc Gntfdjei=

bung gebrad)t 311

haben.

21 m ro i d) t i

g ft e n i ft b i e 3 r » 9 « aber für uns.

Denn roenn ber innere 3'ifammenbruri) auch nur gleicbfam

ben lopf 3utn Überlaufen gebracht hotte, fo märe bie Sdjulb

ber baran beteiligten riefengrofr, gan3 glciri), ob fie fo aus

Befdjränftbeit ober in oerbreeberifeber 21bfiri)t hnnbelten. Die

©renfle ift ja and) gor nicht fchnrf 311 3icl)en. Die oerfübrten

Mitläufer unb 21nhängcr merben fid) aber, fobalb ihnen btefe

Crfenntnis fommt, mit 21bfd)cu oon Hjnett roenben. Unb ba

bas jur Erreichung bes neuen inneren Gattes unerläßlich ift,

mufj aud) bie Srage, Weberlage ober 3ufammcnbrucb, reft=

los getlärt merben. Die SBabrbeit mufs fiegen! Es ift alfo

aud) geroifferma&en Ehrenpflidjt jebes einzelnen, fid) biefc

Klarheit 311 oerfchaffen, unb basu gehört ernftes Etubtum unb

Dtacfjbenfen. Mit Sdjlagroörtern unb 3eitungsartifeln llliro

tic Sßahrbeit nidjt erfämpft. Unb fo ift es beim aud) nirrjt

r.iogüd), in ben nnd)ftebenbcn 3

cilC11 ein genaues Bilb 31t

geben, fonbern nur geroiffermafsen bie Unterlagen, auf benen

bie Prüfung nnfegen inuf).

3d) hohe in ein paar Brofcbüren unb in einem ücttctrtifcl

im log*) bereits eingehenb ben Berocis 311 erbringen oer=

judjt,

baf3 ein militärifd)cr Enbfieg für uns möglich, minbeftens

aber ein 9\emisfrieben 311 erreichen mar. 5Bcr fid) ausführlicher

bamit befaffen miU, ben oerroeife ich auf bie bcmnäd)ft er=

* JJergl. Brolcbüre bes „lags" 9Jr. 2: „Sonnten mir ben Krieg Dermeiben

(Seroinnen, abbrechen?" Desgl. 9!r. 4: »Der 3mnabn Des SBerftänbigungsl

friebens", aud) 9tr. 101 bes roten „Jags": „öoehs Sjosarblpiel bei ber

rtencrnloffnilioc im Slugnft 1918."

fdjeinenben Kriegoerinncrur.gcu bes Öenerals Subcnborjf.

3m nadjfolgenben fege id) alfo eine gemijfc Kenntnis ber

Dinge ooraus unb befebränfe mid) barauf, bie 3ur Beur=

teilung ber entgegengefegten Behauptungen nötigften Daten

beroor3uheben. 2Sei ber ^riiljjarjrsoffeiifiDC 18 maren mir

aud) 3ahlenmäf3ig überlegen. Das fteer mar auf ben Singriff

gefcbult, Stimmung unb friegerifeber Seift nortrefflid) mie

im 3ahre 1914, bie Dif3iplin nod) gut, natürlich nicht mehr

ber non 14 oergleicbbar.

Kriegsgerät, namentlid) 53cafd)inen=

gemehre unb ©efchütse, oor allem aber Munition mar reidjlid)

oorbanben, 5leufcrtigung unb 9lacbfd)ub nad) mcnfchlidjer

23orausfid)t gefiebert, roenn nötig, aud) über bas 3abr 1915

hinaus. Diefe legte ^Rechnung hat, mie entgegengefegten 'Öc*

hauptungen gegenüber feftgeftedt merben mufs, geftimmt.

Um ein 23eifpiel anjugeben, fo betrugen bie 0.=f).=2.=55lu=

nitionsrefernen, b. h- alfo ohne Ginrechnung ber red)t reid)=

lid)en Beftänbe ber 2trmeen, oor Beginn ber 1. OffenfiDC

etma 1800 9Jcunitions3üge.*) Die ein3ige Sorge tonnte ber

aJcann[d)aftserfag merben, roenn nidjt alles nerfügbar gemadit

rourbe, mas nod) oorhanben mar. Bei ben Snglänbem unb

3ran3ofen mar man auf ben 2Ingriff norbereitet, aber un=

fid)er, moher er tarn. Sbre Xruppen roaren gut, aber unfern an

®efed)tsroerten unterlegen, Munition unb ©erat mar reid)=

fid) oorhanben, mit bem 6rfaj5 boperte es ftärfer als bei uns.

Um fo gefpannter roartete man auf bie ftilfe 2Imeritas, bie

bis bahin nicht merfbar in ßrfcheinung getreten roar. Die

Offenfioe gelang unb I) n 1 1 c grofjcn Erfolg. 3n

Deutfd)lanb befferte fid) trotjbem nichts, im ©egenteil, es ging

roeiter mit ber Stimmung bergab, ©s fehlte eben jeber

SiegesroiXIe. (inglanb unb granfreid) fürchteten, ber Krieg

fei oerloren, aber fie erlahmten nicht, roie roir es fpäter taten,

fonbern oerboppelten ihre 2(nftrengungen. 2lmerifa begann

befdjleunigt feine Iruppen 3U fenben, alles anberc trat i>agegen

3urüef, gleichroohl famen monatlich bis 3um Sd)luf3 nur

etroa 4 Dinifionen herüber. Dioifionen mit tapferen braoen

Solbaten, aber ohne Schulung unb Kenntniffe bes Krieges,

unb nur 3ur Defenfioe brauchbar.

2lud) unferc 2. OffenfiDC gelang. 5ranfreid)s . unb Sng=

lanbs Sage roar fritifri), aber fie Besagten ntcfjt. Sie hielten

bie Siegesftimmung in ihren Bölfem unb .fjeeren Ijod),

Glemenceau unb ßlonb ©eorge fprad)en ftolje SSorte. Sie

bachten nicht an ^rieben, fie roufjten ja, fie tonnten ihn jcben»

falls billig hohen. Um fo mehr tonnten fie roarten.

ÜBufeten fie, mie es bei uns im 3nnern ausfah? 23ol)l

3 ro e i

f e 1 1 s , fie hätten gar feine 21genten unb fein Selb

gebraucht.

2lus ben 3ettungen ber liberalen unb linfen Breffe

hatten fie ein oollfoinmenes Bilb, roie mir über bie Befreiung

oon „Defpotismus" unb „Militarismus" in ben 2lbgrunb bes

Umftur3es trieben. Sie brauchten nur burd) feböne 'Reben

oon Berföbnung, Berftänbigungsfrieben, Bölferbunb ufro.

bas geuer bei uns 311 febüren. Unb unferc Regierung fah 3U

unb lief? alles laufen.

Unferc brittc Offenfioe mtfalang. üBcnigc läge fpäter er»

folgte ber fernbliebe 2Ingriff oon Billers=(i'ottcrcts, ber uns

3um Kücf3iig aus bem Marnebogen 3ronng. Unb am 8. 2luguft

erfolgte ber grof3e (Einbruch bei ber 2. 2Irmee. Unb jetjt

jat) bie Entente, fah 5od) Elar, bafc bie 3eit für fie gefommen

* (Ein 3ug cnitjiclt 3 S3. etma 26000 Selbtanonenlebüflc ober 10 000 10=cm-

Schliffe "Im.


9ir. 1

iitiirrtitiiiiimiiMMtitiiiiiii niiilimiUllllliMlilliDMIIliiliiii 2 0. ^afirfiunberf

iiuiiiHiiuiiiiiiiiiniiiiiiiiiiium 13

mar. Ohne nennensroerte SReferoen 311 haben, unb ohne bas

Sjeranfommen roeiterer amerifanifcfier I nippen — es rodren

bis Gnbe 2Iuguft etmo 30 Dioifionen ba, bie obenein als

21 11 g r i f f

s t r u p p e n nid)t oenoenbbar maren — ab3U=

märten, befafil god) ben ©eneralangriff. Gs mar, tuie id) in

einem früheren 2Iuf|at3 ausgeführt habe, ein ftafarbfpiel; benn

es brauefite nur in Deutfcfilanb ein Glemenceau 3U erftefien,

unb bas Spiel mar oerloren. 2lber ftatt beffen ging es in

Deutfcfilanb fcfineü tueiier bergab, bie Dteoolutionsfieöer ar=

betteten ungehinbert mit allen TOitteln auf ibre 3'ie[e bin.

Das ijeer blieb bieroon nierjt unberührt. Der an fid) ipür=

lidje Grfaö (am niri)t annäbernb heran, unb fomeit er tarn,

mar er moralifd) unbrauchbar unb uerfeudjt. ÜHaffenfjaft

liefen bie ßeute über. Danf ber „Bearbeitung" auf Urlaub

in ber Heimat nahm aber aud) bie 3abl ber Drüdeberger unb

gabnenflücfitigen immer mehr 3U 3cb habe fie auf 3uletjt

über l!i Millionen 9Jcann gefcfiäfct. Durd) aüe biefe Um=

ftänbe unb 3iigleid) burd) bie hoben Berlufte frfimol3 uns

bie 3abl ber mirflid)

nod) fämpfenben TOänner an ber gront

immer mei)r babin. Das 3ablenoerbäItnis oerfefiob fid) mehr

unb mehr 3U unferen Ungunften.

Die neu eintreffenben ame=

rifanifd;en Dioifionen maren nur e i n gaftor babei, unb

feitiesroegs ber ausfefilaggebenbe. 2lber allerbings, mir

mu&ten 3urürt auf eine für3ere ßinie, bie mir mit ben oor=

banbenen Gräften nod) halten tonnten. 3mmerbin aber mufj

man bebenfjn, bafc mir nod) Millionen tapferer, 3uoen

(äffiger Solbaten hatten, unb bafc biefe alles anbere moUten

als fnmpflcs jeben griebeu annebmen. 3ebe Offenfioe Ijatte

fid) bisher totgelaufen, unb aud) biefe feinblicfie mufjte es.

Denn ber geinb ijatte aud) hohe Berlufte, für bie es feinen

ooUmertigen grfafc gab. Unb ber Ißinter, bie 3eit ber turnen

läge, ber llnmegfamfeit unb bes naffen Sßetters. nable. Die

Sranjofen rjätten if)re maroffanifdjen Dioifionen heraus*

3ieben muffen. Unb 3U allem tarn bie jeijt meift einfach meg=

geleugnete, in BMrflicfifeit nur langfamer, mie ermartet, ein=

tretenbe oerbeerenbe Sßirtung ber U=Boote I)in3U. Der mettere

Sampf mar nicht ausfidjtslos, nur ber m i I i t ä r i f d) e

G n b f

i e g mar nad) bem Berfagen ber Qeimat nicht mehr

311 erhoffen. 60 fam bas Bkffenftillftanbsangebot. 9tid)ts

3mang uns, ihn in ber enterjrenben gorm an3unefimen, nidjts

anberes als ber nunmehr f f e n f u n b i g e 3u[ammen=

brud) ber Heimat. Gin gelbbeer, feiner gübrer beraubt, bie

Weoolution im Kürten, fann niefit mefir tämpfen. 2Bir gingen

hinter ben Iftrjein, niefit gefefilagen, tampflos, mir, bie

Sieger bis 3 um 21 11 g u ft

— bie 2Mt ftanb ftiU, fie

uerftanb es nidjt. Gs ift toirflicfi fo, unfere geinbe tonnten

an biefe Grrungenfcfiaften ber Dteoolution einfach nidit

glaub«n. 2fber nod)

nicht genug, bas £>eer mürbe aufgelöst, fo

baft mir gefeffelt unb uwffenlos bie Beöingungen ber „Sie*

ger"

annehmen mußten. SBarum gefdjab benn biefe 2[uflöfung

bes S)eeres? 2Bie ftänbe es jeljt um ben ^rieben, roenn mir

nur eine Million Solbaten am Sifiein flehen hätten?

gür jeben,

ber {eben roill, ift fein 3iueifei! 2Bir haben ben ßrieg nidjt

militärifd), Jonbern burd) ben inneren3ufammenbrud) oerloren.

Die (Gegner im Snnern oermögen a u dj g a r n i efi t s b a =

gegen ju fagen, fie begnügen fid) mit GutftetUingeii,

falfcfien Behauptungen unb gufammenfiangtos heraus«

geriffenen Gin3elheiten, um ihre Sadje 311 oerfeefiten. Mo ift

audj nur eine ernftäune^menbe Sdjrijr, bie ben Dcarbioeis

fiifirt, bafj ber innere 3 l| [ammenbrud) n i d; t ben firiegsuu =

gang uerfdjulbet

bat.

liniere geinbe finb 311111 grofjen Teil efirlidjer. ßlonb

(George, ©eneral yiepington ijaben es unuerblütut ausge»

fproefien. 3al)Ireid)e englifefie Dffijierc haben in Brioat»

gefpräefien fid) ebenfo geäußert. Die öran3ofen leugnen es,

aber gerabe fie liefern bie heften Bemeife. TOarfrfiall goef)

fiat in feinem 3nteruiero (ogl. „Dailrj 2Kail" 00m 19. 2lpri()

ertlärt, bufs er Gnbe 3uli nod) nicht geglaubt hätte, Deutfd)*

lanb gäbe feine Sad)e oerloren. 2lber am 8. 8. 18 hätte er

ertannt, bafj ber 3ufammenbrucb nafi fei unb bemgemäft bie

©eneraloffenfioe befahlen, obmohl ihm feine %>feroen 3iir

Berfügung ftanben. löas ift bas meiter, als eine Betätigung

unferer Stuffaffung? 3leben goefi fiat fid) ber ©eneral be (a

Groij geäußert, ben bas „Berliner lageblatt" als Sron=

3eugen genommen fiat. Der ©eneral ftetlt junädjft

bie 3unefimenbe Berfrfiledjterung ber militärijdjen Sage

für bie Deutfehen 00m 3uli ab feft. Diefe geftfteliungen finb

riefitig, basfelbe ift aber aud) oon mir bauernb betont morben.

Die Urfacfie ber Berfd)led)terung lag jebod) nid)t allein ober

ausfefilaggebenb in ber bejferen fiampfmeife, ben ftärferen

Kampfmitteln ober ber sablenmä&igen Überlegenheit ber

geinbe, ober in einer Unterfcfiäfeung unferer peinbe, mie

be la Groij annimmt, [onbern in bem Dünnernierben

unferer ßiuien infolge 2Jusbleibens bes

Grfafces unb in ber moralifchen 3erfefcung

bes leeres burefi bie reoolutionäre $ropa«

g a n b a. Gs bleibt alfo babei, bie J)eimat ift bem l"jeere in

ben Würfen gefallen unb bat ihm am 9. Wooember ben Sang»

ftofj

oerfefct.

Daß be la Groij meiter behauptet, am 11. 'Diooember 1918

fiätte bie beutfdje Slriuee uor ber [ifiiuerfteu Wieberlage go=

ftanben, ift an fid) siemlid) tnüfjig, beim lebiglid) besfialb,

meil bas Sjeer nad) ben Borgängen, bie ben 9. Wooember 1918

oorbereiteteu, nidu mehr tampffäfiig erfefiten, mürben ja bie

brürfenben s Baffenftillftanbsbebingungen angenommen. Bon

feinem Stanbpunft aus hat ber ©eneral alfo aud) in biefem

Bunfte rerfit. Gs ift eben bei [einer Stellungnahme befonbers

311 beachten, bafe bie fran3Öfifd)en Solbaten bie Behauptung,

bas beutfdje l")eer fei nid)t oom geinbe 3ertri'umnert, unan=

genehm empfinben.

Sefiliefelid) hat ber „lemps" unter bem 23. 3unl fid) über

biefe Srage geäußert. Gr führt 311m Beroeis feiner Befiaup»

tungen bas befannte lelegramm ber 0. S). 2. an, bas auf

Befdjleimigung bes Bkiffenftillftanbes brängte. Gs fianbelt

fid) alfo aud) bei ihm um bie berühmten 24 Stunben, innerhalb

beren angeblid) bie 0. ij. 2. bie Grlangung bes 2ßaffenftiU=

ftanbes geforbert haben foU. Diefe ßüge glaubte id) aüer=

bings burefi bie Berbffentlidiung bes autbentifdjen SWaterials

(ogl. „Srrmahn bes Berftänbigungsfriebens") abgetan 31t

haben.

Dteues latfadjenmaterial fann im übrigen aud) Jjerr

larbieu niefit bringen. SÖohl aber hat er recht, roenn er

bem fran3öfifcfien "BiUen 311m Siege ben beutfäjcn „Defaitis=

mus bes griebens" gegenüberftellt.

Das letzte® ort ift über biegrügen nod) nid)t gefprodien aber

bie aöobrbeii fiegi [angfam, unb mehr unb mehr fiefitbte D

„Der innere 3 u f

a m m e n b r u d; ,

bie 3t c u i u >

tion fiat Deutfdjlanb ben Srteg oertiereu

I a j

; e n."



14

iiMtHiimimuiiHiiiMiiiiiiiiiiinimuiii 2 0. 3af>rf>unbcrt 9lc.J

Dokumente our 3eifge(cbicbte ber 3ertriimmeumg be$ beutfdjen

3mmer roenn ber Vormurf erhoben mirb, bafj bie 9*eoo=

Iution bie Sdjulb nn unferem Unglüct trage, antroortet bie

Soäialbemofratie mit ber Behauptung, bafj un[ere lieber«

läge ber 9?eoolution, bas beifjt bem 9. ÜcoDember, r>oran=

gegangen fei. Die iReoolution mar aber fein plöfelicbes £r=

eignis. Sie ift ftjftematifd) oorbercitet morben, unb bie

tuidjtigfte, uertjängnisoollfte unb oerbredjerifdjfte arbeit an

ber Vorbereitung ber üReoolution mar bie 3ertrümmerung

bes beutfehen leeres, bie gerabeju bie Vorbebingung ibres

Gefolges mar. Sticht erft bie SReoolution, fonbern febon ihre

Vorbereitung tj'at unfere Stieberlage rjcrbcigcfütjrt, unb an

ber 3um 3mect bes Sturjes ber alten ©emalten betriebenen

llnterroül)[ung bes Siegermillens unb ber 3Jcanns3ucbt unb

an ber 2Iufmiegelung ber Iruppen gegen Eaifer unb iReidj

hatte man längft nor bem erften SDci&erfolg ber 2£eftfront mit

größtem Erfolg 3U arbeiten begonnen.

auf bas Befenntnis bes Unabhängigen So3ialiften Vater

fann nicht oft genug bingeroiefen merben. Es gebort 311 ben

mid)tigften Dofumenten ber ©efdjidjte ber 9\eoolution, unb es

fei besbalb aud) an biefer Stelle nod) einmal mieberbolt:

„Uns ift biefe SReDolution nidjt überrafdjenb gefommen.

Seit bem 25. Januar 1918 haben mir ben Umftur3 fnftema*

tifd) oorbercitet. Die Strbeit mar [djvoierig unb gefabrooll

Sugleich. 2Bir haben fie mit Dielen fahren 3ud)tfjaus unb

©efängnis be3ablt.

Die Vartei bat eingefeljen, bafj bie grofjen Streite nicht

3ur Sieoolution führen, es mufjten bnher anbere 2Bege ge=

febritten merben. Die 2Irbeit hat fid) gelohnt. 2Bir haben

unfere fieute, bie an bie gront gingen, 3iir Fahnenflucht

rteranlafjt, bie fahnenflüchtigen fjaben mir organifiert, mit

falfdjen Bapieren ausgeftattet, mit Selb unb unterfdjrift*

lofen Flugblättern oerfeben. 2ßir baben biefe ßeute nach

allen Himmelsrichtungen, fjauptfädjlidj

mieber an bie Front

gefdjirtt, bamit fie bie grontfolbaten bearbeiten unb bie

Front sermürben follten. Dicfe haben bie Solbaten be=

ftimmt, über3ulaufen, unb fo hat fid) ber Verfall alltnärjlidj,

aber fieber uoll3ogen."

Die 5DcefjrI)eitfo3taliften beben guerft bie 9Ud)tigfeit biefer

Behauptung nidjt beftritten. Sie haben nur mit Entrüftung

in älbrebc gefteltt, bafj fie an biefen Derbredjerifrben i)anb=

lungen beteiligt geroefen feien, unb barauf bingemiefen, bafj

biefes Befenntnis gerabe oon ben Unabhängigen abgelegt

morben [ei, um ihnen ben Stubm, bie SKeoolution norbereitet 311

haben, 3U entreißen. („Vorm." oom 10. gebr. 1919.) Steuer*

bings aber finb biefe im Stampf um bas Verbienft am

Umftur3e gefprodjenen Säfee, benen gerabe ihr unnerhüllter

3tjnismus ben Stempel ber 2Babrbeit aufprägt, ben 2Jtefjr=

beitfoäialiften unbequem geworben. Sie erflären ihren

„Vater" für einen DJJann, ben niemanb tennt, unb fein Be=

tenntnis für ben Verfud) eines „Ehrgei3igen", mit reoolutio*

nären Verbienften 3U pntnfen. Sie behaupten aud), bafj

biefes SSefenntnis bas einzige „Bemeisftücf" fei, bas bie

bürgerlirijcn Varteien ansufutjren nnifjten. („Vormärts" com

5. 3uli 1919.) Diefe Behauptung ift falfrfj. (Es gibt anbere

Vemeisftüde, bie ben leljten 3tueifel baran befeitigen muffen,

bafj ber Unabhängige So3ialift Vater bie 2ßatjrheit gefaqt

hat.

3n ber Sitjung bes Songreffes ber Arbeiter» unb Solbaten*

rate uom 16. Desember 1918 faqte Stidjarb 2)cüller in bem

Don ihm erftatteten Bericht bes Voll3ugsrats:

„3dj fann 3bnen mitteilen, bafj bie Vorbereitungen 3m:

Steoolution fdjon im 3uti 1916 getroffen morben finb.

SBenn auch bamals bas Qkl unb ber 3eitpunft, an bem es

erreid;t merben tonnte, nicht fo flar por 2tugen lag, fo

ftanb bod) für bie Verfonen, bie fid) baran beteiligten, feft,

bafj bie politifcbe unb mirtfcbaftlidje Entmidlung Deutfd)'

lanbs burd) ben Stieg bie 9\eoolution 3ur Solge fjaben

müfete. geft fteht, bafj biejenigen, b\e in heroorragenbem

33!a6e an ben Vorbereitungen teilgenommen Ijaben, aud)

SDcitglieber

bes VoÜ3ugsrats finb."

Der (Senoffe Dittmann, ber bamals nod) Volfsbeauftragter

mar, gönnte ben TOitgliebern bes Voll3ugsrats, bie in heftig*

fter geljbe mit ber Regierung Sbert=i)aafe ftanben, nidjt

ben JRufjin, bie SReoolution herbeigeführt 3U baben, unb fagte

in feiner 2Tntu>ort auf ben DJlüUerfd)en Berid)t:

„Spontan unb elementar, otjne Sommanbo unb otjne

Diftatur con irgenbmeldjen Qentralen fjaben bie 2trbeiter=

maffen allerorts 3ur !KeDolution gebrängt. Die beiben (0310*

liftifchen Varteien mürben burd) ben SOtnffenmillen ge3u>un=>

gen, gemeinfam bie 2trbeiter= unb Solbatenräte, gemeinfam

bie

Regierung 3U bilben."

SS

Diefe gntftellung ber SxeDolutionsgefdjidjte, buref) bie Ditt=

felbft bie 2orbeer=

mann ben eigenen V^rteigenoffen unb fid)

träti3e bes s Jteoolutionsfieges uom Haupte rifj, ging aber bem

©enoffen ßebebour über bie Hutfdjnur. ©r mollte in ben

2lnnalen ber beut[d)en@efd)id)te unter ben2fiörbern berOKonar*

djie unfterblid) merben, unb fo antwortete er benn, bafj ber ent»

fdjloffene 9BilIe, bie normärtstreibenbe Organifation, mie jebe

Keuolutionsgefd)icbte lehre, 3ur Erregung b'cr9JJaffent)in3utom=

men muffe. Das habe D'ittmann oollfornmen ignoriert. „Er bat

mit feinem SBort barauf hingeunefen, bafj eine foldje reoo=

lutionäre Organifation l)ier in Deutfdjlanb gearbeitet bat,

unb er bat ben ©lauben 31t ermeefen gefudjt, als ob fie gar

nicht in Betracht gefommen märe, trophein er felbft 31t im

letzten Sitzungen 3uge3ogen mar." Unb er fähjt bann fort:

„SBir hatten übrigens nid)t nur in Berlin oorgearbeitet,

fonbern mir hatten mit allen Vrouin3en angetnüpft. 3m

SRbeinlanb fafa ber ©enoffe Brafe, in Sadjfen ©ener." 2In biefer

Stelle mirb bem Mebner aus bem Haufe sugerufen: „Die

gront nidjt oergeffe n." Unb ßebebour antroortet

mörtlid):

„Unb, Barteigenoffen, mir Ijaben bie gront b e

a r b e i t e t , b. h. nidjt mir, bie mir fjier fafjen, aber unfere

Öreunbe. Da mar bie ^Regierung fo gütig, a u s g e 3 e i d>

nete Agitatoren für bie Keoolutionie»

r u n g ber 5 r n t l) i n a u s 3 u f

et) i cf e n ,

inbem fie

n n d) bem 3 a n u a r ft r e i f alles megflaute, mas ifjr be=

nun3iert mar als Ireiber bes Streits, unb jeberDÄann,

ber ba in ben Sd)ütjen graben g e f

cf) i cf t ober

i n S d) u ij h a f

t g e n m m e n ro u r b e , m a r e i n 2t gi»

tator für bie revolutionäre Unabhängige

Sosialbemofratie, bas mar ein 2Kann, ber

bieSolbatenaufihreBflict)tals2)cenfd)en,

alsSöbnebes Volts unbalsSolbatenauf»

1 1 ä r t e."

Diefe bem ftenograpljifdjen Beridjt entnommenen 2Borte

bes alten ganatifers beftättgen mit nicht 311 über=

treffenber Bemeisfraft bas Befenntnis Vaters, ja fogar bie

9\ichtigfeit bes oon biefem genannten Datums, bes

25. 3annar.

Die Borbereitungen 3ur Dieuolution haben mit ooller 2Ibficbt

bie Siieberlage unferer Heere oorbereitet, meil mit fiegreidjen

Heeren feine Weoolutionen 3U machen finb. Unb bie, bie fid)

biefer oorbercitenben 2frbcit rüljmen, merben uns gemifj

bantbar bafür fein, bafj mir burd) bie Erinnerung an biefe

Dofumente öa3u beitragen, ihnen in ber ©efdjidjte ber beut»

[djen Sieoolution ben „glorreidjen" Vlat} ju fid)ern, ber ihnett

aufommt.

MB-


9fcl 2 0. Sctf>r&unbert HBWniiiiiiiiijiiiiiiiiiuiimiriuiiii 15

SKe Q3euttruftt(;uttci ber Snbuftrie buvc^ bie ßo^n-- imb Preistreiberei

NATIONAL VERMÖGEN

2Q5 i3 e f e ö ber tommunisierenben Köfjren.

Arbeiter: Sir rootlen böljere Söljne, bas Geben ift fo teuer. Arbeiterfrau: 5)aben Sie benn feine billigeren Sd)ube?

Unternehmer: 3d> roiK mein möglidjftes tun. Aber 3br

tnü&t mir fjelfcn, ben Umfatj ju fteigern. Das ift nur möglief),

suenn mehr gefetjafft roirb.

Das ift ja nidjt mehr ju erfdjroingen.

flänbter: Sebaure. Die Cöbne finb

Saren niebt mehr au haben finb.

geftiegen, bafo billige

Teurer

Lehens -

unterhalt

Lohne

^m f{ der A nschweHen


.

IG «>' iimmmimitmt niiniiiüiiiii >» 2 0. 3 a i) 1 1; u n t> e v t « iinnn]iinjmi!iit;i!r)]tiii:::)tiiniiiiMtiiiJi]:jiij]!:i:iiiM!i!t;nii:iiiiiiiitiiiii 9te. 1

®eut[c£e ^RariKaturea—

Der ITlenfd}cnfceund.

Klammere, TTIicrjel, dicrj nur an den Strot)baIm, den id) dir reiche!

Ceben follft du, doch nur, immer oom Code bedroht.

Druct unb «erlag uon 21uau[t Sctjetl (8. m. b. £)., Serlm SW • !ü


Kummer 2 » 9. SfugufT 1919

J>rel


-n^

1

2 0. Sabrbunoevt Sit. 2

"\ ~U *U litetbilb


Veritas Sßon © a r u e n s. / Stiegs» unb Keootutionsfinanäen. 25om S t a a t s m i n f ft e r D r. $ e I f f e r t d). '

Onpall: 2ie 2t b t,'änaiateit ber beutfdjen ffiolfsernäijrung oon ber gBeltroirtfcbaft. iöon Dr. üluguft HKütler, Staate,

i < f r e t ä r a D / Untere 2tsfari S3on Dr. D e p p e. / Die eut[d)=

anbs nad, b'em' üBelHriege. Son'ür. Sänger, • «> *

meneKeidjsfdjulb au)

etroa 140 SKilliarben

ÜRarf. Daoon tarnen

runb902Miarben3Jcart

auf bie fog

„funbiert«

2t n leihe", 5pro3entige

Sriegsanleihe

fötale

5« unb 4 Vi prosentige

langfriftige ©djaöanmeifungen

unb runb 50 ÜJJil«

liarben Dcarf auf bie fog.

staatsminifter Dr.

fjelfferld).

dec Derfaffer diefes flnihelä.

„f d) m e b e n b e S d) u l b" (f ur3friftige 6d)afeanmeifungen).

3n ben feither oerfloffenen 8 1 -- TOonaten ^at bie 3unahme

ber *Reid)sfd)ulb meitere rapibe Öortfdjrttte gemacht: b,eute

ftellt fich bie B e r | rh u l b u n g b e s 5R e i ch e 5 a u s S fl e g

unb3tepoluttonaufmebralsl65SDlilliarben

SUcarf; baoon fommen allein auf bie „fchroebenbe Schulb"

mefjr

als 75 ÜKilliarben 2Karf.

Ceute, benen bie Slugljeit aufliegt, menn ffe sum 9tat»

haus gehen, finb aud) bei uns feltener af» fotehe, benen fich

bie einficht auftut, menn fie bie fJtathaustreppe berabfteigen.

Unter ben Ireppenflugen foll es fogar hochgelehrte Sinans»

iprofefforen geben, bie jetjt genau miffen, bafe

alles «ja 1*3 an*

bers hätte gemadjt merben muffen, bafc cor allem ein an»

fehnlicher leil ber Sriegsausgaben ftatt burrb 2lnlei*

ben, burrh Steuern hätte gebedt merben muffen. Der

i")inmeis auf bas Beifpiel (Englanbs pflegt eine fotehe-

Sritif unferer Sriegsfinan3politit 31t beftäftigen.

gragen mir alfo 3unächft einmal, mas Gnglanb gemad)'i

Ijatl Gnglanbs Sriegsausgaben (ohne bie in Deutfchlanb auf

ben griebensetat genommenen 3lnfen ber Sriegsanleihen)

betrugen bis 311m Snbe bes Kedjnungsjahres 1917/18 — füi?

bas 3ied)iuingäjal)r 1918/19 liegen mir bie genauen 3ahle«

nidjt oor — runb 120 2)liUi«rben Tlavt, biejenig*n Deutfdj»

lanbs rumb 110 SJtilliarben ÜKarf. Durd) Sriegfteuern, ein«

fdjlieBlid)

ber Äriegsgeminnfteuer, batgnglanb bis 311 bem ge»

nannten 3eitpunft etroa 15*ötöUiaröen9)?flrt WeferÄriegsfoften

gebedt. Deutfdjlanb I)at aus ben Sriegfteuem, mie mir

oben fahen, nur 2'A aitilliarben DKart über bie Berufung

ber Sriegsanleihen hinaus 3ur 2lbmilberung ber Sriegsfoften

aufgebracht. 2lber aud) bie 15 OTilliarben (Englanbs finb

nur 12'i o. ij. feiner gleid)3eitigen Sriegsausgaben, mäbrenb

CEngfanb in ben 5lapo!eonifd)en Sriegen etroa 45 u. S). feiner

Sriegsausgaben burd) Sriegsfteuern gebeeft hatte, ein Bei»

fpiel, bas es bei Beginn bes Sffieltfrieges geroiffermafjen als

ein in britifdjer Irabitlon begrünbetes Brogramm anrief.

C£s ift alfo aud; englanb trldjt gelungen, trofj eines

Steuerberoismus, ber ebenfo mie bie gan3e Sriegssäbigteit

englanbs aud) beut geinbe Bemunberuug abnötigt, feiner

Sriegsfinansierung im roefentlidjen ©runb3uge einen anbe»

ren ebarafter 311 geben, als ber beutfrhen Sriegsfinatuie»

rung: aud; für Cnglanb lag bie Sriegsfinansieruug au faß

geun 3ehnteln b«i

bej 4iii

1 i b, e n.



9k. 2 2 0. Sofort) unoert

Die Scadjaljmung bes englifcfoen SB e i =

f pieles hätte alf o a u rh bei uns n id) ts 2B e =

f

entlief) es geändert, wenn biefe Dcacfjafjmung

überhaupt mögiid) geroejen märe Daß i'

e n i d) t

m ö g I i d) mar, bafc ber Verfud), mit gleichem 9tad)brucf roie

Gnglanb/bie Steuerfdjraube onjujiefjen, bei uns ein roefent*

fid) geringeres Ergebnis liefern mußte als in Gngtanb, ergibt

ofjne weiteres eine Vetrad)tung fowofjl ber inbireften mie

ber bireften Steuermöglidjfeiten.

3 nbirefte Steuern: Die Sjanbels* unb i)ungerblotfabe

oer[d)Ioß uns eine SReitje oon Steuerquellen, bie

Gngtanb ergiebig fliegen Iaffcn fonnte. Gngtanb oermodjte

aus ftarfen Grböhungen ber Solle auf Kaffee, See, Kafao

unb anbere Dinge ftattlidje Einnahmen 3U ersiefen; bei uns

gab es feine nennenswerte Ginfufjr an biefen Dingen mef)r.

Gngtanb oermod)te Vier unb Vranntwein feiner 5inanj=

potitif mit gemaltigen Beträgen nutzbar 5U madjen; wir

mußten bie Bierbrauerei auf bas empfinblidjfte einfdjränfen

unb bie Jjerftellung oon Irintbranntwein ganj oerbiet'en.

Direfte Steuern: Gngtanb ift Ginfjeitftaat unb

f)atte bie bireften Steuern 311 feiner ausfchfießlicben VerfiU

gung; Deutjd)Ianb ift S3unbesftaat unb tjatte bisher bas ©e=

biet ber bireften Steuern im wefcutlirbeu ben (finjelftaaten

unb Kommunen überlaffen. 21bgefef)en aber oon ben fid)

hieraus ergebenben Sdjwicrigfeiten ift ber 2lufbau bes

V 1 f s e i n f m m e n s unb Volfsoermögens

in Gnglanb unb Deutfdjtanb grunboerfdjieben; in Gngtanb

überwiegen bie großen Giufommen unb großen Vermögen,

in Deutjdjlanb bie fleinen Gintommen unb fleinen Vermögen;

in Gngtanb tonnten öeshalb mit einer fdjorf progreffioen

Kriegs=Ginfomtnenfteuer Grgebniffe erjielt werben, bie in

Deutfdjtani bei bem flanj anbers georteten 2lufbau ber Ein»

tommen uninöglid) 311 erjielen waren unb auch in 3"funft

— bas barf bei ben Erörterungen über bie neuen Steuer»

plane nid)t überfefjen werben — nicht 3U er3ielen fein werben.

Sei ber 2Bid)tigfeit gerabe biefes fünftes f«ö c


»

9

2 0. 3 a b r h u n ö e r v 9tr.2

ber preußifdjen (Eif enb ahnfirtansen: in ber ber gefamte Vefiß unb bie getarnten (Einnahmen bes 9teidjes

Vorfriegs3eit Überfrbüffe uon ijunberten uon 9JtilIionen jäbr= an erfter Stelle haften. Die 9teid)sregierung hat bas 9iecbt,

lieh; jetjt ein Fehlbetrag, ber anfangs auf 1 ober VA 9JtilIiar= innerhalb uon oier 9Konaten nach ber 9tatifitation hierüber

ben für bas laufenbe 3abr gefdjäfct unirbe, in VMrftiftfeit ober Vor[d)lüge ju mad)en. So(d)e Vorfdjläge muffen frhleunigft

roobl ben Vetrag uon 4 9JliUiarben .9Jtarf überfteigen roirb. ausgearbeitet roerben, unb es muß mit allem 9tachbrud ber

Das finb i)ie 9t e d o ( u t i o n 6 j i n a n 3 e n! Die 9teuo= Verfuch gemad)t roerben, auf ©nmb foldjer Vorfdjläge fobalb

lution I>ar fictj bisher in ihrem ©elbbeborf als ebenfo un= roie möglid) mit unferen geinben 311 einer enbgültigeu Öeft*

erfätrlid) crruiefen roie ber Ärieg. 2lber bamais muffte man

ftellung unferer Verpflichtungen 311 Eommen. 2ß e r oorher

reenigfiens, roofür bas niete Selb ausgegeben rourbe. 2ßer

Vriuatner mögen in 9teicbsuer mögen um»

roanbelt,voiees

roeiß es heute?

bieVorlage über bas9teirhs»

(Eifern« Orbnung in ber ausgabennotopfer

unb auch bie

SB tri.

(Entwürfe übier b 1

d) a heute bie f t -f i ft fl na „S 3

n 31 eile gorberung

f i e r u n g" großer Snbuftrien tun,

ber liefert biefes beutfdje Vriuatner mögen

b es Ja. ges. Ilnfere 9ieoolutionsfinan3roirrfchaft ift 'bis

in berfelben leidjtfertigen 2ßeife

icßt nichts anberes als bie reine Vantrotteursmirt»

an unfere

Seinbe aus, in ber J) e r r (Er3berger unfere

fchaft. Äeine neuen Steuern, unb feien fie noch fo hoch,

Jjanbelsflotte in bie f) ä f e n unferer g e i n b e

roerben bas Dartaibenfaß füllen tonnen, roenn nicht oorher

g e ft e 11 e r t hat.

feine fiöcher ^ugeftopfi roerben. Das ift bie erfte 2lrbeit, bie

Orbnung in unferer gänjlid) oerluberten 2(usgaben=5ßirt=

uerrichtet roerben muß, roenn nicht in turjer 3

f it ber uöltige

fdjaft, Vorlage eines ©efamtplans ber (Einnabmen=2ßirtfcbaft,

3u[ammenbrud) unferer ginan3en unb uuferer 2Äirtfchaft

enbgültige Störung unferer (Entfdjäbiguugsuerpflicbtiiiigen

herbeigeführt roerben füll.

nad) außen — biefe brei Dinge gehören untrennbar 311=

Der jefcige 9ieid)sfinait3tninifter Ijat mit bem äweiten Jeil

fammen unb bilben bie unerläßliche ©runblage für bie Sie»

ber Arbeit begonnen, mit ber Schaffung neuer

urteilung einer jeben roiebtigen (Ein3elheit bes ©efamtbaues.

Steuern. Die oben gegebenen 3'ff cnl tonnen für 2Ber hier ein ein3elnes Stüd, roer insbefonbere bas „9teid)s=

niemanb einen 3n>eiie ^lb()ängigfeit ber beulen QSolteevnctyrtmg t>on ber QöelttPirtfc^aft.

5ion

Dr. 21 u g u ft 9H ü 1 1 e r , Staatsfefvetär a. D.

(Tuie 5jährige Jöungerblodabe hai bas beutfdje Volt barüber

belehrt, roie bebeutfam für fein Sdjidfal bie Beantwortung

Der uielerörterten ^rage ift, ob bie Veroobiierfrijaft Deutfd)=

lanbs aus ben VrobuEten ber beimi[d)en Voltsroirtfdjaft er=

nährt roerben fann. Die Srage fann natürlich nur fo 311

oerfteben [ein, ob ber 9t a 1) r u n g s m i 1 1 e l b e b a r f

Deutfd)lanb5 aus ber heimifchen

©rnte gebedt roerben tann.

Daß oiele ©enußmittel, bie 311 einem guten leit V°

s

bufte ber heißen 3one ober Vrobutte über[eeifd)er Sänber

jlnb, nidjt in ber y)eimat eräeugt roerben fönnen, ift felbftoer»

ftänblid). ^(nw mau abfiebt 0011 Äaffee ober lee, fpieleu

aber bie ©enußmittel eine geringe 9toüe im beutfdjen Voltshausholt,

unb ber ©enuß uon Saffee unb lee tonnte, roenn

es notroenbig roäre, roejentlid) eingeijchrärtft, 3U einem leil

fogar burd) heimifche Crseugniffe erfeljt roerben. 2lnbere

©enußmittel finb nod) leidjter 3U entbehren; roenn bie 9tot

ber 3eit ba3u 3roingt, fann bas beutfebe Volt gan3 auf fie

uer3id)ten. immerhin aber roirb man einige hunbert S02tl=

lionen für unentbehrliche ©enußmittel in Slnrechnung bringen

muffen. 2lurb bas uerarmte unb überfdjulbete Deutfd)»


1 8etnfaat,

9fr. 2 2 0. 3«&K6unbe»t

lanb tann aber blcfe paar bunbert 2TCU-

Iionen für unentbehrliche (Benu&mlttel

aufbringen, ihre SBefdjaffung bat baber

faum etroas !J3rob[ematifd)e5 an fief).

Über bie 21bbängigfeit ber beutfeben

Nabrungsmittelmirtfcbaft oom 2tuslanb

ift cor bem Krieg unb roäbrenb bes

Krieges Diel geftritten roorben. Snnerpolitifrfje

. S).

ausgeführt. Der 2Bert ber eingeführten

Ucabrungs« unb (Benugmittel belief fid)

auf 2 759,5 Sücillionen, ber SBert ber

ausgeführten Dtabrungs- unb ©enufjmitiel

auf 1 035,9 Millionen ÜJcarf. Es bf

ftanb alfo ein überfebufj oon 1 723,6 SD?itlionen

TOart bei ber Einfuhr ber 9cabrungs'

unb ©enußmittel über bie 2lus»

fuhr. 2Bir merben gleid) fehen, baf3 bie

?lbhängigfeit ber beutfdjen Ernährungsmirtfdjaft

oom 2(uslanb cor bem Kriege

gröfjer geroefen ift, als fie nad) biefer

3'ffer erfd)eint. 3ebenfalls aber jeigen bie

mitgeteilten 3'ffern bes beutftben Spejialhanbels, roie be>

beutfam Ein» unb'Slusfuhr für bie heutfdje IBolfsroirrfdjaft

geroefen finb. SBenn bie Sdjätjung bes geroerblidjen unb

lanba)irtfd)aftlid)en Nettoertrags auf etroas über 50 SRilliar.

ben ÜKarf ridjtig ift, bann betrug bie Ein= unb Slusfubr«

3iffer je runb Vi bes ,3Bertes ber Oefamterseugung. Slnbers

ausgebrüdt, % ber beutfdjen IBeoblterung mar jur SSefrie-

Mgung [eines öebensunterbaltes auf bie Eufr«chterhaltung

ber Ein= unb 2lusfuhr angeroiefen. 9Bie fid) jeigen roirb, ift

aud) mtnbeftens Vö ber beutfdjen Beoölterung aus 5Brobuften

ernährt roorben, bie bem 2luslanb entflammten.

Sine einmanbfreie SBeurteilting ber

21bhängigtett ber beut»

fd>en SBolfsernährung oom 9Beltmarfte ift nldjt ju geroln»

nen, roenn lebiglid) bie Nabrungsmitteleinfuhr betradjtefc

roirb. Sbenfo bebeutfam roie bie Einfuhr oon ^tabrungs"

mittetn ift nämlich bie Einfuhr oon f)ilfsftoffen ber fianb»

roirtfehaft geroefen, burd) bi« erft ber h°b e ©rQ b ber ßeiftungen

ber beutfdjen Sanbrolrtfdjaft bei ber Erzeugung oon

pflanzlicher unb tierifcher Nahrung ermöglicht routbe. Dns

Waf} ber 2lbhängigfeit unferer SJolfsernährung oom 2Ius»

lanb roirb bemnad) erft ood erfaßt, roenn man forrior>l bie

ehtgefaihrten Nahrungsmittel als aud) We iyilfsmittel ber

ranbroirtfchafrlicben Erzeugung berücffichrlgt. Das gefebiebt

in ber nachftehenben labette.

II. Hilfsmittel ber lanbroirtf d)aftlid)en Erjeugung.

2Rehreinfuhr 1907—1910.

üJJenge ÜBert

9Jr.

Böarengruppe

tn Sonnen in 1000 sm

1.

ßutterftoffe 8 144 063

(.meie,2HaWctme,;ReiSabfänc,ßrfucf>cn

unb ßducfjenmefil, CSrilnfutter)

Jutterrobftoffe , . 1074.829

flJlo^n, Sonnsnblumenfamen,

Sefam, Wop8, ipalmterne-Sopra)

3)flngemtttett

a) ©tierftofffjarrtge 673 829

i^tiitefolpctcr, äJifdjmcbt, CSimno)

bl tpboäptjat« 469080

c) »Ott . . 505986

Summe ju II

Summe ju I

4 866 687

7 352059

228 472

B97399

114 458

80298

14082

684 691

1966 619

gnSgefamt: 12 218 746 2 651310

Nad) biefer 3uiammenftellung finb im TOittel ber 3ahrc

1907—1910 Nahrungsmittel unb ^ilfsftoffe im 5Berte t>on

über 2^j TOilliarben 9Jcarf in Deutfdjlanb mehr eingeführt als

ausgeführt roorben. Der üöert biefer probufte entfpridjt

bem fünften Seil bes 2Bertes ber lanbroirtfchaftlidjen Er»

3eugung: 20 n. $). ber SSeroobner Deutfdjlonbs lebten oon

frembem 2(der, oon2lrbeit in frembem fianbe, unb fie bc=

Zahlten biefe ihnen zugeführten Nahrungsmittel mit ben $ro=

buften bes heimifd)en (Seroerbefleifjes. Das ift bas Ergebnis

ber oorftebenben labetle, ein Ergebnis, bas befanntlid) bes»

halb nod) befonbers bebeutfam für unfere gegenmärtige Öaga


2 0. 3af)ft>urtbett 9Jr. 2

ift, weil auch bie (Brunblage utuferer gewerblichen 2lusfubr,

bie als (Begenletftung gegen bie eingeführten Wabrungs»

mittel Dorgenommen roerben mufete, ju einem guten leil

außerhalb Deutfdjlanbs tag: 2tud) bie geroerblicben 23ro*

butte roaren aufgebaut auf ber Einfuhr auslänbifeber 3tob=

unb ijilfsftoffe urtb f)albfabrifate. Diefe 3ufammenhänge,

bie hier nidjt näher erörtert roerben (ollen, machten bie

beutfdje 23olfsroirtfchaft jur fomplijierteften unb Dom Stuslanb

abbängigften ber ganjen SBelt.

Die Einfuhr oon ftilfsftoffen unb Futtermitteln ift insbc»

fonbere für unferen 23 i e b b e ft a n b oon entfrbeibenber 23e»

beutung. 2lm 1. Sejembcr 1914 rourben in Deutfeblanb ge»

3nh.lt 21 800 000 ftintier, 25 300 000 Schroeine unb M 9Jcill.

ipferbe. Kinber unb Schroeine befanben fich in einem febr

guten gutterjuftanb, bie TOilcbergiebigfeit ber Kinber unb

bie gettergiebigfeit ber Schroeine mar in Deutfchlartb höher

als in ben meiften anberen ßänbern. aufgebaut mar aber

biefer hohe 23iebbeftanb nicht auf ber beimifrhen Futterpro»

öuftion, fonbern auf ber (Einfuhr a u sl ä n b if d) er

Futtermittel, oon ienen mir 1913 importierten:

S 000 000 t g-uttergerftc.

157 000 t Streßer,

1 500 000 t Mete,

206 000 t mei3a6fätle,

828 000 I drucken.

Sftit fiilfe biefer Futtermitteleinfuhr gebiet) ber beutfrbe

23iebbeftanb prächtig, aber er ftanb, bilblich gejprodjen, nur

mit jtoei 23einen auf bem fjeimatboben, bie beiben anberen

Seine hatten au&erbeutfches, jum leil fogar aufjereuropäi»

febes (Bebtet 3um Stütrounfr.

Damit aber nicht genug. 3m engen 3ufammenbange mit

J)er eben ermähnten Eirrmirfung oon Futtermitteln auf bie

23iel>3ucht fteht bie Ülbbängl-gfeit ber beutfcfjen

Fettprobuftion

com 2tuslanb. 3m 3ahre 1913 rourben an 9? o b ft o f f e n

fürSUtargarine unb ^3flan genfette eingeführt:

153 000 t Map«,

20 500 t SMofjn uns SoimeuMitmcnjamen

100 000 t Grtnüffe.

116000 t Se'~am,

560000 t Cetnlaat,

219 000 t Saumiponfamen,

125 000 t Sonaboljnen,

235 000 t Spalmtcrne,

200 000 t Sopra.

Mit ijilfe biefer Ölfrüchte rourben SButtererfafeftoffc in

größeren 3Kengen bergeftellt. Sie Südftänbe aus ben Öl»

mühlen ergaben ein ungemein boebroertiges 23iebfutter, beffen

Mengen 3U ben oorhin ermähnten reinen Futterftoffen hinßu»

ge3ählt roerben muffen. Sie relatio geringe Ginfuhr oon

Fett unb öl erflärt fich alfo aus ber febr grofsen Einfuhr oon

Futtermitteln unb Ölfrüchten für bie 23uttererfa£probuftion.

Erft ihre SS e r ü et fi et) t ig it ng oeranfchaulicht uns bie roeitgebenbe

Slbbängigfeit ber beutfehen 2Jcila>, Flei[cb= unb Fettprobuf»

tion oom Sluslanbe.

(Eine roeitere Folge ber Einfuhr biefer Futtermittet unb

Ölfrüchte mar bie 23erbe[ferung ber Quantität unb Qualität

bes Stallbüngers. 3" biefem in ber eigenen TOrtfchaft er»

geugten Dünger traten nod) fünftlicbe Düngemittel

in grojjen Mengen bingu, bie mir gleichfalls oom 2luslanb

begogen. 5Sir führten im $ahre 1913 e \n:

774000 t Ubitefatpcter,

24 000 t ©uano,

929 000 1 5ßfio§pi)ate,

1300 000 t loQtenfaurcn Satt,

75 000 t Salt, Salpeter, SttcTftoff imh ottfdjlebeno Süngemittel.

2Benn man nun noch fterürffidjtigt, bafj im Sabre 1913

40 000 t lanbroirtfchaftlidje Ma[d)inen eingeführt rourben, unb

bafj runb *4 Million auslänbifeber SBanberarbeiter in Deutfd)»

lanb arbeiteten, fo befommt man erft ein oollftänbiges 23ilb

oon ber Slbhängigfeit ber beutfehen 23olfsernährung oom

Slustanb. Die hohe SSlüte ber beutfehen [anbtoirtfcftaftlicben

Kultur roar ftart bebingt oon ber Einfuhr oon 23robutten

frember (Bebiete, ju einem Seil oon ber Einfuhr lanbroirt»

fdjviftlicber Mafrhinen unb lanbroirtfcbaftlicher 2lrbeitslräfte.

3tach ber internationalen oergleicbenben Statiftif befnnb

fich oor bem Kriege bie beutfrhe ßanbroirtjcbaft auf einer Ent=

roictlungftufe, bie oon feiner anberen auslänbifcfjen ßanb»

roirtfehaft erreicht roorben ift. Einige 3'ffern fotlen bas

illtiftrieren:

Die ^ettarerträge im Sabre 1913 betrugen in 100 kg bei

SScijcn tHofincn .Jiafer Sürtoffetn

in 3>eutfcf)lanb .... 23,6 11,1 21,9 1S8^

„ engtanb 21,0 16.R ,ii;4.4

„ ffranrrcic^ . . . 13.4 11,3 13,6 87,3

„ SHufetanb 9,1 8.5 9,4 74,4

„ SBerctntgten Staaten 10,2 10.2 10,5 60,8

Es foll nicht oerfdwoiegen roerben, baf3 genaue llntcrfucbun=

gen, bie roährenb bes Krieges angeftellt roorben finb, es als

fieber erfcheinen laffen, 'bafj in ben 3eiten oor bem Kriege bie

lanbroirrfchaftlicbe Statiftif in Deutjrblanb mit ju günftigen

3iffern rechnete. Die Ü'berfchärjung mug auf etroa 15 0. S).

oeranfebtagt roerben. Sie hat ihre Urfacben oorroiegenb in

ben SOceihoben ber lanbmirtfcbaftlichen Statiftif.

Ein 23erfucfi,

bureb Übergang 3U neuen TOethoben eine genauere Grfaffung

ber Ernteerträgniffe 311 erzielen, ber roährenb bes Krieges

gemacht mürbe, hat roabrfcheinlich 'bas Segenteil bes (BemolI=

ten beroirft: unfere Kriegsernteergebniffe gehen 3roeifeüos

erheblich hinter bie ratjäcblieben Grnte3iffern jurücf. Die

23erroertung ber 3 aWen ber Ernteftatiftif im Kriege muf3

baber mit grof3er S5orficht oorgenommen roerben, aber un=

3roeifel'haft haoen mir cor bem Kriege mit 311 günftigen

Grntejiffern gerechnet. Die 23ergteicbbarfeit ber internatio*

nalen Ernteftatiftif roirb babura) nicht unmöglich gemadjt,

man mufj aber bie beutfehen 3'ffern ettoas geringer oeran»

fchlagen, obgleich nicht ausgefcbloffen ift, bafj aud) bie aus»

länbifchen Smtegiffern 3U giinftig angegeben roerben. Diefe

Etnfchränfuna, hebt bie latfadje nicht auf, bafj bie ^eftar»

erträgniffe in Deutfrblanb erheblich l)öhcr finb als in ben

meiften anberen ßänbern. Slufjerbem tann nicht beftritten

roerben, bafj in ber 3eit oon 1883—1913 bei nabesu gleich»

bleibender Fläche an Slcfer unb ©artenlanb infolge ber 23er»

befferungen ber lanbroirtfehaftlid)en 23etriebsmethoben eine

erhebliche Erhöhung ber Ernteerträgniffe eingetreten ift.

älufjerbem finb bie 23ief)beftänbe in bem gleichen 3eitraum

gan3 erbeblid) gefteigert roorben, unb bas alles bei einem

iRücfgang ber lanbroirtfebaftlicben 23eoölferung in Deutfer>»

lanb. Die falfcfien Ernte3iffern finb aber in einer #infid)t oon

großer praftifeber 23ebeutung. 2(Ue unfere Nahrungsmittel»

23erbraud)sftatiftifen für fjlcifch, Eier, 23utter, (Betreibe ufro.

finb aufgebaut auf ben Ergebrriffen ber Ernteftatiftif. Sie

famen fo suftanbe, bafg man berechnete, roas ergeugt unb

eingeführt rourbe. Daoon 30g man ab, roas roieber aus»

geführt unb für geroerbltd)e 3 tu cfe oerbrnucht rourbe, ferner

bie 2lusfaatmengen, unb bioibierte bann bie Scoölferung in

ben noch oerbleibenben Jeil bes Ernteertrages. 2(uf biefe

2Beife errechnete man ben 2lnteil bes 23erbraud)s pro Kopf

ber 23eoölferung, aber biefe 23ered)nung ift 3U hotfi- 2ßir

haben nie fo oiel (Betreibe, Kartoffeln, überhaupt pflanglidje

23robufte pro Kopf Gekehrt, als oor bem Krieg angenom--

men rourbe. Da man im Kriege mit ber gleichen falfcben 23er»

braud)S3iffer, aber natürlirf) mit roefentlid) geringeren 23er=

tetlungsmcngen rechnete, fo ift es begreiflich, bafj fid), ftatiftifrij

gefeben, ibic Dinge noch oiel ungünftiger angefehen haben, als

fie tatfäcblid) geroefen finb.

/£d,iuB lolut.)


9te.2 2 0. Sabrbunbert

mt £effoto--93orbetf in Öftafrifa.*

©efjufctruppe unb 21 s E a r i.

Sie 21sfari entflammen nicht etroa einer befonberen Kric=

gerfafte ober einem Kriegerftamm, Jonbern fie roerben aus

aden „Stänben" unb Stammen auf ©runb freimütiger 2JieU

•bungen genommen. greilirb nirf)t alle Stämme eignen fid)

in gleicher 2Beifc ,311m Solbaten. ©eborene Krieger finb bic

3ßafufama unb 2Banjambefi, bic mobl langfnm lernen, aber

burrbaus zuocrläffig finb. yjaben fie erft einmal beutfehe

Sifziplin im ßeibe, fo bemäbren fie firf). 21ud) bie 53angoui

Surften ,311 ben heften Solbaten 311 redjnen fein. Die einft»

mals fo fampfberiibintcn Utaffai bemäbren fid) im ©efecht,

finb aber oöllig unsuoerläffig unb oerlaffen gleichgültig

ibren Soften aurt) in 2lugenblid'en, roo es barauf anfommt;

aud) ift ibnen bie ©runblage alles TOlitärlebens, bie Sif,3i=

plin, nidjt beizubringen. Ungeeignet, meil frfjroädjlid) unb

nicht oorbereitet, finb bie ßeute aus Urunbi unb Kuonba.

3m ganzen fielen bie 9?eger, bie jdjon oorber unter Euro*

päern gearbeitet betten, als unoerhältnismäfug befferes So!»

öatenmaterial gegenüber ben reinen 2Bilbnisleuten auf, fo

3. S. bie Sf'an,3ungs= unb Sermeffungsarbeiter. Sie hatten

eben infolge bes 3n>anges 3ur 2lrbeit jehon etroas Sfliobt»

gefübl in fid) aufgenommen. 21urb fpielte bie Silbung bnbei

eine Stolle: 2Ber lefen

unb fdjreiben tonnte,

rourbe ein befferer

Slsfari. 3m ganzen

fann manfagen: bin»

firfjtlirf) ber Xapfer»

feit finb alle gut,

folange fie fid) beobachtet

fül)len; in

fetbftänbiger Serantroortliditeit

ift ein

guter Xeil ju Der»

roenben; es tommtbn

ganz auf bie Sänge

berSienftjeitan. 2lus

ben Signal • 2Isfari,

b. !) Jungen, bie lefen

unb [djreiben tonnen

unb Aur Slufnabme

unb Weitergabe ber ^ager, die den ga^en Krieg mitgemadjt haben.

Telegramme ber

.fjelioftationen bienen, roirb ein gutes Solbatcnmaterial ge=

wonnen. Sie finb etma mit unferem Kabcttcnforps 3U oer=

gleicben; bie ganje Sienftauffaffung ift ihnen oon JSugenb an

in gleifd) unb Slut übergegangen.

Sei einer Patrouille an ber TOoagrenze faf> fid) ßt. Solba»

mus mit feinen fieben 2lsfari plöt3lieb einem Englänber unb

35 ÜRann in Schützenlöchern gegenüber, bie bintcr tbm ben

2Beg nbzufebneiben fud)ten; frei nom geinbe mar nur ber

glufz oor ifjrn (unb [ed)s TOeter entfernt eine DJcine). Da er=

hoben bie fieben Wann ein lautes .fyirragefdjrei, bas einen

Xeil ber englifdjcn 2lsfari in bic flucht trieb, ßt. S. fe^tc

nun fofort über ben glufz, bod) fiebe, feiner feiner 2lsfari

folgte ibm. ltmlebren tonnte er nid)t, ba ber geinb ifjm

folgte. Unb nun irrte er 19 Stunben im Kreis umber, obne

311 effen, unb fanb nur feiten (Belegenbeit, unabgefoehtes

S3affer ju trinten. 9}arbbem er Sumpf, 'Rad) unb Urroalb

iiberrounben, trifft er plöpd) feine 2lstari mieber, bie ruljig

auf it)n roarten. Er felbft mar im Sogen herumgelaufen.

Sie 2lsfari batten inzmifeben alles 311 [einem Smpfang her»

gerichtet: fie hatten fd)on Kofosnüffe ,311m Xrinten geöffnet,

eine ©rasbütte unb ein Sett zuredjtgemacht unb mären ohne

ihn nirbt ins ßager 3urüa*gefebrt. Sie hatten rnäbrenb bes

Jöurragefebreis burd) eine ßücfe bes geinbes fid) f)inburct),3U=

roinben geraupt, unb bas um fo leichter, als ber Englänber

feine nicht geflüchteten 2lsfari nid)t aus ihren Schüben»

löchern berausbringen tonnte. Ser Spürfinn unb bic febnelle

inftinftioe Orientierung unferer Sflobren hatte ibnen einen

roeiten 2Beg erfpart; ,311 fpät erfannten fie, bajj ibr ßeutnant

«inen anbern 2Beg gegangen.

3n letjter

3 C" beftanben unfere gelbmachen aus

brei gansen 3Kohren, einem ©efreiten unb sroei @e=

* Dr. Deppe: „SRIt Cetron)- Sorbe* burd) SIfcifa". Berlag Muflult S*)erl

©. m. b. .Q. jterfll. bfn 2lrtir>[ „©rbmnrjc Sjclbcn" in ber riorlgen

beli ober Sorifobenzl

(ber fdjlidjte Sufd)>

neger) beiart Der«

feffen, baf3 3. S. bei

ben ©efed)ten in ben

TOfullabergen franfe

21stari aus ben 5a*

3aretten entliefen, um

an bem Sturm unb

befonbers an ber

Slünberung teilzu»

nehmen. Ser 2lrzt

mar erftaunt, als

einer feiner Sarm>

franfen plötjlid) mit

einem 21rmfd)uf3 er»

fchien, fein Srftau»

nen legte fid) balb,

als er ben ©runb

oernabm. So grofj

mar bie Kompfbegeifterung; freilich nur, roenn es gegen bie

Sortugiefen ging; ba blieb fein 2lsfnri 3iirürt. Sem eng«

lifcften geinbc gegenüber mar biefe überfpannte gorm ber

Kriegsfreubigfeit meniger 311 beobachten.

Ebenfo ift es frhroer, in geinbeslanb ben Schroarsen oomi

ÜBeiberraub fern3uhaltcn, benn bas Skib bebeutet bem

Sieger ein Eigentum roie eine Kub ober eine i)ütte; merf«

tmirbigerroeife moüten bic einmal mitgenommenen 2Beiber

gciDÖhnlich gar nicht mieber 311 ben 3bren 3iirücffebren, nad)>

bem fie bas frifrije freie Solbatenleben erft einmal tennen»

gelernt hatten.

ÜBie grof? ber 5)af3 unferer 2lsfari gegen bie englifeheu mar,

unb mie grof) befonbers ihre Serarhtung, als bie, bie fie im

gelbe nicht hatten fangen tonnen, nun oor bem ©efangenen«

lager als SBarbe mit bem ©eroehr uml)erftol,3ierten, bafür

nur ein paar Seifpiele aus 2lbercorn: 2lls bort 3um erften«

mal unfere braoen 2lsfari hinter ben Starhelbrabt lamm,

roollte ein Effenbi ,311m Xore binausgeben, roas ihm ber eng»

lifdje Soften oerroebrte. SBürbeooll richtete fid) ber EffenM

auf unb fagte oon oben Ijerab: ,,3d) bin Effenbi, bu bift ein

Sd)enzi (Sauer)". Sofort ftanb ber 2lsfari ftramm unb

präfentierte oor bem Effenbi, ber ruhig feines IBeges ging.

Solchen Kefpeft batten bie englijeben 21sfari oor unferen.

3n ber 9Jad)t borte man plöfelirh einen 2Bortroed)fel 3ml»

fehen unferen 21sfari unb ben englifchen Soften. 2Rit einem»

mal paeften bie unferen ben englifd>en Kollegen, 3ogen ibn

hinter ben Stad)elbral)t hinein unb oerprügelten ibn, foroeit

bie Kräfte reichten. Sann roarfen fie ibn 3um lore binaus

unb fein ©emehr bintertjer. Son ba ab roeigerten fid) bie

englifchen 2lsfari, roeiter an unferem 21sfari=©efangenenlager

Soften 311 fteljen. Sei läge fab man nod) ein paar in ge»

meffencr Entfernung oom Staebelbraht, aber nachts roar tein

TOcnfrf) mehr für biefe 2lrbeit 311 baben.



A

2 0. 3at)rbunöcr$

| CZ>£e c/iem£scfhe &?&&£&&&&£


Wr. 2

20 3 ab r bunb ect

zsben.

£7ce.za/i'rv

S7eea«, Scer unb Kot« uerarbeifet werben.

i c © c i a m 1 1 o b I e n f ö r b c r u n g

(Steinfoble unb ., in ben

Kofercien ber ©ruben unbSbütten etwa25o.Sb.

eergaft ober »erfoft. ®ie runb 80 Millionen

"Sonnen Kol)lc, bie auf biefe bem QBaffenffillftanb

ift bie (sinfubr roieber auf

9*ull gefunfen. 2ßir brauchen surjeit für

bie wenigen nod) oorbanbenen "Petroleum*

lampen bie Seeresbeftänbe auf. ©ie einbeimifebe

"Petrolcumgewinnung ift fo geringfügig,

baß fie nid)t in


IG 2 0. 3 a b r l) u n b e r t Ofc.2

^ic^cöölfcntttgöbUans^reu^en^unb^euffc^Ianb^ nadj bemSBeltfriege.*

S3on Dr. K. Soenger, 5ßräftbenten bes 5ßreußifd)en ©tatiftifcben ßanbesamts.

SDBenn aud) bcr SBeltfrieg fd)on länger als feit einem

falben 3af)re becnbet ift, fo fann eine abfdjließenbe 23ilati3

ber beutfrben !8eoölferung bort) noch nicht mit ©idjerbeit

oufgeftetlt roerben. Die SSoIfsjätjlungen mäbrenb

bes Krieges boten feine fidjerc Unterlage, weil

bas gelbf)eer nirijt oon ihnen miterfaßt rourbe,

öic Bearbeitung bes [tatiftifcben Materials nnirbe

burd) mannigfadjc Umftänbe oerjögcrt; nod) ift ferner

unfieber, roie oiele ioon unferen Kriegsgefangenen 3iirürffetjren,

unb ob nidjt mancher, ber als „oermißt" gemelbet

rourbe, fdjließlid) bort) nod) am ßeben ift. 3mmerf)in liegt

jetjt roenigftens für Preußen genügenb Material cor, um

annäbernb eine Silanj ber 33eoö!feriing 311 geroinnen.

2Bie mar unfere beDÖlferungspolitifrbc ßage oor bem

Kriege? Sic ftanb, furj gejagt, unter bem Seidjen, baß fo=

roobl bie Schürten roie bie Sterbefälle jurürlgingen; bas

(Ergebnis roar ein nod) immer betradjtlidjer, roemv aud)

langfam finfenber (9eburtenüberfd)uf3. Die batnals b crr =

fdjenbe Meinung, ber ©eburtenrütfgang fei ein ^eid)"1 T'" 5

lieben Verfalls, enttjält 3mar einen berechtigten Kern, aber

bod) nidjt bie ganje SBabrbeit; es ift beute roobl 3rocifellos,

bafs bie 2kriuinberutig ber ©eburten 311111 ert)eblid)en leile

fd)on bamals auf bie (Erfrbroerung bes roirtfrbaftlidjen gort=

fommens surüd^ufübren roar.


9?r. 2 2 0. Sa&r&un&crt 11

SUnfer

6er .fiup

Her !Relid)sfinan3minifter Erjbergcr gehört ohne Smetfe!

ju benfenigen 2Renfd)cn in Deutfdjlanb, beren (Sefinnung

unb beren 2Iusfprücbe man nicht febarf genug unter bie fiupe

nehmen fann. 2Bir roerben uns besbalb roobl noch oft an

biefer Stelle mit ihm befdjäftigen muffen.

Der ©runbjug feines Gbarafters ift jene beneibensroerie

Ceidjtfieräigfcit ber 2Beltfliiffaffung, bie feine Srbraierigteiten

fennt. SBir glanifeen ihn besbalb ganj ridjtia ,31t fenru

3eid)nen, roenn mir il)n bm SRirtifter „ s Jlid)ts leichter

•als biefes" nennen. 3m fyanbumbreben löft er mit

läcbelnber 2Jtiene Probleme, bie uon allen anberen TOen=

fchen für unlösbar gebalten roerben. (fr erinnert in ber lat an

jenen Äanbibnten bes Baufachs, ber im Baufübrereramen

auf alle fragen bes Gjamiii.1tc.r5 rrtlt ber größten Urt=

tierfrorenf/eit antroortete: „Wehrs leichter als biefes", ob=

gleid) er eigentlich nichts rouf3te. Der (Uraminator geriet

fehlieftlid) über biefe Sreebbeit in 3orn unb befcbloft, ihm

eine roirflid) unlösbare 2lufgabe 311 [teilen. (Er fragte if)n:

„2ßas mürben Sie tun, toenn Sie ben 2Iuftrag hätten, ein

j>aus 311 bauen, in bem es in ben Äücften nicht nach (Effcn

unb an ben oer[ct;roiegenen Orten nicht nad) anberem riecht?"

Der Sanbibat lieg fid) nidjt aus ber Raffung bringen. Er

antroortete: „Nichts leichter eis biefes! Öd) mürbe ben öe*

mor/nern bes Kaufes r>aten, an ben oerfdjroiegenen Orten

311 fodjen unb ihre Sebürfniffe in ben Suchen 3U oer»

ridjtcn." 2Bir [tnb übe^eügt, teuft ber 9icidjsfinan3minifter

(fr3berger, roenn er in ben Staats» unb 5inan3roiffen>

fdjaften geprüft merben [olltc, 90113 äbnlidje 2Introorten

geben mürbe.

3ef5t hat ihn bas Sdjicffal Dor bie faft unlösbare Qragc

geftelit, mie einem ißolfe, bas in feiner Sefumrbeit ein ©in=

fomtnen oon 34 33ciUiarben !befi[;t, eine jährliche Steuerlaft

oon 25 DJciUiorben aufgebürbet merben fotl. (Er benft ein

paar Setunben nach unb fagt: „91id)ts leichter als biefes!

3d) nehme bem 23olfe bie i)älftc feines Vermögens meg."

3n ber Stationaloerfammlung 311 SBeimar fpiett er freilief)

nidjt ben Sjaminanben, [onbern ben ßebrer. (Es ift ihm

fdjledjterbings unmöglich, ben Beruf, aus bem er ftammte,

311 oerleugnen, unb fooft er auf bem Satheber — 3kr3eibung

— auf ber Kebnertribüne fteht, oerroanbelt fid) bas Ibeater

©raufame 6d)eibung.

91«* 6er fcoK. 3ei(fä»rift

,©et SJotenfratec"


12 2 0, 3«brbunbert «Kr. 2

in eine Schule. SBerben mir nicht an

bie unangenebmften 33afelfd)roinger, bie

unfere 3u96nb oergiftet haben, an jene

t)on ber Unfeblbarfeit ii;res 2Biffens un=

erfchütterlich übetjeugten ßebrergeftalten

erinnert, an bie roir noch im fpäten 2llter

entroeber mit grofjer 5)eiterfeit, ober mit ge>

linbem ©rauen beuten, roenn roir ihn feinen Unterricht erteilen

hören, roenn er im Ion |cner unerfreulichen ^3nbagogen,

roeldje bie fturrbt oor bem Serluft ihres 2lnfebens burd) bte

Sicherheit ocrhüllcn, mit ber fic unridjtigc Behauptungen

nufftellen, feine Keben heilt unb feine 23erroeife erteilt, roenn

bie roiberfpenftigen (Elemente ber Klaffe ben Unterricht ftören

ober 3roeifel an ber iRicbtigfeit feiner ßebren äujjern.

„ijerr 21bgeorbneter Iraub, Sie paffen frhon roiebet

nicht auf 1" Sie i>a hinten, o. ©räfe, an 3hnen ift topfen

unb 33lal3 Derloren." „ijugenberg, halten Sie ben ÜJhtnb. Ste

finb mir gerabe ber rechte!" So regnet es, roenn ber 23afel»

fchroinger Eraberger auf bem Satheber fteht, auf bie unge»

gogenen jungen herab. Unb bie leefinber roollen fich halbtotlachen

über bie böhnifeben unb roihjgen Sjeirurfungen

bes ©eroaltigen. Unb roenn ber Dberbonje, Srhutrat kehren«

bach, bem jungen ßebrer ein« päbagogifche (Ermahnung er»

teilt unb ihm juruft: „fterr Er3berger, fümmern Sic fich

borfj nicht um bie Skmerfungen ber bummen jungen!",

bann antroortet ber f)err ßebrer: „Jjerr Srbulrat, ich bitte

um Entfchulbigung. Stber bei berSchroerfäiligfleit eines folrhen

lertianers muf3 man boch etroas Jagen." Der Ober*

6on3e aber erroibert oäterlich: „23on biefer Schroerfälligfeit

furieren Sie bie Sungens in ber närhften 23iertelftunöe aud)

SBabrfjaftig, bie Untertertia mit allen ihren Seiben urtb

Sreuben fteigt oor meiner Seele aus fernen, fernen gelten

roieber auf, roenn ber 9?eicf)sfinan,yninifter Crjberger auf

bem Weimarer Katbcber fteht. Wüs.

£>err Elemenceau hat befanntlid) am 28. 3uni, bem läge

ber Unterjeidjnung bes Qriebensoertrages, beim Skrlaffen

bes Srhloffes Don SBcrfailles gefagt: „21 u f

b i e f e n lag

habe i ch 49 3 a h r e geroarte t." Das mar eigentlid)

ein febr untrorfichriger Slusfprurb. Denn btefem läge hätte

nie eine Sonne geleuchtet, roenn ihm nicfjt ber furchtbarfte

Krieg oorausgegangen roäre. fterr (Elemenceau hat alfo

mit biefem 2lusfpruch eingeftanben, bafj er ben Krieg

geroünfdjt f> a t. DUemanb fann leugnen, bafj er bie

unentbehrliche U r f

a cb e berbeigefebnt hat, roenn er eing'e»

fteht, bafj er fein gonjes Geben lang auf bie 2B i r f u n g

geroortet hat. i)err (Elemenceau, u n b m i t i b m 5K i ( I i o -

nen oon granjofen, haben ein halbes 3 a h r =

öunbertlang ben Krieg herbetgefehntjfie

haben ihn auch oorberettet, nierjt nur in ihren ©efebütj»

fabrifen, auf ihren SBerften unb in ihren Kaferncn, fonbern

aud) in ihren Scfmlen. Der ftiftorifer ßaoiffe hat fid), nicht

minber utroorfichtig als Elemenceau, noch füglich gerühmt,

boft er es als eine feiner roicbtigften ßebensaufgaben betrach'

tet bat, bas iRacbegefübl in ber franjöfiftfjen Sugenb machenhalten.

SBenn man ihnen nid)t antrauen müfjte, baf? fie

SKcineibe febroören, bnmit bas ©ebäube bes SBcrfailler Orie=

bens nidjt jufammenbridjt — haben bod) oor 20 fahren hohe

unb böchfte Staatsbeamte unb ©enerale in {Jranfreid) 9Jtein=

eibe geleiftet, um einen ber nieberträchtigften ^ufti^morbe 31t

cerfchleiern —

, fo tonnte man feine befferen Entlaftungsjeugen

oor ben ©erid)tsl)of laben, ber ffiilhclm II., roenn aurfj

nur in contumaciam, ju oerurtellen ben 33efebl erhalten

roirb, als Elemenceau unb [eine fich ihrer !Racbegelüfte rüb»

menben ©efinnungsgenoffen.

2lus ber Kenntnis feines eigenen Seelenjuftanbes heraus

Ijat (Elemenceau besbalb in ben SBertrag oon 25erfailles 93e=<

ftimmungen aufgenommen, bie ben 3m ect haben, bie Deut»

fdjen gum unfriegerlfrbften 33olte ber Erbe 311 machen. Eine

ber merfroürbigften unter ihnen ift ber 21rtifcl 177. Er

lautet:

„Die Unterrirbtsanftnlten, bie UniDerfitciten, bie Krieg.T'

oereine, bie Scrjüfrengilben, bie Sport' unb louriften»

oereine, überhaupt alle Vereine, roelcher 2lrt fie feien, unb

roelches 2tlter ihre TOitglieber haben mögen, bürfen fid) mit

militärifcben Dingen nicht befebäftigen.

Es ift ihnen im befonberen oerboten, ihre TOitglieber im

©ebraurh ber Kriegsroaffen 311

unterrichten unb aussubilben.

Diefe Vereine, ©efeUfdjaften, Unterrlchtsarrftalten unb Uni.

oerfitäten bürfen in feiner Skrbinbung mit ben Kriegs»

minifterien ober irgenbeiner anberen militärifcben Behörbe

ftehen."

ser

On einem gtlm, ber nor einiger 3elt mit grofeem Erfolge

in allen Kinos aufgeführt rourbe, fab man in einem merf>

roürbigen giugjeug einige tühne Erbberoohner auf bem SDcars

lanben. Dort begegneten ihnen nur Männer in langen

roeifjen ©eroänbern mit 5JJalmen in ben f)änben.

Welgentänse roerben aufgeführt, jebe frlegerifche Betätigung

mar ftreng unterfagt unb im ganaen ßanbe

herrfd)t eroiger triebe. Die Beoölterung befchäftigt

fid) nur mit 9Biffenfd)aft unb Kunft unb erfreut fid)

nur an gan3 gefitteten Seluftigungen. 2tuf bem

gan3en Stern roar feine SBaffe 3U finben. Der 5riebens<

oertrag oon 23erfailles foll aus ben Deutfa>en folche ÜJlars.

beroohner madjen, roie fie allabenblicfj bureb lange Ißodjen

auf ber ßeineroanb ber ^iünttjeater 311 feben roaren. 2lbcr

ben fleinen, rorfcblmmernben Planeten fiebt bie qjhantafie

iber

märchenersählenben Slftronomen nur oon einem SSolfe

beroohnt. SBenn Deutfrblanb ein Stern roäre, bann roürben

firb feine Seroohner oielleicbt in lauter ßriebensengel oer«

roanbeln tonnen. Solange roir noch oon Stationen umgeben

finb, bie fid) gegen uns betragen, als roären roir roilbe

SBeftten urtb fie Iterbänbtger, roäre es bod) etnlgermafjen

gefäbrOid;, roemt' roir alle unfere friegerifchen lugenbeu

ausrotteten. 21ber es lä&t fid) nidjt leugnen, bafä biefe ©e»

fahr über unferem Raupte fd)roebt. Denn ber 2lrtifel 177,

ber jebem Deutfchen, ber fich noch eine Spur oon männlichem

Empfinben beroabrt hax, auch garts abgefehen baDon, bafj er

eine unoerfebämte Einmi[d)ung in unfere inneren ülngelegen«

heiten bebeutet, bie 3ornesröte ins ©eficht treiben mufj,

fcheint ben TOännern, benen bie ßeitung unferer ©efd)icfe

onoertraut ift, aus ber Seele gefprochen 311 fein. 3hnen

roäre es gan3 red)t — oiclleidjt bilbet i)err Dcosfe eine 2lus=

nähme —, roenn ber 2trrifel 177 bie ftrengfte 2l>nroenc>ui:g

fänbe, Kenn bie Deutfchen bas Schiefjen oerlernten, bie

Schüöenoereinc fid) in Kaffeefränsrhcn oerroanbelten unb

bie ißaufböben aller Unioerfitäten gefchloffcn roürben.

Die SBett um Deutfchlanb ftarrt in ÜBaffen; bie Deutfchen

roerben bebanbelt roieber 2lusrourf ber TOenfd)heit: roir [ollen

ben Schabe! bes Sultans TOatua' nach einem oon Seiner TOa»

jeftät bem Könige oon Englanb 311 beftimmenben 3eremonielI

oielleicbt oon fynbenburg ober oon Erjberger nad) Dftafrifa

bringen laffen; aber fierr 3)cülIer=Saraftro fingt im Sßeimar»

fchen TOufentempel: „5n biefen heiligen fallen fennt man

bie iRadjc nidjt." "P*


Kr. 2 2 0. 3 a f) r 1) u n h e c t 13

$)k $rau im 2ö.$af)rfcunöert

Sojiatc


14 2 0. Jafitdunbett Vit. 2

3)ie fed>nifd)en Aufgaben ber neuen 3eit

Bon fians

Domtnlf.

»Wem bie Aufgaben ber gc|amten beutfeben ledjnit furj ffiajierenben Sluffah rolrb eine Weibe

oon Brtlteln über bie Aufgaben ibrer einjelnen ©ebiete aus ber geber oon ©peäialiftert folgen.

Her Suftanb, in bem roir uns nun am Gnbe bes fünf»

jährigen Srieges befinben, n>irb motu" am beften burch. feines

©ort getenn3eirhnet:

Sie waren heruntergetommen

Unb tnufjten felber nicht roie.

Dptlmlften tröften fid) roohl mit ber Veroeisführung, roenn

man in fünf 3atjren fo roeit finfen tonne, fo muffe es auch

möglich, fein, in fünf fahren mieber ebenfo hoch hinauf»

äufommen; um 1924 alfo müfjten alle roirtfrhaftlichen Ver»

ijäitniffe, insbefonbere auch bie (Ernährung ungefähr mieber

in bem gleichen 3uftanbe fein roie 1914. 21ber biefe

Schlußfolgerung ift oerfehrt. 2Kan tann im Zeiträume oon

20 Setunben oon einem hoben Kirchturm herunterftürsen,

unb ift bann ganä beftimmt nicht in ber Sage, im Saufe ber

nächften 20 Setunben bie alte #öhe roieber ju erfümmen,

erftens meil ber 2Iufftieg überhaupt nicht mit folcher Schnei»

ligteit 3U beroältigen ift, unb sroeitens meil man beim 2Ib=

fturj gemeiniglich etroas ju Schaben tommt.

9tur ber (Bebaute tann uns in ber gegenwärtigen Sage

einen geroiffen Xroft oerleiben, baff bas organifrhe ©ebilbe

eines Volfsförpers auf äufjere

geroaltfame Verftümmelungen

ftets mit einer geroaltig gefteigerten Grneuerungs» unb ßei--

ftungsfähigfeit 3u>antroorten pflegt. Völler finb, roie bie

©efchirhte lehrt, taum jemals burch Drutf oon aufjen allein,

fonbern nur bann jugrunbe gegangen, menn ein innerer

Serfefjimgsprojef} fie auflöfte unb jeber 2Biberftanbsfähigfeit

beraubte. Sßir bürfen baher hoffen, bafj bie ftürmifeben Gr=

febeinungen, roeldje juräeit unferen Volfsförper burö>

jittern unb unfer VMrtfrhaftsleben auf bas äufjerfte gefähr»

ben, boch nur Grfdjeinungen eines SBunbfiebers finb, roelches

ber Teilung oornus3iigehen pflegt.

2tn taufenb Stellen muffen mir neu aufbauen unb neu

organifieren. Das erfte unb midjtigfte ift bie 2Irbeit felbft.

Die «Jceuorganifation mirb hier einc boppelte fein muffen.

Durd) bie roirtfehaftliche Fertigung, bereu Vorbereitung 31ajeit

bereits roeit gebiehen ift, roerben bie gabritate felbft

oereinfadjt unb oon unnötigen Varianten befreit, fo baß

unnötige Arbeit, bie nur ber rütffichtslofen Konfurren3 «er»

gangener Qahräehnte entfprang, in 3ufunft entfällt. Durd)

bie roiffenfdjaflliche Vetriebsführung mirb bann metter ber

eigentlidje 2lrbeitspro3ef3 berartig rationell geftaltet, bafj

jebe überflüffige Jjanbreichung, jeber entbehrlidjc Sraft» unb

3eitaufroanb fortfällt unb infolgebeffen auch bei oertür3ter

2trbeits3eit unb erhöhten Söhnen bie Konturrenjfähigfeit

auf bem Vkltmarfte gemährt bleibt. Sßenn burch biefe bei»

ben grofeen «Reformen für bie bioergierenben 3ntere[fen bes

Kapitals unb ber ütrbeiterfdjaft ein bauernber befriebigenber

aiusgleirh gefchaffen mirb, berart, bafj einerfeits bie Volts»

mirtfrhoft gejunbet, anbererfeits bem Snbuftriearbeiter eine

Dafeinsmügruhfeit gefd)affen mirb, roeldje über bas troftlofe

Vroletenbafein hinausgeht, fo hätten mir biefen gortfehritt

felbft mit bem oerlorenen SBeltfrieg nicht 311 teuer bejah».

Schon heute läßt fich fagen, bafj foldje Reform in Deutfdj»

lanb fidjer tommen mirb, unb bafj auch bie SBeftmächte auf

biefem Sßege roohl ober übel folgen muffen.

tjr«ilich

bleibt

barübtr hinaus r.och oiel, ja beinahe alles neu 3U oro,ani»

fieren. 3ur inbuftriellen 2trbeit gehören roeiter Kraft unb

Stoff, bie Sraft in Öorm brauchbarer unb preisroerter

Gnerfli«, ber Stoff in Sorm ber mannigfadjen IRohftoffe, aus

benen bie Snbufjrie bie 3mifd)en» unb Sertigproöufte erflellt.

3n Deutfrhlanb haben mir unferen energk-bebarf roäbror.b

ber legten 100 3ahre in immer fteigenbem DJtafje burch bie

Verbrennung oon Sohlen gebedt. Die beutfdje Steintohlen»

förberung betrug oor bem Stiege runb 200 DOtillionen lonnen

im 3ahre. 3Ran tann ungefähr annehmen, bafa 25 Vr"3 c ut

biefer göt'berung für d)emifd)e unb talorifdje 3mede, b. h-

für f)ei33roede oerbrannt mürben, roätjrenb 75 Vro3e nt ber

Gnergieer3eugung unter Dampfteffeln ober in ©asmafchinen

bienten. Das roüirbe alfo ben Vetrag oon jäbrlid) 150 Ü3til=

liarben Silogramm für bie (Energiegeroinnung bebeuten. Vei

günftigfter iRerhnung roirb man annehmen tonnen, bafj »

Silogramm Steintoble in ben oorhanbenen Sraftanlagen eine

Vferbetraftftunbe liefern. Ltnfere Soblen gaben uns alio

oor bem Sriege 200 IRilliarben Vferbetraftftunben. Keinen

mir bas normale SRafchinenarbeitsjahr roeiter 3U 3000 Stutu

ben, fo refultieren 70 SDcillionen Vferbetraftjat)re. Vei etroa 65

ÜKillionen ßinroobnern fyatte alfo Deutfdjlanb oor bem

Sriege runb eine Vferbeftärfe für jeben Sinroofjner in Ve=

trieb. Diefe Snergiemenge biente bem Iransportbebürfnis

foroie ber Fertigung ber inbuftriellen (Er3eugniffe für ben

Vebarf bes ein3elnen. Der Sag oon einer Vferbeftärfe für

jeben Einroohner frheint übrigens für moberne 3nbuftrie>

floaten allgemein gültig 3U fein, benn aud) für Snglanb unb

bie Vereinigten Staaten ergibt er fich in gleicher Vkife.

3n 3ufutift mirb nun unfer Sohlenretrhtum ftarf be=

fd)nitten fein. SÖollen mir ben alten Gnergieoerbraud) auf»

rechterhalten, fo roerben roir alfo entroeber unfere Sohlen»

förberung in ben uns oerbleibenben ©ruben ftart fteigern

muffen, ober roir roerben bie bisfjer unausgenutiten 2Baffer=

träfte fdjleunigft l)eran3U3ieI)en fjaben, ober aber roir muffen

bie SSirfungsgrabe unferer 2Bärmetraftmafd)inen ftart oer»

beffern, fo bafj fie mit roeniger Sohle mehr Energie er3eugen.

Der erfte 2Beg ift oielleidjt ber nädjftliegenbe, aber ganj

ficher aud) ber roenigft empfeblensroerte. Unfer Sohlen»

tapitai ift ein für allemal begreif, unb je frhärfer roir es

angreifen, befto fchneller roerben roir bamit 3U Gnbe fein.

Ob biefes Gnbe in 1000 ober in 500 Sahren eintritt, ift ba=

bei, roenn es aud) bie jefet ßebenben nicht berührt, feines»

megs gleichgültig. latfächlich finb mir roährenb ber letjten

100 Qabre mit bem Gnergietapital, roelches bie 5tatur im

3eitraume oon ftunberttaufenben oon Oatjren anfammelte,

roie rechte Verfdjroenber umgegangen. SBenn roir fo roeiter

roirtfehaften roie bisfjer, bürfte in 3000 3af)ren aud) bas

let>te Stüddjen Soljle auf ber Grbe geförbert unb oerbrannt

fein. 3000 Sahre aber finb im ßeben ber 9Jtenfd)beit fdjliefj»

ltd) nicht oiel. f)ier bat unfere tapitaliftifdje Died)iumgs>

toeife gan3 offenfidjtlid) ein ßoeh.

V3ir fteUen bei jeber 5fflaffertraft auf ben Vfennig genau

eine 9\entabilitätsbered)nung auf Viieoiel foftet bie gaffung

ber «Bafferfraft, roieoiel bie 3Jtafd)inenanlage, unb mie teuer

ftellt fid) bann unter Verüdfichtigung ber Vcr3infung unb

2Imortjfation bie Vferbetraftftunbe? 2Bo immer es fich aber

ergibt, bafj es etroas billiger mirb, menn mir bas 2Ba[fer

mujlos 311 2ale raufchen [offen unb bafür Sohlen förbern unb

Derbrennen, ba mahlen roir bas [entere. D. h- alfo auf

©runb foldjer 23eredmung greifen roir unfer Gnergietapital

an unb oeräidjtcn auf 3infen, bie uns ftänbig unb freiroillig

täglich burd) bie Sonnenenergie eben in gorm Der SBaffer»

träfte aufliefen. So fchäßt man bie beutfdjen SBufferträfte,


ttr.2 2 0. 3 o t> r f> ti n b e v i 15

bie äurjeit nod) nidjt ausgenuljt merben, auf menigffens

fünf Millionen *ßferbeftärfen. Dabei ift aber 3u berüdfidj=

itgen, bafj bie 2ßafferfraft Xag unb 9tadjt fliegt, baß alfo

eine *Pferbeftärfe an ber SBafferfraft nidjt 3000, fonbern 8000

Stunben im Safjre 3ur Verfügung fteijt. 2Bir muffen biefe

5 000 000 PS alfo mit ad)t Dritteln multipüäieren, roenn mir

fie mit ben Koblenpferbeftärfen oergleidjen toollen, unb bann

finb es immerbin 13 Millionen ^Pferbeftärfen, alfo ein gan3

bead)tensmerter 23rud)teil unferes gefamten (Energiebebar»

fes. Die oollftänbige Wutjbarmadjung ber 2Ba|ferfräfte mirb

bemnadj eine midjtige 2lufgabe ber nädjften 3ufunft fein.

Daneben ift bie Skrbefferung bes 2Birfungsgrabes unfe»

rer 2Bärmefraftmafd)inen bringenber benn je. Daß auf

biefem ©ebiet nod) feljr uiel 3U tun ift, biirfte befannt fein.

Sffiirfungsgrabe oon 15—20 $ro3ent, mie fie beute ben guten

Durdjfdjnitt bilben, muffen burd) toenigftens 40 tprojcnt

erfetjt merben, bie fid) nidjt nur tbeoretifd) erreidjen taffen,

fonbern in 23er[ud)smnfd)inen aud) bereits praftifdj erreidjt

mürben. Eine foldje Skrboppelung bes Sßirfungsgrabes

mürbe natürlid) bei gleid)b!eibenbem (Energiebebarf eine 23er=

ringerung bes Koblenoerbraudjes um bie Hälfte bebeuten.

2lud) f)ier ift bereits eine Dnganifation, bie 23rennfrafttea>

nifdje ©efellfdjaft, an ber ÜIrbeit.

(Es folgt bie große ^rage ber Stoffoerforgung. 2Bäfjrenb

bes ftrieges inaren mir uom 2ßeltmarfte abgefdjnitten unb

batteu in ber 9tot oielerlei gelernt, uias uns aud) im ^rieben

fer>r nütjlid; fein mirb. Da fei an erfter Stelle bie metalloer*

arbeitenbe Snbuftrie genannt. Sie braudjt in ber Hauptfadje

(Eifen, aluminium, 3i"t Kupfer unb 3' nn - Sie erften brei

baben mir 3ur ©enüge im ßanbe. Das Kupfer braudjeu mir

in ber griebensinbuftrie mirflid) notmenbig nur für bie

(Eleftrotedjntf, roo es megen feiner fjoben eleftrifdjen Seit«

nur ungenügenb bind) 3>nf ober aluminium erfeljt

fäbigfeit

merben tann. Dagegen Ijaben mir es gelernt, ben 5Rotgufj

fonft in meitgebenbem Maße burd) 3' n f' e 9i cri| ngen 3"

erfe^en, unb in äl)nlid)er 2ßeife b

fl ben mir uns burd) 5Be=

nufeung oon Kabmtum=ßeglerungen oon ber 3' nne fn f

l| br

unabböngig gemad)t, meiter finb ßegierungen einbeimifdjer

UNetalle mit ^ßljospljor, bie fogenannten s .ßbospborbron3en,

uielfad) als oollmertiger iKotgußerfai; 311 oermenben. Gin

großer leil biefer (Erfa^ftoffe mirb in ber fünftigen üDtetaü»

tnbuftrie jebenfalls bauernb SSerroenbung finben, unb bie

TOetalleiufubr mirb fid) fdjou im Sntereffe unferer fd)mad)en

5Bolfsu)irtfdjaft mäbrenb ber nädjften Saljrsebnte geringer

ftellen als oor bem Kriege.

2£eiter maren mir früher befonbers l)infid)t(id) ber 5 a f cr '

ftoffe Dom 2luslanbe abbängig. 2Bolle unb Saumtoolle rour«

ben in großen Mengen 00m 2Iuslanbe eingefügt, fo baß

bie eigene 2BolI= unb gladjser3eugung bagegen faum nen=

nensmert mar. Die *Beftrebungen, fid) t)icr burd) eintjei»

mifdje gafern unabböngig 3U madjen, erfdjeinen oorläufig

nidjt febr ausftdjtsooll. 2Bobt aber oerbienen bie 23erfudje

5Beadjtung, aus geroöbnlicbem ^0(3 auf djemifdjem SBege

gute ©efpinftfafer 3U er3eugen. Ußenn bie btsberigen (Ergeb=

uiffe aud) nod) nidjt uoü befriebigen, fo finb bod) in ben let^

ten brei 3abren ungeljeure gortfdjritte gemadjt morben, unb

bie ßöfung bes Problems ift mit gieinlicrjer SSeftimmtbeit ju

erroarten. üöenn aber nun in 3 l| funft eber

i

Deutfdje nur

an Stelle bes Streid)bol3es bas 3 ere f> n f ciier 3 ell 9 benufct,

unb menn aus ber Hol3iuenge, bie er bisher in Sonn oon

Streid)böl3ern uerbraud)te, ©efpinftfafer für il)n gefdjaffen

wirb, fo ift biefe Örage fd)on beinal)e gelöft.

Daß unfere d)emifd;e Snbuftrie aud) fonft auf oielen ©es

bieten oollmertigen Srfajj gefdjaffen bat, baß fie beifpiels»

meife naiürlidies 23eti3in unb Petroleum aus bem Stein»

foblenteer geminnt, fei nur nebenbei ermäbnt. Daß 211»

tobol beute in ooltfommener Keinbeit ootn Kal3iumtarbib

ausgebenb bargeftellt mirb, unb baf3 er aud) aus ben 215=.

mäffern ber 3eUulo[en=3nbuftrie in reid)lid)en SKengen ge»

monnen mirb, ift im 3eitalter einer allgemeinen 2tbftinen3

3roar meniger bebeutungsooll, aber es follte benen 3U benfen

geben, bie ba meinen, bie jefeigen 23ier> unb Sßeinpreife mären

für bie Sroigfeit ge3immert.

SSiel midjtiger ift bie Detfung unfers Sebarfs an gebunbe«

nem Stidftoff, oon meldjer nidjt nur ein leil unferer 3n«

buftrte, fonbern aud) unfere ßanbmirtfdjaft unb bamit bie

SJoltsernäbrung abbängen. i")ier finb im Kriege bereits oor»

bnnbene Keime munberbar meiterentmicfelt morben, unb

3ur3eit finb mir oon ber Sinfubr natürlidjen Salpeters oöüig

unabböngig. 9lad) bem fjaberfdjen Serfabren tonnen mir

Stidftoff unb SBafferftoff mit einem Minimum oon (Energie

311 SImmoniat 3ufammenfd)meif3en unb geminnen im anfd)lie=

fsenben Skrfabren fdjmefelfaures Slmmonium, ben oon ber

Sanbmirtfd)aft begebrten Stidftoffbünger. Kali befiijen mir

erfreulid)ermeife in genügenber DJJenge im ßanbe. So

fel)(t

unferer ßanbmirtfdjaft eigentlid) nur bie $bospborfäure,

bie als brittes Düngemittel benötigt mirb. i>ier merben mir

nad) mie oor auf Einfubr angemiefen fein. Diefer llmftanb

foll uns aber 3U benfen geben unb uns enblid) oeranlaffen,

mit ben natürlichen Dungftoffen mirtfdjaftlidier urnjugeljen.

2(n unb für fid) bilbet bie (!

:

rnäbnmg ja einen lijemfid) ge=

fdjloffenen Kreislauf. 2IUe biejenigen ©runbftoffe, meldje bie

5cabrungsmitte( mertooll madjen, finb aud) in ben 5äfal=

ftoffen nodj oorbanben unb bebürfen nur einer djemifdjen

Umgruppierung. (Es ift nur nötig, fie mieber auf beji 2tcfer

3u bringen, mo Sonnenenergie unb (ebenbige $f[art3en=

Organismen biefe Umgruppierung bemerfftelligen. 2Bir baben

aber bie letjten 3abr3el)nte mit blefen gäfalftoffen redjt

leidjtfinnig gemirtfd)aftet. Seeftäbte marfen fie furserbanb

ins SSReer. 21 n anberen Orten mürben fie oerbrannt unb

3ur (Erseugung oon ©as unb eleftrifcbem ßidjt benuljt. 21uf

bte Sicfer, oon benen fie urfprünglidj flammten, fatn bas

allermeuigfte mieber 3urütf.

Selbft, mo mie um ©rofj^erltn

eine Diiefelfelbermirtfdjaft beftebt, ift fie oiel 311 Hein an»

gelegt unb überfdjtuemmt menige Ouabratmeilen 'Öobens

mit ben Dungftoffen, bie oon oielen 100 Quabratnteileu

flammen. So tränten bie in ber 9täbe ber ©rofjftäbte liegenben

^der an einem unuermertbaren Überfdjuß, mäbrenb ben

Selbem in größerer (Entfernung ber Dünger mangelt ober

ibnen anbermeitig befdjafft merben muß. Gs ift bei bem

beutigen Staube ber ledjnif aber obne meiteres möglid),

bie 2tbmäffer ber ©roßftäbte nidjt nur 30, fonbern 300 Kilo=

meter meit ins ßanb 311 pumpen unb bnburdj bas 23ielfadje

bes beutigen Bobenertrages 311 geminnen. 21udj auf biefetn

©ebiete mirb baber eine grunblegenbe 9teuorganifation not»

toenbig fem. 2Iudj fjicr ftimmt oielleidjt bie reine fapita=

lifttfdje SJtedjnung 3unäd)ft nidjt. Dann aber mirb es bie

2lufgabe ber neuen 3 e " f c ' n - bie ©runblagen biefer 9tedj=

nung 311 reoibteren, benn es ift, abgefeben oon aller 2Birt=

fd)aftlid)feit unb s Jtid)tmirtfd)aftlidjfeit, in jebem ^alle uer=

feljrt, bie gäfalftoffe oon SJillionenftöbten furserljanb 311

oernidjten.

Sd)on biefe flüdjtige 23etradjtung 3eigt, ia^ große unb im

eigentlidjen Sinne bes SBortes frudjtbringeube 3 u funfts=

aufgaben ber ßöfung Ijarren, ta^ bie UKöglidjfeit iljrer

ßöfung feinem Steift'! unterliegt unb baß fid) in erfter

ßinie auf fie unfere Hoffnungen grünben. Die UJorausfefeung

für bie (Erfüllung biefer Hoffnungen ift freilid) — man tann

es nid)t oft unb nid)t laut genug fagen — bie 2Bieber>

ermedung bes 2lrbeitstriebs unb ber Slrbeitsfreube.


16 2 0. Safjr^unbect viv.2

Steutjc^G JRxxrikaturei

(Soddam, der TTIantcl ift 511 hucjl

üjiua unti itt.uj duii uu a u,i oaj«i ia. in. u. i)., »erlm SW . 2Jeranta>ortlt für bie SRebattion: Dr. G. aRüblina, Serlm-griebenem


mummet 3 »

16. 3fuguffi9l9

prciö 20 pf.

ütwe»

Dokumentc sur ^ettgefcfoicbte

ES

,£>a$ beutfdje £>eer (ff pon l?infen erMd?f tuorben/

General Maurice, Daily News, -19. DeC HQ1&.


2 0. 3abrbunbert euif d) = ft af ri t a. / Sie oier Slaatsfefretäre im Dieidjsfolomalamt.

SIbbängigleit ber beutfdjen SJolfsernäbrung Don ber SBeltoirrfdjaft. (Sd)Iu&.) Bon Dr. 21 u 9 uft SDJ ü II e r, S t a a 1 5

e f r e t ar a.

(

2. '

3)lit lMtoro=Sorbed in Oftafrita : Iräger unb Safari. 23on Dr. D ep p e. ' Dofumente jur 3eitge|d)id)te: 23 r t e f J) 1 n b e n b u t

-g s

anben2?rin^enTOaroon23aben. • Unter ber 2upe. 23on S e e r i n b e 9H n 3 a m b a n 0. / Deutfd)« ffariratur: 3obn Bull

Wirbt eine «üchfe, fonbern «in Safc war jenes betm=

tücfifcbe f)od)3eitsgefchenf, bas 3eus ber mit allen JReijen

begabten oerebrte, um bie (Erbe für ben Waub bes geuers 3U

[trafen, ©ine «üchfe hätte bie Süüe bes Unheils gar nicht

bergen fönnen, bas bie „Mbegabte" bem (Epimetheus ins

J")aus brachte. 21uch ber «ertrag oon «erfailles — jdjon

beute ift es aller 2Belt offenbar — , mit bem ber grtebe, „ber

oölferbeglüdenbe", Don ber (Entente ausgeftattet mürbe, ift

ein ©efäfe, bas nichts als Unheil birgt. Das roefentlichfte

Sriegs3iel unferer geinbe mar — in un3äbligen «eben

haben es irjre Staatsmänner immer ruieber oerfid)ert —

£>er e w i g e g r i e b e. Sie gaben ficfj ben 2lnfd>ein, als fei

Öer griebe ber üöelt feit jtueitaufenb fahren nur oon ber

germanifcben Waffe bebrobt worben, unb als glaubten fie

beshalb, baf3 mit ber für 3abrbunberte errungenen Dbn=

macht Deutfcblanbs bie (Erbe 511m «arabies merben mürbe.

Durum jerftörten fie Deutfcblanbs Ußebrfraft für alle 3*i=

ten, raubten ibm feine Kolonien, nahmen irjrn oon Deutjdjen

bemobnte unb 3ur SBIüte gebrachte ßänber unb umgaben es

mit ihm feinblichen, neugefcbaffenen Staaten.

Ben b ertlichen SDtüiiarismus baben fie erichtagen: in

allen anberen ßänbern feiert er Orgien.

Wie ift eine |d)amlo|ere ßüge ausgefprod)en morben, als

in bem 23erid)t ber fran öfifd>en griebensfommiffion, in bem

«artbou erflärte, ber «ertrag fcbaffe einen ©eift ber «e=

rubigung, benn es gäbe

i

5)a3 $aft ber ^anbora.

e tj t feine Srrebenta

mehr. Seine ßänberDerteilung ber 2Beltgefd)irbte bat eine

3ablreid;ere, eine oon größerem ftaf? erfüllte Srrebenta ge=

(cbaffen, als ber triebe oon «erfaiUes. Sieben TOiüionn

Deut(d)e merben burd) itjn 311 unerlöften Wtenfdjen unter ber

Merrfctjaft oon «altern, bie auf einer tieferen Sulturftufe

fteben als fie unb non roilbem Deutirbenbaf) erfüllt finb,

unb fogar in ©rof3=Serbicn gibt es eine froatifd)e 3rrebenta.

21 ber bie «efreiungfebnfucht, bie mit Wotmenbigfeit burd)

biefe «ergcwaltigung entfeffelt merben mitfs, ift nid)t bie

größte unb nid)t bie nädjfte ®efah,r für ben g-rieben ber

Ußeit, roeil mir noch für lange 3*it fiel 3" obnmärbtig fein

merben, um fie mit ber STafr 3" erfüllen, bie ben Sieg oer=

bürgt. Sriegsherbe erfter Drbnung finb oielmebr bie neu=

gefcfjaffenen Staaten, bie Deutfd)!anb umlagern, aber fid)

fd)on jefet gegenfeitig mit ba&erfüUren «lirfen betracbten, ja,

beren 2lnfprüd)e 3mietrad)t 3mifd)en ben nerbünbeten

Schöpfern ihrer Selbftänbigfeit jäen.

Der italienifd)=fübflamifd)e Sonflitt hat in ber «reffe bei=

ber ßänber 3U Ausbrüchen ber milbeften ßeibenfdjnft ge=

führt. 2lber biefer Sonflift, ber nicht erftidt merben mirb,

mie aud) bie abriatifdje Srage gelöft merben mag, hat ourfi

Italiens Sßerbältras 31t ffi n

ropas, forDert feine DUlitbürger auf, am läge ber Unter»

jetcftnung bes griebens oon «erfailles feine gähne 31t

Wien.

Stiebt geringer als bas Slusbehnungsbebürfnis ber 3ugo=

(tarnen, bas ben grieben ber 2Ibria bebrobt, ift bas 2lus»

behnungsbebürfnis ber anberen jlamijd)en «älter, bas fid)

unbeiluertünbenb bem „pafe wn «erfailles" entringt, beuor

nod) ber griebe feine i)od)3eit mit ben «ölfern ber (Erbe

gefeiert hat, Unb bas entfeffelte Rumänien, biefe ftnäne

unter ben «aTtonoclfern, bie erft auf bem Scblacbtfelbe

erfdjien, als fie glaubte, baf3 ber oerbünbete unb oerratene

Wiefe im Sterben läge unb in wenigen SBochen oor ber

gauft bes oon utelfad)er Übermacht Umbrängten jufammen»

brad), frür.^t fid), ba teine ©efahr mehr broht, fo beuteaierig

auf bas deine oon inneren Sümpfen 3erriffene Ungarn, bofs

bie 2Befrmäd)t< ihm breimal an einem Xage ihr J>ak ent=

gegenrujen unb Den ©enoffen im «älferbunD fragen, ob

er fid) nod) als ihren «erbünDeten betrachte. Wicht minDer

übermütig erhebt im öftücben SDtittelmeer bas arme f leine

©riedjenlanb fo grof3mad)tfüd)tig bie gorberung ber «or=

herrfchaft in ber ßeoante, bafs oon 3tom bis S&afhington

bie «ejreier bebentlid) ben Sopf fchütteln. Widjt weniger

als gan3 Xhra3ien unb bie beften Stücfe ber fleinafiatifehen

Süfte unb an ber Slbria bas gan3e (übliche 2llbanien oer>

langt ber fretenfifebe Wapoleon unb ermeeft in Italien be=

forgniserregenbe (Erinnerungen an bas flaffijche «t)3an3.

3m fernen Offen aber entsmeit ber «ertrag oon «erfailles

bie mongolifdjen «älter. China fühlt fid) beraubt, oermeigert

feine Unterfdjrift unb entfchliefjt fid) erft nach langem

3ögern unb mit bem «ormurf bes 2Bortbrud)s, bem gefäbr=

lidi'en «lutsoermanbten eines feiner reichften ©ebiete JU

opfern.

Über alle biefe Sonflifte aber erhebt fid) als ber gewaU

tigfte, oorläiifig nod) in weiter gerne, aber fchon beutlid)

fidjtbar ber So'nflift über bie g r e i b e i t b e r 93t e e r e. (Es

ift, ber «lutsDerwanbtjchaft 3U111 Irotf, Der grofje weltge=

fd)id)tlid)e Sonflift Der 3ufunft. Seine «orboten erfcheinen

fd)on jeiit in ber «reffe ber beiben angelfäd)fifd)en ßänber.

(Erinnert es nicht (chon ein wenig an bie Sprache, meldje bie

„Saturboi) Sieoiem" im Satjre 1897 gegen Deutfdjianb

führte, wenn bie „limes" 00m 7 2lwguft einen 2lrtitel

unter ber Uberfcbrift: „Die britifche «orfjerr»

fehaft in ©efahr" t)eröffentlid)t, in bem fie ernfte

«eforgniife über bas 2lnmad)fen ber amerifanifdjen J")an»

belsflotte ausfpridjt unb barauf himDC'f1 - bafc bie ameri=

tanifche feegehenbe Jianbelsflotte feit 1914 um 7 746 000

Bruttotonnen 3ugenommen hat mährenb bie englifche (amt

benen ber Dominions um 2 778 000 lonnen abgenommen

Gi fyaben bie «ertrüge oon «erfailles unb oon Suint=

©ermain nod) ehe fie ratifiziert finb, über ben galten Srb"

ball tie Saat bes Unheils ausgeftreut unb ben grieben be»

brobenbe Stimmungen unb (Belüfte gefd)affen, bie am we=

nigften burd) einen «ölterbunb mie ben oon «erfailles ge>

uihmr werben tonnen.

,

Wie mar bie 3al)l ber Sonflitismogliohteiten grofjer als

tuid) ber «crnidjtung D*s prenfsifdjen Militarismus.


»

b

»

Sttr.3 2 0. 3a$r&unbe»t

$ln bie beutfdje Regierung.

Bon Otto Ernfr. Blacfctinnf ernjünltfjr.

Cd) mödjte bie Aufmerffamfeit her Regierung, infonberljeit

ber regierenben So3ialiften, 3unäd)ft auf bie Anfpradje rid)=

len, bie Sari SJcarr. im 2Kär3 1850 an ben Kommuniftenbimb

richtete. Siefe Anjpracbe fdjeint nämlid) felbft in (0310=

Itftifdjen Kreifen roenig befannt 3U [ein. Sie fotlte bamals

ber Aufhebung ber reoolutionären unb fommuniftifdjen Ar»

beiterfebaft gegen bie bürgerlid)=reformeri[d)e Semofratie

öienen; fjeute roenben fid) Kommuniften, Spartafiften, Bol»

fd)eroiften unb Unabhängige befanntlid) mit gleicher, menn

nidjt mit größerer 2ßut gegen bie DJcebrbeitfo3ialiften. äRan

mufj -atfo im folgenben, roenn oon bürgerlichen Demofraten

unb Kleinbürgern bie Diebe ift, immer

jugleid) an ben regier,enben Sojia=

lismus Don b«ute benfen. 3n jener

Anfpradje

Ijei&t es:

„Es oerfteht fid), bnf3 bei ben

beoorftebenben blutigen Sonflif=

ten"

man beachte nachher, roie biefe blu=

rigen Sonflifte ju oerftetjen finb!

. . . „roie bei allen früheren, bie

Arbeiter burd) ihren ÜDcut, ihre

Entfdjiebenheit unb Aufopferung

bauptfäd)licb ben Sieg roerben 3U

erEämpfen haben. 2ßie bisher roer=

ben aud) in biefem Kampfe bie

Kleinbürger in SDcaffe fid) fo lange

roie möglid) jaubernb, unfdjlüffig

ainb untätig oerbalten, um bann,

fooalb ber Sieg entfdjieben ift, ihn

für fich in Befcblag 311 nehmen, bie

Arbeiter 3ur Kube unb f)eimfehr

an ihre Arbeit aufsuforbern, f

«

genannte ©J3« ff* 3" »er»

hüten unb bae Proletariat non ben fruchten bes Sieges

aus3ufchlief3en."

«übe unb Stücffebr 3ur Arbeit roünfdjt alfo Karl DJcarr

burdjaus nidjt; fie finb ihm äufgerft ungelegen. SJcorb unb

Branb finb ihm, roie mir ferjen roerben, teine £j3effe (b. b.

Ausfd)reirungen), fonbern nur fogenannte ©treffe, fino

erlaubt, finb geboten.

„£5 liegt nicht in ber Stacht ber Arbeiter, ben tlein»

bürgerlichen Semofraten bies 3U oerroebren; aber es

liegt

in ihrer DJcad)t, ihnen bas Auftommen gegenüber bem b e »

miaffneten (roohlgemerft!) Proletariat 3U erfchroeren

unb ihnen folche Bebingungen 311 b i f 1 1 e r e n (roobl»

gemerft), ba& bie ijerrfdjaft ber bürgerlid)en Semofraten

(ber ßefer oon heute füge immer hin3U, unb DJcebrbeit»

fo3ialiften) oon oornberein ben Seim bes 11 n t e r =

ganges in fid) trägt (ift bas beutlicb?) unb ihre fpätere

Berbrängung burd) bie ijerrfdjaft bes Broleta»

r i a t s bebeutenb erleichtert roirb.

cöllo

Alfo nicht etroa gleiches SRecbt für alle, nidjt greibeit,

©leidjbeit unb Brüberlid)feit, fonbern Sjerrfcfjaft bes

Proletariats — ift bas beutlicb?

„Sie Arbeiter muffen oor alten Singen roäfjrenb bes

Konfliftes unb unmittelbar nach &em Kampfe [ooiel nur

irgenb möglid) ber bürgerlichen Abröiegelung

en fcgeg en mir f e n" . . .

b. h., es Ijanbelt fid) hier nid)t um Sachliches, nwbt um

Erreid)tes ober Sticbterreidjtes; es barf überhaupt um

feinen Breis ein 3 u ft a n b ber B e f r i e b i

gung, ber Kühe, ber Berföbnung, bes Ein»

oerftänbniffes eintreten.

£cnft.

. . . „unb bie Semofraten 3ur Ausführung ihrer

jetjtgen terroriftifdjen Bbrajen sroingen." (9eämlid), bamit

fie fid) beim übrigen Bürgerrum oerbafjt mad)en, „fompro»

mittleren", roie OJiarj fagt.)

Sie (bie Arbeiter) muffen ba*

l)in arbeiten, bafj bie unmittelbare reoolutionäre Auf»

r e g u n g nidjt fogleidj naeö bem Siege (ber Sveooluiion)

roieber unterbrücft roirb. Sie muffen fie im ®e =

gentett fo lange roie möglid) aufrechter»

h a l te n."

Alfo auch fünftlid), aud) bann, roenn gar fein

adjlidjer Anlafe, gar feine feelifdje Steigung 3ur Auf=

regung oorliegt. ÜJIanmerfe es rool)l!

„2B e i t entfernt, ben [ =

genannten Ej3effen, ben

Cjempeln ber iBoltsradje

an oerbafjtcn Snbioibuen

ober ö f f e n 1 1 i d) e n © e b ä u

b e n , an bie fid) nur gehäffige Er=

innerungen fnüpfen, entgegen3U=

treten, mufe man biefe Erempel

nidjt nur bulben, fonbern ihre

Geltung f e 1 b ft in b i e $) a n

n e h m e n."

Alfo ber Kampf mit Ölinte unb

Branbfacfel, mit gäuften, 9lägeln

unb anberen geifrigen 2Baffen, bie

Entfeffelung ber menjebtieben SBeftie,

empfohlen oon bem „geiftigen Sül)=

rer" Karl TOarj.

„2Bät)renb bes Kampfes unb

•nad) bem Kampf muffen bie Ar»

beiter neben ben Sorberungen ber

bürgerlichen Twmofraten ihre eige»

nen gorberungen bei jeber ©ele»

genheit aufftelten. Sie muffen ©arantien für bie Arbeiter

oerlangen, fobatb bie bemofrarifchen Bürger (merfe: uni)

931eb.rheit[o3ialiften) (ich anfebirfen, We Regierung in bie

S)


. . Um

»«

2 0. Saftrbunberf 9cr.3

nad) möglichft oielen Seiten hm in bie bisherige (Sefell= finben, ba3u hat bas i)im biefer politifdjen „Denfer" nidit

[cbaftsorbnting einzugreifen, ihren regelmäßigen gelangt; aud) hier tappen fie ftlaoifd) unb mitlenlos in beu

©ang 311 ftörett unb fid) felbft ju tompromittieren Spuren ihres ©ötsen. 3di hielt es für nüfelid), biefes Dotu»

fojiat&emofr a 1 1 an b e n 21 r b e i t e r u oe rli e r e n, fo.n.

bern pd) oon oornberein oon 23ebörben üb e r mach t fon3entrieren. 2. Sie muffen bie 23orfcbläge ber Demo»

u nb bcbrobt feben, hinter benen bie ganje Waffe ber traten, bie jebenfalts nicht reoolutionär, fonbern bloß re»

Arbeiter ftebt (b. b. je 'ber '.Regierung, fie reifte, roas fie formierenb auftreten roerben" . . .

motte, muß burch 23ielregiererei,, Durcbeinanberreg'.ererei, Das ift nämlid) oerboten. Es tommt nie unb nirgenbs

Äreu3» unb Querregiererei, burd) taufenb Staaten im

barauf an, ob bie gefetlidjaftlicben 3uftänbe fid) beffern unb

Staate jebe 2lutoritäi genommen roerben, bamit fein ge=

roie fel)r fie fid) beffern, fonbern nur barauf, tafa es mit Un«

orbneter, fefter Suftanb entftebe. Vergleiche 2Irbe'.ter= unb

ruhe, Umftur3, ©eroalt unb Unheil gejehehe; es muß oer=

Solbatenräte, Betriebsräte ufro. oon beute). .

aber mieben roerben, baß bie üJtenjdjeti fid) nad) Stecht unb 23er»

biefer 23artei (ber bürger(id>bemotratifd)en unb mehr» nunft über einen gortfebrttt einigen; fie muffen fid)

heitfojialiftiifdjen), bereu 23er rat an ben Arbeitern mit

gegenteilig abfteeben, ober oielmehr: bie 9cid)tfommumften

öer erften Stunbe bes Sieges anfangen roirb" . . .

muffen abgeftodjen roerben. 2Ilfo

3ebe anbere Weinung als bie ber Äommuitiften ift nämlich „Die Arbeiter muffen bie 23orfd)läge ber Demotraten

„23errat"; jebe 23ernunft, jebes maßhalten, jebe 3uf neben» auf bie Spifee treiben unb fie in birefte Singriffe

Ijett mit öem gleidjen 9ied)t für alle, jeber 23er3id)t auf ben

auf bas ^rioateigentum oerroanbeln, fo 3. 23., roenn bie

2lbfolutismusi bes i>anbarbeiters ift „Betrat", alfo 23er» Äleinbürger (unb DJtehrheitfosialiften) oorfd)lagen, bie

brechen; man merte fid) genau, rote es im 3iifünftigen Staate S-ifenbahnen unb Öabrifen ansufaufen, fo muffen

ber gretheit ausfiebt.

bie 2trbeiter forbern, baß biefe Cnfenbabnen unb gabriten

als (Eigentum oon Keaftionären 00m Staate einfach unb

. . . „energifdj unb brofienb entgegentreten 31t

tonnen, muffen bie 2Trbeiter bemaffnet unb organi ohne (£ n =

t [ d) ä b i g u n g f n f

i s 3

i e r t roerben."

fiert fein. Die 23eroaffnung bes ganjen Proletariats mit i")err SJiarr meint, bie Gifenbabnen unb gabrifen muffen

glinten, 23üchfen, ®efd)üt3e:i unb ÜRunition" . . .

einfad) geftohlen roerben, roeil ihre Eigentümer „SHeattio»

für ben geiftigen fiampf natürlich!

näre" finb, b. I). anbere Meinungen haben als £)err 3Karj.

„muß fofort burCbgefe&t roerben, ber SB I e b e r

„2Benn bie Demotraten bie proportionale Steuer oor»

'betebung ber alten, gegen bie Arbeiter gerichteten

fdjlagen, forbern bie 2lrbeiter progrejfioe (gibt es beute

23ürgerroebr tnuß entgegengetreten roerben" . .

befanntlid) lüngft); roenn bie Demofraten felbft eine ge=

Das Stecht, auf DJcitmettfchen 3U fd)ießen, hat nämlid) nur mäßigte progreffioe beantragen, beftehen bie 2lrbeiter auf

ber ortbabore DJtarrift. Unb es oerftebt fid), Saß man oon einer Steuer, bereu Sätye fo rafd) fteigen, baß bas große

ben Arbeitern nicht ,.2)hit" unb „2(ufopferung" (f.

oben!) SVapital babei 3ugrunbe geht; roenn bie Demo«

ertoarten tann, roeiwi bie anbere! auch glinten haben.

traten bie iKegulierung ber Staatsfdjulben oerlangen, oer»

„Die 2ßaffen und bie SOcunirion biirfen unter feinem langen bie 2(rbeiter ben S t a a t s b a n f e r 1" 1 . . .

23orroanb aus ben J')änben gegeben, jeber Entroaffnunigs= D. h. fie erflären ben 23anferott aud) bann, roenn bie 3o(r)«

utn-fud) muß nötigenfalls mit ©eroall oereitelt roerben luiigsmögürhfeit burdjaus oorhanben ift, roilt fageu: beu

23 er ni dj t u 11 g bes Qsiatf luf f

es ber 'bürgerlichen b e t r ü g e r i i

d) e n SSanterott, bie geroinnreidje gleite, unb

Demofraten (unb Wehrheitfojialiften) auf bie 21 r » fie reben fid) ein, baß bie auslänbifchen ©laubiger fid) bas

b e i t e r fofortige felbftänbige unb beroaffnete Organi» ruhig gefallen laffen mürben. 3ft bas beutlid)?

,

fation 'ber Arbeiter unb Durcbfetiung m ö g l i d> ft er» „Die Sorberungen ber Arbeiter roerben fid) alfo überall

fcbroereittier unb fompromittierenber 23 e und; ben Moujeffionen unb Maßregeln ber Demofraten

b i n g u n g e n für bie augenblidlidje unioermeiblicbe richten muffen" . . .

.f)errfcbaft ber bürgerlichen Demofraten" . . .

D. h-, bie Demotraten (unb aJcebrbeitfojialiften) tonnen

forbert J)err Äarl SDlarr. „Äompromittierenbe" gorbe» beroilligen, fo oiel fie roolten; es nüfet ihnen nicht bas ©e»

rungen, bas finb gorberungen, bie bie bemotratifdje unb ringfte; je mehr fie sugeftehen, befto mehr roerben bie Äom»

mebrbeitfojialifti'fdje Regierung nur beroiltigett tann, inbem muniften forbern; roenn man ihnen bie Sonne sugeftebr,

fie ihre ©runbfätje oerleugnet, bie fie nur aus 2Tngft, aus meiben fie jäintlidje girfteme oerlangen, nur bamit bie ooll»

geigljeit cor ber Drohung mit ber 2J3affe beroilligt, burd) bie fommenfte Unorbnung erreidjt unb auf bem ©runbe biefer

fie fidj alfo ihre bisherigen 2tnbänger entfrembet, ohne — Unorbnung eine neue 2BeIt erridjtet merbe, über beten 23e»

natürlich! — ihre gein'be auch nur im geringften 311 ge= fdiaffenheit, Dafeinsmöglid)feit unb Srfprießlidjteit n i eft t

roinnen. Denn roenn biefe „tompromittierenben" gorbe= ein e i 11 3 i g e r oon ihnen etmas anberes 3U fagen

rungen beroilligt finb, folgen n d) fompromittieren'bere ufm. meiß als Bhrafen.

ins Unenblicbe. Denn es tommt ja nidjt barauf an, irgenb» „Der Schlachtruf ber Arbeiter muß fein: Die 9t e u »

eine Sache 311 erreichen; es fotl nur bas 23eftebenbe 3er»

I u t i u in 23 e r in a n e n 3."

trürrimert roerben. 23ergleicbe bie latfadjen ber ©egentonrt. D. i). Umroäl3ung oljne 21 u f h ö r e 11 muß ber

„2Bir haben gefeben, roie bie Demofraten bei ber Sd)Iad)truf ber Arbeiter fein. 9tid)t: SSrot, Orbnung, gret»

rtäcbfien 23eroegung 3ur ijerrfdjaft tominen, rote fie ge< heit, griebe, ©lud, ©leidjbeit ber &"ntroid!ung3möglid)teiten,

nötigt [ein roerben, mehr ober roeniger tayialiftifdje fflafr 23erebelung bes 9Jtenfchengejd)led)ts, nein, bas alles nid)*:

regeln oor3ufd)tagen DJtan roirb fragen, roetebe 3)iaß= nur Umroäl3iing, Umfturz ol)iie ©nie. Das ift beutlid); id)

regeln bie 2lrbeiter Dagegen oorfd)lageii foüen? Die 2tr= halt es roenigftens bafür.

better tonnen natürlid) tm anfange ber 23etuegung nod) Die hiftorifdje 2i3abrbeit erforbert, 3U bemerfen, ba^ hier

leine birett tommuniftifdjen Wafsregeln oorfd)lagen."

nicht ber 93tarr oon 1870 fpridjt, ber iti3roifd)en ein Eoolutio--

när unb oerbältnismäßig frieblicl) geroorben mar, fonbern

Das tonnen fie aud) jest nod) nicht, meil fie gar nidjt

ber Sieuolutionär unb oon finnlofem i)aß erfüllte ganatifer

roiffen, roie eine tommuniftifche (Befellfchaft eiii3urirf)ten

oon 1850.

toäre, roie fie funttiomieren unb roas bei ihr hcraustommen

2Bas er oerfünbet, ift bie laftif ber 9ciebertrad)t unb

roürbe. Äautstn hat bies ja beuttid) genug ausgefprochen.

bes 23erbred)ens. Es ift bie Xaftif unferer Unabhängigen,

„Sie tonnen aber: 1. bie Demofraten ba3u 3roingen, Spartafiften, 23olfd)emiften ufm. Etmas Eignes ba3u 311 er»


Kr, 3 2 0. 3 a f> v b u n b c r t

ment her gegenwärtigen Dlegierung unter bte 2lugen ya

rüden, unb id) erlaube mir nun, folgenbe Sdjlüffe unb gntbe=

rungen baraus nb^uleitcn,

1. Siefes taftifd>c Programm bes Karl TOarj al[o ift bas

SProgramm ber Unabhängigen, Spartafiften, Sommuniften,

Solfrheroiftcn, bte id) jufommenfaffenb als Stadiale bc-

3eiri)iien roill. 2>iefcs Programm ift ein Programm ber

©eroalt unb bes Verbrechens. ÜScrbredjcr finb bte mit

uollfter 2len

St'Cnftcs, oft unter 2(ufopferung iljrer pcrfönlid)en, bürger=

ttd)cn 3ntereffen, unterjKbcn, unb für uns ibre ©cfunbbcit,

iljr Öeben aufs Spiet feigen, nddjt nur I)o1)en ßo-brt, befte

23erpflegung unb reidjlidje Erbolung für ßeib unb Seele;

tiKtn firf)crc oor oUern itjrc 3»Eun[t, «meife iljncn cören=

rollfte 2rit53C!ri;nung unb präge tb,üen unnerlierbar bas 2te=

roitfjtieiii ein, baf3 fie ber TOenfdjbctt attc jene ©üter er=

fyalten, bie allein bas Ceben lebensrocrt m«b«n, unb bof? fie

fid) borum boebftes 23erbienft erroerben. SJton bringe i'tjncn

311m 'Beroufjtfeiit, baf? nod) immer ber mutige fflJaun, ber

für bas © e m e i n ro b

t eintritt, ber befte litnn ift

unb jeben Vorrang nor bem feigen unb faulen Spieler uer=

bient. TOfln fudjc bie TOänner biefes i>ccrcs nur in 5a=

tntlien unb Käufern, bic im beften Kufe ber Eljrcnbaftigfc't,

bes unnerbrüd)Iid)cn ^eftbaltcns an iRedjt unb Sitte fterjen;

fjunbert ebrentjafte Solboten finb beffer als jeh/ntaufenü

3roeifcll)ajtc. .'öunbert edjte Sülbaten finb aud) ftärter als

Ijumberttaufenb Srüd ©efinbel. Sann aber b*ftrafe man

aud) ben leifcftien 23erfud) ber Untreue, bes 23erra:s mit

fiarl

marf

cjemplflrifd)«r, mit abfdjrcrfenbfter Strenge. 2Cuf näljerc

Ein3CÜ)eiten gcl)c id) hier nidjt ein.

2 Kaum minber notroenbig als bie 2tu,fred)tcrhaltung ber

3\uf)c ift bie 2iufred)terbaltung bes Serfehrs im gan3en

Sanbe. 2tufhören bes 23Barcnnerfehrs bebeutet SJerberben

unb Untergang für olle. 2tnnäh«rnb ober ebenfo roid)tig finb

Kohlenförberung, 2Idcrbau unb 3Jiei)3Ud)t Sic 23ertreter

biefer 23erufe haben es nad) ben 'heutigen ^nftänben in ber

S}anb, ihre SOJitmenfchen p töten, ihr gm^es 23oIr burd)

Tcirbtstun 31t ermorben. Sie h flben alfo eine ©emalt in

.f)änben, roie fie alle graufamften Inrannen atter Sei'cn

3ufammengenommen nirtjt befejfen haben. Es oerftebt fid)

oon fetbft, bafj folri) ein ^nf^wb nidjt bcftcfjcii barf.

Sic Regierung im 23ercin mit ber 'Jcationaloerfammlitug

fdjaffe bas fdjon oft begehrte ©efet^ ber fo3ialen Sienftpfliri)t.

Seber 5TOann unb jebc Qrau eines geroiffen 2lltcrs roerben

einberufen, um ein 3abr lang biefer *p|iid)t 311 genügen

unb geroiffe 2lrbciten im Sienfte bes 211Igemeinroot)ls 3:1

lernen unb 3U oerriebten. So entftehen u. a. eine 23erfebrs=

armee, eine ßanbarbeiter», eine 23crgarbeitcrarmcc. Si:


6

2 0. ^otyrtyunbert 9ft.3

roerben einberufen, roenn 23crfcf>rsbebienftete, fianbarbeitcr,

Bergarbeiter u. a. m. burd) Erpreffer» unb 8Budjerftreite

bas allgemeine 2Bobi geführten, ©eftü^t roirb biefe Sin»

ridjtung im 31otfaU burdj bte Keidjsfdjuhroebr. Es oerftebt

fid) oon felbft, baß burd) biefe Einridjtung Berfebrs»

bebienftetc, ßan'barbeiter, Bergarbeiter ufro. in ibren oer»

minftigen ßobnforberungen nidjt benachteiligt roerben bürjen.

5>as tf"3t fid) burd) entfpredjenbe Einrichtungen oerfjinbern.

Am allerfelbftoerftänblidjften ift ober, bafj ein Stilliegen ber

Gifenbabnen, ber Ader, ber Äoblengruben ufro. in Sufunft

oollfommen unmöglich fein muß.

3. Meine brittc yorberung an bie regierenben Sojiattften

tautet: (Beben Sie ©ebanfenfreüjeit! 2. b. geben si * ®c=

Sanfcnfreibeit ben Arbeitern, bie nidjt bie Meinung ber

Streif, unb fonftigen Mehrheiten teilen. Es ift Sbnen

betannt, baß bie Minberbeiten nidjt mutffen Surfen. Sie

raffen, baß etroa bem Metallarbeiter, ber gegen ben Befdjluß

ber Mehrheit arbeiten roürbe, eines Xages unoerfebens ein

Stüd Eifen auf ben Äopf fallen roürbe, bas ihn erlebigte.

Bas ift bie neue Freiheit. Sie roiffen, baf3 biefc Maffen,

bie nad) öretfjeit rufen, für nidjts roeniger ©cfürjl unb Ber»

ftänbnis baben als für bie greifjeit anberer. Sie roiffen aus

eigener (Erfahrung genau fo gut roie id), baß nie in aller

2Belt ein 2Irbeiter oon feinem Arbeitgeber fd)limmer terron»

fiert roorben ift, als es oon feinen ©enoffen gefdjiebt. Sie

roerben mir einroenben, baß Unternehmer basfelbe mit Sol»

legen täten, bie fid) ber Mehrheit nidjt fügten. 3d) glaube

jroar nicht, bafa biefe Maßregelungen jemals einen förper»

lidjen, lebensgefährlichen Ebarafter annehmen roürben, aber

roeldjer 21rt fie audj fein mögen, id) mißbillige fie aufs

fdjärffte. Sein Menfdj bat bas 5Red)t, um eigener Sniereffen

roillen einem Mitmenjcbeu mit ©eroalt irgenbmeldje ©efin»

nungen unb bamit oerbunbe.ie ijanblungen auf3unötigen

9iur ber Staat bat bas JRedjt fßm ^roang, unb er hat es

nur, roo ein gefetjlidj anertanntes 3ntereffe ber Allgemeinheit

oorliegt. Alfo befreien Sie aus ber furdjtbarften Inrannet

ben Arbe'iter, ber nur fein iKedjt roitl, ber oernünftig fein

roill, ber nicht fein ßanb unb Soll oerraten, ju lobe pei»

nigln, ertnorben roill, befreien Sie iljn aus ben Älauen bes

marjiftifd) rafenben Berbredjers! Sie haben fetnerjeit ein

erfcbredlidjes ßamento erhoben, als bie beutfebe Regierung

©efetje 3um Sdjuge ber Arbeitsroilligen erließ. Sie roerben

nidjt nur auf biefe ©efetje jurüdgreijen, Sie roerben fie

roefenflid) oerfdjärfen, Sie roerben ben Arbeits3roang, bas

fdjärffte Berbot ber Erpreffer» unb Bkicberftreite, bie un>

nachfidjtigfte Betämpfung ber Sabotage unb ber „paffioen

D\efiften3" unb ben unfehlbar roirffamen Sdjut^ bes Arbeits»

roillens unb ber Meinungsfreiheit einfübren muffen, roenn

Sie nid)t unter ben Süßen ber Siabitalen oerenben roollen.

Unb inbem Sie ben 2lrbeitern, inbem Sie uns allen enblidj

roaljre greiljeit gewähren, befeitigen Sie bitte ibie falfdje

Freiheit ber rabifalen SReDoloerpreffe. Man erlaubt feinen

freibänbigen f)anbel mit ©ift, man beftraft auf bas fd)ärffte

ßebensmtttelfabrifanten, bie efelljafte unb gefunibeitfd)äb=

lid)e Stoffe oerarbeiten; man läßt tolle S)unbe nidjt frei um»

herlaufen, man fdjlägt Sreujottern mit bem Steffen tot;

man follte alfo nid)t Sdjurten unb Qbioten !Kebe= unb $reß=

freifjcit geroäbren; benn fie finb gefährlichere Unboibe als

alle jene 3ufammengenommen. Es fann Sbnen nid)t oer»

borgen fein, ba'e rabifale Elemente mit allen Mitteln bes

oerroorfenften 23anbitenjournalismus bie ©emüter 3U oer=

giften fudjen. galten Sie bas für erlaubte „Freiheit"? ©lau=

ben Sie, es nütjte roas, roenn Sie fold) einen ©iftfdjlunb auf

2, 3 Xage oerftopfen? Sdjaffen Sie ©efefee, bie biefe

Schlangenbrut ocrnid)ten; foldje ©efet^e finb möglich, finb

möglidj, ofym lafc bas gute !Red)t jebes Menfcben, frei

unb ohne 5u r(i)t unb im Ginflang mit ber ffiahrbeit feine

Meinung fagen 3U bürfen, angetaftet roerbc. 3rf) erfläre mid)

bereit, 3fmen bas 3U -beroeifen. —

3um Srhluffe aber fage id) Sbnen bies: Sie finb t>erpfltd)=

tet, biefes fianje Unljerl ju befdjroören, roeil Sie bas ganje

Unheil angeridjtet haben. Sie fträuben fid) jefet heftig ba»

gegen, mit rabifalen ^natifern unb Verbrechern, mit

Suioten u«b ßumpen 3ufammen in einen lopf getoorfen sn

roerben, unb id) glaube 3hnen gern, ba^ 3bnen bas peinlid)

ift; aber Sie haben nid)t bas geringfte Dledjt, fid) barüber 3U

entrüften. iffier bat 50 ^bte lang nidjt geruht unb nicht ge»

raftet, bie marjiftifdje ßüge 3U oerbreiten, baß jeber Slrbeiter

ein Proletarier, b. h- ein red)t= unb befifelofer Sflaoe fei?

Sie. 2Ber frebft nod) heute mit bem Sd)roinbelbegriff „Bro»

letarier"? Sie. SBer hat 50 Sabre lang unb länger bie

marjiftifcbe ßüge geprebigt, bat öer Arbeiter, unb sroar ber

f>anbarbeiter, allen Mehrroert fdjaffe, baß er allein

alles heroorbringe unb barum alles forbern bürfe?

2Ber hat biefen ©rößenroahn, biefen Gäjaren= unb Difta*

torenroahn bes fwnbarbeiters unabläffig er3eugt unb ge»

nährt? Sie. 2Ber bat 50 Sahre lang ben Arbeiter bis 311m

Grfticfen angefüllt mit einem ftupiben filaffenhaß, ber in

allem, roas nicht So3iatbemofratie hieß, «eine einige

reaftionäre Maffe" erblirfen foUte? Sie. 2Ber hat jebes

großmenfd)lid)e Empfinben in ihm erbroffelt unb ihn 3um

öbeften 3ntereffenjäger gemacht? Sie. 2Ber hat ben ©eift

bes Arbeiters burd) bimlofe ^hrafentultur, burd) herrfd)»

fücbtige Orthobojie, burd) terroriftifdje Abfperrung gegen

jeben ©eiftesbaueb oon außen, gegen jebes anbersgerid)tete,

jelbftänbige, feinere unb jebärfere Benfen fo grünblid) oer»

rammelt, ba^, es für ihn feine Distuffion ber Menfd)heits»

fragen mehr gibt, unb ber föblergläu'bigfte Sohn irgenbeiner

Ätrdje, mit ihm oerglirben, nod) ein roahrheitoffener, lidjtempfängtidjer

©eift ift? Sie. 2Ber hat ben traffen Unfug

oertreten unb burrbgefefet, ba^ ein 3roan3igjäbriger für

roahlmünbig gelte? AHe

l2Belt roeiß, ba^ ein 3roan3ig»

jähriger (mit oer[d)roinbenb feltenen Ausnahmen) für bie

©efamtb/eit nod) nidjts geleiftet h«t unb leiften tonnte, bafj

if)m nod) alle Erfahrung bes felbftänbigen j">anbelns fehlt,

ba^ er fogar ra feinem eigenften Berufe nidjts als ein An*

fangenber ift. 2Benn ein ^roan ?igjähriger fdjen eine Familie

grünbet, fd)ütteln mir mit 3?.ed)t ben Äopf; aber in ben

fdjroierigftert Sragen bes Staats» unb ©efeaidjaftslebens bat

er ein Urteil? 2Ber hat bewußt bie Unreife 3ur ijilfe ge«

rufen unb bamit beroiefen, baß er auf bie Unterftü^ung ber

Urteilslofen angeroiefen ift? Sie. Diefes fedjsmalige „Sie",

aus bem id) ein zehnmaliges, jroan-jigmaliges madjen fönnte,

richtet fid) nid)t gegen Sie perfönlid); idj roeiß, baß es ehr»

lidje unb bentenbe So3ialbemofraten gibt, benen jene un»

faubere Agibation, jene bösroillige ober faljrläffige 2Belt»

branbftiftung feit langem ein ©reuel mar. Unb id) roill hin»

3ufügen, ba^ mid), roeiß ©ort, nidjt 23egeifter.ung für unfer

Bürgertum 3U biefen SBorten treibt. Ein Bürgertum, bas

3U faul unb 3U feige ift, fid)' roie e i n M a n n gegen feinen

Untergang ju ftemmen, foll in ©ottes Kamen sugrunbe

gehen; idj meine ihm feine Iräne nad). Kur roill id) an

feiner Stelle nidjt bas ©efinbel triumphieren (eben. Sie

ahnen bie Macht biefes ©efinbels nidjt. Sie gehen in ihrer

aMtanfdjauung oon bem folgenjcb'oerften aller Irrtümer

aus: oon einer ungeheuren Uberfdjäftung bes Menfdjen.

Bier gürrftel iber Menfdjheit finb bumin unb gemein; Sie

tonnen bas, roenn Sie's nidjt längft gemußt haben, aus bem

Barifer ^rieben, aus ben Begieiterfdjeinungen bes Krieges

unb Ser Seoolution fd)tießen. 3d) fdjälje fetjr oplimiftifd),

roenn id) annehme, baß e i n fünftel ber Menfdjheit bie

Eigenfdjaft befigt, bie übrigen in ber Entroidlung aufroärts

31t führen. flBeit es aber roenige gegen oiele finb, fo be»

bürfen bie menigen um fo mehr ber (Bemalt, um roiber»

ftrebenbe Dummheit unb Bosheit 3u 3mingen. ©lauben

Sie getroft an bie 3utunft bes Menfrben; id) tu es auch;

aber oergeffen Sie nidjt, baß ber Menfdj eine BicrtelmiUion

oon Oaljren gebraucht bat, um feine gegenroärtige flägltdje

syö'qe 3U erreidjen; bebenfen Sie alfo bas Seitmaß. Ber»

roedjfeln Sie nicht 'bie Sutiinft mit ber ©egentoarr. ober

Sie fdjleubern bie bejammernsroerte Menfdjheit um 3abr»

taufenbe In W« Bergangemjeit äurütf.


9?r.3 2 0. Sabrbunbert

3Me Verfettung ber

folontden Veufc.

6ie6e bierju bie umftebenbe

Sorte ouf ben Seiten 8 unt> 0.

21(s und) anfänglichem Sdjroanten Im

Kriegsfoften ber 2Bclt betragen. 2tmtUdje

3eitgemäf5e fiarihatur

Sanuar b. 3. hie Entente bie 2Begnohme

Öiugerungen über bie Verteilung unfercs

bes gefamten beutfdjen Kolonialbefiöcs bc»

Kolonialreiches liegen noch nicht nor, öoeb

fcbloffen unb ben Bräfibenten SBilfon bafür

fdjeint nad; ben bisfjcr befannt gerooröenen

gewonnen Ijattc. fiefj bie tierleumbcrifcben

Reibungen bet Entcntepreffe frbon alles

53ormänbe für biefes 23orgebcn ,511 eigen geregelt 311

311

fein, unb jroar folgcnbcrmagen.

mad;en, fudjte man nad) einem geeigneten

Deutfd)»Dftafrifa, ber befte unb

HKittel, trjenigftens nad) äugen hin einiger»

fettefte Biffen, fällt (Englanö 31t. Doch hat

mögen benSdjem ju mähren, bie[e 2tnnejion

Belgien erreicht, bag ihm bie an bie Kongofolonie

angren ^enben ßanbfdjaftcn llrunbi

fei feine 2Innejion. Dennoch febien es, nod)=

bem man fünf Jahre lang für ©ereebtigfett

unb JRuanbn, mit nahezu brei Millionen

unb Selbftbeftimmung getämpft hatte, nid)t

Eingeborenen, überlaffcn roerben. Dafür

opportun, bie TOasfe fallen 3U [äffen. (Eigens

roirb es ein mertoolles Stücf bes Kongos,

3u biefem Qmede erfann man bas Diel»

oermutlid) bas berühmte ^gebiet oon Ka«

berufene 'Utanbatfnftem. Deutfcblanb follte

tanga, an (Englanb abtreten.

feine Sdjutjgebiete nid)t ben einzelnen fieg»

Seutfcb'Sübroeftafrlfa fommt

reidjen Staaten, [onbern bem — nod) niffjt

an bie Sübafr.fanifdjc Union, alfo gleid)»

oorhanbenen — 23ölterbunbe abtreten. 2er

faUs an (Englanb. D e u t f

d) - «K c u g u

• i

23ölfcrbunb, nicht alfo Englanb, ßrnnfreid)

nea mit bem 23 i s m a r cl 21 r d) i p e I

ufro., mürbe bann tünjtig ber Souverän

unb ben S a 1 m n s 3 » n e l n an

f

ber beutfd)en Kolonien fein; er roiirbe aber

2luftralien, mithin roieberum an (Englanb.

unter feinen SDcttgiiebern biejenigen aus»

S a m a an fteufeelanb, bas beigt eben»

mahlen, bie oermöge tfjres folonialen 2Bobl=

falls an (Englanb. Sie phospbatreirbe 3nfel

oerljaltens roürbig mären, in feinem 2tuf»

5«auru roirb englifd). 3apan erhält bie

trage bie einjelnen Kolonien 31t betreuen.

nörblid) bes Äquators liegenben Sübfee»

Sie glürflidjen Käuber füllten alfo nud) noch

tnfeln, TOariancn, Balau, Karo»

2ln[prud) auf ben Danf ber 2Kenfrbbeit haben,

linen unb lor f ch a 1 1» 3 n f e In.

roenn fie Im „gemeinfamen Sntercffe ber „fjau nur fefte druff auf den 3n K a m e r u n unb X g teilen ftd)

Rapitaliffimusl"

3ioilifation" bas Opfer brächten, bie blütjenben

englanb unb grnnfreid). 21us unferer

beutfeben Kolonien ju übernehmen.

Karte ift 3U erfehen, mie nad) einer 23er»

Englanb legte menig SEßcrt barauf, unter

öffentlichung im „Xemps" bort bie neuen

mos für Sdjnörfeleten polittfdjer ^ilfö»

rareren oerlaufen follen. Sie beefen (ich

fonftruftlonen es in ben Befig ber heig

banad) ungefähr mit ben bisherigen 2lb»

begehrten Beute fom. Es rougte gut genug

grenjungen ber englifrhen unb fran^öfifdjen

aus langer Brajis, bag ein Canb unter

Sefagungsjone. Englanb begnügt fid) rjter

mancherlei Scamen unb formen praftifd) 3ur

mit oerhältnismägig fdjmnlen ©renjftreifen.

oollroertigen brttlfrrjen Kolonie merben fann.

Der grögte Xeil biefer roeftafrifanifd)en

Slber SJranfreid) unb oor allem bie britifrben

Schuggebiete mit irjren 23abnen unb i)aupt»

Dominions liefen lugtg Sturm gegen bie

ftäbten roirb frnnjöfifd).

unbequemen Künfteleten bes SJeanbatfnftems.

2lus biefer Überficht geht Ijeroor, bag

3bre Carole mar: glatte Aneignung auf

Cnglanb ftd), alter Irabition gemäg, bei

©runb bes 9lecbts ber (Eroberung. SBas

roeitem ben Cöroenanteil an bem über»

fdjlieglid) babei Ijerausfam, ift ein Korn»

feeifdjen Kaube gefidjert bat 3apan unb

promig, bas oon ben fdjamfjaften Ber»

granfreid) roerben mit bcfdjeibeneren 23rocfen

fdjleierungsoerfudjen ber 3Jcanbatslf)eorle

abgefunben. 23elgien mug feinen 23eute«

menig mefjr erfennen lägt.

anteil mit eigenem Koloniallanbe be3af)Ien,

Ucad) bem griebensoertrag f)at Deutfdjlanb

bie übrigen befommen nichts. Das tnpifdje

feine Sdjuggebiete nicht bem Bölfcrbunbe —

23ilb einer Societas Seoninn. Das groge

benn biefer ejiftiert nod; nidjt —

, fonbern

Siel ber engüfdjen Kolonialpoiitif ift er»

ben fetnblidjen #auptmäd)ten abzutreten.

reidjt: bie ganje Ofthälfte bes afrifanifdjen

Diefe haben fid) untereinanber über bie 23er»

erbteils ift

— mit geringfügigen Cinfpren»

teilung ber Beute geeinigt. 2Bie t)od) fie

gungen — britifd). Kap »Kairo tft fein

felbft ben SBert biefes Beuteftütfs oeran»

leeres Sdjlagroort mel)r. Unb bie Ergän»

fcrjlagen, fann man aus ber Beredjnung

31mg Kairo »Kalfutta fommt mit #ilfe ber

bes befannten

„Saggra, dös baut |a bloß

englifdjen Kolonialpotitifers

iürfifeben Crbfdjaft auch noch ba3u.


2 0. 3nT>rt>«tibert


,

tfr.8 2 0. Saßrbunbert

abgcfehen, unterftc^t ganj 2Befiafrifa ber Irifolore.

Denn aufjer £ogo unb Kamerun mirb aud) TOaroffo

infolge besgriebensoertrages eine franaöfifdje&olonie.

Küdficbt auf bie SMnfdje ber einbeimifcben 33e«

Dotierungen hat man bei biefer Verteilung bes

beutfdjen Kolonialbefitjes natürlich nirgenbs ge«

nommen. Denurfprünglichen©ebanfen, bieSdjroarjen

abftimmen ju (äffen, unter roetdjer Regierung fie

leben motten, hat (Englanb nad) einigen taftenben

23erfud)en unb Stichproben mieber fallen laffen. 3U

elnbringltd) hatte ber englifche Vermalter oon 2eutfa>

Dftafrifa, i)err Snatt, oor biefem Experiment ge«

marnt, unb aud) in ben übrigen Sdju^gebieten mar

es nur ju beutlich autage getreten, bafj bie (Eingeborenen

trotj aller 23eeinfluf[ung burd) bie Sieger

bas 3Jcärd)eh oon ber Unbeliebtheit ber beutfdjen

Unterbrütfer Sügen ftrafen

mürben.

(Serabeju läcberlid) ift es, mie fid) jetjt, nad)«

bem ber Vbrafennebel ber 14 fünfte oerbampft

ift, bas gepriefene TOanbatfnftem in ber Vraris aus«

nimmt. 9cad) ber Sheorie follten fämtlicbe beutfdjen

Scbutjgebiete als ÜJcanbatstolonien im 9kmen

bes Sßölterbunbes oermaltet merben. 3n ber 2Birf»

licbfeit ficht bie Sadje fo aus : Sübroeftafrifa unb

unfer gefatnter Sübfeebefit; merben taut SBölfer»

bunbsafte als integrierenbe Seftanbteile ben fo«

genannten SDtanbatarftaaten einoerleibt.

2ie Pflichten

biefer Staaten bem öölferbunbe gegenüber finb auf

bie armfelige Sßerbinblidjfeit jufammengefchrumpft,

jährlich — einen SSermaitungsberidjt ju liefern. 25as

haben bie Dominions burcbgefeöt. SBei Xogo unb

Kamerun mirb nad) Vreffemelbungen nod) fürjerer

^5ro3ef3 gemacht. f)ier foli ber engtifcfje bjro. fran»

jöfifdje Stnteil einfach ber benachbarten englifchen

unb franäöfifdjen Kolonie jugefcblagen merben.

Von

Vefdjränfungen burd) ben Völferbunb hört man hier

überhaupt nichts mehr, abgefehen oon ben ganj

allgemein gehaltenen Vermaltungsgrunbfäöen, bie

bie Völferbunbsafte für bie mittelafrifanifchen Ve»

figungen aufftellt.

Überall alfo unoerbütlte 2lnnerion.

SSliebe allein noch Deutfd) » Dftafrifa als roirflidje

5Dcanbatsfo(onie. 2Bie (ehr fid) aber bie Gimglänber

aud) hier fd)on, obmohi bie Abtretung nod) nid)t ein»

mal recbtsmirffam Dolljogen ift, als bie alleinigen

Sperren im 5)aufe fühlen, ertennt man aus ber

«Brutalität, mit ber fie hier role in Sübroeft alte

Deutfdjen ausroeifen.

(Es bleibt abjumarten, mie ber Völferbunb, menn er

erft einmal in bie Grfdjeinung tritt, bas beide Problem

ber folonialen fragen anfaffen mirb.

Sbeoretifd) ftebt

ihm bie 2Jcögtid)feit offen, bafa er Scutfdjlanb, feine

2lufnahme in ben Völferbunb oorausgefe^t,

auf bem

llmroeg über bas SOcanbatfnftem mcnigftens teilmeife

mieber in feine folonialen Siechte einfetjt. SDSie er fid)

praftifd) ju biefer .Gebensfrage Deutfcblanbs {teilen

mirb, mirb einer ber Vrüffteine fein, an benen mir

erfennen, ob mir ihm Vertrauen fdjenfen bürfen

DO« nicht. Dr. Ä a n $ ^ ö f ch c l

«ejirf*ria)ter in Scutjcti-Oftatrira.


10 2 0. Saörbunbetif Slr.8

t>(er

ar ben Surften ^Bülom,

ber if)n oom 23antbireftor ,511m 2)lini[tcr

mad)te, ntdjt lange überbauert. Sein 91ari)=

folger murbe ber frühere ©ouoerneur Don

Seutfdi=Sübroe(tafrita ßinbequift, ber fdjon

1907 lliitt'rftaatsfefretär im 9ieirf)5PoIoma(=

amt mar. 3bm folgte fdjon nad) anbcrt=

halb 3aljren Dr Solf, ber langjährige

©ouoerneur oon Samoa. Cr bat rodbrenb

bes gaiiäen Sriegcs bie Hoffnung nicht

finfen [äffen, ba% roir unferc Scitonicn

roiebererbaiten mürben. Seine Hoffnungen

inb im griebensoertrag oon SBerfailles ju

Sdjanben geroorben, unb fein 9cad)fo(ger

Dr. Seil, mit bem ein Vertreter ber gentrums;

partei, beren Sefämpfung ben erften Staats*

fcfretdr auf ben 3enit feines Sluhmes geführt

tjatte, ins Sotoniatamt cinjog, mufs nun

imfcrcn iiberfccijdjcn SSefit;, fo roie bie um=

ftcljcnbc Sorte es Deranfd)aulid)t, liquibieren.

®te 3lbf)ängigfeit ber beutfd>en QSolföernäljrunc} t>on ber 2öelttofrtfd)aff.

Sein

Dr 21 u g u ft 9Jt ü 11 e r , ©tnatsfefretär

a. 2). (©*tu&.)

Der Optimismus unferer Grnteftatiftif aus ben Reiten Dor

bem Kriege mufs in 2lnredinung gebracht roerben, roenn man

bas Ergebnis ber Snnbroirtfcbaftsentruicflunig im Kriege tri*

tifd) roürbigcn mill. ff in 9\ ü cf g n n g ber lanbroirt*

f e nrtifjtc roäbrenb bes Sric=

ges mit Diotroenbigfeit eintreten, es ift jcbod) ntdjt feftftell=

bar, roie grof; biejer Stüd'gnng tatfädiliri; mar. 3e länger ber

Srieg bauerte, befto mehr trat an Stelle bes früheren

Optimismus ein ^Peffimismus ber 6rntefd)ät)ungen, i>cr

bas tatfädjlidje (Ernteergebnis jroeifellos in noefj oiel höherem

(Brabe unterfdjäljte, als es in früheren fetten überfcbätjt

rourbe.

Seine ber Äriegsernteftatiftifcn

nerbtent Vertrauen, unb je

länger ber Stieg bauerte, je mehr rourbe bei ber (Erhebung

ber 3'ffern und) unten abgemnbet.

3ft es bod) oorgefommcn,

bafj bei einer ff rntefläri)cncrbcbung foroobl bie bebaute als

aud) bie unbebaute Qlncrjc um runb 1 SKtllion 5)ettar ab*

nahm, roas bebeutet hätte, bafj bas beutfrfjc (Bebtet fleincr

geroorben

fei.

Diefe latfadjen machen es überflüffig, befotibers auf

(bie Sriegsernteftatiftifen einzugehen Stur ein paar ab=

fdjliefäenbe Ziffern follen hier mitgeteilt roerben. roobei

noch einmal bemerft fein mag, bafs biefe 3'ff c sroeifellos

eine richtige lenbenj oerraten, abfolut aber falfd) finb. 9i\irb

Iber StriegscrntcftatiftiE haben firij bie 21 n b a u f

( ä d) c n von

1913—1917 c e r r i 11

g e r t in 1000 ftefiar: bei Brotgetretbe

mm 8772,9 auf 7220,8, bei guttergetreibe Don 6251,2 auf

5175,2, bei fiacffrücbten oon 4995,0 auf 3912,2. Die befteüte

ffrnrefläcbc umfaßte im 3abre 1913: 24 DJcillionen 141,9

Wftar, im 3abre 1917 20 DJiillionen 490,2 ijeftar.

Daf) biefe

Ziffer falfd) fein mufj, ergibt fid) baraus, bafj bie 23rad)c fidj

nur oermebrt bat in bem gleichen Öahrc oon 672,8 Jjeftar

nuf 1101,7 fjeftar, bie 2lderroeibe Don 707,9 f)eftar auf

10 121,1 f>eftar. Sas Defiäit non über 4 SDcillionen i)efrar

finbet alfo (eine (Erflärung imrd) bie 3"nahme ber 23radje

unb ber 2lderroeibe. £s fann nur entftanben fein burch

falfd)e

2lngaben.

über bie SRücfgänge ber Surchfchnittsernte»

mengen untcrridjtet bie nad;ftehenbc labelte:

Surdjfdjnitts mengen in

Millionen Xonnen

5Beiscn fRoggcn ©erfte .fiafcr Savtoff. 3ucfcrrii6- Jotal

1913.H 4.10 11,24 3.30 H.eO 4R.80 16.88 S3,ö2

1017/1S 2,3;". ..".n 2.1t 4,15 3».on 9.90 68.00

-1,: -3.74 -1,19 6,06 -16,80 7,00 —35,52

2Benn biefe 3'ffern richtig roären, fo mürbe roäfjrenb bes

Krieges für bie fjauptbobenprobutte ein Erntcrücfgang oon

36 d. fy. eingetreten fein. Stimmt man eine Überfdjätjung

uor bem Ärieg um 15 v. S) an, fo mürbe ber iatfäa>lid)e

3üicfqang alfo auf 21 0. S). ,^u "eranfdjlagen fein. 2lller


9cr. 3 2 0. Saßrbunbcrt 11

tBabrfcheintidjfeit nad) ift b-as 3U ungünftig berechnet. Der

tatfäcblidje 9\üdgang ift Keiner geroefen, immerhin ift «in

JRütfgang roäbrenb bes Krieges eingetreten, unb er mar

and) unoermeiblid). 2Kan barf nidjt oergeffen, bajj roäbrenb

4*5 Krieges ber ßanbrairr[d)aft etroa 6 TOillionen Arbeiter

unb Arbeiterinnen ent3ogen rourben, oon benen allerbings

Immer ein leil als Urtauber für einig« 3eit bem lanbroirt»

fcbaffclidjen ^Betriebe jurücfgegeben mürbe. Sie etma 800 000

Kriegsgefangenen, bie bödjftenfalls als lanbroirtfcbaftlicbe

Arbeiter tätig geroefen finb, boten felbfroerftänblid) einen

gan3 uit3ureid)enben Erfats für bie- feblenben Arbeits'

ffräfte.

3u bem 9JcangeT an menfchtichen 2lrbeitsfräften trat ber

SDkmgel an Dünger ijitTju. Der Stallbünger ging an Quan»

iität juriid auf ungefähr bie Hälfte bes griebensquantums,

an Qualität oerfcblechterte er fid) in noch höherem ©rabe.

8fn Stidftoff mürben in ben heften fahren 52 d. H- bes nor»

malen SBebarfs geliefert, an Sbospbaten ftanben nur 12—15

D. $). ber geroobnten SKengen sur Serfügung. TOangel

an Arbeitsfräften .unb TOangel an Dünger bemirtten all*

mählich einen Siütfgang ber bebauten Slädje, bod) bürfte

biefer famn 3 0. H- ber gläd)e erreicht herben. Siel be=

beutungsooller ift ber Nücfgang bes Ernteertrages oon ber

bebauten Stäche, ber fid) jmanglos aus ben Serbäitniffen

iber Kriegsroirtfchaft unb aus allen ben mit ihr oerbunbenen

tedmifeben Erfdjmerniffen erflären lä|t. (Er ift meines Er»

achtens geringer gemefen, als 3U ermarten mar, unb alles

in allem betrachtet mufj man fagen, bab in rein teebnifchem

Ginne bie beutfebe ßanbmirtfdjaft in biefem Kriege eine

bemuniberungsmürbige Seiftung oottbraebt bat.

5Jlun enrftebt aber bie große $rage: ffikis foll in ber ßu«

fünft gefebeben? 2Birb es möglich fein, nicht nur recht halb

bie frühere Stufe ber tanbroirtfcbaftlicben Entroicflung ju

erreichen, fonbern auch «ine folcbe Steigerung oor3unebmen,

baß ein höherer Srojentfa^ ber beutfdjen SBeoölferung oom

eigenen ©oben ernährt roerben fann als in ber Siorfriegs»

Seit? Sine genaue Antmort auf biefe Srage bebarf fei)

eingehender Darlegungen, bie ben Umfang eines 3«itungs»

artifels bei meitem überfdjreiten. Es mag jebod) in aller

Kürje auf folgenbe ©efiebtspunfte btngeroiefen merben: Der

igriebensoertrag beraubt Deutfdjlanb einer ©ebietsflädje oon

75 000 Quabratmeter, bas i ft e i n S i e b e n t e l ober

14 0. H- bes ©efamtgebiets oon 465000 Quo«

bratfiiometer. Die Einmobnerjabl ber abjutreten»

ben ©ebi«tsfläd)e beläuft fid) auf ctroa 8 SJcillionen 3Jcen»

fdjen, fo bafj bas 3ufünftige Deurfdjfanb faum nod) mit einer

SBeoölterung oon 60 Millionen red)nen fann. 3" einem

fEeil finb biefe ©ebietsabtretungen nod) nicht fieber, ba erft

burd) eine Soltsabftimmung über [ie entfdjieben merben foll.

Qmmerbin ift ju bebenfen, baf3 es oormiegenb fanbroirt»

ifchaftliche ©ebiete finb, bie abgetreten merben muffen, fo bafj

bie burch/fd)nitUid)e 33 e © ö l f e r u n g s b i cb t i g f e i « in

bem oerbleibenben 3tcft oon Eeutfdjtanib oon 120 auf 130

•Serfonen auf ben Quabratfilometer fteigen mirb. Das -be»

beutet, baf3 bie lanbroirtfd)aftlid)e ©runblage unferes Er»

nährungsmefens ganj empfinblid) gefd)mälert mirb. Ohne

allju peffimrifrifd) ,311 fein, barf man annehmen, baf3 für bie

üier fwuptgetreibearten unb Kartoffeln bie Ernährungs»

grunblage infolge ber ©ebietsoeränberungen fid) um etma

25 0. f). oerfd)led)tern mirb. Die 23erbältni[fe roerben

fid) für Koggen unb Sartoffeln fogar nod) etroas ungünftiger

ftellen, für 2Bei3en etroas günftiger. 58 ei Sutter barf man

einen 9\ütfgang bes Erträgniffes oor« erroa 20 0. S). an»

nehmen, roährenb ber Ötfruchtanbau, ber befonbers ftarf In

ben öftliehen ©ebieten betrieben rourbe, eine nod) ftärfere

Einbuße erfährt.

Aud) bie Koh3ucferer3eugung ift in ben ab3utreten»

ben öftlichen ©ebieten febr ftarf entroicfclt geroefen,

thr Ausfall bürfte auf etroa l A beregnet roerben. Das finb

folgen ber ©ebietsoeränberung infolge bes Öriebensoer»

träges, bie unfere Ernäbrungsbafis gans erfjeblid) Dcr[d)led)»

fern, unb es roirb eines grofjen Watys oon Energie be»

bürfen, um 3unäd)ft trotj ber ab3utretenben ©ebiete für ben

in Deutfdjlanb oerbleibenben Seoölferungsteil bie 9tabrungs°>

mittelquote aus ber heimifchert Srobuttion ju fidjern, bie

oor bem Srieg ihr sur Verfügung ftanb. 3n ben erften

Sahnen ift felbft bas nid)t möglid), Deutfdjfonb ift in nod)

höhcrem iBktfje als früher auf Einfuhr oon Nahrungsmitteln

angeroiefen unb fann nad) ßage ber Sadje auf eine folcbe

Einfuhr nur rechnen, roenn bie ftänbigen Arbeitsunter»

breebungen enblid) einmal aufhören unb bie gefamte 58e=

oölferung in rafrlofem Eifer bemüht ift, geroerblid)e Srobufte

311 er3eugen, imit benen bie Einfuhr Don Jcahrungsmitteln

be3a.hu roerben fann.

Die Prüfung ber [Jrage, ob bas neue oerfleinerte Deurfcb»

tanb fdjliefilid) einmal fo roeü fommen fann, bafs es feine

58eroobner in ber ^uptfadje auf ber eigenen Scholle er»

nähren fann, führt uns auf ein ©ebiet, bas beshülb etroas

fdjroanfenb ift, roeil bie theoretifd)en 5Dcöglid>feiten mit ber

praftifdjen 23ermirtlid)ung nicht leicht 3U oereinbaren finb.

Sür ben Augenblicf roerben minbeftens 20 2JtilIionen in

Deutfd)lanb leben, bie nur ernährt roerben fönnen burd) Ein»

fu'hr.

58ei gorübauer bes (ewigen roahnfinnigen Quftanöes

Innerhalb ber Srobuftion roirb bas ©leidjgeroidjt 3roifd)en

58eoölferungs3ahi unb Ernährungsmöglid)feit nur burd)

23er=

ringerung ber 58eoölterungs3aht bwgeftellt roerben fönnen,

eine Alternatroe, h' ntcr ber iRenolution, 58ürgerfrieg,

Seuchen, Hungersnöte, fur3 bas Entfet3lid)fte fid) oerbirgt,

mas menfd)lid)er Shantafie oorfteE'bar ift. Soll bas oer»

mieben roerben, fo gibt es nur einen Ausroeg: Neben iij»

tenfroer geroerblicher Betätigung eine planmäßige,

grof33Ügige ßanbroirtfd)aftspotittf, bie fid)

bas 3'et fefet- unter Anroenbung aller ted)nifdjen unb roiffen»

fdjaftlid)en Errungenfchaften aus bem beurfdjen SSoben ben

i)öd)fftnöglid)en Ertrag 31t erreichen. Es ift nun fehr

fdjroierig, aiffernmäfaig bie .hier oorbanbenen Entroicflungs»

möglidjfeiten bar3iilegen, roeil bie 3ur Verfügung ftehenben

fahlen fid) auf ben Umfang DeutfcbXanbsi oor bem Ärieg

besiehen.

Die SBer-crnberungen, bie bie ©efarntjaihlen fturcf> bie

Abtretung ber ©ebiete erfahren, finb im Augenblicf nod)

nicht fidjer ju errechnen, man mufj fid) baher immer nod)

an bie früheren 3iff ern halten, babei aber immer im Seifte

Abftricbe oornehmen, roeil biefe 3i,ffcm unter allen Um»

ftänben 31t günftig finb. ÜJlit biefer Einfdjränfung läfjt fid)

über bie »3ufunftsausfid)ten

unb unter 23efd)rän!ung auf bie

i)auptgefid)tspunfte ruohl folgenbes fagen: Eine Erroet'

terung bes lanbroirtfdjaftlid) nufebaren ©e»

b i e t s ift erreichbar burd) Urbarmachung eines grofjen

leües ber fjeibeftädjen unb 50toore, oon benen annähernb

2 Millionen ^eftar in Deurfchranb oorhanben finb. Aud)

bie ÜBalbfläche, bie runb 20 Millionen fjeftar beträgt, fann

oerringert roerben, inbem ber 5Balb auf bie

Höhenlagen, auf

.SDtoorc unb Heiben oerbrängi unb anbaufähiger 2BaIbboben

jum Acferbau benutjt roirb. SBieoiele Hettar auf biefe SBeife

geroonnen roerben fönnen, läfjt fid> auch nicht annähernb

angeben.


12 2 0. Safer bunbcrt 9tr.3

Bei bcr Beurteilung ber Ijicr gegebenen DJcöglid)»

leiten roirb man in erfter ßinie bie Beeinfluffung ber SBaffer»

laufe unb bes Mimas burti) ben Bklbbeftanb unb erft in

jroettcr ßinie bas Jöoljerträgnis berüdfiefetigen bürfen; benn

an Stelle Don f)tA$ roirb man oiclfad) dement, ®tfw, Beton

unb ähnliches benugen fönnen, eine Berfchlerhrerung bes

Klimas burd) übergroße 2tbbo[jungen rächt fid) aber in ber

Berfchlecfeterung ber Ernte.

3n 3roeiter ßinie ift bann ©eroidjt auf eine groß3ügige

Sieblungspolitif 3U legen, bie große ©üter 3merf=

mäßig in ifjrctn Umfang befebneibet unb fie baburd) ertrag»

fähiger madjt, im übrigen aber b«bad)t ift, oor allen Dingen

bie bäucrlidje SSirrfcrjaft ausjubetjnen, obne ben ©roßgrunb»

befig ganj 3U befeitigen. Eljarafteriftifd) ift, bafj gegenüber

bem Durdjfdjnitt oon 120 9Jcenfd)en auf ben Quabratfilo»

meter in Deut[d)[anb in ben fleinbäuerlidjen unb l)od)=

inbuftriellen ©ebieten bes UBeftens un'b Sübroeftens 145

fieute, in Sd)lesmig=.f)olJtein 8 , in ftanncroer 76, in Dlben»

bürg 73, im redjrsrheinifchen Banern 84, im Often unter

2lusfd)altung oon Sd)lefien unb Brandenburg unb Berlin

aber nur 60 fammen. Dabei fintt in ben ©ebieten ber oft»

lieben ©utsbejirte bie 3«ff«r auf 20—30. 2Jtan fiebt, bafc

burd) eine planmäßig« Siebelung, namentlich, in ben Segen»

ben bes ©roßgrunbbe'fiöes, bie 3a bl berauf ber Scholle an»

fäffigen TOenfrhen crt>öl)r roerben fann, rocnngleid) natürlich

aud) ijicr ber Entroicflung

©reiben gefegt finb im Älima unb

in ber Bobenbefchaffenbeit, bie feine Sieblung unb feine

2lgnfu!turted)nit überfdjreiten fann.

Biet größeres ©eroidjt als auf bie ümroanblung oon Öb=

lanb unb 2ßalb in lanbroirtfd)aftlid)en Sultttrboben unb auf

bie Sieblungs'politif ift auf bie- ftärfere 3 11 1 e n f

i d t c =

rung bcr r fe

a n b e n e n Betriebe 31t legen.

Der Durebfdjnittsertrag bes Äartoffelbaus beläuft fid) in

Oahren mittlerer Ernte auf 65—70 Doppel3cntner auf ben

Jjettar. SJtufterfartoffelmirtfrbaften erzielen aber in ben

gleichen fahren 90—100 Doppe[3entner. 50can fiebt an

biefem Beifpiel, roie es auf bie TOetboben ber ßonbroirtfdjaft

anfommt. Deshalb ift in erfter ßinie auf eine planmäßige

Belehrung ber ßanbroirtfebaft ©eroiefet 31t legen unb auf eine

Überroinbitng ihres 3ähe am 21lten l)ängenben Sinnes. Snd)=

Derftänbige haben ausgerechnet, bafc oon ben runb 2,4 Tl'lU

lionen lonnen ©etreibemengen, bie 3ur 2tusfaat notroenbig

finb,

n /i Millionen Xonnen erfpart roerben tonnen, roenn

überall an Stelle bes Säens mit ber franb bas Säen mit ber

Drillmafchine tritt. Da bie lanbmirtfchaftlidje SQtafdjinen»

tedjnif DriUmafcfeinen berftellt, bie auch in Meinen Betrieben

2lnroenbung finben fönnen, ift bie tedjnifdje 9Jcöglid)fcit

hier3u gegeben. Solan muß bebenten, baß 3U ben Erfpar»

niffen an Saatgut bas habere Erträgnis tritt, bas immer bei

Drilifaat ehielt roerben fann, roeil fie 3metfmäßiger benn

i)anbfaat ift unb Ieid)ter Dan Unfraut gereinigt roerben

fann. $ihn(id)e Bcifpiele [äffen fid) nod) mebr anführen, bie

mitgeteilten mögen genügen, um ben 2ßeg an3ubeuten, auf

bem eine Berbefferung bes lanbroirtfdjnftlidjen Ertrages in

relatio fui^er Qeit ehielt roerben fann.

Natürlich muffen 3


9Ir. 3 2 0. Jnftr&unbert 13

9Rif £etfoh>--93orbecf in öfiafrifa/

Xräge r unb Safari.

i

2Benn mir In (Europa eine iReife vorhaben, fo trägt —

toenigfrens mar es früher fo — ein Dienftmann unfere

mobtgepadten Soffer jur s £abn unb (oft eine Sahrfarte, fo

bafz man nur in ben 3u9 3" fteigeu braucht, um nadj zehn

Stunben 600 Silometer ober mehr zurücf=

gelegt 311 haben. Sommt man bann in eine

frembe Stabt, fo bringt roieber ein freunb=

tidjer Dienftmann unfere Soffer in ein .f)o=

tel, roo roir alles finben, mas mir brauchen,

ob mir nun effen, trinfen ober [djlafen

motten.

®anj anbers reift man tn 21frifa. Sa

gibt es in Deutfcboft nur zniei Sahnen unb

nur ganz menige (Baftrjäufer auf ben Sta=

tionen. (Speziell für unfere lruppen=

märfcbe tarnen, aufzer ber Anfangszeit im

Stürben bis jur TOittellanbbabn, bie beiben

Sahnen gar nid)t in Srage. 2tü*e Entfer=

nungen muffen zu ^ufc ober börbftens mit

iReittier ober im [ogenannten Sinrabioagen

ober and) in einer Hängematte zurücfgetegt

merben. Unb «lies, mas man an Settzeug,

an Effen unb Irinfen benötigt, mufz man

bei fid) fuhren: fogar Socbtöpfe unb 2Bafd)=

gejdjirr. 2tIIes bas mufz in einzelne Saften

3U je 25 bis bödjftens 30 Sildgramm ma[=

ferbidjt oerpadt, unb alle biefe Saften müf=

fen auf Utegerföpfen getragen roerben. 9cun

rechne man fid) aus, mas in einer folcben

Sifte 31t 25 Silogramm unterzubringen ift,

menn mir alte jene Keinen unb grofzen Se=

barfsartifel unferes täglidjen Sebens 3u[ammentragen.


2 0. 3a$rM»&ert

at, oon großer Be=

beutung. Der gelbmarfdjall lehnt bie Berantmortung bafur ab

unb beroefft an ber ftanb bes Materials, auf ©runb beffen er bie

politifdje unb militärifdje Sage im 3anuar 1917 beurteilen mu&te,

3um minbeften bas eine, ba& ber iKeicbsfansler an ben ffirnft bes

SBilfonfdjen BermittlungsDerfudjes nidjt glaubte, ja bafj er biefen

Bermittlungsoerfuch burch bas griebensangebot Dom 12. Bcjember

hintertreiben moUte. 2Bir fönnen Ijinjufügen, bafs ber Stao'S'

fefretär gimmermann in einer am Bormittag bes 12. Sesember 1917

ftattgehabten Breffefonferenä es als bie ausbrüdlidje 2lbfid)t ber

9teid)sregierung beseiebnete, ber griebensoermtttlung SEBilfons, über

beren 2tbfid)t man genau unterrichtet fei, äuoorgufommen, meil bie

öffentlidje TOeinung in 2eutfd)tanb oon foldjer griebensoermittlung

nichts miffen roolle.

2a jubem Sjerr o. Bethmann ausbrütftid) erflärt l)atte, baß

er ganj allein bie politifdje Beranttoortung für bie (Erflarung bes

U=Boot=S?rieges 3 u tragen habe, meil fie aud) unfer Berhältms ju

ben Neutralen beeinfluffe, ernfte politifdje gtnroenbungen gegen bie

gtflärung bes rüdfid)tstofen U-Boot Krieges aber nidjt erhob,

mu&te bie D. S). ä. annehmen, bafj ihre triftigen militärifchen

©rünbe für ben U=Boot=Krieg alle politifdien Bebenfen übermogen.

2er Slrtifel bes Brof. o. Scbul3e=©äDernik„ ber ben gelbmarfcball

oeranlafjte, biefen Brief ju febreiben, enthüllte bamals ber erftaunten

SBelt bie Xatfadje, baf3 bie Erflarung bes U=Boot=£rieges mitten in

eine griebensottion bes Bräfibenten BMlfon bineinplagte, unb ent»

feffelte eine heftige 3eitungsfebbe, in ber aud) oon einer bem tReid)5=

tangier nabeftefjenben Seite in ber „granffurter Seitung" oom 19. Dt=

tober, alfo brei läge nad) ber SIbfenbung berßlarftellungfynbenburgs,

bas ÜBort ergriffen rourbe. 3n biefer Slntroort rourbe behauptet, bafj

bie griebensaftion ber beutfdjen Regierung berjenigenBMIfons paraUel

gegangen fei, aber jetbftoerftänbtid) oerfchroiegen, bafs fie fie burd>

freujen foUte. 2ie grage, ob nad) ber höhnifdjen 2tntroort ber

alliierten oom 30. 2e3ember 1916 eine üBilfonfdje griebensDermitt»

hing irgenbeine älusfidjt auf erfolg gehabt hatte, roirb nie mit

Sidjerbeit beantroortet roerben fönnen. (2ie Sieb.)

Chef »es Seneralftabes bes gdbheeres. ©. ft. Qu ben 16. 10. 1918.

3lr. 71357 MII.

An benSRe1chsfan3ler.

«"in Artifel bes Srof. o. Sdjulge^Säoernitj „SMlfons Sri«»

öensoermittlung" — „Soff. Leitung", Abenbausg., com 8. 10.

1918 _ rollt bie Srage auf, roen bie Sdjulb träfe, burd) bie

erflarung bes rüdfidjtslofen U=Soot=Srieges eine bamalige

griebensaftion bes Sräfibenten ber bereinigten Staaten jutn

Scheitern gebracht 3U baben.

3ur Ätarftellung fefje ich mich oeranlafjt, Euer ©rofef).

^otjeit folgenbe 2Iusfürjrunigen ju üfaerfenben, bie auf Alten»

materiai beruljen.

Sei Übernahme meiner jefeigen Stellung bat ber frübere

3ieichstan3ier o. Setbmann Jjollroeg gclegentlicf) einer Aus»

fprathe 31t Sdjlofj Slefs am 30. 8. 1916 ben Entfdjlufj 3"m

Dcrfdjärften U=Soot=Sriea oon meiner Erflarung abhängig

gemacht, ba& ich nach ber militärifdjen Sage ben 2Iugenblicf

für gefommen anfäbe. Sie bamalige militärifdje ßa^ge —

Rumänien l)atte foeben ben Srieg erflärt, äufjerft fdjroere

kämpfe roogten an ber Oft= unb Ißeftfront — liefe btefe Er»

flärung mit SRütfficljt auf bie Neutralen nidjt 3U.

(Enbe D«3ember 1916 mar ^Rumänien befiegt, bie Sage blieb

ober eine aufjerorbentlid) ernfte. 2Bir far>en uns für 1917

ftarf überlegenen Angriffen in Oft unb SBeft ausgefegt, benen

ftanb3ubalten um fo fdjroieriger erfdjeincn mufete, als bas

f)inbenburg=Srogramm erft eingeleitet mar. 2Bir muf3ten bc

fürdjten, bafa mir überlegenem ÜJcenfdjen« unb namentlich

ffllaterialeinfafc, erliegen mürben. Son ber ruffifdjen !Reoo=

lution lagen nod) feine 2lti3eid)cn oor, im ©egenteil plante

Siufelanb grofae s J2euformationSoot=)Sri«g. Beshalb rourbe am 20. 12. 1916 bem

2Iusroärtigen 2Imt gebrabtet, bafe nunmebr ber U=Boot=Srieg

mit aller Sdjärfe einfetten muffe.

21m 23. 12. 1916 babe trh bem ijerrn Keierr SReid)sfan3ler erflärte fid) am 24. 12. 1916 3ur

Einleitung oon Sefpredjungen über ben rüa*fid)tslofen U»

Soot=Srieg bereit, fobalb unfere griebensaftion burd) bie eoen»

tueüe 2(ntroort ber Entente 3U einem geroiffen 2lbfchluf3 g,e»

langt fei. 3n SBieberbolung früberer Ausführungen oom

6. 10. 1916 legte ber fierr Dkidjsfanaler babei feine Stellung

in folgenbem 2BortIaut feft: „. . . bafj ber uneingefdjränfte

U=23oot^rieg, ba er fid) nidjt nur gegen feinblidje, fonbern

aud) gegen neutrale Sdjiffe ridjte, unmittelbar in unfer 23er»

bältnis 3U ben neutralen Staaten eingreift, baber einen 2ltt

ber ausmärtigen Solitif barftcllt, für ben ich bie alleinige unft

nid)t übertragbare Serantroortung 3U tragen l)abe."

21m 26. 12. 1916 babe id) bem fjerrn SReidjsfansler ge»

brabtet: „3n mifaoerftänblidjer 2luffaffung Eurer Ej3ellen3

ffiorte oor ber 9teid)stagsfommiffion 5Jtitte September, mad)t

ber größte Xeil bes beutfdjen Solfes bie D. fi. 2. allein für

bie Sntfdjeibung über bie grage oerantroortlid), ob ber oer»

fd)ärfte U=Soot=Ärieg geführt roerben fotl ober nidjt. Dies

trifft nid)t 3U. Solange Euer Eoellen3 unb bie 0. $). 2.

einer 2luffaffung roaren, tonnte id) barüber binroeggeben. 2a

jetjt aber bie 2Infid)ten fdjarf auseinanberjugeben [djeinen,

muß id) es 3ur 2Bal)rung ber Stellung ber 0. $). 2. ausfpre»

d)en, bafj Euer Ej3ellen3 als SReid)sfan3ler 3roar bie aus»

fd)lief}üd)e Serantmortung beanfprudjen, bafj id) aber felbft»

oerftänblid) aud) roeiter mit aller traft unb in oollem Ser»

antroortüd)feitsgefübl für ben fiegreidjen Ausgang bes Srie»

ges bafür eintreten roerbe, bafj militärifd) bas gefdjiefjt, roas

td) bann für ridjtig balte."

Am 9. 1. 1917 fanb im Sdjlofj SIefj bie entfdjeibenbe Se=

fpredjung ftatt, bei ber Syext iReidjsfanaler 0. Setbmann 5jolI»

meg 3unäd)ft bie Ssirfung, bie ber rücffidjtslofe U=Soot=Srieg

auf bie neutralen Staaten ausüben fönnte, barlegte unb er»

flärte: „2er Entfdjlufj 3U bem Eintritt in ben rücffichtslofen

U=Soot=Srieg ift alfo abbängig oon ber SBirfung, bie mir er»

roarten fönnen" unb „2Benn aber bie militärifchen Stellen

ben U»Soot=Srieg für notroenbig halten, fo bin id) nidjt in ber

2age, 311 toiberfpredjen" unb „2Benn ber Erfolg roinft, fo

muffen mir aud) hanbeln".

2afj mit bem rücffidjtslofen U=Soot»Srieg eine ^rkbens»

oermittlung bes Sräfibenten ffiilfon burd)freu3t mürbe, bat

ber ijerr !R«id)sfan3ler mit feinem 2Bort berührt. Ebenfo»

roenig ift bei ben Serljanblungen, bie 3toifd)en bem Ausroär»

tigen Amt unb ber D. S). 2. über ben ll=Soot=Srieg gepflogen

roorben finb, jemals oon einer bipkimatifd)en Aftion in Arne»

rifa 3itgunften bes griebens etroas erroäbnt roorben. 2te

Serotungen haben ftets nur bie Srage berührt, ob unb roann

ber Seitpuntt 3U Seginn bes U=Sooi=Srieges mit 5?ürffid)t

auf bie militärifdje 2age gefommen fein mürbe.

Son einer griebensaftion bes Sräfibenten SMlfon l)abi \d)

burd) folgenbe

Sd)riftftütfe Kenntnis erbalten:

1. Abfdjrift eines gemfdjreibcns bes ijerm 5\eidjsfan3ler5

oom 23. 9. 1916, in bem Seiner SDtajeftät bem taifer oor»

gefdjlagen rourbe, ben Sotfchafter Sraf Sernftorff an3umei»

fen, bafj er ben Sräfibenten ffiilfon oeranlaffen möge, balbigft,

jebenfalls nod) oor feiner SMeberronl)!, ben 9)täd)ten einen

griebensantrag 311 madjen. Ein foldjer griebensantra« er»

folgte nidjt.


'

9!r. 3 2 0. 3


15 2 0. Sa&r&unbert «Kr. 3

^utfc^c JRarxkaturea .

7ol)n Bull: „Der deutfdje militacismus ift tot! £s lebe dec Dcitifdjel*

irutf uni> Berla fl

oon Sluguft Sitctl ®. m b.fi., Serlin SW .


Kummer 4 * 23. STugujT 1919

prete 20 pf.

unwr

Dokumente am ^citgefc^ic^te

öoö $afj 5er Öanatöen.


2 0. 3af)rf)uni>erf «Kr.C

lManb legen, ohne bie

Überseugung gemonnen 3U haben, baf3 biefes ftarfe

2ßoEen unb biefes grofje Können obne jebe felbft=

fücbtige 2tbfid)t in ben Dienft bes SBatertanbes ge=

ftellt morben ift, unb bafj bie Slnflagen, bie biefes

OJcannes © e f

i n n u n g oerbächtigen, oor biefer tief»

greifenben Segrünbung ber oerantroortungsootlften

(Entfcblüffe, bie jemals einem Sttenfcben auferlegt

morben finb, in nichts 3erfallen. 5ßor allen Singen

mirb ber leichtfertige, in ber 9cationaloerfammlung

erbobene 23ormurf Scbeibemanns für immer oer»

ftummen muffen. Sie ©efchichte ift nicht reich an

Seifpielen für eine fo grofje ©emiffenbaftigteit,

mie biefes 23ucb fie be3eugt. 3ebem (Entfdjiufj ging

bie grünblicbfte (Erroägung aUer feiner golgen oor»

aus, unb foroeit bas überhaupt im 58ereid) oon

Dttenfcbenfraft lag, bat ßubenborff nid)ts bem ßufall

überlaffen. 6s läfet fich faum eine 58e3eichnung

benten, bie fo menig auf ben ßbarafter bes grof3en

gelbberrn paf3t mie bas 2Bort „i^arbeur".

3ene 23efd)eibenbeit freilid), bie febon ©oetbe für

eine (Eigenfdhaft ber ßumpe t)ielt, roirb man in biefem

iBucfje ebenforoenig finben mie in SMsmarcfs ,,©e=

banten unb ßrinnerungen", gleid) benen es eine gunb=

grübe unb eine ber unentbebrlicbften Quellen für bie

©efebiebtsforfebung roerben roirb. (Es fpricftt ein IDJenfcb

3U uns, ber fid) feines SBertes beroufjt ift. 2tber id)

glaube, bafj felbft feine erbittertften geinbe nad) bem

ßefen biefes Sucbes bie 5Bered;tigung biefes Selbft=

beroufjtfeins nidjt leugnen roerben.

2er ©efdjidjtsforfcber, ber bas 58udj als Quelle

tenufct, roirb berüctfid)tigen muffen, bafj es niebt nur

eine Sarftellung ber militärifdjen unb polirifctjen ©e=

febiebte bes Krieges ift, roie fie fid) bem meiftbetei*

ligten 5Dcitbanbelnben oon b°öer SBarte barfteüt,

fonbern baf3 fid) fein »erfaffer in ibm, fo feiten er

aud) ausbrüctlid) barauf binroeift, gegen Slntlagen

oerteibigt, bie einen SJcann, ber eine SRiefenaufgabe

mit Kiefentraft 3U löfen oerfud)te, tief ins i)ers treffen

mußten, fiebrige 5ßolemif, roeld)e bie SBeroeggrünbe

ber Slnfläger oerbädjtigt, roirb man trofebem in biefem

58ud>e nid)t finben. 2tud) ßubenborff bat fdjroere

Slnflagen 3U erbeben, aber ber Ion, in bem er fie

ausfprid)t, bot besbalb nid)ts Serlegenbes, roeil fie

aus bem Sd)tner3 um bas llnglürf feines Sßaterlanbes

geboren finb.

Unter ben 2lntlagen, bie man gegen ßubenborff

erhoben bat, nimmt biejenige bie erfte Stelle ein, bie

ibm oorroirft, bafs er fid) nid)t auf bie gübrung bes

Krieges befdjräntte, fonbern bas Slnfeben unb ben

Ginfluf3, ben er fid) burd) feine militärifdjen (Erfolge

gemonnen tjottc, ba3u benu^te, um bie ßeitung ber

ausroärtigen unb aud) bie ber inneren 5ßolitit an fid)

3u reifjen. (Es lägt fid) nun nicht leugnen, bafj

ßubenborff fcfjr häufig feinen gansen geroaltigen (Ein»

fluf3 3ur Ergreifung oon 9Jcaf3regeln eingefe^t i)at,

bie eigentlich ber SReichsregierung oblagen. (Er leugnet

bas aud) in feinem 23ucbe feinesroegs, ja es sieht

fid) burch bas ganse SCßerf roie ein roter gaben ber

immer roieberfebrenbe ©ebante, bafj er bie ©eltenb=

machung biefes (Einfluffes für eine heilige Pflicht

hielt.

3n feinem Kriege ber 2Beltgefd)id)te mar ber (Erfolg

ber militärifdjen Operationen fo abhängig oon bem

©eift, ber Stimmung unb bem Siegesgeroillen ber

5Bölfer, bie fich betämpften, mie in biefem. (Es mar

ein 5ßölferfrieg im roabrften Sinne bes SBortes. (Es

ift barum burdjaus begreiflid), bafi nod) niemals

gelbberren, bie nicht 3ugleich 33conard)en roaren roie

griebrid) ber ©rofse unb Napoleon I., fo oiel ©eroid)t

roie

bie Heerführer biefes Krieges barauf legen mufjten,

baf3 jene Smpenberabilien, oon benen bie Scblagfraft

ber ihnen anoertrauten i)eere abhing, oon ben

5Dcännern, bie oon SRecbts megen auf fie einsuroirfen

hatten, in unermüblicber Arbeit auf bas grünblicbfte

berütfficbtigt mürben. Unter bem 58ann biefer

für ben Ausgang bes Krieges entfeheibenben

latfache bat ßubenborff geftanben, feitbem er

mit i)inbenburg an bie Spifee bes leeres berufen

morben mar. Unb nur unter biefem 3mange bat

er (Einflufj auf bie innere unb äufjere Ißolitif aus»

3uüben oerfua)t unb fid) burd) feine 23erbäd)tigung

feiner 58eroeggrünbe oon folcber ihm roie rjödjftc

^flid)t

erfebeinenben (Einmifchung abbringen laffen. (Er roirb

nicht mübe, bas bei jeber ©elegenbeit, bie fid) ihm

bietet, roieber aussprechen.


9?r. 4

20. So^rtiunDerT

3n erftef ßinfe freilidj lag ber Regierung

biefe Stufgabe ob. Unb ßubenborff mar mett

baoon entfernt, fie ihr abnehmen 311 roollen. ©rft

als er ertannte, baf3 fie ihr in feiner 2Beife ge=

roacbfen mar, unb ntd)t sum roenigften besbalb,

roeil fie aus Unoermögen ober 23erantroortung=

fcbeu fid) immer roieber an ihn roanbte, roenn (£nt=

Reibungen 3U treffen roaren, bat er Anregungen, bie

fid) oft — mie bei ber erften Kanslerfrifis bes Krieges —

gu fcfjärfftem Drucf fteigerten, gegeben.

„Sie Regierung", fo fcbreibt er in bem einleitenben

Kapitel über fein Denfen unb Sjanbeln, „hatte gro&e

Stufgaben Im Dienft bes SBolfes für bie glücflidje 23e»

cnbigung bes Krieges 3U löfen.

©röteres mürbe nod) oon feiner

beutfdjen Regierung geforbert,

als bie geeinte Kraft bes

öeutfdjen öolfes bem Kaifer 3um


I HIHIHI

2 0. 3 a () r b tt n b c r t 9k. 4

§)ie fteffelung bcv 9lafurfräfte.

Bon 2Raj ©eitel.

2Benn mir uns eine 9caturfraft 3iuuiize machen, fo

Ijanbelt es fid) nicht um bie © e m i n n u n g jonbern um

,

bie LI m fe ß u n g oon traft; benn bas im Sabre 1841 uon

!Robert 9Rener aufgeteilte „©efeß uon ber Erhaltung ber

traft" befagt, bafz bie ©röfje ber im Bkltall enthaltenen

traft ftets bie|elbe bleibt, niemals fid) uerminbert ober gar

ucrjdjminbet. SBirb aljo eine befonbere Art uon traft er=

3«ugr, [o ge[d)iel)t bies auf Soften einer anberen Art uon

traft, bie burd) bie neue traft nur erfetjt mirb. Ibeoretifd)

erfolgt biefe Umfefeung ohne Berluft, praftifd) ift fie jebod)

ftets mit einem geroiffen Berluft oerfnüpft. So mirb bie

ber Dampfmafdjine in bem Dampf 3ugefübrte traft ooU unb

ganj umgefeßt, jebod) nur ein leil berfelben leiftet nuß=

bringenbe Arbeit, mäbrenb ein erbeblidjer Ieil oijne Uhtßen

oerbraudjt mirb, inbem er burd) bie '.Reibung ber 2Rafd)inen=

teile, burd) 2Bärmeftraf)tung unb Abfüllung, burd) bie ber

Belegung ber 9Rafd)inenteile tuiberftebenbe ßuft ueräebrt

mirb. Die Summe ber für bie Wußleiftung unb für jene

Berluft* aufgemenbcten Bruchteile ber traft ift gleid) ber

gefamten aufgewenbeten traft. Das Bert)ältnis ber bie

5Rußleiftung erjeugenben traft 3U ber aufgewenbeten gefamten

(Energie bezeichnet man als Dtußeffeft ober Sßirfungsgrab.

Iroß aller Sortfdjritte uon Ibeorie unb Braris beträgt ber

5Rußeffeft ber beutigen Iwd) . entmidelten Dampfmafdjine

nur 16 Bro3ent. Der Berluft' an traft uermeijrt fid) noch,

erbeblid), aienn biefe mehrfach, umgejetzt vuerben mttfj,

wie bies 3. 58. bei einer eleftrifdjen traft3entrale ber

Sali ift.

Als Einheit ber Arbeit gilt bie Bferbefraft; Es ift bies

biejenige Arbeit, bie geleiftet merben mitfz, um in einer Se=

tunbe 75 Kilogramm einen 9Reter ober ein Kilogramm

75 SReter bod) 3U beben. 75 TOiltionen (oldjer Bferbefräfte

muffen bauernb geleiftet tuerben, um bem gefamten Kraft=

oerbraud) ber Erbe 311 genügen.

Bon biefen 75 URillionen Bferbefräften entfallen 24

Millionen auf bie Sdjiffabrt unb 21 SRillionen auf bie (Eifenbabnen.

Die Bereinigten Staaten verbrauchen 29 Millionen,

©rof3britannien 13 SRiUionen, bas europäifd)* Qeftlanb

24 SRillionen. Den SBaffermengen ber (Srbe werben 16 *JRil=

Honen Bferbefräfte entnommen, unb 3tt>ar ftebt Deutfdjlanb,

bas 43,4 Brojent feiner SBafferfräfte ausmißt, an erfter

Stelle.

SBie auf nieten ©ebieten, bat aud) bier ber 58elttrteg eine

9ieuorientierung herbeigeführt. Sdjon mäbrenb bes

tampfes mad)te fid) ber [turfe Berluft in ber Bollfraft

ftebeuber Berfonen geltenb, nidjt minber ber Berluft an

Arbeitstieren. Beibe Berlufte tonnen nur burd) eine er=

böbte Ausnutzung ber Waturfräfte gebectt merben. Es

tommt nod) bin^u, öafz eine grofje 3al)l ber triegs=

befd)äbigten 3mar nicht imftanbe ift, jcbmere förperlicbe

Arbeit 3U oerridjten, wol)l aber 9Rüfd)inen bebienen unb

fid) auf biefe Bkif« Befcbäftigung oerfdjaffen fönnen.

Der f oftenlos 3ur SJerfügung ftefjenben traft bes

2B i nb e s mirb unter bem Druct ber toblenteuerung gegen=

märtig ein befonberes 3ntereffe entgegengebracht. 3n bem

an tot)Ie unb 2Bafferfraft armen Dänemarf, bem „Sanbe ber

3Binbe", mar es bereits oor einigen 3ah,ren bem 5profeffor

be la (Eour gelungen, ben bis babin nur gegen 5 5ßro3ent be»

tragenben 5Rußeffeft bes 2Birtbes bei ber ©eminnung elet=

trifdjer Energie auf 17 5ßro3ent 3U fteigern, unb jeßt mirb be=

ridjtet, bafj es ben bänifdjen Ingenieuren ©inbing, 3enfen

unb Said gelungen ift, einen SBinbmotor 311 fdjaffen, ber

90 "SBrosent ber traft bes SBinbes ausnutzt unb bei fd)madjer

ßuftbemegung mie bei Sturm mit gleicher Sicherheit arbeitet.

3n Englanb mürbe jüngft feftgefteüt, ba& mäbrenb 8000 Stun=

ben im Sabre ffiinbfraft oon einer burd)fd)nittlid)en @e=

fdjminbigteit oon 20 km in ber Stunbe 3ur Verfügung ftebt,

unb bafj ber Bau oon SBinbtraftanlagen geplant mirb, bie

an ben tüften errid)tet merben, Sßaffer in Hochbehälter

pumpen unb eleftrifdjen Strom für inöuftrielle unb bauslidje

3mede über bas ßanb bafjinleiten. Aud) in Deut[d)lanb, ber

Heimat ber „beutfchen" nad) ber SBinbridjtung einftellbaren

Sßinbmühle, hat ber SBinbmotor in ber neueren 3eit eine

meitgebenbe SJernolIfommnung gefunben unb nornehmlid)

in ber ßanbmirtfdjaft für ben Setrieb uon Gnt= unb 5$e»

müfferungsanlagen fid) bemährt. Eine eigenartige Antuen»

bung erhielt bas äßinbrab auf bem Sübpolarfdjiff „©aufe";

hier biente es, wenn bas Sd)iff ftilliegen mufste, ber tohlen»

erfparnis halber 311m Antrie'j einer Dnnamomafdjine.

Die Ausnutzung ber 2ß a f f e r t r ä f

t e , ber „weifeen

tohle", erfolgte feit alters her in bem mit einem 'Rutzeffett

oon 40 bis 80 'ßrojent fid) gemädjlid) breljenben SB a ( f < r •

rabe. Die neu3eitlid)e ledjnit äujjerte nun aber ein berartiges

Verlangen nach höheren ©efdjminbigteiten, bafz bas

fdjmerfättige äRühlrab alsbalb ber mit 90 *Pro3ent SRufe--

effeft bebenbe fid) brehenben lurbine $latz madjen

muBte. Iroßbem mufz banfbar anertannt merben, bafj bie

im 9Rittelalter fid) ooUjiehenbe SerDolltommnung ber Eifen=

inbuftrie, ber Auftaft ju beren jeßigem Hochftanbe, nur mit

l'-)ilfe bes alten, ehrmürbigen SÖafferrabes möglich gemefen

ift. Die Ausnut3ung ber aBafferfräfte mürbe erft bann in

einem ben heutigen Anforberungen ber 3nbuftrie entjpred)en=

ben 2Rafze möglich, als bie Eleftrotechnif bas SRittet an bie

Hanb gab, bie aus ben Sßafferfräften geroortnene Energie auf

lauferrbe oon tilometern über bas ßanb 3U oerteilen unb ben

Orten ihres SBerbraudjs 3U3uführen. Die erfte eleftrifdje

traftübertragung im mobernen Sinne mürbe am 25. Auguft

1891 eröffnet. Sie übertrug 300 bem Wedar bei ßauffen ent=

nommene Ißferbeträfte mit einem Oiußeffeft uon 75 $ro3ent

auf 170 km nad) Öranffurt a. 9R. Die größte 2Baf[ertraft=

anläge ber Erbe befinbet fid) an ben TOagarafällen. 25or

bem'üBeltfricge mürben bereits 26 s^ro3ent bes in ber Se=

funbe burcbfdjnittlid) 6000 tubifmeter betragenben 5üaffer=

ablaufes entnommen unb 3ur Er3eugung oon runb 500 000

si


Ta: 4 2 0. 3 a t) r b u n b c V t

ju 2lnfang bes Jßeltfrieges feiner rocrtoollen nörblidjen

Soblenbetfen beraubte granfreid). Mit größter Sefdjteuni»

gung entftanben fofort im Sübcn unb Süboften grofäc

SBofferfraftanlagen, bie ben 2lusfall nn toljle nad) Möglid)=

feit berften unb bie Seiftung ber im Öaljre 1910 aus»

genügen SBafferfräfte oon 475 000 auf 740 000 Sfcrbefräftc

cmporfdjnellen ließen. 3n ber 2lusnu(3ung feiner 5öaffer=

fräfte ftebt, rote mir bereits bemerften, Deutfdjlanb au

e r ft e r Stelle, ein Umftnnb, ber if)m ben Kamen „Sanb ber

lalfperren" eingebrannt bat, unb ben es in befonberem Maße

bem im Sabre 1904 oerftorbenen Srofeffor Ö n 6 e , 2tad)en,

oerbanft. Sie ätteften beutfdjen SBafferfraftanlagen finb bie

aus bem 2lnfange bes fedjjebnten SJabrbunberts ftammenben,

3000 Sferbefräfte Itefernben 70 lalfperren bes Oberbaues.

Mit ibrer Hilfe mar mäbrenb bes 2Beltfrieges ber bärtige

Bergbau trat? ber an anberen Stellen firf) oerljängnisooll gel»

tenbmadjenben toblennot aufredjtjuerbaiten.

Das Serlgngen nad) einer bie 2Binb= unb bie SBafferfraft

Übertreffenben, jeberjeit unb überall jur Serfiigung ftebenben

Energie madjte fid) juerft um bie SSenbe bes fiebjebnten unb

adjtjebnten ^af)rf)utvbert5 im Soblenbergbau geltenb, als bie

ben Setrieb ftörenben unterirbifdjen SBaffermaffen infolge

ber junebmenben liefe ber Sdjädjte nidjt mebr mit Hilfe ber

burd) Menfd)en=, lier=, 2Binb» unb Slafferfraft beroegten

Sumpen sutage geförbert roerben tonnten. Die blutige

Dampf mafd)ine ift bas 2Berf bes Sdjotten Sames

2Batt, ber 00m 3abre 1769 ab babnbred>enb oorging, inbem

er ben Sonbenfator fdjuf, ben Druct bes Dampfes mefentlid)

fteigerte, beffen Grpanfiofraft in oermebrtem Sfftafäc ausnut3te

Unb bie boppelmirfenbe Dampmafcbine erfa'nb. Unter ben

KSeroollfommnungen, bie bie Dampfmafdjtne in ber Solgc

erfuhr, finb bie roidjtigften bie Ginfübrung ber Mel)rfad)=

ejpanfion unb bes überbieten Dampfes ober Heißbampfes.

3n ber Mebrfad)erpanfionsmafd)ine roirb bie Dampf»

fpannung in mehreren bintereinanber (iegenben Stufen aufs

riußerfte ausgenutjt; ber Hrißbampf bebarf für bie Seiftung

ein unb berfelben 2Trbeit eines mefentlid) geringeren 3ßaffer=

quantums eis ber gefättigte SJtaßbampf. Die ftärfften

Dampfmafdjinen, bie SBaljmerfmafdjinen, äugern gegen

30 000 Sferbefräfte, ein Setrag, ber in befonberen fällen

nod) überfdjritten mirb. Seit bem 3abre 1884 ift ber tolben»

bampfmafd)ine in ber Dampfturbine eine [efyr gefäbrlidje

Kebenbublerin erftanben. Sei biefer roirft ber Dampf

nidjt burd) Drud auf einen Solben, fonbern burd) Strö»

munflsenergie auf ein mit Sdjaufeln oerfebenes Mab, bas in

eine bebe 3a bl Don Umbrebungen oerfetjt roirb. Die Sor=

3üge ber Dampfturbine finb einfadje Sauart, geringer !Kaum=

bebarf, billige unb bequeme Sebienung, rubiger (Bang, leid)»

tes ütnlaffen. 2lud) erreid)t fie bei größeren Seiftungen bie

2Birtfd)aftlid)feit ber beften SoIbenmafd)inen. 3bre bofje Um»

brebungsjabt madjt fie, inbem fie als fogenannter % u r b »

b n n a m bireft mit einer Dnnamomafd)ine gefuppeft

mirb, 511 einem ber roidjtigften Hilfsmittel ber Gleftrofedjnif.

2Iuri) im Sd)iffbau bot fid) bie Dampfturbine in roeiteftem

Maße (Eingang oerfd)afft. So befitjt ber .^apagbampfer

„Saterlanb" Dampfturbinen oon 70 000 Sferbefräften. 21m

1. Slpril 1913 betrugen bie Sferbefräfte ber in S«"6en im

Betrieb befinbüdjen Dampf=Äolbenmafd)inen unb »lurbinen

?,5 Millionen.

611s fid) bas Sebürfnis nad) einer M raftmafdjine fleiner

Ceiftung berausftellte, trat bie non ber girma Otto & San»

gen, ber jc^i-gen Deuter ©asmotorenfabrif, ju bobßr Soll»

fommenbeit gebrad)te ®asmafd)ine, bie S e r =

6 rc n nu ng s f r a f

t ma f

d) t ne , in bie Surfe. f)ier"«r=

folgt im (Begenfat^ jur Dampfmafdjine eine birefte 2fus=.

nu^ung bes Srennftoffs, ein Ümftanb, ber eine Srböljung

ber 2Sirtfd)aftlid)feit jur Sd9e bat- 2h'd) als lurbine, als

(Basturbine, rourbc bie Serbrennungsfraftma|d)ine aus»

geftaltet. Die mit Seudjtgas betriebene (Basmafdüne ift oon

bem Sorbanbenfein einer ©asanftalt abbängig, ein TOifjftanb,

ber alsbalb in ber 2ßeife befeitigt rourbe, baß man fleine 21n=

lagen 3tir er^eugung oon firaftgns fdjuf. öe nadjbem f>ter=

bei über» ober Unterbrurf benutzt mirb, unterfdjetbet man

Drurf= unb Sauggasanlagen. Öebod) aud) oon bem ©as=

«r.ieuger bat man fid) unabbängig gemad)t, inbem man

giüffigfeit: Sennin, Sen3o(, Setroleum, Spiritus ufm., in

feinjerftäubtem ^uf'anö gemeinfam mit Suft in

ben 3Kotor=

3t)linber einführt unb Ijier burd) Snt.3ünbung jur ©rplofion

bringt. Sei bem D i e f e 1 m 1 r mirb bie (Sntäünbung

»

Dec Dlhtocialall.

bes (Basluftgemifdjes baburri) bemirft, bafj biefes fo ftarf ju^

jammengeprefat (auf etma 32 2ltmofpbären) roirb, baß es fid)

Don felbft entflammt. Sei ben nur in flerfrigem TOaße 3ur

2Inroenbung tommenben $y e i ß u m 1 f t a d) i n en roirb bie

f

2lusbebnung, bie bie Suft bei (Erroärmung einnimmt, ba^u

benuftt, um in einem 3nlin°er einen Solben bin unb ber 3U

beroegen.

Die 21ufgabe, 3ur Seiftung oon 2lrbeit clettrifd)en

Strom 311 er3eugen, rourbe im Sabre 1867 oon 2Berner

Siemens burd) 21ufftellung bes „bnnamoeleftri[d)en Srin3ips"

gclöft. Die bis babin erbauten ftromliefernben 9Jlafd)inen

erforberten für bie Sinleitung ber Strome^eugung einen

TOagneten. Das Siemensfdje Srin3ip befagt, i>a^ ber in jebem

Sijenfern oorbnnbene fd)road)e Magnetismus genügt, um

Strom 3U erseugen unb auf bie geroün(d)te Starte 3U bringen.

Die oon Siemens hierauf begrünbete 2Kafd)ine braud)t lebig»

lid) in (Bang gefefct 3U roerben, unb bie Stromer3eugung be»

ginnt fofort. !Kan unterfebeibet bie ben Strom erseugenbe

Dqnamoma(d)ine unb ben ben Strom in 21rbeit umfe^enben

(Elettromotor. Der (Bleidjftrom beroegt fid) in ber Seitung

ftets in berfetben !Rid)tung, ber 2Bed)felftrom bagegen änbert

in rajcber 3olge Starte unb Kidjtung. 2Benbet man mebrerc

aBecbfelftröme'an, bie ibre !Rid)tung 311 oer(d)iebenen Seiten

änbem, fo bilbet fid) ber ÜKebrpbafen» ober Drebftrom. Der

(Elettromotor befifet außer feiner faft un'bcgmijten Srei»

Sügigteit unb 21npa[fungsfäbigteit ben fd)roerroiegenben Sor»

3ug, baß bei itjm nur Drebberoegung ftattfinbet, rooburd)

ein Ieiri)tes 21nlaffen unb bie Sermeibung ftörenber, 3urfenber

Seroegungen geroäbrleiftet ift. Demgegenüber tritt bie (Be=

fäl)rlid)tei't bes eleftrifd)en Stromes in ben Hintergrund

Diefe ift allerbings nidjt 3U unterfdjäöen, betrug bod) im

3abre 1914 bie 3abl ber in ben Startftrombetrieben bes

Deutfcben Dieidjes erfolgten Unfälle 151, oon benen 76 töblid)

nerliefen.

2lls bie 3roetfmäßigfte 2Irt ber geffelung ber Kraft Don

G b b e 11 n b 5 u unb l t ber TO e e r e s b r a n b u n g bat fid)

biejenige erroiefen, bei ber bie auf burd)fd)nittlid) 3 Meter

gebobenen ffiaffermengen 3um 2Tntrieb oon Turbinen benutzt

roerben. Gin berartiges jur Srjeugung elettrifd)en Stromes

bienenbes Sraftroerf, Gleftroflutroerf, rourbe oon bem 3nge=

nteur Smil Sein bei .i)uf.um erridjtet. Die S n n e n ro ä r m c,

bie gegen bie Srbc 265 Sillionen Sferbeträfte nusftrablen

foü, fe'öt man in ber ÜBeife in traft um, ba^ fie mittels

Srenngläfer ober Spiegel 3um Sebeijen oon Dampffcffeln bc=

nufet roirb, beren Dampf in Dnmpfmafdjinen 2Irbeit oerrid)tet.

Sri)lkß(id) ift nod) oon Serfurijen 31t beridjten, bie ber 3üri»

d)er Ingenieur Soffart in ©egenroart bes ©rafen 3eppel*u

angeftellt bat, unb bie barauf nbsielten, ben 311m 21ntrieb oon

Motoren, insbefonbere oon Suftfabr3eugen, erforberlid)en

elettrifdjen Strom ber Suft unb ber Erbe 3U ent»

nebmen.

Das Serlangen nad) 2Trbeit leiftenber traft batte 31a

5olge, baß Don alters ber, feit Demotritos, Sbtbagoras unb

Sla'to, bie fid) eroig beroegenbe Mafdjine, bas S e r p c


•2 0. 3«$tf)unbett Kr. i

Dampfturbinengebäufe des

„Imperator".

tu um mobile, 311 ben umroorbenften Problemen 3Öf)[t.

Der SBettberoerb roar im ad)t3ehnten SJabrhunbert fo ftarf,

bnft bie ^ßarifer 2lfabemie ber 2Biffenfd)aften im Sabre 1775

erflärte, feinerlei einfd)lägige Borfd)Iäge entgegen3unebi.

latjachlid) ift, roie aus bem eingangs genannten (Befet? oon

ber Grhaltung ber Kraft fid) ergibt, bie Schaffung eines

Perpetuum mobile eine llnmöglirfjfeit, benn nimmermehr

tann burd) eine SDlafehine 2Irbeit geroonnen roerben, ohne baf^

onberfeits ein entfpredjenber Berluft an 2Irbeit eintritt. Sin

fdjeinbares Perpetuum mobile ift im 3ahre 1903 oon ©trutt

bergeftetlt unb oon (Breinacber roeiter ausgebilbet. Dasfetbe

beruht auf ber faft unjerftörbaren 2IrbeitsfäI>tgf eit bes 3la=

biums unb beftebt aus einem Solbblatteleftroffop, bas burd)

SRabiumbeftrablung geloben roirb. fjaben bie Blättcben einen

geroiffen 2lusfd)lag erreicht, fo entloben fie fid) an einem

Kontafr, unb bas Spiel beginnt oon neuem. SBenngleid) bie»

fer 2lpparat jabrtaufenbelang in Bcroegung oerbleiben

tann, fo ift er boeb, ba bie Kraft bes SRabiums immerbin nid)t

unerfchöpflid) ift, fein Berpetuum mobile im roiffenfdjaft»

liehen Sinne.

3)aS 3lu$tt>cmbenmg3$>roblem.

Bon (E a r I ® 1 1 n i et (Berlin).

Durch bie Sirfungen bes Gingreifens ber Bereinigten

Staaten ging fchlie&lid) biefer SMtfrieg für Deutfchlanb oer=

loren. Gin 2Imeritaner mar es, fo fdjreibt jjerr Ör. Ghr.

SBeifer in feinem Buch: „Das 2luslanbsbeutfchtum unb

bas 9ieue 5Reich", ber fur3 oor Kriegsbeginn ber Sßelt

oerfünbete, bnfj nunmebr ber leuchtenbe „lag bes

Slngelfachfen" über bie Grbe fomme als ein SBelttag ber

Freiheit unb ©efittung. 2Bir borten 2lmerifäner fid) felbft

als „Kinber bes Siebtes" beaeidjnen, bie rniber ben „Surften

ber Sinfternis" 3U Selbe sieben müfjten, ber in bem beut»

fchen ijerrfcher leibhaftige (Beftalt geroonnen babe. Durch

innere Serriffenheit b Q ben mir mitgeholfen, biefen „lag bes

21ngelfad)fen" berauf3ufübren. Gin BMlfon mafete fid) mit

unferer Stimmung bas 2lmt eines 2Beltenrid)ters an unb

oerfehrte SRecht in Unrecht, unb mir mu&ten 311m Schluß bas

Unredjt mit bem Schein bes Rechtes umflciben, inbem

mir unferen Deamen unter ben Bertrag oon Berfailles

fejiten.

Die Kraft, bie uns in ben Bereinigten Staaten oon 9corb=

amerifa befämpfte, enthielt einen leil unferer eigenen Kraft.

Seit bem Beginn bes 19. 3abrbunberts finb allein aus bem

Dieichsgebiet bli Millionen Deutfd)er nad) Dcorbamerita

ausgeroanbert*, aufjerbem faft eine üMillion Deutfd)=Öfter=

reifer, Deurja>Schroei3er unb Deutfcb=!Ruffen. 2Jcan fchätjt

bie 3abl ber Beuiobner Scorbamerifas, bie beutfdjen Ur=

fprunges finb, auf minbeftens 25 Millionen. Der größte

leil oon ihnen ift im 2lmerifanertum aufgegangen. Kaum

5 Millionen bebienen fid) noch ber beurfdjen Sprache; runb

• Sic 3ol)len [inb 6cm Büdjlein „2er 2Iusroanberer", SJoItsDerlag füc

!ßolitit unb Bcttebr, Stuttgart 1919, entnommen.


g

«ffr. 4 2 0. 3 a \) r b u n b c r t

6 Millionen oerftehen es, fid) flut Sot in ihr oerftänblid)

3U machen. Bon 1820 bis 1870 finb 2 368 483 Deutjche nad)

ben Bereinigten Staaten gebogen. 2üs bann ber mirtfehaft»

liebe 2luffchroung bes Deutfchen Seiches tarn, exportierten

mir in fteigenbem attafee Baren an Stelle oon HJcenfchen. 3n

einer Seihe oon fahren betrug aber taubem bie 21usronn=

bererjiffer nod) 100 000 unb mehr, urrb roieberum fiel ber

gröfjte Xeil Sorbamerita anbeim, roenn es aud) nicht mebr

roie früher roirrfebaftlid) roertoollfte Kräfte geroefen firrb, bic

Dsutfrblanb abgegeben f)at. Surj r>or bem Kriege tonnte

Deutfrhlanb fid) mehr ein £inroanberungs= als ein 2Ius=

roanberungslanb nennen.

Bon nun an roerben mir auf lange 3ett hinaus roieber

9)een|d)en anftatt 2ßare ejportieren muffen. TOan fpriri)t

oon 10 bis 20 ÜJliUionen, bie, um ihre fünftige fümmerlichc

(friftenj 3U oerbeffern, bem Baterlanb roerben ben Süden

lehren muffen. Dieje 3al)len, oorläufig nod) Bhantofie»

gebilbe, roerben 3iir ffiahrfjeit roerben mit ber roeiter um

fid) greifenben 3errüttung Deutfrhlanbs; fie roerben oer=

ringert roerben mit bem roachfenben Qleifäe jebes einzelnen,

mit einer grofjjügigen Snnenfolonifation,

an bie allerbings, befonbers bei ben heutigen Söhnen unb

bei bem heutigen Streiffieber, auf Safjre hinaus nidjt 311

benfen ift. Da3U fehlt es an Baumaterial, unb ber neu=

gemonnene Sieblungsboben roirb oerbältnismäfjig hoch, im

greife ftehen. Es rmift aber jebenfalls altes oerfudjt roerben,

um beutfehe Bolfsfraft bem Baterlanbe 311 erhalten unb nufc=

bar 311 madjen, bamit mir nidjt basu beitragen, aus eigenem

"Blute eine uns auf ollen ©ebieten febäbigen-bc Konfurren3

in fremben ßanben empor3U3Üd)ten. Es bünfe fid) in 3"=

fünft niemanb 311 oornebm unb 311 gebilbet, um burd) [einer

£)änbe 2lrbeit (ein Brot im Baterlanbe 311 oerbienen, roenn

es ihm anbers unmöglich roerben follte. Er3toungene roerN

tätige Mrbeit in -ber Seme frhmedt taufenbmal bitterer unter

frembem Bolfstum als unter bem eigenen.

Xröften mir uns nid)t leidjrfertig über alle Scbroierigfeiten

bamit binroeg, bnfj ber .viafj gegen alles Deutfrhe in ber

ÜBelt oer|d)roinben m ü [ f e. ©eroifj roirb er fid) milbern

für alle, bie einen feften Sücfhalt an ber fieimat haben.

2lud) jenen roirb er oielleicht nicht fo fühlbar roerben, bie

ftumpf als fleißige Sflaoen fremden Ferren fronen. 2Ibcr

oiele, bie ^errenreebte in frembem ßanbe für fid) in 21n^

fprud) nehmen roollen, roerben ben ftaf}, oerftärft burd) ben

Seih, immer roieber 311 oerfpüren befommen. Sie roerben

einen frbroeren Kampf 3U fuhren haben, unb fragtief) ift es,

ob fie ihn als Sieger befteben. Der 21rm bes 2tngelfad)fen=

iums reirbt roeit; er reicht bei ber heutigen Weltlage bis

tief hinein in 'bie ©ebiete frember Oberhoheit. TOan beachte

bie 2lnftrengungen, bic gemacht roerben, bas fünftige Sufj»

lanb nacb ben 2Mnfd)en ber Entente 311 formen. Man be=

adjte bie Stimmen aus bem lateinifchen 2lmerifa, bie fid)

über ben ffrupellofen Imperialismus bes 2tngelfad)fentums

bitter beflagen, ohne fid) feiner immer mit Erfolg erroehren

311 fönnen. Das Snterefje biefes 2lngelfad)fentums roirb

nicht oon allen Orten ben beutfehen Einroanberer fernhalten,

ift bod) oon amerifanifeber Seite b«r Berfuch gemacht roor»

ben, ganse Sabrifunternebmen, befonbers in Sachfen, auf»

3ufaufen, um bann bic TOafchinen am liebften mit ben

TOafdjinenmeiftern unb bem [onftigen nötigen tecbnifdien

Berfonal bireft nad) Sübrufjlanb 311 überführen (oergl. im

6. Sunibeft ber „Seutfdjen Sation" Berlin en=

unb Buterlanbsliebe leiten laffen. 3 ft bie beutfrbe

•Regierung oon bem Überhanbnehmen

1 d) e r ©rünbungen unterrichtet, unb

f

ro a s tut fie, 11 111 in b i e f e r SB e $ i e htr n

b ei s 3 n t c r c f f e bes b c u t ( d) c n B l f s g a n 3 e 11

toah 1 j u n ehme uV — SEBti rouvncn alle 21uüroanbc=

rungslufttgen oor iebem SUufiontsmus, unb mir roarnen fie

oor allen oerlodenben Slnerbietungen aller unflaren Unter»

nehmen, felbft roenn biefe mit fcheinbarer reblidjcr Beforg»

nis für bie fünftige Efiftens bes 2lusroanberers oerlorfenbe

Angebote umfleiben. Um fid) oor bitterften, nie roieber

gutsumachenben Enttäufchungen 3U beroahren, gilt es, bas

2rusroanberungs3iel an ber f)anb ßanbesfunbiger nad)

Mma, öebensoerbältniffen, Befit3= unb Berfehrsoerhölt=

niffen, Einroanberungsgefefeen-umb nieten anberen Dingen

31t erforfchen, ehe man fid) 3U bem legten fchroeren Sdjritte

cntfd)lief5t.* Bicle Unternehmen betreiben ihre Bn>pa=

ganbn oon Deutfch=Öfterreid) her unb Don ber Sd)toei3, unb

hauptfädjlid) finb es frühere Öftrere, bie ratlos oor bem

3ufammenbrud) ihrer Ejiften3 ftehen, um roclrhe ihre Be=

mühungen gehen.

(Berabe frühere Offisiere finb in ihrer Stot unb Ber*

5roeifluna, in ihrer politifrhen Berärgerung befonbers europa=

mübe. ©erabe fie glauben, mit ihrer fampferprobten

Energie olle ©ch-roierigtetten ba brauf3en überroinben ju

fönnen. 21ud) fampffreubige 2lbenteurerluft fpielt oielfad)

bei ben Erroägungen eine 5to(te, bie Sebnfud)t, auf eblen,

ung


2 0. 3 a f> X'f> u it-b et t 9*r. 4

Der Friede in der K<

I

Gnädige $rau, Sic pnM

CciinarjmsDoller

Paffagier:

)ft das (eine erfte Reife?

Der

mßde lüoodroro:

nein, aber feine lefttc.

(Ir;e Enftander, Cendon.)


»

9k. 4 2 0. Safjr&unbert

Lciiur des Auslandes


10 2 C ? a b r b u n b c r t X.i

^rifcn im Qöcltfriecj.

23on Dberfi 23 a u e r.

3m Sffiefen

bei Krieges liegt bic llnfid)eibeit bes Ausgangs.

Abgefebcn oon ciiijeinen Sollen, roenn frbroäd)erc Götter

einen oon oornherein ausfichtslofen 23er3tueiflungsfampf

aufnahmen, um roenigftens in Ehren unb il)rer Überseugung

treu unterjugeljen, treten im allgemeinen b e i b e Xeile in

ben Krieg mit ber Hoffnung auf Sieg. Einer oon beiben nuifj

alfo eine Enttäujrhung erleben. 9cun fann es fommen, bafj

fich bie militärifrijc Überlegenf)eit bes einen leils oon 2ln=

fang an fo flar erroeift, bafj bie Unficherheit bes Ausgangs

ra[d) befeitigt ift. Dies fann namentlich, bei oerbältnismäfcig

befchräntten unb toegfamen Kriegsfchauplätjen eintreten, roie

es 3. 25. 1870/71 für uns ber Sali mar.

3m anbern gall entfteht ein fingen um ben Enberfolg

— mobei balb ber eine, balb ber anbere leil bas Spiel 3U

oerlieren feheint. Unb ba bangt bann bie Entfdjeibung

oon ber Srage ab, ob ber im Augenblirf 23ebrohte bie 9ler=

oen behält unb erneut alles aufbietet, mos überhaupt mög=

lieh ift, um bas Srhicffal 311 roenben. So ljanbeltc ^riebrid)

ber ©rofjc im Siebenjährigen Krieg.

9Kit prophetijrhcr Einfidjt hat ja and) gelbmarfrhall

o. f)inbenburg feinerjeit gejagt, „ben Stieg mirb ber ge=

roinnen, ber bie heften Sceroen behält."

23iele meinen, ber Krieg fei für uns oon oorntjerein ocr=

loren geroefen in Anbetracht b«r feinblichen Übermacht.

Diefe ßeute überfrhätjen ben Einflufs ber 3a bl unb unter»

(chatten bic moralifchen 2Berte. SBohl roaren mir 3ahlen=

mäfjig erheblich unterlegen, aber unfere Ausbilbung unb

unfere taftifrhe Sührung maren ber feinblichen roeit über=

legen. Daju ift ber Deutfche nun mal ber hefte Solbat ber

2ßelt, folange er in ftraffer Difjiplin lebt. 23or aüem aber

befafjen mir ein Dffijierforps roie feine OTtacht ber Erbe.

Den preufufchen ßeurnant oon bamals f)öt uns niemanb

nachmachen fönnen unb mirb es niemals fönnen. Unb erft

mit bem Sinfcn aller biefer 2Berte im ßaufe bes Krieges

trat bie 3ahl meljr in ben 23orbergrunb. Entfrbeibenb

brauchte fie nicht 3U merben.

3n bem fdjmeren fingen ber fünf Kriegsjahre gab es nun

roieberfyolt SDJomente, in benen alles auf bem Spiele ,511

flehen

ober oerloren jehien.

Das e r ft e m a l mar es an ber SDcarne 1914. 9


9?r.4 2 0. Sabrbunber« II

brudj, aber ber oer3Ögerte fiefj 9?adj SBeften beider gab es

nod) feine ausreid)enbc Entlüftung.

SBer biefc 3 c ü «n oerantroortlidjer ©teile miterlebt fyat,

fnnn über bie Se^auptung, bie 0..f).ß. bätte 3riebens=

oerfudje abgeroiefen ober burd) 3u bod) geftellte gorbe=

rungen unmöglidj gemadjt, nur lädjeln. SBie gern bätte fie

einen erträgtidjen grieben angenommen! Es ijalf nidjts,

mir mußten fämpfen, unb mieber bat uns ber eiferne SBille

ßubenborffs burd) bie Krifis bjnburdjgefjolfen.

9?adj JRußlanbs enbgültigem gufammenbrudj begann ber

Krieg für uns mirflid) ausfid)tsooll 3u roerben. Mit

Sangen fa'b bie Entente bie grübjabrsoff'enfioe fommen,

faf) fie gelingen, unb jeljt mar fie in fdjroerfter Krifis.

Slber fie behielt bie Dteroen unb fjanMte. SB i 1 1 e ftanb

gegen SB i 1 1 e! 2Iber !)inter bem SBtlfcn ber Ententefütjrer

flauten bie Regierungen, Sie 23ölfer unb fjeere, bei uns

ftanb tjinter ber DJj.ß. nur bas fjeer, unb aud) bas brodelte

langfam ob. — So begann unfere eierte unb Ietjte Krifis

mit bem Xagc oon 23ilIers=Eotrerets (19. 3uli 1918). Es

aar ber Stuftaft, ober bafb entbrannte ber Kampf auf ber

ga^en ßinie. SBie ftanben bie beiben Parteien?

SB t r roareu gut ausgerüftet unb ausreidjenb mit Mu=

nition unb S3erpf[egung oerfeljen. Der beurfdje Sotbat mar

burd) bie 2lnftrengungen unb Kämpfe ermübet, aber, foroeit

er nidjt moralifdj mit Umfturjibeen oerfeudjt mar, bem

franjöfifrfjcn, englifdjen unb erft redjt bem amen tan ifrfjen

überlegen.

Unfere ©egner roaren burd) unfere Offenfioen nod)

ftärfer mitgenommen als mir unb ermübet. grifdje 5Ke=

feroen maren rtidjt oorljanben, bagegen alles Kriegsgerät,

Munition, Xanfs ufm. in großer gülle. Sie Stimmung

mar bei unferen ©ieanerrf, fm ®egerifaö 51t Ber 6ei uns

!)errfd)enben, feft unb entfdjloffen, innerhalb ber 33ötfer roie

ber tfjeere. Das 3ablenmäßige Stärfeoerljältnis mar gunädift

nid)t ungünftig für uns, erft allmäblid) mürbe es fd)(ed)t unb

fdjledjter, aber meniger burd) bas Eintreffen ber 2Imeri=

faner*, als burd) bas Slusbleiben bes Erfatjes bei uns,

obmof)l er nod) oorbanben mar.

2IHes in allem märe bie Krips fefjr rooljl 3U befteljen

geroefen. Daß mir nid)t b« rau sf alu eri -

fonbern elenb cr=

lagen, lag an ben oon ber Heimat ausgebenden unb alle

guten Kräfte [äfjmenben Vorbereitungen ber Reoolution.

2lber ifjren untermüfjlenben Mädjten trat fein „Mann" ent»

gegen.

Die Krifen bes 'SBeltfrkges, fomo!)t bie, bie mir über=

manben, als bie, ber mir erlagen, unb aud) bie, aus ber

unfere Öeinbe fiegreidj fjeroorgingen, beroeifen bas Eine

unumftößiidj aufs neue, nämlidj, baß Männer bie ©e=

fdjidjte madjen. SBie im Kriege, fo merben aud) im

^rieben Krifen nur burd) ftarfe SJerfönlidjfeiten über*

rounben. Die grage ift beredjtigt: SBo finb jeljt

foldjc „Männer"? Die Mebrbeitsparteien unb bie aus ifjr

beroorgegangene Regierung baben bi&ber feinen einigen

aufäumeifen.

3ft Deutfdjlanb fo oerroeidjfidjt — unb roenn

man bie grauenredjtlerinnen f)ört, mödjte man es gtau=

ben —, bafc bie Sölänner ausgeftorben finb, nun bann ift

nidjts mebr 311 retten. Sonft aber roirb es $c\t, bafc enblid)

ber „Mann" im Deutfdjen mieber ermad)t.

* 3d) Ijobe (d)on friil)« nad)gen>ie[en, baR bie S). S. nidjt überrafef)!

roorben i|t bur(f) bas „unerroortet IdjncUc S?ommen" ber ülmerifaner. Es

(amen im SKonat tiier bis fünf Dioijionen Ijeriiber, was betannt unb ticljtig

beroertet

roar.

5)ic internationale ^o^lennot

S3on 3 r ' Ö # a n f e n, 23erlin.

Unter ben fdjmerften mirtfdjaftspolirifcben Problemen, bie

in näcbfter Seit 3U löfen finb, fteljt bie 'ftxao,? ber Koblen=

probuftion an erfter Stelle. Denn bie Koblenförberung bil=

bet ja bie ©runblagc für alle anberen Snbuftrien, beren

Ceben ober Untergang oon ber Koble abbängt.

5cod) im &at)te 1915 tonnte S3rof. 23in3 Dcutfd)(anb ats

„bas Meid) ber Koble" preifen, in bem bie Slusnufeung ber

oielfältigcn Eigenfdjaften ber Kof)le ibre böd)ften Xriumpbe

feierte. Deurfdjlanb unb Öfterreid) baben fid), mie S3rof.

33in3 im Februar 1915 nerfünbete, „nidjt mie bie 33riten

barauf be[d)rän!t, möglidjft oiel Koble aus ber Erbe b,er=

aus3ubo(en, fie baben bie eroigen SBerte ifjrer geiftigen

2lrbeit in bie Ko^le ibineingefterft" Ein geredjt roaltenbes

@efd)icf fpenbet baber ben oerbünbeten Kaiferreid)en aus

ben ©djäfeen ber Erbe in ungeminberter grille SBärmc,

garbe, ßid)t. Über bie aber, bie uns freoentlid) überfallen

baben, fenfen fid) Kätte, öarblofigfeit, 5tad)t."

SBie


12

2 0. Sabrbunbett

9lr. 4

beiter roeift rooht feinen befonbers -großen Kücfgang roäbrenb

bei Sriegsjabre auf, bic niebrigfte 3abl mürbe 1915 erreicht,

wo 950 000 Mann, bas ift 175 000 Wann roeniger als 1913,

befdjäftigt roaren, roäbrenb man 1917 roieber eine Million

erreicht batte, bas roaren 10% unter ber normalen Anflog.

Aber bic 23eil)äitniffe roaren fo, baß eine febr große 3af)f

Grubenarbeiter 311m Sriegsbicnft eingeflogen rourbe, unb

wenn auch, bie meiften erfeßt mürben, jo gejcljab bas bori)

buref, ßeute, bie geringer leiftungsfäbig roaren. 23on 1915

bis 1917 fiel bie burrfjfcfjnittltd)c prberung pro Arbeiter

oon 395 auf 306 Xonnen im 3abre, in SBales oon 297 auf

267. ©ine oerniebtenbe ÜBirfung übten auch bie ftets grö=

f3eren Streifs aus, unb bas Resultat mar, bafc bie 5ßro=

buftion 1918 um 226 Millionen lonnen fiel, alfo 22 Mil»

lionen roeniger als in bem oorbergehenben Sabre. 91ur bie

größten (Einfd)ränfuna.en im 3nlanbsoerbraud) madjten es

möglid), 34 Millionen für ben (Ejport abäujroeigen, bas finb

4 Millionen roeniger als 1917.

Die Differenjen, bie flroifchen ben ©rubenbefißern unb

Arbeitern fd)on lange beftanben batten unb bie erfteren flu

immer größeren 3ugeftänbniffen flroangen, fübrten im Örüb»

jarjr 1919 beinabc flu einem offenen Sonflift. Slur mit

Müf>e oerbinbertc ßfonb (Seorge burd) fein bireftes (Ein*

greifen ben .großen Äorjlenftreif. (Es mürbe fofort eine Slom»

miffion fliifammengefeßt, bie im 3uni bem Parlament ein

@uiad)ten übermittelte. Die 3000 ©ruben ©roßbritanniens

geboren ungefähr 1500 (Einjelperfonen unb ©efeltfdjaften,

aber oielen

Don ihnen mangelt Kapital unb fadjfunbige fiei»

tung, unb bie Serbältniffe 3roifd)en Arbeitgebern unb Ar»

beitern finb fo, baß fie fid) unter ben jefeigen Berbältniffen

faum beffern tonnen. Man ift in maßgebenben Greifen ber

Anfidjt, baß bie Übernahme oon Staats roegen beffere 3le=

fultate erzielen mürbe unb eine größere $robuftion flur

golge bätte. Man ift ber Meinung, baf3 bie inlänbifdjen

Sobtenbänbler in flu großer 3bf oorfjanben finb, bie ben

Soblenoerbraud) unnötig oerteuern. Deshalb muß ihre

3abl begrenzt roerben. gür ben (Erportbanbel roirb oor»

gefdjlagen, baß jeber nur Kohle oom Staat faufen fann,

um fie flu exportieren, unb jeber 33erbienft, ber 1 Sb. pro

tonne iiberfteigt, [oll oom (Exporteur mit bem Staat aeteiit

roerben. Dos ßanb folt in 14 Minenbiftriftc eingeteilt

unb einem MineiiminifteriunT unterteilt roerben. So»

moljl in bem Mincnbiftriftsrat als aud) in ben !Rä»

ten, bie bie einzelnen ©ruben oerroaiten, follen bie Ar»

beiter einen bebeutenben (Einfluß haben. 3n ben einjelnen

Diftritten roerben bie Kobfenpreife berart feftgefeßt, baß fie bie

Arbeitslöhne unb ^robuftionsfoften beefen foroie Renten

unb Amortifation ber Obligationen, bie ben jeßigen (Eigen»

tümern ber ©ruben ausgeftellt roerben. (Es beftebt Aus»

fid)t, ba^ bie Weuorbnung in brei fahren burebgefübrt ift

unb 1922 in traft treten fann.

Die öorberungen ber Arbeiter breben fid) rjouptfädjUcf)

barum, roie meit ibr (Einfluß bei ber ßeitung ift. Die Stel»

hing ber Setriebsberren rid)tet fid) natürtid) gegen bie Dia»

tionalifierung, unb fie madjen mit ooüem Dledjt eine flu bc=

fürd)tenöe »crnidjtcnbc 3Birtun$ für bie Äobleninbuftrie unb

bis ajoltsmirtfdjaft bes ßattbes geltenb. Die (Erfahrungen

bes Krieges baben bie ©efabren ber ßabmlegung ber perfön»

lidjen 3nitiatioe gefleigt, unb es roirb barauf bingeroiefen, baß

bie Sohlenprobuftion in ben letjten DJlenfdjenaltern cor bem

Kriege unter inbioibueller ßeitung immer nur Oortfdjrittc

aufäumeifen b.atte. 25on feiten ber Unternebmer roirb biefe

ganäe toblenfrage nur als eine Überrumpelung feitens ber

Arbeiter betradjtet, bie fid) gegen bie fapitaliftifdje ©efett»

[djaftsorbnung ridjtet, unb bei ber man mit ber 3nbu[trie

beginnt, bie am meiften DJtöglidjfeiten für ben Sieg bietet,

um bann auf anbere Snbuftrien überflugeben. Diefe An»

jdjauung finbet jebod) roenig Beifall, roeber in ber öffent»

lidjen TOeinung nod) im Parlament. TOan ift fid) ber Wot«

menbigfeit beroußt, einen Konflitt flu umgefjen. (Es ift

fieber, baß im 5aUe eines fo!d>en Konfliftes bie ganfle Ar»

beiterfdjaft auf feiten ber ©rubenarbeiter fteljen roürbc,

unb felbft roenn bas nid)t ber Öall märe, mären biefe aud)

atiein ftarf genug, um ibre Sadje burdjjufübren.

(Es ift aber fid>er, baß bic 9lationa'ifi


9ir. 4 2 0. 3 a 1) r f) u n b e r f 13

SWff 2tttoto*enbig.feit uns 3roang, monate= unb

jahrelang auf ber ßanbftra&e 3U liegen unb ein 5Banber=

gemerbe im prägten Stil 3U betreiben, ba fdjroanb bod) manches

oon ber foefie bes Safarilebens. SBaren bod) fdjliefjlid)

nur bie ©efeebtstage unfere Stubetage. 3n biefem Sinne

tonnte man, für bas leljte 3abr befonbers, benDftafritanifdxen

Qelbjug aud) ben „Safaritrieg" nennen, benn unfere

i)auptmaffe maren unfere Seine! Die karamane gebt

ftets im ©änfemarfd). Das ergibt für nur 5000 9Jlen=

fd>en, menn man auf jeben nur 2 SReter

berechnet, febon einen 9Jcenfcben3ug uon

10 Kilometer ßänge! 3n 2Birflid)fe'it finb

bie Abftänbe aber meift bebeutenb grö=

fjer. 2Öie eine fd)tr>erfeud)enbe ßofo=

motioe bemegt fid) ba bie Karamane mie

ein unenblicber ßaften3Ufl oormärts. Dod)

ab unb 311 unterbridjt aud) ein anmutiges

Silb bas müf)fam nnrfenbe (Betriebe:

binter ben unter ihrer Saft oft äd)3enben

Irägern trippelt plötjlid), mie aus einer

anberen SBelt bergesaubert, ein 3ierlid)es

SJtäbchen ober SBeiblein mit luftig tuie=

genben iiüften baber, nur ein SJciichtöpf--

d)en tbront auf feinem Raupte; unb Ijin--

ter ibm tjüpft ein tleiner 23ur[cbe-, ber —

feinen brei fahren entfprecbenb — eine

SJtiniarurlaft auf bem Kopfe trägt unb

nad) Art ber Alten immer mit einem

Stoo? bagegen fdjlägt: „i)eia Safari!

i">eia Safari 1" mie um fid) felbft an3ii=

feuern.

Denn bas ift aud) eine Eigenart bes

ufritanifeben Kriegslebens: S£o ber

Astari bjngef)t, fol-gt ibm fein ganjer

fwusljalt: grau unb Kinber, Sd)mieger=

oater unb ©rofunutter. Statiirlid) mer=

ben untermegs aud) Kinber geboren;

tneiftens gebt biefe Arbeit [ebr fcbnell

uor fid), [0 bafj nad) ein paar Stunben

bie SÜlutter mit bem Steugcborenen auf

bem Siiiden fd)on mieber tueiter*

marfd)iert.

Sin foldjer Kara»anen3ug — alfo

immer im ©änfemarfd) — ift im

einaelnen fdjroer ju fdjilbern: bas buntefte Durd)=

einanber, bas fid) benten läfjt, unb bod) oon einer 3bee ge=

tragen, oon einem Sßillen befeelt, nad) einem 3< c[c

2In3ug unb Ausrüftung, bie uns ba begegnen. SBenn mir

barüber nod) ftaunen, fo müfjte unfere Sbantafie bas alles

noch einmal mieber faleiboftopifd) burcbeinanberroirbeln

unb bas bann nod) einmal mieberfjolen, bann erft abnt man

menigftens etmas oon ben bunten, emig toecbjelnben Silbern

bes Safarilebens.

Stur ein paar Stichproben! Die Kopfbebedungen. 3 U -

nädjft bie ber Astari, benn oon einer einheitlichen Uniform

ift fd)on lange nicht mehr bie Siebe, bas Hingt mie ein 9)cär=

d)en aus alter 3eü- Der trägt einen grünen .Vjut mit einem

englifdjen Softborn an ber Seite, jener einen portuqiefifdjen,

ber einen englifdjen Iropenbelm, ber eine englifdje SJUitje, ber

eine portugiefifdje, ber eine S\eife=, ber eine 2lutomüf)e; bort

einige unferen Sübmefterbut, aber mieber in uer[d)tebenfter

Aufmachung: ber trägt eine Seite hoch gefd) leiten, jeuer alle-

Seiten bod), ein britter aus Seiten beruntergetlappt. Dann

' Dr. Seppe: „"Hit üettora 'üorüecf Dnr.ti afrifa". Verlag Ül'jguft Sctjerl

ii. m. b. iy. SJeigleidje Den drittel itt öer porigen Stimmer.

bie ßeffe in t>erfd)iebenfteu Sorben, Sormateu unb Sjöben,

unb jeber hat feinendes mieber anbers umgefchlagen; bann

bie 21sfariturbune unb bie mannigfaltigften europiiifd)on

f)üte.

iiibnlid) muten bie Jräger an, bie 3iinäd)ft all bas tragen,

mas mir fdjon oom ülstari tennen, bann aber nbd) ihre

tfigeuarten in eigenen DJloben 3ur ©eltung bringen. So

haben fie gan3e Seitbahnen, grofee Umfd)lagetüd)er, Sd)laf=

beden als lurban um ben Kopf frifiert. Das ift in 3mei=

fueber ijinfidjt praftifd): einmal finb biefe Dinge fo am

bequemften 311 transportieren, benn ber Iräger trägt ja fd)on

eine ftattlidje ßaft: eine Kifte ober einen Koffer ober Steife»

fad ober 'Bettgeftell mit Settjeug; bann aber bienen jene

meidjen Segenftänbe ihm gleid)3eitig als miUfommenes

^olfter für biefe jeine Kopflaft; benn bafür ift auch ber

härtefte 9cegerfct)äbel empfänglich.

So oiel oon ben Kopfbebedungen; unb nun bie Stetige.

33on ber urfprünglidjen eigentlidjen Sd)utjtruppenüniform

ber 21stari ift ja als (Sefamtbilb fdjon längft faft nichts mehr

311 fef)en.

Dod) laffen mir bie f>erren Solbaten einmal an

uns Dorbeimarfchieren. Da fiebt man Kbati unb s ißolIftoffe,

Cagecbltd.

unb 3mar lange unb furse i^ofen, in bentfdjem, englifdjem,

portugiefifdjem, belgifdjem unb in tßrtcatfdjnitt; moüene

Strirfjaden: blau, grau, rotbraun, oiolett; ebenfo grüne,

gelbe, braune, blaue, graue, nur feine meinen fjemben, 311m

leil mit tur3en, 311m leil mit langen Ärmeln. Unb bann

bie Seinmidel, menn fie überhaupt ba finb: mieber blau,

grün unb fbafi; baneben ßebergatnafdjen: fefte, meidje,

|d)mar3e, gelbe, braune. Dann bie Stiefel, bie meift ja über=

baupt fehlen. 23ismeilen ermiefeu fie fid) als 311 eng für bie

eine ober anbere 3ebe» namentlid) menn fie frifd) erbeutet

maren, unb ber 'gefallene ßeinb, ber bie Stiefel liefern mu^te,

nicht für bie richtige Stummer geforgt hatte. SSkis fdjabete

bas? Slugs mürbe aus bem neuefteu Stief?l an ber brüden»

ben Stelle einfad) oai ßeber herausge[ci)tütten, benn ber

Stiefel mar ja bisher für ben Steger mehr 9Jtob:artitel als

notmenbiger Sebraudjsgegenftanö. Situ!) Sanbnlen tragen

mandje, meift felbft perfertigl aus ber i";aut eines ge=

fd)lnd)teten Ddjfen ober eines erlegten Siürfes s Ißilb. Als mir

einmal Autoreifen in größerem SJtafsftnb erbeuteten, fdjnitten

bie fiubigen SJtohrenfeelen fiel) bi: (d)önften Sanbalen flugs

aus ifjnen unb freur^n fid) ob bes elaftifdjen (Sanges.

(,"iürlictjiniB

iulfl!-!


!4 20. Safcr&unbett 9«. 4

Dokumente ur 3eifgefcbicbfe

2er S3erld)t über ben Sriebensoertrai mit 2eutfd)lanb,

ben tferr ß o u i s 93 a r t h o u am 6. Sluguft in ber 3n«=

bensfommiffion erftattctc, ift ein 3 e i t g e n ö d) e s o-

f f i i

21

t ument, bas roie ein gan3 fonjentrierter Erhalt aus ber

ungeheuren 93erleumbungsflut erfcbeinr, bie 00m erften läge

bes Krieges an auf ber ganjen Erbe alle ©nmpatbien für

2eutfd)Ianb serftörre. 9ttan mufj fid) btefes 2ofument auf.

beroabren unb fann es nicht oft genug lefen, roeil man aus

ihm mit tiefer 93efd)ämung bie Überaeugung geroinnen mufe,

bafj bas ffunbament bes Sdnnachfriebens jum fluten leil

aus 93aufteinen gemauert roorben ift, bie eine beutfeb^ %a--

brifmarfe tragen. 2tefes Surtbament ift ber „93eroeis" für

2eutfd)lanbs Schuß» am Kriege. 2er Surft ßidjnomsfn,

2oftor Müblon unb Surf Eisner haben es mauern Reifen.

Unb baf3 ber banerifrfje DJcinifterpräfibent burd) bie Untere

brüdung ber roicbrigften Stellen bes oon ihm ben Seinben

2eutfcblunbs ausgelieferten Slftenftütfs aus einer e n t laften--

ben eine belaftenbe Urfunbe madjte, biefe fcbmadroolle Rie»

berträchtigfeit ift mabrlid) nicht geeignet, unfere 93efd)ämung

gu milbern.

93arthou oerroenbet, ganj unbefümmert um bie

Snjroifdjen erfolgte geftfteliung ber gälfebung, ben oon (Eis»

ner auredjtgemadjten 9Brief bes ßegationsrats o. Schön

ebenfo mie ben angeblichen 93erid)t fiubenborffs com Wärt

1913, ben Eambons Spione erfunben haben, gur Erhärtung

(Don

2eutfd)tanbs Sdjulb.

2fn ber Spifee ftebt folgenber Safe:

„2en ftaupt» unb 2lusgangspunft, oon bem alles ab=

(hängt, haben bie 93erbanbrungen über jeben Sroeifel erhoben.

3nbem bie Konferenj bie 93erantroortlid)feit

Seutfcblanbs für bie Sriegserflärung unb bie Sriegfüb=

rung feftgelegt bat, bat fie ben griebensbebingungen, bie

fie ihm biftierte, bie feftefte moralifdje unb juriftifebe

©runblage gefebaffen. Dbroobl ber 2lrtifel 231 nur auf

bie 9Biebergutmad)ungen Slnroenbung finbet, ftetlt er bod)

ben (Srunbfafe auf, auf ben alle 93eftimmungen, roelcher

2Irt fie and) feien, abgeftimmt finb. Er fagt, bafj ber 21n.

griff 2eutfd)lanbs unb feiner 23erbünbeten ben alliierten

unb affoäiierten Regierungen ben iSMeg aufgegroungen

haf."

2Iuf biefer 93ebauptung ba-ut fid) in ber £at ber ganje %ne*

bensoertrag auf, unb mit ber 2Bibertegung tbrer Oiicb'tigfeit

mürben alte feine 440 Slrtifel sufammenftüraen.

2araus folgt, bafj bie »roseffe, bie gegen ben ffaifer unb

bie SSKänner, bie auf ber 2lustieferungslifte flehen, geführt

roerben follen, unter feinen llmftänben mit einer

gr«ifpred)ung enben roerben, unb fodte irjre Scbulb=

lofigfeit aud) fo flar fein mie bas ßid)t ber ©onne. 2ie

Ridjter, bie in biefem Vro3efj gu urteilen baben, roerben fid)

im ooraus jur 93erurteiluna oerpflicbten muffen, roeit eine

greifpredjung ben ga^en Öriebensoertrag gerftören müjjte,

nur eine 93erurteilung ibn rechtfertigen fann.

2afs bie Richter nicht nad) freiem Srmeffen urteilen bür«

fen, bafj ber 93ro3«& gegen ben Äaifer nur bie gorraen

eines Recbtsoerfa'brens baben roirb, bas Urteil


97r. 4 2 0. Safirfouttöert 15

12. 23erfuäje, bie ©inroofjner ber befefcten ©«biet« 311 be=

nationaleren.

13. ^lünberungen.

14. Äonfisfation oon Eigentum.

15. Ungefe^mäfjige ober übermäßige Kontributionen.

16. entmertuna. bes 9Jtün3fnftems unb ausgäbe fatfrfjen

Selbes.

17. 9Raffenbeftrafungen.

18. (Brunblofe Bernnifrungen unb S^rftörungen.

19. 2Tbfirbrlid)e !8cfd)ie&unflen ntdjt befestigter $tft&e.

20. ©runblofe ^erftöruno, oon Denkmälern, ftirdjen,

2Bot)Itätigteits= unb Gräieljungsanftaften unb b,ifto=

rifdjen ©ebäuben.

21. 3«rftörunig öon f)anbels= unb Baffagierfdpffen ofjne

SBarnung unb ötjne 3iüctfid)t auf bas 8eben ber

SDtonnfch/iften unb Baffagtere.

22 3«ftörung pon gifdjerbooten unb 2ebensmittet=

transporten.

23. Mbfidjtlidje Befdjießiung oon fjofpitätern.

24. Angriffe auf unb SJerfenfungen uon ftofpitatfdjiffen.

25. Verlegungen ber 23orfd)riften bes Koten Sreujes.

26. 2krroenbung uon giftigen unb erfticfenöen ©afen.

27. 2In>roenbung oon (Sjplofiogefdjoffen unb anberen un=

menfdjlidjen SBaffen.

28. Befebt, feine ©efangenen 31t madjen.

29. Sdjtedjte Sefjanblung oon ißerrounbeten unb Kriegs*

gefangenen.

30. Berroewbung pon Kriegsgefangenen 3U nidjt erlaubten

arbeiten.

31. TOifjbräudjlidje Berroenbung ber meinen ftatjne.

32. iBrunnettpergiftunfl.

Diefe 2t'uf3äf)tung aber gibt uns nod> lange fein poll*

ftänbiges 58ilb unferer moralifdjen 23erroorfenbeit.

„ft"s roirb", fdjretbt 58artb,ou, „leiber nicfjt unmöglid) fein,

ber (d)rerflid)en Sifte ber oon Deutfdjen begangenen 23er»

bredjeri neue 23erbred)en bin3U3ufügen."

Mite biefe SBerbredjen roerben ben SKännern, bie auf ber

ßifte ber 21us3uüefernben ftetjen, nad>getoie[en roerben, unb

jeber Qran^ofe, jeber Gnglänber, jeber Stmerifaner ober

Italiener, ber jur Gsrbärtung biefer 2lnflagen einen DKein=

eib fdjroört, urirb gepriefen roerben roie ein Netter bes

Baterlanbes, gary ebenfo roie jene Öftere unb Staats»

beamten, bie im 2renfus=^ro3ef5 Nteineibe fdjrooren, oon

ber nati'onaliftifdjen Kamarilla gepriefen rourben. Darum

roerben biefe Bro^effe Komöbien fein, bie besfjalb, roci! fie

|a)on im ooraus als joldje erfannt roerben, ifjren 3 m scf nid)t

erfüllen, ber Nacr/roelt nid)t bie Berroorfenbeit Deurfdjtanbs

beroeifen roerben. Die Strafen, unb mögen fie nod) fo ijart

fein, roerben auct) feine abfdjredenbe 2Btrtung fjaben. 2Je=

fonbers bie Sngianber unb 3ran3ofen roerben, roie in ber

25eraangenf)eit fo aud) in ber 3ufunft bie SJerbredjen immer

roieber begeben, beren fie uns befdjulbigen. Die 2ierbannung

Diapoleons I. nad) Sanft Helena bat feinen Steffen aud)

nidjt oerbinbert, fid) „gegen bie internationale TOoral burd)

Verlegung ber S)eiligfeit ber Verträge" 311 oerfünbigen,

als er Bismartf oorfdjlua,, iljm freie Sjanb 3iir Sinoer»

i e n s in ben fran3&fffd)en Staat 31t

I e i b 11 n g 58 e I g.

laffen, be s f e I b e n Belgiens, Leffen Neutralität in ber Not*

roet)r oerletjt 3U baben, bas „große unoer3eiblid)e Berbredjerc

bes Deutfcben Kaifers" ift.

m 9

.

miiiiiiuiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiüiiiiiiiiiiiiiiiiiii:

iiniUlllimillllllHIlllllUllllllllillllllillllllL'

riimiimiimiiiiimmimiimimmiiiiiiiiiiiG

-.,1 ,.'..' :.l Ihllll.l.l hli.l I l,,l , : . I

,6altet den Dieb!«


16 2 0. 3a&rt>unt>ert Mv. 4

®eut[c£)e d^arifcaturei

TWS*«. t

-rz.e.'pH

Clopd «Beorges

(Traum!

iiruif unb »erlag Don iiluguft Sdjerl (8. m. b. J)., ÜSerlin SW . BerantinoiMcb. (üc bie Kebatiion: Dr. £. SWiirjling, 23er!m=i5tiebenau


Plummers » 30. 3fugufH9l9

prete 20 pf.

vuwm

Dokumente sur-^eitcjefcftic&te

®er 6d)rei ber Millionen,

©ib uns unfere Qöiym wieber, xOfoqäre!


0. 3al)rf)unbcrt 3Jr.5

Jnfyalf:

Xitetbilb: Der Sdjrei ber Siillioiien. 35 cm ij a n n s Sdjiueiaer. 2Beimar. 25cm Dr. E. 33! ü b [ i n g.

Staaten. • Sie ÜBieöerbefebung bes beutfdjen Erports: Ceipäig ruftet 3ur SKeffe. Bon ÜJtar Euro. .' Bie Siegesbeute (25ilb). /

Untere fünftige ÜIrbeit. 35 o n ijans Sominif. • SDJit 2ettotD=SJorbetf in Oftafrifa. 25on Dr. Seppe. / Bofumente jur

3eitgefd)idjte: Unoeröffentlidjter Brief bes ©eneralfelbmarfdjatls D. ijinbenburg an Dr. iülidjaelis über bie Kanäler*

frifis oom 3uti 1917. / Unter ber Cups. Bon 2Jt i r unb 35 i r. / Beutfdje Sarifaturen : Ber ÜBeltbefreier. Bon f) a n n s S d) m e i 3 e r.

QSktmar.

25 on Dr. (£. 9Küt)ling.

5olge ber Staatsummäl3ung erflärt unb fid) bamit in

Das DJntionaltfte-ater in Bkimar ift feiner '.irfpriinglidjen

Denffdjrift, buretj fcle er fie begrünbete, für bie notmenbige aus fie fid) 3tir oberften ©emalt emporfrbroingen fann. Der

üeftimmung roiebergegeben morben, unb eine DJiarmortafel fdjroffften SBiberfprud) nicfjt nur 3ur SEJcerjrfjett ber preu=

mirb ber Kacbroelt oertünien, bafj in fedjsmonatiger 2Irbeit fjifdjen ßanbesoerfammlung unb ber gefamten preufsifdjen

an bie-fer gciftg«'tr)eit}ien Stätte bas neu.? Deutfcbe IReid) Sie^gierung, fonbern aud) 3U feiner eigenen 25artei unb 311

ge3immert rourbc. 9cun tonnen bie Bretter bes 3Jcufen= febr gemidjtigen 2jer[Bnlid)feiten ber Keidjsregierung gefegt.

tempels roieber bie 2ßelt bebeuten. iBäljrenb bes testen 2Bie fonnte man einen ©efetjentmurf, über beffen aller»

falben Wahres b e b e u t e t e n fie fie nid)t nur nicfjt, fonbern midjtigfte 25eftimmungen innerhalb ber SRegierung feine

erregten Jie nicht einmal fonberlid). Denn au^erljalb Einigfeit ehielt morben mar, 3um ©egenftartb eines SBafjU

ber nunmehr [djtrta^rotgolbenen Oren.jpfätjle bat Deutfdj= fampfes madjen?

lanb nur nodj 3ntereff* als 2Iusbeutungsobjeft, unb ber (Bang

55ie Unfidjerheit, mit ber bie Keidjsregierung megen ber

öer auf '.Dtaffenprobuftion eingefteüten ©efe^gebungs» SBteinungsoerfdjiebenheiten smifdjen ihren SDcitgliebern ber

mafdjine in SBeimar mürbe, roenn aud) mit grofjer 2Tuf= 9}ationaloerfammIung gegenübertrat, bat benn aud) (ehr

merffamfeit, oon ien Staatsleitern unb ber 25reffe ber ge= tnerfmürbige folgen grjabt. 2Beldje 2ßanblungen ber 2In=

jamten 2ßelt mit feinem anberen ©efüfjl als betn ber Sorge frfjauiingen rjot man ftaunenb erleben muffen! SBenige

barüber beobarijtet, bafe bie 3 a ') lllrl 9 s f'äf)igfeit bes roebr= läge cor bem 3ufammentritt ber Dtationaloerfammlung

los gemadjten beulten 25oltes nidjt rmHenbs Dernidjtet oerurteilte ber 25olfsbeouftragte 25>hilipp Sdjeibemann in

mürbe.

einer Unterrebung mit bem 25ertreter eines ber größten

Das Sjauptroerf, bas ber Dtatioualoerfammlung oblag, amerifanifdjen Blätter bas Käteftjftem in ©runb unb

rodr bie Sdjöpjung ber Berjaffung. Unter biefem @efidjts= Boben, crtlärte bas Treiben oieler 21rbeiter= unb Solbaten»

punft betrachtet, ift fie mit einem „vitiuni originis" be= rate für gerabe3u gemeingefäljrl'd) unb fagte, baf3

Iciftet, bas ifjre 2tutoritüt als fonftituierenbe Berfammlung fie nad) bem 3ufammentrttt ber Scationalnerfammlung

oon oorntjerein erfdjüttern mufj. Die 2Bät)ler tjaben ihre Derfd)minben müfsten, meil fie 3u25remsoorrtcf) =

Stanbibaten in r>ollfommener Unfenntnis bes Berfaffungs= tungen unb foftfpieligen fjinberniffen jeber

Programms geroäfjlt, für bas bie Grmählten in ber 9catio= georbneten 25ermaltung merben mürben. („25ormärts" oom

naloerfammlung eintreten mürben. Die 25erfaffung, alfo 3. gebruar). 2tls er TOinifterpräfibent gemorben mar, liefj

bie midjtigfte 2lufgabe, roeldje bie 9cationaloerfammlung er nidjt nur bie 2lrbeiter= unb Solbatenräte fortbefterjen

311 (Öfen hatte, mar nidjt ©egenftanb bes SBafjlfampfes. unb als 23remsoorrid)tungen unb foftfpielige J)inberniffe

Der ber Beratung jugrunbe 31t legenbe Enrrourf ber Ber= mirfen, fonbern er liefe fid) aud) burdj ihre 25efd)(üffe fo

faffung mürbe oom „!Reid)san3eiger" ausgeredjnet am Jtart beeinfluffen, baf3 er fdjliefslid) für iljre „25eranferung"

20. Sanuar, einen lag nad) ber 2Babl, ueröffentlidjt, unb in ber 25erfaffung eintrat. 3bre Safeinsberedjtigung ift

bie Barteien tonnten barum mäbrenb bes gai^en 2Bab,l= benn audj oon ber Dcationaloerfammlung mit grofjer 3Kehr=

fnmpfes feine Stellung 3U ihm nefjmen.

Ijeit anerfannt unb burd) bie 25erfaffung beftätigt morben.

(Es madjte jaft ben Etnbrucf, als moltte man bie 2BäfjIer Sie merben freilich nad) bem Sirtitel 165 feine politifdjen,

uerhöbnen, roenn man ihnen juft am Xage, nadjbem fie fonbern nur fo3ia!e unb mirtfdjaftlidje STufgaben 3U erfüllen

ifjr Urteil gefällt hatten, ben ©efetjenrrourf befanntgab, haben, unb ber ©efetjentrourf über bie Betriebsräte, mit

über ben fie es abgaben follten. So maren bie Srmäblten bem fid) bas ijaus n odj am letjten Xage oor feinen fpäten

gar nidjt imftanbe, 311 beurteilen, meldje 25erfaffung ihren Sommerferien befebäftigte, organifiert nur bie unterfte

Ißäblem genehm fein mürbe. Unb barum fann niemanb Stufe bes SRätefrjftems. SBenn es in ber gorm in Straft

roijfen, ob bas 2Serf, bas fdjliefjlid) aus ber 2Beimarer tritt, in ber es ber ^cationatoerfammlung 3uging, mirb es,

Sdjmiebe beroorgegangen ift, menn es aud) eine ftatt(id)e gaii3 ebenfo roie bie 5Räteregierung ber Ferren Stalisfi unb

OTeljrbeit gefüllten hat, mirflid) bem 2B>iIIen bes 25olfes ©enoffen, bas jogenannte 25olfshaus, im politifdjen Seben

entfpridjt. 3a, es fdjeint mir, bafj oiele feiner JIrtifel bem bes iR e i d) s nad) Sdjeibemanns 2Iusfprud) gemirft hätte,

25olfsempfinben gerai>e3u ins ©efirht fdjlagen unb bei als „BremsDorridjtung unb foftfpieliges i")inbernis" in ben

einer 25olfsabftimmung abgelehnt roerben mürben. 3d) er= Sin3«[betrieben mirfen. Unb roenn fid), roie ber Sir»

innere nur an bie 2BaI)[ ber Sorben, bie ber Deurfche jefct tifel 165 ber 25erfaffung nerfpridjt, auf ber ©runblage biefer

als bas Srfinbot feiner (Einheit betrachten foll. f)at jemanb Betriebsräte 2Irbeits= unb 2Birt[cbaftsräte bilben roerben, fo

fdjon eine fd)mar3rotgolbene {5ah"e gefehen, bie nidjt auf roerben fie roenigftens inbireft audj ungeheuren politifdjen

einem öffentlichen ©ebäube mehte?

Sinflufa ausüben, roie fie bas roäbrenb ber Übergangs3eit

3(un hat bie Regierung bes i>errn Sdjeibemann narürlid; unter beftänbiger Überfdjreitung ihrer oerfaffungsredjtlidjen

nidjt bie 2lbfid)t gehabt, bie SBäbler 3U oerhöhnen, als fie Befugniffe unb bis 3um beutigen Jage unbefümmert um bas

ihnen bie oon Dr. 25reufj erfonnene 25erfaffung am läge nunmehr 3ur 2BiTf[idjfeit gemorbene Staatsgrunbgefelj ge=

na;1) ber SBabl befanntgab. Sie h^t bern beutfdjen 25olfe tan haben. Bie „Beranferung" ber SRätefdjlange in ber

offenbar beshalb bas ©runbgefeö, auf beffen Unterbau fid) Berfaffung mar, roenn man ihr audj ihre gefäbrlicbften

fein ftaattiebes, politifdjes unb roirtjdjaftlidjes Seben ab= ©iftjärjne ausgebrodjen hat, ein fdjroerer gebier. 'Scan bat

fpielen foll, bis 3um Sßahltage oerh«imlid)t, meil fie fid) felbft bamit ber Siftatur bes Broletariats, alfo einer 9tegierungs=

über b'tefen Snrrourf nitrjt einig mar. i)atte bod) ber form, bie oiel unbemofrattfdjer ift als bie Bismartffcbe

Sdjöpfer bes Sntmurfs bie 3* rfrütfelung ^reufeens in ber iReidjsoerfaffung, bas Sprungbrett ge3immert, oon bem


Vir. 5 2 0. 3a(ir^ttbett

Sampf um ben Siätegebanfen mirb besbalb mit ber 2In=

nähme ber 23erfaffung nicht aufboren, jumal feine einjige

Partei biefe 2}erfaffung für enbgültig hält, ijat bod) felbft

ber preu&ifdje SJlinifter bes 3nnern, SBolfgana. £>eine, in

ber Sifeuna uom 31. 3uü erflärt, bafj bie 23erfaffung in

oiefen fünften 6e>


2 0. 3af>rf>unbert

lid) oon uns totgcglaubtes Bolf in erneutem

5ßillen 311 Sehen unb Macht unb mit ber roerhenben ©ra3ie

einer Sultur, oon ber roir uns öfters fchon be3aubern liegen.

Unb fahren roir enblicb bi»aus in bie 2Beite, fo roeben uns

bie flogen SBimpel einer SBeltmacbt entgegen, ber roir an=

fd)einenb nichts an innerer ßraft unb fieber nid)ts an äbn=

lidjem Stol3 ber Selbftbehauptung entgegenjufetjen haben.

* Skrgl. ben ülctitel „Das 2lusa>anberungsproblcm" in 3lr. 4.

So branben oon allen Seiten gefräßige Bogen gegen bas

beutfebe (Eilanb. Die 2Tuf$enmerfe roerben riffig, fie oer=

finten in bie giut, unb öablreicf)« öeroobner, beren Sraft

nötig märe an ben Dämmen, ruften fid) 3ur STbroanberung.

(Es mag biefem ober jenem roobl fcheinen, als fei bas Silb

3u büfter ge3eid)net, aber je oolltcwnmener unb lebenbiger

mir bes Schicffals inneroerben, bas uns betroffen, mit bem

23erhängni5, bas als bunfle 2Köglid)feit unfere nationale

3ufunft bebroht, um fo eher merben roir uns mit ber legten

Sraft, bie in uns ift, errütteln 3um ©iberftanb gegen ben

febeinbaren Sdjidfaffprud), um fo eher roerben roir uns aus

ber tiefften Schmach unb Sd)

:roäd)e unferer ©efchichte er=

mannen 3ur befreienben Xat. Die Erfenntnis ber ©rofje

ber ©efabr oor unferem 2Bege fd)eint aber feinesroegs

Iebenbig gegenmärtig 3U fein in bem 58erouf$tfein ber 2(11"

gemeinh,eit. 2Bie roäre es fonft möglid), beb man bie

förderliche Äraft, bie uns noch oerblieben, 3erfplittert in

jabtlofen, 3um leil fid) gegenfettig befehbenben ©rünbungen

für ben 2Bieberaufbau! — Das roichtigfte nationale Problem

roirb für langebin bas bes 21us(anbsbeutfrbtums fein.

Breite blühenbe ©efilbe mit Millionen beuifeber 23eir>ol)ner

rourben abgerufen 00m SOtutterlanb, unb oiek Millionen

23olfsgenoffen ftehen bereit gur 2ßanberfd)aft in bie Sßeite,

roeil bie Heimat fie nidjt ernähren fann, ober roeil ber po=

litifrhe 3uftanb bes Saterianbes fie oerbriefjt. i)ier harren

21u

ffgaben oon unenblicber ^ülle unb oon entfdjeibenber 25e=

beutung für unfer nationales ©efebief, älufgaben, bie roir

nur mit ber gättstid) angefpannten unb einheitlich 3iifammen=

gefafsten Äraft unferes Boffstums 31t beroältigen oermögen.

2ßas aber fd)auen roir oor uns? 2(nfang 3uli 3äblte man

197 amtliche Stellen, Bereine unb Bünbe, bie fid) mit bem

aiuslanbsbetitfchtutn befaffen, unb feit ber 3eit finb über

fünfjig roeitere Scationalbünbe unb Berbänbe tyn&u--

gefommen für bie Errettung bes beutfehen Bolfes. Berufe

Ics gero-orbene Offi3iere unb anbere gleich befdjäftigungslofe

Deutfdje, bie ben löblichen Drang 31t laten in fid) fühlen,

flößen ins £)orn unb fammeln ein Sähi^in, bem fie ooran«

reiten. Unb fie fammeln aud) ©elb. (Es roäre gut, ju

roiffen, roie oiete laufenbe Monat für Monat oerausgabt

roerben für bie Bureaus ber 250 Ämter unb Bünbe. (Es

banbelt fid) insgefamt um fjunberttaufenbe. 2Bas roäre nidjt

3u Ieiften mit biefen Mitteln unb Menfcben, roenn ficf> alles

nach Mög(id)teit in eins sufammenfaßte, in einen großen

Blan, in e i n e n (Entfcbluß! (Es gibt freilich ber erjrgei3tgen

Rubrer genug, bie bie aerftreuten Raufen um fid) fammeln

mödjten 3U bem einen großen Heerbann, aber fie übertönen

fid) gegenfeitig mit ihren Aufrufen.

£atfäd)lid) ift bie große Drganifation, bie alle biefe Ferren

gern fdjaffen

möchten, längft fchon oorbanben unb allgemein

befannt, aber es ift mehr Ehre babei, felbjt bas 9Joß bes

gelomarfcballB m tummeln, ftatt mit feinem Aufgebot als

Unterführer jum Weich&h^r 3" ftoßen. 3ft bamit nicht einer

ber ©rünbe gegeben für ben 3ammer unferer 3Toeitau[enb=

jährigen ©efd)id)te? Um biefen Gljrgeig, um biefen (Eigen=

[inn 3errann beutfehes Blut bie Oa'hrbunberte auf un=

g«3äblten Sd)lachtfelbern, serbrad) uns oon je fchon auf=

fteigenbe ©röße unb ^errlidpfeit. Die große Drganifation,

oon ber roir reben, ift ber feit oielen 3abren beftebenbe

„Berein für bas Deutfcbtum im Sluslanb",


Abnehmer,

«Kr. 5 2 0. Sabrbunbert

ber mit feinen 70 000 SDtitgliebern unb 500 Ortsgruppen

über ganj Deuffd)Ianb oerbreitet ift, bem fttf) neuerbings

23ereine unb 23erbänbe mit einer ajlitgfieberjnf)! oon i)un=

berttaufenben angefdjtoffen bobcn, unb ber es nunmefjr

unternommen fjat, feine Drganifation über bic ganjc (Erbe

ausjubehnen. hervorgegangen aus bem eljrmürbigen, ntten

beutfdjen Sdjufoeretn, war feine Betätigung im Sntereffe

bes 2Iuskmbsbeiitfd)tums bisher ausgefprodicn fulturellcr

2Xrt, wenn fie firfj aud) feinesroegs auf bie ©rünbung unb

UnterftüJ3ung beutfd)cr ©acuten, 23üd)ereien unb 3eitungen

im 2Iuslanb ober auf bie ©ewätjrung oon Stubienbeifjilfen

bcfcfjränfte, fonbern burd) bie (Errichtung oon Jtaiffeifenfaffen

unb äbnlid)e Unternehmungen aud) auf bas roirtfrrjaftticfje

©ebiet biniibergriff. Der äßeltfrieg, ber bie oielgeftaltige

3ntereffen©erfnüpfung jroifrfjen uns unb bem äuslanb mit

»er 2Irt entjwerfdjlug, traf bie Seutfdjen brausen, bie in

ben fremben ©tobten ifjren ©efdjcrften nachgingen, bie ju=

merft eben bie ibres 23aterlanbes waren, befonbers fjnrt. (Es

rourbe iifjnen .fjab unb ®ut genommen, unb wo man fie nicht

internierte, rourben fie mit einer Sfr'ß oon wenigen Stunben

bes Canbes uerrokfen, fo bafs fie ju laufenben, häufig nur

bürftig betreibet unb t>ö!Hg mittellos, tn ber Heimat 311=

fammenfrrömten. Damit erhielt bie Angelegenheit bes 2ius=

lanbsbeutfdjtums ptök,liri) eine gan3 oeränberte ©eftalt.

Dturt galt es, ber nächften »Rot 3U fteuem unb fragen tttr

2Belrmirtfchaft ju bearbeiten, bat aud) ber beurfdjc Staat

hier eine erfte Pflicht ju erfüllen gegenüber ben Könnern,

benen bas beutfehe SBirtfdjaftsleben 311 gutem leite feinen

2luf[d)wung banft, fo ift es bor!) mit ffieichsinnfjuahmen nidjt

getan. Daju tommt bie Sorge für bic 00m 9v:iri)c gemnlt=

fam abgetrennten Millionen unferer SJolfsgcn-offen unb

weiterhin bie 2lusroanberung, bie binnen turjem einfe^en

roirb, burd) bie fid) ein ertjeblicher Srudjteil bes beutfdjcn

SJolfes ablöft, um fid) über bie (Erbe 311 jerftreuen, fo bafj mir

tatfäd)Iid) halb bas serftreute 23olt genannt werben mögen,

gürmafjr, bie grage bes 2luslanbsbeutfd)tums ift jur

grage bes Deutfdjtums geworben, 3U ber einen, grofjcn

nationalen Angelegenheit, urtb ber „SBercin für bas Deutfdj=

tum im 2Tuslanb" tonnte fid) fürjer unb 3utreffenber „23erein

für bas Deutfchtum" nennen, 3uma[ bic Stärfung bes natio=

nalcn SJewufjtfeins bei bem 23olfc ber Heimat fchon immer

ju feinen Dornchjnftcn Aufgaben gehörte. (£d)iu& foißt.j

S)ie QSMeberbelebung be$ beutf^cn (£££orfg.

ßeipgig ruftet jur SDieffe.

93on


:

2 0. Sabrbunbert 9Ir.5

DIE LEIPZIGERMESSEN

Die Ausstellerschaft der* wichtigsten Exportindustrieen

aus bem 9.lus!anbe gut bcöorftebenben fecrbftmcffc geben

bicrüon Runbe. ©ie öotlänber finb eben habet, eine eigene

ftanbclstammer in ©eutfdilanb j" errichten. Ss banbelt

ficb um ein Unternehmen, hinter bem bie größten nieberlänbifeben

Rinnen fteben. ©ie bollänbifdien ^teßbefudicr

haben weiterbin bie außcrorfentlidicn Bemühungen bes

ebrcnamtlidien Vertreters bes ??ießamts in Sollanb, bes"

Saerrn X>. 3- »an ber "Borg, um bie Begebungen jwifdicn

Äollanb unb ber i?cip-siger 9!)ieffe burdi eine Gbrengabe

anertannt 9?iit ©cnugtuung büvfen tiefe oeidien enger

wirtfcbaftlidier Fircimbfdiaft begrüßt werben.

93iit weldicm Übermaß oon Sorgen unb ?)at bie billigen 9\obftoffe jur Verfügung,

bie unfere niebcrgebrodicne Valuta mit febweren Opfern

auftaufen muß. Silber es gebietet nicht über unfere Srfabrtmgen,

unferen ©efdimaef, unfere '21npaffungsfähigteit

unb ben alten Sürbeiterftamm. hieraus folgt, t>a% wir nur

mitbocbftebenberQualitätsmare auf bem QBeltmarft

erfcheinen bürfen. ©er fcböpferifd)e ©ebanfe unb

bie forgfame "Jlrbeitsausfübrung, bas fmb unfere unerreichten

Slusfubrartitel.

©ie Sfteßinbuftrie ftebt aufatmenb ben SUbjug bes

bebrohlichen SBiffellfcben ©ewitters, hält aber weiter bie

klugen offen, ©enn bie ^iir** »or neuen gefahrlidien

(Srperimenten ift nicht gefchwunben. ©er arg gefebunbene

Äanbcl ferjt ficb jefst gegen feine unberufenen Äelfer jur 9Be$r.

©er bringenbfte QSunfdi ber CSyportleute bleibt, ta% bie

9\cgierung ficb fo w e n t g als m ö g I i ch um fte tümmere unb

ben Äanbel gan.s ber altbewährten freien ©eftaltung überlaffe.

"2lUe "t^effcln follen fallen, bie freie Sinfubr wieber

bergeftellt, bas 'Jlusfuhroerbot auf jene Qlrtifcl, an benen

wir felbft 9?Jangcl leiben, befchränft werben. QBciterer

9\atfdiläge bebarf ber Aanbel nicht, ©ie Äilfsaftion ber

Regierung möge f'di auf bie 'Jßieberaufnabme ber Arbeit

befchränten. Silber auch hier bleibt 93orausfetw.ng, iia'ff bie

bem ftanbel angelegten ^cffcln fallen. Rein befferes 9Jtittel

gegen ben Streittaumcl al^ bie oöllige freigäbe ber

CSinfuhr für alle Qkbarfsartifel. ©er Arbeiter wirb ficb

nidjt eher beruhigen, bis billige Cebens mittel unb S?leibung


2 0. 3 a b C b u n D e r £

inö a$ bie beutfche QBarc

auf bie ©aucr nid)t entbehrt werben fann. ©er beutfche

Kaufmann hat bie ©robungen immer rid)tig eingefd)äfjt.

2113 oon bem ©eneralbohfott ber beutfcfyen Slusfubr in alle

QBelt oon ^ariö unb Conbon telegraphiert Jrourbe, lachte

man auf ber Ceipäiger 93icffe : „Sic taufen brüben genau

fo wie wir, wo e6 billig unb gut ift. ©er Kaufmann läßt

fieb auf bie ©aucr nicht oon ber ^olitif tommanbieren !"

9?un, bie beulfd)e Qßare toirb brüben gebraucht! ©ie Sinfnüpfung

oon Eanb ju 2an& bat begonnen. ©a£ 9Jccßamt

bat baher eine wichtige Neuerung ing Ccbcn gerufen. (Sine

21 u ö t u n f t ft e 1 1 e für beutfcfye Slugfubrartifel ift in biefen

^agen begrünbet morben, bie ben auölänbifd)en Käufern

bie 'Sejugeiquellen nad)Wciff. ©urd) eine umfaffenbe anfrage

bat tau 93?eßamt feftgeftellt, wer oon ben faufenben

auf ber Ceipjiger 932effe auöftellenben 'Jyabrifantcn für bie

Sluöfubr arbeitet, Welche Slueifubrartitel angeboten Werben

unb nad) welchen Cänbern auf ^Ibfatj gerechnet wirb, ©aö

QSerjeicbniÄ wirb baucvnb auf bem laufenben gehalten unb

berücffid)tigt, ob ber ^a^ritant gegenwärtig leiftungäfähig

ift. ^ür einen Staufluftigen, ber mit einer beftimmten

Eiefcrfrift bei ber Q3efteUung redmet, finb biefe eingaben oon

ganj befonberer QSBicfytigfeit.

^Biberwiliig nur öffnen fid) bem tofgefagten beutfdjcn

(ivport bie "Sorc jum QBeltmarft. 3umal bie im Kriege

emporgewachsenen jungen 3nbuftrien in "Jeinbeölanb liegen

ihren Regierungen in ben Obren, baß fte ben unbequemen

Konkurrenten nid)t bereinlaffen. gr ift auf harte Kämpfe

gefaßt. ©a£ Schlagwort „billig unb fd)led)t" hat längft abgcioirtfcbaftcf.

Q?tüig fönnen wir unter beutigen 3eitocr.

bälfntffen nid)t liefern, wohl aber bie QBarenerjeugung oerebeln

unb hohe Slnfprüdjc erfüllen. Schönheit, Neuheit

unb 3ugfraft werben bie ^erfmalc fein, g n t m ü r f c

unb Lobelie rühren oon K ü n ft l c r b a n b her.

©a$ ift ein fid)tbareö Q3erbieuft beä Eetpjtger OTefr

aintä, baß c$ bie „Entwurf- unb 9?iobclimeffc" juftaubc

gebracht t)at, biefe ^unbgrube be£ 'Jabritanten für Sin»

regungen unb 9JWgticbteiten aller 2trf. ©ie aufgehellten

Entwürfe fragen ben 93ebürfniffen ber ^eßinbuftrie 9?cd)>

ming. Seber einzelne ©efebäftgsweig ßnbet feine ^efrud)tung.

©ie Entwürfe aber finb breimal geftebt, Oorgeprüft oon

einem Slusfdniß, an beffen SpitK SUitoritätcn beS Kunftgewerbes

fteben. ©cm „Kitfd)" ift auf ber ganzen Einte

Aebbe angefügt. Sin ftart er eintrieb für bicö u a li t ä t i-

ft c i g c r u n g wirb oon biefer Stelle ausgeben.

3a, Ücipjig ruftet für ©cutfd)lanb! ©enn bie Sluöfubr

oon 3nbuftrieer,^cugniffen in großem 93iaßftab ift allein imftanbc,

unferer tränten Q33irtfci>aft ©cnefung ju bringen,

bamit wir in Sbren Weiterleben unb unferen fd)weren Verpflichtungen

nad)foinmcn. a$ reid)e Angebot

ju fd)affcn, ihm eine Überfid)t über ba$ freie Spiet

ber Kräfte ju gewähren, baä ift mit aller Sorgfalt

gcfd)ehen. Smmer fcb. on Waren bie ODicßcinridjfungcn muftcrgültig,

aber aufmertfam wirb jeber 'pulöfcblag beg

wad)fenben Q3crfehr$ nachgeprüft. So ift wieöcr mand)eg

Sd)öne unb ©ute neu gefdjaffen worben. Aunberttaufenb

unb weit mehr treten hoffuungsooll bie 'Jährt jur evften

Sricbensmcffe an. 93Iögc ein guter ©eift über bem großen

QSkrtc fc^weben!

Der ITlachtplafj tDdhtend dec Cclpjigc: ITlcffc um das Jabc 1850.


Trorfene 3af)len, aud) roenn fie 3U fdjannbelfjafter fjölje

emporfteigen, mad;en roenig Cinbrucf auf bie 25orfteHiings>

fraft bcr TOenfdjen unb tDirfen um fo roeniger auf unfere

*Brjantafie, je meljr fie fidj Raufen. 2Bir beuten fdjon Ijeute

mit einer gemiffen Seelenrufje an bie 3t)len, oie uns aus

bem tJBaffenftiUftanb oon Spaa unb Trier unb bem ^rieben

non SSerfailles entgegengrinften. (Erft menn bas 2tuge ber

Borftellung 3U J)ilfe fommt, mirb uns mieber 3um Bemufjt»

fein gebracht, mie ungeheure Saften uns aufgebürbet finb.

TOdjt tief genug unb nidjt oft genug tann uns aber eingeprägt

roerben, roie arm uns biefe Verträge madjen. Soldjem Qwed

btent biefes SBilb. Gs fteüt nur einen 58 r u d) t e i t eines

Teils einer einjigen SBarengattung bar, bie mir auj

©runb bes 2lbtommens über bie SSerlängerung bes SBaffenl

fliliftanbes Dom 16. Qanuar 1919 unferen Oeinben ausäuliefenj

hatten; nämlid] einen Teil ber Dampfpfluggruppeil

mit boppelter 3JJafd)ine unb baju eingerichteten pflügen 2ÖM

fetten fie auf bem Kölner (Büterbabnbof fertig aur äbfahw

üerlaben. (Es mirb taum ber oierte leil ber Dampfpflüg I

fein, bie fünftig fran3Öfifcben unb belgifcben Soben beftelH

merben, unb bod) fdteinen bie «Reihen ber 2Bagen, bie fie uxÜ

entführt haben, unabfebbar.

SBeit mir innerhalb ber am 11. Scooember 1918 feftgefefctöt

griff oon 36 Tagen nid)t bie gelieferten 150 000 (Eifenbaf»«Hj


9tr. 5 2 0. Sabrbunbett

S B E U T E.

9coDemberoertrages ai ferlegten ßieferung, alfo oon einer im

gen, £000 Sofomotioen unb 5 000 S?raftroagen abgeliefert

hj gernetfr, nur jur Strafe für unpünftticfje Erfüllung bes geeignet ift, bie erlöfdjenben Hoffnungen roteber ju beleben.

ten, follten mir jur Strafe 500 ßofomotioen unb 19 000 2Bagen !ßert)ältnis gu ber gefamten Warenmenge, 3U beren Lieferung

b,r liefern. Diefe SBufje rourbe gnäbigft auf bie SBorfteltungen uns bie SBerträge oon Spaa, Ztiev unb SBerfailles oer«

beutfdjen SBaffenftiliftanbsfommiffion t)in umgeroanbelt. Statt pflichten, gang roinjigen TOenge, ftellt unfer 23ilb nur einen

SBagen unb Sofomotioen burften mir lanbroirtfcfjaft« Xeil ber 400 Dampfpflüge bar, bie mir ausgeliefert fjaben.

t)e SJcafcfjinen liefern, unb jroar 400 oollftänbige Sampf» Sie lanbmirtfd)aftlici)en 93cafd)inen follten innerhalb eines

jggruppen mit boppclter 33!afd)ine unb baju eingerichteten QJconais, alfo bis jum 17. Februar übergeben merben. Bas

ügen, 6500 Sämafdjinen, 6500 Süngerftreumafcfjinen, mar nicfjt mögtief). Heute aber finb bie gorberungen ber Der«

10 pflüge, 6500 Srabantppge, 12 500 (Eggen, 6500 ÜJcefferien,

fd)ieb£nen 2BaffenftiHftanbsoerlräge fiimtlid) erfüllt: eine ßeiflung

2500 Stat)lmaläen, 2500 erostill, 2500 ©rasmäfjer, unferer Önbuftrie, bie angefidjts ber unaufbörlidjen 2lusftänbe

10 ^eumenber, 3000 SBinbemärjer. Sßon biefer ganjen uns, unb bes SRotjftoffmangels, unter bem Deuffcfjlanb leibet, roofjl


10 2 ö. 3 a i) v b u n b c r t 9ir. 5

Hnfere fünffige

Arbeit.

ffion $) ans D o m i n i f.

5Bie mir in unferem Programm bargelegt Ijaben, halten mir bie grfinbungsfraft ber beutfdjen Jcdjnif

für eine ber ftärfften Stügen ber Hoffnung auf Deutfdjlanbs 2Bicberaufrid)tung. 3n ber erften Stummer

unferer 3eitfd)rift rjat £ans Sominif bargelegt, roie fid) biefe Hoffnung auf ben nerfdjiebenen ©ebieten cr=

füllen fann, unb angebeutet, bafj eine ber roefentlidjften Sorausfetjungen biefer Erfüllung eine Dernünftige

Organifation ber 2trbeit fein muffe. SJarhbem in ber trierten Stummer ijerr ©ebeimrat ©eitel ausgeführt

hat, mie große Hilfsmittel uns noch in ber 21usnütjung ber Staturfräfte oerborgen [inb, entwirft ber SBerfaffer

bes erften Sluffages über biefe gragen nun ein 33ilb oon ber ©eftaltung ber 2Irbeit, bas neue rocite

2lusfidjten eröffnet. (Sie 9teb.)

SDlan hat bie heutige 3eit nicht un3Utreffenb mit ber=

jenigen ber Deformation oerglicbcn: Damals mar es ein

religiöjes Krebo, roelrhes bie 2Belt in 3ioei Parteien jpaltete,

im roeiteren »erlauf ber entmicflung 31t Über[chroengltd)=

fetten unb blutigen Kriegen führte unb legten Enbes für bie

2Jcenfd)beit einen Sortfchritt bebeutete, i'xute ift es ein tautn

minber fcharf prä3ifiertes roirtfdjaftlicbes ©laubensbefennt*

nis, roelches in SBcillionen oon Stopfen lebt unb bie 9Dtenfeb=

beit in 3ucfungen Derfc^t, bie ben Erfehütterungen ber reli»

giöfen Deformation taum nachgeben. 9Jlan tann b'en 33er=

gleirl) noch beliebig roeiter ausjpinnen, erroa ber Überfchroeng=

lichfeit ber 2ßiebertäufer biejenige unferer Kommunifterr unb

Solfcheroiften an bie Seite ftellen, roobei fid) überrafd)cnbe

2ibn(ichteiten ergeben, unb man fann neben bie ßutberfdjc

Sorberung oon ber greirjeit eines Ehriftenmcnjdjen bie mo=

berne oon ber SBieberbejeelung ber 2Irbeit fegen. Denn

legten Enbcs ift biefe ganäe fo3ialiftifche unb reoolutionäre

23emegung, roelche jegt bie 2Belt burd^ittert, bod) eine

geiftige, fo fefjr aud) materielle Sortierungen unb fragen fie

augenblidlid) 3U überrouebern fdjeinen. Ebenfo roie in ber

Deformation große roirtfcbaftlidje Sntereffen, in erfter Sinic

bas automatifch unb unaufbattfam road)fenbe ©ut ber toten

J)anb eine geroiehtige Dolle fpielten, fo finb in ber jegigen

roirtfehaftlichen Deformation auch roirtfrhaftlidje ©rünbe,

beifpielsroeife bie febeinbar ebenfalls unaufbaltfame 3 Us

fammcnballung bes ©roßfapitals in immer roenigeren fyän--

ben, mitberoegenbe Xriebfebern. Daß aber bie ÜJcaffcn jegt

in fo großer 3abl ber neuen Cebre anhangen, beruht bod)

mehr auf geiftigen llrfaeben unb in erfter Cinie auf ber--

jenigen Erfdjeinung, für roelche Dathcnau bas 2Bort 2Jteä)a=

nifierung geprägt l)at.

©egen bas Einmaleins fann fein Prophet unb fein Defor=

mer anfampfen unb eine geroiffe Summe oon Slrbeit muß ge=

leiftet roerben, roenn unfer 23olf nicht in bauernbe Barbarei

unb 23erelenbung fallen roill. Sie Srage ift nur, roie biefe 2lr=

beit ju leiften ift. Der energetifdje Smperaiio, ber trog aller

ummaläungen imirrer nod) ein brauchbares Hilfsmittel ift,

befagt, baß jebe Arbeit mit bem fleinften 2lufroanbc an

Energie geleistet uierben foll. Die mechaniftifche 9Jkltauf=

faffung, bie jum minbeften bis 3tim Kriegsausbrud) bei' uns

bie alieinfeligmadjcnbe mar, faßte aud) biefe gorberung

burdjaus meebanifeb auf. Seber 21rbeitsoorgang mürbe ber=

artig oorbereitet unb fpejialifiert, baß er fchließlid) mirflid)

mit bem geringften 2lrbeitsaufroanbe unb bementfprecbenb

aud) am billigftcn geleiftct roerben tonnte. 2Iber bie Kauf--

leute unb Kalfulatoren, roelche in ben gabrifen unb SJerfen

alle biefe Slrbcitsuorgängc berechneten, operierten nur mit

greifbaren Realitäten unb oernari)läffigten bie 3mponbera=

bilien. Der Segriff ber 2lrbcitsfreubigteit fpielte in ihren

Ded)nungen nur inforoeit eine Dolle, als er fid) in hohen

Sltforbleiftungen bemertbar machte. 3n ihrer ethifd)en 23e=

beutung, als reine geiftige gmibe nn ocm einzelnen ropbl=

gelungenen Slrbeitsftütf, ging bie Slrbeitsfreubigfeit fdjon

lange oor bem Kriege in ber fortfdjreitenben SOZedjanifierung

oerloren. Die greube ber alten beutfehen i)anbroerfer an

ihren Erjeugniffen roar bem mobernen Qnbuftriearbeiter

fdjon lange Dor bem Kriege oollftänbig abhanbeu gefommen.

3m Sahre 1913 beridjtcten bie 3eitungen, bafa man beim 2lb=

brud; eines Ijunbcrtjährigen Kaufes in ©atoro an ber i)aocl

einen eigenartigen SSrief bes Simmcrmannes gefunben hatte,

ber bort 1813 bie Dielfufeböben legte. Der 3immerer grüfstc

biejenigen, bie einmal ben oon ihm gelegten gufjbobcn mie>

ber aufreißen mürben, unb fprad) 3um Sd)lufj ben ©ebanfen

aus, bafe er 3toar oergehen, bas oon ihm mitgebaute fjaus

aber lange befteben roürbe. Sdjon bamals lange oor Krieg

unb Deoolution fnüpften bie 3 e ' Illn 9 cn Qn jenen 23riej bie

23emerfung, baf3 foldjc roeit über bie 2tugenblidsarbeit

I)inausbenfcnbe ©efinnung rooh! heute in ber 2Irbeiterfdjaft

nirgenbs mehr 31t finben fei. lim biefe ^Behauptung ooll ju

begreifen, braudjt man freilich nur einmal bureb eine mo=

berne gabrif 311 gel;en unb ben einfachen Slrbeiter ober aud)

bie Sfrbeiterin an ihren Spc3ialmafd)inen unb bei ihren

Spe3ialarbeiten 311 beobachten. ÜDcit ermattenber Eintönig=

feit unb mit ejafter ©letdjförmigfeit trtufs bort etroa im

yjalbfefunbentempo Stüd um Stücf in bie 9Jlafd)ine gefdjoben

unb roieber herausgenommen roerben, fo bafj in ber Stunbe

7200, im sehnftünbigen SIrbcitstag 72 000 Stücf gefertigt

roerben. 2Bas 00m SJccnfdjc.i bann nad) 10 Stunben noch

übrig ift, bas bat nur noeb ben einen SBunfch, bei Siebter»

glan3 unb Xan3mufif, bei Kinooorfübrungcn unb roohl aud)

beim lieben 2lltohol bie Sron bes lages 3U oergeffen, ber

med)anifierten Slrbeit ein ebenfo mechanifiertes Vergnügen

folgen 3U laffen.

Der Krieg hat bie unausbleibliche Deaftion auf biefe 3 U =

ftänbe gebracht. Das grofsftäbtifche Qnbuftrieproletariat, bem

bie iDcecbanifierung bie geiftige 2ßtberftanbsfraft bereits in

langen 3abr3ebnten ftarf oerringerte, hat bie Deoolution ge=

macht unb baburd) einen Krieg oerloren gegeben, ber mit

bem ßanboolfc öriebridjs bes ©ro|en oieüeirijt nod) 311 gc=

roinnen roar.

Die 2ßeftmäd)tc haben uns einen grieben biftiert, ber an

yjärte unb fapitaliftifcher Prägung nichts 311 roünfdjen übrig

läßt. Dur haben aud) fie bie Smponbcrabilien im eigenen

üanbc nicht in bie Dcdmung gefegt. 2lud) in Üßefteuropa

unb in ben 93ereinigten Staaten berrfd)t jene aJcedjanifierung

mit allen iijren pfndjifdjen 23clgeiterfd)einungen, unb ihre

golgen roerben aud) bort 3roeifellos 3utage treten, roenn ein=

mal bie yjeere reftlos entlaffen finb, roenn aud) bort bie

JÖunberttaufenbc oon DJlenfd^en, bie oier Zat)tt hinbureb bas

3roar horte aber burd;aus inbioibunlifiertc unb gan3 unb

gar nicht mcd)aniftifd)e Kriegerlebcn geführt haben, roieber

in bie alte Iretmühle ber 3nbuftriebetriebc 3urürf follen.

Dann roirb fo ober fo aud) bort bie grage brennenb roerben,

toie bie 2lrbeit 31t reformieren, roie bie alte oerlorengegan=

gene 2lrbeitsfreubigteit roieber 311 fdjaffen ift.

lins Deutfdjen roar bas fdjmere Sdjidfal befdjicben, alle

biefe Erfd)einungen unb llmroäl3ungen in erfter ßintc unb in

fdiroerfter gorm burd)3umnd)en. Dod) surft unfer 2Birt=

fdjaftsförper, fdjon oon ben folgen bes Krieges fdjnrf an»

gegriffen, in fd)roeren gieberfdjauern, fo iia% manche Sach=

tunbigen ernftlid) für bas Sehen bes betroffenen fürchten.

Sn biefer fritifeben Sage muß uns aber bas alte 2Bort Ear>

hjles „SBeiterarbeiten unb nicht oersagen" sur Diebtfebntir

bienen, unb ba mir bie erften in biefer Umroäl3ung finb,


9ir. 5 2 0. Safirfiunbert 11

haben mir auch bic !Dcöglid)fciten, als bie erften roieber her»

cussufommen.

Sie (Entroicflung unferer Snbuftrie macht bie meitgefjenbe

Arbeitsteilung unb Spe3ialifierung 3U einer unoermeiblicben

Notroenbigfeit. 2Bic tonnen nictjt baran benfen, etroa 51t ber

2Xibeitsi»eife unferer Uroäter 3urürf3ufet)ren, bei roelcher ber

einädnc fjanbroerfer bas einjelne Stüd oon 21nfang bis ju

G'nbe fertig machte. Solcher Vorgang märe nicht SBeiterent»

roictlung, fonbern Nütffchritt. 3m ©egenteil sroingt uns bie

Not ber 3eit bie Spe3iatifierung nocf) roeiter als cor bem

Kriege 311 treiben unb fie burd) bie beiben Neufchöpfungen

ber Inpifierung unb Normung 31« oerfrhärfen. Bor bem

Kriege mar 3roar bie 2Irbeit bes ein3elnen burcbaus fpesiali»

fiert. 3n ben angefertigten 2Baren unb formen rjerrfcfjtc ba=

gegen eine 311m leil burd) bie gügellofe Konfurrens ber ein»

3Clnen gabrifen beroirfte 3Jcannigfaltigfeit, bie erbeblid) über

bas maljre Bebürfnis bes Marlies hinausging. f)ier fet?t

nun bie erfte große 00m Berein Deutfdjer Ingenieure su=

fammen mit ber gan3en Snbuftrie in bie SBege geleitete Ne=

form ein.

SBir haben erftens bie Normung befommen. 2er 21us=

brud befagt, baß bie unjäI)Hgen (Einaeltetlc unferer Snbuftrie»

eiseugniffe, mie Schrauben, Bot3en, Muttern, Sßellen, ßager,

Niemenfdjeiben ufro. nid)t mehr in jeber Sabril nad) Be=

lieben bimenfioniert merben follen, fonbern taft für alle biefe

leite in fämtlichen 3nbuftrieftättcn Deutfcblanbs geroiffe com

Berein 3ufammen mit ber Snbuftrie herausgegebenen Nor»

menblätter maßgebenb fein follen. (Es foll im Saufe ber fom»

menben Cntmidlung ben ein3elnen 2Berfen gerabesu auf»

erlegt merben, nur nad) biefen Normenblättern 3U arbeiten.

Der ßrfolg biefer bem Caien Dieüeicht unuerftänblidjen Maß»

nabme mirb ein bebeutenber unb tief einfdjneibenber fein.

3eber in einer nad) ben Normen arbeitenben gabrif l)crge=

ftellte Ginselteil mirb für jcbe normale oon irgenbeiner an»

bereu Öabrit gelieferte TOafcbine paffen. Man mirb baher

auch bie gabrttation biefer Ginselteile fo 3ufammenlegen tön»

nen, baß ifjre ijerftellung am einselnen Orte fid) mirtlid)

Icljnt. 3ebe ^abrit braucht nicfjt mehr jeben Ginselteif 3U fer»

tigen, unb ©rfafeteile roerben für normalifierte Mafd)inen in

3utunft unenblid) Diel ieid)ter 311 befdjaffen fein, als für bie

unnormalifierten ber ©egenroart.

Die sroeite Maßregel ift biejenige ber Spesialifierung aud)

für bie Gabrilen. SBas bisber nur bem einseinen Arbeiter

gefdjal), bas foll jefct bem gansen 2Berf miberfatjren. Die

ein3elne Öabrit foll nicfjt mehr aUe möglid)en Mafrhinengat»

tungen bauen, fonbern fie foU fid) auf einige roenige ifjr am

beften liegende Spesialitäten

befdjränten, biefe bann aber

aud) im rationellen Maffen»

oerfabren bestellen. Der

Unternehmer, ber in früheren

Jahren burdjaus unb in

jeber Besietjung #err im

eigenen S)au[e fein roollte,

Der3id)tet alfo freimillig bar»

auf, nad) Belieben 3U fabrisieren

unb befebräntt fid)

auf eine ober auf menige

Spesialitäten. 2Bas oor

bem Kriege gans unmöglich

geroefen märe, mirb unter

bem gegenroärtigen roirtfdjaft»

liehen Drud 2Birtlid)teit.

Unb brittens enblid) bie

Inpifierung. 2Iurh innerhalb

feiner ©pejialität mill

bas einselne 2Berf nicht

mehr ad libitum bauen,

fonbern es befdjräntt fid)

auf einige roenige Don ber

3entralftelle feftgelegten £n»

pen. Sin SBert beifpielsroeife,

£nglifd>e ffarikatut 5um Betgatbeltetftceth.

bas Motorpflüge baut, ftetlt nur Inpen oon fünf, sehn unb

fünfsehn Bferbeftärten her unb oerroeift einen Käufer, ber

burchaus für befonbere Berbältniffe einen breißigpferbigen

Bflug haben mill, an ein anberes SBert. Diefe Binbung ber

Unternehmerfreiheit, fo nütjlid) unb notig fie für bie roirt»

fd)aftlid)fte ©üterer3eugung ift, fd)eint für menfd)lid)es Son»

Ein modemec Simfon.

berintereffe faft 3U fdjmer, unb es ift im Berein Deutfdjer

Ingenieure baher eine 21usgleid)ftelle gefchaffen roorben, bie

beifpielsroeife bem SBerte, bas ben frhroeren Bflug aus ber

.fjanb gab, nun anbererfeits Aufträge 3iiroeift, bie für feine

Xnpen paffen unb oon anberen für fdjroerere Bflüge einge»

richteten 2Berfe abgeroiefen roerben. 60 roirb ber Borteil

bes eiti3elnen geroaljrt unb bie rationellfte Maffenfabritation

erreidjt. 3n ber alten 3 e ü hätte jebes ber beiben SBerte nie!»

leidjt 3mei fdjroere unb oier leichte Bflüge gebaut. 3eöt

fabrijiert bas eine uier fdjroere unb bas anbere ad)t leichte.

Normung, Spe3ialificrung unb Inpifierung finb

bie Reformen unferer Snbuftrie, foroeit fie bie Sr=

3cugniffe felbft angehen. 2lber aud) bie anbere

ebenfo febr roidjtige Neform bes Sirbeitsproseffes

felbft ift bereits im 2ln3uge. Es ift bie fogenannte

roiffenfchaftlidje Betriebsführung, beren 2lnfänge, freilid)

burd) einen fd)rantenlofen Kapitalismus teilroeife arg ent»

ftetlt, roir fdjon oor bem Kriege in ben Bereinigten Staaten

finben. ©ebraudjen roir bie Beseicbnung lanlorismus, fo

haben roir bas Ding in ber entftellten gorm. SBollcn mir

es einigermaßen richtig (eben, fo muffen roir bie großen Be>

triebe oon gorb in Detroit betrachten, gorb, biefer befannte

griebensapoftet unb SKunitionsfabritant, 3ab(t feinen 2Irbei»

tern bie bei roeitem fjöcfjften Söhne in ben Bereinigten 6taa=

ten unb gibt ihnen überbies jebes 3at;r einen besohlten 2Jlo=

nat Urlaub. Irotjbem bringt er feine Kraftroagen billiger

als jebe Konturrens auf ben SKarft, unb fdjliefjlid) hat er bei

biefer menfebenfreunblicben Xätigteit nicht etma Bantrott ge»

macht, fonbern ein nad) Dielen 2Jcitlirmen sählenbes Bermö»

gen erroorben. Sein SRiefenerfolg ift einmal barin 3U furfjen,

bafc er als erfter in ben Bereinigten Staaten bie SpesialU

fierung unb Inpifierung für feine 2Berfe anroanbte. 2Bäh»

renb anbere Kraftroagenfabriten nod) Dut^enbe oon Inpen

bauten unb jebem Kunben eine Sjtrarourft brieten, befchräntte

fid) gorb auf sroei SBagentnpen. Bon biefen beiben abc -

baute er nun, ohne fid) 3unäd)ft überhaupt nad) Kunbfdjaft

umsufehen, in rationeller ÜBcaffenfabrifation DUefenmengen

unb brachte fie bann mit gutem ©eroinn su einem Breife auf

ben TOartt, ber etroa 50 Bro3ent unter bemjenigen ber Kon»

turrens roar. Die Kunbfdjaft tarn banad) oon felbft. Jßeiter

aber führte er bie fnftema»

tifdje roiffenfchaftlidje Be=

triebsfüfjrung in feinen

!ffierten

ein.

So roie mir fie hier auf

©runb ber gorbfdjen (Sin»

ridjtungen fdjilbem, roirb fie

aud) bei uns tommen muffen

unb ift fie an mandjen

Stellen in guter Borbere:«

tung. Das Motto ber

roiffenfrhaftlidjen

Betriebs«

führung lautet: „Der geeigneifte

Wann mit bem sroeef 3

mäfjigften 25?ert am rechten

Blaö" 5ßei;n irgenbeine

Slrbeit gröfseren Umfanges

SU erlebigen ift, befpielsmeife

bas Entloben unb Beloben

oon ©ifenbabnroagen

ober bie Hufführung oon

Bauten ober aud) ÜDcafdjinenarbeit

im 2Berf, fo geht bas

roiffenfdjaftlidje Bureau su»

nächft baran, bie sroeetmäßig»

Daily Graphic. ften 2Bert3euge 3U fcfjaffen.


12 2 0. Sabrbunbert 9?r. 5

2Bir geben bem 9Kanne, ber einen Gifenbabnroagen entloben

fott, feine alte Schaufel ober (Babel in bie ijanb unb bnmit

bafta. 3m roiffenfdjaftlichen Bureau merben bagegen Ber=

fudjc mit bem 311 entlabenben (But angefteüt, roobei foroobl

beffen Stüdgröfjc roie auch fein fpcatfifcfjcs (Beroicbt Berüd=

fiebtigung finben. Kcit Schaufeln ber oerfchiebenften 351ntt=

greifte unb Stielform merben Don auserlefenen Seuten Ber=

fuche gemacht. 3mmer roieber roirb nn ben Schaufelblättern

gefchnitten unb an ben Stielformcn geänbert, bis fchliefslid)

ein Optimum erreicht ift, b. h. ein 3i


9?r. 5 2 0. 3 a f) v \) u n t> c r t 13

nur einzelne gibt es noch, tue es con fid) felbft niebt inerten.

So trug ber einsige 3iDilar3t, ber fdjlief3lich nod) bei ber

Iruppe mar, nichts roeiter als burchlöcberte turje Strümpfe,

mit allerbanb SBanbroerf mühfam 3ufamtnengebaltene Stiefel,

bie einen 2lbfat) überhaupt nidjt mehr ertennen liefjen. 2üs

SBeinfleib faft nur eine 58abehofe unb ein Don einem SUtobren

aus SJcosfitogase sufammengeflidtes ijemb, fo bafs neibifdje

DJcitteleuropäer roojjl Jagten: „So gut möchte ich es auch mal

haben, fogar ein mosfitofidjeres fiemb!" 211s emsiges Kul=

turerjeugnis trug er um ben S)als an einem 33inbfaben feine

lafdjenubr, fo bafs jeber frbon oon roeitem ertennen tonnte,

roas es gefdjlagen hatte. 2Iud) ©eneral oon ßettoro mar an

feinem 2tnsug nicht ju ertennen. Sehr nett ift in biefer

ijittfidjt 5er Bericht eines gefangenen (Englänbers, mie

mehrere Scharffdjüfcen auf ber ßauer lagen, um ben Kom=

manbeur ab3ufd)ief3en. Sie ganje todjufetruppe 30g an ihnen

oorbei, bod) erje fie fich auf feine Sßerfon einigen tonnten,

mar bas Kommanbo frhon noriiber.

Saft jeber garbige, Iräger mie 2Istari, mar fdjiiefjUd)

förmlich ein gunbort für Karifaturen gemorben. 21m föuta

trägt mancher foftbare Keiberfebern, bie feinften Stutje, auch

Straußenfebern — meifj ber Jjimmel, roo fie bie „erbeutet"

haben. Sin 58on trägt auf bem Kopfe einen umgeteerten,

oon jarter grauenbanb fdjön geftitften

Stiffenüberjug, ben er roobl umfebrte, als er bas

Kiffen irgenbroo herausfdjnitt; nachher hat er aus*

gaulbeit ober mangelnbem Serftänbnis ihn einfad)

fo belaffen. Unb für feinen Qvoed ift bas ja aud)

böcbft gleichgültig, beim er bient ihm jetjt als

gutterfad für feine SBegjefjrung.

9?ad) jeber neu genommenen Borna fiel)t man

frifche (Equipierungen bei ben (Europäern roie bei

ben Schmalen: rjter eine neue £)ofe, ba einen

Storf ober i)ut ober aud) ein fjemb. Sas fäüt

fofort auf, benn jeber ift in feiner Spejialuniform

ber ganjen Gruppe fo betannt, baf3 es oft genug

oorfam, bafs 3- 23. i" ©efeebten man bie grage, ob

geinb ober greunb cor einem ftünbe, furserbanb

nad) irgenöeinem ainsugftütf, bas befonbers martant

mar, entfdjeiben tonnte, benn folcfje S)o\e ober fold)

fjemb trug eben nur ber Unteroffisier Schulde ober

berOmbafdjab 2tbbatlal). Sefonbers mertoolle Sadjen

pflegten freilich erft nad) sroei ober brei 2Bod)eu

3um SBorfchein ju tommen, fo bafj auf bie

grage nad) ihrer ijerfunft bie atlbetiebte Slntroort,

natürlich in entrüftetem Ion gebrochen, menigftens

einigermaßen mit 5Red)t lauten tonnte: „Samani

sana kapisa", b. b Sas habe ' id) bod) fdjon bie (Eroigfeit!

^mmerju fehen mir neue Silber. Sdron ber Iransport ber

j)übner! ©in ijubn tljront oben auf einer Keifetnfdje ange--

bunben. immerhin ift es menfdjlidjer, es fo 311 tragen, als

mie gemöljnlid) an ben güfjen mit bem Kopf nad) unten;

bödjftens leibet ja bie Sauberfeit ber Xajdje etmas barunter.

Ein finbiger Sieger trägt jogar ben fmbnerljof feines .fierrn

in einem mof)l 311 bkfem militnrifdjen Qwede requirierten

^apiertorb.

Spafsig ift, toas bie fieute an Seuteftücten mitfdjleppen

ebenfo roie fie einzelne Sadjen tragen. 2)af3 einer brei

jjofen unb brei Kode anfjat unb barüber nod) einen biden

SBintermantel trägt, ift trotj ber glübenben Sonnenftrablen

nidjts Erftaunlidjes, unb bas um fo roeniger, als ben Seuten

ja \i)v S)üb unb ®ur, fomeit fie es im Sünbel tragen, öfters

unterfudjt rairb auf Sadjen, bie fie als 3U oiel an anbere,

fd)(ed)ter getleibete Ststari abgeben muffen, ijier gilt eben

ber abgeänberte Sprud): 2Bas idj am ßeibe tjf'be, habe id)

fidjer.

21ud) närrifdje 2fnbenfen nebmen mand)e mit: fo fdjleppte

ein Ststari etma eineinhalb Sabr lang fünf leere Selterroaffer=

flafdjen mit, nur roeil fie einen il)m imponierenben (31as=

fugelDerfdjluB betten. 3Kand)e baben fid) aud) eine in

Sdjulen unb ÜJWffionen erbeutete Sdjiefertafel an ben ©ürtel

gebangt, 3. Z. aus ßernbegier, sumeift ober aus Sitelteit,

als SKobearlifcl ober als unbegrünbete iRetlame itjrer an=

gebüdjen ©e!eb,rfamteit.

2lües erfdjeint bann roieber an einem foldjen Saramanen=

3uge fo überaus eintönig, unb bod) roeldjer 2Bed)[ei liegt in

biefer Sintönigteit. 2Bie oerfd)ieben finb fd)on bie einseinen

2JJenfd)en unb Stämme: itjr 2Bud)s, itjr ©ebaren, irjre Sitten,

überhaupt ifjr Sultur= Sjoctj= ober =Jieffranb, ber fid) in allem

3eigt, genau mie bie umgebenbe Statur ftänbig roedjfelt unb

aud) bas 2lusfefjen ber Sörfer, burd) bie mir tommen. 2)as

eine 9Kal feben mir primitioe ijütten, bann roieber gute

ßebmbäufer mit fefter ©rasberfung, ja mit genftern fogar

in ben SBänben ber manchmal aud) nod) erböbten Vorbauten,

"yjat es gleifa^ gegeben, fo trägt jeber DJiobr feinen 2tnteil,

geroöbnlid) in tleine Stücte gefebnitten unb auf einen ^0(3»

ftab geftedt, an feiner ßaft angebunben. Senn bas ift ja fo

prattifd) auf bas ^orileben eingefteltt. Bas frifd) ge[d)lad)tete

gleifd), bas fid) fonft in ber S)i& fd)led)t r/alten mürbe,

mirb einfad) mit grünem ßaub bid)t umbunben unb frei ge=

tragen: fo Ijält es fid) tagelang, namentlid) roenn es 3UDor

am ßagerfeuer roäbrenb ber Stadjt etmas angeräudjert ift.

Sie .l>auptfad)e babei ift, bafs es nidjt gebrürft liegt, fonbern

baf3 bie ßuft es atlfeitig frei umfpülen tann; bann fdjabet

aud) ber ftärtfte Sonncnbranb nidjt Diel.

SBäbrenb in ben legten Sabren bes Krieges bie Karamanen

lautlos, faft ftumnffinnig ba1)in^U3ieb.en pflegten, erfreute

in ber erften Qut fo roie bei einer griebensfafari ber ©e=

fang ber Iräger jebes ijer3. Sefonbers berühmt finb in

biefer ,fjinfid)t bie SBanjamroefi. 3Benn eine Kompanie auf=

brach, erfdjalltc ihr ©efang mie taufenbftimmig unb bod)

Scbcoleclgcr Slufjübecgang auf fcljlüpfrlgeii Sleinen.

aud) roieber fo eintönig roie ein ruffifd)er iKirchencbor. Oft

finb es 9Jcar[d)lieber, meift aber roie bei unferen heimifd)en

Kommifjfolbaten ßiebeslieber: „(Einer fd)önen rief id) 3U:

Sein Stlawe bin id)", unb bann oerläuft bas ßieb, roie eben

ein ßiebeslieb für bas natürlid) empfinbenbe, roenn aud) uns

oft all3u berb unb beutlid) anmutenbe DJegerher3 »erlaufen

muf3.

3ntereffant roar 3U hören, roie bie englifdjen ©iefangenen,

bie mit uns sogen, über unfer Kriegsroanbergeroerbe

urteilten, an bem fie lebhaften Slnteil nahmen. 5hnen imponierte

Dor allem bie Kühe unb SetbftDerftänblidjfeit, mit

ber alles oor fid) ging.

3n letjter 3eit marfdjierten mir quer burd) bie SBilbnis

in fedjs DJcarfcbfolonnen nebeneinanber, bie je nur etma

30 Sdjritt oon einanber entfernt roaren. 9cur ein 23ilb: 3n

tiefem Schroeigen 3iehen bie Kolonnen babin. ^lötjüa)

mitten im DJtarfch ftö|t bie Spitje auf ben geinb. ßaften unb

JÖofpitnl, bie meift in ber 9cäbe ber (Befangenen marfdjierten,

madjen halt. Sie oorberfte Kompanie geht fofort oor, bie

anberen folgen unb Rieben lautlos oorüber, ohne eine Spur

non Unruhe ober 21ufregung 3U seigen. Sie surüdbleibenben

2lsfarifrauen lagern automatifd) unb eröffnen aud) fofort

ihren ijausftanb: bie einen roafchen, bie anberen todjen,

gleid) als fei ber ©atte nur mal eben ins 23ureau ober in bie

Üßerfftatt gegangen unb febre pünttlidj 3ur SDiarjIseit beim.

SDcit einer nüchternen Selbftoerftänblidjfeit faft, mödjte man

fagen, läuft alles automatifd) ab, roie bes Sienftes immer

gleich geftellte Uhr. So mirb bas ^orileben fchlieglid) jebem

3ur ©eroobnheit. 2lud) ber fid) bodjgebilbet büntenbe 93tittel=

europäer fintt roieber 3um 3lomaben herab, roobei freilich

bie grage offen bleibt, ob er bamit roirflichen unb erheblichen

25erluft erleibet.


14 2 0. 3oMM nbei;t Vlv. 5

Dokumente ^ur 3eifgefc5icbfe

Öbevftc ÄeereStettung unb Heizleitung.

Seit Sethmann ftollroeg roirb ber D#8 immer roieber ber 55or»

rourf gemadjt, fie habe fid) unberufen in bas Arbeitsgebiet ber

in inner, unb aufjenpotitifebe fragen eingemifdjt.

IReidisIeirung, b. b-

Diefer SBorrourf ift ooUtommen unberechtigt, benn bas eigentlicbfte

©ebiet ber D$G, bie Strategie, lieg fid) oon ber


9lr. 5 2 0. 3 a l) r b ii n b e v t 15

Sinter

2Jber, mein lieber $ir, roenn unfre greunbfdjaft Seftanb

haben foll, muß id) benn bod) um etoas roeniger (Energie

unb etroas mehr Seift bitten. Das Schema Sräberger

roirb, ba bie mit ÜBablroeiljen betraute Dppofition, roie es

fdjeint, feinen ftrategifd;en Sopf tjaf ober oorfdjidt, nad>

gerabe langweilig. Sftarürlid) bin aud) id) gegen ben 2In=

)d)lag be- non allen beteiligten 2luslanbminiftern als grober

politifdjei unb biplomatifdjer Unfug eti--

fettierten !Rebe. Halbheiten tonnen uns

nicht rjetfen. Sticht eine, fämtlid)e Sieben

biefes ins Sikimarer ©irtenamt oerfdjUv

genen 3ungtürfen muffen ange[d)lagen

roerben. Xäglid) an jeber Strafeenede brei

ftlafter 'ißapier (Sanfnotenpapier, nerfteht

fid), aus Sparfamfeitsgrünben, roeil's nori)

fd)led)ter ift roie bas ber 3eituna.en). Söter

Stunben minbeftens mufj bas ,,;rterftätigc

SBolt" mit ber 23eroältigung ber geiftigen

Abgänge bes Enormen su tut. haben.

Sabiften tonnten jebesmal brei Sätje non

Sismard baneben Heben. 3n ad)t lagen

fpäteftens ift bie Sache gefdjafft, unb fein

SKcnfd), rueber Streiter nod) ebronifd) 3Ir=

beitslofe, lefen bas täglich feinen SEurnierplai?

roedjfelnbe ©efdjroäti mehr. Die Ü3er=

nünftigeren baben's ohnehin längft aufgegeben. Diedjne biet),

mein lieber $ir, cnblid) aud) 311 ihnen unb genieße, ftatt ber

Sßuttenbaufener 9\ebefd)roaben, roieber einmal ben 3roeiunb=

s

fiebäigften oonSJtontesquieus herrlichen „ £erfi[cben Briefen".

„beultet) traf id;", fdjrcibt ba SUca am 8. bes SJconbes .fylfabel)

an Usbed, „in einer ©efeUfdjaft mit einem recht [elbftgefäüigen

SKann sufammen. 3n einer 23iertetftunbe entfd)ieb er brei %ta--

gen ber SJtoral, oier Probleme ber ©efchichtc unb fünf 3tDeifeU

hafte fünfte ber Staturlebre. SUemals habe id) einen fo

allentfcheibenben SJcenfdjen gefehen; nicht ber geringfte Quiet»

fei tarn iljm in ben Sinn. 211 s fid) bie Unterhaltung non ben

roiffenfdjaftlicben ©egenftänben auf Xagesneuigteiten lentte,

gab er aud) über biefe fein abfpreebenbes Urteil. 3d) bätte

ihn gern gefangen unb jagte mir: ,3d) muß ihn oon meinem

eigenen ©ebiet angreifen; id) roill ihm mit ben SBaffen

meines ©eburtslanbes begegnen.' 3d) rebete alfo oon Ber=

fien. 2Iber taum hatte id) oier ÜBorte gefprod)en, als er mid)

fdjon jroeimal ßüflen ftrafte, inbem er fid) auf bie Autorität

ber Ferren SCaoernier unb (Ibarbin berief. ,2lrb Sott', bariiie

id), ,roas ift bas für ein SJcenfd)? Der muß ja loobt bie

Strafen oon 3spaban beffer tennen als id)!' 2Bas tonnte

id) roeiter tun, als fdjroeigen? 3cfj liefe ihn alfo fdjroäfeen,

unb er entfdjeibet nod) immer" .... 3m übrigen roiffen

bie roirtlid) ©ebilbeten längft, bajj oon iljm bas hübfeh« 2Bort

gilt, bas SRotjer=£oIIarb oon Eoufin, bem

einft allmächtigen SBerjerrftfjer ber 2lca=

ibemie Öfrarujatfe, prägt«: „Son ben fieben

Stagen ber ÜBodje ift er brei abfurb, brei

mittelmäßig unb einen fublim." 23on

Herrn Srjb*rg*r, bem 3«ntrums=Unab=

hängigen, fann man basfefbe fagen —

bis auf ben fiebenten lag, ben er mit 3n=

brunft roieber ber 2tbjurbität geroeil)t beigaft

mie bein mir.

3ur3eit fdjentt eine polnifdje Äom>

miffion ben Serlinern bie Qfyte ihrer 2tn.-

roefenheit, mit ber mir, bas 'beijjt: eine

beutfd>e Sommiffion, bi« 2tbtretung un=

ferer öftlidjen Sanbe ins „Keine" bes grie=

bensmertroges bringen fotlen. Dffiäieller

Rubrer: Dt. 2Broblerosti; eigentlicher: 5panje fi r f

a n t rj.

Diefer toftbare SBojcied) f orfanrt) mar bis jum 9. Olooember

1918 2Kitglieb bes Keidjstags, DJtitglieb bes ^reufjifdjen 2lb=

georbnetenhaujes, Finger um bie iiamfterpalme mit 2Ra=

tljias Sräberger, Einpeitfdjer ber ^olenfrattionen beiber

Käufer unb Snt«ntenad)rid)tenfnmmelleiter gröfsten Stils.

Seine gäben liefen roeiter roie bie non 9Jcatf)ias, oon bem ihn

ein foliberes SBiffen, eine ooUfommenere 23eherrfd)ung ber

internationalen Manieren, eine rafdjere 2tuffaffung, ein un=

3roeifelhaft oorhanbener ftärterer politifdjer 3nftintt unter--

bev .Cup

ßorfantn.

£c3t)et5og lofeph

fdjieben. 23iet mehr SBeltmann unb Dielmetjr bod), gleich»

jeitig, Demagoge; bes Salons roie ber Strafse. 3d) tenne

roenige, bie gefährlicher 31t plaubern oerftehen, gefährlicher,

mit 23ranting ^urn Grempel, geplaubert haben. 3m Kriege

rcurbe oon ihm nebenbei in 5>od)uerrat gefdjoben, roas

bte polnifcbe TOitrattlappe suliefe. ÜBojcied) ift ein S?er(,

ber fogar ben feinften Diplomaten, ben roir in ber

Generation oor bem 9. 23rumaire 18

hatten, ben Äarbinal Äopp, überliftete.

Daf3 fein 23ufenfreun'b fjatto ©erlad), ben

eine in politicis ftarblinbe Dlegierung als

Unterhänbler nad) ^ofen [djiefte, nad) ber

brüten Munbe geiftig am knock out ein=

ging, roar jebem, ber beibe tannte, im

ooraus tannte, tlar. 3m übrigen ift ber

i)err traft 23ölterred)ts heute nod) SReid)s=

beutfd).er: führt aber bie gegnerifdje

^Jolenfommiffion, unb eine hohe 9teid)s=

regierung fetjt fid) 11

3 'bni an ben 23er=

hanblungstifd). Sinbet aud) ßataien, bie

fid) ba3ii h^r^ben. 5Jiemanb ertlärt: 2Bir

finb entfdjloffen unb bereit, roie es ber

griebensoertrag gebeut, mit ben ^olen

3U Defbo.n'Mn; nur: m n biefem? 9cein.

Dod) bie Siegung ber nationalen Selbft=

ad)tung, fdjeint es, gehört ju ben Opfern bes 9. iJtooember:

bie Sdjam ift bas Siorredjt bes Untertans geroorben.

23ier TOouate unb etlidje läge hat bie Käte=f)errlid)teit in

11 n ga rn gebauert. Dann blies ber Sturm aus allen S)im=

melsrointeln über SRabjariens liefebenen roeg unb fegte bie

uon bem eitlen, in jeber Seelenfafer unedjten Sdjaufpieler

Sarolni erridjtete Sieoolutionsbarade in bie breite Donau.

Die Sntente 30g Dor 23übapeft, bie Rumänen tarnen in 2il=

märfdjen an, unb bie 23auernfd>aft, bie fünf Sedjftel ber

(finroohnerjdjaft ftellt, fperrte ben oerrüdt geroorbenen 2Ju=

bapeftern bie 3uf l| br- Das ©olbene 3e'*alter ber s^apier=

roährung roar 3U gnbe, bie Dnnaftie Sun=S3amuelt)t=23öhm=

Hamburger bantte ab, einer aus ber alten. 3ofeph fiabS'

bürg, Dr.=3ng., ftie-g auf ben oerroaiften Äutfdjerbod ber

ungarifdjen Staatstarojfe, ber, aufser ber gebrodjenen Deid)=

fei, heute nur alle oier Käber fehlen. Diefer i")err 3ofeph ift

eine faft fo [rjnipatbifd)e Srfd)einung roie fanvosus ille ®a--

roltji, ber Totengräber oon Stephans einft ftol3em SJeid).

\)lod) roiffen roir nid)t, roas aus Ungarn, roas, nad) ber fünf«

töpfigen 23orfehung in

s

J5aris, aus bem gan3en Süboften

Suropas roerben foll. Stur fooiel ift fidjer: bie DJtabjarotratic

ift im SJtarjd), unb bie i)err[d)aftsgren3en biejer 5Habjarotra=

tie roerben enge, (ehr enge fein. 3taler,

Serbo=Stroaten, Bulgaren, iKumänen,

63ed)o=Slouaten erheben Slnjprüdje, bie

aufs neue bie 23ejd)eibenhcit freigeroor»

bener Änedjte 3eigt, unb bie Entente

fpreitet bie Singer über ber emfig fid)

prganijieren'ben DJJagnatotratie, bamit

nicht ber ganje 23alfan bem 23olfd)erois=

mus uerfalle, bamit 3roifd)en 3talien wnb

TAufjlanb enblid) ein Slßall bourgeoifen

Dentens fid) behne, ohne ben ber Reifer

uom Quirinal halb com jungen 9tömer=

thron gefönt roürbe. Unö i)err Element

ceau, ber oor SBocben nod) einem hol»

lütibifdjen TOinifter ertlärte, baf3 er mit

ben ©efarjren bes Solfdjeroismus, roenn

er über ö« ©ren3en ber heiligen ©atlia

trödje, in brei lagen fertig fei, lernt

langfam bas Ernft'tnerben. ®r meife: 3roei Sinfallstore hat

biefe miÖlonentöpfige i)r):bra: bie Sßeftalpenpäffe unb bie

K-heinbrüden. 3ft 3talien, bie „Sd)roefternation", erft felber

ertranft, ift bie 3nfeftionsgefaf)r unenblid) oiel größer als

aus bem leichter ab3ufperrenben ßanb ber 23od)es, bem aus

grantreid) aud) nicht bes röteften 2lrbeiters Stjmpathie

entgegenifd)lägt. Darum muf3 oor 3taliens Ofttoren ein

bourgeoifes ©lacis gefdjaffen roerben. Ob burd) bie „allein

feligmadjerfbe" Demotratie ober eine Od)(otratie, ob burd)

Itjrannis ober roas fonft, ift junäd)ft uötlig gleid). Pif-


16 2 0.3a&rfcunbert 9&.5

•-

"I

P£kti eini

i

©er SMtbefreier:

,,"5rcit)eit unb ^rieben läjjt mein 6cbritt surücf;

Slnä meine«


Kummer 6*6. 6epfcmkr 1919

prete 20 Pf.

S&okurmnte ^ur ^eitcje|cf)icl3te

Derras ^uquft Gc^erl (5 m b. § Berlin 6TO 60

3n $lcfcf

unb «Bann.

Sftur gefittefeit Golfern etfc&Hcjjt ftcfc bte Pforte beö 'Sempete,

föeinbe ber ^enfcfjfjett, Barbar, ächtet ber fyeiüge 'öunb.


)'

2 0. 3af>rJ)unt>ert 9?r. 6

litelbitb: 3n 2ld)t unb Sann. S3on ©amens. • Sie oberfdjtefifdje Somöbie. Sern Dr. 5. 2H ü b li n g. • Das

OUl/Qir;

*^»lf»/\


«fa.e 2 Safcr&unbert

§)a$ jerftreufe

QSolT

Son Gbriftian gr. SBeifer,

Berrreter ber eoangellftien Sgnobe ber Siereinigten Staaten.

Wir Tjatten nort oerfcfjotlencn Eölfern ber Soweit ge> Sßenn alfo ber „3Serein für bas Seutfdjtum im auslanb"

fprodjen, bie in bie (Erbe janfen, ohne aud) nur ihren dornen beute nodj nidjt bas gemorben ift, mas er fein müßte, fo liegt

bem ßeben 3u erhalten, unb Don anbern, bie einft mit bem bas an ber beutfdjen 2lrt, ber es nidjt gegeben fd)eint, in

IRufjm irjres Samens bie SJßelt erfüllten, unb beren sertrüm» greifjeit ein umfaffenb (Broßes aus fid) 31t er3eugen.

merte ^auptftäbte beute in einer erftorbenen SBüfte liegen. ?$erfönlid)e Selbftadjtung ift ein unbeftrirtenes fittlidjes

3n foldjer Stimmung fiang bie Orage an, ob es roobl ein= ®runbprin3ip. gamilienftol3 unb 5lationalftol3 finb aber

mal eine 3eit geben fönne, ba es mit ber beutfdjen Jcarion nidjts anberes als (Ermeirerungen biefes ®runbprin3ips. 2Bir

äbntidj aus unb oorbei; unb inmitten ber jämmerlichen ©e» mögen ftatt 5tationaIftol3 aud) nationales ^ufarnmengeJjörig»

genroari, bie uns bas SStlb eines 3erfd)lagenen, ^erftüctelten fettsgefüfjl fagen. SlBie fläglidj fteljen mir Deutfcljen Ijier 3U.

unb fid) jerftreuenben Sßoltes seigt, festen uns bie Srage rücf gegen bie anberen Kationen ber SÜBeltbüljnel Unb fo

feinesroegs fo gänjlid) müßig. 3a, roenn fiefj ber Umfchau Ijaben biefe fid) aud) gan3 anbere SJeranftaltungen unb Snm»

bie 2Tn3eidjen einer hartnäefigen, trofeig ftarfen Sammlung bole ber nationalen Sufatnmengefjörigfett aefdjaffen. 2ßie

unbebeutenb erfdjeint nidjt ber beutfdje 23erein gegenüber ber

Sßeltorganifation ber ailiance frangnije! (Er ftetjt aber ebenfo

3urüa* gegenüber ben entfpredjenben Organifationen ber

Italiener, 5ßolen unb Jfdjedjen. So baben mir aud) nid)ts,

mas mir ber großartigen englifdjen Stipenbieneinrid)tung

entgegeni3ufe!icn Ijätten, bie mit ben Millionen bes Cecil

!Rl)obes in Orforb gegrünbet mürbe. (Es ift bies ein politifd)=

fulrurelles $ropaganbainftitut oon gan3 außerorbentlidjer

©eiftes unb 3ur (Erhaltung unferes Soltstums in ber 2Belt Sebeutung. Bie Sransofen baben bie Snmpatljien, bie fie

ift man roeitbin überzeugt, unb eine foldje Drganifation be= in ber 2Bett genießen unb bie ibnen ben Ärieg geroinnen

ftebt bereits. — (Es ift ber „23erein für bas Beutfcbtum rm balfen, 3um beften leile ibrer 2llliance 3u banfen. (Es läßt

2luslanb", ber fid) feit langem fdjon biefen aufgaben roibmet. fid) gerabe3U fagen, bas gan3e gran3ofentum ber SBelt fei in

Saß biefer 23erein innerljalb unferes nationalen Gebens ber ailiance organifiert. Unb nicht bie gransofen allein,

nod) nid)t bas geroorben ift, roas er nad) feinem Programme fonbern aud) bie 5ran3ofenfreunbe! — 2Bie bie Offenbarung

fein müßte, roirb oon feinen firirttern 3- I- bamit erflärt, einer fremben 2Belt roirft auf ben Beutfdjen bie Setbfroer»

baß er nidjt bie notige 9Uibrigfeit befifce, bafj er nidjt mit ber ftänbliebfeit, mit ber in granfreid) jeber oaterlänbifd) emp.

nötigen (Eniifdjloffenbeit überall ba sur Stelle fei, roo es not finbenbe Sransofe 3U ber ailiance gebort, com ^ßräfibenten

tue. Unb ba ift es nun fo echt beutfd), roenn biefe Ferren, ber Kepublif unb beren biplomatifdjen ober fonfularifdjen

ftatt ben 23erein 3U bem 31t madjen, roas er nad) ihrer 9Kei= 23ertretern bis 3U bem Brofdjl'enfiitfdjer, ber bem fremben

nung fein müßte, flugs ©egenorganifationen grünben unb mit Stol3 bie Benfmäler fratt3öfifd)en SRubmes 3eigt. — (Es

unter eimat oerbunben mürben. Um überhaupt mit

eigenen ßanbsleuten unb 001130g einen Sntfdjluß, 3U bem (Europa in Fühlung su bleiben, trugen barum aud) soljlreidje

fdjon laufenbe oon anftänbigen £eutfd)en in amerifa, unb

Seuf[d)e fein 58ebenfen, fid) an ben 23eranftaltungen ber

fidjer aud) anberroärrs, oor ibm gefommen maren. — 3m

ailiance franqaife 31t beteiligen, unb id) habe felbft anregenbe

fircblid)en ßeben ift es brüben nidjt anbers. 2Bäd)ft eine

Stunben in biefen Steifen oerlebt. 3n ber eoangelifchen

beutfdje ©emeinbe 3U einer ©röße, fo ba^ man baran ben=

Snnobe, 3U ber idj gehöre, roeiß man heute oon Seutfdjlanb

fen tonnte, eine ftartlidje ftirdje 3U erbauen nidjt nur 3ur

fo aut roie nichts. Sie letzte Oeneration ber eingeroanberten

(Ebre fflottes, fonbern aud) 3ur (Ebre bes beutfdjen Samens

*Paftoren ift begraben, unb bie amerifanifeben Söhne finb

in berfetben Statt, fo tritt faft mit Sidjerljeit aus irgend

3ur ijerrfdjaft gelangt. So ift es in alten anberen beutfdjen

einem nidjtigen ©runbe eine Spaltung ein, unb bie Un3u*

Sirdjen ber Bereinigten Staaten. Ber amerifanifierungs»

friebenen erbauen fidj an ber nädjften (Ea*e eine eigene fleine

pro^eß 001130g fidj fo fdjnell, roeit bas Beutfdjtum an ben

Sirdje unb tun ber alten ©emeinbe nad) TOöglidjfeit abbrud).

^aftoren nidjt ben nötigen Kücfljalt befaß, garten bie Stu«

ats id> midj 3ulefet barum befümmerte, 3äjjlte man in

beuten ihre beutfdjen Slnftalten abfoloiert, fo gingen fie häufig

amerifa genau ebenfoaiele luttjerifdje Snnoben als bas 3abr nod) nad) einer englifd)=amerifanifd)en UniDerfität unb per»

Sonntage bat, Don benen jebe ben Jlubm ber SRedjtgläubig»

loren bort ben legten inneren 3ufammenhang mit Beutfd)»

feit im befonberen für fidj in anfprudj natjm, unb ba3u

laub. Surd) Sdjulb biefer jungen ^aftoren finb uns im

tommen bann nodj alle Me anberen Snnoben unb Seften,

ßaufe ber Sabre jahllofe ©emeimben oerlorengegangen, bie

bie bäufig untereinanber in fjeftigftem Kampfe fteben. 3m

heute nodj gut beutfd) fein fönnten. — Bod), mie rebe id) hier

Sereinsleben ift bas 23ilb nidjt anbers, unb felbftin fo fleinen

oon Sdjulb! Bie Sdjulb lag an bem SDtangel einer 23erbin»

Sörperfdjajten mie ben beutfdjen gatultäten an ben Unioer=

bung mit Beutfdjlanb. Bie jungen ßeute roären ebenfo gern

fitäten berrjdjt nur 3U oft eitel ßroietradjt. _ überall ^ar<

nad) einer beutfdjen UniDerfität gegangen, roenn man ihnen

teiung, aus Sefdjränftbeit, aus Wedjtljaberei ober (Ebrfudjt,

ben 2Beg geroiefen hätte, unb Millionen roären unferm 23olfs»

nirgenbs setgt fidj impofanre ©röße.

* äJergicidje ben gleichnamigen Slttitei in 92r. 5.

böten! Statt beffen allüberall ausetnanberftrebenbe 3erfab=

renheit. 2Benn es nad) ben einen ginge, bürfte oon „nationa»

len" Singen überhaupt nicht mehr ober boeb nur gan3 leife

gefprodjen roerben. Man träumt ba immer nod) ben Xraum

einer frieboollen, roeltumfaffenben 23ölfergemeinfamfeit, aus

bem aud) ber lefete beutfdje Sdjiäfer längft roadjgerüttelt

fein foüte. aber oon ber 9cotmenbigfeit einer großen Or>

gani'fation jur Stärfung bes oöllig erfdjlanren nationalen

tum erhalten geblieben, ijunberrtaufenbe unb Millionen

rönnen aber aud; jefet nod) in ber Ireue 3ur Weimar erhalten


tucrben, roenn wir unoersügüd) bie nötigen Borfehrungen

treffen. Das geforberte SBert ift bringlid) unb gemaltig; benn

es hanbelt fid) hier nidjt nur um 2lmerifa, fonbetn um bie

SBelt, unb nidjt nur um bie Millionen berer, bie feit tan»

gern frfjon in ber gerne häufen, fonbern um bie Dielen WtU

lionen, bie in natjer 3"funft °


2

«Kr. 6 2 0. SabrMnbetf

DJciffionare in nergartgenen SJabrbunberten, unb man be. iorflt, ber ift är


:

2 0. Sabrbunbert 9Jr. 6

mung räumen — einen britten Stimmbejirf gemadjt. Da»

mit mar Dänemar! mit einem fo ftarten «Unfall on beurjeber

Senölferung bebrobt, bajj es feinen @barafter als nationaler

(Einbeitsftact oerloren Ijärte. 9m Ultimatum ber (Entente ift

bann auf ffiunfd) Dänemarfs biefer 3. Stimmbe^irf fortge«

fallen, aber burd) „ein «öerfeben bes Sßarifer Sefretariats"

3ugleid) als JRäumurtgsbejirf gelöfdjt morben. 3m übrigen

ergeben bie brei Se^irfe bas folgenbe, für fiefj felber fpre»

d>enbe ftatiftifdje SBilb:

Sie «Beoötrcrung am 1. Deaember 1910 in ben norb»

(djlesroigfdjen Greifen nad; ber 2Jturterfprad)e


2 0. 3abrbunbert


-

^"B^.^

— r

fff.6

20. Sa&t&uttb««*

Ofc

;

JO so- c *p.5

o tj =3 *Ö o

3 ^ v e; 3 Ö

«> 5 jo Ä „ B

*"' *— «— E w


ü-tS « es 3 3

aig S.*-^ -B

. 5rV «» S «' ** a-

*&"Z? &* JO Ä- 3

t» (35

g&>

j-> g> 5=

:g>

S.»

4*

— JO G)

3 S ^

JO

"° .

3 * O

C 5« s£>

c

3 'S" c «B


CT) o ui-T^"

JO 1»

'

n JO

S B

• 3

S S. « « c B «-O 3"5

12 S t> u o 3 « g,X

a>

-0 -°

£-* i.SS s 3 g B

,o C 3

I 3e K'S'£#

1

ö 2 g

»es2;

£3 a;

3 3 >

?fs>.

j_» JO o

o I? 1 £

S co o «

3 C' «-f /O


. biefem

10 2 0. Sabrbunbcrt 9Jr.6

§)te Regelung bes $ett>erMid)ett 9led)f£fd)uf5eg im $rieben3fc>erfrag.

23on ©eb eintrat Stich arb ßutter.

3u ben midjtigften 23orbebingungen für bic rettenbcn

Erfolge unferer Xedjnif gehört mit ber Drganifation

ber 2(rbeit, über bie in ber Dorigen Kummer gefprodjen

mürbe, ber Sdjutj unfercr Srfinbimgcn. 2Betd)e Schwierig»

feiten ihm burd) ben griebensoertrag bereitet meröen,

unb meldje 2lu


9ir. 6 20 3 o 6 r f) u n > c r ( 11

9lad)foIlgcrfrf)iaft in ber erfolgreichen Stusnutjung ber (Er*

finbung fiebert. 3n cbemifchen Greifen befielt, roie man

hört, otelfad) bie Sluffaffung, bafj bie Angaben ber patent'

fchriften bie fernbliebe n ©eroerbetreibenben oftmals nicht

ofyne »eueres in ben Stanb fefeen, banach geroin nbringenb

ju fafrrijieren.

Bis ihnen bies auf ©runb oon langroieriger

ejperimertteHer Arbeit möglich mirb, gelingt es oielleid)t ben

ihnen überlegenen beutfehen (Ebemitern, bie oerlorenen (Er«

finbungen burd) neue ju überholen unb fo ben Berluft

roieber

roettjunnadfen.

Scbttmm tft es, bafj auch bie oon ben Kriegsmajjnabmen

nicht betroffenen beutfehen patente fünftigbin ihres

ßebens nicht mehr fid>er finb. Stach ber Seftimtraing bes

2Irt. 3'06 Abf. 5 bes griebensoertrags hängt bauernb über

ihnen bas Damoflesfdjroert ber (Entsiebung ober

Befcbränfung. 3ebe ber feinbtieben 5Dläd;te fann mit

einer foldjen DJcafjnahme gegen ein beliebiges in ihrem

ijerrifcbaftsbereid) befinbliches Barent eines Deutfdjen cor«

gehen, roenn es ihr im Sntereffe ber nationalen Berteibigung

ober bes öffentlichen Sßobls ober jur (Er3roing-ung einer

„billigen Behanblung" ber feinbtieben Scbutjreebte feitens

Deutfchlanbs, ober enbticb als Dtucfmittel sur (Erfüllung ber

Ofriebensbebingungen erforberltch erfebeimt. TOit anberen

S&orten: Deutfcbe Batente im feinbtichen 21uslanbe finb

jebem Zugriff ausgefegt unb büßen baburd) ihren 2Bert faft

oollftönbrg ein. Denn welcher ©eroerbetreibenbe fann ohne

eine fiebere (Srunblage, in ber fteten Sorge, baß ihm bas

{Recht, bas er ausnutjt, plötjlicb entgleitet, erfprießlid) ar>

beitenl

2Ber tnrrb bas Dlifito ber Sabrifation eines paten*

Herten 2trtifels im Auslan'be auf fid) nehmen? Auch anbere,

feien es feinblicbe ober neutrale Staatsangehörige, roerben

im Auslanbe nidjt ju finben fein, bie fid) entfd)[icßen, ein

beutfehes Batent in ßijenj fabrifatorifd) ju ociroerten.

Denn auch bie Veräußerung fann jebe ber feinbtidjen

DMchte als unrotrffam umftof3en (Art. 306 2Tbf. 6). (Eine

Ausnahme oon biefer beifpieilofen Bergeroalrigung beutfd)er

Skchtsgüter follen nur bie neu ju erroerbenben patente

machen, bie nur für bie Bebürfniffe ber nationalen BerieU

bigung ober im öffentlichen Sntereffe follen enteignet ober

befchränft roerben bürfen. Ohne biefe Ausnahme mürbe

überhaupt roohl faum ein beutfeher (Erfinber feine (Erfinbung

noch im feinblichen Austobe angemelbet haben. Diefe

Äonfequenä aber mußte bie (Entente in ihrem eigenften

Sntereffe

oermeiben.

Der 2Beg, ber in 3"funft oon ben beutfehen ©eroerbe»

treibenben su befd)reiten ift, ift burch biefe {Regelung bes

grtebensoertrags oon felbft o0rgc3eich.net. Sie muffen

fueben, neue patente im Auslanbe ju erroerben unb mit ftüfe

ber barauf gegrünbeten öabritation roieber einen Bl^ti an

ber Sonne 3U erringen. Die rechtlichen (Brunbtagen für

einen roirffamen Auslanbfcbutj finb burch SBteberaufricbrung

bes reoibierten Abtoinmens 00m 2. 3uni 1911 3um Schule

bes geroerblicben (Eigentums gefiebert (Art. 286besgriebens=

oertrags).

.f)anb in i>anb mit bem Beftreben, ben 2Tus!anbsmarft

burd) tedjnifcbe Steuerungen roieber ju erobern, muß aber

große SSorfidjt in ber TOitterlung beutfeher ©eiftesfehöpfungen

an bas 21uslnnb gehen. Die (Erfahrungen, namentlich in

ber Äriegs3eit, haben gelehrt, baß bie geinbe in jeber SBeife

bie ©eheimniffe ber beutfehen Qnbuftrie 3U erjorfchen bemüht

finb. (Eine an&geöehnte Snbuftriefpionage rotrb oon feinb=

lieber Seite betrieben. Der beutfebe (Erfinber mirb es fieö

batjer angelegen fein taffert muffen, nur bas an neuen 3been

ins 2tus(anb 3U bringen, roas >ur (Erlangung eines Patents

unbebingt notroenbig ift.

S5on ben toeiteren Seflnmmungen bes griebensoertrags

ift hier namentlich roidjtig bie 23orfd)rift bes 21rt. 307, bie für

bie 31 ad) holung jeber rocibrenbbesi?rteges

oerfäumten Kecfitshanblung, bie 3um (Erroerb

t):ber 3ur (Erhaltung oon geroerblidjen Sd)u^red>ten gefefeßch

erforberltch ift, eine DJlinbeftfrift oon einem Sabre, oom 3n.

frafttreten bes griebetisoertraigs an geregnet, geronhrt.

f>iernad; fann 3. SS. ein Deurfcher, ber bie Zahlung einer

3ahresgebühr in Sranfreid) oerfäumt hat, bis 5um Sfblauf

eines Qobres nad;3ahten. 3ft burd) bie ©erfäumnis ein

!Recht hinfällig gerooröen, fo lebt es roieber auf. (Einen

pefepdjen Ausgleich ber Unjuträglicfjfcit, i>ag bie ßage

etwaiger 3mifd)enbenui;er ber (Erfinbung burd) bie 2Bieber=

aufrid)tung ungflnftig geftaltet mirb, behält fid) bie Entente *

für ihre Angehörigen oor. Wir muffen auch hier unfere

©eroerbetreibenben im Stid) laffen. ^öffentlich finb oon

ihnen nicht befonbers grof3e 2fufn>enbungen für bie Se>

nu^ung hinfällig geroefener feinblidjer patente gemacfjt

roorben.

Der Söermittlung bes Übergangs oon bem $rien ebenfo roie bie gegnerifdjen

Staatsangehörigen genießen. Bon ber Verlängerung ber

[griffen roirb ocrmuilieh uon beiben Seiten ein ausgiebiger

©ebrauch gemacht roerben gür bie beutfehen Srf.nber Ift fie

ein nicht 3u unterfchätjenbes 5DtitteI jur (Erlangung neuer

2hisfonbsred)te.

Die SZBieberfehr frieblicher 3u f'änbe roirb es erleichtern,

baß, nach

21rt. 309, %e d)tsoerlet3itngen, bie roährenb

bes Krieges gefd>ehen finb, auf fid) berufen bleiben

unb ba| aud) für bie in ÜSertetjung eines Patents h^rS^ftellten

Qegenftänbe nod) für ein 3ahr nach griebenfchlufj

ber gefchäftlid)e 33erfel)r unb ber ©ebrauch oon bem latent»

berechtigten gebuibet roerben muf3.

Der 2trt. 310 ertblid) orbnet bie Sesiehungen 5roifd)en

beutfeften unb auslänbifcijen 2i3en3'bered)tigten unb

«oerpflichteten. 5lad) bem rolrtfd)afttid)en Umfchroung,

ben ber Krieg mit fid) gebrad)t hat, Ift es jtweefmäf3ig,

baß bie olelfact) unter nicht mehr jeitgemäfjon Be>

bingungen 'beftehenben Verträge über bie Ztusnutjung eines

geroerblidjen Sdjutjrecbts befeitigt unb bie gefetjlidje (Brunb=

läge für eine 3ceuerrid)tung unter Serücffichtigung ber gegen»

roärtigen 2Birtfchaftslage gefd)affen roirb. Der 2i3en3nehmer

fcH ben 2lbfd)luf3 dnes neuen Vertrags förbern fönnen, unb

es follen, menn bie Beteiligten fid) über bie neuen Sebin«

gungen nicht einigen formen, biefe bebörblidjerfeits feftgefetjt

roerben.

3ft aud) nach atlebem bie Meigelung bes ^riebensDertrags

oon einem frieblichen Slusigleid) in roidjtigen, für bas ßebens»

intereffe ber beutfdjen ^irbufrrie bebeutfamen fünften roeit

entfernt, fo ift boch, roie mir fehen, eine {Reibe anberer 23or«

[djriften fadjgemäfs unb mit ben beutfdjen Bebürfniffen oer»

einbar. Sache ber lüdjtigteit unb ©eroanbtfrett un-ferer Sr«

finber unib ©eroerbetreibenben ift es jetjt, auf ber ©runblage

bes neuen 9ted)ts3uftanbes beutfehe Schaffens traft In

ber ipeimat roie im Üüuslanbe nrieiker yu


12 2 0. 3abrhunbert =Kr. 6

3)er Anteil ber Arbeiter am Grrtrage ber 3nbuftrie^@efeEfd)affen.

3um eifernen SBeftanbteil ber tommuniftifchen Agitation

ge'rjört bie Behauptung, bafj & ei ber heutigen fapitaliftifcben

ißrobuftionsroeife bem 2Irbeiter nur ber allergeringfte leil

bes ©eroinnes ber 3nbuftrie als 2Irbeitsertrag sufällr, mäh'

renb ber roeitaus größte leil als Äapitalgeroinn oon bem

Unternehmer eingeljeimft roirb. Da nun natürlich bie 2Ir=

beitsmenge unb Slrbeitsqualität bes Sapitaliften nicht fo un»

geheuer oerfdjieben oon ber bes 2(rbeiters fein fann, fo roirb

baraus ohne roeiteres ber Schluß gebogen, baß ber £apital=

geroinn unberechtigt ift. Daß in 2Birflirhfeit ber Sapitalge=

roinn nid;t nur 21rbeitseinfommen fein fann, Jonbern bas

Kefuüat 3ab(reirher gattoren ift, braucht hier nicht befon»

bers bargelegt 3U roerben. Dagegen erfebeint es fcfjr ange»

bracht, bie grage ju prüfen, roie roeit benn bie Behauptung

ber Sommuniften 3utreffenb ift, bab eine flehte Zinnat)! la=

pitaliften ben Söroenanteil an bem (Ertrage ber Brobuftlon

einfteefen, roährenb bie ©efamtbeit ber Arbeiter mit einem

geringen Brudjteil fleh begnügen muß, alfo oon bem Unter*

nefjmer ausgebeutet roirb. Das mag in früheren längft oer>

gangenen Reiten, bie feine fokale ©efefegebung unb fteuer»

liebe Belaftung fannten, teilroeife jutreffenb geroefen fein,

roie l;alt(os aber in jefeiger 3eit bas ©erebe oon ber 2Ius=

beutung ber Arbeiter ift, geht am heften aus ben .{Jufammen«

ftelfungen heroor, bie ber 23 o r i f £ e n b e bes D i r e t >

to r i um s ber 21. (E. ©., ©ehe imrat Den tf rb, über

bas Verhältnis bes 2lnteils oon 2(rfaeit unb Kapital am

Ertrage einer größeren 3at)l inbujtrieller ©efellfchaftsunter=

nehmungen ber berliner fmnbelsfammer übermittelt hat.

2Ius ben eingaben, bie Deutfeh oon 66 ©efellfchaften ber

oerfebiebenften Snbuftriesroeige in allen leiten Deutfdhfanbs

erhielt, laffen fich über bas Verhältnis ber Söhne 3U ben

fonftigen 21bgaben an ben Staat, bie tommunen, Sojial=

oerficherun-g, ferner aber auch gegenüber ben Dioibenben ber

Unternehmungen folgenbe 3 a blen feftftellen:

Sei einem ©efamtfapital oon runb 2,5 TOilliarben TOarf

betrug ber ©efamtbetrag ber oon ben ©efellfchaften roährenb

ber legten 10 Sabre burchfdjnittlid) jährlich gesohlten Dioi=

benben 215 220 000 3Karf. Dagegen mürben für @e=

hälter unb Söhne in einem 3eitraum oon 10 fuhren jährlich

14248000002Jtarf gezahlt. Staatliche unb fommu»

nale Saften erforberten 217 160 000 TOart. Danach haibenalfo

bie Dioibenben 13 Vro3ent ber übrigen llnfoften in 2fnfpruch

genommen, unb roill man bie Verteilung nod) braftifrher

illuftrteren, fo ergibt fid), bafs oon jeber ausgegebenen 2Jcarf

erhalten haben: 2lrbeiter unb 2tngeftellte 76,7 Pfennig, Staat

unb Commune 11,7 Vf., 2tttionäre 11,6 Vf. Sticht unberüd=

fiebtigt barf aber bobei bleiben, baß fefjr oieie ©efellfchaften

nidjt nur aus ber ^robuftion felbft, fonbern in 311m Teil

oiel größerem Umfange aus ftnanjteUen Iransattionen, Di=

oibenben aus 3um leil im 2tuslanbe befinblidjen Untemeh'

mungen ufro. ©eroinne ersielten, fo bafe bie 21rbeiter an

einem recht erheblichen leil ber refultierenben ©eroinne nicht

mit ihrer 2trbeitsfraft beteiligt roaren. Die oon Deutfd)

in Betracht gesogenen ©efellfchaften haben roährenb ber

legten 10 Sabre burcbfcbnittlich 783 781 Arbeiter unb 2tn=

geftellte befrhäfrigt. (Es roürben nun, roenn bie Slftionäre auf

jebe Versinfung ihres Befitjes Deichten unb ben ©efamtge«

roinn ben Arbeitern unb 21ngeftellten überließen, oon bem

oben angegebenen Drotbenbenfcetrag in i)öf>e oon 215 220 000

TOarf für jeben Slrbeiter unb 2ingeftenten nur im Öaljre 270

TOarf entfallen, bas ftrtb 11 Pfennig für bie Srunbe. 3"

einem ähnlidjen ffiefultat ift man ja aud), roie fchon früher

bargelegt mürbe, bei ber 3e'& c Sriftung getommen, bei ber

feit mehr als 20 Safiren bie jährlichen Ütachsctblungen nie

mehr als 150—200 SDtart pro ftopf betrugtn, troöbem nach»

roeislid) bie ©ehälter unt> Söhne in 3ena immer etroas nie«

briger roaren als in arcberen größeren Snbuftrfeftäbten. STuch

bie 3ufanamenftellung bes Söereins für bie SSergarbeiterirrter»

effen in ©ffen ergibt ein gleiches 5iefultat. 3n bem 3ieoier

maren im Durchfehnitt ber legten 10 Sabre beschäftigt 439 000

2trbeiter unb Beamte.

Die ©efamtlöhne unb ©ebatttr haben t>etro8»n ton Jhtrcbfchnitt

870 SJKHionen ÜJcart, ftaarltcge, fomrnnnale ureb fojiafe

Saften 73 ÜRiltionen SDtarf unb bie ausbeute 106 SOUttionen

SDbarf. Das ergibt für bie Saprtatsgeroinne 11 ^rosent Don

ben Summen ad 1 unb 2 unb, roenn man atte Dioibenben

mit oerteiit, 240 ÜJcart ÜJlehreinfommen pro Äopf.

sterbet foU ausbrücfHch barauf f)ing«Bi«fen roerben, ba&

alle oorgenannten 3oh'cn mlt Desember 1917 refp. 3utt

1918 fchliefjen. Eine 2TuffteUung für bas 3ahr 1918=1919 muß

nad) ben ungeheuren (Erhöhungen DO n Söhnen unb ©ebäl»

tern, bie feit Dlooember 1918 eingetreten finb, bas 2krhält«

nis oon Dioibenben ju jenen noch ganj aufterort)entHtb oerfchlechtert

erfrheinen laffen. a n f e n .


9?r. 6 2 0. 3af>rt>unberf

13

3)er ältere grontoffisier im gelbe.

Bon Dr. jur. Gurt Michaelis, Hauptmann a. D.

Sie Unbantbarfeit gegen bie Dffeiere, bie ihr geben sum Sdjufe bes SBaterlanbes eingelegt baben, unb

ohne bereit Opfermut Deutfdjlanbs Stäbte beute Xrümmerftätten roären, ift eine ber be[d)amenbften Segleiterfdjeinungen

ber «Reoolution. 2Bir beginnen mit biejem 21uffa(j eine «Reibe oon ütrtifein, in benen an

felbfterlebten Seifpielen bargetan i(t, roie ©rofecs bie fittlidje traft unferer böberen Offiziere in blefem Kriege

qeleiftet bat SieUeidjt fdjümt fid) mandjer, ber fie lieft, feines abfäUigen oerailgemeinernben Urteils. (Sie Reb.i

UBie fdjon roieberijolt in e^elnen lagesblättern, fo mar

.auch, fürzlidj roieber in einer 3eitfd)rift 311 lefen, baf3 ber ge=

meine Mann im Selbe einen glübenben ijafz befonbers auf

bie „mittleren Offnere", ftauptleute nnb Stabsoffistere, ge=

roorf« habe, roeil fie an ber Sront, zum Seil auf Soften

ber Sftannfdjaft, ibren lijdj uerbefferten unb babei nicht, roie

ber ßeutnant, als „Breis ihres Stfotjüebeiis" roenigftens bas

ßeben felbft einfetten. Sie TOannfdjaften haben bie Erbitte«

rung gegen triefe Dffiaterltaffen mit nad) Saufe gebradjt unb

burd) ihre i)et;reben, roo immer fid) ©elegenbeit baju bot, ia-^

für gejorgt, bafz in ben roeiteften Steifen bes beutjdjcn Boltes,

felbft unter ben ©ebilbeten, 2tnfeljen unb Ehre bes beutfdjen

Dffiäiars untergraben unb in ben Staub gejogen roerben.

Dem Berftänbigen müjjte es eigentlid) t!ar fein, rote roenig

auf bas ©erebe ber ßeute su geben ift, unb roie fei)r es in

ber menfdjlidjen Ratur liegt, 3U oeraügemeinern unb bas

Sinb mit bem Babe auszujdjütten, fobalb es 21ffefte finb, bie

bem Berleumber, — benn anbers ift er nicht zu bezeichnen,

bie 3unge löfen. Ißem fäme es beifpielsroeife in ben

Sinn, ben ganzen Bantierftanb ju oerurteilen unb alle feine

ebrenmerter Bertreter als „fufpeft" ju beljanbeln, nur roeil

in einigen auffebenerregenben Brojeffen oerfdjiebene Banf=

bireftoren als Betrüger unb gälfcher entlarot roorben finb!

£>ier aber liegt bie Sadje nicht anbers. Es foll olme roeiteres

angegeben roerben, bafj fid) aud) unter ben älteren Offizieren

räubige Sdjafe befunben Ijaben, bie fid) im Stiege fein ©e=

roiffen baraus machten, ibren Ebrenrod burd) oerbredjerijdje

^anblungen ju befubeln. 2Me Offiziere aus ber alten Sdjule

roären nidjt blofj oöllig bamit einoerftanben, nein, fie roür=

ben fogar banfbar bafür fein, roenn nod) natfjträglid) jeber

biefer ebroergeffenen Männer oor bem Sriegsgericbt 3ur

Berantroortung gebogen mürbe. 2lber bort man jemals ia^

oon etmas, bafz ein Soibat jetzt eis 2tntläger -feines Borge=

festen aufgetreten iftl? Bksbalb zeigt benn feiner ben

„Mut", mit feiner 2Biffenfdjaft beroorjutreten? Biofee Ber=

bndjtigungen finb billig unb baju Ijeimtüdifd). Dem gebäffigen

fjetjen gegen alle, gegen ben Stanb als foldjen, gerabe

als roäre einer roie berVnbere.obne 2lusna


14

!

20. 3«M)iO«t(

PI*. 6

Dokumente out Setfgefcijicfye

2Bie fte arbeiten. — «Jlucf, #riea,$t>ofumente

Martern: „Dortmunber 3eirung-, „Iremonla«, „Dortmunber

2>er Dber.fBcftfjogreoifor Bolfsbote

2T. ffudjs hatte in einem

,

ebenfo albernen

Dr. Krämer: fiehe Ülnlage, unb 3 mar als

wie in feber 3eile untreren Offenen Brief an ßubenborff (oer. besohlte Annoncen.

öffentlidjt im „Dortmunber (Beneralanjeiger" oom 6. 3uli 1919) Behauptungen

über mangeinbe Borausfidjt ber Dberften Heeresleitung

bei ihren friegsinbuftrielien Beftellungen aufgefteat, bie nidjt nur Don

bem bamalig n langen

auftänbigen Sesernenten ber Dberften Heeresleitung

fl «oi§ enrfpredjen unb mir umgel)enb mitteilen, ob

Oberft Sauer, fonbern aud) oom Dieidjsminifterfum als breffte Gnt> S.e bie Angriffe oeranfa&t hflben unb

ftellungcn mie

ber Sie

SBabrfjeit aurücfgeroiefen rourben. Sa

fid) ieht

ber in feinem 3" ben golgen freiten.

„Dbcrgefdjofj", roie es fdjeint, aUerbings reoifionsbebürftige S)m

guebs in feiner

J)od)ad)rungsDo[l

offenfunbig auf Grpreffung angelegten Slftton aud)

Herrn S)uao Stinnes ber üffentlidjteit mit diu&erungen oorfübrte,

ge3-: 21. gutfjs.

bie bem SBaljrfjeitsgetjatt bes Übrigen entfpredjen, unb ba bie Si« gilt bie höhere

refttofe »olitif!

Ülbfdjmetterung bureb bie ffleititärinftanaen Der Schreiber

nur nod) Herrn

mu& fallen!

Stinnes als „mutmafjlidjes" Musbeutungsobjeft übrigließ, roarb

2tnlage.

folgenber, eines Kommentars nid)t bebürftiger 23riefroed)fel Ereignis:

(B r 1 1 ä r u n g.

Sd) erftäre hiermit I.

öffentlich, ba& mir j^err ffud,s feine

»eranlaffung

Sortmuni), ben 30. 7. 1919.

m ben 2fngriffen auf feine »erfon gegeben

hat, benn td) habe ben i)errn gar nidjt

Sßittefinbftr. 2.

gefannt; bin aud,

erft nad) feinem 2Ibgang beim Keeberfontor

5)errn ^ugo

eingetreten

Stinnes,

unb oon anberen hinters ßid,t geführt roorben, bie für

ihre

Bttütheim o. Jluhr.

erjäblungen nicht mit ihren Kamen eintreten wollten.

3d) bitte

Beranlafjt bureb bie unten be3eidjnere fterrn

latfacbe 5ud)s

überfenbe

um (Enrfd)u[bigung.

id) Sbnen meinen aMübeim

erften Offenen »rief an a. «Ruhr,

ßubenborff oom

ben 1. 2tuguft 1919.

1. 3uli, ber an ftcfj febarf ift, aber ben Huftaft 3u ben

"ge3.: »aul Di de,

jefeigen „(Enthüllungen Srjbergers" bietet (bies

ȟrobeamter ber SRbeinifdjen Sohlenhanbel.

nebenbei), worin i d) aber (unb bies ift f

ü r Sie unb

n i d) t

Weeberei=®efeIIfd)aft.

3u fäll ig) in ber f e I b ftlof eft e n 2B e i

f

gegen ben e etil.

II.

^ r i n 3 i p i e n meiner Partei bie

7. Stuguft 1919.

©ro&inbuftrie gegen ben 23 r ro u r f (ber ben

i)errn ©efcbo&recifor 2t.

Solbaten in ber Öront gudjs.

eingeimpft mürbe) in S d; u t)

nehme, fie habe ben Krieg angefangen unb

D r t m u n b.

als Dbjeft ber Bereicherung benut?!. SBeiter habe ich 3 b r

SBittefinbftr.

e

2.

Berfon (unb sroar aud) roieber in ber

SBon bem

[elbfilofeften

3nhaft Öhres Schreibens com 30. d. m habe

Sffieife) unib 3bren id)

2lusfprud) oon 1913 Kenntnis

an.

genommen. 3ch habe barauf folgenbes ^u

geführt, rooau id; bod) gar feine Beranlaffung habe —

erroiöern:

mit biefer ganjen Senten S 3bnen 3cb

unb

habe roeber

ber

bie 2)tög[id)feit nod) aud) 23eran(affung

©ro&inbuftrte einen roefenflidjcn Dienff

auf f>errn Dicfe in getriftet, ber

bem oon 31;nen angeregten Sinne ein=

um fo mehr einflufdjä^en ift, als mein 3uroirfen.

«Brief ungeheures

2Iuffeben erregt unb burd) bie ganje Die »reffe gegangen

Bemerfung, bie ift.

Sie mir in Obrem O ffeneil

3"m

Sri€fe

Danf bafür mirb m an

e i n S (Benerat

e b e n s ( a u ßubenborff in ben

f

DJcunb legen, ift falfd,

unter „Borleben ufro." burd) ben 3n>ar ift

Bureaubeamten

es richtig, ba& ich alle3eit unbebingter ©egner

Bau! Sitte oom !Reeber=Konior, alfo 3hres

bes eigenen

Krieges fion-

geroefen bin; Fjier^u haben mid) inbes nidjt

3erns, in ber gemeinften Sßcife

bte angegriffen, obgleich

oon ber

Sbnen ermähnten ©rünbe geleitet, bafs id) burd)

Sttann 3ugeben mufs, mid) perfönfid)

einen

gar

Krieg

n i cb t g e =

ein armer SJcann merben unb alles oerlieren

tannl ju baten, fonbern oon anberen fonnte. informiert roorben

Die 2fusfidjr, arm 3 u merben unb roieber oofl.

311 [ein. Dafj ich olfo oon einem Schreiber

ftänbig

3hres

oon

fion3erns

neuem an3ufangen, würbe mid) niemals

3um

fl e»

Danf angegriffen werbe, laffe ich

bmbert

mir nicht haben,

bieten,

für einen Krieg su fein, menn bas »aterlanb

ben

unb 3roeitens ift es p l i t i

f ch unflu-g burd) Krieg als

unb

notroenbig geforbert hätte.

burd), benn id) glaube, Herr Stinnes, ba&

2Bas Sie

es 3bnen 3"m Schluß

bod)

3hres Briefes an mid) febreiben

nur liebfein fönnte, roenn Sie

ift für bie beoorftehenbe

gan 3 unangebracht. TOit 2Tb=

23erfudjen, mid; 3 u TOatjnahmen

3U nötigen, bie gegen meine tlber3eugung finb, roerben

Sie bei mir nidjts ausrichten.

es Sbnen nidjt fo geht roie ftöcbling, ber im So oiel in be3ug

3ud)thau[e ber

auf meine Berfon.

(Entente filjt; — Sbnen, bem man

Daf3

bie fleh in

belgifchen Depor.

Deutfdjtanb ßeute finben, bie folche 2Irrroürfe

rationen in 2Kc[d)inenoerfd)leppungen rote es oorroirft

oon unb

3hrer ber

©e i te Sie

aus gefd)ehen ift, gegen bie Dberfre'

aud) fdjott auf ber »roffriptslifte Heeresleitung unb

ftetjen

gan

follen. Stein

3 befonbers gegen ben ©enerat

polirifdjes 2ßort gilt heute etoas, unb mir

ßubenborff ridjten, flehen bie grö&ten

bem bod) bas 2kter!anb 311 unauslöfd)=

Seitungen offen. 3dj fann I.djem atfo auch anbers!

Danf oerbunben Beran=

ift, ift aufs tieffte 3 u beflagen

Derartige 2tnroürfe roerben fid) oon felbft richten.

JjochacbtungsooU

ben »aul Biete 3U folgenber ©rflärung in feinen ßeib-

red)nung 3 m ei!! e i n ro a n b f r e i e freimütige

3eugen hätten, bie 3bre SdjuIMofigfeit beeiben, bamit

laffen Sie alfo bie Geute oom !Reebertonror, fleh biefer

.,2)anfesbe 3 eugungen- 3 u enthalten, unb aroeirens

Sie roerben, i)err Stinnes, im 3nteref


1

:

oon

9ir. 6 2 0. 3 (i f) r !) u n ö c 1

QÜntev

bev jQup

15

Slls S i e n fe s 1799 ben Entrourf einer neuen Steoolutionsoerfaffung

oorlegte, ber für bie Spi^e ber Berroaltungsrjierardjie

einen „©roferoäbler" oorfab,

ben ungefähr biefelben

9ted)te unb »Kacbtlofigreiten ieren füllten roie ben Bräfibenten

neubeutfdjer Sjerrlirbfeit,

mürbe er oon Son aparte,

betn bie „SZBürbe" bes ©rofjroäblers jugebadjt roar, einfad)

3ugebedt. „Eine folche Regierung," pfiff er ben armen

Sierjes

(„beffen Briefe immer", nach Bourriennes böfem

Zeugnis, „ju fagen fdjienen: gebt mir ©elbl") an, — „eine

foldje Regierung ift ein aus roiberfprerbenben, aller Bernunft

baren 3been sufammengcfefcjes Ungeheuer Siefer ©rofjroäbler

ift nur ber blutlofe Schatten eines faulenjenben

Königs. Kennen Sie, Sienfes, einen SDlann, ber erbärmlid)

genug märe, fid) in einer foldjen Slffenfomöbie ju gefallen?

Können Sie roirflirh glauben, bafj ein SDcann oon einigem

Talent unb ®fjrgefüi>t fid) 3U ber SRolle eines mit Millionen

gemäfteten Scbmeins hergeben mürbe?" Sienfes' Enirourf

mürbe oon ber Qaoa biefer Eruption meggefegt.

Bon SBeimar f)er mürbe «ähnliches nicht gehört. Bie

ftitje blieb roohl in ben SBaffern bei Tangermünbe cor

Sinter. Statt beffen borten mir oon einer Bereibigungsseremonie

mit Orgelflang unb Blumenroalb, öligen Sieben

unb einer peinlich ibeaterbaft mirtenben Balfonfsene; hören

jetjt non einer f)ulbigungsfabrt burd) Bajuoarien, Scbroaben,

Stlemannien mit Bbotograpben, „Spiöen"-Empfang, Ehrentompagnien,

Sieben, gefteffen, geftopcrn: Sllles, roie in ber

fcbönen, guten, alten, fdjlicbten Seit. 5>at fterr Ucabolnn, ber

fiügfte SJtann In ber B"äfi°ialumgebung, feinen Einfluß ober

gefällt ihm biefer „Betrieb"? SJtafjgebenben Sluslänbern

gefällt er nidjt, unb bie SBitje über ben oom Proletarier unb

Eitonen jum Bourgeois gentilhomme gemauferten SRunbreifepräfibenten

[rhmecfen bem Seutfchen oft recht bitter. 3ft's ein

SBunber, roenn bie Slrbeiter, bie, lag für Tag biefes Treiben

ihrer einfügen Kollegenfrhaft oor Slugen hohen, in ben 3rrmafjn

ftolpem, bafj für fie nod) immer nicht genug oon bem

Slltar bes mit gängig-, ijunbert-, Taufenbmarffdjeinen

überpflafterten ©olbenen Kalbes abfällt? 9lie haben bie

5)of> unb Senfationsphotographen foldje Konjunftur gehabt,

grifce tn Babebofen (mit ber Staffage: „Der Dreijarf gehört

in unfere gauft"), öritje fdjroörenb, Önfie auf °em Theaterbaiton

fid) bem „Bolfe" jeigenb, Srige in 23ab Schroarjburg,

gritje baheim (mit ßaura am Klaoier), Qritje 'n SHündjen,

in Stuttgart, in Karlsruhe — enblos. Sicht baneben lieft

ber Bürger: „SReidjsnotopfer", Enteignungsoerfabren, Kohlenfataflrophe,

Streifs in Dberfcblefien unb SBeft, broljenbe Streifs

in allen 5Republitroinfe(n, Stuflofung ber, Truppen, bie ganj

allein bis 3um rjeutigen läge bas Ebaos unb Blutbäber

größten Stils Derbinbert haben- 2)0311 Blamagen größten

Kalibers, roie bie oom Sluslanb unterfagte Scotenftempelung,

Erlafj oon Ebiften, bie nad) oterunbjroanäig Stunben suriitfgenommen

roerben muffen, unb Berpfufrhung ber Kriegsgefangenenfrage

bis 311111 letjrnögticijen. So geht bas nidjt,

auf feinen gall. mir.

Sie SBeimarer Berfaffung, bie, je genauer man fie anfleht,

um fo fümmerlidjer roirfj, roar faum rechtsfräftig, als eine

oom SDcinifier Saoib gegengejeidjncte Berorbnung erging,

bie bie „unoersüglicbe" sroeite 9leoolutionsoereibigung

aller Beamten unb Truppen anorbnete. Sie Eile ift etroas

oerbädjtig. Sie. Truppeneibforberung jum Beifpiel ift gur>

jeit ooUtommen finnlos. 2lrtifel 79 ber bleuen SBeimarer

Berfaffung beftimmt:

„Die SBerteibigung bes 9teid)s ift 9ieid;sfad)e. Sie 2B e b r=

r b unter Serüdfiditigung

oerfaffung bes beurfdjen Voltes ro i

ber befonberen lanbsmannfdjaftlidjen {Eigenarten burd) ein 9teid)s--

flefeft einbeittid) geregelt."

roirb, nicht: ift. Unb 2lrtifel 106 befretiert:

„Die aiititargeridjtsbarteit ift aufzubeben, au&er für Sriegs>

jeiten unb an Borb ber SVriegsfdjiffe. 2a5 Nähere regelt

ein 9teidjsgefe S-"

„Oft aufsuljeben" unb „regelt ein Dleidjsgefetj" finb gututa.

©egenroärtig befteht oon allebem nichts. Es ift ein bifjdien

oiel Bedangt, oon Truppen, notabene : greiroitligen»

truppen, , bie täglich ihr ßeben in bie Schande fcblagen

muffen, bafs fie einen Eib leiften follen, beffen 3nhait nod)

gar nidjt enftiert. Es gilt im bürgerlichen Cebcn nicht für

fair, jemanb ju oerpflichten, feelifch unb gar eiblidj 311

binben, ohne ihm 3U fagen, roorauf er fid) oerpflirhtet, roosu

er fich binbet. Sa eine SBehroerfnffung nod) nicht erfriert,

bie SBebrDerfaffung aber ber Truppe gan3e feelifd;e unb

mirtfdjaftlid)e (Fjiftcrtj umfdjliefit, tann man über ein foldjes

21nfinnen nur ftaunen. Kein Siftator mürbe fid) Stbnlidjes

leiften. Unfern patentierten Öreiheitsmännertt fcfjeint alles

erlaubt. Sabei roerben foldje Ungebeuerlid)feiteu ber Öffentlichfeit

mit einer gerabeju finblicben Slaioität oorgefegt.

SS

Sas geht feit neun TOonaten fo ; bas ift heute noch roie

an irgenbeinem grünfcbnäbligen grüblingstage Eben Iefe

ich in jollhohen 23ud)ftaben : „Sie Entente gibt unfere

©efangenen fjeraits" unb barunter als 23efd)lufj bes Oberften

9lats ber Sllliierten

„Um fo rafdj rote mögtid) bie burd) ben JVrieg oerutfacbten

iieiben ju minbern, haben bie alliierten unb affcjiierten 3Jtäd)te

befd)toffen, ben 3eitpuntt bes 3nfrafttretens bes griebensoertrags

mit Seutfdjlanb, foroeit er ben 95ücttran5port ber beutfdjen

Kriegsgefangenen betrifft, Dorjubatieren. Sie Vorbereitungen

(iutu Stüdtransport roerben fofort beginnen, unb sroar burd) eine

interalliierte Sommiffion, ber ein beutfd)er SBertreter angegltebert

roerben foU, fobalb ber Vertrag in Straft getreten ift. J)ie

alliierten unb affoäiierten ÜRädjte toeifen aber ausbrücttid)

barauf bin, bafj biefe rooblroollenbe Haltung, oon ber

bie bentfrben ©olbaten fo gro^e 53orteile haben, nur bann

oon Dauer fein roirb, roenn bie beutfdje ^Regierung

unb bas beutfaje 2i I f alle ihnen obliegenben

1 i d) t u n g e 11 erfüllen."

SB e r p f

Sa& ber 3cachfats ben 23orberfatj aufhebt, frbetnt bei uns

niemanb 3U brücfen. Safj biefe SBebingung bie Slntroort,

unb 3roar bie febr roirffame Slntroort, auf bie Erjbergerfdje

Srohung ift, bas gottoolle Sleicbsnotopfer nidjt 3U erheben,

roenn bie Entente bie f)anb barauflegen follte, fdjeint nod)

nicht erfannt. i")err Ersberger hat alfo roieber einmal glücflid)

fertiggebracht, bas 2os unferer Kriegsgefangenen roeiter

im unflaren 3U laffen, unb mir roerben nunmehr bie greube

erleben, bas Sdjicffal unferer 23ranen in geinbeslanb unb

hanb oon ber Sachführung unb Slbführung bes 9leid)snotopfers

abhängig 3U machen. Sabei rebnerte ber „3inan3-

bilettant" (3Jlorganfd)er Taufe) oon etroa 70 bis 80 93cilliarben

TOarf. Bringt bas SReicbsnotopfer alfo, roas felbftoerftänblid;

ift, nur 10 bis 15 TOilliarben, fo ift, ebenfalls felbftoerftänblid),

in ben Slugen ber alliierten unb affo3iierten 5Jcäd)te bas

beutfdje 23oIf bösroillig Es ift ein 3ammer. SEßo biefe

Buttenhäufener Blattfüfje auf bem ungemein empfinbüdjen

3nftrument ber internationalen Siplomatie herumtrampeln

(SJleld)snotopfer, griebensfütilermärdjen, SJcotenabftempelung,

i=)anbetsf[ottenausIieferung uff.) gibt's Brud): Bruch, baft für

bie notroenbig roerbenbe „2Biebergutmad)ung" fd)(;ef3lid) bie

ganse beutfdje Bolfs- unb 2Birtfd)aftsfraft 3U Brud) geht.

Sod) roas foll man madjen. 3h» brücten folche Sorgen

nidjt. Seber ernfthafte Singriff bleibt ihm fern. Er freut

fich in St. SJcoriö bes fonnigen ßidjts, unb uns gur^eit 5Regierten

bleibt nidjts als bie auf einen ähnlichen gemünjte

giefignation ©oet hes:

„Cafet iljn ber Sjiftoria,

Sänbigt euer Sehnen;

eroig bleibt ihm Sloria,

Sleiben uns bie Iränenl" pi r

.


le 2 0. 3af>rf>unt>erf 9?r.6

®«ut[c^c -Rarikatuüea

^lÄ^iiit«.''

*%im

F.N3

®te Q3ogetfd;euc(;c.

Ginftmafe bieli uns öcin Nehmen bic 33ölfet bec Grbc nom Ccibe;

Äcutt »erfcbcucbt bcin (Setpanb Ovaben unb £pat>cn nicht mcbr. 3»«.

Srucf unb Bcrlag oon äuguft Sdjctl IS. m. b jj., 'Berlin SW » SBerontooitli* für öie SHebattion: Ür. C. UKurjling, S3erlin=5iiebenau


Kummer 7*13. ©epfembcr 1919

pvciö 20 pt.

W

Bokumenfe ^ur ^eitcjefcljic&te

Oerlas^ucjuR 6tfpert a* ©eftt&l' ber Slbfcängigfett/'


Oi

ber

~\nU/\U. Xitelbllb: Das (Befühl ber Stbljängigfeit. Bon©aroens. s Das Sadjetn

'

2 0. Sa&rfcunbert 9cr. 7

Huguren. Bon Dr. £. 3JI üh H n fl.

'

„JUl/Ull. gn a[i[* e ©efdjidjtsfdjreibung" (mit Bttb). s Die neuseitttefie entmictlung ber SBerfaeugmafdjine. Born ©eh. SRegierungs.

rat for ©eitel. • Die Berfenfung ber beutfdjen glotte in Scapa glom. (BUb.) Bon B">f. Störoer. ' Die Xragöble oon Scapa

gioro !Bon Kapitän jur See a. D. n o n S ü h [ m e 1 1 e r. • Die grau im 20. 3abrhunbert: griebridj SJlaumarm unb bte grauenfrage.

Bon Dr. ®lla SWenfch. / Deurfdjlanbs UKarine. Bon Kapitän sur See Baulebert. * Der ältere grontoffiäter im gelbe.

II. Dirmuiben Bon Dr. für. Kurt SBtidjaelis. / Dotumente jur 3eitgefd)id)te: ßin Brief bes ©enerals ßubenborff über bie

Errichtung einer Kuranftalf für Kriegsbefdjäbigte. / Unter ber ßupe. / Die ©renjbeutfdjen in Oft unb BSeft. Bon Jjans S dj ro e 1 6 e r.

|Q . Q 0'n_ Q Q-ii Q O IT -TT- Q "ft- -TT*- -^ *{*- -r*~- '"*-

.

3)a3 ßäc^eln ber Auguren.

23on 'Dr. E.

3n bem Ultimatum, mit bem bie Entente am 16. 3uni bie

beutjeben ©egenoorjdjläge beantwortete, ftellte fie in ber über

bie ©runblagen bes griebens banbetnben Einleitung

folgenbes feft: „Die ©runbjätje, bie im 9cooember

1918 3ur Einteilung ber geinbfeligfeiten geführt baben (bie

14 fünfte aus ber Rebe bes Sräfibenten 2Büfon oom 8. 3a*

nuax 1918 unb bie oon SBilfon in feinen »eiteren Reben,

insbefonbere in ber »om 27. September 1918, ausgefprodje*

nen ©runbfäfee) haben bie alliierten unb Sfffosiierten

SDlödjte als geeignet« griebensgrunblage angefeben; biefe

©runbjä^e finb es immer roieber, bie in b e n S e r a t u n =

genberSntiiertenunbStffosiiertenSJcädjte,

•bie 3ur Slbfaffung ber gr i eb ens b eb i ng u n =

gen g e f

ü b r t baben, befolgt roorben fin b."

3n bem SerIjor, bem ijerr ßanfing, ber amerifanifdje

Slufjenminifter unb Sertreter ber bereinigten Staaten -auf

ber griebenstonferen3, cor ,bem Slusfdjufs

bes amerifanijdjeu

Senats unterroot'fen rourbe, antroortete er nad) bem Se=

ridjt ber „Rero Sorf Sßortb" auf bie an itm gerichtete grage

nad) bem Sdjicffal ber oier3ebn fünfte lädjelnb, es fei

oon ibnen in Saris e i g e n 1 1 i d) nie bie

Rebe ge roef en.

elnb abgegeben rourbe. 3a, biefes ßädjeln

fpricht Sämbe. Derfelbe 3Rann, ber in ber oon ihm

untcr3eiäjneten Rote oom 5. Rooember 1918 bas feieriicfje

Serfpredjen gab, ba& ber griebe, 3u bem ber uns roefjrlos

madjenbe Sffiaffenftillftanb führen foUte, auf ben (Brunb=

fäfeen bes SBilfonfdje'n Programms aufgebaut roerben mürbe,

erftärt, bafj oon biefem Programm bei ben SSerbanbtungen,

aus benen bie griebensuwrträge beroorgegangen feien, eigent=

lid) nidjt bie SKebe gemefen fei. Unb er täd) elt, roäbrenb

er biefe SIntmort gibt. Diefes ßädjeln müf3te im Silbe

feftgebalten roerben, bamit es ber Stadjroelt als Semeis für

ben srmifrbften ©errat ber 3Beltgejd)id)te aufberoab,rt roirb.

Sie mag fid) bann ben Stopf barüber 3erbred)en, ob biefes

flädjeln ber ßeid)tgiäubigteit Sßilfons galt, ber oermeinte,

er mürbe ben grieben nad) feinen SBünfdjen geftalten tön=

nen, nad)bem er fid) unb feine £>eer|d)aren burd) bie %2,e%r--

losmadjung 2eutfcf)lanbs entbebrlid) gemadjt rjatte, ober ob

es ber beurfdjen SRegierung galt, bie fo einfältig

roar, ju glauben, bafc einem 2Bef)r[ofen Serfpredjungen

gebalten roerben, roenn fie unbequem geroor=

ben finb. ^ebenfalls roirb burd> bas SBerfjör ßanfings

beroiefen, baö bie 2Iffo3üerien unb2IUiiertena)cäd)te in itjrer

9tote oom 16. 3uni unoerfd)ärnt gelogen Ijaben. Offenbarte

ber 3n^alt bes Vertrages oon Serfailles fdjon, bafe 2Bilfons

Programm roie ein Setjen Rapier serriffen roorben fei, fo

roirb nunmebr aller 2Belt betannt, bafs feine 23ernid)tung ben

2Bortbrüd)igen nidjt bie geringften 58-ebenten erroedt bat,

baf3 fie oielmebr roie eine SelbftDerftänblidjfeit betrachtet

rourbe. Es tann uns nad) biefem Vorgang nicfjt überrafdjen,

TOübling,

bafs audj bie Bereroigung ber beutfdjen 3rre«

b e n t a , ber sablreidjften unb graufamften, bie je oon f alt=

be^igen Seelenoertäufern er3roungen roorben ift, biefen

ajcännern roie eine Selbftoerftänb[id)feit erfcfjeint, unb baf3 fie

ber Bereinigung ber 2>eutfdjen Öfterreidjs mit ben Stam=

mesbrübem im 9\eid) mit allen ibnen 3U ©ebote ftebenben

2Kitteln jebe 2)ci>gtid)teit oerfperren motten. Der 2Irtitei 188

bes öfterreid)ifd)en griebensoertrages bient biefem Qwed,

unb roenn ßanfing lädjelte, als er fagte, oon 2Bitfons oiersebn

fünften fei in Saris eigentlid) nidjt bie Mebe geroefen, fo

muffen bie 3Mnner, bie biefem Saragrapben feine über alle

TOafjen fomiifrbe gorm gaben, an unterbrüeftem ßaetjen faft

erftidt fein.

2Bie bie Ersengel oor ber Sforie bes Sarabiefes

ftelten fie fid) mit gesurften Sd)roertern oor ber öfterreidjifdjen

Unabbängigteit auf, unb man fiebt ibren ®efid)tern an,

roie fdnoer es ibnen roirb, ben Ernft 3U beroabren, roenn fie

jagen: „Die Unabbängigfeit Öfterreidjs ift

unoeräufs erlid), crufser mit Suftimmung bes Sötfer=

bunbes," unb roie eine Erflärung biefer Unabbängigfeit bin=

3ufügen: „3nsbefonbere^atÖjterreid) bis 3u feiner 3uiaffung

als aJtitglieb bes Sölferbunbes nicfjt an ben SIngelegenbeiten

einer unteren !D!ad)t teilsunebmen." Der griebensoertrag

oon Saint=©ermain mad)t bas arme öfterreid) tatfädjlid) sum

abbängigften ßanbe ber gansen Sffietf. Es

wirb eine unter ber Serroaltung bes Sölferbunbes ftebenbe

Kolonie roie Samerun ober Xogo, nur roerben feine Se=

roobner oiel ung(üo?lid)-eT fein als bie afrifcmijd)en 9ceger,

roeil fie oiel fd)roerere Ketten 3u tragen baben. Sfber bie

Entente erftärt: „Die Unabbängigfeit Öfter =

reid)s ift u no er ä ufje r t i d)." Die Unabbängig=

feit biefes unglücflidjen ßanbes ift fo unoeräujjer*

lid), baf3 es nicfjt einmal ben Ülamen tragen barf, ben es

fid)

geroäblt bat.

3um Sdju^e biefer Unabbängigfeit nun

mollen bie 2IUiierten unb 2Iffo3iierten Regierungen jogar

bie geinbfeligfeiten roieber eröffnen. Damit broben fie

in ibrem Ultimatum oom 3. September. 3um Saju^e

ber öfterreidjifdjen Unabbängigfeit, bie burd) ben

Slrtifel 80 bes Sertrages oon Serfaitfes geroäfjrleiftet ift,

unb bie Deutfdjlanb burd) ben Slrtifel 61 feiner Ser»

faffung freoentlid) antaftet, 3iei)t Elemenceau oon neuem

bas Sdjroert aus ber Sdjeibe, er, ber Serteibiger bes

armen oon Deutfd)lanb oergeroaltigten Öfterreid)s. Er roitl bas

redjte TOjeinufer befefeen, Dletleidjt aud) bas SRubrgebiet, roenn

roir biefen Slrtifel 61 niebt in 14 Sagen aufjer Kraft fe^en.

Daf3 3u einer Serfaffungsänberung eine 3roeibrittelmebrbeit

im Smrlament nötig ift unb bafj es eine 3roeibrittefmebrbeit

für bie Öinberung ober Sejeitigung biefes SIrtifels felbft in

biefer SJcationaloerfammlung nicfjt gibt, bas fümmert tfjn nidjt.

9cad)bem man uns im Scooember oorigen Sabres erflärt

bat, bafs man mit uns nidjt oerbanbeln mürbe, roenn roir

bas parlamentarijdje Softem nidjt einfübrten, oerlangt man

jegt, baf3 roir es roieber abfdjaffen, unb brobt uns mit

Sefefcung unferes ©ebietes, roenn unjere Regierung fia)

um Sarlamentsbefd)lüffe fümmert.


0fr. 7 2 0. Sabrbunbert

2Bie ein fjobn auf bas parlamentarifcbe Snfiem ift biefes

Ultimatum auch ein fjobn auf ben ©ebanten bes »ölferbunbes.

©r ift aroar nod) nidjt begrünbet, weil bet griebensoertrag

nod) nidjt ratifiziert ift, aber man foüte bod) meinen, baß

«JMdjte, bie 2lnfprüd)e unb bie Berechtigung ju Drohungen

aus biefem noa) nicht rechtsgültigen »ertrage ableiten, nichts

unternähmen, roas biefem »ertrage gerabesu ins ©efidjt fdjlägt.

Das tut aber Glemenceaus Ultimatum. 2er 2lrtifet 17 bes

griebensoertrages oon »erfailles, ber 3ugleidj ber fiebjebnte

Slrtifel ber »ölferbutibfafeungen ift, beftimmt: ,,»ei Streitfragen

ämifdjen einem »unöesmitglieb unb einem «Jcidjtmitglieb

ober 3roifd)en Staaten, bie «Jcidjtmitglieber finb, roerben ber

Staat ober bie Staaten, bie «Jcidjtmitglieber finb, aufgeforbert,

fid) für bie Beilegung ber Streitfrage ben ben »unbesmitgliebern

obiiegenben »erpflidjtungen 3U unterwerfen, unb jroar

unter ben 00m «Rat für geredjt erachteten Bebingungen.

«JBirb biefer äufforberung golge geleiftet, fo gelangen unter

»orbebalt ber ittnberungen, bie ber «Rat für erforberlicb tjält,

bie »eftimmungen ber «ilrtifel 12 bis 16 3ur Slnroenbung."

Der «ilrtitel 13 aber, ber alfo einer oon ben «ilrtifeln ift,

bie in folrbem Sali sur Slnroenbung fommen follen, beftimmt:

„Sie Bunbesmttglieber fommen überein, baß, roenn

3roifd)en ihnen eine Streitfrage entfteht, bie nach iljrer anficht

einer fd)iebsrid)terlicben fiöfung sugänglid) ift unb bie

auf

fann,

bip(omatifd)em SDBege nicht jufriebenftellenb gelöft roerben

bie Srage in ihrer ©efamtbeit ber Srbiebsgericbtsbarteit

3U unterbreiten tft. Streitfragen über bie Auslegung

eines Vertrages, über alle gragen internationalen

«Rechtes, über bas Seftehen jeber latfad)e,

roelrbe bie »erleßung einer Internationalen

»erpfltcbtung bebeuten roürbe uöec

über Umfang unb 2lrt ber SMebergutmacbung einer folcfcei

»erletjung gelten allgemein als folcbe, bie

einer fcbiebsrlcbterlichenCöfung 3ug an g lieb

finb.*

«Jcadj biefen »eftimmungen tjätte ber Oberfte «Rat ber

Sntente bie gorberung, ben Slrtifel 61 ber beutfeben »erfaffung

auger Kraft 3U fetjen, niemals mit ber Drohung ber

Befet>.ung beutfeben ©ebietes, fonbern nur mit ber 2Iuf»

forberung oerbinben bürfen, fid) ben Verpflichtungen ber

Sölterbunbsfatjung 3U unterroerfen. «JBären roir b'efer

Slufforberung nachgefommen, fo hätte, falls eine Einigung

nidjt 3U ersielen geroefen roäre, nadj SIrtitel 13 bie grage,

ob ber Slrtifel 61 ber beutfeben »erfaffung außer Kraft gefegt

roerben folle, burdj ein Sdjiebsgeridjt entfdjieben roerben

muffen. Unb roenn foldjes »erfahren surgeit nicht möglich

ift, roeil ber »ölferbunb noch nicht beftebt, fo halte bie

burebaus nidjt bringlidje (Entfdjeibung fiter ben Streit um

ben 2Irt- 61 ber «Reidjsoerfaffung oertagt roerben muffen,

roenn mirflidj burd) bie Befdjlüffe bes Oberften «Jiats nur

ein fjaudj oon bem ©eift bes »ölferbunbgebanfens roehte.

Das Ultimatum com 3. September ift eine Sünbe roiber

ben heiligen ©eift bes »ölferbunbes. Es läßt uns ahnen,

bafc biefe »öllerbunbsfatjung, auch roenn fie ratifigtert unb

redjtsfräftig roerben foüte, Don ihren Schöpfern belächelt

roerben roirb, roie bie religiöfen ©ebräuche im flaffifcben

«Rom oon ben «ituguren, bie fte Donogen, unb roie «Jßilfons

grtebensprogramm oon feinem «JJcitfajöpfer Sanfing.

(£n$ftfd)e

„©efd)id)f$fd)rei&img".

5Blr oeroffentlirben bas umftebenbe »ilb aus ber eng=

lifd)en3eitfd)nft „XheSpbere", bas eine ber2Bänbe bes großen

Saales im »010330 Saffarelli in «Rom, bem ehemaligen Siße

ber beutfeben Botfrbaft, barftetü, nicht um fetner felbft

rolllen, fonbern um ber Unterfchrift roitlen, bie es erläutert.

Denn biefe Unterfchrift ift ein Beroets bafür, mit roie febamlofer

»erlogenheit bie »riten bie unfinnige Behauptung,

baß «IBilhelm II. ben Krieg entfeffelt habe, um bie «ffielt»

herrfchaft 3U erobern, burd) gans finniofe (Erfinbungen 3Ü

erhärten oerfudjen. Um beroeifen 3U fönnen, baß Deutfcb«

lanb feit 1870 fajon ben ©ebanten gehegt babe, bas ^eilige

«Römifcbe «Reich roieberher3uftetlen, lügen fie töten Sefern

oor, bafc gleid) nad) ben Siegen oon 1870 ber »010330

Gaffarelli 3U bem Qmedt angefauft roorben fei, um auf

bem Kapitol, ber heiiigften Stätte bes flaffifd)en «Rom, guß

3U faffen. «JBenn fie ber «JSkthrbeit gemäß gemelbet hätten,

baß ber »0(0330 Saffarelli fdjon feit bem »eginn bes

o r i g e n 3 a h r b u n b e r t s ber SU3 ber preußifdjen ©efanbtfdjaft

roat unb im 3ahre 1854 angefauft rourbe, fo

hätten fie aus biefem 2Infauf unmöglich folgern fönnen, baß

er ben 3mecf gehabt habe, bie «Bieberaufrichtung bes ^eiligen

JRömifdjen 5Reich«s oorjubereiten. Denn auch ber «infältigfte

unb unroiffenbfte Snglänber hätte nicht geglaubt, baß ein

preußifcher König nad) ber Schlacht bei 3ena ober nad) ber

Dlmütjer Schmach ben ©ebanten gefaßt hätte, bie 2Beitberr=

febaft 3U erobern. 3u bemfeiben Sroecfe behaupten fie, baß

auf bem »rellfcben »ilbe ber «Reiter mit bem flammenben

Scbroert ben Kaifer an ber Spifee bes sum Kriege aufbrechen.

bin De'utfdjlanbs barftetle, roährenb bie »reüfdjen gresfen

befanntlld) bie oier 3al)res3eiten im ©eroanbe ber Gbba»

fnge barfteüen, unb ber grüblingsgott mit bem flammenben

Sdjiuert nidjt bie geriugfte ähnlicbfeit mit «ffiilhelm II. hat.

Sin übrigen fönnen uiifere Sefer aus ber umftehenben Über«

(etjung ber englifeben Unterfchrift fehen, roie man im ßanbe

ber »riten ©efehichte fdjreibt. Der Schluß biefer Unter»

fd;rift ift babei befonbers d)arafterifti[ch. e in Deutfchlanb nidjt angetaftet

roerben follte. Daß biefe »ereinbarung auf ben »0(0330

EaffareEi nicht angeroenbet roerben foll, fdjeint ber »er*

faffer ber Unterfchrift mit «Rüdfidjt barauf für gan3 berechtigt

3u halten, baß jener »ertrag für Detitfdjlanb ol«I oorteilhafter

geroefen fei als für 3talien, roeil ber beutfehe »efiJ3

in 3tolien roertooller fei als ber Ualienifdje In Deutfch»

lanb.

£eib«r fyat ber ©efdjiajtsfcbretber bes „Speere" nid)l

einmal barin recht, baß „bas Schtcffal bes »alagjo mit 3ntreffe

abgeroartet roirb". Das Sdjicffal bes beutfdjen »efijges

auf bem Kapitel tft l fl n g ft e n t f cb t e b e n. Die

fämtlicfjen bem Deutfdjen «Reid) gefjörigen ©runbftücfe auf

biefem ijügel, bas »otfdjaftsgebäube felbft, bas ard)äolo<

gifdje 3nftitut, bas beutfehe JTjofpitQl unb bas »farrhaus in

ber »ia betla run« larpejo roerben tnteignet roerben, unb

3roar auf ©runb bes fflefefees, nadj bem alle In ber foge»

nannten ord)äologifchen &ont gelegenen ©runbftücfe sum

3roecfe oon Slus-grabungen enteignet roerben fönnen.

«Rarürliaj ift bie 5&erufun


i

-

'

tv

2 0. 3af>rfiunberf 9?r 7

it Is not täenerally known that In thc Kalacr's plan foi" nchlevlni! the heoemony

of the World thc rcconstruetlon of the um v Roman Empire wo th«

central Iheme Clainiinc hlmself to be tho " Son of Charlemanne. h« would

bo crowned In Rom», on the Caoltollne Hill. Clan In the truditlonnl garenenc«

of tho Roman tmoerors and decoratcd wlth tho Imperial diadcm. whlrh Is still

prascrved In Vlenna. Thal was to be the final aet Ol Ute .[reit drenia lor

whtch thc cuetaln was runfi un just nVJ

As far back aa 1870 the Prusslans ber.m thelr preperattans 'or ihl

They purchaaod the CafMtrelll Palace on the Caoitollno Hill, and inarie 1! thr

offlclal rcsidence of thc Gerrnan Ambaseador In Roma, in the eraod reecntlon

hall, whlch ia twlco the eile of lhat In tne QuMn.il, the Kaiser had hts throne

- It Ia Beerj In tho plcturc. Abovc the throne a hutje ff eeco wa^< pajnted,

symbollslna the onrush or arrnod Germany and bearlnii In the contre an

alleßorlcal neuro rcprcuentine th« In »all M&ted on talloolnu

horsc. The «Quer.lrlan -..tauie Ol Marcus Aurellue Is only about

a

n hundrod

yords dlstant. and hos tone bccn looked uoün aB the nnest of IIa type i'} Ehe.

world. but It palea Into domui-0 InBIfintflcence brslde thls melodramstlc Rr.uro

about to run amok amone the natlena of thc World.

In Order to «Uli- a firmer hold of thls sacred itround In Roma the Gormana

have top years bean addlntt to thelr original ourclia'-.e. Close to th« •'

Palace they bullt the German Hftspltal. the Gernion Archoeolüßlcal Inatitute. and

a Gernion Home, As the Cariarolll Palace is bullt on the roins of tha famous

Temote pf Jupiter, and as the Tarpelan Rock falls also wlthtn the boundnrles

of th« Cutfarclll property.lt hanperis thul the motl hlstorlc oarts of thc hltl

have fallen Into German

Tho future of thls r-'Ouerty Is awnlted with Interest. It was bounlit by

private contract aller 16/0. and. turther. a few montha bcfore the war the

Itailan Ambaesador In Berlin slsned on behalf of hie Govarnment n -rcaty wlth

the Kalaor's Government st.pulcttnd that in case of war Gönnten proporty in

Ualy and Itailan proper y In Gorntnny wouid be enfcttuarded. Noturally tho

arranaemunt worsed exoiüslvely in favour of Gennany. üecauee the Itailan

PPCdM

'

In Gormaliy itself was Inslgnlncant.

il t « t i t tj u n g.

e ö £ : r f a i

f

e r ö $ f) r o n auf bem Ä a J? i t o l.

es ift nicfct allgemein befannt, bafc im Vlan bes Saifers

gur Vottenbung ber beutfdjen ©eitrierrfchaft bie 3Biebert)er=

jtellung bes Zeitigen iRömifrben !Reid)s ber leitenbe ©e=

banfe mar. (Er nannte fid) felbft ben „Sofjn Earls bes

©ro&en" unb motlte in IKom auf bem Sapitolinifrben £)ügel,

angetan mit ben ©eroänbern ber Diömijcfjen Saifer unb ge=

fdjmüdt mit bem faiferlicben Diabem, bas nod) in 2Bien ift,

gefrönt roerben. Das fotlte ber ©djlufeaft bes großen

Dramas fein, oon bem oor fünf 3afiren ber Vorbang aufgesogen

mürbe. Surs nad) 1870 begannen bte Vreuften iljrc

Vorbereitungen ju biefem (Ereignis. Sie rauften ben Va[as


9fr. 7 2 0. 3af>r^unbert

5)ie neuaeitttd)e Sntfeiälung ber 2öerfaeugmafen Aufgaben; in ihr finb

bie Bezeuge in berjenigen Keibenfolge fnntereinanber ge=

(ehaltet, bie bem ju leiftenben 2lrbeitsgange cntfpricfjt, unb

aifted

Krupps Dampfhammer „Stur


2 0. SobrfcuRbtrt

cj>r.

m TTleter lange firuppjebe IUedc auf der DrebbanR.

bie Stusroedjfehmg ber SBertseuge erfolgt buref) menige furje

fyinbgriffe. Di« automatifebe Drebbanf, ber „2Iutomat",

gebt noch roeiter unb überlädt bem Arbeiter nur noch, bas

gu bearbeitende SBerfftüd in 51« Mafcbine einjulegen unb

ben fertigen ©egenftanb berfelben ju einnehmen. Sei ber

fierfteüung oon Schrauben auf bem „ülutomat" finb bei»

fpielsroeife bie Soften für 1000 Stücf oon 75 !J5fg. auf

2'A ißfg. berabgeminbert.

Die großartige Snttoictlung, bie ber Mafchinenbau, ber

Schiffbau, bie ©ifentonftruftionen foroie aablrelcbe anbere

3'toeige ber Xecbnit nahmen, harte jur öolg«, bafe bie

©rößenoerfjältniffe ber auf ben ÜBerfseugmafcbinen ju be»

arbeitenden ©egenftänbe in einem früher als unbenfbar er=

achteten Maße fich fteigerten. Die SBerfjeugmafcbine mürbe

oor bie SBetoältigung oon 9tiefenleiftungen gefteltt. 5}kr ift

an erfter Stelle ber Dampfhammer „grife" 2Ufreb Srupps ju

nennen, ber am 16. September 1881 in Serrteb gefefet

tourbe, mit einem gallgetoicbt oon 1000 3enttiern bie bis

öabin in ©ebrauch befinblichen größten Jammer bei

roeitem

übertraf unb Srupp feine führenbe Stellung in ber i>er=

fteüung großer Sdjmiebeftüct« fieberte. Diefer Jammer

toftete 1 800 000 Marl. Sein hämmerbar hatte ein« ßange

uon 8,7 Meter, eine Dtee oon 1,25 Meter unb mar

4 Meter über bem Srbboben aufgehängt. 3m Sabre 1911

mürbe er nach faft fünfzigjähriger lätigfeit aufacr Betrieb

gefetjt unb abgeriffen. fjatte biefer Jammer ein galtgemid)t

Don 50 lonnen, (o arbeiten tic jetzigen Dampffchmicbepreffcn

mit 15 000 lonnen, bie bnbraulijchen Metallpreffen mit

10 000 2ltmo[pbären unb mehr. 2Bie auf bem (Bebiete bes

i">ammerbaus, fo ooll.jog fich and) in ben übrigen ^,voe\qen

bes SBerfjeugbaus ein 3

u,g ins Diiefenbafte. Die 3um 23e»

arbeiten ber fdnoerften lurbinenroellen unb «trommeln

bienenben Drehbänfe beroältigen Slrbeitsftücfe im ©ettiicbt

uon 150 000 Silogramm. 3U oe " meiftbetounberten (Begcn=

(täuben ber Düffelborfer 2lusfteüung 1902 gehörte eine oon

ber girma griebr. Srupp aus einem Stüct gefchmiebete hobl

gebohrte 45 Meter lange Sßelle oon 450 Millimeter äußerem

unb 120 innerem Durdjmcffer unb 52 lonnen ©emiebt.

Sieben ber j^oblroeile roar ber aus berfelben heraus*

gefebnittene Sern ausgefeilt. (Einen guten 2tnbalt für bie

gefteigerte ßeiftungsfäbigteit ber Drehbänfe gibt bas ®e*

=>idjt ber oon ihnen bem Sffiertftücf abgenommenen Späne.

Diefes betrug anfangs ftünbficb nur wenige ftilogramm; beute

liefern bie größten Drehbänfe frünbtieb 1400 Silogramm

Späne unb mehr.

Diefe Steigerung ber Slrbeit ift nur babureb ermöglicht

toorben, bag um bie SBenbe bes neunjehnten unb jroan«

Sigften 3abrhunberts ber

Sebnellftabl (£brom«25k>tframftEbl)

als Material für bas SBertjeug ben Sob'-mftoffftabl erfefete.

Die grof3en 33oraüge bes Sdjnellbreb' unb Sdjnellfdjneibe«

ftahles beftehen barin, baf3 er eine außerorbentltcbe geftig»

feit befifet, unb baf) er biefe felbft bann, toenn er auf

Motglui fleh erroärmt, hn öffentlichen beibehält. 3nfolgebeffen

fann bie Schnittgefcbroinbigfeit, bie eine QJrroarmung

bes SBerfäeugs mit fich bringt, erheblich gefteigert roerben, unb

jmar unter gleichseitiger (Erhöhung bes oon bem ÜBerfftücf

absufebneibenben Spans. 3m allgemeinen fann man bie

ßetftung bes (Ebromme nlcbt be»

rechnet roaren. i)*er mußten neue Mittel gefebaffen roerben.

Unter biejen finb oon befonberer SBidjtigfeit bie S3orrid)>

tungen, bie erfonnen mürben, um bie ©efcötoinbigfeit bes

23or[ä)ubs bes aBerfjeuges berart ju regulieren, bafj fie bem

jeroeilig ju oerarbeitenben SKateriat unb ber 3u leiftcnben

2(rbeit entfprach. 3n bem fogenannten „Stäberfaften" finb

bie jur ©rslelung oerfchiebener ©eidjminbigfeitcn erforber'

lidjen Diäber angeorbnet unb tonnen auf fdjnellftem 2Begc

bem jemeiligen ^voed entfprcd)enb eingeftellt merben.

Die oon ber jetzigen 2ßerf3eugmajd)ine oerlangten Sci=

ftungen finb befonbers tjo-ljc bc3ügüd) ber ©Ieiri)mäf3igfeit

unb ©enauigfeit ber gertigprobufte. Die 3efet3eit fordert

^räjifionsarbeit, unb sroar in einem berarHgen Umfange,

böfe bie Schublehre, ber SKafjjtod unb ber Strfel bes 3}la»

fdjinenbauers bes oorigen äahrhunberts nicht mehr ge=

nügen. Sie mußten ber eine ©enauigfeit bis auf i^unbert»

ftel eines Millimeters geroährenben Ioleran5. unb ®m\y

lehre roeichen.

Diefe uieitgehenbe Söerootijtommnung ber Oualiiät bes

Er3eugni[[es tarn mit überäeu^enber Äraft in ber 2Bert«


e 2lrbeiterfd>aft 3U erfefeen.

©ine gunahme ber weiblichen unb minberjährigen 2lrbeits*

träfte 00030« fleh bereits oor bem Sriege. 3n ber Metalloerarbeitung

roaren im 3abre 1895 oon ben 463 280 2tr>

Dampfbodrault(d>e Sdjmledepietfe, 2 mtlllonen Kilogramm DcuA.

beüsfröften 8,4 !(h»3«nt (80 880) t»eib1W>en (Befcbtetbts;

biefe 3ahlen fliegen bis 1907 auf 733 008 unb 9,6 33ro3ent

(70 046).

Sie 2Berf3eugm


2 0. 3rf?unt>ert S?r 7

I

Decfenhung dei deutfd)cn flotte in Scapa $loro. na* einer scniidcumg de»l


=Rr. / 2 0. 3 a () r () u n t> e r f

hupltdns Diertel. fiommandanr des, Sd)lacht|d7ltfc ,riai|et>n v Don Prot IDilio Storoei.


10 2 0. Sabrbunbert 9cr. 7

3u t>en Stiftern

3>te §ragöMe t>on (Scajxt ^lott).

auf öeiteSunDÜ.

2km ffapitän jur See a. D. d o n ff ü b m t e 1 1 e r.

Sie Xragöbie unferes 3ufarrrmenbruches ift nirgenbs finn=

fälliger perforiert als im ^lrfanrmctibnid) ber {flotte urrb 5er

ifjm fofgenben 2iuslieferung an ben geinb. Die Marine

mar bas" äujjere SBab-rßeicben ber beutfdjen SBoIEsfraft, bie

in ernfter fd>roerer arbeit frart gemorben mar, in bie SBett

Iiinausjirtreten, uttb mar roobl in inftinftioem Seroufjtfein

öiefer Sebeutung oon ber Derfcbmeniberifdjen ßiebe bes

23oIfes getragen. 23ott begriffen bat bis Riefet roeber bas

Sjolf nod) bie ihm geiferten Rubrer biefe ©ebeuhmg. Die

beurfdje gtotte mar für bie SBelt bas Snmbol beutfcber,

nationaler, Dorroärtsftrebertber Äraft. Dies SBabrjeidjen ift

in ben Staub gefunten. Die Äraft ber gtotte ift 3u bem

3med, 3U bem fie gefdjaffen mar, nie mit ganzer 2Bucbt

eingefe^t morben, unb baran ift fie innerlich jugrunbe ge=

gangen. 5m 2Baffenftilfftanb mürbe fie urtb mit ihr Deutfd>

fanbs SBeltgelrung in bie Syanb bes geinbes gegeben.

3m SBatb non Eompiegne bat ber engtffdje 2GmriraI

a&emnf3 bie Auslieferung ber glatte oerlangt urtb auf ben

SJorbalt, baf3 fie boch tmbefiegt fei, jugeftartben, bafs fie in

neutralen Häfen interniert roerben folle. Utur menn folcbe

nicht 311 finben feien, follten fernbliebe Häfen in ifrage

fommen. Er bat fein SBort fdnnäblid) gebrochen. Es

rourbe bei feinem neutralen Staat überhaupt angefragt,

unb als bie glotte an bem Ireffpunft in ber Norbfee ange>

langt mar, roo fie oon feinblid)en Streitträften ermartet

unb roeitergeleitet roerben follfe, oerfucbte man baraus einen

Iriumpl)3ug in S3ene 3U fefcen, ber bamtt endete, baf3

unfere Schiffe in ben entlegenen, non allem 23ertebr abge=

[cbnittenen Hafen oon Scapa gioro auf ben Orfnen=3nfeln

oerbracbt unb bort gefangengefeftt mürben. Unferen irre*

geleiteten SSefatjungen hatten gemiffenlofe Hetzer, bie fein

anberes 3'«! rannten, als fid) in- ben 23efi£ ber ©eroalt 3U

fetten, norgerebet, man mollc fie finnlos unb gegen bie 2fbfid)t

ber neuen Regierung in nu&lofen Äampf urtb lob treiben,

menn fie aber aus3&gen jum früheren geinb, mürben fie

bort unter ber roten flagge Don gleicbgefinnten ©enoffen

freubig unb brüberlid) empfangen roerben. 3bre Rubrer

hat bie Meoolutionsregierung bei bem ©eborfam gepacft, ben

ber alte Staat feinen Angehörigen 3um (Buten anerjogen

hatte unb hat ihn ber fcblechten Sache bienftbar gemacht. (Es

fotlte ja nur 3ur Snternierung gehen, unb ohne pünftliche

Erfüllung ber 23ebingungen bes 2Baffenfttllftanbes mürbe

Unheil über bas gan3e 23aterlanb fommen. So mürben alle,

bie in ber Erfüllung ihrer Pflicht gegen bas 23atertan!b ihr

bikbftes giel fahen, in einen fcbroeren ©emiffensfonflift

gcftürjt, hier mie überall fonft in ber 9ier»olution. 2Benn

man erlebt, mie all bie Männer, bie es als böcfjfte Pflicht

erfannten, auch im Umftur3 auf ihren Soften aussubarren,

allmählich beifeite gefcboben unb frfjttefelicf) befeitigt roerben,

menn nötig mit Hilfe fcbnell 3u babenber ©efefee, unb mie

Mifjadjtung unb Sefdjimpfung ihr ßobn ift, Dann fann man

fich riicffcbauenb ernftlid) fragen, ob fie roirflicb bem 2}ater=

lanb ben heften Dienft geleiftet haben. Ohre ©emiffensnot

fann man nachfühlen unb ihre Entfcbei'bung oerftsben. Da--

ran fann natürlich g°r nichts änbem, bafj gerabe ber geinb,

ber bie Schiffe unter 2tnbrohung oon ©eroalt Derlangte,

fid) nachher nid)t entblöbctc, bie 2lusliefening fchimpflid) 311

nennen. 2lls unfere Schiffe nachher feiner (Seroalt bennocb

endogen mürben, hat er es cbenfo genannt. Der Schimpf

fällt nur auf bie, bie feine Pflichten gegen bas 23ater=

lanb tonnten unb 5'otte mie f)eer 311m 3ufammenbruch

brachten.

Der Äem unferer Slorte mar in Scapa g'oro. 74 ftol^«

Sohiffe, bas 23efte, roas mir befa&en. 21ls fie ihre ruhmreiche

Äriegsflagge tjiffen roollten, rourbe ihnen bas oerboten: 3n

Englanbs #äfen Surfe im Kriege bie Stoflge bes JJeinbes

nicht roeben. 3rgenöroelcber ÜJerfeijr ber Schiffe unteretn»

aniber rourbe unterfagt, twn einem Berfe'hr mit bem ßarfb

gar nicht 3U reiben. Selten unib mit einfcbneiibenber 3enfur

nur burften fie mit ber ^efrnat nerfehren unb ebenfo feiten

unb ngdj forgfältiger 21usiroöht nur Nachrichten empfangen.

201es, roas fie brauchten, mufjte aus ber Heimat mühfam

berangefchafft roerben. So fafjen bie S&efafeungen SBconat

für SDlonat aroifchen ihren nacften StabltDänben, bie feber

Sequemlichfeit beraubt roaren, ntcfjts oor Slugen als bie

einfame, nur uom beroadjenben geinb belebte Meeresbucht,

rings umgeben oon fahlen braunen Reifen mit bürftigen

grünen giecfen, umbrauft oon ben ScorWarcbsftürmen, bie

hier nur feiten jur Kulje fommen, in urcroirtlicbem fflima.

Schlimmer als in irgenbeinem ©efangenenlager hinter

StacbeCbraibt. 2tls ©efellfchaft nichts als bie nagenlben ©e«

bauten über bie 23e!hanbiung unb als 2Tusgeftof3ene ftatt als

freurcbtich miCfommene 23rülber. Die fchßntmften Ofemente

ber i>e^er unti UrwttoimgsfWfter haben es roie ÜbePaH

fo aud) f>icr rootjl nerftanben, fid) rechtzeitig ju brücren: fie

fanben roohl auch feinen redjten Soben mehr für ihre

Lebensarten, benen alle 2Birflid)teit f>ohn fprad). 25kts bann

übrig blieb, hatte geit jur Emteihr unb fartb fid) langfiam in

bie ^anb feiner Rubrer 3urücf, unb fo noUsog fid) tn bet

IragöWe bie ßcüutenmg, bie jirm etihebertben 2£bfa>lu& führte,

ber hier hn Silbe oereroigt roirb. So formte ber SÜbmiral

oon Äeuter bas 23erouJ3tfein alter Sfiidjt neu beleben, bafs

im Kriege fein Schiff mit feiner Srlagge in geinbes i>anb

fallen barf. SDlan 'hatte uns ja bei ben 23ki'ffenftiltftan>bs>

Derbanbhingen oft genug gefagt, bafc, bis ber triebe unter.

3eid)net roäre, ffrieg fei, einen anberen 3uftarcb gäbe es

nicht. 211s ber lag herannahte, an bem ber Schmachfrieben

oon 2krfatUes mit ber enbgültigen 21uslieferung unferer

Slotte unter3eichnet roerben follte, fah ber 2Ibmiral am

21. 3uni ben 3

ei tPun tt ju ber roohtoorbereiteten lat für

gefoirrmen an. Einmütig rourben auf aßen Schiffen, Schlacht*

[chi'ffen, Äreujern roie lorpebobooten bie 23enrite geöffnet,

raufebenb ftrömte bas SBaffer ein, unb langfam fanf, roas

einftmals Deurfcblanbs Stol3 mar, auf ben getfengrunb ber

einfamen 23ud)t mit roebenber fflagge in ffeinbes S)afen.

Nidjts oon roter flagge ober ähnlichen Dingen. Unfer 23iCb

ift fein ©b'antafieer3eugnis, f

ont,.eni e ; n Sortiment, g u ocm

2lugen3eugen bie SingeUbetteit gaben. 3n ber SRitte bas

8inienfd)iff „ffaiferin", red)ts im fjintergrunbe „Äönig

2tlbert", beibe im lobesfampf. 2lm i)ect Äommanbant unb

2Ibjutant, bereit, menn es fein foll, ben Seemannstob 311

fterben. Manche frnb ihn babei geftorben. Sftdjt überall

Heften fich bie 23oote ausfegen, unb manchen 2Behrlofen halben

bie halb hcrbeieilenben 2Bäcbter erfd)offen. TOatrofen

fchroimmen im SBaffer, an 23ol3en, Hängematten unb 23ojen

fid) flammcrnb, unb ftimmen in bas com Sommanbantcn

ausgebradjte Hurra ein.

Es mar bie erlöfenbe lat, bafj fo ber giotte ein Enbc

gemacht mürbe, ehe fie ruhmlos in 5e-inbeshan'b fiel.

sJ?od)

mar fie unfer, es beftanb feine 23erpflid)rung, fie 311 erhalten,

unb nod) feine, fie aus3uliefern. Nod) ftanb bie beutfdie

Unterfd)rift nicht unter bem griebensoertrag. Unfere giotte

mar einmal.

„Das beutfdje 23olf hat bie See nid)t uerftanben.

3n feiner

Scbicfifalsftunbe hat es bie fjlotte nicht ausgenutzt. Schrcrf»

ltdjer als jener 2}erfauf ber alten Slotte burci) i>annibat

gifdjer ift bas Enbe ber ffaiferlidjen Marine. 3ener 2ln=

lauf unferer 23äter roar oerfrü'bt mit untauglichen Mitteln,

ber unfrige fpät, aber nicht 311 fpät. Ob unfere Enfel ihn

nod) einmal aufnehmen tonnen, bleibt im Dunfel ber 3u>

fünft nerborgen. SÖenn fie es aber tun follten, fo mögen

fie aus bem 23erfucb ©lauben fchöpfen unb lernen."


«TCr. 7 2 0. Sa&t&unbtct 11

ttze&muimgtffafrtfiiindetäp

^rtebricf) Naumann unt> bie 'Stauenfrage.

Es jlnb jefet roobl halb $roan3ig 3abre Derftrldjen, als auf

bem nationalfojialen Parteitag ju granffurt a. SJt. aud) ber

SInteil ber grau am öffentlidjen Sehen 3ur Spradje fam.

Der Pfarrer o. Stathufius, ein Setyn ber befannten Schritt»

fteüerin Elifabert) o. Stathufius, hatte aerobe fein grauem

ibeal entmidelt, bas nod) ganj aus ben 21nfd)auungen oon

1870 gebaut mar, als griebrid) 9t au mann mit roud)tigcr

Stimme in bie Berfammlung rtef: „Die grau, bie in ben

roirtfd)aftlid)en Dafeinsfampf hineingezogen ift, roirb aud)

3um öffentlichen Sttc-bef'ampf jugetaffen!"

(Energieentfaltung, fo erroas roie perfönlidje STntei Inadine

flang

aus bem Satj.

Bon bem Xage an merfte id) mir ben Kann unb las

eifrig in feinen Büchern unb Sluffätjen, in benen ein reiches

Wcbnnfen= unb Erfabrungsleben feinen Stieberfdjlag fanb.

Danwis t)ielt bas nationale SJtoment in Naumanns

politifdjer Denfmeife bem bemofratifchen noch reich»

lid) bi'e SSage. Unter bem Einfluß ber Berliner Slrrnofpiiäre

oerfdjob fid) bas bann ju'febenfos. 2Tber in bejuq auf bie

grau rourbe oon ihm lange bie fogenannte „mittlere ßitrie"

feftgebalten.

Erroa ein 3abr3ebnt mib/m id) oon Naumann ein gan.3

ariberes Bilb fort. Der Hfjeoloae, ber ehemalige greunb

Stöders, mar gänjlid) oerfd)tDunben. 3n ©efellfdjaft mit

bem greifen SJbgeorbneten unb ßnrtfer Sllbert Iräger

mar griebrid) St a u m a n n ©aft unb foswffagen aud)

SSwrtfüJirer ber 3been, roeldje bie bürgerliche ßinfe in ber

gr>auenftrmmred)tsfrage im Sta'hmen eines günfubrtees in

ben glänjenöen Säumen eines Olfijierfafinos aufrollte. Das

lebensgroße 58itb bes Saifers in SHiraffieruniform fdjaute

Sürnenb bernieber auf Me bunte, fefttiebe Berfarnrntunfl, In

ber roeitaus bie rabifalen (Elemente überwogen. Stlbert

Iräger hatte feine 2tnfpradje gefd)loffen mit ben SBorten:

„So motten mir benn abwarten unb lee trinten." Dann

fnüpfte Naumann an unb moHte bem Sanken bie launige

Skninmfl ein«» Damentoaftes geben, inbem er auf bas anmutige

Bttb biirroles, bas bie Samen aller 2fltersfttufen in

ihren Eigengeroänbern unb roeitfd)attenbcn i}üten gemä!hr=

ten. Somit tarn er aber fcbledjt an. Äeine laute üppo»

[irian, nur ein leifes, oerftedtes SJturren an ben lifdjen ber

unentwegten unb ftrelibaren Borfämpferlnnen, bie fid)

nidjt „ertrft genug genommen" füllten. 20>fld)tOd) hatte fid)

Stahmann für biefc Stunde ben leichten ^piauberton geroöT)lt.

Ber pofitroc Äern feiner Slnfpradje gipfelte in ber gorbe=

rung nad) immer weiterer, umfaffenberer, um fid) greifenber

Organilfation. 9hir auf biefem Bieg« tonnten bie

grauen allmählich ihre 2lbfid)t, an bie ÜBahlurne 3U ge=

langen, burdjfetsen. Das Ib/ema mar oon ihm in SBort unb

Sdjrift bereits nad) allen feinen ernften ©efidjtspunften burd)=

gearbeitet roorben, unb feinem ganjen SBefen ftanb

ber Srnft

ungleich, fdjöncr ju (Befiehl als ber fcher^enbe Jon bes 2Bett=

manncs. Seiner 2Infid)t nad) beburfte bie 5rau nod) einer

längeren SBerbejeit, ehe fie afrfo in bie Bolitif eintreten

fönne; aber bas änbere grunbfätjlid) nid)ts baran, baf3 bie

grauenbemegung oon ihrem Stanbpunft aus bie politfidjc

iDlitarbeit erftreben muffe. Daß bie ganje Sntroicflung biefe

Diidjrung nehme, barüber mar er feinen Sfugenblid im

3nxifel. Stber t>c er bie ®abe befaß, ben Srfcheinungen

möglidjft auf ben (BrunD ju gehen urib

ben tultureaen SSSert

einer Semegung fefrguftetlen, entgingen ihm aud) nid)t bie

Sdmjierigteiten, bie fid) jelgen, fübatb es gilt, ein eigenes

grauenbenfen herjuftellen, unb bie Behauptung, bie grau

bente bod) immer nur burd) bas ©ebtrn bes Mannes, mie

3. B. ein Strinbberg bas in Bei'fpielen ausführt, burd)

latfadjen ju roiberlegen. „Uns DJlännern", fagte Staumann

bei einer


12 2 0. 3 « ti t !) u n t 1 e c ' 9lr. 7

23on

Kapitän 3ur See 93aul Ebert.

„SBenben unb Derge^", bas einige, eherne, graufame

©efetj ber Iftatur! Sie glctctje Iragif, bie fich in jebem

Augenblicf im ßeben ber Einjetroejen abfpielt, unbeachtet

com abstumpften Empfinben bes AEtags, ju grauenhaft

giganttfdtier ©röße ermachfen im fataftrophalen TOeberbrucb

oon Sßölfern unb Kationen. «Dlarius auf ben Xrümmern

Karthagos, roirb beute häufiger angeführt als ein Spiegelbilb

urtjeres Sdjicfjals. 3u Unrecht, benn Karttjago, bie el»c=

mals fo ftol^e Sdjöne, n>ar tot, ber le&te Atemjug bes ent--

fliefjenben ßebens ausgehaucht, ber berrlidje 2«i D ittf&ätü

unb oerftümmelt, feine Kinber er|chlagen ober oerfprengt.

Deutfdjlanb aber lebt, 3U 33 oben niebergerungen sroar oon

ber übermächtigen SKeute ferner geinbe, mübfam fcud)enb,

nad) 2Item ringenb bie rounbe 33ruft, in roüben 3utfungen

oerframpft bie ©lieber bes fiedjen, in giebergluten oerfen=

genben Körpers. (Es lebt unb roirb genefen, gans langfam

unb aEmählich nur,roie bas nach fch/merer Kranftjeit nicht

anbers möglich, ift. Die tollen gieforpfjantafien, bie jetjt

feinen fonft fo Haren unb lauteren Sinn büfter umnebeln,

roerben fchtoinben, unb roteber jum 23emußtfein ihrer felbft

erroadjt, mirb ©ermania auf ben Xrümmern ber Vergangen*

beit fid) eine neue 3ufunft aufbauen.

Unüberminblid) trotte Deurfcblanb feinen Hernien, fotange

fein beroefirter Arm mit ungebrochener Kraft bie guten,

fcharfen SSaffen 3U führen Dermodjte, bas oft beroährte

Schroert unb ben neugefchmiebeten Srerjact, ber bem fee=

gewaltigen Albion mandje fcbjroere unb tiefe 2Bunbe fchlug.

D?id)t an ber Starte ber Seinbe erlahmte biefer Arm, er oer=

Jagte erfr, als ein tüd*ifd)es, fchjeidjenbes ©ift bie Kräfte

oerßeljrte.

Unb roie bas Schicffal ©ermaniens, fo bas feines mit

mütterlicher Sorge gehegten unb gepflegten, einfügen fiieb--

Imgsrinbes, ber beutfdjen glotte. Hervorgegangen aus ben

natürlichen SBeMrfniffen eines madjtooE erftarfenben 3Birt=

fchaftslebens, in ifjrem SBachstum leiber nur aHju aögernb

folgenb ber beifpiellofen Enrmidlung bes beutfd)en 2Belt=

ijnnbels, ift bie öeutfdje flotte ehrlich unb mit reftlofcr S)'m--

gäbe bes gefamten Berfonals bemüht geroefen, bas, mas ihr

3ahlercmäßig an materiellen SJcachtmttteln nod) fehlte, burd)

Schaffung unb Steigerung innerer 2Berte ausjugleictjen.

Ohne Scheu barf behauptet roerben, baf3 in feiner TOarine

jahraus jahrein mit fokbem Hodjbrutf gearbeitet mürbe roie

in fcer beurfdjen. *Rüdfid)ten auf ungünftige 2Bitterungsoer=

Ijältniffe burften nicht genommen merben; fdjledjtes Sßetter

rourbe oielmebr frjftematifch baäu ausgenutjt, gübrem unb

33efatnmgen jähe Ueberroinbung euer im Seefricge benf=

baren Sdj'roierigfeiten jur felb'ftoerftänblidjen ©eroobrtljeit

merben 3U laffen. 5Jäd;tlid)e Hebungen bilbeten ben Sd)roer=

punft ber 2lusbi!6ung unb oerfdjafften insbefonbere ben

Seutfdjen lorpebobootsftreitfräften eine Ueberlegenbeit bes

Slngriffsoerfabrens, bie im Kriege oom ©egner rücfrjaltlos

anertannt unb gefürchtet rourbe.

Stanb fdjiffbaulid) am Beginn ber 2luffd)mungsperiobe

bas Kriegsfdjiff nod) ftart unter bem (Einflufj ber Segel=

fd)iffstafelage, fo mufjte im ßaufe Don nid)t gan3 brei 3af)r=

geljnten bie Entroictlung ber Inpen 311m mobernen ©rofa=

tamipffdjiffe mit ben rafd)en, 3«itroeife fprungh,aften gort=

fdjritten ber Xedjnif Sdjritt galten. 3m gleichen 3eitraume

follte fid) ber Uebergang oom iur3rob,rigen, mit primitioen

Seroegungsoorridjtungen oerfebenen ©efdjü^ 3ur mobernen,

langen SRiefenfanone mit SdjuBroeiten, bie ein 23ielfad)es öer

um meniges früher erreichbaren barftellten, r>oll3ieb^en, roäb=

renb bie ßaufftrede ber lorpebos in tur3er 3 ß tt auf ebenfo=

piete Kilometer roudjs, roie fie oortjer J)eftometer betragen

Ijatte. SBaren foldje gortfdjritte nur möglid) auf ©rani

forgfältigfter, lüdenlofer Serfudje unb !ReiI)enbeobad)tungen,

fo festen fie eine roeitgeljenibe Spe3ialifierung ber tecfjnifdjen

Snftitute foroobl rote bes ^erfonals berfelben ooraus, unter

gleidj^eitiger, grof33ügiger i)eran3iei)un'g eines Ieiftungs=

fähigen $rifarunterneb,merrums.

Jölit öen Umroäl3ungen auf fdjiffbaulidjem unb roaffen=

tedjnifdjem ©ebiete muffte bie SBaiffennerroenbung, bie latrif

bes Einsetfdjiffs foroob,! roie bie ber Sd>iffst>erbänbe Scfjritt

gälten. 25te Sefccfjtsentfernungen Denoielfadjten fid) mü ber

gefteigerten ßeiftungsfftljigfeit ber ©efdjütje unb unter bem

Drucf bes erroeiterten Sßirtungsbereid)s ber 33ernicb,tung

bringenben Xorpeboraaffe. 2er 2fufflärungs= unb 23or=

poftenbienft ber Kreuser erfufjr grunbfäijlidje 2tenberungen

nad) 2lblöfung ber optifdjen Signalmittel burd) bie fort=

laufenb in rajcfjcm Jempo fid) oerbeffernbe 3unfen=

telegrapbie.

3Jcit ber Kompli3tertl)eit ber ted)nifd)en Hilfsmittel fteiger.

ten fid) bie Anforderungen an Schulung unb Ef)aratterbil=

bung bes einselnen SJcannes. Der einfadje Segelfd)iffsfee=

mann oon früher follte fortan empfinblicb,e 2Ref3inftrumente

unb meitoer3meigte 23efeb,lsübermittlungsantagen fadjgemäfj

bebienen, im {yunEentetegraptieTiraum bie itjm burd) ben

2itber eleftrifd) 3ugetragenen Signale abhören, in 2)lafd)inen«

unb f)ei3räumen enorme Krafterseugungsanlagen gebraudjs«

fähjg ertjalten. Bon 3al)r 3U 3af>r rourbe, angefidjts ber

Unmöglidjfeit für ben Ein3elnen, allen tiefen 2lnforberung'en

gleictjmäfsig gered)t 3U merben, eine rocitere Unterteilung bes

Arbeitsgebiets unb bie Schaffung neuer Serufsjroeige bes

Unterperfonals erforbertid), an beffen 3ntellige'n3 Selb»

ftänbigfett unb 3"i>«ISffiflfelt immer f)öb,ere2lnfpriid)e ge«

ftettt roerben mußten. Stets fdjroieriger geftaltete fid) aud)

für ben güljrer bie Aufgabe, ben 2ßert atter Einrictjrungen

bes iijm anoertrauten, alle SBimber moberner ledjnif auf

engem Kaume umfdjliefeetTben Kriegsroerf3euges ridjtig

ein3ufd)äöeTi unb aus,3unu^en. 3n enger JJüljlung jroilfdjen

grontftellen, Jedjnit umb 2BiffeTtfd)aft roaren bie Srfaijrun.

gen bes prattifdjen Dienftes für roeitere 33erbefferungen

fortlaufenb 3U oerroerten. 3ab,r für 3abr mußte fdjliefjlid)

mit bem 2lusfd)eiben iber 3ur iKeferoe entlaffenen 33efaöungs^

teile unb ber Einteilung 3ebntaufenber, meift aus ber 2anb=

beoölferung eingesogener Kefruten in müljeooHer Arbeit

bas emaxmbfrei reibungs'tofe 3u f

ammenTO ' rc«n J>es Kiefenberriebs

oon neuem fia>ergeftefit roeriben.

Eoronel unb Sfagerraf haben beroiefen, bafe iber in langen

tJriebensjabren oergoffene Sdjroeiß nid)t umfonft qefloffen

ift. SBenn gleid)'roof)l in letjter Stunbe bie TOarine oerfagte,

roerm bas oon außen heimlid) eingeführte, rücfifdje ©ift feine

3erfeöertoe 2Birfung im plößlicben Kollaps offenbarte, fo roar

bas jurüctgufüiiren auf bie, rrot) aEer ©egenmittel auf bie

Sauer unabroenbbarc Sleroenserrüttung ber 3U laufenben in

engen, gleid) bunbert Siefonansböben mirfenben 58Ied)roän>

ben 3ufammengepferd)ten 2Kenfd)enmaffen, bie lag für lag,

bie monotone, graue 2öafferfläd)e oor Augen, unbefriebigt

ber Singe harrten, bie nicht fommen mollten. DJJit mehr unb

mehr erlahmenber Üßiberftanbsfraft erlag ber gequälte ©eift

ben oerberblicben Einflüfterungen merbredjerifdjer 23olfs=

oerfüljrer. ©ierig laufdjte bas Ohr bem trügerifdjen

Sirenengefang, ber ihm oerhieß, roas ber überbieten

33hantafic als ber Inbegriff aEer &IM--

feligteit erfd)ien: griebe, 33rot, 9\ücffehr 3um häuslichen

fierb, 3U 2Beib unb Kinb, 311 ßuft unb frohem ßebensetenuß.

lönenbe, neuartige Sdjlagroörter flogen oon TOunb 3U 9Jcunb.

Eleftrifdjen gunfen gleid) fprübten roeltumroälsenbe 3been

oon ^irn 3U Hirn, oon 2BeItoerbrüberung unb eroigem 3rie=

ben, oon greiljeit, ©leiebheit unb 53ölferglücf; — oergeffen

roar nur eins, bas eine fur3c 23örtchen, bem mancher ftiüe

Schläfer auf tiefem TOeeresgrunbe fein f)öd)ftes unb 33eftes,

fein ßeben geroeiht Ijatte, — bie „Bfücbr"!

Deutfcblanb tobt in Qiebersgluten, aber es lebt unb mirb

genefen. Seine giotte befdjritt in einer Unglüdsftunbe ben

ÜBeg ber Sdjmad), aber in letzter ÜJiinute befann fie fid) auf

fid) felbft; bie befreienbe Int oon Scapa gtoro

rettete it)r SBeftes unb ßegtes, ihre Ehre. 2Bas erbalten blieb

aus großer Vergangenheit ift ein früppelbafter lorfo; aber er

lebt unb mirb genefen. greilid) bie Hoffnung auf eine 2ßieber=

auferfteb,ung in alter DJcad)t unb altem (Blanse ging 3U ©rabe.

Das aber fann unb muß aus ben SReften ber alten TOarine

in bie neue als unoeräußerlirijes, unvergängliches Erbe mit

hinübergerettet roerben, bie JvüEe ber Erfahrungen, bie in

ben Hirnen aufgefpeichert einen golbenen, burd) nichts

erfegbaren Sd>ai3 barftellt, mehr aber noch ber alte

©eift iferbftlofer, unermüblidjer, treuer unb ftolser Bffchter.

füttung.

;


9ir. 7 2 0. 3obrf>unbert 13

S)er öftere ^ronfoffiaier im gelfce.

Son Dr. jur. Gurt TOidjaelis, Hauptmann a. D.

II.

D i j m u i b e n

Dijmuiben!! 2ßem ftotfte in Berlin nicht beute nod) bas

Slut in ben SIbcrn, ntenn er ben Ramen biefer ißalftatt

hört! SBer fiebt fie nicrjt nod) oor fiel), bie frifdjen, ftoljen,

fampffreubigen ©efid)ter unjerer jungen Äriegsfreitoilligen,

ber 2luslefe ber bauptftäbtifd)cn unb märfi[d)en Sugenb, als

es am 10. Ottober 1914 in Döberift ans 21bfd)iebnebmen

ging!! Riemanb, ber bie nun fd)on jo roeit hinter uns lie»

genben unb bureb bie nadifolgenben gcroaltigeren Ereigniffe

in ben ^intergrunb gebrängten läge f urj nor bem älusrüden

ber Regimenter 201—208 miterlebt bat, roirb ihren Einbrutf

je oergeffen. Som 10. Ottober abenbs ab rollten bie Irans»

port3Üge mit Deut[d)lartbs ftol3efter Sungmannfcbaft gen

2Beften, hinaus ins Ungetuiffc, benn feiner, felbft ber Regi»

mentstommanbeur nidjt, fannte bas erfte 3iel. Unb fcfjon

12 läge fpäter lähmte eifiges ©raufen ben Bulsfdjlag bes

Serliner fiebens; mit unheimlicher Sdjneüigfeit hatte firi) bao

©erücbt Derbreiter, bafj

bie Regimenter 201

bis 204 bei Dijmuiben

oerniebtet roorbdt

günf

feien. 2Bar biefe

furchtbare Rarbridjt

richtig? 2Bie tonnte

man fid) Stlarfteit Der

febaffenü fiieber fofort

bie reine, erbarmungs=

lofe 2Babrt)eit als

biefe sermürbenbe Un=

gemifjbeit, biefes Sjan»

gen unb Sangen, i")of=

fen unb ivürdjten laß

aus Jag ein!! — Es

mar fo! Salb trafen

bie erften Sorten mit

ber Unglüdsbotfcbafi

in ber Heimat ein.

21m 21. Ottober

1914, nad)mittags 2

Uhr, erhielten bie Regimenter

am SSBeftaus^

gang Don Eeffen ben

Befehl 3um 2fngriff

gegen ben in Dijmuiben

feit Sßodjen rooljl»

nerfdjansten, feinem

menfdjlidjenSIuge fidjt

3ct(toite i,taf5: In Difmun ad) dec befdjieftung duccb die irun5o[en.

baren Seinb. Ohne

jebe Vorbereitung, ja ohne bafs auf unferer Seite bie 2tr» gemadjt. '

tillerie auch nur ben Serfud) gemad)t hätte, ben uns üu=

gef ehrten Ranb fcer Ortfdjaft für Infanterie einigermafun

fturmreif 3U machen, galt es, bas erroa 2000 ÜJteter tiefe

gelb, bas uns oom ©egner trennte unb, nur mit Rüben

beftanben, fo eben mar mie ber Sjersierplaft bei lempelbof,

im fprungtneifen Sorgehen su überqueren, um bem Öeinbe

mit ber blanfen 2Saffe auf ben 2eib 311 rüden, ihn aus bem

roiebtigen Stuft» unb Snotenpunft 31t oerjagen. Drei bis oier

Stunben fpäter beeften, tot ober Deramnbet, jroei Drittel

unferer brauen, tobesmutigen Sungen bas gelb mit ihren

fleibem, unter ihnen ber Äommanbeur bes 2. Sataillons

ReferDe»3nfanterie=Regiments 201, SRajor oon Redling»

häufen. 2er Angriffsbefehl traf in erfter ßinie feine 900

SRann unb bas 3. Bataillon, benn bas 1. lag fdjon, auf Dij»

muiben Dorgefdjoben, meiter Dorn in leiblicher Sdjüftengra»

benbedung.

21ber auch biefer leil bes Regiments hatte, mäh»

renb er fid) oorarbeitete, bem Xobe bereits reichliche Opfer

gebracht. Sa alle oier Äompagnien bes Sataillons Red»

lingbaujen auf Befehl bes Regiments aufgelöft, auseinanber»

geäogen unb 3um 21ngriff angefeftt, rüdtoärtige Serbinbun»

gen, ruie lelepbonleitungen ober aud) nur Säuferfetten aber

bei ber fjaft, mit ber bamals gearbeitet rourbe, nidjt her»

gefteltt maren, mufjte jeber Äompagnieführer auf eigene Ser»

anttoortung banöeln, ber Sinfluf3 feines Sommanbeurs auf

[eine Gntfdjtie&ungen Mi*b oom 2(ugenblicf bes angriff s«

roeifen Sorgehens ab uöllig aus>g«fd)altet.

2Jlit ber ihm eigenen berounberungsroürbigen Ruhe unb

©elaffenheit rief Recflingbcmien, nad)bem bie testen ÜJcannfdjaften

feines Sataillons angetreten roaren, feinen 2tbju«

tanten heran: „2Bir finb jet3t 3iemlid) überflüffig, mein lieber

Warf," fagte er ihm. „feben mir 3U, mie aud) mir meiter

nad) oorn fommen!" Es maren feine legten SBorte! Die

JÖitje mar brüd'enb, erbarmungslos glühte bie pralle Sonne

auf bas Scbiacbtfelb herab, unb ber Seinb beftrieb bas ge»

famte ©elänbe mit einem gerabe3u mörberijd)en 2J!afd)inen>

gemehrfeuer. 2lud) aus einem fleinen 21ntDefen an ber

Ebcmffee halbmegs 3mi[d)en Eeffen unb Dijmuiben mürbe

aus näd)fter Rahe auf bie 2lngreifer gefeuert unb manch

Brauer 31t Soben geftredt, bis eine einbringenbe ©ruppe

ben Sd)üJ3en, oerbiffenen Seigiern in 3'io'lfleibem, bas

i>anbmerf grünblid) legte. So mar ber etroas behäbige

Sommanbeur 3U immer nur tur3en Sprüngen ge3roungen,

bie mit Sltempaufen merhfelten. Schuft fanb er aud) auf

bem platten Boben nicht, einige Raufen Rübenfräuter boten

hochftens Dedung gegen Sicht, bie ©efchoffe pfiffen um bie

Ohren ber Sorftürmenben, als mürben fie forttüäbrenb mit

oollen fiänben con laufenben nad) allen Richtungen ge»

raorfen, ein Äugeire»

gen im wahren Sinne

bes SSortes! 2Bas

Sormärts,

half's!

bieg bie ßofung,

heraus aus Meiern

l

i>efenf«ffel, fo fdjnell

mie möglid). Rod)

nicht 3e'hn SJiinuten

maren D«rftrid)«n,

feitbem SKajor oon

R'Ctflingfyau'fen ' ben

2lbjutanten mit jenen

benf mürbig«n ffläorten

in breiteftem roeffc.

fäli'fdj'en Dialeft an

feine Seite gerufen

hatte, ia erreidjte

fie beibe ihr ©efd;id.

Der ßeurnant Wart,

ein junger Baumei»

fter, erhielt einen

üblen Schuft in ben

Unterleib unb ftarb

einige SBocben fpäter

im So3arett 3U 2tad)


14 20. 3«|?»a a fetrt

Wt. 7

Dokumente >yar Seitgef&jicfyiz

Aiiibenburg, £ubenborff unb bie ffürforge für bic

$negSbefd)äbigteru

Eine oon geroiffenlofen i)ejjern befonbers Derbrettete Berleumbung

gebt befanntlirf) barauf hinaus, 3U behaupten, btc DJ)S, b. h.

ftinbenburg, ßuöcnborff ober beibe hätten bei tbren egotftifdjen

3ntereffen fein fjerj für bie Solbaten gehabt Sie hätten ben

Krieg trog ölt 2RögIid)feit eines annehmbaren griebens fortgelegt unb

hätten jur TOebrung ihres tRubmes Sd) adjten gefd)lagen, bie nufetos

roaren unb nur ÜRenfcben fofteten. Die Behauptung, ba& ein grteben

möglirf) mar, ift nun banf #errn ffrjbergers Unflefd)icflid)tett fogar oon

ber Entente äurüdgeroiefen roorben. Unb man fiebt in immer roeiteren

Steilen ein, bofj bie Dfjß Siecht hatte, a(s fie behauptete, es ginge

um Sein ober Ülicbtfein. Die Entente rooilte unfere Bernicbtung, unb

ihre fchönen SBorte Don Semotratie, Bcrftänbigung unb (Beredjtigteit

fotlten nur unfer Bolf einüiaen — unb haben es eingelullt.

Sie Behauptung, unnüfc ÜKenfdjen geopfert ju haben, ift nod)

abfurber. 3er Krieg foftet nun mal TOenfcbenleben unb Blut. 2tber

bafj mir trog unferer Unterlegenheit an Krtegsgerät bod) mit unfern

Berluften ju benen ber Entente roie 1 ju 2 ober 3 fteben, beroeift

bas galfche ber Behauptung. Die oon ber DJ)8 gefebaffene Jaftif,

im Berein mit ber Hnorbnung über bie >, fönten.

lofe Kachfuren geüenbmachen tonnen. Sieben biefen DJlännern

nerblefW nod) eine genwltige ^a^t »on get&äugsteiU

nehmern, bie furbebürftig unb unbemittelt finb, aber feinen

gafeöltd) begrünbeten unb btenfüid) anerfannten Medjtstttel

auf freie Sdbe. irfro. Äur baff«n.

Ss ift geplant, eine neuädtlictje, umfangreietje, mit allen

bemafjrtien Äurmitteln ausgeftattete fteilcnfiatt im SZSkrEb.

gelanbe oon ©rofj^Bertin au erbauen. Göin fd)önes, gefun.

bes unb gerirumiges Selänbe bei Srobnau rft b'«rfür uom

oerftorbenen dürften Donnersmaro! Seiner «Dbajeftät bem

SMfer gefdjentt. Bie $täne für bie Äuranftalt finb fertig

100 Offiäicre, 200 Unteroff^iere unb aRannfdjaften follen

bort Unterfunft, Seljanblunen Kronen.

Die jflf)r(id)en Seiftungen roerben betragen: Sei burd)»

ftrjnittlidjer fed)sroöd)iger fi'ur fönnen etroa 3000 Offijiere,

Unteroffiziere unb Sötannfdjaften als 3nterne, meitere 2000

als gjterne im 3ab.r bebanbelt merb«n.

Sie Suranftalt fott mit beften StrsS unb Sflegefräften aus

ber 2trmee ausgeftattet urtb betrieben meriben. 2tn Äurmittein

finb oorgefehen:

1. 23äber (roarme, falte, t)eif3«, irifd)=römifd)e, ruffifd)«,

$5ango-, 2Jcoor', Sanb=, Sauerftoff», Sof)lenfäure=).

2. OetrotijerarJre; Irtoibermie; SRöntgen- unb Kabiumbebanblurtg,

ßid)tbe*ftra'blung.

3. ajeaffotgtn unb UJtebifomecbjanif, llbungstberapie.

4. ©birurgifdje unb orrf>opäWfd)e Setjanblung.

5. Äiimattfd)=biätifd>e Auren.

Die tßläne firtb ferfiggeftellt unb haben bie ^uftimmung

ber Sadperftänbigen unb ber Slfabemie bes SBauroefens

gefunben.

Die Äoften betragen runb 5 ÜRitlionen 3Jlarf. ©ie sum

Keidjsbaushaltsetat f,u bringen, trägt bas Mei


9cr. 7 2 0. 3a&rf)unbert 15

Qttniev

5>(dj nein, mein lieber 5)Si);, gaiiä fo, roie bu bir bie Sache

oorftellft, ift fie nicht. Die Ferren Demofraten finb in trjrem

nationalen Denfen nicht erft feit geftern programmatifdj bege=

neriert. Schon 1867 fdjrieb bas fübrenbe Organ ber füb=

beutfeben Demofraten ber Stuttgarter „58 e o b a dj

ter": „Iretet mit aller (Energie bem fransofenfrefferifdjen

©efdjrei entgegen! Sticht an ben ^Berliner IReidjstag,

fonbern an bie fran3öfifdje Demofratie richtet eure

2lbreffe! appelliert an bas !Recbts= unb (Ehrgefühl

ber fransöfrfcben 3ugenb unb ber greibeitspartei in

gang granfreidj, bc| fie nicht oerlange, roas bie

(Ehre bem beutfeben 58olfe 3u geroäbren oerbietel . . .

©ebt bem fran3öft[djen iBolfe (Ohne beffen Jatfraft

mir oielleidjt nod) bie ßeibeigenfdjaft hätten!) bie hei=

ligfte 5Berfidjerung, bafj eud), fooiel an eud) ift, roeber (Elfafj

nod) ßotbringen, ja nidjt bas fleinfte frangöfiferje Dorf oon

granfreidj los3ureiJ3en je in ben Sinn fommen merbe; enb=

lieb erflärt, baf3 ihr nur in ber Sßerbrüberung bes franjö»

fifajen unb bes beutfeben 33olfes bie DKöglidrfcit, ben (Eäfarts=

mus ju befämpfen, unb alles S)iil ber Sufunft erblidet. . . .

Die harte gauft bes 5ßarifer Arbeiters bot freiheitliche 9Jer=

Den, fo jart, baft es einen rounbernebmen fönnte, roäre nidjt

bas tEBunber aller 5ffiunber — ber Önftinft ber 5Dcaffen in

allen grofjen SUngelegenheiten ber ©efdjicbte — fo alt roie bie

SBett, fo narürlidj roie unfer Seijen unb fjören. Sinb mir

benn Jyeinbe? fragt ber gefunbe SRenfdjenoerftanb an ber

Seine. Seit mann benn fübren m i r gegeneinander Krieg?

erroibert ber gefunbe 5DcenfdjenDerftanb an ber Spree. Unb

roenn ja, fragen beibe Dereint, für roas benn unb für roen

benn?! Die 2Tntmort lautet: 3br fotlt euer ßeben unb

euren SBoblftanb opfern für bie 3ertrümmerung bes legten

SReftes oon 5Redjt unb greibeit, für bie (Eäfaren! Unb bie

(Eäfaren — für roas finb benn bie bat 9tun eben, bamit

ihr eud) rauft unb oerrounbet unb oernidjtet. (Ei, unb burd)

roen benn unb burd) roas benn finb fie bal 5Run, burd)

niemanb, als burd) eud) felbft, eure £orbeit, eure Schmäche.

SBären bie 58ö(fer nid)t fo töridjt unb fd)mad), fo uerfdjroän=

ben bie (Eäfaren." Denn: „Die 5Gölfer untereinanber flehen

fid) näher, als fie ihren refpeftioen (Eäfaren flehen. Sein

(Eäfar ftürst mehr allein, fie fteben unb fallen miteinanber."

Du fiehft, mein lieber 5ßi£, roas bie Ferren Demofraten

1917 prämierten, mar fünfgig Sabre früher, mar 1867 febon

Programm.

ihr

Um biefelbe Seit übrigens, mein lieber 5ßij, ba ber Stutt=

garter „5Beobad)ter" ben (Eäfarenroabn harte, fdjrieb ein

liberaler anörer (Eouleur eine Schrift, bie fid) jeber ßiberale

b,eute ohne Slngft, bie 3eit an Unnüges 3» oergeuben, roieber

ju ©emüte führen fönnte. Denn ber Sdjreiber, Unioerfitäts=

profeffor unb fyiftorifer oon anerfanntem 5Ruf unb Efjaraf'

ter, bat ben in ber 5ßofitif fid) beute berumtreibenben unb

roiehtigtuenben ©rürrfdjnäbeln mancherlei 31t fagen, roas fie,

non firebember 5]3arteiraftif ftatt oon ©runbfätjen be--

berrfdjt, allju rotllig oergeffen. Die Scbrift betfst: „Der

beutfdj'e ßib«ralismus; eine Selbftfritif"; ibr Serfoffer:

.fjerrmann 58 aum garten, ber mit lreirfd)fe unb

Srjbel, 58ennigfen unb öastfer unter ben 5Jlation


16 2 0. Sabrbunbert c j1v.7

2teutfc(}6 .

J^arikatureru--^

§)ie ©ren^beutfc^en in oft mtb QSkft.

«»MM».

©rbulbef'S! ßa^t bic 9\cd)nung ber Stjranncn

2lntr>acbfcn, big ein Sag bic allgemeine

Slnb bic befonbere Sdntlb auf einmal äablf.

93cjäbme jeber bie gerechte a$ (Sanje feine 9\ad;c

S*tHet.

Brurf unb »erlag oon Muauft Sdjcrl @.m b.i)., Ibed.n SW • iücwntmotkü) lur tue McDattlon: Dr. ff. U)tut)!ing. »cclin.g.ieftcnou


Kummer 8 *

20. ©epfemkri9i9

preis 20 Pf.

«Dokumente ^ur^eitqejcl

Veiluci, £.u.a,u[t 6c^erl &.m b.§.£8eri in


1

g?r. 8

2 0. 3af>rf>unt>ert

1 t 4L Stelbilb: Streit ift Selbfrmorb. äSonöaioens. ' Bas ^rotofoU 8 ur Seurfdjen äJerfopna. Bon Dr. ff. 3ttül) Iin fl .

^

JnbQlt: Die Sdjantungfrage im griebensoerrrag. Ben ». Sunje (lotlo). - 3ran 3 öfiidje Rarifatur au. »««3a}" 1871: »w

Unt;r 3 eid,nung bes Sranffurter Sriebens. • So 3 ialismu S unb ^rfBnlifttettetiiltur. Bwi Dr. « ann •

War '«"

f £*£ ' "f*

«Problem ber Srauenbilbung. «Bon Brof. Dr. SB q ö) B r a in. - Die «Dtarienburg. («ad, einer «ab mutig »«m "' _ „' .

m i i ,

«Lrienburg San 21 1 f r e b © e o r g S> a r t m a n n. ' Sie Aufgaben ber fflertrotedjnif im Sergbau. San


9ir. 8 2 0. 3aJ>r$unbert

3>ie

Odjanfimgfrage im ^rieben^

i>crfrag.

SSon 3t. Sunse (£otio).

Bie Söfung, bie ber griebensoertrag ber Sd)nntung>

frage gegeben bot, trägt in bie 3 eit bes „einigen griebens"

einen ber gijtigften SVonfl (tsftoffe. Sie finbet (orooh,! im

amerifanifdjen Senat mie in China bie heftigfte 53er.

urteilung. Sie unb bie mit ihr äufamnii'nljängenben

internationalen Siesieljungen finb barum Probleme, bie

eingehenber SBürbigung bebürfen. 3n biefem ärtifel

roerben [ie oon einem potitifdjen Sdjnftfteller bebanbelt,

ber lange 3aljre unb nod) roäljrenb bes erften Striegsjahres

in 3apan gelebt h,at unb (ie merben fatj. (Bie 3ieb.)

Sas Ultimatum, bind) bas 3apan om 15. 2luguft 1914

Den Krieg mit £eutfd)lanb crämang, jorbert bie beutfdje

lliegierung auf, bas Kiautfd)ou=(Bebiet bebingungslos an

3apan ausjuliefern, bamit 3apan es gegebenenfalls an

China 3iirüttgebcn tonne. Das 2ßort „gegebenenfalls" tpor

bie benfbar tnappfte 2lnbeu!ung eines fjödjft umfaffenben

Sinnes. Denn ber Snfjalt bes 2ßortes bat roäbrcnb ber

ganjen Sauer bes Krieges im TOittelpuntt aller biploma»

tifeben Sümpfe in Dftafien geftanben unb immer mieber

für bie Haltung aller beteiligten 3Jläd)te ben 2lusfcl)lag

gegeben. 2lud) beute nod) ift ber Sinn bes ffiortes nur erft

5Uiti Teil entfdjleiert, unb erft roenn ber todjleier gaii3 ge

fallen ift, roerben mir bie neue (Bruppierung ber iDiädjte am

Stillen Ozean flar erfennen

Sas Ultimatum führte 311m Krieg, unb ber Kampf bes

brüten Seebataiüons gegen bie japanijd)« 21rmee 3111- 23e=

jetjung bes ganjen Sdjut.igebiets mit allen SBergroerfen unb

»ahnen burd) 3apan roeit über bie Don Seutjrljlanb oer=

matteten (Bremen hinaus TOit tfjilfe brorjenber Xruppem

beiuegungen unb eines Ultimatums roarb bann im DJtai

1915 (Erjina ju bem 2Jerfpred)en oerpf!id;tet, bafs es bas

(Sebiet „gegebenenfalls" aus feiner anbern Syanb als ber

Japans entgegennehmen roerbe. Ein Heiner Teil bes

Sinnes oon „gegebenenfalls" mürbe fdjon burd; SBebingungen

biefes Vertrages entfd)leiert, nämlid) bie berühmten 21

Sortierungen, fomeit fie Sapan bamols nicht ^urüd^it f)en

mufjte. Sin weiterer leil bes Sinnes bilbet, um bas

fdjon hier Dorroegjunehmen, ben Inhalt ber (3ebeimoer=

trage, bie Sapan mit ben ihm bofreunbeten gübrern ber

d)iiie)iid)en ÜJiilitärpartet 1918 fdjloß.

Empört über bie ihm im 5ötai 1915 angetane (Bemalt,

nagte Erjirta Englanb unb 2lmerifa fein ßeib. Biber beibe

Surften bie 2ld)fein. Englanb meinte, auf ber griebensfon»

ferer.5 roerbe fid) alles finben, unb Ei)ina tue gut, um auf

ber Konferenz oertreten 3U fein, fid) ber Entente gegen

Seutjdjlnnb anflufctjliefjen. 2lmerifa erflärte, ein ohne

guttut ber Bereinigten Staaten gejdjlofjcner Sertrag

binbe es nidjt. So oerfänglidje Äußerungen befttmmten

3apan, China bauernb 00m Kriege fernzuhalten, bamit es

nid)t auf ber griebensfenferena fingen tonne. 2lls aber

2lnfang 1917 ber oerfdjärfte ll=5Boot=Krieq unb 2lmerifas

Kiiegserflärung biefe Spaltung unmöglid) 311 madjen

brnhten, fdjlnf) es im Februar unb ÜÄär.i 1917 mit Englanb,

granfreidj, 3tal;en unb Dtußtanb Sefj«imoerträge, in benen

es gegen b ; e 2tnerfennunq als Ked)tsnad)fofg'e,r Seutfcb»

lanbs in Sdhantuug unb auj ben tiörbtidjen Sübfecinfeln

[einen SJBiöerfinnb gegen Ebinas eintritt in ben Krieg auf»

zugeben Derfprnd). Saraufhin liefe es 311, baß Ehina bie

SBejieljUHgen jju Seutjdjlanb abbrach, nicht aber, baß es fid)

be>- Entente ober 2lmerifa anfd)loß. Senn es roollte ja mit

Ehina eine engere (Bruppc bilben unb in biefer unter oier

2lugen über „gegebenenfalls" oerbanbeln.

Siefeiben 2liliierten nun, bie im Frühjahr 1917 Ebinas

Kerbte auf Srfjantung an 3npnn weggegeben hatten, be=

mögen im Sommer 1917 E'hina :,ur Kricgserffärung urd)

bieSotfung, es tonne auf ber Sriebeiisfonferen^ alle feine

Klagen gegen öapan oorbringen. (Bogen bas bloße „23or=

bringen" mar ja aud) fdiliefilid) ntd)ts eiinumenben. 211s

5J.reis für bie Krienserflarung ro'urbc Efjina teuer in 2ius=

ficht geftellt: bie Stunbung ber Sorer^Enifdiäbiguug, bie

2lbfd)afjung ber Konfiilargeridjisbarfeii unb ber 3rem=

bennieberiaffungen unb bie Meoifibn bes 3pntarifs. Er»

füllt ift uon ollen bieten 23erf)eif3iingen nur eine einzige, bie

für China im börbften (Brabe iriiübigenb ift: bie Stunbung

ber 23orer=Entfd)übigung. Senn ohne bie Stunbung hätte

Efjina bas riefige Steigen bes Silberturfes baju ausnutjen

fönnen, leicht bie gan^e 2Jojer=Sd)ulb jurüct.vijahlen unb

fid) feiner Sd)ulbfned)tfri)aft 311 enttebigen.

2l(s im Jöerbft 1918 ber 2BaffenftiUftanb nahte, oer[ud)tc

3apan, fid) mit Ehina ohne bie griebenstonferen3 über ben

Sinn oon „gegebenenfalls" 3U einigen. Sas oereitelte Eng--

lanb burd) einen $aft mit bem neugemählten s $räfibenten

i)fue Sd)it[d)ang, ber SUidhalt gegen bie ihm 31t mädjtigen

japanfreunblid)en ©enerale ber ÜJcilüärpartei brauchte:

Ej)ina oerfprad) bie 3nternierung ber Seutfdjen unb beren

£)eimfd)affung nad) Sequeftrierung ihres Eigentums, unb

Englanb oerrjieB Ef)inas 3ulaffung unb Unterftüfjunq auf

ber Konferens. SBohlgemerft basfelbe Englanb, bas burd)

ben Sebeimoertrag oon 1917 gebunben mar!

Semgemäfi entfanbte Eljina auf bie Konferena lauter Se>

legierte, bie erflärte geinbe Japans unb Englanb blinb er=

geben roaren. Siefe erboten fiel) nlsbnlb, ber Konferen3 bie

d)inefifd)=japanifd)en ©ehetniuerträge oon 1918 oorsulegen.

Siefe einfeitige Enthüllung unterblieb auf jrijärfften Ein»

fpruri) Obntns, bes japanifröen (Befaubteu in geling; aber

über Obatn leerte nun bie euglifdjc treffe Oftnfiens ganze

Kübel ooll (Bift unb ^audie, mie fie fonft nur über Seut[d)=

fanb ausgegoffeu 311 roerben pflegen. Sabei aber muffte bie

englifdjc treffe ftets, Ütmerifa als ben eigenttiajen Segner

Japans oorsufdjieben.

3m 23erlauf ber Konferenz uciiurbleu bie japnnifrhen Se=

legierten ein OTnl übers anbete, mit ben rbiucfijrijen Sele=

gierten 31t einer gütlidjen Einigung 31t Eommen; fie rourben

aber ftets fdjroff abgeroiefen.

Enblid) tarn bie Srf)ontungfrage auf bie lagesorbnung ber

Konferenz Ehina erhob älnfprud) auf bie Seutichlanb ent=

riffenen D\ed)te. Sagegen betonte 3apan, bie ganse grage

gehe bie Konferen nur infofern ctmas an, als fie ben Über=

gang ber bcutjdjen iRecfjte auf Sapan anjuerfennen habe;

roas mit biefen meiter gejdjelje, fei Sad)e Sapans unb

Eljinas. Ebinas ffiiberfpruri) mürbe burd) ben i)inmeis auf

bas 23erfprcd)en 00m Sütai 1915 entfräftet. SBitfon trat für

Ehina ein Sa ftellte 3apan ben 2lntrag auf (Bleidjftellung

aller Waffen unb erflärte, falls er nirfjt angenommen mürbe,

bie Konferen3 31t oerlaffen unb bem Sölterbunb fern3tiblei=

ben. 3ugleiri) enthüllte es bie (Bcbcimuertrage tmu 1917. 2lls

nun aud) Englanb brobte, 3itfammen mit 3apnn bem 23ölfe>-=

bunb fern3ttbleiben, unb bie japnnifdje treffe, oortrefflid)

geleitet, fid) in ben frbnrfftcn Eingriffen auf bie Konferen3,

2Bil|on unb feinen 23ölferbunb erging, opferte 2ßilfon Eljina

feinem geliebten 23ölferbunb: ber !Knffcnantrag fiel unter ben

lil'd), unb bie Konferen3 erfannte 3npan als 3iecl)tsnat'hfolger

Seutfdjlanbs in Sdjantung an. 2ßilfon hat jetzt, roas glaub=

baft ift, erflärt, bafz Sapan ber Konfereti3 Urfunben oorge=

legt habe, aus benen über3eugenb heruorgehe, baß es bas

(Sebiet „gegebenenfalls" an Ehina zurücfgeben meröe.

Englanb hat übrigens feine QJaben unter bie Oftnfiaten ge=

rcdjt oerteilt: mie Ehina 0011 allen ajerheifsungen nur bie

ihm jd)äblid)e Stunbung ber 23orer=Entfd)iibig'uug erfüllt

morben ift, fo ift aud) oon allen japanijdjen Sorberungen

nur eine bereinigt roerben, bie 3apan jehroeten Sdjabi'n

bringen muß: 2lnfpntd) auf Srijaiitung. ber es in [cfjmerften

(Begenjat; 31t Eljina unb 31t 2lmerifn bringen nuifzte!

3n. menn mir amerifanijdien Stimmen glauben bürften, ifi

ihm audi biejes bud) burrl) ben (Beheimoertrag oon 1917

uerheißene Diecht nur unter einer Bebingung bemilligt mor=

ben, bie biefen (Begenjalz nod) meiter außcrorbcntlid) oer=

frhärfen muß: Segen bas Eingehen auf ben enfran3ö=

s

Jiad) bi«fem

fifdjen 23or;d)lag einer Aufteilung 21 [ i e n s.

Sßorfdjlag joll fid) Euglanbs 3hter«ffenfphäre uon 2lrabicn

üb«r ^erfien unb 3nbien, Xibet unb bas 2Jongtfe(al bis au

bie Küfte bei Eanton erftrerfen; bie fran3öfifd)e bas öftlidje

ijinterinbien mit ben beibeu fübd)inefi[rt>en sprontngen 3tt'en=

naii unb Kuangfi umfnfjen; unb 3apan joll ganz yiorbrbina

unb Dftfibirien 3itr Sluebeutung erhalten. Damit hatte fid)

Oapau einen richtigen roeißen Elefanten fdjenten laffen, ein

hcifziimiiritter.es (Bcbict, bas es nur im fdjärfften Stampf gegen

Ehina, Slmerita unb ütiißlanb mürbe behaupten fönnen.

Ser Scmährsmnnn für bie 2lnfid)t biefer 2lufteilung

2l[iens ijt ber i:t ber republifanifdjen Partei 2lmerifas fjödjft

einflußreid)« Sri)ri[tfteller Xgomas DJlillarb. Seine 5?ari)ridjt

hat in 21merifa roie eine 2Bombe eingefd)lagen unb ben 23er=

hanblungcn bes Senats über bie Katifi3i«rung bes griebens.


2 0. o o () r I) u n & c r t

9Jr. 8

oertrages neben if)rem ftfjarf japanJcViblirhen Gharafter

einten unoerfennbaren (Einfdjtog oon öeinbfeligfeit gegen

Gnglanb gegeben.

Die SBerbanblungen bes ameritanijdjen Senats geben ber

republifanifdjen 3ERet>rfjcit ben erroünfdvten 21nla§ ju ben

fchärfften Angriffen auf ben bemofrarijrben 93räfibenten

2BiIfon, auf Gnglanb, bas im 93unb mit Sapan eine gegen

Ametifa hinterhältige ^olitit treibe, nnb hauptfächlid) auf

3apan. Dieben roirtfcrjaftlichen fragen breben fid) biofe

Sümpfe faft allein um Sie Sdjantungjrage. Die Angriffe bes

Senats finben ein tofenbes Gd)o in ber ameriianifchen Öf=

fentlidjfeit, roo neben ber republitanifdjen treffe bsfonbers

bie ftearftfeben Blätter, bie 3ren unb bie Deuifd>Amerifaner

bie Stampfer finb. Die leereren brei ©ruppen nehmen barin

ihre burd) bie £riegs3errfur unterbrochen« Sehbe gegen bas

amerifanifche ©rofjfapital unb bie angloamerifanifche oer=

logene Äriegsheße, für bie 2ßar)rl>eit über ben Stieg, ©e=

redjtigfeit geigen Deutjdjlanb, für 3rlar.b unb bie 2Bünjche

ber Arbeiterfctjaft roieber auf. Die beutfehe Öffentlichteit bat

ben ftärfften ©runb, biefe Vorgänge aufmertfam 3u t>erfol=

gen unb mit allen nur benfbaren DJcitteln 311 unterftiiften.

Srhäblid) für Deutfdjlanb roirft nur bie ausgefprorhene 3a=

panfeinblidjfeit gerab? ber ameritanifd)en Streife, b;e für

Deutfchlanb eintreten, beim bie englifdje i")et;e fät

mit beutfd>amerifanifd)en Stimmen gegen Sapan roieber

3-roietrad)t jroifdjen Deutfchlanb unb Sapan, roäbrenb borb

beibe ßänber ben bringenben Sßunfrh baben, in ^rieben unb

Jreunbfchaft miteinanber 3u leben. Die 93eroegung in Ame=

rifa liefert natürlich auch Sßaffer auf bie SEJiürjlcn aller ber

Segner japanischer Ginroanberung in Kalifornien, DceDaba

unb ben anberen 2Beftftaaten, unb allerorten regnet es Aus=

fchliefjungsanträge großen Stils.

Sapan ©erhält fich gegenüber allen Anariffen gelaffen unb

ruhig. Übereinftrmmenb baben feine Delegierten in ^ßaris,

fein ©efdjäftsrräger in 3Bafbington unb 3uletjt mit befonberem

Grfolg fein SKinifter bes äußern 23icomte Utfd)iba berubigenbe

Crtlärungen abgegeben. Sie roeifen auf ben 3nhält bes

Ultimatums oon 1914, bas bie bebingungslofe Übergabe

Schantungs an Qapan forbert, um es „gegebenenfalls" an

China jurüctjugeben. Dagegen babe roeber Cbina nod) irgenb=

eine 9Jcad)t Ginfprud) «rfjoben, unb Cbina habe 1915 oer=

fprod;en, bas ©ebiet „gegebenenfalls" nur aus Sapans fjanb

cntgegen3uuebmen. Japans ^olitit fei fid) oon Anfang an

treu geblieben. Cs fei fofort nad) ber Katififation bes

{jriebens, fobalb es oon Deutffhlanb bie erforberlichen Unter=

lagen errjaiten t>abe, 31t Skrhanblungen mit China über bie

„gegebenenfalls" 3U erfolgenbe JRütfgabe bereit. Unter

feinen llmftänben teerbe es Stechte forbern ober einbebalten,

bie Chinas Jjobeitsredjten im 2Beg.e ftänben, unb es roerbe

feine Iruppen fofort nad) ber Cinigung 3urücf3iehen. Gs

roerbe fid) letiglid) mit ben oon Deutfchlanb geerbten roirt=

fdjafrlicjjen Seihten begnügen unb ftatt ber ihm 1915 3U=

geftanbenen japanifchen Scieberlafjung in. Ifingtau eine

internationale oorfdjlagen. Die Gifcnbahnen (unb bie 93erg^

irerte?!) roc-rbe es oon gemeinfamen d)inefifdHapanifd)en

23etriebsaefellid)aften mit gleichem Stecht für beibe Xeile »er=

malten [äffen.

Diefe übereinftimmenien japanifdjen Crtlärungen Hingen

cerftänfcig unb alaubroürbig. Sie baben benn aud) irjrc nolle

SBirfung in China bereits getan. Dort hatte 3 unaci )f

t ba5

Urteil ber Serfailler Äonferen^ eine ungeheure Aufregung

unb Gmpörung &es gan3en 5ßoltes entfeffelt, roie fie in China

in neuerer Seit nod) nie bagenwferi ift. Die Seroegung fam

bauptfädjlid) Deutfdjlanb unb 2imerifa 3ugute unb richtete

fid) nicht nur gegen 3apan, fonbern fehr fdjarf aud) gegen

Cnglanb unb bie Alliierten überhaupt, bie G'tjina fdjamlos

betrogen hätten. S'J'iädjft üerreeigerten bie djinefifdjen De*

legierten in 'Ikris ihre Unterjdjrift jum ^rieben, unb bie

23eroegung brachte für einige 3e 't Japans gefamten Ch,ina=

banbel 3um Stillftanb unb fdiroemmte bie japanfreunblid)en

ÜHänner in ber Regierung Ijinmeg. Oapan erroeift fid) aber

anfeheinenb je länger befto mehr als ber Stärfere. Seine

greunbe in ber chinefifeben ^Regierung fcheinen roieber oben=

auf gefommen ju fein, unb unter bem Cinbrucf ber japani=

jdjen Crtlärungen b/aben oie chinefifdjen Delegierten in $aris

ben Auftrag erhalten, ben ^rieben nachträglich 3u 3eid)nen.

Die ©leicfßeitigfeit ber DJcafsnahmen bes djinefifchen

Untertjaufes fjinfirrjtlicf) Deutfdjlanbs unb Amerifas roeift

taraufljin, ba% bas Deutfche Sieich, menn es roieber »er=

ftänbige iRealpolitif roie 311 SMsmarcfs 36' t8n treiben roill,

toieter roie bamals 3toei Cifen im geuer baben fann: neben

ber erft in 3

llElln ft praftifd) roerbenben öftlidjen Anlebnung

Deutfdjlanb—Sufelanb—Sapan eine roeftlidje Anlebnung

[rhon für bie ©egenroart: Deutfdjlanb—Amerifa—Cbina.

Das ©lieb, bas 3it)ifd)en tten Cnbringen öiefer beiben Äetten=

enben fehlt, fteett in bem SBörtchen „gegebenenfalls", über

beffen Sinn Sapan unb Cbina nad) erfolgter IK-arififation bes

Qriebens in geling oerbanbeln roerben.

2tud) ber oorurteitstotlfte Semunberer

ber ©eredjtigfeit ber Gntente roirb suge=

fteben muffen, ba& ber SBerfaiüer ^rieben

fid) jum grantfurter grieben Derrjätt roie

eine Wolter, bie Diele 3at)r3ei)nte lang ben

gefeffelten Sörper eines großen S5oltes ju

martern beftimmt ift, ju einer leidjt 3U über=

roinbenben unb bie greibeit bes Sefiegten

nicht berüljrenben äufi?rft milben Strafe-

Sa ift cs nidjt ohne 3ntereffe, einmal baran

ju erinnern, roie bie gran3ofen bie Unter=

3Ctd)nung bes grantfurter griebens im

3ai)rc 1871 bargcftellt haben. Das neben=

ftebenbe Silb rieranfd)aulid)t biefe 2Iuf=

faffung. Bas nergeroaltigte grantreid).

oon rohen, roütenben Deutjdjen Solbaten

umringt, unt£r3eidinct mit ber Stechten

ben SBertrag, roäbrenb es an ber Sinfen

e'.n gemorbetes Siub hält. SInbere Sinber

roerben fortgefdjleppt, mährenb £anbroef)r=

männer rocrtoolle SBafen aus erbrodjenen

Irufjen nehmen. Un:rbittlid) figt ber

eijtrne Saldier bem in Schmers Der=

[untenen ÜBeib gegenüber, roäbrenb Sötoltte

mit einem fo rohen ©efidjtsausbrurf, roie

er ihm immer fremö roar, gebieterifd) ben

ginger auf ben Sertrag legt. Das ganäc

58ilb ift barauf angelegt, bie 9iot)eit unb

Brutalität ber Sieger .gegenüber einer

roelirlos gemad)ten eilen Station ju fenn-

'tyranjöfifdje 5\arifatur au$ bem Sabre 187 1.

Die Untet5clO)nung des jcanhluttcr Snedcns (aus dec .(Buercc illuflree" Don 1871).

,5eid)nen. UBollten roir ©leidjes mit Sleidjem oergclteu, tnüfeten banblungstijd) in Sßerfailles auftürmen, benn nadi Xaufenben

roir in unferen Silbern Serge oon Sinberleidjen um ben 53er= jählen bie unfdiulbigen Opfer ber Aungcrbloctabe.


,

9tr. 8 2 0. 3abrbunöcrf

(Sozialismus

unb ^erfdnftdjfeifgfultur.

Bon Dr. $anns Sttarlin gifter (Friebenau).

Sid) oon (Brunb auf mit ben Problemen bes Sozialismus

auseinanberzufefcen, ift nirfjt nur gegenwärtig, fonbern aud)

für alle 3ufunft Bfüdjt jebes einseinen. Senn ber Sozialis«

mus roill nichts roeniger, als eine auf materialiftifdjen (Er«

fenntniffen aufgebaute 3been= unb 3bealroelt prattifd) in

bie i2BirfIid)f«it überführen, unb jroar in ein« SBirflidjfeit,

bic beftebt nad) ben ©efetzen unb Sorftellungen, (Erfahrungen

unb SBillensäußerungen bes Snbioibualismus, ber $er=

fönlidjfeitsfultur. (Es fragt fich nun, ob biefe Überführung,

biefe 23erroirflidjung Dollenbet roerben foll im offenen £on=

flift unb im brutalen 23rud) mit ber $trjönlid)feitsfulrur

ober in einer fdjöpferifdjen Vereinbarung, in einer gegen«

fertigen Befruchtung, in einer roirflidjen totjnthefc. Vorläufig,

ia man allergünfttgftenfalls nur oon bem fdjroadjen äserfudj

eines materiellen Sozialismus jpredjen fann, fdjeint es, baß ber

Sozialismus ben 3nbiDibualismus burrhaus oermeiben roill,

um aufzugeben in feinen Xbeorien, Sjbeen unb (Egoismen.

2lber treten mir biefer Fragegefamtheit einmal fnftematifdj fo

nahe roie möglidj, benn fie gibt bei itjrer Störung eine SRettj«

roidjtiger (Erfenntniffe, bie foroobl zurütfroirfen muffen auf

bie 2Jnbänger ber Serfönlirhfeitsfultur, bas 23ürgertum, mie

auch auf bie 2Belt ber (Benoffen, ber Sozialiften, bas Vrole«

tartat, unb bie tlar bemeifen, baf3 roeber ber Sozialismus bie

Berfönlid)feitsfultur nod) ber Snbioibualismus ben Sozialis«

mus im praftifdjen ßeben ber Sßirtlidjteit mehr entbehren

fann.

Unter Sozialismus oerftebe id) t»tcr oor allem feine

ibealrftifche Seite, nicht feine materielle. 2. I). Sozialismus

bebeutet bie folibarifdje ©emeinfdjaft eines Voltes in 2Ir=

beit unb Verantroortung zum Qwe&e fjöcbfter Vrobuftioität

auf allen ßebensgebieten unb mit bem 3'eie roirtjdjaftlidjer

©erechtigfeit. Sozialismus ift nad) meiner 2luffaffung nicht,

roas bie materialiftifdje Sehre behauptet, „ein 3uftanb Öer

roirtfchaftlicben Organifation unter Überroinbung bes IDtehr«

roertes", benn biefer 3uftanb ift ein (Ergebnis tedjnijdjer,

b. b. unprobuftioer Äräfte unb nur eine Vorftufe zum

Kommunismus. 2Bas Verföntidjfeitsfultur ober Snbioibua«

lismus bebeutet, brauche id) roohi nid)t erft auseinanberzu«

fetzen: er forbert bie böd)ftmöglid)e (Entruitflung bes &n$eU

menfdjen, bas harmonifebe SBacbstum aller Snbioi'buen unb

bie Vorberrfdjaft bes inbioibualiftifchen Vrinzips in allen

ßebensformen unb (Erfcheinungen. 3Jcan fietjt obne roeiteres,

roie biefe beiben ©runbgefetje ber 2ßeltanfd)auung ineinanb.'r

übergreifen, prattifd) jeberzeit rings um uns her, benn ber

JSnbioibualismus ift ohne Sozialismus, ol)ne ©emeinfrhafts«

beroufztfein nicht lebensfähig, roie mir es taufenfad) erfabren

haben. Unfere ganze Äulfur ift ja aufgebaut auf ben

(Erfenntniffen unb 2Befenf)aftigfeiten bes Snbioibualismus,

bat aber oon jefjer aud) bie Folgerungen aus bem 3ufam«

men«, bem ©emeinfcbaftsleben ber SSnbioibuen Reifen unb

bamit [ o z ia 1 e SDcaßnahmen treffen muffen, trenn man beu

bei aud) anftatt oon „fozialen", oon nationalen 5Jcota>enbip=

feiten fprad). 2Bir baben fogar bie (Erfahrung gemacht, baß

bie fozialen Maßnahmen überaus ftarf geroorben finb; man

benfe nur einmal an unfere - ftete Organifationsleibenfdjaft.

Unb mir haben erlebt, roie biefe oielfadje Überorganifierung

Zu einer TOedjanifierung ber menfd)lid)en Seele geführt hat,

fo bafj Verfönlirhteiten immer feltener mürben. SSer

im oorreoolurionären Seutfcblanb mit offenen 2lugen gelebt

hat — unb bas (jaben ja mobl gerabe bie gebilbeten Sdjid)«

ten ftärfer getan als bie «irrfeitig beeinflußten, in eine

fd)icfe Blidbarjn geführten Slrbeitcrmaffen, obroo-hl jetzt aerne

bas ©egenteil behauptet roirb — , roer überhaupt ben Sinn

für Unterfdjeibungen unö (Erfennen oon (Entroirflungen be=

feffen hat unb befitzt, bem finb bie ©renzen bes Sozialismus

unb ber Verfönlidjfeitsfultur im 2!lltag flar geroorben. 2a

nun aber anfrbeinenb bie bisher mehr inbinibualiftifd) gerid)=

tete Spod)e abgelöft roerben foll oon einem über alles fozial

geridjteten 3eifabfd)nitt,, fo beißt es, fid) oöllig tlar roerben

über bie Sorteile unb 9tari)teile, bie bas ftärfere i)ernor=

treten bes ibealiftifchen Sozialismus mit fid) bringen roirb,

Zumal ba fo oiel Sugenb hinter ihm fleht unb beren 2BiIIe

Iriebfraft für bie 3ufunftsentroic!lungen bleiben roirb.

Kein tbeoreiifd) ift eünc Snntbefe gruiferjen Sozialismus

unb ^nbioibualismus ohne roeiteres benfbnr: bie harmonifdje

Einheit ber Sntereffen, Strbeiten, ßebensinhaltc ber Einzeln

perfönlidjfciten mit 3ntereffen, 2lrbeiten, ßebensinbalten ber

(Bemeinfdjaften, bas harmonifd)/; 3 u arr""'!

f

nft'rc o^n uno

gegenfeitige 2lufeinanbereinroirfen oon 3nbioibuum unb ®e=

fellfobaftsförper unb bas glücflidje (Bebeihen bes einzelnen

im glütfüchen (Bebeihen bes ganzen. 2Beil bie 3ugenb ber

Iheorie immer ftärfer anhängt als bas erfabrungsbelaftetc

illter, glaubt fie erroiefenermafzen aud) biefem fd)önen Iraum.

Unterfudjen mir roeiter theoretifd) bie beiben Prinzipien, fo

fommen mir z u °er Srfenntnis, bafz bie Sntereffen, 21rbeit,

ßebensinhalte, bas Streben unb 5Birfen, bas ©ebeihen ber

©efamtheit fid) z u amrlMn f e f 6 en aus ^'en arbeiten,

Geben&inhalten ufro. ber einzelnen. Dhir roenn ber

einzelne bie Sid)erheit unb 9Jcögiid)feit l)at, fid) in aller

Freiheit nach ben feiner ^erfon unb 5catur innemohnenben

©efejzen zu entroideln, Berfönlidjfeit zu roerben, nur bann

hat bie ©efamtheit Siorteil oon ihm, roirb er zum Segen für

bas ©ebeihen bes ©efellfdjnftsförpers. Übermiegt aber —

roie es in 3ufunft im Deutfdhen Keidje ber Fall fein foll


ber foziale ©ebanfe, foll bie (Einzelperfönlidjfeit h'"'cr bie

Forberungen, ©efetje, 21rb«iten, ßebensinhalte ber @efamt=

heit ganz 3urüo!treten, fo roirb bem SJnbioibuum bie 3Rög=

lidjfeit genommen, fidj zur Serfönlidjfeit zu entroiaMn. 3e

armer aber eine ©emeinfdjaft an perfönlidjfciten ift, um

fo roeniger roirb fie gebeihen, oorantommen: bie ©emein=

frhaft oerfinft im ©Ieid)mad)erifdjen, im ^Sroletarifdjen. Sie

Kücfroirfungen bes 3JJangels an ^erfönlicbfeiten roerben fid)

immer ftärfer bemerfbar machen, fo baß bas 5tioeau ber

Sultur, frhließlid) aud) ber 3i"ilifation, für bie Slllgemeinheit

fällt. 23erflleirhen mir nun bamit bie ©efahren, bie ein über=

triebener 3nbioibua[ismus, ja nidjt einmal bas, fonbern nur

eine oorherrfdjenbe ^erföntichfeitsfultur, heraufbefdjroören

fönnte, fo fehen mir roobI, bafo in bie|em Falle bie TOöqüdV

feit einzelnen Snbioibuen gegeben ift, fidj zu großer Wacht,

ZU großem 3ieidjtum aufzufdjroingen unb bamit auf bie ©e=

meinfdjaft einen einfeitigen Srurf auszuüben. 2lber biefe

©efahr bes 2lufid)munges einzelner Onbioibucn hat bodj

Idjon bnrin ihre ©renzen, baß anbere Snbinibuen ihr roieter

entgegentreten fönnen. (Es erfolgt alfo eine 21rt 2lusbalan>

cierung im ibeellen ÜKadjtprinzip. Bageqen führt bas be=

fonbere ©ebeihen ber 3nbioibuen, bie TOöglirbfeit bes ein«

Zelnen, bas r>öcfjfte ©lücf ber Srbentinber, bie Verfönlidjfeit

zu erreichen, bie ©emeinfdjaft zu einem höheren ©ebeihen.

39can braudjt nur — roirtldjaftlid) — an ben Unternehmungs«

aeift einzelner zu benfen, ber Jaufenben 23rot unb gutes

Fortfommen fdjuf, ober — ibeell — an ben fdjöpferifdjen

©eift eines ©oethe, SBagner, oon meldjer 23efrud)tung er

für bie menfdjliche, geiftige unb fünftlerifdje Äultur unb ©e=

fittung geroorben ift. (Ein ttbergeroidjt bes 3nbiDibualismus

roirb alfo niemals zu ber gleichen Sdjäbigung ber ©emein=

fdiaft führen roie ein Übergeroidjt bes Sozialismus, ja ber

ftärfere 3nbioibualismus roirb fogar eine ftärfere Forberung

unb ,'öebung ber ©emeinfdjaft bebeuten.

SOtit biefer theoretifchen ftlärung ber beiben 3urzeit im

fdjärfften Sampf miteinanber ftefjenben ßebensgrunbftrö»

mungen ift nun freilich nidjt gefagt, baß man bem unbe»

fdjränften Snbioiöualismus bas SBort zu reben halbe.

Senn Sozialismus unb Serfönlicbfeitstultur bebürfen ein«

nnber, unb z^ar unter 23oranfteUen ber Berfönlidjfeits»

tultur. Senn nur biefe ift legten (Enbes f dj ö p f e r i 1\a)

p r o b u f t i o unb führt zur Srobuftio^tät hin-

2Sen? Sie ©emeinfdjaft roie ben einzelnen. Saß

fie ben einzelnen z u if>r führt, oerfteht fidj

oon felbft. Sie ©emeinfdjaft aiber audj? 3nbem

ber einzelne als Sdjaffenber bie probuftioe %at zum

Inhalt feines Safelins macht, richtet er roieber bie

OTöglidjfeit fitttidjer ©emeinfdjaftsbilbung auf, bie

TOöglidjfeit, 9Jlenfd)en burd) 3 'b e e n zu oereinigen, unb bie

©emeinfdjaft an nur oon ihr lösbare 2lufgaben, für fie &e»

ftimmte 2(ufgaben unb ihr zugute fommenbe Jäten heranju«

führen. (Er roirb zum Führer.

Sas ift es aber, roas ber Sozialismus an fidj

niemals fdjaffen fann: Führer! Ohne Führer finb

er unb mit iifjm ebenfalls bie ©emeinfdjaft jebod)

perloren. 2Sir erleben biefe ffrfenntnis jetgf tag«


| unb

t

6 2 0. 3«f>r$unbcr< TCr.S

läglitf). Serm wenn ntananfe bo ift, ber bie ©emein»

frijaft in ber i>anb bat, fo wirb bie ©emeinfcbnft zur

2luflöfung oerurteilt. Steifet fie ober führerlos sufammcn»

geballt, fo wirb fie zur 2Jtaffe. Sie SEK a f f e ift iebodj ber

Nihilismus, bie Berneinung, bie Unmöglid)feit aller Kultur:

fie ift jieüos, ohne Bernunftbemmungen, ohne Überfdjau

ihren Irieben ausgeliefert unb ftrömt, je nadj ben 2ßünfd)en

unb (Einflüffen ber Stunbe, balb I)iert)in, halb baf)in. Sie

TOaffe ift zufammengeballtes (A'baos. 2lus ihr löft fiit) nie»

mals eine (Erlöjung los: ein 21 uf trieb, ber bem (Banken

Zugute fommen tonn. Sonbern nur aus ber q e o r b n e =

t e n SWaffe, aus ber inbioibualiftifd) g e f

ü b r t e n Waffe

fann bas fieil emporfteigen, wouon zeitgenöffijdje Sema»

gogen zurzeit fo oiel fabeln.

21 1 f o and) beim Sozialismus, roie immer

man ihn oerftetjen unb erflären will, bleibt

ber g ü f) r e r , bie (E i n z e l p c r f

ö n I i dj f c i t , bas

ausfdjlaggebenbe, b. b- allein f d) ö p f e r i j d) c

TO o m e n t. Darüber muffen fid) alle 2(nbänger bes Sozia»

lismus-flar werben. Sie werben bann zugeben muffen, bafe

es 2Baf)nfinn ift, gegen bie Serfönlitfjfeitsfultur anjuEämpfen

unb Staatseinridjtungen ju zerftören, bie aus bem inbioi»

bualiftifdjen Übergeroidit beroorgegangen finb, unb bie i!;re

2S5erte in jeber Sebenslage — bis auf bie Stunbe ber Ber»

zweiflung, wo eben alles zufammenzubredjen pflegt — be=

roiefen fwben. SBoIIen mir Seutfdjen roirflid) mieber empor»

fommen, [o gilt es, wie im Klaffenfampfe, alle abfohlten unb

tbeoretifdjen ©egenfät^e beifeite ,vi ftetlen unb eine praftifdje

(Einigung ber wiberftrebenben (Elemente ju finben. Senn bei

fdjarfem 3ufeben beftebt ein SBiberftreben ber ©runbgefcöe

bes Sehens gar nicht. (Einfeitig aufgefafet, werben fie immer

zu @efal)ren für ben einzelnen unb bie ©efamtbeit. 2ltlfeitig

nad) (Erfahrungen unb (Erlebniffen, Itjeorie unb Srajris er»

fannt, entbeett man in ihnen aber immer ein ©emeinfames:

fo audj im Sostalismus unb tu ber $erföm'icf)fettsfulturl

Setje id) an Stelle bes Segriffs „Sozialismus" ben (Semein«

fdjaftsbegriff „9t a t i o n a'l i s m u s", fo erfenne id): beibe

bebürfen einanber mebr als je. Unb nur beiben zufammen

ift es gegeben, zu einem wirklichen 2Bieberaufbau bes beut»

(eben iiebens zu führen. Sie Bci'jönlidjfeitsfultur allein oer»

mag bie gübrer zu ftetlen unb ben ©eift 311 fdj'affen, bie ben

feetentofen ©emeinfrfjaftsbau einer nur fozialiftifdjcn Staats»

form mit innerem ßeben füllen unb bie uor allem bie 25er»

antroortung für bie (Entiuidlung gegenwärtiger Strebungen

511 übernehmen uermögen. 2Berl ab'er bie jetzige Stunbe

unter bem SJtanget an güljrern leibet, unb fein SRuf als ber

nadj güljrern fadjlicf) berechtigter, leibenfdjafttidjer unb

lauter ertönt, barum gilt es, bie Serfönlidjifeitsfultur in

ihrem SBerte energifd) zu betonen. Senn augenblidlidj über»

fdjreitet bie Sbeaiifierung bes Sozialismus alles SOtafe unb

olle ©renjen: ber Sozialismus an fid) ift unjd)öpferifrt)

unb mufe als foldjer erfannt werben. (Er ift eine

gorm, ein SDcttte! zum ©emeinfd)aftsleben, ein Wittel,

bas feine Siicbtlinien Don anberen Schwergewichten

erhält. Nationalismus ift aber feine gorm, fonbem ©ehalt,

llnb ©ehalt ift es, was ben formlos geworbenen SJtaffen

burd) bie Führer oor allem zugeführt werben mufe. 25or=

züglid) ber ©ehalt unferer nationalen (Einheit unb

©röfee, unferes beutfdjen 2Befens. llnb wenn roir ben ibea»

liftifdjen Sozialismus uns in bie 2Birflid)


'

9?r.S 2 0. 3af)tf)unSctt

tcn, fcfjlugen burchaus fehl, ba fie meift mit gcm.5 untaug»

lidjen iRitteln (5. B. Verleihung Don ßehrberechtigungen!)

unternommen rourben. (Es hanbelt fid) nun alfo barum, bie

Beftrebungen auf Einführung einet [ogen, grau;nlehr3eit

für alle iDcäbrhen roieber aufjunetjmen unb 3U (Enbe 3U

führen; fie molien, bnfe an irgenbeiner Stelle feiner (Enttuict»

lung bas junge fflcnbdjen eine tfjeoretifdje unb prafrifdje

2lusbilbung für ben Hausfrauen» unb 2Kutterberuf erfährt,

bie auch 3ugleid) bie in folcher 2lusbilbung, menn fie red)t

betrieben roirb, üegenben großen etl)ifd)en 2ßertc auslöft.

Vorarbeiten ba^u finb reichlich oorhanben, aber es bebarj

einer ftarf burdjgrcifenben organifatori.fdjen Kraft, um biefe

für unfere 3ufunft ungeroöbnlid) roirhtige Steuerung burd)ju=

führen. (Es fommt hier für bie Regierungen hauptfüchlid)

barauf an, baß fie bie rechten grauen finben, folgen 2ln=

ftalten Dor^uftehen, grauen, bie mit gebiegener geiftiger 93it=

bung praftifdjen Sinn, mit roiffenfehaftlidjen 3ntereffen Ja»

lent unb Steigung 311 pfrjdjologifchem (Eingehen auf bie junge

Seelen oerbinben. Senn es ift jelbftocrftänblid), bafj foldje

2lnftalten bod) einen höheren Sroerf haben, als bloß Kochen,

2Bafchen, glätten ufro. 3U lehren. 9Jcan bat bisher übrigens

in ben ftaatlichen unb ftäbtifcfcen Bereichen faft überall ben

gehler gemad)t, bie grauenfrbulen unter ßeitung oon 9Mn=

nern 311 fteüen, roenn ihnen aud) oielfad) grauen bei» (b. b.

unter») georbnet maren. (Es bebarf für ben Borurteilslofen

feines Beroeifes, bafs es miberfinnig ift, ro e i b l i cb e lätig»

feiten lehren, roeiblirbe (Eigenfdmften e^eugen unb ausbilben

3u motten burd) SDtänner. 2Senn in irgenb «in 21 mt bie

grau aus farhlidjen 3roingenben ©riinben hineingebort, fo

ift es bas ber ßeiterin oon grauenfdjulen, meines (Erad)»

tens oon TOäbcbenjchulen überhaupt. 2Bürbe man benn für

unfere Knaben mnnnlid)e (Eigenfchaften 311 erjielen glau»

ben, roenn man Knuten an bie Spitje ber ©nmnafien ufro.

fteltte?

2Sefentlich ift bie gorberung, baf3 311 bem allen grauen ge=

meinfamen Beruf aud) roirflid) alle Stäbchen oorgebilbet

roerben, alfo nid)t nur bie, für bie- bie grauenfcbule beftimmt

ift, fonbern aud) bie aus ber Volfsfrhule entfaffenen. Dies

aber gefd)iel)t in ber fogen. SOeäbchenfortbilbungsfrhulc. Hier

gilt os, gewaltige ßüden auszufüllen, unoerantroortlidje Ber»

fäumniffe nad)3ul)olen. Die obligatorifdje 9)täbd)enfortbil»

bungsfrh/ule in einer gorm, bie ber großen oolfsroirtjdiaft»

lidjen unb fo3ialen Bebeutung biejer 2lnf(alten entfprid)t, ift

3mar theoretisch fonftruiert, aber nur an gan3 roenigen

Orten tarfächlid) oorhanben. Der Krieg bat uns in er»

fd)recfenber Deutlidjfeit genial, roie notroenbig fie ift.

Slßas nun bie erroerbenben Berufe angeht, bie ben grauen

3ugänglid) finb, fo finb roöl)renb bes Krieges oiele Stellun»

gen in grauentjänbe gelangt, bie nicht nur bisher oon 9Jcän=

nern betreibet roaren, fonbern bie aud) grunbfätjlicb ben

Scannern gebühren. Diefer 21usnabme3iiftanb ift nach Rücf»

feljr ber Kriegsteilnehmer gum großen leile befeitigt roor»

ben, unb roirb es balb oollftänbig fein. Die (Entroidlung ber

Dinge roirb 3ronngsroeije ba^u führen, baß einerfeits, roie

mir fd)on oben jagten, nie! mel)r grauen als oor bem Stiege

auf fclbftänbigen "(Erroerb bes Sebensunterljalts angemiefen

fein roerben, anbererfeits aber nur jold)e 23erufe ihnen ßu=

gänglith gemacht roerben tonnen, bie oon TOcinnern nid)t

ausgefüllt unb nicht begehrt, ober roenigftens beffer oon

grauen Derroaltet roerben. Hier entftehen aber jojort

Srijroierigfeiten. Jleben ben Berufs'gruppen, bie un,3tucifel=

baft ben grauen gehören, finb fotdje gelagert, bei benen

3roeifel obroalten fönnen; bie (Bremen finb fchroanfenb, unb

bei ber Beurteilung fpieüen früher unb fpielen aud) heute

nod) oielfad) nicht rein fadjliche ft'rroögungen bie ftaupt=

rolle, fonbern aud) bie 3umal burd) bie 23erengerung unferer

politifd)en ©rensen oerftärfte Rücffidjt auf bas roirtfchaftlidje

gorttommen ber Scanner, immerhin roirb es für bie fom=

menbe ffintroicflung unerläfjlid) fein, baf} bie entfojeibenben

Stellen fid) uon jeften ©runbjä^en leiten (äffen, unb gan3

fo nad) Stimmung unb Vorurteilen roie oor bem Kriege roirb

man heute bie grauenroelt nicht mehr behanbeln biirfen. Dn^

oor ift fie fd)on burd) ihre burrh bie »erfaffung geroährleifte=

ten politifd)en 9\ed)te einigermafjen gefchüitf. Der leitenbe

©runbjaö muf3 fein, &afj 3iinäd)ft alle biejenigen Berufe, bie

naturgemäß burd) grauen beffer ausgefüllt roerben als burd)

9Jcünner, jenen gehören. Die 3af)I 'folcher 23erufe ift fefjr

grofj; in roeirefter 2lusbehnung bes Begriffes finb es bie ber

Bfleae: überall, roo es fid) um pflegliche, eqieherifcbe, fosialc

2frbeif an bem eigenen ©cjrijlecht, an grauen unb OTäbchen

hanbelt, muß bte grau hingefteüt roerben. TOan mufj biefeit

©runbfat? aber meit über bas heute fdjon üblidje TOafj aus=

bel)nen: bie ßehrerin, bie SÜrgtin, bie Suriftin mufe überall

ba 311 finben fein, roo es fid) um bie unterrid)tlid)e, ältliche,

beratenbe ober ridjterlidje Behanblung oon 9Jcäbchen unb

grauen hanbelt, benn bie grau bringt ihnen mehr pfrjehoto»

gifdjes unb erfj'ifdjes 2}er*ftänbnis entgegen als ber burd)=

jd)tiittlid)e TOann, ja oft fogar als ber einfichtigfte unb mofil»

meinenbfte DJcann. Die grau ift burd) biefelben pjnfijdjen

unb pI)i)fiologifd)en Sßanblungen gegangen roie bie, an benen

fie arbeiten foll, unb biefe Sigenerfahrung, jujammen mit ber

inftinttioen 2tffinttät bes gleid)gefcl)Ied)tigen Sßefens, roirb

fie überall bas !Rcd)te eher finben laffen. ©0113 befonbers

glauben roir aud), bafj bie entfprechenb oorgebilbete grau

.nid) bem religiöfen ßeben ihrer ©ejd)led)tsgenoffin 311 bienen

berufen fein roirb.

Die 3

llflln ft roirb uns, roenn anbers ber Demofratie mirf»

lid) bas Bolfsroohl am Herren liegt, eine ftarfe Vermehrung

ber fo3ialen Berufe bringen. Unb hoffentlich bleibt bie

Über3eugung beftehen, bie cor ber SReooIution fid) fdjon

burdjgefeöt hatte, bafj biefe Berufe heute nicht mehr mit

blofjem guten SBillen unb mitleibigem ^erjen ausgefüllt

roerben tonnen, fonbern bafj fie eine gebiegene unb oielfeitige

Borbilbung erforbern. Diefer bienen bie fdjon 3-ahlreichen

3 i a I e n g r a u e n f d) u 1 e n. So ift es möglich unb

f

roahrfcheinlid), bafj allmcihlid) taufenbe oon grauen, ausge=

ruftet mit einer tieferen (Einfidjt in bie roirtfd)aftlid)en, gefell=

frijaftlidjen unb aud) feelifd)en Berhält'niffe bes Boltes, fid)

über bas ßanb ausbreiten als Kreisfürforgerinnen, Schul»

Pflegerinnen, gabrifinfpettorinnen, 2SoI)nungspflegsrin=

nen ufro.

So roirb aud) auf biefem ©ebiete bes 2Bieberaufbaues faft

überall an bie ©ntroirflungen angefnüpft roerben fönnen, bie

oor bem Kriege, 311m Xeil lange oor ihm, Dieloerfprechenb

eingefetjt hatten, roie man benn überhaupt im Scrjulroefen

fid) auf organifd)« Sßeiterbilbuug bes Borhanbenen

befinnen unb buretjaus bnoon abftehen follte, bie oberfläd)=

'.iche Meinung 311 ftütjen, bafj in bem neuen „greiftaat"

alles oon neuem 311 beginnen roäre. ©erabe bie 2lufgaben

ber (Srjiehung unb bes Unterrichtes haben bas 9?ed)t auf

feinfühlige unb bas gut ©eroorbene frboncnbe Hcinbe.

Das fd)liefjt geroifj roefentlid)c 2inberungen ntdjt aus.

Soldj'e finb nötig. 2Beniger oielleirijt, roie mir fahen, auf

bem ©ebiete ber nufjeren r g a n i n t i n, als

f

auf

bem bes ber Sugenb 3U oermittelnben Bilbungs i n h a 1 1 e s.

©erabe aud) bei ber toeiblidjen 3ugenb. Es barf 3. B. billig

gefragt roerben, ob es ridjtig ift, nad) roie oor ben höheren

Unterricht ber Mäbdjen fo ftarf auf frembe Sprachen ein;m=

fteüen, roie bas bisher qefd)ehen ift. 3ch oerfenne, jelbft

lange aud) auf biefem ©ebiete tätig, nidjt ben ungeheuren

ffiert ber fremben Sprachen für bie SBeihing bes geiftigen

Hort3ontes, ja aud) für bie (Erfenntnis bes eigenen beutfehen

2ßefens — benn nichts Hart bie 2lnfd)auungen met)r als bie

Beobachtung oon Unterfdjieben unb ©egenfätjen — , aber es

muß bod) ernfthaft erörtert roerben, ob nicht bas ftärfere

Stubium einer grembjprache mehr er3iehcrifd)e unb gei=

ftige SBerte bringt, als ber notroenbig oberfläd)lichere 3roeier.

2Inberer[eits muß heute mehr als je barauf gebrungen mer=

ben, baß auch unfere beranreifenben TOäbdjen mit ben

©runblagen unferes Bolfstums betanntgemad)t roerben; baß

fie in beurfeber ©efd)id)te unb Kultur, in beutfdjem Schrifttum

heimifd) roerben. 3cb habe oft, roenn ich bem Unterrichte in

fran3Öfi[d)en Sdjulen beiroobntc, nicht ohne Reib beobarijtel,

roie gati3 anbers TOutterfpradje unb Heimat im Borbergrunbe

bes ber fransöfrfchen 3ugenb gebotenen Unterrichtes ftanben.

Kosmopolitismus ift geroiß ein gutes Ding, aber bod) nur

bann, roenn er gegrünbet ift auf Kenntnis unb 2ßertfd)ätjung

bes Boltes unb bes ßanbes, in bas roir hineingeboren finb.

Kosmopolit fein heißt für uns nicht, aud) gr-atvjofe ober aud)

gnglänber, fonbern erft einmal Deutfcher 311 fein; benn

bas 2lUgemeinmenifd)lid)e [teilt fid) jebem 3iinäcbft nur bar

im eigenen Bolfstum, unb ein guter 2Beltbürger roirb nur

fein, roer 3itnäd)ft ein guter Bürger bes eigenen ßanbes ift.

Unb gerabe ben grauen, als ben 9Küttern unb (Erzieherinnen

öes neuen ©efd)led)tes, liegt es ob, bie SBertfchäljunq bes

Heimifdjen, in beffen Kultur unb Schrifttum aud) bas 2UIge=

meinmenfrbliche bie hödjften unb fd)önften Blüten getrieban

hat, in ber Sugenb 311 roeefen. Dies follte nie oergeffen roer»

ben an ben Stellen, benen (Einfluß auf bie weitere (Entroicf»

lung ber weiblichen (Erjiehi'ng anocrlrnut ift.


1

Z 0. 3 ß e 1

9to. 8

'

jin^. 'v *x—:"?--;"

^•J'"- " ""

nacl) einer (Driginciliodierüng oon Pto|. fjuge Ulbridj.

Die Hl


9fr 3 2 0. 3 a IM- ') u 11 b c r t

nbutg.

Dctlag Sticfbold & Co., Berlin.


;

10 2 0. Saftrbunbert 9?r. 8

©ie S^arienburg.

Bon&lfreb ©eorg Hartman n.

3u bem Silb auf Seite 8 unb 9

Die Burgromantif ift nid)t oon heute. Sie ift ein Sinb

ber nachflaffifchen Seit unb fommt in Blüte, als bie Sd)mär=

merei für bas Mittelalter bie Sünfte für fid) in älnfpruch

nahm. Man befann fid) auf bie Quellen beutfdjer Kraft —

in ©efrbtcbte, in Sage unb Märdjen. SBas llhlanb im

3abre 1807 mit jchlicbtem Munbc fang

2Ils Knabe flieg id) in bie fallen

SBerlafjner Surfen oft hinan

2>urd) alte Stäbte tat id; mallen

Unb fab bie hoben ÜUiinfter an.

Da mar es, ba£ mit ftillem 2Jiaf)nen

2er (Beift ber SJorroelt bei mir ftanb,

Sa liefe er frühe fd)on mid) ahnen,

SBas fpäter id) in SSüdjern fanb

bas gibt ben Ion an für ein gan3es Öabrbunbert. Sie

Komantif fucbt berou&t bie Ruinenwelt, iuü fie träumenb

ben ©eift ber 3eit befdjmören tonn; bort rjnt fie Erlebniffe

wie nirgenbmo. Unb fie ift gernbc in Deut[d)Ianb eigentlich

immer mirffam geblieben — über Morit? n. Srbwinb unb

ßubmig Siebter hinaus — über bie 3abr3ebnte hinweg balb

ed)t, balb flad), balb ausbrudstief, balb tänbelnb; raabre

Sunft fleht hiebt neben billigfter But3enfri)eiben=Romanrif.

Drei grofje beutfdje Burganlagen beberrfd)en im 19. 3ohr=

bunbertbas Sntereffe bes ©efebiebtsfreunbs. 3m Scbwä=

bifeben bie Burg Hobensollem, in Ibüringen bie SBartbtirg

unb in Bkftprcu&en bie Marienburg. 2lUe oerbanfen

ibren Sßieberaufbau im ©runbe jener romantifierenben

©eiftesridjtung, bie barauf hinausläuft, Das in ber ©e=

fri)id)te begrünbetc Rationalgefübl SU oertiefen. SBie weit

bie Refonftruftion fo entrüdter Bauten eine 2ingelcgen=

heit febaffenber ftunft ift, foll hier ununterfucht bleiben; man

fann es fo ausbrücten, bafj babei jumeift bie ©cfd)id)ts=

forfrbung ben meitaus größeren 2lnteil hat. 2Ils Sreunb

ber ©efchidjte will id) hier oon ber Marienburg fprechen.

Der Deutfcbe fann bas beute nur mit einer mit ©roll ge=

paarten SBchmut tun. freilich, was hat es für einen

3metf, fid) mit SBorten gegen ein perbrieftes Schicffal auf«

anlehnen! Die Kriegswürfel finb gefallen: bie Marienburg.

bie alte, berühmte Refiben3 ber Hocbmeifter ber beutfd)en

bitter, wirb polnifd), wenn bie BeDÖlferunp, fid) bei ber

aibftimmung nid)t 311m Deutfrbtum befennt.

Der Surf auf bie ©efchichte biefer Burg ift ein Blicf

über eine fd)icffalreid)e Enttnicflung oon etroa 640 fahren

hin. Um 1276 bis 1280 würbe com Deutfehen Orben —

Dorn ßanbmeifter ftonrab d. Ihierberg — jur Sicherung

ber Rogatftra&e in Marienburg eine Sefte, bie Gomrburei

Marienburg, angelegt. Drei&ig Sabre fpäter, 1309, würbe

bas „Haus Marienburg" Sefibenj bes Hodjmeifters unb

Sit; ber Regierung; am 21. September ritt Siegfrieb oon

geudjtinangen, oon Benebig tommenb, mit Ritterpomp

bort ein. Das heutige Hodjfcblofj unb feine Borburg fteüt

bie ältefte 21nlage bar. Es bauerte nidjt lange, fo mürbe

für ben oergröfjerten Sonnent ein Umbau notmenbig unb

bann mit bem Bau bes Mittelfdjloffes begonnen. Seber

Hodjmeifter fliehte bie 2Inlage ben jemeiligen Bebürf=

niffen anjupaffen, inbem er hier änberte unb bort mit

einem neuen ^ton eingriff: BJerner d. Orfein, ßutber oon

Braunfdjweig, Dietrich oon 2lltcnburg unb oor allem

SBinrid) d. Kniprobe erweiterten auf biefe SBeife bie Burg.

Äniprobe lieft aud) bie Sdjlofjfirdje St. Marien „ju Doller

3ier" erweitern unb aufjen am Chor bas acht Meter hohe,

farbige SDlurienrelief nufftellen, „bas Crjriftfinb unb ben

ßilienfjepter 311 fteter 2Kabmmg emporbaltenb, auf baf3 ber

Drben ber grofjen Bflon3img eingebent bleibe, bie ©Ott ihm

ancertraut". Das war bie Blüteseit bes Orbens, beffen

fjoehmeifter in einer Berfon eine ÜKacbtfülIe nereinigte, wie

fein anderer Surft jener läge, einfach unb bod) grofi unb

frhön cntmicfeltc fid) bie ,"\iir]ii ber Bauten nus ben Bc

bürfniffen bes firiegshanbmerfs, benen fie 311 bienen hatten,

bed) rjerrfdjte im f)od)meifterflügel unb in ben Diemtern

einft grofse Bradjt. 3Kan baute im (Seifte unb im Stil ber

3eit — gotifd), unb wenn bie im Bacfftein ausgeführte

Burganlage „ber gemaltigftc unb glän3enbftc mittelalter=

lid)e üßohnbau ift, ber fid) in Deutfdjlanb erhalten hat",

fc ift bas ein berebtes 3eugnis für ben ©rnft unb ben bod)--

gemuten Sinn jener Deutfeben, bie mit fanatifd)em ©eiftc

ihre Solonifierungsibeen nermirflid)«en unb bamit ben Ent=

fd)luf3 bes i)od)meifters ^ermann 0. Sal3a (1230), bie @c=

luinnung ber Sorboftmarf 3ur Drbensaufgabc 311 mari)en,

im großen fortfefcten.

Die @efd)id)tc ber 33carieuburg ift ein faft ununterbrochener

ftampf bes Deutfdjtums gegen bie Bolen. 9lad) ber Sd)lad)t

bei tannenberg (1410) brach ber Drben 3iifammen. Ss

half nichts, bafs ber i)od)meifter Ulrid) o. ^angingen bie

„Gibecbfenritter", als fie ihn nerräterifd) im Stld) lief3en

unb baooneilten, wutenbrannt mit ben ©orten „^erum!

i)erum!" an ihre Ireupflidjt erinnerte. SJcit ihm fielen

600 iRitter unb 40 000 gufsfolbaten, bie gegen eine un=

geheure Übermacht fämpften. Damals hielt fid) bie 2Jcarien=

bürg gegen bie Bolen unter bem helbenmütigen i)einrid)

oon B'auen. Slber bie 3erfet5ung ber beutfdjen Orbensmadjt

ging weiter. 2lm Bfingfttag bes Wahres 1457 sogen bie

Bolen als Sieger in bas fwcbfcblofj ein.

Bei ber erften leilung B°Iens im 3ahre 1772 tarn bie

gän3lid) nerlotterte Burg mieber an Breufjen, unb es war

ein benfwürbiger lag, als am 14. September bie erften

preufisifeben Dragoner mit fltngenbem Spiel über bie Brücfe

ritten. Sriebrid) ber ©rofje hatte bamals ben 9Jtarien=

burgern bie aBab! gelaffen, ob eine höhere fiebranftalt ober

ein Regiment Solbaten in ihre Stabt fommen folle. Unb

ba fie fid) für bas Militär entfebieben, würbe bas y>od)fd)lof3

1773 eine 3nfanterief


.

9lr.8 2 0. 3a$rMnbctt 11

Aufgaben ber en {yriebens^eiten, fo ift bod) aud) in biefen

frimieren fahren roid)tige 3ngenieurarbeit geleiftet ober

eingeleitet roorbeu.

Das b


oirb

12 2 0. 3af>rt>unberf 9lr.8

brauchern jujufübren. Daburd) finb bie angefdjloffenen

Sffilerfe gleichfalls oon ben Sertehrsmitteln unabhängig ge=

rtracf(t, ein Borteil, ber aerabe in ber ©egenroart nicht bod)

genug 3U oeranfd)lagen tft. Die Berforgung Berlins mit

eleftrifdjer (Energie ift nad) biefer Sichtung bin baburd) be=

'beute nb oerbeffert roorben, bap gegenwärtig etroa 20 5ßro3ent

oon bem 132 Silometer entfernt gelegenen Srofjfraftroerf

3fa>orneroit5 bejogcn roerben, bas urfprünglid) für bie 33er*

forgung ber Seicbsfticrftoffroerte Biefterifc, unb anberer

djemifdjer gabrifen beftimmt mar. Sie (Energie mirb mit

einer Spannung oon 110 000 Bolt nad) Berlin gefdjidt. Sie

Sohle mirb auf ber benachbarten ©rube @olpa=3fd)orneroU3

geroonnen unb mit einer 2 Silometer langen Settenbahn bem

Seffelbaus bes Srafiiroertes sugefübrt.

(Ein febr micbtiges, alterbirtgs nod) mit mandjerlei Sd)roie=

rigteiten oerbunbenes Mittel, bie 2lusnufc,ung ber Sohle 3U

oerbeffern, beftebt in i'rjrer Sergafung, roobei unter Ber=

gwfung bie Ummanblung ber 5lorjle in ©as unb !)cebenpro=

butte, roie leer ufro., foroie 2lfcbe, 311 oerfteben ift, mäbrenb

bie (Entgafung, bie in -©aswnftalten ausgeführt mirb, fid)

barauf befdjränft, bas in ber Sohle enthaltene @as heraus*

jujieben, fo bafj Sofs als Südftanb Derbleibt. 21m

einfachsten fcbeint fid) Sraunfoble oergafen 3U laffen.

(Es ift baber 3U begrüben, bafe ber Sädjfifdje Staat, ber bie

Berforgung feines ganzen (Sebietes mit ekftrifdjer (Energie

im 2fnfd)lüf3 an ein3elne auf Braunfohlcngruben erridjtete

SBerfe bereits begonnen bat, babei aud) mit ber Sergafung

ber Sraunfoble einen praftifrhen Serfucb 3U machen im

Begriff ift. Sobafb bie 2InCagen fid) als betriebstedjnifd)

brauchbar erroeifen, mas 3U erroarten ift, öerfprechen fie

roirtfdjaftlicb recht günftige (Ergebniffe.

Die grofjen beutfdjen Bergroerfe haben fd)on oor bem

Kriege grofje elettrifcbe Sraftmerfe erridjtet, in benen, oiel=

fad) unter Stusnugun; minöermertiger Brennftoffe, bie elet=

trifche Energie oerbältnismäfeig billig erzeugt mirb. gür bie

Saltmerte mit ihrem im Bergleich 3u Sohlengruben roefentlid)

geringeren (Energiebebarf ift eine 2Ingar)I oon Überlanb=

fraftroerfen erridjtet, bie für eine grof3e 3a!)l oon

©ruhen bie (Energie er3eugen. immerhin ift aud)

im Sergbau felbft 3ur Serbefferung ber (Energie»

erseugung nod) mandjes 3U leiften. Steine, ältere SBerfe,

foldje oon 1000 Silomatt unb einem 2IItcr oon etroa ^chn

Sauren, muffen auf Sohlengruben tneiftens fdjon als 3U Hein

unb oeraltet bejeidjnet roerben, follten oerfebroinben unb bie

betreffenben ©ruben an gro&e Sßerfe angefchloffen roerben.

Die ftege ber letzteren folitcn nod) mehr als bisher unterein=

anber oerbunben roerben, bann mürben fo oerberbliche %o\=

•gen oon ein3*lnen 2lusftänben, mie bas (Erfaufen oon Sru»

ben infolge ber Unmöglid)feit, bie Bumpen 3U betreiben,

oermieben ober bod) oerringert merben. Dafc 3. 23. bie

Arbeiter eines einzigen grofjen Skrtes, mie es bie ober=

fchleiftfdjen (Eleftrisitätsroerfe finb, burd) ihren 2lusftarub er=

reichen fönnen, bafj eine ganje 21n3ahl oon ©ruben unb ©rofs=

ftälbten ahne elettrifcbe (Energie ift unb bamit ben oerberb=

Iid)en folgen ausgefeilt mirb, ift ein Unbing unb müfjte

burd) oerme^rte Sereinigung bes 9cefc.es biefes 2Bertes mit

ben 9cefc,en anberer oberfd)Iefifd)er Sraftn>srte für bie $u=

fünft nach TOöglichteit oerhinbert roerben.

2Tuf SB'h/leiTgruben ift cor bem Sriege Dielfad) bie 2Inficht

anjutreffen gcroefen, baf3 es auf etwas mehr ober roeniger

Dampjperbraud) md)t antommt, ein Stanbpuntt, ber gegem

roärtig natürlich unter feinen Umftänben aufrechterhalten

roerben barf. 2£äbrenb bes Srieges ftiefi bie Befdjaffung

neuer 3)lafd)inen auf Scbmierigfeiten, ba bie oofbanbenen

JRoljftoffe in erfter Cinie für ^öeeresbebarf oerroanbt roerben

mufyten. 2Benn fold>e gegenroärtig aud) immer noch febrner

ju bejehaffen finb, fo ift bod) bie Befeitigung aller unroirt=

jdwftlid) arbeitenben TOafdjinen bringenb gemorben. 3n

erfter ßinie follten alle fleinen einzelnen Dampfmafchinen,

bie immer nod) oorbanben finb, befeitigt unb burd) (Eleftro=

motoren erfefit merben. Sinb bod) fogar oor Öabrjebnten

gefenute, gänjlid) oeraltete SDtafdjinen auf 23ergroerfen nod)

ju finben", unb ^roar nid)t nur für untergeofbnete Setriebe,

jortbern fogar für SBafferb/altungen, bie ben größten leil

bes Xages im Betrieb fein muffen unb beshaü) bei unmirt=

fd>aftlid) arbeitenben 3)lafd)inen gan3 unoerbältnismäfjig

o'iel Äo1)le oerbraudjen. 2Tufienorbentlid) oiel Dampf roirb

cuf Äofjlengruben für bie Drucfluftanlagen gebraucht. Drucf=

Iuftmotoren arbeiten im böd)ften ÜJiafie unroirtfdiaftlid), be=

nufet merben fie 3um Betriebe oon Bohrbämmern, Schüttet

rutfehen, fleinen görberhafpeln unb für attbere fleine f)ilfs=

mafdjinen, bie beyu bienen, bem Bergmann bie 2lrbeit 3ur

©eroinnung ber Sohle 3U erleichtern ober absuneljmen.

ßeiber finb fie in fchlagroettergefäbrtid)en ©rubenräumen

nicht 3U entbebren, ha bort beim transportablen (Eleftro=

motor 3u leicht eine Ent3Ünbung ber fd)lagenben SBetter burd)

einen elettrifdjen Junten herbeigeführt roirb, unb muffen

baber bort als notroenbiges Ilbel mit in ben Sauf genbm=

men roerben. Ueberall aber, roo fcblagenbe SBetter nidjt

3u ermarten finb, unb bas ift 3. B. in ben meiften oberfd)le=

ftfdjen Sohtengruben, ferner ben SalU unb (Er3bergroerfen

ber (JaH, follten fie fdjleunigft burd) GEieftromotoren erfefc,t

roerben; bas ift bei faft allen 2Jtafd)inen febr mohl burchführ=

bar. Sine befonbers roiohtige 21ufgabe erroädjft bem (Eleftro»

motor bei ber Beförberung ber Waffen, unb jroar foroobl

in mageredjter als aud) in fenfredjter Sichtung. Überall, roo

SJlaffen 3U beroegen finb, mujj man fid) tlar bariiber fein,

hak unprobuftioe 2lrbeit geleiftet roirb, bie fo fdjnell unb

fo billig roie möglid), vor allen Dingen ohne unnötige 3n=

anfpruebnabme menfd)lid)er fjilfsträfte, ausgeführt roerben

muf). fjanbelt es fid) um bie Beförberung ber Bergleute

nad) unb oon ben 2trbeitspläfc,en, fo ift eine rafche unb billige

Beförberung befonbers roiebtig. Bei allen mit ber 2Jlaffen=

föfberung jufammenhärtgenben arbeiten fpielt nun ber Elef=

tromotor bie Jöauptrolle. TOit feiner ftilfe roerben bie Bferbc

unter Sage burd) Sofomotioen ober maschinelle Seilförbe=

rung erfe^t, roährenb bie görberung in geneigten Strecfen

unb Scbädjten burd) elettrifcbe i^afpel unb elettrifcbe görber=

mafdjinen beroirft roirb. äahlreidie Sd)ad)tförbermafd)inen,

göröerhafpel ufm., bie mit Dampf ober Drucfluft betrieben

roerben, Ijaben burd) bie angeftrengte Xätigfeit unb ben

ftarfen Ölmangel roährenb bes Srieges berart gelitten, baf?

fie erfegt roerbeji muffen, unb ba follte, um an Sohle 3U

fparen, roenn nur ein einigermafjcn günftig arbeitenbes

Sraftroerf für bie gnergieerseugung 3Ur Serfügung fteht,

ber (Elettromotor überall, roo es möglich ift, bie Dampf=

mafchine erfegen.

Die Sorteile, bie ber elettrifcbe 21ntrieb bietet, treten hauptfädjlid)

bei ben gro&en i>auptfd;ad)tförbermaifd)inen in (Er=

fdjeinung. Der Dampfoerbraud) ift roejentlid) geringer als

bei umrrittelbatem Stntrieb. 6rhmier= unb Sufcmaterial roirb

bebeutenb roeniger benötigt, unb bie Setriebsficherheit ift bei

eleftrifchem 2lntrieb größer, meshalb eine bebeutenb habere

©efdjroinbigfeit für bie 2Jcenfd)enbeförberuna feitens ber

ma^gebenben ,

Bergbebörben 3ugelaffen als beim

Dampfantrieb. 9cun tommt es aber bei ber oerfür3ten

2trbeits3eit mefentlid) barauf an, baft bie Arbeiter fo fdjnell

roie möglid) nad) ihrer 21rbeitsftelle beförbert roerben, unb

biefer gorberung oermag ber elettrifcbe 21ntrieb oiel beffer

3U entfpredjen als ber Dampfantrieb. Bei erfterem ift es

möglich, bie görbergefdjroinb'igteit bis 511 15 üfteterfetunben

3u roätjlen, roährenb beim Dampfantrieb oerein3elt 8 2Reter=

fefunben, in ber Siegel roeniger, 3ugelaffen merben. (Eine

Belegfdjaft oon 500 3Jlann fann baber bei einer Sdjachttiefe

oon 800 TOeter mit einer eleftrifdien ^örbermafd)ine in

einer um etroa 20 Minuten für3eren 3eit beförbert merben

als mit einer Dampfförbermafebine, unb biefer 3e'taeminn

fommt ber SohUriförberung in ooUcm TOafje 3ugute.

Snbtid) h'at man es burd) (Einführung bes eleftrifdjen Bc=

triebes in Dielen gäEen in ber fyanb, bem 2trbeiter feine

21rbeiten ju erleichtern, fei es burd) »chaffung braud)barer

Milfsmafd)inen, fei es burd) Serbefferung ber 2Irbeits=

bebingungen, Serminberung ber ©efahren, Befeitigung oon

Staub unb Sehmufc,, i)erabfefcung ber lemperaturen infolge

Befeitigung bes Dampfes ufro. Das ift ber Salt bei ben

tleinen Bobrmafd)inen, bei Sd)leifmafd>inen unb anberen

aaerf3eugmafd)inen, bei ben SonberDentilatoren nur Be=

roetterung abfeits ram frifeben SBetterftrom liegenber

©rubenteile, bei ben tleinen unb großen Bumpen unb enb=

lid) bei einer grofjen 3


9Jv. s 2 0. 3 a b r b ti n t> c r t 13

§)er ältere ^ronfoffiaier im gelbe.

SBon Dr jur. (Eurt 3Jt i d) a e l i s , Hauptmann a. D.

III. Offiziere aufjer Dienft un ö Offiziere bes

Beurlaubten ftanbcs.

2ludj Don ben anberen älteren Offizieren ber grei=

milligen=!Regimenter tjattc ber berühmte 21. Dftober mand)

einen ju Boben geftrecft; „ein Schlachten roar's, nidjt eine

Sdjladjt zu nennen!" —

Saft alle Ferren, bie bamals Kompagnien führten,

ftanben bereits im 2IIter oon Stabsoffizieren, roaren feit

Dielen Sauren oerabfdjiebet, aber, als ber Kaifer rief, in

heller Begeifterung taieber zu ben gähnen geeilt. 3n ibrer

3ioiIftelIun>g betleibeten oiele einen !Rang, ber bod) über bem

eines Kompagniedjefs ftebt; allein if)re militärifdje £r=

Ziehung machte ihnen bie fdjranfenlofe Unterorbnung unter

ben Befehl jüngerer zur Selbftuerftänblidjfeit!

SBenn beute aus ben Reiben berjenigen „©ebilbeten" unb

„Stubierten", bie erft im Kriege erfahren jollten, mas allge»

meine äßefjrpflidjt bebeutet, unb infolgebeffen in Offizier*

ftellungen nidjt Sermenbung finbcn tonnten, Sdjmäbroorte

unb abfällige Bewertungen über bas Serbalten älterer

Offiziere laut merben, tuenn fie immer mieber barauf zurüa*=

tommen, bafj — [ehr zu Unredjt — bie ßebensjübrung ber

Offiziere im gelbe ungleich beffer unb bequemer mar als

bie ber SJiannfdjaften, fo oergeffen ober überfeben fie oöllig

bie nid)t unerheblichen Vorteile, bie fie für irjre Berfon im

©egenfatz z" aßen „©ebienten" irjres Stanbes in griebens*

jeiten genoffen beben. 2Ser hätte ihnen bas je oorgemorfen!

— Das Dienfrjafjr bradjte faft alle in iljrer ßaufbafw zurücf,

bie Stubenten gewöhnlich um 1—2 Semefter, benn an einen

felbft unregelmäßigen Befud) ber Unfnerfität ober fjodjfdjule

mätjrenb biefer 3^it mar menigftens in ©erlin flar nicht zu

benfen. Unb ujäljrenb bie megen attgemeiner Körper«

fdjinädje ober aus anberen triftigen ©rünben bienftuntaug=

lidjen Kommilitonen bas ungebunbene, fröfjlidje Stuben=

tenleben nadj ihrem ©efdjmad austoften burften, mußten

bie (Einjäf)rig=greimilligcn im borten, oft frumpffinnigen

©amafdjenbienft tagaus, tagein bei äufjerft fnapp be=

meffenen greiftunben bas SSBaffenijanbtoerf erlernen. Den

Irägern ber fdjioarzroeifjen Sdjnüre mürbe iftrc ©flid)ter=

füllung, befonbers im legten Drittel bes uorigen 3abr=

bunberts unb namentlid) bei ber ®arbe=3nfanterie, mabrlidj

nid)t leicht gemadjt! SJtannfdjaften roie Unteroffiziere be=

tradjteten fie mit fdjeelen 2lugen unb marfen ibnen Steine

in ben 2ik'g, ujo immer fie tonnten. Die Bebanblung, bie

ihnen, namentlid) oon feiten ber [enteren, zuteil rourbe, mar

oft mehr als Jjart, taft* unb rütffidjtslos, ungerecht unb

böbnifd), mußten biefe Borgefegten bod) genau, marum fie

bas Befdjroerberecbt nidjt fonb:rlidj zu befürchten brauchten.

Der menig bemittelte (Einjährige, bem es nidjt möglich mar,

bie Ferren aus bem Unteroffizierftanbe burd) Bierlagcn

unb Qigarrenfpenben bauernb bei guter ßaune zu erbalten,

bauen natürlich unter jenen Inrannen nodj ifdjroerer z u

leiben. 2lud) in ben 2lugen ber Offiziere galten bie (Ein=

jährigen meift als fd)lapp unb menig brauchbar, meil irjre

Körperfrajt getuöbnlid) nidjt an bie ber anberen '2Jcaun=

fdjaften heranreichte, meil q*r eine furzfidjtig mar, ber

anbere burd) Ungefdyidlicbfeit regelmäßig ben

s

ßarabe=

marjdj umwarf ober bei ben ©riffen „nadjt'lappte", unb

mandjc bijfige, abfällige Kritif oor oerfammeltcr SKannfdjaft

ging zum ©aubium ber ßeute auf iljre Koften. Sie aber

mußten zu allem fdjmeigen, fonft märe bie 2lusjidjt auf 93e=

jörberung ein für allemal barjin gemejen. 2lber nodj mebr!

SBäljrenb bie Ferren mit bem Srfatzreferoepafz in ber lafdje

ober mit anberen militärifdjen papieren, bie itjnen bas

Dienftjaljr unb bamit audj erbeblidje Slufmenbungen erfparten,

in Späteren 3aljren als ÜRänner in 21 mt unb SBürben iljren

alljäljrlidjen Urlaub auf 6'rljolungsreifen als greiljerren ooll

geniefzen tonnten, opferte ber SReferiwoffiaier unge.fäfjr

jebes ,3meitc 3abr feinen Urlaub ber militärifdjen Übung,

nafjm millig ben. StooiS ""b alle törperlidjen Strapazen

in Kauf unb ftecfte mieberum nidjt feiten ijämifdje !Rebens=

arten uon neroöfen 23orgefefeten unb audj oon aftioen

Kameraben ein. Der berüljmte „Sommerleutnant" mar

ein geflügeltes 2Bort. .fjeute ift es, meil im gelbe oon

feinen Irägern taufenbfältig ad absurdum ©efüfjrt, mofjl

für immer begraben; mit mertmürbig propbetifdjem ©lief

tjat fie fdjon oor Sabren ber Kaifer „feine Iriarier"

genannt.

2ludj anbere liebensmürbige 2lnzüglidjteiten unb Sdj(ag=

mörter oerfüfzten bem Keferoemann bas Seben; aber falls

es nidjt zu arfl rourbe, ging man mit ©elaffenbeit barüber

Ijinmeg. Der Dicnfiuntauglidje braudjte alle biefe 2lnneljm=

lidjteiten in feinen jüngeren 3abren nidjt burdjzutoften, uon

ben -grofzen 2lusgaben für ©efdjaffung unb 23orbaltung ber

Dienfttleibung unb oon mandjer repräfentatioen, toft=

fpieligen ©erpflidjtung ganz 3" fdjrodgen. 3m gelbe gc=

nofz ber Offizier bes 23eurlaubtenftanbes bann felbftoer=

ftänblidj bie ganz bcrerijtigten ^rärogatioen feiner Stellung

gleidjfam als 2lusgleidj für bie uerfdjicbenartigen Drang=

falierungen, bie er in griebensjaljren gebulbig fjatte b

;in=

nebmen muffen; bart genug mar feine Sdjule geroefen:

multa tulit fecitque tiro, sudavit et alsit! Das .füllten

aber alle bie Sdjmäljer unb Leiber benn audj bebenfen; ibr

Urteil mürbe mobl anbers lauten, roenn fie am Kriege als

ältere Offiziere unb nidjt als ältere ßeute bes 5Kannfdjafts=

ftanbes teilgenommen Ijätten! Audacter calumniare. . .

Der Sturm auf Dirmuiben am 21. Dftober mar nidjt

geglüdt, tonnte unmöglich glüden, aber mir mufjten ben

ujidjtigen $la£ unbebingt haben. Sßenn ber mohloer»

fdjanzte geinb unfern angriff audj abgefdjlagen hatte, bie

greiroiUigen=31sgimenter blieben ihm an ber Kehle unb

hielten ihn in Sdjadj, benn er magte feinen ernftfjaften

©egenangriff. Die täglich fortgefetzten Kämpfe tofteten

uns roeiter fdjmere Opfer unb oerfdjonten audj bie älteren

Offiziere nidjt. 21 n Stelle bes gefallenen Wedltngbaufen

hätte ber bienftältefte Kompagnieführer Hauptmann ber

JJeferBe a. D. Sdj. *, ein rüftiger günfziger unb befannter

Berliner ^odjfdjulprofeffor, bie gührung bes oermaiften

23ataillons übernehmen muffen. 2lber etma um bie gleiche

Stunbe, bie uns ben ÜRajor naljm, fegte ihn ein Ober=

fdjenfelfdjufz aufzer ©efedjt. Bis auf etma 500 SKctcr oor

bem 3iel nnferes 2fngriffs, bem mit feinblidjen 3Jcafdjinen=

gemehren gefpid'ten Oftranbe uon Dirmuiben, mar er mit

leinen TOtjrmibonen fprungmeife oorgebrungen unb hatte

gerabe ben 23efehl oon redjts „Seitengemehr pflanzt auf!"

meitergegeben, als ihn bie Kugel traf. Sdjon nadj fedjs

2ßodjen melbete er fidj roieber beim Regiment, mürbe

Major unb 23ataitlonsfommanbeur unb fämpfte bann auf

allen Sdjlachtfelbern ber Diaifion, bis er im Sjerbft 1917

infolge einer nodj Diel fdjroereren ©errounbung ben 2lb[djicb

erbitten mufjte.

Dem gührer ber 5. Kompagnie, Oberleutnant b. 5R. a. D.

unb Siegierungsbaumeifter ^hoenir aus Berlin, zefebmet;

terte roährenb bes 2lngriffs bas heimtücfifdje ©efdjojj

eines oerftedten granftireurs ben Untertiefer. Ücadj 2tb=

lauf meniger 9)lonate, in benen er fidj fieben oer.fdjkbenen

Operationen unterziehen mufzte, zum Regiment an bie

gront zurürfgefehrt, mürbe er im weiteren Berlauf bes

Krieges nodj mehrfach oerrounbet unb fanb fdjlief3lidj in

Kufzlanb unter tragifdjen Umftänben ben .fjelbentob.

„9?idjts halb Z" fun ift ebler ©eifter 21rt." (Ehre feinem

2lnbenfen!

21udj ©raf u. SBinfzingerobe unb Oberleutnant o. Bonin.

* Die 91amen Der nod) lebenöen Ferren (ino nid>t ouigefiirictcn.


:

!

14

2 0. 3 a b r b n n b c v t

Dir. 8

beibe ehemalige aftioe Dffijiere im heften aJtannesalier unb

beibe ebenfalls Stompagniefüljrer im Regiment 201, ianfen

cor Dirmutben babin. 2lls ber letztere nach langem Suchen

enblieh aufgefunben mürbe, mu&te ihn (ein »ruber, Hauptmann

beim SRegimentsftab, burrh tleine ©ebraurhsgegenftänbe,

bie er in ber Xafche trug, refognofäteren: bie hungrigen,

milbgeroorbenen Scbroeine, roeldje in ber Umgegenb

überall frei umherliefen unb gutter furhten, hatten ihm

Körper unb ©efidjt oöllig jerfreffen —

Srft am 10. Scooember tonnten roir uns — faft ohne 33er»

[U [te — in Dirmuiben feftfetjen, narhbem einer non ben

gemaltigen 23rummern, bie befanntlirb bie fdjnetle Einnahme

oon 2introerpen ermöglicht hatten, auch hier 3" 2Borte

gefommen mar.

hinter ben Äuliffen ber Diplomatie.

Unter bieler üfaerfdjrift »erben gingetneihte Vorgänge, (Ereigniffe,

©efprädje unb 3uflänbe afa unb ju unter bie Supe nehmen. 3ljre

Sd)ilberungen roerben Dielleidjt manchen Sefern unroabrfdjeinlid) oorrammen;

fie finb es aud), aber fie entsprechen trofcbem erftaunlicftertueife

mutatis mutandis ber SBirflidjteit. Sie 3teb.

Marionetten.

Pantins que vous etes,

Dansez, mes amours!

2? e r f o n e n

Ser ©efinbte: fterr D. X.

Der I. Segationsfefrctär: qjrins ?).

Der II. ßegationsfetretör: Saron 3-

ein Sanjleibiener.

De vos pirouettes

ün rira toujoursl

Der ©efanbtel.: 21Ifo, meine Herren, bie Xifdmrbnung

für heute hatten mir glücfltcb fertiggebrad)t. Die ffllenfeben

ahnen nicht, mas bas für 2Jcübe madjt, roie roidjtig bas aber

aud) ift. 9cun gehen mir ?u ben (Einlaöungen für Sonnabenb.

1. Hüte, 2. Le Prince et la Frincesse de Y., 3. Le Baron Z.

«ßrinj 2).: 2Ber fonft noch oon ber ©efanblfdjaft?

Der ©efanbte: ßiebfter 23rin3, es hanbelt lid) bod)

nicht um ein 2lufroafd)biner, fonbern um ein Diplomatenbiner,

ba tonnen roir bod) nicht Kretbi unb 35letbi einlaben.

23 a r o n ,3

: 2Iber oielleicht ben Hanbel5-2tttadje, ober

ben Scanne-' unb 23cilitär-2lttarh6.

Der ©efanbte: 23efter 23aron, bie gehören bod) aud)

gefellfrbaftlidj 3ur «meiten Klaffe. A propos, 23aron, mie ift

Ohr SRong? Sie muffen bod) auf aUe gälte uor ben militärifdjen

2lttadjes rangieren.

Saron 3.: 3d) glaube nicht, Herr ffleinifter. Das ift

bod) in biefen 3eiten aud) gans gleichgültig; mir liegt gar

nichts baran, laffen roir es bod) fo, mie es bisher geroefen ift.

Der ©efanbte: Das ift gänj falfd), liebfter 23aron,

mille fois pardon. SRanqfragen finb mit bas roirhtigfte in

unferem 23eruf. Das roeifj aud) feiner beffer als ich aus

meiner langen Hoftarriere Öd) roeifj fd)on, roie ich biefe

grage regele, Sie roerben ftaunen.

Diener: Grjellenj.

Der ©efanbte: 9\aus, Sie Sfel, ich bin nid)t 311 Haufe.

21ljo, 23arnn, bas mad)e ich; bie beiben Herren Offiziere

roerben bas gar nidjt inerten, bie haben anbere Dinge im

Stopfe. SBir Diplomaten finb nun mal etmas anberes.

2Bir roollen bod) nidit an ben ©runbfeften unfercs Stanbes

rütteln. 3a, mo maren roir fteljen geblieben. ? M. le Baron

de A., le Comte B., le Ministre C. . . .

Der Diener: Der Hanbels-21ttadje läfjt fagen, er habe

eitle bringenbe Sache, bie noch heute erlebigt roerben muffte.

Der ©efanbte: Sdjeren Sie fid) raus, Sie 2Iffe,

Sohn einer Hünbin, elenbiger, fagen Sie bem Herrn, id) lei

tot (Diener abi. genier bie beiben Sefretäre ber D.fdjen ©e»

fanbtfdjaft, alle mit Damen. Damen finb belebenb. SDcan

mufj fie nur „u nehmen roiffen. 3d) behanble alle Domen

roie Kofottcn , bas hoben fie alle gern. Da ift bas uerbammte

21as non Diener fchon mieber.

Diener: Der ©efanbte 23nron 21. läfet fid) melöen.

Der ©efanbte: Das ift etroas anberes. ©egen

Diplomaten mnfi man höflid) [ein. Au revoir, messieurs

(®e|ant>ter

ab.l

23 a r o n 3. : (Eigentlich, roenn roir unter uns finb, lieber 2).,

ift ber gute I. bod) ein etelhafter Snob. Da& unfereins mit

[o etroas rjerfebren mufj, ift eigentlid) ein ftartes Stürf. 2Bir

com medlenbttrgifcben llrabel finb roobl nod) hodjmütiger

roie 3hr 33cebiatifierten. Da tommt fo ein frifd) geabelter

Kolonialroarenhänblersfobn unb fpielt fid) als unfersgleirben

auf. 6s ift 311m ßadjen, roenn es nid)t 3um beulen rocire.

SJcein 23ater mujd) fid) bie Hänbe, roenn er einem 23ürger>

lidjen bie Hanb gegeben hatte. Unb nun muffen mir uns

mit fo etmas gemein machen.

23 r ins 2).: 3 a '

aDer man niu & nlif il >m re(*)ne "< oas

tann für unfere Karriere nützlich fein. 2Bas maren heute

übrigens für (Eingänge?

23aron 3. : 3dj habe nod) nidjts gejeben, mir haben ja

bis jetjt bauernb über Diners, »lacements ufro. gefprod)en.

2ßas ift übrigens mit 3h rfn beiben 23erid)ten geworben, bie

Sie geften für alles anbere unfähig machten?

23 ritt 3 2).: Der ©efanbte gab fie mir in einer fo (charmanten

gorm surütf, unb id) 3errif3 fie bann, id) mar gatij

froh

unb erleichtert.

Baron 3. :

21rbeit

umfonft.

2tber 2Kenfrbenstinb, bann mar ja 3bre gan^e

25rin3 2J.

: Das tut nichts, id) bin immer froh, roenn

meine 23erid)te nicht abgehen unb ber Scinifter fie felber

mad)t. 3d) habe foro efo'fooiel 21rbeit mit bem Hofrat, bafi

bie 3ournalnummern an ber ridjtigen Stelle flehen, bafj bie

fransöfifeben ginlabungstarten, ffleenüs, Iifd)orbnungen ohne

gehler finb, meine 3"t ift gans ausgefüllt.

23aron 3-

: Apropos, bertleine X fragte mir gegenüber

neulid), bafö er gar nidjts über bie 25oliiif erführe, bie politifrhen

23erictjte md)t 3U lejen betätne.

23 r in 3 2).: Der ift roobl oerrürft! 3dj habe ihm befohlen,

mir 3it helfen bei ben ©efellfcbaften bes 2Jcinifters,

bafs alle ©äfte ihre ridjtigen 23lätje befommen. Da nie ein

Herr bei ber Dame filtf, bie er führt, ift bas oar n;d)t leidjt.

2lud) für 3igarren unb 3igaretten mufj er forgen. 2Bas roill

er beim nod) mehr? Sehen Sie mich an. 3d) bin jefct 40.

bin Cegationsrat. 23is 3U meinem fiebenunbbreifiigften 3aljre

habe idj bodj gar nidjt gemufet, roas 25olitit roar. SBeber in23aris

nod) in Korn roufs'en roir, roas ber 23otfd)after tat. 2)Jan frijrieb

täglich eine StunDe uon 12—1 etroas ab ober böfte fon auf

ber Katt3lei herum, bann erlebigte man feine Dejeuners, Sees,

Diners ufro., bafta. Der gute X. (oll feine neumobifdjeu

3beetl haben. (2er Cüelanöte tritt ein.)

Der ©efanbte: So, nun märe ich ben langweiligen

fori los. Die Unterhaltung ift gar nidjt leidjt, roeil er fo

fd)Iedjt granjöfifdj (pridjt.

23 a r o n 3

: 2lber ber ©efanbte 23aron 21. fpririjt ja

fliefsenb Deutfdj.

Der ©efanbte: SBeijj id), roeifs i b, aber id) bin nun

mal für bas Ancien regime ä tout prix. bie Diplomatenfpradje

ift gramöftfd), bubet bleibe idj «Dean tonn fid) aud)

fran,-,öfiirl) Diel prä ,ifer ausbrücfen. gittben Sie nidjt aud)?

(58eibe .Ferren bejahen lebhaft.)

Der ©efanbte: So, nun haben mir audj__bas ffiffen

motgen, Slbfcbiebsfeft für ben Hanbelsattarije toeljr langroeilig,

aber fo ein üötann freut fi* bann [ein gaii3es Geben

über bie Sbre. Sr fann aud) Madame Li princesse führen,

bie bann bie ©nahe haben roirb, bie Honneurs in meinem

befrbeibenen Haufe rote geroöhnlid) 311 madjen, unb mir bie

Ghie erroeifen roirb, mir gegenüber3ufitjen.


Vir. 8 2 0. Sabrbunöert 15

^ c 1 n ,5

s l). : Soll

fonft nod) jemanb eingetabeti roerben,

oielleid)t ber Vräfibent bes Deutfcben Vereins, mit bem ber

J)anbelsattad)6 fo oiel 3U tun gehabt bat?

Der ©efanbte: Wein, um ©ottes roiüen, bleiben Sie

mir mit ben lieben ßanbsleuten Dorn ßeibe. Die labt man

,?u Kaifers ©eburtstag einmal ein, bamit Scblufj; id) als

©efanbter bin bod) nid)t für bie ßanbsleute ha. Dafür fann

ber ©eneralfonful forgen. 3d) führe alfo bie alte langroeiltge


16 2 0. SaSuM"!16 ' 1 9?r. 8

§)er triebe *>on 6t ©crmoin.

SCßauem [feilen fiel) bem Glitte,

Sveiem 93lirfe ffavv entgegen. Soeföe, „.yaiifl"

i«r inib Vi.rlüa mm äliiquft Sdierl ist. m b.ft., «eri.n SW • UicrontuHiitli.il für tue Stctmftion: Dr. (£. l J)(ul)liii|i. SBetlln-fJtieöenau


'

Kummer 9 * 27. ©epfembet i


2 0. 3crt

"\nf\s\il'

Oni/Qll! Seutfdjlanb unb bic Slrmenier. SJom ©eneral ber Sau. ßim an o. S anb ers. > Die ftratjgifdje Sfbeurung ber 21bttetung

Sdjlesmigs. S3on 3obannesIiebje. • Die SBebeutung unferer UBafferfräfte für Seut)cblanbs SBieberaufbau. iöon ©ebeimrat

9)car ©eitel. • 2)ie granffurter Dftobermeffe. iöon laf Koro. / 2er ältere grontoffiäier im gelbe. IV. 2 r

58otaiüon5(übrer als güljrer eines 3u 8 es - Bataillon Oibtman. Sßon Dr. jur. SurtTOidjaelis. s Sotumente ber 3 eu 8 e f

jjeer unb Sohle, s Unter ber ßupe: Sie Spuren jjerrn ßeoines. — Sie SReaftionsmüge. • Seutfdje Sarifaruren. Sßon Samens.

ct)'d) te:

Das Sud) über bie Gntftebung bes SBeltfriegeS, bas im

Stuftrage ber be'utfd)=üfterreid)i|d)en iKegierung oon bem

©lebenbürgener Sacbfen Dr. Stoberid) ©oofs herausgegeben

roorben ifi, unb beffen auffebenerregenbe Enthüllungen nun

bie SRiunbe burd) bie Breffe ber ganjen SBelt madjen, ift

mit bem Segleitmort auf ben SJcarft gebracht roorben, bafe

es ju einer IKeolfion bes griebens führen muffe. Öd) aber

3roeifte an i;er (Erfüllung biefer SBeisfagung.

Safe fid) ber Sriebe r>on SJerf-wiltcs auf einer gigantifdjen

Süge auftaut, braucht burd) fein Sud) unb burd) feine ©e=

heimbofumente beroiefen ju werben. Dafj Deutfdjlanb ben

Krieg nicht entfeffelt bat, „um feine Vortjerrftbaft miit ©e=

roalt ju begründen" — mit biefen S&orten roirb bie alte Se=

fdj.ulbigung in ber STtantelnote oom 16. 3uni gut Begrün*

bung ber ©e red) tig feit bes ©eiftes bes Sri eben s oon Ver=

failies in lapibarifdjer Äürje erboten —, ift über jeben

1

^roetfel erhaben. Dennoch mürbe ber 2trt. 231, ber Slrtifel

bes Sd)ulbbefenntniffes, jum Slngelpunft bes Vertrages.

Die Sri^öensfdjlüffe oon 1919 roerben nidjt burd) b'ftorifdje

Unterludjungen, fonbern an ihrer eigenen Unausfübroarfe ;!

jugrunbe gefjen.

Dennod) ift natürlid) jebe Enthüllung ju begrüjsen, bie ber

großen ßüge oon neuem 'ins ©«ficht leuchtet. Das tut bas

Budj bes Dr. ©oofj mit fo hellem Sd)ein roie lein anberes,

unb jmar besfjalb, meil es allein oon allen benen, roeldje

bie Entfteljung bes Krieges aus ben Sitten tebenbig roerben

liefen, bem Sefer bie lüren ber SBerfftätten öffnet, in

benen bie Urfunben entftanben finb. Die Quellen fritif bes

©efidjiidjtsforfcöers geroinnt burd) bie Kenntnis oon ber

Sntftebungsgefd)id)te ber Dofitmente erft b'.e iianbbabe 3ur

Beurteilung ibrcs SBertes unb bie SJcöglidjfeit, Urfunben»

fälfcbiungen auf bie ©pur ju fomtnen.

Das Ergebnis ber Sorfdjung bes Dr. ©oofs täfst fid) furj

in folgenbem Satje 3u:ammenfaffen: SEBährenb ber fritifd)en

Xage bes 3uli 1914 roar im Dreibunbe nicht Deut[d)(anb,

fonbern Oft erreich bie führenbe 2Kad)t. Dies eine

menigftens mirb mit unäroe'felbafler Sicherheit burd) ben

Süd in bie SBerfftatt am 23a(lplaö bemiefen. 6elbft fo

geroanbten ©efd)id)tsfä[fd)ern mie Xarbieu unb Sartbou

mirb es nad) biefer Seröffentlidjung nid)t mebr möqlid)

fein, ben folgenben Sa^ ber IKantelnote com 16. 3uni

aufred)t3uerbalten: „Sobalb ihre (ber SRegierenben Deutfd)»

lanbs) Vorbereitungen oollenbet maren, haben fie einen i n

2lbl)ängigfeit gehaltenen Sunbesgen offen

basu ermuntert, Serbien innertjatb ad)t>

unboiersig Stunben ben Krieg ju erftären.

Um biefen allgemeinen Srieg boppelt fid)er ju madjen,

haben fie fid) jebem SBerfudje ber 58 e r f

ö b n u n g

unb ^Beratung ent3ogen, bis es 311 fpätroar:

unb ber SBeltfrieg ift unoermeiblid) geroorben.

2Iucb 3" r f' Cidjnomsfn roirb einen biden Strid) burd) bie

folgenben 2Borte feiner Denffd)rift madjen muffen, in benen

er bas Ergebnis feiner 5Beroeisfübrung sufammenfa&t: „2Bir

haben erftens ben ©rafen SSerdjtolb ermutigt,

Serbien ansugreifen, obroobl tein beutfdjes 3nter>

effe oorlag, unb bie ©eTabr eines SSBeltfrieges betaunt fein

mufete. unb sroeitens in ben lagen 3roifdjen bem 23. unb

30. 3uli 1914, als ^err Safonoro mit 9Jad)bnid erflärte,

einen Singriff auf Serbien nicht bulben 3U tonnen, bie

britifdjen 33 erm i 1 1 1 u n g s o r f d) l ä g e abgelehnt."

Die öftetreicbifcrjen 2lrdjioe beroeifen, tiafc genau bas

©egenteil rid)tig ift.

Q3on ber 6ct)Ua in t>h art)bbt$.


9cr. 9 2 0. 3a&rf>unbert

5)eutfd)lcmb imb bie Armenier.

Sin QiBort ,5 11 ben "33 c f cb u l b i g u n g c n b e r Unfcnf«.

Vis cor fu^em hiatte id; bic für heutige 3eü tDOfjI

naioe 2tuffaffung, baß 3u jeber Vefcbulbigung eine,

roenn auch nod> fo geringe, Unterlage gehöre.

3n Malta habe id) aber gefehen, bafo bie jetjige 3^tt

berartige Vorurteile über Vorb gemorfen bat

SSom (Benerat b. Sao. Simon o. Sanbers.

unb ba$

irgendeine bireft erfunbene finnlofe Ve =

I) a u p t u n g genügt, um fetbft oerftänbige 9Jcenfd)en

in ib,rem Urteil 311 beeinfluffen. Stuf foldjen Vehaup=

hingen einiger Stngeböriger bes an ber ßeoante feß=

haften SJcifcbuolfes, roeldjes fid) fetbft

immer als befonbers intelligent be=

3eicbnet, aber bort im ßnnbe mehr

für pfjantafieooll gilt — unb 3roar

einer Vbantafie unterliegend roelche

burch Hoffnung auf eigene Vorteile

roefentlid) beeinflußt roirb —

, beruht

bic ßegenbe b c 11 1 f d) e r Beteiligung

an ben St r m e n i e r = 23 e r f

gungen! — Daß bie Vertreter

• ber Sntente berartigen Unfinn glaub=

ten, liegt an ber oölligen Untenntnis

biefer Vertreter über bie tatjächlicben

Vorgänge in ber Xürfei, insbefonbere

über bas Verhältnis oon ben Deutfcben 3U ben lürfen.

Diejenigen, raetche glauben, baf3 bie Surfen beutjehe

Dffi3iere in ihre innerpotitifeben Slngelegenheiten 6in=

blicf geroinnen ließen, befinben fid) in einem g r u n b =

legenben Irrtum, unb 3U biefen innerpoliti=

fchen Slngelegenheiten redjneten bie Surfen ihr Ver=

bältnis 3U ben Strmeniern foroie ihre Dielfad) grau=

famen Sdtaßregeln

gegen fie.

5Ber ben Hergang berartiger 9Äaßnahmen be=

urteilen roilt, muß 3uerft roiffen, bafc fie 00m türfifchen

SDcinifterrat befdjloffen rourben, unb bafa fein beut*

cb e r D i

f f f 3 i e r auch, nur bas geringfte über bie ge=

faßten Gnt[d>ließungen erfahren bat. Sann muß er

roiffen, ba^ bie 2lusführung bes Vefchloffeneu nur in

ben Hänben ber türfifchen 3iot[beI)örben lag,

alfo in benjenigen ber 2BaIis, TOutcffarrifs unb Sai=

mafans, beren Stellung ungefähr berjenigen unferer

Oberpräfibenten, IKegierungspräfibenten unb ßanbräte

entfprirht.

Steiler muß er roiffen, ba^ bie burdjführenben Dr=

gane biefer ^ioilbehörben bie sablreirhen Dienftftellen

ber türfifchen © e n b a r m e r i e roaren, roelche in

ihrer roeitoe^roeigten Organifation über bas ganse

ßanb reichte, ber aber nicht ein einiger Deutfcher an=

gehörte. Die ©enbarmerie reffortierte in böcbfter

3nftan3 oon bem 2Jcimfterium bes Innern unb nidjf

etroa oon bem Sriegsminifterium.

Es roar allgemein befannt, ba^ fie ein febr bteg=

[ames Qnftrument roar, roelches in ber Hanb ber oor=

hergenannten Verdorben nicht nur rücffichtslos ar=

I -

Ciman d. Sanaccs. «Beneral d. fiao

beitete, fonbern auch erforberlirhenfatts auf irgendeinem

SBege felbft bie Unterlagen oerfebaffte, bie etroa

3um ©infehreiten gegen mißliebige Verfönlicbfeiten

erroünfcht roaren.

9Jlit ben mtlitärtfdjen i)ienftftellen ftanb bte Sen=

barmerie in f einerlei Veibinbung. Xürfifdje Iruppen

mürben 3U tnnerpotitifcfjcn ©refutionen grunbfä|jlid)

nicht oerroenbet. 3n Sntentejdjriften ift behauptet

roorben, ba^ bie türfifche SRegicrung bas Ein»

oerftänbnis bes aus beutfd)cn

f f i 3 i e r e n pfammenge =

'festen t ü r f i f

d) e n © e n e r a l =

ft a b e s 311 ihren rigorofen 3)caß=

regeln herbeigeführt habe, unb baß

besroegen bie Schulb mit auf bie

Deutfchen

entfalte.

Stiich biefe Vehauptung esmeift bie

oöltige Untenntnis ber betreffenben

Vericbterftatter über bie innere Or=

ganifation ber türfifchen Sknftftelten.

Die suftänbige Stbteilung bes

türfifcfjen großen ©eneralftabes, ober

im Kriege richtiger bes türfifd;en

Hauptquartiers, roeld>e attes bas bearbeitete, roas mit

innerer unb äußerer Voütif in irgenbeinem 3ufam=

menhange ftanb, mar b i e 3 ro c i t e 31 b t e i l u n g

bes Hauptquartiers. Sic ift nur in

türfifcher J)artb geroefen! Der ©bef biefer

Stbteilung roar unb blieb ber türfifche Dberftleutnant


2 0. 3af>r&unbert 9ir. 9

33efd)eib roeifs, m u fs

t e ro i f f e n , bafs icf> oon 23e=

ginn bes Krieges ab in einem bauernben

Kampfe mit bem türfifdjen Hauptquartier geftan=

ben tjabe, ba unfere 21nfid)ten über bie türfifdje SIrmee

unb über bie operatioe lätigfeit gänjlid) auseinanber=

gingen, unb bafs id) roobl ber leiste bin, ben man in

einem 2ltem mit bem türfifd)en Hauptquartier nennen

fann. — 3d) rourbe grunbfätjlid) nid)t 3U ben £nt=

fcr/liefsungen bes türfifdjen Hauptquartiers rjerange=

3ogen unb babe im übrigen oon Seginn ber 5Dcobil=

madutng ab bis sum SBaffenftillftanbe als 2lrmee=

füfyrer im gelbe geftanben.

21 u f g ä n 3 1 1 dj unroabren unb I e i d) t =

fertig beigebrachten ©runblagen bat

man ben ßufammenbang b e u t { d) e r

Offiziere mit t ü r f i f

cfj e rt lafjnn^mcn

gegen bie Armenier fonftruiert unb

ift felbft babei nid)t oor offenfunbigen gälfdjungen

3uriid'gefd)recft!

Stad) biefen allgemeinen 2lusfübrungen ift meine

perfönlidje Beteiligung an 2lrmenierüerfolgungen mit

roenigen 2Borten ju crfcböpfen.

3 d) bin ro « b e r iireft nod) inbireft

a u d) nur an einer einzigen t ü r f i f

d) e n

2)t a fs

n a f) m e gegen bie 21 r m e n i e r b e =

t e i l i g t.

2I(s Efjef ber beutfd)en ÜÖcilitärmiffion mar id) bei

ben fragen innerer ober äußerer SSolitif burd> bie

23eftimmungen bes Kontraftes ber DJcilitärmiffion oon

oornberein ausgejdjaltet. 2Ils Oberbefehlshaber türfi=

fctjer 2lrmeen r>at fid) meine Sätigfeit mäbrenb bes

Krieges nur im äuf3erften SBeften unb im legten Sabre

com 1. Wär$ ab im äufserften Süben bes türfifcrjen

!Reid)es ooll3ogen, alfo in einer (Entfernung oon roeit

üner 1000 Silometer oon bem fogenannten 2trmenien.

— 3n meinen 2lrmeebe3irfen haben — aufser

in Smnrna gegen 7000 — 2lrmenier nur oereinjelt

unb serftreut

geroobnt.

Sie habe id) gefcfyütjt, unb ibnen habe id) g e =

helfen, infofern es irgenb in meiner 3Jiacfjt lag.

üftur ein ei nj ig es 3Jc a l ift bie nennensroerte

33efd)äftigung mit einer 2lrmenierangelegenbeit an

mid) herangetreten, als id) im Sesirf bes oierten

2trmeeforps ber mir im Wär$ 1916 unterteilt

mar, Xruppenbefidjtigungen abhielt.

roorben

2tls id) im Dcooember 1916 aus biefer 23eranlaffung

nad) Smnrna tarn, teilte mir ber beutfd)e Konful

©raf o. Spee mit, bafs ber bortige 2BaIi 9iabmi=23ei

in ber oergangenen 5Jiad)t ca. 600 Armenier — bar=

unter grauen, Kinber unb Kranfe — burd) lk>Ü3iften

unb ©enbarmen habe aus ihren Häufern boten

laffen.

Sie feien in jroei (Eifenbabnsügen in Sichtung Slfifun

Karafjiffar abtransportiert roorben. 3d) fdjicfte, nad)=

bem id) mit ©raf Spee nod) einmal bie 5Rid)tigfeit ber

s

Jcad)rid)t fontrolliert unb babei erfahren batte, bafs

ber 2lbtransport roeiterer Armenier beabfidjtigt fei,

joroie bafs in ber 23eoölferung mein Sinocrftänbnis

mit biefen SDcafsnabmen oorausgefetjt roerbe, ba es

äeitlid) mit meiner 2tntunft in Smnrna 3ufammen=

faEe — ben Chef bes ©eneralftabes 3um 2Bali. —

3d) liefe bem 2Sali eröffnen, baf3, roenn nod)

ein c i n 3 i g e r Armenier oon feinen

Organen f e ft g e n o m m ? n ober aus f

e = i

u e m Haufe g e t) o 1 1 ro e r b e , i d) bie

Iruppen gegen feine *P o l i 3 i [t e n unb

©enbarmen norgerjen laffen roerbe.

3d) ermartete feine gntfdjeibuiig.

Der SBaii lief3 mir ermibern, bafe er nur einen ibm

00m SJcinifter bes Innern Ialaat=58ei gegebenen

Sefebt ausführe, nunmebr aber ber angebrobten ©e=

malt meidje unb fofort bem DERinifter telegraptjifd)

gemelbet babe, baf3 er turd) mid) oerbinbert roorben

fei, beffen Stnorbnungen aus3ufübren.

Später erfd)ien ber SBali felbft bei mir, um biefe Er'

tlärung 3U mieberbolen unb bin3U3ufügen, bafs bie De=

portation befdjloffen gemefen fei, roeil 3at)lrcicfje oon

ben 2trmeniern oergrabene 2Biaffen auf einem bärtigen

griebbofe oorgefunben roorben feien.

5d) erroiberte ibm, bafs id) unroeigerlid) an meinem

Stanbpunfte fefttjalte. 3d) f)icltc Jebr mobl für mög=

lid), bafs bie 5&affen burd) bie 5ßoÜ3iften oergraben

feien, um einen Sorroanb bes SBorgebens gegen bie"

2trmenier '3U