Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen

dls.firstwebcollege.com

Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen

Handbuch

ECDL 2003 Professional Modul 3:

Kommunikation

Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen

Dateiname: ecdl_p3_02_03_Documentation.doc

Speicherdatum: 08.12.2004


ECDL 2003 Professional Modul 3 Kommunikation

- Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen

Inhaltsverzeichnis

1 EINLEITUNG .......................................................................................... 1

2 KALENDER FREIGEBEN ........................................................................... 2

3 FREIGEGEBENE KALENDER ANZEIGEN ..................................................... 9

4 ZUSAMMENFASSUNG............................................................................ 13


Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen

1 Einleitung

In dieser Lerneinheit werden Sie Ihren Kalender für unterschiedliche Personen mit unterschiedlichen

Rechten freigeben. Im Weiteren werden Sie einen für Sie freigegebenen Kalender

einer anderen Person einsehen.

1


ECDL 2003 Professional Modul 3 Kommunikation

2 Kalender freigeben

Auf der linken Seite des Fensters wird ein Hyperlink dargestellt, über den Sie Ihren Kalender

für andere freigeben können. Innerhalb einer Arbeitsgemeinschaft kann man so leicht erkennen,

wer zu einem bestimmten Zeitpunkt mit was beschäftigt ist.

> Klicken Sie auf den Hyperlink .

2


Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen

In diesem Dialogfenster können die Eigenschaften des Kalenders eingestellt werden. Dabei

werden die unterschiedlichen Themenbereiche durch Registerkarten gegliedert. Die Einstellungen

für die Freigabe des Kalenders können in dem Register Berechtigungen eingestellt

werden.

> Klicken Sie auf die Auswahlschaltfläche .

3


ECDL 2003 Professional Modul 3 Kommunikation

Bei Outlook können die Freigabeberechtigungen entweder direkt über die entsprechenden

Auswahlschaltflächen oder über standardisierte Berechtigungsstufen eingestellt werden.

Die gerade eingestellte Einstellung entspricht der Berechtigungsstufe 2. Dabei werden die

Einstellungen jeweils wechselseitig aktualisiert. In diesem Fall wurde die Berechtigungsstufe

der Detailauswahl angepasst.

In dem oberen Feld des Fensters werden die Benutzer eingegeben, für die der Kalender

freigegeben werden soll. Im Moment gibt es einen Eintrag mit der Bezeichnung Standard.

Das bedeutet, dass alle Mitglieder des Netzwerkes mit der Berechtigungsstufe 2 auf Ihren

Kalender zugreifen können.

Hinweis: Durch den Eintrag mit der Bezeichnung Standard werden alle Mitglieder

des Netzwerkes festgelegt.

> Klicken Sie zum Hinzufügen weiterer Personen auf die die Schaltfläche .

4


Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen

> Wählen Sie anschließend den Eintrag aus.

> Fügen Sie dann den ausgewählten Benutzer über die Schaltfläche hinzu.

> Bestätigen Sie abschließend mit der Schaltfläche Ihre Auswahl.

5


ECDL 2003 Professional Modul 3 Kommunikation

Sie haben soeben für Ihren Kalender ein Leserecht an Frau Meyer vergeben. Dabei wurde

die zuletzt verwendetet Berechtigungsstufe 2 eingesetzt. Diese kann aber über die entsprechende

Auswahlliste für jeden Eintrag individuell geändert werden.

Stufe 1

Stufe 2

Stufe 3

Stufe 4

Stufe 5

Elemente erstellen

Elemente lesen, Ordner werden sichtbar

Elemente erstellen und lesen, Ordner werden

sichtbar

Elemente erstellen und lesen, Ordner werden

sichtbar, Eigene Elemente können erstellt und

bearbeitet werden

Elemente erstellen und lesen, Ordner werden

sichtbar, Alle Elemente können erstellt und bearbeitet

werden, Ordner sind sichtbar

6


Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen

Stufe 6

Elemente erstellen und lesen, Ordner werden

sichtbar, Alle Elemente können erstellt und bearbeitet

werden, Ordner sind sichtbar, Unterordner

können erstellt werden

Stufe 7

Stufe 8 (Benutzer)

Alle Berechtigungen sind erteilt

> Klicken Sie auf die Auswahlschaltfläche des Listenfeldes .

> Wählen Sie hier den Eintrag aus.

Hinweis: Mit der Änderung der Berechtigungsstufe kann Frau Meyer nun in Ihrem Kalender

nicht nur die Einträge ansehen, sondern auch selbst welche erstellen, bearbeiten oder löschen.

Bearbeiten und löschen kann Sie allerdings nur von Ihr selbst erstellte Einträge.

> Bestätigen Sie Ihre Einstellungen über die Schaltfläche .

7


ECDL 2003 Professional Modul 3 Kommunikation

Damit haben Sie erfolgreich Ihren Kalender für alle Mitglieder zum lesen und für Frau Meyer

zusätzlich mit eingeschränkten Schreibrechten freigegeben.

8


Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen

3 Freigegebene Kalender anzeigen

Im Folgenden werden Sie den für Sie freigegebenen Kalender von Frau Meyer aufrufen. Den

entsprechenden Hyperlink zum Öffnen eines freigegebenen Kalenders finden Sie ebenfalls

auf der linken Seite.

> Klicken Sie hier zunächst auf den Hyperlink .

> Öffnen Sie über die Schaltfläche die Liste der Adressbucheinträge.

9


ECDL 2003 Professional Modul 3 Kommunikation

> Markieren Sie den Eintrag von .

> Übernehmen Sie die Auswahl mit einem Klick auf die Schaltfläche .

> Klicken Sie auf die Schaltfläche , um den Kalender zu öffnen.

Der Kalender von Frau Meyer wird nun in einer geteilten Ansicht rechts neben Ihrem eigenen

Kalender angezeigt. Die Details von Frau Meyers Terminen und Besprechungen können Sie

jeweils per Doppelklick auf einen Kalendereintrag aufrufen.

10


Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen

Hinweis: Auf der linken Seite werden Auswahlschaltflächen angezeigt, über welche

die jeweils zuletzt aufgerufene Kalender ein- und ausblendet werden können.

Hinweis: Als Privat gekennzeichnete Termine werden in freigegebenen Kalendern

nicht angezeigt.

> Führen Sie einen Doppelklick auf den Kalendereintrag von Frau Meyer am 5.Oktober

aus.

In dem bereits bekannten Fenster befinden sich alle Informationen zu der Besprechung. In

der Titelleiste des Fensters wird angezeigt, dass Sie keine Schreibrechte für Frau Meyers

Kalendereinträge besitzen.

> Klicken Sie auf das Dialogfenster über die Schaltfläche , um zurück zur Monatsansicht

zu gelangen.

11


ECDL 2003 Professional Modul 3 Kommunikation

12


Kalender freigeben und andere Kalender aufrufen

4 Zusammenfassung

Kalender freigeben

Die Freigabe Ihres Kalenders können Sie über einen Hyperlink

initialisieren, der auf der linken Seite der Kalenderübersicht

dargestellt wird.

In dem Dialogfenster zum Einstellen der Kalendereigenschaften

befindet sich die Registerkarte Berechtigungen, über die

die Personen für die Freigabe hinzugefügt werden können. Ein

Eintrag mit der Bezeichnung Standard legt dabei fest, dass alle

Personen der Arbeitsgruppe auf Ihren Kalender zugreifen können.

Die jeweiligen Berechtigungen können detailliert für jede Person

zugewiesen werden. Dabei können die Berechtigungen im

Einzelnen über Auswahlschaltflächen oder im Ganzen über

Berechtigungsstufen eingestellt werden.

13


ECDL 2003 Professional Modul 3 Kommunikation

Freigegebene Kalender

anzeigen

Freigegebene Kalender können über einen auf der linken Seite

der Kalenderübersicht dargestellten Hyperlink aufgerufen

werden.

Ein freigegebener Kalender wird dann zunächst neben dem

eigenen Kalender dargestellt (Splitscreen).

Für die zuletzt angezeigten Kalender werden, ebenfalls auf der

linken Seite der Kalenderübersicht, Auswahlschaltflächen dargestellt,

über die die jeweiligen Kalender ein- und ausgeblendet

werden können.

Als privat gekennzeichnete Termine werden auf freigegebenen

Kalendern nicht dargestellt.

14

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine